1940 / 92 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger, Fri, 19 Apr 1940 18:00:01 GMT) scan diff

[3271] Vaul Sander «& Co. A. G.

2u der Bilanzveröffentlihung vom 16. März 1940 Nr. 65 I. Beil. wird naigetragen:

orstand ist Julius Sander, Aiuf- ficht8ratämiziglieder siud: Stats Broy- mann (Vorsizer), Dr. Wilhelm Wollff (stellv. Vorsißer), Flse Plathen.

Vertin, den 16. April 1940.

Der Vorstand.

3290] Lokalbahn Junsbruck-Hall i. T. Einberufung der 47. ordentlichen Hauptversamm- lung für den 109. Mai 1940 um 16 Uhr im Hotel Maria Theresia in

«Funsbruck,. Tagesordnung :

1. Vorlage des Geschäftsberichtes und des festgestellten Jahresabshlusses für das Jahr 1939. i

ck. Beschlußfassung über die Verteilung des Reingewinnes.

. Entlastung des Vorstandes und Auf- sihtsrates.

. Beschlußfassung über die notwen- dige Aenderung der Saßungén auf] Grund der ‘Verordnung über tilg- bare Aktien und Genußscheine bei den Aktiengesellschaften in der Ost- mark und dem Reichsgau Sudeten- land vom 29. Funi 1939.

5. Aufsichtsratswahlen.

6. Wobl des Abschlußprüfers für das Geschäftsjahr 1940,

Die Altien sind bis späteftens

4. Mai 1949 bei der Länderbank Wien A. G., Filiale Jnnsbruck, zu hinterlegen.

Izan8bruck, am 15. April 1940.

Der Aufsichtsrat. E E E E E E E E R R I R E A [29281]. Bilanz für den 31. Dezember 1939.

“4 A S

Aftiven. Anlagevermögen: Inventar « « Zugang - . 3623,75 3 624,75 Abschreibung 8 623,75 Umlaufsvermögen: Werthnpite rers Forderungen a. Grund von Leistungen Kassenbestand und Post- scheckguthaben Bankguthaben Sonstige Forderungen « «

Passiven, Grundkapital . « « s Nüdcklagen:

Gesetzliche Rücklage Rüctlage II. Sonderrlicklage « « Rückstellungen Verbindlichkeiten: Anzahlungen von Kunden Sonstige Verbindlich- e e G Gewinn: Vortrag aus3 19038. 706469 Getwwinn1939 10 941,41

d: @

o o.”

18 006/04

336 499 82

Gewinn- und Verlustrechnung für den 31. Dezember 1939.

tr erret pa ase

Soll. Aufwendungen: N ole 11 361/12

Gehälter . . « 3 62375

Sozialabgaben . . - Anlageabschreibungen «- « Steuern vom Einkommen, Ertrag und Vermögen . Beiträge zu Berufsvertre- tungen Alle übrigen Aufwendungen Getvinn: Vortrag aus 1938. . . 7064,63 Gewinn1939 10 941,41

14 944/20

1 292 207 725

18 006

04 691 884/89

Umlaufvermögen:

Hweîte Beilage zum Neihs: und Staat8&nzeîger Nr. 92 vom 19. April 1940. S. 2

Dortmund-Hoerder Hüttenverein Aktiengesellschaft, Dortmund.

[2923].

Vilanz zum 39. September 1939.

Aktiva. Anlagevermögen:

Konzessionen, Patente, Lizenzen, Marken- und ähnliche

Rechte Beteiligungen

Vorräte abzüglih Wertberichtigung: Roh-, Hilfs- und Betriebsstosse Halbfertige Erzeugnisse « « . .- Fertige Erzeugnisse . « o - - --

Hypotheken abzüglich Wertberichtigung

Anzahlungen für Warenbezüge und Lei é ferungen

Forderungen. auf Grund von Warenlie

S E ck & ck60 06ck 0 4. 0 2.00 f

. . . . * . . ® es . . . . . .

stungen

Leistungen abzüglih Wertberichtigung

Forderungen an Konzernunternehmen

Sonstige Forderungen abzüglich Wertberichtignng

Sche «o.

Kassenbestand, Reichsbank- und Postscheckguthaben .

