1901 / 209 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Ber Bi

ta E

E Ela L

-

ert E E

E E A A AUAÓ vit ruth: à E

F355

2 fie gr L R I E

A br

Oesterreich-Ungarn.

Ausmaß der Branntweinabgabe, welche für die über die Zolllinie eingefühtten gebrannten geistigen Flüssig- keiten zu entrichten ist. Ein Erlaß des Finanz-Ministeriums vom 16. August 1901 lautet: Aus Anlaß der laut des Geießes vom 8. Juli 1901 eingetretenen Erhöhung der Branntweinabgabe wird der leßte Absaß des § 2 des Ministerialerlasses vom 20. Juli 1899 im Einvernehmen mit dem Königlich ungarischen Finanz-Ministerium mit der Wirksamkeit vom 1. September 1901 abgeändert und hat zu lauten, wie folgt:

„Die Branntweinabgabe wird mit 1 K 10 h von jedem Hekto- litergrade (Liter) des in der eingeführten gebrannten geistigen Flüssig- keit enthaltenen Alkohols eingehoben.“ (Oesterreichishes MNeichs- Geseßblatt vom 20. August 1901.)

Erhöhung des Zollzuschlages bei der Einfuhr von Artikeln, welche einen Zusay von Alkohol enthalten oder zu deren Herstellung Alkohol verwendet wird. Eine Ver- ordnung der Ministerien der Finanzen und des Handels vom 16. August 1901 lautet: Im Einvernehmen mit den betheiligten Königlich ungarischen Ministerien wird aus Anlaß der Erhöhung der Brannt- weinabgabe (Geseß vom 8. Juli 1901), in theilweiser Abänderung des Erlasses der Ministerien der Finanzen und des Handels vom 20. Juli 1899, betreffend die Einhebung eines Zollzuschlages bei der Einfuhr von Artikeln, welche einen Zusaß von Zucker oder Alkohol enthalten! oder zu deren Herstellung Zucker oder Alkohol verwendet wird, an- geordnet, wie folgt:

8 1 Litt. b des zitierten Erlasses hat zu lauten: „bei mit Alkohol versetten oder bereiteten Artikeln 47 Kreuzer Gold per Hekto- liter und Grad des verwendeten Alkohols“,

8 2 Litt. B erhâlt folgende Fassung:

Artikel E | Artikel, des Qui fr welche dem Zuschlage {lags U Um- unterliegen in Tage lie Gold Ag Zungen

A

versetzte Wein mit (Cipro, einem Alko-

Madeira, holgehalte Malvasia, yon mehr als Marsala, Moscato, 28 Volum- Portwein, Sherry, prozent ist Xeres u. dgl.) von mehr wie verseßter als 15 und nicht mehr Branntwein als 28 Volumprozent der Tarifs Alkoholgehalt | Nummer 76a A Ge l T pro 13 9/0 | zu behandeln.

100 kg | für 8. in Flaschen netto bezw.| Fässer |

pro 1001 | oder | l Prd 13 9/0 | | | 100 kg für | | 47 | (iter) | Fässer | | E Geo nG | | [Grad über | | /15 Volums-/ | | prozent | 336{Flkoholische Arzneizu-| | * bereitungen mit einem| | Alkoholgehalte von| niht mehr als 15 Volumprozent

Anmerkung

fnummer |

| Tari

=J J o

Mit Alkohol Dessertweine Kapwein,

«Malaga,

| Kreuz. Î

| Arzneizuberei- | | tungen mit | | einem höhe- | ren Alkohol- gehalte find wie versetzte Branntweine | der Tarif- Nummer 76a zu behandeln.

| 7,5 |pro 1001| | Guld. |

j

| | | |

337] Alkoholische Parfümerie- | | waaren, alkobolishe aromatishe Essenzen | und Wässer (Frucht äther, Fruchtessenzen), alfoholi}ch kosmetische Mittel

42,30 | pro 1001| Guld.

Zu den im § 8 des wiederholt bezogenen Erlasses aufgezählten Sclagworten ist nach dem Schlagworte „Knallbonbons Alinea 1" das Sthlagwort „Kosmetische Mittel“ hinzuzufügen.

Die Bestimmungen dieses Erlasses treten am 1. September 1901 in Wirksamkeit. (Oesterreichishes Reichs-Gesetzblatt vom 20. August 1901.)

Entdeckung eines größeren Kupferlagers Al gi Bei der Oase Figuig in Algier soll von einein Ingenieur ein Kupfermine aufgefunden worden fein, welhe sich dur ibre M Feit auszeihnet. Der Kupfergehalt des Gesteins soll im Durchs 44 bis 59/9 betragen. (Nach | tallurgie.)

In S 4

Außenbandel der Vereinigte! taaten von Amc

1900/1901

Sin fu lar

Nahrungsmittel un lebende Thiere Mobstoffe für

F A4 V & 1 ]

le. : | Halbfabrikate . 8 443 549 Ganzfabrikate . 128 900 G9 Luxus- x. Artikel 111 670 094 Zusammen . Außerdem: Gold

ch fi 1dustri «SNCUsiTid

| | |

Einfuhr Ausfuhr 1899/1900- 1900/1901 1899/1900 1900/1901 Werth in tausend Dollar . 440567 429 436 1040168 1136092 . 1589 582 631 266

143 366 533 820 Déutschland . . 97375 ‘100294 187 348 191 072 Frankreich E 75 454 83 335 78 924 i B OSE 24 618 33 257 34 469 Niederlande 15 853 20 596 89 387 84 352 Schweiz . 17 393 15 799 250 255 Belgien . 12 941

S 14 600 48 307 49 390 Oesterreih-Ungarn . . 9080 10 067 7 047 7.297 Coba e 5 409 13 400 15 485 Schweden u. Norwegen 4 244 3 488 10 436 11 844 De 920 645 18 488 16 179

Nord-Amerika. . 130035 145161 187 595 196 570 Süd-Amerika „93667 110339 38 946 44 771 Asien 189.842 T1020 64 914 49 403 Oceanien*) 34 611 L273 43B9E Sa Ma E218 8 953 19 470 25 542.

