1844 / 236 p. 2 (Allgemeine Preußische Zeitung) scan diff

P I eem 2M A 0 S A E

Ee T nav R Ee aa in E

1288

6a ; : ie di i 29 2 54 % oder 10,800 % nah Tralles. Die Post-Anstalten sind in dieser Beziehung von Sr. Excellen | Das Abon äat: l c Sfr pn h e B E et | Rent O T T | v Die Vest -Aslalie s i deset Badesuns ven, Sr: Guan : Pagen vei Allgemeine E °qesunde politische Sinn des Volkes diesem Systeme wi- Berlin, den 23, Auguft 1844, ; Berlin, den 22. August 1844. Z 1194 - # Iahr. Alle Post-Anslalten des In- und dersteht, wodurch jedo< die Opposition feinesweges von dem Vor- Die Aeltesten der Kaufmanuschast vou Berlin, Der Central - Verein zur Unterstühung der dur Ueberschwemmung in alen Theilen de L a pg d glatt an, für Verlia vers<hmäht, das Verunglü>ten in West=- und Ostpreußen. ohne Sve die Erpedilion der Allg. Preuss. ; Zeifung:

wurfe freigesprochen werden soll, als habe sie es hmäl i : t gleichen Waffen zu bekämpfen. So viel ließe si T In er B0r se s 4 I j L : (gez.) von Boyen. Skalley. Magnus, von Patow. nserlions-Gebühr sür dea Friedrihsslrasse Ür, 72.

Ministerium mit g [ l - s

; it Lei j den meisten Eparchieen alle

desen ne Len gegen aa eA A R DE ies Gr nd daß Den 23. August 1844. von Olfers, Messershmidt. Meyen. liaum cénes Zeile des Allg.

unter den ministeriellen Parteiführern in den Provinzen, ja sogar REEE «nzetgers 2 Sgr.

unter den ministori ) -Kandidaten, Namen finden, deren Fonde (l 2 veur | Actien. |àl E S

Lebensgeschichte in gere<tes Erstaunen seßen würde. Vor Brief. | Geld. Brief. | Geld. | Gew, Meteorologische Beobachtungen.

einigen Tagen is hier ein Unter - Mirarh aus Patras an- | L, sevata-seb. |33| 1012 L AiuT F 100

‘fommen, welcher abgeseßt worden, weil er den L 1 D E Li an ee. Obi 4 | 100k 1844. inister Lontides (welcher befanntlih dort gescheitert ist) in seiner e 0D 200 A Dés, Gld 190: 22. Aug.

Kandidatur als Deputirter nicht so unterstüßt hat, wie dieser es ver- | Kkur- u. Neumärk, E r L MTCHAA,:

langte. Derselbe läßt hier Briefe des Ministers an ihn cirkuliren, Schuldverachr. [34 100% Brl. Anh. Eisenb.|—| A

0:

M 236 Morgens | Nachmittags Abends Nach einmaliger == (0, o 6 Ubr. 2 Ubr. 10 Ubr. Beobachtung.

48 Luftdruck « « « « [334,07 Par./334,32" Par.|335,06 Par. | Quellwärme 8,0° R.

! i ä i : 8 . j „uftwärme « «- - -{ 10,1° R. +- 15,4? R.+ 12 R.| Flusswärme 12,8? R. fli Ab - 4 G 4 j L

worin er aufgefordert wird, dessen Erwählung durch alle ihm zu | Berliner Stadt-| | do. do, Prior. Obl.| 4 in Luftwärme F E. Wi YA D pentire R, Inhalt. glü>li<he Abwendung verru<hter That auf das gnädigste entgegen | mit einer Wildheit daher, die für d ;

Gebote o ren iy e ar Me eO: S Ouligationen [35 U 1 _— [Düss. Blb. Eisenb. 5 ae | _ eder nt E grd T o e Tod 20 E Ee E Amtlicher Theil ) zu LEnes und mit huldreichen Mes Allerhöchstihre Anerkennung | mit großen Kosten E eiae m ener E R,

u betreiben. Vorgestern sind mehrere Vemeinde - bitte aus Ver | Baus, e Th.\—| M do. do. Prior. Obl. 4 | 904 | E Sh has iat la e Avdiiae u 0. ul, E Ae auszusprechen. Einen herrlichen Anblick gewährte die festlih ge- balb München I e <6 y r

h T arent: N E ia meine P Wind talbholtee, | E I | Wirmrwa Inland, Ssreiben aus Krossen. Bil und König Majestät des | \{<mü>te und schön erleuchtete Stadt, in meifac sich Tei Le sorge Kue afen A E e D R Fei: 4 Bp , F 00 s L 1 T , h 3) s g c Z -

Bewohner mit denen der Umgegeud vereinigt hatten, um dem gelieb- | tung s<reibt man aus München: „Es mag etwas länger als

| , . ; “p | s 78 is p d 0 4 e . 1 hiesigen Umgegend, unmittelbar nah einer Unterredung mit dem Mi= | N Pos. do 4 | 104 ao. do. Prior. Obl. 4 | 973 bes SW. WSW. WSW. Ga HIM Lbuiga) Tei Eren Aus Dani ier Königsberg, Pr0- | Y WSW. —-— ,1 R. vinz h lesien. Aus Erdmannsdorf und Eisersdorf. ovin 2. h y Pr 3 | ten König innigste Huldigungen darzubringen. vier Jahre her sein, daß der berüchtigte Räuber Nonnenmacher einen —_— Theil der Umgegend Münchens in Schre>eu zu verseßen und allen

nister des Innern, in der sie si< weigerten, für die ministeriellen N io (32) 991