Grundkapital

Rückstellungen für ungewisse Schulden «

Verbindlichkeiten:

Verbindlichkeiten aus Werkspareinlagen « «.. - ««

Anzahlungen von Kunden

Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen

und Leistungen

Verbindlichkeiten gegenüber Konzernunternehmen

Sonstige Verbindlichkeiten Sonstige Verbindlichkeite

Akzeptverbindlichkeiten (Konzernunternehmen) « ;

Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen:

Anteilige, noch nicht fällige Löhne, Gehälter, Steuern

¿ Ui. Sonstige Rechnungs3abgrenzungsposten

Haftungsverhältnisse: Wechselobligo KA 4 569 205,22

Sonstige A 16 500,—

Gewinn- und Verlustrechnung

9 630 420/64 19 481 537/81 3 974 963/68

33 086 922/13

19 974 184/48 38 888 06779

120 115/37

4 695 198 9 687 116

45 508 321) 4 235 000

3 885 851 1 702 131

R

RAM

1 1 210 500

34 426/34 131 244/09

676 036/50 15 530/43

246 383

232 566|

1 210 501

92 916 527 94 127 028

15 000 000 8 934 459

64 604 585 64

5 587 982

94 127 028

für die Zeit vom 1. Dftober 1938 bis 30. September 1939.

Aufwendungen. Löhne und Gehälter Soziale Abgaben: Geseßliche Abgaben .

e o.

Freiwillige Auswendungen . Steuern: Steuern vom Ertrag und Vermögen

Andere Steuern und Abgaben

Beiträge ar. gefeßlihe Berufsvertretungen

Außerordentliche Aufwendungen « « « »

Erträge.

Au3weispflihtiger Rohübershuß (nach Organschaft3-

abrechnung)

Zinsen, soweit sie die “Aufwandszinsen übersteigen « «

4 487 619/13 3 328 393/54 "2 460 110/90 3 946 413/86

RAÆA 5

RAM 57 593 814

7 816 012

6 406 524 224 028

2 048 000|—

74 088 380

73 815 459 272 921

74 088 380

09 78

87

Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und der Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf-

flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der |

Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften. Mülheim (RuHr), den 10. Januar 1940.

Dr. F. Gasters, Wirtschaft3prüfer.

Der Aufsickchckt3rat wurde in seiner Gesamtheit in der Hauptversammlung

am 20. März 1940 abberufen und in folgender Zusammenseßung neu gewählt: Dr. Albert Vögler, Vorfißer; Dr. Ernst Poensgen, stellv. Vorsißer; Otto Steinbrinck, stellv. Vorsißer; Dr. Franz Bartscherer; Dr. Walter Borbet; Dr. Heinrich von Buol; Dr. Hans v. Flotow; Dr. Karl Grofse; Dr. Hugo Klein; Julius Lamarche; Dr. Helmuth Poensgen; Carl Rabe3; Wilhelm Scheifhacken; Dr. Oskar Sempell.

Dorímund, den 12. April 1940.

Dortmund=-Hoerder Hüttenverein Aktiengesellschaft. Dex Vorftand.

Dr. Adolf Klinkenberg, Vorsizer.

Max Paul Meier.

[2527].

Navené Stahl Aktiengefellscha

Vilanz zum 31. Dezember 1939.

Dr. Gustav Knepper. Dr. Hermann. Wenzel.

ft, Berlin.

am31.,12.

Stand 1938

Zugang

Abschrei- bungen

Stand am 31, 12. 1939

Aktiva. Anlagevermögen: L Betriebsgebäude auf gepach- tetem Gelände. . « « «- 2. Lagerinventar « « e o...

15 841 01

RA S

1

RAM |\N

RAÆ D

4 000|—

RAM

1I 841 I

N

Gewiëin- und Verlustrenung für 1939.

Löhne und Gehälter Soziale Abgaben Abschreibungen auf Anlagen . .

Steuern voin Einkommen, Ertrag und Vermögen . «

Beiträge zu Berufsvertretungen « « « « Außerordentliche Aufwendungen « « «. + Ned «e ae 0 O

Erträge. Net ae dci dh

Zinsen, soweit sie die Aufwanbszinsen übersteigen . « « « -

Außerordentliche Erträge

Aufwendungen.

RA 5 277 396 35 7716/06

6 227/63 331 705 65 4 208/50 159 319 1L 96 000|—

882 573/30

866 274/64 15 839/81 458 85

882 573/30

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und der Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsyrechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften,

Berlin, den 1. April 1940,

Deutsche Nevisions- und Treußand- Aktiengesellschaft.

