1940 / 105 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger, Tue, 07 May 1940 18:00:00 GMT) scan diff

8 2, Gebührenpflichtige Tatbestände sind:

1. die der Reichsstelle für Baumwollgarne und -gewebe übertragene Erteilung von Bescheinigungen, die zum Erwerb, zur Veräußerung, Herstellung, Bearbeitung, Verarbeitung, Lagerung oder zum sonstigen Verkehr mit Waren berechtigen (Verkehrsgebühr),

9. die Erteilung von Bescheinigungen jeder Art auf dem Gebiete der Devisenbewirtschaftung sowie die Mitwirkung der Reichsstelle für Baumwollgarne und -gewebe im sonstigen devisenrechtlichen _Ge- nehmigungsverfahren, soweit die Mitwirkung ‘eine Genehmigung zur Folge hat (Devisengebühr), :

3. die Verlängerung der Gültigkeit oder die sonstige Aenderung einer Urkunde oder Bescheinigung nach Ziffer 1 und 2 oder einer Bestätigung über. das Vorliegen einer - Zahlungsgenehmigung (Zusaß- gebühr).

Die Gebühr entsteht mit der Ausstellung oder Aenderung der Urkunde, Bescheinigung oder Bestätigung.

8 4.

(1) Die Gebühr des $ 2 Ziffer 1 e O wird für alle in einer Bescheinigung aufgeführten Gespinste- er- hoben und beträgt für

a) Grobgarne bis Nr. 4 engl. einschließ- li<h und Zwirne, die folche Garne Can s e E E

b) Vigognegarne in allen Nummern und baumwollhaltige Drei- und Mehrzylindergarne bis Nr. 16 engl. einschließli<h sowie Zwirne, die solche Garne enthalten . 5

c) Baumwollhaltige Drei- und Mehr- zylindergarne über Nr. 16 engl. und Bwirne, die solche Garne enthalten

d) Garne aus Künstseide, künstlichen, tierishen oder nihtbaumwollenen pflanzlihen Spinnstoffen oder aus Spinnpapier sowie Zwirne, die i solche Garne enthalten . . 1 Pfg. kg.

(2) Die Gebühr für Zwirne, die aus Garnen verschie- dener der im vorigen Absab genannten . Gruppen hergestellt ind, wird nah dem im Zwirn enthaltenen Garn der jeweils höchsten Gebührengruppe berechnet. s L :

(3) Die Gebühr des $ 2 Ziffer 2 (Devisengebühr) beträgt 4 vom Tausend des genehmigten Betrages. : j

(4) Die Gebühr des $ 2 Ziffer 3 (Busabge lhr) beträgt 1/19 der in Absabß 1 und 3 genannten Gebühcensäße. /

(5) Die Gebühren des $ 2 Ziffer 1 und 2 {ließen ein- ander nicht aus. A

(6) Die Gebühren werden auf volle 0,10 LA nach oben abgerundet. Die Mindestgebühr beträgt A 1,—. i

(7) Falls der Betrag, nah dem die Gebühr zu berehnen ist, auf ausländishe Währung lautet, wird der Gebühren- bere<hnung der Reichsmark-Betrag zugrunde gelegt, der sich na der Umrechnung auf Grund des bei Entstehung der Ge- bühr geltenden amtlichen Berliner Mittelkurses ergibt.

8 5.

Schuldner der Gebühren sind diejenigen Personen oder Unternehmen, die den Antrag gestellt haben oder auf deren Namen die Urkunden oder Bescheinigungen ausgestellt sind oder denen in den Fällen der Mitwirkung der Reichsstelle daraufhin die Genehmigung erteilt wird. Die Gebühren sind niht abwälzbar, soweit der Reichskommissar für die Preis- bildung feine andere Anordnung trifft.

L 6.

(1) Für Buch- und Betriebsprüfungen, die die Reichs- telle in Erfüllung ihrer Aufgaben bei einem Unternehmen ur<führen läßt, werden außer in den Fällen des Abs. 2 Ge- bühren oder Kosten nicht erhoben.

(2) Die Reichs telle ist jedo<h berechtigt, Pexsonen oder Unternehmen, die gegen Geseye, Verordnungen oder Anord- nungen verstoßen oder die aus dieser Gebührenordnung si ergebenden Pflichten verleßt haben, die Kosten der Prüfung aufzuerlegen. Die Höhe dieser Kosten wird, ohne daß es eines Nachweises gegenüber den Betroffenen bedarf, dur<h die Reichsstelle endgültig festgeseßt.

8 7.

_Die Gebühren oder Kosten werden mit dem Zugang der Gebührenre<hnung oder Zoungsau sorg fällig und D soweit sie nicht bereits im voraus bezahlt oder dur

ahnahme eingezogen sind, binnen zehn Tagen nas Fällig- keit zu bezahlen. Sämtliche Zahlungen nah Maßgabe dieser Gebührenordnung sind auf das - Postsche>konto der Reichsstelle us Baumwollgarne und -gewebe Berlin Nx. 15 429 oder auf das Konto der Reichsstelle für Baumwollgarne und -gewebe bei der Reichskreditgesellshaft A.-G., Berlin W 8, Behrenstraße 21—22, zu leisten.

'/z Pfg. je kg

% Pfg. je kg

1 Pfg. je kg

8 8.

Diese Gebührenordnung tritt am 1. Mai 1940 in Kraft, Gleichzeitig tritt die Gebübrenorbning der Me Rae: stelle für Baumwollgarne und -gewebe vom 20. November 1936 (Deutscher Reichsanz. und Preuß, Staatsanz. Nr. 271 vom 20. November 1936) außer Kraft.

Berlin, den 30. April 1940.

Der Reichsbeauftragte für Baumwollgarne und -gewebet K. Rinke,

Bekanntmachung. “Die am 6. Mai 1940 ausgegebene Nummer 80 des Reiths- geseyblatts, Teil I, enthält: : Zweite Verordnung über die Einführung deutshen Luftrechts im Protektorat Böhmen und om 27, Aptil dh 9 Verordnung zur Einführung reihsre<tliher Vorschriften über den. Straßenvexkehr in den eingegliederten Ostgebieten mit Aus- nahme des Gebiets der bisherigen Freien Stadt Danzig. Vom

29, April 1940. . ; Verordnung zur Einführung des Reichs afpllaugelcgen in den RNeichsgauen der Ostmark und im Reichsgau Sudetenland.

