1940 / 122 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger, Tue, 28 May 1940 18:00:00 GMT) scan diff

[9344]. Niezner-Werke Aktien gesells<aft. Bilanz per 31. Dezember 1939.

wee i E Sp m

Vecrmögen. Anlagevermögen: Bebaute Betriebsgrunds\t. in Nürnberg: Stand a. 1.1.1939 . 405 000,— Abgáng 1 153,—

403 847,-— Abschreibung 20 847,— Bebaute Betriebsgrund- stücke in Weißenburg: St. a. 1. 1.1939 50 000,— Zugang 23 360;77 i 73 360,77 Abschreibung 2360,77 Maschinen: Stand am 1. 1. 1939. . Ties Zugang 1 132,60 | T 133,60 Abschreibung 1 132,60 Gießereieinrihtung in Weißenburg: Stond am 1. 1.1939 24 200,— Abgang 510,10 23 689,90 Zugang « . 16 004,44 S 39 694,34 Abschreibung 16 494,34 Werkzeuge und Einrich- tungen: Stand am 1.1. 10 S A Zugang « « /4070,6S N 4 071,66 Abschreibung 4070,66 Modelle: Stand am 1.1. O0 a L Zugang 704,66 S 705,66 Abschreibung 704,66 J1xventar: Stand am 1. 1. 1939. E Zugang 814,05 s 815,05 Abschreibung 814,05 Fuhrpark: Stand am 1. 1. 1939. E Zugang 1 040,60 1 041,60 300,— Ls 741,60 Abschreibung 740,60 J Umlaufvermögen: Roh-, Hilfs- und Betrieb3- stof\se 42 698,— Halbfertige Er- zeugnisse . . Fertige Erzeug- nisse

5

23 200

Abgang

13 961,—

19 636,— Wertpapiere und“ Steuer- gutscheine Es Der Gesellschaft gehörigë eigene nom. 1500,— Aktien . V S Lieferforderungen . Bat A Bankguthaben . « Verlustvortrag

1938... . 28914465 Betriebsgewinw

Dritte Beilage zum Neih3- und Staat8anzeiger Nr. 122 vom 28. Mai 1940. S. 2

h

sellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahres- abs{luß erläutert, den geseßlichen Vor- schriften. i Nürnberg, den 29. März 1940. Ed, Roth, Wirtschaftsprüfer.

Der vorstehende Jahresabschluß für das Geschäftsjahr 1939 wurde unserer heute stattgehabten ordentlichen Hauptversamm- lung vorgelegt, welche die vorgeschlagene Verwendung des erzielten Reingewinnes genehmigt hat.

Unjer Aufsichtsrat besteht aus. den Herren Lothar Wolf, Nürnberg, als Vor- sißer; Rechtsanwalt Walter Kunze in Nürnberg und Leo Gerstendörfer in Fürth.

Nürnberg, 21. Mai 1940.

Der Vorstand. Philipp Rießner. Heinrich Zahn. T L p E [9408]

Hiermit berufen. wir unsere Aktio- näre zux Hauptversammlung auf Freitag, den 28. Juni 1940, 16 Uhr, im Flugverband-Haus, Ber- lin W 35, Blumeshof 17.

: Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberichtes, der Bilanz nebst Gewinn- und Verlust- rechnung.

. Beschlußfassung über die Verwen- dung des Reingewinnes und über die Vergütung an den Aufsichtsrat.

. Beschlußfassung über die Ent- lastung des Vorstandes und “Auf- sichtsrates. i:

. Zustimmung zu der von Vorstand und Aufsichtsrat getroffenen- Er- saßwahl des Wirtschaftsprüfers für 1939 an Stelle des Weggesallenen. Wahl des Wirtschaftsprüfers für 1940. j

5. Aufsichtsratswahl,

Zur . Teilnahme . an : sammlung sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, die bei der Gesellschaft, bei einem Notar, bei der Deutschen Bank, Berlin W 8, Mauerstraße 26—2T7, oder bei einer zur Entgegennahme der Ak- tien befugten Wertpapiersammelbank (8 107 Absatz 2 Satz 2 Akt.-G. und $ 20 Erste Dur<hf.-Vo.) spätestens am Montag, dem 24. Juni 1940, während der Geschäftsstunden ihre A- tien odex dic Bescheinigung einer Wertyapiersammelbank über einen Anteil am Sammelbestand der Aktien bis zur Beendigung der Hauptversamm- lung hinterlegen. Je nom. f. Æ 100 Aktien gewähren eine Stimme.

Berlin-Oberschöneweide, 26. 5. 1940, Pres:luftwerkzeug- und Maschinen- bau Aktiengesellschaft „PREMAG““.

Der Vorstand.

[9360].

Westböhmische Glektrizitätsw

“den

der va uewer

firma bis zur Beendigung der Haupt-

[10008]

Gas- und Elektricitäts-Werke Breisach Aktiengesellschaft, Bremen. Terminverlegung der Haupt-

- versammlung unserer Gesellschaft.

Die für Mittwoch, den 26. rFuni 1940, angesebte ordentliche Hauptversamm: lung unserer Gesellschaft- findet erst am Montag, den 1. Juli 1940, 11!/2 Uhr, im Geschäftslokal der Firma in Bremên, Obernstraße 14, mit der gleichen Tagesordnung statt.

Der Termin für die Hinterlegung der Aktien unserer Gesellschaft endigt am 27. Juni 1940. Die Hinter- legungsstellen bleiben die gleichen. Der Vorstand. H. Theuerkauf.

[10093] Dresdner Bau- und

__ Judustrie-Aktiengesellschaft.

Die Aktionäre der Dresdnex Bau- und Jundustrie - Aa werden hiermit zu der am Dienstag, 25. Juni 1940, vormittags 10 Uhr, im Sitzungssaale der Gesell- schaft, Moribstraße 171, in Dresden stattfindenden 68. ordentlichen Haupt- versammlung eingeladen. i

Tagesordnung:

1. Vorlegung des Geschäftsberichtes und des A 26h Fahresalb- \{lusses 1939 mit dem Berichte des Aufsichtsrates.

. Beschlußfassung über die- Ent- lastung des Vorstandes und Auf- sihtsrates.

3. Wahl des Abschlußprüfers. Teilnahmeberechtigt ist jeder Aktio-

nâr. Uin int der Hauptversammlung zu stimmen oder Anträge zu stellen, müssen die Aktionäre spätestens am 22, Juni 1949 ihre Aktien oder die über diese lautenden Hinterlegungs- scheine einer Effektengirobank ent- weder bei einem deutschen Notar oder einer der nachsiehenden Stellen hinterlegt haben und bis zur Beendi- qung der Hauptversammlung dort be- lassen: bei der Gesellschaftskasse oder bei. dex Dresdner Bank in Dresden und Berlim. S

Für die dem Effektengiroverkehr an- geschlossenen Bankfirmen gilt als_Hin- terlegungsstelle au< die Effektengiro- bank des betreffenden deutshen Börsen- plaves. Dies Hinterlegung ist auch dann ordnungsgemäß exfolgt, wenn Aktien mit Zustimmung etner Hinterlegungs- stelle für sie bei einer anderen Bank-

versammlung im Sperrdepot gehalten werden.

Dresden, den 25. Mai 1940. Dresdner Vau- und Judustrie- Aktiengesellschaft.

Dr. Wara-

erke Aktiengesells<afst, Asch.

Reichsmarkeröffnungsbilanz am 1. Januar 1939.

Aktiva. Anlagevermögen:

Verwaltungs- und Wohngebäude . Betriebsgebäude ..

S 0 M1

l

RAM

196 700 470 000 9 000

BA S

S S

Vilanz am 31. Dezember 1939.

LA Ua

Stand am Aktiva. 1. 1. 1939

Zugang

Abgang bz1o. schr. *)

Stand, am 31.12.1939

RAMA

196 700 470 000 9 000

1 166.300 304 000 760 400 618 000

1197 100 559 600 37 100

Anlagevermögen: Verwaltungs- und Wohn- gebäude . . Betriebsgebäude . Unbebaute Grundstücke Maschinen . . . Hochvoltstationen . « Fernleitungen Transformatoren . - - Ortsneße und Straßen- beleuchtung Zählérx Inventar und Fahrzeuge Kurzlebige Wirtschafst3- güter _Wirtschaftsgüter mit Be- wertungsfreiheit « « «.

5 318 200

A 51

1 740 1 384 3 982| 1) 13 718 *) 10 815

*) 44 962

76 603

Bauten in Ausführung

Umlaufvermögen: Betrieb3material . « Waren Wertpapiere . . . + Kasse und Postsche> Debitoren:

Bankguthaben . . «+ «- -

Leistungen . . . Sonstige Forderungen

Passiva. Aktienkapital. . . o o o 5 Rücklagen:

Geseßliche Rücklage « « - Andere Rü>lagen . « 5 Stand am 1.1.1939

Wertberichtigung des Anlage- vermögens: Stand am 1.1.1939 .. Verwaltungs- und Wohn- GebaUdê. - o. e e Betriebsgebäude « « « - Maschinen . s Hochvoltstationen . Fernleitungen . . Transformatoren s Ortsnebe und Straßen- beleuhtung « « « - «

Zähler

Entnahme

Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und'

Rechnungsabgrenzungsposten. « o o - o o o o o o

Zuführung

1 288 541

266 649 907 743

550 000 100 000

2 694 800

239 394

Baukostenzuschüsse: Transformatoren . «- « - Orts3neße und Straßen-

beleuhtung

Wertberichtigung des Um- laufvermögens: Stand am 1.1.1939 «

Rückstellungen « « « o - Fürsorgerü>lage: Stand am 1.1/1939

Verbindlichkeiten: Kreditoren: Verbindlichkeiten auf Grund von Waren-

RA

197 479 470 000 9 000 1-166 300 304 000 762 1198 617 881:

1 206 572 555 617| 125 967/55

1

1

5 314-939 91 019 5 335 9596

6 224 94.379 594 219 9 908

1 762 934

7 811 936 3 0900 000 600 000/ 650 000

E

2 934 194

11 674 198 809

100 000

8 310|—

Dritte Beilage zum Neich8- und Staatsanzeiger Nr. 122 vom 28, Mai 1949. S. 3

Gebr. Ungewitter Aktiengesellschast, Wansfried.

[9338].

Bilanz am 31. Dezember 1939.

| Buchwert am 1. 1. 1939

Zugang

Abgang

Abschrei- bungen

Buchwert am 31, 12. 1939

5

- Aftiva. RAM RM Anlagevermögen: Bebaute Grundstü>ke (Fabrikgebäude): Wansfried . « - Creuzburg . .- « « » Maschinen u. maschinelle Anlagen . Werkzeuge, Betriebs- u. Geschäftsinventar . . Dampf- und Heizungs- anlage «.. . » Autos3 . . . . . . e .

BAÆ \9 D

130 232 15 785

10 351|— 12 975

8 534 6310

8 430 11 465

184 797

3 598 22 8845:

10 000 10 000

H} RA 5

| |

| |

5 983|— 456|—

6 34678 8 069/75

1 365 1 083

23 303/53

BA S9

124 249 15 329

16 980 6775

7 065|— 3 980

174 378|—

Umlaufsvermögen: Roh-, Hilf3- und Betriebsstoffe Halbfertige Ware. « «e o + ooo * Fertige Ware «ooooooooo

Wertpapiere - - o o o o o ooooooooooo Banderolén

236 436,49 13 434,09 25 868,69

Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen .

Kassenbestand eins<l, Guthaben bei der Reichsbank

quthaben . . Andere Bankguthaben Sonstige Forderungen

6

Passiva. Aktienkgpital.. . «e o o + + s E Geseßliche Rücklage . . - Afktieneinziehungsrü>lage Wertberichtigungsposten für Forderungen Rücklage für steuerfreie Ersaßbeschaffung Rückstellung für Gratisbanderolen Rückstellung für ungewisse Schulden «

Hypothekenschuld

und Postsche>-

C E E E E

Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen . Verbindlichkeiten aus der Annahme von gezogenen Wechseln

Verbindlichkeiten für Zoll und Ausgleichssteuer "

Sonstige Verbindlichkeiten . . « « «e o o o Posten der Rechnungsabgrenzung - - Gewinnvortrag 1938 „e . o ooo

Gejvinn 1939

‘. e

60/2000: @ 0400-0 -

rue

K Soll. Löhne und Gehälter « «o. . Soziale Abgaben f Freiwillige soziale Zuwendungen . - Abschreibungen auf Anlagen . « « + - Sonstige Abschreibungen Que A Steuern vom Ertrag und vom - Vermögen Beiträge, an Berufsvertretungen - Gewinnvortrag 1938 . è « e v ooo o Gewinn 1939 s

Haben.” Gewinnvortrag 19388 eee ooooo Ausweispflichtiger Rohübershuß « «e e - - -- Außerordentliche Erträge

. . . 2. , Ô o s 0. .

5 575,42

. 35 070,06

5 575,42

35 070,06

275 739/27 39 243 10. 3 930/64 162 182/89

28 A 76 591 19 8 085 94

768 425 43

400 000 40 000|— 5 000|— 15 000|— 2 970 51 687/20 27 074 11 60 000 13 405/44 1 350|— 57 849/30 10 906/26 42 537/64

40 645/48 768 425/43

Gewinn- und Verlusirehnung am 31. Dezember 1939.

A 9

8318 633/90 23/003 /59

6 279 94

23 303 53 900 25

4 836 05

29 219 51

L h

40 645 48 448 235/41

5 E 434 450 29 8 209 70

448 23541

Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflichtgemäßen Prüfung auf Gründ

der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der

Vorstand

erteilten Auf-

Fahresabschluß und der

Aufwendungen:

Gewinn- und Verlustre<hnung für das Geschäftsjahr 1939. ]

Aufwendungen. Gehälter Soziale Abgaben Ausweispflichtige Steuern UVebrige Steuern

Uebrige Aufwendungen -

Abschreibungen auf Wertpapiere «+ « « - - Reingewinn: Gewinnvortrag - - o... Reingewinn 1939 « «+ « - -

Erträge.

Gewinnvortrag am 1. 1.1939 . Í Erträge: Aus Waren . Aus ‘Zinsen « « - - « °

Nach dem abschließenden Ergebnis flärungen und Nachweise

Berlin W 15, im März 1940.

Dr. Parthey,

Moriß Diet, Coldiß, stellvertr. Vorsiber; müller, Stuttgart; Hans Haenle,

hardt, Magdeburg.

Berlin W 15, im April 1940. Der Vorstand.

[9365].

Den Aufsichtsrat bilden die Herren:

Der Vorstand : Direktor Ernst Froe

se,

Beiträge an Berufsvertretungen

entsprechen die Buchführung, i d Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften.

Dillingen; Ernst K

RA S, 46 197/22 1 434/47 28 883/20 7 009/80 673/90

59 304/11

| 2 091/04 14 357/88

———

141 404 96 | 16 844|72| 158 249/68

RA 15

| 143 502,7 0E

16 448/92

160 340 72

| $ 091/04

l

160 34072

unserer pflichtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und der Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf-

der Jahresabschluß und der

Mitteleurop âäis<e Treuhand gesellschaft m. b. H. Wirtschaftsprüfungs® gesellschaft. :

Wirtschaftsprüfer. ;

Robert Nortmann, Berlin, Vorsißer;

Friedrich Bandel, Stettin; Edwin Feld-

uhlmay, Berlin; Karl Rein-

Ern Froese.

Vermögenswerte. I, Anlagevermögen:

2. Gebäude: a) Geschäfi8- und Wohngebäude

. Maschinen und Einrichtur.gen

IT. Umlaufsvermögen:

Wertpapiere

Anzghlungen « «-+ « -. - Forderungen auf Grund

4

S D v f 2009

.

_9, Wechsel 10. Sche>s 11. Kassenbestand einschl. 12. Andere Bankguthaben

ITI. Posten, die der Rehnungs3abgrenzung dienen Bürgschaften und Gewährleistungsverträge N 491 000,—

1. Grundstüfe. « e o o o o ooooo)

b) Fabrikgebäude und andere Baulichkeiten .

. Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftsinventar

. Patente und ähnliche Rechte « - o . . Beteiligungen. « o o e ooo ooooo

1. Vorräte: a) Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe b) halbfertige Erzeugnisse . c) fertige Erzeugnisse, Waren «

Eigene Aktien nom. NM( 5000,— « « « - «+ Hypotheken . “S000 0E 6 000 È von Warenlieferung Forderungen an Konzernunternehmen . « - - e ooo o. Sonstige Foxdétungen 6e o o o o oe eee ea

Bestand’ am 1,1, 1939 |

RAÆ \ÑN |

1 838 538 05 |

3 236 573/80 5 599 959 7 793 209 Oie

18 468 28585 91 150

4 484 981 05

9 269 681 29

Zugang im Jahre 1939

me 0

|9 | 81 457/65 | 131 242 62 9 786 075 49 5711 526/43 559 359 10

13 000 699 931 66

Abgang im Jahre 1939

[10090] Marmor «& Matratzen A.-G., Stettin.

Die Aktionäre unserer Gesellschafk werden hierdux< zu der am Sonn- abend, den 6. Juli 1940, mittags 12 Uhr, im Büro des Notars DL. Del- brüd>, Stettin, Kl. Domstr. 20, statt- findenden ordentlichen Hauptver- sammlung eingeladen.

Tagesordnung: ;

1. Vorlage des Jahresberichts, mit Bilanz und Gewinn- und Verlust- ena

. Beschlußfassung verteilung.

3. Beschlußfassung des Vorstandes rates.

. Beshl1ßfassung sichtsrat laut $ gütun4q. M

5. Wahl eines Re<hnungsprüsers,

6. Versch:edenes.

Diejenigen Aktionäre, welche an der Hauptversammlung teilnehmen wollen, haben die Aktienmäntel bzw. darüber lautende Hinterlegungsscheine spatez stens bis zum 3. Juli 1940 ein- schließlich, mittags 1 Uhr, bei der Deutschen Bank, Filiale Stettin, zu hinterlegen.

Stettin. den 25. Mai 1940.

Der Vorsitzende des Auffichtsrats: Hans Schmidt,

über die Gewinn=-

über die Entlastung und des Aufsichts-

über die dem Auf- 6 zu zahlende Ver-

Westsälish- Anhaltische Sprengstoff-Actien-Gefellshaft Chemische Fabriken.

Jahresbilanz am 31. Dezember 1939.

Bestand am 31. 12. 1939

Abschrei- bungen am 31. 12. 1939 A Ol BA D RA [D

3 40081

| 66 347/36 4 381 93782 5 874 788/60 559 359/10

10 885 833/69

52 075|— 2 500|— 41 250|—

1 916 594 89

3 301 469 06 4 004 096/67 7 629 946/83 6'—

16 852 113/45 52 075 |—

5 141 1627

23 044 416/90

en und Leistungen

9982 592/95

« 9 734 417,60 . 4 376 582,98 7 624 370,48

9 500|—1{10 979 158/69] 282 045 351 16

21 735 371,06

9 836 323,65 5 600,—

386 796,85

8 280 047,19 97 819 051,73 6 131 642,57 689 241,90

1 714 977,53 ; 12635 669,33

.

89 234 721/81 199 334 15

111 479 407/12 |

Unbebauite Grundstücke Maschinen

Hochvoltstationen . « « - - Fernleitungen . « Transformatoren . - « e o « o Ortsnete und Straßenbeleuhtung Su A Jnventar und Fahrzeuge « - . . . -

Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften.

Kassel, den 29. März 1940. ;

Diplomkaufmann Adolf Ludewig, Wirtschaftsprüfer.

Aufsichtsrat : Dr. Gustav Hahn, Justizrat, Rechtsanwalt und Notar, Kassel, Vorsißer; Dr. jur. Dr. phil. h. c. Ludwig Pfeiffer, Kassel, stellvertr. Vorsizer;, Otto Wolff, Bankdirektor, Kassel; Ernst Marwiß, Fabrikdirektor i. R., Wansried.

Vorstand: Reinhard Hein, Wanfried. Y

Jn der ordentlichen Hauptversammlung vom 15. Mai 1940 wurde die Divi- dende auf 6% festgeseßt. Auszahlung erfolgt auf Gewinnanteilschein Nr. 9 bei der Deutschen Bank Filiale Kassel, bei der Commerz-Bank A.-G., Filialen in Kassel und Eschwege, sowie bei der Gefellschaftskasse. -

Zum Bilanzprüfer für das laufende Geschäftsjahr wurde der Wirtschaftsprüfer Diplomkaufmann Adolf Ludewig, Kassel, gewählt.

5 Wanfried, den 20. Mai 1940. Gebr. Ungewitter Aktiengesellschaft. Hein. A

E A E C S A I T I E S E C E I VI. [9363].

Bezugsvereinigung Deutsder Brauereien Attiengelellidait. E

Bilanz am 31. Dézember 1939.

lieferungen und Lei-

stungen . \_ Sonstige Verbindlich-

keiten - e ooo Reingewinn: , Reingewinn 1939 « «

Schulden.

1939, Verlustvortrag Rechnung

27 229,38

/ ; : 1 166 300 304 000 760 400 618 000

1 197 100 -559 600 37 100

5 318 200 2 220

5 320 420

69 A 25 000 000

3 367 881,28 8 000 000,—

11 181 196,44

. Aktienkapital . . . Rütlagen: 1. Geseßliche Rücklage » « 2. Explosionsrü>lage « « - 3, Andere Rü>lagen Rückstellungen für ungewisse Schulden Verbindlichkeiten: Anleihen . Hypotheken . « . . Anzahlungen von Kunden .. eo e ooo Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen Verbindlichkeiten gegenüber Konzernunternehmen , Verbindlichkeiten gegenüber Banken « «,. « . - ° . Sonstige Verbindlichkeiten . « + Ï Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen Gewinn: Vortrag aus 1938 . : Reingewinn in 1939 . s ° Bürgschaften und Gewährleistungsverträge K 491 000,—

auf neue

46 961 116 714/42

22 549 077 250 411 (

193 637/65 7 811 936/77

Schulden. Grundkapital . / Umlaufwertberihtigung Versteuerte Rücklage Verbindlichkeiten: Hypothek in Nürnberg 62 571,92

- 450 000 15 000 14 855

E E

2 238,09

143 900,— 90 723 874,48 9 497 290,04 3 949 507,37 23 108 540,20 9 638 427,95

1) Abschreibung 13 195,51. + Gewinn- und Verlustre<hnung.

Ia

Bauten in Ausführung « «o . . -

SIZIII L I

laufvermögen: Umlaufvermögen R E

Betriebsmaterial « Waren .… . - Wertpapiere . . . « Kasse und Posische> : Debitoren: Bankguthaben .. 672 701 Forderungen an Konzernunternehmen . « « 755 116 Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und : Leistungen. « « 212 506 Sonstige Forderungen 90 158

Rechnungsabgrenzungsposten. « e « . - o ooo.

Aufwendungen. Handlungsunkosten: ' Gehälter und Löhne « «- -.- Sonstige Unkosten « è o...

Betriebsausgaben: Gehälter und Löhne « «eee ooo eee Stromerzeugung und -bezug, Hilfs- und Betriebsstoffe,

sonstige Aufwendungen . «o. e. s »

Soziale Abgaben B N

Vertragliche und sonstige Abgaben « « « « -

Steuern: ) Steuern vom Einkommen, Ertrag und Vermögen Sonstige Steuern

Beiträge an-* Berufsvertretungen . « «..-. Abschreibungen und. Wertberichtigung:

7115 è 70 338 G I 20 461

I do

I D Pt tf 20 00 j

00 do

60 063 778/13 606 137 12

190 190

81 991/92 106 414

16 440/91 72 879/41

Weißenburg Lieferschulden P E E E E E Ae R 44 p Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen

|

Hypothek in : 19 420,— 296 604.5:

. ® . .

l 137 14] 3 010 003 10 '

. . . . . 6 . . . ®

25 438 21 L 676 60545

Gewinn- und Verlustre<hnung - zunt 31. Dezember 1939.

111 479 407/12

554 058 ° 23 344 6: . 29 911/72

416 916

Ne 5 620 199 85

1 730 483 7 Gewinn- und Verlustre<hnung für 1939. 912|— s ata Send

| 7149 732

Erträge. Gewinnvortrag aus 1938 Austwwveispflichtiger Roh-

überschuß A s Erträge aus Beteiligungen

Rd 5 36 192 792/52

2 420 450 60 10 979 158/69

RAM 60 000 1

Aktiva. RA N “Auss\tehende Einlagen auf das Grundkapital Anlagevermögen: Geschäftsausstattung Umlaufvermögen: :

Waren

Aufwendungen,

Tia

171 264

RM 12 960

V 251 394/04 19 228/65 47 164/68

N __] Löhne und Gehälter Soziale Abgaben A E Abschreibungen auf das Anlagëvermögen Andere Abschreibungen

184 224 ( 27116

Aufwendungen. Gehälter und Löhne . « Soziale Abgaben . . . - Abschreibungen a. Anlagen

G E 2D .S 1 D 7E A . S4 Wers o.

60 993 527 89

664 415 214 94

14 310

Passiva. Aktienkapital 3 000 000

15 741/40 4 77482 44 066153

Wohlfahrtzwecte

A e e 6 ie

Steuern ohne Umsaßsteuer

Beiträge an Berufsvertre- tungen

Sonstige Aufwendungen

1 881/28.

Rüklagen: Gesebliche Rüd>lage « - - Andere Rücklagen . « - - Wertberichtigung des Anlagevermögens: Verwaltungs- und Wohngebäude . - Betriebsgebäude . - Maschinen . .

Pa D 00A O

600 000 50 000

Wertberichtigung des Anlagevermögens « Inventar und Fahrzeuge . « « + Kurzlebige Wirtschastsgüter . . . .. Wirtschastsgüter mit Bewertungsfreiheit Zuführung zu anderen Rü>lagen Zuführung zur Fürsorgerücklage « « « «

241 770 13 195 10 815 44 962

310 744/15

100 000|— 31 480

Steuergutscheine nom. Nf 14 700,— - Eigene Aktien nom. K. 3900,— Anzahlungen E Liefer- und Leistungsforderunge Wechsel: Darlehnswechsel . « Warenwechsel . «

* 996,89 . 108 516,97 —T00 000, 1 533,86

3 250! 109 513

101 533

Zinsen und ähnliche Aufwendungen

Gewinn: Vortrag aus 1938 .

Steuern vom Einkommen, vom Ertrag und v Beiträge an Berufsvertretungen » o.

. . . . . , .

Reingewinn in 1939 . „e ooo

om Vermögen

* 620 199,85 2 389 803,25

Ö 1 270 246/12

556 515/47 7 476 636/49 123 868/69

3010 003/10

62 029 671/68

729

Außerordentliche Erträge .

62 029 671/68

7172

193 637/65 311 113

Hochvoltstationen . - Fernleitungen Transformatoren. . « « « « « Ortsneze und Straßenbeleuhtung Zähler Wertberichtigung des Umlaufvermögens Rückstellungen Fürsorgerücklage - - o. ooooo Verbindlichkeiten: Kreditoren: ; i Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen Sonstige Verbindlichkeiten% « e e e o o oe * Bivibende 19088 at ooo Q Dae

Reingewinn O Gesamtgehälter und -löhne X. 380 318,39

Barmittel G2

Bankguthaben . is Nechnungsabgrenzung . « - * - - Avale NAM 150,—

ohne Roh-, Hilfs- und Déttiépoitofe. 426 Verlustvortrag von 1938 .

0:0 P

Berlin, den 28. März 1940. Westf älish- Anhaltische Sprengstoff- Actien-Gesellschaft Chemische Fabriken. Der Vorstand. Matthias. Sarrazin. i f Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Ge- sellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften. Berlin, den 13, April 1940.

547 559/14 631/90

67 162 28.914

480 327

1726 717/29

2 694 800 9 243

24 589

72 000

M1 E

s Erträge. Pai E (pin 1 608 472/97 608 192 04 53 156/47

65 087/85

s G 4D 070...

Erträge. Bruttoüberschuß nach "Ab- zug der Aufwendungen f. Roh-, Hilfs- u. Betriebs- 9566 E E Außerordentliche Erträge Verlustvortrag von 1938 , Betriebsgewinn 1939... . 27 229,38 Verlustvortrag auf neue Rel s d

Einnahmen . . Zinsen und sonstige Kapitalerträge . Außerordentliche Erträge

Passiva. Grundkapital: 1200 Namensaktien « » - « -

1726 717/29 Rücklagen: Geseßliche Rü>lage « « «

Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund Freie Rüdlagen 90 000/— der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- Wertberichtigungen: Delkredere. « « « - « 15 000|— klärungen und Nachweise entsprechen die Buchsührung, der Jahresabschluß und der Rückstellungen für ungewisse Schulden U 10 800|— Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften- Verbindlichkeiten: Anzahlungen 44.278 90

Berlin, im Mai 1940. Liefer- und „O89 a1 0e j Dr. Barkowski, Wirtschaftsprüfer. Q s .

Dem Aufsichtsrat gehören an: Direktor Friß Becker, Berlin, Vorsißer; eingewinn: Gewinnvortrag Direktor Dr. jur. Wolfgang Koeppel, Berlin, stellv. Vorsiter Dicektor Sr And Reingewinn 1939 Paul Hammerschmidt, Berlin; Direktor Dr. Hermann Korrodi, Zürich; Direktor Avale N 150,—

Dipl.-Jng. Ludwig Neuber, Berlin. j h) | Setvinnverteilung: j ; j As<h, am 31. Dezember 1939. E j 4% Gewinnanteil auf das eingezahlte Aktienkapital / Westböhmische Elektrizitätswerke Aktiengesellschaft. T

; von A 300 000,— | Heinrih Max Feulner. Hans Paulus, | Vortrag auf neue Rechnung - » + o /

U 360 000|—

Erwin Köhnen, Wirtschaftsprüfer. i Die Hauptversammlung hat die Ausschüttung einer Dividende von 9% beschlossen. Diese ist sofort zahlbar und be- trägt R.A 90,— je Aktie über 2.4 1000,— und E.A 18,— je Aktie über 2.4 200,— abzüglich 10% Kapitalertragsteuèr + 150% Kriegszuschlag. ; L Die Auszahlung erfolgt gegen Einlieferung des Dividendenscheines Nr. 49 Leistung3schulden bei der Kasse der Gesellschaft in Verlin, Linkst 25 (Fuggerhaus), oder E " 19 148 bei der Deutschen Vank in Verlin und deren Filialen in Essen und Köln. 9 091/04 Neu in den Aufsichtsrat gewählt wurde® Herr Generaldirektor Wilhelm Zangen in Düsseldorf. : 14 357/88 16 448/92 Der Aufsichtsrat sept sich nunmehr zusammen aus den Herren: Dr.-Jng. e. h. Ernst Poensgen, Vorsißer; Otto Oberbergrat a. D., stellv. Vorsißer; Eugen von Waldthausen; Dr.-Jng. e. h. Albert Vögler; Dr. phil., Dr.-cFng. e. h. Rudolf Stahl, ®*

36 000 54 000

471 435 7 208 E 55 47611 35 623 84 108 000|—

28 914,45 e 199 099 95

7 149 732/21

Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- flärungen/und Nachweise entsprechen.die Reichsmarkeröffnungsbilanz und der Bericht des Vorstandes sowie die Vorschläge hierzu den geseßlichen Vorschriften. Berlin, im Mai 1940. i Dr. Barkowski, Wirtschaftsprüfer.

As<, den 1. Januar 1939.

Westböhmische Elektrizitätswerke Aktiengesellschaft.

Heinrih Max Feulner, Hans Paulus.

103 794/99

1 685/07

/ 480 327194-

Nießner-Werke Aktiengesellschaft. Der Vorstand. Z

Philipp Rießner. Heinri< Zahn,

Nach deîn abschließenden Ergebnis

meiner pfli<htgemäßen Prüfung auf

Grund dec Bücher und Schriften der Ge-

von Velsen, Max Heinhold, Generalkonsul; Dr, phil. h. e. Heinrich Bierwes; Dr. jur., Dr.-Jng. e. h. Hans Ber>emeyer; Generaldirektor; Dr.-Jng. e. h. Wilhelm Landmann; Wilhelm Zangen, Generaldirektor. , Den Vorstand bilden: Dr. Max Matthias, Dr. Otto Sarrazin, Dr. Friß Fraunbergerz Stellv. Berlin, den 23. Mai 1940. Westf älisch- Anhaltische Sprenagstoff- Actien-Gesellschaft Chemische Fabriken. d Der Vorstand. :

608 192/04