1940 / 112 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger, Thu, 16 May 1940 18:00:00 GMT) scan diff

HZweiie Beilage zum Reichs- und Staat8@nzeiger Nr. 112 vom 16. Mai 1940. S. 2

Ï Éi . .. s Deutsche Libbey-9wens-Gesellshaft für maschinelle [7454]. Glasherstellung Aktiengesellshaft (Delog). Nachstehend veröffentlichen wir die in d.r Hauptversammlung vom 8, Mat 1940 vorgelegte Bilanz sowie Gewinn- und Verlustrechnung. Bilanz zum 31. Dezember 1939. 4 Abschrei- : : Bilanzwert ugan Abgan( Bilanzwert Bejelinúng [Las 1 Bos 1 R bung | 31.12.1939 Vermögen. RA S] RA |\S] BA |9] BRA S] BRA N ; T. Anlagevermögen: 1. Bebaute Grund- stücke mit Wohn- gebäuden . . . | 1017 690|/—| 11 348/95 —|—| 22 944/95] 1 006 094|— 7 40A 2. Bebaute Grund- E stücke mit Fabrik- L: 5 A gebäuden und anderen Baulich- T o S 4 105 788|—| 31 093/53 —|—| 177 437/53] 3 959 444 3. Fabrikstraße . . 4 875 —|— ——| 1 625|— 3 250|— 4. Glei8anlagen. . 61 911 |— —|— 6 812|— 55 099 |— 5. Maschinen und Motoren é 195 999|—| 12 409/02 —|—| 75 275/02| 1833 133|— « 6. Elektrische Anla- gen, Leitungen, Appatale 3 045|—| 9280 —|—| 2466— 9859 T SUbvaŒ 1|— 693019 ——| 1733/19 5 198|— L 8. Werkzeuge, Be- triebs- und Ge- schäft3ausstat- U s e ofes 7 633|—| 10 427/32 ——] 83 694/32 14 366 |— 9. Patente und Li- FCNZEN ao s 9 1 |— —|— S Es P R 1— 5 396 943|—| 81 489/01 |—| 291 988/01} 5 186 444|— 10. Beteiligungen . | 8182 531/91] 36 100/—| 852 1094/62] 47 259 —| 7 319 268/29 13 579 474/911 117 589/01 852 10462] 339 247/01 12 505 712/29 F. Umlaufvermögen: i 1. Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe „. « « + « 9578 153,62 4 2. Glasbeslánbde «¿Sa ea dorf ad 2901S f S WCHDO E ea ee S ODO STOOT | E E 11 000,— S An bling e L s 0) A 1 530,42 6, Wäxénforderungent. « . - e «o # . « 2238 725,31 7. Forderung an ein Konzernunternehmen . 350 476,77 8. Kassenbestand einschl. Guthaben bei Reichsbank und Postsche>amt R S 1 744,22 9. Andere Bankguthaben . „ooo 715 289,53 10. Sonstige Forderungen . .. «e, * 1469 808,25 | 7 906 538/84 ITT, Vosten der Rechnungsabgrenzung » e o o o o ooooo 22 254/20 IV. Bürgschaften NAM 45 600,— / i E 20 434 505/33 Schulden. E T I, Aktienkapital: davon Serie A 1500 Vorzucsaktièn” 1500 Stimmen. 1 500 000,— 5 Serie B 9000 Stammaktien 9000 Stimmen. 9 000 000,— |10 500 000 e IT, Rücklagen: E E Gelellihe NücClade è ee ov op ooo ÁTO 100/04 2. Besondere Rüllage c e a e ooo 0201 848/70 k 3. Rücklage für Werks3erneuerung. « « « « « « 28300 000,— | 3 036 949/69 E ITI. Wertberichtigung auf Anlagen « « - o. - o. o... * . | 1/300 000 B V R aa Spo ois ooo 6s e) 224603262 V. Verbindlichkeiten: 1. Unterstüßbungskasse für die Gefolgschaft der Lu Dea e s A o e 9380 767,99 a 2. Warenlieferungen und Leistungen . « - » « 398 988,;61 ee S Gan Gulden S S 4 176,25 4. Steuerschulden S eo oe LOSTOT/90 5. Rückständige Dividende. <2 o o <- - - 2. 44 991,17 6. Sonstige Verbindlichkeiten . « « « « « « 1491 290,45 | 2 478 921/77 V1. Posten der Rechnungsabgrenzung . « - - o o o «e o e 666/90 VIL. Gewinn: j 1 Geonnvorirag «o o 1601/539216 | d, Gewinn in 1939... v «o o e s o o o e T19 802,19 | 881/334/365 A « VIIL Bürgschaften R.A 45 600,— E f 20 434 505/33 Gewinn- und Verlustre<hnung zum 31. Dezember 1939. - Aufwendungen. RAM |D E I, hle 1b Geher «e ae se v e dps l 2829/0701283 “e. 2 SUMOIE NDGUDE L S e aa nd E E ea e E 234 844/59 3. Abschreibungen auf Anlagevermögen . «o... ooo 339 247/01 4. Andere Abschreibungen .. R 12 975/44 5. Steuern vom Einkommen und Vermögen . « «+ - - . « e «e « | 1 920 890/72 6. Gesetzliche Berufsbeiträge . « « « o-o e ooooooooo 36 339/13 7. Zuweisung an Rü>lagen: N E a) Geseßliche Rü>lage . .. E S S 35 990,10 V b) Rüelage für Werkserneuerung « « « « - e »« « 1000 000,— | 1 035 990/10 “O 83. Gewinn: 140 a) Gewinnvortrag S D C @ D 6.0 S6: E 161 532,16 A b) Gewinn in 1939 „oooooooooo T9 802,19 | 881 334/35 : / i 7 290 691/57 Erträge. E R T T Genie a e E oe E A 161 532/16 2. Rohertrag nah Abzug der übrigen Aufwendungen . « « « « « - | 6 29970725 2 3. Erträge dus Beteiligunget «co oa oh oooooooo 357 395/80 2. t 4, Zinsmehrertrag C6 S S 0.00 S0 S S: >00 87 455/02 5. Außerordentliche Erträge ‘„‘« ‘ooooo o o ooooo) 384 601/34 7 290 691/57 Deutsche Libbey-Owens3-Gesellschaft E für maschinelle Glasherstellung Aftiengesellshaf}t (Delog). Der BorstanD. Kesten. Verreet. Dr. Lüthgen. h Der Aufsichtsrat. E. Janssen. Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund ¡ der Bücher und Schriften der Gesellschast sowie der vom Vorstand erteilten Auf- f flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der : 2 | Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften. E Essen, im April 1940. 1 Dr. Schourp, Wirtschaftsprüfer. - Die Auszahlung der in der Hauptversammlung vom 8. Mai 1940 beschlossenen Dividende von 6% auf die Stammaktien und 12% auf die Vorzugsaktien erfolgt ; mit 6% auf die Stammaktien und. 8% auf die Vorzugsaktien ab üglih 15% Kapital- S. t ertragssteuer gegen Einreichung des Gewinnanteilscheines Nr. 10 bei der Deutschen

