1901 / 220 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E E L E E E e d a e,

S D R L E I A

-

tirt f Aw e i T ie Mi M: dani 08 dae C H k c rad “vai cid a A I on U: vet is 16d netta0Ó a aua Wh: Zain I engli was K E 4 - s dd A " as vier O 4 D pez mi A “Wh edes “4 » 6 r Dg t? s De det, 4 Mi

146796]

. ab mit einem Aufschlage von 5 Prozent

Gemäß § 8 der Ausgabe-Bedingungen unserer O findet die Ausloosung der zu amortisierenden Antheilsheine am Montag, den 7. Oktober cr., Nachmittags 6 Uhr, in n Geschäftslokal, Schnürlings|straße Nr. 24/25,

att.

Die Hypothekar - Antheilscheine Nr. 1878, 1830 und 989 und die Vorzugs-Aktie Nr. 36 sind noch nicht zur Eiulösung präsentiert worden.

Königsberg i. Pr., den 13. September 1901.

Actien-Brauerei-Schönbusch. E. Hoffmañn. E. Thimm.

[46797] : i

Bei der heute stattgefundenen Ausloosung unserer 4 prozentigen, à 105 Prozent rückzahlbaren Theil - Schuldverschreibungen wurden folgende Nummern gezogen :

719 33 34 (S 94 181 221 245 274 278 290 362 369 382 386 403 409 430 434 435 523 9531 535 565 571 603. 622 639 646 671 674 686 727 743 746 = 36 Stüd à 1909 M.

Die Nückzahlung erfolgt vom 2. Januar 1902

bei der Gesellschaftskasse in Sölde i. W., bei der Breslauer Discoutobauk in Verliu, bei dem Bankhause Ephraim Meyer «& Sohn in Hannover, / bei dem Bankhause F. Schulße & Wolde in Bremueu. Sölde i. W., 10. September 1901. i Aplerbecker Actien - Verein für Bergbau. Der Vorstand. Bösllert. Hohendahl.

77e E L Braunschweig-Hanuoversche

Hypothe

fenbank.

In Gemäßheit der Tilgungs-Bedingungen sind unter Leitung eines öffentlihen Notars von den von uns ausgegebenen Pfandbrief-Anleihen die nachstehend verzeichneten 3100/9 Pfandbriefe zum 1. Januar 1902 durch das Loos zur Tilguug bestimmt, und zwar:

Serie 2 vom l. Januar 1873.

Litt. A. zu 2000 M. Nr. 106: 193-290 397.

Litt. B. ¿zu 1500 A. Nr. 432 527 773 845 881 976.

Litt. C. zu 300 M. Nr. 1039 95 274 419 434 437 493 622 641 695 791 794 842 854 901 991 2012 48 107 143 183 463 467 522 561 572 661 692 751 777 887 944 959 3336 494 632 658 676 753 754 799 950.

Serie 3 vom ck81. Januar 18783.

Litt. A. zu 3009 M. Nr. 60-107 120-200 222. Litt. B. zu 1500 M. Nr. 403 415 452 459 755 902 909 996.

Litt. C. zu 300 /¿ Nr. 1090 421 425 615 709 743 765 813 2026 125 169 192 225 928 380 420 457 471 521 536 620 640 716 777 838 960 3201 204 208 264 302 364 495 527 928 939 549 563 687 784 878 949.

Serie 5 vom 1. Januar 1874.’

Zu 300 M. Nr. 31 33 42 94 121 134 395 509 516 608 621 625 655 819 896 944 963 992 1064 69 80 123 184 384 416 680 903 911 947 201LT 60 106 136 322 352 404 539 590 683 749 896 923 3000 3061 109 267 298 312 326 392 477 480 542 551 647 721 805 854 945 968 4038 98 469 493 524 742 850 972 50783 78 314 400 442 470 604 643 869 873 941 GOILL 21 110 159 370 385 709 715 727 894 955 TO41L 148 206 331 402 464 596 732 821 908 SITL7 156 192 377 502 598 599 710 730 753 991 9105 114 129 460 470 609 612 625 637 663 671 673 834.

Serie § vom 1. Januar 1876,

Litt. A. zu 5000 M Nr. 47 50.

Líitt. B. zu 1000 A Nr. 248 250 275 290 313 466 810 859 893 TO41 64 99 223 288 924 657 685 702 722 746 837 891 932 985 2024 530 649 655 678 682.

Eitt. C. ¿u 500 A Nr. 2782 874 907 915 T1232 229 304 422 428 600 714 807 828 4052 59 220 258 447 508 593 632 724 833 882 300 923 955 961 5193 416 474 489 490 592 699.

Litt. D. zu 200 \( Nr. 5763 799 974 6054 102 233 363 590 844 892 7037 46 121 917 229 477 638 8005 163 171 190 260 473 588 635 706 728 806 841 D059 136 189 375 417 429 513 520 586 709 729 782 813 851 878 10116 146 184 244 405 642 672.

Serie 19 vom A. Jauuar 1895.

Litt. A. zu 5000 \MÆ Nr. 114.

Litt. B. zu 1000 A Nr. 2142 288 367 520 783 3346 958 4984 5228 706 739 966 6329 447 7813 953 SIL51 334 540 720 0407 (91 10936 406 426 745 906 11222 978 449 6253 (03.

Litt. C. ¿u 500 \( Nr. 12614 121004 102 456 645 15050 779 16141 227 602 926 17355 376 716 751 1816S.

Láitt. D. ¡u 200 A Nr. 18208 652 828 19255 468 §45 20730 21110.

Litt. E. zu 300 Æ Nr. 21299 22259 595 769 833 870 887 23748 24154 2834 25047 220 231 449 928 26022 430.

Die Rückzahlung erfolgt gegen Einlieferung der Vfandbriefe nebst dazu gehörenden Anweisungen und r nicht fälligen Zinésscheine vom P. Januar 1902 ab an unseren Kassen zu Braunschweig und Hannover uny bei den sonstigen bekannten Zahlstellen S

Vom 1. Januar 1902 ab werden diese Pfand- briefe nit mehr verzinit. h

wird darauf aufmerksam gemacht, daß alle uicht auf 3! 0/4 konvertierten 4 °/9 Pfaudbricfe der Serien 9, 10, 11 und 15 zum 1. Oft. 1895, 1—8, 12 und 13 zum 1... sind und von diesen Terminen ab niht mehr ver- zinit werden.

Listen der

F d

aus früßeren Verloosungen nohch nicht zur Einlösung gelangten Pfandbriefe sind von unsercu Kassen in Braunschwcig und Hannover zu beziehen.

