1940 / 104 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger, Mon, 06 May 1940 18:00:00 GMT) scan diff

Reichs» und Staatsanzeiger Nr. 104 vom 6. Mat 1940. S. 4

98/4, Guano 983,00 ex., Harburger Gummi 195,00, Holsten- uinea —,—, Otavi 26,75

64 9/6 Ndöst. Ld3.-Anl. 1934 6} % Steier»- 00,95, Donau- E A aare

Brüssel 70,50 G., 71,10 B., S<hweig. Pläße 93,75 msterdam 222,30 G., 223,50 B., Kopenhagen 80,95 slo 95,26 G., 95,566 B.,, Washington 415,00 G., elsingfors 8,35 nom. G., 8,59 B., Rom 21,10 G., 21,30 B., Prag 4,30 nom. G., 14,50 B., Warschau —,—.

*) Clearing Lire 21,18. O sl o, 4. Mai: Notierungen nicht eingetroffen. (D. N. B.)

M o 8 kau, 22. u. 23. April. (D. N. B.) New York 5,30, London Brüssel 88,88, Amsterdam 281,32, Paris 10,58, Berlin

Brauerei 152,090, Neu

Wien, 4. Mai. 103,00, 5 9/

420,00 B., 1936 1013/4,

mark Ld8s.- Gei éa 102,25, 69/9 Wien 1934 l Da . - Gesellsha M O rontan AG. „Hermann Göring“ 15,10, Brau- Brown - Boveri —,—, el. Fnd. 27,40 elten-Guilleaume —,—, Gummi anf-Jute-Textil 85,50, Kabel- u. Drahtind. —,—, Leipnik - Lundb.-

A. E. G. - Union

ydyer Eisen u. , _aElin“ Enzesfelder

- l Metall —,—,

La Leykam - Jo Perlmooser Kalk —— mens - Schu>kert —, „Solo“ Zündwaren —,—, Steirische ,_“Stetrifhe Wasserkraft —,—, Steyr - Daimler- Steyrermühl Papier —,—, —,—, Waagner-Biro —,—, Wienerberger Ziegel —,—.

Amsterdam, 4. Mai. (D. N. B.) 39% Nederland 1937 ohne Kettenerkl., nit Loan 1960—1990 aatskasse Obl. 19, iide Unie (Aku) 3 \.) 109,76 M., Lever Koninkl. Nederl. Mit. tot 8 Petroleune

nd Ame

Rottex-

inze AG. C thal 45,90, Neufiedler AG. Schrauben - Schmiedew.“ 142,00, Simmeringer

London, (D. N. B.) Edelmetallbörse Sonn-

abends geschlossen.

Wertpapiere.

Frankfurt a. M., 4. besizanleihe 147,75, Aschaffenburger Bun Éisen 121,00, Cement Heidelberg 157,00, 9262,00, Deutsche Linoleum —,—, elten u. Guilleaume 167,50, Ph. Holzmann 171, ns —,—, Lahmeyer 134,00, Laurahütte 28,75, ü Ee 16950, Voigt u. Häffner —,

,00.

(D. N. B.) [Schlußkurse.] Dresdner amburger Ho amburg - Südamerika 113,( Alsen Zement 205,00, -Dynamit Nob

(D. N. B.) Reis - Alt- Veitscher Magnesit

apier 81,00, eutshe Gold u. Silber Eßlinger Maschinen 133,25, Gebr. Jung- ainkraftwerke

Dt. _ Reich 1930

Kettenerkl. 59,75, 4F 9/9 Frankrei Kettenerkl. —,— Philips Gloei , Unilever N.

Algemeene Kun enfabr. ( 48 Exploit. v. Petrolez e an 19450 M

oit. v. Petroleumbronnen L f f 295/, Shell Union (Z.) W/y Scheepvaart

Hambur Bank 117,75, Hamburg - Amerika Nordd. Lloyd 67,00

ein2bank 1315/,, bahn 107,75,

Paketf. 66,00,

ijn 86,25,

P I R E E E

Öffentlicher Anzeiger.

6. Auslosung usw. von Weripapieren, 7, Aktiengesellshaften, 8, Kommanditgesells<haften auf Aktien 9, Deutsche Kolonialgesellschaften,

10. Gesellshaften m. b. H.,

4. Veffentliße Zustellungen.

[6135] Oeffentliche Zustellung. Die Frau Lu aus Neusfalz-Ku Nr, 80, Prog anwalt Dr.

1, Untersuchungs- und Strafsachen, 2. Zwangßversteigerungen,

3, Aufgebote,

4. Oeffentliche Zustellunger,

5. BVerlust- und Fundsachen,

Ane Dru>aufträge müssen auf einseitig bes<hriebenem Papier

völlig dru>reif eingesandt werden. Anderungen redaktioneller

Art und Wortkürzungen werden vom Verlag nicht vorgenommen.

Berufungen auf die Ausführung früherer Dru>kaufträge sind “daher gegenfstandslos; maßgebend ist allein die eingereichte Druévorlage. Matern, deren Schriftgröße unter „Petit“ liegt, können nit verwendet werden. Der Verlag muß jede Haftung bei Dru>kaufträgen ablehnen, deren Dru>vorlagen niht völlig dru>reif eingereiht werden.

3. Aufgebote.

Aufgebot.

Das Aufgebot der Schuldv bungen der Anleiheablösungsschuld des Deutschen Reiches von 1925 Nr. 229 466 1250 RA, Nr.

