1940 / 85 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger, Thu, 11 Apr 1940 18:00:00 GMT) scan diff

Zweite Beilage zum Reihs« und Staats8@nzeiger Nr. S5 vom 1." April 1946. S. X

Altonaer Gas- und Wasserwerke G. m. b. H.: Erweiterungen « « -.- Pulverfabrik Tinsdal Actien-Gesellschast, Hamburg-Altona . . « «+ -'- - Gesellschaft für Arbeitsbeschaffung m. b. H., Hamburg-Altona

S @> D

G 5G E M Lad E M LME 2 S T S0. E) M S250 9-S. E

(siehe Gegenposten) Sonstige und aufgelaufene Verbindlichkeiten: Kurzfristiges Darlehn Hansestadt Hamburg Kömmerei Aufgeiaufene Zinsen für Amerikanische Anleihe und Reichsmarkschuldver- schreibungen . Sonstige Verbindlichkeiten

. 2952 514,93

9. Verbindlichkeiten gegenüber Banken: Aus Wechselverpflichtungen für Hansestadt Hamburg }

Noch: Eleftricitätswerk Unterelbe Aftieugesellsha ft, Hamburg-Altona. Verbindlichkeiten: ; RA |3 1. 6% ige Amerikanische Anleihe (dur< Grundschuld auf den Grundbesiß der Gesellschaft in Höhe von 12 281 800 E Goldmark sichergestellt): N Emission E cs A e Dit «s eige V E E 2 M R Mo de 04M +1950 Mde A0 S0 M T E E E F 2 022 500 E Konvertierung in 414% ige Reichsmarkschuldverschreibungen . . . . ._$ 1 214 000,— Jn Umlauf befindlich (davon nom. $ 1 000,— im Eigenbesigz d. Gesellschaft) $ 808 500,— 3 395 709,— 7 2: 414% ige Reichsmarkschuldverschreibungen (dur< Hinterlegung von Dollarbonds der 6%igen : Amerikanischen Anleihe sichergestellt): Zum Uintausch eingereiht |.« - «e so. eo p $ 1 358 500,— = 4 075 500,— San E leo o 6D Ee Ps $ 144500, = 433 500,— Jn Umlauf befindlich (davon $ 1 000,— im Eigenbesiß der G e E De $ 1 214 000,— 3 642 000,— 3. 414% ige Obligationen: Der Hansestadt Hamburg gegeben. für die Konzession zur Benußung der öffentlihen Wege im früheren Stadtgebiet Altona „e eee oooooooo 500 000,— / 4 Be a Ge op o es o P E S S 26 250,— S: Renten E «o S eso d oov ole e s fee C e atel WEESLAI 6: Alzabltngen on Q, e e s 0 S E á 21 566,18 7. Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen « « «e o o. 1 190 503,72 8.- Verbindlichkeiten gegenüber abhängigen Gesellschaftèn:

79 902,18 22 125,— 3 054 542,11

457 650,—

D. 6 >00 E

500 000,— 967 500,—

71 337,34

172 770/79 1711 608,13 |15 451 241/55

Reingewinn: Vortrag aus 1938 . Gewinn 1939 ,

Gewinn- und Versuntrechzntemna füx 1939.

98 716,17 770 619,24

869 365 38 80 600 796 43

E S A

n E s

Liu: fwenoungen.

1. Löhne und Gehälter Davon auf Anlagewerte gebucht bzw. weiterbere<hnet

2. Soziale Abgaben und Aufwendungen: - Gesetzliche soziale Abgaben . . Freiwillige Aufwendungen . « « . -

0.0. S >20 0 0 S T D A0 S

A |\S

. 2000 412,92

134 493,70 | T28 711,03 43 526,75

1 865 919/22

172 26778

3,

4. Wahlen zum Aufsichtsrat. Jn der Hauptversammlung sind nur diejenigen : Aktionäre Aktien

26. April 1940 bis zum Ende der Schalterkassenstunden bei der Gesell: \schaftsfkasse. in Niesa oder bei einer der folgenden Stellen hinterlegen und bis zur Beendigung der Hauptversamm- lung dort belassen: Allgemeine

die

1754] itteldeutsche

Die Aktionäre laden wir hiermit ordentlichen Hauptversammlung auf Montag, den 29. April 1940, mit- tags 12,45 Uhr, im Hotel „Bellevue“, Dresden-A. 1, Adolf-Hitler-Play 1, ein.

Stahlwerke Aktien- gesellschaft, Riesa.

Tagesordnung:

unserer Gesellschaft zur diesjährigen

1. Vorlage des Geschäftsberichts, des

festgestellten JFahresabschlusses und

des

Gewinnverteilungsvorschlages

des Vorstandes für das Geschästs- jahr 1938/39 mit den Berichten des Aufsichtsrats hierzu.

