1901 / 211 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Breslau, 4. September. (W. T. B.) Schluß-Kurse. Schles. 34% | Chin. Gold-Anl. 102,00, Sthuckert —,—, 32 9/0 - Pfandbriefe der | Geduld 136,00, Rio Tinto-A. 1328, Suezkanal-A. 3750, Privat- | :

L.-Pfdbr. Litt. A. 98,70, Breslauer Diskontobank 75,00, Breslauer finländishen Vereinsbank —, urger Wechslerban 97,00, Bres- | diskont 2, Wh. Amst. k. 206,00, Whs. a. dts. Pl. i Z Iw E î Í E B e i Í a c Wechslerbank 100,00, Kreditaktien —,—, Shlesisher Bankverein | lauer Diskontobank —,—, Gold in Barren pr. Kilogr. 2788 Br., | Wes. a. Ital. 37/s, Wchs. London k. 295,19, a. London g 142,50, Breslauer Spritfabrik 171,00, Donnersmark 186,00, Katto- | 2784 Gd., Silber in Barren pr. Kilogr. 80,00 Br., 79,50 Gd. | 25,21, do. Madrid f. 352,00, do. Wien k. 104,25, anaca 87,25,

wiger 18450, Oberschles. Eis. 99,00; Caro Hegenscheidt Aft. 99,00, | Wechselnotierungen: London lang 3 Monat 20,315 Br., 20272 Gd., | Harpener ——,—, Metropolitain 606,00, New Goch G. M. 64,00. ; E als ' :

Oberschlés. Koks 120,25, Oberschles. P.-Z. 92,00, Opp. Zement | 20,293 bez., London kurz 20,43 Br., 20,39 Gd., 20,42 bez., London Getreidemarft. (Schluß.) Weizen fest, pr. tbr. 21,55, - 32 Z Q i8- A

93,00, Giesel Zement 92,00, L.-Ind. ramfta 145,00, Schles. Zement Sicht 20,45 Br., 20,41 Gd., 20,434 bez., Amsterdam 3 Monat | pr. Oktober 21,90, pr. Novbr.-Februar L Ee Vel Sanuar-April unl ci enl cl il cl el un din l reu l fl ad E Nl d el.

149.50, Se, int A e gra ie T e EEE | Dad Be. 8382 Gd, 84,20 bes, Da Desterr. u, Ung. Bkvl 2 Monat | T fest Wo Septenber 27.65, pr. Vkiober 27,90, pr Nov.-Febr. 3 210 Berlin, Donnerstag, deu 5. Septemb 190

), Koks-VDbligat. 29, Niederschles. elektr. un einbahn- 05-0, 83, ., 84,20 bez., Paris Si ,20 Br., 80, d., ehl fest, pr. September 27,65, pr. Oktober 27,90, pr. Itov.-Febr. d R

gesellschaft 60,00, Cellulose Feldmühle Kosel 141,75, Oberschles. | 81,07 bez., St. Petersburg 3 Monat 214 Br., 213 Gd., 2137 bez., | 28,65, pr. Januar-April 29,15. Rüböl zubia, fs Cte 63. An D j ag, S Sep CImocT G anf-Aktien 115,00, Emaillierwerke „Silesia“ 120,00, Schlesische | New York Sicht 4,212 Br., 4,182 Gd., 4,203 bez., New York 60 Tage | pr. Oftober 634, pr. Sept..-Dezór. 634, pr. Januar-April 633. i 2 : i

Elektrizitäts- und Gasgesellshaft Litt. A. —,—, do. do. Litt. B. | Sicht 4,173 Br., 4,145 Gd., 4,167 bez. *) Kassa. Spiritus fest, pr. Septbr. 29}, pr. Oktober 292, pr. Sept.- 1. Untersuhungs-Sachen.

