1901 / 200 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

; : Qualität Breslau, 22. August. (W. T. B.) Schluß-Kurse. Slef. 34% | Anl. 89,20, 379% do. Staatsr. 101,10, Vereinsbank 159,50, 6 %/o Paris, 22. August. (W. T. B.) Die Börfe wurde heute

—— : Außerdem wur | L.-Pfdbr. Litt. A. 99,10, Breslauer Diskontobank 75,80, Breslauer | Chin. Gold-Anl. 101,75, Schuckert —,—, 31 9% Pfandbriefe der | durch die türkische Angelegenheit ungünstig beeinflußt, wodur vielfach

1901 gering | mittel j gut Verkaufte Durlschnitts- Matten am Markttage Wechslerbank 100,50, Kreditaktien —,—, Shlesisher Bankverein | finländischen Vereinsbank —, Hamburger Wechslerbank 97,00*), Bres- | Realisationen vorgenommen worden sind, welche auf die ¿Kurse

| I M Verkaufs- ie palte 1) 142, 00, Predlauer Spritfabrik 172,00, Caro Hegensche A E Katto- per E n, Gold E lige (0 pr. Kilogr. E Br., ten: S Verlaufe Ee jedoch eine t lige Erholung plaggreifen.

8 f7 enge Ur E na ea lägliÆ witer erle]. Gl 2,25, Caro Hegenschei t. 103,40, 4 Silber in Barren pr. Kilogr 25 Br., 79,75 Gd. - | Minenwerthe waren etwas niedriger; Nio Tinto weiter rückzängig; ritt Éi R B S 4 Sade phie was werth 1 Doppel- oritis: 1a ler N vertauft Oberschles. Koks 126,00, Oberschles. P.-Z. 92,50, S ement | Wechselnotierungen: London lang 3 Monat 20,32 Br., 20,28 Gd., E Sa lustlos. Eastrand 192, NRandmines 1056.

Tag niedrigster | höchster | niedrigster | höchster E höchster |Doppelzentner zentner preis dem D avwe entner 94,10, Giesel Zement —,—, L.-Ind. Kramsta —,—, Schles. Zement | 20,30 bez., London kurz 20,434 Br., 20,394 Gd., 20,41 bez., London Schluß-Kurse.) 3 9% Französische Rente 101,55, 49%/g Italien.

K. K M. M M K “K (Preis unbekannt) 147,00, Schles. Zinkh.-A. ‘311,00, Laurahütte-186, 50, ‘Bresl. Oelfabr. Sicht 20,454 Br. 20, 41x Gd., 20,424 bez, Amsterdam 3 Monat Rente 98,90, 39/9 Portugiesishe Rente 26,00, Portugiesische Taback- L ; anf-Aktien 114, 50, Emaillierwerke „Silesia“ —,—, S(lesische 80, 96 bez., St. etersburg 3 Monat 2134. Br. 2121 ¿ Gd., 2122 be | äußere Anleihe 71,272, Konv. Türken 24,90, Türken - Loose Kottbus 3,60 | 43,60 14,00 14.00 45 621 13,80 14,10 15. 8 MEAS k Hg 2 bez. ß C Sicht 4,17 Br., 4,14 Gd., 4,14 ‘bez. *) Kassa. barden —,—, Banque de France —,—, B. de Paris 1062, Hirschberg A : 12,80 ‘cif. ; ¡ ; : j ; : Brotraffinade 1. o. Faß 29,20. Gemahlene Raffinade mit Sack | Mais fest, 124. La lata. 100; Hafer steti Gerste | Wchf\. a. Jtal. 4, Wwhs. London k. 25,22, Scheds a. L ndon Geldern . E 12,50 12/50" | 13,00 13,00 13,50 50 650 13,00 13,00 158 ' U eli ih # E O s E er A . 0. udcker I. Produkt Transito f. a. B. ambur r. August 8,3 9 be r. August - September 14}—135/;, pr. Se „tember- Oktober —,—, Har ener 1257,00, Metropolitain 576,00, New Goch G. M. —,— L 12,50 | 13,50 200 2 600 13,00 1300| 8 : vek De, B Br e Olieber 8191 Gtr | v: Os A IIL Gaffes bebaupiet Uniah, Bantan : A N St. Wendel . M E E S ) j | N ; : ; 8,60 bez., 8,575 Gd. MNuhig. Kaffee. OGuna 8bericht.) Good average Santos pr. Sep- | 1849 000 Fr., Portefeuille der Hauptbank u. d. Fil. 407 762 000 Winnenden . . . alter Hafer ) 14,60 14,80 14,80 14,90 14,90 17 250 14,71 1454 | 15.8. E

August Marktort

Sah e U L: N Of S C I G? 1A OUBRT E R M

71,00, Koks-Obligat. 92,60, Niederschles. eleftr. und Kleinbahn- | 167,20 Br., 166,70 Gd., 166, 90 bez., Oesterr. u. Ung. Bkpl. 3 Monat | Obligationen 516,50, 49/6 Russen 89 —,-—, ‘49/0 Russen 94 —,—, H / Let geteli/Waft 57,00, Cellulose Feldmühle Kosel 143,00, Oberschles. | 84, §5 Br: '83,85 Gd., 84, 20 bez., Paris Sicht 81,15 Br, 80,85 Gd., | 349% Russische Anleihe „—, 3 9/0 Ruffen 96 86,05, 49/% s\panisde ) i: : R | I / j - O. leftrizitäts- und Gas esellshaft Litt. A. —,—, do. do. Litt. B. New York Si t 4,204 Br., 4,173 Gd., 4,193 be - New orf 60 Tage 105,00, Meridionalbahn —,—, Sefteer. Staatsb. —,—, Lom- Ostrowo . S 1220 | 1230 | 1230 | 1240 | 1240 12,50 L, À ; ; 103,00 bez. eus 3 417 Br, 414: N x : —, “ga Wongrowiß . E E70: 1200 1 240 G0 7E ETS 40 900 12,00 12,80 14. 8. i Magdeburg, 22. August. (W. T. B.) Zutckerbericht. Getreidemarkt. Weizen i bolsteinisher loko —,—, | B. Ottomane 527,00, Crédit Lyonnais 1040, Debeers 846,00, | 13,40 1400 | 15,00 } 15,50 16,00 O „„ 996 14,45 14,93 15.8. Kornzucker 88 9/0 ohne Sal —,—. Nachprodukte 750%/ o. S. | La Plata 128,00. Roggen ruhig, südrussisher ruhig, cif. | Geduld 139,50, Rio ‘Tinto-A. 1318, Suezkanal-A. 3738, Privat- E S i -— e | e j 159 P 3100 37 500 12,10 12,40 15. 8. 6,95—7,20. Stimmung: Ruhig. Krystallzucker T. mit Sack 28,95. | Hamburg 102—105, do. loko 104—106, mecklenburgisher 136—142. | diskont 2/16, Wchs. Amst. k. 205,93, Wchs. a. dts. Pl. 1229/16 Yotttngen R n S Gs S | 0 1,09 l É 2d, eld E | | ; : 28,95. Gemahlene Melis mit Sack 28,45. Stimmung: —. Noh- | ruhig. Rüböl ruhig, loko 57. Spiritus \till, pr. August 14—134, | 25,24, do. Madrid k. 353,50, do. Wien ‘k. 104,25, Huandhaca | 87T,7B, Nuß 2 . alter Hafer | | 13,00 14,00 20 270 13;50 13,50 21.8 Cer p E N E T Nl 3 D 8,375 pr. Septbr. 8,40 Gd., 845 Br pr. Oktober 8,421 Gd., | pr. Oktober-November 142—132. Kaffee behauptet. Umsay 2500 Sa. Bankausweis. Baarvorrath in Gold 2451 092 000

