1901 / 203 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E E E E

E E

n N p

_

Sto ViC \

11 =1-J

L R E L D E B L 8 E

_

t

S O, 05 09 09

13,50 13,50 14,84 14,30 15,76 16,00 14,40 14,35

1 12 1

» T .—

T g Ali 2 ARD fn 7 M M e N R Qn E mr mtRE o t

L) s O 00 00" O O A A

O G5 O

Verdingungen im Auslande,

D E D Je è

At M E T

Et

O D . r ri : : taz : - 121 und die Plane sind in Brüssel, Nue des Augustins 15, für Das Kaiserli : a t | Nr. 121 und d E: Net AUguitne 29, | ; - S Mere General-Konsulat in Christiania berichte 40 Ct. bezw 7,29 Fr. erbältlih. Angebote zum 15. September. Berlin, den 27. August 1901. L C c i A L 7 - e 9 - .- h . die im allgemeinen erst Anfang August dur ergiebige Regenfälle unter- 5 TIOSNCUS “Se Un e P EEE E - seinem Urlaub zurück und wird am nächsten Montag die Leitung de Ui Deut (N Rei 3-An d T Und Kôni TCU l (N aa 3-7 n (i (T D Ava : B E B c qutt Y C Tas Q o g I C et Prem: L n ; : arie M TLT brochen wurde, hat die Wiesen und Aecker so sehr ausgetrocknet, daß die midi E Pläne fit E L R Sas Se endet E 123 | Dienstgeshäfte übernehmen. Die Ferien der Stadtv erordneten - / . großen Erwartungen auf ein Kornjahr sehr herabgedrückt worden sind. Der ne S T S LERID: O Q: Is DOrIFHENY Er- : Q f 2 Sag Z5 meisten Gegenden nit gerechnet. Loose. Kautionen: Loos 1 650, n t n e 1 emein O =- e 1B s - E O Königlichen Hoheit des Prinzen Friedrich Heinrich von Mitteljabres, stellenweise au geringer. Der Roggen ist vielfach, besonders | 9änger auf der Station La Hulpe. 43 101 Fr. Kaution 3600 Fr. È i ! a A l 7 l tei Wilhelm den Großen siatt. 901 Markttage am Markttage der Westküste noch besser geblieben. erggen. ; Menge | l L n E i Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner p ens - c, s _ D . Et A M; o Fs A.» F s -@ a e =- , é y 5 , 7B zurückgeblieben; man nimmt aber an, nch nah dem jeß 1. Dftober 1901. Ministerium der öffentlihen Arbeiten Postzeitung“ meldet, sind bei dem Brande eines Schmiede- August j schnitts Scäzzung verkauft (Ausfunft beim ..Statsbaneanlaegenes Köntor, Reventlowsgade 10“, ums Leben gekommen. Der Schmiedemeister rettete h mit e s“ 4 n 2 E I r+t;5 g Endo E E E E - S Indien berichtet: Die allgemeinen Ernteaussichten sind Vritish-Indien. Weizen arte f Sa! an. Die Preise Kaben e- | Kalkutta: Bau von zwei Oefen zur Verbrennung von täglich etwa Verheerungen angerihtet. Das Marine seebad ist zur Hälfte neuer Weizen 15,50 1620 F 150 E200 O O C Í an. Ute Preije haben im allge g 3 g Q : : i 5 ; ; E E Schiffen auf dem Meere Unfälle zugestoßen sind. neuer Weizen 15,60 15,80 1620| 16:40 16 80 17,00 Gesundheitswesen, Thierkrankheiten und Absperrungs- Gouvernement in Batavia : Verkauf von Kaffee | stieß der deutsche Dampfer „Lusitan 12 Meilen von den Oppeln . L E 16,00 16,00 Ö Go C00 1 17/00 : 4 16,50 L 8. S e e S en haben, ift di uarantäne auf 48 Stunden berabagesekt 21 Mann bestebende Mannschaft wurde bis auf 4 Mann Breslau . . alter Weizen 15,90 16,20 : 16,90 18,20 E s x E Theater und Musik, i A y 3 Die Quarantäne gegen Salonik, Smyrna, die Darda- d N Goethe's Geburtstag das Trauerspiel „Egmont“ in Scene. Julein 2 7 j Nrn. 192 bezw. 194.) Ed . 0 20D 1290 1150 E T2 „Morgen Me i i L Ï Breslau . iu : i 30 | 90 Ludwig; Wilhelm von Oranien: Herr Nesper; Herzog Alba: Herr éslau 13,4 e ¿ : N E E U De i Srünb Ae j E M10 14,10 ths 14,40 4 ; i ] unwobl, mußte die Fabrt unterbrehen und wurde ins Hospital über- | Arnauld; Clärchen's Mutter: Fräulein Wienrih. Die Musik von Grünberg 5 l t A, E Leituna “des: Multlpinttis Mboner i R R E | Havas“ veröffentli folgende Note über die Quai- Oppeln S uhung zufolge liegt feine Pesterkrankung, sondern Lungentuber- | Leitung des Musikdirektors Wegener zu Gehör gebraht. Die Vor- | Havas“ veröffentliht folgende Note über die Quai k 14,84 5,0 15,00 Im Königlihen Schauspielhause wird morgen Carl | war ein Abkommen bezüglih verschiedener Fragen, die é Giengen L Lf ee gr, O Ds E g s : Breölau …. j i 14,30 | E | 14,90 Fürst Leopold: Herr Molenar: Annalise: Fräulein | die Einzelbestimmungen dieses Abkommens waren von dem D N oTAp - i dococ)'s. Toms: Over MELAN Mets s Matin. 2 2A seßes ihm am folgenden T 30. August 1901, 12 Uhr. Direktion enbahnen in | A fintet taliE Seriet Het gol” zur Aufführúnz. ras E ) 152 L L 2 C des 7 ieg i j A E 5 C 5 50 nhold Wellhof, der | keiner der eingegangenen Verpflichtungen nachgekommen Siriegau. pas E G 14,00 M +4 G r es Vllendorf in der Operette „Der Bettel- | Aeußern Delcaïsé an Constans, daß angesihts einer C von 20 000 kg Rübèel für Sch

