1901 / 213 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

4

lung auf Erhöhung des Grundkapitals ist am 7. Mai 1901 und die Durchführung der Erböbung q Die „SeselsGaft hat gegenwärtig fünf große e Hochöfen im N ein Hochofen ist im „Ha iner beson ren e uldversck) 1g j A: [N mitbin nunmehr t. 20 000 000,— è welche sämmtlich vom É Zuli 1901 ab an der Dividende theilneßm m Ofen n seiner Nollendün entgegen. ‘Die jet im Betr iebe befindlichen fünf Oefez erzeugen g Gebt eines Ser N Blätter ein, fo bestimmt der Borstand an desse: An Gasfoblen 5 072/75 s Bas . E 40 980/67 E Aktien lauten über Beträge von 4 1000,— und auf den Inhaber; sie tragen die Unter, schnittlih pro Tag 800 t Roheisen. Der Ofen VIl ist für eine Tageserzeugung von 180

Löhne L E: Theer . s 1584/65 | {rift zweier Mitglieder des Vorstands und eines Mitglieds des Aufsichtsraths in mechanis{cher V

Gehalte ¿

en Stelle eine ut —200 & angelegt. | andere an dem betreffenden Orte erscheinende Zeitung. Diese Aenderung wird in den übrigen Blätte E S S V D” ch/4 = T ; Verviel, Die Produktion an Puddel-Thomas s Gießerei-Noheisen betrug im Geschäf [ch Zeitung s g g t | E S Z 4 668/20 } fältigung und ‘die Originalunterschrift des Kontrolbeamten. Betriebsunkosten . . | Material und Ga

2 E tsjahre : bekannt gemacht. 368 2 i : é s 1895/96 1896/97 89 1898/99 _ 1899/1900 1900/1901 & 9. Die in Gemäßheit der SS 6 und 7 aus geloosten und getilgten Theil-SHuldve rschreibungeit Ber\chi ME inrihtun gen TaR E Berliner Bi E M a R A, us N SEUNE Reichs-Anzeiger, den 121 450 t 125 428 t 122 E FY U 730 # T7 1D E 264207 t 207 t find dur Feuer zu verniht: en oder einzustam fen, und ist über den Hz rgang eine gerichtliche oder notarielle G 5. BIS D Lonto Ç F i den 2 i Z 2 ; 5 A g er In 0 e d e 5 s T) y C Ho fo 41 (2 Gabeinrichtungs Konto : Verlust des Ges [äfts jahres 1900/01 | 1053/87 ‘Das Rechnungsjahr der Gesellschaft beginnt mit dem 1. Juli und endet mit dem 30 0. Juni dez In E erstgedachten drei Sah alohren: waren drei Defen, im vierten vier, im fünften fünf und ei das Anlehen bestel ellten Sicherungsbypot hek aufbewahrt Es « a8e ¿ Jahres / j L 4 ch8 bezw. fünf Oefen im Betric Gegenwärtig sind vier Bergwerke im Betrieb. i l D | | folgenden Kalenderjahres. : E i Z im lehten sec gwerke im Be chqQuldverschreib l g sofortige Fn bu! E 231| | Die Aufstellung der auf den 30. Juni zu ziehenden Bilanz erfolgt nach Maßgabe der gescßli ichen Der Vorstand der Rombacher Hüttenwerke ist laut Generalversammlungs-Beschluß vom 7. Mai Rapitals A Rote A E: 1 may ee E e «i Be ves bungen E 2 | Bestimmungen. 1901 ermächtigt worden, die Nömbacher Hüttenwerke auch formell mit den Gewerkschaften Sanct Paul, nger als drei Monate im Verz A bleiben. A L 4 Hit Ri flo / für de Reservefond | Der nach der genehmigten Bilanz sih ergebende Reingewinn ist, wie folgt, zu verwenden : Grenze und Pauline zu vereinigen ; “die Zwe tf gigkeit und der Zeitpunkt dieser Vereini igung sind dem S 11: Für d die Anleihe von 16 Millione n Mark nebst Zinsen und Kosten Rücklage für den Reservef E —_— 1) 50% find dem Reservefonds zuzuführen. A L Ermessen des Vorstandes anheimgestellt worden. Die Gesellschaft ijt als „Eigenthümerin von je 995 Kuxen Amortifations; bla von 39/6 ift mit den in der notariellen Urkunde VOAT 2 Mai 1901 Zuf 49 064/80 2) Hiernach find entsprehende Beträge für etwa nöthige besondere Abschreibungen und Nü, der drei Gewerkschaften in den Gewe erkenbüchern eingetragen und hat sich den Erwerb der übrigen je stückeny ( Grubenfeldern, Hochöfen, Werk- und Wohnge ebäuden Sicherung shypothek bestell (s Vertreter : L Ç R N L T L A g 7 G 4 VULTULe ULL L TLT Gewinn- Und Berlust- Konto. E E S A lagen adzuseßen. 5 Kure Org eine geringfügige * S gelbe, e Besiß der drei ‘Gewerkschaften umfaßt folgenden | der jeweiligen Gläußt bigèr ist die Berliner Handels-Gesellschaft einge eas en. E Ez ZEE E E 3) Von dem alsdann verbleibenden Betrage sind, soweit nit die Generalve r\ammlung die Flächeninhalt : St Paul 764,07 ha, P auline 135,30 ha, Grenze : 199,17 le Die Berliner Handels.Ge esellschaft ist A ehtigt, einze Ine verf “K A E Bildung sonstige r Mi eservefonds beschließt, bis zu 4 9/9 auf das eingezahlte Grundkapitzf Die Eifenerz-Konzessionen der drei G ewt ertschaften abei insg elamnit _cinen F lächeninh halt von verbi1 ndlihkeit zu zu entlassen L. ein Thei il des 2 nléhens welcher den urdh S a "rft Fris É ror De . s 4 s} D _ k ris Y Z E N Verlust des Geschäftsjahres 1900/01 | 1 053/87|| Pe Dip vidende an die Aftionäre zu zahlen. 1098,54 ha ; sie sind jo Tonfolidiert, daß der Abbau einheitlich erfolgen kann. Die Gesellschaft verarbeitet | Werthe der zu entpfändenden Realität und im Falle eines Verkau Berth O S 5970| nur eigene Erze und förderte im Geschäftsjahre :

