1912 / 123 p. 39 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E er 2 wAR 7 Mes dl TE E P A K s

-

BAREES E

I

ErSEE EREE

/

P

zum Deutschen Nei

16123.

Der Znhalt dieser Veilage,

e Tas u E die Bel S f et hene De m E E E E E e R A T Si B GE C «A "ibe Gebrau<smuster, Konkurse ì ekanntma<ungen aus den Handels-, Güterrehis-, Vereins-, 8-, Zeichen- und Musterregistern, der Urheberre<tbeintragörole, über Warenzeichen, e, (e fowie die Tae, len, fd R C in cinen besonderen Blait unter dem Titel

gister für das Deutsche Reich. (t. 1233)

Zentral-Handelsregister für das Deutsche Neih ers<heint in der Regel täglih, Der Bezugsprets beträgt Lo « 80 „F für das main“ r. ïo 2 __- JIntertion8preis für den Raum einer 4 gespaltenen Pe

Das Zentral- stabholer auch dur die Königli Selb e mzeigers, SW,. Wilhelmstraße 32,

Handelsregister.

ntg.

Gutto Oeffeutliche Bekanntmachung.

gn unserem Handelsregister A ist beute unter Nr. 37 die Firma Gebr. Matusffet, Guttentag, ‘ingetragen worden. Persönlich haftende Gesell- schafter sind der Kaufmann Paul Matussek und der gandwirt Wilhelm Matussek in Guttentag. Die Gesellschaft ist eine ofene Handelsgesell\Gaft und Lat am 15. Juli 1911 begonnen. Zur Vertretung Er Gesellschaft ist ein Gesellschafter nur in Gesell, schaft mit dem anderen ermähtigt. V guttentag O. S, den 20, Mai 1912.

Königl. Amtsgericht, .

[19689]

uamburg- [196 agungen iu das Handelsregi

M d Mai F a E

ig Nehder. Inkaber: Julius Geor; Sud Swhiffsmakler, zu Hamburg. 8 Ludwig Richard BVoveroux, Diese offene Handelegesell- schaft ist aufgelöst worden; das Geschäft ist von dem Gesellschafter Mende mit Aktiven und Passiven übernommen worden und wird von ihm unter unveränderter Firma fortgeseßt. Otto « Wurm. Diese Firma ist erlosGen. #. Hübshmaun «& Co. Das Geschäft ist von ohannes Albert August Eggert, Kaufmann, zu mburg, übernommen worden und wird von ihm unter unveränderter Firma fortgeseßt. Die Prokura des - A. A. Eggert ist erloschen. Agel Jauêssen. Ernst Wilhelm Mäßhlmann,

Pimaus, zu Hamburg, ist als Gesellschafter ein-

getreten.

Die ‘offene Handelsgesellshaft hat am 15. Mat 1912 begonnen und seßt das Geschäft unter der Firma Axel Janussen «& Co. fo:t,

Die im Geschäftsbetricbe begründeten Verbind- Mepteiten und Forderungen sind ni<t übernommen worden.

Die Vertretung der Gesells{Gaft erfolgt dur die Gesellschafter gemeinschaftlich. folg Ÿ

Eugen Urban. Gustav Eduard Vent, Kaufmann, zu Hamburg, ist als Gesellschafter eingetreten.

Dte offene Handel8gesellsaft hat am 15. Mai 1912 begonnen. Ä

Schiel & Co. Gesamtprokura ist erteilt an Gustav Otto Weller, Carl Heinrih Alfred Möller, beide zu Hamburg, und Catharina Minna Therese LWífler, zu Altona; je zwei von ihnen sind gemein- \chaftlih zeihaungsberehtigt.

Wilheim Noecf. Inhaber: Heinri< Wilhelm Poe>, Kaufmann, zu Hamburg.

Carl Wegfrass zu Berlin mit Fréianiederlassung zu Hamburg. Der Sig der Gesellschaft ist von Berlin na< Hamburg verlegt worden.

Die hiefige Niederlassung ist jeßt Hauptnieder-

lassung. Prets ist erteilt an Carl* Erich Friedri

R due er Nollschuhbahua-Gesellschaft mit be- Ar hafiee var i 1918 E E e aufge eere der bisherige Geshäftsführer MWohlers.