Bank, Gelsenkirchen.

__Die E Dividende von 4% auf die Vorzugsaktien abzügli<h 15% Kapitalertragssteuer wird gemäß den geseßlihen Bestimmungen für Rechnung der F Aktionäre dem Anleihesto> zugeführt.

F : 1 / Die neuen Gewinnanteilsheinbogen mit den Dividendenscheinen Nr. 11

j j bis 20 fönnen gegen Einlieferung des Erneuerungsscheines von der Deutschen Bank, | Gelsenkirchen, S werden.

Dem Aufsichtsrat unserer Gesellschaft gehören na<hstehende Herren an: | i Baron Emmanuel Fanssen, Brüssel, Vorsißer; Maurice Hulin, Jngenieur, Brüssel, : T , : tellvertr. Vorsißer; Hermann J. Abs, Bankdirektor, Berlin; Maurice Ansiaux, General-

4 ftor, Brüssel; Charles Schmettau, Rechtsanwalt, Toledo.

n 1/K Gelsenkir<hen-Rotthausen, den 9. Mai 1940. i 4% h Deutsche Libbey-Owen3-Gesellschaft 4 E / : für maschinelle Glasherstellung Aktiengesellshaft (Delog).

Wilhelm Kesten. Josef

erreet,

[7975] Tagesordnung

für die ordentliche Hauptversamms-

lung der Kartonpapierfabriken

Aktien BTETIIIaEs am Donnerstag,

dem 6.Juni 1940, 12Uhr, im Sißungs-

saal der Gesellschaft in Groß Särchen,

Kreis Sorau:

1. Vorlage des Geschäftsberichtes und es festgestellten Jahres3abschlusses für das Geschäftsjahr 1939,

2. Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinnes.

3. Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstandes und des Ausfsichtsrates.

