1940 / 122 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger, Tue, 28 May 1940 18:00:01 GMT) scan diff

(9374). NorDdeutsche Kabelwerke Aktiengesellschaf}t.

Vilanz zum 31. Dezember 1939. E _— | abshluß erläutert, den geseßlichen Vor-

Attiva. RAMK D Anlagevermögen: Bebaute Grund- stüde . 1 330 000,— Zugang . 598 014,48 T 938 011,18 Abschreibung 152 014,48 Unbebaute Grundstüce . . Maschinen, maschinelle An- lagen . . . 360 000,— Zugang 70 715,55 130 715,55 Abschreibung 80 715,55 Werkzeuge, Betriebs- und Geschäfts8ausstat- O 1,— Zugang « . 196 723,26 196 724,26 ' Abschreibung 196 723,26 1 Patente und ähnliche Rechte DECRliuUnge, Umlaufs3vermögen: Rohs-, Hilfs- und Betriebs- stoffe . . .1484745,18 Halbfertige Er- zeugnisse . . 518 779,16 Fertige Er- zeugnisse . . 379 508,57 Tula) s E Schuldner: Geleistete Anzah- lungen . . 146 292,79 Forderungen a. Grund von Waren- lieferungen und Lei- stungen .1690913,46 Forderungen an sonstige Schuldner 97 483,62 Kassenbestand einsGleßlG Reichsbank- und Post- scheckguthaben R Andere Bankguthaben . . Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen . . Bürgschasten NK 10 558,—

-

1 776 000 117 000

2 383 03291 677 006/19

1 934 689/87

26 582/49 157 598/78

2 142/33

[%|

7 424 055 assiva. Grundlapita E E Geseßliche Rücklage , « . Andere Rücklagen: Werkerneuerung3- fonds . . 350 000,— Rücklage für Ersaßtbe- schaffung. 2 944,— Sozialfonds 50 000,— Rückstellungen Gläubiger: Empfangene An- zahlungen 130 335,14 Verbindlich- feiten: a. Grund von Warenliefe- rungen u. Leistungen 381 454,96 gegenüber naheste- henden Ge- sellshaften 39 901,83 gegenüber sonstigen Gläubi- gern . . 385 748,52

Posten, die der Rechnungs-

4 000 000 1 030 000

402 944 651 747

1 D

937 440

abgrenzung dienen . . 301/53 Bürgschaften NK 10558,— Reingewinn:

Vortrag aus

1938. . . . 67112,83 Reingewinn

1939. . . , 334 508,95 401 621/78

7 424 055/48

Gewinn- und Verluftrechnung für das Geshäftsjahr 1939.

M

AufwanD. “2M 19 Löhne und Gehälter. . « | 1917 994/83 Soziale Abgaben . . 128 344/15 Abschreibungen auf: Gebäude . . 152 014,48 Maschinen, maschinelle Anlagen . 80 715,55 Werkzeuge, Betrichs- u. Geschäft3- ausstattung 196 723,26 | 429 453/29 Steuern vorn Einkommen,

vom Ertrag und vom

Vet 862 31411 Geseßlihe Berufsbeiträge 10 839/70 Reingewinn:

Vortrag aus

1938... . 67 112,83 Reingewinn 1939. , , 334 508,95 401 621/78 3 750 567|86 Ertrag. Ertrag gemäß $ 132, Il,

T 3 391 835/52 Vortrag aus 1938 . 67 112/83 B 39 132/12 Außerordentliche Erträge . 252 487/39

3 750 567/86 Norddeutsche Kabelwerke Aktiengesellschaft. Der Vorstand.

Nach dem abschließenden Ergebnis mei-

Hweite Beilage zum Reihs- und Staatsanzeiger Nr. 122 vom 28, Mai 1940. S. 2

sowie der vom Vorstand erteilten Aufklä- rungen und Nachweise entsprechen die Buchfühcung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahres-

schriften. Berlin-Neukölln, im April 1940, E, Ohme, Wirtschaftsprüfer.

Die Dividende is für das Geschäfts- jahr 1939 auf 8% festgeseßt und gelangt gegen Einreihung des Gewinnanteil- \cheines Nr. 11 abzgl: 15% Kapitalertrag- steuer (einschl. Kriegszuschlag) ab 22. Mai 1940 bei der Dresdner Bank, Berlin, zur Auszahlung.

Der Aufsichtsrat besteht aus folgen- den Herren: Dr. jur. Hans Wendel, Berlin, Vorsitzer; Dr. jur. Karl Mattes, Stuttgart, stellv. Vorsißer; Otto Credner, Leipzig; Friß Eitel, Eßlingen a. N.; August Goeß, Berlin; Wolfgang von Hentig, Berlin; Dr.-Fng. Wilhelm Lühr, Berlin; Werner von Richter, Berlin.

Vorstand : Dr. rer. pol. Friedrich Karl Fessel, Berlin.

