1901 / 147 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

É“ : 26590] Bekanntmachungen [26569] : Abschnitt Ax bie brkien f J : : H R L y z s eamten d j ¿ z 2 de anoder Deutschen Bucker-Industrie. L E E den Poi ungen der Direktion ift Besch j E: iges g nd H S B Abschuitt V. geriglFer Kraftloserklärung und immer nur unter | der leßten fünf vom Hundert des Nennwerthes des ercins der - - Als Mitglied der Landschaft kann j E iglihen Kommissarius zulässig. (Fee * : : E A j neuer Nummer statt. eit no<h verzinsten S i y schen Z ucer-Iudustrie AUG Wieber: bewo, dea Geier ines Ta Ne Previn E Amn E dürfen für den einzelnen Fall du lig Geldbuße, dur ihre Väter, Ausgabe von Pfandbriefe. zur Z bl < verzinsten Schuldkapitals an Stelle der

ein t j E - e Se 2 Gi Adi e. Baarzahlung des Nennwerthes j orstwirths<aftlih benußten | VUndert und fünfzig Mark nicht übersteigen. bon ein, | e. Bevormundeten dur< ihre Vormünder oder | $ 25. Die Pfandbriefe werden in Abschnitten zu Abschuitt VT. Sena. e E Tee E

gewählt worden: I , , landwirthschaftlih od Nennwerthe in Zahl hmen. 1) von den Zweigvereinen und zwar Grußé Vereinigfe F riederike Erbe aaen a werden, welches nah den | g, ® 12. Die ennweriye in Zahlung nehmen

k Z ) L [ x L E ; i egen einen ab- vereine L irektion verwaltet unk 4, Pfleger und zwar, wenn deren mehrere zu | 5000, 3000, 1000 900, 300, 200, 150 und 75 4 | Gewährung, Kündigung und Tilgung der lehnenden Bescheid der Direktion ist ; a. vom Zweigverein für Magdeburg und Um- Bestimmungen des Geseßes vom 21. Mai 1861, aupelegenheiten der Landschaft und vertritt tir d

