1912 / 85 p. 14 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

tit t E e E t t E

[2631] L Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden iermit zu der am Mittwoch, den L. Mai 1912, 37 Uhr Nachmittags, im Si ungszimmer des Bankhauses Bondi & Maron zu Dresden, Prager- straße, stattfindenden ordeutlicheu Generalver- fammlung ergebenst eingeladen. Tagesorduung: 1) Vorlage der Bilanz, der Gewinn- und Verlust- re<nung, des Geschäftsberichts für das Jahr 1911. Erteilung der Entlastung an den Aufsichtsrat 3 BesSluß falt iber die Gewinnverteil e ußsa ung uver die ewinnvertei ung. L Beschlußfassung über den Erwerb des Fabrik, unternehmens der Firma Max Kray & Co.,

Berlin. 9) Beschlußfassung über die Erhöhung des Grund- kapitals.

6 Cirmenänderung. “7 tatutenänderung. 8) Neuwahlen des Aufsichtsrats. timmberechtigt sind diejenigen Aktionäre, welche ihre Aktien oder eine Bescheinigung, daß bei einem deutshen Notar bis nach Abhaltung der General- Aktien spätestens am

verfammlung hinterlegte 4. Werktage vor der Generalversammlung, deu Tag der Generalversammlung nicht mit- erehuet, bei der Gesellschaft oder bet den Banks Ptustra Bondi & Maron, Dresden, George Meyer, Leipzig, oder bei Herren Ma Kray & Co., Berlin, gegen cine Cmpfangsbefs einigung binterlegt haben und während der Generalversamm- lung binterlegt lassen. Diese Empfangsbescheinigung dient als Legitimation zur Ausübung des Stimmrechts.

Glashüttenwerke Kamenz Aktiengesellschaft zu Kamenz.

Der Aufsichtsrat. Marx Kray, Vorsißender. [2596]

Fränkishe Portland-Cement- und Kallwerke Hersbru>.

Vorstands und des Aufsichtsrats : Die Generalversammlung wolle befhließen : 1) Die 88 1, 17 Absatz 1, 26, 33 und 38 Ÿ bsaß 1a der Statuten erhalten folgende assung: S1 Die Gesellschaft ist eine Aktiengesellschaft. die Firma: Portland-Cementwerk Burg- lengenfeld, Aktiengesellschaft, bat ihren Sig in Burg- lengenfeld (Bayern) und ist von unbestimmter Dauer. $ 17, Absaß 1. Der Aufsichtsrat besteht aus mindestens dret, höchstens acht Mitgliedern. $ 26. Die Generalversammlung der Aktionäre findet in Burglengenfeld oder in einer anderen vom

Aufsichtsrat zu bestimme den Stadt des t Rees statt. U. #. w . es Deutschen

33. Ueber folgende Gegenstände kann nur in elner eigens für den Zwe> der Gaelußfa ung hier- über berufenen gußerordentlihen Generalver ammlung

wérden:

beschlossen 1) Die Auflösung und Liquidation der Gesellschaft. Gegenstandes des Unter-

2) Die Abänderung des 3) Die Vereinigung der G sellschaft mit einer and eDSereintgung der Gesellscha mit einer anderen U E sellsMaft in cine Geszl te Umwandlung der Gese t in etne Gesell. schaft mit beschränkter Haftung. 9) Die Verlegung des Sißes der Gesellschaft und des N i% s G ur Yassung der sub 1 bis 5 oben bezeichneten Bla ist eine Mehrheit von drei Vierteln der in der Generalversammlung vertretenen, an der Ab- stimmung teilnehmenden Stimmen erforderli. Die weitere Fassung des Paragraphen bleibt wie ¿ bisher bestehen. $ 38, Absaz 1 a. Es sollen anstatt 10 0/, nur 5 9% ¿um Neservefonds abgeführt werden. 2) 8 15, Absaß 2 der Statuten wird gestrichen. 3) Die Aktionäre find dur Bekanntmachung in den Gesellschafteblättern aufzufordern, innerhalb einer bom Aufsichtsrat zu bestimmenden Frist unter Ein- reihung threr Aktien etne Zuzahlung von 4 712,— für jede eingereichte Aktie zur De>ung der bestehenden Unterbilanz und des dur< Veräußerung von Grund- tüden sowie dur< Uebertragung von Debitoren- forderungen entstehenden Verlustes zu leisten. 4 en iaung des Beitritts zur Süddeutschen Cementverkaufsstelle G. m. b. H. in Heidelberg. Hersbru>, den 3. April 1912. Dex Vorstand. « Drans.

r. B [2597] L C E E

Paragon Kassenblok Aktiengesellschaft

zu Berlin. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hier- durch in Gemäßheit der SS 22 folgende der Satzungen Montag, den 29. Ap S

Nachmittags U Uhr, in den Geschäftsräumen der

Commerz- und Disconto-Bank in Berlin, Char-

Tottenstraße47, stattfindenden ordeutlichen General.

versammlung eingeladen.

