1901 / 204 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Hamburg, 26. August. (W. T. B.) Hamburg-Amerika-

Linie. Angekommen: 24. Aug.: Dampfer „Scotia“ in Genua, „Ascania® in Colon, „Numidia® in Veracruz, „Artemisia“ in Phila- delphia, „Elba“ in Yokohama, „Alexandria* in Hongkong, „Ambria" in Suez, 26. Aug. : „Andalusia“ in Yokohama. In amburg? 25. Aug.: „Hellas“, 26. Aug.: „Granaria®* u. „Constantia“. Ab- gegangen: 23. Aug.: „Sicilia“ v. Neapel, 24. Aug.: „Phoenicia* v. New York, „Lady Armstrong“ v. New York, „Frisio" v. Montreal, „Sibiria“ v. Kobe, „Elba“ u. „Aragonia“ v. Yokohama, 25. Aug. : „Alesia*, „Silvia*® v. Singapore. Passiert: 24. Aug. : „Calabria“ Lizard, 25. Aug. : „Abessinia“ u. „Brisgavia“ Dover. _ _— 27. August. (W. T. B.) Dampfer „Helvetia“ 26. Aug. in abre angek. „Polynesia“ 26. Aug. v. St. Thomas über Havre nach Hamburg abgeg. „Victoria Louise“ 26. Aug. in Stockholm angek. „Nubia* 26. Aug. Butt of Lewis paff. „Westphalia“ 24. Aug. in Montreal angek. „Karthago“ 25. Aug. und „Troja“ 26. Aug. v. Funchal abgeg. „Sambia“ 26. Aug. in Suez, „Ambria” in Port Saîïd, „Hamburg“ in Suez und „Segovia“ in Rotterdam angek. „Athesia“ 24. Aug. v. New York abgegangen.

London, 27. August. (W. T. B.) Union - Castle-Linie. Dampfer „Sarxon“ heute auf Ausreise in Kapstadt angekommen.

Rotterdam, 26. August. (W. T. B.) Holland - Amerik a- Linie. Dampfer „Notterdam“, von Rotterdam n. New York, Sonn- abend in New York angek. „Potsdam“, v. New York n. Notterdam, heute Lizard passiert.

Theater und Musik.

Im Königlichen Schauspielhause geht morgen L'Arronge's Lustspiel „Der S ompaghon! in folgender Beseßung in Scene: August Boß: Herr Vollmer; Mathilde: Fräulein bid Adele: Fräulein von Mayburg; Schumann: Herr Boettcher; Bernhard Voß: Herr Grube; Wittwe Lerche: Frau Schramm; Luise: Fräulein Sperr; Marie: Fräulein -Hausner.

Im Neuen Königlichen Opern-Theate r gelangt morgen „Die Fledermaus“ zur Aufführung.

Das Berliner Theater eröffnet seine Winter-Spielzeit am 1. September. Le mit einer Neueinstudierung von Shake|\peare?s Trauerspiel „Othello®“ werden die ersten Abende mit Aufführungen von Björnson's Doppeldrama „Ueber unsere Kraft" und Lindau?s Lustspiel „Die beiden Leonoren“ ausgefüllt werden. Am 7. Sep- tember findet die erste Aufführun des neuen Schau- \spiels von Björnson, „Laboremus“, statt. In der zweiten Bat des September wird Fräulein Agathe Barsesku ein ängeres Gastspiel abfolvieren und in Wilbrandt's Drama „Aria und Messalina“ sowie in den Grillparzer'shen Tragödien „Medea“ und „Des Meeres und der Liebe Wellen“ auftreten. In den leßten Tagen des Monats wird dann der Schwank „Goldgrube“, das legte Bühnenwerk, das der verstorbene Karl Lauff_ in Gemeinschaft mit W. Jacobi geschrieben hat, gegeben. Für den Oktober find folgende Aufführungen in Aussicht genommen: ein neues Schauspiel von Johannes Schlaf „Der Bann“, das gleichzeitig mit einem FUDAIVIEn Bauerndrama „Aug? um Auge“, von Mite Kremnitz übersetzt, gegeben wird (an diesem Abend wird Fräulein Marie Meyer in einer weib- lihen Hauptrolle zum ersten Male im Berliner Theater auftreten). Ferner das neueste Schauspiel von Paul Lindau „Nacht und Morgen“ und „Streber" („La robe rouge“) von Brieux mit Frau Niemann- Naabe in der weiblichen Hauptrolle; für den Monat November : „Alt-Heidelberg“ von Wilhelm Meyer-Förster und „Wienerinnen“ von Hermann Bahr ; für den Dezember : das Schauspiel „Die Wünzers" von Adalbert von Hanstein, eine Märchendihtung „Dornröschen“ von Marx Möller zusammen mit dem einaktigen Schauspiel „Es tagt“ von Axel Delmar und endlich das große politishe Drama von Björnson „Paul Lange und Tora Parsberg“, das die Neuaufführungen in diesem Jahre beschließen foll.

