1940 / 94 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger, Mon, 22 Apr 1940 18:00:01 GMT) scan diff

R T C I O m | Heutiger | Voriger | Heutiger | Voriger

E

| Heutiger | Voriger | Heutiger | Voriger

| Heutiger | Voriger

| "Berl. Hagel-Affsec. (70 Einz.).| 25M do. [85eb G

113%b Halberst.- Blanken-

96b G

Deutsche Reichsbank. Deutsche Überseeische

[113%b

Tempelhofer Feld . |o D| 1.7 | | |95,75b

Teppich-Wke. Bln.=| | Treptow [6|

Wasserwerk.Gelsen-| |

E tus 8/8 183,25b 184v B

Berlin.Feuer (voll) (zu 100 RM) 195b do. do. (87XY- Einz.)}

[A

4

Terrain Nudow- | |

Johannisthal .….| 4 | do. Südwesten i. L.'o DRM Thale Eisenhütte .| @ | Thür. Eleftr. u.Gas Thür. Gasgesells{. Triumph=-Werke .„.|

ck

51/ a1 (% (2%

Div. f. 1939). . F. Wenderoth pharm.| 4 | 5 |1. Werschen -Weißenf.|

Braunkohlen. ...| 5 Westdeutsche Kauf=-

hof [6 Westfälische Draht-|

.1 (98,75 G

do. (m. beschränkt.| | | | 165b

G

;7 |108,25eb G 108,25eb G

191b 0.D. 98,75b

1188b

Dresdner Bank

HallescherBankverein| !

Hamburger Hyp.-Bk.| Lübecker Comm.-Bk. Luxemb, Intern. Bk.

RM per St. Mecklenburg. Depos.=-

1116G [11166 106bG |106,5bG % 197b 99b 10áb Gr —6

|

burger Eisenb. 1 4% L B Halle-Hettstedt „….| 4 4 86 B Hambg.-Am. Packet)

(Hambg.-Am. L.) 0 Hamburger Hoch-|

bahn Lit. A... N|5 Hamburg - Südam.|

DEUWPNG. ¿ee os |6/2 Hannov. Ueberldw.|

u. Straßenbahnen| 6

(67Tb 67,75b 107,25b G /106,75b

135,25b Gr| —G

Colonia, Feuer- 1¿. Unf.-V. Köln ießt: ColoniaKölnVersicherung/| 100 Æ-Stücde N

Dresdner Allgem. Transport (57%§ Einz.)

do. do. (2847 Einz.) Frankona Rück- u. Mitversicher.

m

D

—_—_| Nutscher Reichsanzeiger

U. Wechselban®. Lit. C u. D

Gladbacher Feuer-Versicher. X Hermes Kreditversicher. (voll)| _ do. do. (25 Einz.) Leipziger Feuer-Versich. Ser. 1

„Hansa“ Danipf= \hifff.-=Gesellsch. :| 6 Hildesheim - Peine Lit. A| 0 1| Königs8bg.-Cranz. \| 5 .1 /94b G Kopenhagener do, do. Ser. 2 Dampfer Li1.CX| 8 |8 |1. do. do. Ser. 3 Liegniy -= Rawitsch| Magdeburger Feuer-Vers... X Vorz. Lit. A. N| 0 .1 /57,5b 56,5 G do. Hagelvers. (65 Einz.) do. do. St.-A. Lit.13| 0 : _— —_ do. do. (32%% Einz.) Luxemburg Prinz do. Lebens-Vers.-Gej Heinrich, LSES y do. Rückversich.-Ges. 500 Fr.| 0 Â do. do. (Stücke 100, 800) Magdeburger Strb.| Ï —_ „National“ Allg.V. A.G. Stettin Mecklbg. Fried. - W, Nordstern Alg. Versicherung... Pr.-Akt.| ? —— do. Lebensversich.-Bank, j.: do. St.-A. Lit. A| § 100 B Nordstern Lebensvers.AG. X Niederlaus. Eisb. X 45,75b Schles.Feuer-Vers.(2900RM=-St.) Norddeutsch. Lloyd! 66,5b do. do. (25 § Einz.) Nordh. - Werniger.| ; 54,5h G Stett. Rückversich. (400 RM=-St.) Pennsylvania ¿ do. do. (300 RM-St:) 1St. = 50 Dollar Thuringia Vers.-Gej. Erfurt A Prignitzer Eb.Pr.A.| 6% d do. do. do. Rinteln-Stadt=- Transatlantische Gütervers. hagen Lit. A [105b Union, Hagel=Versich., Weimar