Von? 3. Mai 1940.

* An

“Gruppe gingen die

147% gut beyaupiet,

Neich8- nund Staatsanzeiger Nr. 105 vom 7. Mai 1940. S. 2

Verordnung über die Neugestaltung der Stadt Düsseldorf. Vom 3. Mai 1940, > f

Verordnung über- die Neugestaltung. der Stadt Köln. Vom 3, Mai 1940:

Verordnung zur Änderun lassung von * enen und (Straßenverkehrs-

3. Mai 1940.

Umfang: 124 Bogen. Verkaufspreis: 0,30 k... Postversen- Dung ge en 0,03 ÆAM für ‘ein Stü>k bsi Voreinsendung auf unser Postsche>kkonto: Berlin 96 200.

Berlin NW 40,- den 7. Mai 1940. Reichsverlagsamt. J. V.: Stern.

der Verordnung über die Zu- ahrzeugen Gun Straßenverkehr

Nichtamtliches. Deutsches Reich.

Nummer 13 des Reichsarbeitsblatts vom 5. Mai 1940 hat E Juhalt: Teil T. T, Allgemeines und Gemein- ames. Geseyze, Verordnungen, Erlasse: Verordnung über die Einführung des nationalen FREr des Deutshen Volkes in den en der Ostmárk, im Reichsgau Sudetenland und in den eingegliederten Ostgebieten. Vom 23. April 1940. Ver- ordnung über den Feiertag der nationalen Arbeit im Protektorat Böhmen und Mähren. Vom 23. April 1940. Erlaß des Führers über Ausühung der Regierungs ane in Norwegen. Vom 24. April 1940. Il. Arbeitseinsat, Arbeitsbeschaffung, Arbeits- losenhilfe, Geseße, Verordnungen, Erlasse: Bezirke der Landes- arbeitsamter in der Rae, Betr.: Einberufung zur S fe macht und Dienstverpflihtung. Betr,: Arbeitsausrustung für

lihtjahrmädhen und ‘sonstige weiblihe Fugendliche in land- wirtschaftlihen Stellungen und Berufsausbildungen, Betr. : Arbeitsausrüstung für Vflichtjahrmädhen. Betr.: Arbeitsbuch; Einberufung zum Luftshuß. Verordnung zur Ergänzung der Verordnung Uber Arbeitslosenhilfe im Reichsgau Sadetenland, Vom 13. April 1940. Betr.: 1. Beitragspflicht der weiblihen eor gen des Rei N zum Reichs\to> für Arbeits- Arbeitslojenhilfe für die weiblichen e E die Reich8arbeitsdienst ausgeschieden sind, Erläß über

einjaß. é em

aus

Berliner Börse vom 6. Mai.

Die Umsäve an den Aktienmärkten waren zu Beginn dexr neuen Woche außerordentli<h gering. Wie zumeist bei einem engen Markt ließ die Kursgestaltung eine einheitlihe Linie ver- nien: Daneben waren zahlreiche Strichnotizen zu verzeichnen. Bei Festseßung der ersten Kurse überwogen jedo

gerungen. Am Montanmarkt stellten si< Hoes<h 4, Buderus und Rheinstahl je 4% höher. . Vereinigte Stahlwerke verloren 26, Klö>ner 14, Harpener 24 und Stolberger Zink 2/2 %. Bei den Braunkohlenwerten stiegen Rheinebraun um 14, Bubiag gaben demgegenübex 2% her. Am Kaliaktienmarkt bröelten Salz- detfurth- und a Vf 9 um je 14 % ab. Fn der Chemischen erxänderungen niht über 4 % hinaus. Farben gaben um den genannten Prozentsay nah. Elektro- und Versorgungswerte hatten außerordentlich stilles Geschäft. Siemens zogen um 4 % an, férner stiegen RWE um 4, Schles. Gas um 54 und EW-Schlesien um 1%. Dessauer Gas gaben andererseits um 1 % nach. Kabel- und Draht, Auto-, Bau- und Zellstoff- aktien veränderten e kaum. Zu erwähnen sind no<h von Maschinenbaufabriken Demag und Orenstein mit je + 4, von Textilwerten Bemberg mit + 4 und ferner Hotelbetrieb mit -+ 5%-%. Conti Gummi lagen 1 % höher, Dortmunder Union 1 % niedriger. Reichsbankanteile stiegen bei einem Umsay von etwa 42 000 NAÆA um 4 % auf 1134.

Jm weiteren Verlauf blieb die Kursentwi>klung bei meist kleinen Umsäßen Vgg, jedo<h hielten si< die Abwei- <ungen meist im Rahmen von 4—# %. Stärker rü>gängig waren Berliner Maschinen mit 1%. Vereinigte Stahlwerke L a: auf 11356, Farben auf 18674 und Reichsbankanteile au D /8.

Gegen Ende des Verkehrs war die Stimmung fester, wobei es vielfach zu Kurserhöhungen um 4—74 % gegenüber dem Verlaufsstand kam. Berliner Maschinen und Dessauer Gas stiegen um 1 %, Siemens um % % und EW-Schlesien um 1/4 %. Ver- einigte Stahlwerke {lossen mit 113%. Farben mit 18734 und Reichsbankanteile mit 11314.

Am Einheitsmarkt Pren Banken verschiedentlih Werterhöhungen von 4—1 %. Rüd>klläufig waren Niederlausißer Bank mit —124 und Vereinsbank Hamburg mit 4. Von den Hyp.-Bankaktien gewannen Deutsche Hyp. 1/4 %, Meininger Hyp. 2%, Sachsenboden 14 % und G utger Hyp. sowie Westboden gegen leßte Notiz je 3 %. Schiffahrtsaktien e ten si<h um !4—1 %. Unter den Kolonialpapieren notierten Pit tung 24 % höher, während Otavi um 2% auf 264 nachgaben.

