1912 / 85 p. 39 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

A Ee

Wiesbaden. [1911] “s L unier Handelsregister B Nf. 92 ist heute bei Mae, „Hugo Stiunes Gesellschaft mit be- s tex Haftung“ uit dem Stße in Mülheim- A Dwelgniederlassung in Wiesbaden ift Tae worden: Die Prokura des Otto Schmid Ven , Dem Kaufmann Paul Uter und dem Go Mar Peters, beide zu Harburg, ist Ge- Bermeinsee in der Weise erteilt, daß ein jeder in fellic h <aft mit einem anderen Prokuristen die Ge- ait zu vertreten bere<tigt ist. iesbaden, den 25. März 1912. Königliches Amtsgericht. Abt. 8.

Wittenberg, Ez. Walle. [1913] Nr a2 Ce A einaetragenen Firmen:

Wittenberg, hierig vorm. Wilh, Schlag in N o0_ F. Weber daselbst,

grub, 23 Daupfziegelet Nudersdorf und Kohlen- N 4 Peruine B. Nöbbvelen in Nudersdorf,

Nr. Ale Hugo Kirchuex in Wittenberg,

310 Hugo Saunemannu in Witteuberg,

Max Waguer in Wittenberg, wr. 314 Elise Mittmaun, WilteubeLg, Nr 2 August Richter in Zahua,

i S6 Christian Bohm in Pratau, sind er] E HOS Schueider in Priestniß Wittenberg den 1. April 1912. Königliches Amtsgericht.

W

(itenborg, Bz. Halle. [1914] verzei Mdelbregister A ist bet der unter Nr. 39 berg elen Firma Gust. Theermanu in Witten- Frau youletragen, daß dieselbe dur Erbgang auf Wil Fevitwete Emilie Theermann, Bankbeamten in Witt heermann und stud. phil. Alfred Theermann bestehe g übergegangen und das unter derselben

e eschäft unter der Firma Gustav Firma ent fortgeführt wird. Zur Vertretung der

; it nur Willi Theermann allein bere<tigt. euberg, den 1. April 1912. Königliches Amtsgericht.

Wittenvorg, 3BZ, Halle. [1915] verzei Vandelöregisier B ift bei der unter Nr. 11 matis neten Firma Aktiengesellschaft für auto- las Neu Verkauf in Berlin mit Zweignieder- : Cl in Wittenberg mit Firma „Kaut““ Kakao- Kauf otoladenfabrif heute eingetragen, daß dem leiter Qt, Friedrich Wilhelm Hoyer und Betriebs- ür di Emil Pieshe in Wittenberg Gesamtprokura is 01e Dweigniederlassung Wittenberg erteilt worden Zwei rartig, daß jeder von thnen befugt ist, die itaudon ederlassung în Gemeinschaft mit einem Vor- Se glede oder mit ‘einem anderen Prokuristen 1, „Wittenberg, den 1. April 1912. Königliches Amtsgericht.

Woldenbers. N Unser Handelsregister Abt, A_ ist bei der unter Neum eingetragenen offenen Handelsgesellschaft hagey ürfishe Kunststeinufabrik H. Stubben- getragen Co, in Woldeuberg folgendes ein-

los Gesellschaft ift aufgelöst, die Firma ist er-

Woldeuberg, N.-M., den 3. April 1912. 5 Königliches Amtsgericht.

G nders_ [2860] dieg, Mer Handelsregister Abt. A ist unter Nr. steingata Emil Vflu S Neumärkische Kuust- Pflu abrik und als Inhaber der Kaufmayn Emil

ggradt in Woldenberg N.-M. eingetragen worden.

oldenberg, N.-M., den 3. April 1912 Königliches Amtsgericht.

