1940 / 118 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger, Thu, 23 May 1940 18:00:00 GMT) scan diff

i,

Leipziger Stahl

[8359].

derfabrik Herm. Müller A.-G., Leipzig.

lanz für deu 31. Dezember 1939.

Gewinn- und Verlustre<hnung zum 31. Dezember 1939.

Erste Beilage zum Reichs3- und Staatsanzeiger Nr. 118 vom 23. Mai 1940. S. 2

S

10,

11,

12.

18, 19,

20. 21.

22, 28.

24.

29.

26. t

D

os

Anlagevermögen:

6, Bebaute Grundstücke mit Fabrikgebäuden: Stand L S 1

Mas e o omo ed

Abschreibung > E Cd 0s

. Unbebaute Grundstü>ke . . Maschinen und maschinelle Anlag Le Ii 1939 . . * . . s. . s. . . . . s Zugang o . . . . . ® . . . ® .

E «m s A . Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftsausstattu Ga L o 6s es

S. > S. G. 0 Q-S S M D

Forderungen auf Grund von Warenlieferungen . Kassenbestand “und Postsche>guthaben ae i: Bankguthaben

Passiven. Grundfapital: Stammaktien . Gesetzliche Rücklage: Stand 1.1,1 —+ Zuweisung 1939 Wertberichtigung auf Außenstände und Verbindlichkeiten:

Hypotheken Anzahlungen von Kunden Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen Bankschulden Sonstige Verbindlichkeiten . Posten, die der Re<hnungsabgrenzung dienen Reingewinn: Gewinnvortrag aus 1938 « Geivinn 1939

E

0705S I D S

Gewinn- und Verlustrehuung für den

03 450,— 21 281,48

—T21731,48 | 3 331,48

en: Stand

4187,57

—T1 165,57 2 828,57

g: 9 242,— 5 949,— T1991,

Abschreibung eee) 9 215,—

Gebrauchsmuster

Umlaufsvermögen:

Vorräte: Roh-, Hilss- und Betriebsstoffe 89 481,08

Haibfertige Erzeugnisse « - -

Fertige Erzeugnisse . « « « st 127 284,75 Wertpapiere . « » » . Anzahlungen 14. 15. 16, 17.

39 799,39

31. Dezember

H

RAM

153 863/— | der Büch

337 TT4

1939.

[l

491 637 800 000 30 000

Löhne und Gehälter Soziale Abgaben Abschreibungen auf Anlagevermögen Steuern vom Einkommen, Ertrag und Vermögen - Beiträge an Berufsvertretungen auf ges. Grundlage Außerordentliche Aufwendungen « « « « Gewinnvortrag aus Vorjahren. « o -. o - « - Gewinn in 1939 . x

Ew S P. M: P S

Außerordentliche Erträge Gewinnvortrag aus Vorjahren . « - o . o

Aufwand.

Ertrag. Jahresertrag na< Abzug der Aufwendungen Zinsen

S M: P.

Waltershausen, den 25. April 1940.

Der VorstanD.

Erns| Kestner.

« Em D E D <0

G" S S

.

G ad E M M

14 489,38 ; 140 468;60

$00.2 D. O S S 60.00 . . . .

Hermann Stade.

1794 944/78

RA |9

1 037 990/29 75 515/25 115 510 56 387 050/85 6 266 81

17 653/05

154 957/98

1 639 331/29 43 518/62 97 605/49 14 489/38

1 794 944/78

Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund

Diplomkaufmann Ludewig, Wirtschastsprüfer. Dem Aufsichtsrat gehören an: Wirtschaftsprüfer Willy Erle, Mühlhausen

und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand ecteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften,

Kassel, den 3. Mai 1940,

(Thür.), Vorsißer; Frau Eleonore Kestner, Bad Grund (Harz), stellvertr. Vorsißerin; Frau Rosa Kestner, Waltershausen; Frau Ragna Kestner, Waltershausen.

«Der Vorstand besteht aus den Herren: Ernst Kestner, Vorsißer; Hermann

Stade, beide in Waltershausen.

[8542].

Wolldedenfabrik Z

oeppriß A.G., Mergelstetten.

Vilanz auf 31. Dezember 1939.

5 000

77 712 24 400

54 525 491 637

g Jahresertrag gemäß $ 132 Abs. IT Nr. 1 Aktiengeseß Gewinnvortrag aus 1938

Aufwendungen, Löhne und Gehälter 5 Soziale Abgaben Abschreibungen auf Anlagen . Zinsen Ausweispflichtige Steuern Gesegßliche Beiträge an Berufsvertretungen Zuweisung an geseßliche Rüclage Reingewinn: Gewinnvortrag aus 1938 , , Gewinn 1939 .

