1940 / 78 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger, Wed, 03 Apr 1940 18:00:00 GMT) scan diff

55.

56. T,

58. 59.

60. 61. 62. 63. 64. 65. 66. 67.

68. 69.

70. T1.

72.

73. 74.

75. . Matlatfki, Berta, geb. Cohn, geb. am 8.5. 1888

T6 78:

T9:

80,

89. . Meyer, Leo J\srael, geb. am 9. 3. 1891 in Hilden/

99.

100. 101.

102. 103.

104. 105.

106. 107. 108. 109. 110. 111. 113 114. 115, 116, 117. 118.

119, 120.

121.

Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 78 vom 3. April 1940. S. 2

Mannheimer, Julius Jsrael, geb. am 6. 3. 1894 in Mannheim,

Mannheimer, Erika Sara, geb. Levi, geb. am 19. 11. 1900 in Wiesbaden-Erbenheim,

Marcuse, Artur, geb. am 30. 8. 1876 in Breslau, Marcuse, Karl Heinz, geb. am 19. 1. 1907 in Halle/ Saale,

Markus, Adolf Fsrael, geb. am 30. 1. 1895 in Wien, Markus, Anna, geb. Klingsberg, geb. am 12. 3. 1896 in Wien,

Markus, Erich, geb. am 13. 7. 1932 in Linz a. Donau,

Markus, Kurt, geb. am 11. 4. 1934 in Linz a. Donau,

Markus, Jakob F\rael, geb. am 28. 9. 1916 in Grebenstein (Krs. Kassel),

Markus, Julius, geb. am 24. 5. 1891 in Berlin, Markus, Martin, geb. am 29. 10. 1901 in Breslau, Markus, Jrmgard, geb. Aronsohn, geb. am 7. 2. 1911 in Radesk (Krs. Strasburg),

Marx, Albert, geb. am 19. 2. 1906 in Gemünden (Krs. Frankenberg),

Marx, Meta, geb. Falkenstein, geb. am 26. 5. 1910 in Gançelt (Krs. Geilenfkfirhen-Heinsberg),

Marx, Moses Fsrael, geb. am 11. 6. 1877 in Mainz, Marx, Julie Sara, geb. Herz, geb. am 19. 1. 1881 in Bochum,

Marx, Otto, geb. am 10. 5. 1889 in Marktbreit/Main, Marx, Martha, geb. Rindsberg, geb. am 22. 10. 1897 in Neumarkt/Opf.,

Marx, Heinz Josef, geb. am 29. 11. 1926 in Weiden/OPpf.,

Mathes, Richard, geb. am 26. 3. 1911 in Bonn, Mathes, Alice, geb. Gärtner, geb. am 27. 8. 1915 in Saarbrücken,

Matlaßtki, Leo Salomon, geb. am 14. 7, 1884 in Schwentainen (Krs. Olebtko/Ostpr.),

in Ly>,

Matlaßtki, Paula Rosa, geb. am 24, 8. 1911 in Berlin,

Matlayßki, Kurt, geb. am 9. 6. 1913 in Velten (Krs. Osthavelland),

Mattes, Anton, geb. am 15. 5. 1907 in Nendingen (Krs. Tuttlingen),

Ma y, Richard Js\rael, geb. am 9. 8. 1877 in Breslau, Ma y, Klara Sara, geb. Heinrich, geb. am 26. 10. 1884 in Berlin,

Ma yexr, Theodor, geb. am 15. 12. 1907 in Koblenz, Mayer, Johann Gertrud, geb. Reilinger, geb. am 1412, L907 in Tes

. Mayer, Gert., geb. am 22. 3. 1933 in Trier, ; . Meier, Benno Fsrael, geb. am 26. 4. 1904 in

Frankfurt/Main,

). Meisels, Lina Sara, geb. Nelken, geb. am 22. 5.

1899 in Rödelheim (Krs. Frankfurt/Main),

. Mendelsohn, Erich, geb. am 5. 9. 1902 in Dort-

mund,

. Mendelsohn, Herta, geb. Davidsohn, geb. am

23. 2. 1907 in Berlin, Mendelsohn, Ernst Fsrael, geb. am 4. 1. 1937 in Berlin,

Rheinlano,

. Meyer, Reinhold Jsrael, geb. am 20. 4. 1905 in

Antwerpen,

. Michel, Max Friedrich, geb. am 22. 10. 1888 in

Frankfurt/VNain,

3. Michel, Lotte, geb. Heppner, geb. am 19. 8. 1902 in

Bziunkau (Krs. Guttentag/O. S.)