Tagesordnung:

1) Vorlegung des eshäftsberihts und der Bilanz sowte der Gewinn- und Verlustrehnung für das mit dem 81. Dezember 1911 abgelaufene Ge- schäftsjahr. Beschlußfassung über die Ge- nehmigung derselben. z

2) Beschlußfassung über die Gütlastung des Vor- stands und des Aufsichtsrats.

3) Beschlußfassung über die Verwendung des Rein-

gewinns.

5 Wahl eines fünften Mitglieds des Aufsichtsrats. 9) Beschlußfassung über Abänderung des 8 17 Absaß 7 der aßungen dur Herab)eßung der zur el gfäbigen Anzahl erforderliGen Mit- glieder des ufsihtsrats von drei auf zwei. : ur Aueübung des Stimmre<ts in der General- verjammlung sind diejenigen welche späteftens am

dritten Werktage vor der anberaumten G

eneralversammlung bis 6 Uhr

Abends bei der Commerz- und Disconto-Bauk, |-Di

Charlottenstraße 47, ein doppeltes Nummernbér- zethnis

der zur Teilna bestt i i „die Aktie hme bestimmten Aktien aue

L L s Ses s ne Beendigung atverjammlung hinterlegt lassen. Berliu, den 2. April 1919. afen

er Vorstand.

Einzahlung frühestens Aktionäre berechtigt, | ab

“Carl Hamel Aktiengesellshaft, Schönau b/Chemnig.

Die außerordentliche Generatversammlung der Carl amel Aktiengesells<aft vom 28. Mäârz 1912 at bes{hlossen, das Aktienkapital von nom. o 1 000 000,— auf 6 1 300 000,— durch Ausgabe von 300 auf den Inhaber lautenden Aktien zu je é 1000, zu erhöhen. s Von den neuen Aktien, welche von der Dividende für das Geschäftsjahr 1912/13 nur die Hälfte er- halten, im übrigen aber mit den alten Aktien gleih- bere<tigt sind, hat ein Konsortium unter unserer Führung 250 Stü> mit der Verpflichtung über- nommen, dieselben den Aktionären der Gesellschaft zum Kurse von 193 0/9 mit Zinsverrehnung per 1. Oktober 1912 dergestalt zum Bezuge anzu ieten, O je 4 alte Aktien eine neu bezogen werden kaun. Nachdem der Beschluß der Kapitalserhöhung und deren Durchführung in das Handelsregister einge- tragen worden sind, fordern wir hierdurch die Aktio- näre der Gesellschaft auf, das Bezugsrecht unter nachfolgenden Bedingungen auszuüben: Die. Anméldung zur Ausübung des Bezugs- rets hat bei Vermeidung des Aus\{lu}es vom 6. bis 20. April 1912 einschließlich in Dresden: bei der Deutschen Bauk Filiale Dresden, in Chemnitz: bei der Deutschen Bauk Depositenkafse Chemniy, bei dem Bankhause F. Metuer während der bei jeder Stelle üblichen Geschäfts- stunden zu erfolgen.

2) Bei der Anmeldung sind die alten Aktien, für welche das Bezugsrecht ausgeübt werden soll, ohne Gewinnanteil, und Erneuerungs\cheine mit einem doppelt ausgefertigten Formular zur

stemplung einzureihen; Formulare für die hald sind bei den Bezugsstellen kostenfrei erhältlih.

3) Der Bezugspreis

zuzüglih des Swhlußnotenstempels ist bei der Einreichung der alten Aktien bar einzuzahlen. 4) Veber die Zahlung des Bezugspreises wird auf dem Anmeldeschein Quittung erteilt, gegen deren üdgabe die Ausgabe der neuen Aktien nah Ablauf der Bezugsfrist erfolgen wird. Dresden, den 4. April 1912; Deutsche Bauk Filiale Dresden.

