1940 / 113 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger, Fri, 17 May 1940 18:00:00 GMT) scan diff

[8193]

Einladung zur ordentl. Hauptver: sammlung am 6. Juni 1940, 11 Ubr, im Notariat Dr. Reiß, Odeonsplayz 1, München.

Tagesordnung:

1. Vorlage d. Geschäftsberichts u. d. Jahresabschlusses für 1939. Beschlußfassung ü. d. Genehmigung des Jahresabschlusses. j Entlastung f. Vorst. u. Aufs.-Rat. Wahl d. Abschlußprüfers für 1940. . Verschiedenes.

Hinterlegung d. Aktien bis \pä- testens 2. 6. 1940 b. d. Ges.-Kasse in Ergxlding oder im Sperrdepot einer Bank.

Ergaolding, den 15. Mai 1940. Chemische Fabrif Ergolding Afticnaes?llschaft.

Der Vorstand. Wendt. E S 1ST ZZA M2 R E U: S E De

S Vaterländische Kredit-Versihcrungs- Attien-Gesellschaft i. L. _Gewiun- und Verlustre<hnung für die Zeit vom 1. Fanuar bis __31. Dezembver 1939.

oto bo

Einnahmen. RA S Uebertrag aus dem Vor- | jahre: Schadenreserve . 73 873/60 Kapitalerträge: Zie 2 ¿8408/18 Mietserträge. 10 208,45 13 616/63 Sonstige Einnahmen .. 15 561/95

Gesamteinnahmen. . «

0 Ausgaben. Schäden für eigene Rech-

103 052/18

nung abzüglich Prove- nuen: Erhalten . . 21 491,96

Zurücgestellt 86 500,— . 65 008/04 Verivaltungskosten abzüg-

lich der Anteile der Rü-

versicherer: Gehälter. . . 13 922,20 Soziale Abgaben 152,16 Sonstige Ver-

waltungstosten 10 484,39 24 558 75 Set 6 000 Besißsteuern abzüglich der |

Anteile d. Rückve:sicherer 4 512/39 Verlust aus Kapitalanlagen:

Kursverlust aus fremden

IAUEUNGeN. « «¿S 1 800/49 V ase 1 172/51 Gesamtausgaben . « « - 103 052'18

Bilanz am 31. Dezember 1939.

Attiva. RA 3 Grundbesiß s pl L OES 000 |— Hypothekenforderungen « 181 357/75 Guthaben bei Banken . 48 653/99 Rücfständige Zinsen und E

D 2 103/03 Kassenbestand einschließli<

Postsche>guthaben .. 2 404 42 A E S Verschiedene Fordérungen 7766/71 Gesamtbetrag. « « e « - | 1.790 286/90

Pajsiva.

Schadenreserve für eigene

NEOIG S e 86 500 |— Rücklage für den Anteil der

Rücfversicherer an Pro»

V e e 1 015 497/12 Rücfstellungen für unge- , :

wisse Schulden . : -¿ ¿ 1 500 Verbindlichkeiten - gegen-

über Konzernunterneh-

men aus dem laufenden

Rückversicherungsverkehr 18 411/69 Vérvbindlichkeiten gegen-

über anderen Versiche-

rungsunternehmungen

aus dem laufenden Rü>-

versicherungsverkfehr . . 3 855/22

Sonstige Verbindlichkeiten 50 Hypotheken auf dem eige-

nen Grundbesiß. . . 390 000 Rechnungsabgrenzungs- i Per E Liquidationskonto : Vortrag 1. 1.

1939. . . , 269 165,42 Ueberschuß

1.1. bis 31. 12.

1989 G 172/51 270 337/93

Gesamtbetrag. . . . . « 1 1 790 286/90

Berlin-Shöneberg, im Februar 1940. Vaterländische Kredit-Versicherung®9- Attien-Gesellschaft î. L. Dr. -Engeks. Nah dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und der Schriften der Ver- siherungsunternehmung sowie der vom Abwi>ler erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprehen die Buchführung, der Rechnungsabschluß und der Jahres- bericht, soweit er den Rechnungsabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften.

Verlina, den 24. Februar 1940.

Treuverkehr Deutsche Treuhand Aftien gesellschaft.

Humpert, Wirtschaftsprüfer. Prof. Dr. Schnutenhaus,

Der Aufsichtsrat unserer Gesellschaft besteht aus den Herren: D. Dr. Wilhelm de Weerth, W.-Elberfeld, Vorsiger; Ge- heirarat Hans Riese, Berlin-Wilmersdorf, stellvertr. Vorsizer; Generaldirektor Dr. Christian Oertel, Berlin-Dahlem;, Gene- raldirektor Edgar Schnell, Berlin- Zehlen- dorf.