[2359]

Woxdis. ; i [2861] as Handelsreaister B Nr. 7 ist heute die Beerkschaft Wicn [mit dem Sitze in

thin j d des U gerode eingetragen worden. Gegenstand de huaernehmens ist die Ausbeutung des ‘im Grund- en N des Königlichen Amtsgerichts zu Worbis auf Berg, Men der Gewerkschaft Westohm eingetragenen fung werles und ferner dèr Erwerb und die Ausbeu- Mine anderer Gerechtsame auf Kalisalze und sonstige der Do ien sowie die Herstellung aller Anlagen und nußy elvieb von Unternehmungen, welche die Aus- Vei n dieser Bergwerke und. Gerechtsame und die vräse êrtung der Produkte derselben fördern. Me- Nordhau t ist der Markscheider Jakob Kraeber in 1 ausen. Das Statut ist am 12. Januar, bezw. ä J oxuar, bezw. 13. Marz 1912 festgestellt h in Sh Februar 1912 vom Königlichen Dberbergamt ird alle a. S. bestätigt worden. Die Gewerkschaft eine vertreten dur cinen Repräsentanten oder dur vors, us 3 bis 9 Mitgliedern bestehenden Gruben- e and, dessen Vorsißender, in seiner Verhüiderung Vert Stellvertreter, deu Grubenvorstand nah außen ritt und für ihn zeichnet. orbis, den 30. März 1912. Königliches Amtsgericht. -

Zabore : i vorn, Handelsregister Zaberu. [2362] D das GesellsGaftöregislér Band 11 Nr. 34 G heute die Firma Bog Eee {u uud Compagnie Gesellschaft mit be- b rüufter Haftung“ mit dem Stße in Straß- A DZweigniederla\sung in Tieffenbah, einge-

SStegenstand des Unternehmens if der Betrteb von rei tinhauereigeschäften und Steinbrüchen. Zur Er- c LOung dieses Zwedes ist die Gesellschaft befugt, äidhartige und ähnliché Unterüehmuhgen zu er- oyeben, sib an solchen Unternehmen zu beteiligen fellf deren Vertretung zu übernehmen. Der Ge- S schaftsvertrag datierk vom 4. März 1912. Da fi aumftapital beträgt 6 20 000. Als Geschäfts- Gar? find bestellt: a. ber Steinbruchbesißer und astwirt Johann Haim “in Wimmenäu, Þ. der Ste tnbruchbesißer Albert Nauscher in Tieffenbach. Sind mebrere Geschäftsführer bestellt, #0, wird die v fTellschaft ‘dur mindestens zwet Geschäftsführer riste durch einen Geschäftsführer und einen Proku- A M, Zut ° nit eingetragen wird veröffent:

beser Gesellschafter Joßann Haim, Steinbruch- Ster und Gastwirt in Wimmenau, hat auf seine

a nmeinlage folgende Sacheinlage zu leis en: 4.00 abonierwerkzeug: 1 Sägeblatt, 3950 m L. säge, S 3 gr. Skétusägen 36,00 4, 2 kl, Stein- 11 il 1400 e, 19 Dechtel u. Flächen 72,00 M! tine Handsägen 11,00 46, 6 Stemmeisen 6,00

6 hohle Eisen 6,00 4, 19 gerade Hobeln 19,00 M4, 10 Hoblkehlhobeln 10,00 M, 13 Rundhobeln 13,00 16.

b. Schmiedeeinrihtung: 1 Feldschmiede 50,00 M, 1 Werkhank Schraubsto> 30,00 4, 1 Lampe 2,00 4, 1 Ambos 50,00 4, 7 Zangen 5,60 6, 2 Hämmer 6,00 6, 1 Stempel 2,00 4, 1 Kreuzbohrer 1,00 46, 9 Feilen 2,70 /, Nummern 1—9 1 f.

