1901 / 208 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

im di haft ú in, i è mi i i ß hrt worden. - Die Entstehungs- L au Um die Herrs&ast über den Mann, ist zwä nicht unbekannt, - Mix und Werner mit beachtenêwerthen Prödukten beschickt ] den leßten Tagen Reparaturen auêgefüh l

zer F L E E R Zeiten („Lysistrate") hon mehrfach auf der | war. Gegen 4 Uhr sammelte sich der Vorstand mit ursache des Feuers ist nicht bekannt. E r e B C Î Q Q e Bühne verwendet worden, aber es ist Herrn Misch gelungen, sie in , den Ehrengälten am Tropenhause. Erschienen waren u. A. der olizei-

ein neues, gefälliges Gewand zu kleiden, wobei er freilih vor einem * Präsident Steifensand, der Landesrath Meyer, der Stadtrath Samter,

d j v 2 eo 9 v e 2

neues, and X i °ben h die { der Branddirektor Kiesel und als Vertreterin des Hauptvorstandes des _ Charkow, 31. August. (W. T. B) Den *„Charkowskija m D Î R 3-A d K l î 18-A

Be eaen r iatons: R on us fxltiger "For Vaterländischen iraneaue rene Frau von Henning. Nachdem die Wjedomosti“ zufolge wurden auf der Sitrecke der Charkow- U (U en (l s il Ci (L Un On l TeU l (n S ad s n (U.

E zu poetishem und dichterischem Schwung. Die Handlung j Vorsißende E Es: Frau Ee T L M E E ei E dur Raupen =-

ift 1 ale ite Reich der Amazonen verlegt, an dessen Gestade Rheinbaben erschienen war, begann das Fest mit einem Crntezug der vÄÜrr ut ) Ï i ; d;

ist A agde von Griechen versagen wird, die durch die Ueber- Kinder baun die Fetten lse vem s E A A 14 208. | Berlin Î Montag, den 2. September 1901

mat der Kriegerinnen zwar äußerlich bezwungen werden, aber nun | ortgine en Zuge wurden au umenge] L Bork Septemb W. T. B.) Bei dem Eisen-

ihrerseits i i ) Siege- | wagen und ein niedliches Ziegenbokgespann mitgeführt. Nachdein vor New York, 1. September. (W. £. B.) Det L ise E 2 : G

MEETiens s Es e abt er Liebe E ven Vorstandspavillon Halt GAO a M4 langes e A In nos e e e Sve L Bl.) E, A ï f Berichte von deutschen Fruchtmärkten. 5 Am wird..bi aft geführten Uebeskrieg | zunächst das Lied: „Was frag? ih viel nah Gerd und M ann | gemeldet wird, C L Cre E n

Macht wirt bensüibrers n wer O ber ‘dônen nahm der Cie idr E Regierungsrath Biele- aus E E e O e i I Ee S e Qualität orntain Antiope (Fräulein Hartwig), der h voll geschilderte | feldt vom Reichs-Versicherungsamt das Æork zu etner ängeren An- f im : | C : : ;

B „Ansiope rauen Debtg Mans (Here Engel). e der | sprache, in der er Allen, die das Werk gefördert haben, vor allem auch den | 28 Wagen, mit Kies beladen, rollten infolge dessen den gering mittel Verkaufte Verkaufs

Ministerin Lampito (Frau Buße) gegenübergestellt. Diese beiden | Gartenbesißern selbst für ihren rastlosen Fleiß dankte und mit Be- | Berg hinab und fuhren von hinten in einen Personenzug erfaufg-

Durcshnitts| Am vorigen Außerdem wurden

Markttage am Markttage E Q IZKE, G : E E Zat At S fog FrtedenSwertes binwies Ned inet Fi AZalonwa i vel h der C ilf 3 GUPer- Paare bilden die Hauptpersonen des Stücks, und die Scenen, in | friedigung auf die Erfolge dieses Friedenswerkes hinwies. Der Redner | hinein. Ein Salonwagen, in welchem sich der Gehilfe des Super

