1844 / 217 p. 1 (Allgemeine Preußische Zeitung) scan diff

1202 , : c Î : i Rthlr. gefordert; {wimmend 51pfd, bedang 185 Rihlr. pr, Herbst 48yfd. R : eut s< zu Rom der größten gegend nah Philadelphia gezogenen Truppen gegen 3000, aber auch die thlr. geforvert z wm E Ee | "F eei : q Migger De Kantons aat} große GEA En erregt. größ Natives hatten wohlbewafsnet auf verschiedenen Pläßen sich aufgestellt Mr Ee Brief z 50pfd. mit 185 Nthlr, verkauft, pr, Frühjahr 48pfd, Das Abounemen!t L cs E . Achtung, E und waren mit Geschüß versehen; indeß konnte das Militair unge- | “* “Jn Rapp samen bleibt das Geschäft träge. Einige Ladungen W, 2 Üthlr. für L ¿4 l ( G E C1 ne Alle Yost-Austallen des In- und

; A6 den der Andacht“ sind | hindert die Kirche des heiligen Philipp beseßen, und, wie Berichte | Nayys und Rübsen, theils s{wimmend theils noch in der Verladung, hat- 4 Brf ton Aargau. Zschokke s „Stun s ; / N - Rapps und Kud}en, theils j<wimmend Ie 7 B 9e ülhir. - Ja in i gelehrten, mit den Schriften des neuen Bundes wohl | aus Boston vom 10ten melden, war die Ruhe, auch ohne daß es zl } jen einzelne Käufer zu 67 68 Nihlr. i L : 8 Klhlr. - 1 Je: I - S il E Rabbinern auh für Ssraeliten bearbeitet, und russis< | weiteren Gewaltthätigkeiten gekommen ware, wiederhergestellt worden, Für weißen Klcesamen gingen einige Kaufordres von England ein, in allen Theilen d E R E 6 s us iezuf S Auslandes nehmen Sestellung 2 Die Znhaber halten jedoch höher als Limiten ausreichen, Zn Schlesien cite L ax Mausechse Ld. E S 4 auf dieses Slatt an, für Berlin

)ohung. : vie Expedition der Allg. Preuss+

vertrauten L j 7 edit ‘echischen Kirche verbreitet worden, T E Es —— L ; E : ; überseßt in der grie {{ < soll dieser dur< die Maden sehr gelitten haben, und nicht den Ertrag liefern In ferti N N wie man früher glaubte. S N Ux Ae Den i __ Zeitung: Friedri<sstrasse Ür. 72.

Italien örsen- Uachricht

s - - nien, R Ee S E o D itutionnel enthält folgendes Schreiben aus Mar-=- Handels und S0 s l ) ) S Die Stimmung für R üböl is ni<t gün}tig, und wird noch mehr von Mer Consti a dal E 9 ita N tTt in Cos be- Berlin, 3, Aug. Am Scluß der vorigen Woche meldeten wir ein den vielseitigen Berichten über den guten Stand der Sommersaat unter- (M seille vom --- Juliz_ ep SAE Militair E ommission I B ma Fe Besserung der Course sämmtlicher Eisenbahn-Effekten, und während der siatt- | ügt, Andererseits entbehren wir au<h der Aufträge zur Versendung und y schäftigt sich gegenwärtig mit dem Einfall der Flüchtlinge in Cala- gefundenen Liquidation stellte sich nach einem fleinen Rückgang bedeutende bleiben sohin auf den cinheimishen Verbrauch angewtle}en, In loco 1042 Betti he R mi Ü E E Pin r E A: Li E

R, E, e i aum etner Zeile des Alig. Anzeigers 2 Sgr.

brien. Der Anführer is man noch nicht habhast geworden, denn die | Kauflust ein, Man durfte sich hiernach der Hoffnung hingeben, der xcl Rihlr. B:f., 105 Rihlr. Gid,, Aug. / Sept, 10%2 Rihlr. Brf, und YeIEnt Fa wer 2s Regierung hat in Calabrien eine Bekanntmachung erlassen, wona<h | Monat werde unserer Börse ein festeres Ansehen und belebteres Geschäft 10%; Rihlr. Gld. ; Sept. /ODkt, 105 Rthlr. Brf., 105 a % Rihlr, bezahlt, L 0 °? j ( J -—- & x E "“ , , . , c S S , - L E 4 - HNor- = » N s E) Q c N T 1% / Li C3 - M: D (ton ( auf die Einlieferung des Haupt-Anführers Nicolo Riccioti ein Preis | geben, Leider sahen wir uns indeß abermals getäuscht, indem die Ver- | Oft. / Jan. 10% Nthlr, Bif. 10; Rihlr, Gld, V icaliid di Aas 9 ® Berlin, Bn st ag den 0‘ Au g U ft éz Á A von 1000 Duk, auf die eines jeden der beiden Bandiera ein Preis | käufe fast sämmtlicher Quittungsbogen besonders für schlesische Renn LEtaSt Tucs KRL S N e Au) l H di ‘Mol sl 13 | G L vou 800 Duk. und endlih auf die eines sonstigen Theilnehmers an | fortdauerten und die Notirungen der breslauer Börse n Ea O N erw T i E gu Rihlr E . Ÿ ; E 2 : 5 Ele olt Gon So wie die Effekte ) t einen | 422 Rihlr. Südseethran 10 und 955 Hr, A Pr 500 D ; : Muth und Vertrauen einzuflößen, So wie die Effekten fruher Dor b, / 451 und 452 Rihl ies dem Aufstandê- dersuche ein Preis von "O Duf, geseht wird überspännten Cours erreicht haben, eben so widernatürlich it das gegen Spir1tus loco V. 10 $00 % 155 und i 5” Rthlr., auf Lieferung un- F n fs a j t E P , ec 1e 2 " Da! m | entlichen Bericht aus verändert. Amtlicher Theil o U . die dortigen städtischen Behörden und Königl, Beamten und sandten | den Besuch des Erzbischof - Koadjutors von Geissel und des Bi ; jp É: Gx gesprochene Ansicht nur wiederholen, daß nirgend ein Grund vorliegt, welcher N N in Fnland. Provi Ne j E am 30, Juli die nahfolgende Adresse an des Röntgs Majestät: | vou Limbur j f >Koabjutors von Seisfer B ischofs Konstantinopel, 17. Juli, Der Sultan hat befohlen, daß s H t die Eisenbahn - Effekten so weit unter ihrem mit Sicherhcit Aus Dent HSderbruch. Unsere Aerndte bat begonnen, und es I e boren O Ora ndenb urg._ Aus Storkow. (Adresse der Be- U : A i E Ee e / j NVI S IENE O zur Erinnerung an das Ausgeben der neuen Gold= und Silber= f I rin Ierthié sinken ei seben E chon Manches von Noggen eingebracht, Die Aehren erweisen si als sehr Er eh a ms P rovinz Preußen. Das von Conradische Schul - und :llerdurhlauchtigster, großmächtig{ter König! bs Us É E e z z artenDelt Es 3 en, L 4 , y } t M raiebigkeit in -rziehungs-Jystitut zu Jenkau. Mets S Mia a Allergnädigster Köni d Herr! X Stralf 30, Juli f i | | i Münzen eine Denkmünze in Silber, Gold und Kupfer geprägt wer- Das Geschäft selbst war in-der abgelaufenen Woche nit ganz unbe G 1 SL d Er lau, Brieg und Muskau A “t wbt L E | Mit dem tiefen Se&merze, mit der mächtigten Erschütterun yat uns stralsunt L Regièriantl tirte obgehalttren Remonte-Märkéen wurden ( E Le ; c. 5 las Effeften beschränlten Mandeln wie in Scheffeln, O 1d MuStau, : o1nz Westphalen. Va otieëdien die B C H s 4 C A , E E S Bezirke E j Î a foll. deutend, wenngleich sich die Umsäße nur auf einige Men He N E E n D, M eenbis des zu Warendorf, Rheinprovinz. Acußerungen der E E die Bewohner von Storkow die Nachricht von jener ents 2 i U | E: fa M oIaE Men abgehaltenen Remonte-Märkten wurden , , : , 9 D , » 1E 0. q 4 » c: »t pri 10 C cie 9 d (G P. « nb! C E 4 17 c L G E L h (1 ane! De rariffe manbhuvrd, had Zint : : 3 S y/ E | “Jee : erD g? f 1 oe ) ür | S Der bisherige griechis<h-armenische Patriarch is abgesebt IVOr= Motn e E igte es eri E im A vent fällt nah Aussage der Mehrzahl der Oekonomen nicht zu ihrem aus Todesgefahr geretteten Herrscherpaare, Zusammenkunst ergriffen, wodurch das geheiligte Leben unseres Allergnädigsten, innigst ge- von [7 (75 Ri dee: acakite 0e MURE n O MiEIC R 2 - 3 z G 9 M p nl Vou í (l il, Tai ( Al A F L ( S Por L 5 S D E Fe P. Hei Uns ite: Pont G 1D {or L f ! ÉES 2 E Ds E A 5 Z Kthlr, ; Fr 3 j Ó s J | den und hat deu Bischof von Smyrna, Makteo, zum Nachfolger er- wozu heute Brief e O E eia vei 9% | ( fraiibia ails, le O Er UANNE Man is besonders mit der dreier Prälaten zu_Kobleuz. Biiefe aus Stralsund, (Remonte liebte: Königs und unserer höchst verehrten Königin in Gefahr geseßt wor- N E E gezahlte höchste Preis war 140 Rthlr., der Niederschlesif y- M ärkische erlitten cinen Nu gang vo 2 /0 = b ot abl r e A A hrenb ber biesige Morgen bei guten Jah- Det) T und Shwetza, d. W. (Ueberschwemmungen der Weichsel.) 2 ift. Bir theilen mit allen Unterthanen Ew. Königl Mai stät die < ur<{<nitt8preis circa 93: Rtblr. > d ; T : ie i bit L fic ( ( D Ú G 2 x A C ICi, «3 fl » Nod i! r i! . Gh p10 Es E L v j Y'e ae e au t utsche Bundesstaaten. Getübie des Unwillens und Abscheues über jene s{<warze That, so wie die

