1901 / 221 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Céfar Frank, „Der Thurm zu Babel* von Rubinstein und „Acis und | In der Klasse der Rennyachten über 8 Segellängen erhielt die | Ein neuer, eigenartiger Ausftattungsvortrag wird im wissen Galatken: von Händel sowie die Messe in B-moll von Albert Becker | „Mimosa“, die allen weit voraus war, nach 3 Stunden | lichen Theater der „Urania“ vorbereitet. Derselbe foll die Zu

s N Erste Beilage By Suhes den SECNN are L A reen po am Todtenfeste L O: Zl E eib Ten Hen eritet. „Jenny“ A E is r DELeN eunorinaren, pu U er See uen Ballon z 5 A Z L L ach’'s „Trauer - Ote“ un rahms' „Deutshes Requiem“, zu in. ek, gleichfalls ohne Vergütung, den zweiten Preis. In | vertrauend, d. Geheimnisse der oberen &molphären]chGtchten zu ent: : Wei ten Bach's „Wei ts«Oratorium*, am Charfreitag Bach's | der Klasse der kleineren Rennyachten gab es vier Preise. Den ersten | räthfeln suht. Für den ersten Theil des Vortrags, der einen Aufsti F inl D ich I chs-A 3 d K [ ch ß h {8-A Cat O und +4 ril Haydn's c R E O ales gewann nah 4 St. 25 Min. 15 Sek. „Seerose“, den zweiten nah | dem meteorologishen Observatorium auf dem Gipfel des Montbla 0K ul : cu en cl S n cl él un on l reu l en aa e nl cl Cl.

3 G Ï N€ zur iten“ füh 4 4 St. 29 Min. 33 Sek. „Irrliht" I1., den dritten nah 4 : i “Bel dem morgen, f Berlin, Dienstag, den 17. September 1901,

E E E E

St. | Darstellung bringt, wurden umfassende Studienreisen gemacht. Meteo,

Bei dem morgen, Mittwoch, Mittags 12 Uhr, in der Marien- | 36 Min. 17 Sek. „Colibri“ 111. und den vierten“ nah 4 St. | rologen, Physiker und Astronomen mußten in ausgiebiger Weise zy kirhe stattfindenden Orgelvortrag des Musikdirektors Otto | 39 Min. 32 Sek. „Butt“ 11. bei 20 bezw. 10, 5 und | Rathe gezogen werden. Großen chwierigkeiten begegnete die Dienel wirken mit: Frau Adele tv Mtoraato: Frau Gertrud | 18 Minuten Vergütung. In der Sonderklasse behaupteten | Inscenierung des zweiten Theils des Vortrags, der den Aufstieg einez

