1940 / 124 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger, Thu, 30 May 1940 18:00:01 GMT) scan diff

cia tatt 4 dvd

Erste Beilage zum Reichs: und Staatsanzeiger Nr. 124 vom 30. Mai 1940. S. 2 Ersie Beilage zum Neiths- und Stäat8anzeiger Nr- 124 vom 30. Mai 1940. S. 3

[10083]. buñ ; P h : L - m 2 ç z z Einklod U Fahreshauptver: gen mit den dazugehörigen, nach | (Ztr. !/2), N. 7,50 (Ztr. 1), 16,—] [10518 199] / Liquidations-Pfandbriefe entweder ver-\ [10516] JFutercontinentale“ 5. Wahl des Abshlußprüfers für das] Ein:adung FULC D 4 : s dem 1. Oktober 1940 fälli in8- | (Âtx M 37. 5) und i ionä esellschaft [1049] Liquidations-Pfandbriese e Ft S M Et; rossichaft für! B ohEFtsiahr 1940. | sammlung der Le Calenberg- Göttingen -Grubenhagen- Hildesheim scher scheinen “owie D e leidn. Ba 75 (Zir 10) der 4% Reichs- via Hiermit zu Bee al Donners: Der Boritand di: igi O g g ae E 1940 treten die Osiorceizihe A Rae Isen a Teiche pen den Beschluß- | Mineraloel-Rassinertie Ritterschaftächer Kreditverein. A Betrag der fehlenden Zinsscheine marfkpfandbriefe (fr. o e 2p 00 tag, den 20. Juni 1940, S aver ber L gde Getragaianns «efubiaten Stüde außer Verzinsung.| Wien 1., Deutschmeisterplaß 4. ,| fassungen der Hauptversammlung M) ours M O P, 1 v Kapi rzt. f ‘icf 8 Landschaftli íá f î eschâf ä er G ; ; Y ; ; I î eder Aktionär berechti i is {a QU on er STE3, E M Kündigung mit Umtauschangebot. "Hannover, L M 1940. D erba für “die Provinz LL 30 E. eutschen Credit-Anstalt in „Krusche & Ender“ Vom 1. Juli 1940 ab erfolgt bei Aufsichtsrat. jeder Aktionär berechtigt, der Puani | 949, 134 Uhr, im Sigungssaal der

E k E E E Ea B: gel (C : : i, n sämtli Nie is der| Jn den außerordentlichen Hauptver-|| späteftens mit Abiauf des 21. 53 E A A T 2a Unter Hinweis auf $ 1 der Verordnung zur Erleichterung der Einziehung von Der Oberpräsident Schleswig-Holstein zur Rückzahlung | Leipzig © 1, Richard-Wagner-Str. 1, gibt befannt, daß am 25. Juni d. I. n e O reinsbank, der Baye- (aititanen vom 30. September 1939| 1940, abends, über seinen Afktien- | de E LA Filiale der Dresdner 2 j Y T L seine j Dank, Bremen.

Aufwertungspfandbriefen und verwandten Schuldverschreibungen vom 22. Mai 1940 (Verwaltung des Provinzialuerbandes). | zum Nennwert (1 Zir. = [A 7,50) | stattfindenden ordentlichen Hauptver um 11 Uhr in den Geschäftsräumen | j S - \ d 2. April 1940 wurde gewählt Herrj| besib dadurch ausweist, daß er L: ( eric Sch y C à A G E 4 E | l P eti n Uls rischen Staatsbank, der Deutschen und 2. Uprit 18 urde gewa h dens Í E A Lat | [10508] Tagesordnung: Fr: Vertretung: zum 1. Juli 1940 Gu igernlon (Art. 4 |sammlung eingeladen. der Firma in Pabianice, Schloßstraße Bank und bei allen übrigen Pfand- | Werner Storm. WAttien in den üblichen S ate: E Vorlage der Bilanz T4 le Ge 4)

(RGBL. T Nr. 91) kündigen wir hierdurch sämtliche von uns ausgegebenen Stü s ? der 51% (ehem. 5 % igen S alenberatr vittersaftlichen L bi@T ver: Dr. Geßner, Landeshauptmann. | der 2. Roggenschulden-DVO, v. s. 9, Tages8orduung: Nr. 3, eine außerordentliche Haupt: | f riefvertriebstellen die Rückzahlung zum | Der Auffichtsrat besteht nunmehr bei der Gesellschaftskasse in Salz- shreibungen (Liquidationsschuldvershreibungen) Ord.-Nr. 20 143 : E 1934 RGBl, S, 824). : 1. Vorlage des Geschäftsberichtes, der versammlung mit folgender Tage®8- Setrnddert s: ‘Maß abe der aus den | aus den Herren: Hubert Graf zu Har-| burg, bei einem Notar, bei ciner zur der Niedersächj. Börse zu Hannover zum 1. Juli 1940 auf, soweit sie nicht bereits [10449] Erbländischèr Ritter- Die Juhaber der aufgekündigten Bilanz nebst Gewinn- und Verlust ordnung stattfindet: Stücken ersichtlid L A rius en, fo- | degg, Vorsizer, Wien; Kommerzialrat| Entgegennahme der Aktien befugten | 5 las Mitalieder des zu früheren Terminen ausgelost und gekündigt sind. shaftliher Creditverein in Sachsen. | Pfandbriefe zu 1 und IT werden auf- rechnung für das 36. Geschäftsjahr. 1. Erôffnung der Hauptversammlung vei nid d E nate henden Leo Kwiatkowski Wien; Josef Stelz-! Wertpapier-Sammetbank, bei Der | Entlajtung o des Axfichtsrates. Zugleich bieten wir den Fnhabern der nunmehr gekündigten Schuldverschrei- Kündigung und Umtauschangebot. gefordert, diese Stücke mit den zuge- Beschlußfassung hierzu. - und Wahl des Vorsißers. Umtauschangebot Gebrauch gemacht | müller Hamburg; Werner Storm, | Länderbank Salzburg oder beim BIUmges ra uta A richts binden des Uinéa af uieier Eide in leirbartige 4% ige C. lonbarass cibtev= Auf Grund der „Verordnung zur hörigen HZins- und Erneuerungs- . Beschlußfassung über die Verwen- 2, Wahl des Aufsihtsrates und des leb schangeb: j ) 0 Stegliß ; | Bankhaus Spängler «& Eo. iy _ Wahl der Mitglieder des Aus1cch1s schaftliche Reichôsmarkschuldverschreibungen, die in Stücken zu K.4 100,—. Erleichterung der Einziehung von Auf- De zum Umtausch oder, soweit ein dung des Reingewinnes. Vorstandes. N Umtauschangebot “Der Vorstand. Salzburg hinterlegt und bis nah der rales 2 Mirtsaftsprüfers für 300,—, 500,— und 1 000,— (Zinstermin: 1. April) ausgegeben und baldigst Ai beo wertungspfandbriefen und verwandten | Umtausch niht vorgenommen wird, bis . Erteilung der Entlastung: an Vor- 3. Festsezung der Bezüge für die Auf- Den Junk b d y ekündi ten Li- j Hauptversammlung dort beläßt. / E E E ‘vir dedr | hiesigen Börse eingeführt werden sollen, frei von Spesen an. Der am 1. April 1941 Schuldverschreibungen" vom 22. Mai | spätestens 1. August 1940 zur Ein- stand und Aufsichtsrat. - sichtsrats- und Vorstandsmitglieder. auidattois-Mandbriest ieten Tir den | [10677] Salzburg, den 27. Mai 1940. 6 as Mee S fällig werdende Zinsschein wird auf einen Betrag lauten, der für 3 Monate 52% und 1940 (RGBl. 1 S. 801) kündigen wir | lösung in bar an die . Neuwahl zum Aufsichtsrat. 4. Beschlußfassung über die Aenderung Umtausch in neu zur Ausgabe gelan- Bremer Chemische Fabrik, Der Vorftand. Das Stimmrecht fann nur für Aktien

