1940 / 85 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger, Thu, 11 Apr 1940 18:00:00 GMT) scan diff

Drítte Beilage zum Reih8- und Staat8anzeïger Nr. 85 vom 11. Aprfl 1940. S. 2

R

RM . Zinsen von Hypothekenpfandbriefen, Kommunalschuldverschrei- N bungen und Rentenbankfkreditanstaltsdarlehen: a) Anteilige Zinsen von: Hypothekenpfandbriefen 4 241 931,03 Kommunalschuldverschreibungen 192 686,72 Rentenbankkreditanstaltsdar- lehen b) Fällige Zinsen von: Hypothekenpfandbriefen . « Kommunalschuldverschreibungen

E o aae . Rü>lagen: a) Geseßliche Rü>klage (nah $ 11 K.-W.-G.) . b) Rüdlage für das Hypothekengeschäft (nach $ 7 Hyp.-Bank-Ges.) (einshließli<h Af 200000,— Zuweisung lt. Gewinn- und Verlustre<hnung) c) Pensions- und Unterstüßungsfonds .. . «. 3250 000,— (einshließlih Af 250900,— Buiveisung lt. Gewinn- und Verlustrechnung) . Posten der Rechnungsabgrenzung: a) Vorausbezahlte Zinsen und Tilgungen von Hypotheken und Kommunaldarlehen .. 2 462 008,45 b) Sonstige . . 668 505,76 . Reingewinn: Vortrag aus dem Vorjahr , , , 625840,18 Gêwinit 1999. ¿eo e ooo « 1000207/68

Summe der Passiva | 779 805 359

19 247,22 4 444 864,97

. 580 720,95

1219394 592914,89 5 037 779

31 050 000

9 000 000,—

16 250 000

8130 51421

[2113] Lederwerke Wiemann Aktiengesellschaft, Hamburg.

Die Veröffentlichung unseres Jahres- abschlusses auf den 31. Dezember 1939 im Reichsanzeiger Nr. 71 vom 26. März 1940 ergängen wir dahin, daß unser Vorftand aus den Herren Franz Pöppelmann und Caesar Miehl- mann und unser Aufsichtsrat aus den Herren Oscar Aßmann (Vorsißver), Hugo Heus< (stellvertvetender Vor- sier), Dr. Ernst Line, ermann Münchmeyer und Dr. Facob Baumann besteht.

Hambvburg, den 9. April 1940. R E [1440].

Friedrih Albert Pust Hochseefischerei Aktiengesells<haft, Wesermünde-G.

Vilanz am 31. Dezember 1939.

[2061] Bankverein zu Mayen.

Unsere diesjährige ordentliche

Hauptversammlung findet am M9on-

tag, den 29. April, 16 Uhr, in

Mayen, im Hotel zur Traube, statt. Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberichtes, der Jahresbilanz sowie der Gewinn- und Verlustre<hnung für 1939, Vorschlag über die Gewinnvertei- lung.

. Beschlußfassung über die Gewinn- verteilung.

Z. Entlastung des Vorstandes und des Aufsichtsrates.

ausscheidenden Aufsichtsvrat3mit- glieder.

5. Festseßung der Gebühren für den

Aufsichtsrat.

Diejenigen Aktionäre, die an dieser Hauptversammlung teilnehmen wollen, haben uns dieses wenigsiens 3 Tage vorher anzuzeigen und ihre Aktien bis dahin bei unseren Kaßen in Mayen oder Andernach odex au< bei einem Notar zu hinterlegen.

Mayen, den 10, April 1940,

Der Vorfißer des Aufsfichtsrates: J. H. Peters. Der Vorstand. Hil, Henneritcfff.

4. Neuwahl für die [1426]. |

saßung8gemäß

C. P Wilh. Fier. Wilh. Münzel.

Ueberlandwerk Fulda N.-G., Fulda.

Vilanz per 31. Dezember 1939.

A OMR

Aktiva. RA D Anlagevermögen!: Dampfer, Wert am 1.1.

Stand am 1.1, 1939

“) Abgang bzw. Abschr. in 1939

Stand anm 31.12.1939

Zugang in 1939

2 281 047/86 «G | Abschreibung 93 965,—

1939. . . . 966 810,— Zugang « »_ 20 000,—

986 810,—

Aktiva. I, Anlagevermögen: L Bebaute Grundstücke: a) Geschäfts- und Wohn-

RA S] A S A N) RA N

794 860

Dr B, >

.

L hd A! s i j m. f rRAE Ei T GA 7 S. Fl tai Í t S F T 2

Dritte Beilage zum Reih3- und Staatsanzeiger Nr. 85 vom 11. April 1940. S. 3

[1436].

Zeiss FZkon Aktiengesellschaft, Dresden.

