1940 / 111 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger, Wed, 15 May 1940 18:00:00 GMT) scan diff

Erste Beilage zum Reihs8- und Staat3anzeiger Nr. 111 vom 15, Mai 1940. S. 3

und Staaisanzeiger Nr. 111 vom 15, Mai 1940. S, 2

pra

Erste Beilage zum Reichs8-

Sto:

Pn: E ee ic Lr

6 a6;

E18 ar cid ÉMNUAREA I A BGA eir» E B

Eisenberg (Saarpfalz), den 14, Ma’ 1940

[7540]. Memeler Wohnungs8bau A.-G. Wir laden hiermit die Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am Mittwoch, den 5. Juni 1940, 1914 Uher, in Fischer's Weinstuben, Bäterstr. 9/10, zu Memel stattfindenden ordentlichen Haupt- verjammlung ergebenst ein. Tagesordnung : L. Vorlagedes Geschäftsberichts nebst der Bilanz sowie Gewinn- und Verlust- re<nung sür das Geschäftsjahr 1939; 2, Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz und die Verwendung des Reingewinnes; 3. Entlastung des Vorstandes und des Aufsichtsrates; 4. Wahlen zum Aufsicht8rat. Zur Ausübung des Stimnirechtes is jeder Aktionär berechtigt, der bis zum 1. Iunti 1940 seine Aktien bei der Städtischen Sparkasse Memel oder bei einem Notar hinterlegt hat und den Nachweis der rechtzeitigen und no<h an- dauernden Hinterlegung spätestens bei Beginn der Versammlung beibringt. Memel, den 9. Mai 1940, Der VorstanD. Rohde. Seibüchler.

[7668]. Sc<uchmann-Werke Aftien- gesellschaft, Heilbronn-Vöclingen.

Wir laden unsere Aktionäre zu der am 11. Juni 1949, vormittags 11 Uhr, im Caférestaurant „Sonne“ in Heilbronn, Sülmerstraße 52, stattfindenden ordent- lichen Hauptversammlung ein.

Tagesordnung :

1. Vorlage der Bilanz, der Gewinn- und Verlustre<hnung und des Geschäfts- berichtes für 1939 mit dem Prüfungs- bericht des Aufsichtsrates und Geneh- migung derselben.

2. Entlastung von Vorstand und Auf- sichtsrat.

3. Wahl des Abschlußprüfers für das Geschäftsjahr 1940.

Zur Teilnahme isst jeder Aktionär be- rechtigt, welcher sich bis spätestens am 8. Funi 1940 über seinen Aktienbesiß bei der Gefells<{aft ausweist.

Heilbronn-Vöetingen, 10. Mai 1940,

Der Aufsictsrat. Adolf Steiner, Vorjizter.

[7743].

Hierdurch laden wir unsere Aktionäre für den 8. Juni 1940 zur 13. ordent- lichen Hauptversammlung nah den Geschäftsräumen unserer Gejellschaft în Chemniß, Weideweg 15, ein.

Tagesordnung :

Punkt 1. Vorlegung des Geschäfts- berichtes und des Fahresabschlusses für das Fahr 1939 mit dem Bericht des Aussichtsrates.

Punkt 2. Beschlußfaïsung über die Verteilung des Re.ngetwinnes.

Punkt 3. Beschlußfassung úber die Entlastung des Vorstandes und des Aufsichtsrates.

Punkt 4. Wahl des Abschlußprüfers.

Die Aktionäre, welche in der Haupt- ersammlung ihr Stimmrecht ausüben wollen, haben ihre Aktien bis spätestens ¿um dritten Werktage vor der Hauptversammlung

bei der Gesells<haftsfasse in Chem-

nig, bei der Deutschen Bant Filiale

Görliß,

bei der Dresdner Bank Filiale Chemnitz

oder bei einem deuts<hen Notar zu hinterlegen.

Chemnis, den 15. Mai 1940. Schmirgel- und Corund-Werke Chemnitz A.-G.

Der Vorstand.

7719].

fälzis<ze Chamotte- und Tonwerke

(Schiffer und Kircher) A.-G.,

Eifßenberg (Saarpfalz).

Zu der am Sonnabend, den 8. Funi 1940, vormittags 10 Uhr, im Hotel „Excelsior“ in München stattfindenden 42. ordentlihen Hauptversamm- lung werden die Aktionäre hiermit ein- geladen.

- Tagesordnung :

1. Vorlage des Jahresabschlusses, des Geschäftsberichts des Vorstands und des Berichts des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 1939.

2, Beschlußfassung über die Verteilung des Reingewinns.

3. Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstanos und des Aufsichtsrats.

4, Wahl des Abschlußprüfers für das Geschäftsjahr 1940.

Gemäß $ 21 der Statuten is jeder Aktionär zur Teilnahme an der Haupt- versammlung berechtigt, der seine Aktien bis spätestens 5. Funi 1940

in Eisenverg-Pfalz bei der Kasse

_der Gesellschaft,

in Grünstadt-Pfalz bei der J.

_ Schiffer Vank,

in Ludwigshafen a. Rhein bei der Dresdner Bank,

bei einer Wertpapiersammelbank

_vder bei einem deutschen Notar

hinterlegt und sie bis zur Beendigung der Hauptversammlung dort beläßt.

