1940 / 89 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger, Tue, 16 Apr 1940 18:00:01 GMT) scan diff

iwas

[2936]. Papierfabrik Oberschmitten, W. & J. Moufang Akt.-Ges. Am 26. Januar d. J. verstarb der Vor- siber unseres Aufsichtsrates, Josef Moufang, Bad Salzhausen, und isst damit aus dem Aufsichtsrat unserer Gesellschaft ausgeschieden. i Dberschmitten, den 12. April 1940. Der Vorstand. Friß Moufang.

[2899]. Dberwiehler Kunstwollfabrikt, Carl Hans & Co., A.-G.

Die Aktionäre . unserer Gesellschaft ïverdenhiermit zur ordentlichen Haupt- versammlung auf Samstag, den 4. Mai 1940, nachmittags 5 Uhr, in Königswinter in die Amtsstube des Herrn Notar Mentrop eingeladen.

Tagesordnung: l. Erstattung des Jahresberichtes und der Jahresrechnung für 1939.

2, Entlastung des Vorstandes und Auf-_

sichtsrates. 3. Wahlen zum Aufsichtsrat. 4, Bestellung des Abschlußprüfers für 1940, 5, Verschiedenes. Dberwiehl, den 12. April 1940, Dr. Walter.

[2877]. Wendts Cigarrenfabriten Afktiengesellschaf}t, Bremen.

Einladung n der am Dienstag, den 7. Mai 1940, 1214 Uhr mittags, im Sitzungszimmer der Norddeutschen Kredit- bauk A.G. in Bremen . stattfindenden ordentlichen Hauptversammlung.

Tagesordnung :

1, Bericht des Vorstandes und des Aufsichtsrates sowie Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlust- rechnung für das Geschäftsjahr 1939.

. Beschlußfassung über die Gewinn-

verteilung, Entlastung des Vorstandes und des Ausfsichtsrates.

3, Wahl des Abschlußprüfers für das Geschäftsjahr 1940.

Das Stimmrecht kann nur für die- jenigen Aktien ausgeübt werden, welche spätestens bis ‘einschließlich 3. Mai . 19490 betr der Gesellschaft in Bremen, bei der Norddeutschen Kreditbant A.G. in Bremen oder in Hamburg vder bei einem deutschen Notar hinter- legt sind ($ 17 des Gesellschastsvertrages).

Bremen, den 11. April 1940.

Der Aufsichtsrat. Dr. Degener-Grischow, Vorsißer.

Aktien gesellschaft Katholisches ' Gesellenhaus, Bochum.

Hiermit laden wix ein zur ordent-

lichen Hauptversammlung amMotn- tag, dem 6. Mai, um 18 Uhr im Katholishen Gesellenhause, Bochum, Marienstraße 14.

[2898]? Tagesorduung:

1, Vorlage des Jahresabschlusses und des Geschäftsberichtes über das ab- gelaufene Geschäftsjahr 1939 sowie Genehmigung.

. Bericht über die geseßliche Prüfung und Beschlußfassung über die Ent-

Erste Beilage zum Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 89 vom 16. April 1940. S. 2

[3103] : « Unsere in Nr. 84 d. Ztg. einberufene

i. V., Wilhelmstr. 6, um 16 Uhr statt. Hotel Aktiengesellschaft Bad Elster. Der Vorstand.

[2878]. Lübeck-Wyburger Dampsfschifssahrts-Gejsellschaft, Lübedck.

Die Aktionäre werden zu dek am Mittwoch, dem 8. Mai 1940, 16,30 Uhr, in Lübeck in den Geschäftsräumen unserer Gesellschast, Untertrave 107 IL, stattfindenden ordentlichen Haupt- versammlung eingeladen.

Tagesordnung :

1, Vorlegung des Geschäftsberichtes und des festgestellten Jahresabschlusses für das Geschäftsjahr 1939,

2. Beschlußfassung über ‘die Gewinn- verteilung für 1939, Entlastung des Vorstandes und des Aufsichtsrates für 1939. Ó (

3, Aufsicht3ratswahlen.

4. Wahl des Abschlußprüfers für 1940.

Diejenigen Aktionäre, die das Stimm- recht in der. Hauptversammlung ausüben wollen, müssen ihre Aktien oder die Hinterlegungsscheine, nach welchen unter Angabe von Nummern und Stü- zahl Aktien bei der Reichsbank oder einem

[2307].

Bilauz am 31.

Hauptversammlung findet in Plauen-

deutschen Notar hinterlegt sind, spä- testens am 4. Mai 1940 bei de: Commerz-Bank in Lübeck, Lübe, Kohlmarkt 7—13, während der üb- lichen Geschästsstunden hinterlegen und bis nach Schluß dex Haupt- versammlung dort belassen. Lübeck, den 13, April 1940. Der Vorstand. Heinrich Holste.