Alleiniger Abwid>ler is Herr Dr. Ewald Eigel3, Berlin-Charlottenburg,

4134/72

[74751]. Bilanz für den 31. Dezember 1939. E S E E E S E Aktiva. 2K 2 M Nt I, Anlagevermögen: Bebaute Grundstü>ke mit: a) Geschäfts- und Wohngebäuden: Stand. am L100. è ee 6 6 4 O SIS ° ZQuUaanE « « - e eso 8 860,90 T 139 398,90 Abschreibung . - - . . - 30 023,90 | 1 109 375|— b) Fabrikgebäuden und anderen Baulißkeiten: Stand am 1.1. 1939. . . . . 853 206,— Zugang . -. o. o o... 59 059,56 : 913 265,06 Abschreibung .- - o e... 47 536,56 864 729 —f} 1 974 104 Unbebaute GrundstülwWe ......_.. —T 101 300'— Maschinen und maschinelle Anlagen: Stand am L Ei 1939 . . . . . . . . . . . . . 9 Fevies Zugang «».o o-o 2 6 oooooo 113 048/93 | 113 050/93 | Abschreibung . . . . . . . . . . . . 113 047 93 3 DEE Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftsinventar: | Stand a L E11 o o pi G0 6 2— Q e d a oe 18 607/65 j 18 609/65 Abschreibung « oooooooooo. 18 607/65 O Ph C Ï E Fahrzeuge: Stand am 1.1.1939. . « « -- R S Zugang . . . . . . . - s . . . o . 6 927/32 6 929/32 Abschreibung « « «oooooo 6 927/32 2— Kurzlebige Wirtschaftsgüter: Stand am 1.1. E 1039 S e a o evi oe ea) 28 444 Sud e e eo ao oe o oes 36 345/58| * 64 789/58 Abschreibung . . . . e s . . G S a 64 788/58 1|— Beteiligungen: Stand am 1.1.1939 « « « | 902 000— Ab eG e a eo S S 50 000|— 852 000|— II. Umlaufvermögen: Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe . » » « - e « | 1034 391/69 Halbfertige Erzeugnisse .. eee oos 453 536/01 Fertige Erzeugnisse, Waren « - o. - « + - | 1098 935/99 2 586 863/69 Abweriung wie bisher . o o ooo 700 000|— 1 886 863/69 Wertpapiere und Steuergutscheine « . . . 111 764/05 Eigene Aktien, nom. NA 70 000, —. . . « « 56 000 |— Von der Gesellschaft geleistete Anzahlungen . 65 596/40 Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen . . . . 1 021 395,65 Abwertung wie seither. . 8300 000,— 721 395/66 Forderungen an abhängige und Konzernunter- R a ao o S S oes 89 742/15 Wechsel . . . J . ® L . ® ® ® o 6, 6 6 . . 35 938 97 C c e aa oos 25 76211 R E Se ide G E ae 16 062/49 Reich3bank- und Postsche>guthaben « « - . - 106 469/42 Andere Bankguthaben. « - - o o 2 o 440 701/58 Sonstige Forderungen - < o. ooooo. 52 427/83 3 608 724/34 ITL. Posten der Rechnungs3abgrenzung . « . - - o - ___39 889/04 6 576 026/38 : Passiva. I, Grundkapital: Gali. e e a ooo 2 800 000|— Vorzugsaktien . « «eso ooooo 200 000/—| 3 000 000/— Die Stammaktien gewähren 5600. Stimmen, die Vorzugsaktien gewähren 4000 Stimmen N in den durch die Satzung bestimmten Fällen Sonderrücklage. - «o o. 2.05 474 000|— 774 000|— III. Unterstüßungskasse C A L L A E E : E E Wértpapieré + o o o o ooooooo 244 473/15 Bärgéld o e o d ooo aaa p00 6 658/50 / 251 131/65 IV. Ruhegehaltskasse: Hermann-und-Ernst-Frihsche - N e S O 201 201/69 Außerdem Wertpapiere NA 98 798,31 V. Rüdstellungen für ungewisse Schulden « » « - 926 567|— VI. Verbindlichkeiten: Verbindlichkeiten auf Grund von Warenliefe- rungen und Leistungen. « « - « - . -- 200 865/62 Lieferantenttatten o d 20 977/40 Verbindlichkeiten gegenüber abhängigen und Konzernunternehmen . . . . Ls 161 926/72 Verbindlichkeiten gegenüber Banken . « « « - 102 226/56 Sonstige Verbindlichkeiten . . . . o o .- 706 201/98] 1 192 198/28 VII. Posten der Rehnungsabgrenzung . . . - - + 108 493/33 VIILI.- Reingewinn: Gewinnvortrag aus 1938 « » - - -20 485/81 : Gewinn 1939 „„.- ooo. 353'080/27| 37356608" 6 576 026/38 Gewinn- und Verlustre<hnung für das Geschäftsjahr 1939. i Aufwendungen. R D RAÆA D Löhne und Gehälter . . . . . . . . . . D S . . . 1. 783 5139 Soziale Abgaben. .. . . . E E e é 89 512/07 Abschreibungen und Wertberichtigungen auf das Anlage- vermögen: Gebäude . . . . . . . . , . . . . , 6 . . 75 037 46 Gut83verwaltung . ..-«« « «« Ee o 0 2 523 Maschinen und maschinelle Anlagen . - « «- 113 047/93 Werkzeuge und Jnventar . ... . L 18 607/65 Fahrzeuge. S 6 927/32 Kuxzlebige Wirtschaftsgüter . . « « «ooo 64 788/58] 280 931/94 e L 30 248/30 Steuern vom Einkommen, vom Ertrag und vom Ver- i mod C S P e E A 899 932/47 Beiträge an Berufsvertretungen . « « «. o. o. 13 217/90 Außerordentliche Aufwendungen .. . o-q... 431 500 Reingewinn: - Gewinnvortrag aus 1938 . » « - o .- *20 485/81 Gewinn 1939 .. „e o o o o 0000 353 080/27] 373 566/08 3 902 422/66 Erträge. Bruttoerlôös gemäß $ 132, II, Akt.-Ges. . « « « « - 3 614 635/99 Erträge aus Beteiligungen .- «oooooo 85 415/85 Mieteinnahmen . , . . . . d . . ® . . . 6 6 . . . 86 765 02 Pachteinnahmen . . .+ eo oooooooooo 14 959/38 Außerordentliche Erträge « - oooooooooo 80 160/61 Gewinnvortrag aus 1938 . «e ooooooooo __20 485/81 7 3 902 422/66