: Ge R ) Í ; j 4 n es<werde an le ungetrennter Verwaltung bestellt sind, dur< | ausgegeben und ihnen zur Erhebung der halbjährli Darlehne. Fouds der Landschaft. den Ausschuß zulässig (8 egend hel Hamers[ehe betr. die anderweite Regelung der Grundsteuer einen | W< in denjenigen Fällen, in welchen die elbe einen derselben mit Vollmacht der übrigen, zahlbaren Zinsen Zinsscheine na Muster B. auf $ 32. Die Landschaft gewährt ihren Mitgliedern E hu Santibei bat das Recht Herr Fabrikbesißer Paul Schmidt-Westerhüsen uu C N, Reinertrag von mindestens 90 gewährt. eine Spezialvollmacht fordern. E Gesetz . mehreren Besißern eines mit Pfandbriefen be- | 10 Jahre beigefügt , denen Zinsfchein-Anweisungen | Darlehne in den von ihr ausgegebenen fandbriefen “A. das Pfandbriefskapital mit sehsmonatlicher ¿zum Vorsitzenden des Zweigvereins und damit | Unsere diesjährige ordentliche „Gewerkenver- $ 3. Die Meldung zum Beitritt geschieht bei Die E der Direktion erfordern die P; C S durch - einen bevollmächtigten beizugeben find. A „_ [nah dem Nennwerthe unter folgenden L edingungen: Frist zu kündigen, au< zum ersten Vertreter des Zweigvereins sammlung“ findet am Sonnabend, den 13. Juli | der Direktion der Landschaft unter Eltxei ieg wirkung dreier ° Mitglieder, darunter mindestens 6 t enBer, d ledi L e z Die Ausreihung der neuen Zinsschein - Reihe $ 33. Von Grundstü>ken, deren Eigenthum a. wenn der Erwerber eines mit Pfandbriefen im Ausschusse des Vereins, : d. I., Vormittags 82 Uhr, auf dem Kloster zu | einer vollständigen beglaubigten Abschrift des Grund- | 2Xdentlichen und werden, soweit dieses Statut nig, “A N oigen Frauensper]onen durch | erfolgt, wenn die dazu bestimmte Zinsschein - An- Mehreren zusteht, können ideelle Antheile nicht be- beliehenen Grundstü>s die ihm nach $ 4 ommerzienrath v: Loß-Wolmirstedt | Hamersleben statt, und werden unsere Herren 2c. | buhblattes über die zu beleihenden Grundstücke, | 9Mderes bestimmt, nah Stimmenmehrheit gefafß ¿un , Pte. 5 V wetlung nicht eingereiht werden kann, an den Vor- | lieben werden. des Statuts obliegende Verpflichtung inner- zum Stellvertreter des Vo ißenden und damit | Gewerken hierzu ergebenst eingeladen. Beifügung einer ge örig bescheinigten Nachweisung _ Bet ihrèx Geschäftsführung hat die Direktion d | juristischen Perfonen und sol<hen Perfonen- zeiger des betreffenden Pfandbriefes. S 5 34. Insoweit das Eigenthum eines Grundstücks halb der voresErtickenen Frist m<t er- zum Stellvertreter des ersten Vertreters des i _ Tagesordnung: j über die auf denselben ruhenden öffentlichen Lasten ihr vom Ausschusse ertheilten Zustruktionen ju L L | Mehrheiten, welche, ohne die Eigenschaft | Jt aber vorher der Verlust der Zinsschein - An- | dur Lehn, Fideikommiß oder Familienstiftung be- füllt; Zweigvereins im Ausschusse, 1) Bericht über das abgelaufene Geschäftsjahr. | und Einsendung eines Eintrittsgeldes von einer Mark achten und den Beschlüssen desfelben Folge zu leisten i einer juristischen Perfon zu besitzen, doch weisungen der Direktion angezeigt undder Aushändigung {ränkt ift, „müssen bei einer ‘beabsichtigten Ver- . wenn der Schuldner seinen \tatuten- und E Uy P hs Ee erelaben : 2) A 0 E Eer Jahresrechnung und | für jedes ange angene Tausend der verlangten Dar- Gegen dritte Personen hat jedo eine H eh, Rechte erwerben und Verbindlichkeiten ein- | der neuen Zins\chein-Reihe widersprochen worden, fo | s{huldung diejenigen Forderungen erfüllt oder deren vertragsmäßigen Verpflichtungen nit nach- um zwelten Vertreter des Zweigvereins im Antrag auf Ertheilung der Decharge. lehnsfumme. + v ft zu ver Sid Fos j Ernt ; R Ert ; ¿f Ausschusse und j 3) Beschlußfassung über Neubauten, interne An- | gliedern mit dem ntrage auf Gewährung eines | treten, keine re<tlihe Wirkung. [T zu ber E hre Fen Vertreter oder einen | sprüche auf die neue Reihe gütlih oder im Nechts- Skistungsurkunden, Sazungen und andere das Rechts- 2. wenn der verpfändete Grundbesiß zur Herr “Fabrikbesißer Gustav Bressel-Dakhlen- gelegenheiten der Gewerkschaft. Finanzielles. | weiterén Pfandbriefdarlehns zu entrichten, soweit es | Schriftliche Erklärungen der Direktion erfol von drejen evollmächtigten Betheili ten und, | wege erledigt sind. : : E verhältniß regelnde Urkunden vorschreiben. Zwangsverwaltung oder Zwangsversteige- warsleben , Grube Vereinigte Friederike, den 21. Juni 1901. sih ni<ht um Pfandbriefsumwandlungen oder Kredit- | nter der Unterschrift „Direktion der Landschaft F falls fie nur durch die gemeinschaftliche Er-} 5 26. Für die Sicherheit der Pfandbriefe und | $ 35. Für das Darlehnskapital, die nach , rung gebracht wird; zum Stellvertreter des zweiten Vertreters des Der Repräsentant: erneuerungen handelt. v Provinz Sachsen“ und bedürfen, um re<tsverbindl lärung zweier oder mehrerer Vertreter ver- | aller aus denselben entspringenden Rechte ist die Land- | $ 36 zu entrichtende Zahreszahlung, etnen, - eine angemessene theilweise Abzahlung der wetgvereins im Aus\chusse ; J. V.: Sander. Dem Anmeldungsgesuche “ist eine amtliche Be- | ¿U sein, der Vollziehung dur zwei ihrer Mitgliede; E erben können, durch einen derfelben schaft verhaftet. E j A Kündigungs-, Einklagungs- und L eitreibungsfosten Schuld in gleicher Frist zu verlangen, wenn vird, nate essn Voigender, Herr Dintior | [2908 den Beleihung verlan iets n | Pole res Gel tgtries ‘tin Die me M gatte =oflmadst der übrigen beifonds befridlat werden fan ie befugt, i Obe | wahsenden Koften fan tion Lee | Ke erpsinbete Gemdlesi fd in feinem -“ F F . - és D »l oi . ; " C ete I j nf F daa F u / 9 erDe E N 2 ) F : Ie wte dIe ? p ( p 3 Ber . Berendes-Kulmsee, zum Mitgliede des Direktoriums d P NIO mater Geschäftsabschluß der Reinertrag fic igt vird, beizufügen, E S ie autet en fun det | Mitglieder der Landschaft, welche einer dieser | der ihm zustehenden Forderung “aus Len ber Land- Beiträge mnß Janerbals det ersien ¡wei Drittkhoile S 42. Ueber Die Beiväbrene und näheren Be- gewählt ist und dadur aufgehört hat, Mitglied des | der - e eenoversicherungs-Bank auf Grundbuchblatts-Abschrift eo $ dexr eingereichten Eigenschaft öffentliher Urkunden. Das S; die | Kategorien angehören, können nur in der Person haft gehörigen Oypothekenforderungen sich diejenigen | des Werthes der zu beleihenden Grundstü>e zur dingungen des Darlehns, sowie über die Kündigung Nee qu Jene f ber BL Dee Aeos Zieht der Anmeldende selten Antrag zurü>, odex | trägt den_heraldishen Adler mit dem Wappen L threr zulässigen Vertreter in der Generalversamm- | riterlih mit den Rechten eines Zéessionars über- | ersten Stelle Briefhypothek bestellt werden, vom deselben entscheidet die Direktion; au teht der- ver Zretor Tieipald Atfekve als stellvertre- ——————— O. —— wird derselbe von der Direktion zurügewiesen, so | Nrovinz Sachsen als Brustschild und die Umschrift R E e O Pauneman, ti E 0 Ie melde er Ge : Inkrafttreten des Vürgerlichen Geseßbuches ab selben das Recht zu, auf Antrag der Darlehnssucher Vertreter deselben im Aude tes Be e, A Elnnghme ‘4 [9 | Vrifung gmasenen Rosen gurüagahie "V | "$18. Dem zum Mikteramte Welle n e U Lt fefannt if, Viele dur beglaubigte efunden | welt” for Lte Lg den alle Nacht und Pflichten, | Wiglih na deen $ 111d Abt, 2 mit, der Mah, | die Besctigina var ter Grtibune cis Ls > B Z Se e . s h, O h A “a dd d 2 c Ü ' Eur > ( >1 Ch x L PNE ag No en Boittte 5 b > Le o 7 $ of I » 5 » 4 4 f der Sülbettreter g besien Mecalda 0 Ausschuß Veberträge aus dem Vorjahre : S ba rwalsenen Kosten O us Synbikets Lüften Pete dien