Verlin-Neukölln, 21. Mai 1940. Norddeutsche Kabelwerke Aktiengeselischaf}t.

Der Vorstand. C E C P E E V E C [10018] Fuldaer Wachs8werke Eickenscheidt Aktiengesellschaft, Fulda.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am 29, Juni 1949, 11 Uhr vormittáägs, in den Räumen der Firma Heinrich Brand, Verlin NW 7, Unter den Linden 38, stattfindenden ordentlichen Hauptver- sammlung eingeladen,

Tages8ordnung:

1. Geschäftsbericht des Vorstandes \o- wie Vorlegung des Fahresabschlusses füc 1939 und des Vorschlages für die Verwendung des Gewinnes.

Bericht des Aufsichtscates über die vorgenommene Prüfung. Beschlußfassung über die Verwen- dung des Gewinnes.

3. Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstandes und des Aufsichts- rates.

4. Wahl des Abshlußprüfers.

5. Wahlen zum Aufsichtsvat.

Zur Teilnahme an der Hauptver- sammlung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welhe bei der Gesellschaft spätestens am Montag, den 17. Juni 1940, während der üblichen Geschäfts- stunden ihre Aktien oder die darüber lautenden Hinterlegungsscheine einer Wertpapiersammelbank nebst einem doppelten Nummernverzeichnis der zur Teilnahme bestimmten Aktien hinter- legen.

Fulda, den 25, Mai 1940.

Fuldaer Wachswerke Eickenscheidt

Aktiengesellschaft.

Der Vorstand. F. Bader.

[9358]

[9329]

Hiermit laden wir unsere Aktionäre zu der am 17. Juni 1940 um 18 Uhr in den Geschäftsräumen des Herrn Notar Friy Ludwig in Berlin W 50, Hardenbergstraße 29 a—e, statt- findenden ordentlichen Hauptver- sammlung mit nachstehender Tage®8- ordnung ein:

1. Vorlegung der FJahresabschlüsse und der Geschäftsberichte für, die Geschäftsjahre 1938 und 1939. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanzen.

3. Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstandes und des Aufsichts- rates.

4. Verschieder es.

Zur Teilnahme an der Hauptver- sammlung sind die Aktionäre berechtigt, die ihre Aktien oder die über die Aktien lautenden Hinterlegungsscheine einer Bank oder cein?s deutschen Notars spätestens am 13, Juni 1940 bei dem Notàr Fritz Ludwig, Berlir. W 50, Hardenbergstraße 29 a—e, hinterlegen.

Ottmuth, den 20, Mai 1940,

Bata Schuhhandels A.-G. i. L.

Der Lorftand.

[10096] Tränkner « Würker Aktiengesellschaft Leipzig.

Die Aktionäre unserer Gesellschatt werden hiermit zu der am Sonnabend, den 22. Juni 1940, 12 Uhr, im Sibungszimmer der Allgemeinen Deut- hen Credit-Anstalt, Leipzig C 1, Richard-Wagner-Straße 1, stattfinden- den diesjährigen ordentlichen Haupt- versammlung eingeladen.

Tagesordnung:

1. Vorlegung des FJahresabschlusses und dexr Berichte des Vorstandes und des Ausichtsrates über das Geschäftsiahr 1939.

9. Beschlußfässung über die Vertei- lung des Reingewinnes.

3. Beschlußfassung über die Ent- lastung des Vorstandes und Auf- sihtsrates.

4. Aufsichtsratswahl.

5. Wahl des Abshlußprüfers für das Geschäftsjahr 1940.

Um in der Hauptversammlung zu

stimmen oder Anträge zu stellen,

müssen die Aktionäre spätestens am

Mittwoch, dem 19. Juni 1940, ihren Aktien bei

der Allgemeinen Deutschen Cre- dit-Anstalt Leipzig, der Sächsischen Bank, Filiale Leipzig, Leipzig, oder einex Wertvaviersammelbank hinterlegen und beim Eintritt in die Hauptversammlung die rehhtzeitige Hinterlegung nachweisen. Leivzig W 33, den 17, Mai 1940. Tränfnrer & Wiirker Aktiengesellschaft. Der Vorstand. Josef Beer.

M T T O G E R N E Dee I T E E NAIE E

Sichel-Werke Aktiengesellshaft, Hannover-Limmer.