. Michel, Franz, geb. am 1. 2. 1923 in Franfkfurt/

Main, | Michel, Heinz, geb. am 18. 6. 1924 in Frankfurt/ ‘Main,

. Mielzynski, Walter Martin, geb. am 17. 3. 1907

in Bexlin,

. Mielzyn \k i, Nora, geb. Caro, geb. am 9. 3.1913

in Samter/Pofen,

. Miesel, Heinrich, geb. am 4. 2. 1901 in Albers-

weiler,

Pingel, Friedrih-Franz Herbert, geb. am 9. 3. 1905

in Schwerin,

Rahmer, Gerhard, geb. am 16. 7. 1892 in Glay,

Rahmer, Gertrud, geb. Schindlex, geb. am 2. 1.

1899 in Rybnik,

Rahmer, Hilde, geb. am 22. 8. 1922 in Berlin,

Raphael, Walter Dagobert, geb. am 10. 5. 1909

in Weimar, j

Rehan, Max, geb. am 28. 8. 1891 in Neidenburg,

Rehan, Gertrud Antonie, geb. Jsrael, geb. am

30. 12. 1890 in Schinkenberg (Kr. Marienwerder),

Rehan, Hans Ulrich, geb. am 4. 11. 1919 in

Marientwwerder,

Rehan, Karl Heinz, geb. am 15. 2, 1923 in

Marienwerder,

Rehan, Rudolf Gerhard, geb. am 10. 11. 1927 in

Marienwerder,

Reichmann, Willi, geb. am 4. 9, 1882 in Laura-

hütte, O. S,

Reichmann, Rosa, geb. Dallmann, geb. am 7. 7.

1887 in Beuthen, O. S.,

Reumann, Constantin, geb. am 10. 9, 1912 in

Straubing (Niederbayern),

Röffen, Heinrich, geb. am 15. 7, 1912 in Krefeld,

Röhrl, Alfons Martin Anton, geb. am 6. 6, 1902

in Passau,

Rosenbaum, Sally Fsrael, geb, am 3, 12. 1897

in Köln-Deuyg,

Rosenbaum, Selma Sara, geb, Liffmann, geb.

am 31. 12. 1902 in Belrath b. Grevenbroich,

Rosenberg, Artur, geb. am 15, 5, 1899 in Gold-

berg (Kr. Haynau),

Rosenberg, Gretel, geb, Adler, geb. am 15, 6.

1899 in Münhen,

Rosen 2 , Lothax Hans Fsrael, geb. am 22, 10.

1889 in Breslau

Rosenthal, dig, geb. am 18, 10, 1901 in Berlin,

Rothschild, Albert, geb. am 25. 7, 1893 in

Roths<{ld B b. Wolff, geb 4 ot il d, Bianca, geb. Wolff, geb. am 14. 9.