Menge "für H iberschlägligher . Í E L M a y i N Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner f Dur(- na überschläg welchen sie auftreten, fesselten die Aufmerksamkeit des Publikums und | {chloß mit einem begeistert aufgenommenen Hoch auf Ihre Majestät intendenten der „Great Northern Nailway _„Dowe befand, [Ne Ls - pp : : werth 1 Doppel- Bulg. n Schätzung verkauft fanden zum theil lebhaften Beifall bei offener Scene, besonders da die Kaiserin und Königin, die Hohe Proteftorin des Rothen E Arbeitern belegter L Es E. She anb niedrigster | höchster | niedrigster hödster niedrigster böster [Dovpelzentner ¡ preis Dopp cane sie vortrefflich dargestellt wurden. Eine scharf umrissene Episoden- | Kreuzes. Allerhöchstderen Gnadenbeweis, die Ueberweisung von s P ey d ate 0Drtet, darunter / ohr A K A F x j L L L (Preis unbekannt) figur {uf ferner Herr Holthaus, und auch die kleineren Rollen | 200 Æ, _ brachte Ober - Stabsarzt Dr. Pana einer „der 3 sfandinavische Arbeiter. j waren dur die Damen Waldegg, en 4 E B Ae zue Se aietà i E S ibe a : Weizen. ini se setzt. Die Ausf atte, gleih dem Werke | versammlung, wee LaLeIrar EOLC E 2 ; iti 5 F E OB O 16 Pr F F Ie Ee S Operetiobaste. e E den Sn in welhen | ehrfurchtsvollen Dank zu übermitteln beschloß. Dem Danke New York, 2. September. (W. T) Diks Zas E Sea e 0s : 15,40 15,70 19,99 | e Se 416 n Ï 22 15,86 rößere Massen auf der Bühne thätig waren, empfand man noh zu | der Gartenbesißer gab Herr . Gustav Kürschner beredten _Auêdruck. | land (Ohio) ist seit gestern früh infolge eines überaus f r en Regen- 0 reo S S e 3, A e S 25 2 i 16,22 i Febr dak solche Aufgaben bisher dem Neuen Theater fremd waren. Frau Staats-Minister ¿Freifrau von Rheinbaben und Frau von gusses überschwemmt. Hunderte von F Ugen mußten aus a M | i: 2 A 16,25 : i err Ober-Regisseur Runge, welcher das Werk in Scene geseßt hatte, Henning konnten sodann aus Kinderhand selbstgezogene Blumen ent- | Häusern in Booten gerettet werden. Auf dem S Josephs-Frie : Banbnbws E S : G0 E E fut indessen seine recht \{chwierige Aufgabe im Ganzen mit Geschick | gegennehmen. Hierauf {loß der eigentliche Festalt mit dem Gesang | hofe sind viele Leichen vom Wasser aus den Gräbern ges{chwemm Sit a D. U A B / elöst. Wie weiter oben bemerkt, nahm das zahlrei anwesende | des Chorals „Nun danket Alle Gott“. Die Kinder zogen nunmehr | worden. S N ¿ 8 15,20 1 vublikum das Stück und die Darstellung schr beifällig auf. Der an- | nah den Spielpläßen, um si dort Tänzen und Spielen, hinzugeben. \ G, | S s H E wesende Verfasser wurde mehrmals vor den Vorhang gerufen. Nachdem mit einbrechender O A Unia R S s E 2 l 0650 16,50 | 165 16,50 16,20 illuminiert worden waren, veranstalteten die Kinder. noh einen Umzug Stargard i. Pomm. E E 2s E G60 16,60 ; 398 16,60 16,80 Mala D E 16,40 | 16 16,90 16,90 | 17,40 17,40 [I 220 16,90 16,70 Tren a e es 15,90 16,50 E700 P UC/00 18,00 670 16/75 16,75

mit Stoklaternen. A n Indispositi é Ernst Pittshau wird im | L ¿ A Nach Schluß der Redaktion eingegangene R A Wegen Indisposition des Herrn Ernst Pitts® Kiel, 31. August. (W. T. B.) @ SMuB Me 4 s alter Weizen | 15,90 : 16/50 16,90 |- 17,50 18/20 Neuer 15,30 | 16,30 16,80 | E10 17,60