t O 860 LEOO 17,00 11 166 15,46 ; i; 8,45 Br., pr. Oktbr.-Dezbr. 8,423 Gd., 8,45 Br., pr. Januar-März | Petroleum stetig, Standard white loko’ 6,90. Abn. 1 676 000 L, Do. n Silber 1121254000. Zun D L R j 1200. 1200) 13,00 3,20 3,20 i | | j ll

|

| 1200 | 1200 Hannover, 22. August. (W. T. B.) 34/9 Hannov. Pro- | tember 284 Gd., pr. Dezbr. 29 Gd., pr. März 294 Gd., pr. Mai | Abn. 17 349 000 Fr. Notenumlauf 3 884 674 000 Abn. 53 393 000 Fr., s S ¿Neuer 4 H 2: | 2;

@ Rastatt . : . ; 12, 13,00} 13/00 13,50 13,50 13,50 14. 8. 3X 9/9 Hannov. Stadtanleihe 99 25, 49/9 Hannov. Stadtanleihe 102,75, | Rohzucker 1. Produkt Basis 88 °/0 Nendement neue Usance, frei an | d. Staats\chatzes 193 840 000 Zun. 14 282 000 Fr., Gesammt-Vor-

g Château-Salins . . N 3 i 14/50 16,00 : 49/0 unkündb. Hannov. Landes - Kredit - Oblig. 103,50, 4 9/0 kündb. | Bord Hamburg pr. August 8,372, pr. September 8,40, pr. ‘| {üsse 489 001 000 Abn. 1 65: »5 000 Fr., Zins- u. Diskont- S: 23. Glogau . « 13,00 13,00 h 13,20 13,20 13,5 90 13,5 90 340 4 505 13,2 13,30 16. 8. Celler Kredit-Oblig. 103,40, 4 9/9 Hannov. Straßenbahn-Oblig. 91,00, | Oktober 8,424, pr. Dezember Sl, pr. März 8,60, pr. Mai | nisse 3 300 000 Zun. 209 000 Fr. Verhältniß des Notenumlauf Bemerkungen. Die verkaufte Menge wird ¿uf volle Doppelzentner und der Nerkaufswerth auf volle Mark abgerundet mitgetheilt. Der Durchschnittspreis wird aus den unabgerundeten Zahlen berechnet. 44 9/9 Hannov. Straßenbahn-Oblig. 91,50, Continental Caoutchouc- ¿ î

8,724. Ruhig. zum Baarvorrath 91,96. Ein liegender Strich (—) in den Spalten für Preise hat die Bedeutung, daß der betreffende Preis niht vorgekommen ist, ein Punkt (.) in den leßten scch8s Spalten, daß entsprehender Bericht fehlt, Komp.-Aktien 475,00, Hannov. Gummi-Kamm-Komp.-Aktien 204,00, N e August. (W. T. B.) _(S@luß-Kurse.) Oester- Getreidemarkt. (Scchluß.) Weizen s{chwacch, pr. August 21,90, i: : Hannov. Baumwollspinnerei- Vorzugs-Aktien 33,50, Döhrener Woll- reichische [s 9/9 Papierrente 93,05, Desterreichishe Silberrente | pr. Septbr. 21,90, pr. Septbr. -Dezbr. 922,25, pr. Novbr.- -Febr, wäscherei- und Se ei 0 A A E 98,90, Oesterreicßisdhe E 118;75; Ge Kronenrente Mis aen ruhig, pr. August 15,25 K pr. Novbr.- Febr. 15,7 hes S L T of A Kae Aktien 119,00, örtersche (Eichwald) Zementfabrik-Aktien 63,00 95,70, Ungarische Goldrente 118,55 do. Kron 93,15, Oesterr. | Mehl s{wach, pr. August 28,00, pr. Sept L. 928,05, pr. Sept.- iner Löcher. ) e 23 ) Aus L 100, MUYUTT[ E S (097 e f ug OV, ep / j Mp Handel und Gewerbe, s fleiner Löcher. Es heißt Wapenveld und kostet Franken ai Ae s an Pan Ÿen Inbustri, ch S amettit iv Bil Lüneburger Zementfabtik. Aktien 124,00, Ilseder Hütte-Aktien 720,00, 60er Loofe 139,25, Länderbank 401,00, Oesterr. Kredit 632 00, Union- | 28,40, pr. Novbr.-Febr. 29,05. Rüböl ruhig, pr. August a (Aus den im Neichsamt des Innern zusammengestellten Farbiges Papier wird zu Anschlagzetteln und oft auch zur Fabrikationszweige, in denen Jih ein Zusammens{luß hatte ‘ermóg- Hannov. Straßenbahn-Aktien 56,00, ‘Züerfabrik Bennigsen- Aktien bank 530,00, Ungar. Kreditb. 640,00, Wiener Bankverein 445,00, | pr. Septbr. 65, pr. Septbr. «Dezbr. 654, pr. Januar - April 658. „Nachrichten für Handel und Industrie“.) Herstellung von Drachen, die in Konstantinopel in großen Mengen | lichen lassen. Das Gleiche galt für die Papierb brande. Jn der 120,00, Zuckerfabrik Neuwerk-Aktien 80,50, Zuckerraffinerie Brunonia- | Böhm. Nordbahn 403,00, Buschtiehrader 1025,00, Glbethalbahn Spiritus behaupte tet, pr. Ug 274, pr. Sept. 28, pr. Sept.-Dezbr. E G C S ULEERS verfertigt werdey, verwendet. Es besteht aus einfachem Zeitungs- | Pianoforte-Fabrikation herrschte ein flotter Geschäftsgang. Die Aktien 112,00. “O e 476,00, Ferd. Nord bahn 5790, Desterr. Staatsbahn 632,00, Lemb.- | 288, VL. Januar-? April 29 Ï L, S A Der Papierhandel in Konstantinopel. ; ; 23. August.“ (W. T. B.) Der Aufsichtsrath der Ol den- | Czernowiß 527,00, Lombarden 89,00, Nordwestbahn 466,00, Pardu- Rohzucker. (Sc(hluß.) Ruhig. 8809/6 neue Konditionen 21,75 z O A E M ; papier, das satiniert und gefärbt ist. Das Satinieren wird besonders Herstellung wissenschaftlicher Instrumente war nicht in allen N Zta L ç 9 i OOOR Ea L S Ì E A i Während der leßten fünf Jahre hat die Einfuhr von Papier | bezahlt, und zwar mit 2 Kronen für 1 dz, ebenso das Färben mit | Betrieben von dem gleichen günstigen Erfolge begleitet, lieferte aber burgischen Cisenhütten-Gesellshaft fann für das Geschäfts- | bier 379,00, Alp.- Montan 415,50, msterdam 197,50, Berl. Scheck bis 42D. "Weißer Zucker behauptet, Nr. 3, für 100 kg nach der Türkei sich fast gar nicht geändert. 3 bis 4 Kronen für 1 az. Helle Farben sind billiger als dunkle. theilweise befriedigende Ergebnisse. Im Lederhandel wurde, trotz jahr 1900/01 die Vertheilung einer Dividende nicht vorlagen, b 117,20; Lond. Scheck 239 45, Pariser Scheck 94,95, Napol eons 19,03, pr. August 255/59, pr. Sept. 255/38, pr. Ofktbr.-Jan. 255/3, pr. Januar- ia (SUMAK U a O A E O ; Ra EARS \ Z i 9) i x t der vorgelegte Rechnungsabschluß nur einen unerheblihen Gewinn Marknoten F720: Nuss. “26 fili 253,25, Bulgar. (1892) : 94,50, | April 26{. Die Einfuhr nah Konstantinopel gestaltete sih im Jahre 1900, | Der Imp rt dieses farbigen Papiers erfolgt meist aus Oesterreich. ciner Abschwächung des Geschäftsganges in den lebten Monaten des Dio N 5 ontnontbeto 15 SE+ N 5 99. 9 m B N wie folat: Zur Herstellung von Schachteln für Schuhe, Hüte u. ver- | Berichtsjahres, ein höherer Umsaß als in 1899 erzielt. Jn der aufweist, welcher zu Abschreibungen benußt wird. Die Vorräthe stehen | Rima Murany 444, 00, Brüxer —,—, Prager Eisenindustrie 1590,00, St. Petersburg, August. (W. T. B.) Wechsel auf Packpapier E T B SISAIOEZ wendet man in Konstantinopel weiße Pappe, dagegen dert ‘Maune Schuhfabrikation hielten sih Angebot und ‘Nachfrage in mit 299 503 und die Debitoren mit 155836 K in der Bilanz. Dem | Hirtenberger Patronenfabrik

