1912 / 127 p. 15 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

6 s ; i (20348) reinigte Chemische Fabriken Ottensen [21287] = Brandenburg vorm. Fr : ; ; Bilanz per 31. Märe M0. e E ; -SDeueryau]en. Aktiva. 4 |y N den Generalversammlungen vom 21. Oktober erte r ois 63 789/60 | Das Gruner 1912 wurde beschlossen: A n Á l Mhachinen-, A u. Apparatekonto 18 101 39 s e L nad A A ‘3.000000 E auf A entont0 «ea N s 7 , erhöht. -

L und Wagenkonto . S S Die Erböbung erfolgt durch Ausgabe von 2000 irmenkonto S Ae 2A 45 000|— Vorzugsaktien zum Nennwert von je Eintausend Mark. runditücfonto Gründu 166 447/40 1e Vorzugsaktien lauten anf den Inhaber.

Mare Doi A Borrâte . ._.| 46577106 bestehen derigen Aktien bleiben als Stammäktien Del ie ee E R g L

Dirlagen auf vorliegende Aufträge. ; O 29 | Die Vorzugsaktien erhalten vom 1. Juli 1912 ab

Wechselkonto E Beda Voueg aus dem Jahresgewinne im Verhältnis der

Gfttentonto S E S 29 445 |— A Fi E A Dividende bts zur

Ne o ette d e A R IA ) 0 des Kapi t Kase uthaben Und De 55 1 73 | biernah verbleibende Rathe oel Miri D : —_ 4 E Fnhabern der Stammaktien nah Verhältnis des Passiv __ 613 837/49 Me getrages der leßteren zufließt. „nfapitalkonto E S D E cht der Gewinn “eines Geshäftsjahres zur A et ie S E 500 000|— | Fédung der 6 °/gigen Dividende der Vorzugsaktien

R De ondStonto 75 Nepositions- und Erneuerungéfonds . 60 006 N ee e Meer S 17 371/23 traglihe Vergütung an ichts. af und Vorstandkonto A

Uneingelöïle Dividendenscheine Ea Gewinnsaldo G eia E eE RLICELERT: E 20 814/86 : : 613 837/49 Gewinn : und VerlustreGnung per 31. März 1912.

: Debet. E | M By

n Handlungsunkostenkonto .

A Gehälter, Löhne, Reisespesen, E

Provisionen

t U 619588) 5 Pferd- und Wagonunkostenkonto 2021 76 Kursverlust an Effektenbeständen . 395|— E Abschreibungen T 9 560/48 Vertragliche Vergütung an Auf- sichtsrat und Vorstand. . , 4 653/87 Reservefondskonto 62174

20 814/86 114 211/25 Per Gewinnv L 1.A er Gewinnvortrag vom 1. April 1911 t E Varentonto E : O 98 580/61 E Grundstückzertragkonto Aas 3 620|— - Gingang auf alte Debitoren , . 83125

Verfallene Dividendenseine . . 90|— Zinsenkonto 2 844/24 114 211|25

V

Hamburg, ten 23. Mai 1912. Der Vorstand. i Johs. Jaddag. Die in der heutigen Generalversammlung auf 30/9 [RAEIERtE Fee getangt von morgen ab in Hamburg bei den Herren Hartwig Herß Nachfg. s E M E dran & Go g Ves Nahe in Brandenburg a. H. bei der Gesellschaftskasse zur Auszahlung. Den Dividendenscheine ist Je Nummerverzeichnis beizufügen. Hamburg, den 23:-Mai 1912. Vereinigte Chemische Fabriken Ottensen- Brandenburg vorm. Frank. Der Vorstand. Fohs. Jaddat.

[21704] Berichtigung.

