1940 / 121 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger, Mon, 27 May 1940 18:00:01 GMT) scan diff

Ersie Beilage zum Reich8-

und Staatsanzeiger Nr. 121 vom 27. Mai 1940. S, 4

[9169]. Ed. Kanit & Co. Aktiengesellschaft, Wien, I., Spiegelgasse 3.

Bilanz per 31. Dezember 1939. ggr ——.. Aktiva. 15

Anlagevermögen: Unbebaute Grund- E s s 1,— Geschäft3ein- rihtung . « 8106,15

Wertpapiere . 25 000,— 28 107/15

Umlaufvermögen:

Paremntinte 216 887,—

mballagen . 1 600,56 Geleistete An-

zahlungen an

Lieferanten. 153 756,14 Forderungen a.

Grund von

Warenliefe-

rungen. . 391 668,05 Kassen- und Post-

sparkajsen-

bestand . . 5 945,08 Bankguthaben 16 579,84 Sonstige For-

derungen. . 134 804,04 920 340/71

Posten, die der Rehnungs3- abgrenzung . dienen

(i Anlage S es 2 224/72 950 672/58 Vassiva. |

Geiiblaptidl. e se 500 000 Wertberichtigung: Delkre- dere auf Warenforde- -

Ut C Ce 1 500

Rittingct ee» 2 500

Verbindlichkeiten: Anzahlungen von Kunden. 1788,22 Verbindlichk. auf Grund v, Waren- lieferg. u. Leistungen 67 577,57 Detto gegen- über Bank. 362 070,21 Sonstige Ver- bindiichkeit. 13 388,28 444 824/28 Posten, die der Rehnungs- abgrenzuag dienen (lt.

Anlage) 6, 9%. D, E $0 1 644/90 Gewinn 1939 .. 203 40 950 672/58

Gewinn- und Verlustlonto per 31. Dezember 1939.

einne Aufwendungen. R N Löhne und Gehalte . . 65 763/24 Soziale Abgaben . . 5 059/49 Abschreibungen a. Anlage . 1 535/80 N Ls 5 000|— BLinsen, soweit sie Ertrags- zinsen übersteigen . . . 5 334/53 Steuern vom Einkommen, Ertrag und Vermögen: Körperschaft3- steuer . . 648,— Gewerbesteuer 435,48 Lohnsummen- steuer . . 247,40 1 330/88 Beiträge an Berufsorgani- et a S 154/50 Außerordentliche Aufwen- dungen (Kursdiff.) . . 4 242/08 Wertberichtigung: Delkre- | dere a. Warenforderg. . 1 500/— Get e 203/40 90 123/92 Erträge. Fahresertrag gem. $ 132/ITL, L Es 81 591/70 Außerordentliche Erträge 8 532/22 90 123192 Revisionsvermerk

des Wirtschafts prüfers.

Nach dem abschließenden Ergebnis mei- ner pflichtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auffklä- rungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahres- bericht erläutert, den geseßlihen Vor- schriften.

Wien, am 12. April 1940.

Reißner m. p., Wirtschaftsprüfer.

Dieser vom Wirtschaftsprüfer geneh- migte Jahresabschluß und Geschäftsbericht wurde in der 19. ordentlichen Hauptver- fammlung am 15. Mai 1940 den Aktionären unserer Gesellschast vorgelegt und von ihnen genehmigt.

Das aus dem Aufsichtsrat saßungsmäßig ausscheidende Mitglied Herr Albert Spiß- nagl wurde wieder und Herr Jean Petsopoulo, Wien, L., Grand Hotel, wurde neu zum Mitglied des Aufsichtsrates bestellt.

Der Aufsichtsrat besteht aus den Herren Edmund Lechner, Wien, T., Beet- hovenpl, 2, als Vorsißer; Karl Schmid, Wien-Aßzgersdorf, als Vorsiher-Stellver- treter, und den Herren Paul Steiner- Haldenstätt, Wien, TIV., Gußhausstr. 23; Albect Spißnagl, Wien, XIX., Hohenauer Gasse 3; Jean Petsopoulo, Wien, I., Grand Hotel. :

Der Vorstand besteht aus den Herren Franz Josef Elsner, Wien, IV., Vie gasse 10; Josef Vinzl, Wien, XIIL., La

ochegasse 13,

Ed. Kani & Co. Aktiengesellschaft. Der Vorstand.