Bilanz per 31. Dezember 1939.

ner pflihtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und der Schriften der Gesellschaft

' Aktiva. A N X 9 L. Anlagevermögen: 1. Bebaute Grundstüdke: a) Grundstüce V0 S G # S 0/00 119 081 |-— b) Gebäude . .. E 859 100 |— 2. a) Maschinen Anlage T „e «ooooo 1|— b) Maschinen Anlage I. « «ooooo 304 030 —| 8304 031 |— A E Ee i A 4 000 4. Jnventar E00 0 ck 0.0: E 00ck 90ck Q ck 115 780|— B: Ua ao C e e 0 oe) 5 980 E C C06 50 860|— 7. Veteiliqung «ooooooooooo 500 |— IT. Umlaufsvermögen: 1. Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe . 1 045 250,14 2. Halbfertige Erzeugnisse . . . « 50 326,— 3, Fertige Erzeugnisse . . 769 572,23 | 1 865 148/37 4. Von der Gesellschaft geleistete An- zahlungen eie Va d 29 012,86 5. Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen 1 244 638,79 | 1 273 651 (65 6. Steuergutscheine « « «e o oe 40 400 |— 7. Wedel a eo oie d o 24222,19 s, Cs Ss 12 888,77 37 111/56 9. Kassenbestand einschl. Reichsbank- und Post- C CqutaPen e e d d Ps 47 647/92 10 Andere Bankguthaben . «e ooooo 122 071/59 11. Sonstige Forderungen . - « . « - E 13 652/45] 3 399 683/54 TII. Posten, die der Rehnungsabgrenzung dienen . . 10 363/69 IV. Ausgleihsfonto für Abwertungsgewinnrückstellung 34 757|— 4 904 136/23 Passiva. I. Grundfapital . . . E E S 500 000 11. Rücklagen: : 1. Geseßlihe Rüdlage - «e oooooooo 60 000 —- 2. Andere Rücklagen: a) Rüdlage I... l 200 000 b) Angestelltenunterstüßungs8fonds . «. « « «+ 15 000|— i c) Arbeiterunterstüßzungsfonds . - e... 15 000—-| 8380 000 ITI. Wertberichtigungsposten - - eo ooooo. 50 000|— IV. Rüstellungen: - i a) Allgemeine . I 0ST 06 89 788/62 b) Pensionsfonds « « «o. - «eo ooo 220 000 |— c) für Abwertungsgewinn auf £-Kredit . « « - 447571 —| 8354 545/62 V, Verbindlichkeiten: L O ae 6 a R ets 39 750 2. Verbindlichkeiten auf Grund von Warenliefe- rungen und Leistungen . - « . L a 216 111/05 . 3, Akzeptverbindlichkeiten. . . . . . «e o o o 415 734/02 4, Verbindlichkeiten gegenübar Banken . « « - 269 893/25 5. Sonstige Verbindlichkeiten . . « - - 467 743/23 6, Datlehn o O L 6 . . 11855 484/55| 3 264 716/10 VI, Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen . . 313 587/88 VIL, Gewinn: Gewinnvortrag aus 1938 . . . « - 770875 | Gewinn in 1939 „e eo 00 33 577/88 41 286/63 y [ 4 904 136/23

1, Löhne und Gehälter

abzüal. Löhne für in eigener Regie erstellte Anlag.

Soziale Abgaben

Zinsen

S D D

7, Gewinn:

1. Gewinnvortrag aus 1938 . 2. Ausweispflichtiger Rohüberschuß . « 3. Außerordentliche Erträge « » « o °

Siche

[9359].

Steuern vom Einkommen, Ertrag und Beiträge an Berufsvertretungen . . Getrinnvortrag aus 1938 Gewinn in 1939

Erträge.

Dr. Supf. E E

0&6 o

Aufwendungen.

Vermögen

Hannover-Limmevr, den 16. Mai 1940. l-Werle Aktiengesellschaft.

1 166 047,52

A R R Mh E D L o Q S-M S 0. A S

Abschreibungen und Wertberichtigungen auf Anlagevermögen « -

6+ D S E

Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1939.

23 974,17

R L 3 7 3357788

Wilhelm.

Chemnis. Bilanz für den 31. Dezember 1939.

1 633 202

—— |

H 35

RAM

1 142 073 66 311/73 166 680/02 145 065/62 66 125/45

5 659/98

41 286/63

78 7708

1 620 815 4 678

1 633 202

75 25 78

78

] Sächsische Textilmaschinenfabrik vorm. Richard Hartmann A.-G.,

Aktiva. RÆA |\5% Passiva. RA N Anlagevermögen: Grundkapital : . « « « « | 3 500 000

Bebaute Grundstücke mit Rücklagen: Fabrikgebäuden und an- Gesetzliche Rücklage « « 350 000|— deren Baulichkeiten Sozialrüclage s 126 554/87 2 056 226,— Bauerneuerxungsrüdcklage 150 000|—

Abschreibung 60 278,— | 1 995.948 —}| Wertberichtigungen zum i Maschinen und maschinelle Umlaufvermögen « « » j 606 586/08

Anlagen . . 444 075,— Rückstellungen . . .- « + 409 731/50

Zugang « . 432 735,— Verbindlichkeiten:

i ao HYPohl e o. 1 134 364/60

Abgan - - 377.60 Anzahlungen von Kunden | 3 941 52563

75 TSSAO n Sa auf Grund E i; L von Warenlieferungen .

- Abschreibung 183 758,40 | 692 674—| Sonstige Verbindlichkeiten 835 450/70 Werkzeuge, Betriebs- und Sächsishe Maschinenfabrik :