Die Deutsche Fenfterglas-Aktiengesellschaft Berlin lud in der Nr. 125 Beilage drei vom 29. Mai 1912 dieses Blattes zu einer a ett lichen Generalversammlung ein. Es handelt sich in- dessen um die ordeutliche Generalversammlung der Gesellschaft. Zu dieser laden wir hiermit noh-

mals ein. &

er Auffichtsrat. : Gustav Alt. [17328*

Fürstl, Vad Meinberg Actien-Gesellschaft. E er auftererden n eneralversammlun O A vom 20. April 1912 Eta be:

1) Das Grundkapital der Gesellschaft wird herabgeseßt dur Zusammenlegung dez Mttien im Verkbältnis von 2 : 1, und zwar dergestalt, daß gegen Einreichung von je 2 Aktien eine vernihtet und tie andere zurückgegeben wicd.

2) Gegen gleichzeitige Ginzahlung von #4 200,— werden gegen EinreiGung von 2 zufammenzulegenden Aktien eine vernichtet und die andere durch ent- sprechenden Stempelaufdruck „Vorzugsaktie Nr... gena Beschluß der Generalversammlung vom

0. April 1912" als Vorzugsaktie, mit 39/9 für das laufende Geschäftejabr und 69/9 für die folgenden Geschäftsjahre nachzahlungspflihtizer Vorzugs- dividende aus8gestatter, zurüdgegeben.

Die Beschlüsse sind am 30. April 1912 in das Handelsregister beim Fürstl. Amtsgericht in Horn (Livve) S worden.

Demgemäß fordern wir die Akticnäre auf, ihre Aktien nebst Erneuerungs- und laufenden Gewinn- anteilsheinen

bis spätestens zum 15. Juni 1912 in Hannover bei dem Bankhause Carl Solliug & Co.

zu obigen Zwecken einzureichen „und die Einzahlung u leiten.

Î Diejenigen Aktien, welche nicht zur Zusammen- legung eingereiht werden, sowie diejenigen einge- reichten Aktien, welche die zum Ersaß dur neue Aktien erforderliche Zabl nicht erreiden und der Ge- sellschaft nicht zur Verwertung für Nechnung der Beteiligten zur Verfügung E sind, werden nah Ablauf obiger Frist für kraftlos erklärt, an deren Stelle werden für je 2 Aktien eine neue ausgegeben und für Rechnung der Beteiligten verkauft werden.

Das Bankhaus Carl Solling & Co., Hannover, ist bereit, den Ausgleih etwaiger Spißen für die Aktionäre zu vermitteln.

Unter Hinweis auf die in vorstehender Bekannt- machung erwähnte Herabseßung des Grundkapitals fordern wir die Gläubiger unserer Gesellschaft

gemäß § 289 des H.-G.-B. auf, ihre Ansprüche anzu- melden.

Bad Meiuberg, den 7. Mai 1912.

Fürstl. Bad Meiuberg Aktien- Gese!lschaft. aub.

nicht aus, so ift der Fehlbetra

aus, 10 if g vorweg aus dem ewinnerträgnisse des folgenden Jahres oder der o Die R naczuzahlen.

¿e ctawzadlung hat auf den jeweilig leßter Dividendenschein der Vorzugsaktien N ailen, E

Bei Abstimmungen und Wablen hat jede Vorzugs- |

aktie und jede Stamma?tie je eine Stim . jede Sta me. Im Falle ‘der Uquidation der Gesellschaft werden

vorweg aus den verfügbaren Mitteln die Nomi beträge der Vöriundättbn h uDIE NoRUnale s E v RSIE

diese voll befriedigt find oll gedeckt. Nachdem

E , werden die restlichen liquidén Mittel auf die Stammeti ben liqu Kapitalbeträge Sie im Verhältnis ihrer

Der Voritand und Aufsihlsrat d,

s ck0r11 2 8 er Gesellschaft Be ermähtigt, die Vorzugsaktien einem it unter folaeaten Bedingungen zu überlassen:

Das Konsortium übernimmt die Vorzugsaktien R von 1152 9% und verpflichtet sib, 25 9/9

es Nennwertes der Vorzug8akiien sowie das Agio es 154% bis spätestens zum 2. Januar 1912,

agegen die restlichen 759% in. denjenigen Raten und

Fristen, welche der Vorstand und der Aufsichtsrat der Gesellschaft mit dem Konsortium vereinbaren wird, an die Gesellschaft einzuzahlen. Í

Die leßtere vergütet dem Konsortium auf den Be- tag derjenigen 25 9%, welde bis spätestens zum De anuar 1912 gezahlt werden, sowie auf den Be- trag des Agto 4°/ige Stückzinsen auf die Zeit vom 2. Januar bis zum 30. Junt 1912.

Das Konsortium ist verpflichtet, von den Nom. 46 2 000 000 Vorzugaaktien 1500 Stück, also den Betrag von 6 1 509 (00, den Inhabern der bis- herigen Aktien zum Uebernahmeyreis von 6 11.80,— vro Stück innerbalb einer noch zu bestimmenden Frist in der Weise anzubieten, daß der Besiß von je zwet bitherigen Aktien zum Bezuge einer Vorzugs- aftie berechtigt und daß für die Leistung des Ueber- nahmepreises seitens der bisherigen Aktionäre an das Konfortium fowie für die gegenseitia- Verzinsung dieselben Festsegungen gelten, weldhe für das Ver- bältnis zwischen der Gejellschaft und dem Konsortium festgestellt werden. :

Die Gesellsaft trägt alle durch die Ausgabe der neuen Vorzug?akticn und durch die Einführung derselben an der Börse zu Berlin entstebenden Spesen und Kosten fowie den auf die Vorzugsaktien zu ent- richtenden Neichsstempel.

Auf Grund dieser Beschlüsse bieten wir tin Auf- trage des Konsortiums, welches die Borzugsaktien übernommen hat, die leßteren hiermit den Inhabern der alten Aktien zu folgenden Bedingungen an:

1) Das Vezugsrecht auf je 1 Vorzugsaktie à nom. #6 1000,— fann nur auf Grund von je nom. #6 2000,— Stammaktien ausgeübt werden; Nennbeträge, we!lche durch 2000 nit teilbar sind, werden hierbei nicht berüdsichtigt.

2) Die Ausübung des Bezugsrechts hat behufs Vermeidung dessen Verlustes in der Zeit

vom 29. Mai bis 15. Juni 1912 a. in Berlin bei Kirchner & Co. A.-G., SW., Zimmerstr. 87,

bis s A. Busse «& Co. Aktien- gesellschaft,

C. x F » der Deutschen Vauk,

d. Leipzig , Kirchner & Co. A.-G.,

Leivzig-Sellerhausen, der Allgemeinen Deutschen Credit-Austalt’ zu erfolgen.

Bei Anmeldung des Bezugsrechts sind die be- treffenden Stammaktien ohne Gewinnanteilschein- bogen zur Abstemplung mit zwei gleichlautenden - Anmeldescheinen, in welchen tie genaue und deutlide Bezeichnung des Bezugsrechtnehmers, als: Name, Stand und Wohnort mit Adresse, sowie die Nummern dec Stammaktien in arith- metischer Reihenfolge eingetragen sein müssen, an eine der vorgenannten Anmeldestellen, wo au die Formulare für die Anmeldescheine er- hältlih sind, einzureichen und dafelbst sofort die erste Nate zuzügli Agio (sub 4a) in bar zu bezahlen, worüber von der Anmeldestelle auf einem der in duplo eingelieferten Anmelde- scheine quittiert und dieser dem Einzahler zurüdck- gegeben wird. Die von unserem Aufsichtsrat und Vorstand in Gemäßheit mit dem Generalversammlung: beschluß festgesezten Zahlung8bedingungen für die Vorzugsaktien find folgende: y

a. 29 9/9 des Nennwertes der zu beziehenden Vorzugsaktriea sowie das Agio für dieselben in Höhe von 18 9/0, hiernach also 43 °%/, d. i. é 430,— pro Vorzugsaktie, zuzüglid Schluß- sceinstempelgebühr, sind als erste Nate sofort in bar zu bezahlen.

