1843 / 157 p. 1 (Allgemeine Preußische Zeitung) scan diff

“Er E N italiA) tive weaetrpie ree Irn 2 7

P

tent Damp

E S O

ie

und Ausfuhr in voriger Woche.

p aide-Ein- DEM G 7 ane T F Weizen. Gerste. Malz. Hafer, Rog- Boh- Erb- Wik- Lein- Rapp

einfub gen. nen. sen. ken. saam. saam.

Einfubr, 3 4333 6513 901 1444 1420 4

att 110 223 50 3642 100 - E

rand L E E S vis

irland. ' p d s er ) 2 28 E ; ) s 00 370 « 1 O00 a)

ausländ. 6326 20 5 gs _ 40 1 4 5 » 326 3

Ausfuhr

Hull, 21. Nov. (B. H.) Am heutigen Markttage wurde ziemlich viel Waizen zum Verkauf ausgeboten ; solche Proben, welche in guter Be- schaffenheit waren, gingen gut zu den Preisen der vorigen Woche ab, wo- gegen geringere Waare vernachlässigt war. Zn fremdem Waizen wurde nichts gema<ht. Wir hatten eine gute Zufuhr von Gerste, sowohl von den nördlichen Gegenden, als von unjeren eigenen Landleuten, und da die „zm- porteurs die jüngst eingetroffenen Ladungen neuer fremder Waare überdem vom Bord zu realisiren Willens scheinen, so müssen wir diesen Artikel 1 bis 2 Sh. niedriger notixren. Jn den übrigen Arten Sommerkorn geben wil fcine Veränderungen an. Leinsamen, welcher Artikel in voriger Woche sehr gedrü>t war und zu nicdrigen Preisen begeben wurde, ist heute fester und es zeigt si< mehr Kauflust dafür. Leinkuchen jeder Art sind 5 Sh, pr. Ton höher. NRappkuchen bedingen unsere Notirungen. Bei Knochen kann man etwas besser ankommen.

25. Der Umsay in freiem Weizen i} s\eit dem lezten Markt tage nur unbedeutend gewesen; die Jnhaber sind fest, die Käufer aber zu rü>haltend. Es zeigt sih mehr Meinung für Weizen unter Sddloß, und ist cine Partie danziger zu 44 Sh. begeben. Gerste is flau und wiede1 l Sh. niedriger, da die Landleute ihre Vorräthe jeßt heranbringen. Es ist nicht unwahrscheinlich, daß der Zoll auf genannten Artikel und auf Crb sen ferner 1 Sh. nachgegeben werde. Leinsaamen 11k etwas fester, Rapp- faamen geht zu unseren Notirungen ab, Leinkuhen von schoner Qualität sind sehr rar, und stehen in großer Nachfrage z englische sind 8 Pfd. 10 Sh. pro Ton werth und eine Partie amerikanischer ist zu 7 Psd, 7 Sh. begeben, Nappkuchen sind eiwas theurer. Knochen sind vernachlässigt.

F: M », Nov.

Getraide-Preise. Weizen, danz. u. königsb. hochbunter 56 a 57 Sh. unter Schloß 44 a 45 Sh.), do. bunter u. rother 53 a 99 Sh. (unter Schloß 40 a 43 Sh.), pomm., med>lenb. u. märk. rother 52 a 54 Sh. (unter Schloß 38 a 48 Sh.), anhalter u. schles. weißer 99 57 Sh. (unter Schloß 40 a 12 Sh.), dän., holst. u. fries. do. 51 a 53 Sh. (unter Schloß 36 a 38 Sh.), do. rother 48 a 52 Sh, (unter ©chloß _34 36 Sh. rus}. u. ode}. harter 38 a 42 und do. weicher 45 a 48 Sh. Gerste, Mahl- 27 a 29 und Malz=- 28 a 30 Sh. Hafer, dân. u. pomm. i Futter- 48 a 20 u. rus}. 14 a 17 Sh,,

e DO.

413 a 46, fries., Brau- 17 a 19,

Bohnen, große u. Mittel- 27 a 29 und kleine 29 a 32 Sh. Erbsen, Mahl 30 a 32 und Koch- 32 a 35 Sh. Wien, große u. kleine 30 a 31 Sh.

Saamen, Oelkuchen 2c. Leinsaamen, Schlag- pro Qr. 33, 36 a 38 Sh., crtra 42 Sh. “Rappsaamen pro 10 Qrs. 24 Pfd. Leinkuchen, bolländ., fries. u. franz. pro Ton 6 Pfd. a 7 Pfd. 5 Sh., flensburger u. deutsbe pro Ton 6 2 7 Pfd. Rappkuchen pro Ton 4 Pfd. 10 a 15 Sh. Leinöl pro Ton 28 Pfd. Rüböl pro Ton 35 a 36 Pfd.

Huller Durhschnitts-Preise vom 20. November. Weizen 936 Qr. 50 Pre. Roggen Qr Sh, Pce, Gerste. 396 31 ¡ Bohnen 108 99 » z Hafe1 299 19 » 0 Erbsen es

Auswärtige Börsen.

. 2 O13 A Qa! Amsterdam, 28. Nov Niederl. wirkl. Sch. D007. 9%0 do. 997 5% Spar 21 3% do 32 . Pass. —«. Aus. —. Zius1. —., Preu O A pan. alz. 0 . E L : ; Z Pr. Sch. —. Pol. —. OVesterr. 108%. 1% Russ. Hope 90 T. - Y 1 g 5) Antwer pen, 27. Nov. Zinsl. 94 Neue Anl. 214. E Ham bu rg, 30. Nov. Bank-Actien 1695. Engl. Russ. 111 Lo n d on. 95. Nov. Cons. 3% 955. Belg. Veue Anl -15 : 1 Port. 43; ngl,