Gregor geb. ae ser, Berliner Chaussée eßbevollmächtigter: G Preuß ha Neusallz, agt gegen thren emann, sikex und Maurer M unbekannten Aufenthalts,

Wegen der Sepavatoren, j hurns & deals) ist das prisengeriht-| J< gebe den Fuden Marta Lisa

Oberlandesgerichts8gebäuds, Sievekingplat 2, altes, auf Grund der Verordnung eleitet worden. : iermit werden die Beteiligten bei | mögens vom 3. 12. 1938, RGBl. [1 Vermeidung ihres Ausschlusses vom | S. 1709 (GBI. N d. L. Oe. Nr. 633/38) Verfahren aufgefordert, ; innerhalb eines Monats E. etwaige Bee Entschädigung i i einzureihen. Solche Anträge | straße 63, und Grundstü> 1777/27, begründet sein, die Angabe der | Garten, bis zum 10. 5. 1940 zu ver- Beweismittel enthalten und von einem | äußern. Eine- Verlängerung der Frist mit schriftlicher Vollmacht versehenen, | wird nicht bewilligt. Zur einstweiligen bei einem deutshen Gericht zugelassenen erwar bestelle ih: fipie Wilhelm _ Anwalt unterzeichnet sein. Prokop, Wi t Hamburg, den 29. April 1940. er Präsident des Prisenhofst

früher ‘i wegen Ehescheidung. ägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung streits vor die 1a Zivilkammer des Landgerichts in Glogau, 1, Sto>werk, immer Nr. 107, auf den 28. Juni 940, 9 Uhr, mit der Aufforderung, durch einen bei diesem

senen Rechtsanwalt als bevollmächtigten vertreten en 29. April ; Die Geschäftsstelle des Landgerichts.

[5916] Oeffentliche Zustellung.

Der Oberstaatsanwalt bei dem Land- in Halle a. S. 1. Richard Vopel, geb. am 2 in Roßla (Harz), 2. die geschied., gen. Geèrti -Vopel, 13. 1. 1910 im in Vereenigin Behauptung,

. Das am 18. August 1939 in Ham- burg in drei Ausfertigungen für den dem Norddeutshen Loyd in hörenden Dampfer „Potsdam“ an rder nah Penang ausgestellte Kon- nossement mit dem Märk: C 33

E. J. Penang 1 ¿ase Tooth- C. 5945 1—2 2 cases = insges.

des Rechts-

dverschrei-

239 060 über der Auslosungsscheine dieser Anleiheshuld Gr. 8 Nr. 19 466 über 12,50 N.Æ, Gr. 8 Nr. 29 060 über 25 li. ist beantragt. ber Urkunden wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 13. November 1940, 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Ge- richt, Berlin C 2, Neue Friedrichstr. 4, . Sto>werk, Zimmer 118, anberaumten seine Rechte anzu- mêlden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunden erfolgen wird. (455. F. 6. 40.) Berlin, den 25. April 1940. Das Amtsgericht Berlin.

brushes 45,— E. J. Penan Ironware

25 RA sowie

Der“ rFFnhaber der amburg am 18. Au ust 1

em Norddeutschen Bremen gehörenden Dampfer - „Pots$- dam“ an Order nah Penang ausge- in mit dem Märk: H. Tpoh via Penang 1 case Spare Cables for Cycle Dynamos Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

stellte Parcel-Sche B. L. 5633

Aufgebotstermine 67 Luftaie

er, geb. nt arschau, beïde wohnhaft Transvaal, unter der Beklagte zu 1 sei zur Zeit der Eheschließung mit der Be- klagten zu 2 bereits_mit Auguste Frieda Vopel geb. Kämmerer verheiratet ge- :| wesen, mit dem Antrage auf Ehenichtig- Der Kläger ladet die Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die 5. des Landgerichts in Halle, S. 1. Juli 1940, vormittags 9 Uhr, Aufforderu1 bei diesem Gericht zuge anwalt als Pr bestellen. Züùm ( ustellung wivd dieser Auszug der lage bekanntgemacht.

Halle, S.,

einberger, früher Wien, Il, Cepras O ateaO lie aut G dzt, un- : bekannten enthalts, au s

ns éer den Ss des e Ân Frau - Marthe Springer geb. dishen Vermögens vom i i

1058 (RGBI. [ S. 1709, GBl. f. d. | Jhre Beschwerde vom 3. Mai 1939 L, Oe. Nr. 633/38) und im Auftrage | an den Reichskommissar für das Sr des Reichskommissars für die Wieder- | land, die an mich zuständigkeitshalber

F 92/1940. Das Amtsgericht Bremen hat am 29. April 1940 auf Antra Firma Steirishe Gußstahlwerke

Wien I, Schreyvog dur< die Firma

F 185/1940. Bremen hat am 29. April 1940 auf Antrag der Firma Rheinische Kohle- bürstenfabrifk Ahrweiler, Rethtsanwalt

Amtsgericht N asse 2, vertreten

underli<h & Co., 36, Neuerwall 19/23, s\{<lußurteil erlassen: am 27. Juli 1939 in Hamburg in drei ertigungen für den dem Nord- <en Lloyd in Bremen gehörenden Dampfer „Franken“ an Order nah estellte Konnossement mit TYRIA

keitserklärung. ivilkammer

Rudolph Martin, Hamburg, Brodschrangen 27, folgendes Auss<lußurteil 1 8. August 1939 in Hamburg in drei Ausfertigungen für den der Deutschen Dampfschifffahrt3-Gesellschaft gehörenden „Geierfels“ an Order na< Cochin aus- gestellte Konnossement mit dem Märk: -COIMBATORE 576 COCHIN 1 case carbon brushes = 44 kg wird bezüglih aller gungen für kraftlos erklärt unter Ver- urteilung der Antragstellerin in die Kosten des Verfahrens. \schäftsstelle des Amtsgerichts.

sih . einen nen Recht$- ßbevollmächt Sydney aus wede der öf dem Märk: 92/4—10 = 7 cases STEEL BARS = 755 kg wird bezügli Ausfertigung unter Verurteilung der in die Kosten des Verfahrens.

Geschäftsstelle des. Amtsgerichts.

DNE Y

der dritten en 29. April 1940.

bis. ntragstellerin Geschäftsstelle des Landgevichts

erter Pre e um

: Verlängerung dieser Frist wird | Berlin, den 19, Oktober 1 nicht bewilligt. :

Wien, den 18. April 1940, Saa li Mien, Abteilung T1 (Ab- gaue en, eilung - : wicklungsstelle der Vermögensver- | [6188] Bela pa. e Eri d

Ladung. geb. Rehm, Mann- gt gegen ihren Ehe- indisch, un-

[ E Helene Windi heim F 3 Nr. 4 mann Ernst . Richard bekannten Aufenthalts, auf Ehe Verhandlungstérmin: 9. Fi 1940, 91/2 Uhr, vor dem Landgericht Hamburg, Zivilkammer 16b, Die Geschäftsstelle des Landgerichts.