Jm Falle der Hinterlegung bei einer Wertpapiersammelbank oder bei einem deutschen Notar is die auszu- stellende Bescheinigung spätestens am 6. Funi 1940 bei der Gesellschaft einzureichen.

.

Deutschen

[7741]. Frit Schulz jun. Aktiengesellschaft, Leipzig.

Die Aktionäre unserer Gesellschast wer- den hiermit zu der auf Mittwoch, den 5. Juni 1940, 11% Uhr, nach der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt in Leipzig, Richard-Wagner-Straße 1, an- beraumten 40, ordentli<hen Haupt- versammlung eingeladen.

Tagesordnung:

1. Vorlegung des Jahres8abschlusses und der Berichte des Vorstandes und des Aufsichtsrates sowie Beschlußfassung über die Verwendung des Rein- gewinnes.

2, Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstandes und des Aussichts- rates.

3. Beschlußfassung über die Einziehung der 2A 6000,— Vorzugsaktien und

[7263].

Vitterfelder Louisen-Grube Kohlenwerk und Ziegelei Uktiengefellschaft, Sandersdorf, Kr. Vitterfeld.

67. Bilanz zum 31. Dezember 19389.

die daraus si< ergebenden Saßungs8- änderungen der F8$ 4, 14 und 18, 4, Wahl des Abschlußprüfers für das Geschäftsjahr 1940. Zur Abstimmung und Antragstellung in der Hauptversammlung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, die ihre Aktien spätestens am 1. Iuni 1940 bei der Deer Ga e aba, der Allgemeine Deutschen Credit-Anstalt in Leipzig oder Dresden, der Deutschoa Vank in Verlin oder einer deutschen Effekten- girobank gemäß $ 14 Abs. 2 und 3 des Gesellschaftsvertrages hinterlegt haben. Für Hinterlegung von Aktien bei einem Notar gilt die Vorschrift des $ 14 Abs. 4 des Gesellschastsvertrages. Leipzig, den 9. Mai 1940, Frit LORT jun. Aktiengesells<haf#t. er VorstanD. Friy von Philipp. Dr. Hans von Philipp.

1, 1. 1939

Vortrag am

Abschrei- bungen

Bestand am

+ Zugang 21, 12. 1939

Abgang

Aktiva. I, Anlagevermögen:

2, Unbebaute Grund-

3, Bebaute Grundstücke: a) Geschäfts- und

Wohngebäude .

b) Betriebsgebäude .

4, Maschinen und maschi-

nelle Anlagen . ..

5, Werkzeuge, Betrieb3-

u. Geschäftsausstattg.:

a) Gleis8anlagen . . I

b) Geräte und Werk-

zeuge 1

c) Fuhrpark u. Uten- /

RA 9 1. Kohlengere<htsame .

RAÆ \% Ñ

BA S 82

—| 180 000 70 000

95 000

30 000 I + 8500 1

833 003

6. Beteiligungen « « «

259 240|—

—+ 104 956 854 002 1440/80

+ I 256 941

ILT, Umlaufvermögen:

3. Halbfertige Erzeugnisse . . 4. Fertige Erzeugnisse 5, Wertpapiere

Und Leiftutgelt « «\» o 6 7. Anzahlungen 8, Sonstige Forderungen

sche>guthaben S 10. Andere Bankguthaben .

Aktienkapital Rücklagen: 1. Geseglihe Rücklage

Verbindlichkeiten: 1. Anzahlungen von Kunden

rungen und Leistungen 3. Sonstige Verbindlichkeiten

Reingewinn:

1. Abraun1wert der freiliegenden Kohle 2. Roh-, Hilf3- und Betriebsstoffe . .

. . e e e. . .

6, Forderungen auf Grund von Warenlieferungen

0 S050 E

9. Kassenbestand einschließlich Reichsbank- und Post-

#0 #0. 9...0 0 00

2, Rücklage zur Verfügung der Verwaltung «+ « Für Wohlfahrtszwe>ke verwandt . . . « «

Wertberichtigungen zu Posten des Umlaufvermögen Rückstellungen für ungetwwisse Schulden . « « « «

2, Verbindlichkeiten auf Grund von ‘Warenliese-

E D S S

4. Noch nicht abgehobene Dividende für 1938. .

l. Vortrag aus 19388. «e o o o o ooo 000 2. Reingewinn 1939 . «e oe ooooo

Gewinn- und Verlustre<hnung für das Jahr 1939.

265 377

43 808 67 233

128 826

3 420 53 843

1 678 453

1 000 000 380 000

24 006

63 000 65 824

687

24 094/19

55 415/53 80 196

828

4 362/87 55 234/93

59 597 1 673 453

. Löhne und Gehälter . . Soziale Abgaben Ls

. Steuern: a) Steuern vom Einkommen, vom Vermögen é b) Sonstige Steuern und Abgaben 5. Beiträge an Berufsvertretungen . « s

6, Reingewinn: a) Gewinnvortrag aus 1938 « . . « b) Reingewinn 1939 ... «o 6

Erträge.

1, 2. 3, Zinsen 4.

Geschäftsbericht

werden vom 10. Mai 194

Der

Der Vorstand.

Aufwendungen.

I 2 7 Abschreibungen auf das Anlagevermögen « Ertrag und vom

ei nah Abzug der Auswendungen Außerordentliche Erträge « « « «o.