Dr. Karoli, Wirtschaftsprüfer. Dem Aufsichtsrat gehören an:

ppa. Dr. Wede, Wirtschaftsprüfer. Herr Direktor Henry Jaime, Berlin,

Vorsißer; Herr Hüttendirektor Gerhard Bruns, Freital/Sa., stellv. Vorsiter; Herr Direktor Herbert Herrmann, Berlin; Herr Direktor Kurt Christoph, Gleiwiß/Schles.

Den Vorstand bilden die Herren tretend: Heinrich Laue, Berlin. Berlin, den 2. April 1940.

Der Vorstand. Hermann Schimming.

[3436]

Barmer Baugesellschaft für Arbeiterwohirungen A. G., Wuppertal-Barmen.

Die Aktionäxe unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Montag, dem 6. Mai 1940, 18 Uhr, in der Gesellshaft Concordia, hier, stattfinden- den 69. ordvertlihen Hauptver-

sammlung eingeladen. TageL2ordnung:

1. Vorlage des Prüfungsberichtes des Verbandes rheintisher Wohnungçs- unternehmen.

2. Vorlage des FJahre8ab\chlusses nebst Gewinn- und Verlustrehnung sowie der Berichte des Vorstandes und Aufsichtsrates.

. Genehmigung des JFahre8agh-

\{lusses, Entlastung und Beschluß-

I I L E N E O

Dortmunder [2924].

Union Brückenbau-Aktiengesellschaft, Dortmund.

Bilanz zum §9. September 1939.

: Hermann Schimming, Berlin; stellver-

Heinrich Laue. fassung über den zu verteilenden Gewinn.

4. Ergänzungswahlen zum Aufsiht34

rat.

Zur Teilnahme an der Hauptvev4 sammlung sind diejenigen Aktionäre bea rechtigt, welhe in das Aktienbuch eina getragen sind und späteftens an drits ten Werktag vor der Hauptver« sammlung ihre Aktien bei der Com: merz-Bank A. G., Wuppertala Barmen, hinterlegen oder sie am Tagá der Versammlung dem Vorstand vor eigen.

q Wuppertal-Barmem, 17. April 1940,

Der Vorstand. Otto Walter Erbs81bh.,

Dr.-JFng. Erich Mittelsten«

Scheid. Eduard Molineus.

Aktiva. Anlagevermögent

Patente, Lizenzen, Marken- und ähnlihe Rechte . « I Beteiligungen: Stand am 1. Oktober 1938 ..

Zugang 1938/39 « - 5

Umlaufvermögen: Vorräte: Roh-, Hilfs- und Betriebsstof Halbfertige Erzeugnisse

Do

Anzahlungen für Warenbezüge und Leistungen « - (Davon Konzernunternehmen BAÆ 184 229,—)

Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen abzüglich Wertberichtigung

Forderungen an Konzernunternehmen

Sonstige. Forderungen abzüglich Wertberichtigung Kassenbestand, Reichs3bank- und Postscheckguthaben

Andere Bankguthaben Posten, die der Rechnungsabgrenzung die

S0 00 070

Passiva. Grundkapital E S D 6 07 R E 0 Rückstellungen für ungetoisse Schulden Verbindlichkeiten: Anzahlungen von Kunden . « «- « « « (Davon Konzernunternehmen NAM

Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen

und Leistungen

Verbindlichkeit gegenüber Konzernunternehmen Akzeptverbindlichkeiten (Konzernunternehmen)

Sonstige Verbindlichkeiten

Posten, die der Rechnungs3abgrenzung dienen: Anteilige, noch nicht fällige Löhne, Gehälter und

Steuer. «be « 7 Sonstige Rechnungsabg Hastungsverhältnisse: Wechselobligo A 1

erti: abzüglich Wert- berichtigung, zum Teil übereignet . «

RA 5

200 001

4 002 909 4 202 910

—T 2202911

I 490 511

13 833 881 15 324 393

20 000 2 277 863

A A

3 785 875 824 228

1 000 112 14185 94 724

23 341 383 27 692

27 5TI 888

Nen e o. o

4

E

2 000 000 1 856 163

19 669 347/38

6 541 665,69)

980 65579 . | 1716 22474 . 300 000 |— . 372 191 51/23 038 419

630 022/52 47 282/48

677 305

425 465,73

Württembergische ypothefkenbank, Stuttgart. __ Pfandbriefkündigung.

Wir kündigen hiermit den Rest unserer noch umlaufenden 5!/2 % (414 igen Liquidations - Gold- pfandbriese Serien 1 und 2, d. h die über den Nennwert von 200 und 10009 & M lautenden Stücke, zur Rück- ¿ahlung auf 1, Funi 1940.