c. Sonstiges: 40 Steinhauergeshirre 640 00 M, 1 Steinwagen 200,00 4, L desgl. 150,00 M, 9 Teufel 100,00 (6, 2 Winden 100,00 6, 3 Stein- farren 18,00 46, 2 Schiebkarren 12,00 f, 40 Nicht- latten 32,00 46, 35 Winkel 70 4, 3 Piel 6,00 4, 1 großer Winkel 4,00 46, 32 neue Feilen 31,20 M, 2 Sâgefeilen 0,60 f, 31 neue Scharriereisen 37,20 s, 90 neue Schlageisen 8,00 f, 15 Feilen 3,00 4, roter und weißer Scella> 4,50 #, Feuerkitk 1,00 4, 1 Koplerpresse 20,00 M, 1 Zeichenttsch 4,00 Æ&, 1 Schrank 10,00 M, 1 Ofen 20,00 4, 9 NReißschienen 2,00 4, 1 Winkel 0,40 f, 1 Wasser- wage 2,50 6, Kittmehl - Kittwasser 29,00 M, 1 Handbesen 0,50 f, 1 Stuhl 2,00 4, 2 Bund Stahl 80,00 4, 1 Stange Stahl 2,00 M, 1 Rolle Schablonenpapier 3,00 4, 9 Zentner Schmiede- foblen 7,50 4, 5 Graniteisen 2,00 1, 3 kleine Hebeisen 4,60 4, 1 Lampe 3,00 6, 490 Ab- und Anmeldezettel 4,00 4, 1 Blechschere 1,00 , 4000 Arbeitszettel 37,60 4, 1 Schmiedebara>e 100,00 6, 1 Arbeitsbude 500,00 Æ, L Buxeaubau 9500,00 é, 1 Steinhauerbarade 1500,00 é, 3 große Hebeisen 6,00 14, 1 Anschlußgleis 600,00 4, 1 Um- wehrung 300,00. 4, 1 Brunnen 100,00 4, 1 Feld- \<miede 20,00. 9) Werkplay Wimmenau.

a. SMhmiedceinrihtung: 1 Blasbalg 80,00 #, 1 Amboß 40,00 #, 1 Feuerwerk 10,00 M, 15 Schmiedehämmer 15,00 M, 1 Shraubsto> 10,00 4, 1 Bütte 1,00 4, 1 Sgnittmesser 1,00 46, 1 Lotbolzen 1,00 4, 11 alte Feilen 2,20 Æ 1 2 eiß- zange 1,00 4, 1 Schraubenschlüssel 1,00 , 1 Hohl- meisel 1,00 4, 13 Zangen 13,00 4, 20 Zentner Schmledekohlen 30,00 f.

b. Sonstiges: 2 Teufel 100,00 4, 1 Steinwagen 100,00 6, 1 Schiebkarren 8,00 A, 1 Steinkarren 8,00 46, 1 Steinhauerbara>e 340,00 4, 1 S@mtede- barade 30.00 6, 22 Steinhauerges<irre 352,00 M, Bosierhammer 2,00 4, 1 Fläche 1,00 s, 12 Spißen und Krönel 72,00 4, 1 kleines Hebeisen 1,00 A, 2 Werkzeugkisten 7,00 M, 6 Klüpfel 6,00 A, Kiktmehl und Kittwasser 25,00 A, 15 Winkel 30,00 4, 19 Richtlatten 19,00 Æ, 1 Bureauofen 20,00 4, 1 Nolle Swablönenzink 3,00 Jé, 4 Winden 209,00 4, F Piel 14,00 é, 30 Zweisptibe 90,00 S, 100 Zweispitzenhelme 10 #, 72 große und kleine Steinkeile 72,00 M, 89 kleine Steinkeile 89,00 6, 10 Steinschlegel 50 4, 2 Bosir- Hämmer 5,00 1, 3 Flächen 3,00 M, 1 Feldshmiede mit Amboß 100,00 4, 5 Lochwalzen 15,00 4, 1 gr: Bohrer 10 1, 2: LoHeisen 2,00 6, 2 fleine Bohrer 6,00 4, 12 neue Feilen 12,00 4, 6 große Hebeisen 30,00 /Æ, 12 Schwertfeilen 12,00 M, 2% neue S{lagelsen 10,00 46, 39 neue Scharriereisen 42,00 4, 1 Pumpe mit Schlau 100,00 , 7 Hebeisen, mitilere und kleine, 40,00 4, 6 Steinhauerbö>e 30,00 4, 20 Rippen für Baraden 60 46, 500 Ziegel

30,00 f. i Die öffentlichen BekanntmaWhungen der Gesellschaft erfolgen im Deutschen Reichsanzeiger. Zabexu, den 28. März 1912.