[5920] Oeffentliche Zustellung.

edwig Nowak geb. Czap- yk in Frankfurt/Odex, Kellenspring 6, rozeßbevollmächtigter: otowsfi ‘in

]

F. 167/1940. Amtsgericht Bremen hat am 29. April 1940 auf Antrag - der & Co. G. m. b. H., Hamburg 1, Rap- Mön>eberg gendes Ausshlußurtei am 30. Junt 1939 in Hambu Ausfertigungen für den - der Dampfschifffahrts-Gesellschaft gehörenden

„„Marienfels“ an Order nah Bagdad Konnossement . mit 5143 C -— Baghdad rail NS 3242/3 —4 2 -cases Artificial-Silk Stockings for Ladies 282.— wird bezü Ausfertigungen für

unter Verurteilung der in die Kosten des Verfahrens. Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

14 e 4

0] 173/74/1940. Bremen hat am 29. April 1940 auf Antrag der Firma Hamburg 1, (Levantehaus), b Ausschlußurteile erlassen: a) Die fol- enden, am 18. August 1939 in Ham- purg in jeweils drei Ausfertigungen ür das der Deutshen Dampfschiff- ahrts-Gesellschaft „Hansa“. in B gehörende Motorschiff „Rotenfels“ an nah Rangoon Konnossemente 1. A. E. 6639 M. Co. Ran- Ironware 32, kg. 2. R. S. 6410 —T. Co. Rangoon 1—2 2 cases Iron- ware 155— kg. 3. angoon 10 cases Ironware 1021, C. S. —.-6405 —. T. Co. goon 1—3 3 cases Ironware werden jeweils bezüg- ungen für eruxteilun der Antragstellerin in die Kosten de b) Unter Verurteilung G sa Rer g ämtlicher raftlos evklärt: [

Amtsgericht traße 13,

s, Hansen & Mön>kebergstr. 7 Die Fran. Stöckler und ler auf Gru r 4

as des jüdishen Vermögens 3, 12. 1938

Rechtsanwalt eseriy, klagt gegen den emann, den Arbeiter August ulezt ‘in Betshe wohnhaft gewesen, jeßt unbekannten Aufenthalts, mit dem eidung. Die. Klä-: eklagten zur münd- rhandlung des Rechtsstreits ivilkammer des Landgerichts in Meseriß auf den 18. Juni 1940, vormittags 9 Uhr, mit der Auffor- derung, \sih durch- einen bei diesem: gelassenen Rechtsqnwalt evollmächtigten

den 29. April 1940. äftsstelle des Landgerichts.

fentliche Bekanntmachung. übung des Prisenreh<ts 26, 10. 1939 der finnische

„Hesperus“

ausgestellte Märk: $ E

Antrage. auf Eh

aus eLten erin ladet den

allèr drei

ntragstellerin

Beshluß des. ‘Amts Berlin vom ril

Tod des „Gefreiten Ulri< Burkhardt, geboren am 2: Mai 1914 zu Reutling

24. Mai 1938, 12 Uhr 30' 455 II. 10. 40. ‘- Berlin, den- 26. April 1940. Das Amt3gericht “Berlin.

E 7 93 Anteil an der Liegenschaft

200,— k

stellt worden esselben der inuten.

Kat. Gem. Jnnere

In Aus Salzgries 16, bis 18. Mai 1940 zu

Verfahrens. der Antragstellerin in Verfahrens werden be Ausfertigungen für

(2175 Br.- xd nicht bewilligt. Zur einst-

en ingfors) mit ir eaen Fehn La

n

166,75 M., T % Dit. Reih 1924 (Dawes, ohne Kettenerkl., n nat.) —,—, 6# 9% Bayern 1925 (nat.) 11,75, 6 9% Preußen 1 (nat) 123/53, T709%/0 Deutsche Rentenbk. Kred. BnE 1925 (ua) T T 9% d 7 Beute Di D E art alb (ad u

nat) —,— eutsche „Ban n. r. (nat.) —,—, Breu Preuß. Central Pots d, Pfdbr. (nat.) —,— 7 0%

damshe Lloyd —,—, „Amsterdam“ Rubber tuur nig

uß. Pfandbrbk., Pfdbr. (nat.) ——, T 2%/ Rhein.- : e

red, Pfdbr. (nat.) ——, Säch). Bodencred., Pfdbr. (nat.) —,—, 64 2/9 A. R. de B. E. D. (Acióries R6unies) —,—, T 9% Rob. Bosch A. G. (nat.) —,—, 7% Conti Gummi-Werke A. G. (nat.) —,—, 79/6 Deutsch. Kali-Syndik., Sinking Funds (nicht nat.) mit Kettenerkl. 197/z, 6 9% Harpener Ber b., 20 jähr. (nat.) —,—, 6 9/6 J. G. Farben m. Gewinnbeteilig. u. Kettenerkl. (nicht nat.) (Z.) —,—, 79/0 Rhein-Elbe Union (nat.) 179/14, 64 ?/% Siemens u.

[sfe 1926, m. Bezugsscein (nat) —,—, 69%. Siemens u,

l3ke m. Gewinnbeteilig. (nat.) —,—, 79% Vereinigte Stahl werke (nat.) —,—, 64 0/9 Vereinigte Stahlwerke, 26 jähr, Serie C (nat.) 17,00, 6% Nedar A. G. (nat.) —,—, T%% Rhein.-Westf. Elektr. Wke. 1925 (nat.) —,—, T7 9/9 Rhein.-Westf. Elektr. Wke. 1931 Notes (nat.) ——, 6 9/% Rhein.-Westf. Elektr. Wke. 1972 (nat.) 11!/z, 6 9/ És weiler Bergwerkver. (nat.) —,—, Amsterdamshe Bank 78,00, Rotterdamshe Bank Vereeng, . 70,50, Deutsche Reichsbank (niht nat.) ——, Holl. Kunstzijde Unie ——, Jnternat. Viscose Comp. 15,00, A. Jürgens Ver.

abr., Pref. and A. ——, J. G. Farben (niht nat.) 8 _—,—,

gem. Nederl.- Fnd. Electriciteits Mij. (Holding-Ges.) 207,00,

ontecatini —,—. :

(Z.) = Zertifikate, (nat.) = nationalisierte Stücke.

