1901 / 152 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

.

ne fehr

Biolara, Ver üt 105, brn Saueritof rbe, AY reli x dei Naben èwínn g-Theater- Zuk Aufführung Von den insgesammt eingetroffenen 81 Wagei

| : Vorstellung! des“ p E, ) : der auf 3000 kg täglich: zum: f gelangt zum 60. ¡Die Zroillingsschwester“. drei sind wegen Be ingen hiér zurügeblieben. m zu vera Es Im | Fm Theuter des Westens werden am Montag, Dienstag, : e iderid: L 28 gei (Wettf

ci aide: Seer eten T Bor e

_w ui das Kühlgefäß aber der Vortra ; i i ie n A

nes 500 ai 19 a Theater findet niorgen, Sonntag, die leßte der hier eingelaufenen Automobilwagen hat Gg E E De beate Gudet cls att Gieé Aufführar u an

Her i Q 7 L: A Ls La i (1) C n Ce 4 FE, B Y s (0 L Q

erhalten, eine gewisse Grenze en; Neuen Königlihen Opern-Theater t morgen { nuten Vc 8 hier ein. Es folgten daß diese Gren gewisse weite ill Ae omi 5 B „Mamsell. Angot“. in Scene. Montag: | Sämmtliche F - befanden t aué inialer ist. i 4 ' findet elbe L

E s V od

D I e s C A # “ia E s! i i , L af : tungen von; einfäher Art. E o< und Donnerstag nächster Woche: -abwe<hfelnd ¿Nobert und |: Automobilwagen Nr: “piasor) Meß hier it cinen WaA Filtrieren de zu versüssigenden Lust durch Bunuwolle, uit sie von |* Bertzam, und Gunpo undus* mit Heren Edmund Shmafow | der elektrishen Straßenbahn zufanimen. Dem Straßen allen Ke n und Mikec freien, gilt 018 als Gast iur Muff Fung ommen Am B a0 gege zum ‘ersten | bahnwagen ' wurde der Vorderpérron R ‘das Automobil ist - erst a unt nischen Benußzun aller- f’ Male “die Gesangsbo}se „Wer Fegiira U en“ E E E L D atr n ree s Lit in denselben ‘Foriftent: Aúno in Scene. PDie Titelrolle fhtelt Herr E. Schmasow. Essen a: d. Nuhr, 28. Inni: (Wettfahrxt.). In. Neu-

S N von Anton |: unbrauchbar. Personen \ind. nicht verl to E L hi < Z L M t‘ , verle t L ies, eute Gas und Wasser. Dann | Im Lessing-Theatér wird m owie am Montag und | mühle bei Ruhrort wurde ein Kind von einem Automobil ü bér," m E D öh