[2907]. Bekanntmachung,

Laut Beschluß des Amtsgerichtes Klagenfurt, Abt. 3, vom 1. April 1940, 3 Hrb. 2/141 wurde die Umstellung des Grundkapitals der VBleiberger Bergwerfs-Union von S 7 500 000 auf R. A 4 000 000 in das Handelsregister ein- getragen und bekanntgemacht, daß das Grundkapital in 2 500 voll eingezahlte, auf den Jnhadber lautende Aktien im Nennbetrage von je. EKAM 1 600,— zerlegt ist.

Auf Grund der Bestimmung des $ 18 Abs. 1 der Umsiellungsverordnung. vom: 2. August 1938, RGBl. T, S. 982 werden die Aktionäre der Bleiberger Berg- werks-Union aufgefordert, ihre Aktien bei der? Gesellschaft, Klagenfurt, Ra- debkystraße 2, binnen 6 Monaten zur Abstempelung auf den Nennbetrag von RM 1 600,— einzureichen. :

Bleibverger BVergwerkts-Union.

Ilse, Bergbau- Actiengesellschaft.

Dezember 1939.

52. Geschäftsjahr vom 1. Januar bis 31. Dezember 1939.

1,1,1939

Stand am -+ Abgang

Stand am

Zugang 31, 12, 1939

Abschreibung

Aktiva.

I, Anlagevermögen: 1, Bergbaugerecht- same: S Grundeigentum Abhbaugerechtig- keiten und Mu- Ha Es

RAÆ N

41 842 092

. Tonfelder und un--.. +

bebaute.Grundstücke 8 701 . Bebnute Grund- stücke mit:

a) Geschäfts8- und Wohngebäuden b) Fabrikgebäuden u. anderen Bau- lichkeiten . . . , Maschtnen u. ma- schinelle Anlagen .

. Großrauniförder- anlage Jlse-Ost . . Elektrische Kraft- ANIAdeR «e 4

. Anschlußbahnen einschl. rollendem Pat . Werkzeuge, Be- triebs- u. Geschäfts- ausstattung,einsch!. Gleisanlagen «

| +

6 173 763

4 097 485 8 030 536 144 208

I+1I+1+1+

3 109 647

[f

64

P

8 234 678|—

1-2 423 929

1 416 193

A [S R&A 5 RA 5

1 534 850 2 000

42 614 786 6 701

116 385

158 604

'19 101 933 370 5 879 895

471 538 425 638 663|11| _ 3 929 935

2 833 453 144 206 | 2

2 860 172

I 612 699

1 009 561 3

424 882/89

ae

424 881 65

$ 234 603

25|— 100|—

L Gewinn- und Verlustrechnung.

RAM . Löhne und Gehälter 14 634 593 . Soziale Abgaben

1 907 343,43 . Freiwillige soziale Leistungen und Spenden «

1 732 127,58 | 3 639 471

. Wertverminderung der Grubenfelder

. Abschreibungen auf das Anlagevermögen

. Besibsteuern

7. Sonstige Steuern und Abgaben . « « « 8, Beiträge an Berufsvertretungen « e » 9. Außerordentliche Aufwendungen « «- - 10, Reingewinn: Vortrag aus 1938 . « «

Reingewinn in 1939 .

1

T531 350,77 4 765 382,47 0313 064,77

252 395,91

574 135,40

4 278 748,45

6 300 233

10 595 460

171 451 5 681 760

4 852 883/85

j 45 875 854 daben. H 1 574135 143 209 134 150 733 693 423 1 248 426/05

45 875 854/18

1, Vortrag aus 1938 è 2. Rohüberschuß . . ° 3, Erträge aus Beteiligungen -. - « « « « 4. Zinsen, soweit sie die Aufwandszinsen übe 5, Außerordentliche Erträge « « «

Verlin, im März 1940. i Der Aussicht3rat.

Grube Jlse, im März 1940. i - Der Vorstand.

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und der Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften,

Verlin, den 7. März 1940, :

Deutsche Treuhand-Gesellschaft. Kruse, Wivtschastsprüsfe. Dr. Mühlenfeld, Wirischaftsprüfer.