R Ae E ufi PORIIEAINO dek

aber, sei es

5 dieselben mit einer Zins- od ers

1 fowie ufgeführten Grund-

tis T ndete Nealitäte aus der Pfand

dige festzustellenden ce Bert wa er Jen 4) Von dem übrigen Reingewinn find 59/9 Gewinnantheil dem Aufsichtsrath zu überweisen. bis auf cinen fleinen Zusaß manganhaltiger Erze Vautpreiso gleichkommt, bereits dur Rückzahlung getilgt ist, oder N Tilg wh R tue S Saldo . d 138/52 9) Der Ueberrest steht zur Verfügung der Generalverfammlung. i Í : _1899/ /96 1896/97 1897/98 1898/99 1899/1900 1900/1901 erforderlichen Bc aarfumme gesichert wird, und außerdem nah dem ‘resse N der Berli iner Handels Ges O Di 47 D B 7 a ( c 2 Ls s 5 as 2 h —- = ; E ——ck d em nNC n 2 8 462 39 3 4623 dnl e aut N ird jährlich gegen Einlieferung der Dividendenscheine nah Anordnung dez 385 000 t 395 0090 & 436 000 f 458 385 L 582 076 6 787 964 t schaft die volle Sicherheit für den nit zur Tilgung délamienben Ne 28 Anléb E E i «UusMtSratbs gezahlt, und zwar : j 9 3 J j ; a. in Rombach bei e Gesellschaftskasse, i ta dem Gutachten

aftende G3 Jf / 4

Salverständiger kann dex gegenwärtige Bedarf der Ges ellshaft an Erzen Pfandobjekt gewahrt bleibt.

b. in Verlin bei der Berliner Handels-Gesellschaft, aus den ihr gehörigen Konzessionen noch mind estens auf die Da

on Vauer von 50 Jahren M einem Betriebe von S 2 val Die Inhaber der einzelnen Theil-S huldverschreibungen fönnen ihre _Nechte

