1940 / 86 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger, Fri, 12 Apr 1940 18:00:00 GMT) scan diff

B S R E ner

Ün

Deutsche Textil-Aktiengesellschaft, 2525] Berlin. Herr Direktor Adalbert Jensen,

Reichenberg (Sudetengau), ist aus dem Arfsichtsrat unserer Gesellschaft ausge- schieden. Fn der Hauptversammlung am 8. März 1940 ist Herr Bankdirektor Werner von Richter in den Aufsichts- rat gewählt worden.

Berlin, den 11, April 1940.

Der Vorstand. A. Kern. E. -Kochendörfer

Kokswerke & Chemische Fabriken [2303]. Aftiengesellshaft.

Das Aussichtsratsmitglied Herr Dr. phil. h. ec. Oscar Schlitter ist verstorben. Herr Generaldirektor Ludwig Kruyk ist neu in den Aufsichtsrat gewählt worden.

Berlin, den 10. April 1940, ;

Der Vorstand.

[2322]. Séhor<-Werke Aktiengesellschaft, Rheydt.

Die Aktionäre unjerer Gesellschaft wer- den hiermit zu der am Mittwoch, dem 8. Mai 1940, um 12 Uhr im Berliner Büro der Deutschen Continental-Gas- Gesellschaft, Berlin W 62, Kleiststraße 42, stattfindenden ordentlichen Haupt- versammlung eingeladen.

Tagesordnung :

1, Vorlage des Geschäftsberichtes des Vorstandes und des Jahresabschlusses zum 31. 12. 1939 sowie des Berichtes des Aufsichtsrates.

Beschlußfassung über dié Verwendung des Reingewinnes.

Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstandes und des Aufsichtsrates. Wahlen zum Aufsichtsrat -

. Wahl des Abschlußprüfers. l

Die Berechtigung zur Teilnahme an der Hauptversammlung ergibt sih aus den Bestimmungen des $ 18 unserer- Saßung.

Die Hinterlegung der Aktien kann, außer bei den in $ 18 der Satzung angegebenen Stellen, erfolgen: / :

bei der Deutschen Continental-

Gas-Gesells<hast, Dessau, bei der Verliner Handels3-Gejsell= schaft, Berlin, y bei der Deutschen Bank, Berlin, und fämtlichen Niederlassungen, bei der Dresdner Bank, Berlin, und sämtlichen Niederlassungen.

Rheydt, den 9. April 1940.

Schor<h-Werke Aktiengesellschaft, Der Vorstand.

Kollnauer Baumwollspinnerei

und Webereî, Kollnau/Vaden.

Die Aktionäre unserer Gésellshaft wer- den hiermit zu der am Freitag, den 3. Mai 1940, 11 Uhr, im Vertvaltungs3- gebäude der Fabrik in KoUnau, stattfin- denden ordentlichen Hauptverfamm= liints eingeladen E [2326]. Tagesordnung:

1. Bericht des Vorstandes- und: des Auf- sichtsrats über das verflossene Ge- ichäftsjahr und Vorlage des Fahres- abschlusses mit Gewinn- und Verlust- rechnung per 31. Dezember- 1939. Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinns. E

3, Entlastung des Vorstandes und des

Aufsichtsrats. M: 4, Wahl des Abschlußprüfers für das Geschäftsjahr 1940. :

Stimmberechtigt sind die Aktionäre, die ihren Aktienbesiß bis 27. April 1940 bei einem Notar oder bei ;

a) der Deutschen Vank, . Filiale

Freiburg, Fréiburg/Brg

b) der Deutschen Vank,

Karlsruhe, Karlsruhe/Vaden c) der Deutshen Bank, Filiale Mannheim, Mannheim,

a) der Badischen Bank, Karlsruhe,

e) der Badischen Bant, Mannheim,

f) der Gesells<haft in Kollnau hinterlegen und die Bescheinigung über die Hinterlegung bis spätestens bis zum Beginn der Hauptversamm- lung vorlegen. :

Kollnau/Baden, den 9, April 1940.

Der Vorstand.

b

cas go

bo

Atktien-Bierbraüerei Mittweidá.

Die Afktiónäre werdèn zu der am ; Deeag dein 7. Mai 1940, ña<h-

mittags 314 Uhr, im Gesellschaftshaus „Schillergarten“, Mittweida, stattfinden- den 40, Hauptversammlung einge- laden.

1. Vorlage des Geschäftsberichtes und des Jahresabschlusses vom 31. De- zember 1939 sowie des Berichtes des Aussichtsrates. / /

2, Beschlußfassung über die Gewinn- verwendung.

3, Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstandes und des Ausfsichts- rates.

4, Aufsichtsratswahl.

5. Wahl des Abschlußprüfers.

Nach .$ 17 des- Gesellschaftsvertrages sind zur Teilnahme an der Hauptver- sammlung nur diejenigen Aktionäre be- rechtigt, die ihre Aktien bis spätestens 3. Mai 1940 bei der Gesells<hafts- fasse in Mittweida, bei einem Notar oder bei den Kassen dex Vank für Mieten Aktiengesells<haf}t in

ittweida, Chemnitz, Franken- berg oder Waldheim bis nah der

Hauptversanmlung hinterlegt haben.

Die Hinterlegung is au<h dann ord- nungsgemäß erfolgt, wenn Aktien mit Zustimmung einer Hinterlegungsstelle für sie bei anderen Bankfirmen bis zur Be- éndigung der Hauptversammlung im Sperrdepot gehalten werden.