Ernte in Norwegen. Mariakerke. 631 087 Fr. Kaution 40000 Fr. Das Lastenkbeft Mannigfaltiges. 5 ; Lon - - 27. September, 10 Uhr. Bureaux dau service spécial de la S - F 55 M S Die im Monat Juli Norwe chend ß P EE ‘m 2%: 7 - 2 E a Der Ober-Bürgermeifter Kirs\{Gner kebrt am 1. Sevte 7 Die im Monat Juli in ganz Norwegen herrschende große Dürre, Meuse, Rue Forgeur 2 in Lütti: Regulierung des linken Maas- DbereD | irshnerc kh September von 2 ei y S ehen am 31. d. M. zu Ende; die erste öffentliche Sitzung findet am c An r - Ï hältlich. Angebote zum 23. Sevtember. ge g 5 & : E z E y , - - erste Schnitt der Wiesen hat zwar im Großen und Ganzen das erwartete | ® Z E “io n Ber rf En 2, | Vonnerstag, den 5. September, statt. V 203 B 1901 s LEE 2E L S2 / E i: é _ E S - A Q ; ; s e M M gute Ergebniß gehabt; aber auf einen zweiten Schnitt wird in den Nächstens. Börje in Brüffel : Lieferung von Laternen für Gas- e/TL s erlin, Dienstag, den 27. August S ¿T o s und Petroleumbeleuhtung. 8 S ———MMMMMM E E R E E E E 1 mex. A E Loose 2—7 je 550, Loos 8 750 Fr. f ¿ : i Der Ertrag des in den füdlichen und südwestlichen Landestheilen Bo att E He Bau ‘cities Durcbauncds tüs Fus. Halle a. S., 26. August. (W. T. B.) Jn Gegenwart Seiner zum theil {on eingeernteten Roggens ist im allgemeinen der eines L E c gang O Î . z a j rft j i auf der Station : pe. 4310 l ) Preußen als Vertreters Seiner Majestät des Kaisers und Könz_. Verichte von deutschen Fruchtmärkten. F Tot C T L ; Nächstens. Station Charleroi-Sud: Lieferung von Fenstervorhängen | Preußen als Vertreters Seiner L L Ren 01 AVUOS, E Boden, zu shnell in die Aehren ge!chossen, und man flagt für dle Grurtie Cicturt SUD : LIe] ¿S ange des Ober-Präsidenten der Provinz Sachsen, Staats-Ministers von deshalb über furzes und dünnes Stroh und kleine Körner. Wo der E Q E e S E c Boetticher, der Behörden und des Offizierkorps fand heute Mitt 5 B M D 4 u R gut A LEN L “S S o G S îe N : Lief Se Q gf E S MOL - ga o r 1 dn E mt, 5 TPS E E ittag Qualität : ch Roggen beim Eintreffen des lange erhofften Regens noh nicht ge- | Ee DOE E und 127 Tee E in stiller Feier die Enthüllung des Denkmals für Kaiser 1 T Z Am vorigen Außerdem wurden \{nitten war, sind die Aussichten befonders an einzelnen Theilen | U Je s S N E Er s gering l mittel / gut Verkaufte S l E 24 E L gel i = J j N inem arf y T E N N ; M rÉtort 8 Bertaufs- j (Spalte z Tiber Die Kartoffeln find infolge der ßen Dürre im Wachsthum S E Augsburg, 2. August. (W. T. B.) Wie die „Augsburger g 1 Dovvel- Dur- f nach úbers{lägli sie e S : i l | Fal Ç TOYy A Alo 5 I E ( “i r iel "eer ï J Sbar C 372 î 2 aen p q 2 2E q c Ç e 2 