[2578]

Mannesmannuröhren-Werke.

Bezugsangebot von nom. 6 11 000 000 neuen Uktienu. Wir maten hierdur< bekannt, daß die außer- ordentliche Generalversammlung unserer ' Aktionäre vom 21. März d. Is. die Erhöhung des Grund- kapitals von nom. 4 33 000000 um den Betrag von nom. 4 12 000 000 auf nom. 46 45 000 000 be- {lossen hat dur< Ausgabe von 12000 neuen, übér je M [autenden Äktien, die für das mit dem 1. Juli d. Js. begirinende Geschäftsjahr 1912/13 je die Hälfte derjenigen Dividende erhalten, welde auf jede alte Aktie entfällt.

Diese 4 12 000 000 neuen Aktien hat ein Kon- sortium unter Führung der Deutschen Bank mit der Verpflichtung übernommen, davon nom. Á 11 000 000 den Besigern alter Aktien zum Bezuge zum Kurse von 170 0/, derart anzubieten, daß auf je 6 3000 alte Aktien eine neue Aktie zu A 1000 bezogen werden kann. Nachdem die Eintragung des Erhöhungsbeshlufses sowie der durchgeführten Kapitalserböhung in das Handelsregister erfolgt ift, fordern wir im Auftrage des Konsortiums die Inhaber alter Aktien auf, das Bezugsrecht unter nachstehenden Bedingungen aus- zuüben:

1) Das Bezugsrecht auf die neuen Aktien i} bei Vermeidung des Ausschlusses

bis eius<ließli< den 19. April 1912 in Berlin bei der Deutschen Bauk,

bei der Berliner Handels-Gesellschaft,

bei dem Bankhause vou dev Seydt & Co., in Düsseldorf bei der Bergisch Märkischen

Bank Düsseldorf, in Efseu-Ruhr bei der Essener Credit-Austalt, in Frankfurt a. M. bei der Deutscheu Bauk Filiale Fraukfurt,

bei der Deutschen Vercinsbauk,

bei dem Bankhause aas S. H. Stern während der bei jeder Stelle üblihen Geschäfts, stunden auszuüben. 2) Bei der Anmeldung sind die alten Aktien, auf welche das Bezugsrecht geltend gemacht werden soll, ohne Dividendenscheine in Begleitung eines doppelt ausgefertigten Aumeldesceins, wofür Formulare bei den obenerwähnten Stellen erhältli< sind, ‘einzu- reihen. Die Aktien, für welche das Bezugsrecht A ist, werden abgestempelt und demnächst zurü>- egeben. 7 3) Bei Geltendmachung des Bezugsrehts späte- stens am 19. April 1912 find die erste Einzahlung von 25 % = M 250,— sowie das Agio von 70 9/, ==

zusammen 990,— für jede Aktie ¿U # 1000 nebst dem Schlu schein- stempel bar bei einer der vorgenannten Stellen zu zahlen. Die weiteren Zahlungen find ohne weitere Aufforderung mit 29 9% = M 250,— 15. Mai 1912, 29 9% = M 250,— 15. Juli 1912,

für jede Aktie spätestens am für jede Aktie spätestens am 25 9% = 4:-250,—

für jede Aktie spätestens am 15. August 1912

zu leisten, und iwar bei derselben Stelle, bei der die erste Zahlung erfolgt ist. Eine Verre<nung von Stückzinsen findet nit statt. s Vollzahlung {s den Aktionären jederzeit gegen Vergütung von 4 0/% Zinsen hierauf jedo< vom 19. April 1912 gere<nèt bis zum Fäll feitstage freigestellt. 4) Ueber die geleistete Einzahlung wird auf einem zurückzugebenden Anmeldeschein Ana erteilt,

e Aushändigung der neuen, mit dem Reichsstempel versehenen Aktien nebst Dividenden- und Erneuerungs- scheinen erfolgt, soweit auf die Aktien Vollzählung getinet ist, vom 22. April ev. ab gegen Quittung

i derjenigen Stelle, be welcher die inzahlungen geleistet sind.

Albert W. C. Frost. Ernest G. Nixon.

