1901 / 220 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

horzow wird der Zug 618, Schwientochlowiß—Königshütte, bis | junger Männer“ (Wilhelmstraße 34) abhielt, wohnte in Ver- Das Kuratorium der Berliner Unfallstationen vg @ na verlängert p der n E Fonigsbütt-—Schwien- tretung der Reichsbehörden der Staatssekretär des Auswärtigen | Rothen Kreuz wird die Zahl seiner Krankenpflege-Schwestern uy tohlowiß, bereits von Chorzow in O geseßt. Chorzow | Amts Dr. Freiherr von Richthofen bei, welher von dem Bot- | mehren, nachdem si herausgestellt hat, daß auch bei der Thätigkeit an 9,28 und ab 9,22. 9: Der Zug- 361, amslau—Tarnowit, | schafter Dr. White und den Herren der ameritaniscen Botschaft | in den Unfallstationen weiblihe Fürsorge zum Wohl der Hilfe, wird bis Kattowiß weiter verkehren. Tarnowiß ab 8,24, | empfangen wurde. Im übrigen waren Einladungen zu def Gedenkakt | suchenden von besonderem Werth ist. Es ist ein „Verband der Unfall, : p 2 Kattowiß an 9,32. Nach Tarnowiß kommt ein neuer Zug von | nicht ergangen, da die Kolonie am Tage der Beisezung des Präsidenten stations-Schwestern“ unter Leitung der Obershwester Anna Schmidt Z Iw e T { e B «i Î l a g e Kattowiß um 9,12 zur Ablassung, welcher um 10,22 in Tarnowitz noch eine größere offizielle Trauerfeier in einer der hiesigen Kirchen abzuhalten und dem Ehren-Präsfidium Jhrer Excellenz der SOUNE von Fun s gz eintreffen wird. Auf der Strecke Radzionkau—Scharley kommt ein gedenkt. Die Mitglieder der Kolonie hatten ih son gestern überaus | in der Bildung begriffen, der dem Casseler Verbande deutscher

neues Zugpaar zur Einlegung und zwar Scharley ab 2,18, Nadzionkau | zahlreich eingefurtden. Die Gedenkrede hielt Iev. Dickie im Anschluß | Krankenpflegeanstalten angegliedert werden wird.

, 9 99 ? 9 s Cnlonung 199 zor Sihcley d 218 d fie Wel Me, Diese im Ada) le ma Deutschen Reichs-A d Königlich Preußischen Staats-Anzei S ee Rati Wb Sn an lt 2: o s | 4 fas Mer m em (ey B ee S h | Dem fin EQuÿ dr Izternattonatez Antvetta F De U schen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

don und nach Loslau ans{ließen. Loslau ab 1,30, Rybnik an 2,04 | auf die von der ganzen Welt verdammte, ‘verbrecherishe That hin, | für Feuershuß und eucrrettung8wesen, Berlin 1901, b i E E 2,18, Ca an 2,53. We fallende Züge: | welcher der Präsident zum Opfer gefallen, gab der innigen Theil» | ging der Akt der Preisvertheilung voran. Demselben wohnten M 220. : Berlin, Montag, den 16. Septeniber 1: Zug 274, Myslowiß—Breslau, kommt eden Kandrzin und | nahme für die Wittwe desselben Ausdruck und rühmte die | der Minister für Landwirthschaft 2c. von Podbielski, der Polizei-Pri. Breslau in Fortfall. 9: Zug 667, an dessen Stelle der Charaktereigenshaften des Verstorbenen als Staatsmanns, als sident von _Windheim mit dem NRe ierungsrath Dr. Kauß, der His Kattowitz verlängerte Zug 361 tritt; 664: als Ersaß ver- Menschen und Christen. Nach der Rede fang die Gemeinde das | Geheime Ober -Regierungsrath Dr. ichter, der Präsident des Tehrt der zwishen Kattowiß und Tarnowiß men QUENE Led: „Näher, mein Gott zu Dir“. R E Na ber D L Mer edie Ausf lEe U

368. Sonsti D iche Aenderungen: 1: 272, Ö . Nach d i purde ur o S E Sau e: n bilbericen Fabrpten des : : den Staats - Minister von Podbielski mit einem Ho A Berichte von deutschen Fruchtmärkten. Schnellzuges 4 bis Breslau durchgeleitet, und zwar Kandrzin ab 7,22, Am Sonnabend fand auf dem Wannsee die dritte Regatta Seine Majestät den Kaiser und König offiziell ge{hlossen. : : Sreslau an 10,05. 1 u. 2: Sz. 4, Oderberg—Berlin, wird Oder- | der „Berliner e en die vom „Seglerhaus am Wannsee“ ver- : E : E on L 3 S : T T C E ÄBET Ä T T S berg anstatt um 5,32 erst um 7,33 verlassen und in Breslau anstatt anstaltet war, unter \trömendem Regen statt. Der Wannsee, über Die Herbst-Spezialkurse des Samaritervereins für! Qualität E L

,23 ei fen. ¡e Ankunft des Schnellzuges in | den sh dichter Nebel gelagert hatte, wurde von einem recht böigen | Lehrerinnen, Erzieherinnen, Stützen der-Hausfrau und! , | 4 L aua Außerdem wurden Berlin brett E ber Ia e vine Nina bal don der- n 0 Nord - Nordoft bestrihen, welcher einen aufregenden | Kinderfräulein (auch andere Damen werden e soweit der gering mittel gut Verkaufte Verkauf3- ar Uy Markttage am Pèarklttage Lerg unverändert. Zug 272 wird in atishau anhalten, während der a verursahte. Die Yacht „Paula IT1“ des Herrn | Plat reicht), welche den lebhaften Beifall der Schulen und Familien Gérablter Preis für 1D P Menge für (Spalte 1) Aufenthalt beim Zuge 274 dortselbst fortfällt. 9: Auf der Streke . Fricke, mit dem Eigner, dessen Schwiegersohn Herrn Gutt- | gefunden haben, werden vom 18. Oktober ab an jeden x zablter e Ür oppelzentner neus 1 Doppel Durth- nah überschläglicher Scharley—Nadzionkau (Tarnowiß) werden die Verkehrszeiten folgender- | kowski, dem Herrn Lose und einem Matrosen an Bord, war auf der | Dienstag und Freitag, Abends von 8 bis 9 Une im Falk, niedrig baft U iaf H De schnitts u Schäßung verkauft maßen geändert: ab Radzionkau 6,42 (statt 4,50), an Scharley 6,22 | ersten Tour am sogenannten „großen Fenster" zwischen Lind- und Sand- Realgymnasium, Lüßowstraße 84d, gegen einen Kosten eDrigiier er | niedrigster | böcchster |\ niedrigster | höchster Doppelzentner preis Doppelzentner (statt 5,00), ab Scharley 8,42 (statt 7,12), an Nadzionkau 8,22 (statt | werder angelangt, und ging gerade zur Wende, als plößlich eine scharfe Boe | beitrag von 3 Vereinsmitglieder bezw. eine enge Ae oder ad #6 f. M C t. e. Es t (Preis unbekfanni) 7,21), ab Scharley 10,32 (ftatt 7,22), an Tarnowiß 11,21 (statt 8,23). | einsette. Die M genug nah Hochbord und infolge- Ange\tellte derselben haben Anspruch auf Tostenfreie Zulassung a

{Zwischen Chorzow und Laurahütte kommt der Haltepunkt Margrube | dessen kenterte die Yacht. Der Botsmann, der vor dem Mast beschäftigt | stattfinden und am 19. November enden. In diesen Kursen, welde MA

neu zur Eröffnung). 13: Der Sonntags-Sonderzug 922, Emanuel- | war, sprang sofort nah Hochbord und vermochte sich auf den Kiel des | 10 Stunden umfassen, wird unter Anlehnung an die von Esmarh)’s\d, Mi Weizen. TFegen—Kattowiß, wird 5b Minuten früher gelegt. 14: Der Aufenthalt | gekenterten Bootes hinaufzushwingen. Die drei Herrensegler aber wurden Unterrichtsmethode besonderer Werth auf die Ausbildung der betreffenden i lst. 15,20 15,60

des Zuges 372, Kandrzin—Neisse, in Neuwalde kommt für die Winter- | zwishen Yacht und Takelage Gesebleudett und geriethen beim weiteren | Damen in der ersten Hilfeleistung bei N und Erkran: B” Ansterburg ;

monate in Wegfall. Umdrehen des Bootes in sehr ernste Gefahr. Dem Bootsmann, der | kungen der ibrer Obhut anvertrauten Kinder sowie in den Grund- Wt

ih quer über den Kiel gelegt hatte, gelang es gerade noch, den unter- | säßen der Hygiene für Schule und Haus gelegt. Den Theil. Elbing - l r den Eifenbahn-Direktionsbezirk sinkenden Herrn Guttkowski zu erfassen, die Herren Fricke und Lose | nehmerinnen werden über den Besuch der Kurse Bescheinigungen gus- Beeskow .

Der Fahrp L Ut s a I, e Rer mußten selbst versuchen, sich mühsam mit ihrem |chweren Oelzeug | gestellt, welche u. a. zur Anmeldung zu den unentgeltlihen praftishen Brandenburg a. ÆŒÆfssen vom 1. Okto er S gen e A q 6 A über Wasser zu halten. Die in der Nähe der Unfallstätte segelnde | Kursen des Vereins in der Kriegskrankenpflege berechtigen. Anmeldungen Frankfurt D Men erungen G E Du Eo) L : ntwurf É eóse N ergl. | Yacht „Toni“ des Herrn Tobias drehte sofort hart bei, warf | sind schriftli oder, mündlich an den Vorstand des Samaritervereins if Mr. 202 d: L L): E uts aueA er e DEEM teu i, gleihwie die Yachten „Mathilde“, „Lucie“ und „Henny“ Rettungs- | (Berlin W., Königin Augustastraße 26) zu richten und gelten als Pyriß gelegt: o Oberhausen Ank. 10 N vel do t bis Sberkausek aua, ringe aus und leistete energish Hilfe. Es wurde die Großschot als | berücksichtigt, wenn feine Antwort erfolgt.

(amt . - ‘)3 3 -

T)

O S Sf hE e d

15,99 16,30 15,75 15,95 16,00 16,00 16,00 16,29

16,00 15,60 15,00 15,60

20,00 20,00 ' ' 20,00 t 16,20 16,20 ;

.

| E E 15,60 j | 15,00 15,40 15,20 15,50 —- | 16,40 16,50 16,44 16,12 15,00 15,50 15,70 | 16,50 17,00 : : ; : 6, 08 16,80 16,80 16,41 16,43 16,30 16,30 16,80 17,20 17,30 16,80 16,90 15,20 15,80 16,20 16.80 17,30 16,30 16,75 15,20 15,90 16,20 1700 17,50 E ; ; 16,5 17,00 1720 17,20 f 17,00 7 16,20 16,40 16,60 l 700 17,20 i 1 Gas 2 Las I Z8S 17,88 17,88 17,76 17,00 17,00 1750 i | 4780 12/80 B j; i / : | 1780 17,80 75 75 17:00 | 17,00 | 17,60 01 1770 | 1270 j E Pa 17,65 17,70 17,70 E 18,00 18,30 o : : 16,41 16,53 16,65 | 16,88 17,00 i i e Es Éi | 16,80 17,20 17,00 15,30 15,40 15,40 | 15,55 15,70 : ; i 15,75 16,00 16,10 9 16,90 17,20 15,50 16,00 .| 16,50 ; 17,00 17,00 16,00 16,00 | 16,50 : 17,50 17,50 15,10 15,30 | 15,40 5 15,60 16.00 i 1 = 15,80 | 16,00 1914 15,96 16,06 15,00 15,00 | 15,50 5,5 16,00 | 16,00 6 200 15/50 15,50 16,57 16,57 | 16,86 l T4 271A 2 360 16,86 18,00 17,00 12,00 |! 17601 | 18,00 18,00 h i : b 15,50 | 16,00 16,00 10 550 15,75 15,75 17,20 17,80 | * 18,00 0 | 1880 | 19,40 8 088 18/26 18/58 15,30 16,82 | 1762| 18,06 2 827 16,34 16,23 16,00 16,40 *| l 1800. 18/00 367 16,68 17/58 —_— - 15,40 || 15,80

15,25 15,75 | 1625 | 162% | |

: x Stargard i. : omm.

gedehnt und geht im Plane des Zuges 609 nach Emmerich durch ; Rettungsleine hinübergeworfen, die Sten D e ¿Ba 0 Kolberg 4 P Drr ) wurde. Da S581;

975 ist bis Wanne ausgedehnt; daselbst Ank. 7,23 N. Verlegt: das aus dem Wasser herausragende Steuer fe\tgebunden wurde Köslin

Is, E Ó 5 Le * | gefenterte Boot wurde dann so nahe wie mögli an die „Toni“ heran- Neisse, 16. September. (W. T. B.) Amtlich wird gemeldet: Namslau. Sz. D 3 Cöln—_Berlin etwa i Su b Ns Stunde Teibitt: und nunmehr konnten die Gefährdeten, von denen namentli die | Heute Morgèn gegen 3 Uhr überfuhr auf Bahnhof Ne if\e der vor Trebniß ; früher (Gelsenkirchen Abf. 5,99, N anne Pr e ot) v bis erren Guttfowsfi u. Lose hon recht schwach geworden waren, in Sicher- | Deutsh-Weite eintreffende ter zug 3468 das auf „Halt“ stehende Breslau . R E UN "ain wette : X44 Berli 18 | heit gebraht werden. Herr Guttkowsfi hatte nicht mehr die Kraft, den | Bahnhofé-Abschlußsignal und fuhr hierbei dem ausfahrenden Güter: Ohlau 2s, uisburg ausgedehnt und geht nach Cöln Del E. 276 “G, aa ihm zugeworfenen Rettungsring zu erfassen, und wurde gerade noh | zuge 4445 in die Flanke. Ein Hilfsbremser wurde unerheblih Brieg . Hannover —® DeLQaUJER bis R Qutge chn lbst i Abf B im leßten Augenblick den Wellen entrissen. _Stließlich wurde dann | verleßt, vier Güterwagen wurden zertrümmert, acht andere beschädigt. Sagan Tirhen—Cssen Nord beginnt in Lis Ob I dalelb| És 30 Min. auch noch der Matrose an Bord der „Toni“ genommen. Infolge | Der Personenverkehr wird durch Umsteigen aufrecht erhalten Vi Bunzlau . Verlegt: P3. 216 ole Bo Duisb erha e V S R dieses Unfalls konnte der Wettkampf in der Kreuzerklasse 4b | Strecke dürfte. voraussichtlich gegen 2 Uhr Nachmittags von Waget Goldberg früher. Zu R MAE Ee Reit a Sih * Fen | und in der Rennklasse 5a nicht zu Ende geführt werden, | trümmern geräumt sn Jauer . - t —POzwicte Bo D en d Nubeot--Mülbeim a. d N | da Yachten beider Klafsen dur das Rettungswerk aufgehalten waren; E A S | E Hoyerswerda H.-B., V attensheid— Ou. S e 7 ele y e Me Ds 417 | beide Klassen werden daher am nächsten Montag nohmals fegeln. Halle a. S., 16. September. (W. T. B.) Im Soole Leobschüß und Oberhausen—Mülheim a. d. R. R A # 619 Nad P3- 353 | Die in Kreuzerklasse 3 allein startende „Dora“, sowie „Vielliebhen“ | brunnen der Saline sind zwei Maschinenwärter, die zu Neiße . + Ce B Le T5 d ‘8/48 Sattinadii E gaben auf. În den übrigen Klassen kam der Kampf zur Entscheidung. Beseitigung, euer Betriebsunregelmäßigkeit hinabgestiegen waren, an Halberstadt I, L), x). . O, S S L «M 2 è

: A s C N asse n fi ie Preise wieder „Jenny“ und iftige en erstickt. ilenbu nf. 10,22 N); bs (Lenaendreer Súd Abf. 10,22, Witten West Ank. | Zu, der 4. Nennklasse vollen sih die Preise wieder „Jenny giftigen Gasen erstickt. Gilenburg

R (D f N n ; -Mimosa* nah 3St. 3 Min. 1 Sek. bezw. 3 St. 3Min. 53 Sek. berechneter A E i 10,22 Nachm.); 239 (Oberhausen—Langendreer Süd) etwa eine | Sit bei 13 D ncilen, In der Rennklasse 5b war gleichfalls wieder Hannover, 15. September. (W. T. B.) Heute tagte hier dit Wel Srunde 1Per“ und s pon ESRGEINTEET Süd bis Dortmund aus- | Fie Hamburger Yacht „Blig“ V1. mit 3 St. 19 Min. 5 Sek. | Hauptversammlung des Verbandes der deutschen Ge Goslar event, Berleg t: P L B Holzwickede Hamm) | Erste, Olzen's „Puny“ mit 17 Sek. mehr Zweite und „Irrlicht* 11. | werbevereine. Die Versammlung wurde namens der Staats Paderborn 8 Minuten früher. Sz. 23 (Cöln Abf. 9,03, Duisburg 10,08, Unna Ank. | pach 3 St. 21 Min. 27 Sek. Dritte. In der 6. Rennklasse sicherte | regierung von dem Ober - Präsidenten Grafen zu St olberz- Fulda . 11,39Vorm.), endet in Holzwickede; D g Cóöln—Berlin eiwa { Stunden sich die zweite der Hamburger Yachten gleichfalls, und zwar überlegen ernigerode begrüßt, welcher versicherte, die Staatsregierunz li Rleve . früher; Pz. 51 18 Min. später, Sz. 21 (Duisburg Abf. 7,32, Essen H.-B. | den ersten Preis, sie wurde“mit 3 St. 2 Min. 20 Sek. bestes Boot der | gewillt, in Gemeinschaft mit den betheiligten Kreisen für das Wie Wesel . Ank. 8,2L Nahm ) ist auf die Strecke Düsseldorf— Kettwig—Essen | «anzen Regatta, „Seerose“ erhielt mit 3 St. 15 Min. 45 Sek. den zweiten | aufblühen des Handwerks und Gewerbes zu -arbeiten. Es wur S EA verlegt worden; Pz. 281 Duisburg--Cfsen ist entsprechend früher Preis. Die Sonderklasse segelte auch am Sonnabend ohne Belastung, die | Beschlüsse gefaßt zu Gunsten der Errichtung kaufmännischer Sti München gelegt: Pz. 273 (Duisburg Abf. 1,26, Dortmund Ank. 3,28 N.) hat | Feiden Preise der Klasse fielen an „Wannsee“ und „Glückauf“ bei | gerichte und der Einrichtung von Meisterkursen. ap ufenthalt in Steele West, und 285 (Duisburg Abf. 9,42, Dortmund | 5 St, 40 Min. 54 Sek. bezw. 2 St. 41 Min. 24 Sek. gesegelter S Riek n A6 an Ank. 11,22 N.) solchen in Höntrop erhalten ; 264 beginnt nicht mehr Zeit. In der Kreuzerklaîse 3 {lug „Susanna“ bei 3 St. Frankfurt a. M, 14. September. (W. T. B.) In deni n g - in Oberhausen, sondern in Duisburg. Im Plane des ersteren von | 35 Min. 53 Sek. die „Luna“ mit 6 Min. In der Kreuzer- | der Großen Friedbergerstraße gelegenen Hause der Drogtw Plauen i. V. Oberhausen bis Mülheim a. d. N. verkehrt ac0leD. 41. Zu 4: | flasse 4a errang „Ziu“ mit 3 St. 22 Min. 30 Sek. den | und Materialien - Handlung von Glocke und Tschanit Ravensburg . Holzwikede -Dortmund—Mülheim d. d. N.—Duisburg—Hohfeld Preis über „Libelle“. In der Kreuzerklasse a hatte die Siegerin | erfolgte heute Morgen eine Benzin - Explosion, duÿ llm | 1660 | 16 81 17/60 19'00 LOd 7,44 7,50 Krefeld, Witten West— Langendreer SUd, Bochum Süd—Watten- | Undine“ bei 3 St. 25 Min. 26 Sek. nur 19 Sek. Vor- | welche das Haus stark beshädigt wurde. Durch die Explosion wutda Offenburg : : | N E 18/00 |- 4005 17 506 17,18 17,46 eid Cffen H.-B., Mülheim a. d. R. Oberhausen und | fyrung vor dem zweiten Boot „Aldebaran“ und in der Kreuzer- | drei Personen getödtet, und zwar der Ausläufer der Firm, Rosto Ï e | 8, 8, A Ee i Mülheim a. d. N. Nuhrort. Neu eingelegt: Pz. 22 flasse Vb. batte mit 3 Skt. 31 Min Sek. „Ella“ einen leichten Franz Ehrmann, der Sobn des Briefträgers Faber der zufällig ad M ° ° . | | | 16,00 16,00 9 800 16,00 16,43 (Witten West Abf. 8,22, Langendreer Süd Ank. 9,22 Nachm.); E Ta S 28 Min Ka Sek. die A C Fe vorübe L Tis Kor Ta aier Reinicke. Sdwa Waren i. M. . | E 15,80 | 16,20 ä E E N ec aris N R E D 1012 Nam ): | Sieg. Den zweiten Preis errang nah 3 St. 36 Min. 56 Sek. die bei dem Hausevorüberging, sowie der Kommis Hermann Neinile. SQu Braunshweig . 4 j 15.00 E40 ‘| 15/50 24 (Witten West Abf. 10,22, Langendreer Süd Ank. 10,22 Nahm.); | Zeutbener Yat „Freilauf“. Die gestrige vierte Negatta brachte | verleßt wurde der Lehrling Karl Einschüy, leicht verlegt einer der Besiber, L 1 6% E 1690 | | 1740 17 40 : Zug 426 (Bochum Süd Abf 6,51 Vorm. im Ans&luß_an Zug 426 | die Entscheidung über die noch ausstehenden beiden großen von Seiner | Herr Tscharnke. Den Lehrling Karl Einshüßz hofft man jedoch am Lebe Arnstadt i. Tb. i M | 16.80 16/80 « 950 S . von Wanne vnd 246 von L ortmund (Esjen H.-V. Ank. (19 Vorm. ). Maiestät dem Kaiser und König gestifteten Preise und über den Wander- | erhalten zu können. Er war vernehmungsfähig und sagte über di : : | | ), ( 25 16,70 16,50 Verlegt : Pz. 222 (Emmerich Abf. 5,48, Oberhausen Ank. 7,39 B.) Ut | preis für die absolut snellste Yacht. Start und pie war diesmal | Ursache der Explosion aus, daß er und der Ausläufer im Keller bis Duisburg ausgedehnt und geht nah Göln weiler. D u 3 u nd 38: bei Weinmeisterhorn, von wo die Bahn die Havel abwärts bis in den | Streichholz anzündeten. Durch die Gewalt der Explofion wurde n gen. Werden Kupferdreb Steele „tord vere p : Dolmarstein- | Wannsee hinein und wieder zurückging. Die Länge der Bahn betrug Ladentisch auf die Straße ges{leudert, und im gegenüberliegenda L] Tilsit . S E Í ) | 9 1315 13,15 «P - tin geregs: Ed: A L 854 T Be 10x gestern nur 11 Seemeilen gegen 13 an den übrigen Tagen der „Ber- Geschäftshause von Hermann Schmoller u. Co. wurden sämmtli Insterburg e ä | s jens i 13,50 “E S PE r uta dag V Dr: A E ges ale S | liner Woche®. Der Wind, ein Süd-Südosl, laute furz nah dem | Fensterscheiben zertrümmert. Vie Leute in den über dem Laden % E o 4 2 ruth i: i 275 | 12,75 13/25 N. im Ans{luß „an BDUige von Arns! erg, Siegen, DTUL8E X | Start derartig ab, daß einzelne Yachten bis zu einer halben Stunde | findlihen Wohnungen mußten sich auf Leitern aus dem Vau!e retter Elbing . J : Î : 375 | 377 d V ' Pattingen Ank. 11,22 N.) geht wetter 1m Plan des bisherigen Zuges 951 auf einem Fleck liegen blieben, dann frishte er wieder etwas Bei den Aufräumunggsarbeiten, welde dur den anhaltend nieder Beeskow . e : i: 3 M 13,50 13,70 nah Cssen H.-B. auf, erreibte aber doch nur die Durchschnittsgeshwindigkeit von | kommenden Regen sehr ershwert wurden, wurde ein Ober-Feuerwed! Lulenwalde. . 0 B 3,6 13,60 14,00 363 m in der Sekunde. Absolut s{nellste Vaht wurde die | mann durhch die Explosionsgase betäubt und konnte nur mit Mül Brandenburg a. H. . Î v Le i | 230 | 1340 3,50 Bremen, 14. September. (W. T. B.) Norddeutscher Lloyd. | „Mimosa“ des Dr. Oppenbeim mit 2 St. 27 Min. 28. Sek. ge- | ins Bewußtsein zurückgebraht werden; außerdem erlitten mehrt Frankfurt a. O. 13 60 13.80 Damvfer „Heidelberg“, n. Brasilien best., 13. Sept. Ouessant pass. | fegelter Zeit. Den von Seiner Majestät dem Katser und Feuerwehrleute leichte Verleßungen. Anklam „Krefeld“ 13. Sept. v. Tsingtau in Schanghai angek. „Stuttgart“, | K ônig gestifteten Ebrenpreis für Rennyachten errang mit : S E 5: 3 Stettin L: v. Ost-Asien, 13. Sept. Gibraltar pass. „Karlsruhe“, n. Australien | 2 St. 43 Min. 10 Sek. berehneter Zeit das Hamburger Boot Cöln, 16. September. (W. T. B.) Infolge andauernte Greifenhagen best., 13. Sept. in Colombo und „Preußen“ v. Hamburg in Yoko- | „Butt“ I1. des Herrn von Hacht vom „Norddeutschen Ne- | Regens führt die Mosel Hochwasser. In Trier betrug der Pe B Pyriy . Aas E hama angef. „Hohenzollern“, v. New Vork kommend, 13. Sept. d. gattaverein“, den von Seiner Majestät dem Kaiser und | stand am Sonnabend Vormittag 2,09 m ; bei anhaltendem egen 8 Stargard i. Pomm. . . Z Azoren passiert. König gestifteten Preis für Kreuzer gewann na 3 St. derselbe bis gestern Abend auf 3,45 m gestiegen. Auch die uis Sdwbivelbein . . é E «H 325 || 3,2 13,50 16. September. (W. T. B.) Dampfer „Sachsen“ 14. Sept. | 3 Min. 31 Sek. berehneter Zeit die „Ella“ des Profesjors | ist stellenweise übetgetreten und hat auf den Feldern Schaden Kd h p-p y c | D: | 12.60 v. Aden n. Colombo, „Witfkekind“ und „Prinz Heinrich“ v. Schanghai | Rubens vom „Wannsee-Klub“. Die „Toni“, die den Preis für Renn- | gerihtet. Der Rhein wächst ebenfalls rash. Vis gestern Abend Köslin E j n. Hongkong, sowie „König Albert“ v. Port Said n. Neavel abgeg. | vachten ihrem Eigner, dem Herrn Tobias, zu vertheidigen hatte, wurde | betrug die Zunabme innerhalb 24 Stunden 0,87 m und stieg der E, e h s vi e be - 14,00 „Franksurt“, n. Baltimore best., 14. Sept. Lizard pass. „Freiburg“, | auf einen Protest vom Eigner der Yacht „Ina“ distanziert, weil sie | auf 3,30 m. _Nach ‘einer Meldung der _xKölnischen Volkszeitung Rummelsburg i. Pomm. | i Ï | 15,00 15/33 n. Ost-Asien best, 13. Sept. in Tfingtau angekommen. an einer Boje nicht genügend Raum gegeben hatte. Die | hat auch die Saar größere Landstrecken übers{hwemmt ; die P Lauenburg 1 Pom. a ) - e es.» s | | 13.10 12:89 Hamburg, 14. September. (W. T. B.) Hamburg-Amerika- Yacht „Marie“ 11, die im Vorjahr den Preis für Kreuzer | höhe beträgt in Saarlouis 3 m. Namélau . 6 Â o d 1 é 14,20 f 14,70 : : 1420 Linie. Dampfer „Columbia* 13. Sept. in New Vork angek. | beimführen konnte, mußte sich diesmal mit dem ersten E s aps ee ¿rege C QNA E n Trebnig . E, i 3: | 1410 | 1450 39: 1370 „Fürst Bismarck“ 13. Sept. v. Cherbourg und „Sicilia® v. New Preis der Klasse begnügen. In der NRennklafse 3 wurde Nürnberg, 14. September. (W. T. B.) Der Komman Breslau E 5 L | 14,50 | 14 60 l y ) Vork abgeg. Lady Armíîtrong*“ 13. Sept. in Kopenhagen angek. | ein Klassenpreis auch gestern nicht vertheilt, weil die Zeit „Dora“, | des 14. Infanterie-Regiments in Nürnberg, Wberist von a Lhlau ; E ¿ L 3, | | 1420 | 14.60 i 568 E 14.00 „Cheruékia* 13. Sept. Lizard pafs. Portos“ 13. Sept. v. New | der einzigen Yacht der Klasse, wieder zu s{lecht war. In der Renn- | zu Aichberg wurde heute früh bei Schnebes, Amtsbezirk De s L a á dde c 1420 } 14,40 U ¿ Ñ i Orleans abgeg. „Polynesia“ 12. Sept. ín Havre angek. „Hercynia“ | klasse 4 blieb bei deni Resultat der Vortage, „Jenny“ erhielt nah | sleinach, wo gegenwärtig Brigade - Manöver abgehalten E Sagan . L : | A 14,64 | I 4a 1464 und „Artemisfia*“ 13. Sept. Lizard pas Lydia* 13. Sept. v. Rio | 2 St. 53 Min. 22 Sek., den ersten, „Mimosa“ nach 2 St. 57 Min. | während der Kritik vom Scblage gerührt, fiel vom Pferde und? Polkwitz . | —- 14,50 C i e 14.40 Grande do Sul abgeg. „Kiautshou“ 12. Sept. Gibraltar pass. | 24 Sek. berehneter Zeit den zweiten Preis. Jn der Nennklasse ba. | starb sofort. Bunzlau . ° s Ï N c é 14.70 15,00 y ' „Saxonia“ 14. Sept. in Port Said angek. „Arabia" 14. Sept. v. | war „Klein Polly“ mit 2 St. 58 Min. 21 Sek. ihrem Gegner, der L G ; E Goldberg A i: 14,50 14,90 Kobe abgegangen. Nacht „Henny“ 11, um nahezu 5 Minuten voraus. “Fn der Renn- | Bremen, 14. September. (W. T. B.) Die. Rettung E 14,80 | 15.00 London, 14. September. (W. T. B.) Union - Castle-Linie. | klasse 5b behauptete das Hamburger Boot „Bliß“ V1 seine úber- | station Curhaven der „Deutschen Gesellschaft zur Rettung S, Poyerawerda | 14,40 Damvfer „Raglan Castle®* gestern auf Heimreise b. d. Canarischen | legene Stellung, es wurde wieder Erstes mit 2 St. 51 Min. Den | brüchiger“ telegraphiert: Am 14. September von dem auf S Zeobschüß 13,88 14.00 Inseln angekommen. zweiten Preis errang bei 2 St. 59 Min. 43 Sek. „Aschenbrödel“, boernriff gestrandeten holländischen Schuner „Dele, Ee» » % A 13.80 : den dritten bei 3 St. 23 Sek. „Irrliht“ 11. Erster Preis der | Kapitän Kwant, mit Holz von Fredrikstad nah“ Itzehoe vet” Valberstadt . 13,70 13,70 Mannigfaltiges 6. Rennklasse war der erwähnte, von der Yacht „Butt“ 11 gewonnene sieben Personen dur das Nettungéboot des zweiten cu Eilenburg 14.30 14.50 4 Kaiserpreis, den zweiten Preis erhielt „Seerose“, die fast 20 Minuten \chifts gerettet “lka 15,00 15.30 ; h Morde ou länger gesegelt war. In der Sonderklasse der Rennyachten, deren Zeiten : a, Gel Ie T: Berlin, den 16. September 1901. nah der gesegelten Zeit, d. b. ohne E Rae, Da wurden, Budavest, 16. September (W. T. B.) Auf det Goëlar 14,00 1210 as Kriegs-Ministerium theilt mit, daß troy der Auf- | fielen die beiden Preise an „Wannsee“ und „Glücfauf“ nach_ 2 St. | angeshwollenen Kulpa Îtieß beim Dorfe Ozalk (Kroatien) Lüneburg 13/20 13.20 | » 260 1800 forderung, zum Empfange von Verwandten bei den ot» | 36 Min. 22 Sek. bezw. 2 St. 38 Min. 49 Sek. Den Preis der 3. Kreuzer- | Fähre gegen eine Wassermühle. Von 1370 | 828 14 0 R 13,50 14,00 2 700 13,50 14,22 14,38 2 850 3.90 15,00 15,50 j l 12,80 } 13,30 | 3 260 13,29 16,80 18,00 10 334 15,07 15,88 16,39 j l 896 14,69 15,60 16,00 7 1 000 15,83 * | 14,00 1440 | 14,70

0.0 S/ S0 0 S: S P

S Sw S S S O O: 020M

® pie Mrz Dit s Ser S S o “A D Wck@ WWORS

R m fie ant S M L R E Ba R R fd Si Ei A t t ta T E e A A bi A E E e R L Á E L S A S B E 7 See A N b d venn eue e E aan or mai z: u : ° a E E E n r See aier a 774 mat MaSE eri DDEDT i) M c - E - den krei E i M E Aft tant. * f i m a E Edi EA T E e E De eór r nt fa C R vei. 2 Sia ff x L 1 Z Ü M O E E E N T7 E N diee s 5 : S f: 2

16,60 | 16 17,00 | 17,00 Y j : : 17,00 | © 17,35 | 35 | 17,50 | 17,50 157 17,44 17,50

10 046 3, 13,11 95 13,50

li 6 R ae ib: rivat G p R t

616 3,7 13,50

23 f O

13,86

0 0

/

13,1 13,4

Dam eegrlbstrit. © thg Mie se - P: Ÿ dage 20 Ge s m

12,80 13 00 13,50

M 0 3 R F eite ire Si P i A aid Dire aan a

- O I

O

O Qo Uo G O Go G C C G

S

13,19

| |

E E E E E

T Von den 25 Personen, Paderborn asiatischen Truppentheilen niht nah Bremerhaven oder | klasse heimste nach 3 St. 8 Min. 16 Sef. gegnerlos die „Luna“ cin, | sih auf der Fähre befanden, konnten nur zwet gerettet werden Fulda . Munster zu reisen, zablreiche Angehörige dort eintreffen und zurück- | da „Susanne“ aufgegeben batte. In der Kreuzerklasse 4a. fiel der Preis i . Kleve Í gewiesen werden müssen. Es wird nochmals darauf hingewiesen, daf jah 3 St. 5 Min. 25 Sek. an „Ziu“, in der Kreuzerklasse 4b waren Barcelona, 15. September. (W. T. B.) Bei il Wesel . aus sanitären Gründen der Zutritt zu den Truppen, | [I mit 3 St. 6 Min. und „Ina“ mit 3 St. 13 Min. | stattgehabten Stiergefecht verlangten 4000 Zuschauer, ed Neuß auch Offizieren, absolut ausgeschlossen ist. c ek. die Siegerinnen. In der Kreuzerklasse 5a erwies sich | Leistungen der Stiere ungenügend waren, an der Kasse ls di München . Alle Postsendungen, namentlich Padckete, sind aftisher | a aestern die „Undine“ mit 3 St. 5 Min. 44 Sek. | zurück und bedrohten den Direktor mit Thätli feiten 120 Straubing Weise nah Munster so zeitig abzusenden, daß fie am Tage dem „Altebaran*“ überlegen, und in der Kreuzerklasse 5b, | Menge anfing, Feuer an die Arena anzulegen, \{chritt di G Regensburg . (intreffens des betreffenden Dampfers in Munster eingehen wo der von der Yacht „Ella® gewonnene Kaiserpreis als | cin. Mehrere Personen wurden verleut. Meißen : | erster Preis galt, erhielt Krüger's „Aktiv“ 11 mit 3 Skt. lauen i. V. | 8 Min. 12 Sek. den zweiten Preis; „Vielliebchen* wurde nit mehr Ravensburg Di Lir

S

SS8 | at

|

—_— SS

T0 1 O V L S A O E

L

- y | Î 432 14,00 15,00 15,20 | U 1 830 14,92 14,50 i 43 13,57

12,60 23! 30 970 12,85 12,80 14 450 13,04

Dcm Tra ttesdienst für ten Präsitenten McKinlev, | gezeitet, „Fe mußte aufgeben, weil der Klaufall gerissen war, O a biesige amerikanische Kolonie gester t un | „Paula“ 11 und „Mathilde“ waren am Start nicht ersciencen. Rostock

UTLL ch [1 D L L L H en : 5

¿eschbmüdckten Prediatíag im Haufe des „Vereins christlicher | garen i. M.

y aeunshwelg tenburg

Arnstadt i. Th.

4 * ie

S. . Cn L

florten Sternenbannern und ,

13,60 14,50 i i 16,00 | 156 15,64

E En s S 0 E D0 [ck00 0 0-0 O.

S 0.00 0s. 0s 00S E r O Me e L A L Ln. ck00 0.00. Q o 60

a O0 O. E 0.6