S Q m 43 = s 3 B Ausz, Soh. LIE. 25% Holl. 04x. 9% do, 992. Ne

1 S1V O L; S N Bras. 74. Chili —. Columb Mex. 295. Pe l

942

Rentiere Brand aus Bausdorf im Anhaltischen"

m av iur E He A | sizer Brand und Den 2. Dezember 1843. Privatgelchrter Dr, Netto aus Breslau. i: L Hotel de Saxe. Haupt-Collecteur Jsen stein, Kausmann Schlimme Fd l Er VORE Setiua 4] Pr. Cour. und Essig-Fabrikant Schwe>endie> aus Hildesheim, i | | * | Brief. | Geld. | ® | Brief. | Geld. | Gem. Hotel de Prusse. von Stülpnagel, Lieutenant im sten Garde- | Regiment, nebst Gemahlin, und von Bredow, Premier-Lieutenant im | 86. Schuld-Sch: [34 1031 | 1038 P! Pots, Kisenb,| & L Garde-Husaren-Regiment, aus Potödam. Nittergutsbesiger von Burg s- | Pr. Engl. 0b1.30./ 4 | 1025 do. do. Prior.Obl.| 4 | 1047 | 1035 | dorff aus Frankfurt a. d. O. Rentier Saunier aus Dresden. l L A L 1 894 Mgd. Lpz. Eisenb, i 178: | Rheinischer Hof. von Herford, Ober-Landesgerichts-Assessor , nebsi R E R do. do, Prior. Obl. 1 1045 103% | Gemahlin, aus ¿Frankfurt a, d. D. Sch uß, Konigl, bayerscher Hof E dverache IRL 101 Brl. Anb. Eisenb.|— 143 E | Theater-Maschinisk, aus München. Gutsbesißer Neu st< aus Ußzneudorf Berl. Stadt-Obl. (ZÉ| 1022 do. do. Prior. Obl. 4 | 1047 | 1053 | Kaufleute Weddige aus Kettwig, Radloff aus Queblinburg unt a L Düss Elb. Kisenb, 5 68: | Fricke aus Annaburg. j : Westpr. Pfandbr. |84|- 1014 do. do. Prier. Obl. 4 | 944 ; Hotel de Brandebourg. Baron von Küster, Kaiserl, russ. Kolle Gaul Vas do! d | MREr Rhein. Eisenb. | 9 09 05 gien-Secretair, und Frau Baronin von Subo w aus Skt, Petersburg o U E do, do, Prior. Obl. 4 | 98 7 | Gutsbesißer Schmelzer, nebst Gemahlin, aus Posen. : Dee, DAndbe 31 5 10:3? Bel. Frankf. Eisb.| 5 1305, 129% Rother Adler, (Kdlnische1 Hof.) von Gerhardt, Major 1 Pomm. do 35 102 1012 [4° do. Prior. Obl. | 4 1047 103% ten Ulanen -Regiment, aus Fürstenwalde, Kaufleute Schr ade1 Kur- u. Neum, do. |34| 1021 | 101% [0b.-Sebles. EBisb.| 4 | 109% | 1004 | Ztettin und Fridland aus Halle, i L 9 lo.Lt.B. v. eiugez 105 | Sehlesische do. |35| 1014 B SUELL A 0B 1175 | 116 C Gold al marco Magdeb. -Walber Komgliche Schauspiele. | Friedrichsd’o 13 32 städter Eisenb. 4 112 Sonntag, 3. Dez. (Neu einstudirt.) Belmonte und Lonstanze, | And.Gldm. à5 Th 125 | 15 sBresl-Schweidu. Zingspiel in 3 Abth,, nah Brezner. Musik von Mozart, (Constanze, | is ine A L R E E i aigec mes | Bille, Mar: Dios Die Tie Quais S000 j Pr. Cour. | Im Konzertsaale: Vicomte von Létorières, oder: Bie Kunsi F echsCet- COurs l'hir. zu 30 Sgr. | 211 gefallen, Lustspiel in 3 Abth., nach dem Französischen vou C. Blum Brief. Geld Preise der Plähe: Ein Sperrsiß auf der Tribüne 1m E E 141? —TT | Saale 1 Rthlr. Parquet 20 Sgr. Balkon 20 Sgr. Steh=DBalkon do 250 Fl | 2 m 1408, 1404 | 19 Sar. Parrre 19 Sg G] Mob / i Hawburg 300 mk. | Ku 150% | Montag, i Do: Die lnvermabite, (Nad, Qreninger : ZUmalic do 300 Mk. | 2 Mt 150 vou Seelen.) London L LSt, | 0 Mi 6 207 S A 1AM Ds | «Fönigsstädtisches Theater. Wien in 20 Xi 150 FI 2 Mt I04 R f y Augsburg 150 Fl 2 Mt I()2% 2E Sonutag, 3+ Vez Ver boje Veit 4 umpacivagabundus, ( Breslau 100 Thlr. | 2 99! Das liederliche Kleeblatt anberposse mit Gesang in 3 Akten, von A C8 Tag 100 * Nestroy. Musik von A. Müller. Dazu: Lebte Vorstellung de Leipzig in Courant 1m 11 Thl. Fus 100 Thir » Mi G A tisch V Q is Q U A At À o Ei - J avis cen Kunjtier Ug L H l l 1)Tel UAbreile, in » Abthe! Frankfurt a, M. WZ 100 F. 2 Mt 90 25 lungen Gle 1 g (na< den ersten Ult des Stüds Petersburg 100 SBbl.| 3 Woch. | 104 L | Chinesischer Tanz, ausgeführt von den Herren Smith, Kemy Angckommene Fremde. | Taylor. Zweite Abtheilung (nah dem zweiten Akt): 1) Der neu British Hotel. Se. Excellenz der Ober - Bur des Königreichs | Böttchermeister, ausgeführt von Herrn Taylor. 2) Komische chinecsi Preußen, von Brünnecf, aus Trebniß, L A e | fe Spiele, ausgeführt von Herrn Chapmann, Dritte Abtheilung Rochow, Gemahlin des Gesandten am Königl. würklemvergi]<en Dose, } (zum Schluß): Große gymnastishe akademische Erxercitien unt nebit Fraulem Töchtern, aus Stuttgart N a Nuicii) (ruppen, ausgesührt Von Den Derren Smit Taylor, 01 und Hotel de Rume. Murray, englische! s E 5 M A j Ho'lyoak. Kronprinz. Rittergutsbesize1 L E 1 M, o S G Montag, L, Î L4 \ \! ilen V Pen Vorstellu Q.) um criten \n Privathäusern. von E 4) E A S S M i S A e Cem N 5 118 Magdeburg, Wtlhelmsstr. 78 bei von Bol, | male wi ETUOIT In DIEICT ® (uon : ara »S 514 La Ca del {ten Landweyr- Driqade, (Ms L Y U J / ; z 5 î x Ï y G Graf von Bouverot Neg rungs ¿ForItraty, nebst Gemahlin, aus Li ;gImento. Op) ta DUIIA N \ Musica del Macstro Frankfurt a. d. O. cranzöstschestr. ») bei Devnaß, NetchSgraf on Donizelli. B eltheinm, (Butsbesißer und Erbmarschall, nebst Gemahlin, aus Harbkc Um den vielfach ausgesprochenen Wünschen des Publikumse Pariserplaiz 6 bel S t oor \ N > genügen, werden die Eintrittspreije zu den 1tgaliemshen Opern-Vo1 König vou q ortu q al. leutenant 1m «Ofen Fn. Negmt. Don 2 stellungen wiedei genau wie im vorigen \alre bestimmt, und sind al v 18 Chrendreithlein, Nittergutsbesißer von Krauthoff a E M N A G aag | : Pommern. Parkticuliers von Bredow aus Anklam, von | die Preije von Atontag Dell Zen All [OLgENDETMAP(I Arnim aus Prenzlau, Meverlein aus Hamburg, von Gabler und Preise der Pläße: Ein Plaß in der Orchester=Logen 1 Rthl1 Ko hl aus Frankfurt a. d. O Kaufleute Hoffmann } au, | in den Logen und im Balkon des ersten Ranges 1 Rthlr. 10 Sgr., in Max und Jänisch aus Magdeburg, Drißen und Werl L uet-Logen 20 Sgar., im Amphitheater unt Lüttich und Müller aus Krimmitschau. Gutsbesißer S Ranges 15 Sgr., Parterre 10 Sgr., Sper Vaßka in Mecklenburg. Student von Kotsdunann a 7% Sar., Gallerie 5 Sar.