0.200020 „S S S

. 0:S S. S: 0. 0: D. Om: S2 . . . . . . D . o

Leivzig, den 12. April 1940.

Leipziger Stahlfederfabrik Herm. Müller A.-G. Franz Hüper.

Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflichtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und der Schriften der Gesellschast sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und. Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabs<luß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschristen. Gerhard Speich, Wirtschastsprüfer.

Der Aufsichtsrat unserer Gesellschaft seyt sich wie folgt zusammen: Dr. Armin Müller, Weimar, Vorsißer; Frau Käthe Müller, Weimar; Dipl.-Bücherrevisor Richard Fischer, Leipzig.

etr E. A E É Thüringer Schlau<hweberei und Gummiwerk A.-G.

[ 2

RA

235 856 18-668 15 375

83 020 46 755 584 27 680

54 0525 402 466

377 373 25 092

402 466

[8592]. Handels3- und Steuerbilanz zum 31. Dezember 1929. + Zugang j Abgang Abschreibg. } 31. 12. 1939 Anlagevermögen: D R Bebaute Grundstücke: a) mit Fabrikgebäuden 67 346 943 b) mit Werkwohnhaus . i —| 13 538/— Unbebaute Grundstüde « 88 il 1 133|— N e —|+ 839 792/58 9 792/58 Maschinen und maschinelle G O es —|+ 117 704/37 529 473|— Betrieb3- und Geschäfts- ausstattung + 29 516/43 52 010|— 54 Kurzl. Wirtschaftsgüter 75 E E + 188 706 al 115 510 953 889/58 54 Umlaufsvermögen: Roh-, Hilfs- und Betriebsstosse « - o ooooooooo 529 708 Halbfertige Erzeugnisse « ooo dan 006 90 353 Fertige Erzeugnisse 0 0 0.0.0 00 00S 55 060 Wertpapiere . . C I E N R 382 500 Hp. Svrderungén ¿ « o ‘o «go oooooo ooooooo 22 540 Anzahlungen s E 19 879 Forderungen auf Grund von Warenlieferungen « « «o o... 487 840 Wechsel D: E 010 10: 2E 02 A D: P . . . , 0 0 0 . 9 350 Kasse, Reichsbank- und Postsche>guthaben . C S 34 648 Andere Vankguthaben E T0 os ss 195 964 Sonstige Forderungen Ce E oe 3 753 Rechnungsabgrenzungsposten - - « - o S 15 075 s 2 800 566 Grundkapital ... 6 e «o o « | 1000 000/— Rü>lagen: Geseßliche Rü>lage . A E 100 000|— Erneuerungsfonds c... ‘s 790 000|— __ Freie Rücklage . - . ooooooo | 489416 Wertberichtigungen zu den Posten des Umlauf ea 28 18ö|— Rü>stellungen für ungewisse Schulden e m R E 31 838|— Rückstellungen für Steuern « . « . S 44 700|— Verbindlichkeiten: D Se von B La L S 34 000|— auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen « « « «. « - —_— Sonstige Verbindlichfeiten Í E s s 6A 4 646/15 Rechnungsabgrenzungsposten . . « « s Cs 122 823/01 Gewinnvortrag aus den Vorjahren « « e. . 144 Getvinn in 1939 «<6 . « e 140 46 154 957/98 2 800 566

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtmäßigen Prüfung auf Grund

klärungen und Nachweise entspre Geschäftsbericht, soweit er den

Stuttgart, den 13. April 1940, Schwäbische Treuhand-Aktiengesellshaf}t. ppa. Dr. Ba sten, Wirtschaftsprüfer,

Dr. Bonnet, Wirtschastsprüfer.

-

der Bücher und der Schriften der Gesellschast sowie der vom Vorstaud erteilten Auf- en die Buchführung, der Jahresabschluß und der resabs<hluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften.

[9166] Gesellschaft für Markt-

Nactie ban f S, Bis

trag zur Verdöffeutlihung Vilanz per 31. 12. 1939.

Der Auffichtsrat besteht aus folgen- den Herren: Georg Procbst, München, Vorsißer, Hermann Sutor, Hamburg, Peerte., orsißer, Dr. Otto Jung, Mainz, Arthur Lucas, Dresden, Dr, Richard Linde, Höllriegelskreuth bei München, August von Fin>, München.

Hainburg, den 20. Mai 1940.

Der Vorstand. Paul Hennig. Friy Proeb st.

[9183] Gas- und Elektricitäts8-Werke Breisach Aktiengesellschaft, Bremen.