Ein Vergleich der Ein- und Ausfuhr in den wichtigsten Waaren, d. h. denjenigen Artikeln, bei denen im Jahre 1900/1901 die Werth- summe von 5 Millionen Dollar überschritten wurde, gestaltet sich, wie folgt (die Zahlen geben die Werthe in tausend Dollar; die Zahlen für 1899/1900 find in Klammern beigefügt) :

Einfuhr:

Chilesalpeter 5744 (4737) Steinkohlen (bituminöse) 5247 (4476) Kakao, roh 6473 (5657) Kaffee 62 861 (52 468) Kupfererz und Negulus 10 641 (3032) Kupfer in Blöcken, Platten, Ingots, sowie altes Kupfer 9909 (12 420) Rohe Baumwolle 6788 (7961) Baumwollene Zeuge 6117 (8514) Baumwollene Strumpf- waaren 5462 (4716) Sonstige Baumwollwaaren 28 654 (20 067) Porzellanwaaren 9467 (8645) Manilahanf 7115 (7172) Sisalhanf 7973 (11 782) Glatte Gewebe aus einfahem Jutegarn 12 606 (10 606) Fische- aller Art, frish oder zubereitet 7042 (7358) Bananen 6550 (9878) Pelze und Pelzfelle, unbearbeitet, zoll- freie 6239 (6647) Pelze und Pelzwaaren, zollpflihtige 4781 (5413) Ziegenfelle 20577 (21 988) NMindviehhäute 14 648 (19 408) Andere Häute und Felle 12 996 (16 N Kautschuk, roh 28 455 (31377) Rohe Diamanten 6575 (3891) Geschliffene, aber nicht gefaßte Diamanten 11 681 (7891) Leder aller Art 5701 (6519) Lederhandschuhe 5534 (6108) Nicht besonders genannte Metalle, Legierungen und Waaren daraus 5924 (5570) NRohseide 29 354 (44 5590) Seidene Kleiderstoffe und sonstige Zeuge 11 978 (15 426) Sonjtige Waaren aus Seide 14 861 (15 468) NRüben- zucker, niht über Nr. 16 des niederländishen Standard 20 029 (14801) Nohzucker, desgl.**) 67 523 (85 059) Thee 11 015 (10 558) Zinn in Barren, Blöcken und dergl. 19 806 (19 104) Tabackblätter 16 289 (13 297) Schaumwein und stiller Wein §195 (7421) Gefägtes Bauholz 6361 (7476) Rohe Wolle, Kameel- haar, Ziegenhaar und dergl. 12530 (20261) Wollene Damen- und Kinderkleiderstoffe 5378 (5872).

Ausfuhr.

Landwirthschaftliße Geräthe 16 313 (16 099) Rindvieh 37 567 (30 635) Pferde 8874 (7613) Mais 82 528 (85 206) Hafer 11 765 (12505) Weizen 96 772 (73 237) Weizenmehl 69 459 (67 761) Eisenbahnwagen und fonstige Wagen sowie Theile davon 8405 (6352) Anthracitfohlen 8426 (7564) Bituminöse Kohlen 13 892 (11 939) Kupfer in Barren, Blöcken, Platten u. dergl. 41 260 (55 772) Rohbaumwolle 313 673 (241 833) Gefärbte, baumwollene Zeuge 6554 (4839) Ungefärbte, baumwollene Zeuge 7582 (13 229) Andere Baumwollwaaren 6136 (5934) Robe Phosphate 5048 (6376) Fische aller Art, frisch und zubereitet 6789 (5427) Früchte und Nüsse 10 826 (11 643) Wissenschaftlihe Jn- strumente und Apparate, eins{ließlich der Telegraphen- und Telephon- Apyarate 7361 (6436) Stahlschienen 10 841 (9218) Schlöf}ser, Tbiirbeschläge u. dergl. 5570 (5916) Elektrishe Maschinen 5813 (4341} Eiserne Nöhren und Fittings 5140 (7025) Sohlleder 6578 (6433) Sonstiges Leder 14743 (15 364) Stiefel und Schuhe 5526 (4277) Terpentinspiritus 7715 (8555) Baumwoll- samen-Kuchen und -Mehl 13 120 (11229) Flachs- und Lein- famen-Kuchen 5472 (5528) Nohes Mineralöl 6687 (7364) Raffiniertes Leuchtöl 51 477 (55 980) Naffiniertes Mineral- \hmieröl 10 007 (9744) Baumwollsamenöl 16541 (14128) Papier und Papierwaaren 7439 (6216) Paraffin und Paraffin- wachs 6857 (8603) NMindfleish in Büchsen 5308 (5234) Frisches RNindfleish 31 851 (29 644) Schweinespeck 37 499 (38 976) Schinken 22 843 (20 416) Frisches sowie gesalzenes Schweinefleisch 13 351 (10.170) Schweineshmalz 46 560 (41 939) Oleoöl 11 846 (10 504) Sämereien 6385 (7037) Unbearbeitete Tabak- blätter 27 475 (29 163) Tabakfabrikate 5093 (6010) Gesägtes, behauenes u. dergl. Nutzholz 10 787 (11 569) Bretter, Dielen, Plauken u. dergl. 20 106 (17 732) Holzwaaren 11 097 (11 233).

Die Einfuhr aus Deutschland hat im Vergleiß zum Fisfal- jahre 1899/1900 um 2918 966 Doll. zugenommen, die Ausfuhr nah Deutschland um 3724363 Doll. Im nachstehenden geben wir für 1900/1901 (und 1899/1900) nach dem Werth in tausend Dollar eine Zusammenstellung derjenigen Waaren, deren Einfuhr aus und Aus- fuhr nah Deutschland im Juni-Heft der amerifanishen Statistik nachgewiesen ift :

Europa Großbritannien .

Einfuhr aus Deutschland:

Kunstwerke 132,0 (115,8), Bücher, Karten, Noten u. dergl., tollfrcie 577,0 (562,8 Desagl., zollpflichtige 244,8 (238,9), Zement 11500 (18770) Farbbolzertrafte 6,6 (5,3) Kaffee 334,4 (173,6)

Baumwollene Zeuge 460,4 (528,1) Sonstige Baumwollwaaren 9809,5 (8536,3) Porzellanwaaren 3447,8 (2876,7) Pelze und Pelzfelle, unbearbeitet, zollfreie 2121,4 (2128,5) Pelze und Pelz- vaaren, zollpflî »,3) Zylinder, Kronglas und ge- vöbnliches ralas 27, Í Hâute und Felle (mit Aus-

Roher Kauts{huk 794,5 gefaßte Diamanten 92,5 (175,8) 2340,8 (2796,0) Lumpen und fonstige Papier off) 453,0 (701,0) Papier und i (59,4 (53,3) Zeidenwac rituoîen 132,4 (89,0) i

Standard 14 884,5 (12 2!