| med. Dev

Kaifer von Rußland.

mann aus Magdeburg. Gutsbesißer F. Fe

Oekonont

—e S CMAOR F Dn

Verantwortlicher Redacteur Dr. J, W,

RLUnn, s 2 e e » 3 Rente fin ie Gl M) | e i Paris, 26. Nov. 5% Rente fin cour. ies S S i q Aden orr gus Pen Queue LreiDel g a, d. 2W., 5% Neapl. au compt. 109. 5% Span. Rente 2U2- n i 34 Ÿ 100 Nosenheim aus Heidingsfeld, Lottmann ) Mengyel Petersburg. 29. Nov. Lond. E R A , E: S : / aus Leipztg, M, L eppjon aus London, YDYosfmann aus Braunschweig (Hedructt in Dr T ederid cn (Heheimen V ber - Hofbuchdrucker Pon: 100 1 Os. do. S E O S | und Hermes aus Danzig r e 6 =0 j 0! 2% 100. 39 5 e Ma e t Mee t g i H Wien, 26. Nov. 5% Met. 11 E 1 : E Stadt London. Particulier von Webern aus Königsberg i, Preußen ° > I, 1824 _ le 39 h: as A s L ¿ S E TA Achen 2E E ti ai : | Gutsbesißer von Schlemmer nebst Gemahlin aus Elbing. Gutsdbe- m S T E B A I C? T J R C A C R P 6 \ s L d Allacmeiner Anzeiger Ed D ( 7 È j ION 2 1 O l UT f l l ( Jeck t 1 4 [428 b] 1 [2038] C l Z | l De ann mac Ju U gen. E 7 p E E SE | S0 eben it erscienen und in V i T handlungen ben [424 3 Ea Ota Aa Cer Deni on 20. | ) - E i M71 U | t D > ih 1t L L 14 13 & Li His i P L N 2 N D L f Z | 4 C 6 N G L ll 59 (% 7 Î la A j } E i A E 4 A î haft. L : Alexander BVuneker, Koniglche1 Blumenlreiber«l R L L, a1) verehrlic<hePublifum dara | at dichaftlichen | 6 P S A L E De eine Kün- | 4 E [D OTDUCcNDandiri p; Vranz! | {he Anleitung zur Erziehung und Pflegc E Ms von Pramie | + S i y zelner, theils | G U H Bel . | vorráthig: l welche vom Herbst bi rühling, sowohl in LOAA VDIge- 1727 e | G L E U, N l usern, als auch im Zünmer, künstlich zur Blüthe L E A J, a U N Tgis, l E cl t werden können. Nebst einer Uebersicht der bei - . } 1a H lie nrn mene! "An on V rlpitoi « - d La L. A E n l jewachjen vorkommenden monatlichen Arbeiten 44 ? (d) 4% » V CARMT! B ] y ) a Í | | LEURBCN Ii aal: lCCDTITCD r Anleitung zur Aufstellung der Gewächse. j l E G Lee l B . () in Handbuch) a 4 «“* G. L molyt 1148 J) ba Beziehung. “4 C C [ür Variner und BDiumensreunde erbesserie Auflag S reis 1 Chir, bearbeitet von L 5 Sar Ali David Bolte, I ; Münster, im Novembe Deiters or des Königl. botanischen Gartens in Berlin E | bildungen von Konservatorien, Blumenhaujern S | | und Treibkästen, auf 4 Kupfertafeln in klein Folio. -: F ïn meinem Verlage ift so eben erschienen und in allen | In farbigem Umschlag geheftet 15 Thlr. E L | : R E pg Wh 44 | D : G ll atiauntbo del T A E Q E t S [ ) P L - Me F°* Hte (Varfnter Und Viletlantken eryailen n diesent Uy 144 s : Í I DUGdia. mm Derlin di »Ÿ G WLULVLEY y N _ ; s L | l d i cl J. _— s 7 i cine rationelle, auf eigene Praxis, mit Rücksicht auf ne Et 2 S G is 09 N y don Gail i haben * _ ( C S E mi v T Fnlerejje des | Unter Den 2 en 23, im Jagorschen Haufe, zu haden: | Schäze bewährte Erfahrungen gegründete, durchweg A ra nfaliigenErkennun | 4 4e Dl l Pt faßliche und klare Anleitung zur Blumentreiberei, welche 4 L E c : x. A : : | - Jin J 2 8 ( 1G C D E N u «11 es g Ul L l j / h \ Stettin yfen- d bel it einem} | S POrng 7 mana ohne Zweifel vielfältigen Nutzen stiften wird, S ehen müssen, weiches die | [2040] 4 4 Fn re [P > E | - | Königl, p Droschke und die Inschrift | von S hf 1 S | S a G6 ad E a » N - Z ly 4 F z ; b = “ed E | C A M : A L Lo BeaiJul. Buddeus in Düsseldorf wird erscheinen R R A d P)TL D osfentlicize1 Neich illustrirt. A L: T F [2007] Befkfannima loosung wird sobald al gr. 8. Format, in prachtvollem Einband [433 b] Lieder und Bilder, l and, Reber den Nachlaß des am 11. Fu 1n des Publikums ae # Vrets 3 Thlr auch unler dem Titel: E S - p S E s L 2 p t - v L s : y O cht ocn iri Gutsbesiger Louts v. KAnoveiédor | Das Aufhören des von Iildungenschen Jagd deutsché« 2 1 d 11 A n da Wt dz U hnungt Y rrl- el 4 f F c E d 8 z ( bt Aligabel i} der erbschafrlicbe Liau 29, November 1843 Taschenbuches würde seiner Zeit von allen deutschen A S ed net worden, Alle unbefannten GiAu { , on BVerlin vereinigten «aägern beklaat; es lebt in diesem S porting Al 30 Original-Radirungen mit cinige lext, von denen Bb De „threm jeßigen Aufentl ait L < bekannt Fuyrieulten. man a c< wieder a 1f und zwar in eh! operanderter (Se die erst Hälfte schon zu Ne i) Vi aiagegcben werden O fr Lieutenant von Sc<hwemmler, 0 ine r Le E E —_ _ E u italt, den Erfordernissen unserer -Zeit entsprechend uUnT W ird, Subscriptionspr, Ie Q imes Verk A bli l d Thir q Wgtbehenden Antheils - Forterun von A) instatt der Forstwissenschaft, die Pferdewissenschaft mit lenpr, 0 hl, fu 8 neigten Subsc! iptionen ladet erge . em Rubr. Ul, No. 5 einastrazeten Aavital g . . 4 ; L me a . . 0D, CINatitaattiet aria - sd » A 4 rer aad verein!gent : j Q K O C P - E 3 7 t ) (L d ( V, N von 479 Thlr, 23 Sgr: 14 Ps, werben aher 2orge- Citerarische Anzeigen. I e ub (nticeavt H, | Weni ain QUITILS U S Koiianlne, lata, o ters +s TWETUEN Laaiee 3 % Nur was besonders gediegen und interessant er}chem!, B : / Rcal-GHymnasien und höhere Bürger findet Aufnahme. Der Pferdeliebhaber und Fuchsjäge! Linden 26, Belle-Etag

