1901 / 216 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

fe Vierte Beilage*

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Slei- & Silberhütte Braubach A. G. Frankfurt a/M. L Spezial-Reservefonds Me 216. Berlin, Mittwoch, den 11. September 1901

Activa. Bilanz-Konto am 31. Mai 1901. Passiva.

[46015 : Berliner Lagerhof- Bestand am 31. Mai 1900 . . 4 104 200,— Una Actien Gesellschaft S

) 44 9/9 Partial-Obligationen in Liq. Abschreibung „1 100,— o. “Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden Hüttengebäude : / : 1 000 000,— j hierdur< benahri<tigt, daß vom 12. September Bestand am 31. Mai 1900 . . 4 340 000,— hiervon verloost _20 000,— | 1901 ab eine fe<ste Rückzahlung von 20 4 14979597 980 000, pro Stamm- Prioritäts - Aktie bezw. Stamm-Aktie A6. 394 979,59 unbegeben . erfolgt. Behufs Abhebung dieser Auszahlungsrate Abschreibung . 7079,59 Reservefond sind die Aktien mit arithmetisch geordenetem, doppelt

Umlaufende Noten .. Se täglih fällige Ver-

binblidileiten 2 «/> An eine digung ge-

Grundeigenthum: F 3 810 210. 70.

3 855 400. 73 620. 0.

bundene Verbindlichkeiten Sonstige Passiva. . . EventuelleVerbindlichkeiten aus weiter begebenen, im Inlande zahlbaren Wechseln 287 439. 40.

Wohn- und Oekonomiegebäude :

Bestand am 31. Mat 1900 . .

Abschreibung Gemeindemühle :

Bestand am 31. Mai 1900 . .

Abschreibung Wasserl äufe:

Bestand am 31. Mai 1900 .

Abschreibung Bahnanlagen:

Bestand am 31. Mai 1900 .

Zugang

Abschreibung Drahtseil- und Bremsbahn:

. M 19.300,— E

A 20 427,86 ; 427,86

. Á. 100 200,— „2 639,46

Á. 102 839,46

„_3139,46|

Bestand am 31. Mai 1900 . .

Abschreibung Oefen:

Bestand am 31. Mai 1900 . .

Zugang

Abschreibung Maschinen und Keffel :

tand am 31. Mai 41900 .

Abschreibung Rauchkanal und Kammern:

Abschreibung Gezähe und Utensilien :

tion: oyec-tureoggiebieie:DewebrniM0MELA See R R E S ns

s

Abschreibung Beleuchtung und Löschwesen :

C C; Tag met)

Abschreibung

Fuhrwesen : Bestand am 31.

Abschreibung

Mobilien-Konto: Beftand am 3[. Zugang

Abschreibung

Affsekuranz-Konto Arbeiter-Vorshuß-Konto Kautions-Konto Kassa-Konto Wechsel-Konto Bestände :

Ble! ie: Ven e o o Koblen, Koks 2c. Debitoren, Bankguthaben . . Diverse Debitoren .

Verlust

Betriebskosten Handlungsunkoîten

Salaire und Löhne . .. Zinsen Afefuranz Abschreibungen: 10% Grundeigenthum . o Hüttengebäude . . Wohngebäude o Gemeintemühble /o Wasserläufe . 3% Bahnanlagen 10 9/4 Drabtseil- u. 5 0/6 Oefen

ital ann atn att Sun rata

anti Er AQIS: 1 6a

a0

Mattes Mitt tS d n2ete irg ü wn

w

10 9/6 Fuhrwesen 10 0/0 Mobilien . .

eg taarariaf adi

E S

Alfred

Bestand am 31. Mai 1900 .

Bestand am 31. Mai 1900 .

Versandfertiges Gold und Si

Bremsbabn

Extra-Abschreibungen abgebrochene Oefen . .

10/6 Maschinen und Kessel . . 5 9%, Rauchkfanal und Kammern 10% Gezäbe und Utensilien . » 10% Beleuchtung u. Löschwesen ,„

4.215 250,48 41 250,48

. A. 98 500,— .. 18/211/88

M111 711,38 | 11 211,38

L 078530

A. 218 785,39 10 985,39

. M. 19 000,—

& 787,—

Bestand am 31. Mai 1900 . .

Beamten- und Arbeiter-Versicherung

Á 1 100,— 7 079,59 1 100, 600,

i 427,86 . 3 139,46

2 000, . 10 750,48

für

Actien - Malzfabrik Eisleben.