Die Verzinsung der gekündigten Pfandbriefe endet mit dem 31, Mai 1940; die Nückzahlung erfolgt vom L. Juni 1940 ab On Nennbetrag gegen Einreichung der gekündigten Pfandbriefe mit Zinsscheinen auf 1. Juli 1940 u. f. und Erneuerungs- schein. Bei der Einlösung werden gleihzeitig 514 % Len vom 1. Januar bis 31, Mai 1940 in bar verqitet.

Es3 sind demnach jeßt sämtliche sr. Zt. zur Ausgabe gekommenen Liquidations - Goldpfandbriefe Se- rien 1 und 2 zur Nücfkzahlung ge- fümdigt,

Auf unsere Bekanntmachung vom 13. März 1940, in der wir die Stücke zu 100, 500 und 2000 unserer 014 % Liquidationspfandbriefe Serien 1 und 2 kündigten, machen wir nochmals besonders aufmerksam.

Umtauschangebot.

Den FJFnhabern der gekündigten Pfandbriefe bieten wir in der Zeit vom 22, Avril bis Z1. Mai 1949 zum Umtaush an: 41/2 % Reichs- marf-Pfandbriefe Serie 18 unserer Bank zum Nennwert ohne Berehnung von Spesen und Börsenumsaßsteuer. Die Pfandbriefe haben Fanuar-Fuli Zinstermin, der erste Zinsschein wird am 1. Fanuar 1941 fällig. Auf die im Vmtausch bezogenen Stücke werden die Stückzinsen für die Zeit vom 1, Funi bis 30, Funi 1940 zusammen mit den auf die eingereichten Liquidations8pfand- briefe entfallenden Stückzinsen in bar vergütet. Den Umtaush von gekün- digten Stücken zu 200 &AÆ können wir nur im Rahmen der uns zur Verfügung stehenden Stücke gleihen Nennbetrags ausführen. |

Nach dem 31. Mai 1940 ift ein Umtausch auf Grund vorstehenden Nt1tgebot3 nit mehr möglich.

Der Umtausch wie auch die Ein- lösung der gekündigten Stücke erfolgt außer an unserer Kasse in Stuttgart, Büchsenstraße 28, auch bei sämtlichen Vanken, Bankiers und Sparkassen.

Stuttgart, den 16. April 1940.

Der Vorstand.

Geßler. Fahrba. E T R A E E R E O E E E I E R T [2913].

Vilanz zum 30. Juni 1939.

Aktiva. RA Anlagevermögen: Grundstücke, Grund und

Boden 321 928 Gebäude: Abschreibung . 162 000 Jnventar 1 Hypothekenamortisationen 24 361

Umlaufsvermögen: Effekten j Kasse u. Bankguthaben . . Hypotheken Forder. a. Grd. v. Leistg. Konto z. Rehnungs8abgren-

[3446] S

S

6 165 5739 2 500 10 919

j 1 (A 533 615

_PVassiva.. Stammprioritätskapital Neserve

Verbindlichkeiten: Langsristige Hypotheken . Kurzfristige Aktienrückzahl. Bankschulden Verbindl. a. Grd. v. Leistg. Posten zur Rechnungs8ab-

grenzung Hewinn —- V,.-Vortrag .

57 180 277 008

168 125/2 2 130|—

2 575/67 23 412/14

809/08 2 375/60

533 61574 Erfolgsermittlung.

RM

. Aufwand.

: | Anlagevermögen:

Zwekîte Beilage zum NReichs- und Staat8anzeiger Nr. 92 vom 19, Aprfl 1940. S. 5

12027), »„ÆWurag“

Cisen- und Stahlwerke Aktiengesellschaft, Hohenlimburg.

Vilanz zum 30. September 1939.

Aktiva. A 5 Konzessionen, Patente, Lizenzen, Marken- und ähnliche Rechte

Umlaufvermögen: Vorräte abzüglih Wertberichtigung *): Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe Halbfertige Erzeugnisse Fertige Erzeugnisse .

Hypothek C a ee Anzahlung für Warenbezlige und Leistungen . .

Forderungen auf Grund von Warenlieferungen

Leistungen abzlüglich Wertberichtigung Forderungen an Konzernunternehmen Go E Ne a o ooo hade o 29 002/26 Schecks : L 1 265/40 Kassenbestand, Reichsbank- und Postscheckguthaben . 2 692/20

547 265/65 322 167/64 322 471/99

“TI19T 905/28 6 000|— 10 927/78

und

726 210/84 472 311/76

Passiva. Grundkapital . . . . . . . . . . . o. . o“ . . . Rückstellungen für ungewisse Schulden Verbindlichkeiten:

Anzahlungen von Kunden . a er A E Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen . .

. . . . . 6 577 99 173 831 48 148 176/93 100 000 |—

Se Dei Ole a e C Akzeptverbindlichkeiten (Konzernunternehmen) Posten, die der. Rechnungsabgrenzung dienen: Anteilige, noch nicht fällige Löhne, Gehälter, Steuern 252 343/91 Sonstige Rehnungsabgrenzungsposten .. i 25 042/70

RAÆA

2 439 315 52 2 439 316/52

1 500 000

233 343 51

428 586 40

277 38661

Haftungsverhältnisse: Wechselobligo 2A 40 364,47 |

2 439 316/52

*) Teilweise liber die Vereinigte Stahlwerke Aktiengesellschaft für „Tredefina“-

Kredite zur Verfügung gestellt. Gewinn- und Verlustrehnung

für die Zeit vom 1. Oftober 1938 bis 30. September 1939.

Aufwendungen.

Geseßliche Abgaben Freiwillige Aufwendungen

: 142 115,66 : 93 458/98

Löhne und Gehälter f Soziale Abgaben: E B ò (Steuern: Steuern vom L und Vermögen . « « Andere Steuern und Abgaben .

Beiträge an geseßliche Berufsvertretungen Außerordentliche Auswendungen « « - ooo. 5

« . 250 082,80 . . 331 769,57

E Erträge. Austwweispflichtiger Rohüberschuß (nah Organschaftsabrehnung) . . Zinsen, soweit sie die Aufwandszinsen übersteigen . . - « « «

RAÆA

1 988 839 53

235 574 64

581 852/37

11 411/79 39 000

2 856 378 33

2 849 393 42

7 284/91

2 856 678/33

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und der Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- Härungen und Nachweise entsprehen die Buchführung, der Jahresabs{chluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseglichen Vorschriften.

Düsßseldorf, am ö. Dezember 1939. Dr. van Aubel, Wirtschaftsprüfer.

H. Rätsch, Wirtschaft3prüfer.

Der Aufsichtsrat besteht aus den Herren: Dr. Adalbert Flaccus, Vorsigzer;

Fulius Lamarche, stellv. Vorsißer; Wilhelm Janaschek, Julius Kalle. Hohenlimburg, den 12. April 1940. eWurag“ Ei'sen- und Stahlwerke Aktiengesellschaft. Der Vorstand. Dr. Friß Bonsmann, Vorsißer. Elias Bevers8.

I E E E E T E Wi Lan T N Ee R

Württ. Leinen-Indufstrie Blaubeuren.

[2929]. Handelvilanz auf 31. Dezember 1939.

Abschrei- bung

Stand am

L. 1, 1939 Abgang

Zugang

Stand am

31, 12. 1939

Aktiva. RA [9 L. Anlagevermögen: Bebaute Grund- stücke mit: a) Wohngebäud. b) Fabrikgebäud. Unbebaute Grund- stüde . Wasserkraft Maschinen und ma- \{inelle Anlagen Werkzeuge, Be- triebs- und Ge- \chäft38ausstattg. 1 U s ena 1 Beteiligung » « 1

RAÆA D D RA |5,

23 050 157 800

41 822 3 500

T4 782 36 235 0-

7635/98 5 926/85

A |S

| 22 260 /— 178 580

40 072 3 500

155 268 1

2 026 1

300 907 1750| —| 58 486/88

IT. Umlaufsvermögen:

401 708

1939.

eur

95 690/9L 58 486/88 118 923 7L 1 275 65

D 2A AO I

Getwvinu- und Verlustrechnung anf 31. Dezember

AufwanD.

Löhne und Gehälter „e ch «ooo. è Soziale Abgaben Ee Abschreibungen auf Anlagen . j Ä Steuern vom Ertrag und vom Vermögen Ï Gesegliche BVerufsbeiträge d á Reingewinn: Gewinnvortrag aus 1938 . 14 035,67

Gewinn. 1939 . « « o - .__25 600,48

89 63615 599 190/87

Ertrag.

Gewinnvortrag aus 1938 . „. Rohübershuß . .. Ertrag aus Beteiligungen . J As ° iet- und Pachteinnahmen . Außerordentliche Erträge .

| 14 035/67 511 409/96 900|— 21 961/17 3 403/75 47 480/33

599 190/87

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtrnäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufkläs rungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Fahre3abshluß und desu Geschäftsbericht, soweit er den Jahre3abschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften

Stuttgart, im März 1940.

