1940 / 120 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger, Sat, 25 May 1940 18:00:01 GMT) scan diff

Erste Beilage zum Reihs- und Staatsanzeiger Nr. 120 vom 25. Mai 1940. S. 2

Öffentlicher Anzeiger.

1. Nutersuungs- und Strafsachen, 2. Zwangsversteigeruugen,

3. Aufgebote,

4, Oeffeatiihe Zustellungen, 5, Verlusi- und Fundsachen,

6, Auslosung usw. von Wertpapieren, 7, Aktiengesellshaften, 8, Kommanditgesellschaften auf Aktien, 9, Deutsche Kolonialgesellihaften,

10. Gesellschaften m. b. H.,

14, Bankausweise,

11. Genossenschaften, 12, Offene Handels- und Nommanditgesellshaften, 13. Uufall- und Fuvalideuversicheruugen,

15. Berschiedene Bekanntmachungen.

Art und Wortkürzungen werden

1. Üniersuhungs- und Strafsachen. 532

Diet Beschluß vom 15. August 1939

ist der Fngenieur Felix Theisen aus

Saarbrücken wegen Trunksucht eut-

mündigt.

Winntweiler, den 16, Mai 1940. Das Amtsgericht Saarbrücken.

[9531] Bekanntmachung. Der Herbert Viíach, geboren am

00. August 1903 in Hohenhameln (Kreis Peine), zur Zeit unbekannten Aufent- halts, ist auf Grund von $ 2 des Ge- seßes vom 14, Fuli 1983 RGBl. I S, 480 der deutschen Stiaatsan- gehörigfeit für verlustig erklärt tvorden (vgl, Bekanntmachung im Deut-

hen Reichsanzeiger Nr. 164 vom 19, Juli 1939). Blach ift danach auch des Tragens eines deutschen akade-

mischen Grades unwürdig. Der ihm am 28. November 1931 verliehene Grad eines Doktors der Wirtschaftswissen-

Aue Drut&aufträge müssen auf einseitig beschriebenem Papier völlig druckreif eingesandi werden. Anderungen redaktioneller

Verufungen auf die Ausführung früherer DruckXaufträge sind daher gegenstandslos; maßgebend ist allein die eingereichte Druckvorlage. Matern, deren Schriftgröße unter „Petit“ liegt, können nicht verwendet werden. Der Verlag muß jede Haftung bei DruXaufträgen ablehnen, deren Druckvorlagen nicht völlig drucreif eingereiht werden.

vom Verlag nicht vorgenommen.

Grundschuldbrief von 40 000 NA. A.-Z. 8. F. 2. 39, Þþ) Der Fleischer- meister Wilhelm Kania in Berlin- Weißensee, Charlottenburger Str. 124, vertreten durch den Rechtsanwalt Dr. Erich Luckow in Beclin W. 35, über den im Grundbuch von Berlin-Weißen- see Band 37 Blatt 1070 Abt. ITI Nr. 11 gebildeten Hypothekenbrief über 534 G. A. A.-. 2. F. 2. 40. c) Die jüdishe Kultusgemeinde in Tarnoto, Polen, vertreten durch den Konsulenten Dr. Max Fsrael Baerwald in Berlin C 2, An der Spandauer Brücke 12, über den im Grundbuch von Berlin- Weißensee Band 101 Blatt 3068 in Abt. I1lT Nr. 20 gebildeten Hypotheken- brief über 10 000 N. A. A.-Z. 2. F. 3. 40. d) Die Frau Clara Korthals geb. Molle in Bexrlin-Neukölln, Lenau- straße 5, vertreten durch den Rechts- anwalt Paul Hahn in Bexrlin-Neukölln, über den im Grundbuch von Bexlin- Hohenshönhausen Band 80 Blatt 903 und 904 Abt. IITl Nr. 5 gebildeten Hypothekenbrief über 1070 M. A.-Z. 2. F. 4, 40. —- €) Der Kaufmann Walter Grob in St. Gallen, Zwingli-

Auskunft über Leben oder Tod des Ver- schollenen-zu erteilen vermögen, ergeht die Aufforderung, spätestens im Au}f- gebotstermine dem Gericht Anzeige zu machen.

Waren/Müriß, den 9, Mai 1940.

Das Amtsgericht. Dr. Wunderlich.

[9546] Aufgebot. j} Dex Schlosser FFohann Fürnrohr von Mitterteih, Winkelstr. 1, hat das Auf- gent zum Zwecke der Ausschließung des igentümers des Grundstücks Plan- nummer 1876 der Steuergemeinde Pechofen beantragt. Der im Grund- buch für Pechofen Band 4 Blatt 197 eingetragene Eigentümer des Grund- \tücks Fosef Höocht ist am 27, Dezember 1905 verstorben. Es ergeht an alle, die Rechte an dem bezeichneten Grundstück geltend machen wollen, die Aufforde- rung, diese Rechte bis spätestens in dem auf Montag, den 29. Juli: 1940, vorm. 9 Uhr, vor dem Amtsgericht Waldsassen Sihßungssaal anbe- raumten Aufgebotstermin anzumelden, widrigenfalls ihre Ausschließung exrfol- gen wird.

Waldsassen, den 18. Mai 1940,

Amtsgeriht Waldsassen.

[9539]

F, 196/1940. Das Amtsgericht Vre- men hat am 10. Mai 1940 auf Antrag der Firma Schimmel & Co. A. G., Miltiß bei Leipzig, folgendes Auss{chluß- uxrteil erlassen: Das am 8. August 1939 in Hamburg in zwei Ausfertigungen ür den der Deutshen Dampfschiff- sahrts-Gesellshaft „Hansa“ in Bremen

[9540]

F. 69/1940. Das Amtsgeriht Vre- men hat am 16. Mat 1940 auf Antrag des Maurermeisters Hermann Wolters, wohnhaft in Baden Nr. 216, vertr. durch Rechtsanwalt Reichelt in Achim, folgendes Ansshlußurteil erlassen: Der Hypothekenbrief übec 1500 Feingold- mark, eingetragen im Grundbuch von Bremen, Bezirk Vorstadt R 5, Bl. 40 in Abteilung IIT unter Nr. 13 auf dem Grundstück Lilienthaler Straße 80 für den Maurermeister Hermann Wolters, Baden Nr. 216, wird für kraftlos er- klärt unter Verurteilung des Antrag- stellers in die Kosten des Verfahrens. Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

[9533]

Durch Beschluß des Amtsgerichts Berlin vom 16. Mai 1940 ist der Tod a) des Oberfeldwebels Ferdinand Frißz Theodox Schwaundt, geboren am 20, März 1910 in Ahlbeck (Seebad), b) des Feldwebels Kurt Waldemar Schönborn, geboren am 23. Februar 1913 zu Breslau, c) des Unteroffiziers Hermann Klose, geboren am 18. Fe- bruar 1914 in Wolfen, d) des Funk- maaten Karl Vogt, geboren am 21. Fe- bruar 1915 in Bratel, ea e wor- den und als Zeitpunkt desselben der 19, Mai 1939, 13 Uhr. 456 11. 23, 39,

Berlin, den 16. Mai 1940.