Carl Löwe. Prokura ist erteilt an Esther Neu-

korn. ise-Vureau Atlas mit bes<räukter L R Siy der Gesells<aft ist Dam s Der Gesellschaftsvertrag ist am 9, Mai 1912 abges<lossen und am 14. Mai 1912 geändert

orden. Vi Gegenstand des Unternehmens ist die Ver- anstaltung von Gesellischaftsreisen auf gemeinschaft- lie Kosten der Teilnehmer im In- und Auslande und der Betrieb aller damit zusammenhängenden Gescäfte sowie der Betrieb sonstiger Handels- geschäfte irgendwelher Art.

Das Stammkapital der Gesellshaft beträgt

Sind mebrere Geschäftsführer bestellt, so sind sie nur gemeinschaftli< oder einer von ihnen mit einem Prokuristen verkretungsbere<tigt.

Geschäftsführer find: John Theodor Nitter und ilhelm Joseph Worst, beide zu Hamburg.

Prokura ist erteilt an Ehefrau Johanne Louise Friederike Ritter, geb. Schwarze.

erner wird bekannt gemacht:

- Der Gesellshafter Worst bringt in die Gesell- schaft das bioher von ibm betriebene Geschäft, das die Meranstaliung von Gesellschastsreisen und die Pertretung von Schiffahrtsgesellshaften umfaßt,

allen von ihm abgeschlossenen Verträgen ein,

lel die Necte aus denjenigen Verträgen,

welche in der Anlage zum Gesellschaftsvertrage einzeln bezeichnet sind. i:

Der Wert dieser Einlage is auf #4 8009,— festgeseßt; dieser Betrag is als volleingezahlte Stammeinlage des Gesellschafters Worst an-

et worden. gere Bekanntmachungen der Gesells<aft erfolgen dur das Hamburger Fremdenblatt.

70]

¡fauishe Frucht -Compaguie mit be- A e Haftuug- Dec Siy der Gesellschast f Hamburg

Der Gesellschaftsvertrag ist am 7. Mai 1912

schlossen worden. En : abgelblo e des Unternebmens ist die Gewinnung und Verwertung tropischer Erzeugnisse, inst esondere Afrikas, und zwar 1n erster Linte in den deutsen Kolonien, und die Verarbeitung der Erzeugnisse sowohl in den Kolonien wie in Europa, au< der

Neunte

Hsanzeiger und Königlih Preußischen Siaalsanzeiger.

und Fahrploubekanntmahungen der Eisenbahnen enthalten sind, ers

HZentral-Handelsre

ndelsreglster für das l he Erpedition des Deut

ogen werden.

fonn bur alle Postanstalten, in Berlin für n Reichsanzeigers und Königlich Preußtshen

etrieb sonstiger landwirtsaftlicher, gewerbliher solheSndelsgeschäfte sowie die Beteiligung an

E Stammkapital der Gesellschaft beträgt

, Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft dur mindestens zwet Geschäfts- übrer zusammen vertreten.

„Geschäftsführer ist: Dr. phil. Selik Soskin, aufmann, zu Hamburg,

Ferner wird bekannt aema<t: Die Bekannt-

machungen der Gesell t

Deutschen Reicbsargegi Na ti eiuer ea e Mai 29.

5 Junt sel, Wwe, Der Gesellshafter B. Ulien-

E s dieser offenen HandelsgesellsGaft aus-

Marx Bing, Kaufmann, zu Berlin, ist als Gesell-

{after eingetreten. Louis Giesekea & Co. Prokura ist erteilt an zu Wandsbek.

Paul Friedrich Weber, Nugust E. Peters. Gesamtprokura ist erteilt an

(Sarl Jo a J ug: if, ves E nnes Gotifried Fischer und Julie Anna

B, Wenke Söhne.