Schwäb. Treuhand Aft.-Gefß. Dr. Bonnet. ppa. Dr. Kaijer.

&n der heute abgehaltenen 59. ordentlihen Haup:versammlung unserer Geselz schaft, in welcher L.A 246 700,— Aftien mit 2 467 Stimmen vertreten waren, ivurds die Tage3ordnung einstimmig genehmigt. Demgemäß kommt für bas Geschäftsjahx 1939 ein Gewinnanteil von §% zur Ausschüttung.

Nach Abzug von 15% Kapitalertragssteuer werben die Getvinnanteilscheins Nr. & wie folgt eingelöst:

Aktien über je 100,— mit 5,10 - Aktien lber je 200,— mit EAM 10,20. Einlöfsungsstellen sind: die Deutsche Bank, Filiale Stuttgart, Ulm, Heilbronn und Reuts lingen, sowie die Kasse unserer Gesellschaft in Vlaubeureuz Zusammenseßung des Aufsichtsrats gegenüber dem Vorjahr ist unverändert4 Blanbeuren, den 12. April 1940. Der Vorstand.

[2921]. d

Deutsche Eisenwerke Aktiengesellshast, Mülheim - Ruhr,

Bilanz zum 30. September 1939.

LAftiva. 7 E

RA

Anlagevermbgen! Konzessionen, Patente, Lizenzen, Marken- und ähnliche Rechte Tis Anzahlung an Konzernunternehmen auf zu über- nehmende Werk3anlagen . . . « « 25 000 000/—# Beteiligungen: Stand am 1.10.1938 „o... 95 000|—s 25 035 001

Zugang in 1938/1939 « o o o - o.

Umlaufvermögen: Vorräte abzüglich Wertberichtigung*) Roh-, Hilf3- und Betriebs8stoffe - « «. . Halbfertige Erzeugnisse Fertige Erzeugnisse .

6 288 841/38 4 138 352/83 3 703 496/74

T1 130 690/95 71 111/83

#000 0.0 0 4E

Anzahlungen auf Warenbezltge und Leistungen Forderungen auf Grund von Warenlieferungen

Leistungen abzüglih Wertberichtigung Forderungen an Konzernunternehmen Os Sonstige Forderungen abzüglich Wertberichtigung. « Kassenbestand, Reichsbank- und Postsheckguthaben .

Passiva.

und | «o «e + [12708 378/89 8 758 673/45 284 499/79 92 309/55/36 135 664/45

(61170 665/46 ————— —R

25 000 000 9 196 979/23

G as e as S Rückstellungen für ungewisse Schulden « « Verbindlichkeiten: 414% Teilschuldverschreibungen von 1937 Verbindlichkeiten aus Werkspareinlagen « . » « . « 428 571/98 Anzahlungen von Kunden 16 186/71 Vecbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen | uUnD Leistungen. 6% 5 217 901/63 Verbindlichkeiten gegenüber Konzernunternehmen 23 703/79 Sonstige Verbindlichkeiten 2 668 225 44 Akzeptverbindlichkeiten (Konzernunternehmen) « « « | 1250 000 —/22 104 589: Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen: Anteilige noch nit fällige Löhne, Gehälter, Zinsen, Steuern usw. é Sonstige Rechnung3abgrenzungsposten Haftung3verhältnisse (vgl. auch Geschäftsbericht): Wechfelobligo R. 4 668 284,28 Kapitaleinzahlungsverpflihtung LAÆ 75 000,—

12 500 000|—

3 431 608/93

1437 487|75| 4 869 096

| E 61 170 665/46

Gewinu- und Verlustré{(nung für die Zeit vom 1. Oftober 1938 bis 39. September 1939.

n Xe 9 39 188 298 86

Aufwendungen. Löhne und Gehälter «eo... ooo ° Soziale Abgaben:

Geseßliche Abgaben. « - 2 ooooooo .