Im Schiller-Theater sind dem bestehenden Ensemble mii dem Beginn der neuen Spielzeit folgende Neu-Engagements an- gereiht worden: Gertrud Arnoldt vom Hof - Theater in Hannover, Emma Griebe vom Deutschen Schauspielhaus in Hamburg, Marie Mallinger von der Sezessionsbühne in Berlin, Else Wasa von Berlin, Margarethe Waßmann - Hellmuth - vom Bellevue-Theater in Stettin, Max Kirschner vom Königlichen Schau- spielhause in Berlin, Rudolph Lettinger vom Stadt-Theater in Breslau, Ludwig Lindikoff vom Deutschen Theater in Milwaukee, Gustav Rikelt vom Residenz-Theater in Berlin, Julius Wiese vom Lessing-Theater in Berlin, Oskar Groteck und Oskar Schreiber aus Berlin.

Herr Ferdinand Bonn, der in der Eröffnungsvorstellung des Neuen Theaters ain kommenden Sonnabend, den 31. d. M., in Robert Misch's Phantasiespiel „Das Ewig Weibliche“ sein neues

Engagement antritt, wird im Laufe der Saison reihe Beschäftigung finden. Das „Neue Theater“ wird mit dem genannten Künstler in der männlichen Hauptrolle noch im ersten Drittheil der kommenden Spielzeit Grillparzer's Lustspiel „Weh? dem, der lügt" und Goethe's Schauspiel „Torquato Tasso“ zur Aufführung bringen. Herr Bonn ist für je sechs Monate auf zwei Jahre dem Neuen Theater als Mitglied verpflichtet.

Im Thalia-Theater sind nach dem Umbau und der Neu- einridtung der Bühne die Vorbereitungen so weit gediehen, daß die Eröffnung der .neuen Saison am 7. September stattfinden kann. Die Aus\tattungsposse, in welcher Fräulein Paula Worm zum ersten Mal na längerer Abwesenheit wieder in Berlin auftreten wird, be- titelt sich „Ein tolles Geschäft“. Die Musik is von Julius Einödshofer. : i

Detlev Freiherr von Liliencron übernimmt mit dem 31. d. M. die literarishe Oberleitung des unter der Direktion von Victor Bausenwein begründeten „Bunten Brettl’s" im Alexander- platz-Theater, - dem er sh für ein Jahr verpflichtet hat. Frei- herr von Liliencron wird auch mit Nezitationen eigener Dichtungen vor das Publikum treten. Außerdem sind noch die Damen Gisela Schneider-Nissen, Winni Grabiß, Aurèle Borris und die Herren Marcell Salzer und Dr. Arthur Pserhofer für diese Bühne ver- pflichtet worden. :

Edouard Colonne, der Leiter der großen Châtelet-Konzerte in Paris, weilte, von St. Petersburg kommend, am Montag, in Berlin, um die erste Konzert-Tournée durch Deutschland, welche er im Herbst mit seinem Pariser Orchester unternehmen wird, mit der Konzert-Direktion Hermann Wolff festzustellen. Die Tournée berührt außer Berlin u. a. die Städte Karlsruhe, Frankfurt a. M., Wiesbaden, Leipzig, Dresden, Wien und München.

Morgen, Donnerstag, Abends 7 bis 8 Uhr, veranstaltet der Organist Bernhard Irrgang in der Heilig-Kreuz- Kirche das erste Konzert nah den Sommer-Ferien, und zwar unter Mitwirkung von Fräulein Eva Lehnig (Sopran), Fräulein Marianne Bolte (Violine) und Herrn A. N. Harzen-Müller (Baßbariton). Es kommen u. a. Orgelkfompositionen von Bach, Rheinberger, Bossi und Guilmant zum Vortrag. Der Eintritt ist frei.