e 2 8 O 2 j m c à 2 2 bi ? ? j N c s D / Ï gefallenen Regen noch erholen werden. O ANNSOE B, le ibe vex r ASONON in Ko) agen: , Bau anwe)ens in Zaisertsh ofen, Bezirksamt Mindelheim, die Frau er | höchster | niedrigster | höSster | niedrigster | höhster [Doppelzentner zentner Preis | em E S elner eljernen Drüde über den Fjord „Mariages* bei Hadsund. | des Schmiedemeisters und sechs Kinder im Alter von 1 bis 8 Fahren Tag Ä 1 A “K e « “K H (Preis unbekann j : t) j & L 2 ami G t G Z + Ao l aon C London, 26. August. (W. T. B.) Der Vize-König von | !n Kopenhagen.) knapper Noth. günstig; viele Distrikte haben jedoch noch dringend mehr Regen | _ 31. Dezember 1901. Mr. Frederic Grainsford, Sekretär der Fiume, 26. August. (W. T. B.) Dur einen gewaltigen E E e 1000| 1690 | 1700| 1720 17,40 J] 17,60 2 17,19 nôthig. In den Nord- und Mittelprovinzen rihteten zu | Stadtverwaltung (Secretary of the Municipal Corporation: in | Orfan und Wolkenbruch wurden beute Nahmittag hier große Breslau . . alter Weizen 15,90 16,20 16,50 16.90 17,50 18,20 i; , A F l L A U : X n S n E J F ina. M m - - Os D Q n” meinen fin endenz. 200 t Hausmüll und Straßenkehriht. Auskunft ertheilt obige Stelle. | versunken; am Waarenquai kamen Frahtwaggons ins Rollen, Strehlen i. S A L E j 1228 | 12 es S 1ER 50 are 16,00 ; X A L R à ) f j Nori ot 5 N Fi; f: ck ieaat ü L é ¿ a Q ofs 7, Î T 77 7,9 K - 85 ¿ Niederländisch-Indien. wobei eine Person getödtet wurde. Man fürchtet, daß auch Striegau ler Yetzen ( (, | („i (; ¡D 2A 5 S Grünberg 6 Í s 16,80 16.80 | 17,60 17,60 Maßregeln. am 4. September 1901: 15 000 Piculs, Havre, 26. August. (W. T. B.) In der vergangenen Nat Löwenberg : s 17,50 17,50 18,00 18,40 18,40 am 16. Dftober 1901: 15 000 î 72 97 N L 05 wt Î n p s 44 - C 130 : Griechenland. am 27. November 1901: 14797 i Casfets, mit dem spanischen Dampfer „Lamboco“ Giengen Û L 4 P 7 17,80 : 17,80 chiffe, die Konstantinovel na6 dem 1 d. M. zusammen. Nach einer Stunde sank die „Lustitania“. Die aus . Glogau 16,60 16,60 17,00 17,50 ; a 17,05 verlaî : b e i ; l D,L D D S worden, doch bleibt das Waareneinfubrverbot in Kraft. die ertrunken sind, von dem Dampfer „Lamboco*“ an Bord ge- neuer Weizen 15,90 | 16,20 17,00 17,80 D Ce B 2 t S ç T; ommen. ; Ta E L 3 Im Konitglichen Dpernhause gebt morgen zur Feier vor P nellen und gegen Chios ist seit 19. d. M. aufgehoben. (Vergl. y . get Le ri L L Ta 0A 14 48 N N nz * 2 N N ry 7 “4 N A m s i L N E R O S Es | Et [ 46 14 48 „R.-Anz.“ vom 31. v. M., Nr. 179, und vom 14. und 16. d. M., Wachner spielt zum ersten Male die Rolle des Clärchen. 