Die Stückzinsen zu 4 °/9 P a. ‘auf 46 430,— für die Z-it vom 15. Juni bis 30. Juni 1912, d. i. 4 —,70 pro Vorzugsaktie, werden am 30. Juni - 1912 (sub 4b) durh Aufrehnung vergütet.

b. 25 9/0 des Nennwertes, d. i. #4 250,— pro Vorzugsaktie, als zweite Nate abzüglich 46 —,70 Stüdzinsen (sub 48a) find am 30. Juni 1912 in bar zu entrichten. :

c. 50 9% des Nennwertes, d. ï. # 500,— pro Vorzugsaktie, sind als leßte Rate am 1. De- zember 1912 in bar zahlbar.

5) Für die Zahlung der zweiten und legten Rate sub 4b und c) erfolgt eine nochmalige öffentlihe Aufforderung nicht; dieselben find behufs Vermeidung des Verlufles auf Divi- dentenanspruch für das hiervon betroffene Ge-

C. » u

(25)

4

fhäftsjahr und unter Anwendung des § 218 des A pünktlich an den festgeseßten Terminen ei den Anmeldestellen :

a in Berlin bei Kirchner «& Co. A.-G.,

SW. Zimmerstr. 87, d. in Leipzig bei Kirchner & Co. A.-G., Leipzig-Sellerhausen, gleichzeitig mit den Interimsscheinen (sub 6) einzuliefern, auf welche über die rihtige Ein- zablung quittiert wird.

Wird eine Rate (sub 4b und e) innerhalb von 4 Wochen, von den festgeseßten Terminen ab A nit geleistet, so findet § 218 H.-G.-B. Anwendung. j Bis zur vollen Cigzablung des Kapitals werden, an Stelle von Aktienurkunden, Interimsscheine, ohne Gewinnanteilsheinbogen, au8gegeben. Die Aut gabe der Intertins\heine erfolgt am 15. Juni 1912 bei den Anmeldestellen nur gegen Rück- gabe des quittierten Anmeldescheines (sub 3), durch welchen der Ueberbringer zur Inempfang- mhme des Interimsscheines legitimiert gilt.

Die Interimsscheine lauten auf Namen, werden an der Berliner Börse nit eingeführt und find ohne unfere Zustimmung: nicht übertragbar. Im übrigen finden für die Interimsscheine die Vor- \chriften des H.-G.eB. Anwendung.

Die Ausgabe der mit Reichsstempel vzr-

6

sehenen Aktienurkunden erfolgt nah voller Ein- |

zahlung des Kapitals bei den vorgenannten Anmeldestellen nach Einzahlung der dritten Rate (sub 4c) und nur gegen Rückgabe des Interims\ceines, durch welchen der Ueberbringer als zur Jnempfangnahme der Aktienurkunde legitimiert gilt. : s

Die Vorzugsaktien lauten auf Inhaber, be- fißen einen 10jährigen Gewinnanteilsheinbogen mit 6 9/igen Gewinnanteilsheinen Nr. 1 bis 10, deren Fälligkeitstermine auf den 1. Dezember eines jeden Jahres gestellt find und deren erster Schein für das Geschäftsjahr 1912/13, beginnend am 1. Juli 1912 und endend am 30. Juni 1913, .am 1. Dezember 1913 zahlbar ist.

Die Zulassung der Vorzugsaktien an der Berliner Börse wird der Aufsichtsrat alsbald nah Ausgabe der Aktienurkunden beantragen.

Leipzig, den 25. Mai 1912.

Kirchuer & Co., Aktiengesellschaft.

Dex Auffichtsrat. Otto Müller, Vorsigzender. Der Vorstand. Kommerztenrat Kirchner.

[21643] Vilanz ultimo Dezember 1911.