oben’ zu be

zur „geste! 0 r aber sind der te<nis<hen Anwendungen Legion. Als wichtigste erscheint | Mittwoch „Die ndsfrau* gegeben. Dienstag und Donnerstag | fahren. Das Kind erlitt {were Verleßungen. dein Redner die Es ung der Licht iätfe aller E Ludtquellen. | finden Aufführungen des vieraktigen Schwankes „® ittérwochen“ von Hannover, 29. Juni. (Wet tfahrt.) Als erster traf gestern um Den Beweis der außerordentlihen Vermehrung der Lichtstärken führte rthur Pserhofer statt. Am Freitag bringt das Ensemble dés Josefe | 5 Uhr 10 Mig, Naa der fe 4 Mors (Fournier) hier ei er alsbald a Wassergas, gewöhnlichem Leuchtgas, Acetylen und | städter Theaters mit Frau Da iese ‘als Gast die erste Novität | Bei der heutigen Automobilwettfahrt hat < ein <hwérer Unfall etroleum. Namentlich verspricht das so billige, aber an #< ohne | des diesmaligen Gastspiels zur ufführung,“ und zwar den dreiaktigen | zugetragen. Dex erste deutsche Wa ans ercedes Nr. 38), geführt arburierung lihts{<wa<hé Wa ergas - dur Saueriluff einen be- | Shwank „Die dritte Eskadron“ von Bérnhärd Buchbinder. von Degrais, welcher um 6,995 von hier startete, ist bei Großort 1 deutenden Aufs<hwung in seinèr Verwendung zu nehmen. Dieses aus Sn - Anbetracht des andauernden Erfolges - des französischen | mit voller Wucht gegen einen Baum gefahren. Das Vorbertheil J X Wasserstoffgas, È: Roblenoryd as bestehende Gemenge, das hergestellt | Shwanks „Das blaue Kabinet“ („Lo voyags autour du code“) | ‘des Wagens wurde Eig enem eee Beide I wurden wird, indem man unter Lu tabsc<luß Lamy] über: glühende: Kohlen |' im!Refidenz-Theater hat die Direktion si b entschieden, | herausges{hleudert; während Degrais selbst mit leiten Abshürfungên * hrt, ist für 1 bis 2 Pfennig pro Kubikmeter Yerstallbar. Mit | wie alljährlich, au diesmal das‘Theater währénd der ommermonate | davonkaim, ‘erlitt fein Gefährte einen doppelten Arm-' und Beinbruch, * auérstof verbrannt, ijt es auch für tehnis<he Zwele ein Ersay des | nicht zu \{ließèn. Der Beginn dér Aufführungen ift von Montag, | viet Rippenbrücheé und eine [were erleßzung des linken Augés." f Knallgases, das heute vielfah {on zum Durchbohren von | den 1. Juli, ab“ bis inklusive 31. August auf 8 Uhr Abends festgeseßt. Aerztliche Hilfe wär sofort zur Stelle. er Unfall war * dadur Eisen Verwendung findet. Auch hierfür cxbradite Professor ps : ; : herbeigeführt, daß vor dem Wagen Nr. 38 in kurzen Abstäüden zwei den Beweis dur das Experiment. Ueberrashend war für tele, Dem Direktor der Königlichen Hochschule für Musik, gresoe andere Wagéèn vorauffuhren und solchen Staub auswirbelten, daß der * was der Redner am Schlusse seines mit dem größten Beifall e Dr. Josef Joachim hat die Sa ie Akademie der Künste, | Weg nicht zu erkennên war. / genommenen Vortrages sagte, als er dem Sauerslo auch die Aus e | derén Vize-Präsident und. Kapellineister E Joachim ist. A Trabrennbahn Westend, 29. Juni. In der Zeit yon 8 Uhr

te

usprah, unsere Feuerungen ökonomischer / zu" ge alten und zuglei< | wie: die „Nat. Ztg.“ mittheilt, zum 70. Geburtstage étite ü@>- } 21 Min. bis 8 Uhr 31 Min. Vormittags trafen von den Touristên -

ie Nauchfrage zu lôsen. Die Ersparniß wird theils in der nahe- | wun <hadresle gewidmet. fahrérn ein: Nr. 246 Deba>er, 308 ne 227 Boissaye, liegenden vollständigen Verbrennung der Kohle, theils in einem bisher 318 Delaunay; Nr: 309, Nt. 299, Nr. 200 deuts<er Wagen Braun, wenig. bea<teten Umstande gesuht, nämlich in der Ver- Mannigfaltiges. 208 Brierre, 322 Bell, 216" Plattier. Der “Stärt war 8 Uhr wendung der ganz unnöthigen Erwärmung großer Mengen el Morgens in- Potsdam. Von den Ren n u s als Erster durch vek Shornstein o eslheten E U 2E an nee Berlin, den 29. Juni 1901. ou ruier E Uhr 38 iten cu, egrüßt von. ftürtnischem rung bloß. mit -Sauersto} \peist. Auf die vom billigen Sauerskof|, zu j ; x ; ubel der dihtgedrängten Menshenma}en Zweiter x erboffenden hygienischen Leistungen der Luftverbesserung und zahlreiche Bab Lea Ot INN. fe e ne L 3 Minuten Nr, 6 (Giraxdot), E Nr. 164 Brassier 12 übe wichtige Anwendungen warf Professor Pictet ee nur einen flüchtigen | Tfommenen Generalmajor von Gr genannt von Schwarzhoff 96 Minuten und als Vierter Nt. 7“ (Knyff) 12 Uhr 28 Vinuten. E US ite erc Wissenieaft dele eik 3 E ah E N statt. Der Sarg stand inmitten des Haa ausges<lagenen und mit Der Start war um 5 Uhr 30 Minuten in Hannover. 4 er sortge]<riltenen Xen und Technik zu erwarten Nehen. TopfgewäWhsen ges<mü>ten Raumes und war zunächst nur mit den F E GREE B O 4 Kragen bede welche das in Ost-Asien stationierte Reiter-Regiment, | 4 Ai Ta Juni. (W. T. B) Amtlich wird gemeldet, F