Maunigfaltiges.

Berlin, den 28. August 1901.

Das Goethe- Denkmal im Thiergarten wies am heutigen Geburtstage des Dichters reihen Blumenshmuck auf. Zwischen Gitter und Sodckel lagen einige dunkelrothe Nosen nebst einer mit Widmung versehenen Karte. Die drei Stufen,- die zum Sockel hinaufführen, waren mit Astern, Rosen, Erika und Fuchsien belegt, ebenso der Fuß des Soels und die Ausbuchtung in halber Höhe. Dem Genius, der neben der Gestalt der lyrischen Dichtung steht, hatte man Nosen in die Hand gegeben, ebenso der Gestalt der dramatishen Dichtung. Zu beiden Seiten der Gruppen prangten blüthenreihe Gladiolen. Der ganze Denkmalsplaß war mit frishem Kies bestreut.

Das Comité der Internationalen Ausstellung für Feuerschußz und Feuerrettungs8wesen Berlin 1901 wird die wissenschaftlißen und tehnishen Ergebnisse der ihrem Ende zu- neigenden Ausstellung durch hervorragende Fachleute bearbeiten lassen und in einem mit zahlreichen Abbildungen ausgestatteten Werke von dauerndem Werth veröffentlichen. Die Vrrarbeiten liegen in- den Händen einer Kommission, der u. A. die Herren Wirklicher Geheimer Ober-Regierungsrath a. D. Dr. Bödiker, Regierungsrath von Dömming, Branddirektor Giersberg, Ober-Baudirektor Hinckeldeyn, Kommerzienrath Jacob, Regierungsrath Dr. Kau, Geheimer Berg- rath Meißner, Geheimer Regierungsrath, Profejsor Dr. Martens, Geheimer Ober - Regierungsrath Dr. Naumann, Geheimer Ober- Negierungsrath Dr. Richter und Dr. Weiniy als Mitglieder ange- hören. Die erste, konstituierende Sitzung hat am vergangenen Sonn- abend im Sitzufigssaal des Ministeriums des Innern stattgefunden. Mehrere Verleger haben fch {on bereit erklärt, den Druck und die Herausgabe des Werks auf eigene Kosten zu übernehmen. Eine zweite Sitzung, in der endgültige Beschlüsse gefaßt werden sollen, wird am 3. September stattfinden.

)

Der Vaterländishe Frauen-Verein Charlottenburg veranstaltet am Sonntag Nachmittag um 3 Uhr auf den Garten- feldern am Fürstenbrunner Weg, nabe dem Stadtbahnhof Westend, ein Ernte- und Kinderfest in den Arbeitergärten vom Rothen Kreuz.

.__ Os nabrück, 27. August. (W. T. B.) Die 48. General - versammlung der Katholiken Deutschlands hatte an Seine Majestät den Kaiser folgendes Fee Gaus gesandt:

Eurer Kaiserlihen und Königlichen Majestät spricht die in der alten Sachsenstadt Osnabrück tagende Generalversammlung der Katholiken Deutschlands ihre ehrerbietigste und innigste Theilnahme an dem Hinscheiden der Kaiserlilßen Mutter Eurer Majestät aus und verbindet damit in altgewohnter Weise den Ausdruck ehrfurchtsvollster Huldigung und das Gelöbniß deutscher Treue. é

Dezauy ist folgendes Antwort-Telegramm eingegangen:

eine” Majestät der Kaiser und König lassen der dort tagenden Versammlung der Katholiken Deutschlands für den Ausdruck der Theilnahme an Allerhöchstihrem {weren Verluste und für das Gelöbniß der Treue und Ergebenheit bestens danken. von Lucanus.