0. D 9-0 E: P.

Getvinnvortrag aus 1938. „e. o o.

SaundersDdorf, den 17. April 1940, Bitterfelder Louisen-Grube Kohlenwerk und Ziegelei Neuhäuser-Wesp y. Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise O die Buchführung, der Jahresabschluß und der soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften, Halle (Saale , den 24. April 1940, rof. Dr. Shmalh, Wirtschaftsprüfer. Die Gewinnanteilscheine sür das Geschäftsjahr 1939 mit der Nummer 10 ab mit 514% des 15% Steuerabzug vom Kapitalertrage (einschließlih Kriegszuschlag) entweder durch die Gesellschaftskasse in Sandersdorf, Kreis Bitterfeld, oder dur die Deutsche Bank, Berlin W 8, oder durch die Anhalt-Dessauische Landesbank Abteilung der Allgemeinen redit-Anstalt, Dessau (Anhalt), während der Geschäftsstunden eingelöst. Es wird gebeten, bei dieser Gelegenheit auch die Erneuerungsscheine für die Gewinnanteilscheinbogen mit einzureichen. Sanders3dorf, Kreis Bitterfeld, den 9, Mai 1940, Vorstand. Neuhäußer-Wesp y.

RAM

s 734 697 O 105 064 E 84 816 . 119 828,56 34 467,94

S P S E E T

4 362,87 55 234,93

154 296 2373

N .

59 597 1 140 846

1 093 724 42 060 698

4 362

1 140 846

ftiengesells<haft.

ominalbetrages der Aktien abzüglich

Deutsche Asbestonwerke [7295]. Aktiengesells<haf}t. Bilanz zum $1. Dezember 1939.

Attiva. Gebäude: Bestand am 1, 1, 1939 L Zugang - - 20 597,23 20 698,23 Abschreibung 20 597,23 Maschinen: Bestand am 1, 1, 1939 2,— Zugang « . 3292,95 3 294,95

Abschreibung 3 293,95 |

Formen: Bestand am 1. 1, 1939 (E Zugang - . 1906,33 1 907,33 1 906,33

RAM

Abschreibung

Werkzeuge: Bestand am 1, 1, 1939 480,— Zugang . . 2553,60 3 033,60

_ Abschreibung 1 560,80 Emballage ;

Werkstatteinrichtung: Bestand am 1. 1, 1939 E

Zugang . - 705,—

706,— Abschreibung 705,—

Büroinventar . . . Automobile: Bestand am 1. 1, 1939 s Zugang . . 2290,— 220 Abschreibung 2 290,— ] Patente . .. 1 Roh- und Hilfsstoffe 18 883 Halbfabrikate . A 283 Fertigfabrikate 21 466 Wertpapiere . 37 947 Eigene Aktien 9 720 Forderungen auf Grund v. Warenlieferungen und Leistungen : Kassenbestand und sche>guthaben . Bankguthaben Darlehen Wechsel

89 843

3 458 . 42 393 .. 45 000 - 1 218

271 695

Passiva. Aktienkapital . . . Geseßliche Rücklage Rückstellungen Nicht erhobene Dividende . Verbindlichkeiten a. Grund

von Warenlieferungen U.

Sd s oa Gewinnvortrag

aus 1938. . 34411,63

Gewinn 1939 23 069,76

60 000 6 000 115 617 432

32 164

57 481

271 695

Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1939.

PRM 127 687 8 968

Aufwendungen. Löhne und Gehälter. . Sozialabgaben Freiwillige soziale Aufwen- Bie S Beiträge zu Berufsvertre- tungen

Besißsteuer Abschreibungen a. Anlagen Abschreibungen a. Dubiose Gewinnvortrag:

1938. . . . 834411,63 1939. . . . 283 069,76

5 088

1 949 78 215 30 353

105

57 481 310 350

Erträge. Gewinnvortrag Ertrag gemäß $ 132, IL, 1 Akt.-Ges.

Zinsen ë Außerordentliche Erträge .

34 411

272 031 1 107 2 798

310 350

S 0-0 P

Köln, den 5. April 1940,

Deus Asbestonwerke

Aktiengesellschaft. Dannenberg. Nach dem abschließenden Ergebnis unse- rer pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auffklä- rungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahres- abs<hluß erläutert, den geseßlichen Vor- schriften. i Köln, den 23. April 1940. Rheinis<-Westf älis<he „Revision“ Treuhand A.G.

Dr. Minz, Wirtschaftsprüfer. ppa. Weihmüller, Wirtschaftsprüfer. Jn der ordentlichen Hauptversammlung vom 27. April 1940 wurde vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung genehmigt. Die sofort zahlbare Divi- dende wurde auf 25% festgeseßt, zahlbar gegen ate des Dividendenscheins Nr. 2.

Dem Aufsichtsrat gehören folgende

Herren an: Generaldirektor i. R. Franz Ahlen, Vorsißer; Ministerialrat a. D. Karl Frihen, stellvertr. Vorsißer; Rechtsanwalt Dr. Gerhard Halberkann. Der Vorstand besteht aus: Paula Dannenberg. Köln, den 8. Mai 1940,

Deutsche Asbestonwerke

A (l b Der Vorstande

[7494]. Germanis<her Lloyd.