Einladung zur ordentlicheu Haupt- versammlung unsecer Gesellshaft auf Mittwoch, den 26. Juui 1940, 1124 Uhr, im_ Geschäftslokal der Firma, Bremen, Obernstraße 14.

Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberichtes des Vorstandes und des Berichtes des Aufsichtsrats sowie der Bilanz und der Gewinn- und Vexrlustrehnung für das Geschäftsjahr 1938/39. Beschlußfassung über die Gewinn- verteilung.

. Entlastung des Vorstandes und

Aufsichtsrats. ;

. Wahl zum E Le

. Anpassung des $ 2 der Satzung an die Bestimmung des Aktiengeseyes dur< Streichung der Worte „und

Aufsichtsrates“.

6. Wahl des Bilanzprüfers für 1989/40. Stimmberechtigt sind nux solche Ak-

oa co o

Stand am Um- Zugan Abschrei- | Stand am | tien, welhe spätestens bis zun buchung 9 | bung | 31.12.1939 f g E im Geschäftslokal unserer Gese remen, Obern, Aktiva. RA 5 2 RA 5) EA 9, | straße Nr. 14, oder bei der Commerz- I, Anlagevermögen: und Privat-Bauk Attieugesellschaft, L u a Grund- wt E T der er S tüde mit: wer nf e. G. m. b. S., Freiburg a) Fabrikge- i. Breisgau, oder bei der ‘Vezirks- bäuden . +4 11 436/24| 14 329/09] 49 291/67| 731 917/20 | sparfasse Breisa<h (Oeffentliche b) Wohnge- Verbandssparkasse), Breisach am bäuden x. 1691/99] 9 567/67] 188 444/97 | Rhein, oder bei einem deutscheu No- E bancibrut Ls gm ainh e S ager- : 1 zum der Ver- gebäuden . 2276—| 86 642/— | sammlung hinterlegt werden. An d) Landtoirt- : Stelle der Altien kann auch der Hinter- schaftlichen legungsshein einer deutshen Wert- ) ge Pi Ô 81|— 7 452|— p S Pee werden. e) Jn Bau be- er Hinterlegung bei etner Hinter- findliche An- legungsstelle wied dabiurch A daß lagen . « » 32 077/97] 92 894|— 2 394 | die Aktien mit Zustimmung der Hinter- 2. Unbebaute legungsstelle für fie bei einem Kredit- Grundstüde . . 153/79 7 844/62 | institut bis zur Beendigung der Haupt- 3. ie O AERLARE cor Au lagen... -++ 20 641/73| 216 935/64] 102 472/37] 471 467\— i 4, Betriebs- u. Ge- E schäft8inventar, [8547]. Auto- u. Fuhr- Haardt & Co., A.-G., Düsseldorf. park L 49 701/52] 49 701/52 2/— Bilanz per 31. März 1939. nlagewertpa- Pee e a 32 500|—| 32 500 M Vermögen. RA |3 IT7 706 (03 245 800/23 1 406 164 79 | wei S Ee A Umlaufsvermögen: 1. 4.1938 , ia 918,— 1. Warenvorräte: Zugang «s... 00,— L Bail Hilfs- O E o o. « 1896 253,04 E ertige Erzeugnisse - « « o.» 668 269,23 ; E a c) Fertige Erzeugnisse, Waren - « » » » « « 645 029,78 | 3209 552/05 r ta Es: r 1 D Mea E ¿a a s S 159 195/40 "* Tadansvcruban. N S 3. Forderungen aus Warenlieferungen nnd Leistungen . - + 439 354/48 Warenbestand gens 9 065/67 4, Kassenbestand einschließli<h Reichsbauk- und Postsche>kguthaben 19 633/17 Forderungen aus Warenliefe- 5. Andere Bankguthaben. « « - o o o o oooooooo 12 340/25 i ; rungen . . » »- « » . « «- | 8495/29 6, Sonstige Forderungen . .- - - o. L O 14 847/63 Postsche>, Kasse 522/46 Posten der Re<hnungsabgrenzung - s ooooooo) 623797 Sonstige Forderungen ; E 851/97 6 357 325/74 Posten zur Rechnungsabgrenz. 336 |— Grundkapital M 2 750 000 1088 ey 4631684 Rüdlagen: . . s . L) s. 0. 9, 0, ® 9 J J ®- * ®, . . Lanze Jahres8verlust Ï z 461,81 46 T78 65 É: Geseßliche Rücklage A E A E 275 000,— 66 861 04 2. Freie Rü>lage - - - «oooooooooo « 300 000,— S<hulden. | T 3, Rücklage für Werkerhaltung ev ooo. 340 000,— 915 000 Grundkapital a. a 1EDOO0O— Wertberichtigung auf Außenstände»- o o ooooo... 300 000|— | Rücfstellungen . = « - o. e | 1700— Nl «aao oe oa on n) 129 663/21 | Verbindlichkeiten: Verbindlichkeiten: aus Anzahlungen « « « - « | 5500|— 1. Verbindlichkeiten aus Warenbezügen und Leistung. 255 940,77 aus Warenlieferungen und j 2 Bib ¿v o o o a ooo) 7079/72 Leistungen . . . « « » - }. 2353/34 3. Sonstige Schulden . ooooooooo, 61952,43 gegenüber Banken . « « « } 1549/10 4. Unterstühungskasse e. V. - o «o e e « « 715750,— } 1041 316/92 | Sonstige Verbindlichkeiten « | 5422/54 Posten der Rechnungsabgrenzung . « e o ooo - 20 753/72 | Posten zur Rechnungsabgrenz. }__336/06 Gewinn: Gewinnvortrag aus 1938 » «o. o 34 788,94 66 861/04 Neugewinn 1939 0.0 D .> 0.0 C 165 802,95 200 591/89 Erfolgsrechnung 5357 325/74 per 31. März 1939. Gewinn- und Verlustre<hnung auf 31. Dezember 1939. Aufwand. RA 5 Verlustvortrag « - « « « » « 14631684 Aufwand, RA 5 [Gehälter .. « «o o. » « 114405|— Löhne und Gehälter « «o «ooooooooooo. 1790 214/21 Soziale Abgaben « «-+ » + 910/05 Soziale Abgaben R 05S 9.» 0 600.00 130 940/78 Abschreibungen e 168|— Abschreibungen auf Anlagen « « - o o o ooooooooo. 245 890/23 | Binsen « « - «o o 79/31 Kinsen U G «o Con a0) 144 484/02 A us aa Ss . 400/72 Steuern vom Ertrag und vom Vermögen C S 449 989/38 Sonstige Aufwendungen T 045/08 Beiträge an Berufsvertretungen . - « - - ooooo... 10 734/10 a8 Zuweisung an die Rü>lage für Werkerhaltung oe... . . | 140 000/— L (79 326— Zuweisung an die Unterstüßungskasse e. V. - o ooooooo 350 000|— j Erträge. 06 Reingewinn: Vortrag 1938 . . . «ooo... 34788,94 Betriebsertrag » « « » » » » 116014 Neugewinn 1939 + + « » + - « « » - » 165802,95 | 200 591/89 |Außerordentlie Erträge * * {16 E 3462 84461 | Verlustvortrag - - 46 316,84 Ertrag. Jahresverlust « - 461,81 | 46 778/65 p pri riui am Rohüberschu 6+ 0.0.00 >69 3 351 921/50 79 325|— on ige innahmen « « « E S A S 37 117/64 : Außerordentliche Erträge o aco. 89 016/53 Nah dem abschließenden ex Gewinnvortrag 1938 « « oooooo ea ooooo) 34 788 94 | Meiner pflichtgemäßen Prüfung auf Gru ——|— | der Bücher und Schriften der Gesellschast 3 462 844/61 | sowie der vom Vorstand erteilten Aus-

flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit ex den Jahre®-

abs{luß erläutert, den geseglichen $091“.

schriften. Düsseldorf, den 15, April 1940. Dr. Eichhorn, Wirtschaftsprüfer. Der Vorstanv.

9186 ( Sie ati Eiseubahn-

Aktiengesellschaft, Siegen.

Die Aktionäre werden hiermit zu der am 17. Juni d. J.- 17 Uhr, im Hause der Gesellschaft Erholung in Sie- gen stattfindenden 59. ordentlicheu Hauptversammlung eingeladen.

Tagesorduuug:

1. Vorlage des Geschäftsberichts, des Jahresabshlusses und des Gewinn- verteilungsvorshlags des Vorstands ür das abgelaufene Geschäftsjahr owie des Berichts des Aufsichts8- rats hierzu. :

2. Beschlußfassung über die Entlastung

des Aufsichtsrats und des Vor-

stands. | . Beschlußfassung über die Verwen- dung des Reingewinns.

4. Ergänzungs8wahl zum Aufsichtsrat,

5, Wahl des Abs lußprüfers für das Geschäftsjahr 1940.

Zux Ausübung des Stimmrechts in dexr Hauptversammlung sind die Ak- tionäre berechtigt, die ihre Aktien spätestens am dritten Tage vor der Hauptversammlung bei unserer Ge- sellschaft, bei der Deutschen Vank Filiale Siegen in Siegen oder bei einem Notax gemäß $ 18 der Sahßung hinterlegen.

Siegen, den 18. Mai 1940.