Das von der Katholikenversammlung an Seine Heiligkeit den Papst abgesandte Huldigungs-Telegramm lautete in deutscher Uebersetzung lis dts Ma

Von Osnabrück aus, wo vor 11 Jahrhunderten der erste Kaiser des Römischen Reichs deutsher Nation den Bischofsstuhl errichtete, erbittet die Generalversammlung der Katholiken Deutschlands den apostolishen Segen als Unterpfand seiner väterlihen Liebe, als Er- munterung, in den Stürmen des neuen Jahrhunderts festzustehen zu Christus, seiner heiligen Kirche und ihrem Oberhaupte auf Erden.

Durch den Kardinal-Staatésekretär Rampolla wurde hierauf nach- stehendes Antwort-Telegramm übermittelt :

Der heilige Vater hat den Ausdruck der Ergebenheit der Katho- liken, welche gegenwärtig dort versammelt find, mit besonderem Wohl- wollen aufgenommen und erneuert den apostolishen Segen, den er vorgestern Ton telegraphisch ertheilt hat.

Zwickau, 27. August. (W. T. B.) In Aue (Erzgebirge) fuhr in der vergangenen Nacht kurz vor 12 Uhr der Personenzug aus Chemniß auf die Maschine eines Güterzuges auf. Gine gr Anzahl Reisender sowie mehrere Zugbeamte erlitten leite

erleßungen.

Nach Schluß der Nedaktion eingegangene Depeschen. ;

Berlin, 28. August. (W. T- B.) Jm “Lichthofe des

Zeughauses fand heute Vormittag die Nagelung und Weihe von 48 neuen Fahnen bezw. Standarten, hauptsächlih ost- und westpreußisher Regimenter, statt. Der Lichthof war reih mit Laubgewächsen ge/chmüdckt und vor der großen Freitreppe, umgeben von militärishen Emblemen, der Altar errichtet. Zu der Feier versammelten sich die hier anwesenden Prinzen und Prinzessinnen, die Generalität, das Hauptquartier und die Abordnungen der NRegi- menier, denen die neuen Fahnen verliehen werden sollen. Kurz vor 10 Uhr fuhren in offenem Wagen, vom Fotsdamer Bahnhof kommend, Jhre Kaiserlichen und Königlichen Majestäten mit Seiner Königlichen Hoheit dem Prinzen EiteleFriedrich und dem Gefolge am Haupt- portal vor. Seine Majestät der Kaiser begrüßte die vor dem Zeughause mit Musik und Fahne aufgestellte Leib-Kompagnie des 1. Garde-Regiments z. F., welhe die Honneurs erwies, und betrat dann mit Jhrer Majestät den Lichthof. Nach der Nagelung vollzog der Militär - Oberpfarrer, Konsistorialrath Wölfing die Weihe. Die Kapelle der Garde-Füsiliere spielte. Eine im Lustgarten aufgefahrene Batterie feuerte 101 Salut- schüsse ab. Nach Beendigung der Feier nahm Seine Majestät der Kaiser vor dem Zeughause einen Vorbeimarsh der Ehren- Kompagnie mit den neuen Fahnen ab und begab Sich alsdann in das Königlihe Schloß.

Berlin, 28. August. (W. T. B.) Die Herbst-Parade am 2. September fällt aus.

(Fortsezung des Nichtamtlichen in der Ersten Beilagçe.)

Erste Beilage

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

&- g 204.

Marktort

Verichte von deutschen Fruchtmärkten.

Berlin, Mittwoch, den 28. August

Qualität aa mittel |

Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner

niedrigster

6.

hödster

of

niedrigster | höGster | P bödster

M. t M f

Doppelzentner

Verkauf

werth

Ca

Am vorigen Markttage

niti3- preis | dem

M

T

Außerdem wurden am Markttage (Spalte 1)

nach überscläglicer Schäßung verkauft Doppelzentner

(Preis unbekannt)

do Ds

Allenstein . E A

S 0 E N a

Krotoschin s E

Freiburg i. Schl. . alter Weizen N neuer Weizen

G S Neustadt O.-S.

Hannover

Hagen i. W

Saargemünd

Beeskow .

bo i

dD J

Allenstein Se Krotoschin . Schneidemühl Freiburg i. Schl

E ss Neustadt O.-S. Hannover Ee ps Hagen i. W. Kirn E Schwerin i. M. Saargemünd Beeskow . « «

U S: R. S U

=.…

x

00

Allenstein

Porn Krotoschin Schneidemühl . Freiburg i. Schl. . Glaß . Cts Neustadt, O.-S. Hannover

Emden

Sag t W. . Waldsee i. Wttbg. Schwerin i. M. Beeskow .