do. Lit. B\ 6 ; —_— 98b f Rostocker Straßenb. i —- IT 94 Schipkau =- Finster- . E walde | 1.1 145eb G [145,5b Kolonialwerte. * Strausberg - Herzf. .1 79,5 B 79h G Südd. Eisenbahn ..| ? é én as West - Sizilianische/114/115 1 St. = 500 Lire! Lire * | * f, 500 Lire.

industrie Hamm] 5 ¿| —G6 Wicküler - Küpper=| do. Hyp.-u.Wecÿselb. 117bGr DBLAUELE ¿5 et N 6 é _ _ Me(klenb.- Stre!ißsch. Wilmersdf.-Rhein-| Hypathekenbant, j.: .1 /28b Mecklenb, Kred.-U. [154 G 1155%b Hypoth.=Ban!?. ..| 118b B 1118,25bG | Meininger Hyp.-Bk..| 116,75b G

| Niederlausizer Bank. | ? 103,5b | 151b [1151b Oldenbg. Landesbank| ? 100,5b Veltag, Velt. Ofen | u. Keramik |1.1 |89,75b G é 181b B

Plauener Bank | 3% 91b Venus-Werke Wir= | | | 6

Pommersche Bank | 99,75b kerei u. Stri. X| 5* LE . | 68 | Zellstof-Waldhof .| 7

v. Tuchersche Brau Tuchfabrik Aachen. Tülfabrik Flöha.

pi pet pt prt prt prt bt S pt bus J det derd 3 jus (ÎÙ pes

N

=—— R

0/112b G 1147%b

| gau Terrain i. L.jo D| Union Fabrik hem. Winter3hall.…..?2 N| 6 3 H.Wißner Metall. .| 4 Wollgarnf. Tittel u. Krüger

ŒO 9 0 B _—

.1 97,75b 97b

103b G _— 116,5b G

197,256 100,5b 6

Anzeigenpreis für den Naum einer fünfgespaltenen 5 mm breiten Beile Tae 1,10 #AM, einer dreigespaltenen 9? mm breiten E

eile 1,85 ÆÆ. Anzeigen nimmt an die Anzeigenstelle Berlin SW 68, Wilhelmstraße 32. Alle Druckaufträge sind auf einseitig besriebenem Papier völlig druckreif einzusenden, insbesondere ist darin auch anzugeben, welche Worte etwa durch Fettdruck (einmal unterstrichen) oder durch Sperrdruck (besonderer Vermerk am Nande) hervorgehoben werden sollen. Befristete Anzeigen müssen 3 Tage vor dem Einrückungstermin bei der Anzeigenstelle eingegangen sein.

Erscheint an jedem Wochentag abends. Bezugspreis durch die Post monatlich 2,30 K einshließlich 0,48 ÆXK Zeitungsgebühr, aber ohne Bestellgeld; für Selbstabholer bei der Anzeigenstelle 1,90 ÆK monatlich. Alle Postanstalten nehmen Bestellungen an, in Berlin für Selbstabholer die Anzeigenstelle SW 68, Wilhelmstraße 32. Einzelne Nummern dieser Ausgabe kosten 30 #-/, einzelne Beilagen 10 #/. Sie werden nur gegen Barzahlung oder vorherige Einsendung des Betrages einschließlich des Portos abgegeben. Fernsprech-Sammel-Nr.: 19 33 33.

Preußischer Staatsanzeiger.