T Straßenbahn5aktien Litt. A. | London 93,95, do. Amsterdam —,—, do. Berlin 46, 021, Schecks auf it P 5 Sto 5 10 2 «Ft p) Fo f 2c 1 9 1 Gail aucttus T ckrTft I No o t L: dèbé 4 Gewöhnliches Papier . . a 2810444 Pappe zur Fabrikation von Zwischenfohlen und Innensohlen für | ziemli gleihen Grenzen und das Geschäft verlief daher normal. Die gegenüber betrugen die gesammten Verpflichtungen der Gesellschaft nur | 238,00, Litt. B. 234,00, Veit Magnesit ¡—, Pester Vaterländ. | Berlin 46,30, Wechsel auf Paris j 4 9% Staatsrente von

r ( G E. ) Z : 0/ i Vol. QOA 04 961, 0/, Pans (Stfonk A O v A do. vor Schreib- und anderes feines Papier . . 547 664 billiges Schuhwerk, von Sohlen für Pantoffeln und leichte Filzschuhe. | Lage der Mühlenindustrie war ziemlich unverändert geblieben 14677 M M 99 Nuauft (5 N A Gre Sparkasse Komm. Oblig. 4/0 91,75, do. 42 °/o 99,00, Wechsel auf 1a ay (s, 4 ‘o H ls „Gie nba thn-Anl. von 1880 L I et 49 592 Mehr als éine Millio Ki iTo Papve werden tährli d Ko d die P lt l e s 99, Frankfurt a. M., 22. August. (W. T. B.) Sthluß-Kurse. | Berlin —,—, do. auf London —,—. 889/90 —, 34 Gold-Anl. von 1894 —, 38/10 9/9 Bodenkredit- S 2 ¿ehr als eine Million Kilogramm Pappe werden jährlich nach Kon- | und die Preisgestaltung gleihmäßiger als in 1899, die Beschaffenheit 2 Ç On 10e Nd a7: ; E 9E i Miation d R R a bete Os Ma 7 A O Siena 2 993 stantinopel eingeführt. Diese aus\{ließlih von Oesterreich gelieferte | des einheimischen Getreides aber, infolge des Negenwetters zur Lond. Wechsel 20,425, Pariser do. 80,975, Wiener do. 85,25, „Getreidemarkt. Weizen pr. Herbst 8,12 Gd., 8,13 Br., pr. Pfandbrie E99 (0e C Don Commerzbank —, HELETSHULYEr igs Fließpapier : 565 Holzpappe steigt gegenwärtig im Preise. Es werden 20 bis 21 Kronen | Erntezeit, gering, sodaß sih wieder in größerem Umfange eine Ver- 3% Reichs-A. 91,10, 30/9 Hessen v. 96 88,30, Italiener 99,00, | Frühjahr 8,54 Gd, 855 Br. Roggen pr. Herbst 7,05 Gd, | konto-Bank —, Petersburger internationale Handelsbank 1. Em. E E E 9919 en : E 4 e M Le Bt k: Í 8 e E 2 S : 3 9/6 port. Anl. 25,70, 5 9/6 amort. Rum. 91,00, 4/6 russ. Kons. 99,70, f 7,06 Br., pr. Frühjahr 7 7,35 Gd., 7,36 Br. Mais pr. Juli-August | —, Nussishe Bank für auswärtigen Handel —, Warschauer db r E für 1 dz gezahlt. Zwischen weißer und grauer Pappe besteht kein | mischung mit ausländischer Frucht erforderlich machte. Viehbfutter- 5 C c r 09 5 Lu A De S U A A O Preisunterschied. i stoffe stiegen sehr stark im Preise, was für manche Händler Schwieri 4% Russ. 1894 95,50, 40/9 Spanier 71, 00, Konv. Türk. 24,10, | 5,90 Gd., 5,51 Br. Hafer pr. Herbst 6,66 Gd., 6,67 Br, pr. Früh- | Kommerz-Bank —. c E i: e M R i 4 Kouté Die Fabrikati von Kontobüch ist in Konstantinopel | k| M habt h d g- Unif. Ggypter 108,30, 59% Merikaner v. 1899 97 El Reichsbank jahr 7,02 Gd., 7,03- Br. i L Mailand, 22. August. (W. T. -B.) Jtalie u 709 9/0 Der Verbrau von Zeitungspa pier ‘ist piemlich beveutend, | A8 E Lon A TRENMELN e r MALIRONE eiten zur Folge gehabt haft. In der Lage der Zuckerindustrie 153,80, Darmstädter 120,90, Diskonto-Komm. 175,00, Dresdner Bank Eine von der Oesterreihisch-Ungarishen Bank aus- | Rente 102,75, Mittelmeerbahn 531,00 709,00, denn es giebt eine bedeutende Anzahl 3 Zeitungen in Konstantinopel, ziemlich bedeutend. Es werden dort jedoch nur minderwerthige Bücher war immer noch keine we sentliche Besserung erkennbar. Die Ergebnisse 130 50 Mitteld. K editb. 104 20, Nationalb. f; D. 3 60 Oest b 4 M itth fung besagt: In h Rai ne ck if ü 1 D ck8 Mm hel uf Paris 104 O Wechsel auf Ber 98 ; Ba von denen einige verhältnißmäßig große Auflagen haben. Das zur | aus s{chlechtem östégFeihishen Hol zpapier gefertigt; 95 9/9 davon werden | des Brauereigewerbes konnten hingegen, abgesehen von den noch : H f 120, 00, i it. Kreditakt 199,00, Adle Fahrrad 140,00, Se aetatr atb ; ute i. a. die Ei A, Ta die T Siiulebniio d'Italia 894 00. s eie Beciin, 1RA02h, Verwendung fomme nde Ze itungs papier ist Holzpapier von verschiedenen | in den Provinzen ckbgeseßt. Der Verkauf dieser Bücher erfolgt nah | andauernden Mißständen bei der Kreditgewährung, zufriedenstellen. Die Al Elektrizität 17 eee Schutert 110,50 ‘Höchster Farbw. 337/00, i enwärti in H iitäut befindli ad S ar aden L S S Größent erbältniss n je na dem betreffenden Zeitungsformat. Das | Gewicht. Bessere Kontobücher kommen aus Deutschland, Frankreich | Lage der Malzfabrikation erschien jedoch weniger günstig, indem e OAS al Lic Schule ,90, Dochster Fc 337, der gegenwärtig auf befindliche anfnote