Li p

15. März 1844, , i L Fi vor dem Deputirten, Gera e000 10 ‘Gta-Refe [2 rendar Bo, auf dem hiesigen Obl Laut aaen E ift sönlich oder durch hinreiczend insormirte und bes ll- in mächtigte hiesige Justiz-Kommissarien wozu die S A Justizräthe Neumann, Werner, Roseno, Wunsch ly ler und Ober-Landesgerichts-Rath Michaelis bierselbst in Vorschlag gebracht werden, zu erscheinen , ihre Vie derungen anzumelden und zu bescheinigen.

Die Ausbleibenden werden aller ihrer Vorrechte ver- lustig erflärt und mit ihren Forderungen nur an das, was nach Befriedigung der sih meldenden Gläubiger von der Masse no<h übrig bleiben möchte, verwiesen werden.

Glogau, den 2, November 1843.

Königliches Ober-Landesgericht. Erster Senat,

(L. S) v, Ford>enbec>.

anor

als Grunblage

Leivzig ers<

nbera bei (X,

( L

n P 65 er

ganischen

zum Ur

bea

f T

n

DU

ienen Uu1

4 A4

1territ

A, L S N,

gr. 8, broschirt, >

———

Zhsr,

ischen Buchhandlung

1 1d in allen

en zu erhalten, in Berlin (Stechbahn 3),

S. V

Cittler:

(Shemie,

rennen. deutschen ein fo

„agd - unt

wi1iD,

A Leivzig. D, 0),

wird darin eben so gut Belehrung und Unterhaltung finden, wie der Freund der Schießjagd und der D Was die äußere Ausstatiung betrifft, so is den Pferdeliebhabern wohl noch nie elcgantes (Geschenk geboten worden. l ausaczei<hnete englische Stahlstiche und gegen siebenzig feine Holzschnitte von den ersten Künstlern zieren den {smanach, der sich hoffentlich viele „Freunde erwerben

Teubner.

m Lerlage ver Nicolaischen Buch- handlung in Berlin, Brüderstr, 13, Elbing

Iett- [430 b] ; Mineralien Sammlungen

Ê

. 1 i m é

in verschiedener Stückzahl (von 15 Thlr. an) mit Katalogen sind In grolse! 40 in einzelnen Exemplaren

Mehrere

ausführlich gedruckten

Ausw alil s Mineralien. Verslemerun-

vOrI äthig, chen

O C1 S I) 1 \

rechts 1 Treppi .

K ranflzZ, Brüderstr, No, 39 1m Holle

Das L >as Abonnement beträgk

lithlr. sür Jahr 4 l Üthlr. - 2 Jahr. S - L Ine in allen Theilen der Monarchi

ohne Yreiserhöhunag.

erllons-Gebühr sür den kaum etner Zeile des Alla. Anzeigers 2 Sgr.

