1940 / 84 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger, Wed, 10 Apr 1940 18:00:01 GMT) scan diff

R eiS-Gauinnunias Aktien gesellschaft, Wien.

Jn der am 6. März 1940 abgehalte- nen außerordentlichen Hauptver]amm- lung wurde an Stelle des verstorbenen Mitgliedes des Aufsichtsrates Herrn Dr, Walter Kruspig Herr Dr. Erich. Boeder, Vorsiver des Vorstandes der Rhenania- Ossag Mineralölwerke Aktienge}ellschaft, Hamburg 36, Alsterufer 4—5, als Mit- glied des Auffichtsrates gewählt,

Gleichzeitig wird bekanntgemacht, daß die Herren Wallace Graham Corwin Willem Casimir Mandat als Mitglied des Aufsichtsrates niedergelegt haben.

Der Vorstand.

errichtende schaft und Uebértragun mögens der Aktienge diese offene Handelsge Zur Abstimmung und na ad in der Hauptversammlung sind gema 8 18 der Sagzzung diejenigen Aktionäre berechtigt, die ihre Aktien spätestens am 26. April 1940 entweder bei der Ge- sellschaft in Liebauthal oder bei der Böhmischen Union-Bank, Prag, oder bei der Creditanstalt Bankverein in Wien oder der . Deutschen Vank, Fil. in Karlsbad, während der öffent- lihen Geschäftsstunden bis zur Beendi- gung der Hauptversammlung hinter-

]

Noe Stroß A.-G., Liebauthal.

Gesellschaft

werden hierdurh zu der am Dienstag,

940, um 9 Uhr in

den Geschäftsräumen unserer Gesell-

iebauthal bei

a. d. Eger stattjindenden ordentlichen

Hauptversammlung eingeladen.

Tages8orduung :

. Vorlage des festgestellten Fahres- abschlusses für das Geschäftsjahr 1939 sowie des - Geschäftsberichtes des Vorstandes und des Aufsichts-

den 30. April Königsberg

Notar oder bei ò sammelbank erfolgen; in diesem Falle ist die Bescheinigung des Notars über die erfolgte Hinterlegung bzw. der von Zertpapiersammelbank ausge- stellte Hinterlegungsschein spätestens einen Tag nach Ablauf der Hinter- segungsfrist bei der Gesellschaft ein-

Liebauthal, 8. April 1940.

DD

Beschlußfassung über die Verwen- dung des Reingewinnes aus dem Geschäftsjahr 1939.

. Beschlußfässung über die Entlastung des Vorstandes und des Aufsichts-

. Beschlußfassung über die Vergütung an den. Aufsichtsrat gemä Satzungen der Gesellscha

. Vorlage des Berichtes des Vor- standes zur beabsichtigten Umivand- lung der Gesellschaft. :

. Beschlußfässung über die der Um- wandlung zugrunde liegende Bi-

ß 8 15 der T,

; assung über die Umwand- lung der Gesellschaft in eine aus den zustimmenden Aktionären zu

Handelsgesell- des Ver-

cia

Die Hinterlegung kann auch bei einem

Wertpapier-

M E E I E N E M E U N E N I E A Medcklenburg-Pommersche Shmalspurbahn Aktien-Gesellschaft, Friedland (Medl.) /

Bilanz per 30. September 1939.

L. Anlagevermögen: . Anlagen des Bahnbetriebes: Bahnbetriebsgrundstücke einschl. des Bahn- förpers und der Betriebsgebäude « « - « Zugang 1938/39. Gleisanlagen .. Zugang 1938/3 Streckenausrüstung und Sicherungsanlagen Zugang 1938/39. . bebaute und unbebaute Grundstücke, die Verwaltungszweckten Werkwohnungszwedcken dienen: » « « . - Zugang 1938/39. Zusammen .„ Abgang 1938/39 . Betriebsmittel (Fahrzeuge) Zugang 1938/39. Werkstattmaschinen und maschinelle Anlagen . Zugang 1938/39, -, ] Werkzeuge, Geräte, Betriebs- und. Ge- schäftsausstattung . « «e ooooo Zugang 1938/39, « «

aus\chließlih

An

||

1 274 590

20 4 A9 C

I

183 101 1 298 062

650 269

275 520

1 276 678

64 630

18 083

. Anlagen des Kraftverkehrbetriebes: a) Betriebsgebäude. . . « « Zugang 1938/39,

b) Treibfraftversorgungsanlagen Zugang 1938/39, «

c) Betriebsmittel (Fahrzeuge) Zugang 1938/39.

- 274 621,80?