i Mai / ede in Kilometer 13,1 zwis<hen Klaukendorf Bauwesen. die Stadt Bremén und das Offizierkorps des 75. Infanterie Regiments ge und Mertinsdorf (vgl. Nr. 150 d. Bl.) wieder betriebsfähig *

Einen engeren Wettbewerb um Entwürfe zum Neubau e L bele Pen, g Ee Sr 00 S Dor Léa hergestellt ist. Bis auf weiteres darf dieselbe ábér nur langsam be-

eines Stadttheaters in Freiburg i. B. veranstaltet, dem | und legte im Namen Seiner Majestät des Kaisers und fahren werden; alle Züge haben vor ‘der Unfallstelle zu halten, Dér #

Außer den eingeladenen Architekten sind auch freiwillige Bewerber | f; R ; R n / R E I

zugelassen, aus heren Zahl Entwürfe für Beträge bis zu je 2000 M e e V E Ger E ariues Danzig, 28. Juni. (W. T. B.) Bei Thorn ist die 5 erworben werden Tönnen. Das Theater foll 1200 Sibhpläße im | zie Widmungen der 33. Infanterie .’ Brigade, deren Führer Weichsel, wie der „Danziger Zeitung“ von heute Na mag 2 Uhr Marques und drei Nänge enthalten. Es soll si< im malerischen | ser Verewigte ewesen Wak, " DEE Offiziere des General- aus Thorn gemeldet wird, auf 4,18’ m oe Die Gleise der |

ufbau dem Charakter der Stadt anschließen. stabes und aller Offuierkorps der Truppen, welche in Berlin in Garnison Üfereisenbahn' sind übers<hwemmt. “Die Holzflößerei ist unter-