1idishen Standard 670,6 (56

1 35449 (2669.5) I Alls

I 1

t

und andere

1716.6 (2168,44) |

Felle und Häute 393,1 rate A684 (516,9)

t D Iontltge Werl Ice

den Vereinigten Staaten ist vom nicht mehr inbegriffen

blen it die Einfuhr von Hawaii noch mit

Ausfuhr nach Hawaii mit 13 509 148 Doll

jen Summe ist die Rohr Doll. euthbalten, în ter für

In den für |

- für Bauhandwerker 826,9 (1097,0) Nähmaschinen 863,5 (1016,6) Schreibmaschinen 561,2 (454,6) Sohlleder 28,9 (44,4) Sonstiges Leder 742,3 (986,8) Schuhe und Stiefel 188,8 (113,4) Harz, Theer, Terpentin und Pech 1329,5 (906,0) Terpentinspiritus 1226,9 (1264,6) Oelkuchen und Oelkuchenmehl 5242,6 (3996,8} Naffi- niertes Mineralöl 8833,9 (10 052,3) Baumwollsamenöl 1407,8 (1330,2) Paraffin und Paraffinwachs 732,2 (1295,1) Rindfleisch in Büchsen 247,8 (361,3) Gesalzenes und sonst zubereitetes Rind- fleisch 395,4 (344,8) Talg 516,5 (524,7) Schweinespeck 1386,1 (1887,8) Schinken 218,8 (345,5) Frisches, sowie gesalzenes Schweinefleisch_ 655,7 (665,1) Schweineschmalz 13 700,9 (12 270,0) Oleo und Oleomargarine 2647,4 (2141,9) Butter 68,3 (65,3) Eäâmereien 1288,1 (1604,0) MNRohtaback 3913,7 (5056,2) Tabakfabrikate 110,2 (160,4) Nohes Nuzßholz, au gesägt oder behauen 1229,8 (1623,95) Bretter, Dielen, Planken und dergl. Bauholz 1746,0 (1139,8) Hausgeräthe aus Holz 149,1 (166,7). (Nah Monthly Summary of Commerce and Finance of the United States.)

Die- Ausfuhr von _ Eisenerz, Eisen und Maschinen aus den Vereinigten Staaten von Amerika im ersten Halb- ahr 190k

Die Ausfuhr von Eisenerz aus den Vereinigten Staaten von Amerika belief sich in der ersten Hälfte 1901 auf 12 889 gross tons gegen 3632 tons im gleihen Zeitraum des Vorjahres. Die Ausfuhr von Noheisen, Stahl und Waaren daraus ist um 43 084 gross tons zurückgegangen, sie bezifferte sich in den ersten sechs Monaten 1900 auf 466 268 tons gegen 423 184 tons in derselben Periode des laufenden Jahres. Eine bedeutende Abnahme der Ausfuhr hat si besonders bei Roheisen und Brucheisen bemerkbar gemacht.

e ESONO sind die Ausfuhrziffern für die einzelnen Artikel auf- geführt: Januar bis Juni 1900 1901 gross tons

Hi e 74 687 43 126 Abfälle und altes Eisen 22 935 6 387 Stab L 3 408 13 823 Stahldrahtstäbe S U 5 279 3 050 andere Stahlstäbe e A e 22 034 17 093 E N 12 890 26 550 CHETIC Dee, U 258 929 Gan enen C N 4 521 437 C 195 959 199 902 Cen e ind Patent S 5 662 4 435 Stubtblehe und Platten 16 252 19 082 B See E A 62 399 Kon/struktionstheile aus Eisen und Stahl .: 32576 29 682 S s 40 491 geschnittene Maschinennägel v4 6 066 6 489 Drahtstifte 2c. L UST80 11 309.

Von den 199 902 (195 959) gross tons Stahlschienen gingen in dem besprochenen Zeitraum dieses Jahres 31 936 tons nach Europa gegen 15 371 tons im Jahre 1900. Die übrige Ausfuhr richtete sich nach Britisch-Nord-Amerika mit 33 215 (58 602) tons, den zentral- amerikanischen Staaten und British-Honduras mit 4459 (20) tons, Meriko mit 25 683 (19 227) tons, Westindien und Bermudas mit 4979 (5718) tons, Süd-Amerika mit 39502 (2735) tons, Japan mit 17 364 (35 876) tons, übriges Asien und Ozeanien mit 31 985 (43 003) tons und Afrifa mit 10 779 (9436) tons. Ferner ist noch Hamwaii zu nennen, welches im ersten Halbjahre 1900 5971 tons, in diesem Jahre dagegen nichts bezog.

Die Ausfuhr von Eisenwaaren und Maschinen stellte fich dem Werthe nach, wie folgt:

Mee

Januar bis Juni 1900 1901 Doll Doll. 74 685 105 928 884 599 521 067

407 569

3 069 222 262 052

1 523 816 351 492 1010 357 531 971 2 497 324 401 295 675 743 2 526 927 55 TAT 254 337 236 075 8 956 722 7 895 875.

(Nach The Iron Age.)

Wagenräder ¿

S L

Maschinen und Maschinentheile: Oa Elektrische Maschinen Uen iee Metallbearbeitungsmaschinen Drukfpressen A Pumpen und Pumpmaschinen Schuhmaschinen . i Lokomotiven e zeststehende Dampfmaschinen Dampfkessel

Röhren 2c.

Geldschränke y

Oefen und Kochherde .

Andere Waaren .

395 070 2 542 731 258 730 3 680 097 640 942

1 573 423 606 330 9 926 §45 372 916 834 756

3 881 553 65 336

Die Goldproduktion Transvaals im Monat Juli 190L

Die Goldausbeute in Tranêvaal erreihte während des Monats Juli eine Menge von 25 960 Unzen. Der Gesammtertrag der in diesem Jahre stattgehabten Produktion beläuft sich auf 53 217 Unzen. Für die vorhergehenden Jahre liegen nur annäbernde, nichtamtliche Angaben vor, nah welden im Jahre 1900 348 760 Unzen und im Jahre 1899 4 256 490 Unzen Gold gefördert sein sollen. (Nah The Mining Journal, Railway And Commercial Gazette.)

