1901 / 192 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Dana bat si die Anbaufläche in den Weizengebieten allerdings | Bedingung wieder aufgehoben, daß die eintreffenden Schiffe einen | -varietäten, ferner javanishe Parfüms und Gewürze, dann Harze hei ejgrdbei, vidende Geminn nrcht (e | BEE v Bem tet Lar B P m elt | mus B enbur R oe Wie Ln Erfte Veil t, as Erträgniß von der Flächeneinhei osporus in Kontumaz : : 1 l : ed *) fowie mäch! L D L E E E ‘das ja in Dos L Spalten: Durh- | verseu<ten Häfen kommenden Schiffe, welche in Rumänien zum | endli eine Sammlung der eigenthümlichen anischeA Arzneimitt Î a g c

ittsertrag v tar in Doppelzent d in Geld au< zum | freien Verkehr zugelassen zu werden wünschen, vorgeschrieben is | Die Wohnhäuser, Ställe und Scheunen, fowie Geräthe der Eingeborenen é Ÿ urid lo Boh ift bet, Werin in Keage tretende Rütcang (oera. .N.-Anz.* vom 20. v. M. Nr. 170 u. vom 5. d. M. Nr. 183). | sind theils in Modellen, theils im Original vorhanden und geben einen zum (il én Rei 8-An el (l Und K D 9 9 ú L An an Judien E es D T S óniglih Preußischen Staats-Anzeiger 8 dies 2 ¿ s i - S nt. n i Í e E Ca ah ed pour Aae, Mg ntabilität etwas cin Infolge Ausbru<8 der Pest in Tongkah (Siam) ist dieser | des Regierungsraths Dr. Stuhlmann aus Britisch-Indien vors 5; A2 292, B s Z : 2 gebüßt hat. afen als verseucht erklärt und sind gegen die von dort nah den | giebt eine Anschauung von der hohen Blüthe des Kunstgewerbes der s erlin, Mittwoch, den 14. August 9 O Der Außenhandel in Weizen stellt si< für die beiden leßten | Häfen der Provinz Bengalen auslaufenden Schiffe die üblichen Vindu. Zarte Modelle von Gebäuden, Menschen und Thieren, feine : | Â. Fahre folgendermaßen : j é uarantäneverordnungen in Kraft geseßt worden. E. R Sea E e erie StetegeDenslände | Menge in Tonnen Werth für die Tonne Gesammtwert aller Ar ie au ün nachge nd zu Beri L ; erwähnen. Daneben sind jedo< auch die Bodenprodukte, Samen erichte von deutschen Fru Í afl: t. M. Verdingungen im Auslande, Bie mannigfaltiger Art bemerkenswerth. Der Megieru out : tschen Fruchtmärkten 1900: 17 231 107,0 1 843 717 Oesterrei<-Ungarn. Dr. Stublmann hat im Auftrage des Kolonial-Wirthschaftliden

1899: 12 475 11272 1 462 070 30. August, 12 Uhr. K. K. Staatsbahn-Direktion in Lemberg: Comités Niederländish- und Britis<-Indien zwe>s Studiums det | :

Ausfuhr : Lieferung von 160 000 kg Rübbrennöl und 5090 kg Rübshmieröl. | botanischen und Verfuhsgärten sowie ger Fraqe und Ei, gering | mittel gut Verkaufte Dr r 1900: 2 668 348 110,7 295 386 124 K. K. Staatsbahn-Direktion in Stanislau: Lieferung von geborenen-Kulturen bereist und ist, neuesten cittheilungen zufolge, ; Verkaufs- Markttage A ar tage 1899: 2 982 134 113,6 338 779 422 100 000 kg Rübbrennöl und 20 000 kg Rübfschmieröl. vor kurzem wieder in Ost-Afrika eingetroffen, um dort die Ergebnisse Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner Menge i D Li Spa e z L

Ausfuhr nah DentscBant: h 9 c. F K. Slaaig t D t n e don 201 000 kg seiner Studienreise im Interesse der deuts<hen Kolonie zu verwerthen. niedrigster | höchste iedrigst Höf werth 1 Doppel- | ; Bu p ät I 1900: , Nübbrennöl und 29 000 kg Rübschmieröl. Näheres bei den genannten A J j r | niedrigster ter | niedrigster | böster [Doppelzent éktker schnitts» éd S