H

Z Diese Firma sowie die an : I. O. Läsh, R. R. Canel und Dr. W. A. Burchard erteilten Prokuren sind erlos{en. äsar Körner. Diese Firma ist von Amts wegen gelös{t worden. A. Nichert. Diese Firma ift erloschen. Univerfal. Vergaserwerke (System Grünewakd)- Gesellschaft mit bes<räulter Haftung. Die Liquidation ist beendigt und die Firma erloschen. Norddeutsche Afffinerie. In der Generalversanm- lung der Aktionäre vom 10. Mai 1912 {t be- {lossen worden, das Grundkapital der Gesellschaft um 4 2 200 000,— dur< Ausgabe von 2200 auf den Inhaber lautenden Aktien zu je 46 1000,— zu erhöhen sowie den Gesellschaftsvertrag ab- zuändern. Die Erhöhung des Grundkapitals ist erfolgt. Das Grundkapital der Gesellschaft beträgt M 5 500 000,— und zerfällt in 2200 Aftten zu je 6 1500,— und 2200 Aktien zu je 4 1000,—. Ferner wird bekannt gemaht: Die Ausgabe der neuen Aktien erfolgt zum Kurse von 115 9/6. Louis Dreyfus & Cie, zu Paris mit Zweig» niederlassung zu Hamburg. Die an Wilhelm Hamburger erteilte Gesamtprokura ist erloschen. Manoli Cigaretteafabrik J. Mande!lbaum Gefellschaft mit beschräufkter Haftung, Zweiguiederlassung Hamburg, Zweignieder- lassung der Firma Manoli Cigarettenfabrik J. Mandelbaum Gesellschaft mit beschränkter Haftung, zu Berlin.

Der Gesellschaftsvertrag 1912 abgeschlossen worden.

Gegenstand des Unternehmens ist der Erwerb und Fortbetrieb der in Berlin unter der Firma Manoli Cigarettenfabrik J. Mandelbaum be- triebenen Zigarettenfabrik, die Herstellung von Zigaretten, der Handel mit Zigaretten und Ziga- rettentabafen und der Erwerb und die Verwertung von Patenten, welche Zigarettenfabrikate betreffen. Die Gesellschaft ist bere<tigt, überall Zweig- niederlafsungen zu errichten und \ich in jeder Form an Geschäften zu beteiligen, deren Gegenstand Herstellung und Handel mit Zigaretten, Tabaken und Tabakfabrikaten ist, und überhaupt alle mit der Fabrikation und dem P mit Zigaretten in Para entats nens LGSe abzuschließen.

Stammfayital der f r 4 000 900, L esellschaft beträgt

Zeschäftsfübrer ist: Jacob Mandelb iga- ea arbant zu N aum, Ziga

Setamtprokura ift erteilt an Otto Appel, Sieg- d aue ipan und Zosef Douia, a:

arlottenburg; je zwet von ihnen sind in- schaftlih zeihnungsberechtigt. Mar A gemein

Ferner wird befannt gemacht:

Der Gesellschafter Jacob Mandelbaum bringt in die Gesellschaft ein sein unter der Firma Manoli Cigarettenfabrik J. Mandelbaum in Berlin betriebenes Zigarettenfabrikations- und Handelsges<häft mit allen Maschinen, Utensilien, Mobilien, mit allen Patenten, Marken und etwaigen sonstigen Schuyrechten, mit allen Beständen an Rohmaterialien, Halbfabrikaten und Fabrikaten, mit Forderungen und Verbindlichkeiten, Wert- papieren, mit sämtlichen Miete-, Austellungs-, Bekleuchtungs- und sonitigen die Fabrikation oder das Handelsgeschäft Betreftentan Verträgen, endlich mit dem Rechte die Firma fortzuführen und mit bem Handelsgeschäft weiter zu“ übertragen.

Die Gesellschaft übernimmt au< alle Passiva laut der Bilanz per 31. Dezember 1911 und alle Lasten und tritt insbesondere au in das für den Banderolen- und Tabakesteuerkredit bestehende Déral@tastsoerhältnis Cn: b

e Einbringung erfolgt nah dem Stande des Geschäfts auf Grund der Inventur und Bilanz per 31. Dezember 1911 derart, daß das Geschäft vom 1. Januar 1912 ab für Ne<hnung der Ge- sellshaft geht.