äglihe Wagengestellung für Koblen und Koks an der Nuhr und in Oberschlesien. An der Ruhr sind am 2. d. M. gestellt 13933, nit rechtzeitig gestellt keine Wagen. In Oberschlesien sind am 2. d. M. gestellt 5685, nicht rechtzeitig gestellt keine Wagen.

Einnabmen der Neuen Berliner Dmnibus- Gesellschaft betrugen, nah Mittheilung der Direktion letteren, im August d. J. 168972 X gegen 167 117 M in

| demselben Monat des Vorjahres.

Breslau, 2. September. (W. T. B.) Schluß-Kurse. Schles. 3}%/% L. Pfdbr. Litt. A. 98,70, Breslauer Diskontobank 75,00, Breslauer Wechälerbank 100,00, Kreditaktien —, Stblesisher Bankverein 142,00, Breslauer Spritfabrik 171,00, Donnersmark 186,50, Katto- witzer 186,00, Oberschles. Eis. 100,00, Caro Hegenscheidt Akt. 99,00, Oberschles. Koks 121,50, Oberschles. P.-Z. 92,75, Vpp. Zement 92 50, Giesel Zement 93,50, L.-Ind. Kramîta 14250, Schles. Zement 149,00, Schles. Zinkb.-A. 311,00, Laurahütte 183,75, Bresl. Delfabr. 70,00, Koks-Obligat. 93,00, Niederschles. elektr. und Kleinbahn- getellshaft 60,00, Cellulose Feldmühle Kosel 142,50, Oberschles. Bank-Aktien 115,00, Emaillierwerke „Silesia®“ —,—, Schlesische Elektrizitäts- und Gasgesellschaft Litt. A. —, do. do. Litt. B.

Zuckerbericht.

Nachprodukte 7h 9% o. S. j Krystallzucker 1. mit Sack 28,95, Brotraffinade l. o. Faß 29,20. Gemablene Raffinade mit Sack 28,45. Gemablene Melis mit Sack 29,20. * Stimmung: —. MRoh- z¡ucker 1. Produkt Transito f. a. B. Hamburg pr. Septbr. 8,05 Gd., 8.124 Br., pr. Oktober 8,25 Gd., 8,30 Br., pr. Okt.-Dez. 8,25 Gd., 8.30 Br., pr anuar-Mäârz 8,474 Gd.,, 850 Br, pr. Mai 8 624 Gd., 8,674 Br. Träge.

103,00 Br Magdeburg, 2. September. (W. T. B.) Kornzuder 889% oh (

Stimmung

ft L S (U *

Hannover, 2. September. (W. T. B.) 3X 9/6 Hannov. Pro- vinzial-Anleihe 99,00, 4 9/9 Hannov. Provinzial-Anleihe 1014,10, 34 9/6 Hannov. Stadtanleihe 99,00, 49/6 Hannov. Stadtanleihe 102,50, 49/9 unfündb. Hannov. Landes - Kredit - Oblig. 103,00, 4 9% kündb. Celler Kredit-Oblig. 103,75, 4 9/9 Hannov. Straßenbahn-Oblig. 91,80, 43 9/6 Hannov. Straßenbahn-Oblig. 93,00, Continental Caoutchouc- Komp.-Aktien 470,0:, Hannov. Gummi-Kamm-Komp.-Aktien 204,00, Hannov. Baumwollspinnerei-Vorzugs-Aktien 33,50, Döhrener Woll- wäscherei- und Kämmerei-Aftien 142,00, Hannov. Zementfabrik- Aftien 113,50, Hörtershe (Eichwald) Zementfabrik-Aktien 60,00, Lüneburger Zementfabrik-Aktien 123,50, Ilseder Hütte-Aktien 720,00, Hannov. Straßenbahn-Aktien 48,90, Zuckerfabrik Bennigsen-Aktien 120,00, Zuderfabrif Neuwerk-Aktien 80,50, Zuckerraffinerie Brunonia- Aftien 110,00.

Frankfurt a. M, 2. September. (W. T. B.) Schluß-Kurse. Lond. Wechsel 20,417, Pariser do. 81,066, Wiener do. 85,35, 39% Reichs-A. 91,40, 39/0 Hessen v. 96 88,60, Italiener 99,10, 3 9/9 port. Anl. 25,80, 5 9/6 amort. Rum. 90,60, 4 v/6 russ. Konf. 99,70, 49/9 Russ. 1894 95,70, 40/9 Spanier 70,80, Konv. Türk. 24,50, Unif. Egvpter 108,10, 59/0 Merikaner v. 1899 —,—, Reichsbank 153,30, Darmstädter 120,00, Diskonto-Komm. 174,00, Dresdner Bank 127,80, Mitteld. Kreditb. 104,00, Nationalb. f. D. 98,30, Oest.- ung. Bank 119,50, Oest. Kreditakt. 199,00, Adler Fahrrad 143,50, Allg. Elektrizität 182,20, Schuckert 106,70, Höchster Farbw. 341,00, Bochum Gußst. 165,00, Westeregeln 207,00, Laurahütte 184,20, Lombarden 21,60, Gotthardbahn 155,00, Mittelmeerb. 104,10, Bres- lauer Diskontobank 75,30, Anatolier 83,90, Privatdiskont 27/16.

Effekten-Sozietät. (Schluß.) Oesterr. Kredit-Aktien 198,50, es —,—, Lombarden —,—, Ungarishe Goldrente —,—,

otthardbahn —,—, Deutshe Bank —,—, Diskonto-Kommandit 173,90, Dresdner Bank 128,20, Berliner Handelsgesellshaft —,—, Bochumer Gußstahl —,—, Dortmunder Union —,—, Gelsenkirchen S Q ibernia —,—, Laurahütte —,— Portugiesen —,—, Jtalien. Mittelmeerb. —,—, Schweizer Zentralb ——, . Schweizer Nordostbahn —,—, Schweizer Union —,—, Italien. Méridionaux —,—, Schweizer Simplonb. —,—, 5 9/6 Mexikaner —,—, Italiener —,—, 39/% Reichs-Anleihe —,—, Schuckert 160,00.

Cöln, 2. September. (W. T. B.) Rübösl loko 62,00, pr. Oktober 59,00.