é s 9 P nbe 8 Be- A S MittwoH, anstatt „Othello“, Anzengruber?'s | - h Unter überaus reger © : Shauspiel E At O d eng T? | theiligung fand heute Abend ein zu Ehren der Besapungen der Depeschen. N ; : : : C D l t D S i; ; e RS 16,00 Ö | 16,50 16,60 17,00 17,00 1 650 16,50 17,00 Briéas. ee E 16,20 ) | 16,60 16,80 | 17,00 17,20

L el ; F Vet n China -Divisi 0 Bürgerschaft ver- ; D»; : fHS m Swiller - Theater werden, anschließend an Ibsen's | heimgekehrten China -Diviston von der Bürgerschaft v Berlin, 2. September. (W. T. B.) Seine Majestät Schauspiel „Die Kronprätendenten“, das morgen fowie am Mittwoch | anstalteter Lampion-Korso statt. Hunderte von geshmüdten bd Rai b b Sie heute früh vom Bahnhof Mildvark Î ausptiel „Vie Kronpratendenke as ( -—- S j Ï fs A » f ; = ; ß - » i | "7 m7 : Ï i: 7 X H ¿ur A ffübrun elanat als Neuaufführungen Sudermann?s ? Nuderbooten, Motorbooten und Damyfern bewegten sich an den auf er taiser ag S) IL E K ) d é Lage p Strehlen l. Schl. . . 14,50 : 16,00 16,00 | 17,90 17,50 4 3 200 16,00 16,00 Ld Freital zur Au [Uhrung gezangr, A R S ä | der Höhe von Bellevue verankerten Schiffen entlang, jedes einzelne | nah dem Tempelhofer Felde und von da zu Wagen nah ckchDRA a | / | LEIS 2E 2 O D000 9s Schauspiel „Heimath“ und Max Halbe's Drama „Jugend gegeben | mit Hurrah begrüßend : Buckow. Dort stieg Seine Majestät zu Pferde und wohnte Polkwit A : e R s f O e 168 e Le u R ° Hurrc . E E . eg _ Polkwiß. . « . . 6 ° E || —_— 8, 98 7,03 werden. i R Ns : der großen Gefehtsübung Bei A B N : i; | | 18,20 18,20 i; : : Mannigfaltiges. Koblenz, 31. August. (W. T. B.) Wie die Regierung bekannt Jhre Majestät die Kaiserin traf heute Morgen hier Goa E l: 17,00 | | 17,50 17 50 18/00 18/00 ' 1 400 77 18.00 E | giebt, sind bei dem Brande des Regierungsgebäudes am | ein und stattete der Înternationalen Ausstellung für Feuer- A ; : R 18,00 O 1820 48/20 18,60 18,60 ¿ j : Berlin, den ca: September 1901. Bi Auguît i (vgl. Nr. 195 d. Bl.) sämmtliche Hinterlegun g9- chuß Und I einen längeren Besuch ab, L INA E A Ao | F N S | Me 17,15 17,15 C 34 16,25 5 REN j ¿ ¿a atte 5} P »NOTDEeN. E Cos L S r 2111 +6 YXeobIMUB . . . . . . . . 16,59 ) | 3,82 | ), 9 | 7 ) 7 3 Mie das Kriegs-Ministerium dem „W. T. B.“ mittheilt, lassen | akten ein Raub der Flammen geworden ¿ worauf Allerhöchstdieselbe nah dotsdam zurückkehrte. Neiße. 9 16,9 | y 16, 16,94 I 2 1 960 34104 1765 L E E E es B C 4 u 4 4% a î éfapingaiiC T - T 9 9 2 e s 0 . . | j E Dn 1 C © « )u die Offiziere und Beamten der auf der Batavia zurück- (8 E A S Î R Ses Dalbersladt . 4 E 15,70 47 | 15,80 6 00 600 69 / febrenden Truppentheile die Lieferanten bitten, die ihnen auf- ; Essen a. d. Ruhr, 2. September. (W. T. B.) Der „Nheinisch- Z Konstantinopel, L. September. n (Meldung E Eilenbarg 16/40 | | 17 20 E OE | A E ° : . . gegebenen Bestellungen an Bekleidung und Ausrüstung o t- | Westfälischen Zeitung“ zufolge wurden am Sonnabend auf dem | Wiener _1Â. K. Telegr. - Korresp. - Bureaus C De Ober- Gefurt D E S 1600 | 6 | 16/50 1675 17/00 17:00 asiatischen Musters nicht auszuführen. | Schacht 111 und 1V der Zehe „Ewald“ bei Herten drei Berg- | Zeremonienmeijter Jbrahim Bey richtete, wie an, alle S E 1650 0 l 1780 | 1780 1810 1810 : | Leute dur cinen zu früh losgegangenen. Sprengschuß getödtet. | übrigen auswärtigen Misstonen, auch an den französischen Goslar . S i N 15,10 | 5, 15,40 15,50 15,60 16,00 ———— Bol Gastorais N die N zur A A 1476 1 1000 15600 | 1560 | 15,00 16,00 90 315 : 15,75 Lotyzig, 31. August. (W. T. B.) Heute Nachmittag wurde anläßlich des Jahrestages der LYyron ejtelgung des Sultans. Paderborn ¿ Í —- ——ch) A 16,20 16,2 24 38( h: ¿ ; O Ce: M A a6 f Lelpz1g, 31. Augu] D. R L Cl aer, d D Ag E 0 L n P E R S » s ; 7 2A ch0 e 309 16,00 é Charlottenburg, 2. September. p den R E eo | auf dem Uebergange der Magdeburger Eifenbahn in Gohlis | Bapît erwiderte, er schließe sih mit seinen Glückwünschen Fulda . Ee ° E E 20 15,79 19,09 16,00 | 16,00 | 16,25 16,25 300 4 800 16,00 [ländischen Frauenv CTERA ( aft Len N rheite A 2. !| das Fuhrwerk des Milchhändlers Mischke, auf welchem sih fünf | denjenigen seiner Amtsgenossen privatim an; er könne. nicht A «e a P Ee 6 16,57 | 6,97 16,86. T6085 17,14 17,14 1 000 16 900 17,50 jahr am E TR En chDege E E Lie vf R C Cer Fit Per}o nen befanden, von zwet Lokomotiven ersaßt u nd zer- seinen Dragoman in das NYildiz-Palais senden, da eine Wesel S A a L s IQOUO | ( 17,50 | 17,50 18,00 18 00 ¿ : ¿ en reo Maiefiät die Kaiseri v’ œbnigin batte mit | (rxümmert. Alle fünf Jusafsen wurden verleßt, zum theil s{wer. } diplomatishe Vertretung Frankreichs seit dem 26. August nicht U S Ee M S 15,80 | 16,80 | 16,30 16,30 530 8 480 16,05 gefeiert. Jhre Majestät die Katjerin und KOnlgin Hatte mi Die Ehefrau des Milchhändlers starb bei der Ueberführung nach dem E C München. . s T 18,00 | ( 18,80 19,00 19,20 19,60 191 3 489 } 19,22 einem anerfennenden Schreiben einen Beitrag von 200 H | Frankenhause. Der Bahnwärter, welcher gerade im Begriff gewesen mehr bestehe. i I C E 14,17 4094 1679. |- 719 17,42 17,74 416 6 571 16,49 verweilen la)jen us zu der Sr E entie Le Dex de GaA war, die Schranke zu \{ließen, hatte den Führer des Fuhrwerks ver- Kopenhagen, 2. September. (W. T. B)‘ Das Negensburg . c A E Î B80 F 16/90 17,00 17,00 O l 17,20 37 627 16,81 Ober-Zeremontienmeister von dem Knesebeck entsandt. Ven Telegrap Ti gem ; ‘g C5 F LEE : Ï Zv Nt klat rothe S S | ; F R E S des Veneins: und ver Arbeiter beantwortête | seblih gewarnt. : rusjishe Kriegs\chiff „Warjag “, welches zur Zeit hier Steipe E E T A S A E E E aux en | E ck G s E E 2 - B E c prN D « GP s } io 5 F F511 U 5) d î P N if î F rnc 9 P 9 F G ® ® V, 1D j », 20 | 6, 6, Ü | 6,8( Allerhöchstdieselbe in huldvollster Weile. Das F t das nur kurze Hs *. L Seytember. (W. T. B.) Nach einer bei Lloyds liegt, hat den Befehl Ie n A Ee Nikola US auf Plauen Î; N, s Z L E E | 8 Il 16/50 T: 50 17:00 | 17.00 Zeit vom Regen etwas beeinträchtigt wurde, verlief zur Zufriedenheit | eingegangenen Meldung is ein Dampfer, vermuthlich die der Fahrt nah Danzig zu vegtettlen. O e . E 1640 | 17,00 17,20 17,60 17,80 | 18,00 345 6 033 aller Theilnehmer. ie ganze I t A F U Cid E Noramore“, von Batum nah Bombay unterwegs, in der Höhe Offenburg : eis ¿ ; é —— -— 16,50 16,50 17,00. 720 s 360 Blumengewinden und Pay y CÉgE pit: Bb di mul. +4 Ade ps n Le L | pon Atina (Kleinasiatische Türkei) ge]unken. 39 Mann der Be- O Ap A ee S “4 | 17,00 17,00 18,00 18,00 ; ; ausgedehnten R errains hatte dic VCueri C einen v E uene Dora saßtzung des Schiffes sind verloren. Nostock E L E ENE S n | id 16,00 "1680 16,80 8 720 16,00 am bier in großen Feldkesseln, welche das Konigin Clisabeth- L 5 Waren i. M. 16,20 | 16,80