Das Amtsgericht Berlin.

[9534] Durch Beschluß des Amtsgerichts Berlin vom 16. Mai 1940 ist der Tod des Kaufmanns Wilhelm Walter Liebau, geboren am 25. November 1899 u Berlin, zuleßt wohnhaft in Berlin,

den 31. Fuli 1940, vormittags 9 Uhr, mit der auflorderung, einen bei dent Prozeßgerichte gzugelassenen Rechts- anwalt zu bestellen. Fm Termine wird der Vertreter des Klägers bantrageti, zu erkennen: I. Die Ehe der Streitstell@ ivird aus Verschulden der Beklagten ges, schieden. I1I. Die Beklagte hat die Pro zeßkosten zu tragen. Die öffentliche Zu- eiae Ladung ist bewilligt.

Eichstätt, den 22. Mai 1940.

Die Geschäftsstelle des Landgerichts,

[9555] Oeffentliche Zustellung.

Es klagen: 1. die Ehefrau Agnes Erdwig geb. Klein in Bremen, Adelen- pahe 10, Prozeßbevollmächtigterä echtsantwalt Push in Magdeburg, gegen ihren Ehemann, den Friseur Kurt Erdwig, früher in Magdeburg, Stephansbrücke, - jegt. . unbekannten Aufenthalts, 2. die Ehefrau Frieda Berg geb. Reppin in Dalchau bei Los burg, Prozeßbevollmächtigter: Rechtss anwalt Zaeper in Magdeburg, gegen O Ehemann, den Arbeiter Wilhelm arl Berg, zuletzt bei seiner Mutter wohnend in Dessau, Feßniver Str. 1 à, jeßt unbekannten Aufenthalts, mit dent Antrage auf Ehescheidung, Die Klä- er laden die Beklagten zur mündlichen En des Rechtsstreits vor dia 8, Hivilkammer des Landgerichts int Magdeburg auf den 2, September 1940, 11 Uhr, mit der Aufforderung, sih durh einen bei e Gerichte zus Len Rechtsanwalt als Prozeß- evollmächtigten vertreten zu lassen.

Magdevurg, den 16. Mai 1940.

Das Landgericht. 8. Zivilkammer.

[9556]

eam

llshaden). ] E Rechtsstreits wird der Beklagte vor das Amtsgericht in Frankfurt a. M. auf den 29. Fuli 109, vormittags 9 Uhr, Limmer 112, geladen. j DFrankfurt a. M., den 17. Mai 1940.

Die Gejhattalens das Amtsgerichts.

‘5. Verlust- und L Sundfacen,

Gersing-Konzern Leben®versiche-

rungs-Akt.-Ges., Köln.

Der Hinterlegungsschein vom 14. 9. 1929 zur Versicherung Nx. L 104 963 Franz Kunz, Bottrop, h abhanden ge- fommen. Er tritt außer Kraft, wenn nicht eo zweier Monate Ein-

ruh exfolgt. Fp Köln, A 22, Mai 1940.

Der Vorstand.

[9561] Kraftloserklärung eines Versicherungsscheins. Der in Verluft geratene Versiche- rungsschein Nr. 161 149 auf das Leben des Herrn Erdmann Riemer, Wild- händlex in Halle an der Saale, Wörm- liber Straße 101, gilt als fraftlos, wenn sih der JFnhaber nicht inneryalb zweier Monate bei uns meldet. Ludwigshafen/Rhein, 25. Mai 1940. Utlas Lebensversicherungs8- Aktiengesellschaft.

E E

7. orftien- gesellschaften.

[9605] : :

Uttiengesellshaft für Glasindusftrie

vorm. Friedr. Siemens, Dresden.

Herr Hans Ferd. Heye, Den Haag,

ist aus dem Aufsichi8rat unserer Ge- sellshaft ausgeschieden.

resden, den 23. Mai 1940, Der Vorstand.

Zur mündlichen Verhand- deutschen Notar oder bei einer zur

.| zur 22, ordentlichen Sauptversamm-

Erste Beilage zum Reichs- und Stäat8anzeiger Nr. 120 vom 25. Mai 1940. S. 53

Entgegennahme der Aktien befugten Wertpapiersammelbauk oder bei dem Vankhaus Pferdmenges & Co. in Köln oder bei der Deutschen Bank in Berlin oder Frankfurt/Main oder bei dem Bankhaus M. M. Warburg & Co. K.-G. in Samburg oder bei dem Bankhaus Wilhelm Werhahn in Neuß ihre Aktien oder die Bescheini- gung einer Wertpapiersammelbank über einen Anteil am Sammelbestand der Aktien hiuterlegen und bis zur Be- endigung dex Hauptversammlung dort belassen. S Im Falle der Hinterlegung bei einem deutschen Notar oder bei einer Wert- papiersammelbank ist die von diesen auszustellende Bescheinigung späte- stens am 18. Juni bei der Gesell- schaftskaffe einzureichen.

Die Hinterlegung ist auch dann ord- nungsmäßig erfolgt, wenn Aktien mit Zustimmung einer Hinterlegungsstelle für sie bei einem Kreditinstitut bis zur Beendigung der Hauptversammlung ge- sperri werden. ; Der FJahresabs{luß und der Bericht des Aufsichtsrates liegen vom 3. zFunt 1940 ab im Verwaltungsgebäude unserer Gesellshaft zu Linz am Rhein zur Ein- siht der Aktionäre offen.