Die zu Einheitskuxsen gehandelten Jndustriepapiere notierten mit’ Kuxrserhöhungen um vielfah 2—3 % überwiegend höher. Mundlos stiegen bei Repartierung um 4%. Niederiger stellten a a. Kabel Rheydt mit —2%4 und Braunschweiger Jute mit Dr L 2. 1

Stuergutsheine T nannte man unverändert mit 99,90 bis 99,9214. teuergutsheine IT waren R unverändert bis auf den Novembertermin, der um !s auf Pari anzog.

Von variablen Renten waren Reichsaltbesiß mit 1474 bis Reichsbahnvorzüge notierten 1304 gegen 130. emeindeumshuldung blieb mit 99,30 unverändert.

Jm Kassarentenverkehr hielt die A Nlrage nes Pfandbriefen und Kommunalobligationen bei ia N lihem Materialmangel weiter an. Liqu.-Pfandbriefe waren stärker gesu<ht und verzeih- neten verschiedentli<h Kurserhöhungen bis zu 4 %. Stadt- anleihen waren fest und wurden teilweise höher bewertet. Genannt seien 28 ex München mit + %. Dekosama II1 verloren 34 %. Von Altbesizemissionen waren Hamburger mit + 4 und Lübe>ex mit + 4 Ce eere Staats- und Länderanleihen lagen meist behauptet, e einige Reichsshayanweisungen le : Haltung der Jndustrieobligationen war uneinheitlich.

Der Privatdiskont wurde bei 2% % in der Mitte belassen.

Am Geldmarkt war Blankotagesgeld mit 2/4—2% % um 16/% leichter. :

Bei der amtlihen Berliner Devisennotierung stellte sich der Belga auf 41,92 gegen 42,00.

ulassungs-Ordnung StVZO —). Vom -

‘im Obersinanzbezirk Pommern (Stettin).

Wirischaftsteil.

leihte Stei- .

enso Reichsanleihen, unter denen jedoch. idie Rükgänge erfuhren. Die -

e

Berücksihtigung dex Ergebnisse der leßten Volkszählung bei dext Gewährung von Arbeitslosenhilfe. Vom 25. April 1940, Bes scheide, ‘Urteile:* Betr. : Beendigung des Dienstverhältnisses bei eitlih unbegrengtér Dienstverpfli tung. —- Kurzarbeiteruntexs ftükung bei Arbeitsausfällen infolge Hohwassers. II1, Soziäkls verfassung, Arbeitsreht, Lohn- und Wirtschaftspolitik. Geteus Verordnungen, Erlasse: Lohnstop und Sparaktion im Betriebe. «4 Anordnung über die Geltung von Vorschriften der SEOMENA ux Erhöhung der Förderleistung und des Leistungslohnes im

rgbau 1m lg Sudetenland. Einundzwanzigste Ver« ovdnung zur Durchführung und Ergänzung des Geseßes zur Orda nung der“ nationalen Arbeit (Verlängevung der Amtsdauer von Ehrengerichtsbeisißern). / Vom 25. April 1940. V. Siedlungs$- wen Wohnungswesen und Städtebau. Geseße, Verordnungen Erlasse: Verordnung zur Einführung von Vorschriften über dié Gemeinnüzigkêit im Wohnungswesen in der Ostmark und ' int Reichsgau Sudetenland. Vom 15. April 1940. Betr.: Haftung der Gemeinden (Gemeindeverbände) für Hypotheken aus dem ge- meindlichen Hauszinssteuerauffommen, Betr.: Neunte Durchs führungsverordnung zum Lu g bgeles vom 17, August 1939 Behelfsmäßige Lusts@nuhmaßna men in bestehenden Gebäuden)

ex: Zweite Richtlinien zum $ 2 Abs,'2, VI, Wohlfahrtspflege.

eseye, Verordnungen, Erlasse: Betr.: Art der Auszahlung von Leistungen der öffentlichen Fürsorge.

Nr. 15 des Reichsministerialblatts vom 3. Mai 1940 ist soeben erschienen und vom Reichsverlagsamt, Berlin NW 40, Scharns orststraße 4, zu beziehen. Fnhalt: Allgemeine Verwaltung$- achen: Bekanntmachung über die Zulassung mechanisch betriebenex Spiele nah $ 9 der Verordnung zur eli: rung des $ 33d der Gewerbeordnung vom 22. Mai 1935 (Reich8geseybl. 1 S. 683) bzw. ‘na< dem Erlaß des Reichsführers # und Chefs der Deuta hen Polizei im Reihsministeritum des Jnnecn vom 7. Mai 1937, 0-VuR. RIIT 4663 V/37 (Nicht veröffentliht) 29. Mits teilung -—. Sechste Anordnung über die Neugestaltung der Stadt Linz a. d. Donau. Zweite Anordnung Uber die Neuss gestaltung der Stadt Köln. Konsulatwesen: Exequaturerteiluns en und Erlöschen von Exequaturerteilungen. Steuer- us ollwesen: Verordnung über die Errichtung eines Finanzamt$ in Engerau (Oberfinanzbezirk Da Verordnung übep die Neuregelung der örtlichen Zuständigkeit vom Hauptzollämtertt olk8gesundheitt Aerztlicher Bezirksvereinigungen.

Vereinigung und Umbenennun ahrbu< oder Ephemerident

Neuersheinungen: Nautisches und Tafeln für das Fahr 1941.

Hauptversammlungskalender für die Zeit vom 13. Mai bis 18, Mai 1940,

Montag, 13. Mai. (2. Pfingstfeiertag.)

2 Dienstag, 14. Mai. Bra>wede: Spinnerei Vorwärts, Bra>kwede,' 11 Uhx. »

Mittwoch, 15, Mai.

Berlin: Allg. Feuerassekuranz ‘A.-G., Bêrlin, ao., 16 Uhr.

Berlin: ae Braunkohlen-A.-G., Berlin, 11 Uhr.