103,00 Br. N Getreidemarkt. Weizen flau, holsteinisher loko 163—166, | Dezbr. 30, pr. Januar-April 304. 2. ae erlust- und P De anges u. dergl. Magdeburg, 4. September. (W. T. B.) Zu&ckerbericht. | La Plata —,. Roggen flau, südrufsisher matt, cif. Rohzucker. (Schluß.) Nuhig. 889%/o neue Konditionen 21,75 3. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. én ÉPV n É én Kornzucker 88 9/6 ohne Sack 9,20—9,35. Nachprodukte 75% o. S. Hamburg 99— 102, do. lofo 103—104, medlenburgisher 131—138. | bis 22,00. Weißer Zucker fest, Nr. 3, für 100 - kg 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. +4 6,85—7,15. Stimmung: Ruhig. Krystallzucker T. mit Sack 28,95. ais fest, 125. La Plata 97. Hafer stetig. _ Gerste | pr. Sept. 255, pr. Oftober 25?/z, pr. Oftbr.-Jan. 25/8, pr. Januar- 5. Verloosung 2c. von Werthpapieren. Ap ugu) “rand ü o. Fan e E Ee mit R e s 5s ee ani 4.14 Spiritus E d eme pi April 263. j - E R S S 8,45. emablene Melis mit Sack 29,20. Stimmung: —. ob- —— 184 VE: ember- Oktober 14—1324, pr. Oktober-November St. Petersburg, 4. S L T ihr Erbrecht nachgewiesen haben, werden aufgefordert, 1) den Beklagten zu verurtheilen, 2wecke der öffentlihen Zustellung. an den Beklagte zuckÆer I. Produkt Transito f. a. B. Hamburg pr. Septbr. —,— Gd. { 14—131, pr. November-Dezember 14—134. Kaffee behauptet. Umsaß s iZeo do. E S Er E B) SAUS au! bj ) Aufgebote, Verlust- U. Fund- ihre Ansprüche bis zum 1. Januar 1902 bei uns zu 2 der Mitklägerin, die dur Geburt und Taufe | wird dieser E S wers ette iipatis E Br., pr. Oktober 8,27 Gd., 8,30 Br., pr. Okt.-Dez. 8,30 Gd., | 2000 Sack. Petroleum stetig, Standard white loko 6,95. Berlin 46,30, Wechsel auf Paris 3730: 4/6 "Staatörente von ll den Aften 1. IX 12/00 anzumelden und ihr Erb- | des Klägers erwachsenen Kosten mit 21 # zu ver- Oldenburg, 1901, August 99. : 8,325 Br., pr. Ianuar-März 8,50 Gd., 8,525 Br., pr. Mai Kaffee. Rau Ee E Good average Santos pr. Sep- | 1894 96!/z, 4 2/ kons. Eisenbahn-Anl. ‘von 1880 —, do. do. von sachen, Zusie ungen U. dergl. recht urkundlich nachzuweisen, widrigenfalls die Erb- | güten, f Der Gerichtsschreiber. 8,677 Gd., 8,70 Br. Ruhig. tember 272 Gd., pr. Dezbr. 285 Gd., pr. März 294 Gd., pr. Mai | 1889/90 —, 32% Gold-Anl. von 1894 —, 38/19 0/9 Bodenkredit- besheinigung ohne Rücksicht auf sie nah Lage der | þÞ. zum Unterhalt des Klägers von der am 8. Fe- 7 erentli f Hannover, 4. September. (W. T. B.) 3X 9/9 Hannov. Pro- 9292 Gd. Behauptet. Zuckermarkt. (Schlußbericht.) Rüben- | Pfandbriefe —, Asow Don Commerzbank P ‘Petersburger Dis. 44724] Aufgebot. : R Akten ausgestellt werden wird. Gesucht werden ins- | bruar 1898 erfolgten Geburt an bis zum erfüllten [44719] _ Ocffentliche Zuftellung. 4 pinzial-Anleihe 99,00, 4 %/% Hannov. Provinzial-Anleihe 104,20, | Rohzucker 1. Produkt Basis 88 %/a Nendement neue Usance, frei an | fonto-Bank L Petersburger internationale Handelsbank E Ein Der Maler Hermann Zeckmann in Lüdingworth besondere: Gustav Meyersohn oder Mairson, ein | vierzehnten Jahre einen monatlichen Beitrag von 4E DAE „obannes Steuer, Weinhandlung in 34 9/6 Hannov. Stadtanleihe 98,00, 4/6 Hannov. Stadtanleihe 102,50, | Bord Hamburg pr. September 8,074, pr. Oktober 8,30, vr Dezember | —, Russische “S für autefetidca Diet Warshäuer gt glaubhaft gemaht, daß er die Parzellen 29 | Sohn der Pauline Mairson, einer Tochter der | 15 H zu gewähren, und zwar die Gon verfallenen Schönau bei Lindau, Prozeßbevollmächtigte : Rechts- 40/9 unkündb. Hannov. Landes - Kredit - Oblig. 103/s, 4 9/9 kündb. | 8,35, pr. März 8,60, pr. Mai 8,721, pr. Juli- 8,85. Ruhig. Kommerz-Bank —. ¡ / nd 30 des Kartenblatts 10 der ors Lüding- | Sophie (Sprince) Lesser, geb. Cohn, und etwaige | Beträge fofort in ungetrennter Summe an. die Mit» | anwälte Mezler, Dieterlen u. Krauß in Ravensburg, Celler Kredit-Oblig. 103,60, 4 9/9 Hannov. Straßenbahn-Oblig. 91,60, Wien, 4. September. (W. T. B.) (Schluß-Kurje.) Oester- Mailand, 4. September. (W. T. B.) Italienishe 5 9°/ porth seit 6. Februar 1866 im Eigenbesiz habe, | Kinder des am 8. November 1855 in Midlothian- | klägerin, die künftig verfallenden aber in monatlichen klagt gegen die mit unbekanntem Aufenthalt ab- 42 9/9 Hannov. Straßenbahn-Obli 92,00, Continental Caoutchouc- | reihische 41/;%/) Papierrente 98,60, Oesterreihishe Silberrente | Rente 102 621 Mittelmeerbabn 29:00, __ Maáritionaux 718 00 nd beantragt, daß der Eigenthümer dieser Grund: | Texas verstorbenen, früher in Dallas-Teras wohn- | Vorauszahlungen an den Vormund des Klägers wesende Franziska Himpel, getrennt lebende Ghe- Komv.-Aktien 468,00, Hannov. Gummi-Kamm-Komp.-Aktien 204,00, | 98,50, Oesterreichishe Goldrente 119 00, Desterreichishe Kronenrente | Wechsel auf Paris 104,07 Wechsel auf Berlin 128,35, Banca de im Wege des Aufgebotsverfahrens mit jeinem | haft gewesenen Gustav Lesser. : : 9) festzustellen, daß der Beklagte, falls der Kläger frau des Gastwirths Himpel, früber in Weingarten, Hannov. Baumwollspinnerei-Vorzugs-Aktien 33,50, Döhrener Woll- | 95,95, Ungarishe Goldrente 118,60, do. Kron. A. 92,75, Oesterr. | d'Italia 863,00. Es Ss nca ste ausge|[{lossen Werde. Der bisherige Eigen- | “Briesen, den 27. August 1901. vor erfülltem vierzelnten Jahre sterben sollte “die | Uf, Grund der Behauptung, die Beklagte sulde der wäscherei- und Kämmerei-Aktien 142,00, Hannov. Zementfabrik- | 60er Loose 140,50, Länderbank 400,50, Oesterr. Kredit 624,50, Union- Die Einnahmen der Mittelmeerbahn betrugen in der hümer der gedachten _ Parzellen wird daher auf: Königliches Amtsgericht. durh die Beerdigung entstehenden nothwendigen Klägerin für am 26. Mai und 17. September 1898 Aktien 113,50, Hörtershe (Eichwald) Zementfabrik-Aftien 60,00, | bank 528,00, Ungar. Kreditb. 