Linz/Nhein, den 22. Mai 1940. Basalt-Actien-Gese!llschaft.

; Der Vorftand.

Dr.-Jng. Heim. Krukenberg.

[9598] Einladung

lung der Ebreich8dorfer Filzhutfabrik S. & J. Fraenkel Aktiengesellschaft, die am Freitag, ven 14. Juni 1940, um 12 Uhr mittags in den Räumen der Creditanstalt Bankverein, Wien, I., Schottengasse 6, T. Stock, statt- findet. TageL2orduung: 1. Vorlage des Rehnungsabschlusses über das Geschäftsjahr 1939, der Berichte des Vorstandes und des Ausfsichtsrates. : 2. Beschlußfassung über das Ergebnis des Geichästsjahres 1939.

[G] e j Herr Wilhelm Wätjen, Berlin, ist

durch Tod aus dem Aufsichtsrat unserer Gesellschaft ausgeschieden. erlin. 28. Mai 1940. Gesellschaft für elektrische Unter- nehmungen Aktiengesellschaft.

[9572] Benno Schilde Maschinenbau-Aktiengesellschaft, Hersfeld (Vez. Kassel). , Wir laden hiermit die Herren Aktio- näre unserer Gesellschaft zur ordent- lichen Hauptversammlung auf den 24. Juni 1940, 10 Uhr, in das

Verwaltungsgebäude unserer Gesell- haft in Hersfeld, Benno-Shchilde- Straße 17, ein.

Tagesordnung: i.

1. Vorlegung des Geschäftsberichtes und des Jahresabschlusses für 1939 sowie Vorschlag für die Gewinn- verteilung. Bericht des Aufsicht$- rates Über die vorgenommene Prüfung. Ö

2. Beschlußfassung über die Gewinn- verteilung.

des Vorstandes und des Ausfsichts- rates für das Geschäftsjahr 1939. 4. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Geschäftsjahr 1940.

feld

Hersfeld in Ser8felD, 3. der Kassel in Kosel,

fecid,

zulässig, daß die Aktien mit Zu

bis zur Beendigung der Hauptver sammlung gesperrt werden.

3. Beschlußfassung über die Entlastung

5. Wahl des Abschlußprüfers für das

Zur Ausübung des Stimmrechts in der Hauptversammlung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welche spätestens am 20, Juni 1940 ihre Aktien beî 1. der Gesellshafstsfasse in HSers-

C 2. der : Deutschen Vank, Filiale Dresdner Vank, Filiale

4. dex Commerzbank Akiengefell- schaft, Filiale Hersfeld in Hers8-

hinterlegen und bis zur Beendigung der Hauptversammlung dort belassen. Die Hinterlegung ist auch in der Weise

stimmung einer Hinterlegungsstelle für sie bei anderen Banken verwahrt und

Vereinigte Maschinenfabriken Aft .-Ges., Gumbinnen,

Sonnabend, ven 22. Juni d. J-., 12 Uhr, im Hotel „Deutsches Haus“ in Gumbinnen, 23. ordentliche Hausztversammlung. oes, Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberichts so- wie des vom Vorstand und Ausf- ihtsrat fesigestellten Fahresab- chlusses für das Geschäftsjahr 1939. Beschlußfassung über die Genehmi- ung der Jahresbilanz.

Sntlastung des Vorstandes und des Aufsichtsrates. e Ian zum Aufsichtsrat. Wahl eines Abshlußprüfers für das Fahr 1940. E i Zur Teilnahme sind diejenigen Aktio- näre berechtigt, welche gemäß $ 21 der Sazung ihre Aktien ohne Gewinnan- teilsheine odex über solche lautende Depotscheine von Behörden und öffentlichen Kassen tis Dée der Ge- schäftsstunden beim Vorstand, bei dem Bankhause Georg Fromberg & Co., Aft.-Ges.…, Bln. W 8, bei dec Bank Der Ostpreußischen Landschaft, Königsberg oder deren Nebenftellen, oder bei einem deutschen Notar \pä- testens drei Tage vor der Haupt- versammlung hinterlegt haben. Die Hinterlegung der Aktien kann auch bei den Effeftengirobanken der deutschen Wertpapierbörsenplätze erfolgen. Gunrbinnen, den 21. Mai 1940. Der Vorstand. LottermoseL.

E Lo O

[9571] E „TREUBAD“ Aftiengesellsczaft für Baufinaunzierungen im Deutschen Neiche, Berlin. Die Aktionäre der „Treubau“ Aktien- gesellschaft für Baufinanzierungen im Deutschen Reiche werden hiermit zu der am 18. Juni 1940 um 12 Uhr im großen Sitzungssaal des Reichsstandes des Deutschen Handwerts, Berlin NW 7, Neustädtishe Kirchstx. 4—5, stattsinden- | den ordentlichen Sauptverhandiuitg “_| eingeladen. Tage®Lordvuung : Bericht des Vorstandes und des Aufsichtsrats.

E

[9577]

Maschinenfabrik Sangerhausen A.-G., Sangerhausen.

Gegen die Beschlüsse dec Hauptver« sammlung vom 10. 4. 1940 über die Abs lehnung einer Aenderung des Geschäftss berichts, die Ablehnung der BeantwoLs tung toeiterer Fragen und die Ents lastung der Mitglieder des Vorstands und Aufsichtsrats mit Ausnahme des Dr. Statthalter hat der Aktionär Dr. Jost Statthalter, zur Zeit Rathes now, die Anfechtungsklage erhobe:1. Verhandlungstermin steht beim Land=a gericht Nordhausen, 2. Zivilkammer, am 4, 6. 1949, 9 Uhr, an. Maschinenfabrik Sangerhausen Aktiengesellschaft.

Der Vorftand.