13,50 14,00 o ¡54 12,00 12,00 15. 8. vinzial-Anleihe 99,75, 4 9% Hannov. Provinzial- Anleihe —,—, | 304 Gd. E Zuckermarkt. (Schlußberihl) Rüben- | Lauf. Rechnung d. Priv. 563 975 000 2 Zun. 24 519 000 Fr., C Guthaben 9,9 - O0 D C

z

Ep E E R D in: 2M ila 1A eh I Lee

E,

D E”

anca

arr 2-8 mne Ba n r à 727

zu 10 Gulden Madrid, 22. August. (W. T. B.) Wesel auf Paris 39,55. ; of. Ç Gai Ç Bochum Gußst. 168,00, Westeregeln 207,20, Laurahütte —,— österreihischer Währung vom Jahre 1880 beschlossen. Die Aukßer- Lissabo n, 22. „August. (W. T. B.) Goldagio 36. Gewicht des Quadr atmeters dieses Papieres {wankt zwischen 40 bis und Oesterreich. (Nah Moniteur Officiel du Commerce.) größere Bestände, welche aus der alten Campagne zurückgeblieben waren, Bochu E Suf git. Go b En L 153, 0 M34 G oui ) [ g. F / as Tbe ird v [lel N leidzei L Et f Amsterd A Iu y I 9 50 Schweden-Norwegen erzielt die besten Preise, und zwar 32 bis einen starken Preis dru auégeübt hatten. Im Weinhandel nabm Lombarden 21,90, Hotthard ahn 153,00, Mittelmeerb. 102,40, Bres- | Verkehr- Seßung derselben wird parallel mit der gleihzeitigen Cin- | Amsterdam, 22. August. (W. T. U g. Shweden-Ico ege e L elle, D ¿war 32 18 ( 11 h) C i uta. ba 1 7600 E 8 I. V V n 91 Á Stac 4 fo n. Fern 1 (8 alrath zur Nuffen y. 1894 H, M 30/, oll. Anl. 95 50 iarant. Mer. Eisen- Tudîule dex Sw iz nab den Vereinigten Stagi s der Geschäftsgang einen normalen Verlauf. Auch in der Taba ck- lauer Diskontobank 76,00, Anatolier 84,00, Privatdiskont 2 ziehung der Staatsnoten erfolge Ferner _nahm der Generalrath zux une ) 39% holl. A » 2/0 ( it. D E Ç «4 wb li nto 4 o p "O t G5 dto Mrotsío 1 1 UYT e elz na d ch5 CTT \ en Ia en- von und 1( arren- C C. 9 41 a ra s E L gor a uge befan ene B aggr Neue Saa 1 nis d ¡va Gewinn geschmälert wurde und auch der Niedergang i Franzosen —,—, Lombarden —,—, Ungarische Goldrente —,—, | Bankverwaltung Vereinbarungen zu stande gekommen find, wonach vaalb.. Aft. —,—, Marknoten 59,30, Nussische V e , . , N L - . v E - x o i e e E co U ut enstel x Aufzeick j s rifanisde X : ú ç gang in Gotthardbahn —,—, Deutsche Bank C Diskonto-Kommandit | die Finanzverwaltungen über jenes Maß ¡inaus, in welchem die Bank etreidemarkt. Weizen auf Termine geschä}tslos, do. pr. unaen worden, die Preise wieder berabzusetzen. as österreidise Die Zusammenstellung der Aufzeihnungen der amerikanischen | anderen Industriezweigen Me reits eine gewisse Nückwirkung auszuüben - A 5 A LAA +436 E Be R gar Erfo i H N24 701 e Tormi zwungen worden, die Pret]e wiede avzui es as oslerre : n ; e E A T Q L A N L g 3 174,40, Dresdner Bank 130,10, Berliner Handelsgesellschaft —,—, | bisher für dieselben den Goslddienst versah, nunmehr s gesammten —,—; o. E März —,—, Roggen auf Termine Fabrikat ist besser als das \{wedis{-norwegishe und steht zur Zeit | Konsuln in der Schweiz über den Handel dieses Landes t den Ver- | begonnen hatte. Die Lage des Kol onialwaarenhandels zeigte A3 F l é i Le ) Í —, Dc 54,259 Hibernia —=, 2 ) den andduern instigen Stand des Wechselkurses, welcher der Bank Septen er-Dezember —, pr. Mai ganzen und halben Ries von 500 bezw. 250 Bogen. Zur Versendun 1900 und 1901 bei den nachstehenden Waarengattungen folgende Aus- | Artikel theilweise weniger günstig. Die Faß fabrikation war an- -¡—, Harpener 154,29, Dibernta (—, Laurahütte / den andauernd günstigen Stand d echleltur}es, w elcher er Vank | S pt zembe 1t es in B 1 ) bis 75 kg fuhrwerthe : \ r S e : H : "M : Ç : 3 gelangt es in & allen von 70 bis 75 kg. ; f; Vi: ; ce ec : —,—, Schweizer Nordostbahn —,—, Schweizer Union - zuführen wird, hat der Generalrath die Bankleitung mit einstimmigem ( irg ie hmen de R _— , , , a 4 Ck, Bi, 9 Ó ? G , 2 - V 1 Ä airc L M a e 1114 n Ge m Luxemburg, . Ui s . k Inc Î Der Finfubr von Schreibpapier in den geringeren und Januar bis Juli thätigkeit batte sich fast allgemein verringert, namentlich auch in- Ætalie M ¿ridi R T N L T R Aa O 2kua8 ug | Curoemburaishen t, Aetinrt - Bahn hbetruaen tr Des L Î t ï - i f L i ; L alien. Méridionaux -=—- Schweizer Simplonb. A Beschluß ermächtigt, nah Maßgabe ihres bâftlihen Ermessens, | Luremk ur gi iche 1 Ö ric C etrugen in der mittleren Qualitäten ist sehr bedeutend. Die we nigste n Kauf fleute 1900 1901 folge der Krisis der Hypothekenbanken. Déementsprehend konnten Ztal A —, Schweiz pl S eschluß _ermächtig A rff gym 2a ; k O E E a Res Maoke L niger m: i Tei ois b 146 547 T T Schuert 110,00, Anatolier 84,00, Helios 42,60. Schließlih wurde die Normale für die Umwe Hselt ing unbrauchbarer | 8000 Fr. S balten; jeder zieht dort die billige Waare vor besonders aber die et MRDIGIURIO, I Ó 9 600 605 QALDORe In Thon- und Thonwaaren lag das Geschäft dagegen günstig. Frankfurt a. M., 22. August. Getreidemarktberiht von | und für die Theilvergütung beschädigter Banknoten der Bank zu Brüssel Q r. G x Umsatz erfolgt in liniiertem kaufmännischen Brief- ia E E 609 516 Im Steinkohlenhandel konnten die Ansprüche der Verbraucher R i j : y

B.) (Sc(hluß-Kurse.) 49/0 3 Fr ‘e Fur ckf Font î e ie fter f if ck 4 2 5 V e ç D) 70 D ce _— 7 d 34 Franten jür 1 dz rei Konstantinopel. E österreihishen ; Effekten-Sozietät. (Shluß.) Oesterr. Kredit-Aktien 198,60, | Kenntniß, daß zwischen den beiderseitigen Finanz-Ministern und der | bahn-Anl. 394, 5 %/% garant. Transvaal-Eisenb.-Obl. 96 Nl VS Go s jar bis Juli 1901 Industrie war er im allgemeinen niht ungünstig, s he Zollkupons 192,00 die Höhe zu treiben, sind jedoch durc h die große Konkurrenz ge- Amerika von Januc L E L 8 192, »(0DD C : l d ' : : ee ; en G ; R e (C n I A E ant B Gußstahl —,-——, Dortmu ) E Gelsenki staatlichen Golddienst an die Bank übertragen. Mit Rücksicht auf uhic Oktober 130,00, pr. März —. Rüböl loko pr. îm Preise von 4 bis 38 Kronen für 1 dz. Gebandelt wird es in | einigten Staaten ergiebt für die Zeit von Januar bis Ende Juli | sich im Berichtsjahre, wegen dér Heftigen Preisbewegung mander ochumer Gußstahl , Dortmunder Union Í lsenfirhen | ftaatlihen Golddienst die L ertragen. Mit Rücksic i t z J —,—, Italien. Mittelmeerb. —,—, Schweizer ieuerdings namhafte Goldbeträge zuführte und voraussichtlih weitere | ‘ava- Kaffee good ord inary 32. fänglih gut beschäftigt, dann trat aber ein Rückgang ein. Die Bau- Portugiesen ¡—, Italien. Mittelmeerk -, Schweize Zentralb. neuerdings na! e ldbetragc id voraussichtli eite ee ( ] 10 ( L - : H “i ; ; ; ; i Merifkaner ,—, Italiener —,—, 839% Reichs-Anleibe —,—, | 20 Kron-Stücke bei ihren Kassen in den öffentlichen Ver zu Erie L August-Dekade und Privatleute legen nämlich Werth darauf, gutes Papier zu er- : _ Werth in Franken auch die - Ziegeleien keinen erheblihen Absatz erzielen. Merikance ' (Lene D480 cihs-Anle on Kron-Sludce C n de en erkehr gen. | g » «Mi r Ina INDEeT

3roße eph 2 f N 5120 4 \ R401 »10r R Dee M 4 Drs v} 701 ler G | M s - Cob cid Cat Akin Io 27 ( - ; ç Jof traußz. Weizen ab unjerer Gegend neuer 163—?3, do. 10 Kronen genehmigt. i Italie: vapier im Format von etwa 2127 cm. Außerdem wird viel e und halbseidene). . . 2 938 1 981 950 bis zum Herbst 1900 nur mit Mühe be ‘friedigt werden. Die Braun- us - : g E ge 9

ICT

N : A ite 919 95,2 Or, Qr. A ea : frei bier neuer 162—17, do. La Plata und Kansas (kleberreicher 23. August, 10 Uhr 50 Minuten Vormittags. (W. T. B.) Warf \{au-Wiener Schulschreibpapier abgeseßt, lowte andere Papi er!orten in ver (BUK, u + ea 6 d J 25 893 kohlenwerke des Bezirks hatten eine „Steigeru! 1g von 11 9/6 und s Ï j