E L m

11. Genossenschaften, i Î

12, Offene Handels: und Kommanditgesellschaften, 13, Unfall- und Juvalidenversihherungen,

14. Bankausweise,

15. Verschiedene Bekanntmachungen.

t in der Ostsee von einem j gasse 18, als Treuhänder. iegsfahrzeug anmgehaltén, ien, 20. April 1940.

pâtêèc nah Saßniy eingebraht und | Staatliche Verwaltung des Reichs- ort aufgebracht, dann über Kiel nah | gaues Wien, Abteilung 111 (Abwi-

weitergeleitet und dort |lungsstelle der Vermögensverkehrss

na<h Löschung eines Teils : stelle). \ frei a worden. F. A.: Pei <h l. [öschten Ladungspartie S

ttershläger und Teile | [5930]

ren vor dem Sara Klein, Trude Sara, Edith enhof in Hamburg, Sara, Elsa Sara und Walter Aas | riedmann, dzt. unbekannten Ausfent- über den Einsaß des jüdischen Ver-

auf, ihre Anteile an der Liegenschaft . 3963, Grundbuch Leopoldstadt,

auf Freigabe oder | mit den Grundstü>en Nx. 1777/11 Baus eim Prisenhof in Ham- By samt Haus in Wien, 2., Bö>lin-

en, 8., Josefstädter Str. 58,

als- Treuhänder. | Wien, den 25. April 1940.

Rothenberger Dr. Staatliche Verwaltung des Reichs-

gaues Wien, Abteilung 111 (Abwid>s-

lungsstelle der Vermögensverkehrs«

erger, feier Wen, Uk, I. L: Bi < l.

Grund der | [6187]

, Degen August in Straßbuvg.

terreihs mit dem Deut- | abgegeben worden ist, wetse ih im Sa Zeitung vom | Einvernehmen mit dem Herrn Reichs-

, Dezember 1938 Nr. 338) auf, den wirtschaftsminister als unbegründet einer Stammeinlage von 8 5600,— ent- | zurü>. Die Verordnung vom 3, 4 cehenden Geschäftsanteil an der | zember 19388 über den Einsay de irma Jng. Ludwig Neumann, Gesell- | jüdischen T betrifft anges haft A V

teigergasse - be

l sämten Stammkapitals des genannten | Berufung auf hre französi Me Internehmens, an Theodor Figer, Mit- angehörigkeit läßt der a irn n sellschafter der Firma Jng. Ludwig behandlung nicht zu. Die t x g

, in Wien, XVIL, Berg- | Grundbesig, der si im Deutschen Nei

-38, das find 2 vH. des | im Eigentum von Juden Mit N L Eee

in Wien, Vil, Gumpen- | hat im übrigen auch ergeben,

16, binnen 14 Tagen | Vorgehen des Reichskommissars für das ai 1940 zu veräußeei. Saarland nicht zu beanstanden ist.

Der Reichsminister für Ernährung und Landwirtschaft. J. A.: Zia.ja. i

E Ga t, unbekannten rael erzka, z. _ _unb& 6 Atfenthaltes, wird anf Grund des 6 | der Verordnung über den Einsaÿ des jüdischen Vermögens vom 3. Dezember

fehrsftelle). 3. A: Peichl.

gebe den Juden Dr. Karl Fsrael | [588 (RGBl, I_S. 1709) aufgegeben

„Jng, Hans Qa töd- die ; olgende Grundstü>shdl te de

der Verordnung über

Grundstü>es Bl. 142, eingetragen im : | Grundb ür Loschwiß, innerhalb RGBL. 1 S. 1709 ciner Bb che M e dieser. Bes

GBl. f. d, L. Oe. Nr. 633/38) auf, die Mi Det, Fron F dori en Vermögensteile, d. [.: kanntmahung an gerechnet, zu

die Firma Rudolfspla

‘Wien, 1., Rudolfsplaß 12, und je Thomas & Co,, Wien, 1, Beinrihs:

C : h äußern. j : 000 Stix Alien det | resben-A. 1, Un d siven ekleidun siudustrie m i aat Dresden-Bauzen. ; ¿e

j - Li ntwortlih: . 8

e 4, je % $_ Anteil an der Liegen- | Verantwortlih: A E B, 1517, Kat. Gem, - bte ür den Amtlichen und Ni ies Wien, 1., Heinrichsgasse 4, | Teil, den redaktionellen Teil, den Ait»

zeigenteil und für den Verläg:

' . 1518, Kat. Gem. Jnnerxe Städt, | Präsident Dr. Schlange in Potsdamz : Wies 1., Rudolfplas 12, und je 2 %. N

der Liegen daft E, 8. 1618 a, | Dru> der Preußischen Dru>erei- und adt,

: Verlags-Aktiengesellschaft, Sb ü Berlin, Wilhelmstr. 32.

Eine Verlängerung der Fünf Beilagen

..

Verwaltung bestelle i

(einscpließli<h Börsenbeilage und Rudolf Pietsch, Wien, 14., Kienmayer- |. einer Zoèntr andelsregister Beilage). J

zum Deutschen Neichs8a Nr.104__

Erste Beilage nzeiger und Preußí

Verlin, Montag,

den 6. Mai

schen Staatsanzeiger

: _1940

4. Vefssentliche Zustellungen.

(6133] Oeffeniliche Zustellung.