Der Wert dieser Einlage is auf 4 2990 000,— fesigesezt und dieser Betrag als voll eingezahlte Stammeinlage des Gesellschafters Mandelbaum eran Ae, Bea

ie Bekanntmachungen der Gesells<aft erfolgen dur< den Deutschen Reichsanzeiger. folg

Manoli Cigaretteufabrik J. Mandelbaum zu Verliu mit Zweiguiederlassung zu Hambura. Das Geschäft mit der Firma ist auf die Pa,

ist am 29. Januar

noli Cigarettenfabrik J. Mandelbaum G. m. b. H.

Beilage

Berlin, Donnerstag, den 23. Mai

Das

Die an R. Mandelbaum, geb. Cohn, und O. Appel erteilte Gesamtprokura ist erloschen. Amtsgericht Hamburg. Abteilung für das Handelsregister.

Hannover, [19671]

_In das Handelsregister des hiesigen Amtsgerichts

ist heute folgendes eingetragen worden: In Abteilung A:

Unter Nr. 4116 die Firma Nutricia, Kinder- und Kurmilchaustalt, E!sa Braake mit Nieder- lassungsort Linden und als deren Inhaberin die Chefrau Elsa Braake, geb. Langer, tn Unden. Dem August Braake in Linden ist Prokura erteilt.

In Abteilung B:

Zu Nr. 451, Firma Hacfethal Draht- uud Kabelwerke, Aktiengesellschaft: Das Grund- kapital ist um 900000 (4 erhöht und beträgt jegt 3 000 000 4. Die neuen auf den Inhaber lautenden Aktien von je 1000 4 werden zum Preise von 135 9% zuzüglich 49/6 Zinsen auf den Nennwert vom 1. Januar 1912 an gerechnet bis zum Tage der Ein- ilung bezw. Vollzablung und den halben Schluß- cheinstempel ausgegeben. Dur<h Bescbluß der Generalversammlung vom 14. Mai 1912 ist das Statut $ 4 (Stammkapital) geändert.

Zu Nr. 573, Firma Beton- und Eisenbetoubau ee-Union“\, Gesellschaft mit beschräukter Haf- tung: Das Stammkapital is durh Beschluß der Gesellschafterversammlung vom 12, März 1912 von 70 000 6 auf 135009 44 erhöht. Die 88 10, 13, 16 des Gesells<óftsvertrags über die Zusammen- seßung des te<nishen Beirats und die Verteilung des Rekngewinus sind dur< Beschluß der Gesell- s<afterversammlung vom 12. März 1912 geändert.

Zu Nr. 710, S eian Deutsche Acetyten-Ju- dustrie, Gesellschaft mit beschränkter Haftung: An Stelle des. entlassenen Kaufmanns Alfred Achilles it der Oberingenieur August Dzulko in Hannover zum Geschäftsführer bestellt.

Hannover, den 18. Mai 1912.

Königliches Amtaägericht. 11.

Hannover. [19672] In das Handelsregister des hiefigen Amtsgerichts ist heute folgendes eingetragen worden in Ab- teilung B: zu Nr. 370, Firma Hannoversche Motiv-Nahmen-Fabrik, Gesellschaft mit be- s<ränfter Haftung: Die Liquidätion ist beendet und die Firma erloschen. Zu Nr. 76, Firma Deutsche Asphalt-Actien- esellschaft der Limmer- und Vorwoßhler Hrubenfelder: Dur<h Beschluß der General- versammlung vom 25. April 1912 is Ziffer 2 des 8 29 des Gesellschaftsstatuts gestri<hen (betrifft Tantieme an Vorstand und Beamte). Haunover, den 20. Mai 1912. Königliches Amtsgericht. 11.

Heydekrug. [19673]

In das biesige Handelsregister Abt. A ist beute unter Nr. 87 die Firma „Wilhelm Gayer“ in Heydekrug und als deren Inhaber der Hotelier Wilhelm Gayer in Heydekrug eingetragen. Der GesBästazwelg betrifft „Hotelwirtschaft und Schank- etrieb“.

Heydekrug, den 11. Mai 1912.

Königliches Amtsgericht.