134,5b G

128b G 107b G 116,75b G 103b B

Rheinische Hyp.-Bank 134b G * für 8 Monate | 138b 1138,5b

RheinishWestfälische| N Bodencreditbcnk. 128,5b G Verein. Altenburg. Zucterfabr. Rasten=- | Sächsische Bank 107b G U. Strals. Spielk.| 8/44 |1.1 | —6 6 Ó .4 95%b 195%b do. Bauzner Pa- 103b G

do. Bodencreditans\t. Schle8wig=-Holst. Bk. . | pierfabrik | 1.1 |92b 92b G 1.1 117bG [118,75b 2. Banken.

Südd, Bodencreditbk.| 58 Ungar. Allg. Creditb.| NM v.St.zu50Pengö| #*1/,5Pengö p S1.z50P.

L Zinstermin der Bankaktien ist der 1. Fanuar. | Vereinsbk. Hamburg.

(Ausnahme: Bank für Brav-Fndustrie 1. Juli.)

Allgemeine Deutsche| |

Credit-Anstalt 4 | 4 935bG 93G oD.

Badische Bank I 6| 6| —G | —G

6% 137 G [137,25 G

5

E E

131,5b G

T /2| 1.10/189,75b

FTELEFF4HA

Reichsbankgirokonto Nr. 1913

bei der Reichsbank in Berlin Postscheckkonto: Berlin 41821 1940

Westdeutsche Boden- kreditanstalt Bank für Brau-Ind.| 6% | Bayer. Hyp.uWechslb.| 5 109b 109,75b do. Vereinsbank :| 5 5 /108b [108b Berlin. Handels3-Ges.| 6% | 6% 1213%þbG [1215bþ 6 do. Kassen-Verein| 3 | 3% |75,5b |76b Braunschweig, - Han-| nov. Hypothetenbk.| 5% 112b Commerz-=u.Priv.Bk.| 6 | 6 [112þb G Danzig. Hypotheken- bank i. Danz.Guld.F| 5 DeutscheAsiatishe Bk.| RM per St.| 15

. Verkehr.

Aachener Kleinb. N 0 1.1 |73b Akt, G. f.Verkehrsw.| 7 1.1 136,5 B Allg. Lokalbahn u. Kraftwerke 11| Baltimore andOhio| 1.7 Bochum-Gelsen- | firhen Straßenb.| 0 1,1 5h Csakath. - Agram ä Pr.-A.i.GoldGld.| L : Deutsch. Eisenbahn-| 4. R Ma G 9 RM per Stück.

Betrieb 0 Li 6 ; Reichs | L Deutsch. Reichsbahn) Geschäftsjahr: 1. Januar, jedoch Albingia: 1. Oktober. Frankona: 1, Juli,

Berlin, Montag, den 22. April, abends

Deutsh-OstafrikaGes.|0| | KamerunEb.Ant, LB| 0 Neu Guinea Comp...|0 Otavi Minen u. Eb,| * 1St.=1£,RMp.St * 0,50 RM

1.1 H 1.1/292b G r 1.4/25,5eb B

wirtschaftung von Obstbaumschulen kann vom Einbringer die alljährliche Vorlage einer neuen Bescheinigung der s{chwei= zerischen Gemeindebchörde verlangt werden mit genauen An- | gaben über den Bewirtschaftungsplan, ferner darüber, welche Art von Waren und in welchen Mengen sie eingeführt werden sollen (z. B. wieviel Bäumchen von jeder Obstart), außerdem auch noch bei jeder einzelnen Einfuhr eine Bescheinigung, von welchem Grundstücke die Waren herrühren.

50 000 S übersteigenden Teil die Zusaßentshädigung mit der Halfte des Entschädigungssaßes (Allgemeinsatzes) festgeseßt.

Berlin, den 15. April 1940. Der Reichsminister der Finanzen. Graf Schwerin von Krosigk.

Inhalt des amtlichen Teiles. Deutsches Reich.

Ernennungen und sonstige Personalveränderungen.

2. Bekanntmachung über einen Härteausgleih für natürliche Personen bei Umstellung ehemals österreichischer Staats\chuld- verschreibungen.

Bekanntmachung über Einziehung von Diphtherieserum.