Der Vorstand.

| Heinri<h Nobert Aktiengesellschaft,

Filiale |

[2302]. Deutsche Textilvereinigung A.-G, Detag, Berlin-Laukwigtz.

Gemäß $ 91 Akt.-Ges. geben wir hier-

mit bekannt, daß Herr Direktor Richard E.

Pestel aus dem Aufsichtsrat unserer

Gesellschaft ausgeschieden ist.

Herr Dr. Hans Fuchs, Danzig, wurde

in den Auffichtsrat gewählt.

[2284].

Steinkohlenbergwerk

Herringen bei Hamm (Westf.). Die Aktionäre unserer Gesellschaft wer- den hierdur<h zu einer Freitag, den 3.Mai 1949, vormittags 114 Uhx, in Köln/Rhein, Sedanstraße 4, stattfindenden außerordentli<hen Hauptversamm- lung eingeladen. Tagesorduung:

Zuwahl zum Aufsichtsrat. Zur Teilnahme an der Hauptversamm- lung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, die im Aktienbuch als Aktionäre verzeichnet sind. i Herringen bei Hamm (Westf.), den 10. April 1940. i Steinkohlenbergwerk Heinri<h Robert Aktiengesells<haft. Der Vorstand.

22891]. Bank für Oberösterreich und Salzburg.

__ Kundmachung. \

Die 71. ordentliche Hauptver- sammlung der Bank für Dberöster- reih und Sara findet am Diens- tag, den 7. Mai 1940, um 11 Uhr im Bankgebäude zu Linz, Adolf-Hitler- Play 11, IT. Sto, statt. :

Tagesordnung : 1, Bericht über das Geschäftsjahr 1939. 2. Bericht der Donauländischer. Treu- hand- und Organisations-Gesellschaft

Ersie Beilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 86 vom 12. April 1940. S. 2

m. b. H. als des von der 70. Gzneral- versammlung bestellten Abschlußprü- fers und Beschlußfassung über die Genehmigung der Jahresre<hnung zum 31. Dezember 1939 und Ertei- lung der Entlastung.

3. Beschlußfassung über die Verwendung

des Reingewinnes. : 4. Bericht des Abschlußprüfers, Bericht des Vorstandes und Bericht des Aufsichtsrates über die Eröfsnungs- bilanz vom 1. Januar 1940 und die Umstellunç, der Gesellschaft im Sinne $ 5 der Umstellungsverordnung vom 2. Aûgust 1938, RGBL. T S. 982.

5. Wahlen zum Aufsichtsrat.

6. Wahl des Abschlußprüfers für das

Geschäftsjahr 1940. |

Diejenigen. Aktionäre, die an dieser Hauptversammlung teilzunehmen wün- schen, werden eingeladen, ihre Aktien spätestens am 3. Mai 1940 bei

unserer Hauptanstalt Linz, Adolf-

Hitler-Plat 11, unserer Ytuetgutoperlalfung Salz- burg, Salzburg, Alter Markt 4, unseren Filialen in Amstetten, Badgastein, Bad JFs<hl, Eben- ec, Gmunden, Krummau a. d. oldau, Ns Cla Ried im JFunkreis, wanenstadt, Steyr, Vö>labru> und Wels, einer Wertpapiersammelbank oder einem deutschen Notar während der üblichen Geschäftsstunden zu hinterlegen.

Den Parteien, für die wir Aktien unserer Anstalt in ständiger Verwahrung halten, werden Stimmkarten für die Hauptver- sammlung nur dann ausgefolgt, wenn sie bis längstens 3. Mai 1940 einen besonderen schriftlihen Auftrag hierzu erteilen. .

Linz/Donau, 8. April 1940. -

Der Vorstand der Bank für

Oberösterreih und Salzburg.

G R E E: S G EME I I N O T A I KraftwerkeFreital Aktiengesellschaft, Freital

Heinrich Fiedler,

[2280]. l

[2076]. Bilanz am 31. Dezember 1939. - Abgang |{ Stand am Zugang U= Umbuch Stand am 1. 1. 1939 JU= Umbuch. A = Abschr. 31. 12. 1939 Vermögen. A S A S RA S RÆA Anlagevermögen: a) Sachanlagen: __Bebaute Grundstücke 271 000|— 9 000/—| 126 300|— ¿ A 135 700|— UnbebauteGrundstüd>e 36 400|— 36 400|— Geschäfts- u. Wohn-

gebäude (ohne | - -Grundstü>e). . « 387 400|— 68 800|—| 8318‘600|— Betriebsgebäude und

andere. Baulichkeit.

s (ohne Grundstücke) | 4106 500—] T750— 33 150|—| 4 081 100|— Maschinen und ma- ;

\chinelle Anlagen . | 1420 800/— 23 477— 39 777|—]| 1 404 500|— Werkzeuge, Betriebs- ;

und Geschäftsaus-

latt. e ; 331 600|— 10 936|— 22 436|—/ . 3820 100|— Meßeinrichtungen für

den Stromverkauf | 595 900|— 33 280/16 1 480/16} 627 700|— UVebertragungs- und

Verteilungsanlagen| 3 300 200/—| 52 702/60 17 802/60] 8 461 600|—

U 126 500|— Straßenbeleuchtungs-

GRIGGe as 126 500|— U 126 500|— Wasserrechte . . . « 367 000|— 367 000|— Unvollendete Bauten 24 000'— 24 000 |—

