1940 / 115 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger, Mon, 20 May 1940 18:00:01 GMT) scan diff

- rue E: Ar Pr U

E Ca En

Ss Ä S E

fs Ta ide i E TE R ÍA Ls.

ed FE:

man

[8334] Nostorker Bank i. L.

Einladung

zu der am Donnerstag, dem 13. Juni 1940, mittags 12 Uhr, in den Ge-

shäftsräumen der Rostoker Ban Zweigstelle der Mecklenburgischen

positen- und

Rostock i, M., Hopfenmarkt 31, îtatt- Hypotheken - Pfandbriefe Em. | 1940, 16 Uhr (4 Uhr nahmittags), Tagesordnung: findenden ordentlichen Hauptver- XXX (Erweiterungsausgabe) |im Sitzungszimmer der Gejellschaft in | 1. Vorlage des Geschäftsberichtes sowi sammlung. der Deutscheu Hypothekenbank | Settenz, CUeRBiay Nr. 6. der Bilan : Tagesord111111g : in Weimar, und zwar: Lit. N Nr. age83ordu1g: Verlustrechnung für das Geschäfts 1. Vorlegung und Genehmigung der 5001 —27 000 zu Je 100,— A, | 1. Vorlage des Geschäftsbevihtes und jahr 1939.

und des Geschäftsbericht

Mf » Vilanz O) / - Â VIT, Liquidationsjah

über das

(29. April 1939 bis 28. April 1940). 2. Entlastung der Abwickler und des

Aufsichtsrats. Zur' Teilnahme an der Hauptver sammlung sind nur die Aktionäre be

rechtigt, die ihre Aktien spätestens am |a. M. 3 ständige Prospekt ist anläßlich der Zu- lassung der vorgenannten Papiere zum Handel an der Börse zu Berlin in der - [Berliner Börsenzeitung Nr. 164 vom

8. Juni 1940 - bei unserer Gesellschaft oder bei der Meélenburgischen siten- und Wechselbank, Schwe rin, oder deren Filialen hinterlegen. Jm Falle der Hinter

legung bei einem Notar ist dessen Be- scheizrigung fpätestens am 11. Juni 1949 der Gesellschaft an deren Sit durch Einreichung des Hinterlegungs-

scheines nachzuweisen. Scestadt Rostock, den 16. Mai 1940 Die Abwickler: Wiebering. SträtmäaUNn. Paetow. Eymeß ZJUKkge

Wechselbank zu Seestadt

Depo-

Erste Veilage zum Neihs- und Staatsanzeiger Nr. 115 vom

[8595] Bekanutmachung. Betrifft: Börseneinführunug.

f,

S

3001—4050 zu je 2000,— M

- j zum Handel und zur Notierung an der - | Rhein-Mainischen Börse zu Frankfurt

zugelassen worden. Der vo

8, April 1940 veröffentlicht worden un

halten.

Frankfurter Hypothekenbank, Bernard, Haug.

Durch Beschluß der Zulassungsstelle für Wertpapiere an dex Rhein-Maini- \chen Börse zu Frankfurt a. M. vom De- 130. April 1940 sind nom. 25 009 000,— A 44 %ige

Lit. V Nr. 1—16 000 zu je 200,— r T A, Lit. O Nr. 8001—29 000 zu je des 500 A, Lit. P Nr. 12 001 bis 19 000 zu je 1000,— RÆ, Lit. Q Nr.

von der unterzeichneten Bank zu er-

Frankfurt am Main, 16. 5. 1940.

[8331] Settenzer Zementfabrik A. G. in Settenz, Sudetengau. Einladung

es Berichtes des Aufsichtsrate hierzu und des Prüfungsberichte des Abschlußprüfers.

2 Beschlußfassung hierüber.

Um in der Stimmrect Süben oder Anträg s zu könnt, müssen die Aktionär pätestens bis zum

d| dritten Tages vor dem Versamm

bei einem deutschen Notar oder be einer

lassen.

[8560] Damvfschiffahrts- Gesellschaft für den Nieder- und

Meittelrhein, Düsseldorf. Gemäß V8 22 und 24 der Saßunger

[8659]

Faradit Nohr- und Walzwerk A.-G., Chemnitz. Einladung zur Hauptversammlung. Hierdurch laden wix unsere Aktionäre

für Montag, den 19, Juni 1949,

10 Uhr vorm., zu der 6. ordent- lichen Hauptversammlung nach dem

Hotel „Chemniyer Hof“, Chemniy, Adolf-Hitler-Plaß 4—6, ein. TageLordnung:

1. Vorlegung des FJahresabschlusses und des Geschäftsberichtes für das Geschäftsjahr 1939 nebst Bericht des Aufsichtsrates.

2. Beschlußfassung über die Gewinn- verteilung.

3. Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstandes und des Aufsichts-

rates, 4. Beschlußfassung über die Er- höhung des Aftienkapitals um

f. AÆA 400000,— auf A 1000000,— durch Ausgabe von Fnhaberaktien im Nennwert von je k. 1000,— um Kurse von 105 % bei einem ezugsrecht von 3 : 2, entsprechende Aenderung der Saßung im $ 3. Jn Höhe von k. A 50 000,— nom. sollen Sacheinlagen eingebracht werden. -

B. Wabi zum Aufsichtsrat. 6. Wahl des Abshlußprüfers. Zur Ausübung des Stimmrechts sind nur diejenigen Aktionäre berechtigt, die bis spätesiens 5, Juni 1940, 18 Uhr, bei der Gesellschaft oder be1 dem Bankhause Vayer «& Heinze, Chemnitz, Horst-Wessel-Str. 1—5, oder bei der Allgemeinen Deutscheu Cre- dvit-Anstalt, Chemnitz, oder bei der Chemnißer Girobank, Chemnitz, ihre Aktien gegen eine Empfangsbeschei- nigung hinterlegt haben und während der Hauptversammlung hinterlegt lassen, Die Hinterlegung ist auch dann ordnungsgemäß erfolgt, wenn Aktien mit Zustimmung einer Hinterlegungs- stelle für sie bei anderen Bankfirmen bis zur Beendigung der Hauptversamm- lung im Sperrdepot gehalten werden.

Chemniß, den 18, Mai 1940. Faradit Nohr- und Walzwerk A.-G. Der Vorftand. Hengstenberg.