Geschäfst38ausstattung vorm. Nich. Hartmann

Aftrengesellschaft in Abw., |

Zugang « «- 427 331,65 Chemniß. - .. « 393 491/35

157 334,65 Passive Abgrenzung8posten 173 254.98 Abschreibung 427 331,65 3|—}| Reingewinn: Patente, Lizenzen, Marïen- Vortrag aus es 33 O j

Tlauftene, e f: 1—|} Gewinn1939 400 878/92 | 494 476/26 Roh-, Hilfs- und BVetrieb8-

stoffe 741 541,17 : Fertige und

halbfertige

Maschinen-

teile. . . 4836 838,34 Fertige Ma-

schinen. « 15 537,— | 5 593 916/51 Wertpapierei e 4 665 274/80 Vorauszahlungen an Lie-

E s 10 025/27 Forderungen auf Grund |

von Warenlieferungen . | 3.830 649/77 Wechsel Ls 1 213/70 Se C S 19 520/26 Kassenbestand einschließlich

Reichsbank- und Post-

\chedguthaben e 64 602/76 Andere Bankguthaben . « | 1 069 273/62 Sonstige Forderungen . « 46 673 24 Aktive Abgrenzungsposten 34 096 60

14 023 872153 14 023 872153 Gewinn- und Verlustrechnung für das Geshäft3jahr 1939. Aufwendungen. ERM |5, Erträge. RA |N Löhne und Gehälter « | 5 862 099/44} Jahresertrag nach Abzug Soziale Leistungen: | der nicht gejondert aus-

a) geseßlihe . « - « 407 664/51] weispflichtigen Aufwen-

b) freiwillige. . . « « 247 833 831 dungen . ... . | 8 587 616/97 Abschreibungen auf Anlagen | 671 368/05 Außerordentliche Erträge . 30 468/24 Zuweisung zur geseßlichen Gejvinnvortrag aus 1938. 93 597/33

Riückläge « «e «o o 101 52971 S S 112 603/79 Steuern vom Einkommen,

vom Ectrag und vom

Va 479 985/10 Sonstige Steuern . «. . - 290 827/75 Beiträge an Berufsvertre-

tungen E C 43 29411 Reingewinn:

Vortrag aus 1938

93 597,33 | Gewinn19839 400 878,92 494 476/25 8711 682'54 8711 682'54

beschlossen.

Mühlenfeld, Wirtschastsprüfer.

Die Varausschüttun

vorm. d

Chemnitz, im April 1940. Sächsische Textilm

Stelgens.

elgens.

_ _Peyoldt.

Pehol

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtmäßigen Prüfung auf Grun der Bücher und der Schristen der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlihen Vorschriften. Berlin, im April 1940. Deutsche Treuhand-Gesellschaft. ppa. Goschenhofer, Wirtschaftsprüfer. Die Hauptversammlung hat die Ausschüttung einer Dividende von 8%

ashinenfabrik-vorm. Rich. Hartmann Aftiengesellschaft. :

E ( tig an die Aktionäre aus der Dividende erfolgt gegen Einreichung des Gewinnanteilscheines Nr. 6 von heute ab bei unserer Gesellshaftsktasse in. Chemnitz, Althemnizer Str. 27, der Dresdner Bank in Chemnitz, Dresden, Leipzig oder Verlitt, der Deutschen Bank in Chemnitz, Dresden, Leipzig oder Berlin. Der Aufsichtsrat unserer Gesellschaft seßt sich zusammen wie folgt: Konsul Max Reimer, Dresden, Vorsißer; Dr. Karl Ernst Sippell, 1. stellv. Vorsißer, Berlin; e 0 “f B Ven d, Me L ane Ss! Wilhelm Fllgen, Toßsche: Karl Ludwig Kümper eine; Dr. Alexander Heine iß; Ernst Koch, Siegmar-Schönau. j : L Heinemann, Chemniß; Der Vorstand unserer Gesellschaft besteht aus folgenden Stelgens, Chemniß; Rudolf Gicoi Chemniß. N Chemnitz, den 20. Mai 1940.