und mit darzuthun. O 7 C E ene ziedeitanbei baben auf Ls Gläubiger übe A ati Grnbbiame G 6 1 Mais E bie Mere e Bube O T bleibt vom Zweigverein besonders zu wählen; a. a erze e ee O0L 8481 A 9, ftc Crwerber eines mit Pfandbriefen nah Direkiton (Syndikus) ib A ‘Falís Biede der Kein zum Erscheinen in den Generalversammlungen | Die Landschaft ist befugt, wegen aller ihrer Forde-| Kann Darlehnsfucher den Vorrang vor bereits 8 43. Na der Pfandbriefsausfertigung ist 2) von der Abtheilung der Naffineren b. Prämien-Ue erträgè E 99 075/17 stüds ift verpllibtes d Day Lenen Grund- Behinderung desfelben dem a M "Beth er Verechtigter hat mehr als eine Stimme. E rungen an ihre Mitglieder si<h nah ihrer Wahl an eingetragenen Forderungen nit sofort verschaffen, | seitens der Direktion auf den Hypothekendokumenten bis zur Ren S ene Over ammlung 1904 M Fn telérve N e 98 20 n Sverbe Le Gang füds h dae Ler L Instruktion zu dessen Stellvertretung Ferd l: ae : ie S latte ardanaenid a außer über Sia oder unbewegliche Vermögen derselben so ist die Bewilligung eines Darlehns denno zu- | zu bescheinigen, daß und über welchen Betrag Pfand- zu Mitgliedern : 1 - E 396 02 N ct R C OS zum Richteramte É S j ; Mare dh le in diejem Statute ausdrü>li< ihr zugewiesenen | zu halten. lässig, wenn derselbe sich verpflichtet, die eingetragenen | briefe der Anbschaft der Provinz Sachsen, fowie zu err Kommerzienrath Marx Dulon-Magdeburg, Zinsen: und Miethserträge. , . . ,| 12521980 M: vollzogenen, Urkunde beizutreten und die steht Ba Ne s i O entliwen Mitgliede Gegenstände, nur über Anträge Beschluß zu fassen, ÿ 27. Der Gesammtbetrag der im Umlaufe be- Forderungen zur Löschung zu bringen und wegen der | welhem Zinésatze N teilen find. | Ebenso derr Kommerzienrath Paul Hennige - Magde: Peitrittögebühren Bab Ae 94105 | 0 bende E E sür die Pfandbriefshuld | [5 Bepfanb riefunagangeltaenbelten “erfo welche den dem Ausschusse und der Direktion nach | findlichen und nicht gemäß $ 30 Abs. 2 mit dem | Ansprüche aus denselben der Landschaft in der Art | ist vor Ertheilung einer löshungsfähigen Quittung ol ienrath Carl Sfkene-Klett d Sahre 1896 O 296 Diese Urkunde ist binnen 14 Tagen nach dem Er- | Shuldverschreibungen und anderweitigen Erklärun drihue A olepitigs P vgsen nt M f T Sn S haft ae e 100 i Pfandb iese er Lands ja B derselbe | der Keebilernencce 1E Li S äfen: rr Kommerzienrath Carl Skene-K ¡ D S C R e E A S S bnsfudbe i itte Pe » iderlaufen. j en Gesammtbetrag der der Landschaft zustehenden H. in Pfandbriefen der Landschaft bei derselbe er Kredite z 5 L N- 5 3 stellvertretenden Mitgliedern : N ele Se icatapen belNückversicherungs- U add ads der Direktion der Landschaft e E L E Of n O | Gs Die Fie iche S amis findet Hypothekenforderungen zu feiner Zeit überfieigen, hinterlegt. M M O A n A ada Pfandbuefabetrag Verr Fabrikbesißer Ferd. Beit-Hamburg Yelell|haften pro 16 E 60 158/37 As 4044 ; R ; Bie Et E , vei alljährlih im Monat Juni statt, eine außerordent- | Die itglieder der Direktion und des Ausschusses Bei der Berechnung des Betrages der Ford en | vernichtet ode $ 30 Abs. 2 mit dem Pfand- ; ikbesit Beit-H “O __60 158 e s s E ie Eigenschaft notarieller Urkunden. Aus ua unt satt, eine t- | Vie Viitg! _der d des Ausschusses | L Bere g. es Detrages der Forderungen | vernihtet oder gemäß $ 30 Abj. 2 mit dem Pfan T Fabrikbefißer Otto Lüttge-Braunsweig, 3 641 549 Falle nige ung cines Eintrittögeldes kann in diesem findet e a e Sande l eDina A gf liche nur, wenn der Ausschuß folhe für nothwendig sind hierfür persönlich verantwortlih. wird der Zinsfaß derselben, wenn si< fein höherer | briefsrecte ausgeschlossen worden ist. verr Direktor Dr. Eugen Kuthe-Fröbeln ; L C 5 bos Mit lied _ist L &: L gabe der Vorschriften über die Zwan asvollsin t erachtet, oder wenn sie von-20 oder mehr Mitgliedern | Kündigt die Landschaft einem Pfandbriefschuldner | ergiebt, auf 5 vom Hundert und der Rückstand der | $ 44. Wenn der Kurs der auszugebenden Pfand- 3) von der Generalversammlun; E B. Ausgabe. dasfelb ; Aef il G B Bl tr verpflichtet, eine_ auf aus notariellen Urkunden statt. dg der Landschaft, welche mindestens feit einem Jahre | das ihm gewährte Darlehn ($ 41), so hat dieser Zinsen, wenn dessen Berichtigung nicht glaubhaft | briefe unter pari steht, so kann die Direktion dem bis zur ordentlichen Generalversammlung 1904 See sgerungs-Kapitalien N 185 200 E zum Ausschusse oder als LeotiSaee L In den Fällen des & 726 Abs l, der 88 79 b derselben vai e dem D Enden g E: en E desselben, t é E, sein Gut- nachgewiesen werden kann, auf 8 Jahre angenommen. | Darlehnsnehmer auf Antrag zur völligen oder theil- ; zu Mitgliedern : châde ro e 9 M u : a/2 zands<aslsdeputirter | =5F 28 O QIA Sag A Tur orge 2E O [u)]es unter Angabe des Zwe>kes und der Gründe aben am Tilgungsfonds noch nicht geded t ist, zum $ 96. Der Darlehnsempfänger ist verpflichtet weisen Ausgleichung des Unterschieds zwischen dem err Direktor Dr. Bruno Brukner-Amsee, Nückkäufe und bei Lebzeiten fällig ge- unen, pru Ee nicht innerhalb der leßten Sd Qu Zivil Protet-Scdntn. ft die vel [hristlih beantragt wird. Wird dem Antrage nicht | Fälligkeitstermin baar an die Kasse der Landsd aft | für das Darlehnskapital vom ersten Tage desjenigen Kurs- und Nennwerthe der SCCGTIEA Pfandbriefe verr Fabrikbesißger Dr. Paul Brumme- , „wordene Versicherungen : 110 793/57 uf Erforbe N E Aemter bekleidet hat, sowie Ausferti ung nur auf Anord a bés B, ial e entsprochen, so if Beschwerde an den Königlichen | kostenfrei abzuführen. Die Direktion der Landschaft Kalenderhalbjahres ab, in welhem er dasselbe | aus den verfügbaren eigenen Mitteln der Landschaft Löbejün, i Nückversicherungs-Prämien S 9 895/35 la, dich ftliche, Mesem miniffsar oder Boniteur bei Amtsger{c{ts ui Balle Er e t il, Ontgliden Kommissarius zulässig, welcher über die Berufung | hat nah ihrer Wahl den erforderlichen Pfandbriefs- | empfangen, ohne Rücksicht auf die allmähliche | baare Zuschußdarlehne bis zum Hödstbetrage von Herr Dixektor Otto Knauer-Dahmen : Agenturprovisionen, Berwaltungskosten an Y as en 5 "häßungen mitzuwirken. H & 14. Der Ausschu best V 2 9 Mit liéd der Generalversammlung endgültig entscheidet ($ 24 betrag entweder zu fündigen und nah dem Nenn- | Tilgung des Darlehns bis zur Beendigung derselben | 10% des Nennwerthes des Pfandbriefsdarlehns ge- zu stellvertretenden Mitgliedern : ___ Und Abschreibungen . 93 3695 B ld d De Stri, aus der Landschaft erfol t, edes Mitglied des N E Í ih Abs, 2)._ o - werth einzulösen oder anderweit zu beschaffen. Der | jährlich bei Empfang 4 °/ciger Pfandbriefe 5 vom | währen. Let Direktor Mar Nord-Opalenitza, Kursverlust E 7397 e a as Co die der Landschaft gegenüber cinem Darlehn dn mminbeflcaa S Nem Die Cinberufung zu den Generalversammlungen er- | zur Beschaffung der Pfandbriefe etwa nicht ver- | Hundert, bei Empfang 32 %/otger Pfandbriefe 44 vom Diese Zuschußdarlehne sind auf die bepfandbrieften err Kommerzienrath Herm. Schreiber - Nord- | Prämienüberträge pro 1901 . 