[8660] 7 Jsolierrohrwerke Max Haas A.-G-;. i, Liqu., Chemnitz. Einladung zur Hauptversammlung.

Hierdurch laden wir unsere Aktionäre für Montag, den 10. Juni 1940, 11 Uhr vorm., zu der 28. ordent- lichen Hauptversammlung nah dem Hotel „Chemnißer Hof“, Chemniy, Adolf-Hitler-Plaß 4—6, ein.

1 Sit Age C UNE: bichluf

. Vorlegun es Fahrésabschlusses

und des Gerd üttedertetes hie das Geschäftsjahr 1939 - nebst Bericht des Aufsichtsrates.

2, Beschlußfassung über die Genehmi-

g gung des ¡zahresabshlusses.

eshlußfassung über Erteilung

der Ektiallung an Abwickler und P

Zux Ausübrig des Stimmrechts sind

gemäß 8$ 20 des Gesellshaftsvertrages nur diejenigen Aktionäre U, ie bis spätestens 5. Juni 940, 18 Uhr, bei der Gesellschaft oder bei dem Bankhause Bayer «& Heinze, Shemnis, dd reg rei 1—,/ oder bei der Chemnitzer Girobank, Chem- niß, ihre Aktien gegen eine Empfangs- besheinigung hinterlegt Haben und während der Hauptversammlung ua legt lassen. Die Hinterlegung ist au dann ordnungsgemäß erfolgt, wenn Aktien mit Zustimmung einer Hinter- legungsstelle für sie bei anderen Bank- firmen bis zur Beendigung der Haupt- versammlung im Sperrdepot gehalten werden. Chemniß, den 18, Mai 1940. M, Mas Haas A.-G, q

é u. Die Abwickler: J. Nitsche.

neuerungssheinen und Gewinnanteil- scheinen Nr. 17—20 zum Umtausch in neue Aktien zu l. 100,— oder auf Wunsch zu A 1000,— einzureichen.

bührenfrei.

laden wir -die Aktionäre unserer Ge sellshaft zu der am Montag, der

Verwaltungsgebäude der

lichen Hauptversammlung ein. Tagesordnung:

der Bilanz, der Gewinn- und

ge Verwendung des Gewinns. e

gestellten Reingewinns

des Aufsichtsrates. 3. De zum Aufsichtsrat. 4. Wahlen zum Beirat. 5. Wahl des Abschlußprüfers.

nur

tragen sind und ihre Teilnahme nicht später als am dritten Tage vor der Versammlung bei der Gesellschaft angemeldet haben, oder die Aktien späteftens am fünften Tage vor der Versammlung bei cinem Notar oder einer hierzu geseßlich ermächhtigten Wertpapiersammelbank für die Zeit bis nach der Versammlung hinterlegt und die Hinterlegüngsbes@einizung nicht später als. am dritten Tage vor der Versammlung bei der Gesellschaft eingereiht haben.

Düsseldorf, Berger Ufer 1

Mai 1940. Der Vorstand.

im

[8187] E. « M. Bollmann Aktiengesellschaft in Bremen. Umtausch von Aktien. - 2, Aufforderung. Gemäß $S 1 ff. der I. Dur@führungs- verordnung vom 29. 9. 1937 zum Aktien- geseß müssen unsere Aktien zu ki. Æ 20,— umgetauscht werden. Wir Pibera dem- gemäß die N E unserer Aktien

uber A ,— auf, diese Aktien der Nummernfolge A geordnet unter Beifügung eines ummern-Verzeich-

nisses in doppelter Ausfertigung bis zum 5. August 1949 eirschl. bei der Deutschen Vank Filiale Brenien, Vremen, einzureichen. Gegen Ablieferung von je 5 Aktien zu A 20,— oder einer Globalaktie Uber 5 mal A 20,— nebst. Erueue- rungsscheinen und Gewinnanteilscheinen

Nr. 17—20 wird eine Aktie zu|. A 100— und auf Wunsh gegen ‘je 50 Aktien über fKA- 20,— (oder

10 Globalafkftien) eine über 1000,— lautende Aktie mit Erneuerungsschein und Gewinnanteilsheinen ausgereicht. In ‘der angegebenen Frist nicht um- getauschte Aktien werden für kraft- los erklärt werden. Das gleiche gilt für solhe eingereihten Aktien über A 20,—, deren Zahl zum Umtausch ta eine neue Aktie über A 100,— nicht ausreiht und welche niht zur Verwertung für Rehnung dec Be- teiligten zur Verfügung gestellt werden. Die an Stelle der für kraftlos erklärten Aktien auszugebenden neuen Aktien über NA 100— werden, dem Geseh entsprechend, für Rechnung der Be- teiligten verkauft. Der hierfür erzielte Erlös wird nah Abzug der Kosten zur

Verfügung der Beteiligten gehalten |"

ias für deren Rechnung später hinter- egt.

Da wir für ‘unsere gesamten Aktien Neudrudcke vornehmen lassen, bitten wir bei dieser Gelegenheit, au die alten Stücke über li A 100,— nebst Er-

Der Umtausch der Aktien erfolgt ge-

remen, den 20. April 1940, E. « M. Bollmann

Justizrat Beutler.

Î Gesellschaft, Düsseldorf, stattfindenden 105. ordent-

1. Vorlage des Geschäftsberichts des Vorstandes und des Berichtes des Aufsichtsrates über die Teig

er- lustrechnung und des Vorschlages

chlußfassung über die Verwen- dung des im uns Toni fest- owie über

die Entlastung des Vorstandes und

Zur Teilnahme an der Beschluß- fassung in der Hauptversammlung sind

iejcnigen Aktionäre berechtigt, welche ais solhe im Aktienbuch einge-

[nicht vor Beendigung der Hauptversamm-

Settenz, 20. Mai 1940. Der Vorstand.

zu der vrdentlichen Hauptversamm- lung der Settenzer Zementfabrik A. G. in Settenz für Freitag, den 14. Juni

Nechnungsabschlusses für 1939 sowie

3. Wahl des Abschlußprüfers für 1940, Zur Teilnahme an der Hauptver- [l- | fammlung ist jeder Aktionär berechtigt. Hauptversammlung das e | 1940 bei dem Vorstand der Gesell- e | schaft oder der Stadtsparbank Gera, Ablauf des

lung8tage bei der Gesellschaftskasse, Wertpapiersanmmelbank E

Aktien hknterlegen und bis zur Beendi- gung der Hauptversammlung dort be-

20, Mai 1940. S. 2

[8558] Flughafen Gera A.-G. unserer 11 Uhr, im Zimmer 106 des Rathause

Hauptversammlung ein.