Einladung zur ordentlichen HattpÞts=

versammlung der Aktionäre auf Dott= nerstag, den 30, Mai 1949, 12 Uhr, im Hause des Germanischen Lloyd, Berlin NW 87, Brüdenallee 1. Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberichtes und des Jahresabschlufses zum 31, De- zember 1939, des Gewinnverteilungs8- vorschlages des Vorstandes sowie des Berichtes des Aussichisrates nach $ 96 AftG. vom 30, Januar 1937.

2, Beschlußfassung über die Gewinnver- teilung.

3, Beschlußfassung über die Entlastung des Aufsichtsrates und des Vorstandes,

4, Vergütung an den Aufsichtsrat gemäß $ 14 des Gesellschaftsvertrages.

5, Wahlen zurn Aufsichtsrat.

6. Wahl des Abschlußprüfers für das Geschäftsjahr 1940,

7. Verschiedenes.

Verlin, den 15. Mai 1940,

Der Vorstand, Georg Buchsbaum. Friedrich Saß. Georg Schnadel. E E C E R C E D E S O E T Novert S<hmid A.G,., [4975]. Nürtingen. Bilanz auf 31. Dezember 1939.

Aktiva. RA N Ausstehende Einlage auf das Grundkapital . . Bebaute Grundstücke: Geschäfts- u. Wohngebd. Fabrikgebäude u. andere Baulichkeiten . . . . Unbebaute Grundstüde. Maschinen u. maschinelle Anlagen Ï Werkzeuge u. Betriebs8au3- allungtt eo Geschäftsausstattung . » « Umlaufvermögen: Roh-, Hilfs- u. Betrieb3- stoffe: Schreinerei . 88 402,55 Weberei. .. 726,20 Halbfertige Erzeugnisse: Schreinerei . . Fertige Erzeugnisse: Schreinerei . 7 927,— Komm.-Ware 9 000,— Weberei. .. 2168,25

Forderungen aus Waren-

lieferungen u. Leistungen Sonstige Forderungen . . Forderungen an abhängige

Personen u. Gesellschafter Wel S Kasse u. Postsche> . . Andere Bankguthaben Rechnungsabgrenzung Verlust:

Vortrag aus 1938 ,

19 095

38 792 90 500

10 434 1 091 1 629 3 370

13 468 308 100

Passiva. . Grundkapital . . 100 000 NUAGet e ao e

4 500

Wertberichtigung Rückstellungen . Verbindlichkeiten: Hypotheken . Anzahlungen von Kunden Verbindlichkeiten aus Warenlieserungen und Leistungen Verbindlichkeiten gegen- über abhängigen Per- sonen 26 002 Sonstige Verbindlichkeit. Wechselverbindlichkeiten _— Verbindlichkeiten gegen- über Banken . .. 11 000 Rechnungsabgrenzung « 1

Getjoinn . S P! . 308 100

Gewinn- und Verlustre<nung auf 31. Dezember 1939,

Aufwand. RAMA N Löhne und Gehälter. . . 65 729/24 Urlaub- u. Feiertagslöhne 2 575/60 Soziale Abgaben . 8 659/83 Abschreibungen a. Anlagen 2197— Q S e 3737/12 Besibsteuern . . « 6 562|— Sonstige Steuern . . 7 67723 Betriebshilssmaterial 219711 Sonstige Unkosten 37 513/09 Gewinn . . 3 138/49

139 986 7TI

140 000 10 120

9 196

S. S. S S

Ertrag. Warenrohgewinn: Schreinerei Wet e Gs Sonstige Erträge « «

115 575/11 16 535/80 7 875/80

139 986171 Der Vorstand. Nach dem abschließenden Ergebnis mei- ner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Schristen, Bücher und sonstigen Unterlagen der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchsührung und der Jahresabschluß sowie der Ge- \chäftsberiht den geseßlichen Vorschriften. Stuttgart, den 12. März 1940, Friedrich Härter.

Alleiniger Vorstand der Firma ist Herr Alfred Schmidt, Nürtingen. Der Aufsichtsrat seßt sih zusammen aus den Herren Christian Schimming, Kirchheim-Te>, Vorsißer; Hermann Lor, Pee: Vorsißer; Frau E. Böing, Fabrik- irektorswitwe, Bielefeld; Herrn Rudolf

Pfuderer, Nürtingen, und Herrn Ednt- Wolfinger, Nürtingen, als Stellvertretel

. 27861

[7755].

Bei der am 30. April 1940 vorgenom- menen notariellen Auslosung wucden von den no<h umlaufenden nom. Reichs- mark 1 331 600,— Genußsc<heinurkun- den der früheren Vereinigte Zell- stoff- und PVapierfabriken Kost= heim-Dbverleschen Aktiengesells<haft von 1933 und 1937 folgende Siüd>e im Gesamtwert von X.Æ 75 000,-— gezogen:

Zu je nom. EA 530,— Nr. 12 16 96 106 462 16018 16083 16087 16096 16126 16203 16212 16213 16232 16241 16275 16284 16380 16383 16386 16434 16440 16451 16460 16470 16486 16550 16695 16726 16848 = 30 Gtüd à B Æ 50,— = RAM 1500,—.