332 471,70 Abgang 1938/39 , , 3, Beteiligungen S = Abschreibutig. ¿s «5

. Umlaufvermögen: . Stoffvorräte (Betr Werkstattstoffe, Ersaßteile) Wertpapiere lt. besonderer Liste . . Forderungen auf Grund von Lieferungen und Leistungen

iebs-, Bau-, Oberbau- und

e000 00 Ml S D200

Kassenbestand und Postscheckguthaben . . Andere Bankguthaben

Verlustvortrag aus 1937/38. , Gewinn aus 1938/39, „,

Verlustvortrag

U go

2

0.0 T: 0M 40 S

; Grundfapital: 1000 Aftien Lit. A. 1100 Aktien Lit. B 2690 Aktien (ohne Bezei . Rücklagen: 5 1. Rüstellung für die Pensionskasse: Bestand am 1, 10, 1938 „, =-- Zahlung an d 2. Kraftwagen-Anschaffungs-Rückstellungskonto; Rüdlage für 1938/39. „„ . . « - « rtberichtigungsposten: Abschreibung auf Kleinbahnanlagen: Bestand . 654 603,48

ieselbe Ga a6

am 1. 10. 1938 Abschreibung für 1938/39

.- ‘Abschreibung auf Kraftwagenanl

am 1. 10, 1938 , 4 U

Abschreibung für 1938/39

. Erneuerungsstock: Bestand am1.10,1938.391 891,92

Erlös aus Altmaterial

Zinsen der Wertpapiere für 1938/39

Rücklage für 1938/39 , , ,

Ausgaben für Erneuerungen E A

. Verbindlichkeiten: l. Anleihen .-. 2. Hypothekenschul

Frachtkautionen . ë i

Verbindlichkeiten auf Grund. von Lieferunge

und Leistungen

Verbindlichkeiten gegenüber Banken , - „,

Sonstige Verbindlichkeiten : , ,

Ausgeloste bzw, ge

gen: Bestand . -. 237 814,80 . 42 627,85

. , 104 542,50

A 00 06S

Sr00

E

kündigte Schuldverschrei

3 766 346

340 849

3 000

352-551

3 551

4 466 298

2 395 000

233 577

961 634

, 443 021

50| 433 064

4 466/298

96 68

N

84 57

22

54 283

67

74

As

69

31

72

Gewinn- und Verlustrechnung per 30. September 1939.

Ersie Beilage zum Reihs8- und Staatsanzeiger Nr. 84 vom 10. April 1940. S. 4

Oberhausener Vaugesellschaft a. Aktien i. Liqu.s

Aufwendungen.

L, Aufwendungen für den Bahnbetrieb: 1. Besoldungen, Löhne und sonstige Bezüge. .

2. Soziale Ausgaben:

a) soziale Abgaben. e o 9 ooo 5 b) fonstige Ausgabèn für Wohlfahrtszwede . 3. Kosten für die Beschaffung der Betriebsstoffe 4;- Kosten für die Unterhaltung, Erneuerung und

Ergänzung:

a) der baulichen Anlagen einschl. der Löhne

der Bahnunterhaltungsarbeiter ,

b) der Betriebsmittel (Fahrzeuge) der W stattmaschinen und der maschinellen An- lagen einschl. der Löhne der Werkstätten-

Ge a s

0) der Werkzeuge, der Geräte, der Betriebs-

und Geschäftsausstattung einschl. der Löhne

der Werkstättenarbeiter, „. « «« e

IT, Aufwendungen für den Kraftverkehrsbetriebt 1. Besoldungen, Löhne und sonstige Bezüge -

2. Soziale Ausgaben J a) soziale Abgaben, , ,

b) sonstige Ausgaben für Wohlfahrisziwedcke i

3, Treibkrastkosten ., « 4

4, Unterhaltungskosten einshl. der ‘auf die Unter-

hgltung entfallenden Löhne für:

a) Zufahrtstraßen „e «ee ooo b) Treibkraftversorgungsänlagen « » « - «4

le A1

c) Betriebsmittel (Fahrzeuge)

d) Werfkstattmaschinen und maschinel e) Werkzeuge, Geräte, Betriebs8- und Ge- schäftsausstattung «eo f) Grundstücke und Gebäude „, 6 - «« «4

ITL, Abschreibungen und Wertberichtigungen: la) auf Bahnanlagen , e eo ee ooo 00

b) auf Kraftwagenanlagen , , «

2, Abschreibung anf andere Werte: a) Forderungen . e: b) Beteiligung . D O o o 8 4

IV, Versicherungskosten . ,

V. Binsen, soweit sie die Ertragszinsen üb VI, Steuern- vom Einkommen, vom Ertrag und vom

Vermögen . . i | VIL. Beiträge an Berufsvertretungen ,

VIIT. Zuweisung an den Erneuerungsstock IX, Alle übrigen Aufwendungen « « «

X, Gewinn und Verlust:

Verlustvortrag aus 1937/38 „6 Verlustvortrag. «e s s e060

Getvinn aus 1938/39, . « 4 « 5

Ertrag. L, Einnahmen aus dem- Bahnbetrieb:

1. Aus dem Personen- und Gepäcverkehr

2. Aus dem Güterverkehr . . ..

3. Sonstige Einnahmen , », « . - IL. Einnahmen aus dem Kraftverkehrsbetrieb:

1, Aus dem Personen- und Gepäckverkehr

2. Aus dem Güterverkehr . « « - e « «6»

3. Sonstige Einnahmen « « - - 1.

IIL, Außerordentliche Erträge « - - « «

Friedland (Meál.), den 15. Januar 1940. Mecklenburg-Pommershe Shmalspurbahn Aktien-Gesellschaft.

Vorstand : Gustav Witthöft, Vorsiber,

Aufsichtsrat : Dr. Wilhelm Becker, Vorsizer; Ernst Barten; Johannes Bauer;

Kurt Zippmann; Alfred Mohrmann.

Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung der Mecklenburg- Pommerschen Schmalspurbahn, Aktien-Gesells mit den“ ordnungsmäßig geführten Büchern übereinstimmend gefunden.

Stettin, den 21. Februar 1940,

: : Hugo Romer, Wirtschaftsprüfer.

G G S E E E wird für die mit dem Umtausch ver- bundenen Sonderarbeiten die übliche 3 jedoh die Stücke nah der Nummernfolge geordnet bei den vorgenannten Stellen am zu- ständigen Schalter gereiht werden- und ein Schriftwechsel nicht verbunden ist, effoblgt der Umtausch. für die Aktionäre kostenlos.

Der ‘Umtaus 200,— ist provijionsfrei. RA. 20,— Aktien, die troy der ‘vorstehenden Auf- forderung nicht bis späteftens zum Juli. 1940 einschließlich ein- gereiht worden sind, werden nah Maß- gabe der geseßlichen Bêstimmungen für kraftlos erflärt erden. ilt füv solhe eingereihten Aktien zu M 20,—, welche die zum Ersaß dur eine neue Aktie zum Nennwert von N A 100,— erforderlihe Zahl nit er- reichen und nicht bis zu dem Zeitpunkt zur Verwertung nung der Beteiligten zur Verfügung ge- stellt worden sind. Die Stelle der sür | S kraftlos erklärten Aktiën auszugebenden neuen Aktiéèn werden Beteiligten nach Ma lihen Bestimmungen verwertet; Erlós wird abzüglih der entstandenen Kosten den Berechtigten nah Verhältnis ihres Aktienbesißes zur Verfügung ge- stellt bzw. für deren Rechnung hinter-

legt. ¡ Frankfurt a. M., 10. April. 1940. Feist Sektkellerei Aktiengesellschaft, Frankfurt a. M. :

[1690] Feist Sektkellerei Aktiengesellschaft, Frankfurt a. M. Nmausch der über li. 20;— lautenden Aktien.

- L. Aufforderung.

Auf Grund des Aktiengeseßes vom 30. Fanuar 1937 und der §8 1 und 2 der 1. Durchführungsverordnung zum Aktiengesey vom. 29. September 1937 (RGBl. 1 Seite 1026) müssen unsere über NAÆA 20,— lautenden Aktien um- getauschi¿ werden.

Wir fordern hiermit unsere Aktionäre auf, ihre über li. A 20,— lautenden Aktien mit Gewinnanteilsheinen Nr. 2

u. ff. und den Erneuerungsscheinen bis |1

spätestens 15. Juli 1940 einschließ- lich in Frankfurt a. M.- bei der Deutschen Bank Filiale Frankfurt (Main), bei der Deutschen Effecten- und

Wechsel-Bank unter Beisügung eines zäahlenmäßig ge- ordneten AE a e Co es in dop- pelter Ausfertigung während der üb- lihen Geschäftsstunden zum Umtäusch einzureichen.

egen je fünf - Aktien über NAK 20,— mit Gewinnanteilsheinen Nx. 2 u. ff. und Erneuerungsscheinen . wird eine Aktie über NA 100,— mit Ge- winnanteilsheinen Nr. 2 u. ff. und Er- neuerungsshein ausgegeben werden. Die Umtauschstellen sind berehtigt, um die Ausgabe der Aktien zu l. K 100,— nach Möglichkeit zu vermeiden, im Ein- verständnis mit den Einreihecrn für einen Betrag von A 200,—- oder einem Mehrfachen hiervon Aktien zu RAÆ 200,— auszuhändigen.

Die Einreichungöstellen sind bereit, | [

den Zukauf oder die Verwertung von Spigzenbeträgén, soweit möglich, zu ver- mitteln. \

Die Aushändigung der neuen Aktien- erfolgt alsbald gegen Rückgabe dër über die eingereichten Aktien ausgestellten, nicht übertragbaren C plang scheini- (un bei derjenigen Stelle, welche die

cseini ung - ausgestellt hat. Die Stellen find befugt, aber „niht ver- pflichtet, die Bere gurs des Vor- len der Empfangsbeschèinigung zu prufen. s “,

Der Umtausch ist für die Aktionäre börsenumsaßsteuerfrei. Fm übrigen

* 0-0.60 8

9 042,66 6 250,—

Oberhausen, Rl. onäre werden der am Montag, d. 29. ; nahm. 5 Uhr, im Hotel „Ruhrland“, gegenüber d. dh tattfindenden Hauptve lung eingeladen. Tagesordnung: Í t des Liquidators und Vor er Fahresabschlüsse 1934 bi

2. Beschlußfassung des Liquidators und des Aufsichts

3, Wahlen zum Aufsichtsrat.

_| zum Deutschen Reichs ITr. 84

7. Aktiengesellschaften.

Veithwerke Aktiengesellschaft Frankfurt a. Main Sandbach bei. Höchst i. Ddenwald. ‘Vilanz per 30, September 1939. j

Entlastung

sind die Aktio,

Teilnahmeberehti m 3, Werktag

näre, die spätesten vor: der Versammlung bis‘ 18 Uhr -| thre Aktie oder die darüber lautenden

e) Endwert

interlegungsscheine bank bei der Gesellschaftskasse oder

bei einem deutschen Notar oder bei Stadtkasse Oberhausen, interlegen dergestalt, daß die Hinter- is nah der Hauptversammlung

29

I. Anlagevermögent 1. Grundstücke

p Werkswohnungen - . Maschinen

‘des Liquidators . Elektr. Anlage . .

eshäftsberict üsse liegen ' in den

und die Fahresabsch Geschäftsräumen d. Gesellschast in Ober- , Hermann-Göring-Str. 7 8. v. 14. 4. bis 27. 4. 1940 zux chtnahme offen. i:

Der Liquidator: Walter Schults,

. Heizungsanlage . . Mobilien u. Werkz. . Wassetkraft

Beteiligungen: a) Hermes , b) Rußwerke Dort-

pi D 5 Or ia o do

+ pi _sunval smn jem jurm jaermi 111171744 [I TS

RM

65 000 626 643 9 800 691 303 61 294

umd wai summe) jene anm

LIT:

Oberhausener Baugefellschaft auf Aktien i. Oberhausen, Rl. t ist aufgelöst. Die en aufgefordert, ihré

IL, Umlaufvermögen: 1. Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe 2, halbfertige Erzeugnisse . « . « 3. fertige Erzeugnisse, Waren . .

Die Gesellscha Gläubiger wer Ansprüche anzumelden.

. 1033 243,85 193 239,45

S M D

B

ersteigen ,

aft, per 30. September 1939 habe ih

Gebühr

mit der Einreichun

Die

Oberhausen, Rl., den 4. April 1940. 205 898,28

Der Liquidator: Walter R A S E T I e

4. Steuergutscheine 5. Anzahlungen . . . 6, Forderungen auf Grund 7. Wechsel

von Warenlieferungen u. Leistungen z

8, Kassenbestand einschl. Guthaben bei R 9, Andere Bankguthaben

Vereinsbautk Cottbus, Aktiengesellschaft. Bilanz per 31. Dezember 1939.

D.-S G eso... S %ch

3 985 346

Grundkapital:

1. nom. RAÆ 1 040 000,— Stammaktien (10 400 Stimmen) 2. nom. LAÆ 60 000,— Vorzugsaktien*) (600 1800 Stimmen) . Rücklagen: 1. a) geseßliche Reserve . b) andere Reserven . 2. Rücklagekonto . Wertberichtigung (Delkredere) . . . Rückstellungen

. Verbindlichkeiten: 1. auf Grund von Warenlieferungen 2. Bankverpflichtungen 3. gegenüber Zollbehörden . . 4, Akzepte « Posten, die der Rechnun . Gewinn: 1. JFahresgewinn 1938/39 , . 2. Gewinnvortrag aus 1937/38 .

Barreserve Fällige Zins- und Divid 1 040 000,—

0 „02S. Q

[S |

S: 070 0E 0 C E: E E 2 5 ELENE L E E LNF 0.0 §96 7ckck

ch Schaßwechsel und unver- Schaßanwei- sungen des Reichs und der Länder G Eigene Wertpapiere . . Kurzfällige Forderungen unzwweifelhafster Bonität und Liquidität gegen Kreditinstitute

T1 000, , 180 000,—

. 783 323,06 . 400 000,— . , 415 642,45

Hypotheken, Grund- und Rentenschulden . - .. Beteiligungen Grundstücke und Gebäude Stahlkammer Betriebs- und ' Geschäfts- ausstattung Posten, die dex Rechnungs- abgrénzung dienen

l 332 8801/25 . . * . . . Ó- . . . gsabgrenzung dienen

024100 E x0 7/26

[el

83 985 346

*) Die Vorzugsaktien gewähren tvie die Stammaktien für jede nom. N.Æ 100,— eine Stimme, bei Beschlußfassung über Saßungsänderungen, Auflösung der Ge- sellschaft sowie Beseßung des Aufsichtsrates jedoch das dreifache Stimmrecht.

Gewinn- und Verlustrechnung für das Jahr 1938/39.

|

1S

1-454 046

1 632 381

46 700 168 974 479 832

26 395

48 484

+128 532

1 100 000|—

290 000

100 000/— 20 000|— 224 825/82

1 598 965/51

391 784/08 68

127 730

132 040/59

20

E TA

| 1]

68

68

Passiva.

Spareinlagen Grundfapital Rücklagert- nach § 11 KWG. Wertberichtigung N. F. Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen Reingewinn: Gewinnvortrag aus dem

; Aufwendungen. . Löhne und Gehälter . S6 . Soziale Abgaben . a) Abschreibungen auf Anlagen. . .. b) Sonderabschreibungen . .. . Andere Abschreibungen . .. .

e ee, 1 S ® As

. Steuern vom Ertrag und Vermögen . Sonstige Aufwendungen . Reingewinn 1938/39 . . Gewinnübertrag 1937/38 . „,

S H d Q S E ck-: 0D: S

unmittelbar

D 2-2 Co D . - . . .

- . . . s . .- . . Cp S S 6p D: S O M S. ® E S T E

hr Gejwinn 1939 832 123,87

Verbindlichkeiten aus Bürg- - . 415 647,80 Eigene Fndossa-

bindlichkeiten 45 943,—

in Aktien über K

3 582 440 44 876/36 24 447/26

3 651 764/29 35 035/52

3 686 799

, Fabrikationsbruttogewinn . , ..

Vesondere Erträgnisse

, Et 5a L ia R T

\ 0 “Q . . . ,

4, Gewinnvortrag 1937/38

Gewinn- und Verlustre nung

Das gleiche per 31. Dezembex 1939.

: Vermerk gemäß §8 139/140 A.-G. Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund st sowie der vom Vorstand erteilten Auf-

der Bücher und Schriften der Gesells der Jahresabschluß und der

kläëungen und Nachweise entspre Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Bestimmungen. den 20. Dezember 1939,

Trapper, Wirtschastsprüfer.

Die ordentliche Hauptversammlung vom 30. März 1940 beschloß - die Aus- einer Dividende von 7 %. Die Einlösung der Gewinnanteilscheine Nr. 10 lih 10% Kapitalertragssteuer und 50 % 50 bei: den: nachstehenden Stellen:

schaft oder

Ausgabe . für Zinsen und

Provisionen . n die Buchhaltung Soziale Leistungen ; ; Handlungsunkosten. « « Frankfurt a. M, Abschreibung au

bäude und Jnventar « Sonderabschreibung . . . Vergütung an den Auf-

ür Rechnung der

gabe der geset- ktien erfolgt dement

Kriegszuschlag mit K.A4 5,95 in Frankfurt a. Main’: bei det Kasse“ der Gesell bei der Drésöner Bank, Ftankfurt á, M., vder : bei der Mitteldéutschen- Creditbank, Niederlassung der Commerz- und Privat-Bank Aktiengesellschaft ; in Darmstadt : bei ‘der Dárm der Dresdner' Bank; in Berlin : bei der Dresdñer Bank. * Gleichzeitig geben wir bekannt, däß zu unserèn Stammaktien Nr. 1— 400 zu je 2M 1000,— und

sprechend abzü } bzw. R

Genännvortrag aus Gewinn 1939 , 32 123,87

H Gewinnvortrag aus 1938

] Bausparkasse Westmark A. G., Düsseldor Nachtrag zux Veröf ahtesabschlusses zum 938 (Reichsanz Der Auffichtsrat besteht aus den Herren* Generaldirektor Dr. jur. Hochgürtel, Düsseldorf meister Heinrih- Go tas Paul Fuhrmann, Der Voxstaad bildet sich aus den jw ilhelm Hermann Voßhans, i

derren: 8 serswerth, Heinri

üsseldorf-Kat schlag Düssel

Einnahme aus Zinsen und Provisionen . . - Einnahmen a. Wer __Uuhd Hypotheken. . .. Sonstige Gewinne. «

Nr. 1—2000 zu je -100,—

sowie zu unseren Vorzugsaktien Nr. 1—60 zu je K.4 1000,— \ neue Gewinnanteilscheinbogen, enthaltend die Gewinnanteilscheine Nr. 11——20 und den Erneuerungsschein, qusgegeben werden. : O \ Die Ausgabe neuer Gewinnanuteilsheinbogen erfolgt ab 6. April 1940 gegen Einreichung dex nummernmäßig geordneten und in einem Vérzeichnis auf-

scheine bei den genannten Stellen. ufsihtsrat seßt sich wie folgt zusammen: 1. Herr Tuchfabrikant err Generalkonful Hermann von

49/1940). - ) Der Aufsichtsrat besteht aus den

Herren Max Schmolke, Vorsißer; Dr. tellv, Vorsiber; Max

- geführten Erneuerun

Dex derzeitige

Ludwig Arzt sr., Michelstadt i. O., Vorsißer; 2.

Passavant, Wien-Maria-Engzersdorf a. Gebirge, stellv. Vorsißer; 3, Herr Dipl.-Jng.

foi Arzt jr., Michelstadt i. O.; 4. Herr Fabrikant Alfred Silber-Bonz, Reutlingen g

Alfred Häberle, Hasselbach, Georg Kunert, Otto Hugo . Knauf.

Die sofort auszahlbare urde auf 6% festgeseßt. Cottbus, den 27. Der Vorstand.

Jung: Günther Durdauk

Dividende

t [Hermann Frankfurt a. Main, Sa

RM

1 345 881

städter und Nationalbank, Darmstadt, Filiale

-

Dem Vorstand gehören zur Zeit an: Herr Hermann Herweg, Frankfurt am Vorsißer; Herr Dr. jur. Hermann Herweg, Frankfurt a. Main.

bei Höchst i. Odenwald, 30. März 1940.

81

67

81

Zweite Beilage

anzeiger und Preuß Verlin, Mittwoch, den 10. April

[1898] Hamburg-Bremer Feuer-Ver- sicherungs-Gesellschaft in Hamburg. diesjährigen ordentlichen Hauptversammlung auf Sonnabend, den 4, Mai nachmittags 1214 Uhr, in unseren Geschäftsräumen, Hamburg, Heuberg 41.

_ Tagesordnung:

I. Vorlage des Geschäftsberichtes und Rechnungsab- _ \chlusses für das Geschäftsjahr 1939

mit dem Bericht des Aufsichtsrakes. 11. Beschlußfassung über die Gewinn-

Einladung zu der

des festgestellten

verteilung.

Aufsichtsrates. Verschiedenes.

Einlaßkarten vermerkt.

[1433].

Aktiengesellschaft die königl. oktr. allgemeine Brandassekuranz-Compagnie in Kopenhagen

Gewinn- und Verlustrechnung für das 141. Geshäftsjahr : (1. Oftober 1938 bis 30. September 1939).

Einnahmen. Vortrag aus dem Vorjahr Feuerversicherung u. a. m.: Schadenreserve aus dem Vorjahr, . „„« Hierzu Kursdifferenz per 30. Septem Prämienreserve aus dem Vorjahr Hierzu Kursdifferenz per 30, September 1939 Prämieneinnahme ; s s See- und Transportversicherung: Prämien- und Schadenreserve aus dem Vorjahr Hierzu Kursdifferenz per 30. September 1939 , Prämieneinnahme : Automobil-, Haftpflicht- und Unfallversicherung u. a, Schadenreserve aus dem Vorjahr, Hierzu Kursdifferenz per 30, Septem Bonusreserve aus dem Vorjahr betr. geseßl. Unfallversicherung , Prämienreserve aus dem Vorjahr . Hierzu Kursdifferenz per 30. Septetn Prämieneinnahme Zinsen und Dividende sowie Einnahmen aus G Kursdifferenz auf Devisen . . . «

9 9 S6 0 ch D

. 1463 443,71

. D102 166,54

111. Beschlußfassung über die

lastung des Vorstandes und des . 1159 178,21

1V. Wahlen zum Aufsichtsrat. - ___32116,09

0: 2E M: D S D @S- D S E

e...

V,

Nach § 24 unserer Sazung haben die- jenigen Aktionäre, welche die Harkptver- sammlung besuchen wollen, sih vorher, und zwar spätestens bis zum-zweiten Werktage vor dem Tage der Haupt- versammlung, im Geschäftshause der Gesellschaft auszuweisen und Ein- laßkarten entgegenzunehmen. Die An- zahl der Stimmen, welche die Aktionäre abzugeben berechtigt f, wird auf den

. . . . . 705 475,TT ber 1939 , ;

. 539 478,81 1939 . ,, 8969,43

O 0E E 0M D A S d S rundbesißen : 5 ¿ Â7T 156 954/21 Hamburg, den 3. April 1940,

Der Vorstand. S

: Aus gaben. Feuerversicherung u. a. m.:

Rückversicherungsprämien Provisionen abzügl. des Anteils der R Gezahlte Schäden abzügl. des Anteils der Rüdckversicherer Schadenreserve für das kommende Fahr Prämienreserve für das kommende Jahr

üdckversicherer , , «

Gebr. Bauer Elektrizitätswerk A.-G., Mühladcker. Bilanz auf 31. Dezember 1939.

Aktiva. Anlagevermögen: Bebaute Grundstücke: Geschäfts- und Wohnge- bäuden . . 683 361,39

61 710,— Fabrikgebäuden oder anderen Baulichkeiten 45 825,76

T4 350,—

Wasserkraftanlage 113 853,—

Abschreibung 4 061,—

Anlagen . . 5705,— Abschreibung 2 829,—

Werkzeuge, Betrieb8- und Geschäfts8ausstattung

2 688,—

Abschreibung 1 313,— Umlaufvermögen: .

Wertpapiere . . . …. «

Forderungen auf Grund v, Warenlieferungen und

Leistungen . . ..

H | Kasse, Reichsbank, Post- 1 465 804/60 ck 112 044/25 169 558/89 89.943/82 2 486/05 40 125/48 328 914/96 17

132 040/59 3 686 799

6M S NE R S e.

sche Andere Bankguthaben . Sonstige Forderungen... . Posten der Rechnungsab- grenzung «

Passiva. Grundkapital . . « Rücklagen . . + « Rückstellungen « « « 2 Verbindlichkeiten . Posten der Rechnungs8ab-

grenzung . ..« Gewinn 1939 einschließlich Vorlag + . « (s a s

See- und Transportversicherung: Rückversicherungsprämien ¡ ä Provisionen abzügl. des Anteils der Rückversicherer , „, Gezahlte Schäden abzügl. des Anteils der Rückversicherer Prämien- und Schadenreserve für das kommende Fahr ,

Automobil-, Haftpflicht- und Unfallversicherung u. a, m.

Anteils der Rüdckversicherer , S

Gezahlte Schäden abzügl. des Anteils der Rückversicherer , « « Schadenreserve für das kommende Fahr ï Bonusreserve betr. geseyl. Unfallversicherung Prämienreserve für das kommende Fahr

Stempelabgaben und Steuern ..

Gehälter und Pensionsversicherung .

Andere Verwaltungskosten . . ,

Gewinn des Jahres í

Vortrag aus dem Vorjahr .

Abschreibung 1 651,39" Rükversicherungsprämien

Provisionen abzügl. des

Abschreibung 1 475,76

Unbebaute Grundstüde. G

(7 863.307,77 \ ? 198 896/69

Maschinen und mashinelle Bilanz am 30. September 1939.

Wasserkraft. —. . .

. Börseneffekten . Aktien in anderen Versicherungsgesellschaften . . Hypotheken . Darlehen an Gemeinden . Grundbesiße

, Ausgaben zum Umbau u. #. des Gebäudes H

—+ Steuerwert Gl. Strand 26 ,

. Guthaben bei Banken . Kassenbestand . Guthaben bei Versicherungsgesellshaften, Agenten u. 10. Depots bei Versicherungsgesellschaften.… . . Nicht fällige Zinsen E

Zum Posten 1: Werte zum Betrag vo bei fremden Gesellschaften deponiert oder als Konzessionsdepot gestellt.

O O f O D5 pi

. ; 302 514,04 . , 115 000,—

17 773 186/40

Passiva.

aut Generali ersammlungsentsclüsse

l, Aktienkapital Abschreibung laut Generalv

vom 21. 2. und 9. 3. 19

2. Gesetlicher Reservefonds Vebertrag aus dem Extrareservefonds .

3, Extrareservefonds

T135112,50

861 887,50

Uebertrag auf den geseßlichen Reservefon

4, Kursregulierungsfonds für Wertpapiere . . Uebertrag aus dem Dispositionsfonds . .

- 890 290,76 . 200 000,—

T090 290,76 Abschreibung von Kursverlust a. Wertpapiere u, &. 1 005 581,41

Gewinun- und Verlustrechnung auf 31. Dezember 1939.

Aufwand. Soziale Abgaben

Ertrag.

schriften.

mann, Mühlacker.

. 500 000,— e 200 000,— —300 000,—

Zurüdgelegt vom Gewinn des Jahres. . , « . 200 000,— 6. Dividendenausgleihsfonds .*. 7, Bau- und Abschreibefonds betr. 8. Fonds zur Erfüllung von Pensionsverpflichtungen . , e 9, Eventualverpflichtungen betr, Aktien in anderen Versicherungs- sellschaften . . ypotheken au

5, Dispositionsfonds E ee Löhne und Gehälter . « « - Uebertrag a. Kursregulierungsfonds f. Wertpapier Abschreibungen und. Wertbe- rihtigungen auf das An- lagevermögen . .-.+ « . « H a e S Besihsteuern . . .... ». »- «- «- Beiträge zu Berufsvertretung. Gewinn 1939 einschließli Vortrag «+ «eo oe

*Grundbesize . .

f den Grundbesißen . 11, Prämien- und Schadenreserve für das kom * und Transportversicherung . . . ¿ 12. Prämienreserve für das kommende Jahr für. 13, Schadenreserve für das kommende Fahr für andere Branchen Bonusreserve für das kommende Jahr für gesebl. Unfallversiherung Guthaben anderer Versicherungsgesellshaften, Agenten u. a. . (einschl. ‘des im Vorjahr zur Verwendung für Organisations- zwedcke zurüdckgelegten Betrages) f pots von Versicherungsgesellschaften Rückständige Dividende 18, Gewinn des Jahres . Vortrag aus dem Vorjahr Rücklagen sowie Tantieme an den Aufsichtsrat .

Garantieverpflichtungen: Kr. 250000 für „Dans Kriegs-Seeversicherung für Waren) j Kr. 100000 für „Krigsforsikringen for danske Skibe“ (Kriegs- versicherung für dänishe Schiffe)

, . , e. . o. . . 200 022'18 mende Jahr für See- |

Jahresertrag gemäß §132 Abs. 1 Aktiengeseß . . « - Gewinnvortrag von 1938 .

d d. A G9 90S A

Nah dem abschließenden Ergebnis meiner pflichtmäßigèn' Prüfung. auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellscha sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahres- abschluß erläutert, den geseßlichen Vor-

1 853 307,77 198 896/69 1 052 204,46 234 998,—

k Krigs-Scforsikring for Varer“ (Dänische

Stuttgart, den 27. März 1940,

Pantleon, Wirtschaftsprüfer. Vorstand t Max Mössinger, Enzberg; Karl Wursthorn, Mühlacker. ‘Aufsihtsrat: Richard Mühlacker (Vorsißer); August Kienzle; Maulbronn; - Adolf Bauer, Frih ' Lorh, Mühlacker; Georg Heinzel-

Kopenhagen, im Januar 1940. J. Vissing, Direktor.

Flensburg, den 30. M

Der Hauptbevollm

A. P. Kloster.

A. Heß, Hauptbuthhalter. d, ächtigte für Deutschland.

ischen Staatsanzeiger 1940

Kronen

198 896 69

1 467 971/38

-2 102 916/55 7187 521/78

1191 294/30. 964 860/48

713 322/02

91 403/34

548 448/24

2 036 790/74 650 524/64

3 004/05

2 795 076/60 1 433 262/97 2 098 251/32 1 617 940/95 2 196 222/60

131 437/97 59 628/89 615 653/14

1 289 104/82

616 801/48 254 357/40 605 698/9L 789 806/27

144 004/50

602 161/61

148 756/42

533 924/94

172 658/96

1 052 204/46 17 156 954|2L

Kronen |Ö. 9 430 54769

577 0T5|— 1173 423/44

37 296/50

1915 000|—

417 514/04 1197 541/79

32 269/52 827 907/69

2 029 617/02

134 993/71

4 500 000/—

1 200 000

800 000/—

84 709/35

500 000/— 600 000|— 321 160/29 200 000/—

75 000,—

1 289 104/82 2 798 384/21 2 407 747/22

144 004/50 759 844 52

1071 699/85

4 303/—

817 206/46

17 773 186/40