für 9 Monate 414% des Nennwertes der zugehörigen Schuldverschreibungen in si hiermit alle noch im Umlauf befind- Landschastliche- Bank ver Provinz | 5. Wahl des Bilanzprüfers. der Satzung. / 0Z3 : brief Klaffenbah i. Erzgeb. D tin Kovarbasic, e. H. e 2 O L, i schließt. L A ets zuldverschreibungen in sich | sien nicht ausgelosten 6 4 Aufwer- Schleswig - Holstein in Kiel, | Aktionäre, welche an der Pen ihre Es wird vorgeschlagen, der Sagung a e Orients Sen s in Jn L E eer A Kann iet qus 4A 2 Ee ausgeübt werden, die späteftens am 4 À a j L

vom | ermmzziz ERTES N: E Í L ür di ie wir i î t iefc Ü u É i Î : : M G P i oritten Tage vor der Versammlung i Für die Anmeldung zum Umtausth, die wir in der Zeit vom 24. Juni tungspfandbriefe zur Barrüezahlung Martensdamm 2, sammlung teilnehmen wollen, haben ihre folgenden Wortlaut zu geben: Ab Na 10 La 200 94“ Mai 1940 ist Herr ermann Müller, 98401. Porphyrwerke s Page L A bis 27. Juli 1940 zu bewirken bitten, stellen wir Vordrucke zur Verfügung, die zum Nennwert am 2. Januar 1941. | oder an die nachbezeichneten Stellen: | Aktien so rechtzeitig gemäß F 15 der Satzung H od R au R.A 2000,— | Klaffenbah, neu in den Aufsichtsrat" / -einheim-Schriesheim iniètleai E ay / auch durch die Lantesgenossenschaftsbank e. G. m. b. H., hierselbst, Adolf-Hitler-Pl. 5/6, | mit dem 31. Dezember 1940 m G Es L

winn- und Verlustcechnung. 9 Gewinnverteilung.

r

H dur Die Verzinsung der Pfandbriefe endigt | Central - Landschafts - Bank, Ver- Satzungen bei der Gesellschastskasse in der Aktiengesellschaft der Pabianicer | und 2.4 5000,— an gewählt worden. Aktien-Gesellschaft, Weinheim. Bremer Vank, Filiale der Dresd- und andere hiesige Banken bezogen werden können. Die -Stüde, di U ie Gx i; ; : ] h Br esige Banken bezoge rden können. Die -Stüe, die zum Umtausch | (Gleichzeitig bieten wir den Fnhabern | Deutshe Landesbankenzentrale | Deutschen Credit-Anstalt, Leipzig, Krusche & Ender“. Pfandbriefe werden vom 1. Juli 1940 s Brreinsbent in Hamburg Erneuerungsscheinen einzuliefern. s l l r b ? | 1 f i . L | ( : g, Soweit Bareinlösung der gekündigten Schuldverschreibungen gewünscht wird, Meile D nim Vatitirsa Pfandbriefe straße 53, Leivzig, oder bei der Commerz-Bank, bestehenden Gesellschaft, deren Gründer | potheken-Pfandbriefe sind mit Zins- Bonith Aktiengesellschaft Faser- Anlagevermögen: of New York, New York, von Kapital und Zinsen für 3 Monate ebenfalls mit den auf den 1. i - | S1 teuer, an. | Umtauschanträge fönnen ferner durch | dem Tage der Hinterlegung und dem 9 T lautet: N y r E 2 L e De Stand um G S lautenden Rltasanan s den Étmnonerunas bele A S 4A Ge SL s R G muß b 18 | sämtliche Banken und Sparkassen bei [Tage der Hauptversammlung i Aktiengesellschaft der Pabianticer Baum- R a i De Mina E Iunt 940, L 1939 . 850 002,— | A gr ee Aktien kann auch der Hannover, Adolf-Hitler-Plaß 2, den 27. Mai 1940. werd t "Bis Z A Seri fen Bt S en D E PLoViNd| VENSNE NVeN Werktage frei bleiben, woll-Manufakturen „Krusche & Ender“. und: Kündigung ist bis zum 31. De- | 11 Uhr vormittags, îm Sigzungs- | Abschreibung _1 500, Depotschein eines Notars hinterlegt i : rden. Bis zu diesem Termin müssen | Schleswig-Holstein in Kiel eingereiht | Lepizig, den 28. Mai 1940. Gegenstand ‘des Unternehmens zember 1947 ausgeschlossen. Die Hy- | zimmer des Park-Hotels München, | Bebaute GrundsiEe: G ; Î :

Nitterschaftliche Kredittommission. auh die f i 82 L zum Umtausch bestimmten ‘mil P «& Co. Aktien ; fe Í ; 2 O S 15 cat rag e : C i T L D Ann ta ta di t A ist* der Belrieb von Textil-_ und- ein- | potheken-Pfandbriefe sind zur Anlage | Maximiliansplay 21/22, stattfinden | Geschäfts. n m Bremen, ten 27, Mai 1940.