(darunter Anzah-

lungen RMÆ 13596) 8 M s E

10 943 300|—| 152 145/761 192 44576110 767 300 U 126 500|—[U 126 500|— - A 135 700|— : b) Beteiligungen « « s - 4 390|— 300|— 1 000|— E E A 3689|— he T0917 690 —| 152 14576) 193 4457610 767 801 U 126 599 —|U 126 500|— : A 139 389|— Umlaufvermögen: Waren: a) Verkaufs- und Jnstallationswaren . 43 715,33

b) Vau- und Betriebs3waren . « » «- 108 094,67 } 151 810

HYpdthelen ... E E t E 43 000|—

Liefer- und Leistungsforderungen. - + « « - 402 565/131

Brcitential C 1e E 4A L A

Bankguthaben .…. « « « - E e L Hi |

‘Sonstige Forderungen .- « - o o o oooooo 62 875/34| 691 174/76 Rechnungsabgrenzung . - «-« «. o o ooo 4s 44 439/38 Fremde Sicherheiten K.AM 8199,63 T S o6

E, 11 602 915/34 / Schulden. Grunödfapital "E E S N E E ) ICOS Ie E 0E S S 3 000 000|— Gesetzliche Rü>lage: Zuweisung 1939. «o o - 20 000|— Wertberichtigungen: E, Dis a) des Anlagevermögens: Stand am 1. Januar 1939 | 4 112 000|— __ Entnahme. . « « - E S 4 111 319/383 4 000 680/67

Zuweisung 1939. . . e o o de ooo 372 598/357

Sonstige Zuführungen . « «b... 32 720/98| 4 406 000/—

b) des Umlaufvermögens: Stand am 1. Januar 1939 28 000|—

Zuweisung 1939. . . E E bs 2 000|— 30 000/— Rückstellungen Fd c 1STD (00 C70 327 100|— Verbindlichkeiten: A ,

Noch einzulösende 5%ige kWh-Anleihe « « « - 18 854 4

Darlehen di Grad Î ines 01/0/ (0:/:0...0:0:/0/ 0 04> E E DF 424 183/10}

Empfangene Anzahlungen . - « o o o o o ooo 58 850|—

Liefer- und Leistungsschulden . «. «e... 143 23411

(darunter R.A 133389,49 für Lieferungen von Konzernunternehmen) ' Schulden an Konzernunternehmen . » « « « « « « | 2757 726/03 n Wechselshulden. „e ee oooooo 272 25701 (darunter 259257,01 an Konzernunternehmen)

Sonstige Schulden . «eo oooooo 40 368/46) 3715 473/11 Re<hnungsabgrenzung . . . « - - - E E S 1 776/63 Reingewinn: Gewinn 1939 ... . E E A 103 273/54

Verlustvortrag aus 1938. . « « + - ä 100 707/94 2 565/60 Erhaltene Sicherheiten N.A 8199,63 E A : 11 602 915134

fung .| Wertberichtigung der For-

Gewinn- und Verlustre<nung am 31. Dezember 1939.

Aufsichtsrat :

[1727]:

Chemische Fabrik Dees Afktiengesellshaf}t, Düsse Bilanz zum 31. Dezember 1939.

flärungen und Nachweise entsprechen d Geschäftsbericht, soweit er den Jahresab Dresden, den 7. März 1940. Hermann Ni>laus, Wirtschaftsprüfer. ; Oberbürgermeister Dr. Hans Klare, Freital, L Direktor Dr. Alfred Stolhe, Dresden, stellvertretender Vorsiher; Bürgermeister Kurt Fleischer, Hainsberg; Direktor Dr. Heinz Herbsh, Dresden; Prokurist Obering. Johannes Kraätsh, Freital; Professor Direktor Dipl.-Jng. Karl Kühn, ‘Dresden. Vorstand: Georg Riedel, Siegmar-Schönau; Erich Leißsch, Freital.

dorf.

Freital, den 16. Februar 1940. \ Kraftwerke Freital Aktiengesells<haft. j | Der Vorstand. j Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschast sowie der vom Vorstand erteilten Auf- ie Buchführung, der Jahresabschluß und der {luß erläutert, den geseßlichen Vorschristen.

Aktiva. Fabrikgrundstü>k « « « « Fabrikgebäude . « « .- Maschinen u. masch. Anlag. Werkzeuge, Betriebs3- und

Geschäftsinventar « « . Nateute Cs atente und Warenzeichen Beteiligungen. . . . Roh-, Hilfs- u. Betrieb3- stoffe Halbsfertige Waren Fertige Waren . . . . - Waren- und Leistungsforde- U e Ee Forderungen an abhäng. Gesellschaften. . . .. Kassen-, Vostsche>, Reichs- bankguthaben. . . Andere Bankguthaben . Steuergutscheine . . « « Rechnungsabgrenzungs- posten . «- -

Passiva. Grundkapital. . . « « « Gesegliche Rü>lage . « « Rüdlage I... Rücklage für Ersaßanschaf-

V Q E M Q S

derungen Rückstellung für ungewisse

Schulden Waren- u. Leistungsschulden Sonstige Verbindlichkeiten Rechnungsabgrenzungs-

Posten.» v e 0 Gewinn: Vortrag . « 15 846,73 Im Geschäfts-

G ¿ais

P x S: M O

. 17349,04 |

i Aufwand. Löhne und Gehältéèr. « « Soziale Abgaben . . .. Abschreibungen a. Anlagen Zinsen Ausweispflichtige Steuern Beiträge zu Berufsvertre- tungen / Zuweisung an Reserve- fonds IL . Gewinn É #0. >62. E M

Ertrag. Gewinnvortrag . . - «« Ausweispflichtiger Jahres-

GLELAA e a A Se Außerordentliche Erträge

Walter Der

, Ñach

RAM 81 428 144 000

fai juarai harm jl

238 178 8 491 64 052 306 223 523 7482 28 266 96 700

5 039

980 391/16

950 000 25.000 - 300-000

|| | 29

e

TI 41

15

27 500

|

92 448 12

124 488 - 74 389 31 594

21 774

33 195 980 391

Gewinn- und Verlustrehnung für das Jahr 1939.