halten. und lossen heute 109 %. p selten über

E REME H E id ti i. 2 I R 7E tas ZE E T E L 2 E R ZAAE eres m A I I E R 5 A F E I F R A ET I PE TSE TE T D R ZIC: E T R G T: Ei) C C E O R E R C SRE L 2 I E E E E P T R I D E Q E s J L Ei L Cs (A B S a D Bd wid E L As ads L A I i S. X, o C E BETA wi ee A nt T D E A oi c: e af A F Tr T S E

.

TAFC e. wärtige Sinken, denn wir können unsere im vorwÖ

fümmerli<h, und die Gutsbesißer tlagen besonders

neuen Noggens, welche hier

Foniare1V VBavern, Se, Konital T i ; Daníes und der Freude, daß die götttiche Vorsehung das er-

i di : l Hoh it Prinz U » n t wg Gde N 3 E 2 S ; T ; 9th ) Z 2 j 4 j oheit Prinz Albrecht von Preußen, Das Attentat vom Tul Herr Katakazi, hier angekommen, um seine Familie, die er m Athen ren fast unverkäuflich und heute nit viel über Pari dafür zu bedingen, ( S A E ae Tow liegen Fürst Polignac. ie N Mita E E Rd h 20. F, zurügelassen hatte, zu erwarten und mit ihr den Sommer in Kon- Kosel-Oderberg wurde von 1045 a 103% verkauft, Aen s 1 iu E schnitt begon is E nur bei tro>enem berg. vf Herdegen, Großherzogth m Fa A Ta i at S k s 9 - hig 0E tats Thüringen hat mit dem Einschnitt begonnen, V E a, A ) An L aa : stantinopel zuzubringen. ; i: , Berlin-Hamburger von 115 bis 1115 % gewichen. E e l, Niata allaciieóin; Die erston Felder 10 Die Pforte hat dem Hospodar der Walachei, Fürsten Bibesco, Bergish-Märkisch e wurden heute bis 107% a 1075 % begeben. Wetiei wi1d die A allgemein, Die ersten Felder | einen Ferman übersandt, wodur sie ihm die ausgedehntesten Voll- Halle-Thüringer bis 1095 a 109 % zurückgegangen, i digende Resultate tes S Li aN (Rückkehr des Königs.) (istiger und gefährlicher Mensch bekannt, der der Stadt namenloses Un- | große Wass sen si L / j I E A )S : G %, acmad vorden. E d 6s M L A2 S 2A ei S E j E ap alis E E 7 E C16 namecnioJcS - aroße Wastermasjse! (D verwvande 3 Fl bj b i winkel ist einiges von 108 a 106 % gema<t worten Auswärtige Do 100/ e R Monarchie. Wien, Das Attentat in Berlin E A hat, undadessen Umgang von allen rechilichen Beamten gemie- erfüllen Mlébrli G M A e Slußigebiet bex Se O1 n O/ D d Tor L . ( wtrde I 2 z G E s I gen! t! a Brud 4 mo 4 » 3 Ss , ¿t / 5% do. 1007. Postverbesserungen. | 1 wurde, Wir flehen zu dem allmächtigen Gott, daß er Ew. Majestät Ueber (dwemmu A des Mb Ag E Nud AOLEN leb emmuig der Niedermigen und dadurh mit Nachthetlen un

machten ertheilt, um der systematischen Opposition eines Theils der Jn Steel-Vol t D 9 ) Rhein anz-Bexbacher von 110% a 108 % bezahlt u, Bries. Amatordam Ol Juli, Nieden wirkl. Sch. 61. INußl d 1 L z « Ils e « Gil Le . [N Q - j s ; Preuss. Pr ußland und Pole a Nai N R E | vor allen Unfällen bewahren, Allerhöchsibenens ; E : Ls Polen. St. Petersburg. Unbestimmte Bcu-lanbung | xeid R Len bewahren, Allerhöchsidenenselben eine ret lange segenë Verlusten aller Ärt zu kämpfen. Allein bis zu den Schre>nissen, die i d S ¡i l è 9 z > . ni n, i

Mitglieder der General-Versammlung kräftig entgegenzutreten. Wri > a 109! i Drr L f E O Q Dres -Görlih von 111% a 1097 % gewichen. So, g 207. 39 3 , O S Bei dem günstigen Gesundheits-Zustande, dessen sich Syrien seit Qr FYEN / O d oute din as id Vio teh d beute vine L A O 06 in Mare O1 R S Deus i f E i ; j A Í e c , 9 p d Auch in volle Actien fan neuerdings und Vo1nt mit cue ne ct Ls S aa Jeaizcr. 1097 1%, Russ. Bope UT: M eneral-Leutenc(hts Stroganof. Wars q je Regiernng verleihen moge und ersterben i toff N langer Zeit erfreut, hat der hiesige Gesundheits-Rath beschlossen, die fernere Reaction statt geh, —. I E T O20 Beschränkung des Branntwei! A ordnung zur j E hen möge und ersterben in tiefster Verehrung tan Unb Gd o ACEA S c; t Rec , ns), —. Neue Anl. 205. g des Branntwein-(Genusses, Comilé für die Unterstüßung Ew, Königlichen Majestät h 8 A eia ait nes fd gostcites aRe. E nen stüzunc ( ist es seit Menschengedenken nicht gekommen. , Wenn auch der ungeheure S j i W ! ( Schneefall des verflossenen Winters