Der Halbzeugverband theilt durch Rundschreiben mit, daß die für die ersten drei Viertel dieses Jahres gewährte Ausfuhr - Vergütung auh für das leßte Vierteljahr bewilligt werden foll. Dieselbe beträgt, wie bisher, 15 4 für die Tonne bis zur Höhe von 333 9/6 der im vierten Quartal von den Werken des Halbzeugverbandes bezogenen Mengen weihen Flußeisens. Das Kohlensyndikat trägt hiervon 5 4 für die Tonne. Von der Voraussetzung, daß die Ab- nehmer für den Verkauf ihrer genannten Erzeugnisse, also auch für die Ausfuhr, zu festen Verbänden sih vereinigt T nimmt der Halbzeugverband auch diesmal noch Abstand, bemerkt aber, daß das Koblensyndikat wiederholt ausdrücklich erklärt hat, auf seine fort- geseßte Mitwirkung bei den Ausfuhrvergütungen werde nur dann zu E sein, wenn die Verbandsbildungen weitere Fortschritte madhen.

Dresden, 2. September. (W. T. B.) 3 9% Sächs. Rente 89,30, 34 9% do. Staatsanl. 99,90, Dresd. Stadtanl. v. 93 99,20, Allg. deutshe Kred. 165,50, Berliner Bank —,—, ODresd. Kreditanstalt 11,00, Dresdner Bank 128,25, do. Bankverein 103,00, Leipziger do. —,—, Sächsische do. 116,10, Deutshe Straßenb. 153,00, resd. Straßenbahn —,—, Dampfschiffahrts-Ges. ver. Elbe- und Saalesch. 137,00, Sächs.-Böhm. Dampfschiffahrts-Ges. —,—, Dresdener Bau- gesellschaft —,—.

Bremen, 2. September. (W. T. B.) Börsen-Scchlußbericht. Schmalz fest. Wilcor in Tubs 45} 4, Armour shield in Tubs Sf -§, andere Marken in Doppeleimern 46} 4. Speck fest. Short clear middl. loko 4, September-Abladung 454 „4. Kaffee unverändert. Baumwolle ruhig. Upland middl. loko 46% 4.

Kurse des Effekten - Makler - Vereins. Deutsche Dampfschiffahrts-Gesellshaft „Hansa“ 1364 Gd., Norddeutsche Lloyd-

I .

Wien S September. (W. T. B.) e Oesfter- reihishe 41/5 %/ Papierrente 98,60, Oesterreichishe Silberrente 98,50, TROUISe Goldrente 118,85, Oesterreichishe Kronenrente 95,90, Ungarishe Goldrente 118,60, do. Kron. A. 92,85, Oesterr. 60er Loose 140,50, Länderbank 401,50, Oesterr. Kredit 630,50, Union- bank 531,00, Ungar. Kreditb. 638,00, Wiener Bankverein 443,50, Böhm. Nordbahn 397,00, Buschtiehrader 1017,00, Elbethalbahn 474,00, Ferd. Nordbahn 5750, Oesterr. Staatsbahn 624,50, Lemb.- Czernowig 528,00, Lombarden 87,00, Nordwestbahn 465,00, Pardu- bißer 379,00, Alp.-Montan 408,00, Amsterdam 197,40, Berl. Scheck 117,07, Lond. Scheck 239,27, Pariser Scheck 94,923, Napoleons 19,02, Marknoten 117,07, Ruff. Banknoten 253,33, Bulgar. (1892) 94,00, Rima Murany 443,00, Brürer —,—, Prager Eisenindustrie 1575,00, Hirtenberger Patronenfabrik —,—, Straßenbahnaktien Litt. A. 240,00, Litt. B. 235,00, Veit Magnesit —,—, Pester Vaterländ. Sparkasse Komm.-Oblig. 49/9 91,75, do. 440/69 99,00, Wechsel auf Berlin —,—, do. auf Lohdon —,—.

Getreidemarkt. Weizen pr. Herbst 8,04 Gd., 8,05 Br., pr. Beeabe 8,90 Gd., 8,51 Br. Roggen pr. Herbst 7,05 Gd., A U Me: Lr uen Gd., e E E E

; 1, 9,41 Br. Haser pr. Herbst 6,69 Gd., 6,70 Br., pr. Früh- jahr 7,04 Gd., 7,05 Br. y E O

3. September, 10 Uhr 50 Minuten Vormittags. (W. T. B) Ungar. Kreditaktien 637,00, Oesterr. Kreditaktien 629,50, Franzosen 622,00, Lombarden 86,50, Elbethalbahn 472,00, Oesterr. Papierrente 98,60, 49/0 ungar. Goldrente —,—, Oesterr. Kronen-Anleihe —,—, Ungar. Kronen-Anleihe 92,80, Marknoten 117,05, Bankverein 443,00, Länderbank 401,50, Buschtiehrader Litt. B. Aktien —, Türkische Loose 99,00, Brüxer —,—, Straßenbahn-Aktien Litt. A. —,—, do. Litt. B. —,—, Alpine Montan 401,50.

Budapest, 2. September. (W. T. B.) Getreidemarkt. Weizen loko unverändert, do. pr. Oktober 7,95 Gd., 7,96 Br., yr. April 8,35 Gd., 8,36 Br. Roggen pr. Oktober 6,69 Gd., 6,70 Br., pr. April 7,00 Gd., 7,01 Br. Hafer pr. Oktober 6,38 Gd., 6,39 Br., pr. April —— Gd, —,— Br. Mais pr. September 5,10 Gd., 5,11 Be pr. U 5,10 Gd., 5,11 Br. Kohlraps pr. August V

London, 2. September. (W. T. B.) (S{hluß-Kurse.) Englische 22 9/0 Kons. 94/3, 3 9/0 Reichs-Anl. 902, Pru l 0/0 Kons. 100k, 5 9/0 Arg. Gold-Anl. 943, 40/9 äuß. Arg. —, 6 9% A, Arg. A. 97, Brasil. 89er Anl. 654, 59% Chinesen 974, 34 0% Egypter 1001, 4 9/0 unif. do. 107}, 339/0 Nupees 6332/3, Jtal. 5 0/6 Rente 973, 5 0% konf. Mex. 983, 49/0 89er Nussen 2. Ser. 101, 4% Spanier 712, Konv. Türk. 2483/3, 49/9 Trib.-Anl. 98, Ottomanb. 11, Anaconda 9/s, De Beers neue 368/16, Incandescent (neue) 15, Rio Tinto neue 53%, Plaßbdiscont 23/16, Silber 27, 1898er Chinesen 831.