1902 v ‘Saarbrliden,

122. Rothschild, Jlse Anna, geb. am 11. 2. 1928 in Mannheim, i

123. R uste r, Kurt, geb. am 30. 6. 1915 in Erbach, Kr. Homburg, Saar,

124. Sander, Friß Jsrael, geb. am 14. 4. 1889 in Nord- hausen,

125. Seelba h, Olga, geb. Henze, geb. am 1. 6. 1896 in Essen

126. Seidemann, Frieda, geb. Simonstein, geb. am 1. 8. 1900 in Berlin,

127. I L ert, Sigmund JFsrael, geb. am 26. 10. 1867

Í in Pflaumloh, OA. Neresheim/Württemberg,

128. Siegbert, Julie Sara, geb. Bollag, geb. am 8. 7. 1876 in Oberendigungen, Schweiz,

129. Siegbert, Arthur Jsrael, geb. am 9. 10. 1903 in Waldshut, Baden,

130, Simson, Kurt, geb. am 24. 4. 1901 in Berlin,

131. Simon, Jda Marie Johanna, geb. Thulin, geb. am 23. 11. 1900 in Beclin,

132. Simson, Karl, geb. am 17. 3. 1926 in Berlin- Schöneberg,

133. Simonsohn, Selmar, geb. am 11. 6. 1875 in Jonkendorf, Kr. Allenstein,

134. Simonsohn, Regina, geb. Kaplan, geb. am .29. 12. 1879 in Posen, :

135. S klar z, Wolfgang Georg, geb. am 23. 10. 1912 in Berlin,

136. Sommer, Hans, geb. am 18. 2. 1914 in Sulzbach- Rosenberg,

137. Schen del, Leopold, geb. am 19. 7. 1873 in Berlin,

138. Schendel, Olga, geb. Rosenberg, geb. am 13. 2. 1879 in Löbau, Westpr.,

139. Schönfeldex, Maria Margot, geb. am 15. 1. 1915 in Langenöls, Schlesien,

140. Schrimmer, Adolph Jsrael, geb. am 23. 7, 1889 in Neustadt a. d. Warthe,

141. S<hrimmer, Harry Jsrael, geb. am 26. 5. 1922 in Breslau,

142. Schrimmer, Arno JFsrael, geb. am 7. 9. 1924 in Breslau,

143. Schüftan, Hans Fsrael, geb. am 8. 11. 1912 in Breslau,

144. Taussig, Viktor, geb. am 9. 3. 1887 in Linz a. Donau,

145. Tau ssig, Ella, geb. Pi >, geb. am 23. 6. 1896 in Tepliy-Schönau,

146. Taussig, Hans, geb. am 28. 3. 1917 in Tepliß- Schönau,

147. Taussig, Margarete, geb. am 8. 8. 1919 in Linz a. Donau,

148. Wallach, Heinz Jsrael, geb. am 26. 11. 1909 in Duisburg,

149. Weber, Josef JFsrael, geb. am 17. 10. 1875 in Krakau,

150. Weber, Jrma Sara, geb. Brasch, geb. am 5. 12. 1886 in Breslau,

151. Weich, Se O Jsrael, geb. am 8. 7. 1902 in Hindenburg, O. S.,

152. Wei <, Gertrud, geb. Klemmer, geb. am 25. 2. 1902 in Berlin,

153. Weil, Hugo, geb. am 19. 11. 1877 in Neustadt! Weinstraße,

154. Weil, Rosa, geb. Neuhaus, geb. am 24. 7. 1882 in Neumarkt,

155. Weil, Hugo Jsrael, geb. am 15. 9. 1877 in Emmen- dingen, Baden,

156. Weil, Jenny Henriette Sara, geb. Kayem, geb. am 22. 6. 1884 in Kaiserslautern,

157. Wertheim, Adolf Jsrael, geb. am 16. 12. 1874 in Göttingen, :

158. Wertheim, Hedwig Sara, geb. Leffmann, geb. am 10. 7.1890 in Wuppertal-Ronsdorf,

159. Wertheim, Luß Hans, geb. am 10. 4. 1914 in Göttingen,

160, Wertheim, Herta Sara, geb. am 3. 12. 1911 in Göttingen,

161. Wertheimer, Hermann, geb. am 22. 3. 1888 in Bühl, Baden, :

162. Wertheimer, Helene, geb. Christin, geb. am 25. 4. 1902 in Genf, Schweiz, ¿

163. Wind, Georg, geb. am 19. 5. 1906 in Berlin,

164. Worm, Wolfgang Helmut, geb. am 16. 5. 1907 in Taubenheim/Meißen,

165. Worm,-Hildegard, geb. Shönbach, geb. am 31. 12. 1912 in Berlin.

Berlin, den 1. April 1940.

Der Reichsminister des Fnnern. J. V.: Pfundtner.

Anordnung

über die Verlängerung marktregeluder Verträge der Nundfunkwirtichaft.

Auf Grund des Gesetzes über Errichtung von Zwangs- fartellen vom 15, Fuli 1933 (Reichs8geseßbl. i 1933 S. 488) ordne ih an:

Mit Wirkung vom 1. April 1940 werden die Vertrags- parteten

1. des Wirtschaftsvertrages dex Rundfunkempfangs- apparate-Fabriken vom 31. März 1938,

2, des Wirtschaftsvertrages der Lautsprecherfabriken vom 31. März 1938

bis zum 31. März 1941 zu Verträgen gleichen Namens und Jnhalts zusammengeschlossen.