4. Beschlußfassung über die gemäß $ 20 der Saßung dem Aufsichtsrat für 1939 zu gewährende Vergütung.

5. Wahl des Aussichtsrates8. 6. Wahl des Abschlußprüfers.

Die Teilnahme an der Hauptversamm- lung einschließli<h der Ausübung des Stimmrechtes ist davon abhängig, daß spätestens bis zum Ablauf des dritten Tages vor der Versamms=- lung bei der Gesellshastskasse, bei einem deutschen Notar oder bei der Commerz- und Privat-Vank A.-G. in Berlin oder deren Niederlassungen in Görlitz oder Löbau in den üblichen Geschäftsstunden die Aktien oder die über diese lautenden Hinterlegungsscheine einer deutschen Wertpapiersammel=- bank hinterlegt und bis zur Beendigung der Hauptversammlung dort belassen

werden. Jm-Falle der Hinterlegung bei einem deutshen Notar |ff| die von diesem auszustellende Bescheinigung spätestens an dem Tage na Abs lauf der Hinterlegungsfrist bei der Gesellschastsfasse einzureichen. Der Hinterlegung bei der Hinterle ungsstelle wird dadurch genügt, daß die Aktien mit Zustimmung der Hintérle ungsstelle für sie bei einem Kreditinstitut bis zur Beendi- gung der Hauptversammlung gesperrt werden.

Groß Särchen, Kreis Sorau, den 11, Mai 1940.

Kartonpapierfabriken Aktiengesellschaft.

Der Vorstand. G. Endler. Wedell.

Ostpreußenwerk Aktiengesellschaft, Königsberg (Pr).