Streichguartett der Herren Hermann Gerlach, Hans Strey, Paul | und „Glückauf“ mit 4 St. 23 Min. 18 Sek. bei einer Minute Ver- bildung des Nebeltreibens der Wolkenformationen, der Neifbildun “aer L Fritz Gre S Eintritt ist frei. v gütung ihre dominierende Stellung. In der Klasse der großen Kreuzer | und anderer atmosphärischen Erscheinungen, sowie insbefondere die S S I E E A a wurde die Yacht „Ziu“ bei 4 St. 37 Min. 50 Sek. ohne Vergütung | verspektivishe Wiedergabe der Erdoberfläche aus großer Höhe, die Qualität ¿ : Sluliexdeni ¿ Erste, „Toni“ 1V. mit 4 St. 42 Min. 2 Sek. bei 10 Minuten Ver- | Darstellung des Ballons und seiner Ausrüstung erforderten nit ; itel s Durchschnitts- Am vortgen T a fas Mannigfaltiges. ; gütung vere und e L gut ä A M M, 40 E bei E E N gon edes, dank N eaen peglOinellen n gering mitte gut Verkaufte Verkaufs8- preis Markttage (Spalte 1) ; 2 Min. Vergütung, Dritte. n der Klasse der kleineren Kreuzer inrichtungen der Bühne, alle wierigkeiten so weit zu besiegen, d arttort S, S E Berlin, den 17. R logisdh errang „Aktiv“ Il. E N 40 Min. 37 E 26 S E der Vortrag noch vor Ende des Monats gehalten werden A p Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner Menge werth 1 Doypel- utt N bang veel, Na den Beobachtungen des Königlichen Meteorologishen } Vergütung den ersien, ceana“ II mit ek. mehr bei T 7 S F B E Zidiior tts- betit E Instituis gestaltete sich die Witterung im Monat August | 11 Min. Vergütung den zweiten Preis. Es kamen \{chließlich : F i s niedrigster | hôchster | niedrigster | höchster | niedrigster | höchster [Doppelzentner d preis | Preis ees O d. F. folgendermaßen: Die für den diesjährigen Sommer so charak- | bei der gestrigen MRegatta auch noch die nach berechneter Danzig, 16. September. Seine Majestät der Kaiser M. M. M. M. Mh. M. 4 M. us | 1 Y teristishe troene und warme Witterung hielt mit kurzen Únter- | Zeit zu ermittelnden Preise der beiden Klassen zum Austrag, | und König sandte an den General der Infanterie z. D. von Strub, brehungen noch bis zum leßten Drittel des August an. In der ersten | deren Bn sich am Sonnabend am Rettungswerk betheiligt hatten. berg, Chef des Infanterie-Regiments Graf Werder (4 Rheinisches) Posen 16.60 éo Weizen. h älfte des Monats stieg die Temperatur an vielen Stellen noch über | In der Rennklasse 5a siegte „Klein Polly® mit 5 Sl 11 Vi. Nr. 30, à la suite des Kadetten-Korps, zu dessen 80. Geburtstage E Breslau L 06 7 1520 15.90 16.20 16.70 22 75 50 16,60 (,12 13. 9. 0°, in der leßten Dekade aber lag sie meist um mehrere Grade unter :| 53 Sek., in der Kreuzerklasse 4b „Marie“ 11. mit_5 St. 23 Min. | am heutigen Tage folgendes Glückwunsch-Telegramm: Streblen i Ss S s . 14:40 10 15:00 E 17,00 17, Z 1 A L der normalen. Im Gesammtdur(schnitt war das Gebiet westlih der | 10 Sek. und „Toni“ 1V. mit 5 St. 26 Nin. 26 Sek. i „In erneuter dankbarer Grinnerung Ihrer großen Verdienste im Striegau : : 16/20 16/40 16 80 17.00 | e O O O E Elbe etwas zu kalt, während die östlihen Provinzen einen Wärme- Mit der Abends im Künstlerhause vorgenommenen Preis- | Kriege wie im Frieden nehme Ich gern Anlaß, Ihnen zu dem Grünber 17.00 17:00 ; ¡ 28 O : ; ; j s übershuß hatten, der in Litthauen zwei Grad erreihte. Die Nieder--| vertheilung wurde die „Berliner Woche“ offiziell abgeschlossen. Die | heutigen Tage, an welchem Sie das achtzigste Lebensjahr vollenden, SSaanbern . e 18/90 0 0 2E D 1 1 1 1 s l . . . Oppeln 17,00 17,00 17,25 17,25 | 17,50 17,50 17,29 16,50

Labauve, Herr A. N. Harzen-Müller, Here Mar Genßel, sowie das | auch gestern „Wannsee“ mit 4 St. 49 Min. 37 Sek. ohne Vergütung | wissenschaftlichen Ballons Nen foll. Die genaue Nag, Berichte von deutschen Fruchtmärkten.

E A R A E

s o

läge blieben, wie in den vorhergehenden Monaten, im größten | Uebergobe der Preise bewirkte im Auftrage Seinêr Majestät des Meinen herzlihsten Glückwunsch auszusprechen.