Freiwillige Aufwendungen

3 040 042,65 5 784 004/05

Vorräte: 7 2 748 961,40 Roh-, Hilfs- und Betriebss\toffe A Halbfertige Erzeugnisse. . . A Fertigerzeugnisse und Waren . N

Wertpapiere . Geleistere Anzahlungen „6. Durch Grundschuld gesicherte Forderung . . « « Forderungen aus Warenlieferungen und Leistungen Wechsel 04 Kassenbestand und Postscheckguthaben . Andere Bankguthaben i Sonstige Forderungen . « . ooo o. Aktive Abgrenzungsposten ö

D

1 236/37 36 102/38 10 000|— 10 080|— 7 860/59 2 599/36 2 733/26 2 375/60

72 987/56

8 922 48] 1 69568 T 227

Lea 80 S 2 81

1 11S

15 845(01|

27 571 888 Verlustvortrag a. d. V. . Besibsteuern

1939. i Gehälter u. Aufsichtsrat revo Hypothekenzinsen .. . EM |5 Reparaturen s 9 702 116/38 Abschreibungen . . « « Andere Unkosten . .

Gewinn =- V.-Vortrag . .

Haben.

O E 247 084 14 Gewinnvortrag - - o. - JFahresertrag « - . o. Zinsen dés Außerordentliche Erträge -

Zinsen, soweit sie die Ertragszinsen übersteigen a

Steuern: . Steuern vom Ertrag und Vermögen « « « « 2 376 400,64 2 764 402,83

Andere Steuern und Abgaben . .

Beiträge an geseßlißhe Berufsvertretungen « « « Außerordentliche Auswendungen . « « .

61 724,15 28 885,16 23 470,02

4, Fuhrpark s 7 06463 5, Kurzlebige Wirtschaftsgüter. 671 392/69 13 226/69 200 88

691 884/89

Der Vorstand wird gebildet aus den Wirtschaftsprüfern Rudolph Muth, Dr. Max Ronniger, Friedrich Gutsche, Friedrich Müller (ftello.).

Den Aufsichtsrat bilden die Herren Kommerzienrat Ernst Petersen, Vorsißzer; Nichard Meng, stellv. Vorsißer; Konsul Georg Priem und Rechtsanwalt Dr. Kurt Wittig.

Leipzig, im März 1940.

Sächsische Nevisionus- und T. TreuhanDgesellshaft A.-G. TI Muth. Dr. Ronniger. Gutsche. TTL.

Müller.

Nah dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Ge- sellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahres- abs{luß erläutert, den geseßlihen Vor- schriften.

München, den 16. März 1940.

Süddeutsche Treuhand-Gesellshaft A.-G. Wirtschafts prüfungs gesellschaft. Dr. Schmitt, Wirtschaftsprüfer. ppa, Schmidt, Wirtschastsprüfer, 1

3 Billoilioentt + «6

Gewinn- und Verlustrehnung für die Zeit vom 1. Oktober 1938 bis 30. September

B S

531/95 1

9 454/43 19 071 114 079

73 584 23 377 3 029 101 493 2256|

2 844 57 064 1 098

3 790/28

782 295/33

5 140 803 47

191 622 81 819 000

51 370 813/33

Aufwendungen. Löhne und Gehälter Soziale Abgaben: Geseßzliche Abgaben . 808 778/43 Freiwillige Aufwendungen . 431 136/82 Zinsen, soweit sie die ‘Ertragszinsen übersteigen M 244 361 04 Steuern: Steuern vom Ertrag und Vermögen 404 295/25 | Andere Steuern und Abgaben . 421 106/82| 825 402/07 Beiträge an geseßliche Verufsvertretungen . « —| 3250491 Außerordentliche Aufwendungen « « o... 82 000 |—

12 126 299/65

Umlaufvermögen: alie 1. Warenbestände s S Be 4 n Vio ee o o pee 3. Forderungen auf Grund von Warenlieserungen und Leistungen

(hiervon Konzernforderungen KA 8494,90) „e... 930 367 4. Forderungen an Konzernunternehmen . « 671 386 C E 102 755 6. Kasse, Reichsbank- und Postscheckguthaben 602 7, Andere Bankguthaben . « - -. . 288 965 8. Sonstige Forderungen . « « -. o. 5 3 506

Posten der Rechnungsabgrenzung « - « - 795 2 541 327

369 602 154 275

1 239 915/25 N Erträge.

Ausweispflichtiger Rohüberschuß (nah Organschaftsabrechnung) « « 151 370 813/33

51 370 813/33

*) Teilweise der Vereinigte Stahlwerke Aktiengesellschaft für „Tredefina“w Kredite zur Verfügung gestellt.

tach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und der Schristen der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- flärungen und Nachweise entsprehen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften,

Düsseldorf, am 15. Januar 1940, ;

Dr. van Aubel, Wirtschaftsprüfer. H. Rätsch, Wirtschafts8prüfer.