L É = V 4 3 i G . D, Derlin, Montags den 4 D514

ember

e Post-Anstalten des In-= und islandes nehmen BSestellung auf dieses Blatt an, für Berlin dle Expedition der Allg. Preuss. Seilung : Lriedri<sstrasse

All Au T6,

Ur.

i543.

ihr gleich der Preis des Abends, so wollen wir doch keinesweges ungerecht

ALNE G A É Lit R B E S R A Siri i U i N R E P ME N T R E E Eci A E S (2) 4 m “a A E E E L E L EGE C E L ez G R DD E A R d Amts / Î n h a [ f Angetommen: Ce. Durchlaucht der Jür Cudwia1u Ss 5 n nts A T heil, E Ub Hol en-Solms, von T üseldorf s w {Traut Kre, ote nan sie selb - E „J UTLanud, By oli P - G T 1 E d Cg uu t fi E en 11 großeren Stadte F bd erin, Uebersicht der Resultate des städtischen ¿Finanz- Ler Furit zu Luna uon Droeohna y b vont if T doit i E EENs eren nun G ¿ p t ) u A 1, VOUN 2/1 C0! $. c i E 10rer ( I TTITEN s A Koblenz. Die Kirche zu Offenbach im Glanthale Ner Gonoral Mis Q e ft ( As ale Zrb auunqg fallt in das tiche Zundoaf A Bas 5M És O E SIE a0 i oulle Sr. Miagjejtat des Kais / E vetannt 1j iebt es i wg! Bundesstaaten, Bavern. München. $ mdschreiben Rußlant f eili y : 10) ŒW- I bla C y i \ G Un: DE, qieot es in aanz C i hor & z R In 4 M 1 in Ÿ l - Í s j Ten M ( e t Alm; s a 2 nth 9 uver die Feter des Korbiniantages. eFuist Dettingen-Wal Gan Kovenba E : a von Sou l | i tou f ä / Lee In ahniihem Style auf- lerstei > Des S R Ç n Ri i! 1 ( j V pf »+ _- E wee “pi achsen, Leipzig. Katholische Kirche. Bevölkerung. Ab 9, L G h - e Ne 11 C besindet. de annover. Dankschreiben von Hamburg und Lübe. A 5 1: Del Dos=M t 7. Kaj O1 S enva die Spuren der vandalischen Zeit n, Karl o Mala l, L SSOEIII N ürsten Throufol rfliche t i e H Ta nu 1 deutli an f Lu i N) T Gu De, E oiTSZAHI img. Pr idententvahl in der :tvei : E - wi Oere, h { tat ff s “C4 Ee euti) an ti, indem das Schif fast es han O E Lu ankfurt a. M. Ausstellung E Y » el JOonere und funstreihste Theil ist erhal- j reibens, Lub ed. Berin (n asus 5) C T 9H O 5E l ! E ic leßten Unruben V ed ichtigung 1n Bezug au} Lic er Mreuzgang und über dietem die fich S Le ble L Ó 4) j A o s “E L j 7 F ranfTretch, ris Danksagungs-Szhreiben der Stadt Hambu ; F / ende Kuppel, Aber der Beschauer )) 1e V ( s Ÿ ‘( O ? (Li Ii Ab uríc L f (met M {s nelzmen E Í S c / A “uSQreabung fur das Vepartement des Tarn Abreise Ga * E 2 i t h 8 4 vie auch das Erhaltene es Fürsten Polignac bia E l 1 Í t 43 « T l i , wird, und unwillfürlih wird der Wunsch in i Fama E : r A As A _VlIfk}e aus VaArte; i i Ch Qn h I CL E P Li, 3 ler iraendnieE möoae Ratl 1d G L ' S in ihm i L s i G treit zivischen der Universität und dei GBeistlich- / Ÿ F , reliaiós Baukunst D „YE Hal und Hulfe ge\<Wa}t werden. E l-Wahlen und die fourrieristi\<e Presse; die deutsche e 1 ( A 13 d / yar In Unseren Lagen wieder einen levendigeren ournal in Fratufre q i Vi dd l inen "tes zetat sid F avE C 5 G O Ca d ¿ | ad (i Ii V, A A nen, Q1es zeigt \< auf erfreuliche Weise, wenn "L D Ui il lit , 11 5 Vils Ka Gaus d Uh 5 f x T* p5 Ü - i A \= 4 AIEDT, [Da t J Ce - e der Herzogin von Nemgurs E on, Abreise des Herzogs und | _ Berliu, 2. Vez. Heute kommt uns die im Auftra Dibzesc eo JIF9L was an fatholischen Kirchen in der ; eitungen ur Ak unse des Perzogs von Bordeaux, <- ver -= Durgermeijster, Bürgermeister und Ratb hi z il yatung und Verschönerung geschehen if zi rvereif r “lbreise der Königin nach Drayton Manor. Ver Nosidens vorbfeuiliie Qa A e M 1s ein ausgedehnter Artikel n der Triershen 25thnn E [agung des L Connellschen Prozesses R vot a 2 N E, 7M s Nel Serofentuchte Uebersicht der Resultate des F s L L LIFFIWEN SEITUNA E sud i bei Sit R, Peel Kaitvf în der Krä, Ta S | 108 Der Stade Borlin für das Jahr 1842 u, Ii i , daß in diesem Sprengel nur no<h | vet Sir N, Peel; Kampf în der Kirchez Puseyismus - b: aa A N L E elche il E O Í der Times; Jrland und Wales.) / irche; Pujepismi bracht sind: als Bestand aus dem vorigen *abre 89,909 we<e hrer Wiederherstellung ent- iede vlaude, Z<relven aus dem Haag. (Neue Finanz- Geseh - Ent ‘8l+ #3 gewöhnlich fortlaufende Einnahm er ‘0B! Id), jo viel wir beurtheilen S intjation der Zoll-Verwaltung.) der Verwaltung des Kämmerei = Vermögens 45,531 Ntbl, a<e Schonheit betrifft, der Kirhe zu CLAgten, Brüssel, Gesetz» Entmiirfs zee M ) 2 18: Dor Dol wu E E E ir wollen dahor F < M e N P Sihe zur Modification der Milltair« | <4 ML Ler Sérwattung der Steuern 848,731 Riblr. 27 S E wollen daher hoffen, daß auch L E, Aa e Liskussion des Budgets in den | l!amentich von der Haus= und Mieths\teuer N t lange ausbleiben wird, “Cc D°oabsichtigtler Verkauf dex British © A, - Ne A x Paf A dies Zchweiz, Neu A ® Loni P A „Drtish Queen““, O P}, von dem Kommunal äantheil an Schla Sva, Y L E) AgIO 2 Ina? enge)cdhenfk. malz-Steuer 026,916 Ntblr. 8 Sar 3 Pf y pa y cel F T, &fegraphische Nachrichten aus Spanien: Das Mi- | 11,644 Rthl[ Sar 2A 7K L J nisteri onstituirt, Perhiaugn, Die Euiwmaf Das Mi 044 Kthlr. 6 Sgr.z; als vermishte Ein! =«Uusland. Ae ) an, L1e Entwaffnung in Barcelona der. Maattrataliaral l T / E h die N the vollkommen hergestellt, 4 O C Er FNjUen-=Sfrafgelder beim Stat tgeriht, Schef Deuts he KunDdes Tate I Greven aus L1| abon. (Die Munizipalität von Evora.) (U! L A P ENARAgeN sl r entzogene Wein- und Bier Einlagt “ele Bundesstaaten. -<hrdibenaus Mün chen, (München-Augsburger Babn ) ésane und Dierzinse, Leichenfuhr-Pacht) 82,492 Rthlr. 