DO

: Beschlußfassung über die Genehmi

__ \tandes und Aufsichtsrates.

3. Wahl des Abschlußprüfers für 1940 4. Allgemeines.

Zur Teilnahme an der ÿ [OnnZung ist jeder Aktionär berechtigt er seine Aktien bis spätestens 7. Jun

der Allgemeinen Deutschen

i | Bescheinigung hinterlegt Qa, egen Vorzeigen der H

scheine

werden Stimmkarten

welcher sie berehtigen, angegeben ist. Gera, den 16. Mai 1940. Flughafen Gera Aktiengesellschaft. Frit O. Zipfel, .

[6655]. Veröffentlichun d l Der Vorstand der E

Aktionäre ordnung stattfinden wird:

lanz, der Gewinn- rechnung für das Fahr 1939,

standes und des Aufsichtsrats.

4, Saßzungsänderungen: $ 1: Die bisherige Firma: Bank für

Handel und Gewerbe ÁÀ.-G., Posen,

wird geändert in „Ostbank Aktien-

gesellschaft“.

$ 8: Die Mindestzahl der Aufsichts-

ratêmitglieder wird von 6 auf 3

herabgeseßt. 5, Neuwahl des Aufsichtsrats. 6. Verschiedenes. Zur Teilnahme an der Hauptversamm- lung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, die in der Bank für Handel und Ge- werbe A.-G., Posen, spätestens am 7. Werktage vor obiger Hauptver- sammlung bis 14 Uhr mit Nummern- verzeichnis die Aktien dieser Bank, die zur Teilnahme bestimmt sind, oder, insofern sie dieje nicht erhalien haben, die ent- sprehenden Schlußnoten bzw. Depot- quittungen obengenannter Aktien hinter- legen und sie niht vor Beendigung der Hauptversammlung abheben. Anstatt dieser Aktien können Bescheinigungen über die Hinterlegung der Aktien bei einem Notar oder bei einem inländischen Kredit- institut hinterlegt werden. Jn den Be- scheinigungen ift festzustellen, daß dieAktien

lung herausgegeben werden.

[8599] Schnellprefsenfabrik

Koenig « Vauer A.-G., Würzburg.

Wir laden hierdurch die Aktionäre

unserer Gesellshaft zu der am Mitt-

woh, den 5. Juni 1940, nach- mittags 3 Uhr, im Sigungssaale dex

«Fndustrie- und Handelskammer in

Würzburg stattfindenden 29. ordent-

lichen Hauptversammlung ein.

Tagesorduung:

1. Vorlage der Bilanz, - der Gewinn» und Verlustrehnung sowie des Ge- shäftsberihtes des Vorstandes und des Ausfsichtsrates für das Ge- schäftsjahr 1939.

2. Entlastung des Aufsichtsrates und

des Vorstandes.

. 3. Wahl eines Bilanzprüfers gemäß

8 136 (1) I,

“4. Türnusgemäße ‘Neuwahl von Wr

P e nah $ 7A 3 der Gesellschaftsfabung.

5. U

Gemäß $ 5 der Sahßung sind zur

Teilnahme an der Hauptversammlung

diejenigen Aktionäre i welche

ihre Aktien M at aas is zum

1. Juni 194 1. bei unserer Gesellschaft in Würzburg, * 2. bei der Schuellpressenfabrik

Koenig «& Bauer ‘A.-G., Möd- ling, in Wien XXI1V-Mödling, 3. bei der Bayerischen Vereins- bauk Filiale Würzburg, 4. bei der Bayerischen Hypotheken- und Wechselbank München und Filiale Würzburg, 5. bei der Commerz- und Privat- Vank A. G., Berlin und Stutt- gart, 6. bei einer Effektengirobauk, 7. bei einem deutschen Notar hinterlegt und bis zum Versammlungs- tag einschließlich r haben. Für Namensaktien 1st außerdem die Aus- übung des Stimmrechtes davon ah- hängig, daß sie im Aktienbuch auf den amen der Aktionäre eingetragen sind. Würzburg, den 15. Mai 1940, Der Aufsichisrat.

1 | Vank für L E Gewerbe

L IOIIE E S ; :=W., 0e, 10. Juni 1940, 10,30 Uhr, im gibt bekannt, daß am Freitag, dem $1. Mai 1940, vormittags 11 Uhr, in Posen, Wilhelinplaß 15, 1 Tr., die ordentliche Hauptversammlung der mit nachstehender Tages-

1, Geschäftsbericht des Vorstandes und

des Aufsichtsrats für das Jahr 1939. 2. Vorlage und Geneh:nigung der Bi- und Verlust-

3, Ertèilung der Entlastung des Vor-

Aufsi \tsratsvorsißender.

[8557 Kabelfabrik und Drahtindustrie Aktiengesellschaft, Wien, 12., Oswaldgasse 33. Einladung

zu der am Mittwoch, den 12. Juni 1940, um 11 Uhr im Sitzungssaale der Elin Aktiengesellschaft für elektrische Industrie, Wien, 1., Bellariastraße 8, stattfindenden 43. ordentlichen Haupt- versammlung.

Die Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberihtes des Vorstandes und des FJahresab- s{lusses für das Geschäftsjahr 1939 mit dem Prüfungsbericht des Auf- L R

2. Beschlußfassung über die Verteilung des Reingewinnes;

3. ais über die Entlastung des Vorstandes und Aufsichtsrates;

4. Wahl der Abschlußprüfer für das laufende Geschäftsjahr;

5, e über Ver- fie ß an Aufsichtsratmitglieder Ur thre Tätigkeit in besonderen Ausschüssen gemäß 8$ 17 der I

6. Allfälliges. O

Die Herren Aktionäre, die an der

i anlnia teilzunehmen beab-

ihtigen, werden ersucht, ihre Aktien

mit Gewinnanteilsheinen im Sinne des

è 20 der Satzungen bis längstens

- Juni 1940 gegen Ausfolgung einer auf Namen lautenden Legitimations- karte bei der Liquidatur i Credit- anstalt—VBankverein, Wien, 1., Schot- tengasse 6/8, zu hinterlegen. Die Hinter- legung kann auch bei einem deutschen

Notar oder an der Gesellschaftskasse,

Wien, 12., Oswaldgasse 33, erfolgen.