[10238] Das Berliner einem früheren Termin ausgelost und | und folgenden sowi chlägi Hilfs ie-Werk i ium ld sowi je der A i l ein- ude: S iner 2 fi i E : en Jr) L ( wie den Erneuerungs- | Pf i j H ficht s{lägigen Hilfsindustrie-Werken sowie | von Mündelgeld jowie zu Je er rt von | ordentlichen Hauptversammlung €l bäude: Stand am Mineraloel-Raffinerie Pfandbrief-Amt (Berliner Stadtschaft). | gekündigt sind. ae tere S g N endet mit dem 30, Funît i De L as die Beteiligung an anderen Jndustrie- | Verwendung, für welche Mündelsicher- | geladen. 1. 1. 1939 . 82 900,— vorm. Auguft Korff. Kündigung und Umtauschangebot. Die Verzinsung der gekündigten | Die Pfandbriefe der Reihe XT werden Geschieht die Einreihung der Pfand- ita Lind und Handelsunternehmen. _—_ | heit verlangt wird, ferner zur Anlegung Tages8orduung: / Abschreibung 4 200,— Der Vorstand. Auf Grund des $ 1 der Verordnung Pfandbriefe endet mit dem 30. Juni | in Stücken zu l. 2000, —, R A 1000,—, briefe nicht innerhalb ee festgeseßten [10509] Nhein-Sieg L 3. Der Sih der Gesellschaft ist die | von Kapitalien der Gemeinden und | 1. Vorlage der Bilanz und Getwinn- Fabrikgebäude: Skand Crans Keienburg. M. Weber. zur Erleichterung der Einziehung von 1940. RA 500,— und RAÆ 100,— mit Zins- | Frist f L L die G g habe Eisenbahn-Aktiengesellschaft. Stadt Pabianice. Stiftungen, auch der Kirchen-_ und und Verlustrechnung für das _Ge- m 1.1.1939 113 800,— I E E E T E S E E L vom 22. Maïi Zum Umtausch cheinen per 1. 7. 1941 u. folg. herge- B Ito Hen Neben msbr Sazungsgemäß laden wir hiermit die L 4. Das voll eingezahlte Aktien- Pfründestistungen sowie der sonstigen schäftsjahr 1939 und Geschäfts- Abschreibung 21 400,— [9851]. L ran E grgen 2E e L D landbribis ee und Notierung ausgeschlossen und E ibren Ansprüchen Aktionäre unserer Gesellschaft zur dies- I E L A N O A E E e Me e sowie des Maschinen und Sie „Jgnis“ Hüttenbau Aktien f A SSR R Ie 27 Do fandbriefe | an der itteldeutshen Börse wird | auf | Lands Gen Kredit- | jähri ordentlichen auptver- l 0187 500— = fiMÆ : 50,— und | stehenden Stiftungen zugelajjen. 1e Aufsichtsrates. ; ; A 1: Stan esellschaft, Tepliz-Scchönau. bungen E und Abfin-| der Landschaft der Provinz West- | seinerzeit von uns ari Karben: D D ite Ba P lina auf Ta den ist in 4250 Jnhaberaktien im Nenn- | Zulassung zum Handel an der Bayeri-| 2. Beschlußfassung über die Erteilung Lao geg a e me 31 S erber 1939, O , des Amts zum falen Reihe 2 mit Binsenlauf ab | Die Auslieferung der neuen Stücke er- | trag Seiesen Ls S “20. Juni 1940, 15 Uhr, in das - werte von Zl. 4750,— = RA 2375,— | shen Börse in München sowie an der der Entlastung an Vorstand und A E —————— A ; e ges gekündigt. Die Verzin-| 1. Juli 1940 zum Kurse von 100 %, | folgt alsbald nah Fertigstellung. Riel, den 25. Mat 1940 Bankhaus Pferdmenges & Co. zu Köln jede eingeteilt. : Berliner Börse und zum Lombardver- Aufsichtsrat. : BUgang «e Attiva. sung endet am 30. Juni 19400. frei von Spesen. HZinstermine: Fa- Der Umtausch und die Bareinlösung | Die Schleswig-Holsteinishe Gene- | ergebenst ein L 5. Die Geschäftsleitung. liegt in den | kehr der Reichsbank wird beantragt | 3, Wahlen zum Aufsichtsrat. L 63 197,— Anlagevermögent Pfandk „Dnhahern der gekündigten | nuar/Juli. Stücke zu A 2000,—, | unserer Aufwertungspfandbriefe erfolgt rallandschaftsdirektion ugleich als| Tagesordnung: Händen des Aufsichtsrates und des Vor- werden. 4. Wahl eines Bilanzprüfers für das | Abschreibung 15 940, Modelle und Zeich- i: E riefe _wird _hiermit der Um-| 1000,—, 500,—, 200,— und 100,—. an der Kasse unserer Anstalt oder durch | Direktion des Landschaftlichen Kre- | 1. Vorlage des Geschäftsberichts des standes. Der Umtausch erfolgt spesen- und Geschäftsjahr 1940. Werkzeuge, Betrieb3- und nungen « « 83 640,— Noicls N L-Vf auszugebende, 4% %ige| Die Anmeldung zum Umtausch | Vermittlung von Banken, Sparkassen, ditverbandes für die Provin j Vorstandes, des Fahresabschlusses L 6. Die Hauptversammlung be- aufgeldfrei; ein Anspruch auf Aus: | Die Berechtigung zur Teilnahme an | Geschästsausstattung: Inventar « « 13 886,— a )8mar -Pfandbriefe Serie A des | muß unter Einlieferung der gekündigten | Kreditgenossenschaften und dergleichen. Schleswig-Holstein 3 sowie des Berichts des Aufsichtsrats chließt alljährlih in den ersten fünf | reichung von Pfandbriefen gleicher | der Hauptversammlung und zur Aus-| Stand am e T e gleichen Nennbetrage mit Stücke mit Zinssheinen Nr. 5—20 und | Leipzig, Blücherplay 1, am 27. Mai gs All j für das Geschäftsjahr 1939 vonaten des Geschäftsjahres über die | Stückelung fann nicht eingeräumt | jibung des Stimmrechts ist von der | 1, 1. 1939 1,— Uml Gren R stfälligem Zinsschein zum 1. Ja-| Erneuerungsscheinen bis zum 20. Juni 1940. Bn D LS | Beschlußfassung über die Entlastung Entlastung des Vorstandes und des werden. : _| Hinterlegung der Aktien in der in | Zugang - ; 7 507 91 K 6a Me W E Sre in der üblichen Stückelung| 1940 erfolgen. Erbländischer Ritterschaftliher Credit- f * des Vorstandes und des Aufsichts- Aufsichtsrates. Umtauschanträge können in der Zeit | $ 17 der Saßung vorgeschriebenen 7508 91 | A Eo , L Ï L Stücke im Nennwert von weniger als verein in Sachsen. rats L 7. Der Aufsichtsrat besteht aus vom 1. Juli bis 15. August 1940 | Form abhängig. Abschreibung 9 866,91 4 642 |— V [Ege 76 435,97 4 Es wird ausnahmslose Annahme | &.{ 100,— *?öônnen nur umgetauscht 7 Orffti E Wahlen zum Aufsichtsrat fünf Mitgliedern, die alljährlich von bei den sämtlichen Niederlassungen der | Der Vorstand und der Auffichtsrat. N m / | & auten .. 07026 es Umtauschangebots unterstellt, so-| werden, soweit der Gesamtnennwert [10081] Kündigung * en- N fers für | der H ‘versammlung gewählt wer- | Bayerischen Vereinsbank, der Bayeri- Konzessionen: Stand am Wertpapiere s ¡4 fern die Fnhaber der Aufwertungs-| d ingeli Stüde G S 1 7 4. Wahl des Abschlußprüfers für das er DaupIoeran g E f Staate] Deuts Bank 1 1989 13.000 Steuergut- S bo era : ertung er eingetieferten Stücke EK 100, von 54 % Goldpfandbriefen (Ab- f { Geschäftsjahr 1940 den. Die Mitglieder des Aufsichtsrates hen Staatsbank, der Deutschen Vank | [10463] Rostocker Brauerei j 4 00 5 200. S 90 571,20 a Ders un s niht bis zum/| oder ein Mehrfaches davon ausmacht. findungspfandbriefen) des Ritter- ge E ael, Stimmberechtigt sind diejenigen Aktios bestimemn "5 ihrer Mitte den Vor- und allen übrigen Pfandbriefvertrieb- Mahn «& Ohlerich. Abschreibung / E ee Led S ' D 1940 dem Amt schriftlih er-| Die Lieferung der angebotenen | schaftlichen Kreditinstituts des | [10505] näre, die ihre Aktien oder eine Be- : fißer und d: „en Stellvertreter. Fedes stellen gestellt werden. Mit dem Antrag | Ausgabe vot neuen Gewinnanteil- Umlaufvermögen: S 100 ai G Barrüzahlung ver-| Pfandbriefe erfolgt nah Erscheinen, Fürftentums Lüneburg. Die Aktionäre unserer Gesellschaft | scheinigung einer Wertpapiersammel- Aufsichtsratsmitglied oder der Vorstand sind die gekündigten Stücke samt den ? scheinbogen. Roh-, Hilfs- und Betriebs- 5 scheine z Hue A ain rien Zeitpunkt | Die Zulassung zum Handel und zur | Auf Grund von $ 1 der Verordnung | werden hiermit zu der am Donners- bank über einen Anteil am Sammel- fann unter Angabe des Zwecks und der Zinsscheinen per 1. Januar 1941 ff. | Zu unseren Aktien Nr. 13000 ber] fslosse «ch2 s 83 274/61 s Mgen a. E a gte M ea ad Notiz an der Berliner Börse sowie zum | vom 22. Mai 1940 (RGBI. Nr. 91) tag, den 43. Juni 1940, 17 Uhr, | bestand der Aktien spätestens am Gründe verlangen, daß der Vorsiver des und dem Erneuerungsschein einzureichen. |;, "N. 400,— können gegen Ablieferung Fertige Erzeugnisse » « - 8 60 A Non R bla S : O u Lom E bei der Reichsbank wird Mrt de A 1 i Zi in den Geschäftsräumen der "Gesellschaft | 17. Juni d. J. mit doppeltem Num- Aufsichtsrats - unverzüglih eine Auf- Ses Vi i E A its und der Erneuerungsscheine und O E O E at Ls Cenuea ind un M eranlaßt. 