1901 / 186 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

41%

,

fund Mata v ried Vei

mbit

r «

Ale o T s

L

Nach einer Meldung des „W. T. B.“ aus Cherbourg ist daselbst ein neues Unterseeboot, genannt „Espadon“, von dem vervolkommneten Narval - Typus , fertiggestellt

worden. Rußland.

Die Kaisferin-Wittwe is, wie dem „W. T. B.“ aus St. Petersburg berichtet wird, gestern mit dem Groß- fürsten-Thronfolger, den Großfürstinnen-Töchtern und dem Prinzen und der Prinzessin Waldemar von Dänemark von Peterhof nah Gatschina übergesiedelt.

Ftalien.

Das gestern Nachmittag in Neapel ausgegebene Bulletin über das Befinden Crispi?s besagt, dem „W. T. B.“ zu- folge, daß die Nerven- und Muskelshwäche sowie die Störungen der Herzthätigkeit mit häufiger Pulsshwäche fortdauern.

Belgien.

Jn der gestrigen Sißung des Senats gab, wie „W. T. B.“ berichtet, der Miaister-Präsident de Smet de Naeyer eine Erklärung ab, in welcher er sagte, daß sih nihts in den Beziehungen Belgiens zum Congostaate geändert habe; da die frühere Konvention fi<h überlebt habe, müsse man eine neue abschließen. Sobald diese angenommen sei, werde die Regierung unverzügli<h einen Geseßentwurf vorlegen, dur< welchen die künftige Lage der Congo-Kolonie endgültig werde geregelt werden. Wenn der Senat die Konvention nicht gutheißen sollte, würde er es bedauern, denn wer fönne wissen, ob Belgien je no< Gelegenheit haben werde, eine ähnliche. Konvention abzuschließen. Hierauf genehmigte der Senat mit 54 gegen 6 Stimmen die Congo-Konvention.

Rumänien.

Der russishe Vize-Admiral Hildebrand wurde vor- gestern nah seinem Empfange in Sinaja von dem König und der Königin zu einem Frühstü>k zugezogen. Bei dem- selben brachte der König einen Toast aus, in wel<hem Aller- höchstderselbe, dem „W. T. B.“ zufolge, sagte:

Ich begrüße mit um so größerer Genugthuung die Ankunft de ruîsischen Geshwaders im Hafen von Constanza, als diese Anwesen heit die 1 die Verbrüderung der beiden Armeen, auf den bulgarischen Schlachtfeldern besiegelt wurde, wi wet. Ich * danke dem Kaiser, Ihrem erlauchten dafür, daß er Eurer Excellenz gestattete, mi aleitung Ihres Generalstabes in Sinaja zu besuchen. Liebenswürdigkeit berührt mi< sehr innig, und ih erblid>e derselben ein neues Unterpfand für terhaltung u tigung der freundschaftlichen Beziehun; elche und Rumänien in fo erf l L ih einen aroßen Werth bei Indem id für das Glüdt erhabenen Herrschers e Ausdru> verleibe, trinke i Maje es Kaisers Nikolaus und < Alera1 Feodorowna.“ dize-Admiral Hildebrand antwortete, indem Wohlergehen des Königs und der Königin f

-

N n Ba is ‘f, al

‘oniglihen Famille das Glgs erhod. Bulgarien.

Meldunc

Geschwa

NoG Mm F U yar f

É \ dor houts f der yeute tin

Asien. reau“ meldet gesirigen Tage! die Gesandten hätten vereinb TLL al «, vi e L L 1A Lv A La L L L L L noch gestern zu unterzeichnen ; der habe jedo< Montag Abend feine Kollegen benachrichtigt, da Groß

gay LILL L A a 14 L Li, { I VIL L A A4 DeL ON

hrtititdho

Dri} C

toren BS ICLACTCINEN i

L î Stn jandte

(F Tandto »TTOTIDIE

Lanund- und Forftwirthschaft. ektion für Pferdezucht î Sejecllichaft Wien veranjt

ischen A>erbau-Min

I, aut

tretungen und bemüht \i<, einen Absaßmarkt zu finden. Die in Franfreih gemachten Versuche haben -zu verschiedenen Abschlüfsen geführt, in Deutschland dürften demnächst die ersten größeren Probe- fendungen zur Verarbeitung gelangen.