[7455]. Vermögensstand zum 31. Dezember 1939. _ Abgänge Stand am | yumbuchungen | Zugänge anb Ab- Stand am 1. 1. 1939 hung schreibungen 31. 12. 1939 Aktiven. RA D RA 3 RA 3) RA RA H I, Anlagevermögen: A. Betrieb3anlagen: É v v pan d Woh a) Bebaute Geschäft3- un ohn- Ï / rundstü>e 9 Salis : 245 273/14] 17/89 15 184/62 _— 260 439/87 b) Debauite Bétcriebsgrundstü>ke . 786 320/79 _— 2065493) —_— |— L c) Unbebaute Grundstüke . « » 53 072/35 2, Gebäude: a) Geschäfts- und Wohngebäude. 2812 774/45] + 15 362/93| 120 243/21 700/56 2 947 680/03 b) Betriebsgebäude „und andere ) Baulichköiten Ses 7 609 257/28] + 204 315/90} 175 ie 2 123/12} 8014 073/58 1) 26 923|— 3. Wasserbauanlagen . E 5 339 132/42 —| l 6339 182/42 4. Maschinen u. maschinelle Anlagen: a) R I A iu E ë 11 397 915/36) + T48 576/70 93 485/06 645\—| 12239 332/12 b) U nn- und Verteilung3- "A C E N ¿ 13 051 780/37} + 34 893/68 A he: 37 417/28 14 377 996/14 1) 317 972/93 4 : 5. Leitungsanlag A 25 961 700/58] + 8306 594/44/ 1 383 810/47 158 867/49] 827815 628/95 Leitungsanlagen 1) 322 385/95 6. Werkzeuge, Geräte, Betrieb3- und Geschäftsinventar E 110 435/10 _— —| 503 519/62] 474 688/67 139 266/05 7. Jm Bau befindliche Anlagen . 2 138 319/76} + A 306 S 2816 412/50| 80 304/19 4910 009/26 1 309 7257 8. Bauanzahlungen «.- . . - 2 043 617/27] 1 295 306/95] 3195 94411} _= 3 944 254/43 triebsanlagen zusammen 71 549 598/87 —| 9335 721/48| 230 057/64| 80 847 855/92 L Ine 1) 667 281|88| 474 688/67 B. Finanzanlagevermögen: 1. Beteiligungen S de 41 250|— —| A 41 250|— 2. Anlagewertpapiere « -.. 2 850 962|— = R 2 850 962|— Anlagevermögen zusammen 74 441 810/87 —{10 003 003/36| 704 746/31] 883740 067/92 IL. Umlaufvermögen: O C S E O C S O S E E E N 9 444 750/95 2. Wertpapiere E O S Ee O S S ELOE 704 672/35 3. Grundpfandforderungen E E E S E E S O E T Ss 40 000|— 4. Gegebene Anzahlungen N C S D A S 0E D 00S S S S. O Wr S 2 373|— 5. Liefer- und Leistungsforderungen . - « + - - oco de 0088 2118/8 davon: hypothekarisch gesichert R.f 13 008,69 an Konzernunternehmen RXÆ 15 303,— 6. Forderungen an Konzernunternehmen . .- - « « « - C Cv es ooo 3 309 952/99 7. Forderungen aus laufenden Abschlagszahlungen auf Vorstandstantieme « - - «- 16 083/35 8. Barmittel . . . . . . . . . o . . . . . . . . o o . o . . . . . 0 . 1 118 Sh L 9, Bankguthaben . o è . . ® o . 0 . . ® . . . . e o o . . . . . . o . . 10. Sonstige Forderungen « o - o o o oe o o ooo ooooooooooo 1 339 944/59 12181 272/15 1 Abge Poel +0 v s o os ais o o 0 0 000 s ov aae oa ae L E 46 888/26 95 968 228/33 Passiven. A eco A. E S #2 S 26 000 000|— IL. Rücklagen: Geseßlihe Rüla E E >00 S E S M V E 0: Er dite ási : Are Rüdlagen, S é 1315 640/16 3415 640/16 Stand am Zu- Ent- Stand am 1.1.1939 | weisung?) nahme?) ] 31.12. 1939 ITL, Wertberichtiguügen: A S RA S) A N) RA N Wertberichtigungsposten für das Anlagevermögen: Gebäude: a) Geschäfts- und Wohn- COUDE 688 385/87 79 534 —| 767 919/87 b) Betrieb8gebäude und andere Baulichkeiten | 2485 333/15} 270 380|— 597/60] 2 782 038/55 1) . 26 923 |— j Wasserbauanlagen . . 1 2403 911/79} 160 710/— —| 2 6564 621/79 Maschinen und maschinelle Anlagen: a) Erzeugungsanlagen . | 6 794 216/76] 864 600 |— 645|—| 7638 171/76 b) Umspann- und Vertei- lungsanlagen «„ - . | 7891 382 31| 870 594/88 27 220/44| 9 052 729/68 1) 317 972/93 Leitungsanlagen - « « - [10 661 420/98] 1 254 828/90 76 442/93]12 162 192/90 1) 322 385/95 Jm Bau befindl. Anlagen 56 025|—| 220 815/10} 656 633/60} 220 206/50 Wertberichtigunig aus Bau- kostenzuschüssen für no< nit abgerechn. Anlagen m0 1 500 000|— E 1 500 000/— 30 980 675/86] 5 221 462/88| 161 539/5736 707 881/05 : 1) 667 281/88 Wertberichtigurigsposten für das Umlaufvermögen: Liefer- U. ; Leistungsforderungen - - « | 258 939/65] 130 000|— 91 516/17| 297 423/48 37 005 304/53 IV. Rü>fstellungen . «e ooooooooooo I C 1668 672/60 V, Verbindlichkeiten: 1. Anleihen: i / | a) Auslandsanleihe Dollar 2 025 000 ] mit Grundschuldsicherheit von - - -- 8 505 000 |— b) Reichsmarkschuldverschreibungen 6 322,681 kg Feingold V 1 863 000|— c) Kohlenwertanleihe mit hypothekarisher Sicherheit von 125 000 t oberschlesischer Flammstückfohle . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . o . . . . . . . 1 304 294 75 2. Darlehnsverbindlichkeiten «ooooooooooo ooooooo e 8055 783/28 3. Grundpfandshulden .. ooooo ooooooooooo oooooooo 50 833/05 4. Gefolgschaftspfandgelder e E A E S S S0 E 5 066/97 5. Werkspareinlagen ... ooooooooooo ooooooooooo oon 525 988/24 6. Empfangene Anzahlungen - + o ooo ooooooooooo oooooo 82 699/62 7. Liefer- und Leistungsshulden «e oe eo eo o oe eee s « . | 1309 261/86 8. Schulden an Konzernunternehmen, davon an Versorgungskasse N. 842 600,— - 851 962/37 9, Bankschulden E R T0 0E P P M0 E 00.0 #00 01S E 0.0. A 3 500 000|—P 10. Sonstige Schulden «ooooooo ooooooooo eo oooooooo 432 856/53 26 486 746/67 V, Aa a oa o oa ae ea e Es 1 008/18 VIIL. Bürgschaften Landkreis-Elektrizitäts-Versorgung Elbing N.X 188 349,90 VIII. Reingewinnn: Gewinnvortrag « « «e e o eo oe o g o eo ooo 89 363/69 Neugewinn V i I S E ao o) 1 L SOTAONISO 1 390 856/19 95 968 228/33

3) Einbuchungen gegen Wertberichtigungen zwe>s Bruttoausweis des Anlagevermögens. 2) Bei den Wertberichtigungen,„enthalten Zuweisung und Entnahme KA 52 769,88 Umbuchungen.

Verlust. RM |5 Löhne und Gehälter . . « «. |27 642/55 Sozialabgaben. .. .. . . | 2367/67 Abschreibungen .... 1 1691/25 Steuern vom Einkommen, vom : Ertrag und vom Vermögen. |37 888/36 Háusunkosten ..... 3 924/26 Alle übrigen Aufwendungen . | 20 758/30 94 272/39 Gewinn.