Kandidaten zu stimmen, abgeseßt worden; in den Provinzen sind der= | tyr. Pfandbr. 2 gleichen Absetzungen en masse oft nur auf bloßen Verdacht hin vor= “iva 2 Am 3 3

do. v.Siaat garant.|3%| e 97 Wollmann. el 2M 9 0 G 19 “5 pC S W i itte i 2 334,82 Par... + 12,8 R... + 9,1° R... 15 pCt. WSW. Westphalen, Tumultuarische Austritte im Dorfe Helmern. Rhein-

L c 102 {Brl, Frankf. Eisnb.| 5 | 1417 | 1405

Z| 101 x —— do. do. Prior, Obl. 4 | 103 Í E Í y Ee z G 2 0 ¿A i

4) 101% | JOb-Schles. Bizub.| 4 | 1154 | | f Jahres Versammlung der R Gi E-Centralfecimison. evorstehende | Provinz Preußen, Der Minister der geistlichen, Unter- Gendarmerie - und Militair - Patrouillen glü>li< zu entgehen wußte. Î j 4 rihts- und Medizinal-Augelegeuheiten, Dre. Eichhorn, der General der | Endlich bemeisterte man si< seiner und einiger Diebsgenossen, indem

Tagesmittel: ] l Provinz. Der heil. No> zu Trier. Die Dampf-Shleppschifffahrts-

7

genommen Ain it d ç 7 h d f s gt Î Kur- u, Neum. do. | E

Der Zusammentritt der Kammern ist noch nicht festgeseßt; ein | s8eblesiscbe do. 100% | 1002 Îao. LuB. v. eingez.|—| 107% | L : y L M

E A ir J D s { 1005 do. LtB. v. 153] 2 t he Schauspicle. Dentsche Bundesstaaten. Königrei Bayern, Se. ¡est 4 : i j h ; j : (

ministerielles Blatt sagt, daß sie in 20 Tagen eröffnet werden erl E E Ss ; Mee S S P B . „Königlich E spl el in 5 Abth., von der König von Preußen in Wien, E. Die Witterurtg, E hee Jufanterie und Chef des Jugenieur-Corps, von Aster, und der kom man, dur< Anzeigen geleitet, die Gesellschaft in einer einzeln liegen-

Ueber die künstige Majorität in denselben läßt si< no< immer nichts | Gold al märco. Magd.-IHaibst. Eb. 4 | 113 Sonnabend, 24. Aug. Treue Uebe, D hauspiel in 5 Abth, d l : LHES maudirende G l ha My E i: den Sh Birr

Gewisses sagen éin Las Ministerium und die Opposition vindiziren fid Gt Gia: F 198 13% [nc.-Schw.-Frb.E. 4| A E, Devrient s macher. Schifffahrt auf dem Ludwigs-Känal, Königreih Sach- andirende Senera des ersten Armee-Corps, General-Lieutenant Graf en Scheune überrashte. Aber der Kampf, der vorher bestanden wer-

n l Sin Bestimmtheit ld P th i Die Op Ey And.Gldw. à 5 Th.|— 117 11% do. do. Prior. Obl.| 4 | 1025 | G Sounta 25, Aug. Belisar. (Mad. Palm-Spaher : Agtonina sen. Sammlungen sür die Verunglückten ín Preufem. Königreich zu Dohna, sind am 18. August in Danzig angekommen. Zu den mußte, fostete einem Gendarmerie-Brigadier das Leben, und Nounen-

dieselbe mit einer Bestimmtheit, welche staunenswerth is. Die Oppo- | dio zu Wix O a taizentih/ S1 1905| s S A “9. Ug / E ürttemberg,. urs zu Hohenlohe - Waldenburg - Bartenstein 7. Königsberg hat sih ein Verein zur Unterstüßung der Uebershwemm- macher wurde als der Mörder bezeichnet, Bor zwei Jahren behufs einer | | V0 R Charlottenburg: Mulier taceat in ecclesía , oder: Die N unver la aer E Oh eii ‘die Prinzessta von Pre: Hessen -Hom- | ten gebildet, Confrontationnach Tyrol transportirt, wußte sich Nonnenmacher unterwegs

D ) g: 9+ gl. D inzessin von Preußen, Schreiben bei hellem Tage zu befreien, obschon er ausdenr Wagen an einen anderen Ge-

sition beschuldigt das Ministerium, daß es auf dem betretenen Wege

fortgehen und alle die Mittel, mit welchen es die Wahlen zu beherr= “Charlotten M [; FACENT 18, ce Königl zessin _

schen versuchte, zur Bildung einer Majorität in den Kammern anwen- Auswärtige Börsen. fluge Königin, Hieraus: Ler Militair-Befchl. ¿a0 dom FD ELAT b Sachsen. (Verbesserung des Flachsbaues.) Províuz Schlesien. Jhre Durdlaucht die Frau Fürstin fangenen angekfettet war, und es ist wohl uo manchem Leser erinner-

den werde, um si< um jeden Preis zu behaupten. Jm Falle es ¿ au) L O au big vi irgen AA D Juterimistikums im Kriegs-Mini- | yon Liegniß wird noch drei Wochen in Erdmaunsdorf hate Pr | lid, welche ÑNonnenmacherspukercien hier int nal en Gebir y vorgín en,