IV. Rüfstellungen

VI, Rechnungsabgrenzungsposten Gewinn: Vortrag aus 1938/1939 , « « Reingewinn 1939/1940 . «

10. Gewinn: Vortrag aus 1938/1939

1. Gewinnvortrag aus 1938/1939 2. Ertrag nah Abzug der nicht be 3. Kapitalerträge . . . e 4, Außerordentliche Erträge ...« «-

Elsner e. h. Vinzl e. h,

[9802] Johs. Girmes «& Co. Aktiengesellschaft, Oedt eret j Die Aktionäre unserer Gesellschaft

werden hiermit zu der am Montag,

dem 17. Juni 1940, 12 Uhr, statt-

Ee ordentlichen Hauptver- ammlung eingeladen.

Tagesordnung:

1. Vorlegung des Fee ues 1939, des Geschäftsberihtes des Vorstands sowie des Berichtes des Aufsichtsrates.

2. Beshlußfassung über die Gewinn- verteilung.

3. Entlastung des Vorstandes und des Aufsihtsrates.

4. Wahl des Abschlußprüfers.

5. Zuwahl zum Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der Hauptver- sammlung und Ing des Stimm- rechts sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, die spätestens am Freitag, dem 14, Juni 1940, während der üblihen Geschäftsstunden ihre Aktien entiveder

bei der Deutschen Bank in Berlin oder deren Niederlassungen in Krefeld

Zwirnerei Atermann Aktiengesellschast

Heilbronn-Sontheim (Württemberg) [9343]. Bilanz auf 31. März 1940.

hinterlegen.

tien bei einem Notar ist die“ Beschei- nigung des Notars über die erfolgte Hr Ongune in Urschrift oder in be- laubigter Ab ag nah Ablauf der Hinterle- gungsfrist bei der Gesellschaft einzu- reichen. Ebenso ist im Falle der Hinterlegung bei einer Wertpapiersammelban der von dieser ausgestellte Hinterlegungs- schein spätestens einen Tag nah Ablauf der Hinterlegungsfrist bei der Gesellschaft einzureichen. Oedt, den 16. Mai 1940,

Theodor Küppers. Erih Selba c.

oder Wuwppertal-Elberfeld oder bei der Dresdner Bank in Berlin odex deren Niederlassungen in Köln oder bei dem Vankhaus J. H. Stein in Köln oder bei unserer Gesellschaftskasse än Oedt

Im Falle dex Hinterlegung der Ak-

{chrift spätestens einen

Johs. Gîrmes «& Co. Mttengrt e O, Der Vorstand.

Stand am 1,4. 1939

Zugang |- Abgang |. Stand am 1939/1940 | 1939/40 | 31. 8, 1940

Attiva. zx |5] BA [9 RA 0) Ra |5 L. Anlagevermögen: 1. Bebaute Grundstücke mit: a) Wohngebäuden 272 369/85 24 466/23 400|—| 296 436/08 b) Fabrifkgebäuden . « | 1862 608/21] 107 009/68] |—/1 $69 617/89 2, Unbebaute Grundstüde . 78 117/56 =— M A 2811756 3, Maschinen und maschin. Anla A, 3 864 303/87 84 192/10] 45 372|—/ 3 908 123/97 4, Werkzeuge, Betrieb8- und ' Geschäftsausstattung 23 656/84 12 558/08] 11 645/07 24 569/85 5. Beteiligungen . 607 040/—| 80 000|—| |—| 657 040|— 6. Anlagewertpapiere « « | 1 252 812|— |— |[—/ 1-252 812|— 7960 908/33] 278 226/09| 57 £17 /07| 8 ISI 717/35 ITL. Umlaufsvermögen: 1. Roh-, Hilfs8- und Betriebsstoffse . « « « « « « « 1 947 628,08 2. Halbfertige Erzeugnisse . . « « « « . e. « « 601 909,88 3, Fertige Erzeugnisse... « « « «o e « - st« 1584 467,90 4, Wertpapiece des Umlaufsvermögens « « . » 82 889,15 5. Eigene Aktien nom. 117500— ...... . 117 500,— 6, Von dec Gesellschaft geleistete Anzahlungen « 650,— 7. Forderungen auf Grund von Birrenlieseruigon 0E S c s . « e 1 082 381,03 L Forderungen an abhängige Gesellschasten . , »- 15 253,23

Avale K 425 000,—

Passiva.