Je eine Aktie gibt das Recht auf eine

Stimme.

Wien, den 16. Mai 1940.

Der Vorstand.

eine

L chlefische Bergwerks- und : Hütten-Aktiengesellschaft. Die Aktionäre unserer Gesellschaft laden wir hiermit auf Donnerstag, den 13, Juni 1940, 12 Uhr, nach Verlin in die Lg eine des Bankhauses Delbrück Schickler & Co., Französishe Straße 832, zur ordent: lichen Hauptversammlung ein. Tagesordnung: i 1. Vorlegung des Geschäftsberichtes des Vorstandes und des Abschlusses s Geschäftsjahr 1939 mit dem rüfungsberiht des Äufsichtsrates, 2. Beschlußfassung über die Gewinn- verwendung. 3. Beschlußfassung über die Entlastung

rates.

4. Aufsichtsratswahlen.

5. Wahl des Abschlußprüfers für das Geschäftsjahr 1940.

Gemäß $ 22 der Saßungen unserer

Gesellschaft bezeichnen wir als Hinter-

legungsstellen, bei welchen die Hinter-

legung der Aktien geschehen kann:

in Berlin: Bankhaus Delbrü . Schickler «& Co., Vankhaus Gebrüder Sale, Verliner Handels-Gesellschaft,

Vank des Berliner Kassen- vereins,

in Verlin und Breslau: Deutsche

Bank, :

_ Dresdner Bank in Frankfurt a. M.: Metallgesell- h schaft A.-G., in Köln a. RNh.: Bankhaus Del- brück von der Heydt & Co., in Veuthen, O. S.: Hauptkasse der Gesellschaft. „Außerdem kann die Hinterlegung bet sämtlihen Wertpapiersammelbanken deutsher Wertpapierbörsenpläze statt- die gi terl hat spä le Hinterlegung hat \pätestens am 8, Juni 1940 bis zum Ende der Schalterstunden nah Maßgabe des 8 22 unserer Satzungen zu erfolgen, Veuthen, O. S., den 16. Mai 1940.

Aktiengesellschaft. Der Vorstand.

Hilden, Vorsiter.

Der Vorstand.

Hierdurch laden wir die Aktionäre Gesellschaft zu der am Donnerstag, den 13. Juni 1940,

zu Gera stattfindenden ordentlichen

s ung des Rechnungsabschlusses s sowie über die Entlastung des Vor-

interlegungs- hein 1 ausge- händigt, auf denen die Stimmzahl, zu

des Vorstandes und des Aufsichts- !|

[8539] Volksbank Füssen A.-G. Umtausch der Kleinaïtien zu A 20,—,

| : 1, Aufforderung.

s| Die Aktionäre unserér Gesellschaft, welche Aktien von nominal A 20,— besißen, werden hiermit aufgefordert, diese Aktien bei dex Gesellschaft in dexen e | Geschäftsräumen, Füssen a. Lech, Straßs

und der Gewinn- und |der SA. 30, bis spätestens 30. Sevi

-|tember 1940 zum Zwecke des Unrs« taushes einzureichen. Dex Umtausch - j erfolgt in der Weise, daß auf je fün Aktien von nominal K. 20,— einè Aktie von nominal KA 100,— ausg# geben wird. O .| Gleichzeitig mit dieser Aufforderu zur Einreichung solhex Aktien Get

auptver- [die Androhung ihrex Kraftloserklä: l rung, falls sie niht bei der unterzeihá

neten Gesellschaft zum Zwecke des Umz taushes eingereiht werden oder in einer Anzahl eingereiht werden, welchs

Credit: | die zum Ersaß durch neue Akti - | Anstalt, Gera, oder dem Bankhaus Ó jah 0 E Ci Gebr. Oberlaender, Gera, gegen eine

forderlihe Zahl nit erreiht und det Gesellschaft nicht zur Verwertung Rechnung der Beteiligten zux Verfü gung gestellt werden. : Füssen, den 20. Mai 1940. Volksbank Füssen A.-G. Der Vorftand.

[8538] Elektricitätswerke-VBetriebs-Aktien- Gesellschaft, Dresden.

Ordentliche Hauptversammlung.

Die Aktionäre werden hierdurch zu

der am Montag, dem 10. Juni 16 40,

11 Uhr, im Sibungssaale der Aktien

a Sächsishe Werke in Dresä

den-A., Bismarckplay 2, stattfindenden

40. ordentlichen Hauptversammlung

eingeladen.

Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberichtes und des fesigestellten Fahresabschlusses G das Geschäftsjahr 1939 mit dent

ericht des Aufsichtsrates.

2. Beschlußfassung über die Verwena dung des Reingewinnes.

3. Beschlußfassung über die Entlastung E Vorstandes und des Aufsichts- rates.

4. Wahl des Abshlußprüfers für das Geschäftsjahr 1940.

Zur Teilnahme an der Hauptver-

ammlung ist jeder Aktionär berechtigt,

s haben 2 aber diejenigen Aktionäre,

die in der Hauptversammlung stimmen.

oder Anträge stellen wollen, spätestens am 6, Juni 1940 bei der Gesell schast anzumelden und ihre Aktien

spätestens am 8. Juni 1940

bei der Sächsishen Staatsbank, Dresden

bei der Sächsischen Bauk, Dresden, und ihren Niederlassungen,

bei der Deutschen Vank, Filiale Dresden, - und deren Abteilung, Viktoriastraße,

oder bei den geseßlichen Hinuier- legungsftellen zu hinterlegen. Dex uter egn sschein ist dem Versamm- ungsleiter für die Dauer der Abstim- mung zu übergeben. Wegen der son- stigen Hinterlegungsvorschriften vergl. $ 17 Abs. 2 der Satzung.

Dresden, den 17, Mai 1940.

Der Vorstand. Dr. Hurth. Riedel.