hierin glüd>li<h wäre, hält selbst die gemäßigteste Fraction der Op- 3% eeres N i A us A R b da He. Königsstädtisches Theater Angebliche Vebank hingen e E Sat S Abri Gute, | Die Administration der Baumwollen - Spinnerei und SBeberei L bis ein wa>erer Gendarm zufällig auf den Räuber Cf ibi Se (0 Span. 6. 99/0 do. 55 ass. D: us&@. —. Zinusl. . D A g . L ) . reise des Herzogs Eisersdorff in der Grafschast Glaß hat unterm 20, August Fol- zum Glüce trunkenen Zustandes war, nach s{<werem Kampfe über-

position den Mgen am He Gewalt von Seiten des Volkes und | G —. Pol. 168%. Oesterr. 1094. 4% Russ. Hope 905. Sonnabend, 24. Aug. Auf Begehren: Der Zerrissene. Posse von Montpensier. Die Unterhandlungen und die Kriegsührung mit , ; 1 U . L ; , Marolko. Beslwichtigende Erklärung gegen die Unruhe an der Börse. gendes durch die Breslauer Ze@zungen veröffentlicht: „Um fal- wältigte, für diesen seinen guten Dienst aber au auf öffentlichem

mithin den Bürgerkrieg für höchst wahrscheinlih und fürchtet ein ( | | ( # i O 5 Ñ : 9 rats t L Zinel —, mit Gesang in 3 Akten, von F. Nestroy. Musik von A, Müller. T ! j e V / JUL DIELE ; | solches Resultat besonders deswegen , weil es Veranlassung zu einer MA werpen, 18. Aug. Z T i (Herr 4 Nestroy : den Herrn von Ups, als Gast, Anfang dieser Sreiben aus Paris. (Marokkauische Händel.) L schen Gerüchten vorzubeugen, machen wir befaunt, daß gestern Mor- Plabe dahier mit einem Ehrenzeichen ges{<müdt wurde. Nun i} eben Intervention von Seiten einer fremden Macht geben fönnte, welche Frankfurt a. M, 20. Aus. 6% Mei, 112% Br, Bauk-Actien p. ult, Derr J | 0A A: : , H, Großbritanieu uud Jrland. Der Hannoversch - Englis d gen einige Arbeiter die Ad strati j (s L: dieser Räub d thmaß!id , ce / di i e A L ncN B Ines g: Le E N 4 l dorstell m balb 7 Uhr. Die Kasse wird um halb 6 Ühr ge- Y : ) - Englische Handels- | ge iter die Administration mit Forderungen antraten uber und muthmaß!ihe Mörder in Betreff seiner Haupkt- das von ihrem Repräsentanten freirte Ministerium um jeden Preis | 1957. Bayr. Bank-Actien 720 G. Hope 89! Br. Stiegl. 895 Bre. Int. 59-, Poln, Dor le ung um 7 l / Vertrag und das Konferenz-Protokoll vom 9, August. deren Erfüllung wegen Juhalt uud Form des Antrages versagt Des Auklage, wegen mangelnder Beweise, ab instantia entbund d halten zu wollen seine. 300 Fl. 95%. do. 500 Fl. 954. do. 200 Fl. 284 Br. össnet.) ia ¡e verhängniß Niederlande. Aus dem Haag. Versorgung der Stadt Amsterdam mit | den mußte, Da si îm Laufe der Verl dl x d ibe q | hat wegen Nebenvergehen eine m bedeutende Str As Ueber die in meinen leyt-» Briefen erwähnten Ministerial - Mo- c : : l at Sonntag, 25. Aug, (Neu in Scene geseht.) Die verhangnip? Trinkwasser. Die Aerndten, kret: Arbeiter H der Verhandlungen darüber no<h “Po H bedeutende Strafe zu erstehen und dificationen und Combinationen wird jeßt weniger gesprochen ‘doch Hamburg, 21 Aug, Bank Actien 1650, Bugl. Russ, FSL volle Faschingsnaht. Posse mit Gesang in 3 Akten, nah Holtei, Belgien. Schreiben aus Brüssel, (Die verschiedenen Handels- Sy- mehrere Arbeiter anschlossen, fand iu einem Theile des Ctablissements | e sofort auf freien Fuß kommen, vermöcte er eine ihm aufer= ist n Sol At P A ge , geIP e 91 London, 17. Aug. Cons. 3% 98%. Ard, 221. Pass. b. Ausg. | von J Nestroy. Musik von A. Müller. (Herr J, Nestroy: den steme und ihre praktishen Folgen; Stimmung in Betreff der Differen P zweistündige Arbeits-Unterbrehung statt, wel<he mit Entlassung legte Bürgschaftssumme für sein gutes Verhalten aufzubringen. Jn wird von- einigen Seiten behauptet, daß si Kollettis gegen cine Al- | «4. 122. 1m. 615. 5% 100%. Port. 44. Bras. 84. 31 254 P er ¿f Ne| A Gast.) mit dem Zoll-Verein.) g der Differenzen | der Wortführer, ohne jede weitere polizeilihe Assistenz endete.“ Ermangelung der leßteren geht er no< weitere fünf Jahre in das lianz mit der sogenannten russischen Partei ausgesprochen habe, welche Sd, E U GLS 000 100 P Holzhauer Lorenz, as Gat) 44 ; Ger Schweden und Norw S ; óni : y Arbeitshaus.“ Die Königl, Regier Ê her y indes -O 2 twähre S lien, 19. Aug. 0% Met. Y A% 1002. 3% T6. Bank-Actien 9 ag, 26, Aug. Die verhängnißvolle Faschingsnacht. (Verr ) ‘orwegem, Stockholm, Antwort des Königs auf j i i ; . aus, ie Königl, Regierung von Oberfranken hat fol- roten ‘und L mae rv Ed P Me E Na 1601 a 0 HG: O A tus GL L Ges, 11 Joh ‘Restroy : den Holzhauer Lorenz, als vorleßte Gastrolle vor ¿O DO L Königliche Propositionen, n Provinz Westphalen. Einemim Westphälishen Mer- gende Bekanntmachung erlassen: „Um nachtheiligen Gerüchten we- E E il 1004) Hive. 118 f 7 Feiner Abreise nach Wien.) Soauien Streiben Ey ¿Ie aargauische Kloster-Frage. fu r mitgetheilten Schreiben aus dem Paderbornschen zufolge, sind die | F Beeinträchtigung der freien Schifffahrt auf dem Ludwigs-Kanale E —————— Dienstag, 27. Aug. Der Talisman. (Herr J. Nestroy: des Verkauss e geistlichen Güter: t E Mr di Einstellung Bewohner des Dorses Helmern am 17, August ansgerückt und ha- | und auf den mit demsclben in Verbindung stehenden Flüssen zu be- n ———————. 1 Sibid Feusifuids, als legte Gastrolle) die nächsten Wahlen ; die jüngste Bersc,wbrung: T asfischen Provinzen; | ben die von der Königl. General - Kommission zu Münster bestellte | Z€gnen, wird in Gemäßheit eines höchsten Ministerial-Resfripts vom L i; Uu e 1 e Miete B Ta: Schreiben aus Mün Ben UScbl-Uniriebe) Verkoppelungs - Kommission unter groben Mißhandlungen und Be- Âten d. M. und unter ausdrücklicher Hinweisung auf den $8. 23 der Handels - Und Börsen - Uachrichten. Bekanntmachung E i E Türkei, Konstantinopel, Der Geschäststräger Mehmed Ali's geht r al i, Fidin pi Die De A ver- O Lag U "S istet pu Eee fe öffentlichen Kenntniß ge- in, 2 ie Sti iacn : De of t j ; , R A nach Aegypten. N ugte alsbald nah dem Schauplaß des beklagenswerthen Auf- acht, dap dieje ifffffahrt durchaus frei und in Hinsicht auf den L Berlin , 23. Aug. Die Stimmung, au der heutigen Börse war im Der unterzeichnete Verein bringt mit Bezugnahme auf seinen Zum Besten der Uebers<hwemmten in L st- und Westpreußen Handels- und Börsen-Nachrichten. Berlin, Börse, tritts. Tages darauf fand bei dem Land- und Stadtgericht zu A Handel Niemanden untersagt is, jedoch unter Beet ¿Tbee ie U Allgemeinen günstiger L ei L und S lebhaftem s ‘ar pt altiits Aufruf vom lten d, M. zur allgemeinen Kenntniß: beabsichtigt der Königliche Musik-Direktor Her Julius Schneider, in Ver- burg eine außerordentliche Sihung statt, worin über jenen Vorfall schriften über die Schifffahrts - Polizei. Die betreifenven Behörden pen at N E e ; f La j H E M O sowohl die Hauptbank in Berlin, als auch die Bank-Com- einigung mit den Damen Tuczek und Burchard f und mit p P E nach den «vorgelegten Berichten verhandelt ward z derselbe soll sich sind zum bemessensten Vollzug der desfalls vorliegenden Allerhöchsten Marktpreise vom Getraide. vire in den Provinzen zur Aunahme, event, Weiterbeförderung | Mantius, Zschieshe und Bötticher so wie der Königlichen Kapelle, als ein förmliher Tumult herausgestellt haben. Am 19, August ist Bestimmungen angewiesen worden.“ S

Neue Aul. 19}.

T

zte amm e E R

e rente:

E Ee T S

n

der gesammelten Beiträge bereit sind, und Sratorium „Die Schöpfung" von Haydn am Mittwoch, den die deputirte Gerichts - Kommission na , O as d: as i : E! Gi N - elmern abgegangen, um 2 A i M., Nachmittags um 4 Uhr, in der Garnison Kirche Amtlicher Theil nöthigenfalls dur< die n der Base die D ingen zu Königreich Sachsen. Man veraustaltet, (heißt es in einem F +