4 026 627108

Gewinn- und Verlust-Konto ver 31. Mai 1901,

. 30 500,

. 11 311,20 . 10 985,39

1 987,-

1 04831

3 300,— 963,60

Spezial-Re ervefonds Dividende-Konto . Arbeiterlohn-Konto Betriebs - Kranken- und

Wittwen-Kasse Kreditoren

8 100 —| 9 049/38 99! 475|—

11 075/43] 45 24677}

159 652/23 437 158/87 1 546 800/56 46 075/85 61 310/71 250 832/63 250 027/65

M 1A 107 143/25 43 023/64 10 382158 324 460/69 45 021/08 40988

Per Gewinn auf Waaren-Konto . . Gewinn auf Pacht-Konto . . Sag, aus 1899/1900

Verlust #4 250 027,65

4 026 627/08 aben. T LO 333 808/69

| 2083/90

Ï

30 713195

zu de>en : aus der Spezial-Re- serve mit M 100 000,— aus dem Reserve- fond mit

150 027,65

250 027/65

86 193 07

Ï Ï

Ï Ï F Ï Ï

616 634/19

Frankfurt a. M., den 9. August 1901 Der Auffichtsrath. Weinschenk

Der Vorstand. W. Obl.

616 634/19

P. Junge.

mäßig ausscheidenden Beinert.

Auf beutiaecn Bes{luß des Aufsichtsraths findet j 4) Wabl uveier Revisoren und e

die diesjährige

e ordentliche Generalversammlung | der Aftien Malzfabrik Eisleben am Sonnabend, den 5. Oktober 1901, Nachmittags 4 Uhr,

im Saale des Hotel Kaiserhof hierselbst statt.

Die Tagesordnung betrifft folgende Gegenstände:

1) Geschäftsbericht.

2) Vorlegung der Jabreërehnung pro 1900/01, Bilanz und der Vertheilung, sowie Ertheilung der Decharge. | Wabl zweier Aufsichtsrathsmitglieder an Stelle | Tod ausgeschiedenen

an Stelle des

Feststellung der

des durch

Justizrath Hof und

Gewinn-

Mitgliets, ftatuten-

1901/02,

zu binterlegen, woselbst au<h vom 25.

ausgereicht werden.

Eisleben, den 9. September 1901.

Beinert, Shadtrath

Mitglieds,

Stadrath

ines Stellver-

treters zur Prüfung der Jahresörehnung pro

Die Aktien, bezüglih deren das Stimmrecht be- anspru<t wird, sind bis zum 3, Oftober 1901, Nachmittags 5 Uhr, bei der Gesellschaftskasse

September ab

die Bilanz, die Gewinn- und Verlustrehnung pro 1900/01, der Geshäftöberiht und die Eintrittskarten

[46047]

| Der Vorsitzende des Auffichtsraths:

Ramm. [46017]

bekannt, daß in

Kaufmann I. fißender,

vertr. Vorsitzender,

Rentner Direktor Nic.

Gutjahr.

Sauerbrei,

auszufertigendem Nummernverzeichniß der 5 Deutshen Bank, Berlin W., zur Abstempelung einzureichen. Die Liquidatoren:

Bergmann.

Rheinische Malzfabrik Actiengesellschaft. Gemäß $ 16 der Statuten machen wir hiermit

der beutigen außerordentlichen Generalversammlung neu

in den Auffichtsrath

Reiche

gewählt wurden die Herren Kaufmann J. Sauerbrei und Direktor Nic. Gutjahr.

Demnach besteht der Aufsichtsrath aus den Herren : Gernsheim,

Bauunternehmer Nic. Roth, Darmstadt, stell-

Vor-

Kommerzienrath Carl Werger, Worms,

A. Schnatz, Darmstadt,

utjahr, Gernsheim. Gernsheim a. Rhein, 4. September 1901. Rheinische Malzfabrik Actien-Gesellschaft.

rt. d

[46043]

Bank zu einer am

ergebenst einzuladen.

gesebuchs.

Berkehrsbank vertrags.

innerhalb der ge bleibt vorbehalten.

bogen) hat

Genehmigung des mit der

Büh

in der

Wir beehren uns, die Herren Aktionäre unserer

Freitag, den 11. Oktober 1901, __ Vormittags 11 Uhr, zu Neustreliß im British Hotel stattfindenden

außerordentlichen Generalversammlung

» Tagesordnung: : 4 1) Mittheilung über den Verlauf der Pfandbrief- gläubiger-Versammlun d. J. und Beschlußfassung hiernach. Z Mittheilung über die Lage der Gesellschaft" in Gemäßheit des $ 240 Abs. 1 des Handels-

vom 20. September

ommerschen

Hypotbeken-Actien-Bank und der Immobilien- geschlossenen

Die Ankündigung weiterer Verhandlungsgegenstände feglichen Frist ($ 256 H.-G.-B.)