RM 603 888 60 710 40 767 4 396 197 549

4 561

120 000 33 195

1 065 069

15 846

1 039 039 10 183

1 065 069

73 92 19

|

TT 16

À 11 92 51 18 49

T7 78

[aab

73

29 76

[78

Chemische Fabrik Kossa> A.-G. Der Vorsiger des Aussichtsrates: immermann.

j orstand.

Erns Georg Matthes. Josef Arf. dem - abshließenden Ergebnis unserer pflichtgemäßen Prüfung auf

80}

Aufwand. RA 24 BA N Verlustvortrag 19388 E 100 707/94 Betriebsausgaben: : a) Löhne und Gehälter . . . . . . 402 512,85 auf Bilanzkonten verre<hnet . . . 13 403,48 389 109/37 b) Soziale Abgaben: , gelegli E E Eo 21 780,21 ersicherungsbeiträge für Ruhe- gehaltsempfänger . . . .. 35 909,77 57 689,98 i auf Bilanzkonten verrechnet“. . . 67,— 57 622/98 “e) Steuern: : austwweispflichtige Steuern . « . « 381 081,78 sonstige Steuern und Abgaben 15 380,32 396 462/10 d) Beiträge an Berüfsvertretungen. . « « « « « - 6 008/47 e) Uebrige Aufwendungen. . = - e e o 2 046 465/86| 2895 668/78 Außerordentlicher Auswand . «o. s 23 176/30 Abschreibungen auf das Anlagevermögen: / a) Planmäßige Abschreibung . . - « « - ¡ s 372 598/35 b) Sonderabschreibung . «- Ae A 139 389/—| 511 987/35 Abschreibungen auf das Umlaufvermögen: a) alf Waren (ao ooo o 5 151/22 b) auf Forderungen « «e. oooooooo 2 365/13 7 516/35 e L D N S 203 510/45 Zuweisung zur geseßlichen Rücklage. . « « 20 000|— eingewinn: Gewinn 1939 . .. E 103 273/54 i Verlustvortrag 1938 „..«. + « + «+ |_100 707/94 2 565/60 3765 132 T7 Ertrag. Betriebseinnahmen . . . «e e ooooooo) 3 691 526/87 Miet- und Pachterträge . « « e e e e ee e ee 26 555/82 Erträge aus Beteiligungen e «e... 162/50 Außerordentliche Erträge «e o... . . R 46 887/58 3765 13277

Riedel. Leißs<h

Vorsißer;

Grund der Bücher und Schriften der Ge- sellschaft sowie der vom Vorstand er- teilten Aufklärungen und Nachweise ent- sprechen die Buchführung, der Jahres- abs<luß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den ge- seblichen Vorschriften.

Düsseldorfer Treuhandgesells<aft ;

Altenburg & Tewes Wirtschaftsprüfungs gesells<haft. Dr. Hartmann, ppa. Sawallisch,

Wirtschaftsprüfer. Düsseldorf, den 21. Februar 1940. E A C

Deutsche Landesbankenzentrale Atktiengesellshaft. Berlin.

Wir laden hiermit unsere Aktionäre zux Teilnahme an der ordentlihen Haupt- versammlung unserer Ge Aga am Montag, dem 29. April 1940, 17 Uhr, in den Räumen der reußischen Landespfandbriefanstalt, Berlin W 8, Mohrenstr. 7—8, ein. : [1910]. Lagerung:

1, Vorlage des Jahresabshlusses und

Bericht des Aussichtsrates.

2. Entlastung des Vorstandes und Auf- sichtsrates. 3. Gewinnverteilung.

4, Ersaßwahl für den aus dem Aussichts-

rat ausgeschiedenen Pn Staats- sekretär i. R. Dr. Karl Schwarzkopf. 5. Wahl des Bilanzprüfers für 1940, Verlin, den 9. April 1940, Der Vorstand.

[2283].

, Fishhandelsafktiengesells<haft,

S Ble I, Zentralfis<hmarkt.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft wer- den hierdur< zu der am Fentag, dem 3. Mai 1940, um 10 Uhr in den Ge- schäftsräumen unserer Gesellschaft in Wien, 1. Rudolfsplaßÿ 3, L. Sto, Tür 12 stattfindenden 19. ordentlichen Haupt. versammlung eingeladen.

Tagesordnung:

1. Entgegennahme und Genehmigung des Berichtes des Aufsichtsrates Über das Geschäftsjahr 1939. i

2. Entgegennahme und Genehmigung ‘des Berichtes des Vorstandes über

das Geschäftsjahr 1939.

3. Entgegennahme des Prüfungsberi tes und Genehmigung des Rechs nungsabschlusses für das Geschäft3s jahr 1939.

4, Beschlußfassung über die Entschädi- gung der Verwaltüngsträger für das Geschäftsjahr 1939,

5, Wahl des Abschlußprüfers für den Rechnungsabschluß des Jahres 1940,

6. Allfälliges. -

Zux Abstimmung und Antragstellung in der Hauptversammlung sind gemäß $17 dér Saßung diejenigen Aktionäre berechtigt, die ihre Aktien bis spätestens 30. April 1940 bei der Credit- Anstalt Bankverein, Wien, L, Schottengasse 6—8, mit allen nicht fälligen Gewinnaateilscheinen hinterlegen.