Am ten ist der ehemalige russische Gesandte 1n Griechenland, Sagan-Glogau, Krakau „Oberschles., Brieg-Neisse wa ren 14— 16 Schfl. N (pn Feeine A i s Mes af ) 10, în manchen „alen nux / 8 Schfl, liefern.

habene Stadt, am Ausflusse des Schwarzwassers in die Weichs\

Tante eral 0e HaB O ns E i Zie Leben Ausflusse des Schwarzwassers in die Weichsel gelegen und

andes erhalten hat, und fühlen uns bewogen, diese Theilnahme besonders von beiden ¿Fiusfen r at zwar in der Frübjsahrszei

auszusprechen, da der vertworfene E Ee 0 h Theilnahme besonders A, A S : Ie umarmt, yat zwar m der grühßjahrszeit und um

u “s 11 De G orf Berbrede nserer Stadt meb 08 4 cobannig bal » Si 1 Et (T A 0

P LOOS E ERN aa De E De . A1 gèlebt uñb als Bisraeliteister fitvént E E viiseret Inb niebitre Jahre | D sobald die Schnee- und Eismassen der Karpathen, von gl. L 13 von Preußen). Schreiben aus A ( fer fung at. Er war son bier als ein bin- | Regengüssen erweiht und von den Strahlen der Sonne besiegt, in

D ; ,

jt

bes Danies und der reue, j x Schwes a. d. AS., 30. Juli, Abends 8 Uhr. Unsere tönigspaar ges<dübt, Höchstdasselbe zum Heil und Glück des Bater S N

ne A / S Í i ammer llen niht unbesrie handlungen. Landgrafschaft Hessen-Homburg. Aus Hom

