1844 / 139 p. 1 (Allgemeine Preußische Zeitung) scan diff

s, 11. Mai, Baron James von Rothschild ist An- fangs diefer Woche nah London abgereist, Man behauptet, der Mi= nister der Finanzen hätte ihm die Nothwendigkeit einer Anleihe, welche die französishe Regierung nah dem Schlusse der Session machen wird, vertraulih mitgetheilt, damit der berühmte Finanzmann bei Zeiten seine Maßregeln treffen fönne, Dazu kommt, daß Baron Rothschild no< nit ganz das Projekt aufgegeben hat, den Betrieb der Nord - Eisenbahn zu pahten. Mehrere pariser Blätter, wie z. B. die Brat e, haben einen groben Jrrthum begangen, zu behaupten, die Kommission der Nord - Eisenbahn hätte das Prinzip aufgestellt, daß der Betrieb derselben vom Staate selbst über- nommen werden solle. Die Kommission hat nur mit fünf gegen vier Stimmen entschieden, daß, da die Eisenbahn von Paris nach Lille ihrer Vollendung sich nähert, es überflüssig erscheine, einer be= sonderen Gesellschaft die Anlegung dieser Eisenbahn zu übertragen. Was aber den Betrieb derselben anbelangt, so hat die Kommission

828

dieser Eisenbahn vernimmt man mit Bestimmtheit, daß der eine Zweig von Lille nah Calais und der andere von Paris nah Ostricourt lau- fen wird, von wo aus er einerseits in Boulogne und andererseits in Dunkerque enden soll, Baron James von Rothschild wird seinen Aufenthalt in London dáâzu benußen, um mit den englischen Kapita- listen, welhe die vorjährige Nord - Eisenbahn - Compagnie bildeten, sih zu verständigen, inwiefern es no< thunli<h wäre, die Sache wieder aufzunehmen. :

Der Geseh-Entwurf für die Eisenbahn von Paris nah Straß- burg is vollendet und soll heute oder Ds in den ersten Ta- gen der nächsten Woche in der Deputirten-Kammer eingebraht wer= den. Der Minister der öffentlichen Arbeiten hatte dabei zwischen drei verschiedenen Richtungen zu entscheiden, welche alle drei ihre Ver- theidiger haben, Das Geseß von 1842 sagt nur so viel, daß eine Eisenbahn von Straßburg nah Hommarting über Nancy mit einer Verzweigung nah Meth angelegt werden soll, und trägt dem

Nancy liegen, dabei niht beachtet worden waren. Der Minister ord- nete eine zweite Untersuhung an, welhe zur Folge hatte, daß die Richtung der Eisenbahn von Paris nah Vitry-le-Français, statt, wie nah dem ersten Projekt, über das Thal der Marne nah Châlons laufen sollte. Die Einwohner von Compiègne, Soissons u. st. w. er- hoben si<h auch gegen das zweite Projekt und machten die Wichtigkeit der Eisenbahn von Paris nah Straßburg sowohl in strategischer als fommerzieller Rücksicht geltend, um die Regierung zu bewegen, zum drittenmale die Richtung dieser Eisenbahn besser und gründlicher ermitteln zu lassen. Zwei Jngenieurs en chef, die Herren Payen und Thiréon, erhielten nun vom Minister den Austrag, die Richtung der Eisenbahn dur die Thäler der Oise und der Aisne zu prüfen. Nach diesem Projekt würde die Eisenbahn von Creil (auf der Eisenbahn von Paris nach der belgis<hen Gränze) ausgehen und über Compiègne, Soissons, Rheims, - Châlons, Sainte Menehould, Sainte Michiet, Nancy na< Straßburg laufen. Diese drei verschic- denen Projekte wurden gleih warm von den Deputirten der bethei-

Abonnement beträgt: 2 Kthlr. für - %# Iahr.

Allgemeine

s s Seite s E und j : Auslandes nehmen Sestellun in len Theilen d aus dieses BSlatl an, sür Berlin Preiser die Expedition der Ällg. Preuss, Zeitung : d Friedri<hsstrasse Ur. 72.

Insertions

er Monarchie

i -Gebühr sür den etner Zeile Anzeigers 2 Sgr.

M 139,

Berlin, Sontag den 19e Mai

1844.

einstimmig zugegeben, daß niht der Staat, sondern eine Ge- | Minister der öffentlihen Arbeiten auf, die weiteren Schritte wegen i h 1 0 3 DEPUUT) / Cilschaft E ielbes übernehmen solle; nur spricht die Kommission | dieser Haupt - Eisenbahn zu thun. In der That ließ Herr Teste | ligten Departements dem Minister der öffentlihen Arbeiten anempsoh-= Inhalt hitiet : i A M

dabei den Wunsch aus, daß die Pachtzeit so niedrig als mög= | gleih im Jahre 1842 durch eine besondere E die | len, welcher A De Dai e E HE E M s Amtlicher Theil f s bl an Vie Elle 1e A der n v ias als ceDenz ist für uns \{merzli<, aber es erfreut uns andererseits der j H i i 1 diesfälli i iltat war, daß die Kom= | zweite Projekt über das Thal der Marne entschieden hat und i f T E ; c i ; As ; n eiten und vormals unverloos- | Gedanfe, idenden guf ei öber / ‘óßer lih gestellt werde, damit, wenn die Erfahrung darthun sollte, daß | diesfälligen Studien vornehmen, deren Resultat war, daß 3 Proj © C nland, Berlin, Personal-Veränderungen in der Armee. Stettin. | baren Steuerscheine im Jahre 1836 ausgefertigten Steuer « Krebit. Wirtsamltlt ad S L ‘unserem Vaterlande Gia

j i j j isi ini i | : Ei il ie Zi z-E j j / dem 9 5 M : f

die Nord- Eisenbahn so fruchtbringend sei, als man behauptet, der | mission dem Minister die Richtung der Eisenbahn über die Plateaus | sem Sinne den Geseß Entwurf ausarbeiten ließ, welchen er auf Ankunft Sr. Königl. Hoheit des Prinzen Adalbert, Das Auslaufen dex | M E A f ] : |