Aktiva. M S

An Grundstück Königéberg, Vor- Ftädtishe Wiese 55 1. 1. 1911 , 1¡—

GrundstückRosenau-Speichersdorf 11 191 ear ati A 51356187

« Neubau Rosenau - Speichersdorf L A 128 700/28

Utensilien und Werkzeug Rosenau-

Speichersdorf 1.1.1911 46 4 268,45 ab durch Verkauf . , 24,60 4 243/85 « Wertpapiere, Effekten. . ... 141/60 E M 31/90 E S E 10/26 r BETIUILIUO a S Zit 908:009i68 1092 495/44

Pasfiva.

Per Aktienkapital, Vorzugsaktien . . | 1021 000|— » Dypotheten 20 000|—

Kautionshypothek 46 35 000,— Kreditoren 39 489/24

Abgestempelte Aktienexekutionskto. :

Zur Verfügung für exekutivish ver- kaufte abgestempelte neue Aktien 339/98

Nückstellungskonto 1. 1.1911. 6522169 70 1911 in Anspruch

genommen .. 10 5%503,48 11 666/22 1092 495/44

Gewinn- uud Verlustkouto ultimo Dezember L911.

Debet. An Verlustvortrag aus 1910 « Generalunkosten: M4 Allgemeines Unkostenkto. 4231,18 Alters- und Invaliditäts- PNG erungs“, Kranken- kassen- und Berufs- genossenschafts- 2c. Bei- tragskonto Salarkonto «1200 Hvpothekenzinsenkonto Nosenau-Speichersdorf Sin sfntonto L 1898,56 Metisttonto e 82,7 8 362/86

908 009/63

M S 899 646/82

Kredit. Per Berluttsaldo: 1 u

908 009/68 908 009/68

Königsberger Maschinenfabrik Aktiengesellschaft i. Liqu.

Der Liquidator : Der Auffichtsrat: Hesse. Albert Shappach, Vorfitzender.

Vorstehende Bilanz und Gewinn- und Verlust- konto per 31. Dezember 1911 stimmen mit den ordnungsmäßig geführten Geschäftsbüchern der Königs- terger Maschinenfabrik Aktien-Gesellschaft i. Ligu. überein.

Berlin, im- April 1912.

Hermann Bor ck, gerihtliher Bücherrevisor beim Königl. Kammergerlcht und für den Landgerichtsbezirk Berlin I.

[21282] Ï Niederwaldbahn Gesellschaft.

Ausgeloste diesjährige Pr.-Obligatiouen : Nr. 79 113 114 284 315 332-352 362 416 586 619 692 719 791 797 814 872 941 983 1001 1019 1098 1110 1162 1186 1200 1259. Rückzahlung bezw. Zinszahlung L. Oktober cvr. Zahlstelle: Eigene Kasse, Rüdesheim a. Rh., Dresduer Bauk, F Rückständig v. vorigen Jahr: Nr. 145 398. Rüdesheim a. Rh., den 25. Mai 1912. Die Direktion. Kubale.

raukfurt a. M. Berxlin,

[21702]

Unter Bezugnahme auf unser Inserat bom 10. Mak 1912 berufen wir hierdurch die außerordentliche Generalversammluug unserer Gesellschaft, unter Aufhébung des Termins vom 8. Junt 1912, auf Samstag, den 22. Juni 1912, Vorm. 10 Uhr, ; im Geschäftslokal des Bankgeschäfts Richard Edel zu Cöln, Glifenstraße 24,

E Die gleiche wie früher publiziert. e Cöln, den 24. Mai 1912. j

RheinisheFmmobilien-Aktien-Bank. Der Auffichtsrat, Der Vorstand. [21671]

Elsflether Holzcomptoir, Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden zu der am Sonnabend, den 15, Juni ds. Fahrer, A EEE 4 Uhr, in Balhaus Gast- hause (Tivoli) zu Elsfleth stattfindenden ordent- lichen Generalversammlung ergebenst eingeladen.