Ausführungsbestimmungen zu dem deutsh-s{hweizeris{chen Ab- kommen über den kleinen Grenzverkehr vom 9. März 1939.

Anordnung Vp 3 der Reichsstelle für Papier und Verpackungs-

6 112,75b G

5 m

520b 1.1/100b

do.Ultramarinfab.| 516b

7 Victoria-Werke ...| 5 | C. J. Vogel Draht= [Zl U. Kabelwerke „.| 8 8 1.10/191b G E

j Wagner u. Co., Maschinenfabrik, | j.: Maschinenfabr | Wagner-Dörries .| 6 | 0 |1.10 107,75b Sl 1 179,75b

Deutsche Di8conto-Gesell\ch.| Ausgabe1932, 1ebt :| Deutsche Bank....| 6 123,5b G

Deutsche Central=- | bodenkreditbank . :| 6 6 |115b G 114b G

Deutsche Effecten- U. | Wechselbank | 88,75b [88,75b

Deuts. Golddiskont-/ | | bank Gruppe B..,| 3% [100%{b

Deutsche Hypotheken-/| |

Bank und| |

(7Ygar.V.-A. S, 1-5,| Inh. Zert. d.Reich5- bf.-Gr,5,1-4)L,A-D 7 *Abschl.-=Div. | Eutin-Lübeck Lit, A| 4 Gr. KasselerStraßb.| j.: Kasseler Ver- fehr3-Ges. .…, N]

Einziehung von Diphtherieserum. RdErl. d. RMdF. v. 12. 4. 1940 IV g 875/40-5543. S 4

(1) Die Diphtheriesera mit den Kontrollnummern (Zu Artikel 2A Ziffer 3)

Aachen u. Münchener Feuer. .|917b Aachener Nüctversicherung .…..| „Albingia“ Vers. Lit. A

Wanderer-Werke .| | —_— do do. Lit. C ada

Wegen der Erzeugnisse der von der Zollgrenze durch.

Warstein=- U. Hrzg[.| Schl.= Holst, Eisen| 5 l

Deutsche Anl. Auskl.-Schein. einschl. !/, Ablösungsschd.

59/, Gelsenkirhen Bergwerk RM 1936

4409/, Fried. Krupp RM- Anleihe 1936

59/, Mitteldeutshe Stahl RM-Anl. 1936

449/, Vereinigte Stahl RM- Anleihe

Accumulatoren-Fabrik

Allgemeine Elektricitäts- Gesellschaft

Aschaffenburger Zellstoff.

Bayerische Motoren-Werke J. P. Bemberg

Julius Berger Tiefbau... Berlin. Krast u. Licht Gr. A Berliner Maschinenbau... Braunk. u. Brikett (Bubiag) Bremer Wollkämmerei... Buderus Eisenwerke

Charlottenburger Wasser- E el Cin d Tes

Chem. von Heyden

Continentale Gummiwerke

Daimler-Benz «-«. «« ies Dema

Deutsch-Atlant. Telegr. Deutsche Cont. Gas Dessau Deutsche Erdöl

Deutsche Linoleum-Werke . Deutsche Telephon u. Kabel Deutsche Waffen- u. Munit. Deutscher Eisenhandel. Christian Dierig Dortmunder Union-Brau.

Eisenbahn-Verkehrs mittel. Elektrizitäts-Lieferungsges. Elektr.-Werk Schlesien... Elektr. Licht und Kraft .…. Engelhardt-Brauerei

F. G. Farbenindustrie… Feldmühle Papier Felten u. Guilleaume...

Ges. f. elektr. Unternehm. Ludw. Loewe u. Co Th. Goldschmidt

Hamburger Elektrizität . .

Harburger Gummi Harpeuer Bergbau

Hoesh-KölnNeuessen, jest:

Hoesch A.-G.