Der Aufsichtsrat seßte sih am Schlusse des Geschäftsjahres, wie folgt, zu- sammen: Friedrich Reinhart, Preuß. Staatsrat, Berlin, Vorsißer; Dr. Alfred Olscher, Ministerialdirektor z. D., Berlin-Zehlendorf, \tellv. Vorsißer; Dr. Konrad Piatscheck, Halle a. Saale, stellv. Vorsizer; Dr. Max Bähr, Haslach i. Kinzigtal; Dr. - Conrad von Borsig, Geheimer Kommerzienrat, Berlin; Dr. Franz Fischer, Grube Jlse; Joseph Gebhardt, Ministerialrat, Berlin; Johannes Kiehl, Berlin; Heinrih Kirthholtes, Frank- furt a. Main; Dr. Max Koswig, Kommerzienrat, Finsterwalde; Dr. Hugo Kunheim, Berlin; Dr. Theodor Menzen, Berlin; Dr. Walther Müller, Grube Flse; Otto Neubaur, Berlin; Dipl.-Jng. Wilhelm Rickten, Berlin; Dipl.-Berging. Jwan Sapper, Berlin;

rsteïge

Hermann Walther, Staatssekretär i. R., Geheimer Regierungsrat, Baden-Baden. -

Der Vorstand besicht aus den Herren: Edmund Tobies, Bergassessor a. D., Grube Jlse, Vorsißer; Julius Klißing, Grube Jlse. . L Jn derx Hauptversammlung am 10. April 1940 ist die Dividende für das Geschäftsjahr 1939 mit 7 v. H. für die Aktien (Dividendenschein Nr. 12) und für die Genußscheine (Dividendenschein Nr. 17) festgeseßt worden. E i Die Hauptversammlung hat beschlossen, die Auszahlung der Dividende in der Weise vorzunehmen, daß die Dividendenscheine von der Kasse der Gesellschast und von den nachgenannten Vanken oder deren Niederlassungen nur zum JFukasso angenommen werden: : _ Commerzbank, Berlin, Deutsche Bank, Berlin, Dresdner Bank, Berlin und Dresden, h 5 ' Reichs-Kredit-Gesellshaft, Aktiengesellshaf}t, Berlin, Vereinsbant in Hamburg, D Bankhaus Heinrih Kirchholtes, Frankfurt a. Main. Die Auszahlung der Dividende erfolgt unverzüglich nah Prüfung dec Emp- fangsberechtigung. : Grube JFlse, N.-L., den 10. April 1940, Jlse, Bergbau- Actiengesellschaft.

Celluloidwaren-Fabrik Continental Akt.-Ges., Dresden.

[53051]. Bilanz per 31. Dezember- 1938.

Aktiva.

Anlagevermögen: : G Maschinen und maschinelle Einrichtungen 1/300,— Zugang. « « « r Ey —_— Abschreibungen Is

Werkzeuge, Betr.- und Gesch.-Fnventar Zugang s

BEA S] RA S

1 000

851 ,— 450,50

Mina

[2937].

Herr Amtsrat Wagner in -Amesdorf

bei Güsten (Anhalt) ist aus dem Auf-

B unserer Gesellschaft durch den

od ausgefchieden. i Weimar, den 13. April 1940, Union, Allgemeine Deutsche

Hagel-BerGerunggs He tien-Gesellshaf}t.

Dr. Krahe. Haase.

[28897]:

Kreditbank A.-G., Frauenkirchen. j Kundmachung. -

Hiermit werden die Aktionäre“ zur 67. ordent:lihen Hauptversamms= lung, die Sonntag, den 26. Mai 1940, vormittags 11 Uhr, -im Bank- gebäude Frauenkirchen stattfinden wird; eingeladen. E A ; Tagesordnung :

1. Vorlegung des Geschäftsberichtes des Vorstandes und des festgestellten Jahresabschlusses für 1939. mit dem Bericht des Aufsicht3rates. Beschlußfassung. über die Verteilung des Reingetvinnes, - Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstandes und des Ausfsicht3- rates. : z Wahl des Abschlußprüfers für das laufende Geschäftsjahr.

Zur Teilnahme an der Hauptversamm- lung is jeder Aktionär berechtigt. Um in der Hauptversammlung das Stimmrecht ausüben oder Anträge stellen zu können,

müssen die Aktionäre spätestens vor|

Ablauf des 3. Tages vor dem Ver- samimlungstage bei der Gesell- schaftskasseé oder bei einem deutschen Notar in den üblichen Geschäftsstunden

* ihre Aktien hinterlegen.

Frauenkiréhen, am 12. April 1940, Der Aufsichtsrat.

[2892]. Flensburger

Schiffsbau-Gesellschaft, Flensburg ,

, Tagesordnung für die 66, ordentlihe Hauptver- sammlung am Donnerstag, dem 9. Mai 1940, mittags 12.15 Uhr, im Geschäftshause der Gesellschaft in Flensburg:

1, Vorlage des Geschäftsberichts und des Jahresabschlusses für das Geschäfts- jahr 1939 und des Berichts des Auf- sichtsrats.

2. Beschlußfassung über die Gewinnver- teilung. ; |

3, Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstandes.

4. Wahlen zum Aufsichtsrat.

5, Wahl des Abschlußprüfers für 1940.