o S L , ; L R R s T OEN Í I Li Di x Antwerpen, 30. Juli: Zi übers bisher für die dortigen Provenienzen in Anwendung gebrachten Buaran- Berlin-Anhalter schlossen in voriger Woche 157% % und blieben L M0, 1. aus. B% Met. 1125, Bank-Actien p. ult der überscowemmten Weichsel-Anwohner n taine-Maßregeln aufzuheben. ) _| heute nur 1545 % Geld, S * (ctien 719 G. Wope 89% Stiegl. 89%. lut. 605. Polo Frankreich. Paris. Nachrichten Aber be Oa oa die städtis en Behörden Und tönigl Nach den neuesten Berichten aus Aleppo vom 8. und aus Berlin-Frankfurter, zuleßt à 1474 % bezahlt, waren hevte à 1492 % | 0 ri 06% do, 500 FL 90h, do 200 Fl. 204 Br von Joinville und des Marschall Bugeaud. R Et O le städtischen Behörden und Königl, Beamten, | unv die seit se<s Wod h d if i irut vom 9. Juli war das Erscheinen des Kapudan * ascha das | offerirt, S 2 Bank Action 1000, Bug oss, 113. Hamelin nah Otaheiti und Berichte v0 : HPHERA Ns *ldmirals S y Ap jet es 2S0Men anhaltenden Regengüsse, verbunden mit den F z L : 7 Ee c Y ; 5 V S lef Hamburg, 4. Ausg. y 4 1! G3 aus Paris id Derichfe von Bermischtes, Briefe Provinz Preufei Dag é ir %o - von Krakau und Warschau aus die Weichsel er hi i Zeichen einer allgemeinen Flucht der jungen Leute, die si<h der Con- Berlin-Potsdamer 165 Brief. oe D i , ; T andon, 30, Juli, Coup 20 901 BES 103%, Neue Aul. 24%. 1as- E aris. (Kammer-Arbeiten: Das Budget in der Pairs ammer Snstitut zu Fenk fein. Das von Conradische Schul- und Erziehungs- | Stgfett 0A T | F s dad elehfel- (tsér H S : : | 1 y s | a 5 ; L e i Cous 5. el i s A8 {6 noitef Nis aua M „l ì aiurS- Kammer. h E & niau VC , E G 2 E Ä C ate >1110 r hoe 44 in é . c , A \cription zu entziehen suchen. Andererseits brach eine Jusurrection 1m Berlin- Stettiner gingen von 14A 6 bis, reit S 119 00 E Aux Sb L256 a0 Ml, E 0/0 do, 1015 Neue Fare J Belt Berichte aus Afrika.) U ilsebret Sin Ü A : eldes ursprünglich als Gomnasinm, später als cellte a jer yoven TIMELENT S C ORE ganzen Lande aus, die si<h unter allen Sekten und Nationen ausbrei- O bershlesif<e Littr. A. fanden nah cinem Rückgang von 9/0 | pel, Russ. 1192. Bras. 834, Chili 104. Columb. —. Mex. 39%, Peru 4 E A und Jrlaud. London. Versdhuliche Svrache der | Kultus Niniff ri n b eger lvar, hat, zufolge seiner neuen, durch das O und die anliegenden Ortschaften an die erforderlichen Vor= ( L L A h Y ute Ne a 4115 %. ngl. Russ. 1192. R A O A 207 Rente dn vou L. S0 I imes über die Vorgange in Otahetti A a prache der | Kultus-Ministerium bestätigten Statuten, nunmehr die Tendenz einer höher ihts-Yapßrege e Es a i tet. Alle großen Städte, selbst Damaskus, sind in großer Aufregung V E a: 1 ¡ttr. B. sind am meisten affizit und von 110° Pans, S0 ui, A A S 51 Ed 2 E Miedèrlaude U CGR E blt a Laa SermileS. Bürgerscule erhalten Da Ed Iba e B lche A E s, de Mette S E tet e einer E | s s | ger zu! S ; N i n me affiziit und v0 Iz O N au dompi 99. O70 SPan, Rente —. Pass. 97. S És . hi, Ablehnitng der Zulassung englisler Ag E, Cl CL C S eat: S Z0glingent, welche auf RKosken er 4 L 2 YJAVr 1 und an den Yerv] es ahres 1829 di und Namif Pascha i} bei Marash zum Rückzuge genöthigt worden. | j S0 T o a Neffe | 2/0 pt D051 e L A Ao 08 : E uf Jas ( Zulassung englisGer Agenten | Stiftung crhalten werden, au<h Anderen geaen cine mäßi ) lest im Kampf ies Esem zdte Bevölkerung mit ales , e C S D Or T ,0 8 10/5 7/0 zurückgegangen , zu welchem leyteren Cours noch Del el U f S n 0/, Met. 1105. 4% 10032, 3% T0. Bank-Actien auf „ava. s : c, n, auch Anderen geaen cine mäßige, den Aufwand hiesige, 1m Kampfe gegen dies Element and Bevölker | So steht heute die sgrische Frage, und der Pforte is ein neuer hetri= bitebe N A E fa Ee O E og! i 141 L Ha Belgien. Brüs t 5 A für Unterhaltung und Unterricht nicht übersteigende P sion die Aufna Hoff | füllen, daß die heraufziehende Gefahr auch dieémal Dai É 9, / liebcn. 7 AIR At 22 1994 1IBO, de 1839 1597 Nordb. 141. Glogun. 1135. Delglen, V1 üssel. Streit der Vresse über den Anlaß ux Erhi A A 7 2 i micht u cersteigende ension die Aufnahme der Hoff! : p (| , hergufzi e We ies bender Schlag verseßt, Auch die Drufen und Maroniten verweigern Magdeburg-Leipziger a 190 % bez. und Brf. E Aus A 04 | der Eisen - Zölle. - Ertläruteen es Minisara O O Erhöhung | gestaltet 0 so unterliegt es keinem Zweifel, daß Sia wo bI@dtae Absicht leidlih würde A vay fue Mr S Gefayt an S , e Ee T E d 0 s é « t U E E, Mail. 109%. ivorn. 1647 T6 C A SraruiSe) ò Viintiters deë mern in Betreff es versto: benen Kammerberrn von Conradi A sei art i R fie i 3 jede Verständigung, welche die Diplomaten bis jeßt vorgeschlagen. Magdeburg-Halber städter a 115% bezahlt. r —7e@o Beobachtun dieser Maf gel, Mißbilligung ver belgischen O nes t sto: benen Kammerherrn von Conradi, der die Hälfte scines Bermögens | fesselte Strom sich idt ‘überflügel he mensG006 Cie aa, Vis il Düsfeldorf-Elberfelder 91% bez, und Br. Meteorologische Secova gn _ Convention mit England. Se 1AFEPYreIIQUEN —, Pose | An A eines Provinzial-Justituts bestimmte, worin Zöglinge theils Veußerske ne: Le 2 e R EOS La mér ss R LRR Se vereinigte Staaten von Uord-Amerika Nheinische von 82 bis 78% zurückgegangen teben fo zu begeben, | ———— S Schweden und Norwegen. Stockhol1i y x unentgeltlic, theils gegen Pension für den Nähr- und Lehrstand ausgebildct O L iat n LEEE E > . L E Sas O4 45 E S 2 L O Af 14 4 N ¿chmittags Abends Nach etumaliger U ; Maa ; B Con, Budget roposition ¿ werden follien vollständi Ca A U E LEE n 1E S ausgebiidt blide 1G! Fuß ; durcl alle Stra er A i ih i - E A ult e näbste Ver 7 Hamburg-B ergedorffer bis 97 % bezahlt, schlossen heute 95 % BVts. 1844 orge S S 1 S C iS Anträge in Betreff der Krönung, Ausschließung dex Zeit N Si P N ausgeführt und erfüllt wid. Vorläufig hai das (C U bip ¿6 Mute Strayea ber E Es . New -York, 15, Ul, ES ed L Ai den H ollfona vine Umgang 443 %, Brief, a a 2 Vie E | Be bacbtung. von der Reichôtags Kalle! deE Priéflétiahbea, g dex Zeitungsschreiber De zu J nkau drei Klassen, worin vier definitiv angestétlte Uh ¿wei reißender Gewalt das furchtbare Element, und in den meisten Stadt= jüngsten (gestern erwähnten) Unruhen n Phila e atn e E Amsterdam-Rotterdam 975% Brief. R HEISE E aa Pr 333 09 Par-| Quellya L Dänemark, Kopenhagen. Königl, AntwFrt auf die jütische Stä Hebt A E ertheilen pf zum Herbst b. J wied Ko Ui e ifide Anuseut ee A I S Streit zwischen den JZrländern und der Partei der Native-Americans Wien-Gloggniy von 117 a 115%, % gewichen, sind heute bio1s65 | Lit T E R E R L 115° R.| Flusswürme 13,6" R. Adresse, Schleswig. Petitionen zu Gunsten der | a R E in R E V E E oan A Ge Ml lerG ive “rethlos Vorüberscissenen. entgegents ee gewesen zu sein, der am 4. Juli, dem Tage der Unabhängigkeits-Er- bezahlt und Geld geblieben. P ao R QUOR 1 8-9 R.|Bodenwürme 13,4" R. _ und Beschwerde des schleswigschen Vereins, A ichtet, Die Zahl der Zöglinge beträgt im Laufe dieses Sommers vierzig, der Thiere, dem rathlos Vorüberschiffenden entgegentönt ; flärung, stattfand. Die Ersteren glaubten einen abermaligen Angri} ® Norvbahn a 14325 % verkauft, schlossen heute 144 Geld. Maia T 80 aan 0/012 Rh Spanien. Briefe aus Madrid. (Straßen-Tumult am Nan j ben veutiden Ia E L E Es S , B S 1 op ° eto d & (b di M: , A : E N M 0/ E t „os Dunstsältiguing G0 pi pt V pt Ausdunstung E: 0 t Ko t ei M top: Moi L Gr N = q umu am amen tag der Fr ovin S cl fi 41 en De l 2 isd ir C s 9 itte i er iten uern ma N atte ma ‘n auf ihre Kirchen befürchten zu müssen und schassten esha eine enge Mailaud-Venedig 111 70 bezahlt u. Geld. N A | ave tllt bewölkt. | Niederschlag 0,264 Rb Konigin-Leuiter; Devegungen des franzosticen Geschwaders; BVermisch- | B A Mrs O 0G RMieel R für die Er: fangs bur einén VRAIE O i zu de siopsen ab Waffen in die Kirche des heiligen Philipp von Neri, roelhe in South- Livorno-Florenz von 114 a 1132 % bez. M L E Windstille. | Wärmewechsel +17,2" tes.) uffd Paris. (Marokko; die baskischen Provinzen ; N na B reslag wiev dn Le Tg Sees Tannen Be E Ne Mea E E 0 erlopsen anb dadon) di wark steht, um sich und ihr Heiligthum zu vertheidigen, Die Ame= Bevlin, 3. A Bob selten if ei E A E beute R L E E O der Karlisten.) | Provinzen 5 Regungen | haltung Jhrer Majestäten des Königs und der Königin stattfinden namentlich Vas A bene Ss e en POPFEN tRY "SUVMO), Vis , , 0 / - D E E -- P S s , '4 e Bd Oer int De HUA X2XBOoN fe! E 1 eine cnglice F oft, wie 1e eug Wolkenzug - - «l G V ! 220 (Fiso t U Apr 4 , - 158 5 3j z G M y 4 A C e is d R Li S : N p Ly vai Ö U u remen ver * Zer è ! rifaner forderten Auslieferung dieser Wassen , 10 ivie die Auflö- fällige, von unseren Spekulanten sebnsüchtiger pla d ea i über Tagesmittel: 333,18 Par, R | 8S9°R... 78 pCt. Ÿ y T bee vlit-Mindei A Und DIE L Sl / E Am 9, Du our e auf bem Zeh fe v Musk, u ber jen Gotteshauses überfluthet, wi E 2 i e sung der zum Schuße der Kirche organisirten Compagnie, F } haupt ‘die Spannung allgemeiner gewesen, wie gerade jct, Während man S O Saule ris inglücksfall I Cisenbahn-Gesellshaft, Pa- E n M Juli wurde auf dem Schlcsse zu Muskau der gelishen Gotteshauses überfluthet, während dic Cie eis länder, und fuhren, als dies verweigert wurde, am 6ten Nachmittags } hier und in größter ilmweite von unablässigen Regengüssen in Begleitung Mo E A O E L Handels- und Be N ät ithtet E Neger-Jüngling anan A Foladour durch die heilige Taufe feier- | vier Fuß mit Wasser gefüllt is “Sn ‘den E S a 0s ein paar Kanonen vor der Kirche auf, mit welchen sie eintge Schüsse orfanmäßiger Stürme heimgesucht ivi:d und aus fast allen uns nördlich ge Montag, 9, U: Gebrüder ¿Foter, Dot: Las Hlüd in 1C1 e N y G t S Friin, QOre, lich in die evangeli} Hir) aufgenommen, Der Fürst Pückler war Strom durch die R Co an L: e Bde Len ernt a ; s f ( dem 45ten Jahrhundert in 5 Abth., Königl. Schauspielhaus. (Halm's „Sampiero“.) Dontscher Voreitt für unter den Taufpathen. M Stb mi Vai Genter jenen Beg. Vie Schiffbrü>e, welche die Ï ql. C L L L Deutscher Berein für doi ¿afivrn de jenseitigen Ufer des Schwarzwassers verband ist hon eni Drange der W vid ei j á range der Wogen gewichen und mit der Fähre,