I. Grundfapital (12000 Namen3aktien zu je BA 500,—) « « « « | 6 000 000|—

IL. Rücklagen: 1. Geseßlihe Rütklage. .. . 2. Rücklage für Sonderabschreibungen 3. SonDerIIdlade «e s #00

Abgang in 1939/1940 , « ch e e o o o 005 3 425,07 | 3 241 887/01 +6. 0. P. 0D. Q: E .S E. M E. D 14 344/28

V. Verbindlichkeiten:

1. Auf Grund von Warenlieferungen u. Leistungen 804 085,67 2 Code E iee as O O7 471 657/34

® . . . . 00D 9D. 0e E 279 577 60

Avale NA 425 000,—

Gewinn- und Verlustxechnung auf 31. März 1940.

Aufwendungen. 1. Löhne und Gehälter. ... 6 i Es 2 Soziale Abgaben a se 3, Freiwillige soziale Leistungen und Spende

4, Abschreibungen auf Anlagevermögen:

Gebäude ......... «o o ode 0 19047,98 Maschinen und maschin. Anlagen .. Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftsauss}t

Kurzlebige Wirtschaftsgüter. . . « - «

Auf Grund Steuergutscheinbesißes

5, Wertberichtigungen und andere Abschreibungen 0, Bab. E ase C 7, Ausweispflichtige Steuern . . « « « 8. Beiträge zu Berufsvertretungen ,

9, Zuweisung an Sonderrücklage . « -

Reingetvinn 1939/1940 . ,

Erträge.

_ Der Aufsichtsrat besteht aus den Herren: Dr, Ernst Weder, Heilbronn, Vorsißer; Rudolf Fuchs, Heilbronn, stellv. Vorsißer; Albert Münzing, Heilbronn; Eugen Cluß, Heilbronn; Werner Hauck, Heilbronn, Heilbronn-Sontheim, den 25. April 1940. Der Vorstand der Zwirnerei Ackermann Aktiengesellschaft.

( Dr. Otto Ackermann. Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und der Schriften der Gesellschast sowie der vom Vorstand erteilten Auf- flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschristen

Heilbronner Treuhand geselischafi m. b, H.

_Wirtschaftspr fungs-Gesellschaft. Mack, Wirtschaftsprüfer. Mössinger, Wirtschastsprüsfer.

Heilbronn a. N., den 25. April 1940,

Dx. Carl Ackermann.

Forderungen aus Krediten nach $ 80 des AktGef, 57 409,03 10. Kasse, Reichsbank, Postsheck . . «ooo 19 528,06 11. Andere Bankguthaben . «ooooooo 17 702,69 12, Sonstige Forderungen . « «e.

ITL; Rehnungsabgrenzungs8posten

ee « 600 000,— | 3 250 000|—

IIL, Wertberichtigung zu Posten des Anlagevermögen3t Stand am 1.4.1939 «o. e ooo o o 2983 377,39 Zugang in 1939/1940. „« «o o o o o o » 261 934,69

Ne ooo

attung « , 6 009,83

sonders ausgewiesenen Aufwendungen 4 483 849/41

0. #0 S O O Em 57 188|— . . . L . . . . . . . 53 707/40

oe e 270 146,56 | 5 802 464/61 R E E n S a n s E 157 379/24

14 141 761/20

() 600 000,— « 2 000 000,—

T5 312,08

ooo 162 722,65 oe 21 572,32 | 884 294/97

14 141 761/20

dns

RA 5 . | 1730 186/38 . | 116 342/63 . | 262 069/54

« 169 356,88

261 714,69 « . 10 859,73 .. 7220,— | 272 794/42 _| 129 912/82 ; 26 702/80

18 391|— E 149 954/50 . 162 722,65 , 721 572,32 | 884 294/97

4 757 467/46 162 722/65

4 757 467|46

Vereinigte Zwieseler & Pirnaer Farbenglaswerke, A.-G., [9857] Pirna/Elbe.

Die Herren Aktionäre werden hiermit zur ordentlichen Vaudéversa@minng zum 25. Juni 1940, vormittag 10 Uhr, in den Geschäftsräumen der S in Pirna a. d. Elbe einge- aden. N

Die Anmeldungen der Aktien haben emäß $ 17 der Satzung bis späteftens

0, Juni 1940 zu erfolgen und werden

bei der Deutschen Vank, Filiale

Dresden, Dresden, bei der Deutschen Bauk, Filiale München, München,

bei der Gesellschaft in Pirna / während der üblichen Geschäftsstunden entgegengenommen. -

Tagesorduung:

1, Vorlage der Bilanz mit Gewinn-

und Verlustrechnung sowie des Be-

rihtes des Vorstandes und Auf- atidrates für das Geschäftsjahx

, Entlastung von Vorstand und Auf-

ihtsrat.