Der Aufsichtsrat. C. Dresler, Vorsißer.

S

[9185]

Göcke «& Sohn vorm. Moriß Ribbert, Afktiengeselischaft, Hohenlimburg.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am 13, Juni 1940, vormittags8 11 Uhr, in den Räumen der Gesellschaft „Concordia“ in Hagen, Concordtiastraße 9, E den ordentlichen Hauptversammlung eingeladen.

Tagesordnuug:

1. Vorlage des Jahresabshlusses und Geschäftsberichts 1938/39 sowie des Berichts des Aufsichtsrats. Beschlußfassung über die Verteilung des Reingewinns.

. Beschlußfassung über Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats. Wahl der Aufsichtsratsmitglieder. . Wahl des Abshlußprüfers.

. Verschiedenes.

Die Aktionäre, die in der Hauptver- sammlung ihr Stimmrecht ausüben oder Anträge stellen wollen, müssen ihre Aftien gemäß $ 15 der Sazungen hinterlegen.

Als Hinterleguugsstellen gelten:

i Gesellschaftskasse, Hohenlim-

nrg,

die Dresdner Bank, Berlin,

DNAR Wo N

die Dresdner Bank, Filiale Hagen }

(Weftf.),

das Bankhaus Hardy «& Co-., Berlin,

die Deutsche Vank, Filiale Hohen- limburg.

Hohenlimburg, den 20. Mai 1940. Der Vorstand.

[8985] Lingner-Werke

_ Aktiengesellschaft, Verlin.

Wix laden hiermit die Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am Diens-

tag, den 18. Juni 1940, mittags

12,30 Uhr, im Sitzungssaal der Bank s Judustrie und Verwaltung A. G.,

erlin W 62, Lüßowplas 13, stattfinden- den ordentlichen Hauptversammlung ein. Tagesordnung:

1. Vorlegung des Geschäftsberichts

und - des Jahresabschlusses zum 31. Dezember 1939 mit dem Bericht des Aufsichtsrats.

2. Beschlußfassung über die Verwen-

dung des Reingewinns.

3. Beschlußfassung über die Enut-

lastung: a) des Vorstandes, b) des Aufsichtsrats. / 4. Wahlen zum Aufsichtsrat. 5. Wahl des Abshlußprüfers für das Geschäftsjahr 1940.

Gemäß $ 17 der Saßung sind zur Ausübung des Stimmrechts und zur Stellung von Anträgen in der Haupt- versammlung nur die Aktionäre bere- tigt, die bei der Gesellschaftskasse, bei einem Notar, bei einer zur Entgegen- nahme der Aktien Ae Wert- papiersammelbank oder bei den sonst in der Einberufung angegebenen Stellen innerhalb der si<h aus dem folgenden Galas ergebenden Frist während der Geschäftsstunden ihre Aktien bis zur Beendigung der Hauptversammlung hinterlegen.

Die Hinterlegung hat so zeitig zu er- folgen, daß zwishen dem Tage der Hinterlegung und dem Tage der Haupt- versammlung miudestens drei Tage freibleiben.

i nloae Hiuterleguugsstellew sind:

die uk für Judustrie und Ver-

waltung Aktiengesellshaft, Ver-

lin W 62, Lüßowplag 13

die Berliuer Handels-Gesellschaft,

Verlin W 8, Behrenstr. 32/33

die Dresdner Vauk in Dresden,

Leipzig und Berlin,

die Sächsis<e Bank in Dresden

und Leipzig.

Die Hinterlegung ist au<h dann ord- nungsmäßig erfolgt, wenn Aktien mit

ustimmung einer Hinterlegungsstelle

r sie bei anderen Banken bis zur Be- endigung der gane fang im Sperrdepot gehalten werden.

Verlin, im Mai 1940,

Der Vorstaud.

Erste Beilage zum Neihs- und Staatsanzeiger Nr. 118 vom 23. Mai 1940. &. 3

|Basserwert für das nördliche weitfäliche Kohlenrevier, Gelentirhen

Vermögeusaufstellung am 31. Dezember 1939.

Gelsenkirchen, den Der Vorstand.