Zu Lande: G ide A Ss Sd ait 1 Rihlr. 19 Sgr 2) Q R R A O Geheime 28e v. L :¿ 2 “Rihlr, 26 Sgr. 5 Ps, auc L My 2 Le Staats = Minister von Nagler für die Korresponden Gelder | aufzuführen. c au ; : e oba > aaren trei reiben aus iPzi its 6 j ; S 10. #5 Roggen = Rihlr. 6 Sgr., auch  Me 3 Sgr. 7 Pf; z große und Pakete, welche zur Unterstüßung der ei von Ohne der Wohlthätigkeit Schranken zu O O Oa zu S U | i i iz Paaren treiben zu lassen, fs A E e dien WeiSliteacabea bei uns für Gerste 1 Nthlr. 7 Pf., auh 28 Sgr. 10 Pf.; L afer 25 Sgr. 5 Pf., auch den Behörden oder Vereinen abgesendet werden R rb 1 O Texte zu 25 Sgr. in Den sämmtlichen E O ne Dar Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : Nhein - Provin Zu Tri L g insbesondere. Mit Küfförder: n elgegenden und für Schweß j Königl. Inspektor Herrn Harke im Königl. Sarl E zu c Nachbenannte Juhaber des Eisernen Kreuzes, welche auf den | gende Bekanntmachung: n Zie Serb aindge eines L ion La zu wohlthätigen Zwecken ist A ael ee A d e E ; Dung: g“ eichzei- _W gen T j g o ras< zur Hau î wie irgend eine Stadt in Deutschland. Wir stehen A Ge-

19 Sgr. 7 Pf. Eingegangen sind 84 Wispel 12 Scheffel. selben eingehen Rv bes Badi ¡D E j Zu Wasser: Weizen (weißer) 2 Rihlr. 1 Sgr. 2 Pf., au< 1 Nthlr. eien en gene! , unter der De inguug e Portofreiheit bewil- nison-Küster Herrn Burchard, Neue Fricdrichsstrase Nr. 46, zu haben. L / : E N 27 Sgr. 7 Pf. und 1 Mhlr, 20 Sgr. 2 Ps Noggen 1 Riblr. 7 Sgr. DEE A8 U E A au et 1 Mea gus iso Berlin, den 21, August 1844, T rater U: zu C Se N zu ernennen und die | tigen U IRO von Menschen bei der Ausstellung des hei- H E 2 Pf auch 20 SNE s Ps; E bsen Crblehte Si R Ir, portofreie Bezeichnung is die Rubrik A Add 19 Der Polizei - Präsident von Puttkammer AIE R E sse anderweitig zu verleihen: | ligen Ro>es unseres Herrn Zesu Christi hat die hiesige bis<öflihe genden des deutschen Vaterlandes in Verbindung; daher findet j E 4 ge E alaaAlen int 922 Wispel e Citi Sorte) 1 Nthlr, Ben Ler ede EAen 0 Q N f E quan ° Zu Ehren-Senioren sind ernannt: Behörde auch für die Nichtdiözesanen gewisse Tage festgeseßt, an Noth, jeder Unglücksfall, der auf allgemeiuere B E Mittwoch, deu 21. August 1844 einen abzusendenden Briefe der Art sind außerdem E zus E Graf Fabian zu Doh ua, Major a. D. auf Finkeustein bei Riesenburg. | welchen dieselben in die Domkirche zu Trier, in welcher jene heilige hat, soglei eine Fürbitte bei uns und Gott sei Dank auch 3 , 21. . : on dem i j von Sandrart, General der Kavallerie a. D, zu Stettin. Reliquie aufbewahrt wird, zugelassen werden sollen, Vorerst find für viele stets zum Geben bereite Hände,

S S 50 5 D Vorsteher des Vereins mit ei ändiger P Ie : s / Das Scho> Stroh 6 Rthlr,, au<h 5 Nthlr, 15 Sgr, Der Centner stel) ns mit eigenhändiger Namens = Unterschrift Berantwortlicher Redacteur Dr. F, W. Zinkeisen. von Weyrach, General-Lieutenant und Commandeur des 3ten Ar- | die entfernteren Fremden die Tage vom 21. bis zum 29, September Me j i : mee-Corps. bestimmtz sodann für die Bewohner der näher gelegenen Bisthümer Königreich Württemberg. Der Fürst Karl August

Heu 1 Rthlr, 2 Sgr, 6 Pf, auch 20 Sgr. H AEE h zu versehen. Jn Absicht auf die Portofreiheit der Packe - S 4 ———— “e L S LATERO N ; ; Î j d ( C Y G E L P Le iÔE a i B O daß E O e xllode Desdafenteit 2 : e E! i i 288 von Jmhoff, Oberst - Lieutenant im 40sten Jufanterie - Regiment noch folgende besondere Tage ausgewählt : sür das Bisthum Speier zu Hohenlohe - Waldenburg - Bartenstein ist am 12. August zu Mer- Die Preise von Kartoffel - Spiritus waren am 17. August 15; Nthlr, | müssen, und daß sie mit den gewöhnlichen Post-Transportmittelu E Gedruckt in der Decker schen Geheimen Ober- Hofbuchdruckeret, (Sten Reserve =Regiment). j der 30. 4 ugust; für die Bisthümer Mainz und Limburg der 31, Au- gentheim gestorben; das Fürstenthum Hohenlohe - Bartenstein geht am 20, August 153 Rihlr. und am 22, August d. J, 45% Rihlr. (frei ins Aufwendung von Nebenfuhrkosten befördert werden fönnen i ) Graf Hen>el von Don nersmard>, General-Lieutenant a, D. gust; für das Erzbisthum Köln der 1., 2., 15, und 16. September; dur diesen Todesfall auf den Fürsten Ludwig zu Hohenlohe - Jaxt- N V Ne auf Tiefensee bei Düben. für das Bisthum Nancy der 17, Septemberz für das Bisthum berg über. Die Ulmer S<hnellpof erzählt: Der wegen Mord= n E A i S von Klüx, General-Lieutenant a, D. zu Neusalz. Meß der 18. September; für das Bisthum Straßburg der Versuchs aus den Schultheiß von Dorndorf in Wiblingen verhaf- 2 E [F E: PEMNA T E mre N SSESIN S E EGIEMET R C IRE T u E s von Blankenburg, General-Lieutenant a, D. zu Neustadt Ebers- 19, September und für den Sprengel des apostolischen Vi- tete Enderle konnte der Sehnsucht, nah seiner Familie und seinem M Î Í o o z walde. fariats zu Luxemburg der 31, August, der 14, 20, und Hauswesen zu sehen, nit widerstehen; er benubte die halb geöffnete g E m M n L i Ï E U Le von Rochow, General-Major und Gesandter zu Stuttgart. 928, September.“ Der Elberfelder Zeitung wind aus Gefängnißthür, erbrah mit leichter Mühe eine audere und ging fort Bek t < S) b von Mellenthin, Oberst a. D. zu Stargard. O (19, Aug.) geschrieben, daß si< bereits am 6. Mai in S Pera un Dele worin er davon dem Gefangenwärter