Theil Norddeutschlands hinter den Normalwerthen zurück stellen- | Kaisers und Königs der Kontre - Admiral Diederichsen, der : L Wi Neuß ee iat 15/50 E 168 1006 7 6 weise sogar wieder sehr erheblih. Nur im äußersten Südwesten, in | Direktor des Technischen Departements im Reichs - Marine- : ; Ten 16.30 16.30 1710 1740, | ' ' 15,74 15,75 Schlesien, an der östlichen Ostseeküste sowie in einzelnen fleinen ver- | amt. Ingesammt wurden 76 Preise ausgegeben. Vier Yachten Cöln, 17. September. (W. T. B.) Der Rhein und seine Ofenburz 3d d A5 1686 p dos 17,11 Z \prengten Bezirken wurden wegen ergiebiger Gewitterregen zu Anfang | waren in allen fünf Negatten fiegreih, die „Jenny“ des Herrn Nebenflüsse sind _ in stetem Steigen begriffen. Heute Vormittag Giengen g 17.00 17.00 / / 17 ' s 4 16,93 18,00 und Ende des Monats die Mittelwerthe überschritten. Eine aus- | A. Mendelssohn vom „Kaiserlichen Yacht-Klub“ und „Akademischen 11 Uhr zeigte der Cölner Pegelstand 5,16 m. Die Mosel stieg seit Goldap / 14/80 T6 00 is Gee 4 5 17,60 18,00 gedehnte, flache, durh Süddeutschland ostwärts wandernde Deprefsion Seglerverein“ erhielt vier erste und einen zweiten Preis, „Butt“ II gestern um 0,30 m. San . . . 15/98 1880 a0 2020 1256 1726 15,07 15,07 veranlaßte zu Beginn des August nördliche Winde, zahlreiche Gewitter | des Herrn W. von Hacht vom „Norddeutschen Regattaverein“ vier : ; y Rastatt . ; i : 16,00 16,50 16,50 17,00 | 17, 17,50 7, 7 und einen starken Nückgang der Temperatur. Besonders hatten die | erste, darunter einen von Seiner Majestät gestifteten Preis Paris, 17. September. (W D, B) D Luft\cchiffer E . . 1 D i j | 7.00 , 17,00 17,00 dem Kerne dieser Cyclone näher liegenden südlichen Gebietstheile unter | und einen vierten Preis, „Marie“ 11. des Herrn Rust vom Graf de la Vaulx erklärt in mehreren Blättern, daß er E Roggen. ; wolkenbruchartigen Negengüssen zu leiden in der Lausiß wurden Tages- „Wannsee-Klub“ drei erste, einen zweiten und einen dritten, | in den Gen Tagen die Fahrt übér das Mittéli Bo. H ie ; E —— 14,20 14,20 | 14,20 14,15 mengen bis zu 80 mm gemessen. Die Abkühlung hielt auch in der | und „Mimosa“ des Herrn Dr. F. Oppenheim vom „Wannsee- ländische eer ausführen werde, obwohl der Marine reslau E Ee . 13,40 14,00 14,30 1450 | 14,60 14,90 : i ; j Folge weiter an, da zunächst wegen eines im Westen erfchienenen Klub“ einen ersten und vier zweite Preise, außerdem aber auch Minister ibm mitgetheilt habe, daß er ihm fkein Kriegs. Strehlen i. Schl. . Gie ee : 13,50 13,50 14,00 14,00 | 1450 | 14,50 14,00 14,00 Bochhruekgebietes die nördliche Luftströmung andauerte und später | noch den Preis als absolut \chnellste Yacht. Sieben Yachten | {if zur Begleitung stellen werde, und obwohl derselbe den Marine Striegau Gs . as 13,90 14,10 14,30 1480 1470 14,90 ¿ ¿ i; h:

durch Norwegen und Rußland wandernde Depressionen allmählich | brachten es auf vier Preise, je vier erste erhielten „Bliß“ VI. des | Offizieren, welche an der Fahrt theilnehmen wollten, die Erlaubniß Grünberg . e P S E 14,10 14,10 | 14,20 14,20 bis na Deutschland Trübung und Niederschläge veranlaßten. Erst | Herrn M. Westendarp vom „Kaiserlichen Yacht-Klub“ und „Nord- | hierzu verweigert habe, weil das Unternehmen zu gefährlich fei. Löwenberg . « : L . 13,60 13,60 14,50 | 14,90 14,90 ; iz als am 8 jenes westlihe Hochdruckgebiet nah Osten vor- | deutschen Regattaverein", „Klein Polly“ des Kommerzienraths Bürxen- j W : E Oppeln S 14,00 14,00 14,20 14,40 14,40 14,20 13,50 drang, fklarte das Wetter auf und die Temperatur stieg unter dem | stein vom „Kaiserlichen Yacht-Klub“, „Ziu“ des Herrn R. Ulrih vom Mga 17. September. (W. T. B.) Die Jubiläums, Neuß E O T ae F S 12,80 13,30 13,30 ' 13,06 13,04 Einfluß warmer südlicher Winde ras an. Vom 13. ab waren für | „Wannsee-Klub“ und die Yacht des Wannsee - Klubs „Wannsee“, Ausstellung, welche vorgestern geo ten worden ist, war von R: L Ss 15,60 15,60 15,88 16,80 16,80 15,88 15,16 die Witterung in Deutschland Hochdrugebiete bestimmend, deren Kerne | „Toni“ 1V. des Herrn A. Tobias-Zeuthen und „Glückauf“ des Herrn | 800 000 Personen bejuht. Das finanzielle Offenburg . ofs . E A E 13,50 14,00 13,62 14,50 zunächst im Südwesten und dann über Wadlanb lagerten. Bei nörd- | G. Stinnes vom „Kaiserlichen Yacht-Klub“ konnten je einen ersten | hegten Erwartungen. Giengen . , . 14,00 14,00 15,00 16,00 15,03 15,10

M t es a E r 6 ¿ 11,80 11,80 x 12,50 12,50 12,10 12,07 Bréslau .— ¿- » i A 14,00 | 14,60 ì Ï ¿ Í äußersten Osten war es unter dem Einfluß östliher Depressionen | Herrn Schleicher vom „Potsdamer Yacht-Klub“ einen ersten und zwei ; : : r ft e. ats trübe und regnerisch. Vom 25. an endlich seßte mit ciner im | zweite, „Irrlicht“ 11. des Herrn E. Müller vom „Berliner Segler- Nach Schluß An ein gegangene Fol - E é C e 11,60 11,60 12,20 | Norden eri@ienenen tiefen Depression ais -ViEsas emden West- Klub einen zweiten ind A veitie und «M Le Herrn epeschen. adi S s S A : 12,20 2 13,40 . 4 i winden überall eine Regenperiode ein, die bis zum Monatsshluß an- diesner vom „Berliner Yacht-Klub“ drei zweite. Zwei Preise er- Danzi 17. September. (W. T. B. hre Maiesti A s f | 1150| | 9 14,00 f 13,00 1350 dauerte und von einem raschen Temperaturrückgang begleitet wurde; | hielten „Passepartout*, „Undine“, „Aktiv“ T1., „Bella“ und „Puny“, | die Sa Teri, wohnte ais A bunden t Striegau . L ¡ 12,50 | c | : i 1200 ; 4 : die Schneekoppe meldete in diesen Tagen den ersten Frost und die | je einen „Übelle“, „Susanne“, „Luna“, „Freilauf“, „Ina“, „Oceana", | unter Allerhöchstihrem Protektorat erbauten Kirchen ü S i 13,00 | - i 13,70 ersten Schneefälle. „Paula® und „Colibri“. 16 Yachten gingen leer aus. Schidlit ind Kopvot bei ) (0 Löwenberg . . . « S E : 13,00 | 350 | L 1400 Va t .