Bochum: Ub um-Gelsenkirchener Straßenbahnen A.-G., Bochum, 17 V; j

Eisena<h: Gebr. Demmer A.-G.; N 11 Uhr.

t f Maschinenfabrik oenus A.-G., Frankfurt/M4 12 Li

Franksurt/M.: Hafenmühle in Fraukfurt am Main A.-G., Franka furt, 1014 Uhr. ; [

Gronau i. W.: Baumwollspinnerei Gronau, Gronau i. W., 13 Uhr,

Hannover-Hainholz: Ver. Schmirgel- u. Maschinen-Fabrikett A.-G,, Hannovex-Hainholz, 12 Uhr. -

Leipzig: Steingutfabrik Coldiy A.-G,, 11 Uhr. : j

Meißen: Meißener Ofen- und Porzellanfabrik (vorm. C. Teichert), Meißen, 16 Uhr. /

Mehlem/Rh.: Rheinische Chamotte- u. Dinas-Werke, Mehlem

a. Rh., 4 Uhr. | Wien: Gewerbe- u. Handelsbank A.-G., Wien, 16 Uhr. : Wien: Josef Mannex & Comp. A.-G., Wien, 17 Uhr. Wien: „Semperit“ Oesterreih-Amerikanishe Gummiwerke A.-Gz Wien, 12!4 Uhr.

Donnerstag, 16, Mai. Berlin: Esplanade-Hotel A.-G., Berlin, 11 Uhr. Berlin: Schwarzschild-Ochs A.-G., 1014 Uhr. Berlin: Veritas Gummitverke A.-G., Berlin, 11 Uhr. Berlin: H. & F. Wihard A.-G., 11 Uhr. : Chemnig: Flo>enbast A.-G., 11 Uhr. | ; Emmendingen/Baden: Deutshe Ramie-Gesellshaft, Emmens

dingen, Baden, 11 Uhr. n / die a as für das nördlihe westfälishe Kohlenrevier, r

Hambutg? Her. Fute-Spinnereien u. Webereien A.-G., Hambur,

12 r.

Seis: Ptler Werkzeugmaschinenfabrik A.-G., Leipzig-Wahren, r

Liebauthal: Noe Stroß A.-G., Liebauthal, 9 Uhr. Rosto>: Rosto>kex Straßenbahn A.-G,, Rosto>k, 13 Uhr.

Freitag, 17. Mai. - Berlin: Agrippina Lebensversicherungs-A.-G., Berlin, 11 Uhr. Berlin: A.-G. für Verkehrswesen, Berlin-Wilmers$dorf, 1274 Uhx, Berlin: J. D. Riedel-E. de Haën A.-G., Berlin, 12 Uhr. Chemniß: E Textilmaschinenfabrik vorm. Rich. Harts mann, Chemnitz, 11 Uhr :

Dresden: Seautag Sächsische Cartonnagen-Maschinenfabrik A.-G,

Dresden, 1 Erfurt: Thuringia Versiherungs-A.-G., Erfurt, 10 Uhr. Gotha: Ver. Gothania-Werke A.-G., Gotha, 11 Ühnr.

Hamburg: P. Beiersdorf & Co. A.-G., Fan 12 Uhr. Kassel: Kas eler Verkehrs-Gesellshaft A.-G., 1124 Uhr. Köln: Westdeutsche Kaufhof A.-G., Köln, 12 Uhr. j Leipzig: vet Gas8gesellschaft Leipgig, 11% Uhr. - Mun t A ti>eceiwerke Plauen A.-G

014 Uhr. : Stuttgart: Aktien-Spinnerei Aachen, 17 Uhr. ä B ¿ Franz Braun A.-G., Zerbst, 16 Uhr. i j Wien: Î ‘f giuins u. Credit-Jnstitut in Wien A.-G., Wien,

r.

1 Sonnabend, 18, Mai.

Berlin: Davistan Krimmer-, Plüsh- u, Teppichfabriken A.-Vy4 Katscher, 11 ne a

U.

Berlin: F. A. Günther & Sohn A.-G., Berlin, 14 Uhr.

Cobure: Wor ellanfabrik Tettau A.-G., 14 p

Dresden: Chemishe Fabrik Helfenberg A.-G, vorm. Euge Dieterich, 12 Uhr.

Danzig: Danziger Privat-Actien-Bk., Danzig, 12 Uhr, :

Wien: Gebr. Enderlin, Dru>fabrik u. Mechanische Weberci A.-G./ Wien, 12 Uhr. / ;

Wien: Stölzle Glasindustrie A.-G., Wien, 12 Uhx.

E o E Oslo 664,75, Kopenhagen 565,00, London

23,15 nom.

Amsterdam 183,45, Berlin 136,20, Bukarest 34,50, London 12,01, Mailand 17,7732, New York 345,60, Paris 6,80, Prag 11,86, Sofia 413,00, Zürich 77,50, Slowakei 9,65.

Paris 176,50—176,75, Berlin —,—, Spanien (Freiv.) 38,50 B,,

Amsterdam 7,53—7,58, Brüssel 23,85—24,00,

volig! Schwe1z 17,85—17,95, Kopenhagen (Freiv.) —,—, Sto>- o 1

17,05—17,30, Rio de Janeiro (inoffiz.) 3,62 B.

Beaien 74/00, Schie 6608 elgien ,00, weiz 985,00, Kopenhagen —,— 2 Oslo —,—, Sto>holm Maio Pad De Plauen |î, V4 C A AEE

Zeuton 1765/8, ‘elgien 734,00, Schweiz 985,00, Kopenhagen —, 2329,00, Oslo wie ete) Sto>holm —,—, Prag of Warschau —_——

75,60, - London 6,52, New York 1882/,, 31,55, Schweiz 42,24, Jtalien —,—, Ptadrid —_——, Ogsl Kopenhagen —,—;, Sto>holm 44,923, Prag —,—.

8,77, London 15,48, New York 446,00, Brüffel 74,90, Mailand * 108% M 45,00, Holland 236,75, reh 178, 79,50 B., Belgrad 10,00, Athen 310,00 B., Konstantinopel 312,00 B,,

Bukarest 237,00 [si l Japan 10475, Helsingfors 850,00, Buenos “Aires 102,00,

Wirtschaft des Auslandes.

Empfindliche Teuerung in England Ñ und Frankreich.