U, ej C i e xe Weizen) 17}-——#, do. Redwinter un 1. Sorte berreicher Weizen) zar. § n 641,00, Oesterr. Kreditaktien 632,50, Franzosen | Antwerpen, 22. Au 1gu! t. schiedenen Formaten, [o 1. B. bur Herstellung von Schulhe eften, Konto O CIOE , o Dn e s ea Lid 1: 1 702 912 des Preises „pon 20 ./0 ZU Ver zeichnen. Dieses bisher im allgemeinen T L, g Gh urs biesi E a: Bea eie Ma tera L GREG, freditattie 89,50, 'Esbetbalbahn - 47: 0G Oeftere Papierrente | Weizen weihend. Roggen rubig. büchern u. \. n Dieses zweitklassige und marktgängige 9 E eide a 10 466 778 nicht ungünstige Bild des leßten Berichts tsjahres ändert sich jedoch bin (gelb und unegal) neue, 164, do. Franken (Ocsenfurter | 99,05, 49/6 ungar. Goldrente —,—, Oesterr. Kronen-Anleibe —,—, Petroleum. (Schlußberk welches mehr als neun Ze bnte l der Gesammteinfuhr ausmacht, komn C e es e de e D IOSOCS T O sichtlich der Lage der Eisenindustrie, wo, nah einer anfangs über Gau), Pfälzer amd Nied neue, 16{—18; Hafer (je nah Qual Ungar. Kronen-Anleibe 93,05, Mark no te n 117,21, Bankverein 446,09, | 173 aus Oesterre G Die Waare, die aus Holzpapier besteht und nur Tee, O. s e n da 0 79 64 6 46! triebenen Deckung und Preissteigerung, ein doppelt empfindlicher Rück R 35 50 “s Klee: Notiz) alter 143 É 15; Mais ( zesun ider Lände erbank ‘401,50, Buschtieh brader Litt. B. Aktien E Türki sche wenig Lumpen enthält, wird je nah Qualität mit 40 bis 60 Kronen E a L A schlag eingetreten IAT, . Nicht ungünstig, erschien dagegen zu Beginn La Plata), nominell 12}—#; Weizenkleie 9; Roageiflete di 10; Loofe 98,50, Brürer —,—, Straßenbahn-Aktien Litt. A. 236,00, fur 1 dz bezahlt, L E Baumwollengarn . « « « « « «,- 9 93 128 636 arge ags MasGinenbau-Anftalten, wogegen im Ber Malzkeime 9}—10; Weizenmehl (autom.) 0 25—#, I 23—#, | do. Litt. ß. 232,00, Alpine Montan 417,00. __ Großbritannien \i in Jehr g 1 486 460 lauf die Nachfrage fast zum völligen Stillstand kam und höchstens in Il 21—4, do. erquis. Qual. pr. Sa 14—2 M über Notiz; Budapest, 22. August. (W. T. B.) Getreidemarkt. fertigtes Form l 143 654 Spezialartikeln noch besriedigende Ergebnisse ha itten erzielt werden Roggenmehl 0 22—23, 0/1 14—14 Æ darunter; die Preise ver- | Weizen loko lustlos, do. pr. Oktober 7,96 Gd., 7,97 Br., pr. waltungsbebör 479 400 tonnen. Au die L “ane CTL ensayrit in ( assel war anfänglih steben sich per 100 kg ab bier, bäufig auch loko auswärtiger | April 8,38 Gd., 8,39 Br. Roggen pr. Oktober 6,70 Gd., 6,71 Br. sund. Ci! ' rere. | | | tandthelle .. .. 4 461 036 genügend be hâstigt; oe aud Hier hmälerte der Rückgang aus dem Stationen bei mindestens 10000 ke. Auf dem Weizen markt zeigte | Hafer pr. Oktober 6,30 Gd., 6,31 Br. Mais pr. August 5,22 Gd,, Pn aben bereits versucht, di orte ebenfalls herzustellen, E o a e, ¿ D (V9 g gg - E E Fnd ams ver QaL n Ey S hmnal der Verkehr eine \{wankende Tendenz bei nicht besonders belebtem | 5,23 Br., pr. September 5,24 Gd.,, 5,25 Br., pr. Mai 5,16 Gd., 4 ns {4 inen «ho f «A Ï F G Ea aso I a 0 , 1T0wIe U E A » l J L } exe - p ï D is. M Voir b F. _# 4 4 u F Lan 16900 Nevud us ree Le cinloe autliubtias Kördén ukd | Ri ufol id Quií euti “ie ] l : / 15 0 A falden wennalleld bio erstere ihre : Preise ted t Y zu erb E vermochte. Geschäft. Hinsichtlich Roggen finden die Verbraucher den Preis|itand 5,17 Br. Koblraps vr. August —,— Gd., —,— G

A es 26 H 19 § D U sv tos 4 4 6 M 11 Ç R T n 1h uro nalis{e - I e R 4 noch nicht mäßig genug, um mit Vertrauen zu kaufen. In Gerste London, 22. August. (W. T. B.) (Schluß - Kurse.) lische » gorinas Aal Mouto merden auß Srantroih (Sten E Eta 92 14 299 Mißliche zen die Berb inte im Tuch ) s w a e U 2e S : ; 210 eine gerin; nzaye SPrIVatieure Ie E LIRSLI E E O e S S E T E E D 314 392 f licher lag: 1 die Berhaltni je imTuchgewerbe f a dieses war d war das Geschäft till. Hafer wurde wiederum stärker ang ebote n A o ‘Kons. 94/6, 3 9% Reihs-Anl. 904, Preuß. 3{ 9%/% Kons. y vapter) nalant talten, terre unt ut'Glant heioaen irm aaren C 69 263 Berichtsjahr vielleicht das \hlechteste um letz ten zierteljahrh1 Ind dert. ad la fu hrs ländis{ Maare fanden nu 1Ôf: 1! 0 A (Sold- Anl 943 44 0 R A » O fund. Ara. A papier), England, Jtalien, WVe | ind Veut!chland Dez ERTIIVGGTEN - ees ait 0e) 09 20 Durch die beifvieïllote Sutwertbung deu Woils ol dex Vorau die Zufuhren auslan er Yaar( nden nur zu ermäßigte rg. 0 nl. 9: Le “SE /0 QUY. Ug, —, 5 7/0 und. Arg. A. 1 Dee Unifav in Gul bot E ordentl i : 7 97 718 zegangenen Haussebewegung traten im Absatz der Fabrikate, nament Preisen Unterkommen. Die Maispreise blieben fest, obgleich die | 974, Brasil. 89er Anl. 664, 5 9/9 Chine e S 34 9/9 Egypter 1004, i L L Hi V cqung aicI A T ( alc, eni f T s R ç Ç E 04 t - j ) if 4 71 914 O V 7 7 E STE r 2% 7 S d für b ie » Prit N ik indschaft Sto Ae B D b TLI viuerd n Kauflust nachgelassen hat. Der Handel mit fonstigen Futterstoffen | 4 /o unif. do. 1074, 3# 9/o Rupees 6 E , Jtal. 9 °/9 Mente 97/5, 9 G 916 120 707 of y lis s “di M E ne r tt B Dielf Qn, TEeina aje Gin E erschien nicht b efestig it; die Stimmung ist im Gegentheil bei reichlichen Zu [ons. Vex. 98}, s 8! 9er Nuffen 2. Ser. 101, 49% Spanier 7( « Ö »rtorberlt K o Mur - Y 0 E 0 ini V L c f i: c é é Ti R es x 2 402 d a (15 Es “an 5 ili E “aa E x erbeblilen Wi Fträgen hri n und dringendem Angebot noch flauer geworden. Auf dem | Konv. Türk. 24?/s, , Trib, «Anl. 98}, Ottomanb. 11, Anaconda 32 S0 ¡00 995 DITTLICLE [RDEN L 1Sel n Len n unerheblichen Austragen, M e bl markt Erden i keine Abschlüsse von einiger Bedeutung zu stande. | 94, De Beers neue “347 16, Incandescent (neue) 164, Rio Tint

M öln, 22. August. (W. T. B) Rüböl loko 62,00, | neue 522, Plapdiscont 2, Silber 27, 1898er Chinesen 842.

E E S I 2

e g

j | | | |

4

2305928 2650340 welche die Militär-, Post- und Bahnverwaltungen ertheilten, einen 105 089 90 57: ; Spenden n Aubgieic. Auch h die allge meine Lage der Le ine n G Oktober 59 00. i _ Bankausweit Totalreserve 27 057 000 Zun. 1 697 000 Pfd. 38 813 92 6 SR E llwaaren - Branche bo o im Berlauf des Berichts N Dresden, 22. August. (W. T 3 9% Sächs. Rente 88,65, | Sterl Notenumlauf 29 789 000 Abn. 347000 Pfd.

93 602 (8 367 ein wen iger Hen d Gepräge. Namentlich äußerte sich cin Mi y 34 °/o do. St aatéanl 99 90. Dresd. u 93 99.75, 9 llg. aarvorrath 39 071 000 Zun. 1 350 000 Pfd. Sterl, 400 691 359 661 pe rhâltniß P ] : der heftigen Und theilweise | schwankenden Pri é- deutsche E 165,00, Berlir ner Bank , Dresd. Kreditanstalt | 26 717 000 Zun. 705 000 Pfd. Sterl.,, Guth aben S U T0 T. bewegung tohmaterialien und den Verkaufspreisen der fer igen L

N A, 1200, Dresdner Bank 129,75, do. Bankverein 105,00, Leipuige . 1 42967 000 Zun. 3 080 000 Pfd. Sterl, Guthal Sandel8 satt.) Fabrikate. Aba at gest altete si besonders zu Anfang 1900 nicht ' TeCSONCT a 129,71 d anfverein 1 eipztger do 42 267 2 uI Ô L l A Â

unvo rthei ilhaf t. “us für dieicnigen Caffeler Fabriken, denen größer 00, Sächsische do. 119,00, Deutsche Straßenb. 156,50, Dresd. | 9 622 000 Äbn. 510.000 Pfd. Sterl, t 18 582 000 é Lieferungen f und Eisenbahnverwaltungen zu thei Straßenbahn 176,25, Dampfschiffahrts-Gef. ver. Elbe- und Saalesch. | 1 703 000 Psd.Sterl., Regierungs) icherheit 16 382 000, 2 S Mioh Si Siy L 156,00, S Sächs.-Böhm. Dampfschiffahrts-Ges. —,—, Dresdener Bau- Sterl, Prozentverbältniß der Reserve zu den P 1 eworoen waren. vitedergang in anderen weniger gesellschaft 149,00 in der Vorwoche. Clearinghouse-Umsay 179 Mill,

g | lonnte jedoch N E xtil- Industrie um so wenige Leipzig, 22. August. (W. T. B.) (S{luß-Kurse.) Oesier- | sprehende Woche des vorigen Jahres 32 Mill. mehr. niglihen z Berlin stand das | ohne Rückwirkung bleiben, als sie mit ihrem Abscht i

rot Ai A gert e 40 Bons | Sn dio Mank Also N / hul ) d Tischlermeister | erheblichem Maße auf jene angewiesen ist. Deshalb sind au reihishe Banknoten 85,40, 3 °/% Sa ¿chsishe Rente 88,60, 34 9/6 do. In die Bank flossen 11 000 Pfd. Ste rl. ums{hulenweg in »w, dem Tischlermeiste l au angewiesen it. T

i ° de ba Anleibe 100,00, Leipziger Kreditanstalt-Aktien 165,25, Kredit- und | An der Küste 3 Weizenladungen angeboten. Mit dem Meist- Zul unftsausfichten wenig ermuthigend. Die Nuybringung der J! ; |

P I I I A E E

ndustrie ist vos dls Waoiakós welche. b Ht unter ute Sparbank zu Leipzig ——,_ Leipziger Bank-Aktien 4,90, Leipziger | 96 %% Javazucker loko 10} nomir tell, Rüb en ‘Rohz uder S a4 E en die O E Ee N le noch mi t : G popothekenbank —, Sädbsishe Bank-Aktien 119,00, Sächsische | loko 82/, sh. rubig. Chile-Kupfer 66}, pr. 3 M onat 66* e Ers u dèr le n at E n M A IELO ie der vorleyten Ernte Boden-Kredit-Anstalt 114,50, Caffeler E ite- Spinnerei und -Weberei M T iverp ool, 22. August. (W. T. B.) ) Ba umwolle R rum f 63, Daummwollen-Freis in New Vrleans 8/14, ole Stand. A“ Prei rag Way G - L, Me Sel&er Ad cet in den páteren 150,00, Deut sche Spitzen-Fabrik 202,00, Leipziger L Baumwollspinnerei- | 12 000 “Midl ür Spesulation und ( rv Por 1ER R: | Me R EE Oi J, do. do. in Philadelphia 7,45, è cfined gove FUE and e A D G, it C legene Fabrik mußte daber Aktien 156,00, Leipziger Kammgarnspinnerei-? ältien 140,00, Leipziger Stetig s E amer ifanische Lie erungen: Steti 8 Gg Septemder , RINSE Ly N redit Datances at Vil ty Mai Schr malz eine Anzabl von Stüblen außer Betrieb k : und die Arbeiterzabl Wollkämmerei —,—, Stöhr u. Co. Kammgarnspinnerei 136,00, | 48/4, DVBerkauserpreis , September 4/4 do, ftober 4" do., | Western 31 l : tobe Brothers 9,30, ä pr. Sep- dutAciel s F. 2 legen ur E E Tittel u. Krüger Wollgarnfabrik 120,75, Wernöhausener Kammgarn- | Vfktober- „November 45, do, November T czember __ S [e embe y do. p1 nber VZ°/s C ther L vi .

ù - L Kot spinnerei - , Altenburger Aktien-Brauerei et Hallesche Zucker- | Käuferpreis, Dezember-Januar 4! 42, Verkäuferpreis, Fanuar- | L Ol ¿, Weizen Þ ember 7 t, do. pr.