Die erwähnte Kleberfabrik, die etwa 1000 Sa> Gluten (je 100 kg) monatli< herstellen kann, feßt vorläufig hauptfächli< Schusterleim ab, der bei schr zufriedenstellenden Preisen zur Ausfuhr (Schweiz) gelangt. E Á

Die abgesonderte Stärke wird je na< Bedarf in Stärke oder Dertrin auf dem Markte untergebra<ht. Auch verarbeitet die Fabrik in dieser Abtheilung Reis. Reisstärke wird zur Zeit in Rußland von zwei größeren Fabrifen hergestellt, die beide etwa 100 dz Reis täglich vermahlen fönnen. Von ausländischen Marken ist nur deutshe Stärke wettbewerbfäbig.

Gesundheitswesen, Thierkrankheiten und Absperrungs- Maßregeln. ; Niederländisch - Indien.

Nach zwei im „Javashe Courant“ veröffentlichten Verordnungen dePGeneral-Gouverneurs von Niederländis<-Indien ist die wegen Pest gegen West-Australien verfügte Quarantäne auf- gehoben und die Quarantäne wegen Pest gegen Port Said verhängt worden.

Konstantinopel, 6. August. (Meldung des Wiener K. K. Telegr.-Korresp.-Bureaus.) Der internationale Sanitätsrath betonte in seiner beutigen Sißung nohmals die Notbwendigkeit der Errichtung einer genügenden Änzahl von Bara>ken und Spitälern für Pestkranke. Eine aus dem Vize-Präfidenten, dem General- Inspektor und drei auswärtigen Delegirten bestehende Abordnung des Sanitätsraths begiebt \si< heute Abend zu dem Präsidenten des Sanitätsraths Tewfifk Pascha, um ihm die Ansichten des Sanitätsraths, betreffend die nothwendigen provhylafktishen Maßregeln, vorzutragen mit der Bitte, darüber an den Sultan zu berichten.

Sydney, 6. August. (Meldung des „Reuter’shen Bureaus“.) Heute 1st bier ein unter pestverdähtigen Erscheinungen Erkrankter gestorben. Man hofft, mit den gewöhnlihen Vor- sihtsmaßregeln den Ausbruch einer Epidemie zu vermeiden.

Theater und Musik. Der Königlich \sächsishe Hofschauspieler Albin Sw oboda ist,

wie das „Dresd. Journ.“ meldet, am Sonntag in Kößschenbroda gestorben. Der Künstler, welher zwei Jahrzehnte lang Mitglied des Königlichen Schauspielhauses in Dresden war und vor einem Viertel- jahre wegen Krankheit aus dem Verbande des \ächsishen Hoftheaters aus\cied, war am 13. November 1836 zu Wien gebbren und hatte eine weselvolle künstlerisheThätigkeit binter si. Von Hause aus Schauspieler, wurde er bald ein gefeierter Operettentenor und wirkte als solcher von etwa 1860 bis zum Anfang der 1870er Jahre in dem Ensemble des hiesigen Friedri<-Wilhelmsftädtishen Theaters, weldem A. au< Marie Geistinger, Franz Blasel, Wilhelm S$ und Josefine Gallmeyer angehörten. Später leite die Komishe Oper in Wien, trat dann Deutschen Theaters in Budapest, wirkte in Win und St. Petersburg und \<ließli<h an das Dresdener Hoftheater. Sein Gebiet war dort er tomishen Charafterrollen, die er mit große ü spielte, und in denen er sehr feine, lieben

R E, R A A4 > in ACto Rirk Auch für Stücke in öster-

D , {naat, t î

I C

he Wirkungen zu erzielen verstand. / L <er Mundart, die er virtuos bebherrs{hte, besonders für Anzen-

r A Var Ao > 2 Ano icbnete Parítoll G S KomodIen, war er ein auSgezciMneler QarIeuer.