Zu je nom. 2A 125,— Nr. 317 343 689 702 766 767 863 886 889 953 1005 1388 1584 1589 1623 1628 1632 1637 1675 2134 2152 2501 2584 2777 2889 9899 3135 3207 3213 3214 7001 8726 8790 8797 8978 9083 9100 9143 9144 9736 9743 9814 9823 9947 9948 10315 10344 10349 10355 10359 10360 10579 10580 10581 10582 10683 10693 10694 10697 10699 10968 10993 10994 11164 11232 11956 11957 12195 12517 12730 12733 12791 12858 12864 12868 12886 12889 13034 13038 13205 13206 13452 13453 13455 13456 13461 13477 13485 13770 13917 13933 13935 13941 13942 13944 13966 13971 13973 13976 13979 13983 13992 13996 13998 14136 14527 14534 15046 15075 15077 15445 15446 15457 17006 17067 17100 17103 17117 17133 17135 17147 17151 17161 17167 17184 17243 17248 17269 17282 17286 17291 17296 17314 17376 17380 17405 11429 17466 17479 17493 17587 17598 17607 17632 17650 17696 17751 17758 17788 17839 17843 17849 17852 17873 17877: 17892 17941 17950 17962 17987 17990 17995 18007 18047 18100 18113 18124 18163 18172 18235 18238 18241 18246 18257 18271 18333 18345 18374 18423 18436 18440 18459 18511 18562 18575 18584 18661 18698 18715 18734 18767 18769 .18773 18825 18826 18832 18893 18895 18920 18922 18956 19014 19019 19173 19180 19211 19218- 19265 19308 19319 19354 19356 19366 19374 19377 19444 19465 19485 19532 19533 19555 19563 19572 ‘19609 19616 19629 19645 19659 19681 19699 19712 19715 19719 19726 19752 19787 19799 19802 19827 19852 19958 19986 20022 20040 20053 20082 20092 20124 20228 20231 20263 20264 20286 20384 20400 20465 20493 20510 20537 20550 20637 - 20640 20650 20655 20693 20714 20736 20745 20752 20755 20802 20803 20827 20836 20839 20843 20853 20860 20863 . 20865 20884 20892 21091 21093 21123 21161 91164 21165 21205 21222 21309 21348 21349 21392 21396 21471 21575 21603 21613 21626 21667 21678 21699 21701 21722 21729 21857 21866 21882 21888 21896 21912 21915 21932 21941 21953 21985 22011 22013 22018 22031 22033 22052 22161 22162 22176 22230 22242 22246 22299 22336 22361 22372 22386 22419 22470 22477 22482 22491 22510 22528 22530 22546 22550 22579 22599 22601 22632 22643 22726 22732 22TT2 22851 22852 22858 22866 22870 22885 22913 22949 22966 23065 23100 23112 23113 23117 23125 23131 23136 23206 23217 23264 23295 23315 23350 23372 23373 23376 23381 23436 23451 23468 23469 23476 23483 23496 23532 23576 23614 23648 23663 23669 23672 23675 23677 23698 23705 23717 23724 23736 23750 23808 23845 23856 23903 23947 23955 23998 24031 24052 24070 24072. 24115 24127 24170 24192 24224 24329 24357 24366 24458 ‘24506 24570 24619 24648 24686 24713 24714 24718 24759 24792 24804 24811 24860 24887 24899 24939 24949 24975 25036 25039 25058 25096 25146 25147 25156 25183 25211 25217 25224 25307 25320 25336 25341 25353 25379 25390 25422 25431 25434 25455 25456 25485 25494 25552 25609 25624 25631 25636 25654 25664 25675 25677 25711 25727 25730 25775 25797 25802 25806 25906 25911 25948 25990 25995 26001 26015 26057 26081 26124 26134 26157 26160 26163 26172 26182 26184 26234 26255 26295 26319 26357 26365 26391 26428 26449 26474 26494 26514 26518 26540 26544 26548 26563 26573 26581 26584 26599 26673 26688 26702 26758 26786 26828 26863 26903 26975 26980 26987 26990 27031 27062 27084 27109 27161 27217 27259 27277 27315 27430 27450 27504 27566 27568 27576 27602 27625 27636 27641 27662 2TTI1 27735 27754 27833 27834 27911 27924 27931 27941 28022 28084 28131 28155 28308 28310 28314 28317 28323 28327 28340 28341 28354 28356 28360 = 588 Stüdt à RAM = RAM 73 500,—.

Aus früheren Verlosungen sind bisher nicht vorgezeigt:

Aus Verlosung vom 12. 10. 1936:

Stüde zu nom. R.A 50,— Nr. 142,

Aus Verlosung vom 25. 10. 1937:

Stücke zu nom, RA 50,— Nr. 773.

Stücte zu nom. A 125,— Nr. 787 2695 3219,

Aus Verlosung vom 13. 12, 1937:

Stüde zu nom. A 125,— Nr. 20821 20854 20859 20882 20928 20949 20954 20961 20970 21727 22705 22706 22711. Aus Verlosung vom 16. 5. 1938: Mo zu nom. LAMA 60,— Nr. 16119

28000 28228

16

Stücke zu nom. RAM 125,— Nr. 788 1676 1679 10690 18045 19860 20840 20906 20917 20923 20959 20965 22709,

Aus Verlosung vom 7. 6; 1939: |

Stüce zu nom, RAÆ 50,— Nr. 859 865 16186,

Stüce zu nom. M 125,— Nr. 864 952 1486 2150 2153 3202 3206 8218 9812 10573 10692 13670 14413 19409 19411 19904 19908 20190 20193 20199 20241 20251 20819 20837 20871 20908 20941 20957 20971 20972 22703 22716 23993.