Garde-Grenadier-Regiment zur Verfügung gestellt hatte, das Kaffee- T Wh V a 520 | Le A E Es wasser zu kochen. In der Nähe des Vorstandspavillons, eines [tatt St. Petersburg, 2. September. (W. T. B.) Ihn der Braunschweig C E e 15,30 15,50 5,5 15,60 15,80

P G ABAO 15,50 ; : ; : 80 r O O Pa t 483 15,58 16,48 E 0080 16,90

Ch I D I R E

G Q U U. Q 6.0 L m: A U R: T L WL Q 2B

P K S E E En T ps

Et i B Pa Nd hct Kats

S L mrt E i A Res E RICTA

Gs

2 = «A ch « m U A e «

C ug

17,3 C

| | s iftif Altenburg 16,90 | 17 | - , e , , e , zt j C + Sas L p p » 8 Tito î Jy 0 ch 0) Es E E A A ), C | c 17,10 ] 40 17,40 lichen Tropenhauses, war eine kleine Ausstellung der in den Garklen | vergangenen Nacht ist das Theater des literarisch-artistishen ; 7, J

Arnstadt i. Th a L 17 L C2 Frü 1 B B ite „Kleine Theater" bra a E E 7,00 17,60 17,60 gezogenen Früchte arrangiert, die von den Gartenbesißzern Vereins, das sogenannte „Kleine Theater“, abgebrannt. : ( Ovfer , Purwin , Kozcorowski , Seidenkranz , Kürschner, ! Die Vorstellungen hatten noch nicht begonnen, am Theater waren in oggen. Tilsit . u 13 35