18 S r f Not (Mün ) Cu af S E B ger Dahn. Vit auferovha E ¡41 r. Sgr. Í (09 Münchn. pol Z. ) zahnhofz Fortschritte des Baues) O Or de Nba a Q ei En (Rausgelder für veräußerte elches, in Anlaß der jüngsten Feier Uni 2 ¿o <riite es Baues ) ( rund e Ubloju Aa. D autbalis e a: ù 8 2 4 44 Sr j 4 y j L A k [DLA ( E : E A E U V, E , ALIDIURAYE- M apitalten Tir ntadti|we (Gerechtig P T >x ZLOUt at E N gs 04 id L - ; "gu ol en - Nachrichten. B erltn. Bör n unt 120, : ()1 Ntúlr. O5 Zar 1 Pf D (G E E S l L 4 dds E f. . B, L 1g ant 24 to 4 C wegen Vert, tettin. Getraide { N A N E Y L S E O + =— 1 Grun Summe der (&innay atrone zu erlassen aerubten b l : E, Paris, Börse, men DVeTrua Lade im “Fahre 1842 1,19 I G; Rtblr. 4 Zar ; Df | 4 : ] g cis u tädtisdhes Theater A j Vie gewöhnlich fortlaufenden Ausgaben waren : E I e S heater, (Douizetti's „Maria“J Drittes Konzert Y i ih fortlaufenden AuSaaben waren : | ( E Untertbanen O r1t Sf tptit s C - ma na 4 D _— wi - E LUHe}ahl!, Mendelssohn Barthold! Clisabeth El nt T C e Z ntr Sar. Pf. Vil, Milde í Kid VOaA rfurjtin zu Brandenburg, R C: l) Für das Stadt Schuldenwesen 281 918 6G < Dibzes Patt ml s ) Servis S e. S n E i ei E «) wre l De Taae 151 A6 »(} E Þ + : oi O y } io G s / S Z g age. Fnuland, Breslau. Verbrecheu der Selbbülfe im warten ’) dur die Militair-Verwaltung . 1400/44 À ° d Diózesan LVLILUACI SVLCU C, S) ot 4 2 G Q fp “bes P E PBIs j tür die Poli D Ìo (+2_MN Í : : f a L T E L A E : E s eutsche Bundesstaaten, Hannover. Han | F) GUT D Polizei 410 Gerichts Oervai eue / <t f ala a) DOMANit-Landvbanwesen. Sachs. Herzogthümer. Aus tung A, 11) » 44 auf so lange J | LhUringen. Getraidepreise N S N A E R A ; E (Da E r al o ( niederläntif l : E N Bon der Spree Die deutsche und 9) eur Kirhen und Schulen 158, 700 s gef t 1 L l iederlandi\che Presse N 5110 E E j T ( - Es E s - N e , or N E d L anemarft, K0penhagen. Könial, 0) ¿ur das Armenwesen, einschließlich f 1 anderen F taa fa \LILNUUNg uver die Behandlung der Sklaven Süd - Amerik die Armenschul G fe dét En s dem Haag. Die Lage der Farbi - L = Meri}, olf Armens<ulen und TFnvaliden (D, 253 9 Patro stage zunä<s d - de i 4.4 DCI ¿Farb » 7111 A t 1p S S H , .. - p « / «F 144 < Dit zleichende Bemerkungen über L C A e /) Verwaltungskosten, GVesoldungen, Pen s Ls ua s : Ade M M ie Stzeugung und den Preis des Eisens Tina Q - E E v wang zur 2r= i Frantretid) England und Belgien t D ven Preis des Cijens nonen, Büreaukosten U E (92 14 11 L der T n « 1Del&- S Ee t ; S N Q It das B; pp d 2 6 2/6 & andels E Borsen - Nachrichten, De1 Wallfischfang der Vez s GUI S Bauwesen ' . A 4 A, ¿ut A i gten Slaalken 1n der Südsee. : j ) DUpendien und Unterstüßungen / 11 et t aecboten s T1 10) Verschiedene Ausgab M, L 4 | ne Ausgaben / j - Vieinem Siagnate zusammen j M s vi g, Amtlicl Wi Dazu kame! - J Q (14 amen +1 % . S 1+ C j _— n e in ( (ch cl 2 heil. | 11) Zahlungen aus dem Haupt - Extraordi Gf München, ' Ste, Lurwdiau der Kron - Oberst= ! A YDosmeijster rür via 3 C 3 - : E No es 928 ( _ —, | C EOTY - T £TTINQ Bait eriti wird 9 Majestät der Köuig haben de! fan A ae i E M 14,925 E seiner Mission nah Paris und bau K E E fs Bi : , aon dem regierenden Fürsten dez Gesammtsumme aller Ausgaben 1088 340 24 ¡ tot \ L A « - termwar= O80 Den Motion Aba ral naa - Nach Ah 7 ps ( / I e U Jundheite t 5) 7 f / R E S E U “dler -Orden erster Klasse; dem (ah Abzug der Ausgaben von den Einnahmen blieb Bestaut voraeteri eine B L: S VOIL JIEIDEG L Jol : uno Vosmars<al des Fürsten, Obersten Vicomte de 100,026 Rthlr. 9 Sgr. 11 Pf m Jahre 1841 hatten ih di rubte bes D O D =t. Ælajejtat der K 11/011 nd dem Großfan lor has Sifbiia E S f s - O 2 E ruyte den Kranken geft it B os di E | nf, und ar loztanzlor des Kultus und Chef der Ober gejammten Einnahmen auf 1,016,855 Rthlr. 18 Sgr. 9 Pf, die E A E T e Zu deer (gei = irection zu Bugia on M 6 E 9 9 ben auf 9O/ i Nf > c 1 E E dritt E Qlasse: T0 K Wn v n Mano, den Rothen Adler «usgaben auf 926,945 Rthlr, 28 Sgr. 2 Pf. belaufen, und es wa1 Zachsen. Leivzi (1). N drit fe: 1j m Atubando, L! e Sor Kap S P E : S il, ( A, (09 a (1 A4 (5 A iy d n Adjutanten des ezuriten, Cavitain dayer Der obeit bereits angegeben Bestand von 89 909 Riblr. 20 >01 des Met, Ä Z P g, j „(C e ina ibesco, den Rolhon Adler “Orden vierter Klasse Allergnä / Pf. geblieben. Lee tegen NKreis -= Amts ruft die stimmb p f zu verleihen geruh j yiestgen fatholishen Parochialgemeinde zu L = Q. As \ Koblenz, 30, Nov n 9 2 e jammen, mit welhen wegen Erbauung eine va De: Meri, Doveir der Wronuturit Thi onfolger und Ibre us 22 Je E D, E D) Feder gebildete handlungen gepflogen werden sollei [ET= oheit die Groß fili Mart L Taf GLEME, weder unjer lieblihes und maleris<es Glauthal bereist ginnen die Arbeiten zur Aufnabm 4 M : U ( ELTANOrTOWw I! von wird ich alb E S G ¿r Se une Die Arbeiten zur Nufnabme eine! Y nd na Weim V, jovald er in die Nähe des Fle>ens Offenbach kommt bei er Stadt; die lebte, am 1 D K E d ben Ankl r e A e R) E GDIE, Wi Vezembe G n Unbli>k einer in 109 edlem und aroßartigem Dauptieelenzabl Leipzigs auf 50,261 ana L E L E « À M B 4 I 7, a v Iu i D L G L L 11) oth of li 44 Iro py 41 C L e s i F 4 onigÖtt A L O Theater C4 ¡4 L eil Jar, J are der Komponist in dieser ftuBunga der Frfolg dennoch zwcifelh ft acblieben sein mit Ka L \] A A „tiléren und reinmens<li< Anzichenden weiter, als Zil id Sar. Stella als P L D [em n N E N l : n, METYAN, vorgeschritten, er würde dann gewiß unendli<h mehr Glüd ( e E S L 3 der blutigen Zeil, in der die napoleonischen Adler mit jenen des | © Dojz Sor l, N nut einen vielen larmoyanten Dra ren jüngste eb