Betrifft: Grundstü> Kartenblatt 6 Sarere Nr. 82 des Grundstücks Gilgen- rg Bd. XX Bl. 741 lfd. Nr. 3. Auf Grund des $ 8 der Verordnung über den A des jüdishen Vermögens ezember 1938 (RGBl, -1

S. 1709) wird der zwischen dem Juden Georg Loewenstein aus Gilgenburg, Kreis Osterode, und dem Fleischer- meister Paul. Striewski, ebenda, vor dem Amtsgeriht in Gilgenburg am 17, Mai 1938 Urk. Register I 13/38 beurkundete Kaufvertrag über das îin dem Grundbu<h von Gilgenburg Bd. XX Bl 741 unter lfd, Nr. 3 ein- getragene Grundstüu> Kartenblatt 6 arzellen Nr. 8 unter Herabseßung des vereinbarten Kaufpreises von 1000 A auf 400 A, in Worten: „vierhundert Reichsmark“, genehmigt. Gegen diesen Bescheid ist binnen zwei Wochen die Beschwerde zulässig. Diese ist bei mir shriftlih einzulegen und zu

pom 3.

begründen.

Allenstein, den 25. September 1939.

Der Regierungspräsident, [5927] Bekanntmachung.

Jch- habe am 12..März/5, April 1940

den Stadtsyndikus Dr. Bahre: in

Schneidemühl zwe>s “Veräußerung der

ehemaligen Albatroswerke in Schneide-

mühl (Eigentümer Diplom-FFngenieur

Otto Fsrael Wiener, zuleßt in Mün- hen, z. Zt. im Ausland aufhaltsam) gemäß der Verordnung vom 3. De- ded: 1938 (RGBlI. 1 S, 1709) zum reuhänder eingeseßt. Schneidemühl, den 29, April 1940. Der Negierungspräsident.

[5912] Oeffentliche Zustellung. Es fklagen: 1. Die Transport-Arbeits- emeinshaft Seibert—Aßmann in rankfurt a. M., Prozeßbevollmächtigte: Rechtsanwälte - Wirth und Rühl “in Füber in a. M., gegen Stefan Schein, rüher in Köln a.: Rh., Hahnenstr. 52, wegen Forderung, mit dem Antrage auf gohlung von 3300,— A nebst -4 % insen seit Klagezustellung 2/2 O 209/39 —, 2. Frau Amalie Sara-Schrö- ter geb. Adler in Frankfurt a. M., Prozeßbevollmächtigter: Konsulent Dr. Popper in Frankfuxt a. M., gegen: a) thren Ehemann August Wilhelm Schröter, früher in Frankfurt a. M., Rhönstraße 31 a, jeßt in Südafrika, b) Frau Maryla-Mia Schröter geb. Wulffahrt in Fohannisburg-Yeoville (Südafrika), Webb-Street 6, -auf Fest- stellung, daß die von dem Beklagten ¿zu a mit der Beklagten zu b am s. Ja- nuar 1939 zu Fohannisbur oie Ehe nichtig ist 2/2 R 71/40 —,. Die Kläger laden die Beklagten zur münd- lihen Verhandlung des Rechtsstreits ‘vor die 2, Zivilkammer des Landgerichts in Frankfurt a. M., zu 1. auf den 9, Juli 1940, 9 Uhr, zu 2. auf den 13. August 1940, 9 Uhr, mit der Aufforderung, sih durch einen- bei die- sem Gericht zugelassenen“ Rechtsanwalt

als Prozéßbevollmächtigten vertreten zu |

lassen. rankfurt a. M., 29. April 1940. Geschäftsstelle des Landgerichts.

[5918] Oeffentliche Zustellung.

Die Firma. Walter Fulius in Königs- berg (Pr), Vorderroßgarten 47, Prozeß- bevollmähtigter: Rechtsanwalt Fmma- nuel in Königsberg (Pv), klagt gegen den Schuhagenten Emil Fsrael Shön- mann, zuleßt in Berlin-Schöneberg, Münchener Straße 33, wohnhaft, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen einer Provisionsforderung mit dem Antrage, den Baan kostenpflichtig durch. vor- läufig vollstre>bares Urteil zur Zah- lung von 880 NA nebst 4% Zinsen seit dem 1. Januar 1940 an sie zu ver- urteilen. Zur. mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits wird der Beklagte vor das S in Königsberg (Pr) auf den 10. Juli 1940, vormittags

_9-Uhr, Zimmer 103, geladen.

Königsberg (Pr), 8. April 1940. Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

[5923] E Friß Rietheimer, Fngenieur in Stutt-

gar! klagt mit dem Antrag auf vor- äufi vollstre>bares Urteil gegen Karl Buchna, apellmeister, mit unbekann-

tem Aufenthalt, auf Bezahlung von 100,60 NAÆ nebst 5 % Bi s seit 1, 11. 1938 und die Kosten des Rechtsstreits. Béklagter wird zux Güteverhandlung auf Donnerstag, den 20. Juni 1940, vormittags8 9 Uhr, Saal 275,

Olgastraße 10, vor das Amtsgericht

Stuttgart geladen.

[5924] Oeffentliche Zustellung.

Die Eheleute Hüttenarbeiter Anton Raber und G geborene Schäfer in Eiweiler- b. Heusweiler (Saar), Waldstraße Nr. -45, Prozeßbevollmäch-

liner Börse igpassen worden,

Clauß «& Cie. in Straßburg, Elsaß, 19 Rue des Francs-Bourgeois, wegen Betvilligung einer Le C ERng mit dem Antrage: Die Beklagte kosten- pflichtig und vorläufig vollstre>bar zu verurteilen, die Löschung der im Grund- buch von Eiweiler Blatt - Nr. 737 in Abteilung II]l unter Nr. 4 eingetragenen Sicherungshypothek von 3952,25 und 538,75 fr, Frs. zu bewilligen. Uur mündlichen Verhandlung des Rechts- streits wird die Beklagte vor das Amts- EOGt in Sulzba<h (Saar), Straße der SA. Nr. 2, auf den 20. Juni 1940, vormittags 9 Uhr, Zimmer 17, ge- laden, -