l

|

Ersie Beilage zum Reichs: und Staatsanzeiger Nr. 113 vom 17. Mai 1940. S. 4

Schimmel & Co. AG.

Miltitz bei Leipzig, im April 1940. Schimmel & Co. Aktiengesells<haft. Der Vorstand. i Hermann Frische. Hans Schettler. Dr. Karl Theodor Keller.

klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften.

Leipzig, den 27. April 1940.

Sächsische Revisions- und Treuhandgesellshaft A.-G.

Dr. Ronniger, Wirtschaftsprüfer. F. Müller, Wirtschastsprüfer.

Der Aufsichtsrat besteht aus den Herren: Kommerzienrat Dr. phil. e. h. Dr.-Jng. e. h. Karl Frißsche, Vorsizer; Dr. phil. e. h. Alfred Staa>mann, stellv. Vorsißer; Theodor Frißzsche; Rechtsanwalt Karl Gaul.

Wien Aktiengesellschafi, Wien, I, Am Hof 2, einzureichen. ie

Die Einzelheiten des Umtausches bit- ten wix der im Deutshen Reichsanzeiger èr. 102 vom 3. Mai 1940 veröffentlich- ten ersten (>usführlichen) Umtauschauf- forderung zu entnehmen.

Wien, im Mai 1940.

[7504] Wiener Rückversicherungs-Gesellschaft. Zweite Aufforderung zum Umtausch unserer Aktien.

Hiermit fordern wir die Fnhaber un- He Aktien zum zweiten Male auf, iese zur Vermeidung der Kraftlos- erklärung bis zum 6. August 1940 einschließlich zum Unitausch in neue Wiener Reichsmark-Aktien bei der Länderbank Rückversicherungs-Gesellschaft.

[7260].

Bergmann-Elektricitäts-Werke, Aktiengesellschaft.

Vilanz am 31. Dezember 1939.

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und der Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften.

Berlin, im April 1940. :

Deutsche Treuhand-Gesellschaft. Hübner, Wirtschaftsprüfer. J..V.: George, Wirtschaftsprüfer.

Auf das Stammkapital entfällt eine Dividende von 7%, zahlbar abzügl. 15% Kapitalertragsteuer (einschl. Kriegszuschlag) gegen Dividendenschein Nr. 5. Auf die Genußrechte entfallen 32% Zinsen gegen Gewinnanteilschein Nr. 9. Die Beträge sind zu erheben bei der Gesellshaftsfasse und folgenden Einlösungsstellen:

in Berlin : bei der Deutschen Bank,

___ bei der Dresdner Vank;

in Leipzig: bei der Deutschen Bank, Filiale Leipzig, bei der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt, bei der Dresdner Bank, Filiale Leipzig.

R Dr.-Jng. e. h. und Dr. rer. pol. h. c. Emil Georg von Stauß, Berlin, Vorsißer; Friy Fessel, Berlin, stellv. Vorsißer; Dipl.-Jng. Otto Koehn, Berlin; Dr. mont. h. c. Philipp v. Schoeller, Wien; Fränz Urbig, Berlin.

Vorstand : Philipp Keßler, Vorsizer; Dr. Erih Dürks; Richard Schwarzer-

Berlin, dén 9. Mai 1940.