4 oldpfandbriefe indungspsfandbrief | stattfi Gen L Paas ns. D +erateft ; j ende Zinsschei U | imes ch Reihenfolge geordneten | Steuergut|schene - [5 nge m Qu 108) qum Remer, = "Die Etnabme den gefündigten Wand, | Gase (L mBaMgap an | Vexsammlung engt aen Dann mea Mservutnges fat Ung edt etanbomit-| gesonbete Vel den Etnsdsungöellen |Foppetten NummergerniEnises Die | fen ac, e fmöbforve | pyg 301 45 8esiadem ; S Ung L h-}briéfe zur Einlösung oder zum Umtau] riefe) vom «¡jahre zur Rückzah- |- j y i tet: j «C1 5 / x E anda ; 3 | zur Einulöjung Zu ringen; » Gewinnantetlsheinbogen mit rungen # e. - 2 5 Jane I cimaufsfäbigem Si stands: uit. sämt Ra M Gaudis ft der P ovin Die Verzi H ber eti di 7 n F L Secliguna ra IYahre8absYlusses p de Beutschen Vank, Verlin, L O lveusalnntiung “nd Mvar SRL E nicht lea eo eun ti Me L B0 2 bei unserer Govben S Aufsicht8-: F? ag, : A : S[aYIÇ L ntit jämt- asse der Landschaft der Provinz | Die Verzinsung der gekündigten Stücké 28 Geshäftsberihtes für 198 ; x i bis it- | D zt nicht veige E ftéfkasse in Seestadt Rostock ratsmitglieder& - - » b ? Reiechsbank=? lichen iht verfallenen Zinsscheinen Westfalen, Münster/Westf., endigt mit dem 30. Funi 1940, Die M U unde «U Gesellschaftskasse in Beuel i reien R eeN iger “Ein Anspruch auf Umtausch besteht ba dae od Vank, | Soustige Forderungen - « 7838| —| guthaben 1 703,18 un Per O [Vene unter Bei-| Dresdner Bank, Berlin, und deren | Einlieferung der gekündigten Pfand-| 2, Bericht des Aufsichtsrats über die ode | ub n dor Aveb Stellvertreter sowie | Ute Wen der Umtauschantrag bis) jy Hamburg bei der Deutschen Kassenbestand einschl. Gui- Bankguthaben 21 630,— fügung eines Nummernvetzeichnisses, Zweigniederlassungen, briefe hat mit Zinsschein Nr. 24 und Prüfung der Bilanz, der- Gewinn-| bei in deutschen Not d A fat Mi oli der für die Dauer längstens 15. August 1940 bei uns Bank Filiale Hamburg, haben bei Notenbanken Sonstige For- | A oe L n S Deutsche Landesbankenzentrale, Paonve s Erneuerungs\chein zu er- Und Verlustrechnung sowie des Vor- bei tér rad Eitiäonetncins der s Anbues E agen a Taingebi Dis E R Ne n Seestadt Roftock bei der | und Postscheck « - « - 5 000/91 | derungen „6 669,61 308 120/17 1d, der N des Amts in Berlin Berlin folgen. er Einlösungsbetrag wird chlages über die Gewi h Akti E O La it astos [Un VET Reihenfolge des Eingangs Un Noftocker Bank, Zweigstelle der | Andere Bankguthaben . « 23 205/87 395 64717 Schlie Zinsscheine L E Deutsche QER t lgen N IE Un n Juli 1940 Ei ‘lade Kasse : S el fessung ibe die Gênehmio anm E e L N Gade ier so T Y es a S R E Mecklenburgischen Depositen- | Aktive Abgrenzposten » » 7 228/58 Passiva ing aefient i: asse, Berlin. owie bei unseren Zahlstellen ung der. Bilanz, Entlast ‘8 | hinterle bi igung ! : i 1, Wil Laugen 1 Vie F E S ta und Wechselbank, 5 500/42 y \ nung L ina L i E g Die Eineiquiig kann aud Fur bér Dan tiGes Mans in Hannover Vorstandes i s Gal, A a d que Ben A R G N atten E S mit währ 2 e Geschäftsstunden in ive 745 500/42 Grundfavital 170 000 E V dd La D ermit Ung anderer an en, ank=- Wu J U 4. Neuwalk len unt A F ichts t ck 9. : Z E D n T S . c.» [B a: é Ur veten aus Ul Ü DIC + Em fan enommen werden. N . C D C s auszugebenden Stück E ; ; : ck ; euwahlen zum Aufsichtsrat. Falle der Hinterlegung bei einem deut= und für die Gesellschaft zu zeihnen. Die | 5e ; i renden | Empfang geno : i : G 500 000|— | R A 24 480 —= Sertiastollung Ae a s s häuser, Kreditgenossenshaften und Spar- der A Sue Vank in Hannover | 5. Wahl eines Bilanzprüfers für das | schen Notar oder bei einer Wert= . Prokuristen A ‘gemeinsam zu | der Devisensperre zusammenhängen S Soestadt Rosto, im Mai 1940. Gs : A aae ede : 8 S s L R z : das | fassen erfolgen. und Celle Geschäftsjahr 1940. papiersammelbank ist -die- von diesen : ( d" | verschärften Vorschriften es E S Mahn «& Ohlerich Vierbraucerei Gesel iche Rülag erbindli feiten: Na 8 - auf Wunsch der Pfandbrief-| Die Einlieferung hat uuter Bei- | vergütet. 6. Verschiedenes. auszustellende Bescheinigung späte- Sh S S Stat Sudd wirtschaftsministeriums für den Wert- Aktiengesellschaft, Seestadt Rostock. Wertberichtigungen GOO Verbindlichkeiten auf inhaber dur Vermieling der D fing Eines dogaan tee Vir bieten den Fnhabern der ge-| Ab 1. Juni 1940 liegt ein Exemplar sens am 18, Juni d. J. bei der Ge: Don Vorstand" ist here Gia äch: | papierverkehn hin e invei ist" Der Vorstand. G. v. Oerzen. | Ne eiten: Hins Gri non O z institute. Hierüber wird zu gegebener | vexzeichnisses in arithmetischer Rei- | kündigten Pfandbriefe zum Umtausch | der Bilanz zur Einsichtnahme in unseren | selts{ Hetase chin protofollarischen Beschluß BevollmäH- | darnach in jedem Fall bei Linen Verbindlithkeiten: ' ferungen u. Leistungen | 76 685 07 L besondere Bekanntmachung er-| henfolge zu geschehen. Besondere | gleichartige 4/4 %ige auf Reichsmark Geschäftsräumen aus t rene tigte zur Vornahme heimer Ge- | gekündigter Stülke am Schalter ZUr| 705041 Liefer- u. Leistungsshul- A Sonstige Verbindlich- L ia Cen S A Sao Vordrucke für die Einlösung bzw. den lautende Pfandbriefe zum gleichen Die Teilnahme i bas Sau j n Mhein:Steg 9, chäfte oder bestimmter A Ge- Ausreiung des Gegenwertes die Vor- Kaiserhof Hotel - Aktiengesellschaft. den. eee 18 95716 feilen ooo 24 687 93 Gs Benliger WMandbrielA Umtausch sind nicht erforderlich. Nennbetrag an. Der Umtausch exfolgt | sammlung und Ausübung des Stimms- Eisenbahn-Aktiengesellschaft Hüften zu bestellen, n? A lage eines Personalausweises (Reise- O rventlihe Hauptversammtung Sonstige « ch - - - -- 70 568/22 | Gewinn. « «+. 6 521 01 (Berliner Stri, mt : E R E der aufge- briefe att O doe Bu A rets ist davon abhängig, daß die Af- Der Vorstand j E L A a paß N E Unter« am Freitag, den 21. Juni 1940, e Gd s 5 555 335 64717 é ündigten Pfandbriefe nicht spätestens | riese etn Neylt er Zinsscheine | tien oder Hinterl E 2 chei ; S e Dl Ü mit Lichtbild oder deg!audit f 291 T Q 4 eingewinn: i i von Lettow-Vorbefck. L 7 A Or Nr 24 fl S Hoi itterlegungsscheine bei |Rautenberg. Degenhard t. d Verkaufsläger Tf N nahmittags 31/2 Uhr, im Konferenz Gewinn- und Verlustrechnung R . August 1940 wird d r, 24 flg. und Erneuerungsscheine an , i Bt Un erkaufslägern. J rift) erforderlich. A M eS Ñ _| Vortrag aus e j Ser Dr. Schoenberne L. Barvbetrag M fa r Ld osten ae: unserer Kasse und den R e, nin S bue: Ti E ae [10507] “$ 10. Die Sihungen des Vorstandes. i Die S reinlbluna auf Namen um- Bal 0 Kaiserhofs zu Wuppertal- 1938. «- « « 10 305,46 für das Geschäftsjahr 1939. ¿ i säumigen Pftndbriefinhaber von der | Zahlstellen. : versammlung hinterlegt werden. Erfurter Verkehrs-Aktien- finden je nah Bedarf statt, mindestens | geschriebener Stücke kann nur auf Grund 2e Tagesordnung: Gewinn « - 3891362 |__49 20/2“ oufwendungen RA |S a adbrief-Amt : Be tian Stad Landschaft zur Verfügung gehalten und | Etwaige Ergänzungen dieses Um-| Herne, den 27. Mai 1940. gesellschaft.’ O E E Stim n L A d dnungsgemäß, N e 1, Bericht des Vorstandes und Auf- 745 509/42 | ahne ind Gehälter ; 129 201 10 „Amt (Berliner Stadtschaft). | die Znhaber werden mit ihren An- |tauschangebotes werden bis zum 15. Juni | Herdfabrik u. Eisengießerei A.-G.,} Die Aktionäre dex Erfurter Ver- erfolgen dur einfache Stimmenmehr- | Freischreibungßan trages arf sichtsrates. Vorlage und Geneh-| Gewinu- und Verlustrehnung | Soziale Abgaben . - 8 073 02