Sulzbach (Saar), 24. April 1940,

- Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

[6134] Oeffentliche Zustellung. 26. C. 264, 40. Firma Paul Bau- mann Nahf., Zane i. Lippe, Progeß- bevollmächtigter: ehtsbeijtand Curt Wagner, Berlin, Am Friedrichshain 14, klagt Aen T Adam Kowalczik, früher erlin-Schöneberg, Fnnsbruckex Straße - 41, wegen Herausgabe von Möbelstü>en mit dem “Antrage, ein Schlafzimmer Schleifla>k, bestehénd aus einer Bettstelle 2X 2 m mit Roßhaar- auflage, 1 Schrank, 2,25 m lang, 2 Nachtspinde, 1 Stehspiegel, 1 Ma- nicurtis<h, 1 Frisiersessel, 2 Stüyie eins<l, Bezug, 2 Spiralböden, lagernd bei dex Spedition Gustav Knauer, Berlin, Wichmannstraße 8, mit der Maßgabe herauszugeben, daß der Be- klagte dux< Zahlung von 566,66 l. M nebst 4 2% Zinsen seit dem 1. 10, 1939 die Herausgabe abwenden kann. Zur mündlichen Vevhandlung des Réchts- streits wird der Beklagte vor das Amts- geriht Schöneberg, Grunetwwaldstraße Nr. 66—67, Zimmer 31, auf den 28. 6. 1940, 9 Uhr, geladen. Verlin-Schöneberg, 9. April 1940. Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

7. Atktien- gesellschaften.

[59981].

Jn der außerordentlichen Hauptver- sammlung unserer Gesellschaft vom 22. April 1940 wurde neu in den Auf- sihtsrat gewählt: Herr Dr. . Georg Weber, Dresden.

Vasanta Maschinenfabrik Aktiengesellsha}t, Dresden-N. 15.

[6185]

Auf Grund unseres in der Berliner Börsen-Zeitung Nx. 201 vom 30. April 1940 veröffentlichten Ds ind

R A 10 000 000,— 474 % Hypo:

thekenpfandbriefe Reihe XII1 der Deutschew Wohnstätten : Hypo- thekenbank Aktiengesellschaft Gésamtkündigung bis zum 1. Ok- tober 1945 ausgeschlossen —, Buch- stabe A Nr. 1—800 800 Stü> zu je RA 5000,— = R.A 4 000 000,—, Buchstabe B Nr. 801—1800 = 1000 Stück zu je A 2000,— 'RA 2 000 000,—, Buchstabe C Nr. 1801 —5400 = 83600 Stüd> hu je. RA 1000,— RA 3 600000, —, Buchstabe D Nr. 5401—6000 = 600 Stü>k zu je A 500, R A 300 000,—, Buchstabe E Nr. 6001—7000 = 1000 Stü> zu je RA 100,— —= RA 100 000,—, gus. 7000 Stü> zu K A 10 000 000, —, um Handel und gur Notiz an der Ber-

Berlin, den 30. April 1940.

Deutsche Wohnstätten- Hypothekenbank Aktiengesellschaft.

[6214]

A.-G., Mannheim, lädt hiermit ihre Aktionäre zu der am Montag, den 27. Mai 1940, 11 Uhr vormittags, in der Jndustrie- und Handelskammer Mannheim, Zimmer Nr. 8, stattfinden- den ordentlichen Hauptversammlung ein. Tagesordnung:

sammlung ies diejenigen Aktionäre bé- rechtigt, we

Nummernverzeihnis der Stüd>e bis spätestens 24, Mai 1940 bei der Gesellschaftskasse in - Mannheim, L 1, 2, bei einem Notar, bei einer Bank oder bei einer öffentlichen Kasse hinterlegt haben. :

Die Badisch-Pfälzische Flugbetrieb

1. Bericht über das Geschäftsjahr 1939.

2. Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<hnung.

3, Vorlage des Berichts des Wirt-

Raf

4, Beschlußfassung über die Bilanz

sowie Entlastung des Vorstandes und Aufsichtsrates. j

5, Wahl eines Wirtschaftsprüfers für das: Jahr 1940.

6. Neuwahl von Ausfsichtsratsmit- liedern.

7. Verschiedenes. i

Zur Teilnahme an der Hauptver-

<e ihre Jnterimsscheine mit

Mannheim, den 3. Mai 1940. VBadisch-Pfälzische Flugbetrieb ; -G., Mannheim.

|

[6216]

Die Aktionäre der Webstuhl- und Weberei-Maschinen-

Fabriks-Aktiengesellschaft

Jägerndorf

werden hiermit zur 35. ordentlichen Hauptversammlung 1940 um 11 Uhr in den Direktions- räumen der Webstuhl- und Weberei- abriks - Aktiengesellschaft obert-Hohlbaum-Str. 71,

Tagesordnung: 1. Geschäftsbericht des Vorstandes und Aufsihhtsrates. 2. Vorlage und Genehmigung der Bilanz per 31. 12, 1939. 3. Bericht der Revisoren und Ent- lastung. 4. Antrag des Ausfsichtsrates hinsicht- lih des Geschäftsresultates. Laut $ 18 der Satzungen find zur Teilnahme an der Hauptversammlung und zur Ausübung des Stimmrechtes diejenigen Aktionäre spätestens am 4. Werktag vor dem Versammlungstage bei der Gesell- \schaftsfkasse oder bei der Dresdner Bank Zweigstelle Jägerndorf ihre Aktien hinterlegen. Jägerndorf, den 6. Mai 1940, Der Aufsichtsrat.

am 24. Mai

Maschinen - «Fägerndorf, eingeladen.

[6177]

Brüx lichen laden.

legen

Aktien-Gesellschaft Grube Poseidon.

Wir beehren uns, die Aktionäre unse- t zu der am Mittwoch, ai 1940, vormittags use der Sudeten-

rer Gesell den 29, 1014 Uhr, im Ha: ländischen Bergbau-Aktiengefellschaft in stattfindenden außerordent- Hauptversammlung ; Tagesordnung : 1. Beschlußfassung tragung des ganzen Gesellschafts- vermögens an die Sudetenländische Aktiengesellschaft

8 255 des Aktiengesetes. 2. Beschlußfassung

lösung- der Gejellschaft,

Um in der Hauptversammlung das oder Anträge stellen zu können, müssen die Aktionäre gemäß $ 20 der Sazung spätestens bis zum Ablauf des dritten Tages vor dem Versammlungstage bei der Gesellschaftskasse, schen Notar oder bei einer Wert- papiersammelbank ihre Aktien hinter- und bis zur Beendigung der Hauptversammlung dort belassen.