Der Vorstand der Sächsischen Textilmaschinenfabrik artmann NReIel chaft. 4

Herren: Heinrich

Zweite Beilage zitm ‘Reichs? -und Staatsänzeiger Nr. 122-vom-28. Mai 1940. S. 8

Â

[9369]. t * ; ? Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1939. | Bilanz zum 31. Dezember 1939. E fas Y k . k R R T AATRES ———————————————————— E ——- P E BVersüto Armaturen-Aktiengesellshast, Düsseldorf. Aufwendungen. RA |S, | [8177]. Aftiven. BA \9 Bilanz zum 31. Dezember 1939. Löhne und Gehälter . .... .- C Eis P: 106 908,7 Umlaufvermögen: | e - E * E bzüclich auf Anlage verrechnet « « « « -+.... - 1735,37 | 105259 80 | Wertpapiere. « « - eo. « | 1645— ábzüclich a g S ini 800 |—= Aftiva. A N &,s; le Abgaben ¿i E Sg 4 732 30 Hypothek ¿. t. 0E I. Anlagevermögen: / As Arlkgeabicreibungen ooooo Y G E ; s : s B E 145 007|— Forderungen auf Grund von ¿ é 1. Maschinen und maschinelle Anlagen « « « « «.« 2176,70 ; L E 1 369/92 Scisinget +-- ¿9 51 6 j Abs eibung. - A O 1616/60 | Zirisenmehrauswand" «ck66 o. 6. o 5/0 59 767/19 | Kasse und Postsheckguthaben | 639 56 schreibung , S Ï 509 Sit ora I Ausweispflichtige Steuern . - - ooo ooooooooooo S7) L i 5675 E 53| Andere Bankguthaben « « | 76 2. Werkzeuge E R S 6 D 0M T 1|— Gesegliche Berufsbeiträge e S E E So S599 E T5 393/95 A-Giéßélt „po o 9 o ooooooooo S 6 o L Zuweisur:g zur geseßlichen Rücklage « - o. o ooooooo. 3 248|— : y ft 4 MOBEE Aas «o od ee ooo C Oa E O o Ls 1— | Gewinn: Vortrag aus 1938 « « - oooooooooo 2117,31 | Konto kraftlos erklärte Aktien ¡ 5. Patente. E O A E E T S A S L O E L ; Gewinn I E S C E O O 35 179,83 37 297/14 Verlust: F 6, e und Geschäft3ausstattung « » « - - - e : ——— T3657 134/35 i ver Le dem E QONO e: 0 0000 0 0.002070 * t D | e S E O : 352, Erträge. Jahresverlust 3 Abschreibung. e. -0 B 0E D d . e. . : 70,— 282 |— Ausweispflichtiger Rohertrag C e 6 04ck 0. Os Be ia 1939 V 52 688,67 57 _ Y î ; T i trä A S 0.0 0 0 Ee Da I 79 7835 f S S * 869,91 tot E e 1938 io 0p o o 2117/31 x En Ln S end s e a vou, 240 T L 4 719/19 : 357 13435 ai E T Rats 8, Kurzlebige Wirtschaflgüter: Zugang . « « + -.- 1 282,97 Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund | 69000 K./ (3000 Stimmen), : Abschreibung . « «« « + + -+ eo 1282,97 |— der Bücher und Schristen der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf-| Vorzugsaktien 5 000 A Sa e a n v i O 599,27 flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der | (500 Stimmen), in Sonder- U s a s L V 15 815,— 26 414/27 | Geschäftsbericht, soweit exr den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften. fällen (3 009 Stimmen). 65 s Z) Sen: E Dresden, am 6. April 1940. E Rückstellungen . . - - - . - [s 7 1. Roh, Hilfs: ‘und Vetriebsstoffe 19 807,18 | " Hermann Nicklaus, Wirtschaftsprüfer. Verbindlichkeiten: 2. Halbfertige Erzeugnisse L E SOGaLos Dem Vorstand gehören an: Dipl.-Jng. Hans Ziegenhals, Radebeul, Hermann | Verbindlich!eiten auf Grund 0 Seile Ce a iva d 8 12238 | 60 560/61 | Bräunig, Hamburg. i n von Leistungen . 6 554,53 : Ee A H —— 40 Der Aufsichtsrat besteht aus den Herren: Dr. Hans Ludewig, Fabrikdirektor, | Schulden an Kon- Ï Ae aus Waréènlieferungen u. Leistungen. + « « + n ho 6 Radebeul, Vorsißer; Roland Probeck, Fabrikdirektor, O EN L B Otto zernunternehmen 543,30 | 709783 . e Ie L G a R 1K 126 R 0/05, M 0 S7 (S. S d É | Bischof Hamburg; Gustav Fran, Hamburg; Edmund A rader, amburg. K Fl 8 erflärte ten 915 76 6. Kassenbestand: einschl. Postschetguthaben . . « « + -- 2 772/33 ' ' Es rastilo (irt o. 2 7, Bankguthaben: Deutsche Vank... « « «.