88 741/25 | U Me nene Derbindlichkeit vollständig gelöst hat. Mitglied der La 1dschaft e nd io CrYeLLIgies folgt dur den Vorsißenden des Ausschusses unter | wendete Baarbetrag is dem Pfandbriefshuldner | Hundert, bei Empfang 3 °/oiger Pfandbriefe 4 vom | Grundstü>e unmittelbar hinter dem Pfandbriefs- hausen, Framienre]erve pro 1901 .., , 12940 221/82 Gn tig Secung eines mit Pfandbriefen beliehenen éiries soléen o ae Il E geedliGer Berirein Angabe der Tagesordnung, durch Bekanntmachung in | zurü>zuzahlen. A ed | Hundert vom Nennwerthe des Darlehnskapitals, | darlehne im Grundbuche einzutragen und. mit jähr- Herr Kaufmann Hans Furbah-Breslau. Reserve in Nückversicherung aus 1899 55 883/05 des Mitalied erlischt die persönliche Verbindlichkeit von der geseßlichen Verbau, L E “, 1 O den, für die Veröffentlichungen der „Landschaft be-| $ 28. Zur Umschreibung von Pfandbriefen auf | welche mit 4, 34 oder 39% auf die Zinsen, 2% als lich mindestens F 9/6 des ursprünglichen Nennwerthes Ix. Der Ausschuß des Vereins der Deut- ertifikat-Zinsen E 15 671/25 ob h tio es Vealiglidh des veräußertèn Grundstü>s, theilt See fein 1 Dertretung bevollmächtigter Be é stimmten Blättern mindestens 14 Tage vor dem | den Namen eines bestimmten Berechtigten ist die Tilgungsbeitrag und 4% als Beitrag zu den Ver- | des Pfandbriefsdarlehns und den ersparten Zinsen schen Zucker-Judustrie hat in seiner Sitzung P Bora ais is 54 000/|— Pur e T S 4 vorgeschriebene Urkunde von dem Die Mit liedér des Aus\{us}es werden durch di E Versammlungstage, außerdem durch besondere Ein- Landschaft berechtigt, aber nit verpflichtet. waltungsfosten zur Verre{nung kommen, in halb- | zu tilgen. Sie müssen völlig zurü>gezahlt sein, am 23. Mai 1901 E n a e E ae 58 333/82 | © P hnadfolger VET Virektion eingereicht worden. Gaterälvérfahinlun aut 6 ut werì N Dc He “8 ladungéschreiben, deren Behändigung _einer Be-} $ 29. Die Pfandbriefe können seitens der Jn- jährlichen Theilzahlungen zu entrichten, welhe für | bevor der Suldner eine Verfügung über fein Gut- 1) zu seinem stellvertretenden Vorsitzenden 3 641 549/41 : da trettion kann die Aus\cließung eines Mit- zwei Jahre scheid g 3 Mit â Ee gewe , Al / urkundung nicht bedarf. Tag und Stunde der | haber gar nicht, seitens der Landschaft aber nur zum | das erste Halbjahr des Kalendzrjahres bis zum | haben am Tilgungsfonds für das Pfandbriefsdarlehn Herrn Kommerzienrath Carl Skene-Klettendorf| €. V i L ge / erfligen, wenn dasfelbe die ihm obliegenden dur die W bi e Genet leder aus und werde Generalversammlung sowie die Tagesordnung \ind | Zwee der statutenmäßig ($ 27 Abs. 2, $$ 40, 41 | 15. Juni, für das zweite Halbjahr bis zum 15. De- | trifft oder das leßtere zurü>gewährt. Im übrigen auf 3 Jahre, -_ Verwendung des Jahresüberschusses. tatutenmäßigen Berpflichtungen nit erfüllt. Die R ibenfol ves Mlditas Ed Ab; ¿ dem Königlichen Kommissarius sofort mitzutheilen. | und $ 50 Abs. 2) zu bewirkenden Einlösung ge- | zember jeden Jahres portofrei an die Kasse der | entscheidet über die Bedingungen des Darlehns die 2) in das Vereins-Direktorium A REREEEA at dem Austritte oder der Ausschließung sind ae E Io ge D8 n ‘estimmt fi nag , Anträge, welhe Mitglieder des Ausschusses auf | kündigt werden. / Landschaft einzusenden sind, sofern dem Schuldner | Direktion. Herrn Direktor Carl Berendes - Kulmsee als | 1 « T A a M |y | alle Rechte an dem Vermögen der Landschaft er- Ausgesciede er uge ies eit zum Ausschusse. Di die Tagesordnung gefeßt sehen wollen, müssen min-| Die Kündigung ist eine se<smonatli<e und er- | nit seitens der Direktion Stundung bewilligt ist. | $ 45. Soweit nah den Bestimmungen - dieses Beirath, ) An die Kapitalreserven: 29 9/0 von loschen. i Al; T A E Ee wählbar. A destens 14 Tage vor der Generalversammlung beim folgt dur< dreimalige Cinrü>kung in die für die Eine solche is nur aus erheblihen Gründen und auf | Statuts eine Feststellung des Werthes von Grund- Herrn Rittmeister C. P. von Naehrih-Puschkowa o 98 333,82 zur Bildung des Sicher- Abschnitt An. A orst S S s uss<uß aus jetner Mit Vorsitzenden des Ausschusses eingegangen sein. : Beröffentlichungen der Landschaft bestimmten Blätter. | höchstens 6 Monate statthaft. Die gestundeten, in- | üen nothwendig ist, wird derselbe in der Negel 006. felibertedtentéeat Beirath, n beits-Kapitals ($ 40a. des Statuts) . | 14 583/45 Verwaltung. E D en und fr Le Stä Anträge, welche Mitglieder der Landschaft vor die Die 6 Monate beginnen vom Tage der letzten Ein- gleichem alle etwa Jonst nicht rechtzeitig eingesandten | dur die Annahme des dreißigfahen Betrages des beide ebenfalls auf 3 Jabre wieder. Ks rie 2) Zantièmen an: ü, Aufsichtsrath ($ 22 $ 7. Die Angelegenheiten der Landschaft werden | L dch Lt owie Aut der Dahl, der Zeltglieder de ordentliche Seueralversammlung _bringen wollen, rü>ung. A : i Beträge lind mit 5 vom Hundert zu verzinsen. nah dem Geseze vom 21. Mai 1861, betreffend die gewählt. und 40c.), b. Vorstand, c. General- LEE unter Aufsicht der Königlichen Stacides LONN f pes zan st af bret Stellvertreter für den Fall der Be müssen bis zum 1. Mai beim Vorsitzenden des Aus- Die zu kündigenden Pfandbriefsnummern werden F 34. Sämmtliche Kosten der Vorbereitung, Voll- | anderweite Regelung der Grundsteuer, ermittelten Berlin, den 1. Juni 1901. : bevollmächtigte, d. [E ei 4 2h 9787/50 | geleitet bézw. fontroliert R KiS Ben g D 24) inderung_ oder „des Ausscheidens einer seiner Mit [usses eingegangen sein. Derartige Anträge müssen durch das Loos bestimmt, welches der Vorsitzende | ziehung des Darlehnsgeschäfts „und Eintragung des | Reinertrages gefunden. Die Direktion ist indessen 3) An dieG ten: 40 r f durch die Direktion, den | glieder. Für di zablbarkeit Stellvertreter die Tagesor etz D D D T ; ; ; Das Vereins-Direktorium. Î ca die ape en: 4 Jo von M 43 750,37 | Nus\{uß, die Landschaftsdeputirten und die Weteral clt die R rsrift s Ab 1 zum Stellvertreter auf die Fageroronung geleßt werden, wenn fie ‘von der Virektion oder Jein Stellvertreter zieht. Vas | Varlehns trägt der Varlehnsfucher._ Zur Deckung befugt und, falls ein zwet Dritttheile des nach vor- Koenig. y te Znhaver von Antheil-Zertifikaten L] versammlung. y G g z 5 6 N v3 ol. L e C S mindestens 10 Mitgliedern, welche bereits seit einem | Protokoll über die Ausloosung ijt von dem Syndikus | derselben kann ein angemessener Kostenvorschuß er- | stehenden Grundsätzen festzustellenden Werthes über- Es F h U S e 6 T L900 S 8. Die Dircktion * hat ihren Sit in Halle Fübrü 2. er Ausshuß kontroliert die Geschäfts, Zahre der Landscha\t angehören, gestellt worden sind. | der Landschaft, einem Hichter oder Notar auf- | fordert werden. Y J steigendes Darlehn nachgesucht wird, verpflichtet, die [26635] 4) An die Versicherten O)... 4:00 C1887 Sie besteht aus drei von dem Aus due [8 A E fu O Der ANTETTION und die gesammte Verwaltung Die Bestimmung des Abs. 1 Satz 2 findet ent- zunehmen. ¿0D E 8. DE Darlehnsempfänger ist verpflichtet, | Ermittelung des Werthes der zum Pfande an- Rothenburger 9) Andere Verwendungen . t A zweites und drittes Mitglied auväbltein A E der Ia „G E verpflichtet, jährli mindestens sprechende Anwendung. O ; 9: 80: Die von der Landschaft den Inhabern ge bis zur gänzlichen Tilgung der Schuld die auf dem gebotenen Grundstü>de auf Grund einer Abschäßung Versicherun s-A t [t : R 58 333182 und ebensoviel stellvertretenden Mit loben Das liede L IERREN „durch „wet [einer Mit 22. L ie Generalversammlung tit, _lofern nicht kündigten Pfandbriefe müssen zur Verfallzeit nebst beliehenen Grundstücke vorbandenen oder zu errichtenden | derselben an Ort und Stelle auf Koften des Dar- Rd Bi g L nsta in Görliß. mai T DLOD Mitglied führt den Amtstitel Generäl G gele er revidieren zu lassen, die Rechnung der der Fall des $ 86 vorliegt, ohne Nüksicht auf die | den zugehörigen noh nicht falligen Zinsscheinen und | Gebäude, Önventartenstü>e uyd Vorräthe mit der | lehnésuchers zu bewirken. nter Dezugnahme auf $ 10 der Satzungen wird s : B E T an

