1912 / 127 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

M 127.

Berlin, Mittwoch, den 29, Mai, Abends.

H

Insertionspreis für den Raum einer 4 gespaltenen Petit. zeile 30 .\, einer 3 gespaltenen Petitzeile 40 „. Juserate nimmt an: die Königliche Expedition des Deutschen Reichsanzeigers und Königl. Prenßischen Staats- anzeigers Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32.

1912.

Inhalt des amtlichen Teiles: Orden3verleihungen 2c. ch eiles:

Deutsches Reich. betreffend eine Anleihe der Stadtgemeinde

4 sf ens Preußen.

Ernennungen, Charakterverleihungen, S ö

sonsige Personalverdnderung Ungen Standeserhöhungen und

Aller er Srlaß, betreffend die Verleihung des i - rehts an die Wittlager Kreisbahn: Aken cosmee n Mnungs

Bekanntmachung, betreffend den k E Reinertrag der Gie Eis enbahn nalabgabenpflichtigen

Ernennungen 2c. Bekanntmachung, Heidelberg.

pu E

Seine Majestät der König haben Allergnädi gst geruht: i dem Pfarrer Dr. Oskar Bogan zu Berlin-Stegliz, dem fkirhlihen Gemeindevertreter, Direktor der deutschen Anfiedlungs- bd ged P er ae und dem Gutsbesißer % o u Düfs ) blerter Klasse, â üsseldorf den Roten Adlerorden em Major z. D. Oskar Stolte bisherigem Bezirks- offizier beim Landwehrbezirk T Königsber öni 1 A dritter Alasse, E Küniglichen s em Ingenieur Eugen Faber zu Breslau, dem Kirchen- ältesten, Redakteur Otto Wollermann zu Berlin-Steglit, ad dem Privatier Hermann Nippe ebendaselbst den Königlichen n E rale em Haldenaufseher Friedrih Schäfer zu Eiserfeld im Kreise Siegen das Vordieütee N See E den pensionierten Strafanstaltsaufsehern Joseph Jura- \zewsfki und Ludwig Schaper zu Crone a. B. im Landkre1se Bromberg das Kreuz des Allgemeinen Ehrenzeichens, den Gemeindevorstehern Gustav Schmidt zu Baudmanns- dorf im Kreise Goldberg-Haynau und Rudolf Sauer zu Niederalzenau im genannten Kreise, dem Eigentümer Emil Edler tenburg im Kreise Oststernberg, dem charakterisierten eer Theodor Deuts zu Saarbrücken, dem Straf- anstaltsaufseher Ludwig Steinert zu Werden im Landkreise A den Obermeistern Wilhelm Förster und Wilhelm Voß, den erkmeistern Robert Göbel und Heinrich Horstkotte, sämtlich zu Bielefeld, dem Zimmerpolier Karl Werchner zu Neumarkt a Kreise Jüter og-Luckenwalde, dem Gärtner Traugott Se zu Cottbus, dem Eisendreher Karl Dettmann zu egenwalde, dem Schraubendreher Wilhelm Potscher zu Berlin-Tempelhof, dem Kassenboten Wilhelm Schwedes zu Essen a. d. Ruhr, dem Guis\chäfer Gottlieb Res hte zu Nissen im Kreise gu Ses dem Gutsgespannvogt Gottlieb Huse zu Wutschdorf im genannten Kreise und dem Guts- vorarbeiter Karl Merschel zu Ts\chilesen im Kreise Wohlau das Allgemeine Ehrenzeichen, dem Gärtner Aohatin Butter zu Breslau, dem Lager- verwalter Emil Fornaçon zu Berlin, den Zuschneidern Adolf Berning und Karl Hoppe zu Bielefeld, dem Tischler Heinrich L zu Schildeshe im Landkreise Bielefeld, dem l Aua Ne Alfred sch el zu Neukölln und dem Groß- fneht August Neumann zu Spiller im Kreise Löwenberg das Allgemeine Ehrenzeichen in Bronze sowie dem Drogisten Max Benkenstein zu Halle a. S. die Rettungsmedaille am Bande zu verleihen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: den nachbenannten Personen die Erlaubnis zur Anlegung der ihnen verliehenen nichtpreußishen Orden zu erteilen, und zwar: des Komturkreuzes zweiter Klasse des Königlich Sächsischen Albrechtsordens: dem Geheimen Oberregierungsrat, Professor Dr. Dam- mann, bisherigem Direktor der Tierärztlihen Hochshule in Hannover: des Ritterkreuzes erster Klasse mit der Krone desselben Ordens: dem etatsmäßigen Professor an der Landwirtschaftlichen Hochshhule in Berlin, Geheimen Regierungsrat Dr. Zunß; des Ritterkreuzes zweiter Klasse des Königlich Württembergischen Friedrichsordens: dem Fürstlih Solmsschen Oberförster Habermann in Wehrau, Kreis Bunzlau ;