630,00, Wiener Bænkverein 440,00, } 3. August-Dekade im Hauptneß mehr 5379 Lire, im Fr änzungs- jefordert, tein Recht spätestens in dem hiermit auf 44712 E Kosten zu bezahlen habe, | : fäuflich gelieferten Rothwein die ee Don Lüneburger Zementfabrik-Aktien 123,50, Ilseder Hütte-Aktien 720,00, | Böhm. Nordbahn 397,00, Buschtiehrader 1000,00, Elbethalbahn | neg mehr 24 Lire, zusammen mehr 5403 Lire. E Montag- E 1901, Mittags 12 Uhr, [ L i c i i 3) das Urtheil zu 1 für vorläufig vollstreckbar zu 68 M 90 A, mit dem Antrage, die Beklagte sei Hannov, Straßenbahn-Aktien 46,50, Zuerfabrik Bennigsen-Aktien 166.00, Ferd. Nordbahn 5320, Oesterr. Staatsbahn 616 50, Lemb.- 83 Lissab E 4E tenbee S By Gölbacie: 87 angeseßten Aufgebotstermine anzumelden, widrigen- Der verschollene Keller I oachim (Iochen) tren It Sue d | schuldig, der Klägerin die Summe von 68 4 90 4 120,00, Zuderfabrif Neuwerk-Aktien 80,50, Zuckerraffinerie Brunonia- | Czernowiß 525,00, Lombarden 86,50, Nordwestbahn 460,00 * Pardu- É L E : A E D: alls seine Ausschließung erfolgen wird. Heinrich Christoph Clement (richtiger Pommerencke) Kläger laden den Beklagten zur mündlichen Ver nebst 59/9 Verzugszinsen aus 38 A 40 vom Aftien 110,50. bier 378,00, Álp.-M Stan 391,00 Amste rdam 197,45 Berl. Scheck / _Amsterdam, 4. September. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) 4 %/ Otterudorf, 27. August 1901. ist für todt erklärt. Sein Nachlaß beträgt ungefähr b abla Les Re Htsstreits Ma N Meta: ae bt 96. August 1898 und aus 30 #& 50 vom 17. De- F anffurt 4 M. & September. (W. T. B.) S@hluß-Kurse. 117 10, Lond. Scheck 239,30 Pariser Scheck 94,95 Napoleons 19.03 Russen v. 1894 p 3% holl. Anl. 95!/;, 5 9% garant. Mer. Eisen- Königliches Amtsgericht. L. fünfhundert Mark. Unter Bezugnahme aus die aus- Hamburg Zivilabtheilung 2 U N aa 10 zember 1898 an zu bezahlen und die Kosten des Lond. Wechsel 20,415, Pariser do. 81,016, Wiener do. 85,366, | Marknoten 117,10, Russ. Banknoten 253,25 Bulgar, (1892) S R babn-Anl. 387/s, 5 9/9 garant. Transvaal-Eisenb.-Obl. —,—, Trans- M S are Bekanntmachung in den Amtlichen Mecklen- Sine Ne 25, auf Soeitaa us e Nechts\treits zu tragen. Die Klägerin ladet die 3 9/9 Reichs-A. 90,90, 39% Hessen v. 96 88,10, Italiener 98,70, | Rima Murany 430,00, Brüxer —,— Prager Eisenindustrie 1520,00, vaalb.-Akt. —,—, Marknoten 59,30, Russische Zollkupons 192,00. / 72 Aufgebot. _ ___ | burgischen Anzeigen werden alle diejenigen, wel&e | dex 1901, - Vorm "10 Uhr. Zum Zwecke der Beklagte zur mündlichen Verbandlung des Rechts- 3 0/0 vort. Anl. 25,80, 5 9/6 amort. Rum. 90,60 ‘4 v0 russ. Kons 99 70 Hirtenberger Patronenfabrif L C Sltakonkälaattien Tis “A Getreidemarkt. Weizen auf Termine geschäftslos, do. pr. Die Wittwe des Maurergesellen Hermann Wilhelm | ein näheres oder gleih nahes Erbrecht wie die un- “fentlide Aiftellitna wirb Stese F Pes pes streits vor das Königlihe Amtsgericht in Ravens- 40/1, Russ, 1894 95,90, 49/9 Spanier e 6 i ie B ——— Veit Magnesit ANEE "Peter Materraab. 1 Our, do. pr. März —,—, Roggen auf Termine Zrodmann, Catharina Margaretha, geb. Leick, in | verehelichte Marie Pommercncke hieselbst, Halb- Féfaicet R ung wird diejer Auszug der Kage | burg auf Mittwoch, den 30. Oftober 1901, Unit. Eavpter 108.10, b 0/6 Merika L T409 97415 R A j 2 f e K „Oli T A2 A Balke : | träge, do. pr. Oktober 125,00, pr. März —. Rüböl loko 28's, pr. Dtterndorf, hat glaubhaft gemacht, daß sie bezw. ihr | {wester des Erblassers, zu haben vermeinen, auf- E E Vormittags 9 Uhr. Zum Zwecke der öffent- gypter 108,10, 59/0 Merikaner 7,45, Reichsbank | Sparkasse Komm.-Oblig. 40/6 91,75, do. 42 %/ 99,00, Wechsel auf | J : e ARA 361 ; beerbter Cbe die © E RA 2 Et In A tin H 7 Hamburg, den 30. August 1901. Ron Qu] E r 21 ; 153 40, Darmstädter 119,95 Diskonto-Komm. 173,60, Dresdner Bank | Berlin —,— T E Oktober-Dezember 284, pr. Mai 29!/.. jon ihr allein beerbter Chemann die Parzelle 125 | gefordert, solhes Erbrecht spätestens in dem vor dem Pick, Gerichtsschreiber des Amtsgerichts lien Zustellung wird dieser Auszug der Klage be- 128,20, Mitteld. Kreditb. 104,00, Nationalb. f. D. 98,50 Oest.- Getreidemarkt. Weizen pr “Herbst 8,06 Gd., 8,07 Br., pr Java-K affee good ordinary 32. Bancazinn 70s. bes Kartenblatts 3 der Gemarkung Otterndorf seit | unterzeichneten Waisengerichte am 25. November E Zivilabtheilung E Ee fannt gemacht. i ung. Bank 119,50 Oest. Kreditakt. 196,70, Adler Fahrrad 142 50 Frühjahr 852 Gd 853 Br ; Roggen ‘pr Herbst 7 06 "G5: 2 Brüs A 4. Scptember. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) Extericurs 1, Mai 1863 um Eigenbesitz gehabt habe, und be- d. I-- Vormittags 113 Uhr, stattfindenden DAS eo fic dci i a D A ) Navenusburg, den 29. August 1901. Ab. Elektrizität i 100 Studect Eg ' Sôtfter S E Fra e Frübjabr 7 2s Gd E c R is L Set beccOttober s, Italiener —, Türken Litt. C. 26,10, Türken Litt. D. 24,15, ntragt, daß der Eigenthümer dieses Grundstücks im | Termine geltend zu machen und gehörig nachzuweisen. | [44718] Oeffentliche Zustellung. Lieber, Bochum Gußst. 165,20, Westeregeln ‘207.00, Laurabütte 18310 | 541 Gd. 542 Br Hafer pr. Herbst 6 74 Gd ‘675 Br pr Früh- Warschau-Wiener —,—, Lux. Prince Henry —,—. : Wege des Aufgebotsverfahrens “mit seinem Nechte Schwerin, den 2. September 1901. Der Kaufmann Julius Grabe zu Dessau, Prozeß- | v. Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. E en 2130 Gettbardbaba T Mittclinecek, aon Bos ee 7 Gh 216 Dr Í z Vi B M Antwer pen, 4. Septentber. (W. T. B.) Petroleum. huêgeshlossen werde. / Der bisherige Eigenthümer Das Waisengericht. bevollmächtigter : Rechtsanwalt Groepler da/elbit, | [43699] Oeffentliche Z îtell sauer Disfontobank 74,75, Anatolier 83,90, Privatdiskont D 5. September, 10 Uhr 50 Minuten Vormittags. (W. T. B.) (Schlußbericht.) Naffiniertes Type weiß loko 173 bez. u. Br., do. pr. dieses Grundstücks wird daher aufgefordert, sein _Welßtien._ klagt gegen den Kaufmann Barleben, früher zu | Dis essentliche HZUstenung.

Köómmandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gefellsch. Erwerbs- und Wirthschafts-Genofsenschaften. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten.

Bank-Ausweise. :

Verschiedene Bekanntmachungen.

D NIP

Vai

- So nt 173 ck a C C tetenR !i ariitt N : e R L: : R Die Firma Schildbah & Peters, Blumenhbandlun o iettt (Schluß.) Oesterr. Kredit-Aktien 197,00, | Ungar. Kreditaktien 633,00, Oesterr. Kreditaktien 628,00, Franzosen | Fest, 173 Br, do. pr. Oftober 18 Br do. pr. Nov,-Dez. 18€ Dr. Recht spätestens in dein hiermit auf Montag, | [44373] Oeffentliche Zustellung. Dessau, jevt unbekannten Aufenthalts, wegen: in E Sa N L E, Cabiride Detecs ua i A S F e 1 Ge O L S L A Fest. Schmalz pr. September 112,00. 2, Dezember 1901, Mittags 12 Uhr, ange- : Ur Ar G-M O 1) des Utesfalfpreilea für ein am 26. März 1901 | 2 Drrappurg, GNLaen SO S E S vertrete Enaugolen ¡—, Lombarden —, Ungarishe Goldrente —, | 622,50, Lombarden 86,00, Elbethalbahn 467,00, Desterr. Papierrente j N 2: E i 1 Aufgebotstermi meld Britentall Die Ehefrau des Tischlermeisters Andreas Kramer, T Sf e G d Alwin Höbbel, beide Kaufleute zu Straßburg, vertreten otthardbahn —,—, Deutsche Bank 193,50, Diskonto-Kommandit | 98,60, 49/6 ungar. Goldrente —,—, Oesterr. Kronen-Anleihe —,—, _ New York, 4. September. (W. T. B.) Die heutige Fond s- n zusge ole E E en, widrigensals | Fmma, geb. Himstedt, zu Groß: Quenstedt, ‘Prozeß- gelieserles Pantherrad, L A dur die Rechtsanwälte Mever u. Dr. Schmoll in 173,70, Dresdner Bank 128,25, Berliner Handelsgesells haft —,—, | Ungar. Kronen-Änleihe 92,65, Marknoten 117,125, Bankverein 440,00, b örse eröffnete unregelmäßig; im Verlauf veranlaßte das geringe eine Au Bug Au e 1901. bevollmächtigter : Nehtsanwalt Sußmann zu Halber- 4) des Mieth8preises für cin am 15. Mai 1901 Straßburg, klagt gegen den Gust. A. Reiber, Samen- Bochumer Gußstahl —,—, Dortmunder Union —,—, Gelsenkirhen | Länderbank 400,50, Buschtiehrader Litt. B. Aktien —, Türkische Angebot die Baissiers beute wie geftern zu Dekungen, weshalb die Otterndorf, 2 ugu t8gerit stadt, klagt gegen i Ehemann, den Tischler- E ene BELQU A E Met händler inStraßburg-Neudorf, Aloysius\traße 42wohn- —,—, Harpener 155,05, Hibernia —,—, Laurahütte 183,30, | Loose 95,50, Brürer —,—, Straßenbahn-Aktien Litt. A. ——, eingeweihten Kreise die Kurse höber trieben. Die Bewegung erstreckte Königliches Amtsgericht. L meister Andreas Kramer, in unbekannter Abwesen- S des Preises für am 15. Mai 1901 vorgenommene | h ft gewesen, zur Zeit ohne bekannten Wohn- und Auf- Portugiesen 25,85, ItalienBMittelmeerb. —,—, Schweizer Zentralb. | do. Litt. B. —,—, Alpine Montan 397,00, Nordbahn 5420 fich lediglich auf, die berufsmäßige Spekulation und wurde dur 44726] Aufgebot. heit lebend, früher zu Shlanstedt, auf Grund bös- | “4 Sw eit trage anf Verurtbeiluna des Beklagte enthaltsort, aus Samenlieferungen und Porto- —,—, Schweizer Nordostbahn —,—, Schweizer Union —,—, Budapest, 4. September. (W. T. B.) Getreidemarkt. | fcinerlei auswärtige Verhältnisse bedingt. Der Schluß war unregel- Der Arbeiter Peter Wilhelm tom Wöhrden in | licher Verlassung und s{chwerer Verlezuug der ehe- mit dem Antrage auf Beru e ang D Sen seit | auslagen der Uebersendungen, mit dem Antrage auf Italien. Méridionaux —,—, Schweizer Simplonb. —,—, 59% | Weizen loko unverändert, do. pr. Oktober 7,94 Gd., 7,95 Br, pr. | mäßig. Aftien-Umsaß: 480000 Stück. 4 tordleda hat glaubhaft gemacht, daß er die Par- | lichen Pflichten, mit dem Antrage, die Ehe der zur Zablung von 126M (9 « nebst 4 o Hinsen "eit | fostenfällige, vorläufig vollitreckbare Verurtheilung des Merikaner —,—, Italiener —,—, 83 9% Reichs-Anleißhe —,—, April 8,36 Gd., 8,37 Br. Roggen pr. Oktober 6,69 Gd., 6,70 Br., Der Weizen markt eröffnete, auf große Ankünfte im Nordwesten, ellen 911/71 72 73 74, 75 des Rartenblatts 16 | Parteien zu trennen und den Beklagten für den 1. Juli 1901 IOIS DET Bolten des D ein- | Beflagten zur Zahlung von 71,85 M nebst 4 9/6 Schuckert —,—._ A vr. April 6,98 Gd, 6,99 Br. Hafer pr. Oktober 6,38 Gd., 6,39 Br., | Abgaben der Haussiers und Verkäufe für Rechnung des Westens, d Gemarkung Nordleda seit 25. Mai 1871 in | s{uldigen Theil zu erklären. Die Klägerin ladet D E S Ge N En: Zinsen vom Klagezustellungstage ab, und ladet den

dert September. (W. T. B). Rübsl loko 62,00, pr. | pr, April 6,74 Gd, 6,76 Br. Mais pr. September 5,10 Gy., | stetig; dann trat jedo, auf Exportkäufe, sehr felte Kabel uw) Li erbesih habe und beantragt, daß der Eigenthümer | den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rehts- | ß andly áger ladet den Tetlagten zur m s, | Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts- Oktober 59,00. i; 5,11 Br., pr. Mai 5,11 Gd., 5,13 Br. Kohlraps pr. August Deckungen der Baissiers eine Preissteigerung ein. Der Schluß war dieser Grundstücke im Wege des Aufgebotsverfahrens streits vor die Erste Zivilkammer des Königlichen rir tage e ptend, ires 0 De SNTaLgAN a N, | streits vor das Kaiserlihe Amtsgericht zu Strafz-

Dresden, 4. September. (W. T. B.) 3 9% Sächs. Rente 88,80, | —,— Gd., —,— Br. fest. Die Preise für Mais, anfangs auf ungünstige europäische ; : f gericht zu Dessau, Zimmer Nr. 6, auf den 4. No-