Wochheim, Main. [19674]

In das biesige Handelsregister Abt. A Nr. 21 ist heute bei der offenen Handelsgesellshafît „Doch- heimer Schaumweingesells<haft Fuchs &«& ErAR in Hochheim“ folgendes eingetragen worden:

Der bi83herige Gesellschafter Kaufmann Wilhelm Werum ist alleiniger Inhaber der Firma. Die Ge- sellschaft ist aufgelöst.

Hochheim a. M., den 14. Mai 1912.

Königliches Amtsgericht.

Hochheim, Main. A

In das hiesige Hang areg me A Nr. 2 ift beute hei der offenen ndel8gesfells<aft „Meunier & Cie in Châtel St. Germain, Filiale Hoch- heim a/M.“ folgendes eingetragen worden:

Die Gesellschaft ist aufgelöst. Das gesamte Ge- sellshaftsvermögen mit dem Rechte der Fortführung der Firma ist auf den Kausmann Wilhelm Werum in Wiesbaden übergegangen.

Hochheim a. M., den 15. Mai 1912.

„K3niglies Amtsgericht. Hörde. [19677]

In das Handelsregister ist Heute bei der Firma Sagemann & Co. Gesellschaft mit beschräukter Haftung in Schüren der Kaufmann Friß Seifert in Hörde als Geschäftsführer eingetragen worden. Die Geschäftsführer sind nur gemeinschaftlih zur Vertretung befugt.

Hörde, den 17. Mai 1912.

Königliches Amtsgericht. Eöxter. f: [19678]

In unser Handelsregister Abteilung B ist heute unter Nr. 7 die Niedersächfische Laudesbank Aktiengesells<aft zu Vodenwerder, Zweignieder- lassung in Höxter mit der Firma „Niedersächsische Landesbauk, Akticugesell\chaft, Filiale Höxter““ eingetragen worden. Der Gejellshaftsvertrag ist am 17. Januar 1910 fesigestelli. Gegenstand des Unter- nehmens ist der Betrieb von Bankgeschäften aller Art. Das Grundkapital beträgt 500 000 46 und ist in 500 Inhaberaktien zu je 1000 #6 zerlegt. Beim Vorhandensein mehrerer Vorstandêmitglieder sieht na< dem Gesellschaftsvertrage die Vertretung der Gesells%aft entweder zwei Verstandsmitgliedern oder

übergegangen.

etnem Vorstandsmitgliede und einem Prokuristen oder

1912,

inzelne Nummern kofien £29 „Z.

tzeile $80 S.

zwei Prokuristen zu; 1 n mitgliedern stechen in dieser Bezichung den Vors standsmitgliedern glei<h. Die Bekanntmahungen der Geselischaft erfolgen dur den Deutschen Neichs« anzeiger. Die Berufung der Generalversammlung erfolgt dur me öffentliche Bekanntmachuug in den Gesellschaftsblättern. Höxter, den 7. Mai 1912. Königliches Amtsgericht.

Mos. Handelsregister betr. [19676]

„Porzellanfabrik Zeh, Scherzer & C°, Aktiengesellszaft“ in Rehau (Vayern), K. Kommerzienrat Hans Zeh in Rehau ift aus dem Vorstande autgeschieden. Gesamtprokura gemäß $ 19 des Gesellschaftsvertrags besißt Kaufmann Adolf Vogel in Rehau.

Hof, den 21. Mai 1912.

K. Amtsgericht.

Jarotschin. Bekanntmachung. [19730]

In das Handelsregister Abt. B i} heute unter Nr. 2 eingetragen - worden: „Eisenhaudlung Jarotschin“ Gesellschaft mit bes<hräukter Haf- tung in Jarotschin. Zwe>k des Unternehmens Ut der Betrieb ciner Eisenwarenbandlung. Geschäfts» führer ist der Kaufmann Leo Pietrkowski in Jarot- hin. Dieser zeichnet die Gesellschaft, indem er der Firma seine Namensunterschrift beifügt.

Jarotschin, den 13. Mat 1912.

Könilgliches Amtsgericht.

Kanrzenz, Sachsen. [19679]

Auf dem für die Firma Glashüttenwerke Kamenz Aktiengesellschaft in Kamenz bestehenden Blatt 245 des Handelsregisters ist heute folgendes eingetragen worden:

Die Firma lautet na< dem Beshluß der Generalversammlung vom 1. Mai 1912 künftig: Max Kray «& und Glashüttenwerïe Kamenz Attiengescllschaft.