Für die Stimmberechtigung versammlung ist der $ 23 des Statuts maßgebend. Die Deponierung der Aktien (ohne Dividenden-

Auftheilungs-

General-

in Neustrelitz bei der Gesellschaft, in Berlin bei Herrn Eduard Wulkow, oder bei einem Notar zu erfolgen. Neustrelitz, den 11. September 1901.

Meccklenburg-Strelitzsche Hypothekenbank.

Wuthmann.

[er.

[45225] E In die Liste der

[46008]

milian Vollert getragen worden

[46007]

pon [46006]

———

Metallbestand . Reichskassenscheince Noten anderer Banken . Wechsel-Bestand Lombard-Forderungen

Gffeften-Bestand .

Sonstige Aktiva

beim

8) Niederlassung Rechtsanwälten.

b

Königlichen Bauten zugelassenen Rechtsanwälte ist heute der Rechtsanwalt Ernst Friedrih Adam Hofinger mit dem Wohnsite in Bauten eingetragen worden. Bauten, am 4. September 1901. Der Präsident des Königlichen Landgerichts.

7) Erwerbs- und Wirthschafts- Genossenschaften.

Keine.

x. von

Landgericht

_In die Anwaltsliste des unterzeichneten Landgerichts ist heute der Rechtsanwalt Philipp August Mari- Wohnsiy in Marienderg eîn-

Freiberg, den 9. September 1901. Königlich Säcbsisbes Landgericht.

In die Liste der bei dem unterzeichneten Landgerichte zugelassenen Rehtéanwälte ist heute der Rechtsanwalt De. Meyer zu Oldenburg eingetragen worden

Oldeuburg, den 3. September 1901.

Großherzogliches Landgericht. Bach.

Kaiserliches Landgericht Straßburg. Bekanntmachung.

In der Liste der beim biesigen Kaiserlichen Land gerichte zugelassenen Rechtsanwälte wurde heute ein- getragen Rechtsanwalt l)r. Pfersdorff.

Straßburg, den 6. September 1901.

Der Landgerichts-Sekretär: Herhzig.

9) Bank-Ausweise. (46009) Brguns<hweigishe Bank.

Staud vom 7. September 1901. Activa.

462 016. 8 55D. —. 103 100. —. 6 520 224. 32. 9 312 465. —. 267 7h61, 85. 11 724 177. 05.

Braunschweig, den 7. September 1901.

er L A Bewig. Tebbenjohanns. [46010] N

Bauk für Süddeutschland.

Stand am 7. September 1901.

|

Activa. A

Kasse: 4 pa assenscheine .

3) Noten anderer Banken Gesammter Kassenbestand Bestand an Wechseln Lombardforderungen . Eigene Eff

5 737 980 38 745 134 400

9 911 125 - 112 949 393 . | 8 069 302 1799 407 433 159 1918 881

31 081 269

etten Immobilien . . Sonstige Aktiva

TEle2ESESS 1E d

P asSsiva. Aktienkapital Men DS. a ati Immobilien-Amortisationsfonds] Mark-Noten in Umlauf. . E räsentierte Noten in alter

E s S dati Es „Dé fällige Guthaben Diverse Passiva .

90 608/59 10 409/85 993 54364 : / 31 081 269/98 Eventuelle Verbindlichkeiten aus zum Inkasso gegebenen, im Inland zahlbarén Wechseln : M 1774 615,4,

10) Verschiedene Bekannt: L machungen.

_ Von den Herren Gebr. Arnhold ist der Antrag g- stellt worden, Nom. 780000 #4 neue Aktien der Brauerei zum Feldschlößchen Aktien: gefellschaft in Dresden Nr. 1160 bis 1939 zum egt und zur Notierung an hiefiger Börse zuzulassen. Dresden, am 9. September 1901.

Die Bulassungsf\stelle der Dresdner Börse, Ma>owsky. [45503] Bekanutmachung. Unsere Gesellschaft wird liquidiert. Wir fordern die Gläubiger derselben auf, sih bei uns zu melden. Bessenicher Mühle bei Zülpich, den 1. Sex- tember 1901. Sieger & Sohn G. m. b. H. in Liquidation. Jof. Sieger.