[2363] Abtk. A ist unter Nr. 414 die in Zeit und als * deren

Zeitz. Fm Handelsregister Firma Gustav Pupke

nbaber der Kaufmann Gustav Pupke in Zeiß 0 eingétragen wordén. Ange Meer Geschafts- zweig: Handel mit Getreide, Y ebl und Futter- artikeln Lie Streumehlfabrikation. . : Zeitz, den 30. März 1912. Königliches Amtsgericht. Zerbst. [1921}

t

Unter Nr. 29 des hiesigen Handelsregisters Ab- teilung B ist bei der Firma Zerbster Celluloid- wavreun-Fabrik, Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Zerbst, heute folgendes etngetragen:

Der Kaufmann Ferdinand Nußbaum in Zerbst ist als Gesellschafter eingetreten, er ist au Geschäfts- führer.

erbst, den 30. März 1912. A Herzogliches Amtsgericht.

Zerbst. | : [2364] Unter Nr. 19 des hiesigen Handelsregislers Ab- teilung A ist bei der Firma Wilh. Puppe jun.

Juh. Emil Grügelsiepe in Zerbst heute fölgendes /

eingétragen: B « Ae A U jeßt Wilh. Puppe juu., uh. Johanuces Klug.

Pfelniger e ist jeßt der Kausmann Jo- nes Klug in Zerbst S E Ueber ang der in dem Betriebe des Geschäfts begründeten Aktiven und Passiven ist bei ‘dem Erwérbé des Geschäfts ausgeschlossen. Zerbst, den 2. April 1912. :

Herzogliches Amtsgericht.

Zöblitz, Erzgeb. [1922] Fn das Handelsregister ist eingelragen worden: 1) Am 1. April 1912 auf Blatt 235, die ofene

L S Cette Adolf Fritz\{< in Zöblihz bekr. :

Der Gesellschafter Max Emil Frißsh in Ansprung |

ijt ausgeschieden. : 2) Am 9. April 1912 auf Blatt 259 die ofene Händelsgesellshaft Max Frißs<h & Co. in Un- sprung ufd weiter: Gesellschafter sind: a. der Fabrikbesit Mar Emil Friß\{ und þ. der Kauf- mann Hetürih Max Scherf, beide in Ansprang: Die Gesellschaft ist am 25. März 1912 errihtet worden. Angegebener Geschäftszweig: Holzwaren- fabrikation und Betrieb eines Sägewerks. Königliches Amtsgericht Zöblih.

Zwickau, Sachsen. [2369] L hiesigen Handelsregister ist heute cingetragen worden: a. auf Blatt 12, die Firma G. Engelbrecht

‘& Comp. hiex betreffend: Emil Otto Jenkner {fl

äusges<ieden und die Gesellschaft aufgelöst. Gustav Otto Engelbrecht führt das Handelsgeschäft. unter der bisherigen Firma allein weiter. é b. ‘auf Blatt 2107: dié Firma Otto eat in wickáu und als ihx Inhaber der Kaufmänn Emil tto Jenkner daselbst. Angegebener Geschäftszweig: Koblenhandlung. Zwickau, den 3. April 1912. Königliches Amtsgericht,

* worden;

Genossenschaftsregister.

Altena, Westf. [2374]

Eingetragen am 25. März 1912 in das Genofsen- schaftsregister des Königl. Amtsgerichts in Altena i. W. zu Nr. 8 UAltenaer Volksbauk e. G. um. b, H., Altena —: Moriß vom Hagen und Wilhelm Hegenscheidt sind aus dem Vorstande aus- geschieden; die Geschästsanteile sind von 100 f auf 300 4, die Haftsumme für jeden Anteil von 200 auf 300 6 erhöht.

Alzey. Bekauntmachung. [2478]

In unser Genossenschaftsregister wurde bei der („Spax- und Dárleheunskasse e. G. m. u. D.“ ¿zu Flouheim folgendes eingetragen :

Durch Beschluß der Generalversammlung vom 17. März 1912 wurde an Stelle des ausgeschiedenen Wilhelm Körver der Dito Koch in Flonheinm in den Vorstand gewählt.

Alzey, den 28. März 1912.

Gr. Amtsgericht.

AschaŒenburg. Betfanntmahung. [2375]

Darlehenuskassenverein Urspringen, einge- tragene Geuosfenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Urspxingen. Das Vorstandsmitglied Lorenz Ghehalt is ausgeschieden; an dessen Stelle ist der Landwirt Michael Seubert in Urspringen in den Vorstand eingetreten.