13.20 13.40 1360 | 13.80 14-20 56: 13/89 13 78 E Im übrigen lautet die Beseßung: Graf Egmont: Herr s : d ‘7 , g . : ¿ N » R gen A L002 S i i Strehlen i. E 4,00 14,00 1440 | 14,40 j 14,80 2 90 14,50 14,80 Budapest, 27. August. (W. T. B.) Ein ‘von Konstanti- Grube; Brakenburg : Herr Christians; Ferdinand: Herr R. Arndt; Nach Sluß E Ra A L ISRANGEHE Sirbleit y 28 1410 1230 | 1450 i 14.90 L , no pel nach Berlin reisender Beamter wurde gestern im Zuge plößlih | Vansen: Herr Pohl: Margarethe von Parma: Fräulein von BEA a b i Se s : i iDeT- L * E E Paris 97 ‘9 t N Di Löwenberg A Î é 3,60 13,60 } 14,50 i | 14,90 gefhrt, wo er gestern Nahmittag starb. Der bakteriologischen Unter- | Beethoven wird von der verstärkten Königlichen Kavelle unter Paris, 27. August. (W. T. B.) Die „Agence Eoiventerg M t 60 | 1350 : | L C D. . . . L W | p h, L stellung beginnt um 7 Uhr. i Angelegenheit in Konstantinópel: Am 17. August Aalen. : 14,60 fs 16.80 ti 12 ini ; a HE :1 : : e c: Í Got L ¡ 1440 | i zustspiel „Wie die Alten sungen“ in folgender Be- | ihrer Erledigung harrten, mit der Pforte getroffen, und Í logau ; Rit + orr M4 op. 5 v as cit. » e: v 0e 2 L bs E Z : Oesterreich-Ungarn. ¿_ SDprinz SBE F “El T oettcher : Derre : Derr Kräuyned; türkishen Minister der auswärtigen Angelegenheiten mit Zu- 30. August 1901, 12 Ubr. i Seisenbahnen in | Septe: Braulein Sperr; E R D. S Tis Su | stimmung des Sultans abgefaßt worden. Der Sultan hat dem 26. Posen... Í L 13,00 3, - La pon ¿o Rübë Beleuchtungszwe M ' Königlichen Opern-Tbeater e ann. | Botschafter Constans versprochen, daß dieser Tert des Ge- Ae e a 2,10 | 12,50 2, : 13,10 UDL Königlichen Opern-Theater gelangt morgen | - : Ée e 9 Bredlau t 13.20 3e 15,00 é den Tage ausgehändigt werden solle. Am bie lig : ° De Bs N 1480 1g ion der Sta: 18. August telegraphierte Constans nah Paris, daß die Türkei Strehlen i. h Sa 13,40 V Krakau: Lieferung von 201 000 kg Rüböl für Beleuhtungs- ur ater des Westens wird Herr Rei S ie 1400 pon 29 000 kg NübsI für Schmie zwede. I F4 ie n An s 2 rz n L t, En T onaaatort it Y Tot 9 D I; \ lp nht do N; ito S Grun erg M Rer - d ] A 30. Auguît 1901, 12 Ubr. irektion der Staatszeisenbabnen in „die nächste Saison wieder ale Dperettenkomifke engagiert ist, am | jeu. Am 21. August telegraphierte «. der Minister des Löwenberg ) i : : 14,00 40 50 14.50 Stanislau: Lieferung von 100 0 | Verifelben MEAR wt E E c e q i e Rei» e e es S E 249 Lol D, es E Sr 7 h sor Como a e lerven Abend werden die neuengagierten | solchen Nichteinlösung des gegebenen Worts die fran- E N | s 3 16,00 e E s ais | AKUnilier, KapÞe ente lorTolanyt und Le x ç 11€ o é Y C, D p97 15 1 H E î 5 l » » s 4 I. at er:- j C L L - e 9 , ,