; R ; ne brochen, die Flöße haben an den Ufern festgelegt. In. der Niederün Theater und Musik, een In Tul hee des Militär I 18, Gererchmalor Graf ben { find die Yuherbeländercen größtentheils fiberschwemmt. Feldfrüchte Théater-des West Hülsen-Haeseler der Geier bei; an der Spitze der Generalität Berlins und Wiesenheu sind vernichtet, soweit sie nicht [hon abgeerntet waren. heater des Westens. ersien der kommandierende General von Bo> O, Den Travemünde, 29. Juni. (V. T: B) Seine Majestät Im Charlottenburgéèr Theater bringt das Susenre der | Reichskanzler vertrat der Staatssekretär Freiherr von Richthofen: Die] ver Kaiser Und Könt traf gef ut 5 Ubr Abe F aje E _„Sezessions-Bühne*, welches dort- seit einiger Zeit bereits seine | Trauerparade unter dem Befehl des Generalmajors von der Lanken | per Segelyaht „Fd u a biér E B begab Sih tas 6 Ub or Borstellungen giebt, neuerdin s Nestroy?s lustige Zauberposse „Lu m- | hatte auf dem Play zwischen dem Bähnhvof ttnd der Spree Aufstellung Bord Er An d Rhe 2 ‘liegenden Yacht Ho Ven Ter ) welche paci vagabundußs“ zur Aufführung. Die An iehungskraft dieses alten | genommen. Die Abordnungen der Berliner T denen #i estern Nachmittag hier ein troffen f v r fint hier a 18 i va e Stückes zeigt si auh bei der jezigen Neuaufführuug an dem zahlreichen } eine Deputation des Infanterie-Regiments - Nr. 94 angelmtosen g : Avijo W os e D t vedoboot ¿S1 Mpner’ iede ft i An und der heiteren Sitmutia des Publikums. Das flotte ate dem der Verstorbene Ie angehörte, hatten auf dem Bahn- | Riktoria Luis 1 « das Schul g Hindeldmari s Gros Zusammenspiel unter Herrn Martin Zi>el’s bewährter Regie | steig der Ankunftsseite Aufstellung genommen. Nachdem Ie ÿ rod! Elisáühe {h fowie verfcbietene: Ret And Ns z E ai] und die gute Besetzung der Hauptrollen tragen gleichfalls das Ihrige | Sänger zur Einleitung der ger das Lied - „Befiehl du deine Wege“ ö0g1 nd Vampsyachlen. - * ey Erfolge bei. Im Vordergrunde stehen naturgemäß als Vertreter | gesungen hatten, nahm der Militär-Oberpfarrer Goens das Wort zur London, 28. Juni. (W. T. B.) Amtlicher Meld á „liederlilhen Kleeblatts* die Herren Shmasow (als Gast), Gordon edâ ae Abermaliger Gesang {loß die Feier. Die Bei- | @a1kutta zufolge ist die Zahl O a uo it R ta Gre Reit chents wie eee Beil M i, çeßung fand alsdann auf dem Invaliden-Kirhhof statt. Unterstü ind Su bie S N) Bomba, im L RLDAUTIO meister mann u räulein Wismar als dessen Haushälterin, ——— : h, L en. ' mit icdaag@voler Komik und ohne allzugroße Debet durhführen. Im wissenschaftlichen Theater der „Urania“ wird der dekoratiy un E 20h E B R e R Let Auch die Damen Zinner und Weit fr en die Pseitdo-Italienerinnen | ausgestattete Vortrag „Unser Rhein, eine Wanderung von der Quelle Aussaat T AEEGA g Abaeseher ano [evt ait it e E ait er re<t drollig dar. In gleicher Weise bieten die „Üeberbrettl-Cinlagen“ | bis zur Mündung“ morgen, sowie am Montag, Mittwoch und Freitag | f; t a fällt taat ulénglih für die Zweck S e dbest Cp im zweiten Akt, gelegentli< der Soiróe bei dem Teig orbenen zur Wiederholung gelangen. Am Dienstag und Sonnabend wird der | ie Zahl der Unte rstüku 2E fa R beträ p Vit ei 000. Schneider, bei denen die Damen Zinner und Lieban, sowie Herr Projeftiandvortra „Malerishe Wanderungen dur die Mark Branden- üßung Cmpsangenden Lveträgk zur Ze : Direktor Bausenwein mitwirken, manche erheiternde Momente. urg“ und am Bonnetdtaa der eine Fortsezung desselben bildende St. Petersburg, 28. Juni. (W. T. B.) Das. F i ke Sf e er Bitt Ls B Mark Lian me Fu Zarizyn (val. Nr 187 5 S) ift jebt L Fs ft a n Da mit z örsaal- \priht am Mittwo err Direktor Franz Goerke über i rere «RTL J E i 1 Im Königlichen Opernhause werden mörgen aus Anlaß | „Bornholm“, und am Donnerstag hält Herr Dr. Donath einen De Me Taka n O Gere aa GeLER Leulere Se der FestliWfeit des deutschen Automobil-Klubs fol ende SofiellungE! Experimentalvortrag über „neuere Vérsuhe mit Röntgenstrahlen“. bekannt ‘wid. ! sid Gut Meüs Sen baa H L Horstäbten ebline a Set ea N lein “Hiedler; Erik: r Dts Elschanka und Küporosnoje, ums Leben gekommen. Der - : Mary : rau Goege; olländer: Herr Bachmann), 2) „Samson und Ueber die Automobilfernfahrt Paris—Berlin liegen Schaden beläuft sich auf etwäà 5 Milliónen Rubel. _ Dalila', dritter A

Centralbl. der Bauverwaltung®* zufolge, der Stadtrath daselbst. 6 einen kostbaren Lorbeerkranz nieder, für Seine Köni Zug 858 fährt heute als erster ohne Umsteigen durch.