Insterburg

Maa O E M RiARA Ma T g aoi9O Cg lat Fit - ¿ugt

° 0 A - - 13,50 4 L F FIlbing } i ck î T Wallner-Theater.) Diens - Dienstag: Mit ganz neuen tre Wetterberiht vom 2. Septembex 1901, Theater. Schiller-Theater. (Wallner Theater.) Diens Bentral Theater. ien 19 Mit ( C S 8 Uhr Vormittags. tag, Abends §8 Uhr: Die Kronunprätendenten. Ausftattungen, Kostümen gund Dekörationen: Die Audenwalde . : Königliche Schauspiele. Dienstag: O Pern | Historisches Zchauspiel in 9 kten vos CDEE I, Ee m 3 Akten von Sidney Zones. Brandenburg a. H. 71 Norstel ‘av j ¿ti bien, übersetzt von Adolf Strodtmann. (ext der | Anfang )r. j Er certlfis ck (na 171 Narltolluna q »Î n n » -Tblen, uber]eßl von AdLC Irc Í L E, Ï 3 Frankfurt a. O. B rev hre E 3 F E u de dnecelr (57x | Gesammt-Ausgabe.) Mittwoch und folgende Tage: Die Geisha. Anfang Anklam e ect nad dem aleibnamigen Volkestäck | Mittwoch, Abends 8 Uhr: Die Kronprätendenteu. 8 Uhr. Stettin | v s V «U 4 ILAA 4 k u A Gua Tens bas ch d L j D cieris a G 0 Ge & R e 7 E. iß. (A È Groifo K M | von G. Neraa. Uschenbrödel. Ballet in 3 Auf- | Donnerstag, Abends 8 Uhr: Das Gefanguif i Greifenhagen zügen 1h einem Borwurk des A. ann) on Nelle-Alliance-Theater. (Gastsviel-Theater.) O ia 6 f von Johann Strauß. Choreo ant ed 2.8 anu Stargard |1. E E u E r e O LERLRTEA | Delta (1 Manns, | Dienötag: Gastspiel des Original Miinchener E t olKote TADUDLIC (G&mil Graeb. Musifalis E Theater des Westens. e néêta J L. Ak Ds Üeberbrettl“ S Eve Séfzunzoceies dur: 1] inters- M d R O N Ç 9 Pp 1 L, Ï n 2 E ° Ï * « DLLVLi 9A L H 141 ) uste! Einrichtung von I. Bayer. Anfang 7# Uhr. | ments-Vorstellunag): Der Freischütz. brate med Anf 8 Ubr teustettin =4 T oTT ai oli lein As : V2 cfjantes Programm. ÄAnsang 0 Köslin : | Gau] pilelyaus. 180. _ GBOrtelll ng- Mädel / sei Mittwoch: Der Troubadour. a j G \{chlau. Zwei Eisen im Feuer. Anfang Donnerstag: Der Bettelstudeut. | E E ———— erzurg ¿ 9% | 7# Uhr. N L : E Freitag (1. Freitags - Abonnements - Vorstellung): | —— m pa O : | Neues Königliches Opern - Theater. Mamsell | Fatiuitza. p Trebnitz

E S

A La

Î

b (d

in Celfius.

Temveratur

J

_— pu

13,9 | Angot. „Komische IPe N 3 Akten von Charles | Familien-Nachrichten. N : 13A Deutsch : Johm. ang 8 Uhr. Vor Lessing ü Theater. Dienéêtag : Familie Verlobt: Frl. Mathilde Bücher mit Hrn. Haupk- Brie

mann Friß von Borries (Mainz). Frl. Glfriede treblen i. Schl...