Der Aufsichtsrat besteht aus den Herren: Dr. Albert Vögler, Vorstßerz Dr. Ernst Poensgen, stellv. Vorsißer; Dr. Walter Borbet, Heinrich Esser, Dr. Hans Fusban, Carl Rabes, Wilhelm Schleifhacken, Dr. Karl Schuh, Otto Steinbrinck, Dr. Hermann Wenzel.

Mülheim-RuhHrx, den 12, April 1940.

Deutsche Eisenwerke Aktiengesellschaft. Der Vorstand. Dr. Adolf Wirtz, Vorsizer. Wilhelm Lind.

Ertrag. Ertrag aus Mieten « « Ertrag aus Zinsen . «

71 881/37 1 106/19

72 987156

Nah dem abschließenden Ergebnis meiner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Blcher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- llärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahres- abs{luß erläutert, den geseßlichen Vor- \chriften.

Derlin, im März 1940.

Schlör, Wirtschaft3prüfer.

Der Aufsichtsrat besteht aus den Herren: Hans Najork, Berlin, als Vor- 1er; Eduard Draeger, Berlin, als Stellv. ; Undres Zok. Tartonnagen-Maschinen-Jundustrie

und Faconschmiede Aktiengescllschaf}t, Berlin. Dex Vorstand. Josef Lo.

e. ® . s 0 o . o . o . . . 0 . . o . 06. T +0 S S

Erträge. Ausiveispflichtiger Rohüberschuß (nach abrechnung) . .. Ertrag aus! Beteiligung s ¿o s Ce T Außerordentliche Erträge

Grundkapital L ee d e 492000, —- Kapitalherabseßzung gemäß Beschluß der Haupt- versammlung vom 28, 4. 1939 . Rücklagen: Geseßliche Rüdcklage « «o ooo Wohlfahrtsfonds . . Sonderrücklage für Werkerneuerung C S . Delkredere, Wertberichtigungsposten . . Verbindlichkeiten: Verbindlichkeiten aus Warenbezügen und Leistungen Noch nicht erhobene Dividende | Sonstige Verbindlichkeiten 2 364/53 . Passive Abgrenzungsposten . . « « + « + - 57 937/95 . Reingewinn: | Gewinnvortrag aus 1938 14 035,67 | Gewinn 1939 . 39 63615

782 295/33

NPaßfiva. Organschaft8-

Grundkapital E E E e R ° o... Geseßlihe Rüdcklage » Andere Rüdlagen:

1. Wohlfahrtsrüdlage . do 0s 2. Neubaurüdlage « « o 6 3, Sonderrüdlage » s E 6

IV, Wertberichtigung:

Li Auf Forderungen 00 06690 2. Auf Warenbestände « « « - V, Rückstellungen für ungejvisse Schulden «

VI, Verbindlibteiten: r Y 7 1, Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen und Lei- stungen (hiervon an Konzernunternehmen A 145 335,80) . 2 Sofie VeibliGlt o ooo eoeeeo a VII, Reingewinn ee L dis An Eventualverbindlichkeiten bestanden am 31, 12, 1939:

Avale: KLA 2000,—

11 973 141 3L 93 880|— 59 278/34 12 126 299/65 Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und der Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprehen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften, Düsseldorf, am 10. Januar 1940. Dr. van Aubel, Wirtschaftsprüser. H. Rätsch, Wirtschaftsprüfer. Der Aufsichtsrat besteht aus den Herren: Dr. Adolf Klinkenberg, Vorsißer; Max Paul Meier, stellv. Vorsißer; Heinrich Dinkelbach; Dr. Adalbert Flaccus; Dr. Gustav Knepper; Dr. Hermann Wenzel. Dortnrund, den 12. April 1940. Dortmunder Union BVrückenbau- Aktiengesellschaft. __ Der Vorstand. ammen E Arthur Mauterer, Vorsißer. Peter Lipphardt. Wilhelm Martini. 2 041 327 Î Ludwig Veder, stellv, Vorstandsmitglied,

800 000 145 000

150 222,29 160 000,— 114 000,—

115 200

89 030

424 222 6 000'—

60 000,— 40 000,—

100 000 121 916

42 476/54 650/16

2922]. __ Zum Mitglied des Aufsichtsrats unserer Gesellshaft wurde Herr Otto Steinbrinck neu gewählt. Mülheim-Ruhr, den 12. April 1940. Deutsche Eisenwerke Aktiengesellschaft. Der Vorstand,

832 136 22 052 96 000

. . 25 600,48