Den zu 1 und 2 genannten Verträgen bleiben au die- jenigen Unternehmungen angeschlossen, die die Verträge zum 31, März 1940 gekündigt haben.

Weiterhin werden diejenigen Rundfunkeinzelhändler, Rundfunkgroßhändler und Rücbsunshaudelzvertreter (Werks- vertreter), die sih der Wirtschaftsstelle dex deutshen Rundfunk- industrie e. V., dem Kartellverband des deutschen Rundfunk- einzelhandels e. V., der Wirtschaftsstelle deutscher Reilunk roßhändler e. V. und dem Reichsverband der Handelsvertreter er Rundfunkwirtschaft e. V. dur O sscheine ver- pflichtet haben und die genannten Verbände mit Wirkung vom 1, April 1940 bis zum 31. März 1941 zu Vereinbarungen, deren Fnhalt si<h aus dem jeweiligen Verpflichtungs hein ergibt, zusammengeschlossen.

ai

Kosten, die durh etwa notwendig werdende Aufsichtsmaßs nahmen entstehen, haben die Beteiligten zu tragen. Ueber dié Boge Ms So und darüber, wer sie zu tragen hat, entscheide ih endgültig.

Jch behalte mir vor, diese Anordnung jederzeit ‘ganz odex teilweise wieder aufzuheben.

Berlin, den 1. April 1940.

Der Reichswirtschastsminister. J. V.: Dr. Landfxried.

Bekanntmachung.

Auf Grund des $ 11 der Verordnung zur Ausführung des Gesehes, betressend die Bekämpfung der Reblaus in Weinbaugebiet, vom 23. Dezember 1935 (Reichsgeseßbl. T S. 1543) gebe ih unter Aufhebung der Bekanntmachung vom 95. Februar 1939 (Deutscher Reichsanzeiger Nr. 49 vom 27. Februar 1939 und Reichsministerialblatt der Landwirt- \chaftlihen Verwaltung Nr. 12 S. 363) bekannt, daß folgende Gemeinden oder Teile einer Gemeinde als verseucht, seuchen-

verdächtig oder seuchengefährdet gelten:

Preußen.

T. Verseuhte Gemeinden und Teile von Gemeinden so- wie seuchenverdächtige (gesperrt gedru>te) Gemeinden, auf welche die Bestimmungen für verseuchte Gemeinden aus- gedehni wurden:

a) Rheinprovinz:

Kreis Ahrweiler:

Heimersheim, Lohrsdorf und Westum. Kreis Neuwied:

Hammerstein.

Kreis Sankt Goar: - von der Gemarkung Bacharach die Fluren 7, I und 10, Dellhofen, Manubach, Niederheim« bach, Oberdiebach, Oberheimbach, von dexr Ge- markung Oberwesel Flur 10 bis gun Wasserlauf

__ „Oberbächle“ und Flux 11, Urbar bei Sankt

Goar und Trechtingshausen.

Kreis Kreuznach: Bingerbrü>, Breyenheim, Braunweiler, Dors- heim, Ecenroth, Heddesheim, Hergenfeld, Harges- heim, Gutenberg, Kreuznach, Langenlonsheim, Laubenheim, Merxheim, Monzingen, Münster- Sarmsheim, Niederhausen, Norheim, Roxheim, Rümmelsheim, Schloßbö>elheim, Schweppen- hausen, Sommerloch, Sponheim, Waldböelheim, Waldhilbersheim, Waldlaubersheim, Wallhausen,

Weiler b. Bingerbrü>, Weiler b. Martinstein,

Windesheim, Winzenheim.

Kreis Bitburg: Echternacherbrü>.

Kreis Saarburg:

Ayl, Bes<h, Bilzingen, Dilmax, Esin« gen, Fellerih, Fis <, Helfant, Jxrsh, Köllig, Kreuzweiler, Man neb a <, Nennig, von der Gemarkung Saarburg derx Ortsteil Niederleuken, Nittel, Ofen, Onsdorf, Palzem, Perl, Rehlingen, Schoden mit Ausnahme des Distriktes „eils“, Sehndorf, Serrig, Sing, Soest, Tawern, Temmels, Tettingen-Bußdorf, Wehr, Wellen, Wiltingen, Wincheringen und Wo=- chern.