D G E E A

_ =]) .

Allenstein

Sor Krotoschin Schneidemühl . Freiburg i. Schl.

Glaß . i: Neustadt O.-S. Hannover Emden Hagen i. W.

Trier .

t

alter Hafer neuer ,

15,00

17,50 17,30 16,90 16,00 16,50 15,60 15,90

12,50

14,20 14,00 13,90 14,00 13,90 13,30 12,00 14,00

12,00

12,00

12,00 13,40 14,00 13,00 13,3

13,40

15,00

11,50

12,10 12,20 13,90 12,30 11,50 12,00 13,60

13,50

15,00

17,50 17,50 17,10 16,50 16/60 15,80 16/50

12,50

14,20 14,00 14,10 14,50 14,00 13,40 12 00 14,50

12,00

12,00

12,00 13,40 14,20 13,50 13,40 13,60

15,50

11,50

12,10 12,20 14,10 12,50 12,00 12,20 14,50

14,00

Weizen. 16,00 16,00

18,00 18,00 | | |

[100 17,00 I. 1720 17,20 18,20 18,20 17,60 17,80 17,20 17,40 16,50 17,00 17,00 17,10 15,90 16,00 17,00 17,50 17,20 17,50 15,80

R 13,25 | 14,00 h 10,00 14,40 460 14,30 4,6 14,60 14,30 L250 15,00 E 15,50 14,50 j 15,00 13,60 f i 13,80 13,05 3, 13,60 15,50 BE 16,00 14,50 12,50 i 13,20 14,30 14,50 18/70 3,8 13,80 G 12/15 | 2,30 ‘| 12/80 12,60 | 2 t * -13;20 1260| Mi 213/00 1470 |*- 1400 14,50 | 0 | 15,00 14,00 | | 14,50 13,80 } L | 14,20 15,00 f 300; 1. 18,00 13,050 3,80 13,35 16,50: | | 17,50 14,60 } | 13,65

1400 f “1640 | 16/40

18,00 18,30 17,50 17,90 17,00 17,50 17,50 17,60 16,20 16,40 18,00 18,90 17,60 | 17,70 16,20 16,20

12,35 3.20 -| 13,20 1280 | 1320 | ‘13/50 12,30 | 2,: 12,50 12,70 | 3,4 | 13,20 14,40 | O | 14,90 12,80 | Ss 13,39 12,50 } L200 | 13,00 12,60 | 2,80 13,00 15,00 f 15,80 16,30 O F 19,00 13,60 14,50 | 15,00 16,00 16,60 17,20 | 17,60

86 179

9 565

36 980

119 576 715 870 15 840 73

12 950

885

L)

14,90 14,40 14,30 14,50 13,20 14,50 14,39

12,63 12,60 13,70 13,80 13,10 14,60

12,90 12,30 12,70

12,60

13,30

14,20 14,30

14,10 13,30

14,34

12,83 12,50 13,70 13,60 13,00

13,10 12,20 12,70

13,20

13,50

C Car HEI 22) M Frma Wee rat M

ta gte L M R A E NARS I io Be ERE aE L mt F amg EE I Set

i E L 14,60 15,00 ; : j s | G L a: es oon | —— 14,00 -—— 16 99 14,00 14,70 20. 8. O eie of 19.00 | 12,00 f 5 12,50 13,00 13,00 : : : : U YNENO A L -— -— C | baE | A T4 1500 i 15,30 15,22 20. 8. E E —- 2,4 2, | 0,VU d, 6 0 j û Ô V ea - | -- 3, 13,20 k 4 Di b 190 13,00 L 8.

Theater des Westens. Donnerstag und Frei- tag: „Theater Charivari“ (Secessions-Brettl). Anfang § Uhr.