Brüssel, 6. Mai. Wertminderung der Währungen, Fracht- perhöhungen und andere Umstände, die mit dem K ieg zu- ammenhängen, haben fowohl in Großbritannien als au< in A zu einer empfindlichen Teuerung geführt. Der „Nord «sndustriel“ führt aus dem „Economist“ Ziffern an, wonach die britis<hen Großhandelspreise von August 1939 bis März 1940 um 32% gestiegen sind. Die französishen Großhandelspreise, über die offizielts Ziffern ni<ht mehr bekanntgegeben werden, seien bei 58 Waren von August bis zum 23. März 1940 um 34,6 % gestiegen. i z

Internationale Landwirtschafts- und Vieh- ausfsftellung in Iteufalz vom 18. bis 21. Mai.

i E: 6. Mai. Die Jnternationale Landwirtschafts- und Viechausstellung in Neusalz (Novisad), die wegen des Donau- hohwassers Der [oven werden mußte, soll jeßt vom 18. bis 21. Mai stattfinden. ;

Die russisch-jugoslawischen Wirtschafts- verhßhandlungen in Moskau.

Moskau, 6. Mai. Wie von unterrichteter Seite verlautet, sind dîe Verhandlungen der. jugoslawischen Wirtschaftsdelegation,

H I I E S O I I S I

Die Elektrolytkupfernotierung der Vereinigung für deutsche Elektrolytkupfernotiz stellte sich laut Berliner Meldung des „D. N. B.“ pel E Mai auf 74,00 A (am 6. Mai auf 74,00 A) für

g

..

Berlin, 6. Mai. Preisnotierungen für Nahrungs- mittel. (Verkaufs preise des Lebensmittelgroß- H A für 100 Kilo frei Haus- Groß - Berlin.) [Preise iv teihsmark]. Bohnen, weiße, mittel $) 57,50 bis 58,30, Linsen, käferfrei $) 65,30 bis 66,20 “und 70,85 bis 71,00, Speiseerbsen, «znland, gelbe $) 56,00 bis 57,40, Speiseerbsen, Ausland, gelbe $8) 67,29 bis 58,00, Gesch. glas. gelbe Erbsen, ganze $) 56,75 bis * 67 00, Gesch. glas. gelbe Erbsen, halbe $8) 47,95 bis 48,00, Grüne Erbsen, Ausland 57,00 bis 58,00, Reis: Rangoon $ *) 25,50 bis 26,50, Saigon, ungl. $ *) 26,75 bis 27,75, Ftaliener, ungl. $ *) 80,50 bis 31,50, Buchweizengrüße 61,00 bis 62,00, Gersten- graupen, grob, C/4 37,00 bis 38,00 f), Gerstengraupen, Kälber- ¿ähne, C/6 *) 34,00 bis 35,00 f), Gerstengrüge, alle Körnungen *) 34,00 bis 35/00 f), Haferflo>en [Hafernährmittel] *) 45,00 bis 46,00 f), Hafergrüße [Hafernährmittel] *) -45,00 bis 46,00 f) Kochhixse *) 34,80 bis 35,80, Roggenmebl, Type 997 24,55 bis 25,90, Weizenmehl, Type 630, Fnland 35,70 bis —,—, Weizen- grieß, Type 450 39,55 bis —,—, Kartoffelmehl, hohfein 36,65 bis 38,15 f), Zu>ker Melis (Grundsorte) 67,90 bis —,=, Roggen- kaffee, lose 40,50 bis 41,50 F) Gerstenkaffee, lose 40,50 bis 41,50 f), Malzkäffee, lose 45,00 bis 46,00 f), Röstkaffee, Brasil Superior bis Extra Prime $) 349,00 bis 373,00, Röstkaffee, Hentralamerikanex $) - 458,00 - bis. 582,00, Kakaopulverhaltige Mischung 130,00 bis "156,00, Tee, deutsh 240,00 bis 280,00, Tee, südchines. $) 810,00 bis 900,00, Tee, indish $) 960,00 bis 1400,00, Sultaninen, Perser. ——. bis ——, Mandeln, süße, hand- gewählte, ausgewogen —,— bis —,—, Mandeln, bittere, hand- gewählte, ausgewogen —,— bis —,—, Kunsthonig in !/; kg- Pa>ungen 70,00 bis 71,00, Bratenschmalz 183,04 bis —,—, Roh- hmalz 183,04 bis ——, Dtsch. Schweineshm. m. Grieb. 185,12 bis —,—, Dtsch. Rindertalg in Kübeln 111,60 bis —,—, Spe, geräuchert 190,80 bis —;—, Markenbutter in Tonnen 331,00 bis —,—, Markenbutter, gepa>t 335,00 bis —,—, feine Molkerei- butter in Tonnen 323,00 bis —,— feine Molkereibutter, gepa>t 827,00 bis —,—, Molkereibutter in Tonnen 315,00 bis —,—, Molkereibutter, gepalt 319,00 bis —,—, Landbutter in Tonnen 299,00 bis —,—, . Landbutter, gepa>t 303,00 bis —,—, Allgäuer Stangen 20 9/6 130,00 bis 138,00, e<ter Gouda 40 9% 190,00 bis —,—, ehter Edamer 40 9% 190,00 bis —,—, bayer. Emmen- taler (vollfett) 270,00 bis 275,00, Allgäuer Romatour 20 % 152,00 bis 158,00, Harzer Käse 100,00 bis 110,00.

$) Nach besonderer Anweisung verkäuflich. | s) Nur für Zwe>e der menshlihen Ernährung bestimmt. T) Die zweiten Preise verstehen sih auf Anbruchmengen,

Berichte von auswärtigen Devisen- und Wertpapiermärtten.

Devisen.

Prag, 6. Mai. (D. N. B.) Amsterdam 15,543, Berlin

? —,—, Mailand 152/20 nom., New York 29,26, - Paris 65,78%), Stoholm 696,75, Brüssel 492,50, Budapest Bukarest 21,27 nom., Belgrad 66,00 nom., Sofia 35,13 nom., Athen

*) Für innerdeutschen Verrechnungskurs.

Budapest, 6. Mai. (D. N. B.) [Alles in Pengsö.]

London, 7, Mai. (D. N. B.) New. York 402,50—403,50, talien (Freiv.)

16,85—16,95, Osl :(offiz.)