Die Einlösung erfolgt zum Nenntwvert bei unseren Kassen in Verlin W 8, Taubenstr. 42, und in Mainz-Koft- Heim, bei der Dresdner Bant, Verlin, und deren sämtli<hen Filialen, und bei dem Bankthaus Hardy & Co. G. m. b. H., Berlin W 8.

Berlin, den 10, Mai 1940.

Zellstofffabrik Waldhof.

[7511] Grundstücks8aktiengesellschaft am Potsdamer Platz (Haus Vaterland).

Auf Beschluß unserer ordentlichen Lane vom 3. April 1940 ist der Name unjerer Gesellschaft ge- ändert, und zwar in Grundstücks- akftiengesells<aff am Potsdamer Plat (Haus Vaterland).

Die Eintragung im Handelsre er ist dementsprehend am 6. 3. 1940 Gs gt. Der Vorfzand. Paul Naglo.

Berlin, den 10, Mai 1940.

Korksteinfabrik Aktiengesells<haf}t

vormals Kleiner & Vokmayer.

Einladung zur 42. ordentlichen Hauptver- sammlung der Korïsteinfa brik AX- tiengesells<haft vormals Kleiner & Bofkmayer, Wien-Mödling.

Hierdur<h laden wir unsere Aktionäre zu der am Donnerstag, den 6, Iuni 1940, mittags 12 Uhr, in unseren Büroräumlichkeiten, Wien VI., Köstler- gasse 7, stattfindenden 42. ordentlichen Hauptversammlung ein.

agesordnung :

1. Vorlegung des Geschäftsberichtes und des Jahresabschlusses für 1939 mit dem Bericht des Aufsichtsrates.

2. Beschlußfassung über die Gewinn- verteilung.

3. Entlastung des Vorstandes und des Aufsichtsrates.

4, Wahlen in den Aufsichtsrat.

5, Wahl der Abschlußprüfer für das Geschäftsjahr 1940,

Jene Aktionäre, die in dieser Haupt- versammlung das Stimmrecht ausüben wollen, werden eingeladen, ihre no< nicht umgestellten Aktien am vierten Werk- tage vorx der Hauptversammlung, d. i. bis spätestens 2. Juni 1940 bei der Creditanstalt-Bankverein, Wien 1, Schottengasse 6, beim Bankt- haus Schoeller & Co., Wien L1., Wildpretmarkt 10, oder bei einem deut- s<hen Notar während der üblichen Ge- \chäfts\sttunden bis zur Beendigung der Hauptversammlung zu hinterlegen.

Falls die Hinterlegung bei einem deutschen Notar erfolgt, ist die hierüber ausgestellte Ves<einigung spätestens einen Tag vor Ablauf der Hinter- legungsfrist bei der Gesells<haft ein- zureichen.

Wien-Mödling, den 10. Mai 1940. j Der Vorstand.

[7722].

[7293].

[7271]. Actiengesells<haft Casino, Euskirchen.

Bilanz per 31. Dezember 1939. A 5 Anlagevermögen: id s O E Gebäude. 68 068,—

Abschr, .. 1456,—

Mobilar e. e e. 750, Abschr. .. T49,— 1 Fässer und Flashen 1,— Zugang . . . . 180,—

T8 Wbihe, «¿100

Umlaufvermögen: Waren 22 135,08 Eigene Actien 120,70 Wertpapiere . 164,83 Forderungen a.

Grund von

Warenliefe-

rungen . . 4747,16 Kasse u. Postsche> 177,63 Banken . 109,39 27 454

Posten der Rechnungsabgr. E 110 268/79 40 000

16 200|—- 66 612

Aktienkapital . . . - . « Reserven:

Reservesond8sT 9605,55 Reservefonds IT 13 563,77

Delkrederekto. 477,71

Verbindlichkeiten: Hypothek . . 39 600,— Forderungen a,

Grund von

Warenliefe-

rungen und

Leistungen . —,— Posten der Rechnungsabgr. Gewinn 1939 . , 1 261,49 + Gewinnvor-

trag 1938 . . 738,51

39 600 5 021

2 000

110 268

Cewinn- und Verlustre<nung zum 31. Dezember 1939.

RM D 3 930

182/39 2 862/71 2 013/95 2 061 60 8 233/67

Löhne und Gehälter Soziale Abgaben Abschreibungen S s o Besißsteuern. . . . « + Alle übrigen Aufwendungen . Gewinn 1939 . . . 1261,49 + Getvinnvortrag S S

738,51 | 2 000

21 284/32

Erlös aus Waren nah Abzug | der Aufwendungen für den | Einkauf 15 264/86

Außerordentliche Erträge . «

5 280/95 Gewinnvortrag von 1938 738/51

21 284132

Die aus dem Aufficht®3rate faßzungs3- gemäß ausscheidenden Herren Wilhelm Kalff und Aloys Steffens jr. wurden wiedergewählt,

Die Dividende für 1939 von 5% ge- langt ab 7. Mai 1940 an unserer Gesell- schastskasse zur Auszahlung.