Aschaffenvur#, den 1. April 1912:

K. Amtsgericht.

Augsburg. Betfanntmachung. [1955]

In das Genossenschaftsregister wurde am 27. März 1912 eingetragen:

1) Bei „Baugeuosfenschast des Verkehrê- persouals Uugsdbuxrg Süd, eingetragene Ge- uossenschaft mit beschräukter Pafpiliche“ in Augsburg: IÎI der“ Generalversämmlung vom 16. März 1912 wurde au Stelle des bisherigen ein neues Statut angenommen. Hierdurh haben fi< insbesondere folgende Aenderungen ergeben. Gegen- stand des Unternehmens if außer dem- bisherigen Gegenstand au<h der Erwerb von Erbbaurechten. Die Bekanntmachungen des Vereins erfolgen nun- mehr außer in der Neuen Augsburger Zeitung auch in den Augsburger Neuesten Nachrichten.

2) Bei „„Darlehensfkassenverein Rechberg- reuten, eingetragene Genoffenschaft mit un- beschränkter Haftpflicht“ in Rechbergreuteu: An Stelle der ausgeschiedenen Jakob Ste> und Jakob Hahn wurden der Söldner und Bürgermeister Fohann März und der Söldner Leonhard Schwab, beide in Nechbergreuten, in den Vorstand gewählt.

3) Bei „Molkereigenofseushaft Langennueuf- uach, eingetrageue Genossenschaft mit uube- schränkter Haftpflicht“ in Laugeuneufna<h: An Stelle des ausgeschiedenen Gottfried Erlinger wurde der Oekonom Thomas Gayer in Langenneufnach als Borsteher in den Vorstand gewählt.

Augsburg, den 1. April 1912.

K. Amtsgericht.

Baden. [2479]

Genofsseuschastsregistereintrag Bd. 1, O.-Z. 9: „CEiukfagufsgenosseunsciast der freicu Väcker- inuung im Amtsbezirk Vaden.“ Das Statut ist am 1. Februar 1912. festgestellt. Gegenftand des Unternehrnens ist die Beschaffung der zum Betriebe des Bälkergewerbes erforderlichen Bedarfsartikel und Verkauf derselben im kleinen an die Mitglteder, autênahmêweise au< an Nichtmitglieder; ferner ge- meinsamer Bezug von Futterartikeln; überhaupt Schaffung von Einrichtungen, welche die Förderung tes Erwerbs“ und der Wirtschaft der Mitglieder be- zwe>en. Hastsumme: 1000 #6 für jeden Anteil. Höchstzahl der Anteile 3. Bekanntmachungen er- folgen unter der Firma der Genossenschaft in der Allgemeinen Bä>kêr- und Konditorzeitung in Stutk- gart. Je nah dem Organ, welches die Bekannt- machung erläßt, ist der Zusaß „Der Vorstand“ bezw. „Der Aufsichtsrat" nebst Unterschrift von zwei BVor- standsmitgliedern bezw. des Vorfißenden und des Protokollführers des Aussichtsrates oder deren Stell- vertreter hinzuzufügen. Vorstandsmitglieder find: Karl Zabler, Franz Kah und Karl Sohann Schmid, alle Bäckermeister in Baden. Die Willens- erklärungen des Vorstandes erfolgen dur< mindestens zwei Mitglieder; die Zeichnung geschieht, indem zwei Mitglieder der Firma ihren Namen hinzufeßen. Geschäftsjahr 1. Januar bis 31. Dezember. Die

Einsicht dex Liste der Genossen ist während der

Dienststunden des Gerichts jedem gestattet. Vadeu, den 29. März 1912. Großh. Bad. Amtsgericht,

Ballenstedt. Befanutmachung. [2376]

In das Genossenschäftsregister ist unter Nr. 4 in betreff des daselbst eingetragenen Kousumvereins Hoym, eingetragene Genosseuschaft mit be- schränkter Haftpflicht, heute folgendes eingetragen

Die Genossenschaft is dur< “Beshluß vom 17. März 1912 aufgelöst. Zu Lquidakören sind ernannt Geschäftsführer Karl Schuboth zu Aschers- leben und Grubenarbeiter Friedrich Kersten zu Höym.