Gewinnvortrag . . .. . . | 7060/45

Jahresertrag aus Grundstü>s-

verkäufen und Provision für Kommissionsgeschäfte . . .„ |46 242/46 Ben e « « «e « 20 98676 Pachteinnahmen . . . « « 764/34 Mieteinnahmen . . .. . . | 4040/20 Außerordentliche Erträge . | 9882/59

Gewinnvortrag |

S 7060,46 Jahresverlust 1939 12 356,04 | 5 295/59 94 272/39

Zweite Beilage zum Reihs- und Staatsanzeiger Nr. 112 vom 16. Mai 1940. S. 3

Gewinn- und Verlustrehnung am 31. Dezember 1939.

Gewinn- und Verlustre<hnung am 31. Dezember 1939.

Aufwendungen. RAM räge. B I. Aufwendungen. X |5) 1. Löhne und-Gehälter . . .. . cur E 4 001 883,96 M k, aide tier Roh- M sa L Sdhne und Gelder aa o eir ooo s ca v i PLELTO 044/40 aftivierte, weiterberechnete und zu Lasten von übers: « e. 12 265 838/96 | 2. Soziale Abgaben: a) gesebli<h „e. 67 269,28 | Rückstellung. verbuchte Personalaufwendung. 645 902,98 | 3 355 980/98 || 2, Außerordentliche Er- b) freiwillig. «e e o *- 47 645,21 | 11491449 C E D606 628,87 da S Se B 278 876/80 | 3. Abschreibungen und Wertberichtigungen auf das Anlagevermögen | 211 884 94 aftivierte, weiterbere<hnete und zu Lasten von 3, Gewinnvortrag - «+ - SOSOBOO| L B e E s E Sia E an oos a S 172 239 15 Rückstellungen verbuhte Sozialabgaben . . 47 774,84 218 854/03 5, a) Steuern vom Einkommen, Ertrag und Vermögen 247 820,59 f Eu i001, (2 O s 4 143 381/67 b) Sonstige Steuern e006 wie s s TDBTC | OE/ BREOP L o e 570 253/36 6. Beiträge an Berufsvertretungen « e. e eee oooooo 6 852 92 5, Ausweispflichtige Steuern «e ee oco ooooooo | 2243 172/72 7: Vetieraet a o E E 10 154 50 6, Geséglihe Berufsbeiträge „« « « e o a é éo o ooo eo 44 880/50 S Qn; s e E a o Did eie is oie 2 281 23 T redi m zur Versorgungskasse . « « - o o o o oooooo 466 700|— 9, Wertminderungen und sonstige Verluste, gede>t aus der geseßlichen 8. Zuweisung zur geseßlihen Rücflage « «ees... 200 000|— Rüd>klage. .. «eo ooooooooooo eo E 9, Reingewinn: Gewinnvortrag . « - .- . « 89363,69 10, Außerordentliche Aufwendungen: Neugewinn . « -... . « « « 1301 492,50 | 1390 856/19 a) Freiwillige los E REges . ooooo S R S U S IA (Pyr b) Sonstige a. o. Aufwendungen . - : e S _— 12 634 079/45 12 634 079/45 | 11, Alle äbrigen Aufwendungen E os : 591 375 39

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pfli<htmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und der Schriften der Gefsell- schaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der

Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften.

Berlin, den 20. April 1940.

Deutsche Revision3- und Treuhand-Aktiengesells<haft.

Hesse, Wirtschaftsprüfer.

Denc>ert, Wirtschaftsprüfer. Dem Vorstand gehören an: Herr Direktor Dr. Frohner, Königsberg (Pr); Herr Direktor Dipl.-Fng. Kastroll, Königs-

berg (Pr). Vorsizer des Aufsichtsrats is Herr Gauleiter, Oberpräsident der Provinz Ostpreußen Koch, Königsberg (Pr).

Veränderungen im Aufsihtsrat: Das Aufsichtsratsmitglied Herr Regierungspräsident Dr. Bethke, Zichenau, ist verstorben: Herr Staatssekretär a. D. Trendelenburg, Berlin, hat sein Amt als Aufsichtsratsmitglied niedergelegt. Neu in den Aufsichtsrat eingetreten find: Herr Regierungspräsident Angermann, Königsberg (Pr), und Herr Baurat e. R

[7450]. Texrrain-Gesellschaft am Teltow-Canal Rudow- Johannisthal, Aktiengesellschaft. Bilanz per 31. Dezember 1939.