Unker A. Activa K 4 schafts-Direktor e "e guerh Fou gr unen epo E e S R pa E erschienenen Mitglieder der Landschaft den Zinsschein-Anweisungen in umlaufsfähigem Zu- | höchsten zulässigen Summe gêgen Brandschaden 9 J M e . h M L SS Y w9e E 5 D p ne P » 4 > v ; np ab sen! F S, tor NoR $ RiA Tog »> oltofo T gut2 atn 7 torhot G bi 5 D deni _ L d e -. a at r 8E S die diesjährige ordeutliche Generalversammlung Sola-Wechsel der Garanten 198 800 Ein Mitglied der Direktion muß gleihzeitig Mit- E t A e ringer ntlastung zu ertheilen bes{<lußfä 1g, wenn 5 Mitglieder des Aus\{us}ses stande eingeliefert werden. ; : : versichern und sich hierbei allem dem zu unterwerfen, | Taxgrundsäße sind vom Ausschusse festzustellen und auf Sonnabend, den 7. September 1901, Grundbesit arc Bd ES 319 535/20 { glied der Landschaft sein und ein Tiere die No O s erpslchtet, E A anwesend find. [f j Ps Erfolgt die Einlieferung nit innerhalb eines | was ihm die Direktion zur Sicherung der Landschaft | bedürfen der ministeriellen Genehmigung. Vormittags 10 Uhr, in den Saal: des Hotels Ko e E e s aa Voi se 319 535 32 fähigung zum Richteramte besitzen anderes die Be ) per eneralversammlung jährlich einen Rechen In der Generalversammlung führt der Vorsitzende | Monats nah dem Verfalltage, so hat der säumige | vorzuschreiben für gut bält. S 46. Der na< Maßgabe dieser Tarxgrundsätze Ï 9 V % L I 07 B uy ¿L L447 V C 4 8 4 »r1( » » pp j Zon do ar T6 NoyY 0 dolio M ht » Coin Enkaho 3 5 V1 14 vf io Î »r Chat L M 5 nl F T1 az F Ff í M e F y „Stadt Dresden“ zu Görlitz einberufen Pvpotheten det eo o 6 e « «] 1 627490|— s Gat ber vor T ie s Id astsberiht „zu erstatten und diesen in de des Aus\{usses oder bei dessen Behinderung sein | Inbaber nur no< Anspruch auf die bei der Landschaft $ 39. Die Mitglieder des Aus\{u}es können auf festgeseßte Werth der zum Pfande angebotenen Grund- ageêsordnung: reen auf Werthpapiere L 11 100 G E Dn dund bex G n nd geren Stell für die Veröffentlichungen der Landschaft be Stellvertreter den Borsitz, im Falle der Behinderung befindliche Einlöfungssummme: mit seinen weiteren | deîen Beschluß, die Mitglieder der Direktion und tüde darf bei Bemesîsung des Darlehnsbetrages in L Í Un: Rertbvaviere 7 271 |_ ertr erden d den Komtaglichen Kom C s j n N15 p f s koihar g e. M Jb Erd bbs E v A 1 O. L: a g Nf c i L D c Le P O E E Í s Í 2 Ï - S detz L. Bericht über die 3 jährige Geschäftsperiode Darleke Be E, 187 371 - | Sr. Majestät dem Könige zur Allerböchsten U ; Men Qlältern bekannt zu machen; A wer das an Jahren älteste anwesende Mitglied | Rechten wird er durch Beschluß der Direktion aus- | die Landschaftédeputirten auf Beschluß der Direktion | der Regel nicht über den sebsunddreißigfahen Be- 1898— 1900. Rütversicherun 8 Ness d 29 | qung vorgesclagen. y 5 I E TEE s) > at anordnungen zur Ausführung dieses des Aus\chusses. | , E ges{lossen. Auf diese „KRechtsfolge ist bei der | von der Wirthschaftsführung des Schuldners Einsicht trag des Grundsteuer-Reinertrages binaus berüd- Entlastungs-Ertheilung an die Verwaltung Rüeständige E soo 00 158/37 Die Namen der Direktoren und ihxer Stellver 3) «hg us e treffen; Ca Ueber jede Berhandlung der Generalversammlung | Kündigung ($ 29) hinzuweisen. Eine Veröffentlichung | nehmen, welcher verpflichtet ist, zu diesem Behufe | sichtigt und ein Darlehn böchstens bis zum vier- M E L Ï s ( 4 Z (U L L Stelulbe é I { 5 M4 A on MVroatalall mad » s Di > K A 4A M4 o nao Ï Ç Ano 5 T A Fal A » d Ms int ° Ç 5 4 174 Bevollmächtigung der Verwaltung zur Vor- Außenstände bei Agenten und sonstigen L 860100 treter werden seitens der Königlichen Staatsregierung i a mnigenden - Geséatis arin zu E n Protokoll durd einen Richter oder N tar | des Beschlusses findet nicht statt. seine Wirthschaftsbücher und Rechnungen vorzulegen. undzwanzigfahen Grundsteuer -Reinertrage bewilligt j | dori D S r Je e E a BPUZO { 21) e > s ne und auszunehmer Vas Prototfo ß von dem Vor Der Be er feblenden Zinsscheine wird do : Ns > e Nokd Ldoveolid Grat Glo 1 nba nabme etwaiger durch das Reichs Bersiche- Deitbres g 232 017101 dur den Staats Anzeiger und die Amtsblätter der dene thn Mord vnstru omen }/ RUETE len. Va Protofc uui bon dem S or N A eirag der fehlent n Zinsscheine wo dem} F 40. Vem Schuldner steht jederzeit frei, dic werden. : igs : k: rungsgeseß bedingter Sazungsanderungen. Gestundete Prämienrate E E 1155 E Provinz bekannt gegeben. 1) die A ( d ) , Znordnungen zu erlaîjen B nden und zwet anderen Veitgliedern der Land- | Etnliefernden von der Einlöqungssumme in Abzug | in F 36 vorgeschriebene Tilgung dur< Zuzablungen Falls ein den vierundzwanzigfachen Grundsteuer- Ergänzung des Geschäftsplans und der Ein- Baare Kasse T; R eER N F 9. Die Höhe des Gehalts der Direktoren und 5) üb r Besch, _ Ae E schei A f R etl m mas Senerarversamm ge f ) T ten aepoionds zu verstärken; jedo müssen die Reinertrag nicht übersteigendes Darlehn nachgefuht G Z S / u 2 N G 4 U A E ë L i E ¿ u N 2A & U L C U/HTTC D 7 r v) vrho 9 0 . Y De act ina auf Ì vi zlaa ded nr 10 o or S ai dor S a ! ¿s A Miortoli ros Ct L Ms +4, D A a ai p M Á e at D t A n 5 a2 S z 4 nehmer-Dienstanweisung durch Festseßung einer |. Inventar und Dru>sacen ‘2988 54 | die Bedingungen ihrer Anstellung bestimmt der Aus bér iBtreiToe euti "tirt # ntscheidun; 1g auf Vor lc j des Borsizenden bei Beginn der tach Ablauf einet Bierteljahres leit dem Berfall- | statutenmäßige n Zahlungen für das laufende Valb- | wird und der Grundsteuer Reinertrag der zum Pfande dem Einnehmer zustehenden Vergütung von | Fautions E eo e 9/0 C L99198 | (Huf: mit der Einschränkung, daß die Wabl des mit Er bat das Reces ig zu desinden. an dae v E . - —_—__ [lage tit Vi Verbindlichkeit der Landschaft ein, dem | jahr und bei Rückzahlung des Darlehns oder eines | angebotenen Grundstü>e ni<ht mebr als 1000 4 4 9% des Sterbegeldes für dessen Besorgung Z E a9 A. j den Syndikatägeschäften U betrauenden Mit liedes Not E: as VLed e VAs Gebiet der Landschaft l em Protokolle ift behufs Nachweises der Thei Tnhaber des gekündigten J fandbriefes von der zins Theiles desselben vor Ablauf von ses Jahren seit beträgt, kann die Direktion von einer förmlichen Ab- und Auszahlung. 3 446 898/37 | auf dessen i nen lUgUedes } Deztirke einzutheilen und die leßteren Landschafi na me an der Generalversammlung ein von dem | bar zu nuygenden (inlöfungésumme 20 f