E eschlußfasjung über die Ver- mit d

und Farbenglaswexke, Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Zuck- mantel, duxch Aufnahme dieser Ge- ellschast.

rhöhung des Grundkapitals um

und Far er Firma Tafel»

N. 750000, auf N.A 1300 000,—, . Satzungsänderungen:

a Aenderung des $ L b6- tresfend Firmenname, b) Aenderung des $ 4, be- treffend Grundkapital.

. Aufsichtsratswahl. . Wahl des Bilanzprüfers für das

«Fahr 1940.

Pirna, den 24. Mai 1940.

Der Vorstand.

t e e S F t i E E E E g s

[9174].

Habermann & Guckes-Liebold Aktiengesellshast, Berlin.

Vilanz zum 31. Dezember 1939.

Buchivert Zugang | Abgang | Abschrbgn. | Buchwert a. 1.1.1989 1939 1939 1939 a.31,12,1939 Vermögenswerte RA N] BA RA S BA N] BAÆA 3 Anlagevermögen: Grundstücke: a) bebaut . « « « 98 000|— 98 000 |— b) unbebaut . « « 4 000 4 000|— Gebäude: a) Geschäfi8- und Wohngebäude. 9 000/— 8 998 |— 2— b) Fabrik- u. and. Baulichkeiten . 15 500|— 15 498 |— 2— Maschinen u. masch. Anlagen . . « |1 388 000/—| 791 4608 5 294/5012 174 153/83 12\— Werkzeuge, Betriebs$- und Geschäft8au3- stattung . . « « 5|—| 432 764 182 713/50] 250 050/81 5|— Werkseinrichtung Bordesholm «- « |- 30 000|— 15 000|—- 15 000|— 1 544 505|—]1 224 224 188 008|—12 463 700/64] 117 021|— Umlaufvermögen:

Roh-, Hilfs- und Betriebsstofse . « » Noch nicht abgerechnete Bauarbeiten Fertige Erzeugnisse « - - o o o. Wertpapiere . . « - o ooooo Geleistete Anzahlungen . « « « «*« Forderungen auf Grund von Warenli

S e Forderungen an Mitglieder von Arbeitsgemeinschaften 142 580,16 Kassenbestand einschl. Reichsbank- und Postscheckguthaben 56 417,19 Andere Bankguthaben «eee ooo 423722,64 Sonstige Forderungen « «-- ooooo

Rechnungsabgrenzungsposten « - ooooooooooo 5 000|— Bürgschaftsleistungen RAM 696 724,— S 5 629 991/57 Verbindlichkeiten. Grundkapital S Ad S Q E705 A S0. 0 0400 00-0. 0/0 S-A 1775 000|— Geseßliche Rüdlage 00/0 S 0 s S Q: 0 #00 0-0 377 500|— Rücstellungen . . . . , o . ® e , 6 o. 0 6 . . 0 . 6 6 6 . l 865 749 66 Verbindlichkeiten: Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen und iung os ee oi 00s . . « 1097 724,72 Verbindlichkeiten gegenüber Mitgliedern von Arbeits- gemeinschaften . . 10e 020.0! 0-0-0 0M S 50 000,—

o

n e e L O22 942/71

ooo 50 469,74 .| 5 507 970/57

. 595 666,68 « « 1680 114,25 « . 21 974,63 . « 1302 443,57 S 214/639

Sonstige Verbindlichkeiten . « «e « + « + - « « « 222 958,51 | 1 370 683 23

Rechnungsabgrenzungsposten « eo... .- Reingewinn: Vortrag aus 1938 « « « « - Gewinn in 1939 . « « « « Bürgschaftsleistungen N 696 724,—

Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1939. e I E m

S - 32 966,50 O 146 448,27 | 179 414/77

E Ce 61 643/91

5 629 991/57

Andere Abschreibungen - - Zinsen « «+ ooo e. Ca E E Beiträge an Beruf3vertretungen Außerordentliche Auswendungen Reingewinn: Vortrag aus 1938

1 166 818/40 } klärungen und Nachweise entspre

Berlin,

Aufwendungen. Löhne und Gehälter « « « « Soziale Abgaben . . . - Abschreibungen auf Anlagen -

0E -D S D S S D. S. E S D: 1M G S (0A. O0: S

Gewinn in 1939 .

Erträge.

Vortrag aus 1938 .... ' j Ausweispflichtiger Rohüberschuß Außerordentliche Erträge

Berlin, im April 1940.