D I i

In dec in Oberhausen nde

Täglihe W stell für Kobl @ of abgehaltenen Gläubigerversamm raffinerie 173,00, Leipziger Elektrizitätswerke 109,00, Polyphon | Februar 4/,—4,, do., Februar- März 4; 3/64 Käuferpreis, | Oftober j 0. pt zember 78?/z, do. pr. Mai 811 Getreide- Aaalticme Wagengelteilung Tur Xodien und Kois una der!Gorhard T 7 Hi 2) E ung derl@WErdhard Terltî n La zum Einwickeln eines sehr leichten, mit viel- | rechtzeitig gestellt keine Wagen. als Konfiröverwalter be ahn

Tgeiieli Ii pi 1 ra z 19A , E: ( i 1 - Aktien - Seferrigai! wurden, Musilwerke —,—, Portland-Zementfabrik Halle —, Thüringishe | März- April 4/(—4?/, do., April-Mai d. y | fraht nah Liverpoo „Kaffee fair Rio * 5/4, do. Rio

wird aus VDesterrcih importiert unt an der Ruhr und in Oberschlesien. vie die Rh.-Westf. Ztg." au Essen a. d. Rubr vom gettrigen Gas-Gesellschafts-Aftien 220,50, Mansfelder Kuxe 930, Zeißer Offizielle Notierungen. American good ordî , do. | Nr. ( „E 4 mder 490, de r. Novemb | Mebl, bis 55 Kronen für 1 4z frei Triest ie An der Ruhr sind am 22. d. M. gestellt 15981, nil d t, die Herren Dr Schul lz und Dre, Schmits in Duisburg Paraffin- und Solaröl-Fabrik 132,00, „Kette“ Deutsche Elbichif- | low middling 4'?/z2, do. mdding 4}, do. good middling 9'[22, Springe ZBIC cars 2,30, Zucker 3/14, Zinn 26,40, Kupfer 16,50.

um Einwickeln eines \ebr [1 [ stätiat, und es fand die Wahl eines fahrts-Aktien 82,50, Kleinbahn ün Mansfelder E G 70,10, | middling fair 5/22, C fair 4}, do. good fair 9/16, rara | , Me Dri - Cin nay me ric

enen Papicres. Auch dieses Holzpapier ist In Oberschlesien find am 22. d. M. gestellt 6119, nit äubigerMusshusses statt. Die Versammlung genehmigte ferner a Große Leipziger Straßenbahn 144,00, Leipziger Elektri Strafen- fair 4/4, do. good fair 4/4, Egyptian brown fair 4/16, brown cliefen fich in der 2 Au gustwoche 19 uf 798 Doll. gegen Das Papie i ame das dem Neben rebtzeitig ig gestellt keine Wagen. iâberiaei IeBlüsisec des Gl äubiger - Ausschusses, wonach die * Dia babn 74.50 good fair 59'/;6, do. brown good 6/16, Smyrna good fair 4 C | 99 oil. in derselben Zeit des Vorjabres, also è L. mehr.

Ä 5 ü

und Metallwaarenfabrik, ferner die Stuhblfabriken in Ober- Bremen, 22. August. (W. T. B.) Börsen-Schlußbericht. | rough fair , do. rough good fair 6}, do. rough good 7, do. d hicago, 22. Ai zut. (W T. L Boisheim, Straeclen, Vorst aufgelöst werden, dagegen dic *chm malz fest Wilcor in Tubs 454 «4, Armour shield in Tubs | rough fine 7?/4, do. moder. rough fair 5*/z, do. moder. good fair | auf ungunslige europat 'he Marktberichte ie Handels- | Herdfabrik Oberhausen und die Stublfabriten in Schleiden, Sonsbedl, } A, andere Marken in Doppeleimern 6 Z. Speck fest. | 6/6, do. moder. good 6, do. smooth fair 4/4, do. smootÿ goo Ankünfte im Nordwesten nach, z

jerigen Hoh- | Capellen fortgeführt werden sollen. Short clear middl. lofo 43} A, BRNe Ug 4. Kaffee | fair 5/4, M. G en good 3 o. fine 4/16, Bhon nuggar | auf bedeutende Abnahme der

2 chaftsjahr für de Bezirk kein S tudig. T'aumn volle stetig. Upland middl. lolo 44 | good 3’/1e, do. fully good 3/16, fine 3}, Vomra good 3/16, | landiscwe Kaufe, owie ( je na instiges gewesen : es bat aber für eine Reibe __—_— Die Os Serie iung der Börse für die Ste Kurse des Effekten - Makler - Vereins. Deutsche bo. fully good 3/,, do. fine 3/4, Scinde fully good 3/25, do. fine | bedeutende Ankünfte inden westlichen Zentren, wieder an und losen

ven Kreisen îo “6 rbeblicbe Schwierigf citen Essen findet am 26. d. M., Nachmittags von 4 bis 9 Dampf chiffabrts-Geselisbaft „Hansa“ 1364 Gd., Norddeutsche Llovd- | 3/4, Bengal fully good 3/2», do. fine 3/1, Madras ‘Tinn evellv é ic endenz auf dem is m war au denselben Gründen Aktien 114} bez, Bremer Vulkan 153 Br., Gremer Wollkämmerei | good 4}. wie in

Auf den ön ig ¡li baverishen Staats-Eisen- 1694 Gd.,, Delmenhorster Linolcumfabrik 162 Br., Hoffmann's | Glasgow, 22. August. (W. T. B.) Roheisen. | l t t Mais per Sep- bahnen wurden im Monat Juli 1901 befördert 3411085 Per- Stärkefabriken 1714 Br., Norddeutsche Wollkämmerei und Kamm- | numbers warrants träge, 53 h. 11 d. per Kasse, 53 sh. 7} d. pe tember 56}, Schm: y ptem! } d. pr. Oktbr. 8,95, sonen und 1 579233 gegen 3314 853 bezw. 1 610 474 is aarnspinnerei-Aktien 132 Gd. | laufenden Monat. (Schluß.) Mixed numbers warrants 5: e rt clear 8,85, Pork pr. U demsclben Monat des Vorjahres Die Einnahmen betrugen im Hamburg, 22. August. (W. T. B.) S@&luß-Kurse. Daus. 9 d. Middlesborough 45 b. 3 d Rio de Janeiro, August B3 B.) Wesel auf Juli d. I. wsammen 15 540 422 (— 296 732) M Die Gejamm“ Kommerzb. 108,50*), Bras. Bk. f. D. , Lübeck-Büchen 137,25*), | Bradford, 22. August. (W. T. L Wolle rubig, al London 10" sz». summe derselben belief ich bis Ende Juli d. J. auf 8 739 52 A.-C. Guano-W. 80,00, Privatdiskont 2*/,, Hamb Packetf. 118,75 fest, mitunter the Mohbair verstcif Garne rubia. albe i Buenos l (— 1 661 648) A Nordd. Lloyd 115,00, Trust Dynam. 39% Hamb. Staats- toff

S ús L

„Berliner Hof“ statt.

Boldagio 132,80.