Brauuschweig, den 7. September 1901. Braunschweig-Daunoversche Hypothekenbank. Der Vorstand,

Jan. 1896 gekündigt |

[46795] Umtausch

von Aktien der Deutschen Gesellschaft für elektrishe Unternehmungen zu Frankfurt a. M.

gegen

Aktien der Elektrizitäts- Actien-Gesell- schaft vorm. W. Lahmeyer & Co. zu Frankfurt a. M.

Die Generalversammlung unserer Gesellschaft. vom 90. Juli lfd. J. hat u. a. die Erhöhung des dermalen zehn Millionen Mark betragenden Grund- kapitals bis auf zwanzig Millionen Mark, alfo um den Betrag von höchstens zehn Millionen Mark, durch Ausgabe weiterer 10 000 Stück auf den íIn- haber lautenden Aktien, jede zu A. 1000,— Nenn- werth, bes{lossen. | Diese neu auszugebenden Aktien sollen den Aktionären der Deutschen Gesellschaft für elektrische Unternehmungen zur Zeichnung und Uebernahme in der Weise angeboten werden, daß jeder Aktionär gegen Uebergabe von drei Aktien der Deutschen Ge- sellschaft für elektrishe Unternehmungen nebst Divi- dendenscheinen pro 1900/1901 und folgenden und Talons zwei neue Aktien der Elektrizitäts-Actien- Gesellshaft vorm. W. Lahmeyer & Co. mit Divi- dendenberechtigung vom 1. April 1901 erhält. Nachdem dieser Beschluß am 11. September l. I. in das Handelsregister zu Frankfurt a. M. ein- getragen worden ist, machen wir den Aktionären der Deutschen Gesellschaft für elektrishe,Unternehmungen zu Frankfurt a. M. hiermit folgendes Angebot: Im Tausch gegen 3 Aktien der Deutschen Gesellschaft für elektrische Unternehmungen à Nom. /(, 1000,—, welche mit Dividenden- scheinen pro 1900/1901 und folgenden und Talons cingeliefert werden, überlassen wir zwei Aktien der Elektrizitäts - Actien - Gesell- schaft vorm. W. Lahmeyer & Co. mit Dividendenscheinen pro 1901/1902 und folgenden. ; A Án diejenigen Aktionäre der Deutschen Gesellschaft für eleftrishe Unternehmungen, welche von diesem Anerbieten Gebrauch machen wollen, ergeht die Aufforderung, ihre Aktien mit Dividendenscheinen pro 1900/1901 und folgenden und Talons innerhalb der Zeit vom 16. September bis 10. Ofk- tober l. J. i in Frankfurt a. M. bei den Herren von Erlangér «& Söhne, bei der Filiale der Bank für Haudel und Industrie, bei den Herren“ Grunelius « Co., in Verlin bei der Bank für Haudel und Industrie, in Darmstadt bei der Vank für Handel und Industrie, in Samburg bei den Hinrichsen während der üblichen Geschäftsstunden mit doppeltem, arithmetisch geordnetem Nummernverzeichniß und mit in duplo ausgefertigten unterschriebenen Zeich- nungs\cheinen, wozu Formulare bei den Einreichungs- stellen ausgegeben werden, einzuliefern. Ueber die eingelieferten Aktien der Deutschen Gesellschaft für elektrishe Unternehmungen wird ein Emvyfangsschein ausgestellt, welher gegen Aus- händigung der dagegen zu empfangenden Aktien der Elektrizitats-Actien-Gesellschaft vorm. W. Lahmeyer & Co. zurückzugeben ift. Die Kosten der auszustellenden Schlußnoten werden von unserer Gesellschaft getragen. Sobald die neuen Aktien unserer Gesellschaft zur Verfügung stehen, werden die Einreicher von Aktien der Deutschen Gesellshaft für elektrische Unter- nehmungen benachrichtigt werden. Unter Bezuguahme auf den Beschluft der Generalversammlung vom 20. Juli lfd. J. weisen wir darauf hin, daß die Ausgabe der Aftien mithin die gesammte Umtausch- Operation unterbleibt und die Zeichnung®&- scheine ihre Gültigkeit verlieren, falls nicht mindestens zehn Millionen Mark Nominal Aktien der Deutschen Gesellschaft für elek- trische Unternehmungen eingereiht werden. Frankfurt a. M., 14. September 1901.

Elektrizitäts - Actien - Gesellschaft vorm. W. Lahmeyer & Co. 7) Erwerbs- und Wirthschafts- Genossenschaften.

Keine.

Herren Hardy «&

8) Niederlassung 2c. von 0 Rechtsanwälten.

In die Anwaltsliste des unterzeihneten Amts- gerichts ist beute der Rechtsanwalt Heinrih Bern- bard Eucken in Deuben eingetragen worden.

Döhlen, am 11. September 1901.

Königlih Sächsisches Amtsgericht.

9) Bank-Ausweise.

Keine. Cu E C T A S T R D ABEPE, i I E F T R

10) Verschiedene Bekannt- machungen. [46789]

Von der Deutschen Bank und der Direction der Disconto-Gesellschaft bier ist der Antrag gestellt worden, nom. #4 4500 000 4% Anleihe der Stadt Essen vom Jahre 1901, Abtheilung 1,

| verstärkte Tilgung und - Kündigung vor dem 31. März 1907 ausges{lo}jen, zum Börsenhandel an der hiesigen Börse zuzulassen. Berlin, den 13. September 1901. Bulassungsstelle an der Börse zu Berlin.

[46791] _ Vekanntmachuug.

Von der Direction der Disconto-Gesellschaft, der Bank für Handel & Industrie, der Deutschen Vereinsbank, sowie dem Bankhause E. Ladenburg, hier, ist bei uns. der Antrag auf Zulassung

von “nom. /(. S2 000 000,— 4%/ Anleihe der Stadt Freiburg i. B. v. J. 1900, Ab- theilung ITI, S

zum Handel und zur Notierung an der hiesigen Börse eingereiht worden.

ranffurt a. M., den 13. September 1901.

Die Kommission für Zulassung von Werthpapieren an der Börse zu Frankfurt a. M.