Die Einlaßkarten für die Hauptver- sammlung sind gegen Einréichung der Aktien oder dex notariellen Bescheinigung der Hinterlegung ($21 der Saßung) spätesiens bis zum Ablauf des 6. Mai d. J. entweder im Büro, der Gesellschaft, bei einex Effektengiro- bank oder

in Hamburg bei der Deutschen

-Bank. in Hamburg,

Erste Beilage zum Reichs. Und Staatsanzeiger Nr. 89 vom 16, April 1940, S. 3

[2301]. f : Wicküler - Küpper - Brauerei Aktien - Gesellschaft,

Bilanz zum 31. Oktober 1939.

Wuppertal.

Stand am

Abgän 1,11, 1938 Cas

Zugang

Stand am

Frauenkirchner Spar- und |

1938/39

1938/39

31.10.1939

Aktiva.

“TIT. Anlageverniögen

1, Gebäude:

, .

a) Geschäfts- und Wohngebäude.

b) Brauereigeb,

und andere

Baulichkeiten . {1 908 332/43

BA |5

1 805 403/23

BA |5,

RA |9,

A 9

I 835 125

1 908 648

2, Unbebaute Grund- _… stüde - 83. Brunnenanlagen 4. Maschinen u. ma- \chinelle Anlagen 5, Lagerfastage . - 6, Werkzeuge, Ge- schästs- und Be- trieb38ausstattung: a) Brauereiuten- * Bie es ix b) Faßbierexport- einrichtung . . 1/ c) Büro- u. Gast- stätteneinricht, 407 858 d) Transport- . fastage .. « 0) Eiserne Export- E i ip f) Pferde und Wagen . , g) Kraftwagen h) -Leihausstattung i) Kurzlebige Wirtschafts3- güter . 7. Beteiligungen . «

352 38075 68 797/67/ -

1405 617|74| 86 497 1745 753/49] 301 135

130 249

421 364 1 656/36

11 551 |— 24 946/60 2 959/66

f 1|—/.237 687/61 237 687 70 501/14

(Abschr.)

1 491 855 2 046 888

352 380 68 797

134 577 I 435 631 421 364 1 656 14 000

28 465 = 959

1 70 501

8 357 3741711 830 7161651 137 548/401 237 687

8 812 855

IT, Umlaufvermögen: / 1. Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe 423 648,23 2. Biervorräte e ss o O21 AOOLTT

750 944,—

3. Sonstige Wertpapiere » oe, 2420 574,51

4. Eigene Aktien nom. X 236 000,— „.. « 8330 400,— 5, Hypotheken und Darlehen:

a) Hypothekendarlehen . « « « 2170 427,20

b) Darlehen 331 017,90

64 891,85 2 566 336,95

33 614,79

c) Hypothekendarlehenaufwertung

. Geleistete Anzahlungen « Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen

- Forderungen an Konzernunternehmungen .

. Kassenbestand einschl. Reichsbank und Postscheck 10, Andere Bankguthaben « 11, Sonstige Forderungen « + - 149 390,21

IIT. Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen «e

Vürgschaften und Avale K. 654 721,09

1 519 546,36 46 454,29 26 126,15

901 053,77

© 0 S 6 0 S. 0.0

S 0.0 S 0: 0 S

Passiva. L; Grundkapital è 000. €60 E IT- Rücklagen : | 1. Geseßliche Rücklage « « - » . « 2, Freie Rücllagen: a) Reservekonto T... «6 b) Altersversorgungsrüdlage « « » c) Werkerneuerungsrücklage « « + d) Rücklage für Ersaßbeschaffungen ITL, Wertberichtigungen: :

760 000,—

1 451 601,71 100 000,— 315 000,—

8 744 441

17 613 506

3 452 200

98 108,— | 2 724 709

56 209

3. Dresdner Bank in Berlin oder deren Filialen, 3

4. Vernard Randebrock, Bankgeschäft in Naumburg a. d. S,,

5, Wilhelm Werhahn, Bankgeschäft in Neuß a. Rh. i Dem Aussichtsrat gehören folgende Herren an: Wilhelm Werhahn, Vo siver, Non 4. Me Benno AEEE, ey Vorsißer, Naumburg a. d. S. Pau

âumer, Derlin; Carl Benrath, Wuppertal-VBarme1; Dr, Max Jörgens, Wuppertals Elberfeld, und Hermann Lehnkering, Bad Kreuznach, E ANRTE IREOETS Wuppertal, den 30. März 1940.

i Der VorstanD. Dr. Edmund Hollinde. Friß Rößler, Rudolf Bürgenet,

E E n R N F O H r t O a a [2524]. :

Hupfeld - Zimmermann Aktiengesellschaft.