[9331] Umtausch unserer Aktien zu lK 20,— 2. Aufforderung. Auf Grund tes Artikels T1 $ 1 flg. der ersten Durhführungsverordnung zum Aktiengeseiz vom 29, September 1937 fordern wr die Ge unserer Aktien im Nennwert zu l.{ 20,— auf, diese mit Gewir:.nanteilshein Nr. 3 flg. und Erneuerunçss{cein unter Beifügung eines doppelten Nummernverzeichnisses bis zum 14, September 1940 zum Umtausch in Dresden bei der Dresdner Bank oder bei der Commerzbank Aktien- gesellschaft in Dresden einzureichen. : Dex Umtausch erfolgt in der Weise, daß gegen je sün{ Aktien zu l M 20,— eine Aktie im Neanwert zu M 100,— mit Gewinnanteilsheinen Nr. 3 lg. und Erneuerungsshein zur Ausgabe gelangt. : | : Die Umtauschstellen sind bereit, den An- und Verkauf von Spitzenbeträgen zu vermitteln. i Für die mit dem Umtausch verbunde- nen Sonderarbeiten wird die übuche Gebühr in Anrechnung gebracht; sofern jedoch die Stücke, nah der Nummern- folge geordnet, bei den Umtauschstellen unmittelbar am zuständigen Schalter eingereiht werden und ein Schrist- wechsel hiermit nicht verbunden ist, er-

aften (Dr. oec.) ist ihm dur Be- | straße 37, vertreten durch den Rechts- | Æbbrenden Dampser „Geierfels“ an | Fi , : Anordnung. 3. Beschlußfassung über die Entlastung 2 O f 8 c Le e : : i i ; E y i : Î i B “ufi î Hinter ; s es s der Umt Tostensret.

hótus ban A Ra LIAE UE R E pa Alfred Jakober f S en Qrder nah Vo mbay ausgestellte Mete a E „Gemäß 59 6 unb 2 der BO, über den [8601] ; des Vorstandes und des Aufsichts-| Für den Fall einer Hinterlegung der f O E e P E T Lex Frist werden die

Zromotionsordnung für die Wirt- Königstraße 8, über den im Grundbuch Parcel - Receipt mit dem Märk: Regiment Nr. 370 fest Stellt Sen Einsay des jüdischen Vermögens vom Maschinenbau-Aktiengesellschaft rates. Aktien bei einem deutschen Notar T afiaicle 008 Tr Man Bad init nun Umtausch adrid Alien

po E E EN/IONEN., vot VérlinNoxdost Band 12 Blatt 215 | 7 L E und als Zeitpunkt desselben der Cut M E E ; s, E 4. Wahlen in den Aufsichisrat. oder Le Der JPaP t Lan Ee H Ls | Aufsichtsrates und dem Vor- | im Nennwert zu t. 20,— nach Maß-

worden. e Abt. 111 Nr. 3 gebildeten Hypotheken- bay 1 case Colour grw.| s April 1918, 24 Uhr. 456 11, 19. 40 mund Fsrael Geiershöfer, C 1m Einladung zur Hauptversammlung 5. Wahl des Abschlußprüfers für das | die Bescheinigung über die erfolgte schlag wegen Verteilung des Rein- | gabe der geseßlichen Bestimmungen x

Mete M Mae brief über 6000 K.A. A.-3. 2. F. | 19,— Kg wird bezüglih beider Aus-|“ Berlin, den 16. Mai 190. | zrnberg, Obere Pirkheimer Straße 52 am Montag, den 17. Juni 1940, Geschäftsjahr 1940. Hinterlegung spätestens am 21. Juni lag weg N E L ivecden; Ms alts

Der Pa h ei Hoirtschafts&- | 5, 40. Die Jnhaber der Urkunden E e E L E Das Amtsgericht Berlin E E De E E Gesellschaft „Harmo-| Zur Teilnahme an der Haupiver- H bei der Gesellschaftsfasse ein-| , Pes fung über die Ver- gilt für eingereichte Aktien, welche die

7 . werden aufge ordert, äte tens in d m en ersaYyren a le n rag- E Î , } , a 16 i K n1e , ocqum., Z ammlung sind nah 8 19 unserer zuret en. i Ï . L S: 2e 8 m Úunrtaul erforderliche Zahl nit

Fels. auf Freitag, den Zie November | stellerin zu tragen. ; hörende Anwesen Obere U Ee Tage aa. L Savun: alle Aktionäre berechtigt, die | Hersfeld, den 20. Mai 1940. : E E A A L N

E S E I T 1940, 10 Uhr, vor dem unterzeich- Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts. 4 e en j e e bed Bl Ne T0, ac bie Pv 1 ae S Setten e ihre Aktien spätestens am 10. A M (vi R aciensa “bes G orst andes und des Aufsichts- | für Rechnung der Beteiligten A

neten Geriht in Berlin-Weißensee, N Ÿ 1 tf G A P A ) atig: 3 » des Auffichtsrats “| 1940 bei der Creditanstalt Bank: aschinenbau-Aktien é 2 fügung gestellt werden. Die an Stelle

S. Nufgehote. Serettiter Aae fre f ¿ie s oil Das Amtsgericht Bre- u f e un d en Körperschaft des dffentlihen «Rechts 2. Besdiußfassung a Vie Verwen- P es ms Ae L Dex Vorstaus, E Want vos AttG lat beifers übe S e E Ai ua a

/ ! “Mai längstens. innerhalb eines Monat dung des Reingewinns. a [9599] . Wahl des Ab[chlußprusers Uver das ien im Nennwert zu

5 anzumelden und die Urkunden vorzu- | dex a S Cl e e D | Ul - abe di j N ; : Wertpapiersammelbank während der ¿5 ; s3iahr 0 den neuen Aktien im Aennwerl U

i A ere : le Wibeienfalia: die Kraftloserklä- der Firma Lexzau, Scharbau & Co., [9549] Oeffentliche Zuftellun von E E dieser Anordnung 3. E N e wie üblichen Geschäftsstunden bis zur Be- a T S A O E 2 Cel 1940, N 100 werden börsenmäßig ver- j - it - 2 , . l .=44. ô O - Á 7 F i 7 C L s / . L E t l t aben. : C l S L Teil n A Í e L : Mes fis a