s H E Doninaer. ibre Th¿ttafect koa rie | zösische Regierung niht geneigt sei, die Verhandlungen 27. Glogau . L Et N i 3.80 | 14,20 20 60 14,60 Ferdinands-Nordbahn in Wien: Lieferung von Oberbau wellen aus | “eumann und Fräulein Lina Doninge T 10 R a 2 1 TOCHLTEReN. Gleichzeitig wurde in dem betreffenden Breélau . E j Í 2 3( 13,20 3,5 15,00 ichen und Buchen. Nöäber E E e otH E s “Ha Ca e E ITI S ELSRO e E El Telegramm Constans aufgefordert, der Pforte mitzutheilen, hn 1 daß er den Befehl erhalten habe, Konstantinopel zu ver- i i i Än D M N 137 L S : A e i 26 "se i Au 3 3,0C 13,50 5 0C 14,00 13,70 lajsen. Am 23. August machte Constans der Vforte die fs e e P 5 D'7 I'8 13 20 Le M 2 2: 13.00 ihm anbefohlene Mittheilung und kündigte seine Abreise für E s _AN 200 l 14.30 450 0 | 1480 S : a den 26. August an. Da bis zu diesem Tage nicht allen ein- Sidue e A A c 20 3/95 39: 50 14,50 \ 14,00 | gegangenen Verpflihtungen entsprohen wurde, verlicß der Strieaau . E Ï E : 2 31 25 12,70 2.90 3, 13,30 uvernement provincial in Mons: E | französishe Botschafter Konstantinopel. E R er gege S gde t M R LE Col E SARRNEFRaZINTEN pee Gar Madrid, 27. August (W. T. B.) Der Minister- S enber - E E : A Es : 12,40 a t 5 T L E L c TE Y s Präsiden Sagajta erliarte d i dung, daß Rußland e A E 5 OC 5 C 15 06 06 15.20 15.20 1 14,90 amten um di ‘laubni}?z erfuc e, in Mahon auf der e E - y 2A 14.40 15: 7: 14,40 Glogau . . A A 3,10 3,1 13,20 13,20 3,40 3,40 13,25 13,2 E a s s E Da 3, 14.30 4,50 14 60 9 70 990 13.10