[46996] Einladung zur Generalversammlung

des Centralverbandes des Deutschen

Bank- und Bankiergewerbes am Dieustag, den L. Oktober, Nachmittags 7 Uhr, in den Räumen der Bank für Handel und íFndustrie in Berlin, Schinkelplaß Nr. 1—2, I. Tr. Tagesordnung: E 1) Bericht über die bisherige Verbandsthätigkeit. 2) Aèëndberung dŒœ S 778, 11 und 18 déx Saßungen. j 3) Wahl von Ausschußmitgliedern - für bisher im Aus\{chuß nicht vertretene Pläße. 4) Etwaige Anträge der Mitglieder. Berlin, den 14. September 1901. Im Auftrage des Vorstands: Der Vorsißende: Dr. Rießer. NB. Nah) § 21 der Satzungen hat in ‘der Generalversammlung jedes Mitglied eine Stimme, welche persönlih oder durch einen Bevollmächtigten abgegeben werden kann. Gesellschaften, juristische Personen, Korporationen können durch einen geseb- lichen Vertreter, Prokuristen oder Bevollmächtigten vertreten werden. Vereine können so viele Stimmen vertreten, als ihnen Vollmachten von ihren der Generalversamm- lung nicht persönlih beiwohnenden Mitgliedern über- tragen sind, jedo kann kein Verein mehr als hundert Stimmen vertreten. f [46792] Vekanntmachung. Die Stelle eines Polizeidieners für die Ge-

|- meinde Pfalzel, mit welcher ein Gehalt von 210 M.

jährlih verbunden ist, ist vakant geworden. Zivil- versorgungsberehtigte werden ersucht, sich binnen 6 ETOEN \chriftlih bei dem Unterzeichneten zu melden. Chraug, den 6. September 1901. Der Bürgermeister: FUL

[46790]

besondere Beilage.

\ahlich gehaltenen Nachrichten fortgeseßt

des Blattes bilden.

[46575]

Dresduer

Amtsblatt des

G

Könielichen Landgerichts, des

politischen Theile täglich

seinem

Landtages,

handlungen des Sächsischen : verfolgt dle

Theil des „Dresdner Anzeigers"

U. ]. W.

Jn gleicher Weise berichtet der

für den Geschäftsmann.

u wt A A lutiage Lv

î waren

wird (nur an ì

holung Rabatt.

Dat fand nt Alaun 2HCUlIMIant

igspreisliste entgegen.

u dem am 1. Oktober 1901 beginnende!

Königlichen ¿ollämter I und 11, der Königlichen Polizei-Direktion und des Rathes zu Dresden, sowie des vorstandes und Gemeinderathes zu Blasewiy.

Der „Dresduer Anzeiger“, der als das 172. Jahrgange im Verlage des unterzeihneten Königl. Sächs. Adreß-Comptoirs erscheint, eine Zusammenstellung der beiten der Tagespolitik, aufklärende politishe Artikel und eingehende Berichte sowohl über die Ber als auch Tagesneuigkeiten Sachsen, sowie der nähstgelegenen Länder; er bietet Montags eine besondere Unterhaltungsbeilage, ferner Besprechungen aller wichtigeren Versammlungen, vermischte Nachrichten, größere Romane, Erzählungen und enthält eine dem Theater, der Kunst und Wissenschaft gewidmete Abtheilung.

NRermöge der noch in der Nacht dem „Dresdner Anzeig ist derselbe in der Lage, auf jedem Gebiete stets das Neueste zu berichten; er veröffentlicht unter anderem täglich die auf den vorherigen Tag lautenden Wetterberihte des Königl. Meteorologischen Gbemnit, sowie die vollständige, sorgfältig geordnete Gewinnliste aller Klassen der Landeslotterie bereits am Morgen des der Ziehung folgenden Tages.

„Dresdner Anzeiger" über die an der notierten Kurse, sowie über die bis Abends telegraphisch ei bervorragendsten Vörsenplähe, wie au über die Notierungen der größeren Getreidemärkte und bietet in dieser vorzugsweise dem Handel und der Volkswirthschaft gewidmeten Abtheilung werthvolle Nachrichten

U] Der Anukündigungstheil des „Dresdner

Probenummer und Kostenanschläge für Ankündigungen

Der Bezugspreis auf den „Dresdner Anzeiger" beträgt : / ct 26

Deutschen Reiches 4 Mark für das Vierteljahr, 2 Mark 68 Pfennig für den zweiten und drilier Monat im Vierteljahre, 1 Mark 34 Pfennig für den

Oesterreih-Ungarn nebmen au sämtliche

ie der übrigen Länder innerhalb des Weltpostvereins

L [43250] Aas:

In dem hiesigen von Röder’ scheu Stift ist dur Todesfall eine Stiftsstelle, bestehend aus 100 ( jährlich und event. freier Wohnung im Stiftshause frei geworden. f

Desgleichen ist dur denselben Todesfall eine Fidei- fommißportion von 180 f jährlih- vakant geworden.

Nach der Stiftsordnung sind zu dem Genusse der Stifts\telle vor Allen Wittwen und Fräulein aus den nachstehenden Familien:

1) von Noeder-Rippkeim,

2) von Noeder-Parnehnen,

3) von Rappen,

4) von Buddenbrock,

5) von Gräbnig,

6) von Krümensee in der angegebenen Reihenfolge, dana auch andere adlige Wittwen und Waisen, berufen.

Die Fideikommißportion gebührt nah der Stifts- ordnung Wittwen und Fräulein der von Noeder- Rippkeim schen Familie, nah deren Aussterben der von Noeder-Parnehnen’shen Familie, eventuell den Stiftsdamen M gleichen Theilen. ,

Die Bewerberinnen zu diesen beiden Stellen werden ersucht, sich binnen zwei Monaten bei dem unter- zeichneten geschäftsführenden Kurator des Stifts \chriftlich zu melden und der Meldung eine be- E Stammtafel, den Nachweis,- daß sie der

ugsburgischen Konfession zugethan sind und eine bescheinigte Angabe über ihre Vermögensverhältnisse und ihren Lebenswandel beizufügen.

Königsberg O.-Pr., Ende August 1901.

- Max Bülowius, Rechtsanwalt.

[46209]

Die Warendorfer Maschinenfabrik u. Eisen- gießerei, Gesellschaft mit beschränkter Haftung, zu Warendorf ist durch Gesellschaftsbes{chluß vom N 1901 aufgelöst worden und in Liqui-

ation.

Alle Personen, welche cine der Gesellschaft ge- hôrende Sache in Besitz haben, sowie die Gläubiger der Gesellschaft werden hiermit in Gemäßheit des § 65 des Gesetzes, betreff. die Gesellschaften mit beschränkt. Haftg., aufgefordert, sich bei dem Unter- Ai enge zu melden und thre Forderungen einzu- reichen.

Liquidator : Jos. Borgmann. [81220] : Großherzogl. Oldenburgische

Navigationsschule zu Elsfleth.

Beginn des Schifferkursus: 1. Februar, 1 Juni und 1. Oktober. Dauer 5 Monate. Beginn des Steuermaunskursus: 1. Februar, 1 « Juni und 1. Oktober. Dauer 8 Monate. Prospekte kostenfrei durch den Unterzeichueten Direktor Dr. Behrmann,

Abonnements-Einladung auf den |

Anhaltischen Staats-Anzeiger.