Düsseldorf, 4, ‘April 1912. S -Maunesmanuröhren-Werke.

vom Tage der | h

[2581]

Die Herren Aktionäre von „Adler“ Deutsche fortland - Cement - Fabrik Acttengesellshaft werden

terdur< zu der am Sonnabend, den 27, Apri 1912, Vormittags 11 Uhr, im Arcitektenhaus, Saal G, Berlin W., Wilhelmstraße 92/93, {tatt- findenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesorduung:

1) Bericht des Voritands und des Aufsichtsrats. Vorlegung und Genehmigung der Bilanz und des Gewinn- und Verlustkontos für 1911.

3) Erteilung der Entlastung an Vorstand und Aufsichtsrat.

4) Wahl eines Aufsichtsratsmitglieds.

Behufs Teilnahme an der Generalversammlung sind die Aktien oder die Bescheinigungen über notarielle Hinterlegung derselben spätestens am Mittwoch, den 24, April 41912, bis 5 Uhr Abends, bet der

Kasse der Gesellschaft in Berlin - Wilmers-

dorf, Nikolsburgerplaßz 6/7,

Deutsche Bauk in Berlin, Kanonierstraße 29/30,

Nationalbank für Deutschland in Berlin, Behrenstraße 68/69, ommerz- & Discontobank in Berlin, Charlottenstraße 47, j

zu“ deponieren und doppeltes Nummernverzeichnls beizufügen.

Berlin, 6. April 1912.

„Adler“ Deutsche Portland-Cement- Fabrik Actiengesellschaft,

er Auffichtsrat, Dr. Hirschel, Justizrat.

12596] Heinri<h La Aktiengesellschaft für Tiefbohrungen. U

nter Bezugnahme auf unsere Bekanntmachungen vom 16. Februar und 9. März ds. Is. ordern wir diejenigen unserer Aktionäre, welche fich an dem Bezuge von N aare zu beteiligen/wünschen,

hierdur< nochmals auf,

¡bis zum 6. Mai ds. Js. eins{ließli< ihre Aktien nebst doppelten Nummecnverzeicnissen bei uns oder der Bankfirma Samuel Zielenziger zu Berlin, Bellevuestraße 9, oder - der ‘Aschers- lebeuer Vank Gerson, manditgesellschaft zu Aschersleben einzureihen und gleichzeitig bis dahin bei uns oder einer diefer“Firmeu auf je 6 2000,— Aktien M4 1000 nebst 4% Zinsen seit dem 1. Januar ds. Js. ein- zuzahlen. E

Auch Nichtaktiouäre, wel<he \fi< an dem Bezuge bon Borzugsaktien zu beteiligen wünschen, belieben die entsprehenden Einzahlungen unter Beifügung doppelt ausgestellter Zeihnungsscheine bei uns oder einer der genannten Firmen zu leisten.

Formulare zu den Nummernvetzeichnissen und Zetichnungsscheinen sind kostenfrei bei uns oder einer der genannten Firmen zu haben, wel<he auch für unsere Aktionäre kostenfrei die Regulierung etwaiger Se besorgen werden.

Die Vorrechte der Vorzugsaktien bestehen in den eten auf eine Vorzugsdividende ‘von 809%) mit

Rechte auf Nachzahlung einer Süperdividende in gleicher Höhe wie die ividende der Stamm- aktien und im Falle einer Auflösung der Gesellschaft auf vorzugsweise Befriedigun „wit dem N und den etwa rü>ständigen D videndenbeträgen. Die Borzugbaktien haben außerdem ein doppeltes Stimm- re

Aktionäre, welche fih an dem Bezuge von Vor- zugsaktien beteiligen, erhalten ferner ‘bon je zwei zum Zwette der Zusammenlegung eingereihten Aktien bei dem gleidzeitigen Bezuge je einer Vorzugsaktie daranf au< eine von jenen zwet Aktien ohne die Verpflichtung zu irgend einer weiteren Leistung auf diese als Vorzugsaktie mit den oben näher ange- gebenen Vorre>ßten abgestempelt zurü.

ir machen ferner ausdrüdlih darauf aufmerksam, daß die obige Frist bis zaum 6. Mai ds. Js, ein- {ließli< die leßte von unserem Gle fest- eseße und von demselben als Ausslußfrist be- ftimnte Frist ist.

Aschersleben, den 3. Zu 1912.

Seiurich Lapp AiengelellsMasi E Tiefbohrungen. [20401 D

Pehold &*Aulhorn Aktiengesellschaft.