[8555] Kommunale Elektricitäts-Lieferungs-Gesell- schaft Aktiengesellschast, Sagan. Einladvng zur ordentlichen Hauptversamms- lung am 14. Juni 1940, 11,30 Uhr, im Sizungssaal des Landrats- amtes, Sagan. i Tagesordnung: 1. Vorlegung des Geschäftsberichts und des ÿahresabschlusjses für 1939 nebst Bericht des S, Beschlußfassung über die Gewinn- verteilung. . Entlastung des Vorstandes und Aufsichtsrates. / Wahlen zum Aufsichtsrat. Saßungsänderung: è 5 Abs. 1 soll folgende Md erhalten: „Die Aktienurkunden können mit Gewinnanteilsheinen und einem Erneuerungsshein aus- grgeven werden. ie Form der xkunde seßt der Vorstand im i S mit dem Aufsichts- rat fest.“ 6. Wahl des Abschlußprüfers für das Geschäftsjahr 1940. _ Aktionäre, die das Stimmrecht aus- üben wollen, haben ihre Aktien oder Hinterlegungsscheine einer Effel- tengirobank eines deutschen Wert- papierbörsenplaßzes oder eines deut! schen Notars spätestens ant 11. Juni 1940 bei der Reichs-Kredit-Gesellschaft A.-G Berlin W 8, Behrenstraße 21/20 Schlesische Landesbank, Breslau 1/ wingerstraße 6/8, Kreissparkasse zu Freystadt, Ndre« Schles, Kreissparkasse in Sagan, * Gesellschaftskasse in Sagan, Alteÿ Ring 11, zu hinterlegen. Die Hinterlegung ka auch derart erfolgen, daß Aktien 1} Zustimmung einer Fc gung ns y für diese bei einer Bank bis zux V& endigung der Hauptversammlung tüt Sperrdepot gehalten werden. Sagan, den 17, Mai 1940. Kommunale i Elektricitäts-Lieferungs- Gesellschaft Aktiengesellschaft.

O ho

Robert, Dr. Werner,

Der Vorstand.

8565]

i Herx Kaxl Wilhelm Melcher, Mehl-

roßhändler in Blankenloch ist infolge

Siblebens aus - dem Aufsichsrat

unserer Gesellschaft Mgen, Heidelberg, den 16. Mai 1940. Herrenmühle vorm. C. Genz

Aft.-Ges.

[8603] Rodauner Cementfabrik Aktiengesellschaft, Wien.

Die am 11. Mai veröffentlihte Ein- ladung zur Hauptversammlung wurde versehentlich als Aufsichtsratseinbe- rufung bekanntgemacht, wöhrend die Intershrift „Der Vorftand“ lauten muß, was hiermit richtiggestellt wird. [P Mt t c t, M R E O

[7995].

Aktiengesellschaft für Bahnen und Tiefbauten. Fahres3abschluß zum 31. Dezember 1939. | ———— mae m Baan.

Attiva. B 191 Anlagevérmögen: Grundstücke ohne Gebäude- :

E eia 402 780 |— Gebäude (Wohnhäuser) | 5 052 049/43 Unbebaute Grundstücke . 25 000 Sue e b je S

Umlaufsvermögen: Wertpapiere . « « - 6 012/50 Mietsrückstände . . . 2 512/22 Kassenbestand und Post-

scheckguthaben Ce 2 987/61 Bankguthaben ... . 8 8523/93 Sonstige Forderungen . , 216/20 Posten, die der Rechnungs-

abgrenzung dienen « 3 609/38 Asservatenkonto 1,— S

5 504 022/27 Passiva. Aktienkapital... . 360 000 |— Rüdcklagen:

Geseßliche Rücklage « « 13 623/59 BEULEEL E ia ooo 61 241/82 Rücklagen für Mietenaus-

fälle S A 7 500|— Steuerreserve . .. 4 000|— Wertberichtigung8posten:

Häuserabschreibung . « « 683 617/25 Verbindlichkeiten; Hypothekenschulden . « « | 4322 354/30 Hypothekenzinsreste . . « 24 007/42

Sonstige Verbindlichkeiten 717811 Posten, die der Rehnungs-

abgrenzung dienen .„ 1 919/05 Avalkonto 1,—

Gewinn:

Gewinnvortrag aus dem

Vorjahr . . 1037,27

Reingewinn

1939, , , . 17 543,46 18 580/73

\ 5 504 02227

Gewinn- und Verlustrechnung

1939. —— p pre Aufwendungen. RA 93

Hausausgaben:

Löhne und Ge-

hälter . . , 43 272,72

Soziale Ab-

gaben... 1794,—

Hypotheken-

zinsen . . , 148 715,9]

Grundsteuern 837 240,09

Hauszins-

steuern. . . 11 630,38

Betriebskosten 36 292,42

Jnstandseßungs-

fosten . . . 17 482,30

Verwaltungs- i

kosten. . 10 036,— 306 463/82 Abschreibungen a. Anlagen:

Schöneberger

Häuser . . 8 500,—

Nordenhäuser 46 395,— 34 895 |— Rücklage für gehabte Miet3-

U S 5 484/50 Sonstige Besißsteuern 10 617/25 Betriebskosten:

Terrain Norden 1 536,41

Terrain i

Babelsberg 132,51 1 668/92 Soziale Sonderleistungen 6 575/09 Einstellung in die gesetl.

L G C 971/94 Getvinn:

Vortrag 1938 1 037,27

1939 ,,, . 17 543,46 18 580/73

/ 400 257/25 Erträge.

Gewinnvortrag . « « « 1 037/27 Mietseinnahmen . . 398 991/73 Zinsen und Kursgewinn . 82/94 Prozeßkostenerstattung . . 145/31

400 257/25

Eine Prüfung des Jahresabschlusses durch den Wirtschaftsprüfer fand auf Grund der Verordnung vom 4. September 1939 nicht statt.

Der saßungsgemäß mit Schluß unserer Hauptversammlung am 14. Mai 1940 aus dem Aufsichtsrat unserer Gesellschaft aus- geschiedene Herr Bergassessor Rudolf Rademacher wurde wiedergewählt.