Fahresre<hnung am 30. September 1939. Cr p e

Aktiva. I, Anlagevermögen: 1, Bebaute Grundstü>e mit: a) Geschäfts- und Wohngebäuden: Bestand am 1. Oftober 1938. 576 733,— Zugang . . . , 48900,— 625 633,— Abgang ..., 9633,—

————--

616 000,— Abschreibung . . 19 200,—

b) Fabrikgebäuden und andere Bau- lichkeiten: Bestand am 1. Oft. 100 5 254 693,— Zugang 117 448,55 5379 141,59 23 464,—- 5 348 671,00 Abschreibung 197 448,55 5151 229,— Unbebaute Grundstücke: Bestand am 1. Oktober 1938 381 217,— ; 30 820,— . Maschinen und maschinelle Anlagen: Bestand ain 1, Oktober 1938 ....... , 400001,—

596 800,—

0 0;-S

Abgang

RA |N

5 748 029

412 037

RAM

wiesen und 7% gegen Einreihung des Dividendenscheines Nr. 12 sofort bei folgenden Stellen ausgezahlt : in Dresden : bei der Gesellschaftskasse, bei der Deutschen Bank, Filiale Dresden, bei der Dresduer Vank, in Berlin : bei der Deutschen Bank, bei der Dresdner Bank, in Stuttgart : bei der Deutschen Bank, Filiale Stuttgart, bei der Dresdner Bank, Filiale Stuttgart, f in Wien : bei der Creditanstalt-Banktverein, Wien I, Schottengajse 6, bei der Länderbant Wien Aktiengesells<haft, Wien T, Am Hof 2, Mitglieder des Vorstandes sind die Herren: Ordentliche Vorstandsmitglieder: Direktor Alexander Ernemann, Dresden; Direktor Dr. Heinz Küppenbender, Dresden; Direktor Alfred Simader, Dresden. Stellvertretende Vorstandsmitglieder: Direktor Dr. Helmut Hemscheidt, Berlin; Direktor Prof. Dk. Hermann Foachim, Dresden; Direktor Wilhelm Wohlfahrt, Dresden. Mitglieder des Aufsichtsrats sind die Herren: Dipl.-Fng. August Kotthaus, Vorstandsmitglied der Firma Carl Zeiss, Jena, Vorsißer; Paul Henrichs, Vorstands- mitglied- der Firma Carl Zeiss, Jena, stellvertr. Vorsißer; Hermann J. Abs, Vor- standsmitglied der Deutschen Bank, Berlin, stellvertr. Vorsißer; Professor Dr.-Fng. Walter Bauersfeld, Vorstandsmitglied der Firma Carl Zeiss, Jena; Justizrat Dr. Bernhard Eibes, Rechtsanwalt und Notar, Dresden; Dr. Eberhard Falkenstein, Rechtsanwalt, Berlin; Hellrnuth Goerz, Direktor, Berlin; Dr.-Jng. Paul Goerz, Geschäftsführer der Blaupunkt-Werke G. m. b. H., Berlin-Wilmersdorf; Guido Mengel, Generaldirektor, Dresden; Stadtrat Emil Muth, in Firma Nitsche & Günther, Optische Werke K. G., Rathenow; Professor Dr. Rudolf Straubel, Fena. Dresden, - den 1. April 1940. Zeiss Fron Aktiengesellschaft. A. Ernemann. Simader. C R T I E C E R S Ei e R R L E E T C IRIS R A R Ii t S I H A E

p

h

[2085]

314 % Hypothefen-Obligationen 1. Serie der Danske. Landmands8- bank, Sypothef- og Vefkselbank, Aktieselskab, Kopenhagen Die in den Satzungen für die Hypo- theken-Obligationen unserer Bank vor- gesehene, dur<h den Notarius publicus vorzunehmende halbjährlihe Auslosung hat stattgefunden. Die ausgelosten Stücke sind zur Rückzahlung am 1. Juli 19486 fällig. 4

Fnteressenten wird auf Wunsch eine Liste über ausgeloste Stü>e kostenlos zugestellt.

Kopenhagen, den 8. März 1940.

Die Direktion. (R P R D E E A R S S B I P E S I E E

Chemische Fabrif von Heyden [1900]. Afktiengesells<haft.

Bei der am 27. März 1940 erfolgten Auslosung unserer Teilschuld ver- s<hreibungen vom Jahre 1929 wurden gezogen :

Von der Altbesizauleihe 39 Stü, und zwar Nr. 901 6904 7385 7568 11351

s Rb d/ Ma i G. S m g

i A4 E ¿ 3 i Ä i E - * ut ai A A dus D I au Ä I RCEPETHE N

13657 18073 18349 18790 19503

[7092 18077 18419 18867 19519

17634 18080 18557 18874 19552

17664 17982 18032 18171 18220 18236 18604 18769 18773 18944 19097 19401 19572 19614 19729