t ei Ne saciBlossen we ( id. | L ridts zu Halberstadt auf den LD. Novemb : ° b i. Els, Zimmer 49, auf den 30. Okftob L 1 ? D s j M A R P: s e mit scinem Rechte ausge\s{chlossen werde. Der bis- | Landgerichts zu Dalbersladf auf den L. ovemver | e V 8 91 Qu urg i. Els., Zimmer 49, auf den 30. Dfttover 34 /6 do. Staatsanl. 99,60, Dresd. Stadtanl. v. 93 99,00, Allg. London, 4. September. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) Englische Marklberite gund Abgaben der Haussiers, niedriger, steigerten „sich herige Eigenthümer dieser Grundstücke wird daher | 1901, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforde- Bee öffentlicher Zustellumne M E R 1901, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwecke der deutshe Kred. 165,00, Berliner Bank —,— Dresd. Kreditanstalt | 23 9/0 Konf. 9313/6, 3 9% Reichs-Anl. 904, Preuß. 34 %/o Kon}. —, gleichfalls im Verlaufe auf Festigkeit in Weizen, Deckungen und besjere eaofordert, sein Recht spätestens in dem hiermit | rung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen A o S Ner L | ffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage ausge l 10,50, Dresdner Bank 128,00, do. Bankverein 101,00, Leipziger do. | 5 9/9 Arg. Gold-Anl. 942, 44 9/6 äuß. Arg. —, 69/0 fund. Arg. A. Erportnacfrage und schlossen auch fest. auf Moutag S. Dezember 1901, Mittags Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen zug der Klage bekannt gemacht. r bekannt gemacht. 5.00, Sächsische do. 115,75, Deutsche Straßenb. 153,00, Dresd. } 978, Brasil. 89er Aul. 654, 5 9% Chinesen 974, 32% Egvpter 1002, | „6 (S@luß-Notierungen.) Geld auf 24 Stunden Dur&s{hn.-Zinsrate 12 Uhr, angeseßten Aufgebotstermine anzumelden, | Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt Det, En E i: : Ewert, Straßenbahn 178,75, Dampfschiffahrts-Ges. ver. Elbe- und Saalesch. | 49/9 unif. do. 1074, 32 0/6 Rupees 64/3, Ital. 5 °/o Rente 972, 59% | 32 o, do. Zinsrate für letztes Darlehen des Tages 3/0, widrigenfalls seine Ausschließung erfolgen wird. gemacht. i Ge ihté\ds b R chet Amtsgerits Gerichts\{reiber des Kaiserlihen Amtsgerichts. e E Sâchs.-Böhm. Dampfschiffahrts-Ges. u E Dresdener Baus- konf. Mer. 981, 49/o 89 er Ruffen 2. Ser. 101, 49% Spanier 70?/s, Wesel aus Tondon (60 „Tage) 4,834, Cable Transfers 4,864, Otterndorf, 27. August 1901. Halberstadt, den 29. August 1901. E E e R. C B S E E L D E L C E I E L T gesellshaft —,—. E i Konv. Türk. 243/z, 49/9 Trib.-Anl. 98, Ottomanb. 107/s, Anaconda Wedhfel auf Paris (60 Tage) 5,20, do. auf, Berlin (60 Tage) Königliches Amtsgericht. L. Weller, Sekretär, [44744] Oeffeutliche Zustellung. - i C TEES Leipzig, 4. September. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) Oesier- | 9/1, De Beers neue 36°/,6, Incandescent (neue) 15, Rio Tinto | 24, Atchison Topeka und Santa Aktien 79, do. do. L Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. Nr. 32 926. Der Heinri Kling jr., Kaufmann, 3 U - I[- d I Y lidita ts- 2 reichische Banknoten 85,50, 3 9% Sächsishe Rente 88,80, 30/0 do. | neue 52!!/,6, Plaßzdiscont 23/16, Silber 27, 1898er Chinesen 83. Preferred 97’/s, Canadian Pacific „Aktien 114, Chicago Miil- [44722 E ¿ G t [44715] Oeffe tliche Zustellung einer Kla hier klagt gegen den Georg Baum, Maler, früher ) nsa - Ui «M auditals- 2. Anleihe 99,80, Leipziger Kreditanstalt-Aktien 164,00, Kredit- und Getreidemarkt. (Scluß.) Markt ruhig. Von \{wimmendem | waukcee und Sl. Paul Aktien 166, Denver und Rio Grande Der am 6. November 1844 zu Hohen-Lukow ge- Bie Boa. Der L pra E b E as zu Karlsruhe, Herrenstraße, jeßt an unbekannten V Surarbank zu Leivzig S Leipziger Bank-Aktien 4,10, Lei zziger Getreide Weizen träge, Gerste rubig, aber stetig, Mais fest. s referred 9G, Illinois Central Aktien 146z, Louisville U. Nashville borene Hein ri ch Joachim Ludwig Kleber, Sohn M R Les P LEEA I ¿tiate p Rechts Sas 1 Orten abwesend, unter der Behauptung, daß der Be- | er l erung. Hypothekenbank —,—, Sächsishe Bank-Aktien 114,50, Sächsische An der Küste 4 Weizenladungen angeboten. Aftien 1053/4, New York Centralbahn 154, North. Pac. Preferred des weiland Schmiedemeisters Johann Julius Carl | D" Seelia elb G r agt nd À e OEA Flagte dem Kläger aus Waarenkauf in den Jahren Boden-Kredit-Anstalt 115,25, Casseler Jute-Spinnerei und -Weberei 96% SJavazucker loko 10; Ade g Rüben -Robzucker | 2'/s, Northern Pacific Common Shares —, Northern Pacific 3 9% Kleber, früher daselbst, später in Reeß, 1]t etwa 1m Br: A L E „E e Miller See 1892 u.-1893 noch 225 A 88 „Z schuldig sei, mit 160,00, Deutsche Spigzen-Fabrik 202,00, Leipziger BRaumwollspinnerei- lokc Z h. 1 d. fest. ai Chile: K upfer G63 8, Pr. 3 Monat 667 Da Bonds (2, Norfolk and Western Preferred S97 8, „Sout ern Pacific Jahre 1865 nad Amerika ausgewandert und leit E: Le L E fen Oris R dem Antrage, den Beklagten zur Zahlung von r 2E N A E S S R, Aftien 152,22, Leipziger Kammgarnspinnerei-Aktien 140,00, Leipziger Liverpool, 4. September: (W. T. B.) Baumwolle. Umsay: Aftien I, Union Pacific Aktien 1003, 49/6 Vereinigte Staaten 876 , verschollen. Auf Antrag seines Pflegers, E: Be E B n Es 925 M 88 A nebst 60/6 Zinsen vom 1. Januar % S R Wollkämmerei -—,—, Stöhr u. Co. Kammgarnspinnerei 13450, | 7000 B., davon für Spekulation und Export 500 B. Tendenz: Bonds pr. 1925 137, Silber, Commercial Bars 583. Tendenz für Schmiedemeisters August Kleber zu Kavelstorf, wird den Streittbeilen m 15. Juli 1899 L O 1894 und zur Tragung der Kosten des Rechts 4) Berkause, Verpachtungen Tittel u. Krüger Wollgarnfabrik 119,50, Wernshausener Kammgarn- | Ruhig. Brasilianer !/1s niedriger. Middl. amerikanische Lieferungen: | Geld : Leicht. : L L / der Heinrich Kleber aufgefordert, sich spätestens in | F sl ofenen Ebe wegen Vershuldens der Beklaaten | !_ verurtbeilen. Der Kläger ladet den VBeflagten Marhti n spinnerei 30 00, Altenburger Aktien-Brauerei —,—, Halleshe Zucker- | Stetig. Oktober 4?/6—4/s4 Verkäufervreis, Oktober-November Waarenbericht. Baumwolle - Preis in New York 8, em auf Dienstag, den 18. März 1902, Mit- | geo e wegen Dée dens der Dellaglen | „ur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits 1 Verdingungen X. ü « Herbstübungen

Keine.