Der Aufsichtsrat besteht aus den

erren: Verleger Karl Kaehler, Vorsißer;

r. jur, Walter Kaehler, stellv. Vorsißer; Bergassessor Rudolf Rademacher,

Alleiniger Vorstand is Herr Di- rektor Erich Brißke, Berlin-Dahlem. 1g Berlin-Shöneberg, den 14, Mai

AltieitgesatiGan für Bahuen und

iefbauten. Der Vorstand, Erich Brißtke.

4 Sabßung

Erste Beilage zum Neich® unnd Staat3anzeiger Nr. 115 vom 20, Mai 1940. &. 3

[8559] Orenstein «& Koppel österreichische Aktiengesellschaft, Wien.

Die Aktionäre werden hierdurch zu

der am Sonnabend, den 15. Juni

1940, vormittags 10 Uhr 30, in

den Geschäftsräumen der Maschinen-

bau und Bahnbedarf A. G. vorm.

Orenstein & Koppel, Verlin SW,

Tempelhofer Ufer 23—24, stattfinden-

den ordentlichen Hauptversamm-

lung eingeladen. ; Tagesorduung:

1. Vorlage des Jahresabschlusses, des Geschäftsberichts für 1939 und des Berichts des Aufsichtsrats.

2. Beschlußfassung über die Verwen- dung des Reingewinns.

3. Beschlußfassung über die Ent- lastung des Vorstandes und des Aufsichtsrats.

4. Saßungsänderung. (Fn $ 15 der Saßung soll die D taa der Mitglieder des Aufsichtsrats auf sieben festgelegt werden.)

5. Wahl zum Aufsichtsrat. 2

6. Wahl des Abschlußprüfers für das Geschäftsjahr 1940.

Die Aktionäre, welche in dex Haupt-

versammlung ihr Stimmrecht ausüben

wollen, haben ihre Aktien späteftens am 12, Juni 1949 während der üblichen Geschäftsstunden bei den nach-

L O Stellen zu hinterlegen und

ort bis nach Schluß der Hauptver- sammlung zu belassen: bei der Kasse der Gesellschaft, Wien, 111/40, Fnvalidenstr. 5, bei einer deutschen Wertpapier- sammelbank (nux für Mitglieder des Giroeffektendepots) oder bei einem deutschen Notar. Jm Falle der Hinterleguny bei einem deutschen Notar oder bei einer Wert- papiersammelbank ist die von diesen auszustellende Bescheinigung spätestens an dem Tag nah Ablauf der Hin- terlegungsfrist bei der Gesellschafts- kasse einzureichen. Wien, den 16. Mai 1940, Der Vorstand. Rössing. Sand.

L Mimosa, ftiengesellschast, Dresden. Wir beehren uns, die Aktionäre un- erer Gesellschaft zu dex am Mittwoch, em 12. Juni 1940, 11 Uhr, im

Sizungssaal der Dresdner Bauk,

Dresden-A. 1, König-Johann-Str. 3/5,

stattfindenden ordentlichen Hauptver-

fammlung ergebenst einzuladen. Tagesordnung: 1 L des «Fahresabschlusses Gs das Geschäftsjahr 1939 mit den erihten des Vorstandes und des Aufsichtsrates. i : 2. Beschlußfassung über die Vertei- lung des Reingewinnes, 3, Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstandes und des Aufsichts- rates. 4. Wahlen zum Aufsichtsrat. 5. Wahl des Abschlußprüfers für das

Geschäftsjahr 1940. 0E Diejenigen Aktionäre, die in der

Hauptversammlung Anträge stellen oder

stimmen wollen, haben gemäß $ 17 der

ihre Aktien pätestens am

S8, Juni 1940 während der üblichen

Geschäftsstunden i

in Dresden: bei unserer Gesell- schaft8fasse oder

bei der Dresduer Bank oder in Berlin: bei der Dresdner Vank oder bei dem Bankhaus Hardy «& Co. G, m. b. S. zu hinterlegen, E Im Falle der Hinterlegung bei einem deutschen Notar oder bei einer Wert- papiersammelbank ist die von diesen ausgestellte Bescheinigung späteftens am 10. Juni 1940 bei der Gesell-

\chafts8kasse zu hinterlegen uud bis zur

Beendigung der Hauptversammlung dort

zu belassen. é

Dresden, den 19, Mai 1940. Mimosa, Aktiengesellschaft. Der Aufsicht8rat. Alfred Busch, Vorsiver.

[8596] : Burbach-KaliwerkeAktiengesellschaft. Wir laden hierdurch unsere Attionäre zu der am Montag, dem 10. Juni 1940, 12 Uhr, in Magdeburg, Hotel „Magdeburger Hof“, stattfindenden or: dentlichen Hauptversammlung ein. Tagesordnung: %

1. Vorlegung . des * Jahresabschlusses und des Veschäftsberi ts für 1939 mit dem Bericht des Aufsichtsrats, Beschlußfassung über die Verteilung des Reingewinns, Erteilung dec Entlastung an Vor- sand und Aufsichtsrat. . Festseyung der Vergütung der Auf- sichtsratsmitglieder für 1939, . Wahlen zum Aufsichtsrat. . 6, Wahl des Abschlußprüfers für 1940, Um in dex Hauptversammlung stim- men odex Anträge stellen ly önnen, müssen die Aktionäre ihre Aktien späte: stens am 6. Juni 1940 entiveder bei der Commerzbank Aktiengesell- \chaft, Berlin, Hamburg, Mag- deburg, oder deren Filialen,

bei der Dresdner Vank, Berlin, oder deren Filialen,

bei dem Bankhaus Hardy «& Co. G. m. b, H., Verlin,

bei der Vereinsbank in Hamburg,

A O po

schaft, Kassel, schaft, Bochum,

burg, Kaiser-Otto-Rimn

der Hinterlegung bei

legungsstelle auf $8 1 Satzung verwiesen.

[7727].

Hamburg.

Alfred Gutmann Aktiengesellschaft fürMaschinenbau

bei der Kali-Bank Aftktiengesell- bei der Westfalenbank Aktiengesell-

bei der Bank des Berliner Kassen; Vereins, Berlin W S8,

bei dem Nheinisch - Westfälischen Kasîen-Verein, Düsseldorf, oder

bei dex Gesellschaftskasse in Magde-

9, während der üblichen GesGäftsstunden hinterlegen und bis zur Beendigung der Hauptversammlung dort belassen. Bezüglich der Hinterlegung bei einem Notar oder einer Wertpapiersammel- bank wird auf $ 18 Abs. 2, bezüglich E. E einer p rade

ank mit Zustimmung einer Hinter- 8 Abs, 3 derx

_ Magdeburg, den 16. Mai 1940,

Der Aufsichtsrat. Gerhard Korte, Vorsißer,

Vilanz zum 31. Dezember 1939.