Staat nicht daran gehindert werden fönne, der betreffenden Com- | der Brie, S Ls dee, Duia Uiees ev Punkte steht, den Kammern vorzulegen. ben Taae El L Magdeburg, Ehrenbeweise io6a D fúr 1814 solgenve Niete Be déren Realisirung im Michael =- Termine M

agnie s{werere Pacht - Bedingungen aufzuerlegen, wenn sie eine | ting und Straßburg anempfahl, Eine nähere Prüfung dieses Pro- : s en Dder-Präsidenten der Provinz. Erfurt, ( gezogen worden: Erfurt, 14. Mai. ¿10 E O VA y ser egen, | Ñ Ens F i j Deutsche Bundesstaaten. Bavern, Mün chen. Richtigstellung l. Bon den Steuer - Kredit - Kassen - Obligationen aus dem Bl En

« -V ü i jefts zei ie wichti ä ischen Paris und A längere Dauer des Pacht-Vertrages wünscht, Jn Betreff der Richtung | jekts zeigte, 0 die wichtigsten ent welche zwischen Paris ur E der Thatsachen hinsichtlih der jüngsten Auftritte. Bildung eines pro- Jahre 1764,

z pr A S aht vom 11ten zum 12ten d. (lug 26 Ah in at hiesigen Pulverthum, zündete jedo nicht. i E S E I E E D E I O E S R C I R S E E E R I S R T E S D B S I E S O R T A E E T T R E E S RRE S T S E I B S E T E testantischen Central-Missions-Vereins in Nürnberg. Ne sb von Litt, A. À 1000 Rtbl ige <age pater würde ein zündender Bliß den bisher leeren Thurm I SPR C 0E REI Niederkunft der Fürstin von Thurn und Taxis J ad fe T E A Nr. 59 1100 1200 Dot Bo) age mif mehreren 1000 Centnern Pulver angefüllt efunden haben T Taxis. S n. Dresden. Nr, 59. « 1507, 2209. 3694. 3971. 4165. 4241. 4639 Die M ‘ger Zei i A inigés Dei + O91, D 4441, 4099, agdeburger Zeitung widerruft die vor einiger Zeit

| | Elbzoll-Vergünstigun en für Hamburg. Ministerial-Reskrivt we 5020. 5109, 5358. 6 7076 78 05 O A , : D Í Í â Titulaint die: (at g Hamburg. Ministerial-Neskript wegen der 5020. 5109, 5358. 6291. 7076. 7869. 8089. 8244, 9090. | von ihr mitgetheilte Nachricht, daß der Regierungs-Rath Volk in | (

ächsischen und anhaltischen Herzoge Anhalt-Cöthen 10,630, 11,096. 11 912 [a 4 i S Cöthen. Bevorstehende Fei be Saa pes S E 12109 q 11,215, 11,565. 11,640. 12,002, 12,152. | Er urt, welher früher in S j i das Verständniß des gö!tlihen Werts einzuführen, und ves, MEATE Städte Sehrelben qus L orie 26s Herzoglichen Paa- 19,122 13115. 13,700, 13,848 und 13,891, / eal früher in Magdeburg lebte, zur katholischen Kirche 7 . . I « 0

die reine, heilsame Lehre unserer evangelish-lutherishen von Ltt B 2 200 Rthlr.