892 845,— —| Abgang « . 59 225,— Betriebsgebhäude 24 700,— Abschreibung 2 000,— Werkzeuge, Betriebs- und Geschäfts8aus3- stattung . . 720,— Abschreibung 880,— Beteiligungen, Wert am 1.1. 1939 Umlaufvermögen: Roh-, Hilfs- und Betrieb83- stoffe 27 978,06 Forderungen a. Warenliefe- rungen und Leistungen . M Kassenbestand Bankguthaben Sonstige Forde- : 646 750 915/09 rungen. . . 183 097,36 121 896 . Gesamtes haftendes Eigenkapital: 985 556 a) A $ 11 Abs. 2 K-W.-G. (Passiva 9 und 109). 40 050 000 Passiva E b) nah $ 11 Abs. 2 K.-W.-G., zuzügl. Hypothekengeschäft h F D f; Hassiaa 9, e T A D 44 050 S Grundkapital. . « « + Sue Und Pot Qaggugavon E

600 000 i : , L j Gesetzliche Rüd>lage . Bankguthaben M . 8302 810,11 Gewinn- und Verlustrechnung für das Jahr 1939. is 000,— . Sonstige Forderungen „.. 33 353,40 A Zuweisung 3 000 | 21 000—| IV. Rechnungsabgrenzungsposten . „„, A I, Gesamtaufwendungen für Bank- und Hypothetengeschäft: Rüdlage für die Unter- M E E Gehälter und Löhne 6 959 121,16

P S ELONE der Gefolg- S2 E E E E A 000,— Soziale Leistungen: e L e E Zuweisung . 1 000/— G «e 6 . “I; . 9E E E

Ruhegehälter « . 720 621,26 1 669 858,10 ü R it l agte j

Stêuecrn und-Umlagen 1 466 346,75 N An s 247 00 A Sonstige Aufwendungen . . ., . 1445 015,80 E

j 2. Andere Rücklagen... : s Abgetragän ' ITL, Wertberichtigungsposten:

. Ausgaben im Hypothekengeschäft:

Zinsen auf Hypothekenvfandbriefe .

T Abschreibungen auf Stromfortleitung8anlagen: Berbinbliti T R Ci T L L

Zinsen auf Kommunalschuldverschreibungen . , , 743 056,58 erbindlichkeiten a. Waren-

Zinsen auf Rentenbanktreditanstaltsdarlehen . ,, 155311,03

s S L Entnahme . . 6 . . . o . 0 0 . . . lieferungen u. Leistungen Zinse nv H _190 011,00 Sonstige Verbindlichkeiten . Abschreibungen: auf Bankgebäude ; 58 608,40 auf Immobilien 1 000 000,—

Reingewinn: e Vortrag aus . Zuweisung an die Rüclage für das Hypothetengeschäft. . . .. 190380 60483 . Zuweisung an den Pensions- und Unterstüßungsfonds Gewinn 1939 36 071,49 . Reingewinn: Vortrag aus dem Vorjahr E E Gewinn 1939 . , Verteilung des Reingewinnes: 5% Dividende auf das Aktienkapital von Reichs- mark 31 050 000,— Vortirag auf neue Rechnung

Ge a ao es *) 14 390|— 833 620 14 870|—| 765 600 b) Betrieb8gebäude . „. . | 198 020 4 050-— 193 970 2. Stromerzeugungsanlagen , 30 480 12 919 17 561 |— 3. Apparate in fremden An- lagen

BUGAna i 6d 6% % «5 180000894

2 262 594,94

Abschreibung . ... . « . 2262 592,94

. Werkzeuge, Betrieb3- und Geschäftsausstattung: Bestand am 1. Oktober 1938 : 2,— Zugang . .

[2079] Bohrisch Vorsißer, Generalkonsul Geh. Kom- Brauerei Aktiengesellschaft, Stettin. | merzienrat Rudolf Müller-Rüdcforth, Fm Anschluß an die Veröffentlihung | Kaufmann Karl Friedrich Braun, unseres Jahre8abschlusses m Reichs- | Fabrikbesißer Karl Müller, Stadt- and Staatsanzeiger vom 4. April 1940 | altester Paul Körner, Rittmeister Karl- machen wir noch bekannt, daß der Auf- | August v. Gerlach, Direktor Erih Otte. sichtsrat aus folgenden Herren besteht: Stettin, den 8. April 1940. Generaldirektor Fohannes Bundfuß, Der Vorstand. L N n L L L R L E L

A. Shomaker & Cie., Aktiengesells<haft, Ahlen (Westf).

[44]. Bilanz zum 31. Dezember 1939.

C

. Eigene Ziehungen im Umlauf , ..

. Verbindlichkeiten aus Bürgschaften, Wechsel- und Sche>bürg- schaften sowie aus Gewährleistungsverträgen ($ 131 Abs. 7 des Aktienge). Eigene Jndossamentsverbindlichkeiten: 8) als „1VEelELDEgEbEnen Banlälzepten C E b) aus eigenen Wechseln der Kunden an die Order der Bank c) aus sonstigen Rediskontierungen

19744 19761 19927 19988.