A E R q. Aktiva. RA 9 Bebaute Grundstücke. . . 5 462/20 Unbebaute Grundstü>e: Stand am 1.1.1939 . 164 603,76 Zugang .. 2934,04 167 537,80 Abgang . . 7599,60 159 938/20 Sa E L Beteiligungen . . 500|— Wertpapiere » « « » « « 75 485|— Hypotheken .... 9 361/06 Réstkaufgelder, Baugelder u. Aufwertungen (ding-" j E lih gesichert). . . 224 068/65 Darlehensforderungen . . 1 063/40 Kassenbestand u. Postsche>-- S guthaben. .... 8 775/01 Bankguthaben C . 87 024/50 |- Abgrenzungsposten . .. 414/22 Gewinnvortrag 1938 .., 7060,45 Jahresverlust / 1939 .. . 128356,04 5 295/59 577 388/83 Passiva... Attenkapita Tae Ga A 471 000|— } Geseßliche Rü>lage . « 23 811 |— Aktienhinterlegung « 1 067/60 Rückstellungen . 76 757/49 Sonstige Verbindlichkeiten 2 550/95 Abgrenzungsposten 2 201/79 577 38883

Gewinn- und Verlustre<hnung per 31. Dezember 1939.

F p

Verlin, im April 1940.

…_ Terrain-Gesellschaft am Teltow-Canal Nudow- Johannisthal, Aktiengesellschaft. Dex Vorstand. Laue. Dobrinowicz.

Der Aufsichtsrat. C. Harter, Vorsigzer.

Nach dem abschließenden Ergebnis mei- ner pflihtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und der Schriften der Gesell- haft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahres- abschluß erläutert, den geseßlihen Vor-' schriften.

Berlin, den 15. April 1940.

JF+ Hermsdorf, Wirtschaftsprüfer.

Der Aufsichtsrat seßt sih wie folgt zusammen: Bankdirektor Carl Harter, Berlin, - Vorsißzer; Bankdirektor Georg Maerz, Berlin, stellvertretender Vorsißer;

Kommerzienrat Hermann Walter, Berlin;

Bänkdireïtor J. Georg Söhngen, Berlin; Sustav Bünger, Berlin. Verlin, den 9. Mai 1940.

Der Vorstand. Paul Dobrinowicz. Rudolf Laue.

[7084].

Websky, Hartmann & Wiesen Aktiengesellschaft, Wüstewaltersdorf.

Bilanz per 531. Dezember 1939.

. Dipl.-Fng. Heller, Berlin.

Ä

. Andere Bankguthaben . 16. Sonstige Forderungen .

A (0.0 #0

IV. Posten zur Rechnungs3abgrenzung « « « V. Bürgschaften L. 190 000,— i VI, Verlust: a) Vortrag. « < o o o ooo

b) Verlust » «ae o o 0100/0

Passiva.

I. Grundkapital:

IT. Rücklagen: 1. Geseßlihe Rüdlage

Stammaktien Lit. A (52 500 Stimmen) .. Vorzugsaktien Lit. B (7600 Stimmen bzw. 15 200 Stimmen, wenn es sih um die Be- seßung des Ausfsichtsrates, die Aenderung der Saßungen und die Auflösung der Ge- sellshaft handelt [$ 19 der Gejellschafts-

agung) C e ese C

2. Freie Rüdlagen . «« « ITI. Wertberichtigungen: s E

00. 0.0: 6:.0: G

IV. Rückstellungen: 1. Währungsrü>stellung .

2. Sonstige Rückstellungen

V, Verbindlichkeiten:

1. Anleihen (gesichert RAÆ —,—) .

2. Hypotheken, Grund- und Rentenschulden:

a) Reichsmark-Hypotheken b) Pfund-Sterling-Hypothek

. Von Arbeitern und Angestellten gegebene Pfand-

gelder

. Verbindlichkeiten aus Werkspareinlagen

. Anzahlungen von Kunden

rungen und Leistungen

. Verbindlichkeiten gegenüber Konzernunternehmen 12 439,44

. Akzepte

"9H, Verbindlichkeiten gegenüber Banken .

10. Sonstige Verbindlichkeiten

VI. Posten zur Rechnungsabgrenzung . « «+ +

VII. Bürgschaften K 190 000,—

VIII. Gewinn: a) Vortrag vom 1. 1. 1939

b) Gewinn ..

E C N00

Ce S S Ui d 0H E100 M0 0.0 0.0 10.0 S 1 B70 610020 40 «C C G

3 4 5 6. Verbindlichkeiten auf Grund von Warenliese- 7 8

Aktiva. I. Ausstehende Einlagen auf das Grundkapital „eo IL, Anlage- Anfangs- | + Zugänge | Abschrei- Endivatt vermögen: wert | Abgänge | bungen Ne 1. Wohnhäuser . | 601 133|—|+ 7879 82| 20 355 82 588 657 2. Fabrikgeb. . | 389 722 —|+ 26 406/36] 23 845 36 392 283 |— 3: Unbebaute Grundstücke . | 123 006|—|+ 406—| |—| 123 206 206 4. Maschinen u. maschinelle Anlagen . | 850 917 —|+ 86 610/52] 148 149/26] 784 776|— 460226 5, Werkzeuge, Betriebs- und Geschäfts- _ einri<htung . | 101 540—|+ 18 195 02| 19 438/50| ”. 98 113 4218352 6. Patente, Li- “_“ zenzen, fkurzl. Wirtschasts=- QUlet. «ss 758 |—|+ E 96 662 |— 7, Beteiligungen | 210 S +4 73 582/84| 8335|—| 283 298/84 8. Wertpapiere 1 eee + —l— |— 1 500/— Gesamt |2278 n + 213 080 '56| 212 219 94/2272 495 84 j 699178 ITI. Umlaufvérmögen: 1. Roh-, Hilfs- und Betriebsstofse . « . « « . « 669 393,— 2 OUIO Ede G E E ie ee 486 474,— 3 Ege Ge a E a e os S ale 481 329,— 4. Wertpapiere und Steuergutscheine . « « « « 99 061/95 5, e G B4 SenaBuein a) Stammaktien (RMÆ —,— Nennbetra s —,— b) Vorzugsaktien (N a dis Nénnbettag) s A 6. Hypotheken, Grund- und Rentenforderungen . 15 061,85 7, Von der Gesellschaft geleistete Anzahlungen 6 749,02 8. Forderungen auf Grund von Warenlieferungen ino Sd a 0e . . . 040 973,94 9. Forderungen an Konzernunternehmen . « « « 16 109/95 10. Forderungen an Vorstandsmitglieder . « —,— 11. Forderungen an Aufsichtsratsmitglieder . « —,— 12 Wel C ooo v 0/4850,72 13, Schecks 0 0 0.0.00 T S 0A .-6 - > S e e. : N 14. Kasse, Reichsbank, Postsche> » . . . . . . 22895,04 15

. . 14 909/93

S: G00 E

1 050 000,—

; 7 600,—

. 106 760,— .. 351 447,10

0-00 1

. . . . 1 . T 527 244,32 . . 293 800,—

R 1

. . 195 933,34 ._. 579 304,80

6 707,23 194 784,18

. . 256 946,37 . . 459 695,30 . . 401 063,54

F 0 4-00 S: 0E

«4444,18 . . 43 329,78

E ————

4615 3556

K 5

2316 443 40 26 416 40

>

1 057 600 |-—

457 207/10

821 044/32

2 106 874/20 124 856/06

47 773196

4 615 35564

2 272 495 84

12, Gewinn: a) Vortrag

b) Gewinn - «e « » »

Betriebsertrag

Kapitalerträge

A E A

* 4444,18 43 329,78

6 . . . 6 Dm MD .

E S >92 . . . . .

j 47773 96 2 660 315/63

IL. Erträge. |

Es S 50

Erträge aus Mieten und Pachten Erträge aus Beteiligungen . . « « « Außerordentliche Erträge

Aùs der Auflösung der geseßlichen Rüd>lage gewonnene Außerordentliche Zuwendungen 8) Vorlist: 8) Vorträ. s s es o oe L Þb) Verlust o, . e s , . s . . . . . . . . . s o . .

Gewinnvortrag. o o o oooooo

P L: E M E M S:

Der Vorstand.

o 4 444/18 . | 2490 617/32 . 86 100/08 j 51 603 74 E 331987 E F E Se 24 230 44 Beträge —_— [—

n S ix j

2 660 315/63

Willner.

Nach dem ab\schließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gejellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der

[4722].

Kronenbvrauerei Aktien-Gesellschaft, Köln. Vilanz zum 30. September 1939.

Aktiva. Anlagevermögen: Bebaute Grundstücke mit: Geschäfts- und Wohnge- bäuden: Buchwert am 1. 10.1938 257 649,— Zugang 1938/39 5, 1 577,15 —D59 226,15 Abschreibung 8 213,15 Fabrikgebäuden u. anderen Baulichkeiten: Buchwert am 1. 10,1938 414 444,— Zugang 1938/39 . 6349,06

Abschreibung 5 257,06 Maschinen: Buchwert am 1. 10. 1938 Zugang 1938/39 . . 8012,54 55 011,54 Abschreibung 4 676,54 Lagerfässer und Bottiche: Buchwert am 1. 10.1938 Zugang 1938/39 . 58,— 28 721, Abschreibung Versandfässer:_ Buchwert am 1. 10. 1938 , Zugang 1938/39 „.

46 999,—

28 663,—

4 955,—

3 742,70 S 697,7 Abschreibung 1 739,70 Auto- und Fuhrpark: Buchwert am 1. 10. 1938 .

Zugang 1938/39 .