Im Falle der Hinterlegung bei einem deutschen Notar oder bei einer Wert- papiersammelbank ist die von diesen Bescheinigung späte: stens am Tage nach Ablauf - der Hinterlegungsfrist bei schaft s8kasse einzureichen.

Brüx, im April 1940. Aktien-Gesellschaft Grube Poseidon.

Der Vorstand. Nathow.

die Ueber-

Bergbau Über - die

Stimmrecht

einem deut-

auszustellende der* Gefell:

[5972]

Verlin,

einer zu bank ;

diesen

haft A

(Gee) x. Otko Diey in Nêunkirthen (Saar), Tagen gegen die Firma Gaston

Der Vorstand

. Dr. Hildenbrand.

der Bank

Bank für Tirol und ' Vorarlberg Aktiengesel\lschaft. Kundmachung. Am Freitag, den 24. Mai 1940, i O vormittag, findet im Egl mer der Anstalt, Fnnsbru>, Erlerstraße 9, die 34. Hauptversammlung der Aktionäre der Bank für Tirol und Vorarlberg Aktien- gesellschaft statt. Tagesordnung: ahresabshlusses

um 11 Uhr ordentliche

1. Vorlage des des Geschäftsberihtes für

r 1939 mit dem Bericht

es Aufsichtsrates.

2, Beschlußfassung über die Gewinn- verteilung und über die Entlastung des Vorstandes und des Aufsichts- rates. i

3. Sabungsänderung. ($ 9: Soferne

Vorstand nur aus einer Person

E vertritt. diese die Gesell- a

haft.) d. a l, von Aufsiht8ratsmitgliedern, 56, Wahl des Abschlußprüfers für das Geschäftsjahr 1940.

Die Aktionäre, welche an der Haupt- versammlung teilzunehmen wünschen, iverden eingeladen den nicht fälli bei einer Ni schaft, bei der Creditanstalt-Bank- |. verein, Wien, der Deutschen Bank, der : Vayerischen Vereins- bank, München, einem Notar oder senen Wertpapiersammel- pätestens am 21. Mai 1940 u hinterlegen. Jm Falle der Hinter- egung bei einem Notar oder einer Wertpapiersammelbank ist tellen auszustellende Be gung spätestens am Tage nah der Hinterlegungsfrist einzureihen. Jede 00,— gewährt das Stimmre<t, das nah den Aktiennennbeträgen aus- Soweit alte Aktien zum. ennwert von je S 10,— no< im Sinne der Au haft zum Umtau ind, wird

[UGNNa

der

ihre Aktien samt winnanteilscheinen erlassung der Gesell

ei der Gesell-

eübt wird.

forderung der Gesell-

< eingerei<ht- worden

as Stimmrecht na< dem

<lüssel errehnet.

u>, am 30, April 1940. Der Vorstand : für Tirol und: Vorarlberg

au

Junns

[5974]. Deutsche Landesbankenzentrale _ Alftiengesells<haft. Veränderungen im Aufsichtsrat.

Karl Schwarzkopf, München. Schäfer, Wiesbaden.

Verlin, den 30. April 1940, Der Vorstand.

Au3geschieden: Staatssekretär i. R. Dr. Neu gewählt: Generaldirektor Dr.'Heinz

[5975].

Aufsichtsrat ausgeschieden. Coburg, den 30. April 1940.’ Hofbrauhaus Coburg Aktiengesellschaft. Der Vorstand. Kuno Ziselsberger.

Das Mitglied unseres Aufsichtsrates, Herr Justizrat Hans Rudelsberger in München, ist infolge Ablebens aus unserem

[4322] Vekanntmachung.

haft beschlossen.

Ansprüche anzumelden. Meichsner Moda Aktienges., Chemniß, in Abwicklung. Max Winter, Abwi>ler.

Die außerordentliche Hauptversamms- lung der Meichsner Moda A.-G. in Chemniß hat die Auflösung der Gesell-

Die Gläubiger wexden gemäß $ 208 des Aktiengeseßes aufgefordert, ihre

[6215] ¿ 4 Die 58. ordentliche Haguptver-

Dienstag, den 21. Mai 1940, nach- mittags 3 Uhr, im Sitzungszimmer des Kontorgebäudes in Sontheim statt, und es werden hierzu die Aktionäre er- gebenst eingeladen. Tagesorduung: 1 1, Vorlage des Jahresabschlusses, des Geschäftsberihts und Gewinnver- teilungsvorschlags -des Vorstands, sowie Bericht des Aufsichtsrats. 2.-Beschluß über die Verwendung des Reingewinns. 3. Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats. 4. Wahl des Abschlußprüfers für das Geschäftsjahr. 1940/41.

Die Abschlußpapiere. liegen“ von Dienstag, den 7. Mai 1940 an zur Einsichtnahme der Aktionäre in unserem Kontor in Sontheim auf.

Wer an der Hauptversammlung teil- zunehmen beabsichtigt, wird wegen Vor- bereitung der Anwesenheitsliste gebeten, ne Teilnahme, gegebenenfalls mit

eifügung von Vollmachten, dem Vor- stand der Gesellschaft bis spätestens Montag, den 20. Mai d. J. anzu- Zeigen.

Heilbronn-Sontheim, 3. Mai 1940.

Zwirnerei Ackermann Aktien-

gesellschaft. Dr. Ernst We>er, Vorsißer des Aufsichtsrats.

[6180]

Die Aktionäre unserer - Gesellschaft

werden hiermit zu der am Freitag,

den 24. Mai 1940, nahmittags

15,45 Uhr, im Sitzungssaale der

Dresdner Bank in Dresden-A., König-

Johann-Str. 3, stattfindenden ordent-

lichen Hauptversammlung eingeladen.

