1940 / 92 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger, Fri, 19 Apr 1940 18:00:00 GMT) scan diff

E 5

I “i

947].

Erste Beilage fu Neis, und Stäatsanzeiger Nr. 92 vym 19. Aprkl 1920. S. A

Stand am Abschrei- | Stand am D 1. 1, 1939 | Abgang | Zugang Ee 31, 12. 1939 Aktiva. RA S BA S RA S0 RA N A N L, Anlagevermögen: Bebaute Grundstücke mit: a) Geschäft3- und Wohngebäuden 14 520 600|— 13 920 b) Fabrifgebäud. 90 830 3 250|— 87 580 Maschinen U. maschi- nelle Anlagen: a) langlebig 26 245 —| 274 —/ 39 033 83| 9 245/83 55 759 b) kfurzlebig . 105915j 1059/15 _— —— Werkzeuge, Be- triebs- und Gesch.- Ausstattung: a) langlebig 3 271|— 325 —| T760|— 2 836 b) furzlebig 16 491 05) 16 491/05 |— 134 866/—| 274/—| 56 909/03| 31 406/03) 160 095|— IT. Umlaufvermögen: Roh, L DUfo- Und Bitte bstoffe ia! bre: io Be 60 381,97 DOlPfettide Crieuguise S L S e e 60 277,62 Fertige Celimie «s s Ce E A 8 602,20 Tp ld a b E C S 1 700,— StEUSTGUNMeINE a ct a a U E A 11 513,— Forderungen auf Grund von Warenlieferungen O CEHBIRGQE e D ae 141 194,80 Kassenbestand eins<l. Reichsbank- und Postsche>- e O Lee 17 867,08 Anibere Vaitquibaelt 55 ai ala its 50 465,19 352 001 86

Wechselobligo KA 11 784,20

512 096 86

Passiva. K Mel a as as a os ° ° 250 000|— Ge H e eh C R A N e S 25 000 E ee N E E R E E 10 000|— IV,/ Wéertberihtigüngspostént zu Forberungeit «ae oa 06 5 140/34 V RUEelluliden ut Unge e Gt s a C ac 55 522/74 VI. Verbindlichkeiten: E os E L E 33 209,32 SUPSIBETENHIOU Ge Det s E 5416,27 38 625 59 Verbindlichkeiten a. Grund v. Warenlieferungen u. Leistungen 46 187/98 V: Pole Dee Rega batenzud s G e S S Ee 53 353/45 VIII. Gewinn: Gêwiittivorträg aus 198 a P d as S 42 405,81 I N A 15 000,— Geseblihe Rü>läagE «s 10 000,— ree Nuidlage e = E 10 000, 85 000,— 7405,81 Gen 100 e S A 20 860,95 28 266/76 Verbindlichkeiten aus Bürgschaften NAÆ 6 090,— Wechselobligo XA 11 784,20 t: 512 096/86 Gewinn- und Verlustre<hnung für das Geshäftsjahr 1939. Aufwendungen. RM /5, Lohne Uno Gal s e E e Cs Be U E 506 066/05 Se Ad E O S O 40 138 83 Abschreibungen und Wertberichtigungen auf das Anlagevermögen . 31 680 03 E E eei Sin D T T I S U Si e 2 254/60 Steuern: a) vom Einkommen, Ertrag und Vermögen . . . . 71531,40 bJoTHHGe Giélletti UnD AbaOPeA «c C «o os 45 943,04 117 474/44 Beiträge: S Sa E E a) an geseßliche Berufsvertretungen E O 2 753,02 b) an Wirtschaftsverbände . « . « « E 1 970,37 4 723/39 Regen Ht L L e ie ias dip NCiEN 20 860,95 | Gewinnvortrag aus 19388 ¿o o eoo oo ° qa. TA05/81 28 266 76

Austwoeispflihtiger Rohübershuß . . Außerordentliche Erträge Gewinnvortrag aus 1938

Geschäftsbericht, soweit er den Jahreäabschluß erläutert, den ges Dortmund/Lünen a. d. Lippe, im März 1940.

Erträge.

Der Vorstand.

Karl Freytag.

730 604/10

| 719 572/93 3 625 36 7 405/81

730 604/10 Dr. Franz Riegler.

Nach dem abschließenden Ergebnis méiner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklä- rungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der

(Unterschrift), Wirtschaftsprüfer.

etlichen Vorschriften.