; (Tat GeubiA ; in Vor- > ci i Memel nah Schaaken, stiz-Kommissarien Grubiß, Pabst, Jungwirth in Vor- |/ Sonntag präcise5 Uhr Morg, von Memel 1 i Freie C Bckanntmachungen. {lag gebracht werden, zu erscheinen, ihre Ansprüche an | Montag » 415 » Mittg. » ne R: Qirche Unverfälscit barzubiet das is dieser Bibel- Nikolaus; Bermischtes.) Nr. 404. 409 897 a [192] Subbußatioung-Patent den Cunyschen Nachlaß gebührend anzumelden und Stag Ler Morg. S ina Tegen ZivadaeA Ae Sie Sie n Kenia dazu U ¿0th Karl X. und díe Verordnungen vou 1828. | 7543 V: E 2458. 2968, 3912. 4072, 5310. 5 —— ——— —— 92 j zuweisen, Mittwoh » 100 » » ilse nah Memel, end tai E p omgt gt Dppositions - Betrachtung über die Arbeiten der Kammern, Offizielle 935. 9837. 0336. 7088. 7092. 7256 uud 7518 wegen der Daubißer Güter. nachzuweisen, M f , : | : S Meme Schaaken, | mithelfen, daß unsere Gemeinden wieder seien „mit T P S I ‘beiten der Kammern, Offizielle e (V4 (400 Und /018, Auf L Butes des Magistrats zu Goerliy sollen H BoarBte vate ctlánt A e ai. DOAERog 8 6 S e Mee, Bibel he U wohl zugeriht't“. Sie mbch- mite L Bes U D L, O U A Ver- | e is as Hon E E O0 Rth lr. A u sland. die der Hertel- Neumann - Zucherschen Familienstiftung e A. e L ; e Ma, Meinel. a Tilse, ten besonders da gebraucht werden, wo Häuflein von Veffudn Ge ae oe L UIMET arveltelt: Selundär-Unterricht;z E S A Q, 9956. 4047, 4361. 4643, gehörenden, im rothenburger Kreise der Königl. preuß. Wistlidlanng d E O Bliidoee von O U e 1 Mt! N Gläubigen mitten g verwüsteten Stätten sich sammeln S et E, Me a5 die Zustände von Haiti und das y Me 5086. 5397, 5508 und 5572. i Deutsche Bundesstaaten. 5 ; h , L e g de ) ) 10 V F A (S HSA A si ‘bauen. 7: e , se . 120 S f tao S choîno S L S E a S A | Masse ros übrig Uelben mdchie von Sibaafen na Königsberg und umgekehrt werden | und untec einander, und wit einander {h erbauen Großbritanien und Irland, London, Das Journal des De- n pon Lite l L 10 mun dem Jahre 1836, | Bayern. München, 13, Mai. Die heutige Nummer unserer r ‘htabarkei Magdeburg, 5, März 1844. ie Passagiere und Güter prompt per Wc ? / ; ; N E R h ats über den Gouverneurwechsel in Judien N 4 N S ) T, Politischen Ztg. enthält folgenden Artikel, d leih d - Bauten gelegenen, unter unserer Gerichtsbarkeit stehen- gveLurg, A > / ; den Wagen, Pferde 2c. mitgenommen, der Verf. diese geringe Arbeit, mit der Bitte, zuzuschen, Nied 7 ps E L Nr. 4. 44 und 218, A T D ) 1g rüitel, der zugleih den ent= dei Allodial - Rittergüter Ober-, Miíttel- und Nicder- Königl, Land- und Stadtgericht. d L Se t Aa. J ob sie sür si< und ihre Gemeinden etwas geistlicher Ssbiven und Rovweies Aue Ne Werke, von Litt. B, à 500 Rtblr s und übertriebenen Berichten des Journal des Débats Vorwerk Daubiy mit Neuhammer und Daubiß mit E E S L ea T0 Gabe darin finden. Das soilte ihn herzlich freuen, | Schweiz. Züri, Das Einschreiten N E Ad ottesdienst, Nr. 78, Ir. über die münchener Unruhen gelten mag: „Unter dem Zeichen * Walddorf (gemeinhin Alt-Daubiß genann) im Wege [492] Ediktal-Citation. wenn Einer oder der Andere von ihnen mit scinem Bern. Beschluß des Regierungs-Rathes ibe U D Oberst Fúüßli 4+, von De C 2 20090 enthalt Nr. 128 der Kölnischen Zeitung vom 7ten d. M. über der freiwilligen Subhastation d: Del Meistbietenden Ueber das Vermögen des Kaufmanns Ferdinand ] 2 Rathe ihm helfen wollte an dem Werke. Zhm selber Spanien, Madrid. Gonzalez S E Bei (n Varia e Ver 100 s E A Rthlr, die befannten jüngsten Vorfälle eine Korrespondenz aus München, de= BEA T A De R Sus Schulze zu Gülzow ist von uns der S eröffnet | [642] Seebad auf Norderney. e E gen Pi A e ube Su Schreiben aus Madrid, (Die Aufhebung des Le von Lid D. à 100 Rthlr bort t Ai gegrug ag absihtlih der grellsten Ue=- D er d. S, d ein General-Liquidations-Termin au E : Ga j - (Ser, Und Der, Welchem es Ja geeich 11, Mit Dies L Zustandes; die nächsten Cortes; Ernennungen: Sti A Bétes Nr. 81 19 O , ertreivung juldig machte oder, solche Absicht bei Seite gelassen um 10 Uhr, vor dem zum Kommissarius ernannten Un D O ¿it a / br Das Nordseebad auf der Jnsel Norderney an der Wenig helfen, wolle es nun gebrauchen, wozu es Zhm Míinisteri / N gen; Stimmung in Betreff des r. und 128, edenfalls einer e I R ) 2 , Y Sk N Le den 30, Juli d, J., Vormittags 10 Uhr, Da el t Zei o fine iti 2 / , wW03 „neuen Ministeriums; Graf Bomfim.) Die Realisir éi ¿ ; ; : ; jedenfalls einer groben Unkenntniß der Dinge geziehen werden fann. Lierfelbite im Parzelén-indnèr QUÍN) wren bin J e der TUUUUAE Wiiinbszet des Viittel A died uud 40 end, Seri vuid i Lfbies SAREO W, F. Besser. ie G Un vatos pn d en (Die neuesten Nachrichten | hiesigen Haupt-Jnstituten a R RKügab Ns Aua A E E ee manGerlei Untistigteitei ln der 1 im F ; 8 ‘s werden daher sämmtliche Gläubiger de i : E Sriehenland; Maurokordatos und die Opposition. i K I - gegen Rückgabe der= ussassung unjerer lokalen Verhältuisse al iner l Kauslustige hierdur< eingeladen werden, huldners hie:dur< vorgeladen, ihre Änsprüche an die | sen werden, Handels- und Börsen-Nachrichten. Beri 4 Bürfe. i va selben mit den dazu gehörenden Talons und Coupons erfolgen. sogleich A, daß E 8 Stem i A vie Wai I S