Tagesordnung:

1. Vorlegung des - Fahresabschlusses mit den Berichten des Vorstandes und des Aufsichtsrates für das Ge- schäftsjahr 1939. :

2. Beschlußfassung über die Verteilung des Reingewinnes.

3. Entlastung des Vorstandes und Aufsichtsrates.

- 4. Sabungsänderungen: j

„Abänderung des $ 14, Absaß 1 der Satzung, bezügl. feste Vergü- tung für den Aufsi tsrat.“

5. Neuwahl des Aufsichtsrates.

6. Wahl des Abshlußprüfers für das Geschäftsjahr 1940.

Diejengen Aktionäre, die in der

Hauptversammlung Anträge stellen oder

stimmen wollen, haben ihre Aktien spä-

testens am 21. Mai 1940 nah näherer Bestimmung des $ 17 der

Satzung:

in Bro>kwit, Bez. Dresden: bei der

Gesellschaftskasse oder

in Dresden: bei der Dresdner

«Vank oder ; bei der Sächs. Bank oder ,

in Berlin: bei der Dresdner

Vank oder bei einem deutschen Notar oder bei einer Wertpapiersammelbank während der üblihen Geschäftsstunden

u hinterlegen, bis zum Schluß der

Hauptversammlung dort zu belassen und

die Hinterlegungs|cheine in der Haupt-

versammlung vorzuweisen.

Jm Falle der Hinterlegung bei einem

deutschen Notar oder bei einer Wert-

papiersammelbank ist die von diesen

ausgestellte Bescheinigung spätestens

an dem Tage nach Ablauf der Hin-

terlegungsfrist bei. der Gesellschafts- kasse einzureichen.

. Brockwitz, Bez. Dresden, 3. 5. 1940,

Vereinigte Lak- und Farbenfabriken vorm. Carl Tiedemann-Schmidt «&

__Hinzen Aktiengesellschaft. Walter S<hmidt.

Aktiengesellschaft.

-Dr, Hermann Dudek.

sammlung unserer Gesellschaft findet

[5976].

Herr Dipl.-Fng. Hans Mantel is aus dem Aufsichtsrat unserer Gesellschaft aus- geschieden. Herr Bauer Frit Nahry aus Aschersleben ift neu in den Aufsichtsrat gewählt worden.

Aschersleben, den 29. April 1940,

Gustav Ramdohr A.-G,., Aschersleben.

[5995]. Ennser Zud>erfabrik3- Aktiengesellschaft, Enns.

Herr Baurat e. h. Dipl.-Jng. A Heller hat sein Mandat als Mitglied un Vorsißerstellvertreter des Aufsichtsrates unserer Gesellschaft zurü>gelegt.

Enns, den 29. April 1940,

Der VorstanD.

[6179] Meinerser Okermühle A.-G., ; Meinersen.

Die ordentlihe Hauptversamm- lung findet am Sonnabend, den 18, Mai 1940, nachmittags 4 Uhr, im Sigßungssaal ‘des hiesigen Amts- gerichtes statt.

Tagesordnung:

1, Vorlage des Geschäftsberichtes, der Bilanz, der Gewinn- und Verlust- re<hnung 1939.

2. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Vilanz.

3, Beschlußfassung "über die Ent- lastung des Vorstandes und des Aufsichtsrats.

4, Wahl der Revisoren.

Die Legitimationskarten sind bis zum 15, Mai d. J. beim Vorstand W. Braband gegen Vorzeigung der Aktien in Gemäßheit $ 15 unseres Ge- sellshaftsvertrages in Empfang zu nehmen.

Meinersen, den 2. Mat 1940, Der Vorsitzende des Auffichtsrates: W. Ahrens.

Der Vorstand. W. Braband. P i t ae E I a a)

[5392].

Willstätter Elektrizitätswerk Attiengesells<haft, Willstätt i. B.

Bilanz auf 31. Dezember 1939.

Anlagevermögen:

GURDTGDA e 208 000 Geseßliche Rücklage . . 20 800 Wertberichtigungsposten:

Gewinn- u. Verlustre<huung 1939.

Aktiva. RA |N

Bebaute Grundstücke: Geschäfts- i. Wohngeb. 35 000|— Betriebsgebäude . 165 500!— Unbebaute Grundstücke . 1 500|—

Maschinen u. mas. Anl, 343 650|—

Werkz., Betriebs- u. Ge- schäftsausstattg. 300,—

Abschreibung . . 50,— 250|— Umlaufvermögen:

Waren . . . 83 500,— Eee 136,93

Forder. an die Konzernges. 25 069,40 Sonst. Forderg. 142,70 28 849/03

574 74910,

G

Passiva.

||

Geschästs- und Wohngeb. . 13 700,— Zugang . + 300,— Betriebsgeb. . - 64 000,— Zugang . . 1 200,— Masch. u. masch. Anlagen . 244 090,—

Zugang . . 6 800,— 330 000|— Rükstellg. für Schulden

ungewisser Höhe ._. 3 200|— Rechnungsabgr.-Posten . . 810/30 Reingewinn:

Gewinn 1938 84,52 Gewinn 1939 11 854,21 11 938/73

574 749/03

Reingewinn:

Gewinnvortrag .. « « -- Ertrag, aus Stromabgabe . « [43 56676 Den eo Ca S 390/89

Ausgaben, RAMA

Löhne und Gehälter . « « « |14 412/05

Soziale Abgaben . . «5. 7TT|79 Abschreibung auf Anlagen. . | 8 350|— U Ce est e T S DOI0O

Gewinn aus 1938 84,52 | Gewinn aus 1939 11 854,21 [11 938/73

Einnahmen. 84/52

[44 042/17 Nach dem abschließenden Ergebnis

meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Os der Gesellschaft sowie der vom

erteilten Anfklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahres- abs{<luß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahres3abs{<luß erläutert, den geseßlihen Vorschriften.

orstand

Mannheim, den 29. März 19460, Karl Schwei>ert, Wirtschaftsprüfer. Die heutige Hauptversammlung beschloß

die Verteilung einer Dividende von 5%.

Willstätt, den 24. April 1940, Der Vorstand : Alfons Wiedermann. Der Aufsichtsrat : Heinrih Schöberl,

Vorsißer, Gustav Nied, Hermann Kappes8.