gegen die Thür derselben rihteten, Die Menschenmenge, welhe das | legenen Gegenden die betrübenbsten Nachrichten über {arke Negenfälle und | uen Launen, Charakter Gemälde aus E Tant N instudi Gebäude umzingelte, wuchs immer mehr, aber erst Abends 11 Uhr | Ueberschwemmungen eingehen, sollte man annehmen, daß dieses abnorme | ng< einem englischen Plan, von Dr, C. Tüpfer, (Neu einstudirt.) Heilwissenschaft, Vermischtes, Provinz TIefi : zin( ( Provinz LSestphalenm. Bei dem Dankgottesdienst, wel- | auf Kähnen oder Nahen dassell ( y Käh Nachen dasselbe zu gewinne i i i / nt, bleibt bei dem reiße IRelh pi ( ; a Welch ein Anblick daher in der Stadt!

Weiter - Verhältniß au Englaud , welches bislang ununterbrochen gutes | (Herr Baison: Stephan D E alsihe Past i H z ri Z)( . S - ) i Cr n E. , I o . p S 116 h S er am 31, Juli zu Warendorf gehalten wurde, äußerte der ka- den Strudel lebensgefährlich ! iflung! Und mitten von denen die unglüd>liche

traf der General Cadwallader an der Spibe eines Haufens National- | ior ül) s Geschäft in Wei dies i Miliz ein, um die Ruhe herzustellen. Da der Haufe nicht gutwillig O Lt P As M It P ALS O MEYE VEREINT, YND, DIEJEM Dienstag, 6, Aug, Mara, i ver Die M E. i C @ 40e Unn! Ves A DATE I sub auseinandergehen wollte, befahl der General, Feuer zu aen A e T indeß die eingetroffene londoner Post vom Letzte Vorstellung dieser Oper vor der Urlaubsreise der Dlle, Marx. Emilie ex Q T E Gs Mtb E seiner Predigt u, A, : „Möge dieser | Wel ein Bild des Jammers und der Ver aud n M, ehl # Ausführung gebraht werden fonnte, diet M Graentbèlliges. Diese autet O aetentticèn 4 6/8 S Ntblr, E den A D E n A n un Go n ZAN l ; M E m warf sich Herr Naylor, ein ehemaliges Kongreß - Mitglied, zwischen | für englischen und 2 bis 3 Rihlr. für sremden Weizen seit 8 Tagen, bei F onigsfstadtisches Theater. Se. Majestät dec König haben Allergnädigst geruht: deutig die Ubs des Vales Ra t G E dat en r R L : | | aönig h dém Tatbolishen Pfarrer Nalba h zu Kaifenheim, im Kreise | helle ie ui Ba A efundet, dazu beitragen, die Wunde zu rauscht wird, hören wir jeßt, um das Maß zu fülle uge reit, um- heilen, <e unseres allgeliebten Königs landesväterlihem Herzen } ertönen. Welch ein neues Entseßen! Gott wolle o: aro E L ( : n=

E » 3 ) F i feuer s ; Lilae S / , d is ? die Zruppen und das Bolk und bat A nit E D shönstem Wetter niedriger. , Montag, 9. Aua. Einen Uy will er sich machen. Posse mit G C _ , C , Herr Naylor wurde nun auf Befehl des Generals gefangen ge- Wie natürlich, lähmt d:es die Unternehmungsl1st ven neucm , und es fann G3 sang 1 Â ften N X Nestroy Musik oon A, Müller. (Herr Kochem, den Rothen Adler-=L rden vierter Klasse zu verleihen; und die trauriae W vbrnebmuna gesdlag daß E Volke sich E Zesang in 4 3 on T GEEIERDY e MR! un 44. + . N E S 1g geshagen, daß in jenem Bolte sich Finer heil gnädig abwenden, den U i | ) & ) ( ( ?n, n {on umhüllt, bei andauer Stei - 7 / ndent Steigen

E , , A E: L E . a c I 3 q e T , D) afi (4 pl vor pt 011 leich) e S A _— T\o Cort orto ada bl, Ao Bora (Sbrolilitzor Du orf 1 N g nommen und vorläusig n die Kirche gesperrt, aus dieser aber durch | vorerst noch keine Weithverbesserung in Aussicht gestellt werden, wenngieic A A A C da daisorl vrivilegirten Theaters Den seitherigen Landrath des Groß DIlt ißer Kretjes, 1m Ne= funde er eines folben Frevels fähi ï i C die Natives, die wieder ein paar Kanonenschüsse auf das Gebäude | andererseits die Meinung für diesen Artikel sich ciwas zu befestigen jen. Oh. JLeNTOD þ A O R 8 a Ad gierungs-Bezirk Oppeln, Freiherrn von Richthofen, zufolge freiô= L E S jolhen Urevels hig. gewejen, Die Stadt ! der Wasser, die Dämmerung des Jammers grausige Stä ; rihteten, mit Gewalt befreit, Bei dieser Gelegenheit wurden nicht | Einigermaßen nur bessere Berichte aus England würden jedoch unzweifel- | an dexr Wten Zu Here O e E O Nori Slbeauf: ständischer Wahl als Landrath in den Kreis Kosel desselben Regie= | agen hat eine Adresse an Se, Majestät abgesandt. trostlose Nacht verhindert das Auge die robe S a d , . . 4 D. ay E 4a t , 2 el Ge f. F, erc E L Z FEN 2 L s L x L L ut, . \ 4 a! i ¿M ú Gt e CELD A : 5 , S é n F: k ter eit

nur die Jrländer selbst aus der Kirche vertrieben , sondern auch das (Dlle, Julie rungs-Bezirks, zu verseßen, IThein- Provin Zu Köl dE : i \ A L R d A Nit e S H Mart Stur r- 2, Zu Köln und Elberfeld wird am 4. | hebt sihz; auch in den benachbarten Dörfern harren die Bewol s 5 i T ) ohner

haft größere Speculation ins Leben rufen, Dienstag, 6. Aug. Adrienne, oder: Militair durch Uebermacht des Volkes unter einem Steinhagel aus les. 43, für weißen {les 86pf. 45%, sür 87pf. 46 Rihlr. bewilligt. Bom } Herrmann, im ersten Stück : August ein allgemeiner Dankgottesdien| wegen Errettung Sr. Maj auf den Dächern der s{<wankend D ( ( g Sr. Maj. ¿ Dächern der s{<wankenden Häuser unserer Hülf j j ; L Hulfe, die wir