Von ver Neuvesißaunleihe 399Stü>, und zwar Nr. 48 56 73$ÿ135 139 184 215 284 460 473 573 574 665 757 758 1000 1003 1021 1031 1095 1121 1122 1127 1185 1191 1254 1287 1300 1350 1388 1461 1493 1565 1595 1719 1727 1746 1748 1759 1761 1825 1896 2104 2159 2227 2311 2328 2415 2434 2444 2459 2573 2578 2606 2635 2727 2728 2756 2844 2909 2951 2983 3148 3200 3215 3240 3251 3253 3277 3283 3289 3318 3447 3550 3590 3600 3672 3689 3719 3737 3863 4000 4003 4004 4013 4084 4132 4144 4190 4208 4209 4270 4319 4327 4371 4451 4472 4515 4630 RM [5 4678 4687 4817 4824 4907 4927 5021

5041 5092 5125 5198 5224 5262 5317

5398 5429 -5430 5475 5553 5623 5636 5674 5675 5676 5680 5685 5744 5748 5765 5770 5772 5773 5791 5832 5846 5889 5913 5924 5975 5993 6037 6062 __ | {6147 6277 6365 6367 6386 6431 6447

15 281 6481 6493 6546 6577 6578 6630 665L 6654 6702 6735 6848 6877 6978 7010 17082 7086 7159 7190 7191 7200 7228 7300 7309 7333 7411 7422 7423 T7436 T0223 1088 TO27. 121 122 T6 TTOA 7889 8044 8046 8120 8191 8233 8287 8367 8408 8410 8491 8505 8516 855I 8589 8647 8770 8777 8792 9006 9031 9058 9068 9089 9136 9152 9170 9227 9268 9297 9303 9323 9366 9539 9604 9661 9707 9809 9834 9857 9918 9921 9949 10030 10096 10102 10111 10114 10152 10231 10242 10258 10294 10310 10404 10420 10552 10593 10619 10629 10796 10839 10886 10892 10937 10960 11010 11058 11074 {1080 11251 11302 11303 11353 11401 11426 11433 11434 11485 11551 11556 11624 11655 11723 11724 11763 11769 11807 11829 11868 11917 11939 11949 11962 12062 12072 12079 12105 12131 12284 12285 12286 12331 12344 12372 12426 12450 12563 12595 12658 12709 12796 12797 12803 12894 12971 13000 13058 13094 13263 13286 13379 13448 13487 13488 13535 13581 13634 13749 13772 13832 14035 14043 14160 14212 14285 14379 14508 14521 14580 14597 14608 14732 14795 14796 14899 14928 15104 15157 15175 15176 15177 15178 15214 15216 15217 15304 15327 15355 15501 15691 15693 15747 15876 15888 16043 16104 16138 16156 16220 18310 16340 16380 16437 16466 16470 16497 16545 16571 16668 16675 16776 16831 16895 16906 16926 17025 17110 17121 17189 17198 17263 17280 17288 17334 17394 17428 17477 17564 17817 17829 17997 18281 18406 18407 18621 18655 18667 18687 18926 18970 19166 19289 19478 19956. gezogenen Teilschuldverschrei-

ee

4974 39538 22 700

*) 55746 4 940 54 *) 17 938 61

68 070

© 146 454/07 146 456,07 Abschreibung 146 454,07

. Konzessionen, Patente, Lizenzen usw.

Beteiligungen: Bestand am 1: Oft. 1938 , ,

A C N

1 509 150|—

62 572|— 4 093 9170

4. Stromfortleitungs8anlagen . 13 962 139/02| 149 716/62

5, Im Bau befindlihe An- lagen

6. Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftsausstattung . .. 65 834 |—

7, Kurzlebige Wirtschastsgüter 5 197 106/31

1245 66001 3754 SIO 01

77 703 55 693/21] *) 68 631 32 64 76518 . Jn den Passiven sind enthalten: | a) Verbindlichkeiten gegenüber Konzernunternehmen . ,. „,. (einschließlich der Verbindlichkeiten unter Passiva 13, 14 und 15) b) Gesamtverpflichtungen nach $ 11 Abs. 1 K.-W.-G. (Passiva 1 mit 3 und 13) c) Gesamtverpflichtungen na< $ 11 Abs. 1 K.-W.-G., zuzügl. Hypothekengeschäft (Passiva 1 mit 7 und 13) 722 056 017

d) Gesamtverpflichtungen na< $ 16 K.-W.-G. (Passiva 1, 2 |

28 004/75 46 587/49

280 e

16 422/75) 77416 46 58749)

*) 101 517 39 2 99 789 78

630 688,50 15 000,— G15 688,50

. 535 687,50 T1000,

. 110 000,—

239 530/70

V LKCDG E U ACEHTE E I

Abschrei- bungen

Stand am 31. 12, 1938

5 275 801/21 Abgang . . Zugänge | Abgänge

289 937 636 7 36/70 2 700 |—

T Beet C s a S ITL. Umlauf3vermögent S UTENDCTANDE e A . Noch nicht abgerechnete Aufträge . Wertpapiere S E . Anzahlungen . ._.