(Dalila : Frau Goeße; Samson: Herr Grüning; | folgende weitere Meldungen des „W:. T. B.“ vor: / e h : ér: Herr Bachmann), 3) das Ballet: „Aschenbrödel“ mit der Potsdam, 28. Juni. (Touristenfahrt.) Aus Leipzig traf | (Fortseßung des Amtlichen und Nichtamtlichen in der Ersten b E als erster der Wagen Nr. 226 Roussy (Panhard) um 10 Uhr 2 Mi- und Zweiten Béilage:) B Wetter Der lp a E ;

44 Hoher, gleihmäßig vertheilter Dru> von über 7 ; ¡V0 M; 1, 01, 770 mm liegt über dém Norwegischen Meer, eine ¿Fenllties Theater. Gastspiel des Lessing- ae Uds 20 M.— Hechte 1

: 0

[eie

si ce, Wetter. | D Depression über der Biscayasee. In Deutschland Sonntag (letzte Vorstellung vor den * Barsche 1 kg 1,80 M; 0,80 ind- 1

Mawägmeres, ruhiges, vielfaß heiteres und Ferien): Die Zwillingsschwester. Anfang 8 Uhr. kg 2,50 Æ; 1,00 A Bleie »Wärmeres, tro>enes Wetter, doch / e] Pentra!ÆF 0,60 A Krebse 60 Stück 18,00 n, wahrscheinlich. Lerliner Theater. Sonntag (leßte Vor- | S echt :

hededtt liche Schausputi e Seewarte. | stellung): Ziúm 60. Male: Uebe . | Geishe*) Frei \ e Koniglihe Del Der i m | (11 Wir d ale: Ueber unsere Kraft Einlo Frei Wagen und ab Bahn. nd

Stornoway Ä | ft s

od. + * S h de D rin i s —————, T Ï

Shields ¿% Y 769,6 (D »bededt Att. Roma Dalila. Can heater Robert «ang & Uhr. M Ausweis über den Verkehr auf d 1 IDTA

5 \O | ._— Samson V isdern von bert und B Berliner Schlachtvieh k c Scilly - + + - 761,9 ODSO 2\halb bed. in 3 Akten - und 4 Bildern v Deuts Robert uu ertram. ‘1 190 ehmarkt vom 26. J 1 762,1 D b per Mi d Lemaire. eut “ait lebte : Ä 1. „Zum Verkauf standen : e Vi - Paris Of | Saint-Saëöns. Text von Ferd n mil Graeb. | gévtes Ls eßten Male: Lumpaci 9993 gate 2139 S t fe u Nin

E i N F E Z\hal h S | von Richard Pohl. Ba 3 Aufzügen (na tag: Zl T dktna : N Marktpreise nah den Ermittel Z gen de

Vorwu des A. Konmann j Theil vo î oder 950 kg Schla id 12,0 von Iohann Stra Vil rale tung von : r K N 1 bind i Pfa) i Gtgewidt E f ¿Ges D D eien 2A tue: E Loe | 90A | enen en Sanne he I ° er. er Playe: 02 en ahre alt, _—; L : erien.) ede e, (Erster Ms Rang So n Don A : gembsiete und ältere auggen l teta M0, A j ester - Drit er ietter C r. ) mäßig genährte junge und gut genährte 6 r vab T bis ; 4) serin genährte jedes Alters bis e Dee Tf dei s B a volfietihige, Vódhsten Slachtw : bam. 2 ena ü sah Nr 27 | w See audhag: Gastspe® enn } jhrte ältere bis as 3) Zut “nt ebende f I a Dio. d «7 Färsen und Kühe : 1) a. vollfleischi or. Nach Non f. 5 en boi d H Piete ärsen höchsten S de e. Mz Ind fz il, 4 O M h. N e cubemtfE Ri "d gende Std A 2/2 <twerths, höchstens 7 Zahre « . - V) ältere L e l Zelte jüngere bis —; 3) A ¿d Kühe 46 bis 49; 4 p #5 d Küh 41 bis 44, Kalb E 4 rlGmast)

14,8

d