Die! gedachten Wilièr: welchs al ein Garizes : ver- ) änastens aber Zu den bekannten eigenthümlichen Vorzügen dieser [646] ; ñ E berg. Handel. Bres S i i Mit dem Michael - Termine 1844 hs ta A) : : é / i fauft werden, da sie in wirthschaftlicher Hinsicht in eng- E elben uo ut delGelniasn, Anstalt hat sie in der leyteren Zeit noch Man Rt Lte Bei L, Franke in Quedlinburg sind erjGjenen gy fre  M A, Pir t0 I der Wollsäcke, Franfk- verzeichneten uta logitE See E die Verzinsung der vor= A a N mit Stillschweigen übergehen, würden nicht fer D. bene ind von I Fetten widrigenfalls se mit ihren Forderungen an die Masse En, n „zur O Hus nen in Berlin zu haben durch O eh mi GUE V _ Merseburg, den 28. April 1844. ledig A VEiR I gebiet U N und I Wider= Landschaft zu Görlis Behufs des bffentlihen Feilge- werden ausgesch{ossen werden und ihnen deshalb gegen Bbbs ste und Fremden, in stets fortschreitender beque- | J A K B U ( V ) L E ‘per diernngs- Prien E fs dee B nelle dédars m im dense aan aae pfandbriefung auf 71,954 Thlr. 24 Sgr. 2 Pf. abge- el wut 1 Vis ein èwiges Stillschweigen auser- | “er Esuriebfüung der Wohnungen bei den Jnsulanern, Buchhandlung F. DUt0W ), . : der Regierungs - Präsident. es der Bajonnette bedurft habe l beufelden vont EUitn aa N R E dds O4 ne Sid G egt werden wird, i : A y Ae S A l d L E) l i z / Eindringen abzu= H eran CIR Gdrunie S066 Die S AR A eaite eair I I biex l A, L Sen Norderney und S C. A., Glossarium zu den Gedichten mt l 1er T eil. f L pet ld Mg bein Süles An Sibinwürk v s L U Ide 23 A, 298 i T Die Deren Sant A ta Wera bierft Zäl) : wir O E A D E it: eiue S a E i i D emwurf in das Gesicht beko Bit En M patt Wu E | -s e h j n Wene Uh | Wägen der Bde, nien gis Nestene E L fogeiwciis "ui Res E M da Abgereist: Der Kammerherr , außerordentliche Gesandte und | Verleßung rührt vielmehr von cinem il E Biaulalte u hne S9 L Motran Li R Sorten, Rb Svöreeban brei Termine haben sich die Gläubiger zugleich über die Bei- vis ‘S S D Ta Sie enlet Mo ad und I E R x G uis 4 ain s selecti Dem Hof= Staats = Secretair Sr. Königl Hoheit des Prinzen E S a Ns LEEL MEOL NGA da Vee Korr baa in des Bille v Tre d 8 Uebectreibung, 79 0 l bt) E [R im8-Kurator E Seew 1010 Dilgenzniedi , «0c1 memoriales e Ulceronms seriptis sele« JIriedri : ilsfy n Rothen O j E j a | i s BVouwerke, eine Schäferei, eine Brauerei, eine Mühle, bifeilten beer E Me eGen, wird viè Zeit dieser Wattpassage, so wie die Abfahrts- et ad Ruthardti praccepta accommodati, In Griedrich voi! Preußen, Hofrath Wilsky, den Rothen Adler = Orden S L N daß T CEN en in den Blättern vom 7ten und 8ten fortwährend ejne Biegelei, eln beeutender Torssid, das Rech berg E 5. M s U Rücksicht auf Ebbe und Flath bestimmt, durch Anschlag lenbach,“ J. A. Pfan. Partes A, 12. ma]. Den Land = HRY Stadtgerichts s Assessor A Len SEEA M e iereits vers de sein al; fo i es ie hi Y Jedemamn n t ein j an Ort und Stelle und durch Jnsertion in das ostfrie- X Thl (Pars 1 4 Sgr, pars Ic 65 Sgr, pars Land- und Stadtgerichts-Rathe bei dem Land- und Stadtgerichte in vab widrige nistellun vas der M el ble Wohau R wahrheitswidrige Enktstellung, daß der Pöbel die Wohnung des Re-

sonstigen gutsherrlichen Meretane, N Q of dem einen Vorwerk und namentlih das Wohnhaus sin sische Amtsblatt und die hannoversche Zeitzng bekannt M 10 S210) : A Torgau it (eei, u i / gemacht, au werden desfallsige Anschlagezettel in den Pfau, J. A., der Sprachunterriht na< Hamilton Uichtamtlicher Theil. gierungs- Präsidenten babe per F óbel bie Wohnun des Re-

Nachricht, es sei kein Mensch mehr darin, abgehalten worden sei;

massiv, auf den anderen Vorwerken theils von Fah- | [339] Nothwendiger Verkauf. 1 t ( 1 e terf, theils von Holz, sämmtlich in gutem Zustande. Stadtgericht zu Berlin, den 6. März 1844, bedeutenderen Gasthöfen zu finden sein, und Jacotot für Lehrer an Gymnasien und Neal- Se, Königl. Hoheit der Prinz Friedri ist nah Deßau ab- IJInlanu d. eben so ungenau is es, daß derselbe die Nacht vom 1sten auf 2. Maí