Bei mäßigen Umsäßzen wurde hier für s{wimmende Ladung 86pf. gelben Nelint ein Cxempel daran! Dann: KRLs und Guste. : inanderges +, Die Kirche wurde nun völlig \polirt, man ver Adrienue, im dritten: Guste, als lebte einandergesprengt. Vie K? ur oui L A - | Boden gelben {les 86pf. 44, weißen schles. 402 Rihlr Für weißbunten | Ga e V | | ( E i j ; : ; gelben {les 86pf. 44, ; les. 465 d L } Gastrollen.) 7 e i A des Königs abgehalten ; ein solcher fand bereits 1sten zu Soli ihuen ui<t gewähren S | e S suchte sogar, |le in Brand zu ste>en, was indeß nicht gelang z der | poln, 88’pf. wird 47 Nihlr. gesordet. ; E "" Mittwoch, 7. Aug. Das Mädl aus der Vorstadt, oder: Ehrlich ¿g Tam 1 eo G H eil gen statt. Auch von Seiten Gh A E es H ihuen nicht gewähren können, So wird die Sonne des neuen Tages Pöbel wüthete die Nacht hindurch Se fort. R gegen 7 Das Geschäft in Roggen auf Lieferung entwicelte eine größere wirt am längsten V | N Be LULEEIE R hu Sp L Lhe u Köln so wie des DOTHA N i; Grei s R aft R E über uns aufgehen. E A mrs L , , ili von em und es ét Ms L Lu 2 V ict ich n Belan ; und es vurden ( i E s R A j Í ou M; Q L Ld M! L) E e ((f e, 3E $ E ereIing i Fine MOTENCe Y E [a | J A 5 +12 2 . N g Ühr Morgens am “ten sammelte sich die Miliz vot eue s | Thätigkeit. Die Umsäße waren von z1 nliche1 ciang o Jm Königl, Schloß Theater zu Charlottenburg (von den Püt- 1 ft D. an Se. Majestät abgesandt worden. Bischof Arnolbi bielt am ah j S E e A S 1 hr, Das Feuer, dur den 2 Juli feinen feierlihen Einz / lon S C Ra Zinhturz eines Schornsteins veranlapt, wurde Gott sei Dank, i f i feierlichen Einzug in Koblenz; Abends war die ganze | Entstehung gedämpft und so die Nacht gefaßter v aa ag ( 4 j i ) l, F =

E 6 s a j j . Gt R Gie 9 fir g Waar , sich Preise vas ‘e T Brief adi wurden jevt ernstliche Anstalten gemacht, E E herzustellen; Feier DaI j N E Ma N : glicdern des Köntlgsstädtischen Theaters): Lei Brief aus Cadix. y c ; - als die Aufforderung, auseinanderzugehen, vom E nit eater | seiser, do, Tann mant E a 202 Riblr, geforber S V Donnerstag, 8 Aug, Zum erstenmale: Der Zerrissene. Posse Provinz Braudeuburg. Zu Storkow vereinigten sh | Stadt beleuchtet , selbst evangelische Einwohner hatten sid Bo 2 «A 01 ov ( s : ( 2/01 E S N i: 4 : N þ L T N a N Acht Gon dem Atkont A Fs A E E G | E zwischen konnten die ‘isten Häuser dem si il N ees E Mh Loben al ia Hark e Von 82pfd, 31 Rthlr. Brf., 302 Rthlr. Gld., 84pfd 39 Nthlr. Brf. ; Sept. /Oiït. | nut Gesang in F Akten, von Zj gleih na<dem die o}siziea Nachricht von dem Attenta? eingegangen, cllumination niht ausgeschlossen Anderen As E Sri ie E at meen Hâujer dem sie unterwühlenden Elemente, i i A L Oufd, 31 S : 30% Nthlr. Q E M D S : : n E 7 P S E E N: Cl V M ov ; 1941 [1 l, 4 ! rfelbe \ ebt bit io he Ta Gla c e Le iele Ruhef örer stelen, e ebrtigen a er jammeite c) JeB 82pfd. mit 31%; und 32 Nthlr. bez. 5 84yfd. 33 Rthlr. Brf, und bez.z pro Französischen _T'homme DIase, nachgebilvet. Musik von A. Müller, 9 | : Î as JeB bis aus die beisptellose Hobe von 20 Fuß am hiesigen Pegel Truppen ein förmliches Gefecht, das erst gegen Mittag endete, als Für Gerste bleibt der Markt nominell gr. Br. 2614 265 Rthlr., et D : a Zinfdifen Königliches Schauspielßaus. ! gegengehen, wenn sie den brüderlichen Schuß aufgiebt, sind mit ihrem | und lieb (l, alles A Yerantworilicher Rebac:cult Ur. F- W. Si En, B y “s ; tons jo tlaren Si R —/ O | U icbevoll, alles Andere, was durch Beweise sich bestätigte { ; af | : | | | i y E D O Ton so klaren. Sinne unverträal{<. Hier bandelt fie ; M C G S A r< Beweise sich bestätigte, athmete Am 7ten Abends erließ der Mayor eine Proclamation, in der er zur Hafer ging bei guter Zufuhr im Preise etwas zurü, ; E Gedru>t in der De>er schen Geheimen Ober Hofbuchdru>erei As E De A O i 9 dier handelt sie überspannt, wäh- |} sehr den Charakter lauterer Wahrheit, daß auch über ihre Aussage 2e Ruhe ermahnte, am “ten Morgens betrug die Zahl der aus der Um- | 4175 18} Rthir., für eine kleine Ladung pommersch, 554pfd, 20 195 eor E Le N Das neueste in ungebundener Rede abgefaßte fünfaîtige Trauerspiel } höhnenden Mörder herabsinkk. Untragischer kann keine Katastrophe | Mad. Creli a) V N 0 i | | l L i i ne Katc »he Mad, Cicelinger repräsentirte im schönsten Sinne ein weiblihes He R: as z geführt und einige Tage nachher wiederholt woiden, Den ihm gewordenen | milien - Jammer zusammengeschr T U 6: ; ‘hes Da on H: B N M H A zusammengeschrumpftz der Geist der Geschichte, schon zu | Ombrone bewährte sein Talent zum Jutriguenspicl E o g ° an und für si kaum befriedigen kann und das Verdift der kritische Jur ichts S i N : Ä i faum b: igen kann und das Veidift der kritijchen Jury nichts von der Stellung Korsika's z ua erfahr s j 2j i | d Ii Ê T du E L D. 0j Ÿ î 1 E Lo würde es vor eine solche gestellt, s{hwerli< zu seinen Gunsten ausfallen dem höheren S E, e L E Bes E würde, Halm will uns ein Bild von der Vaterland sliecbe cincs Kor- | freiung Korsita?s u ebet f Ae O werden, Alles an die Be- Deutscher V : „: Í E av f eung d Be mmex mehr zurück iat in dem Sie ° E 5 für Hei i s f GBekanntmachun en boten, sich, bei Vermeidung der Präklusion, spätestens in Tage vor dem Termine in unserer Raib sbienerfude a T ex Wale l t Wahnsi dessel S ( 7 E ale aliadi / , mmexr mehr zurück und endigt 1n dem Sieg eutscer XSerelit fr Heilwissenschaft. e } ur Einsicht vorliegen, Breslau, den 25. Juli 1814, und 1843 werden in gleicher 2flje ezahlt, Wahnsinn desselben, Sampiero kampst nicht ais eingeoorencr Korse für | is, über Vauina.. S ie : fei » Unfähigkei s g . diesem Termine zu melden. 3 | g und Residen: stadt. Berlin, den 1. Zuli 1844. die Freiheit sciner Heimat, nein, er sündigt mix als Parteimaunn R die R E A al s E R EROLe dargethan, große | Hertwig einen Vortrag über Trans fusion des Arterienblutes, mittelst bi , A : / nenschlide Juteressen zu verfolgen. Er is ein politischer Othello E N leg- Nachstehender Verkauf. f (Gesellschast. motivirt) die Franzosen lieber als die Genueser über Korsika herrschen i L j N , | samer Röhren, aus einem lebenden Pferde ín die Kopf-Arterien eines todten C ivirt) die Franzosen licber als die Genueser über Korsika herrschen sieht. Sampiero hat, der Geschichte zufolge, auh das mit bell | | R - al, zufolge, auh das mit Othello gemein, daß er | Puls fühlbar t wie I n T s : 7 : tits Ul f ¡r j Stadtgericht zu Berlin, den 19, April 1844, E lte, a Cv tor O e Kai G U a f R i : : [ Puls fühlbar, fast wie am lebenden Thiere. Besonders interessan Das Rittergut Mruczin im Kreise Bromberg, land Das hierselbst B “iat Köpnickerstraße Nr, 29 belegene Bet linz/,Fi anffur icl dem zweiten bricht der überhastete Affekt in sich zusammen, dei Dichter fann die Okular-Auschauung diefer Gräuelscene erspart w er Dichter inn, daß gech ( : : O s : l ps orden, und der Dichter | das aus den Venen des todten Kopfes akbfließende Blut deutlich soll am 25, September 1844, Vormittags um e au 83617 Thlr. 23 S l A E Hie ansen | [9631 ' E eutlih dunkler ge- E L A inter Gti wtänelle subhastirt werden. abgeschäyt zu 83,617 Thlr. 23 Sgr. , s R » Bei Lippe & Comp. in Freiburg is so eben er- N fällt L0G nicht etwa für eine Jdee z ihr Tod is nicht die Be- | heiten, die es unverkennbar aufzuweisen hat. Hi ü Registratur cingeschen werden an der Gerich!sstelle subhastirt werden. Taxe und Hy- A ) ingung zur Befreiung Korsika's, sonzern sie wird, nachdem sie mit der | lange Mono!og, den Sampiero zu Anfang O nament pet é E as 05 a) a vi N 1 3 C . Mll op Cr ey Eanfal F Q f / Fi ( u t pothekenschein sind in der Registratur einzusehen, E O Actien der Berlin Mlerander I NUTCTCUY, Königl. Hofbuchhänd- L dd offenbar von der Lauterkeit ihrer Gesinnung überzeugt hat, nur | Jnhalt desselben 3 S: ür die Abweisung des Scheins von Verrath zum Opfer gebracht GeCT l , wie ges ine á j z pfer gebracht. Die Darstellung war, wie gesagt, cine äußerst erfreuliche und besonders