Ballenstedt, dén 1. Aptil 1912.

Herzogliches Aintsgericht. 1.

Bamberg. [2378] Im Genossenschaftsregister wurde heute eingetragen bet“ der Firma 1„Dampfdreschgenossenschaft Neundorf, eiungetrageue Genofsenfchaft mit unbeshräukter Haftpsliht in Reundorf: Friedrich Kohmann ist “aus dem Vorstande auê- geschieden und für thn zum Vorstand bestellt der Oekonom Johann Kohmann in Reundorf. Bamberg, den 1. April 1912. K. Amtsgericht.

Bamberg. [2379] “Im Genossenschaftsregister wurde heute ‘etnge- tragen bei der Firma „Darlehenskafsenverein Steiten und Umgebuug, eingetragene GCenofseu- haft mit unbeschränkter Haftpflicht“ in Stetten: In der Géneralversammlung vom 24. März 1912 wurde die Auflösung der Genossenschaft beschlossen. Liquidatoren: Büttner, Lorenz, und Kellner, Johann, Bauern in Stetten. : WVamberg, den 1. April 1912, K. Amtsgericht,

BPamberg. [24830] M Genossenschaftsregister wurde heute eingeträgen bei der Firma „Eisenbahnerbaugeuossenschaft Bamberg, eingetragene Geuosseushaäft mit

beschräufter Haftpflicht“ in Bamberg: Johann Dütsch ist aus dem Vorstand ausgeschiedèn und für ihn als Vorstandsmitglied bestellt der K. Wagens wärtergehilfe Peter Morhard in Bamberg. Bamberg, den 2. April 1912. K. Amtsgericht.

Bayreuth, SBefanntmachung. [1957] Fn das Genossenschaftsregister ward? eingetragen : 1) Wasserleitungsgenofsenschast Grafcubvo-

brach, eingetragene Genossenschaft mit un-

beschräukter Haftpflicht. Die Vertretungs- befugnis der Liquidatoren ist zufolge Beendigung der LÜqutdation erloschen.

2) Konsumverein Hoheuberg uud Um- gegend, eingetragene Genofseuschast mit be- Lauen Haftpflicht. Andreas Wiedel und Nikolaus Burger sind aus dem Vorstande aus- geschieden; dafür neugewählt: Kießling, Iohann, Landwirt in Hobenberg, als Geschäftsführer, Kraus, Jbhann, Weber daselbst, als Schrifstsührer.

3) Konsumverein Encheureuth, cingetragene Genossenschaft mit beschränkter Vastpslicht. Johaun Dornheim aus dem Vorstande ausgeschieden; als Geschäftsführer neugewählt : Schramin, Iohann, Weber in Enchenreuth.

4) Kousum- uud Sparverein Markt-Schor- gast uud Umgebung, eingetragene Geuofsseu- schast mit veschräukter Haftpflicht. Konrad Angermann, Martin Angermann, Michael Nupprecht I. und Schrepfer, Ludwig, aus dem Vorstande aus- geschiedén; dafür neugewählt: Hahn, Johann 1., Fabrikarbeiter in Marktschorgast, Voll, Martin, Fabrikarbeiter daselbst, Habn, Johaun 11., Fabrik- Qs daselbst, Popp, Andreas, Schmied in Ziegen- urg.

5) Kulmbacher Bauverein, ciugetrageue Ge- nossenschaft mit beschräukter Sagftpflicht. Georg Schüler aus dêm Vorstande ausge!<ieden; dafür neugewäblt: Heyde, Georg, Flaschnermeister in Kulmbach.

Bayreuth, 2. April 1912.

Kul. Aintgericht.

Bergedorf. [2380] Eintragung in das Geunosseuschaftsregister. 1912, April 2.

Geesthahter Spar- uud Bauvcrein, eiuge- trageue Genossenschaft mit bes<räukter Haft- pflicht. In der Géneralversammlung- der Genosjen vom 22. März 1912 ijt die Aenderung. der $$ 16 und 34 des Statuts beschlossen und u. a. bestimmt worden: Die Bekanntmachungen der Genossenschaft erfolgen nur no< in der Bergedorfer Zeitung.