[45836] : Die Aktionäre der

Finnischen Holzindustrie Aktiengesellschaft

werden hiermit, weil kein Aktionär s 44A / Z 7 zu der auf heute angeseßten ordentliha ö -. . -” m * Versammlung eingefunden hatte, zu einer

neuen ordentlihen Versammlung

einberufen, welhe Mittwoch, deu 16. fünftigen Oktober, 2 Uhr Nachmittags, im Konversationsklud in Kotka stattfindet, um die in $ 2 der Gesellschaftsstatuten vorkommenden Fragen zu entscheiden, sowie über dex Verkauf der sowohl festen als lojen Güter behufs Auflösung der Gesel schaft zu beschließen. Kotka, den 29. August 1901.

Die Direktion. 9 Monats-Uebersicht

der Communalständishen Bank für die Preußische Oberlausiß

ultimo August 1901.

M 6 937,

._ 5 789 501,-

2 480 633,

Kontokorrent - Forderungen gegen Sicherheit is Grundstü>s- und diverse ausstehende Forderungen s

. 12908 342, 338 219

Stammkapital ($ 4 des Statuts) . 4 450000

Reserve-Fonds « LI0O E

Depositen- und Giro-Konto , 3438 B

Gutbaben von Privatpersonen 10 979 212 Görlih, den 31. August 1901

Communalständische Bank für die Preußische Oberlaufit-

Der Inhalt diesér Beilage, m mercfer die SNTaUR R IUN E aus den Dane Güterrechts-, reine Genoffenschafts-, Zeichen-, Muster- und Börsen-Registern, über Waarenzeichen, Patente, Gebrau ahrplan e

muster, Konkurse, sowie die Tarif- und

au< dur< die Königliche T Iw. Wilhelmstra e 32, bezogen werden.

Die Entwickelung des Musterregifters im Monat August 1901.

August 1901 haben die nahstehend benannten weis te o „Reichs-Anzeiger“ Bekanntmachungen äber neu ges<hüßte Muster und Mode lle

veröffentlicht : ; Ur- x

Amt3gericht und pPlast. Flächen- O heber Modelle Muster

1) Berlin 1... 63 992 498 - 4945)

9 Lia 28 449 165 284 *) 3) Dresden . . 12 184 10 174 4) Morzheim. . 12 285 2895 E H) Bam +10 94 1 93 6) Chemniy . . . 184 H E73 7) Fürth . 0 W448 8) Hamburg . 1422 136 6 9) Fserlohn . 130 1D 10) Nürnberg . 85 26 59 11) Solingen . 27 27 12) Aachen. . 29 —— 29 1G 90 909 14) Elberfeld . 608 608 15 age a. M. 74 3 71 ; Ÿ 586 586 164 39 125

16 münd 1045 1045

17) E a

18) Mülhausen, Elf. A 243 43 200 00e 1

19) München F_… 20) Stuttgart Stadt 32 32 4737 4737 779

Muster davon

23) Nudolstadt 24) Spremberg 25) Annaberg . 26) Breslau . 27) Düsseldorf 28) Gbersbach .

e: Forst ues

30) Göppingen

31) Gotha .

32) Krefeld

33) Limbach

34) Rheydt.

35) Altona.

36) Bautzen

20) Gol 4

0 G s

39) Freiburg, Breisg.

40) Gerresheim .

41) Gräfenthal

42) Hannover . J

r Höhr-Grenzkhaufen Lt Ea

Me >- &

A E T

47) Lörra

48) Luckenwald

49) Ludwigéburg .

50) Mainz .

21) Lüdenscheid 22) Plauen GEs Ea O

9 9 11 El 151 59 696 186 38 37 D 9 76 45 34 29 88 4 239 43 61 2 992

-_-—_

27 10 10 4 9

r

D i o 1 P

o O

Uo Lot

b |

10 10 52

—_

p l l 11 R S i

—__

51) Mannheim

92) Meißen is

93) Müblhausen, Thr.

54) M.-Gladbach

59) Saargemünd .

96) Weimar

94) Wurzen

98) Alsfeld.

99) Altena . .

60) Altenburg .

61) Ansbach L

62) Aschersleben L M

63) Auerbach, Vogtl.

64) Augsburg .

65) Bernau

66) Besigheim 6

67) Blankenburg, Harz

G) Boni

69) Brandenburg a. H.

(0) Bremen ;

(11) Bretten

2) Burgstädt .

) Burgsteinftrt

(4) Cannstatt. . Crimmitschau Darmstadt

) Döblen Düren . Gßlingen . Frankfurt a. O. Freiberg Fulda .

e Gengenba<h . Gießen... .

9) Halle a. S. . Heidelberg. Heidenheim

Xrborn ,

Jobhenliumburg Vobenstein- Ernstthal . Kaiserslautern

93) Karlsruhe .

94) Kempten .