Der „Auhaltische Staats - Anzeiger“, das in Anhalt am weitesten verbreitete, täglih erscheinende Blatt, bringt in seinem ersten (amtlichen) Theil alle Anzeigen aus dem Gebiete der gesammten Herzoglichen Hof- und Staatsverwaltung, sowie alle Beförderungen, Ordens- und Titelverleibungen, alle gerihtlihen und anderen Verkäufe, Verpachtungen und, was besonders für Gewerbetreibende wichtig, alle Submissionen, handelsrichterlichen und polizeilichen Bekanntmachungen, sowie alle sonstigen amtlichen Publikationen der Hof-, Staats- und Gemeindebehörden 2c. ; dem erbalten die Abonnenten des „Staats-AÄnzeigers" die Geseßh-Sammlung gratis als

außyer-

Der zweite C(uichtamtliche) Theil gewährt den Abonnenten in gedrängter Kürze in eine allgemeine Uebersiht über den Gang und die Bedeutung der politischen Ereignisse, während interessante Lokalartikel, spannende Novellen und Nachrichten aus allen Gebieten des Lebens zur Unterhaltung und Belehrung den übrigen Theil

Inserate à Zeile 20 Pf. finden im „Anhaltischen Staats-Anzeiger“ die weiteste Verbreitung. UAbonnemenutspreis vierteljährlich 1 Mark 50 Pf. j Expedition des „Anhaltischen Staats -Anuzeigers““.

Auzeiger.

Amtsgerichts, der Königlihen Haupkl-

Geimneinde- älteste Dresdner Tageblatt bereits in seinem umfaßt in bedeutendsten thatsächlichen Begeben

des Deutschen Reichstages. Der

unterhalteude Dresdens, des ganzen

Königreiches

er“ zugehenden Drahtnachrichten Instituts zu Königl. Süchs- Dresduer Börse

eingegangenen Schluß- und Abendkurse der

Anzeigers“ enthält behördliche Bekanutmachungen, darunter die amtlichen Ziehungslisten der sämmtlichen ausgeloosten Königl. Sächs. Staats-' und der Stiadl- chuldscbeine, die sämmtlichen bei der Königl. Polizei-Dircktion zu Dresden angemeldeten Fremden, sowie allgemeine, nah feststehenden Abtheilungen geordnete Auzeigen, welche durch die 26 000 Stück umfa} Blattes eine sehr wirksame Verbreitung finden. i;

Die Eiurückungsgebühr für die sechsmal gespaltene Petitzeile beziffert sih mit 20 Pfennuig- d die dreimal gespaltene Zeile unter der Abtheilung „Eingesandt“ mit 60 Pfenuig berechne? 1 Sonn- und Feiertagen folgenden Werktagen 30 und 90 Pfennig).

Ao

Mieder-

bereitwilligst. Bei öfteret

bei den Postanstalten innerhalb d dritten Monat im Vierteljahre. Postanstalten Italiens, Rußlands

all, 0 9 s ° nictac Bestellungen auf den „Vresdner Unzen

Außer

Vierteljahröbezug ergebenst einladend, bitten wir, *"

inser Blatt bei dem zunächst gelegenen Postamte w bewirken und bemersen, dasz die

sendung des „Dresdner Anzeigers"

Dresden, im September 1901.

stets mit den ersten Eil-

und Frühzügen erfolgt.

Königl. Sächs. Adresi-Comptoir.

Hauptgeschäfté&stelle: Altstadt, Breitestraße 9.

M ia N af M 41tpy U M s 4A U

Kaempf

Zweiggeschäftsstelle : Ieuttadt

Hauptstraße 3, 1.

M 220.

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachungen aus den Handels-

E

| Vierte Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Montag, den 16. September

muster, Konkurse, sowie die Tarif- und Fahrplan-Bekanntmachungen der deutschen Eisenbahnen enthalten sind, erscheint in einem besonderen Blatt unter dem Titel

Central-Handels-Register für das Deutsche Reith. (n. 2204)

Das Central-Handels-Register für das Deutsche Reih erscheint in der Regel täglih. Der Bezugspreis beträgt L 4 50 4 für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 H. Insertionspreis für den Raum einer Druckfzeile 30 .

Vom „Central - Handels-Register für das Deutsche Reich“ werden heut die Nrn. 220 4., 220B. und 220 C. ausgegeben,

Das Central-Handels-Register für das Deutsche Rei önigliche Expedition des Deutschen Reichs- und Königlich

in auch durch die Deiters, SW. Wilhelmftraße 32, bezogen werden.

Patente.

(Die Ziffern links bezeihnen die Klasse.)

1) Anmeldungen.

Für die angegebenen Gegenstände haben die Nach- enannten an dem bezeihneten Tage die Ertheilung eines Patentes nachgesuht. Der Gegenstand der An-

s Kate Benutzung

meldung ist einstweilen gegen unbe ütt. g 16 651. Druckknopf-Verschluß für Hand- schuhe oder Kleidungs\tücke. James Vernon Wash- vurne, Waterbury, 56 Kellogg Street, V. St. A.; Vertr. : C. H. Knoop, Pat.-Anw., Dresden. 28. 8. 1900. An. 3. 5025. Lustvorwärmender Doppelzylinder für Petroleum-Dochtlampen. Julius Jürgens, Altona, Oelckers-Allee 35. 19. 12. 99. 4a. Sh. 17 205. Gelochter Lamvenzylinder. Paul Schroedter, Oranienstr. 65, u. Salo Radlauer, Seydelstr. 3, Berlin. 23. 4. 1901. 5c. K. 21140. Schachtbohrmaschine. Gustav Kracht, Dortmund, Heiligerweg 77. 12. 4. 1901. 12d. K. 20241. Filter mit Schlammsack. Ludwig Kaufmaun , Aachen, Harskampstr. 63. 99, 10. 1900. 12e. Sch. 16 676. Vorrichtung zum Abscheiden von festen und flüssigen Stoffen aus Gasen ver- inittels Hoblkegelstumpfflächen. Julius Schwager, Berlin, Halleschestr. 7. 20. 12. 1900. 120. N. 5583. Verfahren zur Darstellung eines Trinitrohlorbenzols. Dr. N. Nietzki, Basel; Vertr. : Aubenheimer, Höchst a. M. 28. 3. 1901. 120. W. 15 730. Verfahren zur Darstellung von Estern der Cellulose. Dr. Alfred Wohl, Char- lottenburg, Bleibtreustr. 49. 24. 11. 99. 13d. P. 12270. Damypfwasserableiter. Wal- demar Pruß, Hannover, An der Strangriede 54. 122, 1901. 14e. W. 17 247. Hahnsteuerung. Albert Wieder- fehr, Zürih, Schweiz, Seebahnstr. 143; Vertr : Carl Kleyer, Pat.-Anw., Karlsruhe. 8. 2. 1901. 14f. Sch. 16 388. Vereinigtes Ein- und Auslaß- 3 Max Schmidt,

ventl für Ventilsteuerungen.