T T den. N i Del» « s Li S i 13,00 G 350 1. 13:80 Die gestrige Handicap-Regatta auf dem Wannsee Der gestrige dritte Volkskunstabend, den der Verétit zux 4: Das XV I. (blaue) Armee-Korps hatte mit der z E 4 E N E R Z 5

gab der „Berliner Woche“ einen wenig befriedigenden Abschluß. | Förderung der Kunst“ in Keller's Konzerthaus (Köpenicker- | ihm gehörigen Kavallerie - Divihton B gestern Abe

Db

rgebniß übertraf die ge:

bs Qm: C Q Qt G-V

L O DLOLD ATS

lihen Winden ging daher die Temperatur langsam und andauernd | und drei zweite, „Ella“ zwei erste und zwei zweite Preise_heimführen. zurück. Im allgemeinen herrschte dabei trockŒenes Wetter, nur im | Drei Yachten errangen je drei Preise, und zwar „Seerose“ des

ra ÉS-20 in E T R

pk =-

wg

Da

O B O0

13,50 12,91 15,60 15,00 14,67 15,29 16,47 16,28 11,80 11,80 15,50 15,43

F Offenburg . E N | l 125 Obgleich der Wind von Anfang an nur {wach war, entschieden sih | straße 96/97) veranstaltet hatte, war dem Dichter Wilhelm Raabe | seinen Aufmarsh bei Danzig beendet und hat heute Morga Giengen . . ¿ G 18,00 die Richter do nicht für die vorgesehene Flautenbahn, sondern ließen | gewidmet, der am 8. September d. J. seinen 70. Geburtstag ge- | den Vormarsch angetreten. Das I. (rothe) Armee - Korzs, Goldap s E Ls 1160 f} I. 2.00 die ganzen dreizehn Seemeilen absegeln. Was die kundigen Segler | feiert hat. Nach einer kurzen Begrüßungsansprahe des Vorsißenden | dem die Kavallerie-Division A bereits vor einigen Tagen ü von Anfang an befürchtet hatten, ereignete sh denn auch: der | des Vereins, Herrn Wolfradt, welher Raabe als „echten deutschen ta: att á Vie L Se: N arden ent enc acirt L R a E A e D A E f, die Weichsel vorangegangen war, hat gestern und in der M zuerst südliche, dann süd-südwestlihe Wind {chwächte sch immer | Mann“ rühmte, ging Herr Dr. G. Manz näher auf die literarische bei Weißenb d Mewe die Weichsel überschritte dri mehr ab, und gegen 24 bis 3 Uhr trat eine vollständige Flaute ein, | Bedeutung des Dichters ein und las Theile aus verschiedenen vel Telyenverg Un ewe die ZWeichjel uver]rillen Unm die ctwa zwei Stunden anhielt. Wenn nicht {ließlich A eine ganz | Werken desselben vor, Mit den Vorlesungen wechselten Gesangs- | gegen Danzig vor. {wache Brise eingeseßt hätte, hätten die Yachten das Ziel vielleiht | vorträge, Kompositionen Raabe'scher Texte, ab, die von Frau Helene : i i Ee S überbaupt nidt erreicht. Ses der Boote hatten vernünftigerweise | Manz mit Gefühl und Verständniß zu Gehör gebraht wurden. (Fortsezung des Nichtamtlichen in der Ersten und N Streblen i. S vorher den Kampf aufgegeben, drei Yachten wurden niht mehr gezeitet. L Zweiten Beilage.) Striegau