Die Hinterlegung kann auch bei einem Notar erfolgen; in diesem Falle is die Vescheinigung des Notars | über die erfolgte Hinterlegung spätestens einen

Tag nah Ablauf der Hinter-

legun gsfrist bei der Gesellschaft ein- zureichen.

Wien, ám 7. April 1940, orstand.

Der

„Hläubiger<

r:

E T, Elk

Î A [E

: y t “ié: $5 ü zt 5 D % b A R Tze a A idt E h A i S

Ersie Beilage zum Reichs- und Stoats8anzeiger Nr. 86 vom 12. Apríl 1940, S. $3

7%). Pommersche Bank Aktiengesellscha

939.

Bilanz per 31. Dezember

st, Stettin.

Aktiva. - Barreserve: *

a) Kassenbestand (deutshe und ausländishe Zahlungsmittel, Gold) h) Guthaben auf Reichsbankgiro- und Postsche>konto 1 400 926,70

Fällige Zins3- und Dividendenscheine

Sche>s . . . . . . . . . O s oi tis fatiiis Hierin sind enthalten: Wechsel, die dem $ 13 Abs.

S P. 0-9

Gesezes über die Deutsche Reichsbank entsprehen (Handels- wechsel nah $ 16 Abs. 2 K.-W.-G.) K.4 7 047 502,03 Schaßwechsel und unverzinslihe Schaßanweisungen des Reiches und

der Länder

0170 E70 @ 0. 0 De 0 (D010 (0 \S Q D

‘Hierin sind enthalten: Shaßwechsel und Schaßanweisungen,

___ die die Reichsbank beleihen darf, 785 805,49 Eigene Wertpapiere: s

a) Anleihen und verzinslihe Schaßanweisungen des Reiches und . . 1653 417,56 3 038 831,19

der Länder b) Sonstige verzinsliche Wertpapiee ....... c) Börsengängige Dividendenwerte ... .. . .,« d) Sonstige Wertpapiere

Jn der Gesamtsumme sind enthalten: Wertpapiere, die die

Reichsbank beleihen darf, A 3 436 683,59 Kurzfällige Forderungen unzweifelhafter Bonität und Liqu Kreditinstitute Davon sind: a) tägli<h fällig (Nostroguthaben) 721 801,32

0: D 3:0 2!W. D S S 0:0 E S S S S

b) innerhalb’ 10 Tagen fällig (Nostroguthaben) X./ 1 800 000,—

Schuldner: a) Kreditinstitute . . b) Sonstige 5 e) Längerfristige Tilgungssonderkredite .. . Jn dèr Gesamtsumme enthalten: 1. gede>t dur< börsengähg

Beteiligungen ($ 131 Abs. 1A T1 Nr. 6 des rp Pi d ais Davon sind Beteiligungen bei anderen - Kreditinstituten RAM 93 800,—; Abschreibung L 6300,— Grundstü>ke und Gebäude: à) Dem eigenen Geschäftsbetrieb dienende .…. . .. 658 600,—

Zugang KA 21 8347,34; Abschreibung L.Æ 50 247,34 D): Cd a E i e p

4 S0 $/ S E M

. Einschließli<h der Fälligkeiten per 2. Januar 1940

+17 338818/29 776 019/10

ige Wertpapiere Nf 1 194 479,— 2. gede>t durch sonstige Sicherheiten RAM 14 406 029,94 . Hypotheken, Grund- und Rentenschulden

661 505,10

G4. D: S] S

1 Nr. 1 des

0-6. 20 0:

44 399,55 25 320,—

idität gegen

11 709,40

RAM

2 583 25

18 126 54

Betriebs- und Geschästsausstattung

Zugang NAM 36 604,20; Abschreibung N A 36 604,20 Geschäftsanteile der Pommerschen Landesgenossenschaftskasse . ..

(Nennwert NAÆ 6000,—) Abgang NAÆM 2000,— Posten, die der Rehnungsabgrenzung dienen . . . ., Sonstige Aktiva (Durchgangsposte) ........, Jn den Aktiven einschließli<h der Verbindlichkeiten aus B

und der Jndossarnentsverpflichtungen sind enthalten:

a) Forderungen an Könzernünternehmen RXÆ 1 217 603,18 b) Forderungen an Mitglieder des Vorstandes (—), an Geschäft3- führer und an andere im $ 14 Abs. 1 und 3 K.-W.-G. genannte

Personen sowie- an Unternehmen, bei denen ein Fn

persönlich haftender Gesellschafter dem Kreditinstitut als Geschäfts- leiter oder Mitglied eines Verwaltungsträgers angehört, Reichs-

mark 495 371,79 Ua

6) Anlagen nach $ 17. Abs. 1, K.-W.-G. N4 810 285,55.

d) Anlagen nach $ 17 Abj. 2 K.-W.-G. KAM 788 400,— Passiva.

a) Jm-Jn- und Ausland aufgenommene Gelder und Kredite (Nostro-

De GC) «o e b at Us b) Sonstige längerfristige Tilgungssonderkredite e) Einlagen deutscher Kreditinstitute. 632 955,39 d) Sonstige- Gläubiger ...... 25 482 845,08 26

ürgschaften

haber oder

43 405,18 777 094,10

115 800,47

Von der Summe ce —- d entfallen auf:

Il. jederzeit fällige Gelder RAM 17 249 228,38

2. feste Gelder Und Gelder auf Kündigung KAM 8

Von 2 werden durch Kündigung oder sind fälli

l. innerhalb 7 Tagen RA 119 858,60 2. darüber tiges bis zu 3 Monaten NA 4 528 9 3. darüber hinaus bis zu 12 Monaten A 4 216' 4. über 12 Monate hinaus Kf 1251,10

Verpflichtungen aus der Annahme gezogener Wechsel, soweit sie sih

im Umlauf befinden... E C E Spareinlagen: a) mit geseßlihér Kündigungsfrist „........ 5 171 397,97 b) mit besonders vereinbarter Kündigungsfrist... 0524735,75 Nicht erhobene Dividende e eo eo s ena s ee M s Geseßliche Rü>lagen nah $11 K-W-G Angestellsenunterstüßungsfonds „eaen Nicht abzugsfähige Rückstellungen eo ee Posten, die der Re<hnungsabgrenzung dienen Reingewinn: i Gewinnvortrag aus dem- Vorjahre . ., . « . « « 96 116,36 Gei 1999; C eo ed ov s AA0067,79 386 181,09

Zuweisuüngen an Reservefonds und Angestellten- unterstüßungsfonds

E 00:70 011000, 10 0/0 7/0/7050

_ Verbindlichkeiten aus Bürgschaften, Wechsel- und Sche>bürgschaften sowie aus Gewährleistungsverträgen ($ 131 Abs. 7 des Aktien-

geseßes) RA 1 469 433,06 Eigené Jndossamentsverbindlichkeiten: y a) aus wéeitergegebenen Bankakzepten.. —_— b) aus eigenen Wechseln der Kunden an die Order der Bank e) aus sonstigen Rediskontièrungen .

Jn den Passiven sind enthalten: :

a) Verbindlichkeiten gegenüber Konzernunternehmen KA 277 094,10 b) Gesamtverpflihtungen na<h $ 11 Abs..1 K.-W.-G. Reichs-

mark 34 312 433,47 -

60) Gesamtverpflichtungen nah $ 16 K.-W.-G. NAM 28 616 299,75 Gesamtes haftendes Eigenkapital nah $ 11 Abs. 2 K.-W.-G. Reichs-

mark 3 435 000,—

: 1314 404/50 1 314 404,50

866 572,09 g:

78,74 483,65

,

138 164 462/92

1163 955/37

4 761 968/30

748 244 76 123 800|—

658 600

6 000|—

46 629/30 10 654/40

N

2 062 431/80" 86 286/70

| 238 184/34 7 547 910/04

0/12

6/79

Verlin, den 19. März 1940,

15% Kapitalertragsteuer bei der

sowie bei der

sammen: 1. 2. Dr. Rudolf Blume, Stettin, stellvertr.

Stettin, den 10. April 1940. Osthoff.

[1885] Danziger

Sparkassen-Actien-Verein i. Liqu.

Die Aktionäre des Danziger Spar-

fassen-Actien-Verein i. L., Danzig, werden hierduxr< zur Generalver- sammlung auf Montag, den 29. April 1940, 18 Uhr, in die Gaststätte Ay>e, Danzig, Hundegasse Nr. 11, eingeladen. TagedLordnung:

1. Bericht der Liquidatoren über das Geschäftsjahr 1939 bis zum 3. 10. 1939 sowie Beschlußfassung über die Bilanz. per 3. 10. 1939 nebst Ge- winn- und Verlustre<hnung und über Entlastung des Vorstandes und des Aufsichtsrates sowie über die Uebernahme der Bilanz per 3, 10. 1939 als Liquidationseroff- nungsbilanz und deren Genehmi- ung. é

2. Uebertragung des Vermögens der Gesellschaft im ganzen an die Spar- kasse der Stadt Danzig.

3. Neuwahl eines Liquidators.

4. Aenderungen der Bestimmungen über die Vertretungsbefugnis der Liquidatoren.

5. Verschiedenes.

Danzig, den 6, April 1940.

Die Liquidatoren des Danziger

Sparkaffen ? Actien - Verein i. L. Berenz. Hiemens.

[2093].

Gesellshaftstasse in Stettin und den Niederlassungen in Anflam, Cammin (Pomm.), Demmin, Greifenberg (Pomm.), Greifs- wald, Heringsdorf, Köslin, Kolberg, Neustettin, S Stolp (Pomm.), Stralsund, Swinemünde, Treptow (Rega)

Berliner Handel3-Gesellschaft, Berlin,

Deutschen Zentralgenossenshafsts-Kasje, Berlin, ?

Reichs-Kredit-Gesellschaft Aktiengesells<aft, Berlin. Der Aufsichtsrat set sih zur Zeit aus nachstehenden Persönlichkeiten zu- Landwirt Richard v. Flemming,

Stettin; 4. Landesbauernführer Willi Bloedorn, Wustermiß; 5. Jacobus Frißen, Reeder, in Firma Fohs. Frißen & Sohn, Stettin; 6. Bezirksbauernführer Walter Hildach, Neuenkirchen; 7. Bauer Walter Stark, Bernhagen.

Pommersche Vank Aktien gesells<haæFft.

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen Prüfung auf Grun d der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften.

Deutsche Genossenschafts-Nevision3- und Treuhand- Aktiengesellschaft. j ppa. Dr. Ewert, Wirtschaftsprüfer.

Die Auszahlung der Dividende in Höhe von 5% gemäß Beschluß der Haupt- versammlung erfolgt ab 11. April 1940 auf Dividendenschein Nr. 5 abzüglich

I Dai STOIL,

lawe,

g, Paabig, Kr. Cammin, Vorsiger; Vorsißer; 3. Generaldirektor Ernst Bensch,

Dr. Ziemer.

Aktiengesells<haft Kunstmühle Aichach in Aiha< (Oberbayern).

Einladung zur ordentlichen Haupt- versammlung auf Samstag, den 27. April 1940, vormittags 11 Uhr, im Sitzungssaale des Notariats München X1 in München, Kaufingerstraße Nr. 29/1, [2272]. Tagesordnung :

1, Vorlage des. Jahresabschlusses, des Geschäftsberichtes des Vorstandes und des Berichtes des Aufsichtsrates für das Geschäftsjahr 1939, Verteilung des Reingetvinns. Entlastung des Vorstandes und des Ausfsichtsratkes.

Wahl des Abschlußprüfers. . Wahlen zum Aufsichtsrät.

Aktionäre, welche der Hauptversamm- lung beiwohnen wollen, haben sih sÞpä- testens am dritten Tage vor Ab- haltung der Hauptversammlung bei der - Aktiengesellshaft Kunst- mühle Aichach in Aichach, bei der Bayerischen Vereinsbank in Mün=- <en oder der Dresdner Bank Filiale München in München anzumelden und nach F 16 der Statuten ihre Aktien vorzu- weisen oder notariell beglaubigtes Zeugnis über den Besiy der Aktien zu hinterlegen.

o go to

E T S E E L E r F S L O E d e r Se E E

F. H. Hammersen UAktiengesells<haft, Osnabrüd.

Vilanz zum 31. Dezember 1939.

Aichach, den 9. April 1940, Der Aufsichtsrat.

5 696 133/72

160/02 3000 000 435 000 60 000|— 89 420/— 66 265/34

* | : 38 164 462/92 | Gewinn- und Verlustre<hnung per 31. Dezember 1939.

nin m. ; Ausgaben. RÆM N Gehälter und Sozialbeiträge. ee e e oe A 927 54501 Sonstige Unkosten .. 6 e E N d ens D E Rd 508 703/90 Zuweisung an den Reservefonds 75 000 uweisung an den Angestelltenunterstüßungsfonds L N; 10 000 ewinnvortrag aus 19388 ooooo 06116,36 Gewinn 1939 V 000 D000 Ap P 16.4 /@ 230 067,73 : 36 181,0 + obige’ Zuweisungen an Reservefonds und Angestellten- unterstüzungsfonds O a e a A R QUOS 201 184/09 1 722 433|— j | Einnahmen. N E T Vortrag äus 1938 T K: E AP M E Dn 0 0 0. E 0) E T! N. G S 56 116 36 insén G0 0 D" 0-0 107.0. 050: 0. 0.6 0,0 # . 904 654/62 rovisionen und sonstige Erträge... 761 662/02 / : 1 722 433'—

26 936 299/75

1 680 000|—

201 184/09

Stand 1,1, 1939

Zugang Abschreibung

Aktiva. I. Anlagevermögent Beteiligungen . « « +

R

25 008 |—

À .

RAÆA H 14 400/—

R e 5 39 398 |— 10|—

IT, Umlaufvermögen: Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe . Halbfertige Erzeugnisse . . « « « Fertige Erzeugnisse . « » Wertpapiere . « « - Aktivhypotheken Von der Gefellschaft geleistete Anzah-

lungen Forderungen auf Grund von Waren- lieferungen und Leistungen Forderungen an Konzernunternehmen Guthaben bei unserer Hauptgesellschaft Christian Dierig A.-G./Lgbl.. Wechsel Kassenbestand eins{<l. Reichsbank- und Postsche>guthaben Andere Bankguthaben. . . « « Sonstige Forderungen

e eo.

IV, Wechselobligo 33 677,93

Passiva. T. Grundkapital . « ! Cie RUCIOdE R

IV, Rückstellungen für ungewisse Schulden V, Vérbindlichkeiten : Gekündigte Anleihen ‘Soziale Kassen: Fr, u, Herm. Hammersen-Stiftung Fr. Häcler-Stistung . . . . .

Meister Sparkasse für Angestellte und Arbeiter Anzahlungen von Kunden

S M Wz:

und Leistungen. .

Rembpurse 4. C 4 Sonstige Verbindlichkeiten

VII, Wechselobligo ‘33 677,93

Berlin, den 18. März 1940, Hübner, Wirtschaftsprüfer. Dr. Werner Kehl, Berlin, Vorsißzer; Dr.

Tod aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden.

Osnabrüd, den 28, März 1940,

26460731 B 866 727,—

1 923 688,— 996 308,—

T 169 017,26

73 095,37

1 877 666,90 3 540,04

1 801 603,89 18 362,13

53 996,49 169 122,09 214 988,38 4 381 393,55

9 948 12055

IIT. ‘Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen

IIT, Wertberichtigungen zu Posten des Umlaufvermögens .

Unterstüßungskasse für Angestellte und

Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen

Verbindlichkeiten gegenüber Konzernunternehmen . VI. Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen « « +

Der Vorstand. Bößelen. Hegels.