Bandeisenwalzwerke Aktiengesellschaft, Dinslaken.

[2926]. Bilanz zum 30. September 1939. G Aktiva. RA |Di R& 9 Anlagevermögen: Patente, Lizenzen, Marken- und ähnliche Rechte . « Ir Beletliguitd+ «s o oa 06 0 E S Ls 10 000/— 10 001 |— Umlaufvermögen: Vorräte abzüglich Wertberichtigung*): Roh-, Hilfs- und Betriebsstofse . « « « - « « | 1628 038/— Hâlbfértigé Erzetgnissé e o o aue 345 020 Fertige Srzëuanissé «eso S aa aa 00a e 686 190 2 659 248 |— Anzahlungen für Warenbezüge und Leistungen 111 746/50 (Davon an Konzernunternehmen KAM 25 200,—) Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen abzügli<h Wertberichtigung eis 165 333/64 Forderungen an Konzernunternehmen «e « « [2482 415/10 Sonde Sobn a Ce è 59 103/37 Kassenbestand, Reichsbank- und Postshe>guthaben . 14 782/20] 5 492 628/81 5 502 629/81 Passiva. GWLUndtaPtal e L Es E ea 1 500 000|— Rückstellungen für ungewisse Schulden .... 567 652/57 Verbindlichkeiten: Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen Un C Le 556 742/97 Verbindlichkeiten gegenüber Konzernunternehmen . 814/74 Sonstige Verbindlichkeiten... ., ô 709 488/02 Akzeptverbindlichkeiten (Konzernunternehmen) . . . | 1500 000|—| 2 767 045/73 Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen: | 1 Anteilige, noch nicht fällige Löhne, Gehälter, Steuern e C 623 648/61 Sonstige Rechnungsabgrenzungsposten E 44 282/90} 667 931 51 Haftungsverhältnisse: Wechselobligo N. 4 600 000,— O 5 502 62981

*) Teilweise über die Vereinigte Stahlwerke Aktiengesellschaft für „Tredefina“- Kredite übereignet.

4

Potthoff & Flume Aktiengesellschast, Lünen a. d. Lippe. ¿h

Bilanz zum 31. Dezember 1939.

Gewinn- und Verlustre<hnung für die Zeit vom 1. Oktober 1938 bis 30. September 1939. E w E Aufwendungen. R [2 19 Löhne und Gehälter ....... E S 5 303 422/79 Soziale Abgaben: Geseßliche Abgaben . ... 388 187 87 Freiwillige Aufwendungen . . . . | _278 84076) 667 028/63 insen, soweit sie die Ertragszinsen übersteigen 111 574/87 teuern: Steuern vom Ertrag und Vermögen . « « 534 84711 Andere Steuern und Abgaben .. 773 134/78| 1 307 981/89 Beiträge an geseßliche Berufsvertretungen . « « « - 39 369/26 Außerordentliche Aufwendungen . « « «. « L 49 000/— 7478 377 44 A fl Kohübersduß (nah Organschaft ustweispfli<htiger Rohübers<huß (na rganschaft3- abre<hnung) . .. . « U R e 7312 827/44 Außerordentliche Erträge Ce e E Uin 165 550|— 7 478 377/44

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und der Schriften dèr Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit ex den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften.

H. Rätsch, Wirtschaftsprüfer. Der Aufsichtsrat wurde in seiner Gesamtheit in der Hauptversammlung am 20. März 1940 abberufen und in folgender Zusammensezung neu gewählt: Dr. Albert Vögler, Vorsißer; Dr. Ernst Poensgen, stellv. Vorsißer; Dr. Franz Bart- scherer; Dr. Karl Grosse; Julius Lamarche; Dr. Wilhelm Späing; Carl Wallmann.

Düsseldorf, am 6. Dezember 1939. Dr. van Aubel, Wirtschaftsprüfer.

Dinslaken, den 12. April 1940.

Bandeisenwalzwerke Aktiengesellschaft. Der Vorstand.

Julius Kalle, Vorsizer.

Wilhelm Janaschek.

Dr. Hans Cramer.

i A A A i [2096].

Westhoff & Frie A.-G., Wanne-Eickel.

Bilanz zum 31. Dezember 1939.