Mannigfaltiges. Berlin, den 7. August 1901.

r Magistrat beschloß in einer gestern Vormittag abgehaltenen n ißung, aus Anlaß des Ablebens J riedrih namens der sftädtisWen Bebö n ontg 3

Ki Bei

dentl Si der .K

»r

itr ih

S _ rin T Tot da. M dro A L L L V

6. Augoît, Mittagé. (W de die Stadt durh mebrere

sind fünf Gebäude vollständig Von Königsberg ist eine T

Witebsf, 7. August. (W. T. B.) Gestern Mitiag bra an drei Punften der Stadt, deren Bevölkervng zu den ärmsten ge, bört, Feuer aus, dur<h welhes zwei Vorstädte vernichtet wurden. Das Feuer ist no< nicht gelös{<t. Der Gouverneur bgt eine Hilfsaftion eingeleitet.

Philadelphia, 6. August. (W. T. B.) Dur eine Ervlosion in der Locust Street, die auf Entzündung eines Behalters mit Gasâther zurü>geführt wird, wurden gestern Abend 25 Häuser zzr. stört; 10 Personen wurden getödtet und über 40 verleßt.

Nach Schluß der Redaktion eingegangene Depeschen.

Homburg v. d. Höhe, 7. August. (W. T. B.) Seine Majestät der Kaiser hörte heute Vormittag die Vorträ des Reichskanzlers, des Chefs des Militärkabinets und dis Oberstkämmerers.

Homburg v. d. Höhe, 7. August. (W. T. B.) Weitere Beileids-Kundgebungen find eingelaufen von dem Khedive von Egypten, den Erzherzogen Friedri<h, Ludwig Victor und Eugen, dem Sultan von Sansibar, dem Fürsten und der Fürstin von Donnersmark, dem Mayor von Canterbury, dem Kardinal Kopp, dem Erzbishof Dr. von Stablewski, dem Grafen und der Gräfin Bentin>, dem Herzog und der Herzogin von Buccleu<h, dem Patriarhen der armenishen Katholifen in Pera, der Fürstin von Meiternih-Sandor, der Genossenschaft der Rheinish - Westfälishen Malteser Devotionsritter, dem Prinzen Victor Napoleon, dem Präsidenten der Vereinigten Staaten von Brafilien Campos Salles, dem Herzog Philipp von Orléans, von dem Mayor von Rich: mond, von den deutshen Offizieren des Beurlaubtenstandes in London, vom Deutschen Militärverein in Engktand, von dem Sindaco von San Remo, von der deutschen Kolonie in Sofia, von dem Lord Provost von Glasgow, der deutschen Kolonie in Oporto und der Liedertafel „Zang en Vriendschap“ in Harlem.

München, 7. August. (W. T. B.) Jm Rathhause ist folgendes Telegramm Seiner Majestät des Kaisers cin- gegangen :

Homburg v. d. Höbe, 6. August Abends 8 Uhr. Dem Gemeinde-Kollegtum der Königlichen Haupt- und Residenz stadt München sende Ih Meinen wärmsten Dank für den Ausdru treuer Theilnahme an Meinem unerseßlihen Verlust. Wilhelm. (Fortsezung des Nichtamtlichen in der Ersten und Zweiten Beilage.)

Wetterbericht vom 7. August 1901, 8 Uhr Vormittags.

Name der Beobachtungs- station

Wetter

niveau „reduz. Temperatur in Celfius.