Verlin-Weißensee, 7. Mai 1940. Blankenburg-Oesig, Oesigweg 26, Pro- | beim Oberbürgermeister der Stadt der 4. Wahlen zum Aufsichtsrat. “alls die Hinterlegung bei einer | Die Herren Aktionäre werden hier- | sammlung ist jeder im Aktienbuch ein e il ae" fie ie hintérlogt

hen Reiches von 1925 Nr. 2 284 882 Rd : Smidt, Dres. Kind, Meyer, Bullin rg- d ) : : s fie e 925 RA, Nr. 1730 249 über 50 NAÆ Das Amtsgericht Weißensee. yer, g zeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Heine- | Reichsparteitage Nürnberg zur Geneh- 5. Wahl des Abschlußprüfers für das Wertpapiersammelbank oder bei T Zu E i L c edinait E s E S beul L. im Mai 1940 =(. Un U, i , S T e ) u ; - i ,

und E. Schulze-Smidt, Bremen, folgen- L “Lo; sowie der Auslosungsscheine dieser An- des Aus lu urteil erlassen: Das am | mann, Vlankenburg/Harz, klagt gegen | migung nach $ 8 der VO. v. 3. 12. 1938 De aue S i ist di ä smäßi t ä i E P A i 1 leibesuld Er. ang V. 48 882 über E a Gunkel in | 23. Jus 1939 in Sa in zwei | seine Ehefrau Frieda König geb. Füster einzureihen. Die Kosten dieser An- Aktionäre, die an der Sena Me E s im Verwaltungsgebäude unserer Ge nungsnäßig ees iuetus Le A L a rens Uns 25 f.A, Gr. 19 Nr. 55 749 über 50 A | Wieda als gesegliher Vertreter seiner | Ausfertigungen für den der Deutschen | f de en auf Ehe- | ordnung hat der Grundstücseigentümer Sang der t r spätestens einen Tag nach Ablauf | schaft in Kaiserslautern R N n Protokollführer Hinltón te- Viakatefabrik. ist die“ Zahlungssperre gemäß $ 1019| minderjährigen Kinder Walter unt Lis, | Dampfchifffahrts-Ges. „Hansa“ in re- O A e oa S Tage e aM zu tra a Für die A wird A E d) Aber | der Hinterlegungéfrist bei dec Ge- O Hauptversammlung ein- e N bre Gatell aft eie Der Vorstand. Münnich. P Se. 39 E Nórn in Wieda als Ve e E 10 A “Ealtutia ausreltellie beamten in Jaragua, Staat Saüta Ca- Zuschlag N as Pre Gegen diese [autenden Hinterlegungsscheine | sellschaft R 1940 E Tagesorduung: zureichen. j [9573] Berlin, den 21. Mai 1940. hter Laben das U Sn Konnossement mit dem Märk: R W u Brasilien, geschlossene Ehe der diee Anordnung steht dem Grundstücks- as nah $ 1 s u M Wien, L Vorstand. 1, Vorlage des Geschäftsberichts, des ; Fer E i Zis Kahlenberg-Aktiengesellschaft. 76 733/1—4 CALCUTTA MADE | Parteien zu scheiden, die Beklagte für | eigentümer binnen zwei Wochen nah erwahrung un njchafsung vom Vorstand wie Aufsichtsrat fest- | der „TREUBAU eng Einladung

Das Amtsgericht Berlin.

[9536] Zahlungsfsverre.

Betreffs der Schuldverschreibungen der Anleiheablösungsshuld des Deut- chen Reiches von 1925 Nr. 84255, ir. 1902312/13 über je 25 K, Nr. 1713 745 über 100 N:A, Nr. 911 866 über 200 A sowie wegen der Aus- losungsscheine dieser Anleiheshuld Gr. 3 Nr. 24 255, Gr. 14 Nr. 31 312/13 über je 25 A, Gr. 12 Nr. 36 945 über 100 AAÆA, Gr. 3 Nr. 58266 über 200 NA ist die Zahlungssperre ge- mäß $ 1019 Z.-P.-O. erlassen worden 455. F. 30. 40.

Verlin, den 22. Mai 1940.

Das Amtsgericht Berlin.

E Aufgebot.

6 F 25/40. Der Landesoberwege- meister a. D. Julius Kirsch in König- stein i. Ts., Wiesbadener Straße 40, hat das Aufgebot der Mäntel der 5!4 (4!/2) 2% Liquidations - Goldpfandbriefe der rankfurter Hypothekenbank in Frankfurt/M., Reihe 5 Buchstabe F Nr. 60 (1/100,—) über 100,— &AM verlost zum 2. Fanuar 1940 und Reihe 5 Buchstabe E Nr. 154—159 (6/200,—) über 1200,— &AÆM verlost E 1, Mai 1940 beantragt. Der 7Fn-

aber der Urkunden wird aufgefordert, pätestens in dem auf den 17. Dezem- er 19490, vermiitags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Klapper-

shweigishen Hypothekenbriefes vom 2. Mai 1929 über die im Grundbuche von Wieda Band T bzw. Il bzw, 11 Blatt 189 bzw. 165 bzw. 323 unter Nr. 8 bzw. 6 bzw. 4 zugunsten der, min- derjährigen Walter und Lisbeth Gunkel in Wieda eingetragene Hypothek von 2875,— RA beantragt. Der Fnhaber der Urkunde wird aufgefordert, späte- stens in dem auf den 20. Dezember 1949, vormittags 10 Uhr, vor dem Amtsgeriht Walkenried anberaumten De seine Rechte anzu- melden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird. : Walkenried, den 14. Mai 1940, Das Amtsgericht.

[9544] Beschluß des Amtsgerichts Chemnitz, Abt. 79, vom 11, Mai.-1940. Aufgebot.

Der E Paul Wagner in Siegmar-Schönau hat beantragt, den seit dem Gefeht bei Damloup am 23. Juni 1916 vermißten damaligen Soldaten der 8, Komp, Jnf.-Regt, 105 Bernhard Friy Wagier (leßte Woh- nung: Chemniß-Kappel, Kohlstr. 2) für tot zu erklären. Der Verschollene wird aufgefordert, sich bis spätestens den 31, Zuli 1940, mittags 12 Uhr, im Zimmer 385 des Amtsgerichts Chemnitz zu melden andernfalls ex für tot exklärt

IN GERMANY 4 cases Carbon Blocks Etc. 555 kg wird bezüg- lich beider Augler gungen für fraftlo3 erklärt unter Verurteilung der Antrag- stellerin in die Kosten des Verfahrens. Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

[9549] F 82/1940. Das Amtsgericht Bremen un am 20, Mai 1940 auf Antrag der irma Stemens & Halske A.-G., Ber- lin-Siemensstadt, vertr. durch ihre Vor- E aab De die Herren Theodor renzel und Dr. Jessen, folgendes Aus- Me erlassen: Das am 27, Juli 1939 in Hamburg in drei Ausferti- er für den dem Norddeutschen loyd in Bremen gehörenden Dampfer „Franken“ an Order nah Sydney aus- S Konnossement mit dem Märk: S. T. 310743/1—2 Sydney Made in Germany 2 cases Telephone apparatus 152,3 kg wird bezüglich aller drei Ausferti- gungen für kraftlos erklärt unter Ver- urteilung dex Antragstellerin in die Kosten des Verfahrens. Die Geschäfts\telle des Amtsgerichts.