Aftiva. RA S RA

I. Anlagevermögen:

1. Bebaute Grundstü>e: Geschäfts- und Wohngebäude: oor n T O 133 409 70 Gebäu F 58 500,— | Abschreibung . . . - 8 500,— 50 000 —| 183 409/70 2 Genua E G o ao a ooo 9 200 Abhebung o e ao 5 5 T7007 8 500|— 3. Brülefibääg@t a e aa aa 6 e Es 2 100 Abd «L e s fo aa ee 6 250 1 850|— 4. Pferde S 1020.0 M 20:0. # D: 40.0 S. 056 575 Zugang . A600 > 00 Q 00 S 1 050 1 625 AVAGHA o C o d 024 Ss E 1 200 425 Abschreibung S. 0:0 S 90:0 $0 Q 44 1|— 5. Fuhrpark S D A E00 000 M U. 0! S | 1|— P a4 p At olodri ai A A E E E H E E 676 U «e a ee oe oe 3 665 60 4 341 60 Uebertragung auf kurzlebige Wirtschaft3güter 3 665 60 676 |— Abschreibung 9. P #9 . E E. S: 0:0 | 675 1|— T es Ca o e 2 500 Abschreibung S E70 . . > E . 1 000 T 1 500 fs 8. Kurzlebige Wirtschaftsgüter « « « « « «« 3 665 60 Abschreibung 0D E D S S0 S 3 665 60 GOERO cs wae 9. Beteiligungen 00:0 & 0D S S: <0 1 601 |— IT. Umlaufvermögen: 2 Watt R L as oe 0 e E E S 116 818/18 2. Forderungen auf Grund von Warenlieferungen O G s s S 75 856/74 3 Wet p Ce as e V e e ai 2 493/80 O S 1 657/10 5. Kassenbestand einschl. von Reihsbank- und Post- edGLU L ee a ob o e oi 8 939/35 6. Andere Bankguthaben. « «e o «6 8 007/55 A 610|— ITI. Verlust: Verlustvortrag vom 1.1. 1939 34 558 90 45 058 90 Vi 10 e le eo o blo 33 526 63 11 532/27 422 778/69 Passiva.

I. Grundbfapitall .... C dls 300 000|— IL. Geseßlihe Rüdklage . «oooooo 30 000|— IIT. Wertberichtigung auf Forderungen « « . .«« 7 585/67 IV. Wertberichtigung auf Darlehen . . 7 058/52 V, Rülage für Kraftwagenersaßbeschaffung . « « « 5 300/— VI, Verbindlichkeiten:

1. Verbindlichkeiten auf Grund von Warenliefe- rungen und Leistungen «o 46 302/50 9 Dorlee E M aab o d í 26 532 |— VII, Giralverbindlichkeiten RAÆ 45 041,24 422 778169 Verlust- und Gewinnre<hnung. c C r Ì Aufwand. RA |N 1. Verlustvortrag vom 1.1.1939... e... 34558,90 ; Gewinnausschüttung 1939 „e... . 10500,— 45 058/90 2. Löhne und Gehälter . . . . . . . . . . . o . T 1M M 0/2 0: 132 081 53 8. Soziale Abgaben «ooooooooooo ooo o 11. 836/84 4, Abschreibungen auf Anlagen «o ee ooooooo 15 214/60 5. Sonstige Abschreibungen ...... asm A A 11 047/33 6, Steuern i. S. des $ 132 1, 5 Aktienges<t « -.<.<.<.. 26 898/22 7. Sonstige Steuern... ooo a a4 s 14 460/78 8. Beiträge an Berufsvertretungen. « « «e e «o. 1 37271 9, Alle übrigen Aufwendungen C __61 029/17 319 000/08 Ertrag. 1. Ertrag nach $ 132, II, 1 Aktienges<t ««. . « « «+ eas 297 574/28 2. Sonstige Erträge Pa L 8 9 893/53 3, Verlust: Verlustvortrag V E109 e hp s 34 558,90 Gewinnausschüttung 1939 10 500,— 75 058,90 Gewinn 1939 . «e eo o o ooooo. . 33526,63 11 532/27 319 000108

Der Vorstand.

Th. Westhoff.

Mansfeld.

Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pfli<htgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklä- rungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften.

Essen, den 14. März 1940.

Dierks, Wirtschaftsprüfer.

3291 | Bu alés Mechanische Webereien | Aktiengesellschaft, Berlin.