- nnabend

- Fröffnuna der Winter-Saison. Abends s I Oer NDINIICT- allon. ZL0CNDe

Familien-Nachrichten. Gm F. August ents{lief e, s{werem Leiden o sonst reaneris. übles, reanerises der Königli Zreufßi t fi N 3 ; e ) N ; ; Ll E E etter uer j. FAMUeG C Sonnabend i Les aba g ‘Toef Ie eeao I Bemerkungen. Die verkaufte Menge wird auf volle Doppelzentner und der Verkaufswerth auf volle Mark abgerundet mitgetheilt. Der Dur{snittëpreis wird aus den unabgerundeten Zablen berechnet. E E Deuts Ge See t 74 Uhr: Volkéthümlihe Vorstellung zu halben | Medizinal - Abtheilung des Kricgs - Mini- Ein liegender Strih (—) in den Spalten für Preise hat die Bedeutung, daß der betreffende Preis nit vorgekommen ist, ein Punkt (.) in den leßten scch8 Spalten, daß entsprehender Bericht fehlt. Cu ze Seewarte. \retson s s f S gms eutc e e Preisen: Martha. : steriums, Wirkliche Geheime Ober-Medizinal- E Es rat —————————————— E Lessing-Theater. Wiedereröffnung: Sonntag 3 rofe D Al ; C l i Californier Bra E S Herr Professor Dr. Alwin v. Coler. j i L Paris. aa deli ages 1 Seifle 4 Are Dit. Th at ta d E De O E Durch seinen Tod ist ein reicgesegnetes, arbeits- Grofthandels - Durchschnittspreise von Getreide A oie | lieferbare Waare des laufenden Monats | =' or 18890 | Mabl-. PEEGES 102 volles Leben abgeschlossen, dessen Inhalt unermüdliche an aus}erdeutschen Börsen-Plätzen E M Chicago R y 2 Ubr. R 2H APoit fd A Mok 4 Goerols hildote Mi : 6 A 1 e T Königliche Schauspiele. Donnerstag : Schau- E E CatES rof raft iip.bis Wocho Lot AN:MEA Ug LEGE D E E 128,31| 129.60 E SUQuit » » « p, u -; Le wp S hifhauerda a. Conn | Ses Res V daes UUEIUEE YELLIYEL Lea e Ea ; 2 onau, ab ea 20, 29,6 i160 toferuna4.Maare wr Somntomber svielbaus. 1 Vorstellung. Der Compagnon. | Neues Theater. S&iffbauerdamm 4a. Sonn nebst entsprehenden Angaben für die Vorwoche. nau, mitte Weizen, Lieferungs-Waare ver September

i i: Ó f Europa bis zu den Alpen. Ein Marimun Wetterbericht vom 28. August 1901, 765 mm befindet #ch \üdwestlich von Irl

8 Uhr Vormittags. Deutschland ist das Wetter kühl,

c n D...

L

Name der Beobachtungs station

arometerfst. a.09u.Meeres- niveau reduz.

Temperatur in Celfiu

N

4

K

Stornoway . Blacksod. Shields .

F

e 11 Scilly. s. 179. hat der Verstorbene \cine reihe Begabung, sein d 3i è 98.7 30,6? Fal» d'Ni R 1 M : L, Q?M Ed hee 1 Mal T q SIESJE E ,_ VELLYE SITYUDUNG, 16 Se E Po Isle d Aix Lustspiel in 4 Aufzügen von Adolph L'Arronge. | abend Fen s Set Weofinnungg.Sorbelung. ganzes Wissen und Können in den Dienst der Armee Parie i , | Anfang 78 Uhr. G i ( | pam pre A tale: Das Tes Weibliche. Cin } gestellt, die ibm in erster Linie die zeitgemäße Ent- Vlissingen . . 140 Es O Per T IONYE, Die Mer, rate e piel in 4 Akten von Robert Misch. wickelung_ und Vervolllommnung des gesammten 1000 kg in Mark. S 139 | maus. Komische Operette mit Tanz in 3 Akten | Knsang (4 UYr. Meilitär-Sanitätswesens verdankt. Aufopferung in L, La A R A a Se cent Bali Gdaéefolés ce Dame i Gon j ibli pt e Ki L E E aat ise l e - e s 2s bdemertt. Cbristiansund | von Meilhbac und Halévy. Bearbeitet von C. Haffner | Sonalag: Das Ewig Weibliche. seinem Beruf, hingebende Fürforge für scine Unter- (Preise für prompte [Loco-] Waare, soweit niht etwas Anderes bemerkt.) Skudesnaes . und e q E pon I Strauß. | gebenen, Vornehmheit der Gesinnung waren dite : Bobe D Skagen anz von Emil Graeb. Anfang 8 Uhr. Vor- ( (Direktion: Sigmund Îa: Grundlagen seiner erfolgreihen Wirksamkeit în Doe a E A r, ; “1 . (Direktion: Sigmund Lau c, e g E A Q [6 p