An der Küste 2 Weizenladungen angeboten.

969% Javazucker loko 104 nominell, Nüben-Rohzucker loko 8 sh. # d. ruhig —Chile-Kupfer 66/3, pr. 3 Monat 671/;.

Liverpool, 2. September. (W. T. B.) Baumwolle. Umsay: 6000 B., davon für Spekulation und Export 500 B. Tendenz: Nuhig. Middl. amerikanische Lieferungen: Nuhig. Oktober 43/6, bis 42/54 Verkäuferpreis, Oktober-November 427 '¿, do., November-Dezember 423/64 —4?/64 do., Dezember-Januar 4??/6,—42/;, Käuferpreis, Januar- Februar 42?/6,—42/4, Werth, Februar-März 422/¿,—42/6, Verkäufer- preis, Maärz- April 422/54-—423/5, do., April-Mai 422 64— 423/54 d. do.

Glasgow, 2. September. (W. T. B.) Noheisen. Mixed numbers warrants träge, 53 \h. 3 d. per Kasse, 53 h. d. per [laufenden Monat. (Schluß.) Mixed numbers warrants 53 \h. 34 d. Middlesborough 44 fh. 10x d.

__ Bradford, 2. September. (W. T. B.) Wolle fest, Merinos, feine Kreuzzuchten theurer, Exportgarne ruhig. Anläßlih der Krönungsfeierlichkeiten wird ein gutes Tu ch geschäft erwartet.

Paris, 2. September. (W. T. B.) Die Börse war im Ganzen fest; von Rentenwerthen notierten spanische Exterieurs auf Anleihegerüchte höher; auch Portugiesen lagen besser; De Beers er- schienen auf andauernde Käufe von erster Seite weiter steigend; Gold- minen wurden durh Käufe für Londonec Nechnung günstig beeinflußt; Metropolitains lagen höher auf lokale Käufe; Traktionswerthe waren

Aktien 115 Gd., Bremer Vulkan 153 Br., Bremer Wollkämmerei 1704 Gd., Delmenhorster Linoleumfabrik 159} Gd., Hoffmann's Stärkefabriken 1714 Br., Norddeutshe Wollkämmerei und Kamm-

garnspinnerei-Akftien 1357 Gd.

Hamburg, 2. September. (W. T. B.) S{luß-Kurse. Hamburg. j R L 138,00

Kommerzb. 107,75*), Bras. Bk. f. D. —,— A.-C. Guano-W. 80,00, Privatdiskont 23/3, Hamb. Nordd. Lloyd 115,50, Trust Dynam. Chin. Gold-Anl. 102,00, Schuckert —,—, 34%

,

finländishen Vereinsbank —, Hamburger Wechslerban lauer Diskontobank —,—, Gold in Barren pr. Kilogr. 2788 Br., 2784 Gd., Silber in Barren pr. Kilogr. 80,15 Br., Wechselnotierungen: London lang 3 Monat 20,314 X L 20,294 bez., London kurz 20,43 Br., 20,39 Gd., 20,421 bez., London

[oyd T E 3 9% Hamb. Staats- Anl. 89,25, 3390 do. Staatsr. 101,35, Vereinsbank 159,50, 6 09/6

Piel der

dagegen auf andauernde Zwangsverkäufe weiter gedrückt. Eastrand 1915, Nandmines 1054. (Schluß-Kurse.) 3 9%/% Französishe Rente 102,17, 49/ Italien. Rente 99,00, 39/6 Portugiesishe Rente 26,12, Portugiesishe Tabadck- Obligationen 517,00, 409/96 Russen 89 —,—, 49/6 Nufsen 94 —,—, 34 9/0 Russische Anleihe —,—, 3 %/ Russen 96 —,—, 49%/ spanische äußere Anleihe 72,17, Konv. Türken 25,07, Türken - Loose 105,50, Meridionalbahn 690,00, Oesterr. Staatsb. ,—, Lom- barden —,—, Banque de France „— B. de Paris 1069, B. Ottomane 529,00, Crédit Lyonnais 1045, Debeers 910,00, Geduld 138,00, Rio Tinto-A. 1345, Suezkanal-A. 3755, Privat- diskont 2, Wchs. Amst. k. 205,93, Wchs. a. dts. Pl. 122/z, Wf. a. Jtal. 4, Wchs\. London k. 25,191, Schecks a. London 29,214, do. Madrid k. 352,00, do. Wien k. 104,31, Huanchaca 87,00, Parpener 1262,00, Metropolitain 592,00, New Goch G. M. 63,00 Getreidemarkt. (S{hluß.) Weizen fest, pr. Septbr. 21,15,

Packetf. 118,00, 97,00, Bres-

79,65 Gd. Ir., 20,274 Gd.,

Sicht 2045 Br., 20,41 Gd., 20,434 bez, Amsterdam 3 Monat | pr. Oktober 21,45, pr. Novbr.-Februar 22,2

167,25 Br., 166,75 Gd., 167,15 bez., Desterr. u. Ung. Bkpl. 3 Monat | 22,90. 84,35 Br., 83,85 Gd., 84,20 bez., Paris Sicht 81,20 Br., 80,90 Gd., 81,02 bez., St. Petersburg 3 Monat 214 Br., 213 Gd.; 2133 bez., | 28,40, pr. Januar-April 28,90. New York Sicht 4,214 Br., 4,18} Gd., 4,20} bez., New York 60 Tage *) fleine.

Weizen stetig, bolsteinisher loko südrussischer mecklenburgis{her 131—138.

Sicht 4,174 Br., 4,144 Gd., 4,164 bez.

Getreidemarkt. La Plata 126,00. Roggen stetig, Hamburg 99—102, do. loko 103—104, Vas ut, 125. a Plata 97. Hafer ruhig. Rüböl rubig, loko 57.

14}—13}, pr. November-Dezember 92000 Sad

tember 274 Gd., pr. Dezbr. 28} Gd.,

294 Gd. Behauptet. Zuckermarkt.

. Untersuhunas-Sachen.

2. Aufgebote, Berlust- und Fundsacben, Zustellungen

3. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. . Verkäufe, Berpachtungen, Verdingungen 2c. 5. Verloosung 2c. von Werthpapieren.