Euskirchen, den 5. Mai 1940.

Actiengesells<haf\t Casino. Der Vorftand.

Milchindustrie Aktiengesellschaft Wien.

Bilanz zum 31. Dezember 1939.

Stand am 1. 1, 1939

Zugang

Stand am

Abschr. | 31 12.1939

Abgang

Aktiva.

Anlagevermögen: Bebaute Grundstücke Unbebaute Grund- C Fabrikgebäude Maschinen . Betriebs- und Ge- schäftsausstattung Transportmittel . . Gebinde . . . «

RA 9] BA 109 000/— 263 000

I 154 100 1 459 200

546 600|— 380 600|— 309 700|—

2 645/33. 468 954/70] 61 808/21

67 125/25 46 804/70

RA |\5| BA 5

109 000|—

N A \H

263 000 1 128 504 1 752 307

28 241/33 4 105/54|/ 171 742/16 455 059 321 142 306 204

65 739 61 620 362

87 610/21 64 963/25 49 938/18

4 222 200|—

G17 338|TOI T3 S827 (06| 102 4950|13

4 335 216

Jm Bau befindliche Anlagen « « - -

Umlaufvermögen: Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe Fertige Erzeugnisse. « - «. « Diverse Vorräte . . « « o o e

c Eigene Aktien, 64 Stü>k „6+ Anzahlung an Lieferanten. . . . « « Forderungen auf Grund von Warenlief Forderungen nach $ 80 Aktiengeseß Q e E Os Postsche>guthaben . «e ooo. Sonstige Forderungen .

Abgrenzungsposten . i Bürgschaften: Kautionsgeinlagebücher KAÆ

. . . . ® .

assiva. Aktienkapital. N is °

Gesetzliche Rücklage . . . . . - . o . A C Verbindlichkeiten:

Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen und

S E Alp a op Vankschulden . Sonstige Schulden .

Abgrenzungsposten . « « « e o o o o

Reingewinn 1939 „eee. Bürgschaften: Kautionseinlagebücher A

47 480 4 382 696

. 129 512,73 . 68 855,62 . 91 791,90

290 1602 11 100

241 715 238 708 8 688 83 680 9 270 61 146 9 174

erungen und Leistungen

31 209,34 ; 5 336 343

. . 3 496 000/— . . . 225 135 ° . 4 675

. 946 865,80 . « 179 780,20 « « 90 353,40 . . 280 594,61

E 1 497 594

51 140 61 798

. e. . O. E

3120034 :

5 336 343

- | Beiträge für Berufsverctretungen

31. Dezember 1939.

Löhne und Gehälter . Soziale Abgaben . .. - Abschreibungen auf das Zinsenmehraufwand A Ausweispflichtige Steuern . . . Sonstige Steuern und Abgaben

0 M: S S

Anlagevermögen

Debitorenverluste s Rüd>klage für Wohlfahrtszwe>te Reingewinn 1939

Erträge.

Wien, am 26. April 1940.

av 8. Mai 1940 zur Auszahlung.

0.0... 0.00 0 6 $6 S 0. 0. 90 0.9. +> D 00.9. >.% 6. 6&0: D 0.0 0.00.0 E 0 S o 9. o. . J . . . o.“ D 0.0 0.0 >60 D S0 D S>W 0. 09> .% De S o. . O o o. ® s“ o D 9.0 6 S0: Q: (S M

Ausweispflichtiger Rohertrag gemäß $ 132 T/IT des Aktiengeseßes

Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pfli<htgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schristen der Gesellschast sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Fahre3abshluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften.

Komm.-Rat Friß Spohn, Wirtschaftszrüfer. :

_ Die ordentliche Hauptversammlung vom 8. Mai 1940 hat beschlossen, eine Dividende von 11,% zu verteilen. Sie gelangt gegen Einreichung des Dividenden- fupons Nr. 13 der Aktien, die no< über nom. à S 100,—- (KLAÆ 66,67) lauten, mit RA 4,— abzüglih 10% Kapitalertragssteuer und 50% der Kapitalertragssteuer als | Kriegszuschlag bei der Creditanstalt-Vankverein, Wien L, Schottengasse 6—8,

2 504 341/47

E [5 1 690 558/59 183 784/52 402 495/13 14 842/40 62 548/99 18 535/32 7 376/89 42 401/50 20 000|— 61 798/13

2 504 341/47

Mitglieder des Aufsichtsrats sind: Generalmajor d. R. Adolph Giesl-

lottenburg,

Korff. Wien, im Mai 1940.

[677 1. 4

Gieslingen, Vorsißer; Dr. Conrad Böttcher, Notar und Rechtsanwalt, Berlin-Char- Stellvertreter des Vorsißers; Karl Fißthur1, Betriebsführer, Wien; Dr. Ludwig Fritscher, Bankdirektor, Wien; Dr. Robert Thyll, Fndustrieller, Wien; Graf Hans Gregor Wilczek, Gutsbesißer, Wien.

Der Vorstand besteht aus den Herren: Richard Werni>ke, Baron Alexander

Rosenberger Kreisbahn Aktiengesellschaft.

Bilanz am 31. Dezember 1939.