Kündigung der Proteststücke und rien auf diesen Barbetrag verwiesen. | 1940 bekanntgegeben. Fra Mtttongelo ; : heit; im Falle gleiher Stimmenzahl | werden; zum Umtausch bedarf es keines l ) eye ¿ ziale Umtauschangebot. De Reusana und Aussclie has Celle, den 25. Mai 1940. Berit f, A kehrs-Aktiengesellschaft in Erfurt wer- entscheidet der Vorsißer. Sreischreibungsantrages, es sei denn, migung der Bilanz nebst Gewinn- für das Jahr 1939. Abschreibungen auf Anlage-

S Y ; : Der Vorftand. den hiermit ordentsichen Haupt- E Uar E Leeo s, : P ; d Verlustrehnung für 1939 S Ap ventli Auf Grund des $ 2 S 26 ; ) Ur | ay p L Das ( siahr der Gesell- bung auf den gleichen und Verlustrehnung : vermögen (ordentliche s s die Dri 5 T bes M as O en M rist R s C [10500] versammlung des Geschäftsjahres 1939 chaft ist a. De, N Da Line A Uns E 00N 2. Entlastung des orstandes und Aufwand. R |2 Abschreibungen) . - 9 613 24 Gesezes über die Durhführung einer "Mü L W egel og D Mei Der Vorsitzende: von Schwar Aktien-G sellschaft i am „Freitag, de 21. Juni 1940, bis zum 31 März eines jeden Fahves Vorstel ende Bekanntmachung ist an Aufsichtsrates. Löhne und Gehälter. « + 516 94919 | Außerordentliche Abschrei- Zinsermäßigung bei Kreditanstalten S 2 La uy rg S # Industri “G E ha A M mittags 12 Uhr, eingeladen. Die ist der Vorstand verpflichtet eine Bilanz A L S alteiat sowie bei obengenann- 3. Wahlen zum Aufsichtsrat. Soziale Abgaben , - - -+ 55 233/67} bungen w. Steuergut- vom 24. Januar 1935 RGBl. I 45 a a P N N [10086] Landschaftlicher Einl dung T ed E jalfe. . | Hauptversammlung findet im kleinen f it Get jinn- und Verlustrechnung so- L “Stelle 4 erhältlich und wird auf Die Hinterlegung der Aktien nebst | Abschreibungen a. Anlagen 53 706/91 | feinen (30% von bei dem Amt hinterlegten Pfandbriefe es e pC ry b Kreditverband für die Provin e j Tut O Plate Sißungszimnter des Rathauses zu Er- di tan Rechenschaftsbericht füx das V1 \ch portofrei zugesandt. einem Nummernverzeichnis hat bis | Besibsteuern - « * « : 75 185/26 | 90 000,—) . 6 090,— 6 000 zur Rückzahlung zum Nennwert am Dr. Kellermann. Schleswig-Holstein ° Tas “Sen o aa U den |furt (2, Stock, Zimmer Nr, 80) statt. Vaettofene Zah dem Aufsihtsrat zur München, den- 25. Mai 1940. spätestens 19. Juni ds. Js., abends | Beiträge zu Berufsvereini- |_ | Steuern: 1. Oktober 1940 gekündigt. Die Ver- z 1. Kündigung mit Umtauschangebot. | i " Mala N A4 Ege Spn g. E regen, Zur Dedung Bayerische Vereinsbank. 6 Uhr, zu exfolgen bei der Gefell | gungen: «.+ e ck- 2 688 50 | " Erwerbsteuer Teplip- zinsung der Stücke det mit dem [10447] Kündigung S S fe B g E n N Uns der „Sacht-| 1. a) Bericht des Vorstandes über den - Prüfung f ih eas A ar Ge i schaft, bei der Deutschen Bank oder | Reingetpinn: Schônau . 12 844,65 30. September 1940 der 44% Hannoverschen Provinzanleihe | 2" Maj 1940 (KGBl. Nr. 91 h dig e al O haft für Bergbau Vermögensstand und die Ver- Cu eracwöan O A i G lfd aft L eo & Jellinek deren Filialen, beim Bankhaus | Vortrag aus Erwerbsteuer