Das Amtsgeri@it Vergedorf. Beuthen, O. S. [2381]

Jn das Genossenschaftsregister is heute bei der Spar- und Darlehusfafsse, eingetragene Ge- uosseuschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, in Michalkowit, nadgetragen worden, daß Andreas Guzÿ in den Vorstand gewählt ift.

Amtsgeriht Beuthen, O. S., den 1. April 1912.

Braunschweig. [2382]

In das Genossenschaftsregister ‘des Herzoglichen Amtsgerichts Niddagshausen ist am 29. März 1912 unter Nr. 36 die Genossenschaft „Oelper Spar- und Darlehnskgssenvercin, eingetragene Ge- uoffenschaft nrit unbeschräukter Haftpflicht“ mit dem Siße in OelpeL eingetragén worden.

Die Satzung isk datiert vom 25. März 1912.

Gegenstand des Unternehmens ist die Beschaffung der zu Darlehen und Krediten an die Mitglieder erforderlichen Geldmittel und die Schaffung welterer Einrichtungen zur Förderung der wirtschaftlichen Lage der Mitglieder, insbesoudere:

I. der gemetinshaftlihe Bezug von Wirtschasts- bedürfnissen,

II. die Hetstellung und der Absaß der Erzeugnisse des landwirtschastlichen Betriebes uud des ländlichen Gewerbefleißes auf gemeinschaftlihe Rechnung,

IIL. die Beschaffung von Maschinen und sonstigen Gebrauchsgegenständen auf gemeinschaftliche Rehnung zur mietwéisen Ueberlassung an die Mitglieder.

Die Willenserklärungen und Zeichnungen des Vor- standes sind abzugeben von-mindestens drei Borstands- mitgliedern, unter denen si< der Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter befinden muß. Die Zeich- nung für die Genossenschaft erfolgt, indem der Firma oder der Benennung des Vorstandes die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefügt werden.

Die öffentlihen Bekanntmachungen ergehen im Ländlichen Genossenschafter im Herzogtum Braun- s{weig oder dessen Rechtsnachfolger. Sie sind, wenn sie mit re<tlier Wirkung für den Verein verbunden ind, in der für die Zeichnung des Vorstandes be- stimmten Form, font dur< den Vereinsvorsteher allein zu zei<nen.

In der Generalversammlung vom 25. März 1912 N c a Mde Dire 1 e

. Kotsaß Adolf Mever in Oelper Nr. 40 zuglei als Vereinsvorsteher, - os

2 Groprotlas Christoph Köchy in Oelper Nr. 10 zugleich als Bertteter des Vereinsvorstehers,

3. Großtotsaß Friedri<h Jäger in Oelper Nr. 27,

4. Kotsaß Heinrich Thiele tn Delper Nr. 19,

5. Anbauer Heinrich Alimer in ODelper Nr. 92.

: Se Satzung befindet si<h Bl. 2 f. der vtegister- aten.

_Die Cinficht in die Liste der Genossen ist E der Dienststunden des Gerichts jedem ge-

attet.

Brauuschweig, den 30. März 1912,

Herzogliches Amtsgericht Niddagshausen. uUnnig.

Breslau. [2481]

In unser Genossenschaftsregister Nr. 35 “ist bei der Wirtschaftsgecuosseuschast des Breslauer Haus und Grundbefsißervereius Eingetragene Geuosseaschaft mit beshräuklter Haftpflicht hiex heute eingetragen worden: Vorstand ausgeschieden NRenuüer Mar Treeger, gewählt Taubstummenlehrer Emil Lieke und Kaufmann Max Sturm, beide in Bréslau.

Breslau, 25. 3. 1912. Kgl. Amtsgericht.

Bretten. [2482]

In das Genossenschaftsregister wurde heute zu D.-Z. 24 Bd. 1, betr. die Firma Molkerei-Ge- nossenschaft Stein e. G. m. u. H. in Stein, cin- getragen: Ernit Friedrich Fuchs stellvertretender Direktor ist aus dem Vorstand ausgeschieden. In der Generalversammlung vom $8. März 1912