7 t É ) J T V7 S x aegen c C uLd ? abgesehe N Mf ecbtei

O i : e der Deutschen Bank und 7 Hochöfen und einer Produktion von 1100 t Noheisen pro Tag geliefert w erden gegen die ldnerin, abgesehen vo! den Pfandrechten, Gebäude 45 795/041 Per Aktienkapital. . . E

selbs ¡tandig geltend machen. erne (Bef 7 1 Fre 1 \rog § ind et C ‘Tam E 28 0 dem A. Schaaffhausen’ schen Baukverein, ie Gesellschaft hat ferner zur Erweiterung ihr ihrem Grundstücke . 9/3 Darlehn A 57 00C

S) ») 1 “E 0 pt. I o 8 B,

i G err Bens 1 E Bergwerksbesißzes die , ption auf die ca. 750 ha | © E al A E Iubab: ions Las n Schuldvers reibungen fu M sen 4 dossam

N G r nfassende, tren Frzfeldern b ‘nachbarte Erzkonzession Marengo zu außergewöhn ih ünstigen Bedingungen N rungs l nehmen die Ohuidverschreibungen untereina ider

A : Ce Be D 98 C. 6 Koblenz bei der Fir ma Carí Sunetes, u! A » ck 4 ert C V g \ 5 H g gel 1g D S 1187 Des B, (B.-B. zu gl eiche n Net Hten the il, und ge ebt t durc L Uebe rtragung 1 einer uldverscre Nobrleitun Reservefond . ; 13 7842 ]. in Cöl bet dem A Schaaffÿ ausen’schen Bankverein auf diz Zeit von fünf Jahren erhalten. E i ( i vershreibung JUD )T el Ung R L . Z S 9/13 j C [ 1001 DEÉ ( ö n det n 6. S } j ) Di . Der Grundbesitz auf welchen d die Hochsöfe n und f fon stige n Anlac Jen der Ge esells A aft ichte tf der betre rende Ant heil an der Sicher ing8hypothe f auf den [65 rwerb ver i tb er, iede d) mit der * Einf, Hrän Maschinen und Ap 93 939/91 Abschreibungen U A Dase lbst erfolgen auch kostenfrei die Aushändigung neuer Dividendenbogen und etwaige p Flächen bat S5 99ER 7 L liger agen eusca\t errichtet sind, | ¿7 E

Oilfswerkzeuge D Unvertheilter Gewinn auf frühere i zahlungen auf neue Aktien und deren Bezug, sowie die Hinterlegung der Aktien behufs Theilnahme an de hat einen Flâchenindalt von ca. 225 ha. Gasfohlen . . 7 500|— Jahre .

d f | | h n\chr fung, daß zur Verfügung über die Hypothek und zu deren Geltendmachung nur die Berliner Handels-Gesell schaft a Ey Loe Die Gesell\chaft beschäftigt zur Zeit 3500 Arbeiter als O R D V ertreterin ea En Gläubiger et, bei e ist. SAlA C ibuha RL 0 c eneralver! S S An X tenwoh Häu O S ; te Berliner Vandels-Gefellschaft ist verpflichtet, bei einem S O i 30/30 Dibidende G S : Die ni&t erhobenen Dividenden verjähren na H Maßgabe der geseßlichen Vorschriften. K An Be h tenwohnungen A 16 vüufer für 36 Familie n organe alt; die d Fie Stahlheim Sia Pfandan \vrücde Aua ieden Sai E fd s Fh E Bulty E. l 60|— | In den Generalversammlungen, welche dur einmalige Bekanntma una in den Gesellschafts, besteht aus 114 Diutorit für 377 Meister- und Arbeiterfamilien, die Ho: hofenkolonie in ombach aus Anstellung der Klage und Betreibung der Zwangs oll tredung 3 Theer ; 300|— blätt tern mit dreiwöchentlicher Frist zu berufen sind und an einem vom Aufsichtsrath zu bestimmenden Orte o Meister. Me e Arb erti E Die Gesel’chaft A Grubenkelonie in Montois hat 15 Da er für s j Proth Be A BANIS i S9 eittert- ) [c :JeulcaTt d Betriebs vorräthe . 2 1709/0 | abgehalten werden, gewährt jede Aktie eine Skiniine. 82 Meister- und Arbeiterfamilien le Weleusa Dee, 3 361/05

c c rp ende ol ala v0) Á eib S o unterhält 3 Konsumanstalten und 2 Schul l die bett etre O e Theil-Sd rschreibung der Be as S S 5 Hesel 5 P Nt 1 en 10 Dl “) Gos e lg 1 78951 Die Direktion (der Vorstand) besteht aus einem oder mehreren, vom Aufsichtsrath z zu ernennenden Stahlwerk der Gesellschaft nebst den daz u gehörigen Werkanlagen ist seit de Stilias 1900 Kassa é è (O90 | ,

44 | Nur Nei tebt die Direftio F D 1! in Betrieb Die sämmtl icher zum theil neuartigen maschinellen Einrichtungen mit ausgede 18 2. J Anwendun b. einen zur vedung der Kosten des Verfah : ( Mitgliedern. Zur Zeit besteht die Direktio n aus den Herren R. Hinsberg, Hugo ‘Miethe und Fr. Overdie! leftrischer Antriebe - haben vorzüglicher Weise bewäh j i; z d: O uf Neserve Fond- Anlage 6 300|— | in Rombach. t er Antrt 2065 Een fh i n As n er XBe!] ole) S [hri, sodaß d l e. L , e ) Jy In 3 T 0 È ert 5x 189 550/05 189 5950/0: Der Aufsichtsrath der Gesellschaft besteht aus höchstens fünf, auf die D [uffihts A bier Jahren Pu ioN 4 Werk ist enes e E 1de E 68 Bleibt nur noch die Fertigstel ung der im Bau | Shuldverschreibungen eine Anleif : ; e von der Generalversammlu1 erwählenden Personen. Zur Zeit gehören dem Aufsichtsrath an: a Hngo endet; es dleibi nur noch die Fertigstellung der im Bau äh ; » Kautionsbhypothefk bestellt we de Burgstädt, den 30. Juni 1901. von der Gener E mlung zu ormwählenda Carl Sbacier in Raleny Vorsitz zend ad : befindlihen Ne1 uanlagen: Siemens-Martin-Stahlwerk mit 3 Oefen, 2 Wa ¿werte für kleine Profile und E s n Sen E De j i utic ée Le f besie (f, welche s 2 -MEtio G S E ri 6 À ! N L ( ( 1 L 2 Sionnoii Í Tz tore 211 A Gn of 1 G T ¿6 t 4 “Anleben De en StczerunzshyÞpothek vor f - Nomba r ittenwer fe per vfli ¡ten id, Gasbeleuchtungs Aftiea-Gesellschaft das i verr Geh. Kommerzienrath Jul. Wegeler in Koblenz, ste vertr. Vorsitzender, Faconeisen und eine Gasmot enanlage zur aAuSnußung der Hochofengasc , welche in fürz ster Zeit zu | Lr Lheil-Sul büer Grei) des Anlehens der 7 Milltonen Mark d (Gen fa Der Vorftand. N Herr Banquier Þr. Fritz Clemm in Berlin erwarten steht; hierfür sind noch rund M 1500 000,— zu verauslagen, und zwar im Verlaufe dies gen de eel NRohMtaanmal j x, No err Ul i: / RoMAftSiahre8 f Rechtsanwalt Klinger, Vors. Herr Berg-Assessor a. D. M. Oswald in Koblenz, Geschaftsjahres.

dieses 2 i N wf A A art deren Um tausch ver chre ibungen des neuen An anzubieten und, soweit è a R A E E ie vo ( 1e Kautions! bringe! ckoweit di De G ; t br 1900/19 vet 90 76 - R: L S die oreinge tragene Kautton8hyt 1e : j er Gefsammtumsaß im Jahre 1909/1901 betrug M 60 000,—. Die Stahlprodu } - s 14779 : E EID Kaufmann Carl ( Spaeter jun. in Koblenz. au 30. Juni 1901 im Jahre 1901 vor aas ca. 228 000 t betragen 6 2 ca. 162 000 tim Sahs D otenen 7 Millionen - L el [44772] i D a C BY s und die Gewinn- und Verlust-Rehnung für da m mit dem 30. Juni 19 01 abgelaufen O Die Gesellschaft i seit Arifan dieses t S UdE Sen Bd E E O ind dieselben bei der Berliner Han [3 Go 2, haft zu Bu t Y 6 _ -- " F c P: As ? ck on { ( ( D I QT(AINCT- Un LalD3euq- p , : : e 1 E “C vi Bilanz Der Kunstmühle Rosenheim n per 39. Juni 4AOL. Geschäftsjahr vom Aufsichtsrath genehmigt ist und der au af den L November d. etnzuberufenden bit C g Del uten 2räg L e Einlieferung eines gleichen Betrages al er Schul Vbelbrebnaen e c O T T a Ray 5 ina von 2 Sopte. ) ( Sener in Senech ing Ho ) ird, stellen fih wie folgt : P ULENIS is i E N A verfe verbflibten b Ddtoient f Activa. (Nach den Beschlüssen der Generalve ríammlu ng vom 2. September 1901.) Passiva. Beneralv g zur Genehmigung vorgelegt werden wird, N n 1 folg Auf Grund des Generalversaminlungs-BefGlusses vom 31. Januar 1898 hat die Gesell’chaft ein werfe s 0d n f h, C V L M E E E S I I I E M E A3 M A S DE ("E A 1E] E TORLZ R E I A Ti E E N R E E ena 4 V4 ç . 5 Nd À zember 190: 0 : E M E M S Activ: Bi lanz per 30, Juni 1901. Passiva. zut 4 9/9 verzinsliches, mit einem Aufschlage Don » alfo zu 105 0/6 rüdz ahlbares Anlehen von 4 7 0 A e D en Met O r K f Immobilien-Konto 978 598108 Aktien-Kapital-Konto 5 700 004 è C e E E ———— durch Ausgabe von 7000 über je # 1000 auf den Namen der Y esellschaft autet Cu L 2E Maschinen Konto. G —|} Konto-Korrent-Konto: Kreditoren . 57 540/5 l / M d an deren O rdre gestellte Theil. Schuld Derlin tbungen l

It

mae

7A S 1D .

Zablungsverzuge der Schuldnerin )e schreibung auf dessen Verlangen bur 1 verfolgen, wenn derselbe

in rx Hande 18-Gefellshaft dur Indossament

L

S G E N E R E Ce U T”

N40 Aa Pa

l [i

)rens ausreihenden Vorschuß baar bestellt. Grund des Bef chlusses Der Generalversa ainimi1

ei chlusses vom 6. rz 15899 durch Ausgabe zen Mark aufgenom men. Für diese Unleihe

1: é D ck Ui om or Qitttonmorfo h ben as Werk die zu Grunde gelegte i ie Nombacher Hüttenwerke aven a

cu 10 r. co! r Ï vom 29. Septe mber 1898 und des \ufsichtsrathse

DCT

O 5 5

m2

E E E

Berliner

af

Fahrnisse-Konto E —|} Reserve-Konto . E A 165 000 Bergwerkseigenthum | Aktien-Kapital (dividenden- j | pfänd ungsurkunde vom 13.

S a-Konto e N e : Spezial Me, 60 000/— M. 4 594 993,38 berehtigt) . .. . , . 110/000 000|— Bl ngebäuden : E U èrfreibitäen

Zahnge ee oto idende-Reserve-Konto N 100 000 (Eisenerzkonzession. | Einzahlung auf neue Aktien 10 000 000/— das «nlehen verpfändeten Realitäten stelle n de en großte! Theil des obilien [Bes rer Ged haft zur M E lösen

onto-Korrent- Konto : Debitoren 402: Ats Grneuerungs-Nes.-Konto . 20 000/— u. Koblenfelder) T he iluldr verf es bunge n . | 7 000 000/— Zeit der BerV fändung 1 ind den Bergwerksbesitz der Gewerkschaften „Sanct Pa ul“, / «Pauline 1 e@renze znleb hen verbleibe j Bankguthaben 57 03: )ividende- S e e eds (3 900 abzüglich Ab. Í : L | Anleben auf festen Termin 9 000 000 i ? dza ahlung Anle bens erfolgt Sus Maßgabe des auf den S chuldverschreibungen abgedruckte ei Sts artfallenben Eigenthümerbvvot hef

Sra Konto S 225 795/43} Tantième-Ko1 ito E 21 623 (C: schreibung. , 116 488,60 | 4 478 50478 | Ne ese Lens S v . . | 2915 888/N Ul ität PLanes vom Zahre 1904 G t 28 Jahren E eine für E Derzinfung und T ¿gung ausgeseß E Romba. ün büm ist 1 po! S

assa-Kc e ck os 63/38] Gewinn- und Verlusi-Konto : o Zugang per T90071901__. | 47493777 5 ele rvefon 8 : | “Annutia! ar! e D L Ui L9U* av 11t die Gesellschast zur Kündigung des Anlehens r R ( Qs v5 :

Wechsel-Konto - i | 12207 0M Vorirag auf 190102 - - . .. .| 1511786 | Sugang por IVVTTIVOT - . -| 47497 77 4953 442/85) Spezial-Reservefont ur Verstärkun der Tilgung berechtigt A a Di Rombacher Hüttenwerke.

EFekten:Konto E 161 615 Ae abs T Dotierung aus | ¿A ‘Ai f Gr und der durch Beschl1 der Generalversammlung vom 7. Vîai 1901 erthe / A L

STETETIGA avzuglich Ab2 a A dem Jahres- : î J mächtigung und mit Zustimmung _des Aussichtsraths hat der Vorstand der G sellschaft bes loffen durch Auf Grund des vorstehenden Prospekts sind c

1 215 7811/6 Ichretvunç( U DU1,)D j JOIt0 erträgniß . „, 85 917,05 654 6415; Vermittelung der Berliner Handel g i rant ein neues, zu 9% verzins liches mit 1039, rücfzablbares 6. 15 200 000,— neue Aktien der Rombacher Hüttenwerke Nr. 4801—20 000 und

Gewinn- und Verlust-Konto ver 39. „Zuni E9DOL, ugang per 1900/1901 . .. 385 903: i : Schu ldverschreibungen über je A. 1000, aufzu- « 16 000 000,

T R A T A E E I S A T 52 °

L V Ö M Delkredére-Konto ; Ï 14 140|— Anlehen von F _16 000 000,—, einge theilt in 16 000 ) Theil l En Ls ‘farische 44 9% Anleihe der Rombacher Hütteuwerke Ee Y L E hung des Grundkapitals um M. 5 200 000,— | zum Hand zur Notiz an der Berliner rie zugelasse1

0

l (It la n und 1 n Le uns n Þ M 000,— wurde gemäß dem Prosyekt vom März uel ¡ Aktien sind gle ih d 1 ten bisher an der B Börs ( hyt pothefarishen Anleihe im Betrage von illionen Marl che Er \ 00 006 135% à 103% rückzahlbavre Sue I che indkapitals um M 10 000 000, det iimtados Hüttenwerke n Anlehens von M 7 000000 zum Umtausch gegen die im Jahre 1898 emittierte 4%/ige Anl: rung des erweiterten Bauvrogra : Beschaffung | und weitere ittel be estimmt t Die von dem neuen Anleben zur Tilgun g le n Anlehens se. 7.596 000,— 47% à 103% rücfzahlbare hypothekarische Anleihe | ti 7 000 00 werden den Inhabern der alteren Anleibe zum Le ta voten werden; der Nombacher Süttentverke N 0‘ | in Höhe eines Betrages von ca. M. 4 300 000 ist dieser Umtausch bereits Vertr eit | zur Subscription gestellt. Wir geben hiermit bekannt, daß laut Bes der beutigen Generalversammlung die Einlösung abzüglichß Ab- L R A l A nicht erfolgt, ist die Gefellfchaft verpflichtet, in Ausübung d det 8 ihr r zust ben den Nechts die Der Umtausch bezn die | s Kupons Nr. 22 unserer Aktien Nr. 1—600 k, 6 4 500 mi 15 owie von Nr. 60 P } |G)retbung ch9 4 396 390/33 | E Thei Schuldverschreibungen der all E T the zum 1. Juli 1904 zu kündigen. Eine diesem Betrag ant M onta ag, d den 16. September C7V., à „M 1000,— mit G 105,— von heute ab bei uns oder bei der ; t Dugang per 1900/1901... _164484/96j 520 8752 Ge I l Pitvare “Die Berlinee Hre ugen der neuen Anleihe bleibt bei der Berliner Handels. während der üblihen Geschäftsstunden, und zw id i Ge L lgt z E Stahl- und Walzwerke Ka E E ba as die Garan E E e E E R. in Berlin i der Ve rliner Handel ¿-Gesellschaft, enheim, 2. September 1901. Die Direktion, M 14 079 907,07 | der alten Anleihe bei ihrer Fälligkeit ausgezablt weren! dab, die gekündigten Theil- Schuldverschreibungen i der Deutschen Bank, eller. abzüalich Al r TIEA R L Sa E L ae ERA e is d E O O, E D un „Scha affhausen’schen Bankverein, E ma S E Zar E c reibuna 14 F 54 924 y as E E : Ee gs Lee s Y L. D B “B 4 d s E N ns e L in oblenz Det r Mit q T “Ui Lt DoOnN x Ri \ a De andpeic!t CICNCnTCDaTICnN umTanet Len Ictammten uno Den I P r OSDeCt. Zugang per IWT/II0T . - -| 4930320 51/182 ell'haft un

Nittelrhe inischen Bauk d deren Niederl

o ® E I IOLBRl a S S Bánló E E ee L E a L ¿i ; n Bremen bet der Bremer Filiale de R ( d Cart o446 Í 7 Í 1 6d 41 . Rombach un L E 22 ) § 1. Die Theil- SQu dperschreibungen lauten auf den Namen der Berliner Handels-Gesellschaft in C8 n E R tombvacher Huttenwerlte in *10mvah 1. Soi)Lr. bzüglih Rückstellung bierfür | ind an deren Ordre und sind in sezehntausend Stü, jede zu eintausend Mark, eingetbeilt. Die Stücke E E E E iets Maas L l N é K... O. 100 00 22 990/68 werden unter fortlaufenden Nummern von 16 ( it der Unterschrift des Vorstandes ausgefertig e E L E d f E O SETEI ae es p,

E M 15 200 000 nene Akticn Nr. 4801—20 000, E R E 1434 184/93 § 2. Die Theil.Sculdverschreibungen we m 1. Januar 1901 ab mit jährlich 44 0/6 in in Effer s watt ra welche mm vom L. Juli 1901 an der Dividende theilnehmen. Betbeiliouna a1 Portland- bjahrliche1 i am 2. Januar d F li jeden Jahres verzinst. le Zinsen sind gegen Ein : En O E w T N a N Be Co DTIHelligI on liefern r den Thoil Sul dinoelKroikurra votnofnton Atnas hot { or tio e Sool A 2) A 1G O00 000 huvothekarische mit 4! 2°/6 verzinsliche Nnlcih Zementwer! 3). Nombah N E, O a 2 E P DETILYTELOUNgEN Gt e Cam La d | der Kaffe der Gesellschaft in Frauffurt a. M. | irtez “eingetheilt in 16 es Theil-Schuldv vetidoiibunan über je (C 1000, : 5 ent stand Ce Ei 0 e : Y\ i der Verliuer Handels-Gesellschaft in Berlin 4 Hamburg : bet der Hamburger rüccktzahlbar mit einem Zuschlag von 3 , also mit « 1030 pro Stück, ab L. Juli 1907, 46S t D O 5 750[0i S) Bet bés De d Ia adet M Ide it , in Ludwigshafen i der Vfälz D e Me Da 9 R oto A Es y +4 mort c r notari 9 t vom 7 ai G e v s Ly d ñ ï 9 El P 00 O Ard Ä î dg i: z G L e E * E E y M P, ? 5 Á j OTtet s b [t V ul Î 0 . . 45 ) LZ » 440) 2: ' E

44 192 034‘ Gewinn- und Verlust-Konto. Haben

aufgenommen, für welche mit den i ei O

| L en D, E März 1899 aufgeführte n Grundftüc ken, Grubenfeldern, Hochöfen, Zur Sicheru: nebst Zubehör Kautionshypothek (vertragsmäß iges And erpfandsrecht) bestellt ist.

¡DSTC(

rar a ri G Mz

nmnmorEFo ver HIDVCALU l 1 L J

De

Î 3 L

C .

î l C s) ch

auf unseren Antrag

S

| 442 6025: Nx[ 4 RFAnDA 636 n n. Der Erlös der is zahre 1898 ‘beschloss nen | e 2 L O F S m s Arbeiter-Unterstlüßz1 ungs[onds 44 163 6 ind des i tärz 1899 begebenen l e S ns von M. 7 nfosten, Gehalte L 96 118/44} Vortrag von 1899/1900 . . 14 039 41 ergwertecIgen Hochöfenerneuer ungs-Konto 250 000|— On N L N E T LOS E LIIE on R

Ç r r; Pn tutenmäßige Abschreibung au Im1 nobilit ividende Konto a S R

A 8 4 idende-Neferve-Konto

o 4 } ol 4 4 » , } F Tohong / 1 ( \ L N L TALN "R (Z h Nückstellung für Moselkanal 50 000!— Do, COgEIEDEn. 1 N E D “éin Anlehe ens von Æ. 1400 000,—, zur Errichtung des Stabl Kreditoren M. 6 74 10 567 72

er

T D Wf A E D M 20 E EH A E Me MIE U D R S E I AUS 1 C T D TUR MUT H LID A U 2 T Daner Tis m8 S n aa E E C D T N T E D L E L M S d 6-2 R E A B Ta

( liner Börse gehand(e G 2 dem währe 8 ues des Stablwerks das Bauprogramm cine erbebli ü vi S E g Ÿ 4 - h pn g 4 M 000 )O0 4 iTaut So Aro wäbnt +; bitoren „, 4220 630,39 1 2519 9; E E l : è Schulden, 5 L Ea des bVorerwabnî 7 429 8701/30} Reingewinn... . .. 40 2041 forderlihen Betrie

e An 9 e ONTo

auf 1901/02

v) 1 \

the Ny N ant - lele der Kombad

E E TTA Ti Veiterun( Iren Hal, der 108 de weiteren Erhöhung des Gr! E S C E S - zuni 1414 ab, d A tal-Neserve- Konto S | U Î chretbung ¿O2 d 4 (6D 3d“ J 1]

iVtton finde t +4

rio of

ï

J (i

una pacter,

r Deutschen Vank,

ei! | DERUTPEBNE,

L

Auf, en Bank, 1!chen c N un , 0 d n E ff | in i li in Frankfurt München, Nürnberg, Bamber ch{chaaffhaufen’schen Bankverein in Berlin und Cöln, N taciGal E serêlauteru, Neustadt a. H.,, Wo E

4 1 Carl Spaster in K b! S CATIIYELI, 4 l HICTNU, Feu Aa. V, orme, » {4 192 034 L Ci Ln V OL &pPaetcr in Sobicnz i / 14 192 034 Rai

,

7/31 Î

Landau î alz, Mannheim bei Oberrhceiuischen Vank ren N bura, Vasel d Mülhausen i. E., Metz i E3 ¿73 que de Metz. i zuternationalen Bauk in Luxemburg, München bei d Baveritiban Filiale der Deutschen Bauk, Neustadt a. H. i Vankhause G. F. Grohé-Heurich, Saarbrücten i dem D G. F. Groh&-Senrich & Co. y Umtausch. r Umtausch der Tbeil-Sch{Buldverichr der Anlei! von jetzt ab bis zum Zubscriptionstage glattauf

LUell Neuntwwverth

A

rihreibungen werden unmittelbar na S bezeibneten Blättern dur IVCI1

er au (6gelo oste n Theil - n Zinsscheinen und de In allen die ausgegebenen Theil-Schuldvers{hreibungen, namentli fenden Angel m n genügt die Bekannkmachung in »om l) dem Deutschen Neichs- und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger, Berlin, SOEEE 180 f: N DTNEnTaIonE Be 3) dem Berliner ‘Börsen-Courier, Verliner Handels- Gesellschaft. Deutsche i - 1 3) De etl More 0 C E s : : in Allienkavital vo!1 s) der Ki lnischen Zeitung N, Schaaffhausen' scher Bankverein. 1899/1900 20 %/4 G y ; ; 2

M. k p f V ‘Jungéplar rufene Geïchz L, ) Nah dem den Obligationen aufgedruckten Verloosungéplar avre 1933 bendet fei

L Sama q Mbit 1 0A 7

im - , 1901

t Ï