Die gleiche Gebühr ist von Mit- | der Befugnisse der Direktion, die Landschag inluy gehen können (z: B. Handelsgesellschaften), | wird dieselbe zurü>gehalten, bis die streitigen An- Grfüllung nachgewiesen werden, welche die betreffenden kommt ;

Mde e nd m E imi wm E RE K: \

zu Die für die Abschätzung in Anwendung zu bringenden

)

«.

| Debealbauer o c ar t a-m TOLTLE TINY n unt l It in v l Î i 2 “/o Zinsen für | Aufnahme des Darlehns an deren eigenthümlichen | {äßung an Ort und Stelle abseben. wenn nach den

- Etwaige gemäß $ 14 der Satzungen gestellte B. Passí E F acleeteudeu Mitglieder igs Mr E pee U Terten zu unterstellen, welche von ihm aus den Sor)iyenden (Abs. 2) dur seine Unterschrift zu be- | das Jahr zu Lasten des Verwaltungsfonds zu. be- | Fonds derjenige Betrag entrichtet werden, welcher | bisher gemachten Erfahrungen und dem nöthigenfalls

Anträge. Gtarantis Damit T bs ses Jabre ewählt wr Gre Wn ags aar Moy en auf } Pätgliedern der Landschaft oder deren geseßlichen gaudbigendes Verzeichniß der anwesend gewesenen re<hnen. Der Anspru< aus einem gekündigten | an den na< $ 48 Abs. 1 diesem Fonds zuzuführenden | auf Grund örtlicher Befichtigung zu erstattenden

", Wahl von 4 Verwaltungsraths Mitgliedern E p Ai L c aka: 10 241 10 {uß Tilausehanbs ¡ährliche Entscbédie von dem Aus Stellvertretern ernannt werden, sowie einzelne seiner itglieder der Landschaft beizufügen. e Pfandbriefe erlisht zu Gunsten der Landschaft mit | 140/45 Beiträgen no< feblt schriftlihen Gutachten eines mit den örtlichen Ver-

an Stelle der gemäß $ 16 der Satzungen Prämien Uebertes O 23 192/24 Die sonstigen Beamten der Lands{ft “e Ks <-esugni}e in den betreffenden Bezirken dur die F 29. Zu Wahlen und Beschlüssen des Ausfchusses | dem Ablaufe von dreißig Jahren nah dem Verfall Die Zahlungen zum Tilgungsfonds erfolgen bei | hältnissen vertrauten Landschaftädevutirten das Er-

ausscheidenden. i P E L OE- F 1 E: e 6i- d Í s 58 (41/25 der Direktion gewäblt und an estellt "Die Hobe selben ausüben u lassen. E L nd der Generalversammlung ist absolute Stimmen- tage, wenn nicht der Pfandbrief vor Ablauf von | den vor dem 1. Juli 1894 ausgegebenen Darlehnen | gebniß der förmlichen Abschätung mindestens dem

Festseßung der den Verwaltungöraths-Mit- E fine d e Wende e. o S 940 221 82 ibrer Gehälter ild die Bedingung i héer A ift T C $ 16. Ver Ausschuß versammelt sih jedes Jahr nebrheit der Anwesenden erforderlich. : dreißig Zahren zur Einlösung vorgelegt wird. Erfolgt | in Pfandbriefen na< dem Nennwertb unter Bei- | achtundvierzigfahen Grundsteuer»? einertrage gleih-

gliedern zu gewährenden Entschädigungen, Dividende @ H S s Bi 101 827/72 bestimmt der Ausf. igung er Anstellung mindestens zweimal regelmäßig und außerordentlich, „Srgiebt bei Wablen die erste Abstimmung keine die Vorlegung, fo verjährt der Anspruch in zwei | fügung der zugehörigen, no< nicht fälligen Zins- | kommen würde und font Umstände, welche die

gèmäß $ 15 e. der Satzungen. D itte E S uthaben G anlés & 10. Der General - Landschafts - Direkto cs o oft der Vorsihe nde, drei seiner Mitglieder, oder absolute Stimmenmehrheit, so wird zur engeren | Jahren von dem (Inde der Vorlegungsfrist an. Der | scheine und der Zins\chein-Anweisungen, sonît in Bewilligung des nachgesuchten Darlebns bedenklich Görlih, 18. Mai 1901. "i E A Aa E* 2 13 434/17 durd den Könialichen Ko *. f G -LALTE Fe wird die Virektion es verlangen. ¿ j Lal unter den Gewählten in der Art geschritten, | Vorlegung steht die gerichtliche Geltendmachung des | baarem Gelde. Will im leßteren Fall der | erscheinen lassen, nit ermittelt werden.