RA N . | 7814 689/75 . 649 481/37 . | 2 463 700/64 . 13 463/03 . 19 321/75 É D R Cts « | 1 203 969/31

D Cte g E 18 379/07

32 966,50 : : 146 448,27 | 179 414/77

12 508 867 19

. . . e. . . . . . . 32 966 50 e E E R E « « « [12 405 187/20 C oe de L E 70 713/49

12 508 867119

Habermann & Guckes-Liebold Aktiengesellschaft. Der Vorstand.

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtmäßigen Prüfung auf Grund

Berlin, im April 1940.

der Blicher und der Schriften der Gesellschast sowie der vom Vorstand erteilten Auf- en die Buchführung, der Jahresabschluß und der

Geschäftsbericht, soweit er den Sebregabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften.

Treuhand-Vereinigung Aktienge Gat

Wanieck, Wirtschaftsprüsfer.

Lüchau, Wirtschastsprüfer.

Die Dividende für das Jahr 1939 wurde in der heutigen Hauptversammlung

auf 8% festgeseßt.

Hiervon sind 2% auf Grund des Anleihestockgeseßes an den Anleihestock bei der

Deutschen Golddiskontbank abzuführen.

Die Dividende gelangt an die Aktionäre gegen Einlieferung des Dividenden-

scheines Nr. 8 unter Beifügung eines Nummernver eichnisses in Berlin: bei unserer Gesellschaftsfa|

se, Nollendorfstraße 28,

bei der Dresdner Bank, Behrenstraße 35/39,

bei dem Bankhaus Jacquier & Securius, An der Stechbahn 3/4,

bei der Berliner Handels Geer (Gal Behrenstraße Zita ant,

in Braunschweig: bei der Dresdner

iliale Braunschweig

bei der Braunschweigischen Staatsbank, Braunschweig,

ega 15% Kapitalertragssteuer einschließlich Kriegszuschlag zur sofortigen Aus- zahlung. 2 Der Aufsichtsrat seyt sih zusammen aus den Herren: Bankdirektor Alfred Hölling, Berlin, Vorsißer; Bankier Dr.-Jng. è- Vorsißer; Generaldirektor a. D. Karl Hoffmeister, Berlin, Bankier Robert Kraus, Dr. jur. Eduard v. Schwarßkoppen, Berlin, Dr. jur. Oscar Stübben, Berlin.

h. Richard Lenz, Berlin, stellvertr.

Vorstand: Dr.-Jng. Martin Brunkhorst, Berlin, Hans Kuhn, Berlin.

Berlin, am 21. Mai 1940. Der Borstand.

e ohen 146 447/50

Mr. 121

Zweite um Deutschen Reichsanzeiger und

Verlin, Montag, den 27. Maîí

Beilage Preußischen Staatsanzeiger

1940

[06

Laut Bes

Es Orftien- gesellschaften.

Aktien-Gesellschaft Breslauer Zoologischer Garten. luß der Haupivers om 29, 12. 1939 sind folgende Verc- änderungen in dem Aussichtsrat der Aktiengesellschast Breslauer Zoolo-

gischer Garten eingetreten:

1, Es sind als- Aufsichtsratmitglieder ausgeschieden: Landesrat Mermer, Stadtbaurxat Dr.-Fng. Trauer, Ge- nevaldirektor ämtlih in Breslau.

2. Es sind in den Aufsichtsrat neu

83821.

Vadishe Grundwert Aktiengesellschaft,

Bilanz zum 31. Dezember 1939. ——

von

eingetreten: Landesrat Kate, Lan- deskämmerer Dr. Graeger, Univ.-

13334). Deutsche Voden Aktiengesellschaft, Berlin.

Bilanz zum 31. Dezember 1939.

. Der Aufsichtsrat besteht nunmehr sen aus folgenden P irgermeister Schönwälder Landeskämmerer Stellvertreter) fämmerer Schroeder (2. Landesrat Kate, Ratsherr, Bankdirektor Rose, Kaufmann

ammlung

ch in Breskau.

Breslau, den 21. Mai 1940. Aktien-Gesellschaft Breslauer Zoologischer Garten. Dr. Schlott.

Stutterheim, Dr. Wilke.

Karlsruhe.

E S

rom 31, 12. 1938 Abschreibung RA 5 RA 5 Anlagevermögen: Grundstücke E 190 000 Geschäfts- und Wohn- gebäude . D 553 620|— Maschinen . « « - o - T4 220 Umlaufvermögent

728 153/52

Konzernforderungen « « « «

Sonstige Forderungen Rechnungsabgrenzung « « - - . . .

Grundkapital . « Gesetzliche Rücklage Rücklage II . Verbindlichkeiten:

Hypotheken

Passiva.