raffinerie 175,00, Leipziger Elektrizitätswerke 108,75, Polyphon | 4%/5,—4"°/« Käuferpreis, November-Dezember 4/6,—4"*/6« Ber- do. für Lieferung pr. November 7,64, do. für Lieferung pr. Janua: Frage 12 Uhr, vor dem unterzeineten Gericht an- A nr D EUTT Le GUng der Dea ur S Tagung Der das Großherzogliche Amtsgericht zu Karlöruhe au Musikwerke —,—, Portland-Zementfabrik Halle —,—, Thüringishe | käuferpreis, Dezember-Januar 4/5, do., Januar-Februar 4"/c, bis 7,70, Baumwollen-Preis in New Orleans 8/16, Petroleum Stand. stehenden Aufgebotstermin zu melden, widrigenfalls R Se “Le Nichen Ve Ca s Mocbtaf De* | Dienstag, den 22. Oktober 1901, Vor Gas8-Gesellshafts-Aktien 221,20, Mansfelder Kuxe 895, Zeiger | 4/6, Käuferpreis, Februar-März 4'546 do. Maärz- April 4'/6, | white in New York 7,50, do. do. in Philadelphia 7,45, do. Refined r sür todt erklärt werden wird. Gleichzeitig lag die Erste 2ivilkamu R Grofiberz R lichen mittags 10 Uhr, Zimmer Nr. 13. Zum Zwecke | D5.styferde der Potsdamer! A Ae a4 Paraffin- und Solaröl-Fabrik 130,00, „Kette“ Deutsche Elbichiff- Nerkäufervreis Avril-Mai 4/.¿, d. Werth. (in Cafes) 8,090, do. Credit Balauces at Oil City 1,22, Schmalz werden alle; welche Auskunft über Leben oder Tod Lor L LEIA M. E E Mit ZYeTzogticen der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der | Fz. 2s C, Ter L 296 fahrts-Aktien 82,50, Kleinbahn im Mansfelder Bergrevier 72 00, Glasgow, 4. September. (W. T. B.) Roheisen. Mired | Western steam 9,39, do. Robe u. Brothers 9,45, Mais pr. Sep- des Heinrich Kleber zu ertheilen vermögen, ausge D Bader LO0A, Wor ritt A drit | Mage bekannt gema. ‘ablung verkauft werden, und zwar: Große Leipziger Straßenbahn 142,00, Leipziger Elektriiche Straßen- numbers warrauts stetig, 53 \h. 41 d. ver Kasse, b. d. per tember 61, do. pr. Dezember 6 e -VD _pr. Mai 623 Notber fordert, spätestens un Aufgebotstermin dem Gericht del Nl A ÊT 2 R F C Me age Stor “9 Lm Karlsruhe, den 30. August 1901. | Dig Veri a E So) babn 74,25. laufenden Monat. (Shluß.) Mixed numbers warrants 53 \h. Winterweizen loko 76/s, Weizen pr. September 74/3, do. pr. nzeige zu machen. L E “ggen be En Ga en E le | Gerichts\hreiberci des Grokberzoglichen Amtsgerichts. A Bai E E D Uhr Vo

Bremen, 4. Scptember. (W. T. B.) Börsen-Schlußbericht. | 4 d. Middlesborough 44 sh. 35 d. Oftober 75, do. pr. Dezember 76/5, do. pr. Mai 79/5. Getreide- Schwaan i. M,, den 30. August 1901. Le ichen J fell s T ÑÂ a ee Ott | dem Hofe seiner Kaserne, am Nui e R malz fest. Wilcor in Tubs 45} 4, Armour shield in Tubs Paris, 4 September. (W. T. B.) Nath gestrigen Rückgängen | fraht nah Liverpool 3, , Kaffee fair Rio Nr. 7 bis, do, No Großherzogliches Amtsgericht. E E t der Wage | 450) Oeffentliche Zustellun | der Pferde der Maschinen-Gewehr-Abtbeilung, 2 A, andere Marken in Doppeleimern 464 F. Speck fest. | in der Nochbörse eröffnete die Börse beute theilweise in etwas | Nr. 7 pr. Oktober 4,75, do. do. pr. Dezember 2,00, Mebl, [41973] Aufgebot. U Gai den 3. September 1901 : Die Qiegelarbeiter 1) ‘Valentin Schwalbach, | beim 3. Garde-Ulanen-Negt. daran anschl bort clear middl. lofo «4, September-Abladung 455 ß. Kaffee | besserer Teudenz: später verstimmte jedoch der erneute Rückgang von Spring: Wheat clears 2,80, Zuder 3/6, Zinn 25,95, Kupfer 16,50. Folgende verschollene Personen: aungeim, den Rltfelir p AEN: 9) a “beide D Tos olinhal Sole leiner S e ckn) «4 ank 7 unverändert. Baumwolle weichend. Upland middl. loko 454 S. Türkenwerthen, die sih aber s{hließ;lih wieder erbolen konnten. In Chicago, 4. September. (W. T. B.) Die Weizenpreise 1) Johann Hinrich Laakmann, geb. 1. September | Gerichtsschreiber des “Großherzoglichen Landgerichts vertreten dur Rechtsanwalt Machol zu Königstein | beim Leib Gardo-Husaren-Neat._

Kurse des Effekten - Makler - Vereins. Deutshe | Trafktionswerthen fanden Deckungen statt, wodurch die Kurse günstig | eröffneten stetig und fast unverändert: stiegen aber dann auf Käufe, 1833 als Sohn des Hausmanns Johann Laakmaun I deo E T A e Slzclmilier Felt | Garde-Iñaer “ui Blarde daran a Dampfschiffabrts-Gesellshaft „Hansa“ 1352 Gd. Norddeutsche Llovd- | beeinflußt wurden : Debeers lagen dagegen auf Nealisationen niedriger. sowie auf sebr feste Kabelberihte und {lossen fest. Die Preise und dessen Frau Martha Johanna, geb. Hagena, zu Dor D M Mallo N « | Schreppler, zuleßt in Eschborn, jet mit un- | Hofe der Kajerne des Leib-Ga Aftien 1162 Gd., Bremer Vulkan 153 Br.,, Bremer Wollkämmerei | Eastrand 1892, Randmines 1048. für Mais waren anfangs, infolge des Negierungsberichts, niedriger Warwerort, zuletzt Landmann zu Büsum, : Der Rechtsanwalt M. Wallenfang zu Bonn als x S E E La s [702 Gd., Delmenhorster Linoleumfabrik 159} Gd.,, Hoffmann's (S{luß-Kurse.) 39/9 Französische Rente 101,95, 49/9 Italien. | dann fübrten jedoch Erportkäufe und erhöhte Nachfrage für den Play j

(L

gra S 45 e A S

»

E T 210 ano 0AON p tao ists it E p Pr da Mordes Karan [44451] Oeffentliche Zustellung. i. Taunus, klagen gegen den Ziegelmeister Friy | Garde-Zager zu Pferde dara1

E s , ._ | bestellter Pfleger der minderjährigen Martha Luzia bekanntem Aufenthalt abwe)end, wegen Zahlung von | Neue Königstraße, : 2) Wilhelm F Ar b. 13. Mär : L : T t t. Moabit fe e M a den der béden Kläger nebît 4 °/g 28. »er Stärkefabriken 170 Br., Norddeutshe Wollkämmerei und Kamm- | Rente 98,80, 3% Portugiesishe Rente 26,00, Portugiesische Taback- | cine Besserung herbei. Der Schluß war fest. 1840, og M liendins A E m Schrading, uneheliche Tochter der Else Schrading in E sen E L a a e qus Acco1 bein Rest È I e Corps 9 Uhr Vorm garnfyinnerei-Aktien 1364 Gd. Obligationen 516,00, 49% Russen 89 —,—, 49/9 Ruffen 94 97,30, Weizen pr. September 68/4, do. pr. Dezember 7123/4, Mais per 3) Jakob Rudolf Arrieus, geb.]6. März 1846, | ets Doro geen rayt e Prozeßbevollmächtigter : arbeit, welche die Kläger im Ziegeleigewerbe des | au dem Reitplaß seiner Kaserne in der Gardes du