N. B.) [Schlußkurse, amtlich. Berlin —,—, Ztalien U Holland —,, Warschau

——, Buenos Aires

Paris, 6. Mai. (D

Paris, 6, Mai. (D. N. B) [11,05 Uhr, Freiverkehr.)

New York 43,80, Berlin —,—, Ftalien —,—, Holland

Amsterdam, 6. Mai, (D. N, B.) [Amilih.] Berlin

aris 370,00, Brüssel

0 MbOn ain,

„Zürich, 6, Mai, (D. ‘N. B) [11,40 Uhr.] Paris

Stockholm

lo —,—, Kopenhagen —,—, Sofia 550,00 B.,, Budapest

Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 105 vom 7, Mai 1940. S, 3

die unter Führung des früheren oa en Finanzministers Gjeorgjewit]< seit dem 25. April in Moskau weilt, mit den

Leitern des sowjetis<hen Außenkommissariats bereits in vollem

Gange. Gegenstand der Verhandlungen sind ein Handels- und Wirtschaftsvertrag zwischen dexr Sowjetunion und Fugoslawien, ein Clearingabkommen und ein Abkommen über die zukünftige Sade der sowjetishen Handelsvertretung in Fugoslawien. Sowjetischerseits nimmt der Volkskommissar für den Außen- handel, Mikojan, persönli<h an den Besprechungen teil. Man nimmt an, daß ein Abschluß der genannten Abkommen nicht mehr lange auf si<h warten lassen dürfte. \

Die Regelung des türkischen Einfuhrhandels. Vor der Gründung von Einfuhrvereinigungen.

JFnstanbul, 6. Mai. Die Vorbeitungen für die Errichtung von Einfuhrvereinigungen scheinen in leßter Zeit wieder besonders vorangetrieben zu werden. Wie es jeßt heißt, wird ih der Generaldirektor für den Außenhandel im Handelsministerium in «Zstanbul selbst um die Errichtung dérartiger Veréinigungen kümmern. ‘Es sollen gegründet werden Einfuhrvereinigungen für Häute und Leder, Metallwaren aller Art, Säcke und Hanf- ewebe, Tee und Kaffee, Manufakturen, Papier und Pappe, Fensterglas und Glaswaren, Fndustriefarben und für die in der andwirtschaft benötigten <hemishen Erzeugnisse. Die Einfuhr- vereinigungen sind das Gegenstü>k der in der Ausfuhr bereits weitgehend bestehenden Vereinigungen, deren Ziel gleichfalls die

—,—, Waagner-Biro —,—, Wienerberger Ziegel 128,50.

O S5} 9/9 Dt. Reich 1930 (Young, ohne Kettenerkl.,, nicht Kettenerkl. "60,00, 4

Kettenerkl. ——, Algemeene Kunstziide Unie (Aku) 89/,, M.,, Philips Gloeilampenfabr. (Holding - Ges.) 108!/, M., Lever Bros. S aRE E ad u (3.) xploit, v. Petroleumbronnen 1903/, M., ilips etrol Corp. (Z.) 28/16, g » Holland Amerika Lijn 87,00, Nederl. damsche Lloyd 102,50, 163,50, R E 2 nat,) 12,50, - 70/9 Deutshe Rentenbk. Kred. Anst. 1925 (nat. —,—, T 9% Vev. Städiraul j b. 1996 (nat,) 11,75, 7 9/6 Deutsche BUP Danr Wren Preuß. Central r

s Bold Se aa nat.) —,—, Deutsch. Kali- ik., Sinki h mit Kettenerkl. 20,00, Bo, D ra D Ebe E 2 6 9/9 J. G. Farben m. Gewinnbeteilig. u.

Halsfe 1926

werke Serie C tats , Rhein.-Westf. Elektr. Wke. 1925 (nat.) —,— Elektr, Wee. 1931 Notes (nat.) ——, 6 °/% Rhein.-Westf. Elektr, —,—, Amsterdamshe Bank 76,50, 79,50, Deutsche Unie 40,00

Montecatini —,—.

Markt- und Preisregulierung unter staatlicher Kontrolle ist.

Kopenhagen, 6. Mai, (D. N. B.) London 19,80, Netv York 518,00, Berlin —,—, Paris 10,35,- Antwerpen 87,20, Zürich 116,40, Rom 26,45*), Amsterdam 275,55, Sto>holm 1283,60,

Oslo ——, Helsingfors 10,55, Prag ——, Madrid —,—, Warschau —,—. *) Clearing Lire 26,11. : Stod>kholm, 6, Mai. (D. N. B.) London 16,85 G,

16,95 B., Berlin 168,00 nom. G., 169,00 B., Paris 8,15 G., 8,35 B.,

Brüssel 70,40 G., 71,00 B., Schweiz. Pläye 983,75 G., 94,55 B.,

Amsterdam 222,30 G., 223,50 B., Kopenhagen 80,95 G., 81,25 B,,

Oslo 95,25 G., - 95,55 B, Washington 415,00 G., 420,00 B.,

Helsingfors 8,35 nom. G., 8,59 B., Rom*) 21,10 G., 21,30 B., Prag

14,30 nom. G., 14,50 B., Warschau —,—. * *) Clearing- Lire 21,18.

Osl o, 6. Mai: Notierungen nicht eingetroffen. (D. N. B.)

Moskau, 25. April, (D. N. B.) New York 5,30, London Hees Brüssel 88,93, Amsterdam 281,30, Paris 10,61, Berlin

London, 6, Mai. (D. N. B.) Silber“ Barren prompt 21/16, Silber auf Lieferung Barren 21,00, Silber fein prompt 22,75, Silber auf Lieferung fein 229/,, Gold 168/—,

Wertpapiere.

Frankfurt a. M., 6. Mai. (D. N. B.) Reichs - Alt- besißanleihe 147,75, Aschaffenburger Buntpapier 81,00, Buderus Eisen 120,50, Cement Heidelberg 158,75, Deutsche Gold u. Silber 264,00, Deutsche Linoleum —,—, Eßlinger Maschinen —,—, a 1, Guilleaume 166/z, Ph. Holzmann 171,00, Gebr. Fung-

ans 112,50, Lahmeyer 135,00, Laurahütte 28,75, Mainkraftwerke

E ollftof Waldhof 141,75. Bellstoff

E Aut 6. Mai. (D. N. B.) [Schlußkurse.] Dresdner Bank 117,75, Vereinsbank 131,50, Hamburger Hochbahn 108,00, Hamburg - Amerika Paketf. 67,00, Hamburg - Südamerika 115,00, Nordd. Lloyd 67,50, Alsen Zement 205,00, Dynamit Nobel 99/4, Guano 983,00, Harburger Gummi 195,00, Brauerei 152,00, Neu Guinea —,—, Otavi 26,50.