des Nitterkreuzes erster Klasse des Großherzoglich Badischen Ordens vom Zähringer Löwen: dem Generaldirektor der Norddeutschen Hagelversicherungs- gesellshaft Schels ke in Berlin-Friedenau; des Ritterkreuzes zweiter Klasse des Großherzoglich Hessischen Verdienstordens hilipps des Großmütigen:.

dem Prinzlich Stolberg - Wernigerodeshen Amtmann Glaser in Radenz, Kreis Koschmin;

des Len Orden zugehörigen silbernen Kreuzes: em Prinzlich Stolberg - Wernigerodeshen Hegemeister Bayer in Dobrapomoc, Kreis Koshuin, | Hegemel

dem Prinzlich Stolberg-Wernigerodeshen Förster S heuer-

mann in Nadenz, genannten Kreises, und j

, dem Landgräflichen Wildmeister Schnei der in Fasaneriè bei Hanau; 2 é des Großherzoglich Hessishen Allgemeinen

Ehrenzeichens: dem Prinzlich Stolberg - Wernigerodeshen Forstaufseher Ja eshke in Wzionchow, Kreis Koschmin ; L Ba des Ehrenkreuzes des Großherzoglich Me cklenburgischen Greifenordens und Mea NEUG Waldeckschen Verdienstkreuzes dritter Klasse: dem Fürstlih Stolberg-Wernigerodeschen Oberforstmeister von Eschwege in Wernigerode ; des Großherzoglich Sächsischen Allgemeinen Ehren- zeichens in Gold: dem Futtermeister Muschol in Slawenziß, Kreis Kosel; des Großherzoglich Sächsishen Allgemeinen Ehren- zeichens in Silber: dem Herzoglichen Förster Friedrich in Neuvorwerk, Kreis Sprottau; des Ehrenoffizierkreuzes des Großherzogli Oldenburgischen Haus- 4 und R Raa O des Herzogs Peter Friedrich Ludwig: Kos E Gestütdirektor, Landstallmeister Roenckendorff in osel; des Chrenritterkreuzes erster Klasse desselben Ordens:

dem Gestütdirektor Grafen von Suminski in Leubus a. Oder;

des Ritterkreuzes erster Klasse des Herzoglich Sachsen-Ernestin ischen Hausordens: dem Gestütdirektor Bieler in Dillenburg und dem Geheimen Rechnungsrat Schmidt im Ministerium für Landwirtschaft, Domänen und Forsten ; des Ehrenkreuzes zweiter Klasse des Fürstlich Schaumburg-Lippischen Hausordens:

R s Gestütdirektor, Landstallmeister Dr. Grabensee in Selle ; der Fürstlich Schaumburg - Lippischen goldenen

D erdien 2 dem Gestütoberwärter Hansen und dem Gestütwärter Schell er, beide in Celle; der Fürstlich Schaumburg-Lippischen silbernen Verdienstmedaille: dem Gärtner Rieger in Norderney; ferner: des Kommandeurkreuzes des Königlich Belgischen Kronenordens:

dem Geheimen Regierungsrat Dr. Oldenburg, vor- tragendem Rat im Ministerium für Landwirtschaft, Domänen und Forsten, und

dem Rektor der Landwirtschaftlihen Ho \ ule, Geheimen Regierungsrat, Professor Dr. ita I )

Deutsches Reich.

Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht: __ den Marineintendanturrat, . Admiralitätsrat Greß zum Wirklichen Admiralitätsrat und vortragenden Rat im Reichs- marineamt, f die charakterisierten Marineintendanturräte Frerihs und Klamt zu etatsmäßigen Marineintendanturräten und den Baumeister des Maschinenbaufahes Wurm zum Marinemaschinenbaumeister zu ernennen sowie den Admiralitätsräten Miller, Dr. Scherber und Dr. Apel den Charakter als Wirklicher Admiralitätsrat mit dem Range der Nâte dritter Klasse, den Marinekriegsgerichtsräten de Bary und Frey den Rang der Räte vierter Klasse und dem Architekten, Regierungsbaumeister a. D. Julius Boethke zu Berlin den Charakter als Baurat ‘zu verleihen.

Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht: dem Mitglied des Kaiserlichen Patentamts, Regierungsrat

E fs kus den Charakter als Geheimer Regierungsrat zu ver- eihen.

Die Obermarineintendantursekretäre oldt und Janßen

sind zu Geheimen expedierenden Sekretären im Reichsmarine- amt ernannt worden.

Im Reichsschaßamt find die' Königlich preußischen Zoll- beamten Oberzollsekretär Vocker oth, Öberzollrevisor Weber und Zollinspektor Al brecht Lid der expedierende Sekretär und Kalkulator beim Reichsversiherungsamt Küter als

Geheime expedierende Sekretäre und Kalkulatoren angestellt worden.

Bei der Kaiserlihen Technischen Prüfungsstelle ist der bisherige Hilfsarbeiter Dr. phil. Hoepner als Ständiger Mit- arbeiter angestellt ‘worden.

Bekanntmachung,

betreffend die Ausgabe von Schuldverschreibungen * auf den Jnhaber durch die Stadtgemeinde Heidelberg.

Der Stadtgemeinde Heidelberg ist durch Entschließung vom Heutigen im Einvernehmen mit dem Ministerium des Großherzoglichen Hauses, der Justiz und des Auswärtigen und dem Großherzoglichen Ministerium der Finanzen die Geneh- migung zur Ausgabe von zu 4 Pru verzinslichen Schuld- verschreibungen auf den Jnhaber im Nennwert von 5 000 000 46

Fünf Millionen Mark sowie zur Ausgabe der zugehörigen Zinsscheine erteilt worden. Karlsruhe, den 25. Mai 1912. Großherzoglich badisches Ministerium des Jnnern. Der Ministerialdirektor. Weingärtner.

Königreich Preußen.

Auf Jhren Bericht vom 1. Mai d. J. will Jh der Wittlager Kreisbahn-Aktiengesellshaft in Witt- lage, welche die Genehmigung zum Bau und Betriebe einer Kleinbahn von Bohmte über Hunteburg nah Damme in Olden- burg erhalten hat, das Enteignungs8recht zur Entziehung und zur dauernden Beschränkung des für diese Anlage inner- halb des preußischen Staatsgebiets in Anspruch zu nehmenden Grundeigentums verleihen. Die eingereichte Karte folgt anbei

zurü. Karlsruhe, den 13. Mai 1912. Wilhelm R.

von Breitenbach. An den Minister der öffentlihen Arbeiten.

Ministerium für Landwirtschaft, Domänen und Forsten.

Dem Tierarzt Lellek in Apenrade ist die kommissarische Verwaltung der Rreistierarztstelle zu Lehe übertragen worden.

Evangelischer Oberkirchenrat.

e Pfarrer der deutschen evangelischen Gemeinde in South Shields (England) ist der Seemannspastor Friedrich Singer und : i

zum Pfarrer der deutschen evangelishen Gemeinde in Sunderland (England) der Seemannspastor Paul Herzog be- rufen worden.

Bekanntmachung.

Jn Gemäßheit des § 46 des Kommunalabgabengeseßes vom 14. Juli 1893 (G.-S. S. 152) wird hiermit zur öffent- lihen Kenntnis gebracht, daß das im laufenden Jahre kom-

munalabgabenpflihtige Reineinkommen der E Eisenb aYn aus dem Betriebsjahre 1911 auf 48 000 6 fest: geseßzt worden ist. /

Frankfurt (Main), den 24. Mai 1912. Der E

Roesler-

Angekommen:

Seine Exzellenz der Präsident des Reichsbankdirektoriums, Wirkliche Geheime Rat Havenstein von der Dienstreise.