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gejellschaft sowie der vom Vorstand exteilten Auf-

Der Vorstand-

Ss

Bilanz zum 31. März 1939. (S E ——— Aktiva. T E Anlagevermögen: Grundstüle ... 865 000 Gebäude . . . 430 000,— Abschreibung 10 000,— 420 000 /— Masch.- u. Heiz.- Anlage. « « 80 000,— Zugänge. . 2124,62 S2 124,62 Abschreibung _20 124,62_ 62 000 Stand 4 f Abschrei- Mobiliar und Fnventar 1. 1 1939 Zugänge | Abgänge O 56 500,— Zugänge . . 20 574,81 Aktiva. RA |S)] .RA R RA RA : TT 074,81 Ea A ° M f M M À Abschreibung 20 574/81 56 500 1. Bebaute Grund- Kühlanlagen . 8 000,— stü>e mit: Zugänge . . 1 400,— a) Geschäfts- u. 9 400 | Wohngebäud. | 660 38055) |—] |— 16 399 —| 643 981/55 Abschreibung 1 200,— 8 200 b) Fabrikgebäud. S e und anderen | i 1 411 700/— Baulichkeiten |3 495 629|—| 42 700|/—| 4 100|—| 148 800/—| 3 385 429|— Umlaufvermögen: 2. Unbebaute Warenvorräte und Betriebs- Grundstüde . | 24330—| |—| —| |—| 24330— stofe 15 618/50 3. Maschinen und Eigene Aktien . . . 13 596 |— ladet « 1|/—| 973 535/09) |—| 973 535/09 1/— Se U ai Bruns - 2 79781 d = = rder r ; 4 180 340/55/1 016 235/09] 4100 —{1 138 734/09| 4 053 741/55 Watenllbferungen und 4. Werkzeuge, Be- Leistungen . .. . 20 948/21 triebs- und Ge- Kassenbestand einschl. Post- | 4 r ntues aden Q she>guthaben . . 6 341 91 « palenle « - « s Bankguthaben U S 1 289/43 6, Beteiligungen . |1 200 012|—i 243 432/97 141 —| |—| 1 443 303/97 S Ged cten L 3 98786

Umlaufvermögen: Posten, die der Rechnungs3- | 1, Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe . « 3 122 094,77 abgrenzung dienen . . 1910/75 2. Halbfertige Erzeugnisse « « « « + 2033 754,54 Gewinn- und Verlustkonto:

3. Fertige Erzeugnisse . « e « - « « 680 467,79 5 836 317,10 Verlust aus L T 4 647 852,03 1937/38 . . 527 932,19

0 U e E 1,— Gewinn mm

| 6. Vorzahlungen an Lieferanten . . 1184 035,28 Jahre 1938/39 29 234,86 | 498 697/33 7. Forderungen auf Grund von Waren- i 1 976 887/80

lieferungen und Leistungen . . . 5574 410,69 R E 8. Forderungen an Tochtergesellschaft. 3 109,68 : Passiva. 9. Sonstige Forderungen . « « « « « 126 364,60 6 887 920,25 Grundkapital . . . « + 800 000/— 10 Wesel de C C 22216/01 Ri S j 0 11. Kassenbestand einschl. Reichsbank- und Postsche>- aan E guthaben . .. . ec 201402027 ; : bupoth. L Ganibs@atbèn 12. Andere Bankguthaben . - . . « « 1261 891,82 1 463 294,09 |18 957 600/48 E 990 094,86 Hinterlegte Sicherheiten RA 624 460,— | n VLerbindlih- D 24 454 650|— “feitén auf. Passiva. * Pot von C L 8 800 000/|— Tao Ane Jn Umlauf befindliche Genußrechte aus aufgewerteten Obligationen Leistungen . 150 606,68 R A 292 100,— Eigene Af epte 5 300,—

Rüdlagen: 1. Gesebliche Rüd>lage « « « « « « « « « 880 000,— Sonstige Ver- R

ad 2. Andere Rülagen . « « « . - « « « - 1200 000, : 0e bindlichkeiten 23 417,01 | 1 169 418/55

M E E E De S 0 Posten, die der Rehnungs-

e, 00:00 0. S 0 S 0-0-0 0 6M S E E 1 250 000|— abgrenzung dienen as | 269/25 1. Anzahlungen von Kunden .-. . . «. . 618 386,61 1 976 887/80 2, Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen

Ub S e 1 806 238,71 3. Verbindlichkeiten gegenüber Tochtergesellschaften . 50 955,85 4. Bankverpflichtungen . . «ee oooooo 305347,— 5. Sonstige Verbindlichkeiten «« «e « « «- 3582 787,94 | 636371611

Posten, die der Rechnungs3abgrenzung dienen « eo... 617 590/07

Hinterlegte Sicherheiten NAÆ 624 460,—

Reingewinn: - Gewinn im Geschäftsjahr 1939 « « « « 711 440,92

Gewinnvortrag aus 1938 . » » e « « « . 231 983,32 943 424/24 24 454 650'—

Gewinn- und Verlustre<hnung am 31. Dezember 1939. ; Debet. RA |S

Löhne und Gehälter S 14 746 001/74

Soziale Leistungen: geseßlihe « «« « « . . . «« « 1233 849,20 H freiwilge «ooo 865175,93 | 2099 025/13

Abschreibungen auf das Anlagevermögen .. „eo 1138 734/09

Steuern vom Einkommen, vom Ertrag und vom Ver-

mögen . . . . . . . . . . . * . . . . . . . 3 625 117,67

Andere Steuern . «e ooooooo ee oe « 1002 472,83 | 4627 590/50

Beiträge an Berufsvertretungen . « « «e e ooooooo 62 432/51

O an „Andere Rü>lagen“ . . . S i 300 000 eingewinn: Gewinn im Geschäftsjahr 1939 « « « « 711 440,92

Gewinnvortrag aus 1938 . . « + « « « «231 983,32 | 943 424/24 23 917 208 21 Kredit.

Gewinnvortrag aus 1938 . .. .. .. i Cn C Ad E Ao OSBIS2

Ertrag gemäß $ 132 A-G. « «¿e «ooooooo aao o 22 749 713/33

Erträge aus Beteiligungen « «e ooooooooooo 521 113/12’

Zinsen (L, Ac e I R E70 0: 0 #0 .> 0.0 00.0. 6 T #00 0 70 681/68

Außerordentliche Erträge - ooooooooooo ooo 343 716/76

23 917 208/21

der Geschäftsbericht, soweit er den Jahres-

Ir. 113

7. Aktien- gesellschaften.

[7531].

Leipziger Krystall-Pala Lier Gesen hat, x

Gewinn- und Verlustre<hnung zum 31. März 1939.

Aufwendungen. RA |9

Löhne, Gehälter, Gagen . 670 088/95 Soziale Abgaben . . . « 29 971/81 Abschreibungen auf Anlage-

ved 6 51 899/43 Abschreibungen auf Umlauf-

vermögen «« - - « 873/36

M eo) 57 546/95 Steuern vom Einkommen,

vom Ertrag und vom

Vermögen . . . » 41 290/41 Sonstige Steuern . . . 85 359/62 Beiträge an Berufsvertre-

H ee 793/97 Grundstück8aufwendungen 33 616/17 Alle übrig. Aufwendungen | 295 940/86

527 932/19

Verlustvortrag am 1.4.1938 | / 1 795 313/72

: Erträgnisse. Einnahmen und Verkaufs- erlóse nah Abzug der Aufwendungen für be- ogene Waren . . « | 1 202 870/37 Einnahmen aus Mieten und Verpachtungen . . .. Außerordentliche Erträg Verlustvortrag aus

84 381/85 9 364/17

1937/38 . . 527 932,19 = Gewinn 1938/39 . . 29 234,86 498 697/33

1 795-.313|72

Nach * dem abschließenden Ergebnis meiner pflichtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der mir vom Vorstande erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und

abschluß erläutert, den geseglihen Vor- riften.

Leipzig am 19, August 1939.

Erich Beyer, Wirtschastsprüfer.

Dem Aufsichtsrate gehören an: Land- gerichtsdirektor Dr. Paul Schumann, Leip- g, Vorsißer; Rechtsanwalt Dr. Werner Mückenberger, Leipzig; Fräulein Gabriele Beer, Gaschwiß b. Leipzig.

Leipzig, am 9. Mai 1940.

Der Vorstand.

[7272].

Vilanz am 31. Dezember 1939.

Deutsche Ueberseeische Vank.

Zweite Beilage : qm Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staarsan

Berlin, Freitag, den 17. Mai

bestimmt bezeichneter marktgängiger Waren

Schuldner: a) Kreditinstitute

. 2516 893,40 . . . o ® . . . ® . . . . . 1 210 202,25

Jn der Gesamtsumme enthalten: 1. gede>t dur< börsengängige Wertpapiere 1 877 931,90 2. gede>t durh sonstige Sicherheiten KA/ 18 116 575,04 Beteiligungen ($ 131 Abs. 1A Il Nr. 6 des Aktiengeseßes) . . Davon Beteiligungen bei anderen Kreditinstituten RA 802 184,33; Bugänge RA 276 203,37 Bankgebäude Sonstiger Grundbesiß « « + Zugänge KAM 49 689,84; Abgänge NA 431 587,8 Betrieb3- und Geschäftsausstattung Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen . . « . « - Ï Uebergangsposten der Zéntralë“ütid- R ilibfen Aunteveirantee t Konto für shwebende Währungsdifferenzen*)

Jn den Aktiven sind enthalten: Forderungen an Konzernunteryehmen - « « o ooo. o... Forderungen an Mitglieder des Vorstandes « « - Forderungen an sonstige Perspnen und Unternehmen gemäß $ 14 Abs. 1 und 3 des Reichs3gesebes über das Kreditwesen und Artikel 13 der Durchführungsverordnung . . . . Anlagen im Sinne des $ 17 Abs. 1 des Reichsgeseßes über das Kreditwesen (Aktien sowie niht zum Handel an deutschen und ausländishen Börsen zugelassene Schuldver- schreibungen) Anlagen nach $ 17 Abs. 2 des Reichsgesepes über das Kreditwesen (Beteiligungen, Bankgebäude und sonstiger Grundbesiß) .

S V R R Ld E Q C E11 E S Sie 17-:d S

Passiva. Gläubiger:

a) Seitens der Kundschaft bei Dritten benußte ;

Kredite c E 429 429,28 b) Sonstige im Jn- und Ausland aufgenommene

Gelder und Kredite... «o ooooo 756 063,94 c) Einlagen deutscher Kredit- i

institute «o. 3 540 254,81

d) Sonstige Gläubiger « « « « 127 082 399,29 130 622 654,10

Von der Summe e —+ d entfallen auf: 1. jederzeit fällige Gelder 78 406 065,85 2, feste Gelder und Gelder auf Kündigung K.# 52 216 588,25 Von 2 werden dur< Kündigung oder sind fällig: a) innerhalb 7 Tagen KÆA 2 187 973,18 b) darüber hinaus bis zu 3 Monaten RXM 42 158 397,77 c) darüber hinaus bis zu 12 Monaten KA 7 870 217,30 d) über 12 Monate ‘hinaus —,— Verpflichtungen aus der Annahme gezogener Wechsel," soweit sie sih im Umlauf befinden - « Unerhobene Dividende Mtientapital s «a U a ab ad so C Gesetzliche Rücklage nach $ 11 des Reichsgeseßes über das Kreditwesen Valutaausgleichsfonds Rückstellungen T Eo L I 0a D S: Q 00 0 0.6 00.0 S Pensions- und Unterstüßungsfonds“ . Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen. « - « « - - . Reingewinn: Gewinnvortrag aus dem Vorjahr . . 2171 406,16 Gewinn 1939 120 807,69

sowie aus Gewährleistungsverträgen ($ 131 Abs. 7 des Aktien- geseßes) RA 30 673 472,75 Eigene Jndossamentsverbindlichkeiten: a) aus weiterbegebenen Bankakzepten « « « « « 6683 549,70 b) aus sonstigen Rediskontierungen « « « « «- « 1 232 631,44

In den Passiven sind enthalten: Verbindlichkeiten gegenüber Konzernunternehmen . « « « .- Gesamtverpflichtungen nah $ 11 Abs. 1 und $ 16 des Reichs- geseßes über das Kreditwesen (Gläubiger, Akzepte, uner- hobene Dividende) Gesamtes haftendes e nach $ 11 Abs. 2 des Reichs-

C026 S. 0: U S D G R 0 S M Bl O P00

Aktiva. RAM H Barreserve: a) Kassenbestand . . . - - Ea A 12 466 082,41 b) Guthaben auf Reichsbankgiro- und Postsche>- S 724 311,21 c) Guthaben bei ausländischen Noten- und Ab- rechnungsbanken . . . . oe o. « 99 005 557/64 52 195 951/26 Fällige Zins- und Dividendenscheine e «eee... 131 571/35 C S s S 706 789/63 Wechsel: a) Wechsel (mit Ausschluß von b und c) « « « 22 151 170,73 b) Eigene Ziehungen .....-..- Sis 111 918,02 c) Rediskontfähige eigene Wechsel der Kunden an die Order der Bank «ooo e 8 581 404,55 30 844 493/30 Davon rediskontierbar: 1. bei der Reichsbank KA 2 904 029,30 2. bei ausländischen Notenbanken RA 21 660 424,34 Schaßwechsel südamerikanischer Staaten . ...«. « -++ 2 045 546/02 Davon bei ausländischen Notenbanken rediskontierbar RAM 639 263,28 Eigene Wertpapiere: a) Anleihen und verzinsliche Schaßanweisungen des Reichs und der Länder ....... C L 440626 b) Sonstige verzinsliche Wertpapiere . « « « « - 4797 884,08 t c) Börsengängige Dividendenwerte « « « . - 136 191,21 d) Sonstige Wertpapiere . « « « o. . 356 577,20 6 735 277/49 Davon beleihbar: 1, bei der Reichsbank NAM 1 769 340,— 2. bei ausländischen Notenbanken RAÆ 2 746 604,09 Konsortialbeteiligungen. . «eee aao 10 002|— Kurzfällige Forderungen unzweifelhafter Bonität und Liquidität gegen Kreditinstitue eno 20 153 879/34 Davon sind tägli<h fällig (Nostroguthaben) Reichs- mark 16 778 464,02 Forderungen aus Report- und Lombardgeschäften gegen börsen- gängige Wertpapiere . eee ees 13 787/91 Vorschüsse auf versrachtete oder eingelagerte Waren: a) Rembourskredite .. e 3 039 606,76 b) Sonstige kurzfristige Kredite gegen Verpfändung 5 556 500/16

b) Sonstige Schuldner « « - . . . .+ « « « « . 41 194 855,50

Verbindlichkeiten aus Bürgschaften, Wechsel- und Sche>bürgschaften |

F916 181,14

42 405 05775

864 061/33

12 462 000|— 234 518/21

E 100 567/23 1-776 46670! 16700 000|—

192 936 470/68

149 704/08

494 115/60 13 560 579/54

131 808 147/32

Zeiger 1940

Gewinn- und Verlustre<hnung am 31. Dezembex 1939.

nua

Personalaufwendungen

und Pensionen . . « Steuern und Abgaben

Gewinn 1939 .

Ueberschuß

Vorschriften. Die von den

Vilanzmitteilung dahin zu Vorstand Peter Pilar Mitglieder des

Hamburg, sind,

Der Vorstan Pilarz.

Filialbilanzen sind in die Berlin, den 12. April 1940. Deutsche Treuhand-Gesellschaft.

Mühlenfeld, Wirtschaftsprüfer.

Dem Aufsichtsrat gehören an: Hermann J. Abs, Berlin, Vorsißer; Oswald Rösler, Berlin, stellv. Vorsißer; Dr. Peter Brunswig; Dr. Alfred Busemann; Di ie. August Diehn; Dr. Dr.-Jng. e. h. Hugo E>ener; John E R. Henschel; Adolf Friedrtch Herzog zu Me>lenburg; Dr. Dr. Osfar Sempell; Ricardo W. Staudt; Friy Wintermantel.

z Aufsich

Filialdi

Die in der zweiten Beilage Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 99 vom 27. April 1940 Seite 2 veröffentlichte unserer Firma ijt ergänzen, E

5

d.

0 S #0 M. P P

. . E ® ÎÈ -“ . . s . . . .

Sonstige Handlungsunkosten « « - . «oooooo 1 455 090,63

Gewinn: Vortrag aus 1938. «e e o o o - + . 420 807,69

Haven.

Horschig, Wirtschastsprüfer.

Gewinnvortrag aus dem Jahre 1938 . E Zinsen, Gebühren, Gewinn aus Wechseln und sonstige Einnahmen .

Willy Härter.

zum

alleiniger erlin, und

Maaß «& Hübsch A.-G. für Kraftfahrzeugteile.

tsrates Dr. Matthias Hübsch, Berlin (Vorsitzender), Sn Wilhelm Freiherr von Ledebur, Berlin (stellvertretender Vorsibender), und Frau Jdalisa Bene geb, Scheibe,

[8175]

Ostdeutsche Revisions- und Treuhand- Aktiengesells<haft. Bilanz für 31. August 1939.

[7527]. Aktiva. Anlagevermögen: Kurzlebige Wirtschaftsgüter Umlaufvermögen: Forderungen an befreun- dete Gesellschaften. . . Forderung an den Vorstand Kassenbestand und Post- sche>guthaben

Passiva. Grundkapital. . . o.

Gesegliche Rücklage « « + Rückstellungen . . Posten der Rechnung3ab- Gu ae e s 18 Reingewinn: Gewinnvortrag aus Vor- jahr. . . « « 322,68 Gewinn in

1938/39 . . , 91,13

80 174/88 25 330/65

277

105 784

100 000 3 300 1 400

670

413

105 784

Gewinn- und Verlustre<hnung für 1.9. 1938 bis 31.8.1939.

83 [36

E

55

81 36

Aufwand. Soziale Abgaben. . Steuern vom Einkommen, trag und Vermögen

Sonstige Aufwendungen

12 507/64

70 426/80

36 000 000|— 7 000 000|— 10 000 000 |— 1 659 425/81 2 653 549/06 1 440 200/20

T92 936 470/68

141 211/32

131 891 081/76 36 300 000|—

geseßes über das reditwesen . « 0.0120. A B S

Martin Beer. Gerhard Lange,

Filialen.

*) Betrifft die re<hnungsmäßige Entwertung der Dotationskapitalien der

Gewinn in 1938/39 . .

| Ertrag. Ertrag aus Gebühren . « Be L N xe Í Außerordentliche Erträge

Andere Steuern und Abgaben

Löhne und Gehälter « 6 «

Er-

Zuweisung zur geseßl. Rücklage

5 444 113

2 804 307

6 046 300 91

15 107

10 559 4 157 391

15 107

25 29

88

13 83 13

57 13

83

Nach dem abschließenden Ergebnis mei-

2 292 213/85 ner pflichtmäßigen Prüfung auf Grund

der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen - die Buchführung, der Jahresabschluß und der

Geschäftsbericht schriften.