Das leßtere ist der Fall bei dem lebenden und todten Das vor dem Landsberger Thor belegene Grundstück Die schon im vorigen Jahre bis Aurích vollendet schulen dargestellt. gr. 8. geh, 1844, 224 Sgr. gereist Beilasse. B s8-Bed u ; des Müllers Leonhardt, mit in von E E gewesene Chaussee wird zum Beginn S N e [527 b] bi S—iris g . ia A. Betlí 18M auf der Hauptwache mit seiner Famili zugebracht hal Die Taxe und die Berkaufss-Bedingungen können in | 27 Sgr. 6 Pf. Brand - Entschädigungsgelder für die | Badezeit auch bis Norden weit vorgerückt scin und da- So eben i ienen u, an alle Buchhandlungen versandt: pt ¿Eo 2! 4 P Mor DerUn, 18. Mai, Se. Majestät der K&n; ranáz 2 , ame Zzugevra<t habe. Der Kor= unserer Konkurs - Negistratur eingesehen ‘weiden, auch i o ebraunte holländische Windmühle, gerichtlich abge- | her cine {nelle Communication zwischen Norden und / I BNa d L Ae Ut t O Wp / Ks e G mee A A Lan ner E O digst geruht : dem Geheimen Ober Reale DANS Labes Auto: respondent scheint nit zu wissen, daß bei uns im gesebliheu Falle die werden über die Bedingungen der Magistrat zu Gör- | schäßt zu 6045 Thlr. 6 Pf,, soll Aurich, Bremen 2c. in bequem eingerichteten Postkut- Lehr buch OeV Geschichte, tnigl. Klassen- otterie fiel Hauptgewinn von 30, thlr, auf | fi Berlín die Anlegung des ihm verl go= Hale von 290 ff Militairmacht dur die Civilgewalt aufgerufen wird, und daß das lig und dessen Bevollmächtigter, der Zustizrath Ziekursh | am 15. Oktober 1844, Vormittags 11 Uhr, | schen fast täglich statifinden. als Leitfaden bei Vorträgen derselben Nr, 46,742 nah Cölu bei Reimbold; 1 Hauptgewinn von 10,000 Klasse des fürstlich hohen aden fi F iehenen Ehrenkreuzes zweiter | Zusammenwirken beider Gewalten die Anwesenheit des Präsident hierselbst, auf Erfordern die nöthige Auskunft geben. | gn der Gerichtsstelle subhastirt werden. Taxe und Hy- Von Hamburg wird vom 2, Juli an jeden zunächst für obere Klassen der Gymnasien und gleich- Rthlr. auf Nr. 56,444 nah Stettin bei Rolin; 1 Gewian von d [hen Hausordens zu gestatten. auf der Hauptwache nothwendig und wünschenswerth machte; c Jn Betreff der Verkaufs - Bedingungen wird dabei na- | pothekenschein sind in der Registratur einzusehen, Dienstag ein Dampfschiff über Helgoland nah Nor- stehende Lehranstalten 5000 Rthlr. auf Nr, 22,166 nach Tilsit bei Löwenberg; 4 Gewinne Berlin. 18 ; E diesem Verhältniß ünd auf solche Weise hat Herr vo H ein P AS mentlich hervorgehoben, daß die von dem früheren Guts- s —— derney abgehen, so wie auch zwischen Bremen und von P. J. Junker zu 2000 Rthlr. fielen auf Nr. 23,425. 29,189, 760,953 und 83,480 Derlin, 18, Mai. Das Militair - Wochenblatt macht | weder früher no< damals mit Steinwü riolétiit Ca: LDER besiger Hertel veräußerten, no<h nicht abgeschriebenen Norderney wiederum eíne regelmäßige Verbindung mit- 1r Theil. Ges d t des Altertbums nah Cöln bei Reimbold Halberstadt bei Sußmann, Halle: bet Leb. folgende Personal-Veränderungen in der Armee bekannt: vou Fischer, | Theil der Nacht, bis Kis M lie di molestirt worden) einen Parzellen nicht mit verkauft werden, poll gier eine Ia [502] Rott E Ar S. telst sehr zahlreicher Fahrten zweier Dampsschisfe ein- “ie L ean Ln verbesserte Aulldge. Me 8, tf ind 66 Mui leb bei fèäder: ‘42 O lbhnis U 11000 Rbl, A S und Kommandant in Magdeburg, is von dem Ver- f U C aR De L L N Iul fte Lm etner Söhne dem Mertinatshshen Bauergute zu Daubiß acquirirte, Fie T L 2 il, gerichtet if. B Leipzig, bei Wienbra>, Nr, 5234. 6842. 7950. 11,592, 13,771. 16,499, 17,147. 18,739 | Mui als Direktor der 7ten Div.-Schule und Präses der Exam.- je PolizelRetes Me her der Herr Minister noch niht dem Real - Verbande diescs Bauerguts ent- G L 2e a N are Logis - Bestellungen wird der Amtsvoigt Röp>e auf ci de N elei tér R N eie ub A # E E N G E Kommission für Portepée-Fähur. iu A ut diese Srictonn E N ip E HolgE-Nefetenten eingefunden, zugebraht., Es zogene und dem Hauptgute zugeschriebene Parzelle, O e ; ) 499 Thlr, | Norderney pünktli<h zu besorgen sich angelegen sein in der ersten Auflage no< vorräthig und kostet jeder 7'179 N09 40937 41903. 43884 46964 17 410 =za2 | dem Oberst-Lieutenant vom 26sten Jufanterie-Regiment S v tritt i E O A See nit Gewalt si den Nach der testamentarishen Bestimmung des verstorbe- | belegene Hochkirchshe Grundstück, taxirt zu 10, hlr, lassen. Theil & Thlr.) 37,173. 39,166. 40/237. 41,903. 43,884. 46,964. 47,410. 55,986, übertragen, Gr. Had : S giment, von Schon, | Eintritt in das Hof-Theater am Abeude des 2. Mai erzwingen wol nen Guktsbesißers Hertel, welchem die Güter gehört ha- | 19 Sgr. 3 Pf., soll : Im Mai 1844, Das Königl, Bade-Koumissariat, Bei Einfü O E 8 96,416, 56,728. 56,981. 58,475. 59,577. 99,733. 61,352, 61,658, j ge ‘gege, aggr. Hauptmann vom 1sten Garde-Regi- | tenz dieser ganze Vorfall beschränkte si j e WPB 1 ; ! l y A ; 111 45 g Bei Einführung aller 3 Theile wird der Preis in Par wan Lp ps E ¿07 Ra DA G A D ment z. F., mit Beibehal r S G f Ï ; L S auf ein momentanes H ben, dürfen dieselben nicht unter 86,000 Thlr, verkauft Gs E A e Ins Hy tieen Ratt 22 Thlr auf 2 Thlr, festgestellt , auch auf 64,775. 65,979. 66,497. 69,168. 69,316. 70,817. 71,564. 74,430. zur Dienstleistung ile Plag. Mer D a Du enng in die Gend, | williges Lärmen in dem äußeren Säulen-Portikus des Schauspielbauses werden, es können daher au<h Mindergebote nicht an- | an der Gerichtsstelle subhastirt werden, É 2 : S T0 Go C Ee eAIE E 79,089 und 80,617 in Berlin bei Alevin, bei Baller, bei Burg, bei pes D aß-Zlajor in Potsdam kommandirt. Grafen | während der Oper Titus hdem die eigentli L TORIS é t usehen, 645 De l S 0 Exempl. ein Freicrempl. gegeben. / - j er, 9, u S L T Í ahre P tus, nachdem die eigentliche Theate : genommen werden, hot efenjGein nd dex: Vegisiratur ezug) (999) Nikelspeise- Ver fauf. Jn fast allen Journalen und kritischen Blättern ist Maßbdorff und Amal bei Seeger, nach Bonn bei Haast, Breslau L Ad E Gli au, E M M ven Charakter als | gänzlich ungestört vorübergegangen war, ak Daß viele E R die erste Ausgabe dieses Werkchens sehr günstig beur- Zmal bei Holschau, bei Löwenstein und 2mal bei Schreiber, Bunz- / ), jor a, V., den Charakter als Oberst= | und zwar gebunden, wie der Berichterstatter sagt, eingebraht wor