102,25b

l

Mindest- abshlüsse

5000

bant Berlin | 6 s

Heutiger

147,1-147-147,25 b

10334-

-105-

—299-258,25-

188 ors 124,5-122,% b

162,75-164- 151,25-150,75-

-157,5-157- 181,5-180- 130,25-131 b

252,5-

166- 11654-117,25-116,75 b

111,25- 178,5-178- 230-

140,5-139,75-141- 164 5-164,25- 138-138 b 149,5-149,25-150,5- 144 25-143,75-

e U D100 Ba d 158-158,25 b

180-

240-240 b

184-

133-133,25b 174, 10--174,5« 115-114,75-115-

18274-18254-183 1 -126,5-126- 164-

159,5-15914-159,5- 159-158,25-159,25 b

160-160,5 b 124,75-124,5-12524 b

[112,5b G do, |

112,5b G

N

do.

4 Ï Allianz U. Stuttg. Ver. Vers. |240b 7 do. Lebensv.-Bk.207b |

Fortlaufende Notierungen.

Voriger

147,25-147%4-

1085-1089

-101,5-

—==960-

139,5—138,5— 124-

163—-

151,5-151,25-152-151 25-

155 bB-155,75-— [151,5- 181,5-

13i—-

—253 b

166,5—-166—-168- 117,75-117,25-

111,5-111,5 b 179,5- -239-234-

164,25-165 b

93,5—93- 138,5—138,75-138,5- 149,75-14934-

145-

-148 158,5-158-158,5 b

180— o. D. 238,25—-240-

184,29-—

132,75-

116-115-

183,75 G-184 B-183,25-183,5b 126-

159,75-1597/4- 160-159-160 u

172,5-173-

161,5-161- 125,25-125-

Philipp Holzmann Hotelbetriebs - Gesellschaft .

Jlse Bergbau Flse Bergbau, Genußsch. . Gebrüder Junghans

Kali Chemie ........ as Klöckner-Werke

Lahmeyer u. Co... Leopoldgrube

Mannesmannröhrentwerke . Mansfeld A.-G. f. Bergbau Maximilianshütte Metallgesellschaft

Orenstein u. Koppel, jeßt: Maschinenbau u. Bahn- bedarf A. G. vorm. Oren- stein u. Koppel

Rhein. Braunkohle u.Brikett Rheinische Elektrizitätsw. . Rheinishe Stahlwerke... Rheinish-Westfäl. Elektriz. Rheinmetall-Borsig

Rütgerswerke... s

Salzdetfurth ...+...«....

Schering

Schlesishe Elektrizität und Gas Lit. B

Schubert u. Salzer

Schuckert u. Co. Elektr.

Schultheiss-Payzenhofer, j.: Schultheiss-Brauerei

Siemens u. Halske

Stöhr u. Co., Kammgarn -

Stolberger Zinkhütte

Süddeutsche Zucker

Thüringer Gasgesellsch. Vereinigte Stahlwerke... C. J. Vogel, Draht u. Kabel Wasserwerke Gelsenkirchen Westdeutshe Kaufhof Wintershall

Zellstoff Waldhof

Bank für Brau-Fndustrie . Deutsche Reichsbank

A.-G. für Verkehrswesen .

Allgem. Lokalb. u. Kraftw. Deutsche Reichsbahn Vz.-A.

Otavi Migen u. Eisenbahn

Mindest- abschlüsse 3000 3000

3000 2000 2000

3000 3000

2000 2000

3000 3000 3000 3000

|206b |

deutiger

1062 90,75-90,5-9054 b

160 bG-160,5-

109,25—108-108,5-

126,5-12634-127 t B-

128,75—

1233 G—-1233/4-124 G-

259-258,29-

148,25-148,5-

13774-137-137,5-

136,25=-136,5 b 170,5-170,75-

201,25—200,25- 181-182 b

155,25-

126,5-126,5 b

234,5-232,9-233,25-

124-124,5 b

111,5-111,25-112 bG

182,9-

98,9-98,75—-98,5-99-

154,25-15454 b _— 188-137 /5-

1371/8- 11334-113,5 b

136,25—136 G- 159-

131,5 G-131% G-

Voriger

168,5 G- 90,5-

160,5-160,25- 109,5- 109-

131- 132%-

124-123,75—

40 149,25-149%- 1866-187 136,25-136 b 170-170,5-

202-201,5—

n 100 00S a 149,25-

e

126,5—126,75- 236-

124,5 B- 9534-95,9-

99-98,75—

138,5-138,25-

1373/%— herzu 113-11334 b

1085-109 131,5-131,5 G

136,25-13614-136,5 b

1892,25-181,25- 181,5 b

112,25-11174-1191/26

128,25—-128 G—12814—127,5 b

155,5-155-155,5-154,79-

wesen (Verwendung von Pappe für Zigarrenkistchenböden). Vom 20. April 1940. M D G4 u j

Amtliches.