1% [N b bed. 1 6 | stellung Nr. 26. Im Triauon - Theater all- | aaa n, von s H) n. lse n L Skagen . . | 759,3 [NNO 2lhhalb bet 90 | abendlich „Lebende Lieder“. Beginn der Bor- | F 4 Dad Scholz mit Hrn. Leutnant Harry Gerstenberg “e E E. } f Di oltig j 111 | stellung 8 Uhr. Nah der Pause (gegen 9} Uhr) | Dien: Mai ee Erzieher. (Dembiohammer Oppeln). y Ar. Lilli Bohy Pit Karlstad . us _ | fleine Preise. Die Billets berechtigen zum freien | U y mit dem Ersten Offizier der Hamburg-Amerika- dart Stodbolm . | Eintritt in den Konzerigarten. 7 j Linie Hrn. Bruno Selmer (Schmagor: i) Frl. 4 juneai fe Wisby . . _Mittwoth: , i ellung. Mignon. L: E h L Ellinor von Besser mit Hrn. Landrichter und Pon rg. Haparanda . | Oper in 3 Akten zomat Uzues Theater. S@iffbauerdamm 4a. BViens- Leutnant d. R. Erich Schütte (Köslin). Frl, Tr bas Benuy des 2 | tag: Das Ewig Weibliche. Ein heiteres Phan- Marie von Winterfeld mit 5Prn. Jiittmeister é | tañesviel in 4 Akten von Robert Mish. Anfang von Homeyer (Damerow bei Nechlin) Gertrud Ferdinand Gumbert. | 74 Ubr. Freiin von Werthern mit Hrn. Pfarrer Ernst aglioni. Anfang 74 Uhr. | Mittwoc und folgende Tage: Das Ewig Weib- Modersohn (Naumburg a. d. Saale Mülheim zauspielhaus. 181. Vorstellung. Der Kauf- | liche. a. d. Rubr). : 2 von Venedig. möôdie in 5 Aufzügen äi Verehelicht: Hr. Oberleutnant Nobert Sydow William Shakespeare, übersetzt von Afigust | mit Frl. Clara Maynyhufen Our) # [m vor blegel. Anfang 7} Uh | oe IOteolitan ClomundAutens | Geboren: Ein So hn: Hrn. Vderleutnanl Victor Neues Königliches Opern-Tt r. Die Ver- | Residenz-Theater.(Direktion:Sigmu: Lauten von Petersdorff (Potsdam). Eine Tochter: Münster van y sobung bei der Laterne. Operette von Jacques | burg.) Vienbtag: Leontinens Ehemänner. (Los | Hrn. Regierungs-Assessor Ernst Ostendorff (Memel). (Westf.). s h C 9 9 | Í u Fenbad Text aus dem Französischen von Michel maris de I Contine.) Lustipiel m 3 Akten von Gestorben: Hr. Geaeralleutnant x. D, Hermann Hannover . 2 |2W 4 Regen 0| Garrá und Léon Battyv. Der Mikado. | Alfred Capus. Vorher: Der Kammersänger. Ernst von Rex (Schandau). Hr. Landrath und Berlin j [L 1! bet 2,6 | Burleske-Overette in 2 Akten von W. S. Gilbert. | Vrei Scenen von Frank Wedekind. Anfang 74 Uhr. Rittmeister a. D. Otto von Diest (Daber). Ghemniy - 5 [SW 2/bedi 9,0 Ff von Artbur Sullivan. Anfang 74 Uhr. Vor- | Mittwoch und folgende Tage: Leontinens Ehe- | Fr. Landesältester und Rittmeister a. D. Emmerich Bredlau . . | 760: 4\Regen 10% | stellung Nr. 27. | männer. Vorher: Der Kammersänger. von Beöczy (Klein-Schmograu). Hr. Rittmeister 76: 4'heiter E e, Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Bei bis über die Rochus von Rochow (Stülpe). Hrn. Grafen Frankfurt enl | y Hälfte ermäßigten Preisen: Das blaue Kabinet. Georg Oeynhausen Sohn Friedrich (Dötingen (Main) . . 5,2 [NND Ziwollenios | 9, L L i Hit b dip. j 4,9 19 3|wolkig 10,8 | Deutsches Theater. Dienstag: Der Biber- bei Hiyaer) München . - | 7642 SO 3\bedeckì 11,6 | pelg, Anfang 74 Ubr Friedrich - Wilhelmstädtishes Theater. MNIONI » : | Den: O Direktion: I. Friysche. Dienstag: Der Zigeuner- i E -°| e616 M 4'halb bed. 9,4 | Donnerstag: Neu einstudiert: Johaunes. P S ne as Hunt S Sebann y Verantwortlicher Redakteur: : Riga... - - 3,2 12 2Regen | 10/0 | —— Straus. E Direktor Siemenroth in Berlin.

au A i v Q Ulm

Ein Maximum über 769 mm befindet sih über ¿ S E Am 19. September : Zum erften Male: Mit voll- Verlag der Expedition (J. V.: Heidrich) in Berlin. Offenbura Séhottland, ein Minimum unter 746 mm über Berliner Theater. Dienstag: Ueber unsere ständig neuer Ausstattung an Dekorationen, Kostümen, el j Brucbsal Mestrußland, cin solhes unter 760 mm über der | Kraft. (11. Theil.) Regquisiten und Beleuchtungseffekten: Die Land- Druck ger Uy e my —- Buddeoiterei us, Ba Rol Biscavasee. In Deutschland ist das Wetter kühl, Mittwoch: Der Pfarrer von Kirchfeld. strei . Operette in 2 Akten und 1 Vorspiel. Anstalt, Ber in SW., L msiraye L. Waren i M. im Süden theilweise heiter, sonst trübe. Kühles, Donnerstag: Ueber unsere Kraft. (1. Theil.) | Musik von C. M. Ziehrer. Sieben Beilagen Braunschweig veränderlihes Wetter wahrscheinlich. i en nf SILENA BrsonSetlao eel Altenburg . Deutsche Seewarte. (eins{ließlich Börsen-Beilage). (1710s) Arnstadt i. Tb.

Borkum . . Keitum Hamburg Swinemünde Rügenwalder- münde Neufahrwafser Memel

—P P] I

J) _) J

A

Ai

Minen . Straubing Megenöburg . Meißen Pirna . ó Plauen i. V. Bautzen Ravensburg .

. «“ « « « O « E « « «

#