Die Generalversammlung vom 1. Mai 1912 hat die Erhöhung des Grundkapitals um 1 100 000 #6 eine Million einhunderttausend Mark in elf- hundert Aktien zu tausend Mark zerfallend, mithin auf 1700000 #4 eine Million siebenhundert- tausend Mark —, bes{lossen. :

Der Gesellschaftsvertrag vom 5. Juni 1906 ist durch denselben Beschluß laut Notariatsurkunde vom 1. Mai 1912 au< in anderen Punkten abgeändert worden. i:

Die bes{lossene Erhöhung des Grundkapitals ift erfolgt. Dieses beträgt demna< 1 700 0009 #6 -— eine Million fiebenbunderttausead Mark ——a_Jertcat in 1700 auf den Inhaber lautende Aktien über je 1000 é.

Das Vorstandsmitglied Kaufmann und Fabrik- besißer Josef Kray in Berkin ist ausgeschieden.

Zum Mitglicd des Vorstants ist bestellt worden der Fabrikbesitzer Heinrich Kray in Berlin. _

Der Prokurist Max Klo>ter darf die Gesellschaft au<h in Gemeinschaft mit einem andern Prokuristen vertreten. ;

Prokura ift erteilt dem Kaufmann Richard Kray in Berlin. Er darf die Gesellschaft nur in Gemein- schaft mit einem Vorstandsmitgliede oder mit einem anderen Prokuristen vertreten.

Die neuen Aktien sind zum Nennwerte, davon 400 gegen Barzahlung, die übrigen 700 gegen cine Sah- einlage ausgegeben worden. Gegen die legtgedachten 700 Aktien haben die Inhaber der Firma Max Kray & Co. in Berlin, die Fabrikbesizer Max Kray, Iosef Kray und Heinri< Kray, alle in Berlin, das von ihnen unter der genannten Firma betriebene Fabrikations- und Handelsgescäft mit dem dazu ge- hörigen Grundstü> und mit dem Firmenre@(te der- gestalt in die Aktiengesellschaft cingebraht, daß das Geschäft als seit dem 1. Januar 1912 für die Ge- sellshaft geführt gilt.

Kameuz, den 15. Mai 1912.

Das Ks3nigliche Amt3gericht.

Karthaus, Westpr. [19680] In unser Handelsregister A ist heute unter Nr. 58 bei der Firma Valeria Feyerstein, Sierakowit, einaetragen worden: „Die Firma ist erloschen.“ Karthaus, 17. Mai 1912. Könialiche8 Amtageriht.

Karthans, Westpr. [19681] In unser Handelsregister B ift heute bei der Firma Ernft Weigle G. m. b. H., Zweignieder- lassung Karthaus der ia Danzig bestehenden Hauptniederlassung, cingetragen worden: „Der Ge- seilshaftsvertrag ist geändert und gilt jegt in dec Faffung vom 23. Oktober 1911. Ernst Welgle ift als Geschäftsführer ausgeschieden. Paul Kleinkowskli ist jegt alleiniger Geschäftsführer.“ Karthaus, 17. Mai 1912. . i * Königliches Amtsgericht.

Kattowitz, O. S. [19732]

Das unter der Firma Hermann Neichmanu in Laurahütte Abteilung A Nr. 30 des Handels- registers bestehende Koloniahwarengeschäft ift von Lina Reichmann auf den Kaufmann Hans Reich- mann in Laurahütte übergegangen und wird von diesem untec der bisherigen Firma fortgeführt, Die

rokura des Erich, Hans und des Willy Neichmann ist erloschen. Der Uebergang der in dem Betriebe des Kolonialwarengeschäfts begründeten Berbindlich- feiten ist bei dem Erwerbe des Geschäfts durch Hans Reichmann ausgeschlossen. Das unter der Firma Hermann Reichmann fortbestehende Manufaktur- waren- und Destillationsgeschäft wird von der bis* berigen Inhaberin Lina Reichmann, geborenen

Niesenfeld, in Laurahütte unter der neuen Firma