9) Klingenthal

.. abr Segen

7) Langen Rhanl. D A

F

E

100) Lichtenstein 1

4 32 55

L P O

o D IO LS O LS LI TO O LO DI LS L DO IO OI D DI O IO II U S I C5 I I I US L C5 j U I C D O M M T T P P P I I I I LE

s O G

13

l

too

O O0 O O s O s Q

_ 2

=S _——_— Wv R oto S T co

e e iem wen l Demi edi Pre Jed P Ppeendh Pe: Sm Jed eds Sees pes ferm: Pech pad: ps Pet pem: Pr Je ermn Ses db femer pmk fe Perm fremd brrmb pnb D D D

o C N

—_————

gebt, Waschservice und Schriften unter einer

-Bekanntmachungen

Central-Handels

Central-Handels-Register für das Deutsche Rei T Cer ie des Deutschen Reichs- und Königlich

er deutschen Gisenba

kann dur< alle Prei Si für reußishen Staats-

Muster davon und Plast. Flächen- nee Muster :

36 36 S O E 9520 91 37 14 50 6 2 13 12 1

8

30 4 92 40 1

1

Amtsgericht p e

101) Lobenstein .

102) Marienberg .

103) Meerane .

104) Merzig. :

106 du

106) Mülheim, Ruhr

107 N

108) Neuhaldenslebe

109) Neunkirchen .

R Neu-Ruppin .

111) Neustadt, Sc{hwarzw.

112) Neustadt, Oberschles.

113) Norden

114) Oberndorf

115) Oberstein .

116) Oberweißbach

117) Oelsniy .

118) Oeynhausen .

119) Offenbach .

120) Ohligs

121) Oldenburg

122) Pößne> .

123) Radeberg . .

124) Reichenbach, Sl

125) Reutlingen

126) Riesa .

127) Rochli

128) Ronneburg

129) Rottweil .

130) Salzungen

131) Schirgis8walde

132) Schmalkalden

133) Se erg

134) Schönebe S

135) Schwarzenberg .

136) Schwelm .

137) Seesen .

138) Sigmaringen.

139) Sprottau .

140) Stade .

141) Staufen i

142) Steinah, S.-M.

143) Stettin

144) Straßburg

145) Stromberg, Hunsrü> .

146) Triberg j

147) Waldenburg, Schlesien .

148) Waiblingen

149) Walkenried

150) Weiden

151) Werdau

152) Zwi>a1u

rem! SE| pk jou mel O i 00

19 4 6

mi R R

[B >11

A

b 09 duk bek R

T0 i s O R D D O R A N | l

med pem brd heat fremd prr pre pk fark jremak emerk per pr prets rech rh jur pruerb pereab prck drk ——_ bb ps D 3 L pi pet

p pft D) s e

Zusammen 415 16380 3932 12448

Von den oben angeführten Gerichten scheint dasjenige von Stade zum ersten Male eine Eintragung in das Musterregister vollzogen zu baben, da dieselbe unter der Ordnungszahl 1 erfolgt ist; von den übrigen sind 12 wobl in den Vorjahren, aber nit, wie die anderen 139, {on in diesem Jabre mit Veröffentlichungen bervorge!reten.

Unter den Urbebern, welde Muster und Modelle in Leipzig niedergelegt baben, sind 3 Ausländer mit 131 Mustern: 2 Oesterreicher mit 34 plastislen und 95 Flächenmustern und 1 Franzose mit 1 plastishen Mutter.

Die Höhe der Zablen des August hat kaum bisher ein Monat erreicht selbît gegen die bedeutenden des Juli ift die Zabl der Gerichte no< um 17, die der Urheber um 20 und diejenige der Muster um 2265 (936 plastishe und 1329 Fläcbenmuster) angewad?en

Es sind nun seit der Eröffnung des Musterregisters im „Reihs-Anzeiger“ Bekannt- machungen über 20568466 neu geschüßte Muster und Modelle (570406 plastishe und 1 486 440 Flächenmuster) veröffentliht worden. Davon sind 26 444 von Ausländern niedergelegt mit folgender Betbeiligung der einzelnen Länder: Oesterreih-Ungarn 10 905, Frankrei 1397, Grofß- britannien 2583, Spanien 21, Nord-Amerika 263, Belgien 1087, No 12, Schweden 12, Stalien 47, die Schweiz 10 052, die Niederlande 1, Liechtenstein 12 und Australien 52.

_

Zeitschriften - Rundschau.