Aktiva. Anlagevermögen: Bebaute Grundstücke: Best. a. 1.1.1939, 195 084,— Zug. 1939 . —,—

195 084,— Abschreibung 1939... . 0715,— Maschinen und maschinelle Anlagen: Bestand am 1.1.1939 , 68 401,— Zug. 1939 . 5195,15

73 596,15 Abschr. 1939 9 111,15 Werkzeuge, Modelle, Be- tET0s- Und Geschäftsaus- stattung (kurzlebige Wirt- schaftsgüter): Bestand 1.1.1939 . 21827, Zug. 1939 . 15 719,41

37 616,41 Abschr. 1939 25 718,41

Patente: Bestand 1. 1. 1939. Ed S l,— Zug. 1939 . ———

Umlaufvermögen: Roh-, Hilfs- und Betrieb3- stoffe , . « 121 498,78 Halbfertige

Erzeugnisse . 301 377,12 Fertige Erzeug-

nisse, Waren _31 371,98

454 247,88 Wertpapiere . 6 200,40 Steuergut- scheine I u. IT 32 900,— Foxderungen a. Grund von Warenliefe- rungen und Leistungen . Forderungen gegen A. Kle- meut & Sohn (alleiniger Jnhaber unser Vorstands- mitglied Dr. Köhler) .. Wechsel . Kassenbestand einschließlich Postscheckgut- haben . . Bankguthaben Sonstige Forde- : rungen. . . 101 718,42 Hinterlegungskonto unbe- kannter Aktionäre . . . Posten, die der Rehnungs3- abgrenzung dienen ,„ « Bürgschaften 3 650,—

403 591,29

19 165,61 350,—

22 163,37 128,01

“‘Pafßsiva. Grundkapital. .. « « Rücklagen: Geseßliche Rücklage . . 40 000,— Andere Rüklag e20 000,— Wertberihtigung aus Außenstände: Dellredole a a Rückstellung f. ungewisse SGUlden C Verbindlichkeiten: Uneingelöste Prioritätsan- leihe 1905 . Anzahlungen v. Kunden . , 156 335,98 Verbindlichkeiten auf Grund v, Warenliefe- rungen und Leistungen . 268 466,81 Sonstige Ver- bindlichkeiten 90 191,28 Akzepte . . . 20 684,89 Verbindlichkeiten hd

anken . . 63 229,65

ne .

abgrenzung dienen « Gewinn: Gewinnvortrag 1938... , 9410,67 Gewinn 1939 43 747,99

Hamburg, odex deren Filialen,

450,— -

Konto unbekannter Aktio-

Posten, die der Rechnungs- '

Bürgschaften 3 650,—

560 683

599 358

1 422 11 985

53 158

RAÆ N

189 369|—

64 485|—

H 823|—

1 040 464/98

1 422/30 1 536/47

1 309 106/75

400 000 |—

60 000|—

129 707/60 63 473/73

J mittags 11 Uhr, in L iititenban

Gewinu- und Verlustrechnung für das Jahr 1939.

I

Aufwendungen, RM [5 Löhne und Gehälter . « « 544 286/23 Soziale Abgaben . « 41 566/31 Abschreibungen a. Anlagen 40 544/56 Andere Abschreibungen . . 41 694/22 E s 3 193/07 Ausweispflichtige Steuern 79 791/07 Gesetzliche Berufsbeiträge 2 699/87 Zuweisung an „andere RNück- |

i. or 0 A 20 000|— Gewinn:

Vortrag aus 1938 9 410,67 Gewinn aus 1939. .. . 43 74799 53 158/66 826 933/99 Erträge. Gewinnvortrag aus 1938 9 410/67 Ausweispslichtiger Roh-

De HE: ch4 es 786 415/23 Miéteerlrag s oe 5 532|— Außerordentliche Erträge 25 576/09

826 9331/99

Alfred Gutmann Aftiengesellschaft f. Maschinenbau. Der Vorstand. Dr. Curt Köhler. Wilhelm Edler. Nach dem abschließenden Ergebnis un- serer pflichtmäßigen Prüfung auf Grund der Vücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Fahres- abschluß erläutert, den geseßlichen Vor- christen. / Hamburg- Altona, 25. April 1940. NorDddeutshe Buhsührungs- unD Verwaltungs- Aktiengesellschaft Wirtschaftsprüfungsgesellschaft. Dr. G. F. Horn, Wirtschaftsprüfer. Je V. HDAUvera

Die Hauptversammlung hat die Ver- teilung von 6% Dividende beschlossen. Die Auszahlung erfolgt an der Kasse der Vereinsbank in Hamburg, Altonaer Filiale, Hamburg-Altona, Hinrich-Lohse-Str. 126. CRUEZ 3E E E I C P I E O a 2E S [6775]. Grundstückverwertungs®sgesellschaf#t Tappiser & Werner A.-G.

Abschluß zum 31. Dezember 1939. Aktiva, RÆA [9 Immobilien e. M: O l 185 094 |— Jnventar E000. O S 2— Beteiligung. « « e « - 99 500 |— Forderungen . . « « . « 5 258/01

Kasse, Reichsbank u. an- | dere Bankguthaben « |__1484/88 1 291 338/89

Passiva,

Aktienkapital . . - o - « 256 000|— Reservefonds . . . 25 600|—

Sonstige Rücsstände . « . | 6718275

dto. Verbindlichkeiten 102 177/21

Got e S ao s 780 548/27 Gewinnvortrag und Ge- U L039 s o eis 59 835/66

| 1 291 338/89 Gewinn- An E NEGIARRA

+

L s E ———

Soll, R 5 Mine ee 154 958/58 Abschreibungen . « « - - 17 008 Gewinn 1939 « 9 025/54

180 992/12

Haben. Erträgnisse . . 180 992/12

Der Vorstand. Wilhelm Mendel,

Nach- dem abschließenden Ergebnis meiner pflichtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und der Schristen der Gesell- schast. sowie der vom Vorstand ecteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahre8- abschluß erläutert, den geseßlichen Vor- schriften.