Kopenhagen . » | stellung Nr. 21. Im Trianon - Theater all- Residenz Theater. e” y H Ee L E Kriez und Frieden während einer 4öjährigen Dienst- 19. 24. | gegen i : Karlitad . . dlih „Lebende Lieder“. Beginn der Bor- | vurg.) Sonnaven®, Lex 31. August: Wieder- | zeit, von welcher er 33 Jahre dem Kriegs-Ministerium August | Bor- Weizen, amerikanisher Winter)» .. . . . . . « | 128,09| 128,48 1 Tscbetwert Weizen Scktodbolm stellung §8 Uhr. er Pause (gegen 94 Ubr) | eröffnung: Leontinens Ehemänuer. (Los maris | angehörte 1901 | woche E q E E “t G L Vas e ; An T os ) Qufisnlel in 2 Alton o E R R : L s ien. Lo n. 98,28 kg angenommen ; Wisby E i eine Preise. n [G F ntne.) U piel in 3 Akt n von Alfred Das Andenken dieses bervorrage nden Mannes G fter D W Len 19: 26 126 17 ON s 01 vadda Ls S Q A E E Ar Havaranda it in der Moggen, Pester Boden ... „ooooooo 9,00) 129,14 a. Produktenbörse (Mark L an6). S G VEL SORVONES Pes B p : We Jen, Se ao 146,68| 147,48 i | enalis{ weiß rur dtîe Gazette AVEOrTagoAa Borkum . Halee, ungarlicker, priing. . « « « - - - « « « ¿| 119,59| 119,56 | Toeizen | n voth orten des Königreichs ermittelt TEER E, 160,27 sf Y Getreide, ist 1 Imperial Vamdurg . . : 5 b. CGazotto averagos. Gerste 400 Pfund Swinemünde ag Budapest. h 00 Melzen E E enalisd : 1 Bfund enal Rügenwrralter Roggen, Mittelqualität . ..... .. « + «+ +1 113,42] 113,38 | T ci | enalisdes Getreide, lis; 1 Pfund e L LAUTTITL LTLs ) QMIICT z B * «4 K

anda I ; 132,14 | eris | Mittelpreis aus 196 Marktorten E N

mun teues Königliches © | ai. Dat e al f 109,58! 109,56 | Sers\le Bei der Umreck Neufahrwasser | Angot. ‘Komische Q S l S U va U | Direktion: I. Frigsche. Donnerstag: Die Fleder- E, 27 erste Futter- , T: D Liverpool en einzelnen T Memel L Text von Cleirville Sicoudin und ries | maus. Komishe Operette in 3 Akten von | Geboren: Ein Sohn: Hrn. Hauptmann Brauns N L Le E i on N Anzeiger Münster “1826 ext bon Biairville, Siroudin und Koning. | C. Haffner und R. Gene. Musik von Johann (Hirsbberg i. Sch{l.). Hrn. Leutnant Alfred i St. Petersburg. A Walla Walla

s eut!) von G. o 3 r. c Scktrauf Mogie : j Dixi + usi ck L N d 3,08 3,09 aliforni

(Westf.). | Strauß. Regie: Herm. Litt. Birigent: Julian von Vollard - Botelberg (Potédam). Hrn. Roggen Me ge os ivo op oa I 106, SAUR er L s

9 am _ Ï ( ) Peri Q ug l

Handen Schmiedel. Staatsanwalt Hensel (Beuthen O.-S.). Eine Me A « e o 4.0/0 90/00 0/0 06/0 E Sard Kansas N Berlin. Freitag und folgende Tage: Die Fleder-| Tochter: Hrn. Leutnant Lothar von Wurmb Odessa. - prbec oui - Bude

iz i; 1E maus. (Dresden). Hrn. Realshul-Direktor Dr. Flaschel Moggèn, 71 bis 72 kg per dl . „o o o e e o} 87,07) 69,56 J Femd Deutsches Theater. Donnerstag: Rosen- (Beuthen O-S). Pen. Oberleutnant Carl Weizen, Ulka 75 bis 76 kg per bi . . « . - « «| 115/66| 116,33 |