Volkswirthsc{aftliches Finanz blatt Die Sparkasse. Unabhängige Zeitschrift für die Sparkassen Deutschlands. Geschäftsstelle : C. W. Haarfeld, Essen (Ruhr). Nr. 17. Inhalt: „Runs* auf Sparkassen. Lage der Hypotheken- banken. Die Sparkassen Finlands. Stand des Feuerversicherungsgeschäfts. Sparkassenwesen : Sparkassensturm in Lübe>. Kreiësparkasse zu Graudenz. S0jähriges Jubiläum der Sparkasse zu Mittweida. Untershlagungen des Sparkassen- Rendanten Christian in Sobrau O-S. Ein- führung gesperrter Sparkassenbücher. Geschäfts- Autweise: Sparkasse u Einbe>. Städtische Sparkasse zu Brieg. Stadtfparkasse zu Weißen- fels. Geld- und Münzwesen: Außerkursschung der goldenen Fünfmartstüke. Bank- und Kredit- wesen. Versicherungêwesen: Geschäftsplan einer Lebendversicherungs-Anstalt. Anleihen: Deutsche Reichs-Anleiben. Anleihe der Stadt Bonn. Anleihe ter Stadt Trier. Stellen-Angebote.

Neues

nen enthalten find, er

int au in einem besonderen Blatt unter dem Tit

-Register für das Deutsche Reich. (Nr, 216.)

Das Central-Handels-Register für das Deutsche Reih erscheint in der Regel tägli. Der Bezugspreis beträgt L 50 9 für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 S . Insertionspreis für den Raum einer Druczeile 30 A.

Hs Straßen- u. Lp n Se tung (bisher: „Die Straßenbahn“). Organ des „Deutschen Straßen- und Kleinbahn-Vereins“. (Redaktion und Expedition : Berlin SW., Planufer 20, II1.) Nr. 36. Inhalt: Die preußischen Provinzial-Verbände und die Kleinbahnen. Mittheilungen: Kr. Aurich, Saalkreis. Deutschland: Berlin, Aachen, Altona- Kaltenkirhener Eisenbahn - Gesellschaft, Castrop, Danziger Elektrishe Straßenbahn Akt.-Ges., Elber- feld, Harzquerbahngesellshaft, Cöln, Kerkerbachbahn- Aktien-Gesellschaft, München, Münchener Trambahn- Aktiengesellschaft, Nürnberg, Neubrandenburg-Fried- länder Eisenbahn-Gesellschaft, Norderney, Priegnitzer Eisenbahn, Rheinische Elektrizitäts- und Kleinbahnen- Akt.-Ges., Kohlscheid bei Aachen, Schleswig, Stolpe- thalbahn A.-G., Stendal-Tangermünder CEisenbahn- Gesellschaft, Wiesbaden. Technisches. Industrie, Handel und Landwirthschaft. Betriebseinnahmen. Literatur. Ausschreibungen. Stellen-Nach- weis. Annoncen.

S E Fachblatt für die Eisen-, Stahl-, Metall-, Kurzwaaren-, Maschinen- und E Industrie sowie für den gesammten Eisen- und Metall- Handel. (Verlag: Otto Elsner, Berlin 8. 42.) Nr. 36.

Inhalt: Trust und Arbeiterschaft. Der in--

dustrielle Unterriht in den Vereinigten Staaten. Eisenerze in Norwegen. Techmscher Theil. Ueber die galvanotechnishe Bedeutung der Sand- strahlgebläse. Stehend und liegend gegossene Säulen. Schmiedeeiserne Rippenheizkörper. Aluminium- bronze. Auszüge aus den Patentschriften. Re- zepte und Vermischtes. Wirthschaftlicher Theil Zur Markt- und Geschäftslage. Deutschlands Außenhandel in Eisen und Eisenwaaren. Rhein- land-Westfalen.— Oberschlefien.— Frankreih-Belgien. Amerika. Konkurrenz. Inland. Inländische Verdingungen. Verdingungs-Ergebnisse.— Ausland. Ausländische Verdingungen. Aus dem Handels- register. Konkurse. Patentliste.

Handels-Register.

Aachen. [46027]

Bei der unter Nr. 903 des Gesellschaftsregisters eingetragenen Firma „Gebr. Cudell“’ zu Aachen wurde vermerkt: Der Gesellschafter Carl Cudell ist am 24. Februar 1901 gestorben. Laut Gesellschafts- vertrag vom 2. Juni 1898 wurde vereinbart, daß, wenn ein Gesellschafter stirbt, die Gesellshaft mit dem Erben nv< se<s Jahre nah dem Tode fort- geseßt werden soll. Die Gesellschaft ist dur<h Ver- trag vom 5. September 1901 in eine Kommandit- gesellschaft umgeändert, welhe das Handelsgeschäft unter unveränderter Firma fortseßt.