Der Verwaltungsrath. L vpatte an dem Grundstück der Ge- . vilihtet und Be iat s iner its die Pie f Nit Vie Einladungen zur Versammlung erfolgen dur daß bei jedem Wablgange derjenige ausscheidet, | Anspruches aus dem Pfandbriefe glei. Schuldner den dur< sein Guthaben am Tilgungs- $ 47. Haben seit der zur Ausführung des Ges

Braeuer, Vorsizender. Unbe 2e S 150 000 - | glieder der Direktion und die Tonfitaeu ‘Gegen 2 Ee gen E I mittels besonderer Einladung weld er die wenigsten Stimmen erhalten hat. Nach Erlöschen oder Verjährung des Anspruches | fonds noch niht gede>ten Theil seiner Schuld durch | vom 21. Mai 1861 erfolgten Ermittelung des Rein-

Gentanee o Ian E an „S 200106 Landschaft. Ér i L e Sen ber Dice Fre L „Tag und Stunde des Zusammentritts -Paben ¡wet oder mehrere eine gleiche Anzahl von aus dem gekündigten Pfandbriefe (Abs. 5) fließt die Baarzahlung des Nennwerthes tilgen, so muß er | ertra ges nachweislich durchgreifende Verbesserungen der

[26594 Üebersch S g N H 94 > o | den Vorsiß und wird in Fällen ber Bebin E owie die 2 rater veme Und dem Königlichen Kom Summen erhalten, so entscheidet das Loos, wer von Cinlöfungssumme nebst Zinsen in den eigenthümlichen | der Direktion der Landschaft gegenüber, wenn die | zum Pfande angebotenen Grundstüde stattgefunden und

Die Versammlung der Gesellschafter Lis e eva So oe uu 23 833/82 dur das zweite, bei dessen Bebinderung bu das mijsarius jofort mitzutheilen. M i ht n auf die engere Wahl zu bringen oder, wenn | Fonds der Landschaft ($ 48). Baarzahlung zum 1. Januar erfolgen soll, spätestens die an Ort und Stelle vorgenommene Abschäguug

1) Die der Gesellschaft gehörigen, au der Kaiser- 3 446 898/37 | dritte ordentliche Meitalied vertreten. p. as Ie richtige x ehândigung der Einladungsschreiben h um den legten Wabhlgang handelt, als ge F 31. Pfandbriefe, welche durch Veruterke, Be- | am vorhergehenden 10. Mai, und wenn dieselbe | mindestens den vierundfünfzigfahen Betrag des

Wilhelmstr. Nr. 13 und 15 zu Bochum belegenen Posen, den 1. Januar 1901. L 11. Sämmtliche. L zule ‘bex LandlGalt mi zu nen [Sipungen des Ans\husses muß entweder durch vablt zu betrachten ist. Us e schädigung oder Befle>kung für den Umlauf ungeeignet ps 1. Juli beabsichtigt wird, spätestens am vor- Grundsteuer-Reinertrages ergeben, so kann dur ein-

beiden Wohnhäuser nebst den nördlich, \üdli<h und Die Direktion. Einschluß der Direktionömitalied S r “au Postbebändigungsschein oder dur vollzogenen Post- Vet Beschlüssen der betreffenden Versammlung } geworden ind, gleichwohl aber die wesentlichen Merk- ergehenden 10. November eine entsprebende Er- stimmigen Beschluß der Direktion der Beleihungs-

westlih davon gelegenen, zu Baupläyen geeigneten Bedingungen welche das Gesetz E 91 ‘Qui 1869 ablieferungs)chein oder dur< ein sonst in glaub enticheidet im alle der Stimmengleichheit die ] male der &chtheit und Identität, nämlich die Nummer, | klärung shriftli<h oder zu Protokoll abgeben, worauf | werth folcber Grundftü>e auf höchstens das Fünf-

Flächen werden aus dem Gesellshaftsvermögen aus- | [26320] Genehmigungs-Urkunde. betreffend die Dienstvergeben der nicht * Äbterlicher arviger Form vollzogenes Empfangsbekenntniß be- Stimme des Vorsitzenden i E den Kapitalbetrag, die Firma der Direktion und die die Landschaft zu dem Fälligkeitstermin einen der undvierzigfache des Grundstcuer-Reinertrages fest eseyt

Ciceden und gehen in das Privateigenthum der I Bb. 1468 M. f, L. 2c. Beamten (Ges.-Samml. S. 465) vorschreibt De Du itaN P E ; Pie Abwesenden find an die Beschlüsse der An- Unterschriften des vollziehenden Vorfißenden des Aus- | Tilgungsfumme gleihkommenden Pfandbriefsbetrag | und ein Darlehn höchstens bis zum dreißigfachen fün Gesellschafter zu je !/; über. i 1994 Just.-Min. wider ihren Willen und der Vertragöbestimim Eu  I >telly E Mitglieder des Ausschusses und wesenden gebunden. schusses, sowie der vollziehenden Direktoren „noch er- | zu kündigen und nah dem Nennwerth einzulösen hat; | Grundsteuer-Reinertrage bewilligt werden.

2) Das Stammkapital der Gesellschaft wird Neue Sahungeu der Landschaft der ungeachtet aus ihren Aemtern entlassen bezw, Lon Reisekosten, deren erboten nur Tagegelder und Abschnitt [V fennen lassen, werden auf Verlangen des Inhabers | der zur Einlösung erforderliche Baarbetrag ist vor | Ausnahmösweise kann diese Festsegung auch -

unter Berü>sichtigung des Beschlusses zu 1 ‘um rovinz Sachsen. denselben suäpendiert werden 1 LQEN bezw. yon | Kelsekosten, deren Höhe die Generalversammluna 9 nah dem Gesez vom 4. Mai 1843 (Ges.-Samml. | dem Fälligkeitätermin kostenfrei an die Kasse der | förmliche Abschäßung an Ort und Stelle