Landkreis Trier:

Edingen, Filzen, Franzenheim, Goden- dorf Bro , Ho>weiler, J gel, Jr, Kasel, Konz, Kommlingen, Korlingen, Krettnach- Obermennig, Langsur, Leiwen, Liersberg, Meses nih, Metdorf, Minden, Niedermennig, Oberbillig, Oberemmel, Ollmuth, Pellingen, Pluwig, Póölich, Ralingen, Riol, Ruwer, von der Gemarkung Tarforst die Distrikte „Fn Nau- medexkaul““, „Rothenwäldchen“ und „Korlingerx Rothe>e““, Waldrah, Wasserliesh - Reinig und Wintersdorf.

Stadtkreis Trier: Der Stadtteil Trier-Kürenz.

b) Provinz Hessen-Nassau:

Rheingaukreis: / Aulhausen, Aßmannshausen, Eibingen, Eltville, Erbach, Geisénheim, Hallgarten, Hattenheim, Johannisberg, Kiedrich, Lor, Lorchhausen, Mit« telheim, Martinsthal, Niederwalluf, Oberwalluf, Oestrich, Rauenthal, Rüdesheim und Winkel.

Stadtkreis Wieshaden:

Wiesbaden-Frauenstein und Wieshaden-Schier-

stein. ; . Unterlahnkreis: Weinähr. Kreis St. Goarshausen: Kaub. o) Provinz Sachsen: Kreis Querfurt: Carsdorf, Dorndorf/U., Eulau, Freyburg/U., Gleina, Pödelist, Steigra. Landkreis Weißenfel3: ;

Altenburg/S., Vad Kösen, Burgwerben, Flem-

mingen, A Kleinjena, Kriehau, Merten-

dorf, Osterfeld, Pforta, Roßbah/S.,, Schönburg, Stadtkreis Naumburg, i

T1. Seuchenverdächtige Gemeinden und Teile von Ge-

metnden, soweit auf sie niht die Bestimmungen für reblaus- E Gemeinden ganz oder teilweise ausgedehnt sind

(vgl. N: a) Rheinprovinz: Kreis Ahrtiveiler: Bodendorf, Koisdorf, - Königsfeld, Lößuderf und Sinzig. : : u

Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 78 vom 83. April 1940, S. 3

Kreis Sankt Goar: Bacharach mit Ausnahme der Fluren 7, 9 und 10, Damscheid, Langscheid, Niederburg, Oberwesel mit Ausnahme der Flur 10 bis zum Wasserlauf „„berbächle“ und Flur 11, Perscheid und Steeg.

Kreis Kreuznach:

Martinstein, Hochstetten, Meddersheim, Boos, Rüdesheim b. Kreuznach, St. Katharinen, Dal-

berg, Schöneberg, Nußbaum, Sobernheim, |

Bockenau, Buxrgsponheim, Hüffelsheim, Traisen Münster a. St. i i :

Kreis Bitburg: Die Gemeinde Bollendorf.

Kreis Saarburg: Beurig, Biebelhausen, Borg, Greimerath, Hamm, Hentern, Kanzem, Kastel-Staadt, Körrig, Krut- weiler, Rehlingen-Littdorf, Rommelfangen, Saar- burg mit Ausnahme des Ortsteiles Niederleuken, von der Gemeinde Schoden der Distrikt „Feils“, Südlingen, Taben-Rhodt, Trassem, Wawern, Zerf,

Landkreis Trier: Beuren, Büdlich, Devem, Eitelsbah, Fastrau, Fell, Fils<h, Fusenih, Gutweiler, Gusterath, Hamm, Heidenburg, Hinzenburg, Kernscheid, Kenn, Könen, Köwerich, Lampaden, Lörsch, Lon- gen, Louguich, Mehring, Mertesdorf, Morscheid, Osburxg, Paschel, Pfalzel, Riveris, Schleich, Schöndorf, Sommerau, Tarforst mit Ausnahme der Distrikle „Fn Naumederkaul“, „Rothenwäld- chen“ und „Korlinger Wthete“, Thomm, Thör- nich, Trierwéiler, Trittenheim und Zewen. :

Stadtkreis Trier: Alle Gemeindeteile mit Ausnahme von Trier- Kürenz.

b) Provinz Sachsen:

Kreis Querfurt: Albersroda, Balgstädt, Barnstädt, Baumersroda, Burgscheidungen, Calzendorf, Dobichau, Ebersroda, Gose>, Grofstädt, Großwilsdorf, Jüdendorf, Kirchscheidungen, Laucha, Liederstädt, Rees Müncheroda, Nißmivß, Pettstädt, Reinsdorf, Schleberoda Schnellroda, Spielberg, Weischüß, Wennungen, Webendorf, Zeuchfeld, Zscheiplig.