Unter Nr. 244 des Handelsregisters A. wurde die Kommanditgesellshaft unter der Firma „Gebr. Cudell“ mit dem Sitze zu Aachen eingetragen. Persönlich haftender Gejellschafter i\t der Jngenieur Iwan Cudell in Aachen. Es ist ein Kommanditist vorhanden.

Dem Paul Cudell, Lanfer, Architekt, Prokura ertheilt

UAacheu, den 7. September 1901.

Kgl. Amtsgericht. 5. Allstedt. Bekanntmachung. [45923]

In unser Handeléregister Abth. A. Nr. 70 ijt beute bei der Firma „Karl Weine> und Söhne, Oldisleben““ eingetragen worden:

Nach dem Ableben Müblenbesitzers Karl infolge Ausscheidens der Mitinhaberin Therese Weine>, geb. Stolberg,

dem Carl Kollektivs

Ingenieur, und beide in Aachen, it

Johannes Rudolf Stephan Mar Weine> in Vldis- |

leben alleiniger Inhaber der Firma.

Ullstedt, den 4. September 1901.

Großh. S. Amtsgericht. Altenkirchen, Westerwald. [46028]

In unserem Handelsregister ist bei der Firma „Gebrüder Paul““ in Hamm a. d. Sieg einge- tragen worden, daß die offene Handelsgesellschaft aufgelöst und das Geschäft auf den Bä>ermeister Gustav Paul in Hamm a. d. Sieg als Einzel- kaufmann übergegangen, welcher es unter der Firma „Gust. Paul“ fortführt.

Altenkirchen, den 4. September 1901.

Königliches Amtsgericht Belgard, Persante. Befkanutmachung.

In unser Handelsregister Abtheilung A. ist beute unter Nr. 52 die Firma Malte Hahu Junh. Georg Zant mit dem Sitze zu Belgard und als deren Snhaber der Kaufmann Georg Zany zu Belgard eingetragen worden.

Belgard, den 4. September 1901.

Königliches Amtsgericht. Berlin. Handelsregister [45927] des Königlichen Amtsgerichts x zu Berlin (Abtheilung A.). .

Am 5. September 1901 ist in das Handelsregister eingetragen (mit Ausschluß der Branche) :

Bei Nr. 3162 (offene Handelsgesellschaft L. Guiard, Pankow). Die Gesellschaft ist aufgelöst. Der bis. berige Gesellschafter Fabrifant Louis Guiard zu Pankow ist Alleinizhaber der Firma.

Bei Nr. 12 38 Gesellschaftöregister Berlin 1 (ofene Handelsgesellschaft Gärtner & Jmmisch in Liquidation). Die Liquidation ist beendet.

Bei Nr. 11 192 (Firma Grundmanu «& Kuhn, Berlin). Offene Handelsgesellshaft. Der Kauf- mann Johannes Max Otto Witte zu Charlotten- burg ist in das Geschäft als persönlich haftender Ge- sellschafter eingetreten. Die Gesellschaft hat am 1. April 1901 begonnen.

[45925]

des biéherigen Mitinhabers, | ¿Wt s . Ag r *

Friedri Emil Weine> und | Mittwve |

ist der Kaufmann |

Bei Nr. 11 323 (Firma S. Gottlieb, Berlin). Firmeninhaber sind jeßt: Kaufmann Siegmund Landau zu Berlin, Kaufmann Leo Abraham zu S Offene Handelsgesellschaft. Dieselbe hat am 1. September 1901 begonnen. Zur Vertretung der Gesellschaft ift jeder der Gesellschafter selbständig ermächtigt.

Nr. 11 354 ofene Handelsgesellshaft Krebs «& Köpke, Berlin, und als Gesellshafter Kaufmann, Berlin: 1) Willi Krebs, 2) Friedrih Köpke. Dieselbe hat am 26. August 1901 begonnen.

Nr. 11 355 offene Handelsgesellshast Dr. F. «& E. Cassel, Berlin, und als Gesellschafter 1) Chemiker Dr. Julius Cassel zu Berlin, 2) Kauf- mann Ernst Cassel zu Berlin. Dieselbe hat am 15. August 1901 begonnen. Zur Vertretung der Gesellschaft sind beide Gesellschafter einzeln er- mächtigt.

Nr. 11 352. Firma Siegmund Engelmann, Berlin, Inhaber Metallwaarenfabrikant Siegmund Engelmann, Berlin.