Die ordentliche Hauptversamm lung findet am Dienstag, dem 7. Mai 1940, vorzmittags 11 Uhr, in den Geschäftsräumen der Reichs-Kredit-Ge- sellschaft Aktiengesellschaft, Berlin W 8, Französische Str. 55 (Gotisher Saal), tatt, wozu die Aktionäre unserer Gesell- bat hiermit eingeladen werden.

Tagesordnung:

1. Vorlegung der Bilanz nebst Ge- winn- und Verlustre<hnung für das Geschäftsjahr 1939 sowie des Be- rihtes des Vorstandes und des Auf- ichtsrats. N

92. Beschlußfassung über die Verwen-

dung des Reingewinnes.

Beschlußfassung über die Entlastung

des Vorstandes und des Aufsichts-

rats.

Wahlen zum Aufsichtsrat.

Wahl des Abschlußprüfers.

. Verschiedenes.

Zur Teilnahme an der Hauptver- sammlung sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, die spätestens am 3. Mai 1940 ihre Aktien bei der Gesellschaft, bei der Reichs-Kredit-Gesellschaft Aktiengesellschaft, Berlin W 8, bei einer Wertpapiersammelbank oder einem deutschen Notar während. der üblihen Geschäftsstunden hinterlegen. Die Hinterlegung ist au< dann ord- nungsmäßig erfolgt, wenn die Aktien mit Zustimmung einer Hinterlegungs- stelle für diese bei anderen Banken bis zur Beendigung der Hauptversammlung im Sperrdepot gehalten werden. Fm Falle der Hinterlegung der Aktien bet einem Notar ist die Vescheinigung des Notars über die erfolgte Hinter- legung und im Falle der Hinterlegung bei einer Wertpapiersammelbank der von dieser - ausgestellte Hinterlegungs- hein spätestens cinen Tag nach Ab- lauf der Hinterlegungsfrist bei der Gesellschaft einzureichen.

Berlin, den 16. April 1940.

Der Vorstand.

co

N:

[3099] Creditanstalt Bankverein. Zweite Aufforderung

zum Umtausch unserer Aktien.

Die außerordentlihe Hauptversamm- lung der Aktionäre unserer Bank vom 92, Mai 1939 beschloß zunächst die Ver- einheitlihung des in St. 194 000 Stamm- aktien zu je S 250,— und St. 140 000 Vorzugsaktien zu je S 375,— zerlegten Aktienkapitals dur< Zusammenlegung der Stamm- und Vorzugsaktien in St. 404 000 vereinheitlihte Aktien zu je 8 250,—. Weiter wurde von der Haupt- versammlung der Descglus gas t, das Grundkapital auf M 70 70 tin der Weise umzustelleñ;, baß ‘äuf je 4 ver- einheitlihte Aktien zu je S 250,— 7 neue Aktien zu je K. 100,— entfallen.

Nachdem die Beschlüsse der Hauptver« sammlung in das Handelsregister ein- getragen worden sind, fordern wir hier- mit unsere Aktionäre auf, ihre Aktien N Gewinnanteilscheinen für 1939 u. ff. owie mit Erneuerungsschetn, der Zah- lenfolge na< geordnet, mit doppeltem Nummernverzeichnis in der Zeit vom

21. März bis einschließlich 21. Juni 1940 bei unserer Effekten-Depotabteilung

(Liquidatur), Wien, I., Schotten- gasse 6—s8, unseren Filialen in Bregenz, Felds fir<h, Graz, Jnnsbruck, Klagens- furt, Leoben, Linz, Lundenburg, Salzburg, St. Pölten, Villach, Wiener Neustadt und Znaim oder beîi der Deutschen Bank, Berlin W 8, Mauerstraße 35—39, der Reichs-Kredit-Gesellschaft Af- tiengesellshaft, Berlin W S8, Französische Straße 49—56, während der üblichen Geschäftsstunden zum Umtausch einzureichen.

Für 4 vereinheitlichte Aktien y je 8 250,— (eine Stammaktie entspricht einer vereinheitlihten Aktie, eine Vor- ugsaftie entspriht eineinhalb verein- hettlichten Aktien) werden 7 neue Aktien zum Nennwert von je NA 100,— ausgefolgt.

An Stelle von 10 neuen Aktien zu NA 100,— fkann 1 neue Aktie zu N A 1000,— ausgehändigt werden, sofern der Aktionär hiermit einver- standen ist.

Aufträge zum kommissionsweisen An- und Verkauf der sih beim Umtausch er- gebenden Spiyen nehmen die Einreich- stellen entgegen.