Barometerst. a.09 u. Meeres

(o

4¡bede>t 5 bede>t 3 Negen 2 wolfig

> Y

- -— Ä J J J) » C

pu

G

L

Ct 2 t

A

7

2

vf ld t

fa

r C E l e

S

E (F)

7 Q d r L -

e D

1-4 S T

E i

D (F)

P I I if

f

2 E f

I)

T l

QOZ

[R

——} l J] P P P) P] ?

= O

Familien-Nachrichten.

Srl PEA D INL mt Gen Mio ant NTL Wer L d 16 L Kitterguté

Hrn. Gebeimen Regieruna h von Guentber (Berlin) Finangzrath Dr. von rif f Kosmala (Konftadt

Hr. Le

Verantwortlicher Redakteur : Direktor Siemenroth in Berlin.

Verlag der Expedition ( J

Dru> der Norddeutschen Bu

ù D Á

Erste Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

M 186. Berlin, Mittwoh, den 7. August 1901.

F ——R C C E E

Doktor - Ingenieur - Promotionen an der Königlich württembergischen Technischen Hochschule zu Stuttgart bis zum Schlusse des Sommer-Semesters 1901.

Studiengang, Besuchte Hochschulen (Technische und fonstige eins{l. der Universitäten),

Zeit des Besuchs.

Name des Promovierten, Vor- und Zuname, Ort und Zeit der Geburt, Heimatbsort.

Reifezeugniß, Datum Anstalt,

Datum der Ausstellung.

Diplompr®üfung, Difsertation, Mündliche Fahrichtung, Titel, 2 e e Hotschule, Prüfung, | Prädikat. | Doktor-

Datum des Diploms. Datum. vou irgen Diploms.

Verlag bezw. Zeitschrift, Referent und Korreferent.

Laufende Nummer.

Wilbelm Frank, Stuttgart, 24. März 1876. Stuttgart.

Realgymnasium Stuttgart.

Technishe Hohshule Stuttgart. |1. Staatsprüf 14. Juli 1894. HoPshule Stutig Staatsprüfung

Herbst 1894/96 und Herbst 1897 bis Ostern 1899.

_ar | 22.Februar

der elastishen Verrü>ungen von 1901. E Fahwerken und ‘vollwandigen Z&râgern mit Anwendung auf die Berechnung von statis< un- bestimmten Systemen.

I. B. Megler’fche Stuttgart.

Prolelor Dr. v. Weyrauh und

2 A A Professor Shhwend.

T. Staatsprüfung im Maschinen- [Untersuchung der Grisson-Getriebe. Gut Ingenieurfa<h an der Techni- | Arnold Bergsträßer, Stuttgart. bestanden. {en Ho&bschule Stuttgart. Professor, Baudirektor v. Bach

29. April 1895. und

Professor, Ober-Baurath Ernst.

x im Baus | Ueber die analytishe Bestimmung {[16.Februar Ingenieurfah an_ der Techni- e 1901

{en Hochschule Stuttgart. 4. Mai 1899.

Drud>erei

_ Edmund Roser, Stuttgart, 20. März 1870. Stuttgart.

NRealanstalt (Ober-Realschule) Stuttgart. 15. Juli 1891.

Technische Hochschule Stuttgart. Herbst 1891 bis Ostern 1895.

Nichtamtliches.

Preußen. Berlin, 7. August.

Voraus\ichtlih am 8. August d. J. treffen mit dem Dampfer „Palatia“ die nahbenannten Offiziere, Sani- täts-Offiziere, Beamten, Unteroffiziere und Mann- shaften des Ostasiatishen Expeditions- Korps in | mann, Musketiere Wohlers, Wrage, Wulf, Zeising. Bremerhaven ein: 2. Kompagnie. Leutnant Willemer, Feldwebel Wichmann,

Vize - Feldwebel Tornow, Heini>e, Sergeanten Dammann,

Witte, Wolff, Wünsche, Zander, Zibell, Gefreiter Zielinsfki, Musketiere Zirbel, Zudzewitz, Zühlke.

9. Kompagnie. Oberleutnants Petiscus, . Arnolds, Leutnants von Hülst, Karnapky, Assistenz-Arzt Dr. Luda, Feldwebel Broschk, Zabl- meister-Aspirant Poersh, Vize-Feldwebel Dalhow, Plaeske, Sergeanten Fröhlich, Keining, Klaasen, Riehl, Tenbrüggen, Borbe>, Gerke, Unter- offiziere Lemke, Wenz, Besse, Rahmen, Blauro>, Neumann, Steinsie>, Einjähriger Unteroffizier Lehmann, Gefreite Bastien, Bastian, Böhler,

Bonnekod, Musketiere Bovelet, Bodenstein, Berkenkopf, Be>ker, Berg- mann, Berres, Best, Boersh, Boine, Bra>wehr, Bretel, Brosterhaus, T LIIIE, „(4 ave N Frag IDGYE, e Q a E (l R ea a D, Deutich, O (Edw.), Gefreite Dittri< (Marx), s ba : At i z, nitäts-Sergeant Schneider nteroffiziere Christiansen Dietrih (Karl), Musketier Dohnt, Gefreite en, Musketie E i G E G Serg S T, ziere C , | BVietrich (Karl), Musketier Dohnt, Gefreiter Ernen, Musketiere Eller- Gefreite Freund, Fuhrmann, Groth, Raupach, Trainsoldat Lindner. Duchrow, Burmeister, Zenke, Teëke. Pophal, Meyerhoff, | mann, Ei>elbe>, Felsner, Faber, Feld, Fischer, Franz, Frommenkord Kommando des Ostasiatishen Erpeditions-Korpvs. Großfreuß, „Gefreiter Aßmann, Muéketier2? Arndt, Ba>ofen, | Gefreite Gerstemeier, Ginap, Göbel, Musketiere Geltenpoth, Guggen- Kórvs- Kommando Be>mann, Blankenhagen, Blo>, Bollmann, Brand, Brasas, | bihler, He>mann, Heerdt, Heinß, Heitmann, Hillebrandt, Hölscher © ° B L Nro R218 11rfot Nut Navas T anra Dorournnätt (Tos Tor (R E A tei Su ' R Fol Traingemeiner Lippert. Brett, Budzus, YBurfeind, Busse, Bürger, Conrad, Derezynski, heodor), Hölscher (Gustav), Humbeul, Hornist Husemann, Gefreiter Gefreiter Dierks, Musketiere Dobberstein, Dorschan, Dose, Dreher, Musketier Jungmann, Gefreiter Jost, Musketiere Jae Gefreiter Ehlert, Musketiere Franke, Genning, Gerloff, Gosch, Jacob (Friedri), Jacob (Günther), Facob (Wilbelm), Ge- Goitschalk, bt Grüßmacher, Hahmann, Hahn, Gefreite Ha Kissienne, Musketiere Kampa, Kavß, Kujawa, Keus, Klee E IkfoHors Hint T (& tes N44 a TnbhGto ; D Ai A C D S Henning, Mut etiere Hin l. (Franz), Hiny 11. (Richard), Holybüter, Klinge, Kokerna>, Kolkenbro>, Kranzmann, Kuba>i, Kaatze, Gefreiter Jacobi, Musketiere Jacobi, Jörn, Jubnke, Kaay, Gefreiter veczinsfy, Ralus, Laube, Lütkemeyer, Maier (Wilbelm), Müller I., Kaczmare>, Musketiere Kapke, Kauffmann, Kießler, Klawitter, Klinder, 1ssen, Mafsart, Malolepszy, Martin, Marx, Meyer(Her- Klißke, Knop, Koh, Ko>, Kohl, Kohn, Koza, Kranz 1. | mann), Mever (Martin), Mever (August), Gefreiter Movczis>, Tambour (Theodor), Kranz 11. (Karl), Kruse, Krueger, Kuchsynski, Gefreite Mevkneht, Musketier Bef Kupper, Musketier Lipke, Gefreiter Lohrenzen, . Musfketiere | Otto, Palapies, Per r, Pete owéêfi Maciejewski, Mahnke, Makowiak, Martens, Maschke, Meißner, | Pytlik, Raderma her, n, Rebmanr e Met Mui Uf M uäafotioro \ Gua , (USTeTterTe : usketiere Held, Herterih, Hinribs, Kla- | Müller 1. (Paul), Müller 11. (Albert), Neumann, Nielsen, Nowak, üller. | Nowakowski, Nowi>ki, Poganse>, Preuß, Gefreiter Pulter, Musketie 5 ini D E L d C, » _Kêol Mio M aut : e Unteroffüier S{urbaum, Musketiere Baay, | Pugar, Raschke, Reh eld, Metllewtß LCVY Graf, Gondzi>, Hanaßke, Scheffszyk. . Kompagnie. Hoboist Sergeant Gier, Musketiere Karsten, x » e 2e leinlauth, Koh, Kra, Rogge, I

Zoe Seel, Stosch, Schäfer 1.,, Schiffer,

bausen, Moll T., Möller, Müller, Nebls, Nordhorn, Pundlad, Rachow, Rogge, Robden, Rossow, Rostin, Gefreiter Tambour See Musketier Schilling, Gefreiter Hornist Schmidt, Musketiere Schmidt, Schônro>, Scholz, Schrader, Gefreiter Schramm, Musketier Schroeder l, Schwanke, Sittko, Skrzypczak, Gefreiter Springbrunn, Musketier Süßmil<, Gefreiter Steinmeß, Musketier Stenzel, Steffens, Sternberg, Straubel, Strohbah, Topp, Ulrich, Vi>, Vollrath, Vollsdorf, Voß 11, Wiehmann, Gefreiter Win>el-

O

Armee-Oberkommando in Ost-Asien.

dei

Feld-Proviantamt. Feldmagazin-Kontroleur Brosmer, Feldmagazin-Assistent Stoff-

Gans Jen,

Feldpost-Erpedition. und Schleifer, Feldpostshaffner Ehlert. 1. Oftasiatisbes Infanterie-Regiment. 1. Kom Gefreiter Dolezv<, Musketiere Fischer IlI., velfrish, Heß e, Lenze, Gefreiter Nadolski, Musketiere Schulz,

M - uecImsS.

C, C +1 ( D U

L 4

J T „Magnu

ñ L D nion horn S Af Ac 2 ce f: Kotenberg, Höhng, Rüsch, Sagefka,

Schmidtmann er, Schult, Sergel Gefreiter Stalder, Musketiere Stegmüller, freite Tocbtenhagen ibbensee, Musketier« 5 Kompagnie. Unteroffizier Arndt, Musketiere Albre>t, nruh, Musfeti lerkfemever, Enewoldsen, Flor, Erdmann, Hallmann, Hübner, Kram- Ku>kuk, Ott, Pfefferl 6. Kompagnie. 1 | Juschk J

Kompagnie.

D P ><D Ff F Q 5 L o 2 nan At O Mt e ing, Menhak, Schimanskt, Tremper, Wit

Interoffizier Bertuleit, Sergeant Geru T ot E E P, 4, Kinka, Gefreiter Pußre. t

at. (E 4 Var LE; Af U Nusfetiere Entre Jankowski, Koll, Lisfse>

L. Ta ivi

i r cs . .

dai po x; p ina Wataacteeous Musfketiere PPi ge, Neugeschwender, i Mai A

urmowSit, Solal, XBeine

Amn AO nt L 381 & Va U A

F man

I V 111 9A H

Liegmann,

Misr nie z, Mersch, Uder, Zir

Kompaanie

> -

* a E T 22ER 7 s 24

J

4 Je

-4

(C4