M: E #. 0 Q. 0 0.0.0 @ .

Abschreibung

. Umlaufsvermögen: . Roh-, Hilfs- und Betriebsstofse . 2578 515,94 . Halbfertige Erzeugnisse 5 803 074,33 D f G . Fertige Erzeugnisse 4746 335,33 . Forderungen au S tvaviere: > e und Leistungen Wertpapiere: a) Steuergutscheine

/ b) Sonsti . Forderungen an Konzernunternehmen . . 198 448,59 5. Hypotheken ) stige : 6

6 160 072

17 905,79 R 421,70 E

62 494,—

Aktiva. Ra 9 A |9. L, Anlagevermögen: | | Grundstücke | | (unbebaut) . .. 3 010 | 3 010 Grundstü>ke (bebaut) 4 237|— |— 4 237 Gebäude . 106 070 4 530 101 540/— Maschinen | | (langlebig) « « + 9 832 Maschinen (kurzlebig) ooo Werkzeuge (kurzlebig) . , « Fnventar (langlebig) Jnventar (kurzlebig Fuhrpark (langlebig) Fuhrpark (kurzlebig) Patente und Ge- brau<3muster « | 2E 18 543/02 Beteiligungen « « c E Es D S 36 144 072) Umlaufsvermögen: | Roh-, Hilfs3- und Betriebsstoffe 87 685,77 Halbfertige Erzeugnisse . . « « 44 224,05 Fertige Erzeugnisse 23 027,28 154 937/10 Forderungen auf Grund von Warenlieferunge | Leistungen 108 164,49 Forderungen an Konzernunternehmen 100 114,03 Sonstige Forderungen . « « .- o. 57 962,53 Sche>3 1 366,56 eian 5 700,— Kassenbestand einshl. von Reich8bank- und Postsche>- guthaben 0 130.05 Andere Bankguthaben . s « 24 467,70

Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen « s

s «v 808/898/08 i OOLONS . , 389 579,—

V E

und 13) 214 632 534/22 e) Gesamtverpflichtungen nach $ 16 K.-W.-G., zuzügl. Hypo- thefengeschäft (Passiva 1, 2, 4, 5, 6, 7 und 13)

13 127 925/60

403 000|—

46 601 |— 108 001|— 267 A

. 6 , a‘ E91: E29

M S0. 0/0 0.0 S0

. Geleistete Anzahlungen , î 7. Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen A 8. Forderungen an Konzernunternehmen . 9. Wechsel | 1 073 840/91 10. Sched8 ,, S 10 598 32 11, Kassenbestand einschl. Reichsbank und Postsche>- | guthaben E 388 231 57 / 12. Andere Bankguthaben... .... . . | 1375 93354 13. Sonstige Forderungen . . .. __386 433/38 29 984 000

(davon Nf 124225,90 hypothefkarisch gesichert) . Avale RA 331 517,50

| I 489/20

2 435/25 1 510 256 309 163

11 550 510/57 1 246 500/02

E 7s 238 |— 89

1 385|— 7 999/44

RA 9

7 097 921

Passiva. I. Aktienkapital , A

IT. Rüd>lagen: 1. Geseblihe Rücklage e S

. « « | 4000 000 . 220 000,— . 450 500,—

670 500

126 476 Ns?

11 540 341]

1 457 495,63 2 573,69 1 154 921,94 122 817,52 T571739,46 15 000,— 40 000,— 72 402,80 14 500, 57 902,80 O0 S

A S S2 10880 Passiva.

Grundkapital . , j s Rüd>kllagen: 1. Geseßliche Rü>klage . .

2. Sonderrüclagen . .

3. Erneuerungskonto ..… . A Rückstellungen: |

1. für ungewisse Schulden. .,, , . . « » e « | 8346 265/59

2. für einen in Gründung befindlichen Unter-

stüßungs- und Versorgungsverein . 1 248 280/70 Verbindlichkeiten: / |

1. TeilschuldverschreibungenY ., .. 1 825/51

41 500,— 2. Anzahlungen von Kunden „,....,« . , | 215754736

. 116 00 3. Verbindlichkeiten auf Grund von Warenliefe-

15 902 54 rungen und Leistungen 5

/ 4, Verbindlichkeiten gegenüber Konzernunternehmen

5. Verbindlichkeiten gegenüber Banken ...

6. Langfristige Verbindlichkeiten).

7, Sonstige Verbindlichkeiten) „6

19 730 471 15 000.000

Zuführung « «6 0 S

Stand am 31. 12, 1939 Delkredere

Sonstige Wertberichtigung

IV. Rüdstellungen . ..,

A s

1 500 000 /— 2 000 000

1 058 tus

200 000 /— 250 000 625 840,18 | . 1655 207,68 | 2281 047/86

4 500 000 1 632 739/

41 575/82 985 556/91

Gewinn- und Verlustre<hnung ain 31. Dezember 1939.