Sa i L! E Us 3 Habsburg um den Besitz Ober Jtaliens rangen Len e diése E Sebastian‘) ihn in Paris so eben an die Versi 11 Klipve C 107 Zerzett mit Sgra. Mals (j buffa die gesunde und lebendige Schilderung einer abenteuerlichen 7 f fes auf der er, leider für seinen bisher errungenen Ruhm, strauchelte A j L erhaft im Ensemble mit Begebenheit entgegen, worin uit einer oder der andere bonáv wrtifidie Sol L il italten)che Opern - Gesellschaft feierte am 2 df i E 2 4 UC) 1 4 die hre des Dervorrufs 2u S K Rod Gar s P s A ; "1 an eritenntale i T ie ; l N dUrc dic besa s Maestro di Cas D dat, sondern der moralische Körper eines Unzen framösis< G3 sl aile in dieser Saison gegebene v VEL. WtIeil0 D1 ala 14 ; A 01 L anze! ramnto p 11 abrr R, en de bit J N x h S Negiments implizirt is, welches im Krieg A une n L N f O Borstellung der Regimentstochte 3 9 4 “4 0 LEDEI j ge Bien auch befriedigend ausgefübrt n: L _ Þ D j / L V L riegbgetummel eme weibliche Waise | Anbli f oa (1 t HTSIO Ch el ) einen vollständigen Triumvh C Rade “ge uöÖrî Nur sludet, ihrer als Negiments-Eigenthum sih annimmt, Vaterstelle an ibr ve “non eines vollen Hauses schien aber auch eíne vahrhaft elektris<e W iren n Acht zu nehmen. An die nu tritt und sie bis zut dem Alter heramieht wod sie den bärtigen Kriegern Zis | Fang r jammtliche Ausführende auszuüben denn Mit beer Liebe t e gemeinen L n|\<hes, daß die Direc 31 Marketenbderin hiénon (o A Rid L U Ie 1 Ne ore Lisgaben e 4 E S D E ILIEO Wupfen wir mit voller Ueberzeugung - die Aus E aat afen dienen, Ie in frohen 2 agen durch 1hre Gesänge unterhalten und Anfang bi N Cy „vollflommenen Zufriedenheit des Publikums, das vou L ltallenisdien i: Q Hel Ae und die AUS d d S Cs P \ r eor R Fo ti Ÿ P I t p or Lars O : A, ny ul l i l <_OPrTeulunarHn aetar r m E ie d r n ¡der E Wi fel O , durch Kriegslieder, worin mig den slrbtbniten La O der allgemein beliebten Over einstim- orttelungen gefördert werde. Cl U aturiic) auf „Gloire“ und „HUHonnenr“ binausläuf j 9 C ie Safde é Delsa zoute, Zar M van var al N E Sleg oder Tod treiben muß, so lange, bis fich E M „Marie“ ausgezeichnet; mit dèr edrncvb Anus E N Drittes K L N m das Findelkind ein Sproß heimliher uud hoher Liebe Tel G wahrhaft muthwilligem Humor stattete sie ibre Rolle aus. Á 40% E Drittes Konzert des Herrn NRiefitahl i: I; 1! L | L L A 2 P E U L aus, HAUC) ) e E “e zu sle an den heimatlihen Heerd zurü>gefordert wird, an dem sie | A Jan vorzüglich bei Stimme; der Beifall steigerte \\< von ih N Was wir bisher Gutes über die Lein ; ces @Gng C: 1 s L > 6 D ite pp Fz R, at M a U L V1 É a L E L Kuni » nic jedoch, auch nah der Trennung von ihrem Negimente, mehr als solda iu bi fe E dem Duette mit Sulpizio, an, dur alle Musifstü>e, | {bielt in dicsem dritten Konzerte F che T , rin be ha Maf L Os , N: : denen ste beschäf G Ki I A C E E ômal die lebhafteste Anerkennun Z d D tische rommelwirblerin denn als nob e Anstandsdame benimmt, so daß man sie ada astigt i, hindurch, bis zum Schluß des ersten Aktes, wo | L r lebhafteste “iner E :7 b e sich für sie sreut, wenn sie zun Schlu einen jungen Offizier der ibr u reibt S im Finale die Abschieds Romanze (F- moll) mit rüh / Êl BDe1ifall begleitete leine än T N Liebe ü b C n 6 Parthos vis aodeata A ) endem Ausdrucke vortru B (Sia G E Sp 7, | tasie: Caprice von Vieurten j viebe 11 das Corps, dem sie früher angehörte, getreten, zum Ebemaune | Meister! vorucde vortrug, Der Soldaten-Chor , bei dem sie si< auch als | tale: Saprice von Vieurten i und also durch ihn die Gelegenheit erhält, ihre Crerzier - Liebhabereien ent “-telsterin im Trommeln, wie sle es im Gesange is, bewährte, wude da Gedanken . von Weber, die | d s s L L G 6 » L , Wi : M , L - weder sich selbst ungestört fortsetzen oder dieselben allenfalls päter p capo verlangt und uach längerem, wobl venrzethlichen Zögern wiederholt [ Neu aren an dieltem Nbende cl Q ff Y V) „E, G i 1813 Z 0 » J S É - G > N ¿ U F 7 ti e e À S L C Ä wissen fleinen Rekruten begreiflih machen zu können, Die Handlung is so E zweiten Akte erhielt sie ebenfalls, glei im erster „Terzett“ (das auch | sltion, eine Melodie, einfa und anin egend L K ce et / t F Au g . au da "c dae in s L L __ 1 S h as ( | «s A E. did 0D _ alt@Smiegend è Ain f isch, mannigsaltig, drollig, romanesf und doch wahrscheinlich, daß man sich | bur y Po gerufen ivurde) bei der Scene am Klavier besonders | r ns. ies leßte Stü trug Herr Riefstabl T E ordentlich behagli<h sühlt, einen italienischen Komponisten einmal an cin V. bi % thr lebendiges Spiel und in der großen Arie mit dem | von größtem Werth für den Kenner ax Gs Bis "ale f 07 Fe 4 Gitie - : ho T / - j | Schluß Þ / c i Hpo is Bts: I ol 6 ÿ r de pa D e x R M u DOCcrag des fie ° - fesselndes oujet gerathen zu jehenz dabei sv wenig verfänglich , baliman Ant t “Ullegro (As-dur) durch ihren kunstmäßigen Gesang, die allgemeinste | L war der reinste, {önste Gesang, verständli®& 22S »> A Pg sich wundern muß, warum die Geschichte in der deutschen Üeberseßung auf | Akt 1 emung lhrer vorzüglichen Leistungen, Der Hervorruf nah dem ersten | d!€ reinste innere Poesie vermag solche Tönc zu deten enn N cin österreichisches Regiment übertragen ist, Wenn wir die Züge vön kríe- | G am Schluß der Oper giebt den besten Beweis, daß Sgra. Malvani's | machte und Angelernte bört bier auf E ê gerischer Hemüthlichkeit und Herzlichkeit, deren Reflex hier aus einem Junern dE ali! bee Pivis bes, Aci gewürdigt worden sind. Doch gebührt | : ; v, V F | E Î |