c en. Ip R D (S E N mer des betreffenden Quittungsbogens dur< eine [1010] : Verkauf mehrerer Actien. A Cont 9 D \ Tier : i: Ruhrort eine Dampfschifffahrts = Gesellschast für den dasigen Koh- nzeige erstattete und ihn bat, keinen Lärm zu machen, d

[850 b] Daun chifffahrt K1 E N “A sische me e alli bete n die S, M bestimmien Zei- Aus Auftrag der Dircction hiesiger Nieder - Rheini- ZU S e See Kreuzes: (i Mae R t Actien-Kapital von 00.009 a gebil- lt M U ene fomme, Und wirklich 0e ‘er Is mi anmy ianr [849 b] ion l gen v ich bekannt gemacht und eine neue 14- | schen Güter - Assekuranz - Gesellschaft werde ih drei von Brozowski, Major im $8 A et habe, zon Ruhrort wurden im Jahre 1843 an 8,797,315 Ctr. er ein, Ver Ange agte bleibt fest bei seiner Behauptung, d : P ) \ ) isen ahn. 3 , Major im 8ten Kürgssier-Regiment. Kohlen rheinauswärts befördert, und dei einem so Levorlondet Trans- | nicht auf den Schultheiß geschossen habe, Bald BE die bfffentliche