e o. . o . o . . . 6

4 594 546

BUGdUd ah 0s 328 726

V, Verbindlichkeiten: L Ua Lc e 5 2. Darlehnsverbindlichkeiten . . . 3, Anzahlungen von Kunden A 4. Verbindlichkeiten auf Grund von Lieferungen und Leistungen ¿ 5. Sonstige Verbindlichkeiten VI. Rechnungsabgrenzungsposten „o, VIIL, Reingewinn: Gewinnvortrag aus dem Vorjahre. . 5416,24 Gewinn des Geschäftsjahres . ,„ 197 286,48

Aval NA 10 934,88

300 905 36 1 130|—

2 205 871/23 583 501 33 50 180 22 l I ti

* 916 300 Attienkapktal , 400 000 1 604 297 33 Geseglihe Rüclage i F240 ati C 143 74210] Wertberichtigung zum Umlaufsvermögen . 15. 000|— 90 537 30/10 175 533/55 Rücstellungen . |— 495 33956! Verbindlichkeiten: i , Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen Verbindlichkeiten gegenüber Konzernunternehmen . Akzepte ° Verbindlichkeiten gegenüber Banken Sonstige Verbindlichkeiten Gewinn: Verlustvortrag aus 1938 __ Gewinn in 1939 Giroverbindlichkeiten NA 3 643,55

1 552 500,— 728 547,86 2 281 047,86

RM

242 451 17 300/2 96 345 17 868

Aufwendungen. Löhne und Gehälter. « « Soziale Abgaben . . Abschreibungen a. Anlagen Zinsen Steuern: Vom Einkommen, Ertrag und Verinög. 86 592,90 Sonstige .. 102,10 Beiträge an geseßliche Be- rufsvectretungen . .. Zuweisung zur ges. Rü>lag Zuweisung für die Unter- stüßungsfkasse der Gefolg- Wal e a 6 Reingewinn: Gewinnvortrag aus 1938. 5 504,33

Reingewinn 36 071,49

35 060 469 49

Haben. | 625 840 18

48 259,32 2 651,84

03050: P (0 S S Q: $/@

224 313/70 38 938 59

. Vortrag aus dem Vorjahr . Einnahmen im Bankgeschäft: Provisionen einschließli<h Effektenprovisionen, . . Zinsen, Wechsel-, Coupons- und Sortengewinn . Effekten- und Konsortialgewinn . „. E s Sonstige Erträge E . Einnahmen im Hypothekengeschäft:

Zinsen: aus Hypotheken aus Kommunaldarlehen aus Rentenbankfreditanstaltshypotheken . 169 286,60 Sonstige s 747 595,35 23460 137,72

Darlehensprovisionen und andere einmalige Ein-

nahmen aus dem Darlehensgeschäft Sonstige Erträge

8, Paul Goerz-Stiftung. . « e. « «

9. Nicht erhobene Dividende . . V, Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen VI, Reingewinn: Gewinnvortrag 1937/38 . ... Gewinn 1938/39 „„. « ««

Avale R.A 331 517,50

3120 377,40 6 001 961,99 337 171,23 578 405,21

P P W100 S

202 702 72

! 112 853/15 1 265 779/90

10 037 915

—— —— |

7 097 921/27 Jahr 1939.

RM | 9) 482 199 94 42 535/90 39 642/53 551 850/28 21 463/13 6 066/86 99 789 78 122 81752 939 32 156 972/29 9 541 42 7 85507

25 409,93 3 184,87 14 644,74 A 16,90

15 622,05

1 378 633 05

. 21 526 791,87 . 1016 463,90

18971

Diese bungen werden ab 1, Dfiober 19409 eingelöst.

Gegen Einreichung der Stücke neb} den dazugehörigen Erneuerungs- und Zins- scheinen werden für die Altbesitzanleihe RA 130,— für ein Stü und für die Neubesitzanleihe gegen Einreichung der Stücke A 18,14 einshließli<h Zins und Zinseszinsen bezahlt.

Die Einlösung erfolgt dur<h unsere Gesellshaftstasse oder durch die Dresduer Vaunï in Dresden und Berlin und deren Niederlassungen.

Sämtliche gelösten Stücke treten ab 1. ‘Oftober 1940 außer" Verzinsung.