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und der Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und*'Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften,

Deutsche Treuhand-Gesellschaft. Der Aufsichtsrat, unserer Gesellschaft besteht aus folgenden Mitgliedern: Vorsißer; Gottfried Dierig, Langenbielau; Dr. Raimund Bamberg, Langénbielau; Otto Burkhardt, Essen-Ruhr; Julius Graf, Langenbielau; Julius Lütgert, Osnabrüt; Carl Stol>e, Osnabrü>. Herr Heinrich Stri>k, Osnabrüd, ist am 13. Mai 1939 durch

Der Vorstand besteht aus folgenden Mitgliedern: Dr. Hermanî Bößelen Vorsißer; Dr. Ernst Hegels, Ferdinand Kopf, Eduard Angerbauer, sämtlich in Odnabrüd |

26 027 98 9 974 158/53

5 000 000 500 000/—

963 97431 1-120 182/66

00:9: O 3 003,02

. 196 000,— . 190 000,—

. 373 000,—

759 000,—

25 787,40 288,62

1 046 580,05 9 005,66 104 005,— 363 745,10

2311 414/85 78 586/71

9 974 158/53 Kopf. Angerbauer.

ppa. Kilb, Wirtschaftsprüfer. Wolfgang Dierig, Langenbielau, stellv.

«f

Gn ¿ 41 v D Bis i meien Alarm at weni E

[2290].

Aus unserem Aufsichtsrat is Herr Direktor Herbert Quandt ausgeschieden, Acceumulatoren-Fabrik Afkftiengesells<aft, Berlin,

Der Vorstand.

[1403] Oberhauvsener Baugesellschaft auf Aktien i. Oberhausen, R.

Die Gesellschaft ist aufgelöst. Die Gläubiger werden aufgefordert, ihre Ansprüche anzumelden.

Oberhausen, Nl., den 4. April 1940.

Der Liquidator: Walter Schulte.

Wi. R A Ns B E R B E R E I A T 1d r E R O 5: E

[1757].

Eisen- und Drahtwertk Erlau A.-G.,

Aalen (Württ.).

Vilanz auf 31. Dezemver 1939.

Afttiva. RA 9 Bebaute Grundstücke: Geschäfts- und Wohngeb.: Bestand am 1.1.1939 23 708,01

Abschr. 1939 1/246,— 22 462/01

Fabrikgebäude: Bestand

am 1.1,1939 82 053,72

Zugang 1939 33 787,23

115 840,95 D

Abschr. 1939 4125,— | 11171595 Unbebaute Grundstücke :

Bestand am'1.1.1939

E E

Abgang 1939 . 694,50 5 479/50 Maschinen und maschinelle |

Anlagen: Bestand

am, 1.1.1939 39 555,22

Zugang 1939 11 386,90

50 942,12

Abschr. 1939 21 729,23 29 21289 Betriebs- und Geschäfts-

ausstattung: Bestand

am 1.1.1939 28 591,98

Zugang 1939 20 862,48

49 454,46

Abschr. 1939 23 115,02 26 339/44 Ae G2 E Roh- und Betriebsstoffe 28 48682 Halbfertige Erzeugnisse . « 15 673/25 Fertige Erzeugnisse « « « 79 68767 ABETLVaDIEE 6 6% 2 500 |— Forderungen auf Warén-

lieferungen und Leistg. 71 52784 Sonstige Forderungen . . 41 50741 Kasse, Postsche>, Bankgut-

O s e Bis 8 35784 Posten der Rechnungsab- |

i e O 271/44

443 223/06 Passiva. H T Grundkäpitäl «6e s 276 000 |— Geseßliche Rücklage 27 600,— Rüd>l. f. Werk8-

erneuerung. 20 000,— 47 600/— Wertberichtigung a. Außen-

A a4 3 576/39 Rückstellungen f. ungewisse

SOUDIE ae 25 000 —# Aufwertungshypothek . . 5 000 |— Verbindlichkeiten a. Waren-

RETOEUNGER (a ad 16 573/76 Sonstige Verbindlichkeiten 28 130/32 Unterstüßungskasse (2. Zu-

E s ibe 10 000 Gewinn:

Vortrag1938 16 855,69

Gewinn 1939 14 486,90 31 342/59

j 443 223/06

Gewinn- undz Verlustre<hnung auf 31. Dezember 1939.

408 179/01

Ertrag.

Jahresertrag gemäß $ 132 E e G as 382 386/31

Zinsen, soweit sie die Auf- wandszinsen übersteigen 530/21 Außerordentliche Erträge . 8 406/80 Getvinnvortrag 1938. , 16 855/69 408 179/01

Nach dem abschließenden Ergebnis mei- ner pflichtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahres- abschluß erläutert, den geseßlichen Vor- schriften.

Stuttgart, im März 1940.

Pantleon, Wirtschaftsprüfer. Die heutige Hauptversammlung hat

beschlossen, den Gewinnantäilshein Nr.10 mit RAÆ 6,— abzüglih 15% Kapital- ertragssteuer einzulösen.

Aalen, den 4. April 1940. Der Vorstand. Robert Wödy. Der Aufsichtsrat. Walter Ap Vorsißzer.

Paul Dinke

ader. Erich Wintew Dr. Rudolf Pantlen.

Aufwand. RA |9) Löhne und Gehälter . « « 247 590/13 Soziale Abgaben . « « « 18 674/14 Abschreibungen . . ._. 50 215/25 Wertberichtigung a. Außen- |

O e Cs 3 576/39 - Steuern vom Ertrag und vom Vermögen . . . . 55 815/40 Beiträge zu Berufsvertre- | | tungen S Ss 96511 Gewinn: Vortrag aus 1938. . . , 16 855,69 Neugewinn j 1939... . 14486;,90 31 342/59