tägige Frist zur Zahlung des Actienbetrages und der | Stamm Actien und FünfRückversicherungs®- ; , L n é : L R L L 2te Einzahlung Conoentionalstrafe festgeseßt, nach deren. fcuchtlosm | Antheile jener Gesellschast G blos au ior Faillit- von Manstein, General-Major a, D. auf Kontken, Kreis Stuhm. : n , / / E „rang Sdlust- L G zwischen Potsdam und Daumz- S R von 10 pCt. Ablaufe wird der Juhaber des Quittungsbogens aller A A n reach er tit ma v IOO von Woedtke, Oberst a, D. auf Woedtke, Kreis Greifenberg. rfte die Da S 10 bis 12 Schleppschiffe in | Sdhluß Verhandlung mit ihm vorgenommen werden. ( artenbrü> S tag den 25, A | i; Die Herren Actionaire Rechte als Theilnehmer der Gesellchaft verlustig und | tember, Borm, 11 Uhr Richter, Oberst-Lieutenant a, D., zu Trier, Thätigkeit seßen können. Ue erhaupt scheint dem kommerziellen Ver- 2 ex E g . Sonntag den 25, August c. N Æ& , d, Krafguer-Ober-Schle- an die Stelle des amortisirten Quittungsbogens wird im Dornbuschshen Gasthofe zu Wesel L ben : fehr des Regierungs-Bezirks dur die vielen entworfenen und begon- | Laudgrafschaft Hessen-Homburg. Wie man aus Abfahrt von Potsdam um 3 Uhr Nachmittags. A M sischen Eisenbahn werden sodann ein neuer unter derselben Nummer ausgefer- | bestimmten Termine im Wege öffentlicher Licitation A 2 E E vom Feldwebel abwärts. nenen Anlagen in nächster Zeit eine neue Epoche bevorzustehen. Homburg unterm 18, August meldet, werden Ihre Königl. Hoheit Rüdksahrt von Baumgartenbrück um 7% Uhr Nachmitt, Er Frs hierdur<h . aufgefordert, tigt und zum Besten de: Gesellschaft an der bres- | zum Verkaufe ausbieten. “Der definitive Zuschlag Q! S Haase, Füsilier a, D. zu Schwaneberg, Kreis Prenzlau. | Ein Unteroffizier der in diesen Tagen von den Uebungen in der Ge- die Prinzessin von Preußen noch den ganzen Monat August hindarh „Iris eines Fahrbilletts zur Hin- oder Nüffahrt 5 Sgr., pru Ea auf den Betrag ihrer [aner Börse verkauft.“ ibt aber bis zur erfolgten Annahme der GBeddio und Q we » a Landreiter beim Justiz - Amt zu Prökuls, Kreis | gend von Wesel hier wieder eingerüdten 2ten Artillerie - Compagnie daselbst verbleiben, da das Bad einen sehr heilsamen Einfluß auf die U zahlen die Hälfte. A R A Quittungsbogen _, Breslau und Krakau, den 13. August 1844, der Lehtbicter Seitens der Gesellschasts-Direction vor- , Me j i ; wurde bei Wesel von seinem Wirth, einem Bauer, am 10ten erschla- Gesundheit Höchstdersclben ausübt, Die Zahl der Fremden belief [851k] S. E P dic zweite Einzah- Direction der Biafguare Ober -Sthlesischeu Eiscubahn- | behalten, Kauflustige werden dazu cingeladen. A Casparowiß, Diener beim Rentamt zu Treptow a. d. Rega. | gen in Folge von Zwistigkeiten, die dur< das Betragen des sich zu jener Zeit auf 3000, und auch für die nächsten Monate waren Berlin-Franffurter Eisenbahn. l, A bs Hesellschaft. Wesel, den 10, August 1844, A Lak N E a. D. zu Miethe, Kreis Goldapp, Einquartirten entstanden sein sollen. Der Thäter ist in Un- alle Wohnungen genommen. | Am 29, Jui v: J. hatten sh 2 Pecsonen erlaubt, Morgens bis 1 Uhr Mitg, Der Justiz-Nath Emkes. ) e, Wachtmeister bei der oten Gendarmerie-Brigade, | tersuhungs - Haft. Die Rhein- und Mosel - Zeitung is : 2 E E unbefugter Weise auf dem zur Berlin - Franlfurter Ei- entweder in Breslau an den Haupt-Rendanten der Ober- , Le . Ferner : hat unter der Aufschrift „Vom Rhein, 18. August“ den nachstehen- ;__ Ne Königreich Sachsea. Die, Königlich sächsische Re- senbahn gehörigen und dicht daneben belegenen Terrain Shlesischen Eisenbahn, Herrn Simon, auf dem Obcr- Aiterax ische Anzeigen. E Dem evangelishen Schullehrer Engels zu Ni>elswalde, ab den Artikel : R einigen Tagen findet in Mainz die Jahres - Ver- gierung N in Belgien nähere Kenntniß einziehen lassen, wie da= vie D e livollit,- p E aricibóte O bee E g A ki H10853 Ed 9 / Offene Stelle für L Si s t Garnwebermeister Johann Friedri Richter zu Beeskow, p A E i cia E N e f as P q j E und e wes Weise li \ , L - | reau- , D 1, Krakauer Ober- 3 Eduard Voung”s Nene c cind 107 das Allgemeine Ehrenzeichen zu verleihen ; und p E re dem Transithandel