Wien, 6. Mai. (D. N. B.) 64 9/6 Ndöôst. Lds.-Anl, 1934 103,00, 5 9/6 Oberöst. Lds.- Anl, 1936 101,30, 6F %> Steier- mark Lds.-Anl, 1934 102/,, 6% Wien 1934 100,95, - Donau- Dampfsch. - Gesells<haft —,—, A, E. G. - Union Lit. A —,—, Alpine Montan AG. „Hermann Göring“ 14,80 K., Brau-AG. Oesterrei<h —,—, Brown - Boveri 69,00, Egydyer Eisen u. Stahl —,-—, „Elin“ AG. f. el. Jnd, 27,40, Enzesfelder Metall —,—, Felten-Guilleaume —,—, Gummi Semperit —,—, Hanf-Fute-Textil 82,25, ‘Kabel- u. Drahtind. —,—, Lapp- Finze AG., 71,75, Leipnik - Lundb, —,—, Leykam - Josefs- thal ‘45,25, -Neusiedler AG. ——, Perlmooser Kalk —,—, Schrauben - Schmiedew, 142,75, Siemens - Shu>ert —,—, Simmeringer Msh. —,—, „Solo“ Zündwaren —,—, Steirische Magnesit ——, Steirishe Wasserkraft 34,50, Steyr - Daimler- Puch 126,00, Steyrermühl Papier 48,00, Veitsher Magnesit

—, Rütgerswerke 168,00, Voigt u. Häffner —,—,

Amsterdam, 6. Mai. (D. N. B.) 30/6 Nederland 1937 4 9/9 England urin Loan 1960—1990 mit 09/0 Frankrei taatskasse Obl. 1932 mit

767/16 M., Koninkl. Nederl. Mij. tot

Shell Union (Z.) 9/16, Holland Amerika Scheepvaart. Unie 110,00 M., Rotter- , „Amsterdam“ Rubber Cultuur Mij. 7% Dt. Reich 1924 (Dawes, ohne Kettenerkl., nicht 6} 9/6 Bayern 1925 (nat.) 11,75, 6 % Preußen 1927

d. Dt. Spark.- u. Giroverb. 1926 ln. Pfdbr. (nat.) —,—, odenkred.,, Pfdbr. (nat.) —,—, 7% fandbrbk., Pfdbr, (nat.) —,—, 7 9/6 Rhein.-Westf. Bod.- Sächs. Bodenecred., Pfdbr. (nat.)

. D. (Aciéries Réunies) —,—, 7% 7 0/9 Conti Gummi-Werke A. G.

reuß. red, Pfdbr. (nat) —,—, 64 0/0 A. R. de B. E

Harpener Ber A 20 G (nat.) —,—, ettenerkl. (nicht nat.) (Z. 7 0/0 Rhein-Elbe Union (nat.) —,—, 6} 9/0 e

m. Nein (nat) —,—, 6% Siemens u. alske m. Gewinnbeteili . (nat.) —,—, 7 9% Vereinigte Stahl- 9% Vereinigte Stahlwerke, 25 jähr. 6 9% Ned>ar A. G. (nat.) ; 7 9% 7 9/0 Rhein.-Westf.-

(nat.) —,—,

1972 (nat) ——, 69% És weiler Bergwerkver. (nat.) l ), Rotterdamshe Bank Vereeng, eihsbank E t nat.) 17,00, Holl. Kunstzijde nternat. Viscose Comp. 15,00, A. Jürgens Ver. abr., Pref. and A. —,—, J. G. Farben (nit nat.) f )

lgem. Nederl.- Fnd, Electriciteits Mij. (Holding-Ges. 206/00,

Holsten- |

Notierungen

der Kommission des Berliner Metallbörsenvorstandes vom 7. Mai 1949, (Die Preise verstehen sih ab Lager in Deutschland für prompte Lieferung und Bezahlung):

Originalhüttenaluminium, 99 9% in Blöten . . .

j E 133 EAM für 100 kg E in Walz- oder Drahtbarren

Es /o 0 S À 010.5 0.0 137 o e o o Reinni>kel, 98—99% « » «o ans D E P Antimon-Regulus . E R R A Fs S R R t E O T fn

Fn Berlin festgestellte Notierungen und telegraphische

Auszahlung, ausländische Geldsorten und Banknoten Telegraphische Auszahlung.

Englische: große …. | 1 engl. Pfd. u. darunter

Jugoslawische: große | 100 Dinar _— m 100 Dinar .... | 100 Dinar 656,63 5,67} 5,63 6,67 Kanadische „….

(Z.) = Zertifikate, (nat.) = nationalisierte Stüde.

Ungarische ‘Gc d O Pengö

E 7. Mai 6, Mai Geld Brief | Geld Brief

Aegypten (Alexand.

Und Kairo) 1 ägypt. Pfd. f

Afghanistan (Kabul), | 100 Afghani | 18,73 18,77 | 18,78 18,77

Argentinien (Buenos

Ae) aran 44 1 Pav.-Pej. 0,566 0,5721 0,570 90,574

Australien (Sydney) | 1 austr. Pfd. | amis s

Belgien (Brüssel u.