812% 612%

Berliner

6. März 1940. S<hmi>, Jmhoff. Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklä- rungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften. - Mülheim-Ruhr, den 14. März 1 Dr. Gasters, Wirtschaft3prüfer. Durch Beschluß der Hauptversammlung vom 16, unserer Gesellschast für das Jahr 1939 auf ir die Aktien des alten Aktienkapitals x die jungen Aktien festgeseßt. Hiervon werden 1. 8% = RA 40,— 2, 8% = BA 80,— 3. 6% = RAM 60,— unter Abzug von 15% Kapital utschen Vank, Verlin, Düsseldorf andels-Gesellshaft August Thyssen-Vank A.,-G.,

l

i

en,

6, 1940 ist dex Gewinnanteil

| nim Gia E a. Abschrei- Zugang | Abgang bung Vermögen. RA |\95| RA \9| BA L, Anlagevermögen: Bebaute Grund- stücke mit: Geschästs- und Wohnge- bäuden . 6 334|60| 50 593/66] 1 920 986 Werkgebäuden 162 315 —| 48 431/83] 1 426 607 Landrwoirtschafst- lichen Ge- bäuden . . 9 856/89] 491 168 Hochbehältern 832 825/17| 444 591 Wassergewin- nungsanlag. 432 770 1 027/32] 513 157/91} 6 069 728 Unbebaute Grundstücke . 893/55] 16 064/69] 1 090 604 Maschinen, Pumpen und Kessel , 277 787 —| 129 600/78 839 739 Bagger- und Seilbahnein- richtung Hal- V ¿1 s 23 470/18] 132 461/81| 808 455 Rohrnet . . . 428 694 1 076 808/08] 7491 726 Wasserzähler 8 797 85 527 Betriebseinrich- O e 1¡— Kurzlebige , Wirtschast3- ‘Quer l 930 1 574 833 31 725/6512 074 52881/20669 137/08 Jm Bau befindliche Anlagen . . «oooooooo. | 2514 66673 i 23 183 803/81 Umlaufvermögen: Lagerbestände . » - o. o o. o o 720 540,40 Eigene Aktien im Nennwert von L. 2 665 2 722 579,32 Andere Wertpapiere . - - e. o o o. o « 19213 397,58 NF.-Steuergutscheine « « «oooooo 1882 445,38 Hypotheken . . .. O 434 514,31 J Forderungen für Lieferungen und Leistungen 1 582 800,55 Sonstige Forderungen . « « « « 140 468,26 Bankguthaben pa 626 753,14 Kassenbestand, Reichsbank- und Postsche>gut- haben 0: 20 020! E; (G S 0 S: D 13 055,56 27 336 554 Posten, die der Re<hnungsabgrenzung dienen « « « « « . « - 41 376 50 561 735 Schulden, j Grundkapital . E00 0-0 9E, 0 d 0.00.00 90 35 000 000 Geseßliche Rüd>lage >. S E 0 S A. G +. @ @ 3 900 000 Rücklage: für Neuanlagen . « o o e 4950 000,— für soziale Zwe>e . . « - e.» » « 1000 000,— |. 5950 000 Rückstellung: für Altersversorgung « « -- o 900 000,— für Steuern «o... o oe 1338 000,— | 1 838 000 Verbindlichkeiten: Nt L a oe s o oe 3311,41 Beamten- und Arbeiterspareinlagen « « « e o 39 438,03 Anzahlung von Abnehmern . « - o o. 12 783,31 Lieferungen und Leistungen o. o. 2ACTESID Gemeindezuschlag zum Wasserpreis o. o 2. 138 965,50 C S ooo ooooo OLOITTT Ce o e Co e DOUTOS G Rückständige Dividende. - - o e ooo 7 555,50 RNRückständiger Anleihesto> . « «o o. 0305 410,67 | 1 265-302| Reingewinn: Gewinnvortrag aus 1938 , « « « 247 341,25 Gewinn in 1939 » o 2361 091,25 | 2608 432 Eventualverbindlichkeiten: Wechselobligo N 216 419,27 [50 661 735) Gewinn- und Verlustre{hnung am 31. Dezember 1939. Aufwendungen, BM Löhne und Gehälter vor ihrer Weiter- verrehnung BAM 2 408 747,78 Soziale Leistungen: ' geseblihe.. « «o ooooo) 124431,44 o. 0.0 .S_R 132 066,24 o. 060.6 C 424 637,85 681 135 Abschreibungen auf: Anlagen . . «o. «o T980 388,81 Anlagen (NF.) « o o ooo 00 94 140,— | 2074 528 WerlpäpiéccE So do o oa oa oos 61 463 Aus3weispflichtige Steuern. . e ooooooooooo. 37506306 Beitrag: zum Ruhrtalsperrenverein » oooooooooo 904 953 zum Ruhrverband „oooooooooo: | 462265 zur Emschergenossenshast „o - o o o oa oe 14 739 ¿um Lippeverband . . » » - “R E e: E E 9 609 an Berufsvertretungen - o o o ooooooooooo 24 712 Geseßlihe Rü>lage . . . E S0 ooo 0 97 201 Rücklage für Neuanlagen . . - - ooooooooooo 350 000 Rückstellung für: Altersversorgung . « » - -. e.» 125 000,— eo ooooooo ae 1338 000,— | 1.463 000 Außerordentlihe Aufwendungen - «ooooooo 47 748 Reingewinn: Gewinnvortrag aus 1938. «o . « 247 341,25 Gewinn in 1939 „o... o. » 2361 091,25 | 2608 432 12 556 097 Erträge. Pi Vortrag aus 1938 s oa ooo E QAT S4 Toivag gemäß $ 132, II, 1 Aft.-Ges., nah Verre<hnung von Löhnen und | - - - / ehältern . . < « « ° C C 0760028 B 24S G0 T T 907 885107 Pacht und Miete . 6106 C .102 599 Außerordentliche Erträge E Ea oa E 537 269 Verfallene Dividende . « « «o o ooo ooooooooooo 378 12 556 097