Von den in früheren Jahren aus- gelosten Stü>ken sind noch ni<ht erhoben worden zu KAÆ 150,— die Nummern 17687 18131 19169 und zu 9,— die Nummern 264 340 361 838 839 856 984 ‘985 1036 1037 1399 1438 1547 1797 1798 2508 2509 2864 3621 3814 4081 4083 4119 4325 4426 4814 5010 5189 5206 5323 5652 5654 5703 5747 5749 5750 5968 6686 6872 6973 7044 8286 8369 8370 8507 8664 10259 10260 10348 10804 10844 11086 11089 11090 11161 -11162 11164 11331 11385 12523 12554 12557 12561 12939 12979 13101 13103 13104 13871 14222 14286 14359 14363 14371 15628 15800 15805 15806 15882 15885 15897 16251 16839 16841 16847 16854 16855 16858 17073 17147 17331 17332 17438 17461 17866 17867 17999 18242 18351 18622 18700 19203 19469 19470 19545.

Radebeul, den 8. April 1940.

Chemische Fabrik von Heyden

ftiengesellschaft. ‘Dr. Jungel, Dr, Ludewig.

Gewinn- und Verlustrehnung für das

36 144 072/45

Aufwendungen. J O E S G A Freiwillige soziale Aufwendungen Steuern von Einkommen, Ertrag und Vermögen Sonstige Steuern Beiträge an Berufsvertretungen ........ Abschreibungen auf das Anlagevermögen

Zuführung zur Wertberichtigung der Stromfortleitungsanlagen Sonstige Abschreibungen ... E Konzession8abgaben « Vertragliche Abgaben an Gemeinden . Sonstige Aufwendungen ....., Reingewinn: Vortrag aus 198... .,, Gewinn des Geschäftsjahre

1) Aufwertungsanleihe aus dem Fahre 1921.

2) Ein Anteil von hfl. 539000,— = KAM 916300,— an einer von der Carl Zeiß-Stiftung in Jena aufgenommenen 7 %igen Anleihe, rü>zahlbar 1946, jedoch mit dem Recht der vorzeitigen Rückzahlung für den Schuldner von 1931 ab,

: 3) Hierin enthalten Kurssicherungstratten Mf 140278,41.

Gewinn- und Verlustre<hnung am 30. September 1939.

112 053,33 117 276,17

19394 «e 41 575/82

511 585/44

., 407085,26 . 529 490,50

583 501/33 Gewinn- und Verlustrehnung für- das Geschäftsjahr 1939.

E D 112 053/33 283 654/10

20 911/59 18 543/02 230/04 121 688/55

O 1 441/30

117 276,17

. 112 053,33

24 996 713,48

35 060 469/49

Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflichtmäßigen Prüfung auf Grund

der Blücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf-

klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der

Geschäftsbericht, soweit ex den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften.

München, den 29, Februar 1940,

Friedri<h Baumgärtner, Wirtschaftsprüfer.

i Wir veröffentlichen hiermit gemäß Aktiengeseß $ 143 Abs. 2 die vorstehende Bilanz vom 31. Dezember 1939 und geben gleichzeitig bekannt:

Durch Beschluß der heutigen Hauptversammlung isst die Dividende für das Geschäftsjahr 1939 auf 5% festgeseßt worden. Sie is abzüglih 10% Kapital- ertragsteuer nebst 50 % Kriegszuschlag zahlbar gegen Einlieferung der Gewinn- anteilscheine Nr. 17 zu unseren Aktien über 2A 1000,— und KAM 100,— bei der Bayerischen Vereinsbant in München und Nürnberg und ihren sämt- lichen Niederlassungen sowie bei den als Einlösungsstellen beauftragten Be O R e

Der Au tsrat unseres Jnstituts seßt sih zur Zeit wie folgt zusammen: August Bauch, München, Vorsißer; Heinrich Roe>l, München, stellv. Vorsißer; Dr. Max Berthold, Nürnberg; Hanns Dahn, München; Dr. Emil Ehrensberger, Traun- stein; August von Fin>, München; Friy Gutleben, München; Ludwig Hammon, München; Rudolf Hausenblas, Kolbermoor; Josef Heizer, Regensburg; Franz Kuster- mann, München; Dr. Karl Arthur Lange, München; Willy Messerschmitt, Augsburg; Dr. Eduard Meußdoerffer, Kulmbach; Hans Friedrih Neumeyer, Nürnberg; Emanuel Freiherr von Perfall, Füssen; Dr. Oskar von Petri, Nürnberg.

München und Nürnberg, den 4. April 1940.

Der Vorstand. Dr. Wilhelm Biber. Karl Bußengeiger. Georg Helmreih. Bernhard Hoffmann.

Stellvertretende Mitglieder: Ludwig Hübner. Dr. Alfred Rudolph.

ae

Erträge. Gewinnvortrag aus 1938 . Rohübershuß. . . . .. Erträge aus Beteiligungen Außerordentliche Erträge

RA |\ND|® 20 952 009/45 1 524 202/90 2735 69556

283 111/93 3 547 979/58

Soll.

5 504/33 467 94445 ÌÏ 050 |— 47 086/66

511 585/44 jg N CIENIN D Ee „e den 24. Februar

Der Vorstand, Max Pust.