Tagesorduung : f

1) Geschäftsbericht und Rechnungsablage pro 1911.

2 Pee ung der Dividende. . 3) Entlastung des Vorstands und des Aussichtsrats. 4) Neuwahl des Aufsichtsrats.

5) Feststellung des Gehalts des Vorstands.

ie Legitimation als Aktionär geschieht -durch

Vorzeigung der Aktien in der Generalversammlung- Der Auffichtsrat. Th. Nuykhaver, Vorsißender.

[21272] Bilanz der Firma

Houben Sohn Carl. Att, Ges. Aachen

vom 31. Dezember A911...

Aktiva. 4 S |3 Grundstüccke u. Gebäude | 496 176/05 i i Auf Gebäude 1% Abschreibung . . 2 673/70 : 493 502/35 Zugang .è. Sans 2486|15] 495 988/50 Maschinen, Utensilien, Merteude L 62 205/05 10 % Abschreibung 6 220/50 - i 5H vö4/5D : Zugañgs, es 10291/1131 66 275/68 Bureauinventar einsch[. : Reklame, Drucksachen, Klif M an und Zubehör. . .. 20 862/92 Abschreibung . . . 6 172/92 : 14 690|— U Zugang 5 519/46) 2020946 Modell- und Patentkonto 23 674/94 : 15 9% Abschreibung 3 551/17 20 123/37 Zugang 4 686198 24810 39 Stalllono 3 047/56 : 20 9/9 Abschreibung 609/51 2 438/05 Zugang Le s 600|— 3 038/05 Warenbestand . . . .| 285 3661 Abschreibung ._…. 5 000|—| 280 367|61 Kommissions8waren bei : Kunden l «4 8 900/55 Rae L s e E E 2882188 Weihsel Se 7255/57 Debitirent 307 334/54 1 217 063/19 Pasfiva. hes Aktienkapital I a e 1100 000|— Kreditpren 2 L L Le 33/980/41 NResertefonds. Sn E Ls 14 540/05 Konto} Dubiose F C Es 4 000|— Gewinnvortrag aus 1910 . .. .. 3 180/80 Gewinn- und Verlustkonto. . . 61 361/93 Verteilung : Reservefonds . . . . M 3227,10 5 9/0 Dividende. . . 955 000,— Vergütung an den Aufsichtsrat . . .… » 3 000,— Santièeme. t a e 1100,— Bortraû «Se S 219,00 6 64 542,73 | 1217 063/19 Gewinn- und Verlustkouto. Soll. M Mellin E «eee S 13 254/31 C E 181 55781 Divelse L 1 C 74 878/22 Abschreibüngen 2 Qs 28 227180 Genn, + eile 0s 64 542/73 362 460/87 Haben. Gewinnvortrag aus 1910 . ..., 3 180/80 Berutkogerol L n es res s 354 396}— Zinsen und Mitten e s ae 4 884/07 . 362 460187

Aachen, den 1. Mai 1912. Houben Sohn Carl, Aktiengesellschaft. Der Aufsichtsrat. Dr. Schnitler. Der Vorstand. P. Pütz. Mettegang. Hölterhoff. g

7) Niederlassung x. von L Rechtsanwälten.

íFn Hie Liste der beim Landgericht Beutben O-S.

f zugelaffenen Rechtsanwälte is heute unter Nr. 69

der Rechtsanwalt Alfons Fuchs in Beuthen O.-S. eingetragen worden. BVeutheu O.-S., den 23. Mai 1912. Der Landgerichtspräfident.

21257 L S Rechtsanwaltschaft bei dem unterzeichneten Landoerichte mit dem Wohnsiße in Stollberg zuge» lassene bisherige Referendar Dr. Ernst Walter Rathsburg ist heute in die Rehtêanwaltslifte ein» getragen worden.

Chemuiß, am 25. Mai 1912.

Königliches Landgericht.

G M: (P rb ph Si C E