Für 82/84vfd, am Wasser wird 99 30% Riblr. gefordert, pr. Aug. / Sept. 1E E / c L | s / Nestroÿ. Die Handlung is dem: - F . G T , ) ip id M H f L A E Ös , ; 2 (R - neuem, brachten Gewehre und Kanonen herbei und lieferten den Frühjahr 82pfo. 32 Nthlr, Gld, (Herr Joh, Nestroy : den Herrn von Lips, als Gast.) S s E: ' Et TRESE C U A A L I C E DC A M L A I: E M H 26 E B E E: vin es der Kavallerie gelang, die Geschüße der Meuterer wegzunehmen. | f(, 22—24 Rthlr, : j in loco 18psd. rend Zam ior 51 Ï - D , lel A p1ero im verab\><Weuun h diaet T M) 5110 » r M a1 N ¿e | T zum verabscheuungswürdigen , alles ächt Menschlihe ver- | Motiv zur Neise nah Genua betreffend, kein Zweisel obwalten konnte von Friedrih Halm, „Sampiero““, ist am 27. J1li zum erstenmale au dad A Cs u 2 Ì f é s : : A A N O gedacht werden, Das Stü ist von Scene zu Scene mehr z1 einem Fa- | inniger Liebe und Hingebung. Auch sie wurde gerufen, Herr F E E E E : Beif D S I 2 > r 8 Z R de gerufen, Herr Franz als Beifall müssen wir der vollendeten Darstellung gutschreiben, da das Stück } Anfang troß der _hochtrabenden Phrasen ziemlich hohl und leer, da wir gar | p & F ; l Ly, D vir gar ¡it abgeho Zins ¡nd Dividenden pro 1842 sen aufstelle i 3 r uur ein solches von dem Vaterla1 ; N f j nicht ( l gehobenen M insen und L 1videnden pro j a ifstellen, giebt uns aber nur ein solches von dem Baterlands der Brutalität über das einzige reinmenschliche Geschöpf welches im Stü Verli A d M Y , T A ) Berlin. Jn der Monats - Versammlung, am 29. Juli, hi f n f y L O “H jelt Her Der Magistrat hiesiger Haupt - erin, i der Berlin - Frankfurter Eisenbahn ib nd As D Ge ( B ] , Derr 7 5 ‘oCcho Berlt V ( 1 t 9 í . - 1D vei v varun wird O c 229 AA L E e A N ie res è ( zunac) i ausg em runde, we er (warum rod Ul {c<wach der im pairiotischen Wahnsinn vollbringt, was jener in der Raserei der Sinne Pfe des 9 bios leut ‘1 M i 97 i B til ; ; ¡c ] / ' Pferdes. Wenn diese lezten mit Blut angefüllt st is j Ober - Landesgericht zu Bromberg, [579] Nothwendiger Verkauf. Der erste Alt nimmt einen gewaltigen pathetischen Anla-f; aber schon mit | seine Frau eigenhändig erdrosselte, J s us 5 angefüllt sind, so is an ihnen der i | B L . Jn unserem Drama isst uns wenigstens | noch ni ingli E E Bat Bt Cet : E E ap a e g] noch nicht hinlänglich erklärt, ist bei diesem Ex ne ie E : \chaftli< abgeschäßt auf 34,677 Thlr. 8 Sgr. 4 Pf. h i 1 lege! g ärt, ist bei diesem Experiment die Erscheinung, daß Grundstü des Kattun-Fabrikanten Pardow, gerih!lich î i K i 3, D S844 i f ; L C , Tare, Hypothekenschein und Bedingungen können in der am 3, Dezember 1844, Vormittags 11 Uhr, s / Oel Slamm- schienen und in allen B1cbhandlungen, in Berlin bei Aug, u J i j edelsten Offenheit, mit der rührendsten Liebe sich Sampiero hingegeben, ihn | ho r , , i h V ich Sampi mge / »albwachen Zustande spricht, Korsika's chi Nuk Nachbenannte ihrem Aufenthalt nah unbekannte | spricht, Korsika's Geschichte und Zukunft bilden den ler, Franz. Str, 21, zu haben: Herr Link machte hierauf die Mittheilung, daß die echte Rhabarber-