Deutsches Reich.

_ Der Regierungsoberinspektor Oskar Nicolaus, zur Be im Felde, ist i Regierungsamtmann beim Rechnungs- of des Deutschen Reichs ernannt worden.

2. Bekanntmachung

Über einen Härteausgleih für Ee Personen bei Umstellung ehemals österreichischer Staatsshuld- verschreibungen.

Den Fnhabern österreichisher Schuldverschreibungen, die auf fremde Währung oder auf Schillinge mit Goldklausel lauten, können im Falle der Annahme des Entschädigungs- angebots der Reichsregierung vom 24. Oktober 1938 nach der Bekanntmachung vom 29, März 1939 Zusagentschädigungen zum“ Ausgleih von Härten bei dec Währungsumstellung dea h Sobe B

ie Höhe des Allgemeinsayes für diese Zusaßentschädi- gung wird wie folgt FStgesegt: | ls Härte- - ausgleich für je 100 Währungs- einheiten RM

Bezeichnung der Anleihe Währung

Garant. österreih. Konversions3- anleihe 1934—1959: England ° £ 340,17 “Holland « « holl. fl. 45,47 Ftalien . Lit 0,01 Ses \. frs. 25,21 Tschechoslowakei . Kc 0,57 Jnt. Bundes3anleihe 1930: Oesterreich

S E 10

Schilling mit Goldklausel Ae L § England und Holland £ Jtalien s Lit Schweiz \. frs. Jnt. garant. Bundesanleihe 1933—1953: Frankreich f. frs3. Schuldverschreibungen der Republik Oesterreich für Staatsschuldrüdckstände in französischem Besiy (Funding): I. Emission l IIT. Emission Schaßanweisungen der Republik Oester- reih für Staatsschuldrükstände in belgishem Besiß (Funding): L, Emission IIL. Emission Abrechnungsschuldverschreibungen zur Be- gleichung von Valutaforderungen nah dem Vorkriegsschuldengeseß und der Vorkriegsschuldennovelle: Kategorie E (Emiss.-I—V) Kategorie E (Emiss. VI—XX). Kategorie H Kategorie J Desterreichische Credit-Anstalt Regierungs- shuldverschreibungen 1936: England Amerika olland s Schweiz . . Elisabethbahn-Staatsschuldverschreibungen vom 4, Mai 1890 Goldgulden 26,36.

Der Härteausgleih wird in Stücken der 41/2 °/%igen Anleihe des Deutschen Reichs von 1938, zweite Ausgabe, mit dem vollen Entschädigungssay (Allgemeinsaß) gewährt, wenn der Gesamftbesiy der betreffenden Person an härteausgleihs- fähigen Wertpapieren den Betrag von 50 000 § oder deren Gegenwert „nicht übersteigt. Bei einem Besiß von über 50 000 8 wird bis zum Gegenwert von 50 000 S8 der volle

20,42 116,47 583,65

0,13

29,57

2,21

f. frs, f. frs.

427,24 420,58

1,15 301,04

321,94 68,62 31,08 17,12

0.0.10 0:0 .

729, 730 und 731 (geschr.: „siebenhundertneunundzwanzig“, „stebenhundertdreißig“ und „siebenhunderteinunddreißig“) aus dem Sächsischen Serumwerk AG. in Dresden

sind wegen Abschwächung ihres ursprünglihen Wertes um

mehr als 10 v. H. zur Einziehung bestimmt.

(2) Eine gleiche Veröffentlichung erfolgt in der Deutschen

Apotheker-Zeitung, in der Süddeutschen Apotheker-Zeitung so-

wie in der Pharmazeutischen Zentralhalle für Deutschland.

AusfüHhrungsbestimmungen zu dem dentsch-shweizerishen Abkommen über den kleinen Grenzverkehr vom 9. März 1939.

Auf Grund des Artikels 6 Absayg 1 deutsh-\hweizerischen Abkommens über den kleinen Grenzverkehr vom 9. März 1939, Reichsgesehbl. 1940 II Seite 83 u. f., wird folgendes bestimmt:

81

(Zu Artikel 1)

(1) Die Grenzzone im Sinne des Abkommens deckt sih mit ollgrenzbezirk nah § 4 des Bollgesetes.

(2) Die Zollbegünstigungen kommen nur dén Personen zu, die ihren Wohnsiß innerhalb der Grenzzone haben. Die Hauptzollämter sind ermächtigt, in Zweifelsfällen den Rah- men des nachbarlichen Verkehrs festzulegen.

(3) Geschlossene Orte, die nur teilweise innerhalb der Grenzzone liegen, gelten als ganz in ihr befindli.

(4) Unter die Zollausschlußgebiete in der ausländischen Grenzzone fällt das Samnaungebiet.

82 (Zu Artikel 2 A Ziffer 1)

(1) e A für die Abgabenbefreiung ist, daß die Wohn- und Wirtschaftsgebäude in der Grenzzone des einen Landes und die Grundstüde in der Grenzzone des anderen Landes liegen. Die Begünstigung kommt also soweit es sich um die Einfuhr nah Deutschland handelt jedem Be- wohner der schweizerishen Grenzzone zugut, der ein in der deutschen Grenzzone liegendes Grundstück bewirtschaftet, wenn nur die Wohn- und Wirtschaftsgebäude in der schweizerischen Grenzzone stehen.

(2) Futtermittel für die Arbeitstiere und Betriebss\toffe für Maschinen und Fahrzeuge bleiben bei der Einfuhr in der A und Art der Tiere oder Maschinen und Fahrzeuge ent- prechenden Menge unter Berückssichtigung der Dauer des Auf- enthalts abgabenfrei.

(3) Es 1st nicht erforderlich, daß die Waren, für die Ab- gabenfreiheit bei der Einfuhr gewährt wird, aus dec Grenz- zone stammen.

S3

(Zu Artikel 2A Ziffer 2)

(1) Die ati ad bei der Einfuhr nah Deutsch- land genießen nur in der deutschen Grenzzone wohnende Per- sonen für die rohen Erzeugnisse, die sie aus dem von ihnen in der shweizerishen Grenzzone bewirtschafteten Grund- stückden gewonnen haben.

(2) Die bloße Herrichtung für die Beförderung, wie z. B. Dreschen oder Binden des Getreides zu Garben, Entästen und Zersägen der Holzstämme in der Querrichtung usw. schließen die Abgabenfreiheit als rohe Erzeu 4 nicht aus. Jede weitere Be- oder Verarbeitung {ließt die Abgabenbefreiung aus, soweit niht nah den Bestimmungen in Artikel 2 D Ziffer 2 (vgl. § 12) ein Zollveredelungsverkehr zugelassen werden kann. i

__ (3) Das Hauptzollamt ist befugt, zu verlangen, daß der Einbringer über das Vorhandensein der tatsächlichen Voraus- an also über die Größe, Lage, Nugungsart usw. des Grundstücks und die Bewirtschaftung vom Jnlande aus ein QeUgute der zuständigen schweizerischen Gemeindebehörde vor- egt, und daß in gleicher Weise Veränderungen in diesen tat- O Verhältnissen von der schweizerishen Gemeinde- ehörde beurkundet werden.

(4) Diese behördlichen Bescheinigungen können bei ge- a der in Betracht kommenden Verhältnisse im allgemeinen für einen längeren Zeitraum als gültig ange- O werden; auch können allgemeine Angaben über die

dem

shnittenen Landgüter gelten die Bestimmungen in § 3 ent- sprechend, 85 (Zu Artikel 2 A Ziffer 4)

__(0) Tiere, die im eintägigen Weideverkehr nah Artikel 2 A! Ziffer 4, Say 1 ein- oder ausgeführt werden, bedürfen keiner Abfertigung auf Einfuhr-Zollvormerkschein oder auf Näm- lichfeits\chein, sofern niht im Einzelfall Mißbräuche zu dieser Abfertigung Anlaß geben. (Art. 6 Abs. 2 Sat 2 des Ab- fommens.)