Crimmitschau. 28. 9. 1900.

15a. G. 15 529. Titelschriftkaften zum Einstellen feiner Mengen von Schriften, Einfassungen u. # w. Christian Geffken, Bremen, Molkenstr. 62. 28.3. 1901. 15g. C. 9511. Schriftenhalter für Schreib- maschinen Adalbert von Chamier, Berlin, Lübéderstr. 21. 20. 12. 1900.

159. Sh. 16557. Höhenschaltvorrihtung für Papierwalzen von Schreibmaschinen. J. Scheffer- Hoppeunhöfer, Sundern i. W. 11. 6. 1900.

17a. M. 17622. Absorptionsgefäß für Kälte- maschinen. Abert Maschke, Berlin, Steglitzer- traße 5/6. 20. 12. 99.

20e. B. 28 597. Kupplung mit einem in der Üngsrihtung verschiebbaren, unter dem Einflusse von Bufferfedern stehenden Kuppelkopf. Louis Voirault, Chartres, Frankr. ; Vertr.: E. Frarske, Vat.-Anw., Berlin, Luisenstr. 31. 23. 11. 1900. 20e. W. 16453. Selbstthätig, seitlih auslösbare Kupplung für Eisenbahnfahrzeuge. August Wuthe, Berlin, Templinerstr. 13. 13. 10. 1900.

20i. A. 7633. Stellhebel mit elektrishem An- trieb. Rodolph Alioth, Edmond Bernheim u. Eugène Sartiaux, Paris; Vertr. : Maximilian Minß, Pat.-Anw., Berlin, Unter den Linden 11. 20. 12. 1900. lc. F. 13 759.

und

H. 13 _Drehschalter zur abwe{selnden gleichzeitigen Einschaltung mehrerer Stromkreise von zwei Stellen aus. Arthur Fischer, Eduard Vissinger u. Alfred Rösler, München, Adalbert- straße 30. 31. 1. 1901. 21d. S. 14424. Stromwandler. Siemens «& Halske, Aktien-Gesellschaft, Berlin. 4. 1. 1901. Me. L. 15341. Anker für Elektricitätszähler. Zux sche Iudustriewerke A. G., München. 27. 3. 1901. 22d, G. 7905. Verfahren zur Darstellung echter ¡uontantiver \{hwefelhaltiger Farbstoffe; Zus. z. Pat. ¡#70%900. The Clayton Aniline Co., Limad., aylon-Manchester; Vertr.: Dr. S. Hamburger, pat.-Anw., Berlin, Leipzigerstr. 19. 26. 11. 98. 33e, M. 19 892. Auf den Lampenzylinder aufzu epender Brennscherenhalter. Paul Müller, Berlin, Dostr. 33. 20. 6. 1901. 21g. B. 28135. Ausziehtish. Hugo Bollmann, In ‘le Krausenstr. 18. 28. 11. 1900. ees M B. 27 658. Geschwindigkeitöregler für Fang- Dise nigen. Gharles Louis Buddenbohn u. F illiam Speer, Baltimore, V. St. A.; Vertr.: n r Baermann, Pat.-Anw., Berlin, Karlstr. 40.

9. 1960 35 h 19 Bnr ane Ï Ï dous „5,12 005, Schalhtvershluß. Anton Pa- (ur u. Victor Sperling, Bruch, Böhm.; Vertr. : s Xange, Hamburg. 28. 5. 1901. d S. 16590. Sicherbeitsvorrihtung für

erderimaschinen. August Schlüter, Düsseldorf, gg ole 30a. 27. 11. 1900. e L. (293. Differentialflashenzug. E. Thiel- 25d Grüne l W.. 27.’ 12. 1900.

t M - 06A - Ó v i - 17636, Hebezeug. mit Nürnberger A io Welter, Cöln, Hunnenrücken 22.

5. 16 Se. G 94, e Ed A Hetlef 9. 24014. Dampfbaggermaschine. Olaf c m Ner, Chicago, JU., V. St. A.; Vertr.: « Vit s R; c & s 26h L Pat.-Anw., Nürnberg. 8. 5. 1900. Def, 9501. Verfahren zum selbstthätigen

e Schließen von Gasl[eitungen. Reinhard ipzig, Blücherstr. 11. 12. 10. 1900 i 97d

2( 241. Formstein für Decken, Gewölbe,

M... 4

Ar L

fann durch alle Post-Anstalten, für

reußischen Staats-

Wände u. dgl. Jakob Vühler, puri, Ankerstr. 16; Vertr.: C. Fehlert u. G. Loubier, Pat.-Anwälte, Berlin, Dorotheenstr. 32. 30. 6. 1900. 38a. H. 25283. Kurbel für Vertikal- und Hoti- zontalgatter. Carl Hoffmann, Aue i. Erzgeb. 24 L, 100 L 41d. B. 27099. Maschine zum Einreiben von E mit Flüssigkeiten. Adolph Bloch, Man- attan, New Vork, u. William Reuter, Brooklyn, New York, V. St. A.; Vertr.: Arthur Baermann, Pat.-Anw., Berlin, Karlstr. 40. 5. 6. 1900. 42d. 3. 3286. Geschwindigkeitsmesser. Conrad Zehme, Nürnberg, Erlenstegen 22. 10. 6. 1901. 45c. M. 19 373. A zum Ausheben und Reinigen vonRüben. Carl Meyer, Altonaerstr. 11, e A E ero) Klopstockstr. 13, Bérlin. A7c. M. 19477. Bremsbandkupplung. Ma- \schinenbau - Anstalt für Kabelfabrikation Conrad Felsing jumn., Köpenick b. Berlin. Vorrichtung zum Grob- und

28. 3. 1901.

49a. P. 12187.

S des Werkzeuges bei Werkzeugmaschinen. xel Pettersson, Berlin, Koloniestr. 3—4. 11.1.1901. 49a. N. 14616. Vorrichtung zum Bearbeiten von Zylindersegmenten und rehteckigen Platten. Julius Riemer, Düsseldorf, Schumannstr. 14.

1:97 1900.

49c. N. 14502. Maschine zum selbstthätigen Herstellen von Schrauben u. dgl. Gebr. Roll, Berlin, Maybachufer 26. 23. 7. 1900. 49d. B. 28352. Mehrspindeliger Berlin-Anhaltishe Maschinenbau Gesellschaft, Dessau. 7. 1. 1901.

49d. E. 7523. Vorrichtung zum Bohren konischer Löcher. Firma Oscar Ehrlich, Chemniy i. 9 0 1904;

49d. G. 15776. Selbstzentrierendes Zweibaken- Klemmfutter. Hermann Geyer, Kabel i. W. 7. 6. 1901. 49d. M. 19195. Parallelshraubstock. Adolf Menguger, Frankfurt a. D., Speicherstr. 6. 29. 1. 1901. 49d. T. 7359. Handbohrvorrichtung mit die Bohr- \spindel umgebender Stellspindel. Julien Emile Thomé, Nouzon, Ardennes; Vertr.: C. Fehlert u. G. Loubier, Pat.-Anwälte, Berlin, Dorotheenstr. 32. Ta Se AWOL,

49f. B. 27135. Verfahren zum Härten von Werkzeugen aus Chrom-, Wolfram- bzw. Molybdän haltigem Stahl. Leopold Basser, Wien; BVertr.: Dr. S. Hamburger, Pat.-Anw., Berlin, Leipziger- straße 19. 12. 6. 1900.

55a. K. 19514. Verfahren zur Gewinnung reinen Papierstoffs aus Altpapier. « Betty Knopf, geb. Fuchshuber, Hamburg - Eimsbüttel, Marktpl. 4. 37. 4. 1900,

56b. M. 19036. Steigbügelriemen - Halteshloß. Adolf Munkács, Lugos, Kossuth Lagos utsza 1; Vertr.: August Rohrbach, Max Meyer u. Wilhelm Bindewald, Pat.-Anwälte, Erfurt. 24. 12. 1900. 57b. A. 7733. Verfahren zum Sensibilisieren von Halogensilbershihten für mehrere Strablengattungen. Actien - Gesellschaft für Anilin - Fabrikation, Berlin. 7. 2. 1901.

63e. M. 17354. Vorrichtung an Motorfahrzeugen zur Einstellung eines mit der Treibachse durch ein Gestänge verbundenen Kurbelzapfens. John Potter Murphy, Philadelphia, Penns., V. St. A.; Vertr. : Arthur Baermann, Pat.-Anw., Berlin, Karlstr. 40. 10. 10. 99.

GSa. M. 18784. Vorrichtung zur Verhütung des Schlüsselabziehens bei geöffneter Thür; Zus. z. Pat. 117 162. August Müller u. Heinrih Müller, Witzenhausen. 24. 10. 1900.

68b. R. 14602. Sicherheits\{loß zur Verhütung von Rokdiebstäblen, bei dem ein Kettenbolzen zur Bildung einer Schlinge in das Schloß eingesteckt wird. Johann Riedl, Wien, Singerstr. 3; Vertr. : F. Leman, Pat.-Anw., Berlin, Elisabethufer 40. 27. 8. 1900. 68b. S. 13799. Vorrihtung zum Verschließen von Fenstern, Jalousien u. dgl. mit einem durch Federn an den Boden der Führungsnuth des Fensters gedrückten KlemmMstücke. George Crocker Surith, Odessa Street 57, St. Kilda, Victoria, Austr.; Nertr.: A. du Bois-Reymond u. Max Wagner, Pat.-Anwälte, Berlin, Luisenstr. 29. 20. 6. 1900. TOd. O. 10793. Vorrichtung zum Aufkleben von auf einer Nolle aufgewickelten Briefmarken, Zetteln u. dgl. mit Anfeuchte-, Trenn- und Auffklebevorrichkung. John Ioseph Mc. Dade, San Franciéco, Nevada Block room 19; Vertr.: Hugo Pataky u. Wilhelm Pataky, Berlin, Luisenstr. 25. 4. 7. 1900.

Ta. L. 14071. Vorrichtung zum Prüfen von Schusnwaffenläufen auf Gradheit. Frl. F. H. Lang? worthy u. John Jackson, 63 Leyfprings MRoad, Levtonstone, Essex, Engl. : Vertr. : J.Leman, Pat. -Anw., Berlin, Elisabethufer 40. 8. 3. 1900. TTe. P. 12228. Antricbtvorrihtung für Thier- figuren. Firma Wilhelm Pohl, Wien, Maria- bilferstr. 5; Vertr.: A. Stahl, Pat.-Anw., Berlin, Luisenstr. 64. 28. 1. 1901

7T9b. B. 29 181.

maschinen zum Abstreifen der fertigen dem zur Einführung des Tabackwickels dienenden S@hnabel. Otto VBergstraesser, Dresden‘ A., Zöllnerstr. 11. 3. 5. 1901

S0b. S. 14834. Verfabren zum Verblenden von Thonwaaren. Ernst Sack, Schermkbeck. 9. 4. 1901. SLc. M. 15 316. terlegbare Kiste Fortuné MNaibaud u. Auguste Moser, Marseille, Rue Con- solat 62 bzw. Allées de Meilhan : Vertr. : Alexander Specht u. J. D. Petersen, Pat.-Anwälte, Hamburg

97. 3, 1901

wt

Bohrkopf. Aktien-

Zigaretten- Zigarette von

86b. F. 12402. Jacquardvorrihtung für Web- stühle. Heinrih Franke, Kaldenkirchen. 20. 11. 99. 8SGd. L. 7283. Verfahren zur Herstellung fest- fantiger Doppelsammtbänder. Felix Tonnuar, Dülken b. Krefeld. 21. 12. 1900.

S8b. M. 18 510. Wasserkraftmaschine für Klein- gewerbe zum Antrieb von Maschinen mit s{chwingen- der Bewegung; «Zus. z. Anm. M. 17 868. Theodor Mongen, Mülheim a. Nh., Kalkerstr. 72. 13. 8. 1900.

2) Zurücknahme von Anmeldungen. a. Die folgenden Anmeldungen sind vom Patentsucher

zurückgenommen.

Ac. A. 7917. Als Unterlage für Sicherungen,

Schalter u. dgl. dienendes Anschlußstück an die

Leitungsverlegungsrohre. 23. 5. 1901.

SSDe. C. 8683. Verfahren zur Herstellung von

Indigo. 29. 10. 1900.

22h. W. 15 158. Verfahren zur Herstellung von

fetten Laken aus Hartharzen. 18. 4. 1901.

35b. B. 28 056. Drehkrahn. 15. 4. 1901.

421. E. 7135. Vorrichtung zur Kontrolierung

der Feuerung von Dampfkessel und anderen Feuer-

stätten... 22. 4. 190L

54a. S. 13776. Vorrichtung zum Nuthen bzw.

Wulsten der Schachtelwerkstücke an ihren Biege-

stellen mittels rotierender Werkzeuge. 4. 3. 1901. b. Wegen Nichtzahlung der vor der Ertheilung zu

entrihtenden Gebühr gelten folgende Anmeldungen als

zurückgenommen. Ao De 3807. Kühlvorrichtung. 830. 5. 1901. D2i. H. 23 896. Verfahren zur Herstellung einer Glasperlen-Jmitation. 28. 1. 1901. 34e. O. 3624. Gardinenrosettenhalter. 17. 6. 1901. 341. N. 15 355. Auswechselbares Sieb. 17. 6. 1901. 49i. L. 14 709. Verfahren zur Herstellung von edckigen gerippten Kästen aus Blei. 10. 6. 1901. 76. L. 14289. Aufwinderleitshiene für Sel- faktoren. 13. 6. 1901. 79b. P. 12 183. Wickelform-Vershluß. 10. 6. 1901. Das Datum bedeutet den Tag der Bekanntmachung der Anmeldung im Reichs-Anzeiger. Die Wirkungen des einstweiligen Schutzes gelten als nit eingetreten.

3) Ertheilungen.

Auf die hierunter angegebenen Gegenstände ift den Nachgenannten ein Patent von dem bezeichneten Tage ab unter nachstehender Nummer der Patentrolle ertheilt.

124 681 bis 125 030 u. 125 266, 125 699, 125 793, 125 860 aus\{Ll. 124 705, 124 753, 124 853, 124854, 124 984 u. 125 006.

La. 124689. Verfahren und Vorrichtung zum Be- seitigen von Lettenschichten und zum beshleunigten Entwässern von Feinkohle in Trockenthürmen. Maschinenbau-Anstalt Humboldt, Kalk b. Cöln

a. Rh. Vom 5. 5. 1900 ab. 1b. 124687. Vorrihtung zur Scheidung; Zus. z. Pat. 115 808. F. Steiuert, Cöln a. Rh. Vom 2. 4. 99 ab. 1b. 124688. Verfahren und Vorrihtung zur magnetischen Scheidung, insbesondere von s{chwach- inagnetishem Gut: Zus. z. Pat. 115 808. G. Kentler u. F. Steinert, Cöln a. Nh. Vom 2. 4. 99 ab. 1b. 124690. Vorrihtung zur magnetishen Auf- bereitung. The Sulphide Corporation, Limited, London; Vertr.: C. Feblert u. G. Loubier, Pat.-Anwälte, Berlin, Dorotheenstr. 32. Vom 28. 10. 99 ab. 1b. 124691. Vorrichtung zur naffen magnetischen Aufbereitung. The Sulphide Corporation Limited, London; Vertr.: C. Feblert u. G. Loubier, Pat.-Anwälte, Berlin, Dorotheenstr. 32. Vom 28. 10. 99 ab. 2b. 124798. Teigformmaschine. N. K. Bal- carras, Manchester; Vertr.: C. Fehlert u. G. Loubier, Pat.-Anwälte, Berlin, Dorotheenstr. 32. Vom 4. 9. 98 ab. 2b. 124 799. Maschine zum Ausftehen von Bis- cuits. A. Poucy, Marseille; Vertr. : Bernhard Brockhues, Côln. Vom 23. 4. 99 ab. 2b. 124 800. Vorrichtung zum Zershneiden von Torten in waagerechter Richtung. J. Berger, Krefeld, Königstr. 72. Vom 7. 4. 1900 ab. 2b. 124987. Maschine zum Zerschneiden von Zwieback in der Längörichtung. O. A. Pedersen, Bergen, Norw.; Vertr.: R. Deißler, Pat.-Anw., F, Maemecke u Fr. Deißler, Berlin, Luisenstr. 31a. Vom 10. 8. 1900 ab. 2b. 124988. Eine Zwiebackshneidemaschine. Dr. M. Dietrich, Minden i. W. Vom 15. 12. 1900 ab. 2b. 124989. Maschine zum Kerben von Brödchen. A. Boruemanu, Côln, Maybachstr. 106. Vom 17. 3. 1901 ab. 3a. 124901. Vorbemd für verschiedene YHals- weiten. E. Grünbaum, Berlin, Gr. Frankfurter- traße 16. Vom 21. 9. 1900 ab. 3b. 124851. Kleidungsftück aus doppelwandigem, luftundur{lässigem Stoff; Zus. z. Pat. 123 702. Dr. E. Martens, Graudenz, Marktpl. ( Vom 26. 9. 99 ab. Dc. 124852. Schnürlochöse mit R loid oder ähnlichem 5 Linden: Hannover. Vom 15 ION Bc. 124 904 Verschluß füt leidertascen. Stück, Halle a. S., Hedwigstr. 1. Vom 1. 2. 1901 ab. Ia. 124 999. Vorrihtung zum Einfstellen der Neguliershieber in den infei 1 Gasglüblicht- W. A. Weber, Hamburg-Uhblenhorkft, Arndtstr. 16. Vom 23. 2 . 4a. 125 000 Mundbrenner für flüssige stoffe. E, Petreano 1. Compagnie Générale |

d'Incandescence par le Pétrole et|

_ magnetischen G, Kentler u.

wt S (k

), Hunacus, h

%

and aus Cellu- J J

Ui

V s

Brenn

l’ AlcooIl, Paris; Vom 25. 7. 1900 ab. Aa. 125 001. lampen. J schaft, Dessau. 2 4a. 125002. Verfahren Verschließen von

214. 1901 ab; 4b. 124692. Zerlegbarer \c{irme.

4b. 124 693. \chirme. Vom 28. 2. 1901 ab. Ac. 124 845.

27. 11. L900: ab. 4d. 124 694.

4d. 124 695. Co., Neick-Dresden. 4d. 124 696. Rheinisch-Westfälische

Vom

26: 1.1901 ab:

4d. 124 697. Elektrischer Gaszünder. H. Borchardt,

Berlin, Königgräterstr. 62. 4d. 125/003.

1900 ab. 4e. 124 883.

tung, Berlin. 4f. 124 884.

kombinierter Kuppelungs-_ Qu. z. ‘Pat. 117621.’ H. 17. 1. 1901 ab.

6b. 124867. Destillier-

G. Ullrich, Natingen b. Düsseldorf. Vom 28. 11. 99 ab.

7b. 124 820. Herstellung von

Berfahren hohlen

m. b. H., Berlin. T. 124 S521. Schlangenröhren G.

Wilhelmstr. 29. Vom 18. 7b, 124 822.

i. W. b. Oberbrügge. Tb, - 124823. V

Röhren aus gebogenen

J. Hoskins, Sydney; Wilhelm Pataky,

= Berlin, 7. 8. 1900 ab.

7b. 124 824. Verfahren zur Herstellung ges{chweißter fleineren Durhmessers. C YBom 1. 9.

Nolle oder Stufenscheibe für Draht

Röhren Cöln, Vorgebirgstr. 1. 7b. 124 825. ziehmaschinen.

Hütte b. Akßlar. 7b. 124 826. blechen. Bom 3. 1. 1901 ab. T0. I Nr. Drahtspannung. E. H. Manhattan, New Vork, V du Bois-Reymond u. Berlin, Luisenstr. 29. Tb. 124 833. Ofen zum von Blechen u. dgl. I. Kronprinzenstr. 6.

Tb. 124 937. einander

Berkenhoff

angeordneten

Te. 124 828. ähnlihe Pressen. Th. A Warman, Nochester, M. Fischer, B R. Wirth

24. 1. 99 ab.

Tee. 124829. Maschi

Mp C 50 Beil Wrange,

verbindungen bei Metallblechen

Berlin, Kurfürstendamin 29 7c. 124 830. Zuführungêvo

J. L. Hes, Nürnberg, Fabrikstr

1900 ab. Tc. 124 831. luftdichten

Schiltigheim, Helenengafse 1

Nat ahe 5 chCTTADITY

_ ü . T H A ace. 124 832. Zufübrungtvorri

mit schrittweise bewegter Tranéportz

huber, Liecdau

O TA orte W. Green, Verbt 1 Va v M „l , D L «L 4 h

1901’ al

Tee. 125 018

» Arr (Bang k S

hüittenwerk Maricnhüitte

j » PBeLIT. Loubier, Pat.-Anwälte, Berlin, Dorotheenstr. 32.

Aufhängevorrich Deutsche Continent Vom 25. 12. 1900 ab.

, ; Grubensicherheitslampen. C. Linzen jun. u. A. Schulte, Unna i. W.

P. Ph. Adolph, Berlin, Neuenburger- traße 32. Vom 2341/1900 äb.

Gestell für zweitheilige Lampen- A. Schreiber, Dresden, Terrassenufer 9.

l Vorrichtung zum Verhindert des

Entweichens von Gas aus Gasdruckxeglern der durh

id 99 340 geshützten Art; Zuf. z. Pat. 99 340. irma Johannes Fleischer ,

Vorrichtung zum Zuführen eines Gemisches von Gas u. Luft, zu Zündkörpern.

Gerson, Berlin, Ritterstr. 24. Gasanzünder.

Zündvorrichtung für Grubenlämpen. Maschinenbau-Anstalt u. Eisengießerei m. b. waarenfabrik Bochum, Bochum i. W.

; Zündvorrichtung für Gasbrenner. N. Beese, Dresden, Gluckstr. 13, u. A. Perlich, Dresden-Striesen, Niederwaldstr. 15.

12 _ Verfahren zur Herstellung von Zünd- massen für Gase. Vulkan, Gesellschaft für selbst- zündende Glühfkörper, mit beschränkter Haf- Bom 12. 7. : Glühfkörper. J. R. Weipert, Böhm. ; Vertr... G. Dedreux u. A. Weick- mann, Pat.-Anwälte, München. Vom 5. 4. 1900 ab. 6b. 124784. Aufhack- und Austrebermaschine mit und Bremsvorrichtung :

Noststäben. für Mehrtens Wasfserrohr-Feuerungs-Rofte Bom 12. 1. Verfahren Hildebrandt, 5. 1900 ab. Verfahren Nohrverbindungs\tücken. N. Bom 12. 6. 1900 ab. Maschine Ö) Metallplatten dur Ver einigung ihrer Ränder mittels Schließstangen. G. Vertr.: Hugo Pataky u.

Vom 30. 9. 1900 ab. Verfahren zum Tempern von Fein- Siegener Eisenindustrie A. G., Siegen.

Drahtziebmaschine mit Brown, Mar

om 15. 1.

Vom 17. Blechglühofen i Kammern H. Kleinert, Jnowrazlaw, Markt 24. Von

Dicks, Bu

M Aan T Bücbser K Crd C

1901.

Güterrechts-, Vereins-, Genossenschafts-, Zeichen-, Muster- und Börsen-Registern, über Waarenzeichen, Patente, Gebrauchs-

: C. Fehlert u. G.

1g für Arbeits- - Gas - Gefsfell- und Vorrichtung zum Vom

Träger für Lampen-

Vom

Gießen.

Vom 16. 11. 1900 ab. F. W. Raschke & 13. 12. 1900 ab.

H., Abth. Metall- Vom

Bom 5. 2. 1901 ab.

Bom 4. 7.

99 ab. Schauer,

Boe, Apolda. Vom bzw. Nektifizterapparat.

und Vorrichtung zur Gesellschaft

1900 ab. zur Herstellung von Berlin,

zur Herstellung von Engstfeld, Bollwerk

zur Herstellung von

P P 7 c ) Luisenstr. 25. Vom

r + é “i e: E E T S tar A LE é 5 c E # S S v, I B pt Be Fa Ret: T i R T A - aeg “ie ei. G Pian B a v2 e dar R E U d u “e B e E T E le uni Hey A E R wh e s 2 A n L L Pd may e 42S P Ae (wt P a T E r Wv U An L CAS e R m 4 en get ae C i Ht r Wbt Kb D r 2, -

E T mae

ck Ug at e, E T

«n M

Twer sen., 1900 ab.

Je + v. F A B e r L. E E

Ci

-_ F

«& Drebes, Aklarer

4e

fene ltr a vg

Wi

n ag F S E A h

T: derte arl

regelbarer Borough of E. Az. Verte.: Wagner, Pat.-Anw., 1901 ab

Ls

A t

Erbitzen Nöttgeu, T 1900 ab

 
mit mehreren binter

er Glüben Düsseldorf

Bc 0 E

» o F

1900 ab.

I

Schutwvorrichtung für Stanz- oder ‘) A

U R A v N «A.

H. Fischer u. I. H. t. L: Werte, 2 DE,

M. Vom

llung von Falz- L, Carbone, 12. 99 ab.

ür Ziebpressen. Bom 13. 1.

stellung cines Bratfisch,

3. 1900 ab.

m Ziebprefsen (5. Korn- tihard Lüders,

P T L

h L V. Rhodes,

12. 2

Maschinen Eisen-

b. Kotecnau, Akt.