- 15 024, | Ó - : . 72 783/59 Wirtschaftsbank . « « «+ - 15983 |__31007—| Galine Ludwigshalle A.-G., Bad Wimpfen a. N. Gieivihne ib Géniusiceinaits 155 590/40 | [9377]. Bilanz am 31. Dezember 1939. für das Geschäftsjahr 1939. A Passiva. Stand am | Zugang (+) | Abschrei- | Stand am Aufwendungen, EM |N T Ga S F SHIOoo0 gange T 10 1990 L T. 11. Rücklagen: ‘Gesebßlihe Rücklagen « « = «eo oooooo D 000 1. 1. 1939 | Abgang (—)| bung 31. 12. 193 Se L als i Freie Rüklac I 60d D @ G 0D 00ck 0-2 fans f | Q E tit a i ck E 5 962/57 III. Rückstellung für Sorberungsausfälle E s 6 224 28 Besigtteile. RA 59) RA S) BA S] BA 5 L ikngen 99 a IV. Verbindlichkeiten aus .Warenlicferungen und Leistungen . « «- O E E mit Andere Abschreibungen E e a V. Posten der Rehnung2abgrenzung S 2 . Bebaute Grund|l : Sausverkaufsfosten“ ü: Verlust VI, Gewinnvortrag aus 1938 .. . «e o o o oe 00 l O an lsa a) E und Wohn- rae da E HOL S andiovataut h : v 000A Gei 008 b oe ooo oa e s 8,5 | gebäuden . . . .“ s | —_ E j cin Aoetraa dis 1988 4 58618 E b) Fabrikgebäuden und | | | Verlus g ‘ao S : 155 590/40 | I Serte Baulichkeiten . | 199 716/70| + 31 403/50| 17 994/20 213 126 T3 638 38 Gewinn- und Verlustrechnung für das Jahr 1939. 2. Unbebaute Grundstüde 4 57 B s F 649 50 56 508 wetten S E E E E 3, Maschinen und maschinelle | L Gle Aufwand. RM A Anlagen E is l 186 382/95] + 29 620/28 gts 157 006 E bentidie Gtee ¿e 116 00s a Löhne G D D G D050 0009 07 0c d: 0D 6 0 35 335,21 | 4. Work euge Betriebs- und | er r c 7 e. C C o O O S P 60 656 93 Geschäftöaus stattung y 46 va e -+ 5 72901 8112/01 43 e R R P as f Saa. N A E T 3 170/48| 5. Mineralgewinnungsrecht - E ES e L gas A was i R S 5 022/98 | 6, Beteiligungen « « + - - 45 001 S 001 Jahresverlust 1939 52 688,67 zu 2E Su lae G: E ee O e L, 4 eo 525 940 35| -- 66 75279169 757|14| 522 936|— ¿ Z wg Con tige Se ee e S O E 8 5 L Dresden en 31. Dezem er 1 c Beiträge zu Berufsvertretungen « «« + « « O 41675| I. E S. uier 000 O6EE Grundstücsgesellschaft Gewinnvortrag aus 1938 « 1382,03 | 1. Roh-, HUf ide ps Dresden-Zohannstadt Gn I e ca al OLIOROO | 2202069 L Halblernge Sees ea L ROSS Ea Stella. 108 82291 4. Wertpapiere l iee e oe JSBLO S Wolf von der Osten. Ertra E S E 6; Hypotheken. 4 « o a... » o 200925,— _ Nach dem abschließenden Ergebnis un- Ertrag gemäß $ 132, Il Z. 1 Akt E, E ec A0 AOO 008 6. Von der Gesellschaft geleistete Anzahlungen « 16 844,92 serer pflichtmäßigen Prüfung u L insertrô i : R j 681 09 7. Fordérungen auf Grund von Warenlieserungen der Bücher und Schriften der Gejellcha| Sage L N 1 382/03 : S Leistungen e 0427/07/40 sowie der vom Vorstand A Sa , n Dv g a . D002 D 0 D D E Sr W-M L A [s 2 . T Ss . . . s L Ce 45 O rungen und Nachweise ent vre jen ie : 108 822191 L A a, án abhängige S: E 1 360/50 Buchführung, der IONTega B und bex i E J E i y A L RDEN A el E Geschäftsbericht, soweit er den Jahres. Nach pflichtgemäßer Prüfung -auf Grund der Bücher und Schristen déx Geséll | 9605410, ScheWe » «v e aan ooo 30 360, E icht, G De fcha}têsorwie der vom! Vorstand erteilten -Aufflärungen! ui ‘Nachtbeise bestätige: ich; 11, Kasseribestanbd is{l. Reichsbank-' u. Postscheck - - br e erläutert, den geseßlichen Vor- dáß die Buchführüñg, déx Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit erden S uthaben« a ved eee 2 802,42 \chrif ¿M L dae Zin Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften entsprechen, 12, Andere Bankguthaben U E Sv M Ant S V ltengelelliäait g Düsseldorf, den 3. April 1940. 13. Sonstige Forderungen « « - e o -o/ock N S Srénbon, inr April 1040:

Der Aufsichtsrat

Vorsißerz; Franz Köbler, stellvertr. Vorsißer;

August Krachten in Duisburg; Emil Hagen,

Den Vorstand bilden die Herren Jean

Düsseldorf,

den 21. Mai 1940.

besteht aus den- Her

Dr. Hendel, Wirtschaftsprüfer. ren: Rechtsanw

Berluto- Armaturen Aktiengesellschaft. Berguer. /

(E T E I S R A E T

-Töllerx.

alt August Bender T, Aloys Eschbach (alle in Düsseldorf); „Köln. -. Bergner und Wilhelm Töller, Düsseldorf.

ITI. Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen - Bürgschaften und Wechselobligo N 76 136,41

1 643 985 7

\

[9356]: N : Norddeutshe Acetylen- nnd 6auerstdfiwerke Attienge[ell[chait, Hansestadt Hamburg.

Bilanz am 31. Dezember 1939.

Y Stand am| Zugang { Abgang | Abschrbg. Stand am 1.1.1939 | in 1939 in 1939 | in 1939 | 31.12.1939 Aktiva. RA (Sl Ra (al Ba 5] RA Sf RBA Anlagevermögen: - Grundstück, bebaut. …. | 40000— 4 7 40 000|— Geschäfts- und Wohn- | - gebäude . sz « «“ 39 Os 405/46). |—| 1205/46 38 300 |— _ Fabrikgebäude u: and. E Baulichkeiten 592 800 —| 5 196 851 |—| 11 496/85 46 500|— Maschinen und maschin. ; : S AA O 134 700|—| 50 412/85 252—] 59.760/85 125 100 . Flaschenpark . . 109 200 —| 53 494/42] 202/90] 68 891/52 93 600 Werkzeuge, Ausstättung | u. R áhtzeuge A, 1|—| 3652/30) -— |—| 8652/32 1|— m Bau befindliche 4 j ; O : 3 652/92 TASgTOSI —i S a 50 Pátent . (Q 0 D L E GRRN E BERS Be Ries S: Veteiligung . + « «- - 200 L MLLEE 4 000|— Ee 353 151192] 114 589 48| 454/90] 145 007|—| 8352 582/50 ‘Umlaufvermögen: j | Verbrauchs\toffe . .. . . . . . . . . . 6. 6 L . . . 26 186,26 Fertigwaren E U L: 00S 01S 3 982,65 30 168,91 Gégebene Anzahlung « + «+ «oooooooooo 10 000, Liefer- und Leistungsforderungen . « . o oe ooo 168 049,60 Forderung anñ Konzérnunternehmen . « - o - o o o. 1 766,95 Beit L S D D O IE 2 218,31 Bankguthaben . 2 0 9 00.0 0D. 09 0. O 0: F 1112,95 213 316 79 Rechnungsabgrenzung . « - - o o o o o o e oe eo A 1 410/55 567 309/77 S Passiva. E Ale V iSe g ‘fla . . . . . . . . » e. . . e e . e . . A 5 R Geségliche Rücklage L S Eo O L C A Bet iadliatol I S U J D070 D 70 009 50 734 78 Verbindlichkeiten: i 1 R “’ Ljefer- und Leistungsshulden «e - o o oooooo 39 989,37 -Konzerngesellschaft » « «ee s o e ooo 62 Zte'o0 E, 45078 e 4G % D Sa V (s Da: 4M 1 T Soristige Sthulden . . . . . . . . . . - . . . . o di , Unerhobene Dividende « «e ao do T 122 107/85 î : t 3 1938 A1 O E 0 E 0M 0. A Y E 1 L S C O 35 179,83 | 37 297/14 667 30977

Geschäftsbericht, \ Heilbronn a.

lung vom 18. Ma und. 4% an den zuführen sind. Nah Abzug von hierauf entfällt auf di anteilschein Nr. 2 ausbezahlt Bankhäuser und ihre Zweigstellen. Dem Aufsichtsrat. gehören an: vertretender Vorsißer; Dr. jur. Dr. phil. Ernst Wecker; Wimpfen a. N., den 18. Mai 1940.

Pfleiderer; i ; Friedrich Hilsher. Ernst Brandt,

Vad

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer p der Bücher und der Schristen der Gesellschaft sowie der vom klärungen und Nachweise entspreche oweit er den Jahre

N., den 6. April 1940.