ede Aktie im Nennwerte von N 500,—y ede Aktie im Nennwerte von LA 1000,—, r jede junge Aktie im Nennwerte von BRAÆ 1000,— [ertragsteuer eins{l. Kri

8zuschlag bei der E

Gelseuktirhen, Köln, in, oder bei der

gegen Einlieferung der Gewinnanteilscheine

zu 1. Nr. 18 zu den Aktien im Nennwerte von E 500,—y

zu 2. Nr. 1 zu den umgetauschten Aktien im Nennwerte von R.Æ 1 000,—y zu 3. Nr. 1 zu den jungen Aktien im Nennwerte von B.4 1 000,—

vom 17, 5. 1940 ab ausbezahlt. 12% wird der Deutschen Golddiskontbank in Berlin für den Anleihesto> für unjere Gesellschafter überwiesen.

Der Vorstand besteht aus den Herren Direktoren Heinrih Schmi> und Friß Jmhoff, beide in Gelsenkirchen.

Dem Aufsichtsrat gehören an die Herrent Generaldirektor Dr.-Jng. e. E Gustav Knepper, Essen, Vorsizer; Generaldirektor, Bergassessor Ernst Buskühl, Dork- mund, stellv. Vorsizer; Direktor Friß Adam, Gelsenkirchen; Oberbürgermeister Dr. Willi Banike, Dortmund; Oberbürgermeister Karl Böhmer, Gelsenkirchen; Fabrikbesißer Hans Colsman, Langenberg (Rhld.); Bergwerksdirektor, Bergrat Werner Dubusc, Castrop-Rauxel; Landrat Dr. Hans Grotjan, Unna; Oberbürgermeister Heinrich Günnewig, Wanne-Ei>el; Stadtkämmerer Karl Hahn, Essen; Direktor Dr. jur. Karl Härle, Mülheim-Ruhr; Generaldirektor a. D. Dr. jur. Eugen Hegeler, München; Bürgermeister Gustav Hohendahl, Unna; Oberbürgermeister Emil Frrgang, Reling- hausen; Direktor Herbert Kauert, Essen; Bankdirektor Dr. Wilhelm Klein, Essenz Bergwerksdirektoë Dr.-Jng. e. h. Karl Knupe, Bochum-Linden; Bergwerksdirektox Engelbert Raueiser, Herten; Landrat Dr. Hans Reschke, Recflinghausen; Bergassessox Friedrich Wilhelm Schulze Buxloh, Gelsenkirchen; Generaldirektor Dr.-Jng. e. h. Ern Tengelmann, Essen; Generaldirektor, Landrat a. D. Wilhelm Tengelmann, Essen; Kommerzienrat August von Waldthausen, Düsseldorf; Gewerke Eugen von Waldt- hausen, Essen; Bergassessor Dr. Hermann Winkhaus, Düsse:dorf.

Gelsenkirchen, den 16. Mai 1940.

Der Vorstand. Sc<hmi>. Jmhoff. e a L e t Om N L P O A [8354].

Albert Iestler A.-G., Lahr, Schwarzwald.

Bilanz auf 31. Dezember 1939.