Landkreis Weißenfels: Beudiy, Borau, Haardorf, Korseburg, Leißling, Lengefeld, Lissen, Lösau, Markwerben, Meyhen, Nellschüß, Niedermöllern, Pauscha, Pibschendorf, Pommnißt, Posendorf, Possenhain, Prebsch, Punke- wiß, Punschrau, Reichardiswerben, Schellsit, Schkortleben, Schleinig, Tagewerben, Waldau, Wethau, Wettaburg, Wetterscheidt.

Stadtkreis Weißenfels.

Kreis Merseburg: Dehlit o. S. /

ITI. Seuchengeföhrdete Gemeinden und Teile von Ge- meinden: Rheinprovinz.

Kreis Sankt Goar:

Boppard, Sankt Goax und Werlau.

Landkreis Trier: Die Gemeinden Zs\sel, Quint und Schweich. b) Provinz Sachsen. Als seuchengefährdet gelten alle Gemeinden des

Weinbaubezirkes 4, Naumburg mit Ausnahme der verseuchten und seuchenverdächtigen Gemeinden.

Saarland. I. Verseuchte Gemeinden und Teile von Gemeinden. Kreis Merzig: Die Gemeinde Merzig. Kreis Saarbrü>en-Land: Die Gemeinde Feschingen. Kreis St. Jungbert: Die Gemeinde Gersheim. II. Seuchenverdächtige Gemeinden und Teile von Ge- meinden. Kreis Merzig: Die Gemeinden Bachem, Besseringen, Brotdorf, Harlingen, Hilbringen, Merchingen. Kreis Saarbrü>en-Land: Die Gemeinden Bischmisheim, Bliesransbach, Brebach, Bübingen, Ensheim, Eschringen, Güdin- gen und Kleinblittersdorf. : Kreis St. Fngbert: Die Gemeinden Bebelsheim, Bliesmengen-Bolchen, Herbißheim, Niedergailbah, Reinheim, Ruben- heim und Walsheim. IIT. Seuchengesährdete Gemeindent Keine.

Bayern. I, Verseuchte Gemeinden und Teile von Gemeindenz a) Regierungsbezirk Pfalz:

Kreis Bergzabern:

Appenhofen, Barbelroth, Bergzabern, Dierbach, Heurgersweiler, Kapellen, Drusweiler, Kaps=

_ weyex, Niederhorbah, Niederrotterba<h, Ober- hausen, Oberotterbah, Rechtenbach, Schweigen, Schweighofen, Steinfeld,

Kreis Germersheim: i Büchelberg, Freckenfeld, Hagenbah, Kuhardt, Minfeld, Rheinzabern, Rülzheim, Steinweilek; Vollmersweilev.

Kreis Landau:

Arzheim, Böchingen, Burrweiler, Edesheim,

Hainfeld, Herxheimweyher, Nußdorf, Rhodt u. R., Roschbach, Weyher, Wollmesheim., : Kreis Rockenhausen: : Alsenz, Altenbamberg, Duchroth-Oberhausen a. N., Ebernburg, Feilbingert, Hallgarten, Hochstätten, Lettweiler, Niederhausen a. d. A., Obermoschel, Odernheim, Rehborn, Unkenbach. Kreis Speyer: Dudenhofen, Flbesheim. b) Regierungsbezirk Mainfranken: Kreis Kißingen: “e Großlangheim, Wiesenbronn und Sulz- eld. c) Regierungsbezirk Ober- und Mittelfranken: Kreis Scheinfeld: Jphofen und Markt-Einersheim.