Sonstige Verbindlichkeiten .

Rechnungsabgrenzung - Grundschuldavale RAÆ

515 000,—

Gewinn- und Verlusirechnung für das C Geschäftsjahr 1939.

1 0655 999,88

ch9. E P 6 .

S

. . 594 000,—

pra Aufwendungen. R 5 Erträge. Löhne und Gehälter. . « 1 419/78} Mieterträge

Anlagen

Soziale Abgaben . . Abschreibungen a.

Sonstige Abschreibungen .

Ausweispflichtige Steuern Sonstige Auswendungen .

[8383].

Grandenburgische Grundwert Aktiengesellschaft,

Bilanz zum 31. Dezember 1939.

E

109/32} Zinsen 17 600|—|| Außerordentliche Erträge - 525|—{| Mietverrechnung mit der Muttergesellschaft . . «

82 761/94 18 346/44

120 762/48

Nach dem abschließenden Ergebnis u der Bücher und der Schriften der Gesellscha klärungen und Nachweise entsprechen die Buchf Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß er

Verlin, im April me

reu

Der Aufsichtsrat besteht aus: Georg Karg, Berlin, Vorsiter; R.-A. Joachim Heintze, Berlin, stellv. Vorsißer; Hans Kröger, Berlin. den 14. Mai 1940. Badische Grundwert Aktien gesellschaft. Wilhelm Hermsdorff.

nserer pflichtmäßigen Prüfung auf Grund st sowie der vom Vorstand erteilten Auf- ührung, der Jahresabschluß und der läutert, den geseßlichen Vorschriften.

Hhand-Vereinigung-

Dr. Guido Sell.

Berlin.

Anlagevermögen: Grunòdstüde Geschäst3-

Beteiligungen

. « « 1 3335 000|—

31. 12. 1938 Aa A

29

. 1 9829 770|— Maschinen Me 6:7 M-M 297 600|—

13 162 370|— 100 60S|TOITS 367 600

Umlaufvermögent Forderungen

Rechnungsabgrenzung

Grundkapital Geseßliche Reserve . Wertberichtigung der Forderungen Verbindlichkeiten:

onzerngesellschaft

Rechnungsabgrenzung -

Grundschuldava Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr

le R.Á 4 816 666,25

E

ISI2| |

13 371 085

|

9 926 083,33 362 904,54 10 2965 337

13 371 08570

7

Aufwendungen. ödhne und Gehälter oziale Abgaben

Abschreibungen auf Anlagen « Sonstige Abschreibungen . « - Zinsen 6 Austweispflichtige Steuern « «

e

Außerordentliche Auswendungen

Sonstige Aufwendungen « - « -

Nach dem abschließenden Ergeb der Bücher und der Schrif ÚÜärungen und Nachweise entspre

Geschäftsbericht, soweit er den J

Berlin, im April 1940. Trenhand

Der ' Aufsichtsrat besteht aus:

Karg, Berlin, stellv. Vorsiger; Hans Kröger, Vexlin, den 14. Mai 1940.

Brandenburgische Gruud

Wilhelm Herms3dorff.

Exträge+ Mieterträge Mietverrechnung

mit der Mutter- gesellschaft .

n Prüfung auf Grund Vorstand erteilten Auf- Fahresabschluß und der dén geseßlichen Vorschriften.

nis unserer pflichtmäßige ellschaft sowie der vom en die Buchführu re8abschluß erläute

ten der Ges

-Vereinigun verbadck, Berlin, Vorsizerz Georg

wert Aktiengesellschaft.

Anlagevermögen: Grundstücke . . Geschästs- und Wohngebäude

Umbau .

Beteiligungen . « « . 5 Umlaufvermögent Wertpapiere J « « «. - Hypothek . Konzernforderungen Sonstige Forderungen

Rechnungsabgrenzung

Grundkapital

dungen

[83851].

Gesegßliche Rülage « « - Verbindlichkeiten: ea : onstige Verbindli Rechnungsabgrenz Grundschuldavale

Gewinn- uud Verlustrechnung für das Geschäfßft3 jahr

Erträge. Mieteinnahmen . . Außerordentliche Erträge . Mietvecrechnung mit d

Muttergesellshaft « « «

chfelten

Aufwendungen. Löhne und Gehälter. « Soziale Abgaben . « « « Abschreibungen a. Anlagen O Ausweispflichtige Steuern Außerordentliche Aufwen-

. . 6 . . . .

Sonstige Aufwendungen «

Berlin,

. . . . . s . .