Der in dem Bietungs - Termine meistbietend Blei- D ¿ i: f Col Z en 24. Juni d. J,, Morgens 10 Uhr, werden hier JED 7 h ; , L ; ; : i: j : bende hat in demselben den zehnten Theil seines Ge 250 Ba ne N 'idelsveise nach 00 Rd theilt worden und wir dürfen eín gleiches Urtheil von lau bei Appun, Cöln bei Reimbold und bei Weidtmann, Crefeld bei Lieutenant beigelegt, den seien, bedarf an si< und insbesondere na< dem inzwisch t , 6 en

bots in inländischen Pfandbriefen oder Staatsschuld- N Q Ti 2 Á 24 L : 2 ; (t aros leiße bearbeiteten zweiten Ausgabe Dani réitstoin: bet Cl ; , : ; : M} as - 9) 30—50 C dieser mit großem Fleipe. bearbeiteten zweiten Ausgabe yer, Danzig bei Roßoll, Ehrenbreitstein bei Gold dt, C Z j Betr : Studir / [PENtN A1E Se Mi Meegest, Und Aanbaliße, vêlcte : | Passagier -Dampf- S Ae den Alid vtan, Bt um so mehr possen, als der Herr Verfasser die Winke bei Levosohn ‘Balle Qmal bei Vbaniun, Königsberg in Pr bei Fefe Stettin , 16. Mai, Se, Königl. Hoheit der Prinz Adalbert a Bean L e R non Alerhöchster Seite n Stan Jagedesat Werden sollen. due Cautidn voi S schisssahrt zwischen Die Abgabe der Nictelspeise geschieht gegen comptante a Möglichkeit b A t V E A IVE mann und bei Heygster, Liegniß 3mal bei Leitgebel, Magdeburg bei @ aue fen Artillerie, traf gestern Abend, auf einer Mystification f i es" aer, bah ‘fer Seccata Ua ra graf , j / ; S R im L des Zten und 4ten Quartals d, J, | na öglichkeit benußt hat, Br 9 bei Büchting und bei Elbthal , Mersebur i Znpectionsreise begriffen, von Stralsund, x l<hes Höchstderselb ebe bie Qlipaiopa K A c; E Derstcherung

8600 Thlr. in Pfandbriefen oder Staatsschuldscheinen Z _ Zahlung im Laufe / Mel O E B baba A euie um, Brauns, 2mal bei Büchting und bei Elbthal, Merseburg bei Kiesel- | 7 i ' ind, welhes Höchstderselbe am | giebt, die Kürassiere hätten si< außzusite 1 : d. Velten: P sdam und $amburg. SARLIQN I gebe, den Mh Mai 1844. U L Buchhandlung Athenaecun bah, Neisse bei Jäkel, Neumarkt bei Wirsieg, Reichenbah 3mal bei A O Wah, ZMag verlassen hatte, über Ue>ermünde hier ein und | der Luft gegriffen 0A Na esu “eigenen ILBeL L N aus Glogau, den 6. Februar 1844, S Von Potsdam: Montag, Mittwoch, Freitag, A S Bode A Wille, R, Ludwig. Scharff, Stettin bei Rolin, Tilsit bei Löwenberg und nah Trier Cos ber hie e Prusse ab, wo Höchstdemselben von den Musik- wir au eben so wenig den Tadel für gere<t erkennen * Dele Ke Königl, Ober - Landesgericht, 1, Senat. Vorm, 9 Uhr, [643] : bei Gall; 47 Gewinne zu 500 Rthlr, auf Nr. 3113. 7404, 10,298, E )ier garnisonirenden Regimenter eine Abend-Musik gebraht | Kölnische Zeitung über die hiesigen Behörden im Allaemeino (L. S,) ve Sordenbed, Von Hamburg: Montag, Donnerstag, Sonnabend, 5 Verpachtung des chemals Hos -Traiteur 13,174. 13,659. 20,209, 22,901. 24,230. 25,264. 30,525. 31,855, Go j Heute Vormittag wohnte Se. Königl. Hoheit dem Militair= insbesondere aber über das Benehmen der Gendarmeri Ene 1M E T MIR P ON Morgens 5 Uhr, Literarische An ci en Jagorschen Restaurations-Geschäfts 34,144. 35,043. 40,355. 41,308. 42,217. 42,938. 43,697, 43,719, Vottesdienste in der St. Johannis - Kirche bei und dinirte Nachmit= | vielmehr hat sich dieselbe unter deu für sie hwittlae. ausspricht ; [480 b] Nu $3 zu Anker, Taubenstr, 10, 3 g . : ¡0 Borlin, «4 : 44,006. 46,108. 48,334, 48,365. 49,552, 50,297. 51,846, 52/648. tags bei Sr. Excellenz dem kommandirenden General, General-Lieu- | gusdauernd und pflichtgetreu gehalten; von der G Lf Umständen Am 4. Juli soll das ehemals Hof-Traiteur Jagor- | 54,114. 55,070. 61,608. 61,877. 61,941. 65,366. 65,632, 65,639, tenant von Wrangel. Dem Vernehmen nah wird Se. Königl. | \haft sind 13 verwundet worden, was nur durch. bie uner ene

g- , , Mit Hinweisung auf die den Stralsundischen Zei- [532 b] N A: ; : i 1e: i, j ; ! i tungen in extenso inserirten Proklamen vom unten be- Jm Verlage von R. Mühlmann in | sche Restaurations-Geschäst auf eine Reihe von Jah- 66,242. 68,567, 68,988. 69,090. 70,723. 71,497. 74,060. 76/569. Hoheit morgen Vormittag die hier garnisonirende Artillerie inspiziren Haltung derselben inmitten eines tumultuarischen Volksgedränges erklä Ç ( Flär=