Nr. 11 353. Firma Hans Hirschlaff, Berlin, Inhaber Hans Hirschlaff, Kaufmann, Berlin. (Branche: kaufmännishes Institut für Inkasso und Kommission, sowie eine Auskunftei, Geschäftslokal Besselstraße 22.)

Nr: 11356. Firma Hedwig HSartvardt, Berlin, Inhaberin Pußmacherin Fräulein Hedwig Harwardt zu Berlin. (Branche: Puggeschäft, Ge- \häftslokal Lübk>erstraße 47.)

Nr. 11 357. Firma Hubert Bunke, Berlin, SFnhaber Kaufmann Hubert Bunke zu Carlshorst.

Nr. 11 358. Firma Gustav Graap, Berlin, íFnhaber Gustav Graap, Kaufmann, Berlin.

Berlin, den 5. September 1901.

Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 90.

Berlin. [45926]

In das Handelsregister des Königlichen Amts- geri<ts 1 Berlin Abtheilung B. ist am 6. September 1901 Folgendes eingetragen worden:

1531. Ende «& Co., Papierwareufabrik Ge- sellschaft mit bes<ränkter Haftung.

Siy der Gesellschaft ist Berlin.

Gegenstand tes Unternehmens ist die Fabrikation von Papierwaaren aller Art und der Verkauf von Papier en gros.

Das Stammkapital beträgt 31 000 M.

Geschäftsführer ist Eccard von Manteuffel, Haupt- mann a. D., Berlin.

Die Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit beshränkter Haftung.

Der Gesellshaftsvertrag ist am 22. Juli 1901 fest- gestellt.

Außerdem wird hierbei bekannt gemacht :

Der Gesellschafter Hermann Ende jun. bringt in die Gesellschaft ein Geschäfts-Inventargegenstände, die Rechte aus den von der Firma Ende & Co. bereits abges{lossenen Lieferungsverträgen, die Firma und Kundschaft sowie Außenstände von Ende & Co., endlih fertige Waaren zum festgeseßten Gesammt- werth von 15000 Æ unter Anrechnung dieses Be- trages auf seine Stammeinlage.

1532. Ferd. Koch & Co., Gesellschaft mit beschränkter Haftung.

Siß der Gesellschaft ist Berlin.

Gegenstand des Unternehmens ist die Fabrikation und der Vertrieb bauswirtbschaftlicher Maschinen und Gerätbe aller Art, sowie der Abschluß aller hiermit sammenbängenden Geschäfte.

Das Stammkapital beträgt 40 000 M Geschäftsführer sind:

Ferdinand Koh, Mechaniker, Berlin,

Milbelm Fries, Kaufmann, Charlottenburg,

Friedri Carl Mehbrtens, Fabrik-Direktor, Berlin,

| stellvertretender Geschäftsführer.

Die Gesellschaft ist {ränkter Haftung.

Der Gefsellschastsvertrag is am 22. August 1901 festgestellt.

Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft dur< mindestens zwei Geschäftsführer oder durch cinen Geschäftsführer und einen Prokuristen oder durch einen stellvertretenden Geschäftsführer und einen Geschäftsführer oder Prokuristen vertreten.

Außerdem wird hierbei bekannt gemacht :

Der Gesellschafter Ferdinand Koh bringt in die Gesellschaft ein:

1) Folgende Rechte aus den von ihm beim Deutschen Patentamt angemeldeten Patenten und Gebrauchsmustern :

a. auf das Patent für innere Wagenkonstruktion K. 21 308 V111/42f. bom 15. Mai 1901,

b. auf das Patent für Zifferblatt K. V111/42 f.

c. auf das Patent für Messerputmaschine K. 20855 V 34e. vom 21. Februar 1901,

d. das von Herrn F. Koch beantragte Gebrauchs- muster für Zifferblatt mit dur< vie Anwendung leihtflüssigen Metalls ermöglichter erhabener Skala und zarter künstlerischer Reliefverzierung,

6. das von Herrn F. Koch beantragte Gebrauchs- muster für gegessenes Vordertheil für Wagen aus leichiflüssigem Metall, zu d. u. 6. vom 14. August 1901,

f. das Gebrauchsmuster für Messerputmaschine Nr. 153 082 vom 9. April 1901 ;

9) die von ibm in Zukunft no< zu matSenden Erfindungen und noch zu entnehmenden Patente und Schutrehte auf dem Gebiete hauswirthschaftlicher Maschinen und Gerätbe aller Art ;

3) Werkzeuge, Maschinen und Gerätbe im Ge- sammtwerthe von 19 000 M in Anrechnung auf die Stammeinlage.

Oeffentliche Bekanntmachungen der Gesellschaft ers

cine Gesellshaft mit be-

21 266

E E n L