[9543]

F 165/1940. Das Amtsgericht Bre- men hat am 20. Mai 1940 n Antrag der Firma F. D. Riedel-E. de Haen, Aktiengesellschaft, Berlin-Brit, Riedel- straße 1—32, vertr. durh die Firma

allein A zu exflären und ihr die Kosten des Rechtsstreits aufzuerlegen. Der Kläger ladet die Beklagte zur mündlihen Verhandlung des Rechts- bera vor die 2. Zivilkammer des andgerihts in Ewe auf den 30. September 1940, 81/2 Uhr, Zim- mer Nr. 61, mit der Auffordecung, si durch einen bei s Gerichte zuge- lassenen Rehtsanwalt als Prozeßbevoll- mächtigten vertreten zu lassen.

Braunschweig, den 29. April 1940. Geschäftsstelle des Landgerichts.

2. Zivilkammer.

[9550] Oeffentliche Zuftellung.

4 R 63/40. Die Frau Katharina Müller geb. Fraßmann in Dangzig- Lauental, Lauentaler Weg 65, Pro eh bevollmäthtigter: Rechtsanwalt Zultiz- vat Waechter in Danzig, klagt gegen ihren Ehemann, den Arbeiter illy Müller, bisher im Gerichtsgefängnis Magdeburg aufhaltsam, jeyt unbekann- ten Aufenthalts, auf Éhes eidung aus d 49 Ehegesey und Schuldigerklärung des Beklagten nah Ê 60 Ehegesey. Die Klägerin ladet den Beklagten zur münd- lihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die 4. Zivilkammer des Landgerichts in Danzig, Neugarten 20/34, 2, Stock- werk, Zimmer Nr, 227, auf den 5. August 1940, 9 Uhr, mit der Auf- forderung, sich durch einen bei diesem

Bekanntgabe im Reihs- und Preuß. Staatsanzeiger Beschwerde an den Reichswirtschaftsminister in Berlin zu. Die Beschwerde wäre (sriftlich oder zu Niederschrift) beim Regterungspräsi- denten in Ansbach einzureichen. Ausbach, 14. Mai 1940. Der Regierungspräsident. Dippold.

[9557] Anordnung. Gemäß 88 6 und 2 der VO, über den Einsay des jüdishen Vermögens vom 3. 12. 1938 wird Karl Fsrael Bech» höfer, früher in Nürnberg, Roritzer- straße 7, nun in New York wohnhaft, aufgegeben, das ihm gehörende Anwesen Roriterstraße 7 in N Stgde, Johannes Pl. Nr. 101, an die National- sozialistishe Deutshe Arbeiterpartel, Körperschaft des öffentlichen Rechts, längstens innerhalb eines Monats von der Bekanntgabe diesex Anordnung an zu veräußern. Der Veräußerungs- vertrag ist innerhalb - der gleihen Frist beim Oberbürgermeister der Stadt der Reichsparteitage Nürnberg zux Geneh- migung nach $ 8 der VO. v. 3. 12, 1988 einzureihen, Die Kosten dieser Anord- nung bat der Grundstückseigentümer zu tragen. Für die Anordnung wird eine Gebühr von 10 NAÆ nebst einem Zu- flag von 20 % angeseßt. Gegen diese nordnung steht dem Grundstückseigen- tümer binnen 2 Wochen nah Bekannt-

Wertpapieren vom 4. 2. neten Wertpapiersammelbank

der Hinterlegungsurkunde erfolgen darf

spätestens bis zum 11. Juni bei dex Gesellschaftskasse in Vochum der Comnierz-Vank Aktiengesell

\chaft in Verlin und Bochum oder

einex ihrer Filialen oder

dem Bankhaus Delbrück Schiekler

«& Co. in Bexlinu W 8, Franzö

sishe Stx. 32, oder der Westfalenbank Aktiengesell

schaft in Bochum

zu hinterlegen und bis zur Beendigung der Hauptversammlung dort zu belassen. 3 - Der. Hinterlegung sind zwei Num- 1 f _ wovon . Gut Mit veny Deelern Abge dis L Zur Ausübung des Stimmrechts i

der Hauptversammlung sind nur die- jenigen Aktionäre berechtigt, die späte: | ver stens am vierten Tage vor dem r ihre

mernverzeichnisse beizufügen,

menzahl zurückgegeben wird. Diese

dient als Ausweis zum Eintritt in die

Versammlung. i Der Aufsichtsrat. Hans Harney, Vorsißer.

[9400] E Basfalt-Actien-Gesellschast zu Linz am Nhein.

Hierdurch laden wir die Aktionäre un- sexer Gesellschaft zu der am Donners®s-

tag, den 20, Juni 1940, vormittag 12 Uhr

1937 bezeich-

oder die von einem deutschen Notar über die - bei ihm erfolgte Hinterlegung der Aktien ausgestellte Urkunde, die die Be- merkung enthalten muß, daß die Her- ausaabe ‘der Aktien nux gegen Rückgabe

im Sigzungssaal des Bank-

9600 “Vosta-Wette Elektrizitäts-Afktien- Gesellschaft, Verlin-Waidmannslust Die Aktionäre unserer Gesellschaf werden hiermit zu der am Dienstag

Bexlin NW 7,

serer Gesellschaft eingeladen. Tagesordnung: i

1. Vorlegung des Geschäftsberichte und des JFahresabschlusses für da Geschäftsjahr 1939 nebst Bericht de Aufsichtsrates.

A2 sichtsrat. |

. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Geschäftsjahr 1940.

min der Hauptversammlung Aktien während der Geschäftsstunden: bei einem deutschen Notar,

sammelbank

s Kasse, Berlin W 8, Nr. 25—28,

Beschlußfassung über die Verwen- dung des Reingewinnes und Ent- | die lastung von Vorstand und Auf-

Wahl des Abschlußprüfers für das

bei einer deutschen Wertpapier-

bei der Hauptkasse der Gesellschaft, bei der Deutschen Bank, Effekten- auerstraße

gestellten

31. Dezember 1939

.