1) Untersuchungs-Sachen.

[44078] Verfügung. In der Untersuchungssache geger 1) den Vize-Feldwebel d. L. Karl Willebald

Schroeder vom Bez.-Kommando Colmar, geboren |

am 9. Oktober 1869 u Borbeck, Kreis Essen

2) den Wehrmann (Grenadier) Heinrich Leiber T. | vom Bez.-Kommando Colmar, geboren am 13. Sep- | tember 1871 zu Münster,

3) Wehrmann (Musketier) Karl Collin vom | Bez.-Kommando Colmar, geboren am Februar | 1870 zu Deuts{W-Rumbach,

4) den Wehrmann (Musketier) Otto Pebler vom Bez -Kommaydo Lörrach, geboren am 29. Januat 1871 zu Ulribstein, Kreis Schotten

5) den Wehrmann (Gefreiten) Christof Müller vom Bez.-Kommando Colmar, geboren am 8. Juni 1873 zu Bischweier, Kreis Colmar

H) D vom Bez. -Kommando Lörrach, gcboren am 12. Ja- |

r 1873 zu Serau, Bez.-Ami Emmendingen |

Spiritus fill, pr 14— 134, pr. September: Oktober 14}—13/,, vr. Oktober-November Kaffee behauptet. Umsay Petroleum fest, Standard white loko 6,95.

Kaffee. (Nachmittagsbericht.) Good average Santos pr. Sep- 1894 96, pr. März 29 Gd., pr. Mai (Scblußbericht.) Rohzucker 1. Produkt Basis 889%/9 Rendement neue Usance, frei an Bord Hamburg pr. September 8,074, pr. Oktober 8.25, pr Dezember 8,30, pr. März 8,52}, pr. Mai 8,624, pr. Juli 8,771.

n Musketier der Reserve Karl Friedri Mae | iu

ov : b ar 22,25, pr. Januar April 22, Roggen ruhig, pr. Septbr. 19,90, pr. Januar-April 16,00. Mehl behauptet, pr. Sept. 27,20, pr. Oktober 27,40, pr. Nov.-Febr. 0, Rüböl ruhig, pr. Septbr. 633, pr. Vktober 633, pr. Novbr.-Dezbr. 64, pr. Januar - April 64. Spiritus fest, pr. Septbr. 283, pr. Oktober 29, pr. Novbr.-Dezbr. ¡— | 294, vr. Januar-April 292.

matt, cis. __ MRohzucker. (Schluß.) Ruhig. 889% neue Konditionen 21,75 : bis 22,25. Meier ZJudLer rubig, Nr. 3, für 100- ka fest. Gerste pr: Sept. 25}, pr. Oktober 254, pr. Oktbr.-Jan. 252/,, pr. Januar- September | April 26.

St. Petersburg, 2. September. (W. T. B.) Wesel auf London 94,00, do. Amsterdam —,—, do. Berlin 46,001, Schecks auf Berlin 46,30, Wechsel auf Paris 37,324, 40/9 Staatsrente von 4 9/6 konf. Eisenbahn-Anl. von 1880 ¿ di: do. Von 1889/90 1484, 31 0/9 Gold-Anl. von 1894 —, 3%/;6 %% Bodenkredit- Pfandbriefe , Asow Don Commerzbank Petersburger Dis- kfonto-Bank Petersburger internationale Handelsbank 1. Em. |

, Russishe Bank für auswärtigen Händel Warschauer | Kommerz-Bank |

Po

Rüben-

Rubig.

m Deffentlicher Anzeiger.

Wt

7) den Wehrmann (Musketier) Philipp Jakob | Basel ( weiz), H. b. in Oberschn | Luhn vom Bez-Kommando | 7. April 1869 zu Kaysersberg

nl «ph . Golmar, geboren (

8) den Rekruten Friedri Alfred Wa Bez. -Kommando Lörrach boren am 6. J

Tui im

zu Dornbirn (Oesterrei b. in Kandern, Bez 15) den 1 Auguît Meyer Amt Lörrach S oriDe

un 21. 9) den Rekruten Adolf Oehler vom mando Lörrach, geboren am 29. April j n zur Dispositic Mengen, Bez.-Amt Freiburg 1 ecbemaliaen Musketier A

Förster Kommando Lörrach, geboren am 15. April Genf (Schweiz), H. b. in Gerbrunn (Bay

11) den Mekruton y D. l D

LLI L H Y «A

10) den MNekruten Auguit

o Ar V 4 Vi

renkfhahnu - I 5

h L 14 L Ä ch 4 1 Ï

Kommando erra A

Ï

| angek. „Armenia“,

| den ? is Schmidt vom er vom | Kommando Lörra geboren am 23. J

Ersfatz-Beh

Mailand, 2. September. (W. T. B.) FtalienisWe 5 9% Rente 102,924, Mittelmeerbahn 540,00, Méridionaux 718,00, Wechsel auf Paris 104,024, Wechsel auf Berlin 128,35, Banca d’Italia 866,00.

Madrid, 2. September. (W. T. B.) Wechsel auf Paris 39,90.

Lissabon, 2. September. (W. T. B.) Holdagio 38L.

Amsterdam, 2. September. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) 49% Nussen v. 1894 613, 39/6 holl. Anl. 95, 5 9/9 garant. Mer. Eisen- bahn-Anl. 39!/z, 5 9/6 garant. Transvaal-Eisenb. -Obl. —,—, Trans- vaalb.-Akft. —,—, Marknoten 59,30, Nussishe Zollkupons 192,00.

Getreidemarkt. Weizen auf - Termine geschäftslos, do. pr. Novbr. —,—, do. pr. März —,—, Roggen auf Termine flau, do. pr. Oktober 126,00, pr. März —,—. Rüböl loko 283, pr. Oftober-Dezember 284, pr. Mai 29!/s.

Java-Kaffee good ordinary 32. Bancazinn 714.

Brüssel, 2. September. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) Exterieurs 715/16, Italiener —, Türken Litt. C. 26,70, Türken Litt. D. 24,62, Warschau-Wiener —,—, Lux. Prince Henry —,—.

Die Einnahmen der Luxemburgishen Prinz-Heinrich- Bahn betrugen in der 3. August-Dekade 1901: 132 400 Fr. (gegen das Borjahr weniger 34 550 Fr.).

Antwerpen, 2. September. (W. T. B.) Getreidemarkt. Weizen behauptet. Roggen ruhig. Gerste flau. Hafer behauptet.