_ (2) Ob im Alpenweideverkehr (Art. 2 A Ziffer 4 Abs. 1 Sas 2 des Abkommens) die örtlichen und wirtschaftlichen Ver- hältnisse eine Ausdehnung der Vergünstigung über die Grenz- zone hinaus und für eine längere Frist erfordern, bestimmt das Hauptzollamt. Dabei ist der Weideplaß festzulegen und die Frist für den Ablauf der Vergünstigung zu bestimmen. Das Grenzzollamt führt über diesen Weideverkehr unter E der Zahl und Art der Tiere formlose Anschrei=- bungen. leicht diese Sicherung nicht aus, so ist auf Ein= E oder auf Nämlichkeitsschein abzu-

gen.

(3) Die Einfuhr von Milch und Milcherzeuanissen ift an Hand von Anschreibungen des Zollamts über Hu O Art der Tiere zu überwachen. Bei der Abgaberbofreiing für Milcherzeugnisse wird davon ausgegangen täglich gewonnen werden: |

Ke je Qu) «4 5 s

je Ziege 1e Schaf « Buller je Q E Bei der Rückbringung der Weidetiere ist dem anzuzeigen, ob und wieviel von diesen Tieren stammende Mil Jerzeugnisse noch eingeführt werden solien.

(4) Der Zweck der Verbringung der Tiere in das Sam- en, M e b bea ist beim Pauptzollamt zu beantragen, das au i ist für di Wiedereinfuhr festseßt. t L a

S6

(Zu Artikel 2A Ziffer 5)

Die ein- oder ausgehenden Tiere werden in der Regel he n E oder auf Nämlichkeits\chein esertigt. Vletben sie im Gesichtskreis der kann hiervon abgesehen Lo V N

S7 (Zu Artikel 2 A Ziffer 1—5)

__ (H Fn den Fällen der §8 2—6 brauchen, soweit nid eine Abfertigung im 8 B P gts R auf Nüm lichkeitsschein vorgeschrieben ist 5 Abs. 2), die Zollstraße und die Hollstunden in der. Regel nicht eingehalten zu werden.

(2) Jn besonderen Fällen kann das Hauptzollamt für bestimmte Personen die Einhaltung der Follittone und Der Zollstunden sowie die Abfertigung im Zo vormerkverfahren oder auf Nämlichkeits\hein anordnen. Dies gilt insbe- sondere, wenn Zweifel über die Rückführung eingebrachter Gegenstände (Maschinen, Geräte, Tiere udgl.) bestehen, bei Verdacht des Mißbrauches der Vergünstigung, bei \hmug- I D e oeabettei udgl. mehr.

ie abgabenfreie Einfuhr von rohen Erzeugnisse (5 3) kann auch von der Gestellung e Erzeugnisse ei einer bestimmten Zollstelle abhängig gemacht werden. Zu dieser Anordnung is das Hauptzollamt zuständig.

S8 (Zu Artikel 2B Ziffer 2) Die hier genannten auf Märkten und Messen ein- und

ausgehenden Erzeugnisse werden auf Einfuhr-Zollvo f schein oder auf Nämlichkeits\chein übaefertios D E

89 (Zu Artikel 2 C Ziffer 1)

daß regelmäßig

03 Kk 0,06 kg 0,03 kg 02 kg 0,94 kg

Grenzzollamk

ollstunden erfolgen.

Entschädigungssay gewährt; darüber hinaus wird für den

ußungsaut E Ackerland u. dgl. m.) genügen. (6) Bei besonderen Verhältnissen ¿. B. bei der Be-

v do Die Einfuhr darf nur auf einer Zollstraße während 2) Zur Vereinfahung dex Abfertigung kann das