Die dreizehute ordeutliche Genecralversamm- lung unserer Aktionäre soll Sounabend, den 27. April 1912, Vormittags 1A Uhr, im Sigungssaale der Gesellschaft, Dresden - Plauen, Bienertstraße 1, abgehalten werden.

Tagesorduung:

1) Vorlage des Berichts des Vorstands und Auf- sichtsrats, der Vilanz und Gewinn- und Ver- [ustrehnung auf das ene Geschäftsjahr vom

1. Januar bis 31. Dezember 1911,

2) Genehmigung der Vilanz und der Gewinn- und erlustre<nung.

3) Entlastungserteilu j / i<tsrat. E ng an Vorstand und Auf

4) Wahl zum A 1 ä

a Statuten # ufsihisrat gemäß $ 10 der tionäre, welhe in der G

das Stimmrecht ausüben wollen, Laber f S Attino

spätestens am dritten Geschäfts

Generalversammlung, den

und den Tag

gesells<aft in Dresd dieser Hinterlegung bis nah der Generalversammlun

u belassen. Die von der G jéaft a der sonst Denuuea e der Gese Z

ierüber ausgefertigte, die A eurfündende A rung legitimiert A E

hinterlegen und in

j timm- ührung ‘in der Generalber lung. er Aktienurkunden können Qd ‘Depotsà rats EMSDAUE vder eines deutschen Notars interlegt erden. Die gedru>ten Geschäftsh rit: Gewinn- und Verlustre ‘lde vom 16 Hn Banken zur Ginsitht dee Herter sowie béi oge. arken j n êr Dresden, den V. März 1912. is

Peyold & Aulhorn Akti

Der Vorstan »_'ßesellscaft,

.

- S<hmiedel,

l | verschreibungen unserer 4 °/o igen, mit

[2530]

Buderus’sche Eisenwerke, errn Bei der heute dur< den Königlichen 2E hauen vorgenommenen Auslosung 103%

en zut rüdzahlbaren Anleihe vom Fahre 1897 wurd N

Rückzahlung auf den L. Oktober d.

e

n

5048 5369 9849 95997 6276 n 9

7265 7333 7347 7354 7356 7358 7436 7439

die Nummern: 7504 7505 7507 7718 )

8018 8164 8453 8688 9153 9445 9854

Kapitalbeträge bungen nebst v3; fallenen Zins\heinen vom L. QHUobEL,

bei den bekannten Zahlstellen, und zwar (deuts!

in Empfang zu nehmen. Mi É

1 3

laden wir hi it Dienstag, deu U N 10 Uhr,

zu Ludwigshafen qa.

abzuhaltenden sechzehuten ordentlichen Genet versammluug ein.

lung seine Aktien

sells daftävertrags). riftli ($2 -

vert ur die Direktion

S 27

Ludwigsha

tüde gezogen: 1000 ummern : 0057 0088 0130 013 0590 0390 0893 0394 0417 0648 054 R 088 0655 0656 0666 0753 0755 0788 s 111 1087 1088 1090 1171 1201 123 1556 158 1302 1386 1413 1443 1447 1088 1682 170 1539 1558 1560 1562 1567 167 082 1733 2088 2191 2656 2852 3325

00 2101 2102 2120 2122 3 2261 2253 2269 2270 2271 2221 2901 2688 2689 2749 2751 2792 2008 3 2868 2895 2896 3039 3056 n, 3327 3331 3446 3457 3472 2908 3 23836 3846 3847 3868 3871 3872 2 M0 3912 3922 3925 3957 4016 4017 4435 4448 4477 4478 4479. P 87 Stück Buchstabe 1 über je 6 4814 481 die Nummern: 4519 4604 4682 472 5009 858 4859 4885 4886 4959 4964 4970 5393 6800

5062 5064 5093 5160 5274 5289 o 5270 6444 5498 5603 6675 0599 B) 6006 5850 5877 5928 5941 5960 5984 a 5998 6126 6142 6162 6163 6168 L 6360 6383 6417 6419 6422 6428 6939 6981 6567 6625 6671 6711 6904 6906 Pit 72 6990 7022 7059 71836 7138 7240 T2 7186