Maschinen « « ooooo.

Passiva.

BA 143777

L

Der Aufsichtsrat besteht | ;

Karg, Berlin, stello. Vorsißer; Karl Hönide, Berlin. den 14. Mai 1940.

Deutsche Voden Aktienge

Wilhelm Hermsdorff.

Grundstücs-Gefellshast Wittenbergplaz A.-G., Berlin.

Bilanz zum 31. Dezember 1939.

31, 12, 1938 Ps

20

285 100|—

s

E

301 500|— {10 163 240

T0 464 740

|

9 380 222,63

e eo. . 0 G, Q

19 556 968

12 942 331,85

12 956 642

19 556 968

301 500 344 563 874 296

1 582 478

Nach dem abschließenden Ergebni der Bücher und der Schriften der Gesell flärungen und Nachiveis Geschäft3bericht, soweit er Berlin, im April 1940. Treuhand

3 unserer pflihtmäßigen Prüfung auf Grund vom Vorstand erteilten Auf- der Jahresabschluß und der seßlichen Vorschriften.

schaft sowie der

e entsprehen die Buchführung,

den Jahresabschluß erläutert, den ge

-Vereinigung A.-G. Frenk.

Alfred Hölling, Berlin, Vorsißer; Georg

ellschaft. uido Schell.

Littienges : n. Spinnereien, Webereien, Ct:

Geschäst3-

Aítiva. Anlagevermögen: Grundstüde C hn- gebäude. - e. Maschinen . « « «o o

Beteiligungen Umlaufvermögen: Konzernforderungen Sonstige Forderungen

Rechnungsabgrenzung « -

Grundkapital Geseßliche Rüdcklage . Wertberichtigung der Verbindlichkeiten: Hypotheken und Grundschulden Sonstige Verbindlichkeiten « « - Rechnungsabgrenzung . - Grundschuldavale Bf

Gewinn- und Verlustrechnung für das Ges äftsjahr

31, 12. 1938 E S

[9331] Umtausch

unserec Aktien zu K 20,—. 3. Aufforderung.

Auf Grund des Artikels T $ 1 flg.

ersten Durchführungsverordnung

zum Aktiengeseßp vom 29, September 1937 fordern wir die Fnhaber unserer Aktien im Nennwert zu N 20,— auf, diese mit Gewinnanteilshein Nr. 3 flg. und Erneuerungsschein unter Beifügung eines doppelten Nummernverzeichnisses bis zum 14, September 1940 zum Uintausch

in Dresden bei der Dresdner Vank

oder bei der Commerzbank Aktien- gesellschaft in Dresden

eingureichen.

Der Umtausch erfolgt in der Weise, daß gegen je fünf A!tien zu KA 20,— eine Aktie im Nennwert zu K. Æ 100,— mit Gewinnanteilscheinen Nr. 3 fla. und Erneuerungsschein zur Ausgabe gelangt.

Die Umtauschstell-n sind bereit, den An- und Verkauf von Spitzenbeträgen zu vermitteln.

Für die mit dem Umtausch verbunde- nen Sonderarbeiten wird die übliche Gebühr in Anrechnung gebracht; sofern jedoch die Stücke, na der Nummern- folge geordnet, bei den Umtauschstellen unmittelbar am zuständigen alter eingereiht werden und ein Schrift- wechsel hiermit nicht verbunden ist, er- n der Umtausch kostenfrei.

ach Ablauf der Frist werden die

nicht zum Umtausch eingereihten Aktien im Nennwert zu 2A 20,— nach Mafß- abe der geseulihen Bestimmungen für raftlos erklärt werden; das gleiche gilt für eingereihte Aktien, welche die zum Umtausch erforderliche Zahl nicht erreichen und uns nicht zur Verwertung für Rehnung der Beteiligten zur Ver- fügung estellt werden. Die an Stelle der für fraftlos exflärten Aktien im Nennwert zu NA 20,— auszugeben- den neuen Aktien im Nennwert gU N. Æ 100,— werden börsenmäßig ver- fauft. Der Erlös abzüglih C ent- stehenden Kosten wird den Beteiligten ausgezahlt bzw. für sie hinterlegt. Radebeul 1, im Mai 1940.

Union-Werke Aktiengesellschaft Kunstdruck-, Metallwaren- und

Vlakatefabrik. Der Vorstand. Münnich. a E —FIRE I I P r Ee L As E R G STETIET

ellschaft der Baumwoll-

Appretur, Färberei und Druäere

zu Trumau und Marienthal

[9147]. in Abwicklung.