Aktien, die nicht bis einschließli< 21. Juni 1940 zum Umtausch ein- gereiht worden sind, sowie diejenigen Aktien, welche die zum Ersaß durch neue Aktien nötige Zahl nicht erreichen und uns nicht zur Verwertung für Rech- nung der Beteiligten zur Verfügung gestellt worden sind, werden nah den geseßlichen Vorschriften für kraftlos erklärt. Von der Rechtswirksamkeit dieser Kraftloserklärung werden auh alle Aktien älterer Ausgaben erfaßt, die bis dahin ni<ht zum Umtausch eîin- gereicht worden sind. Die auf die für kraftlos erklärten Aktien entfallenden neuen Reichsmark-Aktien werden na den geseßlihen Vorschriften verkauft, und der Erlös wird den Beteiligten im Ver- hältnis ihres Aktienbesißes zur Ver- fügung gestellt werden.

ien, am 19, April 1940. Der Vorstand der Creditanstalt Bankverein.

Zweite Beilage

zum Deutschen ReichSanzeiger und Preußischen Staats3anzeiger

Berlin, Freitag, den 19. April

Ir. 92

7. Aktiengesellschaften. Continental Gummi-Werke Wetiengesellschafi

[2909]. Bilanz am 31. Dezember 1939. Bestand am | Zugang Abgan Abschreibg. | 1, 1. 1939 1939 1939 eo s Aktiva. RAMA RAM R R A Anlagevermögen: M N N 2 E : t Bebaute Grundstücke mit: a) Geschäfts- und Wohngebäuden . .. ..., 6 500 000—| 8353 271/26| 268 150—| 210 121/26} 868375 000/— b) Fabrikgebäuden und anderen Baulichkeiten 14 000 000|—/ 6 490 737/62 10 596/74| 1 580 140/88| 18 900 000|— Unbebaute Grundstü>e E ais 195 000 —| 276 305/97 37 400|— 8 905/97 425 000 |— Maschinen und maschinelle Anlagen. . . 1|—| 6 539 599/16 —- —| 6 539 599/16 1 |— Utensilien, Formen, Einrichtungen und Fahrzeuge . 1|—| 2 259 527/53 98 940/95] 2 160 586/58 1s I A E Ua 1/—| 12399840} |—| 123 998/40 1|— Im Bau befindliche Anlagen « «e... . . « | 6790 575/43/ 645 157/41 E _— 6 145 41802 0 27 485 578 43/15 398 282/53] 415 087|69/10 623 352/25 31 845 421/02 Beteiligungen «o. ooooooooo e. « | 3201 332/39| 3544 309/04 E 7 880 |— 3 737 758 43 30 686 9101/82115 942 591/57| 415 090/69]10 631 232/25 35 583 179 45 Umlaufvermögen:

Vorräte: Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe . . Halbfertige Erzeugnisse . . . . «+ Fertige Erzeugnisse und Waren . « 5 Wee e s Eigene Aktien (nom. X.A{ 3 000 000,—) . « « « Hypotheken und Grundschulden. . « - - o Anzahlungen / Foxderungen aus Warenlieferungen Forderungen an Konzernunternehmen*) . . Verschiedene Forderungen . . Wechsel C E Kassenbestand, Reichsbank- und Postsche>guthaben Andere Bankguthaben . . . « «

Rechnungsabgrenzung « « -- o oooooo

D 0:70:00 E S S 00m 60

und Leistungen

« « « « 24107 581,25

13 264 797,21 40 193 882,21 8 115 484,81

3 000 000,—

430 138,—

Passiva.

Grundkapital: Stammaktienkapital . Geseßliche Rü>lage Wertberichtigung des Anlagevermögens Rückstellungen: für Neuanlagen Sonstige . . Verbindlichkeiten:

. 00S o

Anleihen: Peters Union von 1926. Zur Sicherstellung sind hypothekaris<h belastet die U C U oa G (on L 463 000 a aa o o o ao e ee A

Anzahlungen von Kunden

Verbindlichkeiten aus Warenlieferungen und Leistungen

Verbindlichkeiten gegenüber Konzernunternehmen

Bankschulden

Ruhegehaltsverpflihtungen. . - - - .