Hamburg, 4. September. (W. T. B.) S(hluß-Kurse. Hamburg. | 34 9/0 Russische Anleibe —,—, 3 °/ Russen 96 85 90, 4%/ spanische | Dezember 56°/,, Schmalz pr. Oktober 9,074, do. pr. Januar 8,90, zulest S{blachter Rechtsanwalt Wallenfang zu Donn, ge gegen den Ziegeleibesib 8 Paul in ckchöndera für Rechnun orvs-Straße, E r S E S &ommerzb. 107,00*), Bras. Bk. f. D. —,—, R 138,25, | äufiere Anleihe. 71,90, Konv. Türken 24,70, Türken - Loose | Spe short clear 8,99, Pork pr. Januar 15,59. zu 2 und 3 Söhne des Kornmaklers Cornils Theodor Lieffertz, [rer S De h pn obne des Beklagten în der Zeit vom ). Mai bis | beim 2. Garde-Feld-Art.-Regt. 12 Uhr Mitt A.-C. Guano-W. 8§0,50, Privatdiskont 2/4, Hamb. Packetf. 118,00, | 101,00, Meridionalbahn 688,00, Desterr. Staatsb. 670,00, Lom- Rio de Janeiro, 4. September. (W. T. B.) Wechsel aus Arriens zu Schülperneuensiel und Frau Christina, bekannten Wohn- u Ren aer, Ee Der L T1 Zuli er. zeleistet haben, mit den Antrage, durch | auf dem Hofe seiner Kaserne bei liz Ÿ j Nordd. Aovd 116,50, Trust Dynam. —,—, 3% Hamb. Staats- | barden —,—, Banque de France —,—, B. de Paris 1064, | Londan 10/4. geb. Hoffmann, beide zuleßt wohnhaft in Schülper- hauptung, daß der Beklagte Th. TICNeTY E S L orliusia ‘vollítreckdbares Urtbeil den Beklagten zur | beim "Garde-Feld-Art -Neat. 3 Uhr Nachm Anl. 89,00, 349% do. Staatsr. 101,05, Vereinsbank 159,25, 69/6 | B. Ottomane 520,00, Crédit Lyonnais 1043, Debeers 898,00, Buenos Aires, 4. September. (W. T. B.) Geltagio 131,5 neuenjsiel, j e e ÆAûrz ae Ee Toch S a Zablung von je 100 M an jeden der beiden Kläger | auf dem Hofe seiner Kaserne bei Nedliy-

werden aufgefordert, \sich spätestens in dem auf Elie. SIO Be S in dee e nebst 40 o Zinsen vom Tage der Klagezustellung zu | 1. Garde Ulauen-Regiment. Freitag, den 11. April 1902, Vormittags evtionszeit da Mutter des Kindes verschiedentlich | verurtheilen und demselben die Koste n Bekanutmachung

L Untersuchungs-Sachen Fommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktién-Gesells{h. lhr, vor dem unterzeichneten Gericht anberaumten Filoewolut bat, mit dem Antrage, den Beklagten aufzuerlegen, und laden denselben ‘zur mündlichen /

\ 19 z e 6. K j ie afaebotäbonal k Hur R ra Í R E E A L C EATLE S Domänenverpachtung. . Aufgebote, Verlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. 7 Grwerbs- und Wirtbschafts-Genossenichaften. Cra pevotstermine zu inelden, widrigenfalls die Todes. fostenfällig zu verurtheilen, an den Kläger als Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche ur Vervactuna der Königlichen Domän }. Unfall- und Juvaliditäts- 2c. Verficherung . Niederlaffung :c. von Rechtsanwalten über Lese CrLOEN Ny. An alle, welche Auskunft Pfleger der minderjährigen Martha Luzia Schrading, | Amtsgericht zu Königstein 1. Zaunus au] Mittwoch, | »¿ow mit dem Nebenvorwerk Bitteröberg L: , Verpachtungen, Verdingungen 2 ck 9. Bank-Augêweise. r Leben oder Tod der Verschollenen zu ertheilen | * den 23. Oktober 1901, Vormittags 10 Uhr.*] f... anntez Í i Groií iviien Í 2 Î t fa Ea j | E n von Gül bezw

Dat 6

v

u da Mort 4rená O In 5 NSICTTADTEeNL [44727]

n na TETN R E S R T T R R

inc A „L Adi - 4 1 ace fen Else S zradin A 5 Í Niederbolz im Kreise ». Verloofung 2c. von Werthpapieren. . Verscbiedene Bekanntmachungen. vermögen, ergeht die Aufforderung, spätestens im Auf- AIOTIe E 2e B Lemb artet ns Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dicser NEDEr qo) Un E y : Fa dem Gericht Anzeige E machen. burt ab bis zur Vollendung des sechzehnten Lebens- Auszug bekannt gemacht. - L Q | a. Toll. n ri 1) Untersuchungs-Sachen dur Beschlu desselden Gerichts vom 20 Auguít | [44749] Bekanutmachung. __ | Wilbelm Koefoed in Aarhus am 8 Mai 1893 audg RETBREIE, en E A bt jahres eine monatliche Rente von 20 in viertel- Königstein L ¡Tannus, den = Semer L, G Van von bex Bi s und . d. Is. wicder aufgehoben worden | Dem Holzhäntler Michael Prôöpster von Mittel- | fertigte Police Nr. 111 831 über Kr. 1000,-— verlore! - df Königliches ZUuntkg N jährigen im voraus zahlbaren Raten zu zahlen und Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amlögerich1s. Haltestelle Iree er Kleinbabn Treptow 145168] Beschlagnahme-Verfügung. | Saargemünd, den 24 August 1901 | richt find am 5. lfd. Monats folgende Inhaber- | gegangen sei, und das Aufgebot der Police beantragt [44723] Aufgebot. das Urtheil für vorläufig vollstreckbar zu erflären. | (44714) Demmin entfernt, ‘steht in unserem Plenarsitzungs In der Unterfuchungéfache den Infanteristen Ver Kaiserliche (Erste Staatéanwalt | papiere gestoblca worden 5 Der gegenwärtige Inhaber gedachter Police wir? Bu 11. Januar 1899 verstarb in Briesen, Westpr., | Der Kläger ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- GroßherzoglichesAmtsgericht Oldenburg i.Gr. aal Termin an am Montag, ten 14. Oktober ram Geuß der 9. Kompagnie 9. Infanterie Machenschein Ein Pfantbrie? der Bayer Bodenkreditanstalt | biermit aufgefordert, fih innerhalb 6 Monaten ie Rentiersfrau Rosalie Arondt, geborene Cohn. | handlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amts- Oeffentliche Zustellung. d. Is., Vormittags 10 Uhr. Pachtperiode von egiments wegen Fahnenfluht wird auf Grund iu Würzbur Serie VIII Nr. 109 009 | bei uns zu melden, widrigenfalls die verlorene Poli 31. August | geriht in Bonn auf den 6, November 1901, | Der Kaufmann H. W. Büer in Oldenburg klagt | I