s Die Suspension hat | bestimmt. Staatsauffsicht >_ 177) über Molke Metvins a E Gand Raf L Ee U tet i eyt 150 000 „4, also auf 400 000 „A herabgesent. Abschuitt L bei Mitalie r Dies bor De 5 L A L i ; A s - 1 S- 177) über dieselben Beträge und unter denselben | Landschaft abzuführen, Gleichzeitig mit der werden, wenn der Grundfteuer-Reinertrag der Dementsprecend werden in er Ey set & 59 Name, Zwe>> und Sis. I Vorbeb E Besch glide Kom-| $18, „Der Aus\Guß ist beschlußfähig, wenn wÈ, 24. Die gesammte_ Verwaltung der Landschaft | Nummern mit dem Zusaße „erneuert“ gegen Er- | Kündigungtserklärung snd in der Regel 39% | Pfande Ras Grundftü>e 500 „A nicht über- bezw. jeßt $ 58) des Ges. v. 20. April 1892 die Gläâu- $ 1. Untet dem Namen „Landschaft der Provinz | Minister für Landwirth L „Deswerde an „den mindestens 5 Mitglieder, unter diesen der Vorsitzende o nter der Vberaufsicht des Ministers für Land- | stattung des Stempels und der sonstigen baaren Aus- | des aufzukündigenden Pfandbriefsbetrages in baarem | steigt, nah den bisher gemachten Erfahru und iger der Gesellschaft auf fordert, si bei selben | Sachsen“, früber «Landschaftlicher Kreditverband der | bei den sonstigen N Sn A En und Forsten, oder im Falle seiner Verhinderung dessen Stell- Joi tdshaft, Uomanen und Forsten und unter besonderer | lagen anderweit ausgefertigt. L __ [Gelde oder in Pfandbriefen oder in in- [ dem nôtbigenfalls auf Grund örtlicher ung ge ei derselben ¡En , JTUL der | bei den sonstigen Beamten die Direktion zu verfügen. | vertrete ves d Aufi i e M i Îe 8 ; j > > j zu melden. Provinz Sachfen*, ‘hat fih ein Verein von Grund- Das Verfabren auf Entlassung wi d * bei Mi G r, anwesend sind. E ) i L ht eines von Sr. Majestät dem Könige Aller Gbenso werden für völlig vernichtete Pfandbriefe, ländischen Staats- oder vom Staate garantierten | zu erstattenden s{riftlihen Gutachten eines mit den Bochum den 21. Juni 1901. esigern der Provinz Sachsen gebildet, um na den dliedern der Direktion Es A g viro "vel Piit- | In den Sitzungen des Auss{husses wird cin Pro- it zu ernennenden Königlichen Kommissarius. wenn nah dem Urtbeile der Direktion die Thatsache | Papieren na< dem Kurswerthe, wenn fie unter pari } örtlichen WVerbältnissen vertrauten

: Fa Bestimmungen dieses Statuts ° it für die iei E n, Königlichen Kom- tofoll Lei ( S o / E Der _ Königliche Kommissarius hat darauf zu | der Vernichtung in einer jeden Zweifel und jede Un- | steben, sonst aber na dem Nennwerthe bei der Land- deputirten das Ergebniß der förmlichen Abi Tabakfabrik Friedrih Dettmar Cramer Besizungen der iee s E LQEE jue die Marins odex g durch ihn zu bestellenden Das Protokoll in denjenigen Sihungen, in welchen sehen, daß die Vorschriften der Statuten, die land- | gewißheit aus\liéßenden Weise nahgewiesen wird, | schaftäkasse zu hinterlegen. Die Sicherheit verfällt, | mindestens dem vierundfünfzigfahen Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Der Siy der Landschaft is Halle. Sie hat die setzes geleitet u d E t gSeMER des gedachten Ge- | über Ertheilung der Entlastung und Wahl der lhaftlichen Beschlüsse und die allgemeinen Landes- | andere Stücke über dieselben Beträge und unter den- | wenn der Grundbesiyer nicht späteftens drei Tage vor | Reinertrage leibkommen würde und sonft Um . Cramer. Rechte einer Korporation und die Befugniß, zur | für Landwirtbschaft R eung r den rine r | Direktoren und deren Stellvertreter Beschluß gefaßt rede befolgt werden. Er ist befugt, Jederzeit in selben Nummern mit dem Zusaye „erneuert“ gegen | dem zur Fälligkeit der Pfandbriefe bestimmten | welche die ‘illigung des nahgesuchten Darlehns [25917] Beschaffung der zur Beleihung des Grundbesitzes troffen. Bei den sonsti E Beamten ift E ufe wird, muß von einem Richter oder Notar gefübrt Red Geschäftêräumen der Landschaft von Büchern, | Erstattung des Stempels und der sonstigen baaren | Termine also am 28. Dezember oder 27. Juni | bedenklich erscheinen la ttelt werden. Ges T 4 der Darlehnösucher erforderlichen Baarmittel auf | die leitende uad ats Ln S gie Die gon wee. : E . m nungen und sonstigen amtlichen Schriftstücken, Auslagen ausgefertigt. . e den zur Befriedigung der Inhaber der aufgekündigten û - jur Crocenrauchpfeisen m. b. H. jeden Inhaber lautende Schuldverschreibungen nah | Rekurs entscheidet der Könialiche Sommilsarn N , Die Protokolle müssen yon 3 Mitgliedern ein- 7e e von den Kassenbeständen Einsicht zu nehmen. | Wenn dieser Beweis niht geführt worden, oder | Pfandbriefe erforderlichen Baarbetrag bei der Land- | kost Dic ellschaft ist in Liquid. getreten. Wir | beiliegendem Muster A. unter der Benennung „Pfand- | ur Festseu L E E Ee Lommissarius, {ließli< des Vorsiyenden oder dessen Stellvertreters B finn nicht nur allen Sizungen des Ausschusses | wenn im Falle der Beschädigung die wesentlichen | schaftäkasse einzablt, bis zur Höbe der ibr erwachsenen [ordern ermit unsere Gläubiger auf, bis zum | briefe der Landschaft der Provinz Sachsen“ auszu- | des $ 15 “Ves in Vbsag L 7 _—_ an qu Sraite vollzógen werden. j Abi im Seneralversammlungen, ohne jedo an den | Merkmale des Pfandbriefs nicht mehr erkennbar | Kosten der Landschaft. 1, i er. ihre Forderungen bei uns anzumelden, fertigen, welche je nah dem Antrage des Darlebns- befugt der Minis V „angeführten Gesetzes sind Ÿ 19, Die Generalversammlung besteht aus immungen mit beschließender Stimme Theil zu | find, sowie in allen Fällen, in wel<hen der Pfand- | Die Direktion kann, insbesondere zum Zwe>e der Ges. f. Trockenrauchpfeifen m. b. H. in Liqu. | suchers mit 4 °/, mit 34% oder mit 3 °/4 ver- aud Wort s Ls s Mitelienee LiGalh Domänen | den statutenmäßig berufenen Mitgliedern der Land- umen, beiwohnen , sondern auch seinerseits solche j brief dem Jnhaber entwendet oder sonst abhanden | Uanvandlung früher bereits gewährter Darlehne in angeiammelien Bestände wird Der Ligquid.: N. Fiek zinélih sind. y 0 Köni g as e: itg leder der Virektion, der | schaft ( 21), ine Vertretung behufs Theilnahme festtngen einberufen, die Tagesordnung für dieselben | gekommen it. findet die Ausfertigung eînes andern | andersartige oder anders verzinsliche, sowie zum | gebildet, welcher g Kommissarius und die Direktion gegen |! an der C neralversammlung ist nur titellen und den Vorsitz in denselben übernebmen. Pfandbriefs tur na< vorgängigem Aufgebot und | Zwe>e der Krediterneuerung (& 51) oder der Tilgung