Verschiedene Verbindlichkeiten**) „« « « . .+ Rechnungs3abgrenzun Bürgschaftsverpflichtungen M 1 212 479,52 Reingewinn

+ Vortrag aus dem Vorjahre . « « Verteilung des Reingewinns:

8% Dividende auf die im Umlauf befindli<hen Nf 34 000 000 Stammaktien . .. Ferner an den Anleihesto> 6% Dividende auf das Stammkapital von A4 37 000 000

Saßungsgemäßer Gewinnanteil des Aufsichtsrats Vortrag auf neue Rechnung

4:00:40) 0100 T Drs 00.05 707% Q) D

. . 2821 503,75

4 403 913,08 9 926 131,14 1 914 550,40 2 452 892,91 33 898,30 164 282,94 622 119,22 2 252 332,60

Fabrikgrundstü>ke in 787 100,— 25 260,90

15 774 564,30 1060 757,11 3 857 309,55 E 560 000,— m 6266 677,64

. . 65173 384,85 1 030 000,—

2 720 000,— . 2 220 000,— 233 384,85 1 030 000,

6 203 381,85

110 566 920 47

110 566 920/47

73 509 625 61 1474 115 41

37 000 000

5 6090-000 7 000 000

686 859/70

28 331 669 50 745 006 42

6 203 384 85

*) Uebertviegend aus Warenlieferungen. **) Hierunter NAM 2 500 000,— Sicherungshypotheken zug unsten unserer

Pensionskasse gemäß Geschäftsbericht 1935, Seite 9.

Gewinn- und Verlustre<hnung am 31. Dezember 1939.

Soll. RAM Lohné nd Géhäller « b e aao eco « TAOG2TOLI GOOIC G R E . 2 684 343 Abschreibungen auf das Anlagevermögen: a) auf Grundstü>e und Gebäude . . . . 1799168,11 b) auf Maschinen und maschinelle Anlagen 6 539 599,16 c) auf Utensilien und Gleisanlagen . . . 2284 584,98 T0 623 392,25 d) auf Beteiligungen « «o... 7 880,— 110 631 232 Are Aen e Ca a N 694 Steuern: a) Besißsteuer. .. « « « e « « + 19071 681,82 b) andere Steuern. . «. . « . - 5040673,62 [24112 355 Beiträge an Berufsvertretungent «eo oe 449 965 Ren s «ooo 0178 384,85 + Vortrag aus dem Vorjahre « « « « . 1030 000,— | 6 203 384 - 184 709 017

D 86

37

25

44 42

85 19

Haben. Gewinnvortrag Ausweispflihtiger Rohertrag

Zinsen

Erträge aus Beteiligungen . ; . Außerordentliche Erträge ; i

RA 9

1 030 000 |— 81 867 865/97 507 879 34 593 236 35 710 035 53

|84 709 01719

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pfli<htmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft

sowie der vom Vorstand erteilten

\hüftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften.

Berlin, im März 1940.

Wanie>, Wirtschaftsprüfer.

Treuhand-Vereinigung Aktiengesellschaft. ppa. Schernig, Wirtschaftsprüfer.

ufflärungen und Nachweise entsprehen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Ge-

Die Dividende für das Geschäftsjahr 1939 wurde auf 14% festgeseßt. Hiervon werden auf Grund des Anleihesto>geseßes 6% abzüglich 10% Kapitalertragsteuer und 5% Kriegs steuer an die Deutsche Golddiskontbank, Berlin, Mou des für Rech-

nung der Aktionäre gebildeten Anleihesto>ks abgeführt. Die restlihen 8% gelangen ab 10. April 19

schein Nr. 12

für unsere Aktien über NÆf 1000,— mit NAÆ 80,—,

für unsere Aktien über R.Æ 100,— mi

t RA 8,—

abzügli<h 10% Kapitalertragsteuer und 5% Kriegssteuer bei folgenden Stellen zur Auszahlung:

Bank der Deutschen Arbeit A.-G., Berlin, und deren Niederlassungen in Hannover und Frankfurt a. M., Commerz- und Privat-Bank Aktiengesells<haft, Berlin, und deren Filialen in Hannover, Frank-

furt a. M. und Wien,

0 auf den Dividenden-

Deut <e Bank, Berlin, und deren Filialen in Hannover, Frankfurt a. M. und Mannheim, Dresdner Bank, Berlin und Dresden, und deren Filialen in Hannover und Fraukfurt a. M., ardy «& Co., G. m. b. H., Berlin, .