Realgläubiger : / 4 P O P Gi E A L Franlfurter Eisenbahn pr. d 2 c S pn 5 1) Jacob Friedri<h Gustav Körner, M E i e, y ag R ; Tae der Toatiéria 2 AMBHe E a, H Hier is auf Sampiero's Sei'e nur brutaler, selbstfüchtiger S inn keine Sp! P ; | : DALLL 01 Al. y a i S Lis 844 mit orre del otlerte - Anlehen, nebst e!ner N e- E 4 i U l atr, Î itc ger Sinn; keine Spur die Leistung des Herrn Rot i s d , T ! 2) Heinrih Theodor Ossian Körner, ; [789b] Bekanntmachung. E Reis Es V dat E S) y Tie 48 Sas pro ihode, den VVerth eines Kapitals bei verschie- einer e<t tragischen Kollision, Jm fünften Akt wird der Mord vollbracht, | fast kein Schauspieler der Wecribat Leblet it wahrhaft grandiosc. Wie | Wuzel nicht von Rheum Emodi kommt, wie man bis jet an D Franz Andreas Constantin Falken von Placheti, Das Areal der abgebrannten der hiesigen Stadt L Sn (e werden in unserer denem Zinssusse und den sich hieraus ergeben- der die Besiegelung der Reinheit Sampiero's sein soll, und das Stück schließt } Mittel, die eben vorhanden sein Müssen letet dieser strebsame Künstler über | hat, beide Wurzeln sind auch mikroskopisch verschieden R O ) Far nlian Eugen Friedrich Wilhelm Falfen Ler Eme gehörigen, N P arrom geOegrnen Papter: tas uf dem hiesic en Bal hofe in den Tagen den Cours zu bestimmen, von Prosessor Dr. mit der Versöhnung der Korjen und Sampiero's, der sich vom Verdacht Kraftrolle zu wirken und die erx zur Bewältiau E solchen rhetorischen : Ri E y y Plachei, mühle mit der Wasserkraft und mit dem Anspruche anf Hauplka)je a A: S I E x O tagte a E Vrovdh 229 Ser, des Verraths gereinigt hat. Die Möglichkeit dec Befreiung Korsifa?s von | sicht ordnete und nah Maß der U zur Dewältigung derselben mit Takt und Ein- i; 2 ppen Ossian Hugo Falken von Plachei, eine circa 4500 Thlr, betragende Brand - Bonificati9, vom 4 18 ) 1 Augusl ( ‘9 E s 7 Genua, ein sehr abstrakter Inhalt, da wir gar nicht erfahren, wovon, Akts nahm seine Nede A S E Schon während des ersten Vernmâuüiê- \ tes. )) Kaufmann Le9ser Gabriel zu Culm, jeht dessen | so wie, getrennt hiervon, das vom Feuer verschont ge“ ; L pa 9 us von 9 bis | [799h] wohin sich denn Korsika befreien will, is also das Resultat der ganzen Publikum ihn nach dem Fall zen Schwung der Begeisterung an, daß das Am 29, Juli wurde von der Gesellschaft d fi 7 Geben, so wie bliebene Wohnhaus nebst Schuppen , Gartenhaus und | mit Ausnahme der Sonntage d Morgens oupons i L ron N Bewegung z eine Möglichkeit, welche “wieder nur auf der hom J ibige8 | Mibertibe Cin A0 ta en dis Vorhangs stürmisch hervorrief z dieselbe Ehre | dem berübmten dänisch-deutschen T ibidius E E Zwanglosen zu München lia e A oe nah nicht be- Sarten A im e der Licitation verkauft werden, | 1 e C ioniaire wen n n i Ende ersu (lé ganl Reil- und LVa Jen- R Ta ung Sampiero?s beruht, der allein nothwendige Mann zu sein, | daß dem Darsteller des O a E Andeutungen hervorgeht, | ein Festmahl in der Menterschivälan ter on O e Ea eE zu Ehren en der verehelicht gewesenen Ritter- ir haben hierzu au J zahlt, 1 Î i Noi L E, fs z L Zu diesem Zwe>k wird der rucblose Mord begangen, u diesem Zw fe Sit ‘, est z elegenheit gegeben is, sich das ganze (8, 9 f h N ter, von Rings- d borenen S: ie t ey Johanna, | den 10, September Sees Fat ese Vormit- | die gamen Sue u der ednet e n ti pferde reffen am Dienstag den 6ten d, M. zum ih die Gattin freiwillig, Sie detwiinfdi Sorsita, sie ist A rie für N Ausf E 10 S H M zu C welche ra den ersten Le Nun Dee. Veran od R O E Graf Pocci- / L a, als Mitbesizer tags um 1 hr, nem ) La L «a ; A G3 ai orsifa in den Tod zu gehen: sie bringt ganz pl taßif E es : E. . ad. Crelinger leistete gleih Vortrcff- C2 CebTto mi o T ratur zugegen waren. werden hierzu öffentlich vorgeladen y ali Ti : isse i 1\ Hauyptkasse einzureichen und den Ve- Verkauf ein Behrenstr. 24 und auf Seegershof am A zu geyen : sie bringt ganz pyan asti\< einem blo lihes als Vanina. Als Meisterin des Spi e glied) Es fehlte niht an Reden, Gedichten und Trinksprü : 3 : aden, auf dem rathhäuslichen Fürsten - Saale einen Termin nisse in unserer Hauptla| l N, N t ßen wüsten Hochmuth des G r Leben dar. Die E c ¿Lis Banina, Als Meisterîn des Spiels machte sie sih abermals | interess, V T E ! inksprüchen, welche der gefeierte Alle unbekannten Real - Prätendenten werden aufge- ' anberaumt, und werden die Verkaufs-Bedingungen 14 krag sofort dafür in Empfang 3" nehmen, Die no< * Exerzierplaß. in den n E aa ry Me E 4 ß Die Ergebung Vanina s } und hauptsächlich im vierten Akte geltend, wo sie then L Gar bet interessante Gast warm und beredt erwiederte. ; Sambpiero's, das Bewius:tsein, daß sie dem Tod sicher ent- Wahrheit ihrer Aussagen übetzeugt, Sie erschien hier so durchaus ofen N E / aus offen aci idi id

®

s

¿la

T

P F 1 A O 7 4 F ErEEI Ha L E I RSOE T S 2M I A S R A G A L

—WE

E et

[271]

T [707 b] 0 y E A E Ce

(Tifeni

ahn. (4 d J” - l d pi E 4 f 5 D d d Ÿ Î j H J (} 1 H C) E 4 J I ¡ U fi ) nirgen l ie mehr fassen un zurechtfinden „U geleitet uns mit Dent hat sich amit begnü gt V annen ur) il (H | | J C1 d dw D c / / y *D Yt, wi 5 ) 1yren Gaiten erstechen zu lasse fär isl 3 i i i instrü i j 3 aen. färbt E als as In dic Arterien e nsiromende arter 2 Z durd | ? das D T i iclle Blut des lebenden

Nd A , , al L Gaialenahs Nang s S : , vierten Aufzug in eine völlig untragische Katastrophe, Damna, Samptero s Wodurch das Stück das Juteresse fesselt, das sind die dialogis F Aas ? 4 ay ( c s C C A P (1 , "e j ie dialogischen Schön Pferdes, selbst nachdem alles, in den Gefäßen des todten Kopfes enthalten

gewesene Blut son abgeflossen ist. Dieser Vortrag gab Veranlassun Diskussionen zwischen den Herrn Link, Mitscherlich, Hertwig Di mat und S inogowiß, wodur<h der Beschluß herbeigeführt wurde ‘das Experiment mit einigen Modisicationen zu wiederholen, :

S P N Fi 4. à reif u Ee A