Koblenz, den 19. April 1940. Josef Fuchs, Wirtschaftsprüfer. Aufsichtsrat : i

Heinrichsdorf} als Vorsißer; Mendel und Jda Hädide.

[8380] MEZ AG, Freiburg/Vreis8gau. Hiermit laden wir die Aktionäre unserer Gesellshaft zu der am Frei- tag, den 14. Juni 1940, vor-

Generaldirektor L. Magda

tattfindenden

Kartäuserstraße 45, Hauptversamm:

19. ordentlichen lung ein. Tagesordnung: 1, Bericht des Vorstandes und des Aufsichtsrates über das verflossene Geschäftsjahr und Vorlage des Fahresabschlusses mit ewinn- und Verlustrechnung zum 81. De- zember 1939. 5 : Bi S E über die Verwen- dung des Reingewinnes sowie Ent- lastung des Aufsicht8rates und des Vorstandes. 8. Wahlen zum Aufsichtsrat, 4. Bilanzprüserwahl. i Die Aktionäre, die ihr Stimmrecht ausüben wollen, haben spätestens bis zum Ablauf des 11. Juni 1940 gemäß $ 24 der Statuten e in Freiburg bei der Gesellschaft elbst oder bei der Deutschen

Zustimmung

in Berlin bei der Deutschen Vanks Berlin W S,

in Frankfurt a. M. bei der Deuts schen Vank, Filiale Frankfurt a. M.,

in Mannheim bei der Deutschem Bank, Filiale Mannheim, odex

bei einem Notar

ihre Aktien oder die darüber lautens den Hinterlegungsscheine zu hinterlegert und bis zur Beendigung der Hauptvers

sammlung dort zu belassen.

Die Hinterlegung ist auch dann orde nungsgemäß erfolgt, wenn Aktien mik einer Hinterlegunésstelle für fie bei anderen Bankfirme#%is zur

Beendigung der Hauptversammkitkng int

Sperrdepot çcehalten werden. Freiburg i. Br., den 15. Mf 1940, MEZ AG. Der Vorstand.

[8536]

Lennever Gemeinnüßiger Bauverein

Aktiengesellschaft, Nemscheid-Lennep.

Die Aktionäre werden hierdurch zu

dex am 12. Juni 1940, 17 Uhr,

in unserem Geschäftszimmer, Rotdorn- allee 28 in Remscheid-Lennep, stattfin denden ordentlichen Sauptversamms- lung eingelciden.

Tagesordnung:

1. Vorlegung des Geschäftsberichtes und des cFahresabschlusses 1939 mit dem Bericht des Aufsichtsrats.

2, Beschlußfassung über die Ents« lastung des Vorstandes und Auf- sichtsrats. :

3, Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern.

4. Verschiedenes.

NRemscheid-Lennep, Rotdornallee 28,

Fernruf 51 412, den 16. Mai 19490,

Der Vorstand.

n E E A 6 Lr E Ee r E R

[7992].

Carl Budishowsky & Söhne

Desterreichische Lederindustrie

Afktiengesellschaft, Wien, 1111/2, Hintere Zollamtsstraße 17.

Bilanzkonto per 31. Dezember 1939,

Aftiva. RA Anlagevermögen: Fabriksrealitäten 101 599,20 Grundstüe 23 477,25 Fertigungs3- maschinen 30 974,72 Jnventar « 20 949,83 Werkzeuge . « 2179,41 Stanzmesser . 4050,99 Autos . . .. 8158,93 191 390/33 Umlaufvermögen: Mas 160/79 Ausstehende Forderungen 116 939/76 Roh- und Betriebsstofse. . 174 770/58 Transitorische Aktiva « 209/27 Verlustsaldo: Verlustvortrag 1938. . . , 30 859,34 Gewinn 1939 11 202,07 19 657/27 503 127/93 Passiva. Kapitalkonten: Mena » s os » 66 666/67 Rae ed 6 o #6 33 333/33 Wertberichtigungen: | Erneuerungsreserve s 47526631 Verbindlichkeiten S 347 059/84 Transitoristhe Passiva « « |___8$ 801/78 503 127[93

Gewinn- und Verlustkoito per 31. Dezember 1939.

Verluste. R: 5 Verlustvortrag 1938 , « 30 859/34 Löhne und Gehälter . .. 262 230|— Soziale Abgaben und Auf-

VENDUU R e a da os 36 53061 Abschreibungen und Wert-

berichtigungen auf das

Anlagevermögen . . . 13 834/80 Abschreibung dubioser For-

E ae O 1 282/93 Zinsen und ähnliche Auf-

wendungen . . ..- 28 047/44 Steuern und Gebühren 20 327/39 Beiträge zu Berufsvertre-

E e 6 079/17 Betriebskosten C 18 315/61 Allgemeine Unkosten . 28 022/65 Aufwendungen für Fabriks-

realität Stadlau . « 5 2 967/46

—— 448 497/39

Gewinne. Bruttoübershuß aus eige-

ner Fabrikation. . .. 417 674/56 Miete und Pachtercträge de

Realität Stadlau . . 11 165/56 Verlustsaldo:

Verlustvortrag

1938. . . . 80 859,34

Gewinn 1939 11 202,07 ___19 657/27

448 497/39

Eine Prüfung des vorliegenden Rech- nungsabschlusses durch den Abschlußprüfev hatte gemäß $ 12 der ersten Verordnung zur Einführung handelsrechtlicher Vor» schriften im Lande Oesterreich vom 11. 1938, RGBl. T Seite 385, nicht stattzus inden. | Der Aufsichtsrat unserer Gesellschaft besteht aus folgenden Mitgliedern: D Richard Berzs, Wien, Vorsißer; Dr. Heind rih Prettenhofer, Wien, Dr. Leo Wals schek, Wien, Robert Glaßl, Wien.

Der Vorstand besteht aus folgenden Mitgliedern: Paul Budischowsky, Wiet1thz Gustav Budischowsky, Wien.

1309 106

nk, Filiale Freiburg,

Wien, den 30. April 1940. | Der Vorstaud.

P

aA 4