71 Stiü> Buchstabe © über je # 20670 s

7794 7818 7823 7877 7886 199% 8100 S063 8070 8072 8113 8122 21% 8100 8296 8301 8302 8307 8396 8669 8612 2490 8533 8634 8569 8560 29 9190 C074 8904 8911 9046 9077 2793 940 9318 9363 9394 9397 9399 9229 9568 9574 9587 9607 9653 9

f dic

,

7766 8019 8191 8489 8791 9174 u 9859, R Wir fordern die Inhaber dieser Stü>e al

rneuerungssheinen und nit ab

Fraukfurt a. M. Mittel Creditbauk, eutschet i der Frankfurter Filiale der D

bei der ank

bei der Firma Gebrüder Sulzbach, (pauke Verlin bel der Mitteldeutschen Cred

bei der Deutschen Bank, Op Cöln a. Rh. bet der Firma Sal.

heim jr. & Cie., Ker Elberfeld bei der Firma von der Heydt-

«& Söhne

CEtvits bei der Firma Hermaun Herd Weßlar bei der Gesellschaftskasse

bei der

stet

dem 1. Oktober d. J. hört die Vers

der ausgelosten Schuldverschreibungen auf. igt Aus früheren Auslosungen sind noch rüdftänd

Buchstabe A über je #4 1000 die Nummern:

461 Sea 1410 1540 1541 2106 2107 2131 2454 2

A ggrüstabe B über je 4 500 die Nummern: 51 9799 7052.

. 7820 Buchstabe © über je 6 200 die Nummern: 18 300 9741.

8452 9

Weßlar, den 1. April 1912,

fe Der Vorstand der Buderus’schen Eiseuwt"

roebler. Jansen.

Janzen.

U L [2576]

Atlas Deutsche Lebensversicherun

Gesellschaft ¿u Ludwigshafen a/ Rhe s Auf Grund des $ 23 unseres Gesellschafts ail

ie Herren Aktionäre zu Bort!

d den 30. April Ges wästegehäute A

Tages : 1) Beriht des Vorstands, 9 , df 2) sibigrato hee L onsfommission und de á rats Uber die i r . , 3) Entlastung des Vorsiaibn are des Aufsichtsr0

Verwendung des Nei

eingéwinns. i Neuwahl von Mitgliedern des Aufsicht8ra in

ktionäre bereit.

if ur Teilnahme an der Generalbersammlung nt

jeder Aktionär bere<tigt, welcher spätestens

, ohe vor dem Termin der Geueralver\ ner ) 27 des Geste, weiteren S vorg H

es Gesfellshaftsvertraas).

Artie gewährt eine Stimme ($ 27 bes , ihn

e Aktionäre können si dur andere, v0 Fen bevollmächtigte Aktionäre vertreten lass

des” Gesellschaftövertrags). werdet

Eintritts? inmlun / ad dent uet t Generalversa esellschast)

ede

xags erfolgter Anmeldung den Herre

der Gesellscha f, zugesteL ine e

Herren Aktionäre guf egen:

des Gesellschaftsvertrags nehmen en Gesel’

die Deutsche Lebenösversicherung Rhei

‘5, haft Atlas zu Ludwi shafen Nun

2) ae Rheinische Creditbauk in ino owie deren Filialen, è

3) der A. Schaatsbanfea'sche Gau A

n, Co 4) e Bankhaus Delbrü, Schickler &

nmeldungen der

n Berlin, x 9 die Basler Handelsbauk in Ba el, ctfurt A

die Deutsche Vereinsbauk in

am Main, j ; zige ; di 8 Bankhaus Vetter & Co. in Lerche 9

die Bayerische Vereinsbank in 10) die

d rttembergische Vereinsba!!

Stuttgart.

y 1912 afen am Rhein, den 3. April Der Auffichtsrat.

129 Stück Buchstabe A über je 0245 0248

die ) 0365 0642 1066 1293 1538 1730 2083 2187 2466 2807 3298 3764 3910 4300

30 2 3000

pet

inst

bei der Gesellschaft od“ jt

estimmungen des S eftionáret i

heit :

J. folgendê |

M 1786 1740 1852 1853 2026 20%

r (gegen Rükgabe der Schuldver,

F {n 4

e Vilanz nebst Gewinn- und Verlustre sowie der Geschäftöberil des Vorstands lo errt 1 m Dureau der Gesellschaft zur Einsicht Der O

è Bayerische Handelsbank in Mün; :

I L L

[2

gr

A S

#1