p y \ e . 0 6 e S E 1 ( “l

An A "7B au DPO A e M, “nat pr M SOY ai A

M

3,50

Rritfp!l- OTUTNECA: für § UT

jel Menorca ei Kohlenstatio 1 errihten, für unbe-

L, n

Bemerkungen. Die verkaufte Menge wird auf volle Doppelzentner und der Verkauféwerth auf volle Mark abgerundet mitgetheilt. Der Dur(shnittspreis wird aus den unabgerundeten Zahlen berehnet. Ein liegender Strich (—) in den Spalten für Preise bat die Bedeutung, daf der betreffende Preis nicht vorgekommen ist, ein Punkt (.) in den leßten sechs Spalten, daß entsprechender Bericht feblt.

E

»

‘s

Mi E G Ff E M En f: H i. Ee e 6 Di B

i L é A 4 tos 4 y. E o Mut n5 { 8 Ubr Cr Ac, dor Sun. C L ú t li «SOT es, Al Al “L L L | L T1 vil

dwesten | Sthiller-Theater. (Wallner-Theat onn- | Wisiten. Bei ermäßigten Preisen: Die Geisha. Handel und Gewerbe.

b 114

» L 9

Saison. Zum ersten Male: Die Kronpräten- enten. Historischet chaufpiel in 5 Akten von S F

(Aus den im Reichsamt des Innern zusammengestellten F ; ; J rihten für Handel und Industrie“. ide Tage: Die Geisha. „Nachrichten Handel und I L )

rik Ibsen S Nah der Wochenübersicht der Reihsba nk vom 23. August 1901 Sonntag, Abends 8 Uhr: Die Kronuvrätendenten. Belle-Alliance-Theater (Gastsviel-Theater ) betrug der q sammte Kassenbestand 1016 204 o (1900: 92: 149 000, 7 Ee Hl g 1899: 898 748 000) ÆMA, d. i. der Vorwode gegenüber meb tin ad - D N Qual L. Be) 6 G Y ck ARA ( - A _ 4 14444 OCL er Vetter. L IA L O [f I Î * í (4 - + I d de Dis g B a 6a 11 406 000 (1900: 11 446 000 1899: 17 591 000) M D Theater des Westens. CILTIDOG) DI ret Koderich Benedir. Metallbestand von 981 455 000 (1900: S590 014 000 1899: I » , e eta A Lik L E E G C : „Theater Charivari“! ( ec ons-Yrettl : 859708 000) M allein bat sich vermehrt um 14281 000 ‘1900: na 8 Ubr. T E E E A E 25 L C E L 17602000 1899 4 16 455 000) Á Der Bestand onnabend: Er2Fnuna de Mint er ison. Ak 1d an Wechseln von 902 751 000 (1900: G98 186 000, 1899: Theat I ’olfat J 5 î C: r P s Mi 14 ‘C 1 er. F Lu am S umuGe Dorsle‘ung zu Halben | Familien-Nach (59 920 000) M zeigt eine Abnabme um 14449000 (1900 n gs h Preiten: Martha. Königliche Schauspiele, Mitt Sonntag Nachmit tbe

ratur

id 4)

Et 26 wi N . Ai:

in Celfius.

Temp

#

Ee

8 103 000, 1899: 6470000) MA und der Besland an

per So01 Nachmittag u halden Preisen: Der | Verlobt: Maraaretl Freiin von Maltan Lombardforderungen mi 61 309 000 (1900: 63 821 000, 1899 l oct [ußer Abonnement.) | Waffenschmied. Abends: Der Bettelstudent. | mit Hrn. Nittergutsk ißer un eutnant è 63 825 000) M ne folde um 6286000 (1900: 5 313 000, Egmont. Trauersx in 5 Aufzügen von Wol Abonnements für die V r-Saison 40 Sr-| C rnsstt von Mevenn (Molyorw, z. Zt. Helgolant 1899: 9173 000) „Æ Auf diesen beiden Anlagekonten zuszmmen ; | Ï alîo ein Rückagana um 20 735 000 (1900 - +13 416 000, 1899

l. Anfang 7 Uh: : | Mittergutsbefiger Rewoldt-Krakow ¡tenberg- 15 643 000) „A erfolgt. Die Position , i if chauspielbaus 174, Vorstellun Wie di Neues Theater. Schiffbauerdamm 4a. Sonn- | Berli ommersdorf). einen Zufluß von 4572 000 A na Auf passiver Seite zeiat Alten sungen. Lustspiel in fügen von Karl | abend, den 31. Auaust Eröffnungs-Vorstellung. edoren: Ein Sobn: n. Vderleutnant Emi der Betrag der umlaufenden Noten mit 1 137 586 000 (1900: emann. Anfang 74 Ubr Zum ersten Mal Das Ewig Weibliche. (Ein Io uniec vion- Hey). ine To 17 1 043 208 000, 1899: 1051 162000) ÆM der Vorwocbe gegenüber Königlich pern - Tbeater. Mam sell | beiteres Phantasiespiel in 4 Akten von Robert Misch. | Orn. Hauptmann Wilb Arorn. von Nauendor! eine Verminderung um 35418 000 (1900 30 335 000, 1899

E E E

e f

elder s 0 Cbristiansund Skudesnaes .