den geseßlihen Vor-

Königsberg (Pr), den 10. Nov. 1939. Werner Vater, Wirtschaftsprüfer. . Aufsihtsratsmitglieder (vom 1.9. 1938 bis 17.12.1938): 1. Vorsißer Gene- raldirektor Johannes Bundfuß, Stettin; 2. stellvertretender Vorsißer Generaldirek-

tor Dr. Richard Lindemann,

Stett

in;

3. Generaldirektor Albert Fischer, Weimar; (17.12.1938 bis 31.8.1939): Vorsißer und stellvertretender Vorsißer wie vor; 3. Di- rektor Richard Heinrich, Stettin. | Vorstandsmitglieder für die Dauer des Geschäftsjahres 1938/39: General- direktor Günther Heinrich, Königsberg (Pr), ' Direktor Rudolf Müller-Rückforth, Königs-

¿0747 053,11

Ausgaben für soziale Zwe>e, Wohlfahrtseinrichtungen

889 877,82 1 468 298,58

2171 106,16

Davon an den Pensions- und Unterstüßungsfonds wiesen . « . 6 @ Q . . 300 000,—

über-

120 807,69

Buchführung in Berlin,

45 83

Der Vorstand der Deutschen Ueberseeischen: Bank.

Walther Graemer.

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtmäßigen Prüfung auf Grund

der Bücher und der Schriften der Bank sowie der vom flärungen und Nachweise entsprechen dis und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschl

.

Alfred Russell.

RA 5

9 560 320/14

300 000

2 292 213/85 12 152 533 99

| |

2 171 406/16 9 981 127 83 12 152 533/99

Vorstand erteilten Auf- der Jahresabschluß erläutert, den geseßlihen rektoren unterschriebenen, von uns nit geprüften cher der Zentrale rechnerisch richtig übernommen worden.

ggert; Paul Henrichs; Oscar -Jng. e. h. Hermann Reyß;

S E C E I E berg (Pr); 1.9.1938 bis 17.12.1938: Direk-

tor Richard Heinrich, Stettin; 17.12.1938

bis 31.8.1939: Fischer, Weimar.

Generaldirektor

Albert

Königsberg (Pr), den 8. Mai 1940.

Der VorstanD.

Günther Heinrich. Rudolf Müller-Rücforth.

Albert Fischer.

[7778].

Mineralwasser

Aktiengesellschaft mag, Wien 16, Ganglbauergasse 11. Bilanz zum 31. Dezember 1939.

Aktiva. Gebäude. . Maschinenkonto . RPlurosan Ges. m. VHLLätE b os Gffsaltén «x - Kreditoren, Voraus3-

zahlungen . Debitoren „o s E A Jauolis Postsparkasse . : Creditanstalt-Bankverein

e eo o

: H.

. S —>0_ S

Passiva.

A Ea eo os Allgem. Reservefonds , « Len L e S Nicht behobene Dividenden Rechnungsabgrenzungs-

Do S e Gewinnvortrag 1938

2 627,02

Reingewinn

1939

27 454,27

v RM N 78 938/85

1 308/01

10 000|— 39 736/88 8 290

2 93711 13 649/25 1 604/45 1 446/70 1 572/79

159 484 04

66 666/67 3 169/51 50 996 74 us

7 Es

30 081/29

159 484/04

Gewinn- und Verlustre<hnung vom 31. Dezember 1939.

Aufwendungen. Löhne ünd Gehalte . « Soziale Abgaben . . Abschreibungen auf das

Anlagevermögen . .. Steuern vom Einkommen

und vom Ertrag . . Handlungsunkosten und

sonstige Unkosten Außerordentliche Aufwen-

dungen Gewinnvortrag 1938

2 627,02

Reingewinn

1939‘.

Erträge. Gewinnvortrag 1938 . Ausweispflichtiger Roh-

U N e Außerordentliche Erträge .

. 27 454,27

RA 17 746/85 1 334/65

24 S 15 287/67 24 265/91

1 648/62

30 081/29

114 635/20

2 627/02 110 adloz 1 064 27

114 635/20 Der Vorstand.

Karl Ludwig Schwarz. Carl Majon. Die am 24. April 1940 abgehaltene 17. ordentlihe Hauptversammlung seßte

eine Dividende von 3% fest. beschloß diese. ordentliche Hauptversamm-=-

Ferner

lung die Umwandlung der Atktien- Bet lhatt in eine offene Handels-

gesell

Aktien zum. Nominalwert

RA 6,67),

aft und die Einlösung der i t (8-.10,—= Die Dividende sowie der

Einlösebetrag für die Aktien gelangt gegen

Uebergabe

der Aktien samt

Coupon

Nr. 12, 13 und 14 mit Talon ab 14. Mai 1940 an der Kasse der Gesellschaft,

tate 107, L ie ung.

ien, am 8. Mai 1940. Der Vorstand.

Ganglbauergasse 11, zur