11 740,— 6 644,06

18 381,06

Abgang 1938/39 . 540,— TTT7811,06 Abschreibung -. 3 568,06 Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftsausslattung: Buchwert am 1, 10.1938, 1962,— Zugang 1938/39 . . 6 264,30 8 226,30

Abschreibung 8 406,30

Umlaufvermögen:

Roh-, Hilfs- und Betrieb3- stoffe . . . 36 764,66 Biervorräte. . 84 740,16

Darlehnsforderungen Forderungen a.-Grund von Warenlieferungen und Leistungen... . Sonstige Forderungen . . Kassenbestand einschl. Postschekguthaben .. Verlust:

Vortrag aus 1937/38 ..

Bürgschaften L.X 40 000,—

—T20 793,06

Unbebaute Grundstücke. .

1 921,—

EM

6 958

14 276

4 820

71 504 317 190

39 567 6 775 479 57 726

1 281 782

——

256 013

415 536 13 800

50 335

26 800

H

82 15

73 20 82

42

Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlihen Vorschriften,

Wüstewaltersdorf, den 13. März 1940.

Georg Frakanzani, Wirtschaftsprüfer.

Die turnusmäßig ausscheidenden Aufsichtsratmitglieder, die Herren Dr. med. Wilhelm Kordhanke und Dr. Robert Graf von Keyserlingk, wurden wiedergewählt,

Der Aufsichtsrat seßt sich wie folgt zusammen: Dr. h. c. Viktor von Websfy, Major d. R. a. D., auf Karlsdorf-Weinberg, Kreis Reichenbach i. Schles., Vorsißer; Dr. med. Wilhelm Kordhanke, prakt. Arzt, Reichenbach i. Eulengeb., stellvertr. Vor- siver; Dr. Robert Graf von Keyserlingk, Ministerialdirektor a. D., auf Cammerau, Kreis Schweidniß; Hans Kipke, Brauereidirektor, Breslau, z. Z. im Felde; Max von Schirach, Direktor der Deutschen Bank, Filiale Breslau, z. Z. im Felde; Franz von Willich, Prinzl. Generaldirektor, Kamenz i. Schles.

Passiva. A 5 G ee 800 000 Wertberichtigungen . ._. 52 741/53 Rückstellungen für ungewisse |

Se S T 042 05 Verbindlichkeiten: Hypotheken . 53 500,— Verbindlichkeit. a. Grund von Warenliefe- rungen und Leistungen . 4910,03 Verbindlich- - i keiten gegen- über Banken 303 819,30 Einlagen und Kautionen . 12 626,89 Sonstige Ver- bindlichkeiten 47 142,34 421 998 56 Bürgschaften N.4 40 000,— 1 281 782 14

Gewinn- und Verlustre<hnung für das Ges<häftsjahr 1938/39.

Aufwand. A |5 Verlustvortrag E T 57 726/42 Löhne und Gehälter. . « 87 006 36 Svziale Abgaben . 10 305 45 Abschreibungen a. das An- |

lagevermögen . - ., 23 78181 Sonstige Abschreibungen . 24 063/70 Zinsen, soweit sie die Er- |

tragszinsen übersteigen . 6 629 05 Steuern vom Einkommen,

vom Ertrag und vom

Veo 17 75847 Verkehrs- und Verbrauchs- |

E S l s 122 800 71 Beiträge an Berufsvertre- |

O S 111305 Alle übrigen Aufwendungen | 113 023/14

464 208 16 . Ertrag. Ausweispflichtiger Roh-

GDeTOUR: a 0 á 380 872/09 Außerordentliche Erträge . 6 803/13 Erträge aus Vermietungen |

und Verpachtungen . 18 806 52 Verlustvortrag « « « 57 726 42

464 208/16

Kronenbrauerci Aft.-Ges., Köln. Der VorstanD. Hermann Schorn.

Nach dem abschließenden Ergebnis mei- ner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchsührung, der Fahresabschluß bis auf den im Geschäftsbericht des Vorstande3 erwähnten Sonderabschreibungsbedarf bei Grundstücken, Gebäuden und Darlehns- forderungen, und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften.

Köln, den 20. Januar 1940.

Dr. Wilbert, Wirtschaftsprüfer.

Den Aufsihtsrat bilden: Recht3- anwalt Dr. Otto Schmiß, München, Vor- fißer; Direktor Dr. Bernhard Scheublein, Berlin, stellv. Vorsißer; Bankdirektor Günter Bern2au, Köln; Baumeister Ro- bert Perthel, Köln; Bankier Wilhelm Ne, Düsseldorf.

Köln, den 20. April 1940.

Der Vorstand.

14

Hermann Schorn, Dipl.-Kaufmann,