1901 / 187 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E A MEE tre E A

P

E S D L L M n

gr a E O E L E E Ee

“i Es in:

I R I E R E

der öffentlichen Zustellung der Klage zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits in die öffentliche Sitzung des vorbezeichneten Prozeßgerihts vom Samstag, den 28. September 1901, Vor- mittags 9 Uhr, Sigzungszimmer Nr. 12, Erd- geschoß des Justizpalastes, geladen. Die Klagspartei wird beantragen :

Kgl. Amtsgericht wolle in einem, soweit geseßlih zulässig, für vorläufig vollstreckbar erklärten Urtheile auêsprehen, Beklagter sei s{uldig:

1) die Vaterschaft zu dem am 12. August 1899 außerehelih geborenen Kinde Josef Müller aü- eem

2) für dieses Kind für die Zeit von der Geburt desselben bis zu dessen zurückgelegtem 14. Lebens- jahre einen monatlichen, vorauszahlbaren Unterhalts- und Kleidungsbeitrag von 14 #, sowie die Hälfte allenfallsiger Kur- und Leichenkosten, des Schul- und Lehrgeldes zu entrichten ;

3) die Streitskosten zu tragen.

I den 5. August 1901.

Der Kal. Sekretär: (L. S.) Zimmermann.

[38838] Oeffentliche Zustellung und Ladung.

Der Rechtsanwalt Atinger in Abensberg hat

namens des Kaufmanns Franz Xaver Schnittmann in Neustadt a. D. gegen die großjährige Söldners- tohter Maria Doru von Irnsing, nun unbekaunten Aufenthalts, wegen Hypotheklöschung am 1. praes. 2. August 1901 beim K. Amtsgerichte Abensberg Klage erhoben. Zur mündlichen Verhandlung über diese Klage ladet derselbe die Beklagte in die vom Amtsgerichte Abensberg auf Mittwoch, den 25, September 190%, Vormittags 8 Uhr, bestimmte Sitzung vor. In dieser wird beantragt werden : . Die Beklagte zur Löshung des auf dem Anwesen Hs. Nr. 2031/27 in Neustadt a. D. für sie auf Grund Urkunde des K. Notars Hüttlinger hier vom 31. Dezember 1894, G.-R. Nr. 1160 eingetragenen Rechtes auf ärztliche Hilfe und Medizin im jähr- lihen Anshlage zu 25 # und zur Tragung der Prozeßkosten zu verurtheilen und das Urtheil für vorläufig vollstreckbar zu erklären.

Dieser Auszug wird gemäß § 204 der N.-Z.-P.-D. auf Grund des die öffentliche Zustellung bewilligenden BesGlufses des hiesigen Amtsgerichts biemit bekannt gegeben.

Abensberg, den 6. August 1901.

Gerichtsschreiberei des K. Bayer. Amtsgerichts.

v. n: (L. S.) S{Gmid, Sekr.-Assistent.

[38635] Oeffentliche Zustellung.

Der Korbwaarenfabrikant Berthold Zinn zu Berlin, Michaelkirhstr. 40, Prozeßbevollmächtigter: Rechts- anwalt Dr. Felix Lewy hier, Werdersher Markt 4a., flagt gegen den Kaufmann W. Peritz, früher zu Berlin, Dörnbergstr. 7, wohnhaft, jeßt unbekannten Aufenthalts, in den Akten 50 C. 1059 01, wegen am 23. Juni 1900 käuflich gelieferter Waaren, mit dem Antrage:

1) den Beklagten kostenpflihtig zu verurtheilen, an Kläger 29 M 50 4 nebst 5 vom Hundert Zinsen seit 1. Auaust 1900 zu zahlen,

2) das Urtheil für vorläufig vollstreckbar zu er- flären,

und ladet den Beklagten zur mündlihen Verbandlung des Nechtéstreits vor das Königliche Amtsgericht T zu Berlin, Jüdenstr. 58, 1T1 Tr., Zimmer 127, auf den 19. November 1901, Vormittags 10 Uhr. Zum Zwette der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Berlin, den 1. August 1901.

(L. S8.) Jülich, Gerichtsschreiber

des Königlichen Amtsgerichts 1. Abth. 50.

[38852] Oeffentliche Zustellung.

Der Schreiber Otto Kudicke hier, Weidenweg 24, 4 Tr., klagt gegen den früheren Inhaber eines Screibinstituts und Adressen- Verlags Georg Wenglewski, zuleßt hier, Ererzierstr. 11, wobnhaft zur Zeit unbekannten Aufenthalts, wegen Rüdckgabe einer Kaution von 200 \( und einer Lobnforderung von 200 M 653/01. 8 Der Beklagte wird bierdurch ¿zu dem auf Montag, deu 23. Sep tembver 1901, Vorm. 10 Uhr, anberaumten Termine zur mündlihen Verhandlung des Rechts streits vor die 8. Kammer des Gewerbegerihts selbst, Zimmerstr. 90/91, Zimmer 22, vorgeladen.

Berliu, den 6. August 1901

(L. S8.) Bock, Gerichts)creibe [38637] Auszug.

Die Gütlerseheleute Anton

Lângdorf, vertreten dur Recht ° T4 vwaon don Let D

Johann Schneider von Langdorf n Aufenthalts, auf Grund f dem Anwesen Hs.-Nr. 35 i

U T mnd Hod Anton un AXVIDI

n m

« naar D atten ta au D versicherten Mutterguts Ul

Beklagten

aden den Beklaaten zur mündli@en Verbandlung es Rechtsstreits as K. Amtsgericht Grafenau u dem auf Dienstag, den 1. Oktober 1901, orm. S: Uhr, anberaumten Termine Zum Iwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug er Klage bekannt gemacht

Grafenau, den 5. August 1901.