Vilanz für deu 30. Juni 1939. Y

e Aftiva. EAM A L, Anlagevermögen: Bebaute Grundstücke mitt a) Geschäfts- und Wohngebäuden: Stand am L a Cv o C E S s G E S

24 144 20 000 T1444

Abschreibung & 0 0 0/00 9 od 00 981 b) Fabrikgebäuden und anderen Baulichkeitent Siänd am 1, 7,1938 o o eo. oa

Zugang -

1 (58 914 73 579 T1332 4193 104 890 T7980 8 500

AODIDUNA «s a0 e S 1 027 603

Unbebaute Grundstücke: Stand am 1, 7, 1938 Abgang S E

Maschinen und maschinelle Anlagen: Stand am L 7. 1938

Zugang

266 480 |

75 450|—

176 791/04

252 241 04

93 491 04

\ Abschreibung E E E E E E E E 0 E) 158 750 Werkzeuge, Betrieb3- und Geschäftsausstattung: Stand- am 1, 7, 1938

- Zugang

| 21 041 —| 65 282/15

86 323/15 25 113/15

Abschreibung Gleisanlage: Stand am 1, 7,1938 S Abschreibung . « 265|— Brunnenanlage: Stand am 1. 7. 1938 i F

- Modelle und Patente: Stand am 1. 7, 1938 . Kurzlebige Wirtschaftsgüter: Stand am 1, 7, 1938 Zugang

118 856/76 11S 856 76 118 856|76 S A To57 1742

L . . . ® . . * . .

Abschreibung e ooooo

IT, Umlaufvermögen: Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe Halbfertige Erzeugnisse . « « - Fertige Erzeugnisse

1 624 159/86 * 974 204/72 12 710/50 2611 075/08 633 760/80 16 71710

1

Wertpapiere R R Anzahlungen C R e eie Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen . ; T n ee R Wechsel Kassenbestand einschl. Reichsban guthaben - ‘Andere Bankguthaben « « « « Sonstige Forderungen .*. « Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen

9 196 110/53 1 441 631/30

49 624/15 755 485/60 100 005/68

7 804 410/24 71 333/38 9 433 217/62

1 200 000 120 000|—

Grundkapital

Geseßliche Rücklage

Unterstüßungsfonds: Stand am 1. 7, 1938 . Zuweisung

25 000) 75 000

. Beteiligungen « ' : bei der Dresdner Vank in Hamburg, 50 000 in Verlin bei der Deutschen Bank, bei der Dresdner Vank, bei der August Thyssen Vank A.-G. in Flensburg bei der Flensburger Privatbank, Filiale der Schles- |. , _wig-Holsteinishen Vank, u) ini Husum bei der Schleswig-Hol- 7 839 steinishen Bank 310 in Empfang zu nehmen. 5 47 : Der Aufsichtsrat. f Kurt v. Sydow, Vorxsißer,

1, zu Posten des Anlagevermögens . 2. zu Posten des. Umlaufvermögens .

IV. Rüekstellungen für ungewisse Schulden

V, Verbindlichkeiten : 1. Hypothekenshulden GLEE 2. Von Angestellten gegebene Pfandgeldexr « 3. Sonstige Einlagen Í 4, Verbindlichkeiten auf Grund von Warenliefe-

rungen und Leistungen

erbindlichkeiten gegenüber Konzernunterneh- 36 158,71

mungen S 6, Sonstige Verbindlichkeiten . « « « « 1 784 416,23

[2890]. VI, Posten, die der L Os Bene e G L S0 Max Kohl, Aktiengesellschaft, Bürgschaften und Avale N./ 654 721,09 - Chemnigz. VII, Gewinn: Gewinnvortrag aus 1937/38 « «o - 2. A A

N @ 1,

Hiermit laden wir unsere Aktionäre zu Reingewinn 1938/39 2_201 923,61 einer am Donnerstag, dem 9. Mai : a ¿ 1940, 12 Uhr, in Chemniß, im Sißungs- zimmer der Dresdner Bank Filiale-Chem- niß, Chemniß, Poststraße 10, stattfindenden | 7 außerordentlichen Hauptversamm- lung ein.

Tagesordnung: 2.

1, Beschlußfassung über die Erhöhung | 3. des Grundkapitals der Gesellschaft | 4. von R. 929 800,— um ZR.A 570 200 | 5. auf N. 1 500 000,— durch Ausgabe von Stück 570 Stammaktien über je R M 1000,— und 1 Stammaktie-über RAM 200,-—, die auf den Jnhaber lauten und ab 1. Januar 1940 ge- winnteilberechtigt sind; das geseßliche

5 656 15581 66 641 18122! _— 137 785|70

. Unterstühungskasse für die Arbeiter der Flie, Berg- bau-Actiengesellschaft: j 1, Bestände in Wertpapieren eee oe eo 2. Hypotheken 3. Barbestände

IT, Umlaufvermögen:

. Betriebsmaterialvorräte + « Halbfertige Erzeugnisse « « . Fertige Erzeugnisse . « « «e e e ooo Bestände der Landwirtschaft einschl. lebendem Jnventar Wertpapiere - « - oooooooo Hypotheken P E U R E Von der Gesellschaft geleistete Anzahlungen . Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen «o oe eo 0 Forderungen an Konzernunternehmen « - - Wechsel

5 755 990,21

lastung des Vorstandes und des Auf- | 441 fichtsrates. 812 206/57 , Zustimmung des Aufsichtsrates und der Haulsptversjammlung zur Ueber- tragung von Aktien. 4, Sazßungsänderungen. 5. Ergänzungswahl zum Vorstand, 6. Wahl des Wirtschaftsprüfers. Bochum, den 12. April 1940. Der VorstanD. - W. Frie, Präses. H. Schaefer, Prokurist i. R.

[2896]. Körting & Mathieseu i Afktiengesellschaft.

Die Herren Aktionäre werden hierdurch zur 39. ordentlichen Hauptversamm-=- lung am Donnerstag, den 9, Mai 1940, vorm. 11 Uhr, im Sißzungs- 9. immer der Gesellschaft in Leipzig-Leußbsch, 10. ranz-Flemming-Str. 43/45, eingeladen. 11 Tagesorduung :

1. Vorlegung des Geschäftsberichtes und 12

des festgestellten Jahresabschlusses 13 mit dem Bericht des Aufsichtsrates für das Geschäftsjahr 1939. :

2, Entlastung des Vorstandes und des

Ausfsichts3rates.

3, Beschlußfassung über die Verteilung

des Reingewinnes.

4. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Gemäß $ 6 des Gesellschastsvertrages

6 568 196 500 7968

1 292 598

6 300 233 65 859618 Rückstellungen für ungewisse Schulden - « Verbindlichkeiten: Au3sgeloste und aufgerufene Obligationen (hypo- thefkarisch sichergestellt) . . y Anzahlungen von Kunden Verbindlichkeiten auf Grund von Warenliefe- | rungen und Leistungen e o 478 915/82 Sonstige Verbindlichkeiten | 4122 925/52] 7 328 069 Posten, die der. Rechnungsabgrenzung dienen « | 101 793 Reingewinn: Gewinnvortrag aus 1937/38 49 058/70 3.232 430 Gewinn 1938/39 « 58 498/56] 107 557

112 099 i | | 9433 217 Gewinn- und Verlustrechnung für den 30. Juni 1939.

231 271/10 a T ata =AAlGz : : Aufwendungen. R 17 613 506/35 | ahne und Gehälter . y 9

D d y T4 0.69 S S 3016 170/99 Gewinn- und Verlustrechnung zum 31. Oktober 1939. Soziale- Abgaben E E, ‘219 719/99 Abschreibungen auf Anlagen . «/ « » 343 597/20 | Zinsen : Es 11 858/36 4 Steuern vom Einkommen, vom Ertrag 506 483/72 Beiträge an Berufsvertretungen .- « «

Abschreibungen - « » -

Umlaufsvermögen: Roh-, Hilfs- und Betriebsstosse « Halbfertige Erzeugnisse Fertige Erzeugnisse . « «.« « « « Forderungen auf Grund von Warenlieferunge Leistungen Forderungen an Mitgl. des Vorstandes . - Wechsel . | E Scheck3 r Kassenbestand einschl. Guthaben bei Notenbanken_| und Postscheckguthaben . . « . - Andere Bankguthaben . .. . » Reinvetlust: Verlustvortrag aus 1937 « Verlust 1938 :

2 688 |— 2 723 540/50

3 188 420 2 738 126 386

90/101 25 006,69

861 745,12

. . . . . - e . e. . . o . .

E REZ Er Bo N A ZA A ! ® 3 317 345

25 954

1 291 135 422 104,03

39 559 134 476

C E A E S VI, VII, o...

1 423 1 791 4 656 80 336 9 600

960 1 500

603 840 14 462 960 1 088 849 5 008 976

1 143 756 451 622 .3 170

70 520 14 537 868 461 118

E D E GE O tee

Passiva. Grundkapital .. «c ooo Geseßliche Rücklage - «+ « « + Delkrederekonto Verbindlichkeiten: ( ; Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen.- und Leistungen Darlehen E A T Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen - « - »

9.6 8 e 0.8

. Kassenbestand einschl. Reichsbank- und Post- scheckguthaben E R 06 . Andere Bankguthaben « - » ooooo Sonstige Forderungen - - -e eee...