reditanstalt Bankverein, Wien, Länderbank Wien Aktienges

L. Lemmermann, Hannover,

ellshaft, Wien,

Reichs-Kredit-Gesellschaft Aktien gesellshaft, Berlin,

C. G. Trinkaus, Düsseldorf.

á

Den Aufsichtsrat unserer Gesellschaft bilden die Herren: Joseph C. Uebel, Rüsselsheim am Main, Vorsißer; Bank-| direktor Oswald Rösler, Berlin, stellvertr. Vorsißer; Georg von Opel, Rüsselsheim am Main, stellvertr. Vorsißer; Geheimrat Dr. Robert Allmers, Berlin; Professor Dr. Carl Lüer, Kronberg im Taunus; Geheimrat Dr. Wilhelm von Opel, Rüsselsheim

am Main; Karl Trug, Berlin.

Dem Vorstand der Gesellschaft gehören an die Herren: Dr. Friß Köne>e, Vorsißer, Heinz Aßbroicher, Hermann Franz, Gustav Schmelz, Ernst Fellinger (stellvertretend), Dr. Georg Weber (stellvertretend).

Hannover, den 9. April 1940.

Continental Gummi-Werke Aktiengesells<haft.

Der Vorstand,

1940

Continental Caoutchouc-Export-Aktiengesellshaft.

[2910]. Bilanz am 30. September 1939. Aktiva. L 15 Grundftü>, bebaut mit einem Geschäft3gebäude: Bestand am 1. 10. J el ¿74 + 4/078 188,00 O s S e e E o T 7 515,50 | 1066 271/10 Betrieb3- und Geschäft3ausstattung: Bestand am 1. 10, 1938 1,— Ziga s «ae o f ea 20A09:90 25 410,90 Mid ad Coo 2040900 1 |— Umlaufvermögen: E e e S o een o S OOD SOEDO r unr E 21 933,94 Forderungen aus Warenlieferungen und Leistungen . 1 247 282,54 Forderungen an Konzernunternehmen .. . . «« 3 069 415,23 Verschiedene Forderungen . - « «. « S 34 855,68 T t aa ea Mo d s e ove GI2 54601 Kassenbestand und Postsche>kguthaben . « - + « »- 13 805,78 Andere Bankguthaben . 6 M2300 08 7722 708/05 Ne A e e oa E 61 959/33

8 850 939 48

—————

Passiva. Gtiuinblaitdl: Cianmalliéntläpilól . « - » «e e. e o ae 1 000 000 Rü>fstellungen . . « + edo Eo 67 438/07 Verbindlichkeiten: Anzahlungen von Kunden. « o oooooooo 14 560,47 Verbindlichkeiten aus Warenlieferungen und Leistungen 42 178,97

Verbindlichkeiten gegenüber Konzernunternehmen Verbindlichkeiten aus begebenen Tratten . « » . «

C00 200 S 6> S

Bankschulden

Verschiedene Verbindlichkeiten « « - o o o. Rechnungsabgrenzung.- - - o - o e o o oe o 0005

Gewinn- und Verlustre<hnung am 30. September 1939.

Soll.

Löhne und Gehälter « « - - . - Soziale Abgaben Abschreibungen auf das Anlagevermögen Andere Abschreibungen L. « « « B a S Steuern: a) Besißsteuern . « 5 b) andere Steuern

Haben.

Au3tweispfli<htiger Rohertrag Außerordentliche Erträge

Nach dem abschließenden Ergebnis

. . F: S - . . .

. 6 976 381,52 499 373,48 99 001,41 « 130 802,11 | 7762 297/96 i 21 203 45

8 850 93948

RA 1 503 894/06 83 393/24 32 925/40 5 074/25 14 607 96

8 888,75 . 32 644/49

41 533/24 1 681 428 15

1 622 203/50 59 224/65

1681 428/15 unserer pflihtmäßigen Prüfung auf Grund

der Bücher und der Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, deu geseßlichen Vorschriften mit folgender Einschränkung: Die Bezüge des Vorstandes sind im Geschäftsbericht

nicht aufgeführt. Die Vertriebsgesellscha geprüft. Berlin, im Februar 1940. Treuhand-Vereinigu Wanie>, Wirtschaftsprüfer.

ften haben wir. ni<ht an Ort und Stelle

ug Aktiengesells<haft. ppa. Frenk, Wirtschaftsprüfer.