11. Seuchenverdächtige Gemeinden und Teile von Ge- meiden: a) Regierungsbezirk Pfalz: Kreis Bergzabern: Billigheim, Birkenhördt, Blankenborn, BVöllen- born, Doörrenbah (leßte Verseu<hung 1929), Gleiszellen-Gleishorbah, Heuchelheim, Fngen- heim, Klingen, Mühlhofen, Pleisweiler-Ober- hofen, Rohrbach. Kreis Germersheim: BVellheim, Berg, Erlenbah, Hayzenbühl, Hayna, Hördt, Focgrim, Kandel, Knittelsheim, Leimers- heim, Neuburg a. Rh., Neupfoy, Maximiliausau, Pfor, Schaidt, Scheibenhardt, - Winden. Kreis Kirchheimbolanden: Mörsfeld. Kreisunmittelbare Stadt Landau. Kreis Landau: BVirkweiler, Dammheim, Edenkoben, Essingen, Flemlingen, Frankweiler, Gleisweiler, Godram- stein, Großfishlingen, Herxheim, Knöringen, Leinsweilexr, Mörzheim, Ranshba<h, Siebel- dingen, Venningen, Walsheim. Kreis Ludwigshafen a. Rh.: JFggelheim. Kreis Neustadt a. d. Weinstraße: Gönnheim (leßte Herdvernihtung 1930), Kreis Pirmasens: Bobenthal. Kreis Rodenhausen: Bayersfeld - Ste>weiler, Callba<h, Finkenbach - Gersweiler, Gaugrehweiler, Kalkofen, Mann- weilex, Münsterappel, Niedermoschel, Oberhausen a. d. Appel, Oberndorf, Schiersfeld, Sitters, Winterborn. Kreis Speyer: Berghausen, Hanhofen, Harthausen, Schifferstadt. Kreisunmittelbare Stadt Speyer. Þ) Regierungsbezirk Mainfranken: Kreis Kißingen: Fröhsto>kheim, Hoheim, D. Kißingen a. M,, Kleinlangheim, Mainbernheim, Marktfest, Seg- niy (nux Gemarkungsteil Einöd), Si>tershausen,. Landkreis Gerolzhofen: Castell, Rüdenhausen.

IIL, Seuchengefährdete Gemeinden und Teile von Ge- meîinden: Regierungsbezirk Pfalz: Kreis Bergzabern: Annweiler, Bindersbah, Darstein, Dernbach, Dimbach, Eusserthal, Grossersweiler, Lu Münchweiler, Überschlettenbach, Queidhambad, Ramberg, Rinnthal, Schwanheim, Silz, Spirkel- bah, Stein, Völkersweiler, Vorderweidenthal,

Waldhambach, Waldrohrbach, Wernersberg, Will- gartswiesen. Kreis Germersheim: Freisbach, Stadt Germersheim, Lingenfeld, Nie- derlustadt, Oberlustadt, Ottersheim, Schwegen- heim, Sondernheim, Westheim, Wörth a. Rh., Zeisfam. Kreis Ludwigshafen a. Rh. (alle Gemeinden ohne Jaggelheim): Alsheim-Cronau, Altrip, Assenheim, Böhl, Dann- stadt, Fußgönheim, Hochdorf, Limburgerhof, Mauz dah, Mutterstadt, Neuhofen, Oggersheim, Rhein- gönheim, Ruchheim, Schauernheim. Kreisunmittelbare Stadt Ludwigshafen a. Rh.

Kreis Landau: Bornheim, Mörlheim, Offenbach, Queichheim. Kreis Neustadt a. d. Weinstraße: i Haßloch. Kreis Pirmasens: Niederschlettenba<h (Bürgermeistèeramt Boben3 thal), Bruchweiler, Bundenthal, Dahn, Donsieders, Erlenbah, Erlenbrunn,' Höheinöd, e mit Hengsberg, Waldfishbah mit Steinalben., Kreisunmittelbare Stadt Pirmasens. Kreis Speyer: Otterstadt, Waldsee. Kreis Kaiserslauternt

gl enborn, Morlautern, Olsbrü>ken, Schwedel- ach. i

Kreisunmittelbare Stadt Kaiserslautern. Landratsaußenstelle Waldmohr: Waldmohr.

Kreis Kusel: Kusel, Altenglan, Bedesbah, Hefersweiler, Jettenbah, Hinzweiler, Nerzweiler, Becherbach mit Gangloff und Roth, Nußbach.

Kreis Frankenthal: Bobenheim a. Rh., Eppstein, Hertlingshausen, Heßheim, Kleinniedesheim, Lambsheim - Max- dorf, Mertesheim, Mühlheim, Neuleiningen, Obersülzen, Obrigheim, Oppau, Qunirnheim, Roxheim.