IV. Rechnunggabgrenzungsposten « «oe ooo V, Bürgschasten Nf 204 988,59

C0 E E E eo. RM

Aufwendungen, 1- 939-936

1. Löhne und Gehälter. „. « «e. . C Soziale Abgaben R C A TSS E E 152-872 Abschreibungen auf das Anlagevermögen «- - E 677 654 Steuern vom Einkommen, vom Ertrag und vom Vermögen 1 581 480 Beiträge zu geseßlichen. Berufsvertretungen . « « «. . . . 5 50836 6, Außerordentliche Aufwendungen E e016 222 028 7. Zuweisung an dîe Rücklage für Ersaßbeschaffungen « « ._. «. 98.108 8, Gewinnvortrag aus 1937/38 «e ooooo 293474099 Reingewinn _ 1938/39 . « e e oe e o o o e st 201 923,61 231 271 4 954-188

und é 6 113/33 E E - 050 000|— 49 058,70

58 498,56

36 170 L E 31 600 6505/80

wt 80 336

Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1938. i i BA ( C ALHE Sis 34 905

Zuweisung an Unterstüßungsfonds . . ; Reingewinn: Gewinnvortrag aus 1937/38 Gewinn 1938/39 . . « « - «

107 557426 4 261 500/85

4

49 058/70 4 140 580/38 44 30811 27 553/66

; : Erträge. Gewinnvortrag aus 1937/38 . . « . - Ausweispflichtiger Jahresertrag-

‘Passiva. / I, Grundkapital: 140 000 Aktien zu 200,— M 140 009 Stimmen E E 60.0 m

. ITT. Genußscheine _| Verlustvortrag aus 1937

haben diejenigen Aktionäre, welche ihr Stimmrecht in der Hauptversammlung ausüben wollen, ihre Aktien spätestens am-dritten Tage vor der Haupt- versammlung, den Tag der Haupt- versammlung nicht mitgerechnet, also spätestens am 6. Mai 194 ] bei der Gesellshaft oder

bei dem Bankhaus A. Lieberoth,

Leipzig C 1, Brühl 7/9, oder bei ie Dresdner Bank in Leipzig oder

bei der Sächsischen Bank, Filiale

Leipzig, oder bei e Wertpapiersammelbank VDCer

bei einem deutshen Notar zu hinterlegen.

Die betrefsende Bescheinigung - des Notars muß aber am 67Mai 1 mit sämtlihen Nummern «der Aktien bei der Gesellschaft eingelaufen sein. Die über die Hinterlegung erteilte Quittung dient als Legitimation zur. Hauptversammlung für den darin bezeichneten Aktionär.

Leipzig-Leutzsh, den 16. April 1940,

Der Aufsichtsrat. i Häns Lieberoth-Leden,

ITI, Rüdcklagen: 1. Gesegliche Rücklage 2, Sonderrüdcklage

IV. Rüstellungen für ungewisse Schulden « « « V, Unterstühßungskasse für die Arbeiter der Jlse,

Bergbau-Actiengesellscha|t « « « «

- Zuwendung in 1939 VI, Verbindlichkeiten:

E Hypotheken E I R E t 2 La A

2. Anzahlungen von Kunden « +

lieferungen und Leistungen .

nehmen .

C Ga Ee

fremde Gelder . . .

Vorzugsaktien . . . . . - . «

8. Sonstige Verbindlichkeiten

VII, Rechnungsabgrenzungsposten « «. VIIL, Bürgschaften A.A "204 988,59.

IX, Reingewinn; Vortrag aus 1938

Reingewinn in 1939

/

3, Verbindlichkeiten auf Grund von Waren- 4, Verbindlichkeiten gegenüber Konzernunter- 5, Grubenfelderrestkaufgelder und verzinsliche 6, Guthaben des Pensionsfonds für nihtver-

sicherungspflichtige Angestellte .. C 7, Verbindlichkeiten aus der Einziehung der

9 958 684 989 366

3317 545 300 000

28 000 1 507 903

1 481 768 151 352 2 344 305 251 958

11 175 000 5 345 225

S -E5,€

22 285 514 384 100

574 135

4 278 748/45 4 852 883

108 546 224

| Löhne und Gehälter « « « e - .

| Reinverlust:

1 988 450 97

2 079 323 532

43 455/01

Soziale Abgaben . - . « «o o. Abschreibung: a) zul Anlagen

- b) auf Außenstände Piysen E Steuern vom Ertrag, Einkommen und Vermögen Beiträge an Berufsvertretungen « - - e ooo.

G... 60.0 ck S 0. A 6A S E E e ooooooo ck00. D e G0 0.000 O. Q S S G. E D: . 0 . E

Erträge, Ausweispflichtiger Rohübershuß . . - «e erlustvortrag aus 1937 Verlust 1938

38 798

- 4 656/66 43 456101

e « » 3078,22 46 © 1578/44

Dresden, den 6, April 1940, Celluloidwarenfabrik Continental Aktiengesellschaft. ; Der Vorstand. Ohlekopf. b Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Gre der Bücher und Schristen der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf h rungen und “Nachweise entsprechen die Buchsührung, der M e i Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschrift

Dresden, am 6. April -1940, i M Büchner, Wirtschaftsprüfer.

Alleiniges Ga A Herr E, Ohlekopf, Meißen

xau Martha Ohlekopf, Meißewp

Aufsihtsratsmitgliederz Herr Lars Ohleko pf, Meißen. ; / rau Melanie- Gräniß, Dresden.

Bezugsrecht der Aktionäre soll aus- gesellen werden. E eshlußfassung über die Aenderung des $5 der Satzung gemäß dem Be- chluß zu 1. sowie über eine Aende- rung des $26 . Abs.3 Say 1 der Saßung (Aenderungen der Saßung betreffend). i Aktionäre, die in der Hauptversamm- lung ihr Stimmrecht ausüben wollen, müssen gemäß $23 unserer Saäßung spätestens bis zum Montag, dem 6. Mat 1940, ihre Aktien oder die über diese lautenden Hinterlegun gsscheine bei einer Effekten-Giro-Vank oder einer Zet Een Lem Gen Hinter- legungsstelle oder bei einem deutschen Notax oder bei der Sa tatle vder bei der Dresdner Bank in Chent- nit, Dresden oder Leipzig hinterlegt haben und bis zur Beendigung der Haupt- versammlung dort belaffen, / hemnigt, den 13. April 1940, Max Kohl, Aktiengesellschaf}t. Der Vorstand. Reichel. Teschner.

Erträge. 1. Getvinnvortrag aus 1937/38 „ooo ae 2 R a nach An D aigen lt, $ 132 IT 1, Akt.-Ges. 3, Zinsen, soweit sie die Aufwandzinsen übersteigen « « - « .ch.“ 4. Erlöse aus Verkäufen von Betriebsgegenständen an die Wehrmacht 5, Außerordentliche Erträge « « «o. ooooooo

. Wuppertal, den 26. Februar 1940. : : Widcküler-Küpper-Brauerei Aktiengesellschaft. 2 ‘Der Vorstand. . * Dr, Edmund Hollinde. Friy Rößler.

4 242 164

- 301 900 4 954 1887

29 347

282 668 98 108

Rudolf Vürgener, d

Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflichtgemäßèn Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweife entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß: und der Geschäftshericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften.

Wuppertal, den 26. Februar 1940, Hermann Longard, Wirtschafstsprüfer,

: Jn der heutigen Hauptversammlung wurde beschlossen, die Dividende für

das Geschäftsjahr 1938/39

mit 6% G RA 2991 200,— = NAÆ 24,— für die Aktie über 400,—,

, mit 6% au

RA 226 000,— = 60,— für bie Aftie über R. 1000,—

zu verteilen, Die Auszahlung erfolgt sofort gegen Einlieferung des Dividenden-

\cheines- Nr. 14. - Zahlstellen sind+-

| Außerordentliche Erträge

Mieten i: :

4 261 500/85

Böhlitz-Ehrenberg bei" Leipzig, den 1. März 1940. : Der Vorstand der Hupfeld-Zimmermann Aktiengesellschaft. ; Matthies. Burlager, Zimmermann.

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer. pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufs klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und dex Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften,

Leipzig, den 1. Lee 1940,

sishe Revisions- und Treuhandgesellschaft A-G. Muth, Wirtschaftsprüfer. ppa, Jodeleit, Wirtschastsprüfer.

Der A besteht aus den Herren: Geheimer Rat Dr. jur. Erich Klien, Leipzig, BVorsiber; Dr. jur. Otto Hänlein, -stellvertr. Mitglied des Vorstandes der Allgemeinen Deutschen Creditanstalt, Del g, stellvertr. Vorsißerz Dr.-Jng, Wolfgang Leisching, Berlin; Syndikus Georg - Brasch, Leipzig. i

Die Dividende von 6% für das Geschäftsjahr 1938/39 gelangt unter Abzug von 10 % Kapitalertragsteuer und 50 % Kriegszuschlag hierauf, demnach mit Reich» mark 5,10 auf je L.Af 100,— Aktie, gegen Rückgabe des Gewinnanteilscheines Nr, 12

bei der Allgemeinen Deutschen Creditanstalt, Leipzig, ; bei der Deutschen Vank, Berlin; zux Auszahlung. Vöhlitz-Ehrenberg bei Spin den 10. April 1940, 5

D Otto Matthies, Vorsizer. Johann Burlager, Vorstandsmitglieds

1, unsere Gesellschaftskasse, Wuppertal-Barmen, Bendahlerstr, 31,

2, Deutsche Vank in Verlin oder deren Filialen,

Der Vorstand der Hupfeld-Zimmermann 7, Borsandamitg Walther Zimmermann, stellvertr. Vorstandsmitglieds