Aftiva. Anlagevermögen: Grunödstüeke: a) bebaut ... e...» T2219,— : b) unbebaut . « « «1 20559,— 92 778|—

Gebäude:

a) Geschäfts- und Wohngebäude « « « 33 235,— Abschreibung . . - » - i: 002 2 873

b) Fabrifgebäude und andere Baulich- feitecn . . . . . . 6:0. 0 0D P 305 060,— Zugang - S S S S R E . 4 5TT,— 309 637, Abschreibung S: 0 D. 00 9M 7 116,— 302 521 A j Maschinen und maschinelle Anlagen « + 170 446,— Zugang - S >+> m #0 0-0 09.4 66 489,—

236 935, Abgang. - oe o 6a ooo 38,— D36 S

Abschreibung « «ooooo: 27676,— 209 221 |—

Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftsinventar 27 469,— S ee E

ZO I,

Abgang - - o o o o o/90v0o7 1 056,— 29 S5,

Abschreibung oooooooo, 2 720,— 27 135|—

S am o) ano o 00 D460 Abgang. - o o ooooooo 1 210,—

Bn ra C E A e E 8 250,— Zugang + ooooo oooo0 8 860,— T7 110,— Abshreibltig + «e o «2 8845 11 265|— Kurzlebige Wirtschaftsgüter « » »- - - —,— Zan o E O LO Abschreibung 6. #5 0. $> 0 5. 0 0. Ÿ 17 5TT,70 he N 675 793|— Umlaufvermögen: Warenvorräte: a) Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe « « 234 803,60 b) Halbsertige Erzeugnisss . . « « » « 184 779,75 c) Fertige Erzeugnisse « « « + « e 39 825,36 459 408/71 Von der Gesellschaft geleistete Anzahlungen . « « $00 Forderungen: auf Grund von Warenlieferungen und Lac e e e « e » 809 944,22 an R des Vorstandes « » » 74080,28 A an Sonstige « « «ed 4 12275— 96 2995 Wechsel D #6 G Qu S 0 (9.0 0.90.5 00 +0 6.0 12 596/70 Sche>s3 G02 S O 0 S0 C. 4D. D V0 O6 # 3 537/94 Kassenbestand einshl. Guthaben bei Notenbanken und Postsche>guthaben « «ooooooo 8 472/09 Andere Bankguthaben 00 E T 00. 9/0 S 2 225/28 Steuergutscheine . . « - ooo odo 61 300|— Posten der Rechnungsabgrenzung « » o... 1 019/30} 945 759/52 ° —| 1621 552/52 Vasßsiva. Aktienkapital (Stammaktien 600 Stimmen) »+ « » + « 600 000|— Rü>klagen: Geseblihe . . oooooooo 60 000|— Andere Rüklagen Ge Es 272 028|— 332 028|—

Rüeklage für Fahrzeugeersaß . « « » 5 é 13 914|—

Rüestellung für Zuwendung an Unterstüßungskasse 70 000/— Rückstellung für ungewisse Schulden « - o... 149 800|— Delkrederefonds o... Ss o O 17 000|/— Verbindlichkeiten aus Warenlieferungen und Leistungen 19 887/12 Verbindlichkeiten gegenüber Banken «o»... 26 154|— Sonstige Verbindlichkeiten. . « « «e o o oo/005 5 551 |— Posten der Rechnungsabgrenzung e...» 71 286\3L Gewinnvortrag aus 1938 . » «oooooo 81 975/87 Reingewinn aus 1939 Q S900. 0 D >09 233 956/22 315 932/09 è 1 621 552/52 Gewinn- und Verlustre<hnung auf 31. Dezember 1939. A

S

Aufwendungen,

Löhne und Gehälter . « Me S0. 0.0 0. O0 ° 916 300/66 . 59 906/72

Soziale Abgaben . . «o. o. e o oa at A Steuern vom Einkommen, vom Ertrag und bom Vermögen S 219 383/57 Abschreibungen: a) Auf Anlagen « « « - d » 61296,70 b) Andere Abschreibungen « + « o + » 13523,05 74 819/75 Gesebliche Beiträge zu Berufsvertretungen « «o... 4 585/32 Außerordentliche Auswendungen « « «s oooooooo... 3 601/49 Gewinnvortrag aus 1938. . «oe. o... o) 81975,87 Gewinn aus 1939 ... «eee o ee e «o « 233956/22 | 315 932/09 1 594 529/60 Erträge. Austweispflichtiger Rohübershuß « «+ - eo ooeoo o... | 1460012 67 Außerordentliche Erträge L S D 2 0 9. 39 928/61 Zinsen, soweit sie die Aufwandzinsen überstelgeu+ «o o... 12 612/45 Gewinnvortrag aus 1938 « « - ooooooooooo 81 975/87 1 594 529/60

Lahr (Schwarzwald), im Mai 1940,

Der Vorstand. Richard Nestler. Albert Nestler.

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pslichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und der Schriften der Gesellschast sowie der vom Vorstand erteilten Aus klärungen und Nachweise entspre die Buchführung, der Jähre3abs{<hluß und dep Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschristeit

Mannheim, im Mai 1940.

Rheinische Treuhand-Gesellshaft Aktiengesellschaft.

Blum, Wirtschastsprüfer. ppa, Dr. Vogt, Wirtschaftsprüfer.