Antwerpen) ..…,, 100 Belga 41,80 41,88 f 41,88 41,96

Brasilien (Rio de

FÉNCITO) e420) 6a 1 Milreis 0,130 90,132 0,130 0,139 Brit, Jndien (Bom-

bay-Calcuita) ……….. 100 Rupien _— Bulgarien (Sofia) ., | 100 Lewa 3,047 3,053} 3,047 8,053 Dänemark (Kopenh.) | 100 Kronen | 48,056 48,15 | 48,05 48,15 England (London) | 1 engl. Pfd. -— —_ Estland

(Reval/Talinn) ,.. | 100 estn. Kr. | 62,44 62,56 | 62,44 62,56 Finnland (Helsinki). . | 100 finnl. M. | 5,045 5,055| 5,045 65,055 Frankreich (Paris) . | 100 Fres. Griechenland (Athen) | 100 Drachm. | 2,353 2,357} 2,353 2,357 Holland (Amsterdam

und Rotterdam) .… | 100 Gulden [132,22 132,48 [132,22 132,43 Jran (Teheran) .….. | 100 Rials 14,59 14,61 | 1459 14,6 - Jsland (Reyhfkjavik) . | 100 isl. Kr. | 38,31 38,39 | 38,31 88,3 Ztalien (Rom und

Mll) oa 100 Lire 13,09 13,11 | 13,09 183,1L gapan (Tokio u. Kobe) | 1 Yen 0,583 90,585] 0,583 0,585 Jugoslawien (Bel-

grad und Zagreb) , | 100 Dinar 5,694 5,706) 85,694 5,706 Kanada (Montreal) , | 1 kanad. Doll.] E m Lettland (Riga) „….. | 100 Lats 48,75 48,85 | 48,75 48,85 Litauen (Kowno/

Kaitnas) eis 100 Litas 41,94 42,02 | 41,94 42,02 Luxemburg (Luxem- :

B A ss 100 lux. Fr. | 10,45 10,47 | 10,47 10,49 Neuseeland (Welling-

L Pal 1 neuseel. Pf.| —_— - Norwegen (Oslo) .. | 100 Kronen | 56,59 56,71 | 56,59 656,71 Portugal (Lissabon). | 100 Escudo 8,691 8,709] 8,691 8,709 Rumänien (Bukarest) | 100 Lei —_ Schweden(Sto>klholm

und Göteborg) .…. | 100 Kronen | 59,29 59,41 | 59,29 - 59,4L Schweiz (Zürich,

Basel und Bern) ,. | 100 Franken | 55,86 55,98 | 55,86 655,98 Slowakei (Preßburg) | 100 Kronen 8,591 8,609] 8,591 8,609 Spanien (Madrid u.

Barcêélous) s 100 Peseten | 23,56 283,60 | 23,566 283,60 Südafrik.Union( Pre-

toria, Fohannesbg.) | 1 südafr. Pf. _— Türkei (Jstanbul) .… | 1 türk. Pfund| -1,978 1,982| 1,978 1,982 Ungarn (Budapest) . | 100 Pengö _— —- Uruguay (Montevid.) | 1 Goldpejo 0,939 0,9411 0,939 0,941 Verein. Staaten von

Amerika (NewYork) | 1 Dollar 2,491 2,4951 2,491 2,496

as Für den innerdeutschen Verre<hnungsverkehr gelten folgende Kurset Geld Brief England, Aegypten, Südafrik, Union 9,89 9,91 i E S P ER E CENA 5,599 5,611 Australiet, Neuseeland 00a. 7,912 7,928 Bde, edaouupeéeoeneare, | 14,18 74,32 Kanada …..... 0000000000000 2,098 2,102 Ausländis<he Geldsorten und Banknote, 7, Mai 6, Mai 5 Geld Brief | Geld Brief Sovereigns ....... Notiz 20,388 20,46 | 20,38 20,46 20 Francs-Stüde | für 16,16 16,22 | 16,16 16,22 Gold-Dollars .….... |)) 1 Stü> | 4,185 4,205 | 4,185 4,205

Aegyptische .…..... |1 ägypt. Pfd.| 7,78 7,82 | 7,98 8,02

Amerikanische: j

1000—5 Dollar | 1 Dollar 2,59 2,61 | 2,59 2,61

2 und 1 Dollar .…. | 1 Dollar 2,099 2,61 | 2,69 2,6L lie ... «1 Pap.-Peso | 0,52 0,54 | 052 0,54 Australishe .…..... | 1 austr. Pfd. | 5,39 5,41 | 5,49 5,51 Belgische ...…......| 100 Belga | 41,76 41,92 | 41,84 42,00 Brasilianische i, « | 1 Milreis 0,095 0,105} 0,095 0,105 Brit.-Jndische …. . | 100 Rupien | 55,64 55,86 | 55,89 656,11 Bulgarische .…... « « | 100 Lewa Dänische: große. .… . | 100 Kronen _— _—.-

10 Kr. u. darunter. | 100 Kronen - |.47,90- 48,10 | 47,90 48,10

9 8,31 8,36 | 8,48 ; l engl. Pfo. f 831 8350| 848 8,5823

Estnishe .……..- | 100 estn, Kr. | S nao «+00. | 100 finnl. M. ] 4,79 4,81 4,79 4,81 ranzösische .…... | 100 Frs. 456 4568| 46 4,64 Holländische .…... | 100 Gulden 1131,99 132,51 1131,99 132,51 Italienische: große . | 100 Lire 10 Lire u. darunter . | 100 Lire 13,07 13,13 | 13,07 13,13

1 fanad. Doll] 1,84 1,86 | 1,84 1,86

Lettländische .…... | 100 Lats dais E vis Litauische: große .…, | 100 Litas E E 100 Litas u. darunt. | 100 Litas | 41,70 41,86 | 41,70 * 41,86 Luxemburgische | 100 lux. Fr. | 10,44 10,48 | 10,46 10,50 Norwegische ..,. | 100 Kronen | 56,44 856,66 | 56,44 56,66 Rumänische: 1000Lei N und neue 500 Lei . | 100 Lei _ —_— _— unter 500 Lei …. | 100 Lei —- Schwedische: große . | 100 Kronen —_ _— _— 50 Kr. u. darunter . | 100 Kronen | 59,13 859,37 | 59,13 ' 59,37 Schweizer: große .…. | 100 Frs, 55,81 66,03 | 55,81 56,03 100 Frs. u, darunt. | 100 Frs, 55,81 686,03 j 55,81 656,03 Spanische—-. 100 Peseten | Südafr. Union „... | 1 südafr. Pfd.| 7,78 7,82 f 7,98 8,02 Türkische ......... | 1 türk, Pfund} 1,84 1,86 | 1,84 - 1,86

| | l