Kreisunmittelbare Stadt Frankenthal.

Württemberg. J]. Verseuchte Gemeinden und Teile von Gemeinden: Stadtkreis Stuttgart: Vom Stadtkreis Stuttgart die Stadtteile (Mar- fungen) Rotenberg und Uhlbach. Stadtkreis Heilbronn: Der ganze Stadtkreis Heilbronn. Kreis Heilbronn: Erlenbach, Eschenau, Flein, Kochersteinsfeld, Neckarsulm, Ödheim, Talheim, Weinsberg, Willsbach und Zaberfeld. Kreis Künzelsau: «Fngelfingen und Künzelsau. Kreis Ludwigsburg: Nectarweihingen. Kreis Öhringen: Möglingen und Ohrnberg. - Kreis Vaihingen: Derdingen. Kreis Waiblingen: Beutelsbah, Großheppach, Kleinheppah, Korb und Schnait.

f Seuchenverdächtige Gemeinden und Teile von Ges mefndént

Stadtkreis Stuttgart: Der Stadtkreis Stuttgart mit Ausnahme dex verseuchten Stadtteile (Markungen) Rotenberg und Uhlbach.

Kreis Eßlingen: Aichelberg, Eßlingen und Hohengehren.

Kreis Heilbronn: Abstatt, Afffaltra<h, Bachenau, Bad Friedrichss hall, Brettach, Bürg, Cleversulzbach, Dahenfeld, Degmarn, Duttenberg, Eberstadt, Eibensbach, Eichelberg, Ellhofen, Gellmersbah, Gochsen, Grantschen, Güglingen, Höchstberg, Hölzern, Hößlinsülz, Horkheim, Flsfeld, Kleingartach, Klingenberg, Kochertürn, Lampoldshausen, Lauffen a. N., Lehrensteinsfeld, Leonbronn, Löwenstein, Michelba<h a. H., Ned>arwestheim, Neuenstadt ‘a. K., Niederhofen, Obereisesheim, Obergriesheim, Ochsenburg, Pfaffenhofen, Schos zah, Siglingen, Sülzbach, Tiefenbah, Unter eisesheim, Untergriesheim, Untergruppenbach, Unterheinriet, Weiler (im Weinsberger Tal), Weiler a. d. Zaber, Wimmental und Züttlingen,

Kreis Künzelsau: Belsenberg, Criesbach, Diebach, Dörrenziinmern, Eberstal, Morsbach, Niedernhall und Weißbache

Kreis Ludwigsburg: Beihingen, Benningen, S, Hochberg, Ludwigsburg, Marbach, Ne>karrems und Poppensa weiler.

Kreis Öhringen: Adolzfurt, Baumexlenbah, Dimbach, Ernsbach, at tenberg, Scheppach, Sindringen, Unterheima ah, Waldbah, Westernbah und FZweiflingen,

Kreis Vaihingen: Diefenbah, Freudenstein, Häfnerhaslah, Kleina villars, Knittlingen, Maulbronn, Ochsenbachz Olbronn, Sternenfels und Zaisersweiher.

Kreis Waiblingen: Beinstein, Breuningsweiler, Buoch, Endersbach, Fellbah, Geradstetten, Grunbah, Hanweiler, Hebsa>, Hegnah, Hohena>er, Neustadt, Rohra bronn, Rommelshausen, Schmiden, gi de. Stetten, Strümpfelbah, Waiblingen, Winnender und Winterbach.

[T, Seuchengesährdete Gemeinden und Teile von Ges méindeitz

Alle untex 1. und 11. nit genannten Weinbaus gemeinden des Landes und alle Gemeinden, irt denen blatt reautar lige, nicht zu den Euros Den (Vitis yinitera und silvestris) zählendé ebarten, -soxten und -bastarde vorhanden waren

odex festgestelli werden,

Baden.

L, Verseuchte Gemeinden und Teile von Gemektnden?k

Amtsbezirk Waldshutt Bechtersbohl, Amtsbezirk Lörrach: Binzen, Efringen, Egringen, Eimeldingen, Fischint« gen, Grenzach, Haagen, Hauingen en, Kirelt leinkems, Lörra, Mappach, Oet ingen, mingen, Schallbach, WVintersweiler, Wyhlen.