. . f S v. .. é Sli ten Tage, werden Alle und Jede, welche an das » ) ¿N 2 ‘en verpachtet werden. Da dem Eigenthümer vor / 80. 77 8 156 4 571 iy Bors: ; : . | und dg ie Rei la B i , N ; LIEN : ( Gl beni Gutsbesiher Gustav Gelarich von Schiterlöw Bereinigte Haml Urg L Nagde- Halle isst erschienen und vorräthig in A, VWohl- ediern daran liegt, das Etablissement auf eine recht 76,980. 77,010. 78,156 und 84,571 in Berlin bei Aron jun. , bei s ann die Reise von hier über Kolberg nah Danzig weiter fort- | bar ist, Mit diesen wenigen Worten wollen wir die verübten Frevel feines-

, n : : ¡s erden vor- Burg, bei Moser und 8mal bei Seeger, na< Barmen bej Holz\chu- eben, L , : an den Gutsbesiger Gottfried Christian Hoppe unlängst ‘ver D y S würdige Art fortgesührt zu sehen, $0 Werd 4 5 9 i D A olzshu= | weges geringer darstellen, wir haben s{hon in unseren frü Blät= verfauste, auf der Jufel Rügen im Bergensten nird- | bUr ger Dampsschifsfahrts gemuth’s Buchhandlung in Lern, | züglich persönlieke Kigenzchasten und Fähigkeiten fribg und I de! Schrelbér, Cebiend tit GeT C L M a u (m n A ua mm, | 09 der Wahrheit idr Ret werden lassen; aber wir müssen uns s E ddie rale Sordeiriaen S Sit Compagnuie. Scharrnstr, 11; B T Aale léoaekztèluigt verden; Nä- bei Reimbold, Danzig bei Rogoll, Driesen bei AGtbu Düsseld Wird die jegt vóllig ausgerüstete und ‘segelfertig bier Bieabe E Aae E O derselben verwahren, die wir in achtbaren haben und machen ju S 1 ia ie i 1g iden Üi | A Ab sa hrt: A Bibelsiunden, Auslegung der | bere Auskunft ertheilt Fedor Jagor, Hôtel de det E e Sinai, Halle bei Lehmann, Königsberg Ma nes von 14 Kanonen, das erste Marineschiff Preußens und derholen hierbei nsere Metcnls, daß “nes U, es REL E meldung und Beglaubigung in einem der folgenden 0 i E M eir aao U s Russie in Berlin. in Fr, vet Dorhardt und bei Samter, Liegniß 3mal bei Leitgebel, Magde. | Wes Zoll-Vereins, uns heute oder morgen verlassen, um fürs erste na würfe die Lokalitä ' a ot U E a Termine, eet ; A n on Magdeburg täg- Heiligen Schrift fürs Bolk, 1644] ; burg bei Brauns u. bei Büichting, Marienwerder bei Bestvater, Posen Îmal Fm englischen Kanale abzugehen, und dort die weitere Bestimmung Mendarmerie-Bilraut reite C L i E und des am 17, M Am, oder gn 28, Juni E B e e e e y R E B a l ; Es sucht Jemand in einer lebhaften Stadt a Ge- hei Bielefeld, Potsdam bei Hiller, Sagan bei Wiesenthal, Schönebe> Æhalten, ob nach dem Mittelmeere oder den amerikanischen Gewässern in der Richtung gegen die Regierung nbeal Ge os G Eveges Dargens 40 uhe, vor dem Königtien vefgeridt, bei | [Ch Nahmitags 3 Uhr nas Antunft der / von W, F. Besser, Band 1.2 | en, de nd Genotun (n eue: bei liter, Slettin bei Wilsnach, Stralsane bei Claussen umd nag | V, s6hela, Die game Besadung, mi Enshluf der Lewin ter | tegen Ning gegen die Regier intere en die Gewerbtrei- Pratlngund der am 19. iw d. J, zu erkennenden | Dampfwagenzüge von Berlin und Dresden, Das Evangelium Lucä. Verer Gtäudé Taufen, Me S. VrsSbandiée 4 “br gi Bis ha ongin weg R ee E “Me pa < nit wenige gefunden haben, soll etwa 120 Köpfe betragen. s E Mnn as politishe Zeitung bringt heute foiccubin räflusion, hiermit aufgefordert. (* . “li 9 - ¿7 i E A 9 Buchhandlung in Leipzig is bereit, portofreie Anerbie- O M0A E a R S O A T Z7,V01, . j S ; bts rtifel des Nürnberger Korrespondenten: Z Datum Greifswalb, deu 13, April 1844, : von Hambur g täglich Abends 6 Uhr. | 44 Hest, Das Ev. Lud B Grie A8 hdr ole ita Ra 6, entgegen zu nehmen und zu befördern. I E S 14,281, 15,826, 18,981, 21,557, 22,115, nah agdeburg, 15, Mai, Die hiesige Zeitung enthält einen | Sr, Majestät dem Könige am 27. 'Jaritar d. J. E o Königl, preuß, Hofgericht von Pommern und Rügen, Billets zur direkten Einschreibung von Ber- | umfassen, die tngesaye in 9 ] ; 531 b] 29,0 /0, 26,189, 27,937. 30,628. 30,880. 34,299. 36,313, 38,199, V glichen Bericht über die mannigfachen Beweise der Liebe und rihtung eines protestantishen Missi »migte r- (L. S.) gez, von Möller, Praeses. lin nah Hamburg ertheilt zu ermäßigten Preisen die Pas- Auf 4 bezahlte : 1 Freicremplar, [531 þ vi in Dresden 38,270, 39,100, 40,629, 40,872. 43,038. 43,945. 46,405. 48 389 erehrung, welche dem bisherigen Ober = Präsid t S : i ssions = Vereins in ition der Berlin - Anhaltischen Eisenbahn- Der Verfasser hat beim Schreiben dieser Bibelstun- Ein erfahrener und zuverlässiger Kausmann in sd 418.632. 50,570. 51206 59/199 x39: 2E! TS 224 | nunmehri L C , sidenten von Sachsen, | Bayern hat sich ein Central-Missiois-Verein in Nürnber g Septen ver Det i j Ï ligen und im Herzen ge- | sucht ein Kommissions - Lager von Fabrik - Erzeugnissen e as ae M IEOD: O49 30,234. 64,071. 54,832. 35,773, rigen Geheimen Staats- und Finanz-Minister Herrn Flottwell, | bildet, an den ämmtliche Lokal - Missions - j A ge- 341 ber den Passagier- und Güter- | den hauptsächlich Leser vor Ang Derzen g such ss g / / 993 59/938 i vor st\ A , / s{{< sämmtliche Lokal - Missions - Ver . indlich hi - Gegenständen, worin viel Berbra1 , J E 99/440 99,I90. 00,082, 061,107. 61,554. 63,620. erun Seitens unjerer [- F l e, N S Lten a en Passagier- u bebt co die waren, welchen er sie mündlich hielt, also | oder Handels - Gegenständen, in viel Verbrauch is 55 E ‘e 604 98, 3 59 )38 (0,082 61 107. 61,554. 63,62 bis sind Reise nah Berlin Seitens sei Stadt dargebracht wor haben. eine anzuschließen en Nachlaß des Stadtraths Jean [Jacques erkehr is z Leute aus dem Volk, mitten aus der Gemeinde, Jn | zum Verkauf en detail oder en gros zu übernehmen, R 72,948, 73,041, 73,771, 17,095, 78,426, 78,568 Klasse gebildo( hier bestehende, aus Männern der gewerbtreibenden : lin: eine geedrigshe Gesang-Berein““ brachte dem allverehr- Negensburg, 12. Mai. Die Fürstin von Thurn und Taxis