Beschlußfassung über die Verwen-

dung des Reingewinns und die

Entlastung

des

Aufsichtsrats.

Vorstands

Geschäftsjahr 1939/40.

ihre

Anstalt,

Deutsche

stimmberechtigt, spätestens am

und

Wahl des Abschlußprüfers für das

Credit-

Berliner Handels-Gesellschaft,

Commerz-

und

Privat - Bank

Aktiengesellschaft, Deutsche Vank,

Reichs-Kredit-Gesellschaft Afktien-

gesellscháäft,

Dresdner Bank,

Sächsische Bank,

Burkhardt «& Co.,

Delbrück von der Heydt & Co., Delbrück Schi>éler & LCo., Hardy «& Co. G. m. b. S., Mer, Finck «& Co., Pferdmengeë «& Co.,

J. H. Stein,

M. M. Warburg «& Co., K.-G.,

Bank des Berliner Kassen-Ver- eins (nur für Mitglieder des Giroeffektendepots),

in Berlin, Breslau, Dresden, Düsseldorf, ffen, Frankfurt

a. M., Hamburg, Köln, Leipzig, München, Siegeu, soweit diese Stellen an diesen Orten vertreten sind.

Die Hinterlegung ist au< dann ord- nungsmäßig erfolgt, wenn die Aktien mit Zustimmung einer Hinterlegungs- stelle für sie bei einer anderen Bank- firma bis zur Beendigung der Haupt- versammlung in Sperrdepot gehalten werden. Die Hinterlegung kann auch bei einer Wertpapiersammelbank oder bei einem deutschen Notar er- folgen, im leßteren Falle, sofern dessen Bescheinigung über die Hinterlegung spätestens am 27. April 1940 bei dex Gesellschaftsfasse in Riesa ein- gereicht wird und die Bemerkung ent- hält, daß die Herausgabe der Aktien nur gegen Rückgabe des Scheines er- folaen darf.

Riesa, den 11. April 1940. Mitteldeut\e Stahlwerke Aktiengesel!* “aft.

Der Vorstand.

I S C E S E TE G E

[1702].

Ruhrftahl Aktiengesellschaft, Witten,

Bilanz am 30. September 19839.

212 952/33

Ruhevergütungen und Hinterbliebenenfürsorge . .. « « « « « « E Es

f Abschreibungen und Wertberichtigungen auf das Anlagevermögen: | Wertberichtigungen Direkte Abschreibung und kurzlebige Wirtschastsgüter . «e e o o o ooooooo Abschreibung auf Disagio und Anleiheunkosten „eee oooooooooo Konzessionsabgaben . . . Zinsen, soweit sie die Ertragszinsen übersteigen Steuern und Abgaben: Steuern vom Einkommen, Ertrag Sonstige Steuern und Abgaben . « « « -

9. Beiträge an Berufsvertretungen é L 10. Betriebskosten: Betriebsmaterialien und Strombezug « ee ooooooooooo E Reparaturen und sonstige Betriebskosten „e „eo ooooooooo

11. Handlungs- und andere Unkosten ,„ «

12. Net- und andere Umbauten . .

M 13. Zuweisung an die geseßliche Rüdlage B 14. Reingewinn: Vortrag aus 1938 . f Gewinn 1939 . .„«

SS

1 595 064,16 152 634,98

1747 699/14 182 549/79 1 700 372/16 438 005/87

d 05:0. S S

. 1 006 304,80 60 419,14 | 1 066 723/94 E 14 097/99

2 833 917,12 521 650,22

H ESENE

3355 567/34

551 547/76 222 469 59 43 468/22

.. .

0/50. 00S

98 746,14 770 619,24

.

e S #6 > S @

Q S S Q E00 S S e 0 ooo 0 E ban E A 0 S @ 00 D S. 072 S

.

869 365/38

Erträge. Gewinnvortrag aus 1938

co E

d D S E . .

Außerordentliche Erträge

Strom-, Miet- und verschiedene Einnahmen na<h Abzug der Aufwendungen bei den verschiedenen Einnahmen

12 443 006/51

98 746/14 12 305 885/52 38 374/85

12 443 006/51

Eewinnverteilung. Der ausgewiesene Gewinn in Höhe von A4 869 365,38 einshließlih des Gewinnvortrages aus dem Vorjahre mit RA 98 746,14 wird wie folgt verwendet: 7% Dividende auf #4 11 000 000,— Aftien der Gruppe E E C000 > Vortrag auf neue Rechnung « « - RAM 99 365,38 R. M 869 365,38