; 5 ¿ irefti Der Haupt-Aus\<huß für Berlin und die Ma î oppelzentner preis Doppelzentner 1899: 252 863 112,6 28 471 374 Direktionen. V < t “K K 4 4 2 A Ï 2 L | Preis A

Qualität S E qa Am vorigen Außerdem wurden

Brandenburg des Deutschen Flotten-Vereins beabsichtigt, in Theater und Musik der Zeit vom 1. bis 8. September eine Sonderfahrt seiner Mit- Ueber den Kartoffelbau in den Vereinigten Staaten : 7 / glieder mit olgendem Programm zu veranstalten: 1. _Sep- von Amerika, Im Theater des Westens beginnt die Wintersaison am 1. Sep- | tember: 7,40 Vorm. Abfahrt von Berlin, ernbahnhof Friedrich-

nd Freitag jeder Woche stattfindenden | straße, nah Bremen, Besichtigung der uptsehens8würdigfkeiten

der hier bekanntli) keineswegs die Rolle in der Bevölkerunggernährung e a Vie ist, wie in den Vorjahren, ein | u. \. w.; 2. September: Fahrt nah Wilhelmshaven, Besichti-

l E E 2 * ; S rfi Vorstellungen der Oper und 4 j; : spielt, wie in den europäischen Ländern, veröffentlicht das Auswärtige | Abonnement eröffnet worden, welches 400/6 Preisermäßigung gewährt. | gung -der Marine-Anlagen, Kriegsschiffe u Seps

Z C S : t : s Je et 410, e in den „Mittheilungen der Deutschen Landwirths<hafts-Gele Als erste Operettennovität geht die vor kurzem im Leipziger | tember: Fahrt mit dem - Reichs - ostdampfer „Kiautschou“ von \

fend Gs

Meilen S Weizen. Thorn O 15,80 | 16,70 16,70 17,60 e 1950 | 1970 | 1970 | 1990 Aiburs S 17/40 | 17,50 17,70 R

00 j |

20 7: 710 | | 19,90 | | E E

aft" einen Berit des neuernannten zweiten deutschen Tlandwirth- : 2 ] elp ee h S C REDO e R S 7 8,20

fti rständi ü Ï j j Stadttheater mit Erfolg aufgeführte Operette „Die Debutantin“ von | Bremerhaven na< Rotterdam 4. September: Ankunft in Rotter- Neustadt O S 3,900 |} 16,50 17,00 17,00. l T0

E S E für Nord-Amerika. Nach diesem betrug Zamara im Laufe des September erstmalig in Scene. : dam, Deb der Hafen-Anlagen und sonstigen Sehenswürdig- ee O 1600| 620 17.30 17/90 E 8/9 0 2 4 s O : Dur®bschnitt Die großen Philharmonischen Konzerte unter Leitung von | keiten, Fahrt nah Scheveningen; 9. September : Fahrt nah dem Haag, agen i. W. . ° . E 15,80 | 15,90 16,00 1620 16,40 / ¿ 1900 18399 1891/1900 Ps Arthur Nikish beginnen im Oftober. Abonnements- | Besichtigung der Stadt, Fahrt nah Antwerpen ; 6. September : Bes * Gre E A F 17,00 1 L750 18,00 | 1850 | 1900 ° ¿ :

j

9 T 9a

O, He in L ; 56 429 nmeldungen werden entgegengenommen in der Hof-Musikalien- | sihtigung der Hafenanlagen und Schenswürdigkeiten von Ant- f: E E R 16,68 | 16,96 16,96 17/94 17/24 E H E dio heren ai it E ; 737 512 05s A D 572 | bandlung von Bote u. Bo (Leipzigerstraße 37) oder in’ der Konzert- | werpen, Fahrt nah Brüssel; 7. September: Besichtigung R E e, 2 E AEO 16,20 16,70 16,70 8 2 L der Durhschnittsertrag vom Direktion Hermann Wolff (Flottwellstraße 1). von Brü el; 8. September: 9,50 Vormittags Abfahrt Beeskow . E | A O 17,60 17,70 ' V

Hektar in Doppelzentnern . 543 59 6 54 Die Berliner Liedertafel (Chormeister: A. Zander) ver- | von Brüjsel nah Cöln und Weiterfahrt na< Berlin. Der Krotoschin . l S | A L000 15,70 | 16,10 der Werth für die Tonne in Mark 658 595 632 anstaltet am 20. August, Nachmittags 5 Uhr, im Garten des Neuen | Preis IGENR Phi Verpflegung bis zur Abfahrt : S C Ne der Durchschnittsertrag vom / i Königlichen Overn - Theaters ihr zweites diesjähriges Sommer- | vou roe Cisenbahnfahrt 11. Kl. (für die ganze Stre>e), Kajüte

Hektar in Mark E OBEA 354 9 341,4. konzert unter Mitwirkung der Kapelle des Königin Elisabeth Garde- | I. Kl., B Trinkgelder, beträgt 225 # Falls Theilnehmer i Allenstein ¿4 Ö 9 Roggen.

Besondere Fortschritte hat danach ‘also der Kartoffélbau im letzten | Grenadier-Regiments Nr. 3 (Dirigent: Königlicher Musikdirektor | etwa wünschen sollten, von Cöln aus eine Rkeinreise anzutreten, o 0% Ge 1250 | 13, 13,00 13,50 13,90 : Jahrzehnt niht gemaht, weder im Anbau, no< in der Verbesserung Brinkmann). Zum Vortrag gelangen Männer-Chöre von Kreuter, | wird gebeten, bei der Bestellung dies anzugeben. Eine Fahrkarte für die S@hneidémühl . .., L A 14,20 14,20 14,60 14,80 14 56 des Ertrags Ganz auffallend ist dagegen die Höhe des Nohbertrags Mendelssohn, Dürrner, Schumann, Wilde (Mitglied des Vereins), | Stre>e von Cöln nah Koblenz, Prangae a. M., Berlin, welche E s 1 3,80 14,10 14,10 | 440 |- - 1230 14,56 beim Kartofelbau. Wenn derselbe troßdem gegenüber den übrigen | Kremser, und Volkslieder, gesegt von A. Zander. bie eei der hint Aas l aßt, S E Ps Brau, S x L Ma 0 ! 7 70 | 17,90 | 1790 t '

1 i it 1,60 i r beshränkté Anbau- er Veehrkfollen, die elwa M n, : werden, E O a MES 90 | 2 40 | 50 14/80 â Mp enetteag N LET (a R iei Tabees zu erklären, Mannigfaltiges Theilnehmer haben bis f âtestens 24. August den Beitrag von Gla g a Ÿ A E E 1RO | 1410 14,30 | 14,40 14/80 daß einmal der Absaß der Kartoffeln in Amerika nur ein aunig geDe 225 M. an den aupt-Ausf für Berlin und die Mark Branden- Neustadt Q-S U OES R | 14,50 15,00 15,00 15/50

j i 1 j il a kaum anzunehmen Berlin, den 14. August 1901. burg des Deutschen Flotten-Vereins, Berlin W., Wilhelmstraße 911, lls et eth V s | 3,80 | 14,00 1410 | 14,30 14,40 e or. Ie Shatin eit völli G wäff ic ind s 9 einzusenden, wo au< no< Näheres über das Programm zu erfahren ist. Emden L S 13,70 13,80 13,90 14,00 14.20 üt dh ibffela die in ‘Deutschland. nie Sil Brlitcer ‘als _Im Königlichen Botanishen Museum und den Ge- | Da nur eine bestimmte Anzahl von Personen an der Sonderfahrt : C e R A 1260. 1 1996 1320 | 1335 1360 Speisekartoffeln Verwendung finden würden), eine erhöhte Ver- wächshäusern, Berlin, Grunewaldstraße 6/7, veranstaltet das | theilnehmen kann, so erfolgt die Notierung nah dem Eingang der Saitia für den Verzehr finden werden und weil andererseits die | Kolonial - Wirthschaftlihe Comité, wie im Vorjahre, vom | Beträge. Die Führung der Gesellschaft hat das Reise-Búreau von Kactoffelkultur gegenüber den Halmfrüchten, eine nit unbetcächtlihe, | 19: August bis 15. September bei freiem Eintritt eine Ausstellung der | Hugo Stangen (Unter den Linden 39) übernommen. durch Maschinen nur schwer oder garnicht zu ersetzende Händarbeit ér: Wo lar Ber S iavis Ben E a Britit@ Bon V s m Ertra, “ia on abes LAD ein Theil ‘an das Ausland Indien. Die umfangreichen Sammlungen sind in drei Abtheilungen Tilsit, 13. August. (W. T. B.) Die „Tilsiter Allgemeine Krotoschin ra Ton eben namlih 1900 bezw. 1898 17 717 bezw. 22 986 Tonnen im | eingetheilt. Die erste giebt einen Ueberbli> über die Ergebnisse der | Zeitung* meldet: Heute früh verbreitete D a Gerücht, daß der G URLE (V 0 S ett Sa 13,80 | 1400 14,00 14/20 14/20 F ineih ir<\cnitt8werth von 107 bezw 122 M Demgegenüber ostafrikanis<hen Expedition, weishe Were De, W. Busse im | hiesige Vorshußverein infolge von Betheiligung bei der Firma wurden ein führt 1900 bezw. 1899 4564 bezw. 14 628 Tonnen im | Jahre 1900 im Auftrage des Kolonial- irthschaftlihen Comités | Aron Bernstein hierselbst gefährdet sei. Das Bureau des Vorschuß- ce 4 Watt S 2 Gerste. Durchs ittst menwerth von 142 bezw. 83 K Ad unternahm. Der Zwe> der Reise war die Untersuhung der bis | vereins wurde von Tausenden von Menschen umlagert, sodaß Thorn E M Ls L 11,50 11,75 L l 1200 12,00

M SET I S E dabin ni<t ausreihend bekannten Produkte der ostafrikanis<hen | die Polizei zur Aufre<hterhaltung der Ordnung einschreiten Schneidemühl . . N O S7 12,90 12,80 13,00 13,20

Steppengebiete, mit besonderer Rücksicht auf deren etwaige | mußte. Der Vorschußverein hat dur< Zettelans<hlag bekannt ge- Znin E | 13,40 13,70 13,70 14,00 14,00

Gesundheitswesen, Thierkrankheiten und Absperrungs- | Verwendbarkeit und ihren Erport. Im Ans{luß daran inter- | mat, daß seine Kasse bis morgen Abend 8 Uhr geöffnet ist. E E E eam dps 9,90 | 19,90 20,10 90.10 90/30 20/30 Makßregelu. essierte si< Dr. Busse au für die allgemeinen wirthschaftlichen Ver- —— i Freiburg i E S L E 0 1 1280 13/20 13/50 14/00 15 00 : hältnisse Deutsch-Ostafrikas, für die Eingeborenenkulturen, wie für die St. Petersburg, 13. August. (W. T. B) In Pensa, E Lo N eo d A 6 Wia tn 14,20 | 14,30 14,50 | 1460 15 00 Italien europäis< geleiteten Pflanzungen, und unternahm nah seiner Rü>kehr } wo in leßter Zeit mehrere große Brände gewüthct haben, brennt es E L 13,80 13,80 14,30 14,30 14 80

. e TE 9 . . s s . .- . B O L S 5 I B R Neuitadt, VD:S. Gu Das Dur seesanitätspolizeilihe Verordnung vom 9. d. M. bat die | aus dem Innern im |peziellen Auftrage des Kaiserlichen Gouvernements | {on wieder. Drei Stadttheile sind bereits abgebrannt. Di e e e A | 128 FeD 13,80 14,30 | 14,40 dd L . . . . . . . . . . . D; / D 15,00 16,00 j 18.00

italienishe Regierung die Häfen des Bosporus für pestverseu<ht | von Deutsch-Ostafrika eine zweite Frpedition nah dem Nyassa-See. | Feuerwehr ist dem Feuer gegenüber mahtlos. Auf einer Güter Gruben erklärt. Die verschiedenartigen, von diesen Reisen mitgebrahten Erzeugnisse in | station der Moskau-Kursfer Eisenbahn verbrannten heute 4000 Pud E E L S cat 1% 4 --- 12,50 12/90 13/35 13/35 Griechenland. der Ausstellung geben einen guten Begriff von der Natur der durcreisten | Naphtha infolge Playens eines gläsernen Naphthameters. E m A E L iei 15,50 16.00 16 50 17.00 17/50 Die griechische Regierung hat die fünftägige Quarantäne Gebiete unserer Kolonie. : Die Harze vieler Afazienarten, die Gerbrinden, E E e os A. m.” —- din 13,00 13/00 gegen Chios vom 2. August d. I. an auf 48 Stunden ermäßigt. vorzügliche Fasern von Agaven und Sauseviera-Arten, owie zur Her- Farsund (Norwegen), 13. August. (W. T. B.) Ungefähr S Zu 14,00 14,00 15,40 15,40 Quarantänestation ist das Lazaretb von Delos oder von St. Georges | stellung von Arzneimitteln geihà Zte Früchte (z. B. Strychnos) sind nur | vier Fünftel der Stadt sind niedergebrannt. Die Kirde, E ! 12,50 13,00 13,00 T2000 (Insel Salamis), woselbst au< die mit der Quarantäne verbundene | Clnige ver wichtigsten Produkte. Wie die Eingeborenen ihre heimischen die Post, das Telegraphenamt, die Städtishe Bank und mehrere Desinfektion der Schiffe sowie des Gevä>s der Reisenden und der | Palmenarten, die Dumpalme (Hyphaene) und die wilde Dattelpalme | Schulen sind ein Raub der Flammen geworden; 12- bis 1300 i d s M af Mannschaft erfolat. Das Einfuhrverbot sämmtliher Waaren | (Phoenir) auszunußen wissen, davon zeugen kunstvolle Flehtereien, | Menschen sind obdachlos. Thorn s S 12,00 12,60 12,60 32A 13.20 bleibt gegen Chios anfre<ht erhalten. Matten und Körbe in bunten Mustern. Von sonstigen Erzeugnissen “er tco B M l 3 00 13.00 39 13/50 Gleichzeitig bat die grie<is<e Regierung alle Schiffe, die die | der Eingeborenen seien nur noh die zahlreichen Varietäten der G S 12,00 12,50 12,50 3,0 13,00 Dardanellen na< dem 2. August d. J. verlassen haben, einer Sorghumbirse („Mtama“) und eigenthümlice Stoffe aus Baum- i : Breslau. . e ¿alter Se EO ) 21, 48stündigen Quarantäne, verbunden mit Desinfektion von rinde erwähnt. Der zweite Theil der Ausstellung Rae die Nach S<hluß der Redaktion eingegangene Z E E A E Wal E 14 10 | 14 30 1450 4,60 14 80 Schiff und Gepä>, unterworfen und auch in diesem Falle das Lazareth | Sammlung von pflanzlihen Produkten und landwirth aftlichen Depeschen. Freiburg i. Sl. . R O 12,9 12,70 12,90 3, 13,30 von Delos oder von St. Georges zu Ouarantänestationen bestimmt. Gegenständen, welhe Herr Dr. A. Preyer von seinen Reisen im R i E Ls Sas 14,20 14,30 14,50 6 15/00 Endlih wurde die Waareneinfubhr von den Dardanellen | Malavishen Archipel mitgebraht und dem Kolonial-Wirth)chaft- Hannover, 14. August. (W. T. _ B.) Der Genera- l E U 13,00 13,00 13,50 13 14.00 untersagt. (Vergl. „N.-Anz.* vom 25. v. M., Nr. 174.) lihen Comité als Geschenk zur Verfügung gestellt bat. Der Reih- | Feldmarschall Graf von Waldersee ist heute Mittag von R S ameR a0 ol 13,80 14,00 4,20 14.60 Ad s thum und die üppige Fruchtbarkeit Niederländisch -Indiens und Berlin hier eingetroffen. i : E é S 14.40 14 80 ; 16/30 Numänten. der britishen Kolonien auf Malakka findet ihren Abglanz :

J 9

é pan, :

17,80 7'686 6,27 | 16,10 s D 17,64 18,00 17,80

A G3

F i. V | d E Z s fa E E 14,50 j 15,00 15,50 || 15/50 16 00 E L R 14,06 } 14,38 14,38 14,69 14,69 E E O Ge T > 25 3,20 | 13,70 13,70 Saargemünd 1200 | 12,50 12,50 13,09 13,00 ] Beeskow S E 7 1440 | 14,50 14,60 14.60 L . . * . . . . . . . ° h 13,70 13,70 13,90 13.90

D D Q D E

—_

_—

« «-- U

t

—_—

T M S

y Ad, pm P E As oe s s r,

—_— “.

e R

aen Mawiec d “omi nr m drin elite da É Vi O vin. - % ad s ie t

21,30 21,30 O1 2150

) 14 0 15.00 » M) 16,00 16,50

Die rumänishe Regierung bat dur< Verordnung vom 5. d. M. | in der Fülle verschiedenartiger Nußpflanzen, deren Kultur - auf S 13,00 13,25 3,22 13,50 13,50 13 9: l

die für Herkünfte von der Insel Mytilene, der Ee der | Photographien ir. nag deren meist zablreihe Varietäten J L A A : 13/00 14/00 euroväischen und asiatis<en Türkei am Schwarzen | oder Produktenqualitäten aber in natura auëgestellt sind. Hervor- y y ¿ Ÿ e eo d H rrs p 9/5 15, 5,4 5.60 5, 1690 B'R Meere, am Marmara-Meere und am Mittelländischen | zuheben sind die Reiskultur auf Java, die Sago- und Tapiokakultur (Fortsehung des Nichtamtlichen in der Ersten und E ae e, m S dis ola, o | 15,00 15,36 5 36 15 68 E ae Meere bis Syrien und von den türkishen Inseln des | in Singavore und den Straits-Settlements, Taba> auf Sumatra, Zweiten Beilage.) A S E e Oa i 12 50 13.00 Archipel s angeordnete se<stägigeQuarantäne sowie das Verbot der | Kaffee, Thee, Kakao auf Java, eine lange Reibe von Obst- und Ge- 14 Feaarzem u L a ee - 15,00 5,9 15.50 1550 12 300 L Einfubr von Waaren aus den angeführten Gegenden unter der | müscarten, worunter besonders Bananen-, Ananas-, Mango- und Orangen- L E os Sa W410, U L 12,40 T 13.00 13.00 2 30( 15,37 2M 13,00 J 15,00 5,00 Mi 9 (N ‘19

e ‘ak 1210 EL D B Ma “ada, es - E - Et MMER s E l NCERE I B 2 I 3 - Bea 2 = i p Bemerkung Cn. Die verkaufte Menge n ird uf volle Do deu Ü U M g J x i 020 | 13,44

KaE even E E 2A A Eia liegender Strich (— ) in den Spalten für Preise bat renner ns dd T Ita erfaufswerth auf volle Mark abgerundet mitgetbeilt. Der Dur\{Mnittäpreis wirt Wetterbericht vom 14. A ugu f 1901, Berlin . Ui "61 N 3 , j 21,6 Freitag: Die vetsunkenc Glode. spielers Emil Richard. Frit Neuter. J >eir R U î e Vedeutunga, dak der betreffende L reis nicht vorgekommen 111, ein Punkt A in den letiten eds Sralten, 8 Ubr Vormittags. | Chemniy . . | 7638 |[WSW 2b | 7 Sonnabend: Rosenmontag.! Lebensbild in 5 Akten von Oêcar Wagner. | G

Breslau . . « | 760,9 [NNW 2lbede>t | 16 amens 8 Uhr. Vi.» 04 765.9 19 3'beiter 5

) 5 3,50

es - É e rhiao etten: Meere É ati

15,17

c

Y

| Wind- | stärke, | ms Winde YBetter.

rihtung

D P E

Großhandels - Durchschnittspreise von Getreide | Roggen Paris. S Gerste / Californier Brau-

|= E Î « | For ros é N de n

Sri i Vie Beriuer Theater. Oen Di an außerdeutshen Börsen-Plätzeu | Weizen f tteferbare Waare des laufenden Monats | i 17820 l Mayl-

| (Main). . | (65,9 [20 dei | v | nerstag: Wilhelm Tell. (Otto Bru>s, als Gast. für die Wo L i s ¡7

Karlörube . « | 766,1 [N 3\wolkenlos | y Freitag: lessandro Stradella. (Werner Familien-Nachrichten. S Woche vom 5. bis 10. August 1901 die An twerpen.

Münthen …. . | 7664 |V ihalb bed. |_ A | Alberti, als Gast.) T 2 x E i Qu nevit entsprehenden Angaben für die VorwocL | Lonau, mittel 6 31,79] 133,36 L s i

Holyhead ..| | Sonnabend: Don Juan. (Otto Bru>s, als | Verebeliht: Hr. Marine - Vberingenieur Qu , a j L Ned Winter Nr. 2 H 132 99 | Weizen, Lieferungs-Wac

l'bede>ti y Bodoe . . . . | 763,6 Es | 196 Gast.) SNTzerg ues Frl. Margarethe Dietloff (Cdar- Zusammengestellt im Kaiserlichen Statistischen Amt. | pas ini E e o E j 130,93

[fi , Riga 7 46 N & d C 20, E E : __- BE E ag m ari O w Les f | A p e E 4E 9g Gt D. g

Shields 2 wolkig 16 E: i Es ppen A L T az. a G Geboren: Ein Sohn: Hrn. Rittmeister Albin (Preise f 1000 kg in Mark. La Plata, mittel 3 58 22 New York.

E 4'Reaen ea | Ein Marimum über 770 mm befindet sih über Theater des Weslens. Donnerstag und von Scenk (Hannover). Hrn. Leutnant Curl Ae Tur prompte [Loco-] Waare, sorocit nicht etwas Anderes beme | : a E Red Winter Nr. 2 ,

Jele d'Aix . | ga | dem Bottnischen Meerbusen, ein Minimum unter | folgende Tage : „Theater Charivari“ (Secessions- | von Goßler (Zichtau). Hrn. Oberleutnant A Welzen f aa Mare [ per Sez

Paris Fe | : _ [750 mm westlich von Irland, ein Minimum unter | Brettl). Anfang 8 Uhr. Scbiller (Breslau). Hrn. Pastor Paul Haase obe { Leferungs-Waar L E

i T3 —7- | 760 mm über Polen. In Deutschland ist das dpa (Antonienhütte, O.-S.). Eine Tochter: Prm: r E

O. . O SW lbeit Wetter rubig, im Nordosten warm, im T Oberleutnant von Selchow (Leobschüß). g al E tert | E J.

WDELDET « s o o S eier Ï il 1 A J nig A ender L i C í Pte » Y S Q h De Au î Tre | l amertitantiiOe Binte j

Géristianfund Windstille (balb bed. | 17,7 | Dai Saville cis Me m „Friedrich - Wilhelmstädtisches Theater. | Inant Gans von Gin Sangnr de I a 1901 | 1 R E S

udesnaes . | 7668 [Windstille |\Dunst y ez Direktion: J. Frizshe. Donne ; É ga : Hr. Regi s for Hermann ggen, Botder B16 Borokáiltouk dess Clotiet ela U i »

Skagen V | C 5 / 1libede>t Ï . Deutsche Seewarte. baron. Komische Operette in 3 Akten. a U 34 von E ise: Megrerunge - pin von Halaëz Velzen, F t eifie S p | Me S L E L L (M L rk L an 0). gt T y Es REEY E Ai D Ä S0 _R vagen i 1 (7 (9

Kopenhagen . 3 [9 2wolkig | 95! y A L ; s obann Strauß. In Scene geseyt von ulius Berlin). Hrn. A Ar Hans von Trotha afer, ungarischer, prima eo A FRRE I 9 I Molen engliid) w 1 L Ls 411! 143 atóths _ wi g s l mperial »¿narter it für die Weiuen-

Karlstad . . . 3 NV 2iwolfkig | Í I Bis T O E P A s Frißzsche. Dirigent : Max Federmann. Sobn Fri Grünt e am e Professor Df. Tie, slovafische Ie 161 G : WW,OL } a Ld 4 ; 40 64 für die Gazotts e Ls Ene e Nas I engl. gere<net ;

: (\weienlos E D E O und folgende Tage : Der Zig Georg ifsowa Sobn Friß (Einsiedel, Bep p j l s b. Gazotto avoeragzes. orten des Köniareichä ermitt F E “ufi Eu Dat 7 G ay L E 196 J car,