n die Buchführung, der

: Verbindlichkeiten. | I. Grundfapitàl: 5000 Stammaktien zu M 100, » . oie 500 000|— I1. Rücklagen: 1. Geseßliche Rüdcklage « - 143 000,— | 9, Andere Rücklagen . « - « * « « « 215 093,95 358 093 95 III. Rüefstellungen für ungewisse Schulden « « « « n E 141 992’ IV. Rückstellung für Ruhegehälter und Unterstüßungen . » - o - 176 580 33 V, Wertberichtfigungen zu Posten des Umlaufvermögens . » » « 19 909/77 VI, Verbindlichkeiten: 1. Anzahlungen von Kunden e e oooooo 31 771,75 2. Provisionsguthaben E e fe ore 3 797,89 Ä 3. Verbindlichkeiten auf Grund von Warenliefe- e rungen, und Leistungen ie An Go LLO'80L,06 4. Salzsteuerschuld an Zollamt «85 500,12 5. Sonstige Verbindlichkeiten . « - - e», 29 958,62 261 889 44 VII. Posten, die der Rechnungsabgrenzung n L E 14 721/05 YŸIII. Gewinn: Vortrag von 19388... . « « - . « * 86 896,17 | Gewinn im Jahre 1939 . e o. 83 903,07 170 799 24 Bürgschaften und Wechselobligo K 76 136,41 “| 1643 98578 Gewinn- und Verlustrechnung. Aufwendungen. RAM |5 Ui Löhne und Géhälter . o . . . . . . o. . ® . . o o ® . o. . s. 578 590,40 2. Soziale Abgaben «ee ooooooooo 63 534/64 3. Abschreibungen auf Anlagevermögen.. e - « « ee ooo 69 757/14 4. Steuern: a) Besißsteuen . . - « e o oooooooooo) 180 500/93 b) Sonstige Steuern « «ooooooooooo 93 958 61 5, Beiträge an Berufsvertretungen . - « - oooooooooo 1 269/43 6. Zuweisung an die Erneuerungsrücklage « « - o eo o.» 55 000 7, Gewinn: Vortrag von 1938 ... „o. 86896,17 | Gewinn im Jahre 1939 . « o e o o oe 83 903,07 170 709/24 1213 410/39 Erträge. 1. Gewinnvortrag von 1938 . . . . C E avi 86 896/17 2. Ertrag nach Abzug der nicht besonders ausgewiesenen Aufwendungen | 1 112 545/49 3. Zinsen und. ähnliche Erträge « e ooooooooo 13 968/73 : 1213 410139

flihtmäßigen Prüfung auf Grund Vorstand erteilten Auf- Jahresabschluß und der 8abschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften.

Heilbronner Treuhand-Gesellschaft m. b. $H.,

Wirtschafts prü Ma, Wirtschaftsprüfer. Der Gewinnanteil für das Geschäf i 1940 auf 12% festgeseßt, wovon 8 % Anleihestock bei der Deutschen Golddiscont 10% Kapitalertragsteuer und 50% Gewinnanteil von N.4/ 6,80, der gegen Gewinn- 8bezahlt wird. Die Einlösung geschieht durch die bekannten

Fred Geyer, Vorsiver; Alfred Mayer, ftell- Graf Philipp von Berckheim; Dipl.-Jng. Paul

Der Vorst

e Aktie ein

Karl Kaeß; Max Frik.

and, Dr.

fungs-Gesellschaft.

ppa. Wahl, Wirtschaftsprüfer. tsjahr 1939 wurde in der Hauptversamm- an die Aktionäre zu zahlen bank in Berlin ab-

Kriegssteuer

J, V.: Guhl.

[8178]. Bilanz auf den 30. April 1940

(Rumpfgeshäftsjahr).

Theermann, Wirtschaftsprüfer.

Attiven. RA |N Anlagevermögen . - o - - * S Umlaufvermögen:

Wertpäpiere. - - - - «o - 1 1645/— DOPOLeE aa Qs E 400 —» Forberungen auf Grund von | Leitung L 348/53 Kasse und Postscheckguthaben 470/69 Bankguthaben . . . « « « | 5068/10 Kraftlos erflärte Aktien . « 215/76 Verlust: Vortrag aus dem Vorjahr. . . 57274,85 Verlust im Rumpf- geschäftsjahr 1940 271,23 | 57 546/08 : 65 694 16 Passiven. Grundkapital: Stammaktien 60000 Æ.4 (3000 Stimmen), Vorzugsaktien 5000 M (500 Stimmen), in Sonder- fällen (3 000 Stimmen). . |65 000|— Ute a A 478/40 Verbindlichkeiten. . . «- «. - |— Kraftlos erklärte Aktien « « + 215/76 65 694/16

Gewiun- und BexrlufireGtung für das Ra gr L Ie 1940

Dresden, den 30. April 1940. Eine Prüfung des Abschlusses für das Rumpfgeschäftsjahr hat nicht stattgefunden.

Grundstücksgesellshaft Dresden-Johannstadt Aktiengesellschaft. Wolf von der Osten,

(1.1. bis . 1940). Aufwendungen. RAMA \ 3 Gil ee 250 |— Vergütung an den Aufsichtsrat 333/40 Handlungsunkosten . . . . + 51/83 Ausweispflichtige Steuern . 137/50 Verlustvortrag aus 1939. 157 274/85 58 047/58 é Erträge.

Zinsen H A E R 43 Außerordentliche Erträge . . 458/50

Verlust vom Vorjahr 57 274,85

Verlust im Rumpf-

geshäftsjahr1940 271,23 [57 546/08 58 04758

L met