Manitoba Nr. 1 L Y La Plata Breélau . i: m agi 1 Ÿ montag. Anfang 74 Uhr. Bentral-Theater. Donnerstag: Mit ganz neuer (Hard v | n Freitag: Die Macht der Finsterniß. h rafen von Hardenberg (Pardenberg) Riga. | î

R n E

ç Ee BUES per Dezember . Kansas . . I.

v 5 sto j 5 j S iCH5 5 4. ® Zusammengestellt im Kaiserlichen Statistischen Amt. Weizen Aa + eit Ms qo sd o e «D ARERRE CLEAE

New York. Red Winter Nr. 2

La Î Lieferungs-Waare \

»—

E e... «l 1 100 E Edi 127,33| 128,63 Weizen Amsterdam.

E ee co L L e «eee e «l T0 10000

- -

O e

Uo Ce

t

ber C evt Pert m

Ar 4 L h

O

ps)

too Q 00 “1

I T E D T Y r" 5 A

F p

22 T

* Se C

s C CO A

Roggen |

t t t

L de O

(C)

2

(aa NEZ +9)

4 Us

t

4

| Capus. Vorber: Zum erftên Male: Der Kammer- | wird in der Geschichte des Sanitätékorps und der ag: Sai us. 176. Vorstellung. Sonder- | änger. Drei Scenen von Frank Wedekind. Armee fortleben, sein Hinscheiden wird von den onnement B. stellung. Ein Sommer®- | 0 den 1. September, und folgende Tage: f Offizieren, Sanitätsoffizieren und Beamten des | nachtêtraum bakespeare, übersetzt | Leontinens Ehemänner. Vorher: Der Kammers« | Kriegs-Ministeriums tief und von Herzen betrauert. | von August Wilhelm von Schlegel. L usik von | sänger. Berlin, den 27. August 1901.

L A Der Kriegs-Minister. Friedri - Wilhelmstädtishes Theater. | [43080] “von Rebe

Sracb. Anfang 74 Uhr. von Goßler. Weizen, A ac J

S

|

U

J F d

f «4

Sw t S C 4 Qui T

Us

d

l I I I #0

ae O

B C

t F

(E S

1]

[S

AYTAYTAY d

e

a S

_—_

d t

stellung Nr. 22.

e -_

» S

N N N Es Gu e C C C C Gt

-

= ——

mISIAI I (G

m (S

S G5

Australier Sine: Sas L 25 Een, Ene and o Son d: , auisiten. ermäßigten Preisen : e a. Verantwortlicher Redakteur: L Operette in 3 Akten von Sidney Jones. Anfang Direktor Siemenroth in Berlin.

8 Ubr. i Eo und folgende Tage: Die Geisha. Vérlag der Expedition (I. V.: Heid rich) in Berlin. —— Druck der Norddeutshen Buchdruckerei und Verlags- Anstalt, Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32.

p R 9 : Kurracee, weit | Roggen, 71 bis 72 kg per bl ..... « « « «| 98,13) 9,26 : d 6\Regen e h T a p-o 66006640) E L | Piser, Mgi: WrIN

5 Regen

S

a c Q

I I

Karlörube Ses München

Holvhead . . | E voi

=2 U Go

j Ï

Aw TOIGIO

§

Schiller-Theater. (Wallner-Theater.) Sonn- end, Abends 8 Uhr: Eröffnung der Schauspiel- if Zum ersten Male: Die Kronpräten-

Historishes Schauspiel in 5 Akten von

Pr _.

D 5iwolfig | SW lsbedeckt |

TO r c o Cr

Î -—3=2-I C dn U

Belle-Alliance-Theater. (Gastfpiel-Theater.)

I

Eine Depression mit einem Minimum unter | Henrik Ibfen. 738 mm über Südnorwegen erstreckt sih von Nord

(S)

Sonntag, Abends 8 Uhr: Die Kronprätendenteu.

| Donnerstag: Der Vetter. Lusispiel in 3 Akten von | Roderih Benedix.

Fünf Beilagen

(eins{hließlich Börsen-Beilage).