Kaufmanns und Mitinhabers der Fabrik und Herrmann & Meyer, Hausvoigteiplay Nr, 12. ] ; : trä Fhiffer R. R. 6.

andl i ihlingszeit der Kirche, da des Herrn Stimme | und werden gütige Anträge unter der Chiffer k. | h i

29, Dajember fagge dh 2 Comp, hier, verstorben am imer lattien est „Wach" auf du Stadt Jerusalem!“ | poste restant Dresden franco erbeten und prompi Berlin, dei 18, Mai 1844, (n Manne eine Abend-Musik, und die Kaufmannschaft, der si die | is heut in dem Schlosse zu Donaustauf von einer Tochter glücklich er glüd>li

29, Dezember 1843, i} auf Antrag der Benefizial-Er- S e öni : Lied ben der erbschaftliche (0nd. 3 E werden viele Seelen nah langem Schlafe munter und | beantwortet. Königl. General-Lotterie-Direction. iedertafel angeschlossen atte, ihm einen S e S Vas Liquidations-Prozeß dato eröffnet | [617] Dampfschifffahrt leägew Va bet Scliglcit. Sie greifen eifrig nach ( irection den städtischen Behg in bai 8 urs Ministe rie B 2A entbunden worden,

/ alle unbekannten Nachlaß - Gläu- lei 8 - ige. í b ger hiermit vorgeladen, im Termin Hand, welche sie auf den Weg des Heils leiten | [530b] Ko nzert-An ) findèt bas Konzert Bekanntmachung Bürgerrecht der Stadt Magdeburg, so wie von dem hiesigen Schüben- Sachsen. Dresden, 17, Mai.’ Nath einer Bekanntmach . un

A . (d jeder , í dél L Sun Oa Ld A au dem Curi chen Haff. will. Nun, da thut es ja noth, daß díe rehte Hand, Heute Sonnabend den 18. Ma 0 ) an g. L Vereine, die Ehren-Mital E s vor dem Assessor Hübenthal persönlich oder Er, legi- Das ( uem eingerichtete schen 2 „„Friedrih | die Hand des Herrn, welche in seinem wahrhaftigen von R, Mander îm er ita die Maslagzettel, venbisden T s au, Buziehung oer Jur yormals säch sischen, jept gegeben und “Pg ad grwhet weden e Edi Mde die Regieru gen san Üde Elb « Uferstaaten über vdeleenmih, s timirte Stellvertreter, wozu den Auswärtigen die Ju- | Wilhelm 1,“ macht in diesem Jahr folgende Fahrten; | Worte ergriffen wird, sie leite den geraden Weg, Jn * 6 Uhr, stait, Das Nähere besag O þ er-Kredit-Kassen-Schuld verordneten ständischen De- | holen,“ heißt es am Schluß dieses Berichts * der Abgang Sr. Crx fün dier nl en 3 Jahre t Elb wia. übereingekommen,

E + Sre | für die nächsten 5 Jahre, von 1844 an gerechnet, die elbnieberwär

R e C O E I N I N: gem ERR Emer etm ESWTET wr ETDeneONCa S