: erl - x itz). dgen Mittofaualltzs y LBetzei E T, aag | Getreide, i S orte C N ICFULLLOPTELIE [RT Cindeuni 770 8 [Windftille [wolkenlos | Theater, L Gyemmny) Bei eien R 13 Hafe nglishes Getreide, d T4 e eq E es O TEE e LICLIEN V, Paser 312,

s vet E S V Y j } Mittelpreis aus 196 Marktort el 100 Pfund englisch an _ S bel Weiu R Miu

. + + | 766,3 [SW 1 \deiter | Bentral-Theater Donnerstag : Mit ganz r, tr DEyEE Werle j N 124 3 i | englis; 1 Pfund enal La Abe 1 QA Mona S Oi D ahe

| Spt C de>t Ï O 6 5 neuer wms j 154 Î L Â 1 , 2 e G N nail e; Last Rogger = 91 _We

Hambura T E18 O e j Neues Königliches ern-Theater (Kro). Ausstattuná an Kostümen, Dekorationen und Re- Verantwortlicher Redakteur: n e a9 94 ¡ 105.70! 10561 T, Po L L E SEOO O é es

Lam g es (9 ¡247 . g | é Im Trianon - Theater allabentlih cggpedendo Be Ï . Direktor Siemenr oth in Berlin. Talifo de Ia S e S. E O ez j é M 5 A EES Umrechnung der Preise in terihs vährung Gnd die aus

| G E, Sgr / Eo 4 5, 5,53 | den einzelnen Tages rungen im y

Ï

‘rede

niveau reduz. |

Name der Beobachtungs- station

(C in Gelsius. |

M

« ja.09u.* Temperatur

Barometerst.

D U E D

(El U

Stornoway . Bla>sod. . .

S DY s

(I t

S J] d O

_-

u s “s p p N gt, N a S a s e f r gr A Od

4 ¿t

Ï n » 1} ) neue, alte Wa

Ai Le

Swinemünde | 762,7 [NNO Z3lheiter Li Ó G i uisiten. i ermäßigten isen: Die Geisha. e d : | | eder“. Beginn der Vorstellung 8 Nach Operctt ones j 2 E A | totierungen im „Deutschen Reichs- und Sto I!) 7624 Windftille [beiter 188 | Le Taue (gegen 9} Ubr) fleine Preise. Die Billets « br e in 3 Akten don idney I Anfang Verlag der Expedition (F. V.: Heid rid) S 1064 Ï Fr ss Î N uiy N a. G L Is j Anzeiger ermittelten wöcdentlichen Dur D'uittà MVBecbselkurse U E G R _—. j 517 | bereztigen zum freien Eintritt in den Konzertgarten. ; Î d Ver Naa dessa. e Ï O E Ee 1,68| 126,15 | ratner Borse zu Grunde gelegt, und zwar für Wien und Budaz Neufahrwasser| 761,9 \NNW 1swolki 21, reitag und folgende Tage: Die Geisha. Dru> der Norddeutschen Buchdru>kerei un den, 71 Lig 79 S LEIO oba Nr. 1 5 die Kurse auf Wien, „Uno var [ur Li Budapest E Ns O Me | -DaS " Anstalt, Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32. h, Ula 76 big T6 lee mor di 36 N | La Plata... . - - « . . « « -} 120.97] 13083 | für Chicago und New York die Kurse auf New Geek e Si Prtone

t Ah Ä

7 1: Ï F i F 1 5 s a G dd E E E D T C S Q A Ï T PUTg I 1 nida * urte 3 F Y t reite | 7685 |NNW Uswolkenlos | 168 | Dentsches Theater. Donnerstag: RNosen- Kelle-Alliance-Theater. (Gastspiel-Theater.) Vier Beilagen A Rigc E E eo 4e il 126,6 Antwerpen und Amsterdam die Kurse a diese Pl C E Paris, E Qi 71 bis 72 kg per hl 1 974 err gus 604 Femcp B auf diese Pläye.

—_ —————— - -— A R D R

i M I

Hannover « « | 769,7 [SW 2 betet 15.6 | moniag. Anfaig 7} Uhr. | Donnerêôtag: Gasispiel des Königlichen Hof-Schau- (cinshließli<h Börsen-Beilage).