Deutschlands sehr | ot M Dee net, geverdt Uno S wird, Es i jo arg zu mishandeln, daß er in Folge ber erhal | SA N Unzadlang Lon 10 pi, witd auf den Quit: | N N E s Ülgemeine Ehrenzeien n elen errt zum | 2otfbelhaste Vorschläge zu machen, So folen 3; B, bas Rhön: | fsunveiqes Veranstaltung geltosr, dah, burt moblunnihtee Durch rechtskräftiges rkenniniß in 2 Instanzen i tungsbogen in Breslau durch den Haupt - Rendanten N al ch l g c d a N f (N, e mei) er. Land- und Stadtgerichts-Rathe bei dem Land- und Stadtgerichte zu Detrvi auf. dar holländischen Stre>e, so wie das droit fixe, über- Aue ge Ses getroffen, daß, durch wohlunterrichtete, demnächst ein jeder der beiden Jukulpaten Herrn Simon, in Krakau durch den Büreau - Vorsteher Jns Deutsche übertragen Von Seiten der Pesther Zuerfabriks-Actien-Gesell- Halle a, d. S. zu ernennen. haupt alle bisher bei dem Transit auf dem Rhein bis ins Meer in | Zuvertä}slge anne das anerkannt vorzüglichste belgische Verfahren a) wegen {werer Körper - Verleßung eincs Menschen Herrn Simson bescheinigt, weshalb die Herren Actio- voin haft wird ein Judividuum, welches authentische Zeug- R S den Niederlanden erhobenen Gebühren wegfallen, und dafür soll nur | Sachsen weiter verbreitet und den Belehrung Begehrenden prak= mit viermonatlicher Strafarbeit und naire die nah den Nummern geordneten Quittungsbo- Elise von Hohenhausen nisse, und zwar zum wenigsten von irgend einem bekann- Angekommen: Der Kaiserlich russis<he Geheime Rath und eilte fiir-allenaI bie sehr niedere Gebühr von 10 Cents holl. für 100 tische Unterweisung in Len wesentlichen Grundlagen dieses Verfahrens i E Widerseglichkeit gegen einen Eisen- | gen und ein beizulegendes Verzeichniß der- geb, von Ochs. i ten großarligen Znsclts Los A ed aci A Civil-Gouverneur von Kurland, von Brevern, von Kissingen g Svar erhoben werden, Als Reziprozität verlangt dagegen Holland, u ueutgeltli, nas werde, so daß jenen Sachverständigen an - î î é e ¡ ; C 4 R (us C ¿ s ) - _ 0 D I: v s N ( f N ; Gee T7 E e. e Or 0 ) E p N [1 l hr , Q auge ofBegmien mit geimonailider Stras e | | he" jeven ‘Quittangabogen werten au Zins L a fingen fn er Mun een e Via uge Un d Womerneur von Ansa, von Br evan, van Msngen, daß Preußen gu seieesls von ven ber Emmeriß oi. nd be? | eugjaits los Wohuing mnd Yefösigung dn gewahren i, deren De: alten, öffentlich bekannt zu machen und v0 e Ta 1 April bis 30, Se Toibte 6 Monat Hi Busen O trt lonial-Rohzu>er, beizubringen verniag, als erster Sicd- Petersburg. meri< bis Köln falle ia d j it di a ms Miran ven Sitte \ (du b e qus St Sis ittel fol è d gewe, ist, deren Be= rzessen dringend zu warnen r Ahnen : pf rage zu vier pel, Dicses Werk ist so eben erschienen und durch alle | meister engagirt, Der Wirkliche Geheime Ober - Regierungs - Rath und Direktor | St N belastet E Le sse, damit diese Waaren mit keiner höheren oidung, aver aus Saat eln ersolgt. Die Ausführung ist dem erlin, den 19, August P ses Silbergroschen, Buchhandlungen zu beziehen, vorräthig bei E, H, Schr oc- e en E mente bestehen in einem fixen Gehalt von im Ministerium des Junern, Bode, nah Westphalen. og elaste seien, a s die mittelst der Eisenbahn aus Belgien von Det ortn des landwirthschaftlihen Haupt Vereins überlassen. Die Die Direction der Berlin « Frankfurter Eisenbahn- den Herren Actionairen dur< Anrechnung vergütigt, | der, Unter den Linden 23, Jagorsches Haus. | Fl. 1800 bis Fl, 2400 im 20 Gulvensuß, freier Woh- y Köln aus rheinguswärts kommenden Güter," belgische Behandlung des Flahses weicht vou der hierländischen haupt- Gesellschaft. wona auf jeden Quittungsbogen nung, Holz, Licht, nebst einem Gewinnst - Antheil im E S E e L. sächlich darin ab, daß die Flachösstengel unmittelbar nah dem Rau- neun Thaler viérundzwanzigSilbergroschen 97 Verhältniß seiner Leistungen. / E E S E fen in \sogenaunten Schrägen auf dem Felde getro>net wer= [976] Meister, welche oben ausgesprochene Eigenschaften be- Ausland den, wodur der auf andere Weise entstehenden und nachher unver= t D, besserlihen Fehlerhastigkeit des Flahses vorgebeugt und eine fle>en-

Nieder -Shhlesisch Märki in preußishem Courant 7 tärkische ein 1 Í «14 z : i V2 2 zuzahlen sind. « r __ | siyen, wollen ihre Offerte unter der Adresse: „Pesti | . . (818 v1 Eisenbahn. Wie verweisen übrigens die Herren Actionaire rüc- Musikalien ZU den billig Czukor-gyár egyesület“ (Pesther, D Rae ention e | lui tamtlicher Theil. Deutsche Bundesstaat lose Beschaffenheit des Bastes erlangt wird. Deumächst hat das d Car Gun sichtlich der Folgen der Nichteinzahlung auf den $, 15, sten Preisen bei e e Degen E Wohnortes bis i Köniarei en. j tige Verfahren aber au< im Bleichen und Rösten des Fl r = Die Frist für 4 drit Einzahlun des Bei Sonne beg geforderten halle Vi Ed. B 4 C Bock e undi, er l, J. nah Pesth, Königsgasse Inlaud. Zeitu N Mia ( My Deutschen Allgemeinen | und ín der Aulegung des Röst-Bassins entschiedene Vorzüge. E 20 u 2 en Betra l 4 D x . / . ¿ ; L 1 u ünchen (19, Au : e H É mij dem 3 Des M Ra läust spätestens am leyten Zahlungstage ($. 13.) Vas L ole i : OCK, Pesth, den 15. August 1844. i 1: Krossen, 22. Aug. Gestern langten Se. Majestät der | her gelangten Briefe aus Wien «denken Ad n wit U Frankrei <

Uhr d, ., Nachmittags ein, \o verfällt derselbe für jeden Actienbetrag per Buch- u. Musikhandlung, Verwaltungs - Ausschuß König mit Gefolge Nachts gegen 12 Uhr auf der Reise von Erd- | <em dort der König von P t bearü mus, mie L L Le U : « hiermii mannsdorf nah der Provinz Preußen im besten Wohlsein hier an. lichen Empfi bringen. db nliver A worden ist. Von ähn- Paris, 19, Aug. Das Juterimistifsum im Kriegs-Ministerium

icher Theilnahme würde der erlauchte | hat nur einen Tag gedauert, eine Königliche Bano von heute

ab, worauf unsere Actio E L . “t

E lone 4100 Thilo, ei e i Thai FNE Berlin, Jägerstr. 42 „der " i

D Bionia der Riede 20. Au 1844, E CQolat auch sodann bianen 4 2 let ihn “ital “ape 5 ada, | hau: B 4 Pesther Zu>erfabriks-Actien-Gesell\haft. ah p Aibras An eM intertvanen S N R beh n hier L empsangen haben, wenn er, wie so viel- hebt dasselbe hon wieder auf und giebt dem Marschall Soult di ahn-G ris en- inzahlung des aus iebenen Actienb R A BRNNS MIBN 2 nnungen über die | sah behaupte wurde inchen herührt hätte, Di ar to i : ; ' ut dIE dia d E CerErtionalsirafe, fo wird ble Num- eMnchen berührt hätte, Die Isar tobt | Unterzeichnung der Angelegenheiten seines Departements zurü,