Aftiva. Anlagevermögen: 1, Anlagen des Bahnbetriebes:

trieb8gebäude 7 b) Gleis8anlagen

e) Betriebsmittel (Fahrzeuge) Anlagen des Kraftverkehrsbetriebes: a) Kraftwagenhalle Rosenberg . Umlaufvermögen:

stoffe) c) Andere Banftguthaben:

1, Kreissparkasse Rosenberg . . . « 2. Deutsche Verkehrs-Kredit-Bank

Pafßsiva. 1. Grundkapital...

3, Erneuerungssto>

a) Bahnbetriebsgrundstüce eins<hl, des Bahnkörpers und der Be-

c) Stre>kenausrüstung und Sicherungs3anlagen . « d) Bebaute und unbebaute Grundstüde, zwedént Und Werlswohnüngen dienett. « « o s s 5 s

2) Werkstattmaschinen und maschinelle Anlagen « - » - «5° : g) Werkzeuge, Geräte, Betriebs- und Geschäfstsausstattung » «

b) Betriebsmittel (Lastkraftwagen). « « - ooo ooooo a) Stoffvorräte (Betriebs-, Bau-, Oberbau- und Werk- b) Kassenbestand einschl. Reichsbank- u. Peostshe>tonto

3. Kreissparkasse Nosenberg Erneuerungsfondskonto 9740 . . . . . . , s . . . 900 107,88

Reinverlust 1939 . . . . . . . . . . . R S . L . . . . . .

2. Wertberichtigung zu Posten des Anlagevermögens « i

E70 0 S S0 #0. 0-0

die auss<l. Verwaltungs-

3 000,— 4 543,26

4 209,40 2 500,—

Ñ

37 221/04 57 620/47 7 203/53

E 11

76 900|— 267 042/06 43 850/60 5 893/70

3 000|— 19 501 |—

214 360/53 76 526/09

r j. 3 009 119/02

2 776 000|— 37 629/68 195 489/34

3 009 11902 Eewinn- und Verluftre<hnung am 31. Dezember 1939.

1, Aufwendungen für den Bahnbetrieb: 1. Besoldungen, Löhne usw. 2, Soziale Ausgaben:

S) Sale Aba L «E do b) Ausgaben sür Wohlfahrtszwe>e

unterhaltungsarbeiter . . . b) der Betriebsmittel (Fahrzeuge),

Löhne der Werkstattarbeiter . .

Aufwendungen,

3. Kosten für Beschaffung der Betriebsstoffe , „, 4, Kosten für die Unterhaltung, Erneuerung und Ergänzung: a) der baulichen Anlagen einschl. Löhne der Bahn-

. ® S..D ® . eo . . . o . . - .

S: 9.0. 90 o.‘ 6 030,71

. . o . 8 6. e . D 872,28

21 651,40

der Werkstatt-

maschinen und der maschinellen Anlagen einschl.

11 268,11

0) der Werkzeuge, der Geräte sowie der Betriebs- und

Geschäftsausstattung 5, Sonstige Ausgaben . ..

1, Besoldungen, Löhne usw. 2. Treiblcaftlosten « - « «6 o o 3. Unterhaltungskosten für:

a) Betriebsmittel (Fahrzeuge). « «

4, Sonstige Ausgaben ... Versicherungskosten. . . . . Steuern vom Einkommen, Ertrag und Beiträge an Betriebsvertretungen . .

S200 S

Alle übrigen Auswendungen . « « « Verlustvortrag aus dem Vorjahr . « «

Erträge, Einnahmen aus dem Bahnbetrieb:

2, aus dem Güterverkehr. . . . 3. Sonstige Einnahmen. . « « «

2, aus dem Güterverkehr. . . « « «

Außerordentliche Zuwendungen: 1. Kleinbahnvergütung . . « - a «5 2, Erlassene Beförderungssteuer « « «

5, Verlust . . . . . . s . . . o ® o.

Rosen

57—62) haben wir

b) Werkzeuge, Geräte, Ausstattung -

Abschreibungen und Wertberichtigungen

Zutwveisungen an die geseßliche Rüdlage

1. aus dem Personen- und Gepäckverkehr.

Zinsen, soweit sie die Aufwandszinsen übersteigen «

A 1216,87

Auswendungen für den Kraftverkehrsbetriebt

1 268,93

Vermögen

a s . . o.

38 995,48 . 107 259,39 19 230,97

e .

e. .

Einnahmen aus dem Kraftverkehrsbetriebt 1, aus dem Personen- und Gepädtverkehr

L Boi « 23 656,98

« ® o. . J 17 757,70 8 991,53

528,15 |

293 520/66

Rosenberg, O. S., den 8. März 1940,

berger Kreisbahn Aktiengesells<aft.

Der Vorstand.

Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<nung (Bilanzbu<h Seits eprüft und in Ordnung befunden.

MEERLETR . S., den 16. April 1940. osenberger Kreisbahn Aktien gesellsàaft. Der Aufssicht3xat. Elsner.

Steinke.

Sieglin g.

293 520

RA [2

44 554/65

8 902/99

15 903

34 10S 9 032/50

4 533 4 04963

1 797/08

1 378/79 14 000 1 553/65

4 874/37 155/15

20 600 |— 1 740/84 126 307 55

j f

165 485

24 187 071

26 749 76 526

Dr, Thost.