Den Fnhabern der Stücke wird hier- ; Me L l wir sämtlihe noh lan d “Stiike itr B Rd dde ania hältnisie dex Gesell art u QLE L »_ ük Vf b s O unR L erhaus- v. d. Heydt Kersten « Söhne, | 1938. « . . 10 305,46 Mähr.- mit der Umtausch in 4% %ige Rel ¿21 Ah kündige hiermit sämtlihe noh | 5, 51/5 (5 och umlaufende Stü e straße 34, Ergebnis des Geschäftsjahres dav Rülagen bzw. Rücklagen für be- Speditions- und Lag l Wuppertal-Elberfeld, oder bei einem | Gewinn 1939 38 913,62 49 219/08 Ostrau « 85.20 nartotanbbetet | Pie L ¿ige Reichs- umlaufenden 4% % Schuldverschrei- er I!/2 (5) % Goldpfandbriefe (Li- Tagesordnung: 1939; - ondere Zwecke bilden ; Aktiengesellschaft, oeutschen Notar. —— 2 | Gewerbe ' A ben Nentbetta : Rer. Rer bungen des Provinzialverbandes E ines, des Land- | 1. Vorlage des Fahresabschlusses und b) Bericht des Aufsichtsrats über 8 12. Fn allen Fällen, die in dieser | Wien 1., Deutschmeisterplaßz 4. Wuppertal-Elberfeld, 27. 5. 1940. __753 618/11 steuer . « 6 692,50 18 622 35 fälligem Zinsschein R 1 Ainiar Hannover Ausgabe 1926 Reihe # B zur Veobin Schleswig, “olf ad E U P ne die Prüfung des Jahresah- Sahung mitt vorg een a On F Nie Hauptver- Die Kaiserhof Hotel-Aktiengesell- MEEEO: 46 | Beitrag Wirt\hafts rup Je | 1941 angeboten, sofern ‘fe -v!I zuni Rückzahlung am 1. Oktober 1940. Rüd bia 2 Juli A n zux ericht des Aufsichtsrats. \{lusses, des Vorschlages für die i die diesbezüglichen geseulichen und d t M Aen aae O ad 1939 | _ schaft zu Wuppertal-Elberfeld. Vortrag aus 1938 - - - 10 305/46 R ries ftsgrupp allo 15. Juni 1940 dem Amt scriftlih mit- Eine Verzinsung der gekündigten Zum Umtausch Ut Vie indi : A. über die Verteilung des Gewinnverteilung und des Ge- __ lichen Bestimmungen "zur Anwen E sammlungen E : Fey ibt N Der Aufsichtsrat. Ernst Lucas. Zinsen, soweit sie die Auf- i E an) S 78 5 teilen, daß sie das Angebot annehmen Stücke nah dem 30.' September 1940, da n E e QULT E j schäftsberichtes, : Die Aftiouäré, ‘welche der Haupl-| und 2. bei 1940 wurde g wandzinsen übersteigen - 1 612/28 | Verg g as Die Aushändigung der im Umtausch findet niht mehr statt. Re Pfandbriefe bieten wir an 4!/2% | 3. Beschluß über die Entlastung des | 2, Festsezung des Fahresabslusses, versammlung beiwohnen wollen, werden | Werner Stornt. [10454] Außerordentliche Erträge - 1000 —| sichtsrat . ap auszugebenden Stude erfolgt Nad Die Rückzahlung des Kapitals erfolgt î S der Schles- Vorstands und Aufsichtsrats. soweit ‘erforderlich. D gebeten, die in $ 2 Art. 399 des H.-K. Dex Aufsichtsrat besteht nunmehr Salzburger Aktiengesellschaft Jahresertrag nach Abzug | [Gewin «o... |___ 652101 Fertigstellung. g zum Nennwert vom 1. Oktober 1940 an | Do steinischen Landschaft mit | 4. Wahlen zum Aufsichtsrat. . Gewinnverteilung. vorgesehenen Formalitäten zu erfüllen. | aus den Herren: Hubert Graf zu Hak- A eee izitätswirtschaft der nicht getrennt ausge- A 2 NCIAA

Berlin L: 25 M 1980 durch die ; Zinsenlauf ab 1. Juli 1940, Zins- | 5. Wahl der Abschlußprüfer für 1940. : Entlastung des Vorstandes und deag, Vorsißer, Wien; N e alzburg Helsbrunner Str. R: wiesenen Aufwendungen |__740 700/37 Erträ s Das Berliner Pfandbrief-Amt Niedersächsishe Landesbank Giro- termine Januar/Fuli, 1. Zinsschein | Die Teilnahme. an der Hauptver- Aufsichtsrates. [10083] Leo Kwiatkowski, Wien; Josef elz- " Eurladatini “55 618 518 11 O äge. A

zentrale —, Hannover, und fällig am 2. 1. 1941, Stücke zu A | sammlung und Ausübung des Stimm- . Neuwahl des S Lies: Bayerische Vereinsbank müller, Hamburg; Werner Storm, Jahresertrag . « 172 667/78

l roll d lin S, Mohren. S, Leipzig oder bei der LUgementet Vaumwoll-Manufakturen Die zum Umtausch angebotenen Der Vorstand. Bilanz vom 31. Dezember 1939. gelangen sollen, sind mit den auf den 1. April 1941 ff. lautenden Zinsscheinen und den | dex gekündi ck41 : at Ota l igten Stücke d Umtau ÿ s i \ è E y ; ) 1 l Z : 5 5 iben n A: G., Berlin V 8, Mauer» | oder be! dexr resdner Vant ALLL- Der Firmenname der seit 1899 | an mit 414 % verzinst. Die neuen Hy- | [10701 Bermogen.- Chase Nationalbauk of the City endet deren Verzinsung mit dem 30. Juni 1940. Diese Stücke sind zur Empfangnahme | Spesen und Börfenum|ab| frei von | einzureichen. Leivzig, zu hinterlegen, daß zwischen 1. Karl Ender, 2. Hermann Krusche | scheinen per 1. Fanuar und 1. Juli | plattenwerk, Leutkirch i. Allgäu. | Unbebaute Grundstücke: National City Bank of New York,

R, | ame

(Berliner Sladishafh). deren wveiganstalten in | 1000,—, 500,—, 200,—, 100,— mi : Ae Z : j u der am Montag, den 24. Juni | Weinheim, im April 1940. ins 541 4: n E, —, 200,—, 100,—, zum | rechtes is davon abhängig, daß die . Wa 8 9 -Nürn : Stegliß. zu 9e : , G Zinsen « ooooo. 541 44 ' Dr Shoen berner. i Sein un Mosiod, ans Vie M R eibiria au aid ß Lew 20 "ai 1040, (Sonnabend, Geschäftsjahr 1940. E Lide O B RAM AT3| Q Der Vorstand. A Or GeE Lu Es ftft a EAziebheim 173 209 22 E t n Berlin L [mi zum Umtausch muß | dem 22. Juni 1940, bei den nah-| Zux Ausübung des Stimmr i illi Hypotheken und Kommunal- d : L Be : i f rad [10240 durch die Preußische Staatsbank | unter Einlieferung der Stücke mit den | stehenden Stellen hinterlegt werden: M Aktien bs Vie A n i fen ied A 441 Millionen, | [10515] Jos. J. Leinkauf denden 18, ordentlichen Hauptver- n O arate fand. U - N Landschaft (Seehandlung), eutsche Giro- | Zinsscheinen Nr. 5—20 und den Er-| Unsere Kasse in Gelsenkirchen- |terlegungsbescheinigungen spätestens Pfandbriefe und Kommunalobligationen Aktien-Gesellïchaft, T, S cine A. Welß. Bourier st a IRNEPTRET fand B der Provinz Westfalen. zentrale Deutsche Kommunal- | neuerungsscheinen bis zum 20. Juni Schalke, drei Tage vor der Hauptversamm- rund A 437 Millionen. Wien 1., Deutschmeisterplaß 4. Dag i » O oialickenden Ergebrls "Der Auffi Kündigung mit Umtauschangebot. bank —, Deutsche Landesbanken- | bewirkt werden. Stücke im Nennwert | Deutsche Bank in Berlin, Köln | lung zu hinterlegen. Die Hinter- ündi Aussichtsrat. 1. Vorlage des Geschäftsberichtes und | „Nah dem G ENE En, i. r kal lufsichtsrat besteht aus folgen- (eidttra Dax E A D i zentrale Mitenge eta Reichs- | von S GA U darunter werden und deren sonstige Niederlassun- | legung kann 00 : f A n den außerordentlichen Hauptver- des Nie 1989 sowie Li U, moinar pg S een der Gesellshaft L Sine Via R 0 Zinziequng von KAUs- Kredit-Gesellschoft tiengesell- | nur in bar eingelöst, en, i i | i: mber 1939 asts]ahr 190. Beni Der A ; urn- , , JUVr, Rar wertungspfandbriefen und verwandten schast, as M Die Lieferun ; der angebotenen Bankhaus Delbrück Schickler «& D) bei 1e Mitielveucsben -Bunbes- Liquidations-Pfandbriesen E 10 2, April 1940 wurde gewählt Herr verteilungsvorschlages des Vor- | sowie der vom Vorstand erteilten Auf- | Heinrih Stradal, Gumpenstein, Post Schuldvershreibungen vom 22. Mai| in Hamburg Pfandbriefe erfolgt nah Erscheinen. Co., Verlin, bank Filiale Erfurt ' E R HLAAU Oa Nge le Beine Werner Storm. standes und des Berichtes des Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die | Jrdning, Steiermark, Vorsibender-Stell- E bicantt fämtlido e a M E e: dat S E S uns Nu She sowie zur E Sas von der Heydt | c) bei der Dresdner Vank Filiale A 0 i 1940 die sämtlichen | Der Aufsichtsrat besteht nunmehr M tlasfasi L Ge di Qui Gabe Le M ben U O JUDr. Anton Schrott, Tepliß- M w um- & Co. Kommanditgesellschaft, Notiz an der Berliner Börse sowie zum : Co., Köln, , Sp j lun « ult Le i i i Bu ; ar- | 2. Beschlußfassu iber d - | Geschäftsbericht, } n V - | Schönau. laufende Stüe der 5% %igen (früher| in Essen s | Lombardverkehr bei der Reichsbank Deutsche Länderbank A.-G., Ver- is im Verkehr O dra a an A Tives, ta lastung des Vorstandes und des | abschluß erläutert, den geseblichen Vor-| Der Vorstand besteht aus JoLIenoes 5 %) Goldpfandbriefe (Abfindungs-| duch Bankhaus Burkhardt & Co.,-| wird veranlaßt. lin, - Erfurt, den 27. Mai 1940 losten oder gel gien i L © Liquida: Leo Kwiatkowski, Wien; Josef Stelz- Aufsichtsrates. d schriften. e j _| Herren: Obering. Richard Schubert, Teplib- pfandbriefe) der Landschaft der Pro-| in Köln T1. Kündigung. Gelsenkirchen-Schalke, 28. 5. 1940. Der Aufsichtsrat. 4% A bvie fe t % Dei 1 1 mit | müller Hamburg; Werner Storm, | 3. Beschlußfassung über die Aende- Ludwigshafen a. Rhein, im April | Schönau; Dipl.-Fng. August EStradal, vinz Westfalen zur Rückzahlung am hes Bévlbaun Bsermeagea Le Weitér werden alle noch umlaufenden Der Vorstand. Kießling, Oberbürgermeister | Ee S, f D 4 ahe unsere Stegliß i | rung des ÿ 7 der Saug “A i i ir A Ser 1. Juli 1940, soweit sie mcht bereits zu | gegen Rückgabe der Schuldverschrei- | Stücke*zu NA 1,88 (Ztr. "/4), NA 3,75 Emil Blum. Dr. Oswald Wissel. Vorsißer. A eiben 83 Ligen feibet 416 Figeni “Der Vorstand, 4. Wahl von Aufsichtsratsmitgliedèru, Alfred Weiß, Wirtschastsprüser. Der Vorstand. 0 '

E E E Et E E