Nah dem abschließenden Ergebnis meiner pflichtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und der Schriften der Gesell- schaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahres- abshluß erläutert, den geseßlichen Vor- schriften. MN E, den 24, Februar

Conr. Bolte, Wirtschaftsprüfer. Der Aufsichtsrat segt sich zusammen aus den Herren: Paul Meenyen, Vor- sißer; Heinri<h Meyer, stellv. Vorsißer; Ferdinand Merseburg, Georg Schütte. Die Dqupipr s hat die Ver-

Aufwendungen.

.

Löhne und Gehälter Soziale Abgaben E E Abschreibungen und Wertberichtigungen auf das Anlagevermögen . insen ..

teuern vom / davon NAM 758188,86 Nachzahlungen für frühere Fahre Beiträge an Berufsvertretungen .. „eee os Außerordentliche Aufwendungen Gewinn: Vortrag aus 1937/38 , . , Gewinn 1938/39, .

Verlustvortrag aus 1938 Löhne und Gehälter . « Soziale Abgaben . . « « + Abschreibungen a. Anlagen Zinsen Ausweispflichtige Steuern 5 Géseßliche Berufsbeiträge « Gewinn 1939

+ Verlustvortrag 1938

c 28416 24 197 286/48

202 702/72

1 744 376 76

79 58274 2 982 808/95

+ * 112 863,16 1265 779,90

Erträge. Ertrag nah $ 132 Abs. TT Akt.-Ges. . 1 703 767/43 Erträge aus Beteiligung E i 10 Zinsen s 14 29011 Außerordentliche Erträge . 610 Sonstige Erträge . „. 20 167 98 Vortrag aus 1937/38 S Vortrag aus 1938 î 5 416 24 eas gemäß $ 132 11! des Aktiengeseßes . 1 744 376/76 Tone e Mde R Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflichtgemäßen Vrüfung auf Grund N E, der Bücher und Schriften der Ueberlandwerk Fulda L Sud bi bar vom SUOSARSGQRIE UNDION S UTCMUEIBAUE 1ES be GC A Nachtoeise NNOO die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahres äutert, de “eseblihen Votsériften äf t, Jahresabschluß erläutert, den rankfurt a. M., den 18. März 1940. Erich Bechtlin, Wirtschaftsprüfer. Aufsichtsrat : Stellv. Landrat Otto Feuerborn, Vorsißer; Landrat Adolf von Gilsa, stellv. Vorsißer; Landrat Eberhard Heß; Oberbürgermeister Dr. Franz / 1 Danzebrink; Kreisleiter Karl Ehser; Reichsb.-Werkmeister Gustav Schuch; Varon teilung einer Dividende von 5% be- | Oskar von Waldthausen; Domänenpächter Friy Kersten; Bürgermeister Johannes schlossen, auszahlbar ab 16. März 1940 | Puth; Kreisamtsleiter Josef Händler; Direktor Heinrih Obermann; Direktor Dr. durch die Commerzbank und die Deut- | Günther von Gündell. \

sche Vank, _ Vorstand ¿ Erwin S<hmiedgen; Georg Vogler,

M 5 222/84

1 378 633/05 - 563 744,77

33 484 024/16

Erträge. Ausweispflichtiger Rohübershuß . . . - Außerordentliche Erträge

547 528/44 16 216/33

563 T4477

A. Schomaker & Cie., Aktiengesells<a|}t, Ahlen (Westf). W. Heine. Beer. Ï z

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtmäßigen Prüfung auf Grund, der Bücher und der Schristen der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften.

Berlin, den 15. März 1940. j

Deutsche Revisions- und Treuhand- Aktiengesellschaft.

Hesse, Wirtschaftsprüfer. ppa. Dr. Jacobs, Wirtschastsprüfer.

Die Mitglieder unseres Aufsichtsrates und Vorstandes sind die gleichen wie im Vorjahr. Die Namen lauten wie folgt: i / /

Aufsichtsrat: Georg Gasper, Vorsißer, Dr. Cornelius Trimborn, stellv. Vor- siyer, Walter Engelbert, Louis Wirth.

Vorstand: Walter Heine, Dr. Walter Vetter,

112 853/15 30 810 920/25 60 090 |—

2 183 190/46 316 970/30

33 484 024/16

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und der Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabshluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften.

Berlin, im Februar 1940. : :

Deutsche Treuhand-Gesellschaft. : Kruse, Wirtschaftsprüfer. ppa. Dr. Bengs, Wirtschaftsprüfer.

Laut Beschluß der Hauptversammlung vom 29. März 1940 wird für das Ge-

schäftsjahr 1938/39 eine Dividende von 8% verteilt. l Hiervon werden nach Abzug von 10 % Kapitalertragsteuer und 50 % Kriegs- zushlag hierzu 1% an den Anleihesto> auf Grund des Anleihesto>geseÿes über-

Emil Kronawitter. Dr. Max Obermair, Dr. Hermann Theissing.