Me oleum. (Schlußbericht.) Raffiniertes Type weiß loko 173 bez. u. Br., do. pr. September 172 Br., do. pr. Oktober 18 Br., do. pr. November-Dezember 18} Br. Fest. Schmalz pr.

September 111,00. (W. T. B.) Wechsel auf

Nio de Janeiro, 2. September. London 105/s. Buenos Aires, 2. September. (W. T. B.) Goldagio 132,00.

: Verkehrs-Anstalten.

Laut Telegramm aus Cöln (Rhein) hat die zweite englische Post über Ostende vom 2. September in Cöln den Anschluß an Zug 31 nah Berlin über Hildesheim, wegen Zuaverspätung in England und infolge widriger See, nicht erreicht.

Der endgültige Entwurf des Fahrplans für den Eisenbahn - Direktibns Beztrk Danzig vom 1. Oktober 1901 ents hält folgende wesentlihere Aenderungen: A. Neue Züge. Vorortzug 877 v. Neufahrwasser 4,32, in Danzig 4,22 und 479 v. Zoppot, 4,32 in Danzig 4,2L zum Anschluß an den Personenzug 541, ab Danzig 5,22. Die Vorortzüge 723 v. Danzig 5,42, in Praust 6,00, 724 v. Praust 6,08, in Danzig 6,30, 733 v. Danzig 12,15, in Praufst 12,37, 734 v. Praust 12,53, in Danzig 1,15. Auf der Strecke Berent— Karthaus 3 Zugpaare vom Tage der Betriebseröff- nung. B. Fortfallende Züge. Die Saisonzüge Schlawe— Rügenwalde, Stolp—Stolpmünde, Lauenburg—Leba, Danzig—Zoppot und Danzig—Carthaus. Q. Sonstige Aenderungen: D RE 15 verkehrt ab Bromberg 15 Minuten später, d. i. 9,22, ab Dirschau 7 Min. später, d. i. 11,22 und nimmt in Dirschau den Anschluß von dem Schnellzuge 14 (aus Danzig 10,32) auf. Zug 21 erhält Aufenthalt in Jeseriß und Gdingen. Haltestelle Nichnau vom Tage der Betriebseröffnung.

Breslau, 2. September. (W. T. B.) An den heute hier tagenden deutsch-österreichisch-ungarischen Binnenschiff- fahrts-Verbandstag rihtete Seine Königliche Hobeit der Prinz Ludwig von Bayern ein herzlihes Schreiben, in welhem Höchst- derselbe sein persönliches Fernbleiben als Protektor des Verbandstages ents{huldigt.

Bremen, 2. September. (W. T. B.) Norddeutscher Lloyd. Dampfer „Aller“, v. New York kommend, 1. Sept. v. Neapel n. Genua abgegangen.

__— 3. September. (W. T. B.) dienst) 1. Sept. v. Nagasaki abgeg. „Frankfurt“, v. Baltimore fommend, 1. Sept. Lizard pass. „Sambas*“, n. Singapore best., 31. Aug. v. Suez und „Trave“ v. New York über Gibraltar und Neapel n. Genua abgeg. „Friedri der Große“ v. New York 1. Sept. a. d. Weser, „König Albert“ v. Ost-Asien 2. Sept. inColombo, „Königs berg“, n. Ost-Asien best., 31. Aug. in Singapore angek. „Darmstadt“, n. Baltimore best., 31. Aug. Lizard pass. „Trier“, n. Brasilien best., 1. Sept. in Oporto angek. „Aachen“, v. d. La Plata kommend, l. Sept. St. Vincent passiert. „Karlsruhe“ 1. Sept. v Port Said n. Suez und „Werra“ v. Gibraltar n. New Vork, „Kaiser Wilbelm der Große" 2. Sept. v. Cherbourg n. Southampton, „Willehad“ l. Sept. v. Buenos Aires über Vigo, Southampton u. Antwerpen n. d. Weser abgeg. „Bayern“, v. Ost-Asien kommend, 2. Sept. in Antwerpen, „Prinz Heinrih" und „Sachsen“, n. Ost-Asien best., 1. Sept. in Yokohama bezw. Genua angek. „Königin Luise“, n. New York best., 2. Sept. Lizard passiert.

_ Hamburg, 2. September. (W. T. B.) Hamburg-Amerika- Linie. Dampfer „Sevilla“ 31. Aug. in Buenos Aires anaek. „Patricia" 31. Aug. v. New York“ über Plymouth u. Cherbourg, „Belgia" v. Baltimore u. „Hispania* v. Nio de Janeiro über Madeira n. Hamburg abgeg. „Hoerde* 31. Aug. in Boston angek. „Castilia' 31. Aug. v. Havre n. Hamburg abgeg. „Nordby® 2, Sevt. dort enia“ Philadelphia kommend, 2. Sept. Cur- haven pass. „Scotia“ v. Neapel und „Acilia' Colombo abgeg. „Sithonia“ pt. in Hongkong angek Saronia* 1. Sept. n. Ost-Asien abgegangen.

_ London Union - Castle-Linie. Dampfer „Doune i Yamreise b. d. Canarischen Inseln angekommen und „Greek“ auf Ausreise v. dort abgea. „Galeka“ auf Ausreise in Kapstadt ange | i | v t abgegangen

__ Motserdam, ptembe W. T. Y olland -Amerika- Linie. Dampfer „Amsterdam“, v. Rotterdam n w Bork, Sonn

y D § a Ma 0a tag in. New Bork angekommen

Dampfer „Krefeld" (Marine-

Detimrei!e « DOT F è

tien-Gesellsch.

t K wörl!tadt,

Benno Künne d “Tun ttanuteri Nea 11 auf Grund

14

«n

L L

Nau Bernhbart Dresden, «A4 L 4 Y Ï Ali AA

Mi L ali weiz

s 4 r Ad b f U

Anton Dandloser t

R G Abi } St P

Konstanz, den 2

Mat

cis . e ad m 4E

x d 4 Wu! diere

“i R T ie E t O E E L Er 0NE T z A Tat Mig era C d i K Én 1 Nati -| n Sva 10: die 2T E e e e S ein R Ee e R

E a

E Mv E M

a

R, me Tri

E pre A

S4

tes at, ew tal,

ct

s dis E bur f ebr

bi eti

L: