1901 / 214 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E

And R A

v

O TORE

Ta E gs i‘

dis wen Ma Marc ciani Sa amn

bu pm Bt S raus t wp

Dr. Jaffé, Geheimer Medizinalrath, ordentlicher Professor an der Universität zu Königsberg,

von Jungsbulz-Roebern, Kreis-Deputirter, Ritterguts- besißer zu Laggarben, Kreis Gerdauen,

von Kannenwurff, Polizei-Präsident zu Königsberg,

Krueger, Vorsizender der Direktion dex Ostpreußischen Süd- bahn:-Gesellschaft zu Königsberg,

Dr. Kuhnt, Geheimer M dizinalrath, ordentliher Professor an der Universität zu Königsberg,

Nar, Geheimer Regierungsrath, Reichsbevollmächtigter für Zölle und Steuern zu Königsberg,

Pagtzig, Amtsrath, Domänenpächter zu Posorten, Kreis Allen- stein,

von Saint-Paul, Rittergutsbesißer zu Maraunen, Kreis Heiligenbeil,

Schhlenther, Wilhelm, Landrath des Kreises Tilsit, Ritter- gutsbesizer auf Baubeln, Krèis Tilsit,

Schrewe, Amtsrath, Domänenpächter zu Kleinhof - Tapiau, Kreis Wehlau, :

von Stein, Kreis-Deputirter, Nittergutsbesizer zu Grasnitz, Kreis Osterode,

Tausch, Polizei-Jnspektor zu Königsberg;

den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse:

Aug|stein, Amtzvorsteher zu Promitten, Kreis Labiau,

Baginski, Amtsvorsteher zu Groß-Bössau, Kreis Rössel,

Baldus, Eisenbahn-Stationsvorsteher zweiter Klasse zu Gumbinnen,

Baumert, Garnisonverwaltungs-Ober-Jnspektor zu Junster- burg,

Beer, Beigeordneter, Rentner zu Lößen,

Besser, Stadtiekretär zu Königsberg,

Bött her, Polizei-Jnspeftor zu Köntgsberg,

Buchhorn, Kämmereikafssen-Nendant zu Lögzen,

Doerffer, Mühlenbesißer zu Missen, Kreis Darkehmen,

Dreßler, früherer Amtsvorstcher zu Gumbinnen,

Fleischer, wisseñschaftliher Lehrer zu Darkehmen,

Freitag I., Stadt:ekretär zu Königsberg,

eFriesel, Sirafanstalts-Jnspektor zu Jnsterburg,

Girod, Amtsvorsteher, Gutsbesizer zu Jewonischken, Kreis Darkehmen,

Glaser, Besißer zu Wilkendorf, Kreis Wehlau,

Haffke, Gutsbesißzer zu Godrienen, Landkreis Königsberg,

Hartwig, Eiscnbahn-Sttionsverwalter zu Heiligenbeil,

Hasperg, Rentner zu Königsberg,

Herrmann, Amtsvorsteher zu Grünhof, Kreis Rössel,

Holz, Amtsvorsteher zu Woppen, Kreis Braunsberg,

Kämreit, Postverwalter zu Szittkehmen,

Kalleß, Seminarlehrer zu Angerburg,

Kamecke, Garnisonverwaltungs:-ODber-Jnspektor zu Tilsit,

Klein, Postverwalter zu Rhein, Kreis Lözen,

Klimm, Forstkassen-Rendant zu Ly,

Klostermann, Lazareth-Ober- Jnspektor zu Königsberg,

Koch, Präparanden-Anstalts Vorsteher zu Pillfallen,

Kramer, Amtsvorsteher, Nentner zu Kahlau, Kreis Mohrungen,

Kuchenbecker, Rentner zu Drengfurt, Kreis Rastenburg,

Kuhn, Gemeinde-Vorsteher, Guts- und Brauercibesißer zu Camstigall, Kreis Fishhausen,

Kuhnigk, Amtsvorsteher zu Schönborn, Kreis !

Lamprecht, Bürgermeister zu Landsberg O.-Pr.,

Landau, Beigeordneter, Kaufmann zu Stallupönen,

Mack, Amtsvorsteher, Gutsbesißer zu Schillehnen, Kreis Pillkallen,

Matern, Amtsvorsteher, Sensburg,

Mauerhosf, Amtsvorsteher zu Jodlauken, Kreis Insterburg,

Mensing, Ämtsvorfteher,

Inederung,

(Butsbenßer zu Grabowen, Kre1s

eta ole h or 99 Lvl AhorA roi â Dutsvehnßer zu Karlsdbera, Kre1s

Fuellhaase, Präzéntor zu Kinten, Kreis Heydekrug,

Gulbins, Präzentor zu Berschkallen, Kreis Jnsterburg,

E E und Organist zu Albrehtsdorf, Kreis

r.-Eylau,

Knoll, Hauptlehrer zu Palmnicken, Kreis Fischha usen,

Ara Ech Volks\chullehrec zu Groß-WerSsmeningken, - Kreis Pillkallen,

Mattiat, Präzentor zu Kraupischken, Kreis Nagnit,

Matull, Rektor zu Rosengarten, Kreis Angerburg,

Maurac{ch, Rektor zu Schareyken, Kreis Olebko,

oon Meusel, Rektor zu Bialla, Kreis Johannisburg,

Nikutowsk i, Rektor zu (Krabówen, Kreis Goldap,

Schermußtßki, Lehrer zu Alt:-Ragaischen, Kreis Darkehmen,

Szimmat, Präzentor zu Willishken, Kreis Tilsit;

das Allgemeine Ehrenzeichen:

Albrecht, Shußmann zu Königsberg,

Alex, pensionierier Chaussee-Aufseher zu Darkehmen,

Arlitt, Eisenbahnwerkführer zu Königsberg,

Austin, Besißer und Schulvorsteher zu Bäuerlich Stum- bregirren, Kreis Tilsit,

Bahr, Gerichtsdiener und Kastellan bei dem Landgericht zu Königs erg,

Basner, Gemeinde-Vorsteher zu Chorbuden, Kreis Gumbinnen,

Batczewski, Hausdiener beim Garnison - Lazareth zu Königsberg,

Beer, berittener Gendarm zu Rettkowen, Kreis Neidenburg,

Becereit, Gestüt-Oberwärter zu Gudwallen, Kreis Darkehmen,

Bense, Gendarmerie-Ober Wachtmeister zu Ortelsburg,

Bewersdorff, Gestütwärter zu Jnsterburg,

Block, Gemeinde-Vorsteher zu Uszpirden, Kreis Tilsit,

Böhm, Provinzial - Chaussee - Aufseher zu Radau, Heiligenbeil,

Böttcher, Provinzial-Chaussee-Aufseher zu Abbau-Arnau, Kreis Osterode,

Boldt, Negi-rungsbote zu Königsberg,

Braun, städtisher Ober-Feuerwehrmann zu Königsberg,

Bungies, Regierungs-Hauptkassendiener zu Gumbinnen,

Conrad, Aufseher bei der Ostpreußichen Provinzial- Besserungs- und Landarmenanstalt zu Tapiau,

Contor, Shußzmanns-Wachtmeister zu Königsberg,

Dalladat, Eisenbahn-Rangiermeister zu Memel,

Damuߧß, Fischerei-Oberaufseher zu Lößen,

Dautert, Steuer-Aufseher zu Tilsit,

Demant, Glasermeister zu Gerdauen,

Dickckfeldt, Provinzial - Chaussee - Aufseher zu Klein-Stürlack, Kreis Lößen,

Didszuhn, Auficher zu Krartepellen, Kreis Fischhausen,

Dorn, Eisenbahn - Weichensteller erster Klasse zu Pogegen, Kreis Tilsit,

Ewert, Chaussce-Aufscher zu Sziebarten, Kreis Ragnit,

Faust, Kastellan im Landeshause zu Königsberg,

Friesfe, Eisenbahn: Lademeister zu Braunsberg,

Gaebler, Gerichtsdiener bei dem Amtsgericht zu Allenstein,

Gallinowsfkîi, Küster zu Gumbinnen,

Geisendörfer, Rentner, Mitglied des Gemeinde-Kirchenraths

zu Jodszen, Kreis Gumbinnen,

Gewitsch, Maurecrpolier zu Königsberg,

Giebler, Schmiedemeiste- zu Pillkallen,

Godau, Gemeinde - Vorsteher zu Weischkitten, Kreis Fisch-

haujen,

Godau, Standesbeamter :u Lichtenhagen, Landkreis Königsberg,

Grinus, Gemeinde-Vorsteher zu Palentienen, Kreis Ragnit,

Gruenheid, Gemeinde - Vorjteher zu Ruttkowen , Kreis

Vrtelsbura, zu Raitenburg,

Gudat, Gestüt-Oberwärter Gu}ecck, Kanzleidiener hei dem Konsistorium zu Königsberg, L)

Kreis

Y 4 ah 1 L T; 5 4 Mer, Gutsbenßer ;u Kallinowen, Kreis Lnck,

L C ck Ä x Ta l . A T v 17

Mittmann, Amtsvorsteher, Gutsbesißer 31 Pr Golland T. DOUCANIO,

T0 obann Müllauer, Amtsvoi îte Rar, O, p Müller, Rektor a.

Revierförîter

e

Dr. Pier Pohleng Prange, Raabe, El) Reinhold, Amt Pillkallen Nichau, Amt hausen, Niebensahm Königsbera Röscher, Nentne Rohrmojser, D LOoßen, Nudzio, Beigeordneter zu Ruhnke, Rentner zu Girr | chmidt, Amtsvoriteher, Gutabesit Ortelsbura, chmidt, Hegemeister {chneider, Kaufmann

A Mor npnrhnot chrödet «2 l

L

Wondolleck zu Gerdauen - iacordn zu Heiligenbeil chulz, Rektor zu Heilsberg, : chwaarck, Rittergutsbesißer zu Lippiß, Kr ceger, Gestüts-Rendant zu Rastenburg, embrißki, Rentenbank-Sekretär zu Königsbera pangenberg, Amts- und Gemeinde-Vorsteh

laufen, Kreis Labiau, amm, Amtsvorsteher zu Hohenau, Kreis Ly Tóôlkiechn, Nentner zu Bärwalde, Krei Fischhausen, Ursell, Kitterguts6cehyer zu Nagurren, Kreis Wehlau, Vogel, General-Agent zu Königsbera, ¡eroch, Amtsvorsteher zu Skaisgirren, Kreis Niederung

L Adds M! den Adle

COCO T C C C C 8

t-t

r der Inhaber des Königlichen ens von Hohenzollern:

af 2 fla Ÿ _ T atr T) olfsshullehrer zu Schilleningken

Haus

or zu Meblkchmen, Kreis Stallupönen,

Lapp:enen, Kreis Niederung,

| Plaumann, Schuzmann zu

Gutzeit, Gemeinde-Vorsteher zu Pettkuhnen, Kreis Wehlau, Gutzelt, Gerichtsdiener bei dem Amtsgericht zu Kaukehmen, Hammer, Eijenbahn-Zugführer zu Allenstein, Hammerschmidt, Gemeinde-Vorsteher zu Karohnen, Kreis Ragnit,

ndbriefträger zu Skaisgirren,

o No Voriîtek » 21 Dumholn Dra (Zck Minn or einde-Vorsteher zu Dumbeln, Kreis Stallupönen, erhever zu Kerschken, Kreis Angerburg, meinde-Vorsteher zu Groß-:Bärwalde, Kreis Labiau,

Provinzial -Chaujssee- Aufseher zu Purpesseln

tar A N V

Ls H D horittonor tor or. „Fagney, verittener Steue y

P r n 11 A onucelt,

Sfkomatßko, Kreis Lndck,

(Yemeinde

L-L

Pokern, D Lesnicken, Kreis Fishhausen Radtke, Provinzial-Chaussee-Aufseher E Tilsit 2 Ran fr a S E zu Mühlharsen, Kreis r.-CYiau, Rohde I., Provinzial:-Chaussee-Aufseher zu Ballienen, Kreis Gumbinnen, Ruhnau, Polizeisergeant zu Wormditt, Kreis Braunsberg, Sadlowsfki, früherer Gemeinde-Vorsteher zu Wystemp, Kreis Ortelsburg, Saul, Maschinenwärter zu Palmnicken, Kreis Fischhausen, ankat, Kassenbote und Kastellan der Ostpreußischen Feuer- Sozietät zu Königsberg, hiller, Fußgerdarm zu Endruszen, Kreis Ragnit, chlatter, Gemeinde-Vorsteher zu Schillgallen, Kreis Stallu- pónen, chlicht, früherer Gemeinde-Vorsteher zu Groß-Ottenhagen, Landkreis Königsberg, chloßnath, Hauptzollamtsdiener zu Memel, Schmeier, Bahnwärter zu Kurau, Kreis Braunsberg, chneidereit, Shußmann zu Königsberg, chumann, Amtsvorsteher zu Galbrasten, Kreis Ragnit, chweichler, Briefträger zu Königsberg, egler, Gendarmerie-Dber-Wachtmeister zu Braunsberg, S ell, Kasernenwärter zu Königsberg, C N pensionierter Strafanstalts Aufseher zu Rhein, Kreis ößen, E Kreis-Chaufsee-Aufseher zu Muhlak, Kreis Nasten- urg, Stang, Gerichtsdiener bei dem Landgericht zu Allenstein, Steffens, Kanzlei-Gehilfe bei dem Amtsgericht zu Königsberg, Steinert, Kreisbote zu Heinrichswalde, Kreis Niederung, Thilo, Gemeinde-Vorst her zu Titshken, Kreis Ragnit, Thimm, Kreis-Chaussee-Aufseher zu Groß - Marwiß, Kreis Pr.-Holland, Urban, Fußgendarm zu Königsberg, Urbons, Gemeinde-Vorsteher zu Nestonwethen, Kreis Ragnit, Weber, Regierungs-Kanzlist zu Gumbinnen, Wenk, Waldwärter zu Stolzenberg, Kreis Pr.-Eylau, Witt, General-Kommissions-Bote zu Königsberg, Witt, Gestütwärter zu Braunsberg, Wulff, Steuer-Aufseher zu Ortelsburg, Dies Böttcher zu Tilsit, akrzewski, Barbier und geprüfter Heilgehilfe zu Gilgen- burg, Kreis Osterode.

—_

AOAAEAAARARE Q

Ferner haben Seine jestät der König aus dem gleihen Anlaß Allergnädigst zu verleihen geruht: dem Mazoratsbesißzer, bisherigen Kammerjunker Christoph von Pressentin genannt von NRautter auf Willkamm im Kreise Gerdauen und dem Mazoratsbesißer, Major a. D. Freiherrn Siegmar von Schrötter auf Groß-Wohnsdorf im Kreise Friedl.nd in Ostpreußen die Kammerherrenwürde, dem Landgerichts-Präsidenten Harder zu Königsberg den Charafter als Geheimer Ober-Justizrath, dem Landrath Cranz zu Memel den Charakter als Geheimer Regierungsrath, dem Oberlandesgerichtsrath Mosse zu Königsberg und dem Ersten Staatsanwalt Schütze daselbst den Charakter als Geheimer Justizrath, dem praktishen Arzt, Sanitätsrath Dr. med. Elpen zu Löten und dem praftishen Arzt, Sanitätsrath Dr. med. Herß zu Königsberg i den Charafter als Geheimer Sanitätsrath, dem Kommerzienrath Wilhelm Pietsch zu Memel den Charakter als Geheimer Kommerzienrath, dem praftishen Arzt Dr. med. Klo kow zu Königsberg und dem praftishen Arzt Dr. med. Wolff zu Kreuzburg den Charafter als Sanitätsrath, dem Rentmeister Klautke zu Pillkallen, dem Sekretär bei der Provinzial-Steuer-Direktion Mathesius zu Königsberg, dem Regierungs-Sekretär Wichmann daselbst und dem Regierungs-Haupikassen-Ober-Buchhalter Windel zu Gumbinnen

* 447 2 29 G .. - her zu Alt-Wingeruppen, Kreis Ragnit,

U 9 c Á Fuschfkus, O v Al =LC l,

at Dal h » Co otmili D D09 DPY ly mpf, Viitgued der freiwilligen Feuerwehr

Provinzial - Chaussee - Aufseher zu Kooden, Kreis |

chlofsermeister zu (Yerdauen, 1s, Gemeinde-Vorsteher zu Kögsten, Kreis S n, Eisenbahn-Lokomotivführer 3 Schöffe zu Buchwalde, Kreis Osterode, Postschaffner zu Königsberg früherer Gemeinde - Vorsteher zu Kögsten, Kreis

(TT rb hu O0 «alls +4, M Eijenbahn-Weicheniteller zu L do Maria * Ui einde-BVorsteher zu Grid

A 21 . [5 hmann zu Königsberg

?FeueTwehrmann zu

uhn Tammowischken, Kreis | Jnsterburg, Krieger, Johannes, Förslêr zu Sdrusno, (GBuszianka, Kurapkat, Oberwärter zu Tankenischken, Kreis Stallupönen, Kussat, Kreisbote zu Ragnit, Kuß, Gemeinde-Vorsteher zu Stumbern, Kreis Goldap, Lapuse, Kreis-Chaussce-Aufseher zu Pr.-Holland, Leeder, Steuererheber zu Alt-Dollstädt, Kreis Pr.-Holland, ‘ubinsfki, Shußmanns-Wachtmeister zu Königsberg, Lunau, früherer Gutsvorsteher zu Neugut, Kreis Jnsterburg, uschey, Steuer-Aufseher zu Ly, Matern, Posishaffner zu Königsberg, ¡ller 11, Provinzial- Chaussee- Aufseher zu nigsberg, | el, Gestut-Niemermeister zu Trakehnen, Kreis Stallupönen, | mann IL, Provinzial - Chaussee - Aufseher zu Lautern, | 4 RNôfel, euererheber zu Marczynawolla, Kreis Lögzen, Postshaffner zu Gumbinnen, , Rentner und Schulvorsteher zu Stonischken, Kreis

Oberförsterei

Meollehnen,

Pehns, Garnison-Backmeijter zu Ln, önigsbera,

den Charakter als Rehnungsrath, dem Kreissekr-tär Blaß zu Gumbinnen

den Charakter als Kanzleirath, dem Kaufmann und italienishen General-Konsul Preuß zu Komgsdergq und

dem Kaufmann Teschendorff daselbst

den Charafter als Kommerzienrath, sowie

dem Landeshauptmann der Provinz von Brandt zu Komuagsberg den Rang der Räthe zweiter Klasse.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: auf den Vorshlag Jhrer Majestät der Kaiserin und Königin und des Kapitels der zweiten Abtheilung des Luisen-Ordens der Wittwe des Kommerzienraths Großkopf, Helene, geborenen Winkler, zu Königsberg i. Pr. die zweite Klasse der zweiten Abtheilung des Luisen-Ordens mit der Jahreszahl 1865 zu verleihen.

Deutsches Neich.

Seine Majestät der Kaiser haben im Namen des Reichs den bisherigen Konsul in Honakong Nieloff zum Konsul in St. Louis und

den Kaufmann Friedrih Ernst Köhler zum Konsul in Björneborg (Finland) zu ernennen geruht.

Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht : dem Amtsgerihts-Sekretär Thiele in Niederbronn aus

Anlaß seiner Versezung in den Ruhestand den Charakter als Kanzleirath zu verleihen.

Bekanntmachung. Erweiterung des Fernsprechverkehrs.

rechverkehr mit Berlin und Arss- «i ents Fexnien S Daberkow, Falkenberg obi I 1e), Fiddihow, Großmöllen (Bz. Köslin), erning Hobro, Holboek, Kalundborg, _Kijóge, LCassan (Pommern), Milgow, Ohrdruf, Ringsted, Saarlouis, Silfeborg, Sfkanderborg, Soró, Stotternheim, Troensee und Vieselbach ist eröffnet woe Gebühr für ein gewöhnliches Gespräch bis zur Dauer von 3 Minuten beträgt im Verkehr mit: 7 1) Holboek, Kalundborg, Kjóce, Ringited, Soró 3 M, 9) Arósfjóbing, Herning, Hobro, Silkeborg, Skander- ra, Troensee 2 M 50 S, E 3) Saarlouis 1 M 50 S, 4) Fiddichow O S; 5) den übrigen Orten 1 Berlin, den 7. September 1901. Kaiserliche Ober-Postdirektion. E: Wabner.

Mit der nächsten Seesteuermanns-Prüfung. wird in Timmel am 23. September d. J. und mit der nächsten Seeschiffer - Prüfung fur große Fahrt in Geest e- münde am 18. Oftover d. J. begonnen. Mit der Prüfung in Timmel wird eine Seeschiffer-Prüfung für große Fahrt und mit der Prüfung in Geestemünde eine See- steuermanns-Prüfung verbunden werden.

Das im Jahre 1901 in Stokton-on-Tees aus Stahl und Eisen neuerbaute Dampfschiff „Bürgermeister Hachmann von 2695/100 Registertons Netto-Raumgehalt hat dur den Uebergang in das ausschließlihe Eigenthum der Firma G. J. H. Siemers u. Co. zu Hamburg das Recht zur Führung der deutschen Flagge erlangt. Dem Schiffe, für welches die Eigen- thümerin Hamburg als Heimathshafen angegeben hat, ist von dem Kaiserlihen Konsul in Middlesborough unter dem. 16. August d. J. ein Flaggenzeugntþ ertheilt worden.

Die vom Neichsamt des Jnnern veranstaltete Ausgabe des Werks „Nautisches Jahrbuch oder Ephemeriden 1d Tafeln für das Jahr 1904 zur Bestimmung der ei

1

Zeit, Länge und Breite zur See nach astronomischen o. Heymann's Verlag“ in Berlin soeben erschienen. : : Das Buch wird den Reichs- und Staatsbehörden bei direkter Bestellung, sowie den Wiederverkäufern zum Preise von 125 für das Exemplar geliefert. Jm Buchhandel 1jt das\elbe zum Preise von 1,50 f für das Exemplar zu beziehen.

i

) Beobachtungen“ ist im Verlage der Buhhandlung „Carl :

4

Königreich Preußen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: den bisherigen Baurath Ludwig Hotopp in Lübeck zum etatsmäßigen Professor an der Technischen Hochschule in Hannover zu ernennen, sowie

dem Geheimen expedierenden Sekretär und Kalkulator im |

Ministerium des Junern, Rehnungsrath Peßf h den Charafter als Geheimer Rehnungsrath und E

dem Geheimen Kanzlei-Jnspektor bei der Seehandlung P irks in Berlin aus Anlaß seines Uebertritts in den Ruhe- stand den Charafter als Kanzleirath zu verlethen.

Ministerium der geistlihen, Unterrichts- und Medizinal-Angelegenheiten.

Königliche Akademie der Künste.

Infolge der Ernennung zum Vorsteher einer akademischen Meisterschule für musikalische Komposition ist das Senatsmitglted, Professor Friedrich Gernsheim für die Dauer seines Hauptamts Mitglied des Senats der Akademie der Künste geworden. : i ;

Außerdem sind von dem Herrn Minijter der geistlichen, Unterrihts- und Medizinal - Angelegenheiten zu Mitgliedern des akademischen Senats berufen worden : L

1) am 18. Juni 1901 auf Grund des Z 15 des Statuts er Akademie der Künste und an Stelle des zum Präsidenten er Königlichen Regierung in Arnsberg ernannten Geheimen Ober-Regierungsraths Dr. jur. Ludwig Renvers «

der Geheime Ober-Negierungsrath Hermann Stein hausen als rechts- und verwaltungskundiges Mitglied des Senats der Akademie, ; E Ï

9) am 7. August 1901 in Bestätigung der statutengemäß von der Genossenschaft der Mitglieder der Akademie vollzogenen Wahl an Stelle des verstorbenen Senatsmitgliedes, Profesjors Georg Vierling der Mujiker

Professor Xaver Scharwenka y für den Rest der Amtsperiode des Professors Vierling, aljo bis Ende September 1902, ;

3) am 9. August 1901 aus gleiher Veranlassung an Stelle des zum Meistershulvorsteher ernannten Professors Friedrih Gernsheim der Musiker

Professor Philippe Rüser_ für die Zeit vom 1. Juli 1901 bis Ende September 1904.

Endlich ist Z i

4) am 21. August d. J. die Weiterberufung des Kunst- gelehrten, Dirigenten der Kunstsammlungen in den Königlichen Schlössern und Direktors des Hohenzollern-Mu}eums,

Professors Dr. Paul Seidel O auf weitere drei Jahre vom 1. Oktober d. J. ab auf Grund des Statuts der Akademie der Künste erfolgt.

Berlin, den 5. September 1901.

Der Präsident. H. Ende.

_—

D G L

Unterri Bt

in den akademischen Lehranstalten für die bildenden Künste

für das Winter-Semester 1901/1902.

A. In den akademishen Meister-Ateliers: 1) für Malerei: a. für Geschichtsmalerci : Professor A. von Werner, Professor Arthur Kampf, b. für Land- schaftsmalerei: Vorsteher fehlt zur Zeit; 9) für Bildhauerei: Professor Reinhold Begas; _ 3) für Architektur: a. Geheimer Regierungsrath, Professor H. Ende (für die aus der Antike abaeleiteten Bauftile), h. Geheimer Regierungsrath, Professor J. Oen (für Bau- funst des Mittelalters mit besonderer Nücsicht auf die kirch- liche Kunst); : 9 4) tür Kupferstich: Professor Karl Koepping. Die Aspiranten haben sh beh!fs ihrer Aufnahme sofort im Bureau der Akademie der Künste, Univerntats]tr. 6, spätestens aber innerhalb der ersten vierzehn Tage eines jeden Quartals bei dem Meister zu melden, dem sie sih anzuschließen wünschen. :

B. Jn der akademischen Hohshule für die bildenden Küntkjte. Direktor: Professor A. von Werner. I. Klassen-Unterricht. E 1) Figürlihes Zeichnen nah: Gips und der Natur (Köpfe, Gliedmaßen, Halbakte, Akte, Antike): die Professoren C. Bôje, O. Brausewetter, J. Ehrentraut, W. Friedrich, 5. Hane. s 2 Winter-Aktsaal. Zeichnen nah dem lebenden Modell : geleitet vom Direktor und den Lehrern der Hochschule. 3) Anatomie des menshlichen Körpers und Proportions- lehre: die Professoren C. Böse, M. Shaefer. : 4) Perspektive, Prozektion und S attenkonstruktion : Pro- fessor Huao Herwarth, Maler W. Herwarth. E 5) Ornamentlehre und dekorative Architektur: Professor O. Kuhn, Maler W. Herwarth. E 6) Malklassen. Malen von Stillleben, Köpfen und Figuren (Akten und Halbakten) nah der Natur, Kopien nah Originalen: die Professoren J. Sheurenberg, M. Schaefer, Maler G. L. Meyn. Gle : : 7) Modellierklasse. Modellieren nah der Antife und der Natur: Professor G. Janensh. 8) Aftsaal für Bildhauer. Modellieren nah dem lebenden Modell (Akt): die Professoren E. Herter, P. Bre Er:

9) Zeichnen, Malen und Modellieren von Thieren nach Giys und nah der Natur, Anatomie der Thiere: Professor B: Meere. : M

10) Landschaftszeihnen nah Vorlagen und nach der Natur: Professor P. Vorgang. 5

11) Kupypferstih- und Radierklajje : Me yer. : 2

12) Uebungen im Zeichnen, Malen und Modellieren von Gewandung und Uebungen in der Kompohttion in allen Klassen. A

Il. Unterricht in den Hilfswissenschasten.

1) Vorträge über a. Kunstgeschichte, b. Klassische Dichtungen: Dr. Schubring, ec. Kostümkunde: Maler G. Gutknecht, d. Anatomie des menshlichen Körp:rs, Demonstratione und Sezierübungen am Kadaver: Professor Dr. Hans Virchow.

9) Unterricht und praktishe Uebungen in den verschiedenen Techniken der Malerei. Zubereitung der Farben, Malmittel und Malgründe: Maler Albert Wirth. L

3) Vorträge über die Chemie der Farben 2c. : Dr. Täuber.

[III. Atelier-Unterricht.

Professor Hans

Akte jener Zeit, der nit seine auf das Große gerihtete, vot lebendigstem nationalen Gefühl getragene Mitwirkung auf- wiese. So hat er sich dauernd einen Plaß gefichert unter denen, die auf des deutshen Volkes Dankbarkeit KUnspruh aben. ; E 9 Nach m-hrjähriger erfolgreiher Thätigkeit an der Spiße großer kommunaler Gemeinwesen durch das Vertrauen }eines Königlichen Herrn zur Leitung des preußischen Finanz Miniiteriuums berufen, hat er an dieser Stelle in nahezu elfjähriger rast'oser Thätigkeit sich ein unvergängliches und unbe- strittenes Verdienst um die Festigung und Entwielung der Finanzen Preußens crworben. Mit großem Wurfe, in eiñer den Anforderungen der Wissenschaft wie den Bedürfni)jen Der Vrarxis gleihwäßig entsprehenden Weise hat er das System der direften Steuern von Grund aus reformieit und damit der staatlihen Finanzgebahrung für alle Zeiten den fejten Nückhalt gegeben. Eine Fülle weiterer Maßnahmen unter denen wir nur das Geseßz über die Staatsschuldentilgung und den Staatshaushalt nennen“ wollen hat die weiteren Etappen gebildet auf dem Wege der Sicherung und Konto 1dierung des staatlichen Finanzwesens. Diese Maßnahme : g währtien zugleich die Möglichkeit, auf allen Gebieten staatlichen Lebens Mittel in einem gegen srüher wesentlih erhöhten Maßjtave zur Verfügung zu stellen und so die Knlturaufgaben des Staats nachhaltig zu fördern. S

Bis wenige Monate vor seinem Hinscheiden seines Amtes, waltend, mit nie nahlassender Hingebung und nte ermudender Arbeitskrafi, ruht er nun aus nah cinem reich gejegneten Leben. An seiner Bahre trauern die mit ihm wirken durften und ihm Liebe und Verehrung treu im Herzen bewahren werden für alle Zeiten.

Der hiesige belgishe Gesandte Baron Greind!l ift nah Berlin zurückgekehrt und hat die Leitung der Geschäfte dcr Gesandtschaft wieder übernommen.

Der Regierungsrath Korth zu Cassel ist von Anfan Oktober d. F. ab der Königlichen Regi rung zu Wleckbad2

und der Regierungsrath Dr. Leidig in Schleswig der Ftonig-

lihen Regierung in Liegniß zur weiteren dienstlichen Ver wendung überwilejen worden.

Ueber die Fahrten der Truppentransport\shiff das Kiieas-Ministerium Folgendes mit: Der Dampfer ,, gart“ errciht Bremerhaven voraussihtlich am 22. C tember. Der Dampfer „Wittekind, Transportführer Major von Linstow, mit 17 Offizieren und 672 Mann, ist am 5. September von Taku über Moji nah Schanghai abgegangen und erreicht Aden voraussichtlich am 5. Oktober.

Königsberg- i. Pr., 8. September. Die gestern ab- gehaltene Parade des I. Armee-Korps vor Seiner Majestät dem Kaiser und König fand, wie „W. T. B.“ berichtet, bei günstigem Wetter stat. Seine Majestät übergab, vor der Mitte der Front haltend, zunächst die neuen Fahnen mit einer Ansprache an die Regiments- Kom- mandeure und nahm den Rapport von dem fomman- dierenden General, Gencral der Jnfanterie Grafen Fink von Finkenstein entgegen. Sodann ritt Seine Mazestät der Kaiser und König mit Ihrer Majestät der Kaiserin und

Königin, Seiner Kaiserlichen und Königlihen Hoheit dem

ie

1) Atelier sür Landschaftsmalerei: Professoren E. Bracht, P. Vorgang. E E

9) Ätelier für Marinemalerei : Professor C. Sal mann.

3) Atelier für Kupferstehen und Radieren: Profe}jor Hans Meyer. 4) Schüler - Ateliers für Maler und von sämmtlichen ordentlichen Lehrern.

Der Unterricht des Winter - Semesters 1901/1902 beginnt

Montag, den 14. Oktober 1901 Neu Eintretende haben sich Sonnabend, den 12. Oftober 1901, zwischen 1 und 3 Uhr,

im Sekretariat Ünter den Linden 38 zu melden und einen selbstaeshriebenen Lebenslauf, ein polizeilihes Führunags Attest, die nöthigen Schulzeugnissz, sowie eventuell die rift lihe Erlaubniß des Vaters oder Vormunds zum B suche der Hochschule gleichzeitig ebendaselbst einzureiwen. ‘varamme, sowie Näheres über die Bedingungen der Aufnahme Hochschule daselbst.

Berlin, den 5. September 1901. : Der Senat, Sektion für die bildenden Künste

H. Ende

Abgereist : der Ministerial-Direktor im Minittertum

Arbeiten, Ober-Baudirektor Schroeder, mit

Nichtamtliches. Deutsches Reich.

Preußen. Berlin, 9. September

-

Jn der Nacht vom Sonnabend zum Sonntag ist der Königliche Staats-Minister, Nitter des hohen Ordens vom Schwarzen Adler, Dr. von Miquel in Frankfurt a Main sanft entschlafen ; :

Mit ihm if ein Leben zur Rüjste gegangen, das, wic wenige, der Größe des Vaterlandes gewidmet war Vom Beginn seines politishen Lebens an, in hannoverscher Zeit, als einer der führenden Männer des YVationa! vercins hat Johannes Miquel für des deutschen Vaterlandes Einigung unter preußisher Führung geworden und gekämpft. Und als das Reich wiedererstanden war, hat er an seinem inneren Ausbau, an der grund- legenden Gesehgebung des Reichs thätigsten Antheil ge

nommen Kaum einer der wichtigen

gesezgeberischen |

Kronprinzen sowie Jhren Königlichen Hoheiten den Prinzen Albrecht und Friedrich Heinrich die Fronten ab. Das Kronprinz (1. Ostpreußisches) Nr. 1 wurde ersten Vorbeimarsh îin Kompagnie | front von dem Kronprinzen vorgeführt, beim zweiten, | welcher in Regimentsfront erfolgte, von dem Kaiser und dem ReE Das Publi begrüßte den Kaijer und |

"4 ) An Ntor-Magm on t Grenadier-:Reg1mer

ho N Ht Del Dem

den Kronprinzen mit louten Hochrufen. Der Prinz Albrecht führte sein Dragoner- Regiment zweimal vor. Die be- rittenen Truppen gingen einmal im Trabe und einmal im a¡ecität 1 Kritik ab, seßte Sih an die Spitze ndarten-Esfadron und führte Hoch- und Hurrahrufen der hlosse zurück. Auf dem Y

Galovyv vorbei. Nach Schluß der Varade hielt Seine V der Kaiser und Kön

| der ¿Fahnen-Kompagntie Rege Yhre Majestät die Kaijerin zurück. Den Nachmittag

im Arbeitszummer Fhyre Nachmittags das Krankenhaus

tconprinz stattete Abends seinem

der Schloßkirhe aus Anlaß

hené Königreihs Preuße ein

ttesdienst statt. In der Kirche hatten die Spißen und Militärbehörden und Vertreter der Stadt, die lität, der Lehrkörper der Universität, Abordnungen tudentenshaft sowie Abordnungen von Offizieren und

V T A V *“

1 der Garnison Plaß genommen. Zur Seite des [ 4 standen die Fäldzeichen des [. Armee-Korps. Hintcr decn Thronsesseln Jhrer Majestäten, unter dem Thronhimmel, standen die Fahnen des Grenadier-Negiments Kronprinz (1.Ostpreußischen) Nr.1 und die Standarte des Negiments der Gardes-du-Corps. Auf em Schloßhofe bildeten Abtheilungen des Grenad!er-Negiments „Kronprinz“ und des Kürassier-Negiments Graf Wrangel ckpalier vom Schlüterbau bis zum Eingang der Kirhe. Unter Glockengcläute begaben Sich Jhre Majestäten in feierlihem Zuge über den Schloßhof zur Kirhe. Den Zug eröffneten Ragen und Kammerherren ; es folglen die Hofchargen mit den Neihs:Jusignien: der Kammerherr Graf von Kalnein-Kilgis trug das Neichssicgel, der Graf von Dönhoff-Fricdrichitein das Schwert, der Graf zu Eulenburg-Prassen den Reichsapyfel, der Graf von Schlieben-Sanditten das Scepter, der Fürst zu Dohna-Sloditten die Krone. Dann fo!gten Seine Majestät der Kaiser in Generalsuniform und Jhre Majestät die Kaiserin in tiefer Trauer. Hinter Seiner Mojestät trug der General der Jn fanterie von Lindequist das Reichspanier, dann folgten Seine Kaiserliche und Königliche Hoheit der Kronprinz und Zhre Königlichen Hoheiten die Prinzen Albrecht und Friedrich Heinrich, ferner die Generalität sowie die Umgebung Seiner Majestät Bcim Erscheinen des Zuges in der Kirche intonierte der Berliner Domchor den 47. Psalm Ihre Majestäten nahmen auf den Thronsesseln Play. Dic wurden vor dem Altar niedergelegt aesang und Gebet folgie das Lied „Ein! feste

f é A p E Le men I E e M g Be)

Insignien Nach dem Gemeinde- Burg

B A

-

a E h, A Mi

y wi A E

E s at E n G Mid