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und der Schriften der Gesell- / schaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der i Geschäftsbericht, soweit er den Jähresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschristen. / Hamburg, den 18. März 1940. “Deutsche Waren-Treuhand- Aktiengesellschaft. Schreiber, Wirtschaftsprüfer. J. V.: Dr. Worreschke. Wis Dem Aufsichtsrat gehören an die Herren: Senator Dr. Carl Werdermann, Hamburg, Vorsißer; Ratsherr Hans i Korndörfer, Hamburg-Altona, stellv. Vorsißer; Senator Wilhelm von Allwördeu, Hamburg; Senatssyndikus Bernhard-Hieronymus Velthuysen, Hamburg-Altona; Direktor Wilhelm Voswin>{el, Hamburg-Großflottbek. Der Vorstand besteht aus den Herren: Direktor Arthur Milich, Hamburg-Altona; Direktor Hellmuth Otte, Hamburg. Hamburg- Altona, den s. April 1940. Elefktricitätswerfk Unterelbe Aktiengesellschaft. Mili De 2

0 400A 0E S E S0 #4 S. Qr V

Jm Fall der Hinterlegung von Aktien bei einem deutschen Notar ist die Be- A des Notars über die er- folgte Hinterlegung in Urschrift oder beglaubigter Abschrift spätestens am 27. April 1940 bei unserer Gesell- schaft einzureichen. Der Hinterlegungs®- schein hat die Bemerkung zu erhalten, daß die Herausgabe der Aktien nur gegen Rückgabe des- Scheins erfolgt. _ Sulzbach - Rosenberg Hütte, 11. April 1940. ;

Der Vorstand. (Nachdru> wird nicht bezahlt.)

Aktionäre - befugt. welche ihre Aktien oder- die darüber- ausgestellten Hinter- legungsscheine einer deutschen Wert- papiersammelbank oder eines deut- scheu Notars spätestens am 26, April

[1755] Eisenwerk-Gesellschaft Marimilianshütte. Die Herren Aktionäre werden hier- mit zu der auf Montag, den 29. April 1940, mittags 12 Uhr, im Hatel „Bellevue“, Dresden-A. 1, Adolf-Hitler- Play 1, anberaumten ordentlichen Hauptversammlung eingeladen. N hs Tagesordnung : f L Vorlage des Geschäftsberichtes, des 8 E Jahresabs{<lusses und es Gewinnverteilungsvorshlages i des Vorständes für das Geschäst®- E jahr 1938/39 mit den Berichten des S: Aufsichtsrates hierzu. i 48 - 2. Beschlußfassung über. die Verwen- E des Reingewinnes und die j Entlastung des Vorstandes und des s ; Aufsichts3rates. E E e: 8. Wahl der Revisionskonmmission nnd / des Abshlußprüfers für das Ge- schäftsjahr 1939/40. i ; 4. Wahlen zum Aufsichtsrat. Der Fahresbericht, die Pana us die

den

[2046]

Durch . Beshluß der Zulassungsstelle vom 27, März 1940 sind R A 60 000 000,— 414 % SHypo- thefen-Pfandbriefe Emission 14 unserer Gesellschaft, Lit, A Nr, 1 bié 4800 zu 5000,— A, Lit. C Nr. 1 bis 20 400 zu 1000,— lK, Lit. D Nr. 1 bis 21 600 zu 500,— RA, Lit. F Nr. 1 bis 48 000 zu 100— RNA Gesamtkündigung S zum 1, April 1946 zu- ässig j zum Handel an der Berliner Börse zu- gelassen worden. gs des Prospektes und der i

E E

anz wird auf die Veröffentlichung in der Berliner Börsen-Zeitung Nr. 170 vom 11. April 1940 hingewiesen, Berlin, im. März 1940. Deutsche Centralbodenkredit- Aktiengesellschaft.

1940 bei nachfolgenden Stellen hinter- bei unserer Gesellschaft in Sulz- Baÿer. Hypotheken- u. Wedhsel- Vayer. Vereinsbank, München, Deutsche München und Berlin, Mer, Fin « Co., München Gewinn- und: Verlustre<hnung für 1938/ N 4 | den Banken: Reichs - Kredit : Gesellschaft A. G., Mer>, Fin> & Co., München und| J. H- Stein, Kblh, M. M. Warburg und bei unserer Hauptverwaltung in| Wertpapiersammelbauken der deut- F Aktien bis zum 26. April 1940 .ent-| nungsgemäß erfolgt, wenn die Aktien sammlung ist jeder Aktionär berechtigt | firma bis zur Beendigung der Haupt-

legt haben und. bis zur Beendigung derx Hauptpexsammlung dort belassen: bach-Nosenberg Hütte und bei ‘den Banken: bank, Müncheu, Bayer. Staatsbank, München, Berliner Handels ?: Gesellschaft, Verlin, Bank, München und Berlin, R Dresdner Bank, Delbrü> Schickler & Co., Berlin, Burkhardt « Co., Essen, l und Berlin, 1939 liegen vom 15. April 1940 ab bei Pferdmenges «& Co., Köln, f 4 Deutsche Bank, München und Berlín, Berlin, / Dresdner Bank, München und Berlin, | ‘Seilet & Co., München, Berlin, Süddeutshe Bodenkreditbank, Reichs-Kredit-Gesellshaft A. G., Ber- Mituchen, * s M tin, i « Co. K. G., Seiler & Co., München, Hamburg, Sulzbah-Rosenberg Hütte schen Wertpapierbörsenpläte, auf, woselbst au< die Anmeldungen der | Die Hinterlegung ist au< dann ord- : gegengenommen werden. mit Zustimmung einer Hintterlegungs- ur Teilnahme an der Hauptver- n für sie bei einer anderen Bank- 4 j L 15 Sazung). Zur Ausübung des | versammlung im Sperrdepot gehalten f Euitunreot sind jedo< nur diejenigen werden. 8

O osterlink, Dr, Hartmann.

Halbfertige Erzeugnisse .. Fertige Erzeugnisse . Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und

Stand am 1938/39 Stand am Aktiva. A S) A SÎ.RA D] A S] BA [N Anlagevermögen: ; Bebaute. Grund- stücke mit: a) Geschäfts- und : Wohngebäuden| 843 722/51| 730 025/87| 34 568/40] 74 516/30/ 1 464 663 68 b) Fabrikgebäuden und anderen h Baulichkeiten . |13 328 839/47] 3 001 962/57| [—|1 083 580/2115 247 221 83 Unbebaute Grund- | stücke 673 131/67 —| 19 393 20| —| 653 738/47 Maschinen und ma- | | \chinelle Anlagen 12 856 Oen 6 697 305/18 30 504 31/8 094 927 18 11 428 180 58 27 702 000/54/10 429 293/62 84 465 91/9 253 023 69/28 793 804 56 Werksgeräte u. Re- | serveteile . « « | U Beteiligungen . « 153 52780] 18498 —| |—| |—| 172 025/80 Umlaufvermögen: Vorräte abzügl. Wertberichtigung: Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe . « 9 491 276,—

1 787 789,19

Leistungen abzügl. Wertberichtigung . .

Grundkapital Rü>lagen: Ge

Sonstige Forderungen Kassenbestand eins

segliche Rülage Andere Rücklagen Rückstellungen

Forderungen an Konzernunternehmen

A : 3 600 000,— 1 305 807,66

Verbindlichkeiten:

Verbindlichkeiten aus Werkspareinlagen .

Anzahlungen von Kunden

Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen und

Leistungen

E 0.0.20 0100. L 02: 0/0 v0. @ 0

Verbindlichkeiten gegenüber Konzernunternehmen . .

Sonstige Verbindlichkeiten . . . Verbindlichkeiten gegenüber Banken . Posten, die der Rehnungsabgrenzung dienen:

Anteilige, no< nicht fällige Löhne, Steuern usw. Sonstige Rechnungsabgrenzungsposten

Löhne und Gehälter Soziale Aufwendungen: G

13 074 801,22 24 353 866,41

16 650 929,59 9 968 425,68

559 362,05

<l, von Reichsbank- u. Postsche>guthaben 66 052,83

21 745,45 765 892,45

4 392 913,31

118 978,50

7 282 649,24 «2 656 000,—

Gewinn- und Verlustre<hnung für das am 30. September 1939 abgelaufene 19. Ges<häftsjahr.

Aufwendungen.

Vom Einkommen, Ertrag und Vermögen Andere Steuern und Abgaben

0: T T 30 0027020 0200 0040S

Beiträge zu geseßlichen Berufsvertretungen Außerordentliche Aufwendungen

esepliche Abgaben Freiwillige Aufwendungen Abschreibungen auf das Anlagevermögen. . . « « + « Steuern:

0760-0) ¿05.0

©3402 222,10 : 2385 064,14

. 11 834 175,56 . 3 103 564,38

Erträge.

Ausweispflihtiger Rohüberschuß (na Zinsên « «

Organschafts-Abrehnung)

51 598 636 56 80 564 467 92

36 000 E

4 905 807 66 12 828 403 27

15 238 178 95

11 592 078 04 80 564 467 92

RA 9 42 996 665 38

|

5 787 286 24 9 253 023 69

14 937 739 94 181 450/62 1 700 000

74 856 165 87

74 219 422/66 636 743 21 74 856 165/87

Nach dem ábschließenden Ergebnis meiner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund

Düsseldorf, am 9. Januar 1940. Georg Stüßel, Wirtschaftsprüfer.

Der neugewählte Aufsichtsrat besteht aus den Herren: Dr. Adalbert Flaccus,

Witten, den 6. A v/fiaor A f uhrsta iengesellschaft. Der Vorstand. BA

Dr. Walter Borbet, Vorsiver.

Kurt Schmiß. Jean Maxrath.

der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Fahresabshluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften.

Dr. Hans von Flotow, Oskar Henschel, Dr. Friß Hinz, Dr. Werner Kehl, Dr. Karl Kimmich, Dr. Gustav Knepper, Julius Lamarche, Dr. Alfred Pott, Dr. Ernst Poensgen, Carl Rabes, Wilhelm Scheifha>ken, Otto Steinbrin>, Dr. Albert Vögler, Dr. Hermann Wenzel, Dr. Adolf Wirß, Dr. Stephan Witte.

Dr. Walter Alberts, stellv. Vorsißzer.

Ir. 85

T

7. Aktiengesellschaften.

Hannover - Brauns chweigische Stromversorgungs - Aktiengesellschaft.

Drítte Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

Berlin, Donnerstag, den 11. April

[1439]. Bilanz am 31. Dezember 1939. Bilanz am S ola Sonto E Abschrei- | Bilanz am 31.12.1938 | îm Bau bejind.| Abgänge E 31.12.1939 lie Anlagen Aktiva. EA [S] A 5] BA S] BA S) BEA S Anlagevermögen: Bebaute Grundstücke mit a) Geschäfts- oder Wohngebäuden | 1 235 364|75f 109 097/91 1 344 462/66 b) Fabrikgebäuden oder anderen Baulichkeiten . | 2714 048/85] 143 125/37] 17 468/98 2 839 705/24 Unbebaute Grund- Rue 85 479 |— 85 479 Maschinen und ma- | \chinelle Anlagen. | 4 744 987/57| 440 865 /30}/ 123 018/97 5 062 833/90 Leitungen . . [15512 015/051 024 458/33] 367 809/09 16 168 664 29 QAIE e e 2 632 208/20| 248 931/47] 41 239/22 2 839 900/45 Gasversorgungs3anl. 544 842/16 909/45 545 751/61 Werkzeuge, Betrieb83- und Geschäftsaus- stättung «-« - « 45 000 —]| 101 756/99 146 755/99 1|— Vertragsrechte .. 864 003/89 347 533/01] 516 470/88 Beteiligungen . « - | 4320 000 20 000 | | 4 300 000 32 697 949 /47]2 069 144/82] 569 536/26] 494 289 —|33 703 269 03

Jm Bau befindliche Anlagen:

Béstand am 81, 12,1938. « «o o o.

Zugang Abgang, Uebertrag nach“Anlagen « «

Umlaufvermögen: j Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe « « Waren Wertpapiere . Hypotheken

1 903 085,19 2 816 613,25 T O C0 Ss

E

Q C E 00 E E O 40/00: T /74P7 10S

913 528,06

S 00 S M 0.7/0

Von der Gesellschaft geleistete Anzahlungen (einschl. R M 223 430,— Anzahlungen für im-Bau befindliche

Anlagen)

Forderungen auf Grund von Warenliefe

Leistungen .

rungen und R A 2

921 134,67 128 647,13 937 930,—

38 914,55

263 806,— 175 847,72

747 468 43 371450 737 46

[2103] Oberbayerische Aktiengesellschaft für Kohlenbergbau, München. Die Herren Aktionäre unserer Gesell- chaft laden wir hiermit zur Abhaltung der diesjährigen ordentlichen Haupt-

versammlung auf Dienstag, den 30. April 1940, vormittags 11 Uhr 30, in München, Maxi-

miliansplaß 12 b/I1l, im Sißzungszim- mer unserer Gesellschaft ein. Tagesordnung:

1. Vorlegung des Fahresabschlusses 1939, des Geschästsberichtes und Vorschlags über die Gewinnver- teilung, sowie des Berichts des Aufsichtsrates.

2, Beschlußfassung über die Verwen- dung des Gewinns.

3. Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands und des Aufsichts- rates.

4. Wahl der Abschlußprüfer.

Die Anmeldungen erfolgen:

bei der Vayerischen Vereinsbank in München, Promenadestraße 14,

bei der unterzeichneten Gefsell- schaft, München, Maximilians- plaß 12 b/II.

Zur Teilnahme an der Hauptver- sammlung und zur Ausübung des Stimmrechtes sind die Aktionäre be- retigt, die ihre Aktien bei der Gesell- schaft, bei einem Notar oder bei einer zur Entgegennahme der Aktien be- fugten Wertpapiersammelbank nicht später als am 3. Tage vor der Hauptversammlung bis zu deren Be- endigung hinterlegen. Jm Falle der Hinterlegung der Aktien bei einem Notar oder bei einer Wertpapier- sammelbank ist der ausgestellte Hin- terlegungsschein spätestens zwei Tage vor der Hauptversammlung

einzureichen. : Bilanz nebst Gewinn- und Verlust- re<hnung sowie Geschäftsberiht über

das Jahr 1939, liegen vom 15. April d. J. an in den Geschäftsräumen der Gesellschaft in München, Maximilians- plaß 12 b/TI, zur Einsicht auf.

FHKeingewinn 1939 .

Erträge. Ausweispflihtiger Rohübershuß Mieten und Pachten Erträge aus Beteiligungen . Außerordentliche Erträge

R Ss A 25A r | S: @

Hannover, den 29. Februar 1940. i eigische Stromversorgung3- Aktiengesellschaft.

Hannover-Vraunschw Dieß.

Berlin, den 20. März 1940.

Frank.

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gejellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften.

Forderungen an Konzernunternehmen . « « « « « « 1709 438,09 München, 8. April 1940. Kassenbestand und Postsche>guthaben . « « « « S 58 884,60 Oberbayerische Aktiengesellschaft Andere Bankguthaben... eee 341 117,87 für Kohlenbergbau. Sonstige Forderungen N 68 489,82 Dr. Deichl,. Ludwig. Steen o e o s e e e i 7 1QOO 070/8018 709 886/25 C S S Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen « « » - . . . . . 5 12931 | [943]. [75 | Kommandantenhof Kontorhaus : 43 209 75302] Attiengesellshaft in Abwitlung. Bilanz am Zugänge | Abgänge Bilanz am Abwicclungsbilanz } 31.12.1938 | 31.12.1939 auf den 31. Dezember 1939. Passiva. 2A Sl A M 4 O e 8, Aftiva, K S, Gxundkapital 16 000 000 | Beteiligung. - - « « « « 100 |— Rü>klagen: Geseßliche Rü>lage 2 348 000 | Wertpapiere « .+ « . 16 850 __ Andere Rülagen . 167 834 80 | Kassenbestand und Post- | -Wertberichtigungen zu Posten des - sche>guthaben . 8 129/88 Anlagevermögens: i Andere Bankguthaben . . 121 678/57 Bebaute Grundstücke mit E Sonstige Forderungen . . 892 40 a) Geschäfts- od. Wohngebäuden | 316 950/31] 26 255/65 Posten, die der Rechnungs- | b) Fabrikgebäuden od. anderen i abgrenzung dienen . 953/75 Baulichkeiten . . .... 11-310 278/99] 84 339/94] 5 113/85 E Unbebaute Grundstü>le . . .. | 48 500|— | | N E Maschinen u. maschinelle Anlagen |1988 517/21] 266 266/85] 66 066/57 Passiva Leitungen i E ae d 2a 4-016 653/57| 576 515/97 129 487 42 Abwi>lungsfapital . 100 000 |— U 1181 448|/88| 180 086/43] 24 544 32 Posten, die der Rechnungs- Gasversorgungsanlagen . « « « | 447 291/80] 13 152/33 | abgrenzung dienen .* "313/35 | 9 309 54076[1 146 617|17| 225 212/16|10 230 945/77 E für eaen Rückstellungen für ungewisse Schulden. « « «e oooooooo 503161329| : 735/45 5 S S lse Sch Verlust. . 16 735,45 | 48 291/25 Anzahlungen von Kunden .. «e 46 930,05 148 604/60 Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen und Gewinn- und Verlustre<hnung S 466 018,73 auf den 31. Dezember 1939. Verbindlichkeiten gegenüber Konzernunternehmen . . 2614 292,76 —_— Verbindlichkeiten aus der Annahme von gezogenen Aufwendungen. RA Wocselmes e 4e O E E O GOO A Gehllter. . N 7 450 |— Verbindlichkeiten gegenüber Banken « « « + « « « st« 4756 164,28 Soziale Leistungen 7588 Sonstige Verbindlichkeiten . . «o. « - 373 949,50 | 8 539 993/96 | Steuern vom Einkommen, Reingeivinn « « « «ove, 0 d o dodo ord o o id a e) 89196820 l Ertrag und vom S S emdgen. . 1 006/— : 43 209 753 02 | Alle übrigen Aufwendung. 9 114/63 Gewinn- und Verlustre<hnung per 31. Dezember 1939. —T7 646/51 Aufwendungen. RAM Erträge. Löhne und Gehälter .. «« « « - n oe e «2/000 854/61 M Zinsen 5 2 095,82 davon aktiviert . e e ee oooooooo e 147 831,25 | 1 862 023/26 | Steuern auf Ca n E 142 132/86 | Konsortial- Abschreibungen und Wertberichtigungen auf das Anlagevermögen . | 1 640 906/17 kredit . . . 1184,76 911/06 Zinsen, soweit sie die Ertragszinsen übersteigen « «o. 222200607 | Verlust «ae od +6 “16 735/45 Ausweispflichlige Steuern... E E S N e 51 Beiträge an geseßliche Berufsvertxetungen E E 23 641/43 17 646/51 Außerordentliche Auswendungen . . « - E E A 291 697/43 | Nach dem .abschließenden Ergebnis mei-

891 365/20 7 400 179/73

6 572 56011 51 045/85 585 276/05 191 297/72

[7 400 179/73

Dentsche Revisions- und Treuhand- Aktien gesells<haft.

Hesse, Wirtschaftsprüfer.

Den>ert, Wirtschaftsprüfer.

Herr Ministerialrat Dr. Hans Piesbergen, z. Zt. Prag, is} aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden und Herr Landrat Dr. Bruno Bacthaus, Fallingbostel, zum Mitglied

des Aufsic<{srats gewählt. Haunover, den 28. März 1940, Der Vorstand.

Ernst Diet.

Carl Frank.

ner Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschast sowie der mir vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäfts- bericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften.

Verlin, den 28. Februar 1940,

Dr. Zeigermann, Wirtschafts prüfer.

Der Aufsichtsrat besteht aus den Herren: Dr. Clemens Plassmann, Berlin, Vorsißer; Justizrat Dr. Hans Viere>, Berlin, stellv. Vorsißer; Dr. Erich Müller, Hamburg.

Abwid>ler sind die Herren: Adolf van Biema, zur Zeit im Ausland; Arthur Müller, Berlin; Hermann Fey, Berlin; Hans Demmler, Hamburg.

Berlin, den 3. April 1940. Kommandantenhof Kontorhaus Aktiengesellshaft in Abwidälung.

|

K

o

00 I

10

11

1

TI

4,

5. 6.

Die Abwid>ler.

ifa Go bo

Bayerische Vereinsbank, München.

Bilanz vom 31. Dezember 1939.

[1225].

1. Barreserve: a) Kassenbestand (deutsche und ausländische Zah- lung83mittel) . S

A ftiva.

3 293 062,72

b) Guthaben auf Reichsbankgiro- und Postsche>-

fonto

Schecks .

4 S de 00 1d: d 0 S E S E. M Q.

. Fällige Zins- und Dividendenscheine

E A N

3 579 143,73

S. M E Wo Que D S

Darin sind enthalten Wechsel, die dem $ 13 Abs. 1 Nr. 1 des Gesetzes über die Deutsche Reichsbank entsprechen (Han- delswechsel nah $ 16 Abs. 2 K.-W.-G.) A 32123768,39

. Schaßwoechsel

und

unverzinsliche

Reichs und der Länder . E Darin sind enthalten Schqbwechsel und Schgßa1weisungen, die die Reichsbank beleihen darf A 71140 070,37

. Eigene W

ertpapiere :

Schaßanweisungen des

a) Anleihen und verzinsliche Schaßanweisungen des Reichs L Qb:

und de

b) Sonstige verzinsliche Wertpapietê . e. c) Börsengängige Dividendenwerte

d) Sonstige Wertpapiere

Jn der Gesamtsumme sind enthalten Wertpapiere, die die

64 494 027,09 9 385 397,39 E

675 523,54

Reichsbank beleihen darf M 7T1783790,74

. Konsortialbeteiligungen .

. Kurzfällige Forderungen unztweifelhafter Bonität und Liqui- E Gegen Rie Q e S Davon sind täglich fällig (Nostroguthaben) K.#/ 9564286,24

. Schuldner

. .

a) Kreditinstitute . . . b) Sonstige Schuldner Jn der Gesamtsumme sind enthalten: aa) gede>t dur< börsengängige Wertpapiere Reichs- mark 16 203 897,01

2 428 530,08

S0 M E M S S

74 358 458,72

1940

m

Si

RM

N

6 872 206 45

952 827 1 328 694 32 953 234

73 564 845

89 349 080

520 139 9 664 286 :

76 786 988

79 08 76

72

-_—

78

_—]

90

D t

80

bb) gede>t durch sonstige Sicherheiten NA 42596141,35 . Hypotheken S Davon: a) Deckungshypotheken NAM 414 560 582,07 dazu Deckung in Wertpapieren K. Æ 7000000,— b) Rentenbanfkreditanstaltshypotheten Reichsmark 1403 321,53 c) Zusaßforderungen aus der Zinssenkung landwirt- schaftlicher Hypotheken (VO. vom 27. 9. 1932), nicht zur Deckung bestimmt NAM 745307,46 Außerdem: Entschuldungsdarlehen der R.-K.-A. Reichs- mark 2/530 777,86 . Kommunaldarlehen . . é 20 992 155 Davon zur De>ung bestimmt K.4 20 989 042,92 | . Zinsen von Hypotheken und Kommunaldarlehen: a) Anteilige Zinsen von: SDUSDCE S Rentenbankkreditanstalt2hypo- theken .

421 224 110 24

425 S On I S N Pr Spi» S210 W200 .

p

L

6131 377,09 R 12 133,83

Kommunaldarleh

. 302 030,08 6 445 541,—

b) Jm Dezember 1939 fällige Zinsen von: Hypotheken . . . :

Rentenbankkreditan c) Rückständige Zinsen von Hypotheken - « -

staltshypotheken

. . 3815,13 174,41 3 989,54

500 000,—

6 949 530

54

1. Gläubiger:

G 3. darüber hinaus bis zu 12 Monaten Reichs-

2. Verpflichtungen aus der Annahme gezogener Wechsel . .. 3. Spareinlagen:

. Beteiligungen ($ 131 Abs. 1 A II Nr. 6 des Aktiengeseßes) 18 384 742 40 Davon sind Beteiligungen bei anderen Kreditinstituten RAM 17 943 338,40

Zugänge NAM 4969,05; Abgänge u. Abschr. —,—

14 Vanille E E S R 5 640 000 _ Zugänge Nf 233 608,40; Abschreibungen F. 58 608,40 | 15. Sonstige Grundstü>ke und Gebäude der Baukabteilung . . 4 000 000/— 16. Sonstige Grundstüke und Gebäude, im Hypothekengeschäfst übernommen C S 21 071 662,26 Hiervon de>ungsfähige Eigentümerhypotheken (in Position 10 enthalten) . .. . « « « 10 558 200,— 10 513 462/26 17. Betriebs- und Geschäft3ausstattung « « «e... S Bon 18. Posten der Rechnungsabgrenzung. « « « «e o o ooo 09 054/43 Summe der Aktiva | _779 805 359/50 19. Jn den Aktiven und in den Passiven 13, 14 und 15 sind enthalten: |

a) Forderungen an Konzernunternehmen . .. . 1 099 999 15 b) Forderungen (einsdfließli<h Hypotheken) an Mitglieder des Vorstandes, an Geschäftsführer und an andere im $ 14 Abs. 1 und 2 K.-W.-G. genannte Personen sowie an Unternehmen, bei denen ein Jnhaber oder persönlich haftender Gesellschafter dem Kreditinstitut als Gefchäftsleiter oder Mitglied eines Verwaltungsträgers angehört Hiervon entfallen: a. Mitglieder des Vorstandes —,— a. Mitglieder d. Gefolgschaft 419 343,29 c) Anlagen na< $ 17 Abs.1 K-W-G... d) Anlagen nach $ 17 Abs. 2 K.-W.-G, (Aftiva 13, 14 und 15)

Pasïiva.

a) Seitens der Kundschaft bei Dritten benußte Kredite E D S b) Sonstige im Jn- uud Aus]aud aufgenom- mene Gelder und Kredite c) Einlagen deutscher *Kredit- institute 35 401 367,42 | d) Sonstige Gläubiger 170 710 591,03 206 111 958,45 4 4/22 Von der Summe e und d entfallen auf:

aa) jederzeit fällige Gelder 2/ 120156317,79

bb) feste Gelder und Gelder auf Kündigung Reichs- mark 85 955 640,66

Von þbb werden durch Kündigung oder sind fällig:

1. innerhalb 7 Tagen #.#/ 3253361,93 2. darüber hinaus bis zu 3 Monaten Reichs-

mark 582303522,18

3 365 019 87

E00 S 0 Q E: S-A

17 343 809 32 28 024 742 40

D ©® D D fat J Or

I a

mark 24149 180,60 4. über 12 Monate hinaus N. #4 249575,95 8 415 000

a) mit gesegliher Kündigungsfrist .. . . 45 820 642,77

b) mit besonders vereinbarter Kündigungsfrist . 29 484 459,71 75 305 102 48

Hypothekenpfandbriefe im Umlauf:

A, Mas da ene N 368 074 100,—

5 %ige O e C C 2 964 500,—

62 %ge - e o o o e ee eee 1 538 000,—

T %ige - E A 2 970 000,—

Ie (Q e e 36 040 900,— | 411 587 500|— Kommunalschuldverschreibungen im Umlauf: 41,%ige . .- 18 128 700|— Verloste und gekündigte Hypothekenpfandbriefe und Kom- munalschuldverschreibungen .. ooooo 998 860 |— Rentenbankkreditanstaltsdarlehen:

4 %ige R S L ¿so POTO 00027

E C6 E L S 24 015,60 1403 320/87

Außerdem: von der R. K. A. gewährte Kredite für Ent- shuldungsdarlehen A 2 530 777,86