,

verteilung.

rats, 4. Aufsichtsratswahlen. 8] 6. s Geschäftsjahr 1940,

3| Die Aktionäre, die an der Hauptver- sammlung teilnehmen wollen, haben ge- mäß $ 18 der Sagtzung ihre Aktien oder

JFahresabschlusses zum und des Gewinnverteilungsvorschlages des t Vorstands sowie des Berichts des Aufsichtsrats gemäß $ 96 Akt.-G. vem 18, Juni 1940, 11 Uhr, in | 2. Beschlußfassung über die Gewinn- Dorotheenstraße 836, '| Hauptversammlungssaal, stattfindenden | 8. ordentlichen Hauptversammlung un-

Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands und “des Ebe

Wahl des Abschlußprüfers für das

schaft für Ba Deutschen Reiche.

Baufimnanzierungen im

[9569] Westfalia Dinnendahl Gröppel Aktiengesellschaft, Bochum. Die Aktionäre

sammlung eingeladen. TageLordunung:

des Fahresabschlusses für

unserer Gesellschaft werden hierdurch zu der am Dienstag, den 25. Juni 1940, 17,30 Uhr, in der Gesellschaft „Harmonie“ in Bohum stattfindenden ordentlichen Hauptver-

1. Vorlage des Geschäftsberichtes und as Ge-

zu der 67. ordentlichen Hauptver-

sammlung, die am Samstag, deu

15. Juni 1940, um 10 Uhr in

Wien, L, Neues Rathaus, 5. Stiege,

1, Sto, Tür Nr. 7, stattfinden wird.

Tagesordovuung: :

1. Reassumierung des Beschlusses der außerordentlihen Hauptver|amm- lung vom 30. Juni 1939 betreffend die Wahl der Äbschlußprüfer.

2. Vorlage des Jahresabschlusses per 31. Dezember 1939 und des Be- richtes des S über das Geschäftsjahr 1989.

3, N hes Berichtes des Auf» sihtsrates und der Rechnungs»

4. Feststellung des Jahresabschlusses er 31. Dezember 1999. i

6, Beschlußfassung über die Verieilung des Reingewinnes. l

Beschlußfassung übex die Ent-

, ; : Dae r 1939. über diese lautenden Hinter: | 9, Beschlußfassung über die Verwen- rüfer. legungsscheine von einer zur Ent- dung des Reingewinnes. gegennahme der Aktien befugten deut: | g. Entlastung des Vorstandes und des schen Wertpapiersammelbank oder Aufsichtsrates. die Bescheinigung einer Wertpapier- | 4, Vahlen zum Aufsichtsrat. sammelbank über einen Anteil | 5, Wahl des Abschlußprüfers für das | 6. n |.am Sämmelbestand der Aktien späte- Geschäftsjahr 1940.

stens am vierten Werktag v Hauptversammlung, d. Samstag, den 22. Juni

den nachstehenden Bayerische Staatsbauk,

UUD Kaiserslautern,

der Gesellschaftskasse

1940, bei einem deutschen Notar oder beî Bankanstalten: Kaiser®2- lautern, Deutsche Bank, Mannheim Dresdner Bank Filiale Kaiserslautern, Stadt- sparkasse, Kaiserslautern, oder bei Bo in Kaisers- lautern zu hinterlegen und bis zux Be-

or | Diejenigen Aktionäre,

scheinigung spätestens am

legen: Hauptkasse hum,

Dortmund, Essen, Düsseldorf,

die in der

i. | Hauptversammlung stimmen oder An-| 7. träge stellen wollen, müssen ihre Aktien | 8. oder die über deren Hinterlegung bei

einem deutschen Notar ausgestellte Be- 2. Juni

1940 bei nachfolgenden Stellen hinter- | lun der Gesellshaft in

Dresduer Bank, Verlin, Bochum,

lastung des Vorstandes und des Aufsichtsrates, Wahl des Aussichtsrates. . Bestellung von Prüsern zur Prü- fung des Jahresabsclusses 1940, Fene Aktionäre, die Q Stimmrecht bei diesex ordentlichen »auptversamm- auszuüben wünschen, werden eins» eladen, ihre Aktien bis spätestens . Juni 1949 an der Gefellschafts- fasse, Wien, I., Grillparzerstraße 11, zu interlegen und bis nah der Hauptver- Caen dort zu belassen.

feldstraße 3, 11. Stock, Zimmer 14, an- Cenis E holl (E, E M apa Koch & Reimers, Seehafen-Spediteure Lea Denen O b Reich d P Staats h \ C Köln, Gr. | bis Beendi der Hauptversamm f, Berlin, Boch Falle der Hinterl g bei einex

e 9, 11, n Í „M | über den Verschollenen geben können, s L E : , | Progeßbevollmächtigten vertreten gzu | gabe im Reihs- und Preuß. Staal3- auses Pferdmenges & Co. in Köln, Gr. | bis zux Beendigung der - ; auptversammlung dort | Deutsche Vank, Berlin, Bochum, alle der Hinterlegun

E D s e ergeht die Aufforderung, dem Amts- Nus 1, Sriiztorstrals 8, folgendes | lassen. anzeiger Beshwerde an den Reichöwirt- Stei 8/10, stattfindenden ordent: |lung hinterlegen. O es Fall daß die O e, Essen, Wertpapiersammelbank oder bet doe anzumelden und die Urkunden | gericht Chemniß bis zum 31, Juli 1940 | Auss{lußurteil U: _Das am nzig, den 17, Mai 1940, M in Berlin zu. Die Be- lichen Hauptversammlung ein. Die Hinterlegung ist auch dann ord- Hinterlegung bei einem veutschen No- | Commerzbank Filiale Bochum, | einem deutschen Notar ist deren Ves

e egen, widrigenfalls die Kraftlos- | Anzeige zu magen. 18. Aug. 1939 in Hamburg in drei Aus- Die Geschäftsstelle, Abt. 4, werde wäre gshriftlih oder zu Nieder- Tagesorduung: nungsgemäß erfolgt, wenn Aktien mit | r erfolgt, ist die von diesem auszu- Bochum, scheinigung über die Hinterlegung

erklärung der Urkunden erfolgen wird. | Das Amtsgericht Chemnitz. Abt. 79. IaO En (as das der A des Landgerichts. rift) beim Regierungspräsidenten 1n 1. Vorlage des Geschäftsberichtes des | Zustimmung einer Hinterlegungsstelle stellende Bescheinigung spätestens | Westfalenbank Aktiengesellschaft, | spätestens am Montag, den