Diei j n zbannis 1902 bis 1. Juli 1920. d _ b s Ï 5 O f p - s J Ï I I i“ ck e) N Gu r UUgER L, 4c L S # * Eig B _ N Ï Ï er & 69 F. des Militär-Strafgeseybuchs sowie | à 1000 M, verzinélih iu 4%, unkündbar bis 1909. | für fraftlos erklärt und an deren Stelle dem Antrag- elbe hat in ihrem Testament vom 15. September | Vormittags 9 Uhr. Fn Zwecke der öffentlichen | durch seinen Prozeßbevollnächtigten, den Bi ¿hts- Die Domäne wird im Termin zweimal aus

rer SS 356, 360-æec Militär - Strafgerihtéordnung 2) ï V st- F Avéstellungsdatum: 1. Juli 1599. | steller cine neue Ausfertigung ertheilt werden wir 1887 ihre Geshrois | ih Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt alt Möhring in Oldenburg, gegen den Buch- zeboten Ss t tar -‘ jer n( s Be Dal i : s E L e Geschroister und Geschwisterkinder zu thren | « ( anwalt Möhring in vurg, gei g E r Beschuldigte bierdur für fahnenflüchtig erklärt | Aufgebote, erlu U. und 2) Gin 2:1 b Lief der Bayer. Bodenfkreditanitalt Berlin, TEH I September 1901, ¿ Erben eingesetzt. Diese Erben werden gesucht. Er- gemacht. G balter Eberhard Holzberg, früber in Oldenburg, a. zunächst l nd fein ium Deutschen Neiche befindliches Vermögen | sachen ?3ustellungen U dergl Litt. E. T1 L (1 105 722 ù 100 M, ver Victoria zu Berliu mittelt nind 3 Schwestern der Erblasserin: Bonn, den 98, Au utt 1901. jetzt unbefannten Aufenthalts, wegen einer Forderung Pächters iur Uebernahme des dem alten Pàcbter aer: nit Beschlag belegt. | r  - tht. | zinélih zu 4°/9, unkündbar bis 1909 Ausftellungs- y i i A. Pauline Heymann, geb. Cohn, gestorben in (L. 8.) _ Beer, i von 161 M 50 «4 aus Waarenlieferung nebst 49% | hörigen Wirthschaftsinventars gemäß § 3511 der all- Würzburg, den 2. September 1901 | [44713] | datum: 15 Februa! 1599. N L Allgemeine Versicherungs-Actien- Kulm am 4, Zuni 1895, Gerichtsschreiber des Königl. Amtsgerichts. von 56 M seit dem 26. Januar 1899, von 48 M gemeinen Pachtbedingungen von 1900, Gericht der K. B. 4. Division | Jn Sachen, betr. die Zwangéversteigerung des | B E Gemäßheit des Art. 90 des A -& Gesellschaft. B. Marie Fobn, geb. Cobn, gestorben in Briesen [44716 Oeffentliche Zustellung. seit dem 29. Juni 1899, von 1 M 50 4 seit dem b. sodann ohne diese Verpflichtung | | | |

Î oe Nervflicht 5 00 mit der VBerpflicowtung d neuen

Der E Meu f ch Grundstückts Nr. 202 e. p. in Dafsow, wird zur Ab- |" Neuma ft i "O E Lg O. Gerstenberg am 4. April 1882, 1) Der minderjährige Ösfar Curt Kramer, ver- | 18. September 1899 und von 56 M scit dem | Gesammtfläche rund 497 ha, darunter rund 250 ha b. Vomyard, Meusch nahme ter Rechnung des Sequesters, zur Ertlärung E S E |

Generalleutnant Kriegsgerichtsrat über den Theilungëvlan sowie zur Vornabme der Kgl. S 43233] Bekanntmachung. Vertbeilung ein Termiau auf Mittwoch, den —— | Nummer dicses Blattes (Verloofung 2c. ve7

). Sophie oder Spriñce 1. Ehe Jacob Lesser oder | treten durch seinen Ältersvormund Gustav Carl | 24 September 1899, jedo abzüglich der am 13. März | Gärten, rund 366 ha Aer, rund 69,50 ha Wiesen,

| A n in Briesen am 4. Mai 1856. Emma Hecht, geb. Kramer, in Leipzig, Antonstr. 1 b J ag a pem L A Die dur Beschluß des Kaiserlichen Landgerichts | 25. September 1901, Vormittags 10: Uhr, [44721] Aufgebot. Wertbpapieren) befindet sib eine Bekanntmachuns Ri 8 Kinder und Kindeskinder der Genannten hat | Mitklägerin, agen gegen den Kellner Oskar | und zur Kostentragung, und ladet denselben zur Bietungélustige haben spätestens in dem Termin » Hy F t |

urtbeilung des Beklagten zur Zahlung dieser Summe | 11 110 4 Bisheriger Pachtzins 17 772 M

( Ja der Unterabtheilung 5 der heutigea sngländer, 11. Ehe Hirs{ Cohn oder Krohn, ge- | Friedrid Hecht, Kläger, 2) die verehelichte Ida Aug. 18/99 gezablten 30 4, mit dem Antrage auf Ver- | rund 31 1a Weiten. Grundsteuer-Reinertrag rund l y

zu Saargemünd vom 3. Mai 1899 gegen den am | im Geridtäzimmec zu Dassoro bestimmt, zu det! di 15. Februar 1876 zu Bliesebersingen geborenen | Betheiligten biedurh geladen werder Nicolaus Rebeschin wegen Verletzung der Wehr- | Grevesmühlen, 2. September 1901 viliht autgesprohene Vermêögensbeshlagnahme ist ! Großherzogliches Amtsgericht

5 i m S ih eine Anzahl Pers ü jetzt unbe ündli Nerbandlung vor das Großherzogliche | ihre landwirthschaftliche Qualifikation und ihre Z Herr Scbneitermeister Bruno Spichal ia Koven- | des Raths der Stadt Chemnig, betreffend Aus- von onen gemeldet. Alle die- | Deppermann, früher zu Hamburg, jet unbekannten mündlihen Verhandlung vor das SVroy g ihre landwirth e 2) fita on und ihre Zu- bagen als Vormund der mincrennen Gerda Koefoed | loosung von Stadt-Scbuldscheinen, an deren Schluß enigen, welche nähere oder glei nahe Erbansprüche | Aufenthalts, tragen vor, daß Beklagter mit der Amtsgericht Oldenburg i. Gr., Abth. V, zu dem auf | verlässigkeit sowie den eigen! ümlichen Besiy eines ba ¿ angeiciat, daß die von uns auf das Leben | ein Schuldschein als gerichtlich für kraftlos erflárt n den Nachlaß der Rosalie Aroudt, geb. Cobn, zu | Mitklägerin den Beischlaf vollzogen be, und be- | Montag, den 28. Oktober 1901, Vormittags | verfügbaren Bermögens von 130000 „M unserem des verstorbenen Weinhändlers Herrn Niels Eduard | angezeigt ift en vermeinen und sih noch niht gemeldet und | antragen: 91 Uhr, bestimmten Verhandlungötermine. Zum | Komuisjar naHzuweien.