K. Amtsgerichtsschreiberei Dusold, K. Sekretär. [38638] Auszug.

Die Gütlersebeleute Anton und Hedwig Eisch in Langdorf, vertreten dur Rechtsanwalt Niedermayver in Grafenau, [lagen aroßjährigen âuslerssobn Anton Schueider von Langdorf, nun

nnten Aufenthalts, auf Grund des für dens uf dem Anwésen Haus Nr ¡ütlerächbeleute Anton und Hedwig Eisch von bvvotbekarish versicherten Muttergutes zu 230 M, mit dem Antrage en Bel Löschung des Theilbetrages von Zinsen wegen erfolgter Zahlung ur Tragung der sämmtlichen Prozefikosten zu verurtbeilen. Die Kläger laden den Beklagten zur mündlichen Ver- bandlung des Rechtsstreits vor das K. Amtsgericht Grafenau zu dem auf Dienêtag, deu 1. Oftober L901, Vormitt. S; Uhex, anberaumten Termine Zum Awecke der öffentlichen Zustellung wird diejer usg der Klage bekannt gemacht. Grafenau, den 5. August 1901 K. Amtsgerichts! Dusold, K

5 in Langdork

ert ZATCIAar

[38836] Oeffentliche Zustellung.

Der Jakob Alexander Gerhards zu Ransbach, Prozeßbevollmächtigter : Prozeßagent Jung in Selters, flagt gegen den Händler Johann Josef Kalb, früher zu Ranshach, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen Mieth- und Logisforderung, mit dem Antrage auf Zahlung von 180 4 08 4 nebst 49/9 Zinsen von 43,08 MÆ. seit 31. Januar 1900 und von 102 M seit 1. Oktober 1900 und vorläufige Vollstreckbar- feitserflärung des Urtbeils. Der Kläger ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Nechts- streits vor das Königlihe Amtsgerit zu Höhr- Grenzhausen auf Montag, den 7. Oftober 1901, Vormittags 10 Uhr. Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Grenzhausen, den 22. Juli 1901. Tum ann, Aktuar, Gerichts\{reiber

des Königlichen Amtsgerihts Höhr-Grenzhausen. [38640] Oeffentliche Zustellung. Die Firma Gebrüder Fingado, Hanf- und Drakht- seilfabrik zu Mannheim, vertreten durh die Nechts- anwälte Georg Selb und Dr. Emil Selb in Mann- heim, klagt gegen den Josef Henninger, Schiffs- besitzer, zul-ßt in Kembs wohnhaft, z. Zt. ohne be- fannten Wohn- und Aufenthaltsort, unter der Behauptung, daß der Beklagte ihr für am 15. Juni und 8. Juli 1896 gelieferte Waare 86,39 4 und an Kosten für Porti und Zahlungsbefehl 5,30 4 \{ulde, mit dem Antrage auf Verurtheilung des Beklagten zur Zahlung von 91,69 4 nebst Zinsen zu 4 vom Hundert seit Zustellung dieser Klage. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- handlung des Rechtsstreits vor das Kaiserliche Amts- geriht zu Sierenz auf den 27. September 1901, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Sierenz, den 5. August 1901.

Herßig, : Gerichtsschreiber des Kaiserlichen Amtsgerichts. [38632] Oeffentliche Zustellung. 1) Der Maurermeister Heinrich Maurer in St. Iohann, 2) die Lina Maurer, minderjährig und ge- seßlih vertreten durch den zu 1 genannten Heinrich Maurer, Prozeßbevollmächtigter: Rehtsanwalt Steeg- mann in St. Johann, klagen gegen den Testaments- erben der verstorbenen Ehefrau des früheren Gym- nasiallehrers Julius Lehmann, Emilie, geborene Freund, nämlich deren Sohn Julius Lehmann, Kaufmann, früher zu St. Iohann, jeßt ohne be- fannten Wohn- und Aufenthaltsort, wegen Forderung mit dem Antrage: Geruhe Königliches Landgericht den Beklagten zu verurtheilen : 1) an den Kläger zu 1 den Betrag von 256,00 4, 2) an die Klägerin zu 2 den Betrag von 452,50 Æ, alles nebst 49/9 Zinsen seit dem Tage der Klagezustellung, zu zahlen, die Kosten des Rechtsstreits einschließlih derjenigen des Arrestverfahrens dem Beklagten zur Last zu legen und das ergehende Urtheil gegen Sicherhbeitéleistung für vorläufig vollstreckbar zu“ erklären. Die Kläger laden den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Nechtsftreits vor die I. Zivilkammer des König- lichen Landgerichts in Saarbrücken auf den 6. No- vember 1901, Vormittags 94 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Gerichte zu- gelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage befannt gemacht. Saarbrücken, den 2. August 1901.

Koîter, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. [38639] Oeffentliche Zustellung.

Die Firma S. Kaufmann, Waarenhandlung zu Strafiburg, Seelosgasse 19, vertreten dur Nechts- anwalt Dr. Reinhardt in Straßburg, flagt gegen den G. Helflinger, früber zu Schiltigheim, jeßt obne bekannten Wohn- und Aufentbaltsort, aus MWaarenlieferung mit dem Antrage auf Verurtheilung des Beklagten zur Zahlung von H 66,30 nebst 4 9/6 Zinsen seit dem Klagetage an, und ladet den Beflagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts- streits vor das Kaiserlihe Amtsgericht zu Schiltig- heim auf den 23. Oktober 1901, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

(T. B) F. Rapp,

Gerichtsschreiber des Kaiserliben Amtsgerichts. O effentliche Zustellung.

ie Ebefrau Margaretha Abbenseth, geb. Adami nstedt, Prozefibevollmächtigte: Anwälte Nage nkel in Stade, klagt gegen die Ebefrau Annc Viermann, 1 Ridgewood Brooklvn N. %V., Cornelia Street near F. W. Kimmerle's Silk Alill. unter der Behauptung, daf die Beklagte als Miterbin ibres Vaters, des verstorbenen Anbauers y in Lamíîtedt, ver- n sie am 1. März 1898

“F 5 T s 9 acian enc

T0 L

UDCTGCDCIT (IDCT Lic Stelle Haus SN A i fis T Nr. 153 in Lamiste i Antrage

Urtbeil kostenpflic buche von Lamit

D De La Namen det

e aufialafsen, mit dem laate durch vorläufig vollstreckbares xerurtbeilen, die V1I Blatt 258 auf den Adami eingetragenen en, eventuell zur ideellen doch zu bewirken, daß

im Grundbu

ladet die Bi

Ï . v un rund

Immobilien Hälfte an fi [s alleinige actragen werde zur mündlichen Verhant es Necbtéstreits vor die I. Zivilkammer des Königlichen Landgerichts in Stade auf den 14, November 1901, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, cinen bei dem ge- dabten Gerichte gelassenen Anwalt zu bestellen Zum Zwecke der öffentlichen Zustell Nustug der Klage bekannt gemacht. Stade, den 29. Juli 1901 Gerichtss{reiber des Königlichen Landgerichts.

eia aEÁ É

3) Unfall- und Juvaliditäts- 2. Versicherung.

Keine.

4) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2.

Domänen-Verpachtung.

Bleckede gelegene máne Gülze

o A v

ls tas Notar a L V B

Ï ISSTIO

Die im Kreise 2 mit der dau gehörigen Nieterjagd (auss{licklich{

Rehjagd) sowie der Jagd auf Schwarzwild soll von Johannis 1902 bis 1. Juli 1920 öffentlich meist- bietend verpachtet werden.

Bietungstermin wird auf Mittwoch, den 11. September 1901, Vormittags 11 Uhr, in_unserem Sißzungsfaal vor dem Herrn Negierungs- Affsessor Hassenstein anberaumt. -

DieGesammtfläche der Domäne beträgt 281,5571 ha, der Grundsteuer-Reinertrag: 8200 4, der bisherige Pachtzins einschl. Jagdpachtgeldes (43 46) und Mieth- zins für die alten Zinskornböden im alten Schloß (30 M): 14 102,19

Die Domäne enthält:

Hof- und Baustellen ausgärten . ärten .

Aecker .

Wiesen .

Weiden . E

ns E ege und Gräben .

Wasserstücke

1,8864 ha, 0,0878 e A004 ¿197,0432 53,6205 1,7569 0,6810 92177

Sa. 281,5571 ha.

Das zur Uebernahme der ‘Pachtung erforderliche verfügbare Vermögen is auf 112 000 M. festgeseßt.

ahtbewerber haben den eigenthümlichen Besiß diefes Vermögens, sowie ihre Befäh:gung als Landwirth spätestens in dem Bietungstermine nahzuweisen; es liegt jedoch im Interesse der Pachtbewerber, den Nachweis schon vorher zu erbringen.

Der Pächter übernimmt nicht die Verpflichtung zum fäuflihen Erwerbe des auf der Domäne vor- handenen lebenden und todten Wirthschaftsinventars.

Die Pachtbedingungen können an den Wochentagen während der Dienstitunden in unserer Domänen- Registratur und außerdem bei dem jeßigen Pächter Herrn Wulf in Gülze eingesehen werden; auch wird auf Wunsh Abichrift der Bedingungen gegen Er- stattung der Druckosten und Schreibgebühren ertheilt.

Die Besichtigung der Domäne ist nach vorheriger Anmeldung bei dem jeßigen Pächter gestattet.

Lüneburg, den 5. August 1901.

Königliche Negierung, Abtheilung für direkte Steuern, Domänen und Forsten.

M eß.

C E Ep Er E E S E 0E R Arr Epe R T E L E 7

5) Verloosung 2x. von Werth- papieren.

Die bisher hier veröffentlihten Bekanntmachungen über den Verlust von Werthpapieren befinden fich aus\{ließlich in Unterabtheilung 2.

e. Q V V

[38812] Bekanntmachung. Bei der diesjährigen Ausloosung von Obli- ationen des Markgrafthums Oberlausitz, önigl. Preuß. Antheils, wurden folgende

Nummern gezogen :

Serie U Litt. A. über r agen = 300 M

== 12S Stüc °

8 22 23 29 46 48 5054 80 118

30 282 309 330 335 376 378 381

5 486 489 495 534 537 551 576

604 644 645 658 661 664 670 691 694 714 715

743 745 755 767 776 802 804 840 879 888 908

928 937 938 957 1093 1097 1099 1103 1115 1143

1195 1200 ‘1233 1240 1280 1283 1296 1349 1403

1406 1425 1457 1460 1468 1498 1559 1619 1637

1655 1744 1829 1889 1891 1906 1913 1938 2030

9106 2108 2126 2134 2218 2280 2305 2319 2336

9339 2352 2402 2407 2481 2485 2528 2607 2608

9645 2664 2705 2725 2736 2739 2752 2787 2793

2892 2986.

Serie 11 Litt. B. über 50 Thlr. =

233 Stü:

Nr. 33 82 101 138 144 151 181 255 260 276 296 303 340 363 371 530 557 575 577 605 619 647 709 726 786 792 801 843 877 931 964 1070 1077 1088 1109 1116 1120 1124 1 1233 1259 1311 1325 138 384 1469 1487 1530 1691 13 } D 1850 1858 1859 1860 1872 1950 1960 1962 1996 2055 2070 2 2266 9985 2296 2333 2392 2407 2 3532

2580 2714 2724 27

7 2896 2950 2

Nr. 1! 126 154 171 2 12 4: 4 +

© €90: O0 s G

150 M

9550 It 9 9815 2825 2830 2554 2 3093 3150 3176 3213 3285 3291 33 33 3389 3441 3495 3539 3631 3658 3704 : 7 37 3709 3722 3723 3913 3919 3985 4050 4186 4212 1254 4270 4273 4451 4454 4473 4483 4492 : 4611 4687 4697 4698 4707 4716 475 4760 4780 4843 4883 4886 4913 5064 1 5105 5126 5139 5153 5165 5208 5221 5234 5245-5276 5315 5323 5392 5401 5413 5423 î: 5456 5531 5714 5785 5832 5842 5848 5869 : 9 5897 5902 5921

O94 N

6193 G195 G19 Ï 6410 6422 6432 453 6490 6522 6526 6580 G624 6693 758 6762 6796 6825 6840 6869 6889 69285 6930 6937 6945.

Serie [V Litt. D. über 500 Thlr.

24 Stüdck

5 58 67 97 103 144 145 146 179 201 P

246 277 324 351 362 384 536 591

s S

G

6204 6257 6266 6279 6433

tz

1500 M Nr. 20 202 224 22 Serie Ÿ Litt. E. über 100 Thlr.

Nr. 27 378 471 ‘20: 605 764 91 994 1103

300 M

“4 Ï 1141 1181 1570 1607 1803 1815 2353 2387 9455 2477 2537 2540 3090 113 115 3342 3385) 3469.

Serie VI Litt. F. über 500 Thlr.

20 Stüdck

A 5 4 M e G (4 î Ï

1500.

Nr. 1 906 217 218 219 243 266 267 268 293

Diese Obligationen werden ten Inhabern zur Nück- zabluna zum 5. April L902 hierdurch mit der Aufforderung gekündigt, den Kapitalbetrag von dem gedachten Fälligkeitêtage an bei der Kasse des Landsteuer-Amts, Ax. Abtheilung, Elisabeth- firasie 40, hierselbst, in Empfang zu nehmen.

Die gekündigten Obligationen, deren Verzinsung

s g 09 an 4109 130 137 149 1600 | G hr Drt

i

| [38524]

]

mit tem 31. März 1902 aufhört, sind mit den über |

dén 1. April 1902 Talons einzuliefern. Der Betrag der etwa fehlenden Zinsscheine wird von dem Nennbetrage gationen in Abzug gebrachk

Aus den früheren Verloosungen fin

L444

-_ F ch ean S M ae 1s Tes K T1 Es bligationen, deren Berziniung mit dem Fautgici

n Ug Ti VCT

binaus fälligen Zinsscheinen und |

der Obli-

tage aufgehört hat, bis heute noch nicht zur Ein, lösung vorgelegt worden :

Serie x Litt. A. über 100 Thaler 3090 M: Nr. 31 448 692 1569 1679 2346.

Serie Un Litt. B. über 50 Thaler 150 M: Nr. 49 127 154 429 779 876 939 1299 1378 1695 1766 2797 3033 3085 3396 3502 3551 3622 4347 4402 4420 5158 5488 5489 5625 6070 6326 6495 6527 6577.

Serie TY Litt. D. über 500 Thaler 1500 M: Nr. 456.

Serie V Liäitt. E. über 100 Thaler 300 M: Nr. 112 224 526 956 2557 2632 2689

Serie VI Litt. F. über 500 ZTZhaler 1500 M#.: Nr. 54 277.

Die Inhaber dieser Obligationen werdey wiederholt zur baldigen Einreichung der, selben hiermit aufgefordert.

Bei Einreichung gekündigter Obligationen duh die Post erfolgt die Zusendung des Gegenwerthez seitens des Landsteuer-Amts, t1. Abtheilung, umgehend auf bng des Einsenders und unter voller Werth- angabe.

Görlitz, den 5. August 1901.

Der Landeshauptmann u. Landesälteste des Preuß. Markgrafthums Oberlausitz: von Wiedebah-Nostiz. -

[38813] Bekanntmachung.

Von den auf Grund des Allerhöchsten Privilegs vom 14. November 1864 im Umlauf befindlichen Marienburger Stadt-Obligationen kündigen wir hiermit die am 16. Juli d. Fs. gezogenen Stüe:

Nr. 5 7 16 26 41 42 49 s 52 62 66 70 über je 300 M,

Nr. 10 19 21 45 47 61 70 80 über je 150 4% dergestalt, daß diese Beträge am D. Januar 1902 bei der Kämmereikasse hierselbst gegen Rüd-

abe der Obligationen und der noch nit abgehobenen Zinsscheine in Empfang genommen werden können,

Eine Verzinsung über den 31. Dezember 1901 hinaus findet nicht statt.

Nückständig aus früheren Verloosungen find nog: Nr. 40 über 150 Æ gekündigt zum 2. Januar 18, C O 4 G 40 Ner. 2.4 1.10, n wg " 1901,

Marienburg, W.-Vr., den 20. Juli 1901.

Der Magistrat. Sand fuchs.

6) Kommandit - Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsh,

Die bisher hier veröffentlihten Bekanntmachungen uber den Verlust von Werthpapieren befinden ih aus\cließlich in Unterabtheilung 2.

38821] : Nachdem die Gas - Aktien - Gesellschaft zu Dillenburg zufolge des Generalversammlungs- beshlusses vom 6. Juli 1901 aufgelöst ist, ersuchen wir die Gläubiger, ihre Ansprüche bei uns anz melden.

Dillenburg, den 3. August 1901.

Gas-Aktien-Gesellschaft zu Dillenburg

in Liquidation. Wilb. Benner senr. [38816] |

Wir haben den Zinsfuß für Einlagen a Rechnungsbücher den dafür gültigen Bedingunge2 gemäß von beute ab auf LF °/%% pro anno sestgelegl.

Gotha, den 6. August 1901.

Direction der Privatbank zu Gotha. [38818]

In der am 29. Juni 1901 stattgehabten General- veriammlung der Thüringer Musterlager A.-G., Weimar wurde an Stelle des ausscheidenden Verra Fabrikanten Hermann S{midt, Weimar, t Rechtäanwalt A. Mardersteig, Weimar, in den Auf sichtêärath gewählt.

Die übrigen Mitglieder tes Aufsichtsratbs, di Herren Kaufmann Oëcar Kämmerer, Weima1 General-Agent F. B. Dittmar, Weimar, wiedergewählt.

Weimar, den 1. Juli 1901.

Der Vorstand.

T h. Vetterling

Vent

H. Dübrssen.

[38819] Vereinigte Glashüttenwerke Ottensen. Act.-Ges. in Hamburg.

Nei der beute durch den Notar Herrn Ur. v Srvden beshaften Ausloosung von 44 °/9 Vorrecht Schuldscheineu unscrer Gesellschaft , Ausgade ? und 11, rwourden folaende Nummern gezogen

Auggabe 1 Nr. 17 33 52 61 108 117 122 131 173 177 225 262 266 295 306 à „M 1000.

Ausgabe 11 Nr. 11 12 18 58 119 161 165 1 190 195 À M 1000

Auszablung bei der Vercinsbank in Hamburs ab U. Nov. a8. c.

Hamburg, den 1. August 1901.

Der Vorstand. [38817] fironenbrauerei Aurich zu Aurich.

Nachdem durch Beschluß unserer Generalver)am® luna vom 7. Juni 1900 das alte Aktienkapi® unserer Gesellschaft von M 320 000 auf die Hai also „j(«Á 160 000, reduziert ist, fordern wir unZ Gläubiger nah § 289 Abs. 2 H.-G.-B. hbiermil F nch 1u melden.

Aurich. den 7. August 1901

Der Vorsitzende Der Vorstand- des Aufsichtéraths: N. von Wahler S chürmann Tb. Däblmans

ie

Haardter Beleuchtungsgesellschaft,

Actien Ges. in Liquid. Die Herren Aktionäre werden biermit zu außerordentlichen Generalversammlung gs Freitag, den 30. August 1901, Nachmitt Uhr. zu Haardt bei Carl Bauer, Gasthaus F Weinberg, eingeladen Tagesordnung : Neuwabl des Aufsichtéraths Haardt, ten 5. August 1901 Haardter Beleuchtungsgesell schaft Actiengesellschaft in Liquidation. J. V.: Ph. Eber.

rf

[38826]

M. Eisenbahn-Anlage-Konto .

Kassa-Konto E E # :@ Debitoren-Konto E S Kautionen-Konto . .

422 807 22] Debet.

——

——

Unkosten-Konto . . .

Reingewinn . . . 14 811/02

15 719/65 Müllheim i. Baden, 6. August 1901. Der Direktor:

in Abschreibung auf Immobilien . lebersuß der Zinsen lleberschuß der Unkosten . Saldo-NReingewinn .

5 630/54 41 229/64 7 585/68 10 779 04

Summa | 65 224/90

2) Bilanz vom 31. März 1901.

A 750/35] Immobilien-Bestand 1 733 280/40 Debitoren 9 938/06

| | | j

Müllheim-Badenweiler Eisenb. Aft. Ges. Activa. Bilanz am 31. März 1901. P assiva. A

Gewinn- und Verluft-Konto.

j ___ Providentia, Aktiengesellschaft für Mädchen - Unterrichts- und Erziehungs - Anstalten

Trier. 1) Gewinn- und Verlust-Rechnung vom 31. März 1901.

Summa | 1 739 968/81

Trier, den 20. Juni 1901.

Der Vorstand.

Nicol. Noth. [38867]

LBad- Arienheller- Aktien Gesellschaft.

Außerordentliche Generalversammlung.

Die Herren Aktionäre werden hiermit zu der Samstag, den 31. August d. J., Nachmittags 3 Uhr, im Kurhotel Jägerhof stattfindenden A LEIERLNEE Generalversammlung ein- geladen.

Tagesorduung :

1) Abänderung der Statuten.

9) Neuwakblen zum Aufsichtsrath.

3) Erhöhung des Grundkapitals und

Ausgabe von Prioritäts-Aktien.

4) Beschlüsse über allgemeine geschäftliche Inter-

essen.

Zur Theilnahme an den Abstimmungen in der Generalversammlung sind nur diejenigen Aktionäre berechtiat, welhe bis längstens drei Tage vor der Generalversammlung ihre Aktien bei der Gesellschaft oder einem Notar hinterlegt oder eine anderweitige Hiuterlegung in einer dem Vor- stande genügenden Art nachgewiesen haben.

Arieuheller-Rheinbrohl, den 4. August 1901.

Bad-Arienheller Aktien Gesellschaft. Der Aufsichtsrath. Louis Stelting, stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsraths.

[38869

Steingutfabrik Niederweiler, Actiengesellschaft.

Die Aktionäre der Gesellschaft werden hiermit zur ordentlichen Generalversammlung auf Sams- tag, den 31. August 1901, Nachmittags 3 Uhr, im Geschäftélokale zu Niederweiler ein

kort or DCTUTen.

eventl.

Tagesorduung :

1) Gesbäftäbericht der Direktion, des Aufsichts- raths und Genebmigung der Bilanz, fowie der Gewinn- und Verlustrechnung.

9) Bescblußfassung über die Gewinnvertheilung.

3) Entlastung der Direktion und des Auffichts- raths.

Der Vorstand der Steingutfabrik Niederweiler.

[ ¡S651

. - . . En Papierfabrik VBaienfurt. Wir beehren uns, die Herren Aktionäre zur Theil- nabme an der 28. ord. Generalversammlung einzuladen, die Sonnabend, den 14. September, Vorm. 9 Uhr, in Ravensburg (Hotel Lamm)

stattfindet. Tagesordnung : Bilanz Nachträalie Genehmigung einiger îim neue: gedruckten Statut {hon enthaltenen Aecnde- rungen Zuwabl zum Aufsichtsrath Baienfurt, den 8. August 1901. Der Vorstand. L. Roemer [38864] UAvis.

Der Präsident des Vorstandes der Anonymen Gesellschaft der vereinigten Glashüten von Vallérysthal & Portieux

beehrt sich die Herren Aktionäre zu benachrichtigen daß sie wr gewöhnlichen Generalversammlung aut Donnerêtag, 12. September, um 1 Uhr 30 Nachmittags, in Valléryêsthal berufen sind. Valléryéthal, den 6. Auguît 1901. Raspiller

[38820] Kammgarnspinnerei & Weberei, Eitorf, Actien Gesellschaft.

In der Generalversammlung vom 3. Juli sind die Herren 0

1) Georg Peter Cerutti, Leipzig,

2) Josef Kreufer, Cöln,

3) Arthur Schoeller, Zürich,

Ï

|

als Mitglieder tes Aufsichtsraths gewählt worden. |

Der Vorstand.

#19 297 000|— 80 000|— 7 654/60

- 2 887/60 454|—

20 000|— 14 811/02

422 807122 Credit.

Vorzugs-Aktien-Konto . .“. Stamm-Aktien-Konto . . Erneuerungsfonds-Konto . Reservefonds-Konto . . Dividenden-Konto . . . Kautionen-Konto . . . . Gewinn- und Verlust-Konto .

“M S E e O A 14 901/85 Ino on e 5 120i— Zinsen-Konto . R 97180

Berwaltungskosten-Konto Z 600¡— 15 719/65

Ed. Beidek jr.

Saldo-Vortrag aus 1899/1900 . . . . | 2319|90 H E CEON O

Summa | 65 224/90 TPassiva.

Aktien-Kapital . Kreditoren . . Hypotheken Reservefonds . Reingewinn

192 449 65 934 74012 2 000|/— 10 779/04

Summa | 1 739 968/81

H. Jaeger. [33866] j 4 Plauener Spißenfabrik H. Herz & Co., A. 6G.

Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden hier- durch zu der Montag, den 9. September 1901, Vorm. 117 Uhr, im Sitzungszimmer des Bank- hauses Gebr. Arnhold, Dresden, Waisenhaus- straße 16, stattfindenden ordentlichen Generalver- sammlung ergebenst eingeladen.

Tagesordnung :

1) Vorlage des Geschäftsberichts und der Bilanz

nebst Gewinn- und Verlust-Rechnung für das

verflossene Geschäftsjahr.

9) Beschlußfassung über die Genehmigung der Jahresbilanz und die Gewinnvertbeilung, sowie über die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsraths.

Wahl zum Aufsichtsrath.

Abänderung des Gesellschaftsvertrages :

a. Zu § 30 Ziffer 2 foll hinzugefügt werden : „Ein Viertheil der bes{lofsenen Erxtra- reserven muß indessen zur Kapitalabfindung von Genußsheinen nah Maßgabe von § 6 Absazß 3 verwendet werden. Etwaige hierbei verbleibende Spißen sind zu aleihem Zwecke vorzutragen.“

S 30 Ziffer 6 soll künftig lauten: 6) der verbleibende Rest wird zur einen Hälfte den Genuß:sceinen und zur anderen Hälfte soweit die Generalversammlung nicht eine anderweitige Verwendung derselben beschließt als fernere Superdividende den Aktionären zugetheilt. scheine von der Gesellschaft oder abgelöst sein, so kommt selben entfallende Aktionären zu.

—Ár fd Sollte!

Diejenigen Aktionäre, welche sich an der Generalver- sammlung betbeiligen wollen, haben ihre Aktien oder einen ordnungsmaî} 1 Hinterlegungsschein über ihre bei einem deutschen Notar erfolgte Hinterlegung (vergl. § 24 des Gesellschaftsvertrags) spätestens am 4. Tage vor der Generalversammlung

diesen leyteren nicht mitgerchnet während der üblichen Geschäftästunden bei der Gesellschaft oder dem Bankbause Gebr. Arnhold in Dresden auf die Zeit bis zum Schlusse der Generalversamm- lung zu bîinterlegen und arter cinem Bermerlk zu nebmen.

Beschlüffe zu ® einer Mehrheit, die \{lußfasung v der Vertretung t in der Versammlung

Plauen i. V., den 7. August 1901

Plauener Spitzeufabrik H. Herz & Co.

Aktien-Gesellschaft. Der Vorstand,

Hugo Herz

[38 20! In der : Aktionäre am 27. Juni d. I. ist die DHerabsecyung des Grundkapitals der Gesellschaft um „# 300 000 dur Rückauf von Aktien beschlossen worden D 1 Ï

Ï E. L TIC A - R a 9 Die Gläubiger unserer Gesellschaft werden hier-

dur aufgefordert, ihre Ansprüche anzumelden.

unserer

Generalversammlung S 5

[38582]

Hoyaer Eisenbahn-Gesellschaft.

Gewinn- und Verlust-Rechnung des Geschäftsjahres 1900/1901.

Titel | Einnahme. 4 | M} Titel | Ausgabe.

| [388 0M

Laufach, den 2. Auguît 1901

Eisenwerk Laufach A. G.

s “dit C. Schmid

ppa. W. Kreß |

Nachdem in der außerordentlichen Generalver- fammlung vom 25. Juni d. J. die Auflösung der | Provinzial Elektricitätörverke Aktiengesellschaft be- {lossen worden ist, fordern wir gemäß § 297 des Handelsgesetbuches die Gläubiger der Gesellschaft | auf. ibre Ansprüche bei uns anzumelden.

Berlin, den 3. August 1901.

Provinzial Elektricitätswerke Aktiengesellschaft in Liq. G

Hannemann.

[38319] : | Ï

| S. Verloosung des Prioritäts - Aulehens der

| Uebertrag aus dem Vorjahre I. ¡Aus dem Perfonen- und | Gepädvertehr . . . . TI. | Aus dem Güterverkehr . ITI. | Vergütung für Ueberlafsung | von Bahnanlagen .. . IV. | Vergütung für Ueberlafsung | von Betriebsmitteln V. | Erträge aus Veräußerungen VI. | Sonstige Einnahmen .

8 657/02} I—IV. | Betriebs-Ausgaben: | | Abth. 1. Persönl. Ausgaben

24 589/90} V—X. | Abth. 1T. Sahl. Ausgaben .

44 421/42 | N

Hierzu treten : | E Nu in den E sfond |

50156 Rücklagen in den Erneuerungsfonds . v o T

NResfervefonds [1 . "902/90 Verzinsungu. Amortisation der Anleihe 9 808/52 Staats-Eisenbahnsteuer . 1} Reingewinn . . . 81 181132 5

2 542/58 83 723/90

18 135/20 30 653 14] 48 788/34

260|— 520|—

4 500|— 273/68] 5 553/68 29 381/88] 29 381 88 18372390

| Hierzu tritt die Mehr-Aus- L i

i gabe des C Projektierte Vertheilung des |

Reingewinns: |

1) 49% Dividende an die Prior.- |

Stäamm-Allieèn 1 9200|

2) 49/Dividende an dieStamm-Aktien| 5 200|—

3) Zur Tilgung der Umbaukosten . 18 000|— 4) Vortrag auf neue Nechnung 981/88] P assiva.

vom 1. April 1901.

i M A 1) Bahn-Konto: 130 000|— Anlagekosten für | die Bahn .

) Stamm- Aktien-Konto . ) Prioritäts - Stamm- ¿ Aktien-Konto Anfschaffungskosten Anleibe-Konto . der Betriebs- Freiwillige Beiträge- u. | ies S 326 5848: Zinsgewinn-Konto . 2 333|— 2) Effekten-Konto : 5) Aus dem Erneuerungs- a. Sparkassenbuch fonds gedeckt Q010 ¿ 4 Í 18 795 95 ) Erneuerungsfonds-Kto. b. Sparkassenbuch | Reservefonds-Konto [1 . B. 7134 und | Neservefonds-Konto 11 Q )) Nicht abgehobene Divi- | c. Sparkassenbuch dende aus Vorjahren 66/58 34 216/62 B. 9440 ) Amortisations-Konto: (U | | d. Sparkassenbuch f Abtrag auf die | C. 6263 6658| 100 000 Æ.- Anleihe 3) Amortisations- | bis ult. 1900/1901 . 16 580/25 | Konto: Tilgung d. Anschaffungs- Tilgung auf die kosten der Betriebs- | Betriebsmittel . 49 080/25 mittel l. 92500 409 881176 409 8811/76 Vorstehende Gewinn- und Verlustrechnung, sowie Bilanz, ist mit den von den Unterzeichneten

zuvor revidierten Büchern und Rechnungen der Hoyaer Eisenbahn-Gesellschaft übereinstimmend befunden worden.

130 000 50 919/75

13 332/14 18 795/95 5 399157 | 9 954/52

5 399 57 9 954 52

34 216/62

| 49 080 25

49 080/25

Hoya, den 24. Mai 1901.

Der Auffichtsrath der Hoyaer Eisenbahn-Gesellschaft. H. Rahtge. W. ck, Nevisoren.

Vorstehende von der Generalversammlung der Hoyaer Eisenbahn-Gesellschaft am 5. August 1901 genehmigte Bilanz, Gewinn- und Verlust-Rehnung wird hiermit in Gemäßheit des § 189 c. des Handels8- gesezbuches und des § 19 des Gesellschaftsstatuts veröffentlicht.

: Die Dividende, je vier Prozent für die Prioritäts-Stamm-Aktien und Stamm - Aktien = 20 M vro Aktie kann gegen Rückgabe des Dividendenscheins Nr. 10 11. Serie bei unserer Stationskasse in Hoya und bei den Bankhäusern W. Kück und Otto Schröder in Hoya und Gottfried Herzfeld in Hanuover in Empfang genommen werden.

Hoya, den 5. August 1901.

Der Vorstaud der Hoyaer Eisenbahn-Gesellschaft. Aug. Hüpeden. E. Meyer. Meyer.

RNenchthal-Eisenbahn-Gesellschaft Oberkirch. Activa. Bilanz am 31. Dezember 1900. Passiva.

M. «A M. el 45/29 Aktien-Kapital 1 318 200|— A E 1 972 155/29] Reservefond . 29 04381 bei der Gener io1 16 737[74}} Prioritäts-Anlehen 630 000 Gutbaben in laufender Rechnung . . 51 633/60} Zinsen (noch nit 16 150/- denden 995 50 46 182/61

2 040 571192

[38584]

Baarvorrath . Anlagekapital

Guthaben

2 040 571/92 Oberkirch, im Juni 1901. / : Die Direktion. Geldreich

38585] [388

Renchthal-Eisenbahn-Gesellschaft Kunstmühle VBobingen.

Ç j Die Herren Aktionäre werden hiemit zur dies pu berkir. ; jährigen ordentlichen Generalversammlung ein- igen ordentlihen Generalverjamm- | geladen, welhe am Freitag, deu 6. September It 1901, Vormittags 10 Uhr, im Börsfengebäude dabier abgehalten wird. Anmeldung der Aktien

“A . ., él i Ä

he y ¿k A

A8 M v. S H » M r Aktionäre vom 5. August wurde die Ver einer Dividende von 10 M pro À triebsjabr 1900 bes{losen.

M P mnt ko n _ (T. S I It t

zennahme i aufe Friedr. Augsburg innerhalb der

und Entge( M 4, f

mat on 1 bei dem ITTLLATA 1A 4 LCIN 4A

A tatutarischen Frist. L H q" - Augsburg, den 3. August 1901 in in Oberkirh bei der Kasse der | Der Auffichtsrath der Kunstmühle Bobingen. Gesellschaft und in Oppenau bei dem Kasffier | Der Norsitende: Siegfried Landauer des Spar- und Vorschuß-Vercins Oppenau * Tagesorduung : G ren Kaufma! 1 (A tav Bobnert cingelöft. e Í 1 der (Roî [haft Oberkirch, den 6. Auguiît 1991 Der Vorstand.

A ln s Geldreid.

» Aeg Schmid B., statutaris 10 9

von heute

| 1. L U

[38549]

Mert MNentier Kurt Göldner Dreâd n und QVerr | NBanskdir fi i Frit Sonn bera, FAranfurt N sind aus dem Auffichtörath unjerer ausgeschict i

Verlin, 5. Auguît 1901.

Vereinigte Kammerih'she Werke Actiengesellschaft. T advoGen

Vefkfanntmachung. Herren Aktionäre unserer Bei der am 1. Juli 1901 durch den Königl. Notar, | bierdur zu der an Samstag, den 31. August Gerrn August Zenger in Ingolitadt vorgenammenen . I., Vormittags Di Uhr, in dem Amtsraurme ¿ Notars, erra Dr. jur. Eidckhoff hier fstatt- vormaligen Aktienbrauerei Ingolstadt in | findenden diesjährigen ordentlichen General- Jugolstadt wurden folgende Obligationen gezogen : | versammlung ergebenst eingeladen Litt. A. Nr. 50 zu M 2000 Tagesorduung : B. Nr. 94 und 223 zu je M 1000 Geschäftäbderiht des Vorstands Nr. 1 und 248 zu je M 500 der Bilanz ben gelangen sofort zur Einlösung, und Beschluß übe t der Bayer. Vereinsbank München, bei | ber è x Herren Gutleben & Weidert in München, Herrn F. S. Euringer in Aug&burg und serer Kasse. | Ingolstadt, den 1. Auguît 1901 | Beichluy üder Die Direktion | Aftienkapitals

des Lürgerlihen Brauhaus Ingolstadt | Duiséburg, 7. August 1901 Akt. Gesellsch. | G

i „f 0 cie llschaft

Holzindustrie Albert Maaßen Actiengesellshaft zu Duisburg.

Gesellschaft werden

Ï n UDCT À ni ufiidbt r:

« L L v L

nota h

Der Auffichtsrath.

D «4» “m Nar eon der Nat otltv, 250: P

e « t D. i A att me p 0 4, Wp E B S R D 6, t T b

4A nd S

a e xe be Je U S i E E

E ¡

E A e R,

A

E angr