Frankfurt, Main, den 18. Mai 1940. | ama s Dampfschifffa e Se GaN „Hansa S Ansbach einzureichen. Vorstandes, des - Jahresabschlusses | für sie bei einer Bank bis zur Beendi- am Tage nah Ablauf der Hinter- Bochum, 10. Juni 1940, bei der Gesell»

Amtsgericht. Abt. 6. [9548] _ Aufgebot, in remen gehörende Motorschiff | [9551] Oeffentliche Zustellung Ansbach, 14. Mai 1940. sowie des Berichtes des Aussichts- | gung der N Uet ang im Sperr- legungsfrist bei der Gesellschafts- | sämtliche Effekten - Giro - Bauken | schastêkasse, Wien, 1, Grillparzer- (05) Sammelaufacbor Der Major Lies Pogge in | „Rotenfels“ an Order nach Rangoon ; und Ladung. Der Regierungöpräftbent: rates für das Geschäftsjahr 1939. |depot gehalten werden. / kasse einzureichen deutsher Wertpapier-Börsen- | straße 11, eingzureihen.

Dane See x fg F i Schwerin i. e ns-Schemm-Str, 6, | ausgestellte Konnossement mit dem| Jn derx Streitsache Schweiger, Se- ippold. 2 S üsaNung über die Entlastung | Der Hinterlegungsschein ist im Des gleiche n filr die Hinterlegung vläte. Der Besiy von einer Aktie zum No- Meg er Kraftloser äzung hat beantragt, den verschollenen Kauf- | Märk: Made in Germany D B —|bastian, Arbeiter in Kösching, Hs. ——— des Vorstandes und des Aufsihts- | Falle der Hinterlegung bei einem |, ; E W ertpapiersammelbank, | Die Hinterlegung ist auch dann ord- | minalbetrag von 8 100,— gibt das Recht eführten Urkunde s aue en ete f-| mann Ulri Pogge, zuleyt wohnhaft | Rangoon via Hamburg —| Nr. 206 c, Kläger, vertreten dur den | [95562] Oeffentliche Zustellung. : rxates, Notar oder einer Wertpapiersammel-.| Di, Hinterlegung ist auch dann ord- | nungsmäßig erfolgt, wenn die Aktien | guf eine Stimme in der Hauptversamm» g T 4 2 erde ua in Waren, ausgewandert nah Argen- | 13 901/07 7 CGases Hydrogen | Rechtsanwalt Dr. Höchstädter in Jngol-| Der D Herr, Frankfurt a. M., 3. Wahlen zum Aufsichtsrat. bank spätestens einen Tag nach Ab- gane Mrfolat wenn die Aktien | mit Zustimmung einer Hinterlegungs- | lung. Das Stimmrecht kann dur mir Reberbauin U Paris 7e le | eta MeidiGiene 0E oba E S A ie ral (b, gegen EMiveigen, Ftegreny, At: aen E O N Sve, 4. Wahl des Abschlußprüfers für das | kauf per Biuterleg e inzu, it Zustimmun einer Hinterlegungs- | stelle für sie bei einer anderen Bank- | einen Bevollmächtigten - au3geü

6 389 1 Case Hydrofluorie acid R.-Ae. Schminck und Schminck-Spoer j Geschäftsjahr 1940. VOPNANE, Des MATEMIEYMNE, Gingus stelle für sie bei einex anderen Bank (aal bis zur Beendigung der Haupt- | werden

aris 7e, 7. Rue N Verschollene wird Ebert, beitersehefrau in Da Uen ¿. Zt. unbe- i "De: Um in der Hauptversammlung das | reichen, versammlung im Sperrdepot gehalten | Wten, am 22. Mai 1940.

Albert de Lapparant, vertreten dur | sich spätestens in dem auf den 63 kg wird bezüglich der zweiten | kannte / T n Aufenthalts, Beklagte, wegen | Frankfurt a. M., Goethestr. 12 1, flag ; den Konsulenten Dr. Kurt srael zember 1940, vairnege af 9 Uhr, | und dritten Ausfertigung für kraftlos E eun Arten eichen R 12 40, Man den Markus Ssrael Langsan, Stimmrecht ausüben oder Anträge | Verlin-Waidmannsluft, 23. 5. 1940, | dis zur éendigung der Hauplivers Kahlenberg- Aktiengesellschaft. Werthauer in Berlin W 50, Passauer | vor dem unterzeichneten Gericht, Zim- | exklärt unter Verurteilung der Antrag- | ladet der Kluger die Beklagte zur münd- | scüher in Frankfurt a. M., Gr. Sand- tellen zu können, müssen die Aktionäre Volta-Werke sammlung gespecr verden, ai 1940. | Bochum, den 25. Mai 1940. E: Ster 2, per den im Grundbu von | mer 7, anberaumten Aufgebotstermin | stellerin in die Kosten des Verfahrens. | lihen Verhandlung des Rechtsstreites | gasse 7, jeßt unbekannten Aufenthalts, päteftens am Montag, den 17. Juni, | Elektricitäts-Aktien-Gesellschaft, Kaiser rptndag iserêlautern / Der Vorstand. Dr. Sterl. Schmid. Berlin-Weißens& Band 74 Blatt 2182 | zu melden, widrigenfalls die Todes- | Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts. | vor das Landgericht Eichstätt, Zivil-| wegen 420,— N. Æ nebst 4% Hinjen in den üblichen Geschäftsstunden bei Der Aufsichtsrat. Siseuwe N : | Se led nigt honoriert) Abt, 111 N& 11 eingetragenen | erklärung erfolgen wird. An alle, welche kammer, Sihungssaal, auf Mittwoch, | seit Klageerhebung (Forderung aus Un- der Gesellschaftskasse oder bei einem Wendel, Vorsiver. Köhler. j

t N R

P Ï E é

f

Ì j /

_