Avwicélungseröffnungs2vilanz zum 20. Iuni 1939.

mre.

384 700|—

10 977 620 10 592 920

542 330 |—

716 770|— {14 634 250

15 050 520

Passiva.

. 620 0.0.09 E

rdérungen

7 002 076,60

120 000|—

Aktiva. RAX N Anlagen . - - - o o. 626 000|— Debitoren « « - - 84 189/90 Barmitlel - - « o. o 35 813/92 Vermögensabgang. « «e - |_1611 720/13

. 323 017,14

L E P R

828 152/57

Kreditoren . « « - « « « | 2357 723/95

15 092 605/95

——

2 357 723/95 Vafßsiva.

2 357 723196 Bilanz zum 31. Dezember 1939.

| 4 640 000 000

d: Dw_S e. o. S Ss S. ck.D . . .

10 442 317,92

15 092 605

p

dungen Sonstle

[9829]

Dr. Guid

Aufwendungen. Löhne und Gehälter. Soziale Abgaben . Abschreibungen a. Anlagen Sonstige Abschreibungen . Bt. O Ausweispflichtige Steuern Außerordentliche Auswen-

ge Auften

E E R Nl

werden hierdur den 21. Ju

L Vorleg

Nach dem abschließende der Bücher und der Schriften flärungen und Nachweise enti Geschäftsbericht, soweit er den Ja

Berlin, im April 1940,

Txreuha

Der Aufsichtsrat besteht aus: Hermann Wieland, Berlin, Karg, Berlin, stellv. Vorsiber; Karl Hönickte, Berlin. Berlin, den 14, Mai 1940. Grundstü(s8-Gesel ilhelm Hermsdorsff.

Hessische gemeinnützige Aktien- gesellschaft für kleine Wohnungen.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am Freitag, 1940 vormittags 10 Uhr, in Darmstadt, Adolf-Hitler- Play 5 (Altes Palais), Zimmer 101, E indenden ordentlichen Hauptver: ammlung eingeladen. - Tagesordnung: : ung des Geschäftsberichts, des Fahresabschlusses zum 31. De-

Erträge. Mieterträge . « - Außerordentliche Erträge Mietverrechnung mit der

Muttergesellshaft « «

Atkiiva. RA Anlagen . « « o o o o 492 000|— Debitoren « « e o. - 219 456/61 Barbestände « « - «.- 11 511/83 Vermögensabgang:

Vortrag ex 20. 6. 1939 1611720,13 Abgang vom 20, 6, bis 31, 12. 1939 11 279,61 | 1 622 999/74 2 345 968/08

Passiva.

Kreditoren . « « « « « « | 2345 436/61 Abgrenzposten « « «o - 531/47 2 345 968108

Gewinn- und Verlustrechnung zum 31. Dezember 1939.

Vermögensabgang, Vor-

1 631 319 n Ergebnis unserer pflicht der Gesellschaft sowie der prechen die Buchf hresabschluß r

mäßigen Prüfung auf Grund vom Vorstand erteilten Auf- der Jahresabschluß und der läutert, den geseßlichen Vorschriften.

nd-Vexreinigun Vorsißer; Georg

lschaf}t Wittenbergplat A.-G. m Dr. Guido Schell.

zember 1939, des Gewinnvertei- svorschlages des Vorstandes des Berichts des Aufsichtsrats em. $ 96 A.-G. . Beschlußfassung teilung de

über die 8 Reingewinns.

assung über die Entlastung tandes und des Ausfsichts-

rats. 4, Wahlen zum Aufsicht Darmstadt, den 20. M Der Aussichtsrat.

Soll. RA trag . . . . . . . e . 1 611 720 13

Steuern . « - o oe 00 6 833/51 Spesen .- «o... 9 869/07 1 628 42271 Haven, Betriebsüberschuß « « - - 5 351/88 Zinsen - « - ooo. 71/09 Vermögen8abgang: Vortrag ex 20. 6, 1939 1611720,18 Abgang vom 20. 6. bis 31. 12, 1939 11 279,61 | 1 622 999/74 1 628 42271

Wien, 25. April 1940. Die Abwickler. Friedrih Rädlhammer e. h. Ing. Alois Stradner e. h. Dem Aufsichtsrat gehören an: Jng."

Ludwig Paul Roth, Wien, Vorsißetz

Josef Paßak treter; Ru olf Borckenstein-Guirini, Wien.

Wien, Vorsißer-Stellver- Abwidler sind: piitgias Rädlham-

O Ing. Alois Stradner.

Die Abwickler.

\

L r L P: ati S