fommt, das sich als nahrhafter Kern in rauher Schale bewährt weise oft bei den biderben österreihishen Soldaten wahrnehmen j man boch ben Besiy ähnlicher Eigenschaften auch den Kriegern der napoleo- nischen Garbe nicht absprechen fönnen, Ju Donizetti's Musik is diese humorislish- gemüthliche Stimmung einer aufgewe>ten Soldateska mit solcher

ine mifgefasit, daß die von aller falschen Sentimentalität freie Oper ín

immten V 91

(ven und, abgesehen von politischen Beziehungen, sih den |

vorzugs-

D gegen die deren Darsteller der L \tvartiece e Dee so mödte | geg f anderen Varsteller der Hauptpartieen sein, ohne deren kräftige Unter-

| *) In der hier eingeführten Uebersezung nennt ies A i ; jeBung man dieselbe | Un I E, was gerade so richtig is, als D'A ¡ Nittergut „Das Gut des Ritters“ und statt Hals! Halses“ seyen wollte. e VRBUY

|

| e „De | wenn man satt „Vas Tuch des

Mend

Verlin, 1. Dez.

M endels f

ohn Barthold» ausgezeibneten K:äfte, d nebmlich a1 Vaterstadt

worden

elssobn-Vartholdy. F der General-Musif-Direktor

Na at B 7 DOC Ciltigen Tagen 1} T D » d

von Leipzig bierher zurü>gekebrt, um seine

_.

H D

i ie allerdings weiten Kreisen angebsren, nun vor- i den praktischen Wirkungsfkreisen zuzuwenden, dic ibm in seiner eroffnet : 21

sind. Zum Organ des Ausdru>s freudiger

beilnabme an diesem für unsere mufifaliscen Zustände bedeutenden Ereig-