Den Aufsichtsrat unserer Gesellschaft bilden die Herren: Joseph C. Uebel, Rüsselsheim a. Main, Vorsißzer; Direktor Dr. Friy Köne>e, Hannover, stellvertretender

Vorsißer; Direktor Hermann Franz, Han Dem Vorstand der Gesellschaft Edmund Dörre. Hannover, den 9. April 1940.

nover. gehören an die Herren: Gustav Schmelz,

Continental Caoutchouc-Export- Aktiengesells<haft. Der VorstanD.

[3435]

Actien-Gesellschaft der Gerres- heimer Glashüttenwerfe vorm. Ferd. Heye.

Die Aktionäre unserer le tr werden hierdurch zu einer ordentlichen Hauptversammlung auf Donners- tag, den 6. Juni 1940, vormittags 11 Uhr, im Hotel Breidenbacher Hof

in Düsseldorf eingeladen. Tagesordnuug:

1. Vorlegung des Fahre3abs{<lusses nebst Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1939 und des Geschäftsberichtes des Vorstandes und des Ausfsichtsrates.

2. Beschlußfassung über die Verwen- dung des Reingewinns.

3. Erteilung der Entlastung an Vor- stand und Aufsichtsrat.

4. Wahlen zum Aufsichtsrat.

5. Wahl des Bilanzprüfers für 1940.

Hinsichtli<h der Berechtigung zur Teilnahme an der Hauptversammlung wird auf $8 22 und 23 unserer Saßung verwiesen.

Leßbter Hinterlegung®stag: 3. Juni 1940.

Als Annahmestellen bezeihnen wir:

das Vüro unserer Gesellschaft, Düsseldorf, Schadowstr. 30,

das Vankhaus C. G. Trinkaus, Düsseldorf,

die Deutsche Bank, Berlin, nebst Filialen in Bielefeld, Wupper- tal-Elberfeld, Düsseldorf und Minden i. W.,

die Vank des Berliner Kassen- Vereins, Verlin,

die Dresdner Bank, Berlin, nebst Filialen -in Vielefeld und Min- den i. W.,

die N. V. Engelsch-Hollandsche Vank «& Handel - Maatschappij (Anglo Dutch Bauting « Tra- ding Co.), Den-Haag.

Düsseldorf, den 15. April 1940.

Der Vorstand der Actien-Gesellschast der Gerres- heimer Glashüttenwerfke vorm. Ferd. Heye. Ñ. v. Bülow, Dr. M. de Ruyter.

[3441]

Chemische Fabrik Grünan Aktkens: gesellschaft, Berlin-Grünau. Einladung zur ordentlichen Haupt- versammlung.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdur< zu der am Donners®s- tag, dem 9. Mai 1940, vormittags 11 Uhr, im Geschäftslokal der Dresd- ner . Bank, Berlin W 8, Behrenstraße Nr. 35/39, stattfindenden ordentlichen

Hauptversammlung eingeladen. Tagesordnung:

1. Vorlegung des Geschäftsberichtes und des Jahres8abschlusses für das Fahr 1939 mit dem Bericht des Aufsichtsrats.

2. Beschlußfassung über die Vertei=- lung des Reingewinnes.

3. Beschlußfassung über die Ent- lastung des Vorstandes und des Aufsichtsrates.

4. Wahlen zum Aufsichtsrat.

5. Wahl des Abshlußprüfers für das Geschäftsjahr 1940.

Zur Teilnahme an der Hauptver=- sammlung und zur Ausübung des Stimmrechts sind diejenigen Aktionäre berehtigt, die ihre Aktien oder die ge- mäß $ 14 der Satzung über dieselben

lautenden Hinterlegungsscheine einer Wertpapiersammelbank oder eines deutschen Notars spätestens am

6. Mai 1940 während der Geschäfts- stunden: bei der Gesellschaftskasse oder in Verlin bei der Dresdner Bank, _W'8, Behrenstr. 35/39, in Frankfurt a. M. bei der Deut- schen Gold- und Silber-Scheide- anstalt vormals Roeßler, Weiß- frauenstr, 7/9, in Hamburg bei M. M. Warburg «& Co., Kommanditgesellschaft, __ Ferdinandstraße 75, hinterlegt haben und bis zur Beendi- e der Hauptversammlung hinterlegt assen. Verlin-Grünau, den 17. April 1940. Der Vorstand. Dr. Ewald Herzog. Paul Schneider,