E d 1E 4 D s K D I G5

7 e anti Be wet

L de t2Dtz

= nta Aktiva“ mo é Gas L 06 7 L L VER «Ai A La f Ä

( _- 14 “4

Ali Li Wy L L. «U

@22Q L mt

LVOBE

l J

G : L : J d l gau). n. D D 15 999 000) Æ, und die sonstigen täglih fälligen Verbindlichkeiten Siroudin und Koning onntag: Das Ewig Weibliche. „, Del MNabidude, LBeNPr. ). i L (Giroguthaben) erscheinen mit 712 754 000 (1900: 306 000 i 1} ar j he erge Sr is aindion Gnd mit § Fultur von westindisGem Mahaaoni bn Anfana ll U : Pit d t udrotc ( Pot î 1899: 558 599 000) M bêbctr um 31 087 O00 (1900: I 389 000, 5 SUU i lu "o In den erten les Mionaten 1K aus ZZ1 4 f g Ds De p S E e Le E --(aDagonts- im Trianon - Theater al Jeritn). i veline #reisr. von Verd, 1899: + 12 402 000) A in T ¡den ZAonale! À¿ gesttegen Cl Porti Von A4TTai zeigl e “papa i x N

0 O : eführt dlih „Lebende Lieder“. Beginn der Vor- Refsidenz-Theater. onnabend, den 31. August:

math u 4B A

7. ps) .

F

4 (Q Ct

C)

M Mr d “F k L M19

Sni c R e i?

J - Î

E65

Ip

Ï «A r

1 _unDd der flima- 5 Uhr. Nach der Pause (gegen 9} Ubr nung: Leontinens Ehemänner. (las |

ntis Qufiini t Iten bo È O, utt!piel iu ) GALLLE Don

J

A123

Jm] J) P

(0E

Si F

E @

(7

Cn L d. Â M e L se " orten Df. Al Capus order: Zum erfien Male: Der | ck Ibs

Fl

una j 2 a Ï C ï s p t # L na id ck G j [A oa Finan. initord ho ult T 4 is [T apmeine ¡euaen befe » nb auf S Gl V Kronen ammersäuger. Drei Scenen von Frank Wede- | geru des Finanz-Ministers | uli d. J. erl e allgemeine C 4er D Ï vf N ¿ Uni

J) G

U Li D. 0a c 11M CacI Inc, U t M prceMenet raum 1900 LV'HIICLU Ld Á L Ä Ï CT 7Y _— Í E 1 J 1DET Und folgende Tage: | Verantwortlicher Redakteur: r ) v p beriaer rfi un »T jeden j al i durc ie zo! g si h mi j 0c 17 1 103 00 hl ge N Compagnon. itipiel in [ufzügen vor FeONrnens Ehemänner. Vorher: Der Kammer- Direktot Siemenroth in Berlin. ordnun geiriebenen zortmiumiecilen zollfrei find, folgenden Zusay E E | Adolpd L'Arrongae . ANnsang éi lbr änger. fs L | l p 4 Nariahrol oinas M | Neues iglides Vpern Die Fleder- u Verlag der Expedition (I. V.: Heid ric) in Berlin. N N l Friedri mstädtislches Theater. | Druck der Norddeutschen Bubdruckerei und Verlags- u wn H E 1 Ct. i da Anstalt, Berlin SW., Wilbelmstraße Nr. 32. Jeu! v n u «ch- L y L A L Lia U Der Zigeuner- an - Ÿ nitDT baron. Komische Operette in 3 Akten. Musik von Fünf Beilagen Diese Ve | Frivice. p he s a (eins{ließlich Börsen-Beilage), ger S erstag und folgende Tage: Die Fleder- sogvie die Anpattoangabe E A S bei der vor Mita i; maus. lichen gerés (cin unter Nr. Deutsches Theater. Mittwoh: Die Weber. - veröffentlichten Bekanntmachungen), betreffend | Anfang 74 Uhr | dn E Kommanditgesell schaften auf Aftien und Aktien- inerêtag: Rosenmontag Bentral-Theater. Mittwoch: Mit ganz neuer | gesellschaften, für die Woche vom 19. bis z: Die versurkene Glocke. Auéstattung an Kostümen, Dekorationen und Ne- | 24. August 1901.

C)

-_ —_ At + o Ï É ay das Ï S4 & Li

P D'L e229

”—

Chemnis .… .

SBreélaz

90

þ t

- pel

—)—} —} —) —) Î Ï ° Ÿ .

J] 21 (00

» T