Grünberg Neusalz Co 0 Í I Sia s S 4 s o ard h ad 8 12,00 G G i 12,80 12,80 : i Oppeln L | 1240 | 12,60 | 12,60 | 12,80 12,80 12,60 12,40 a4 neuer Hafer | | 1250 | 13,50 13,00 13,00 t | 13,00 | 14/00 M O á E | 3, 4, 0 ¿ i Aalen y Ö 13,20 3 66 : 15,00 15,60 4 13,65 14,15 Offenburg E | S d 14,00 15,50 14,90 15,00 D i e § e 000 o. 2,80 | 12,80 } | | 13,00 | 13,80 r 13,32 13,51 Mérimée. Anfana 74 Ubr Donnerstag: Die Zwillingsschwester. 74 Uhr. X ui Goldap Í i E E | 11,60 | 12,00 | 12,00 ; 11,80 11,60 E Shausvielbaus. 165. Vorstellung. Weh! dem Freitag: Flachsmaun als Erzieher. a R, vorlegten und Freitag zum eß: i e ao d en E. Per 3, js S T Ee 14,80 6 ° 6 4 S a ar ils n E n ene ale: Dle GVentys. E A ; 4 E E Í 2A 2,7 2 4: 13,30 E D Ee E Aufzügen von Sranz Se E i Sonnabend: Eröffnung der Winter-Saijon 7 E n D REE I i 14,60 15,00 15,00 16,40 16,60 i j i i h E E E eur Max | Neues Theater. Shiffbauerdamm 4a. Mitt- | der Operette: Giroflé-GiroflA. x46 5mlis Ÿ Rastatt A E N 13,50 1350 | 14/50 14,50 15,50 84 1 218 14,50 13,50 5, 9. n R E h o: ‘vi ibli Fi vei Sonntag, Nachmitt 3 Uhr: Volksthüml@æ ; ; F ) ; R Cla bad N Neues Könialiches Overn-Theater. Die Ver- woh: Das Ewig - Weibliche. Ein heiteres | Norst ag Na E E (ftudent Bemerkungen. Die verkaufte Menge wird auf volle Doppelzentner und der Verkaufswerth auf volle Mark abgerundet mitgetheilt. Der Durchschnittspreis wird aus den unabgerundeten Zahlen berehnet. lobung bei der Laterne. Operette von Jacques | Phantasiespiel in_ 4 Akten von Robert Misch. A euung zu a en Preijen: Der Bette! y Ein liegender Strich (—) in den Spalten für Preise hat die Bedeutung, daß der betreffende Preis niht vorgekommen ist, ein Punkt (.) in den leßten sechs Spalten, daß entsprehender Bericht fehlt. | Offenbacb Fort un dem ck. va ischen von Michel | (Manes : Geora Engels, als Gast.) Anfang 74 Ubr. Abends: Giroflé-Giroflà. Au 11 CRLUS ' L UUL Lei T5 Lg L -- C Donneréêta ah În L Ñ S N s t n Carró und Léon Battv. Der Mikado. Weibliche, - und folgende Tage: Das Ewig Budapest Lit ÿ Ats. Co is in 9 Ms wan N ck Ui koy . ; d : h ô 4 1 d . b 4 Ï E f “arcan in E Aft R on W. S. Gilbert. | Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Zu halben Preisen: Nelle-Alliance-Theater. (Gastspiel-Theatn Großhandels - Durchschnittspreise von Getreide Roggen, Mittelqualität G Walla 4 ubt ool Musik von Arthur Sullivan. Anfang (# Uyr. Bor E E E * Mittwoch: 2 sto VT (Samo0 an gger L a 3,52 S ( chBAala A C | fiellung Nr. 41. Im Trianon - Theater all. | Der Leibalte. | MittwoY: Zum ersten Sale: Eo n h für den Monat August 1901 Weizen, i 131,56| 132.08 G r, 04 brei I E aGTTE ls Y ; N A ches Llebeswerben.) S on i ; j 8 f 99 99 (1 Northern Duluth Nr. 1 | abendlih 8 Uhr: Lebende Lieder“. Nach der Adolf Curth und Viktor Laverrenz. Anfang 5 UN nebst entsprehenden Angaben für den Vormonat. Hafer, e 109,99) 122,09 E S0 0 | Pause (gegen 94 Uhr) kleine Preise. Residenz-Theater.(Direktion: Sigmund Lauten- E prehenden Angabe den Dormonc Gerste, Futter- , . .. 104,27] 107,16 | Beizen ard Lans Lr: 2 D D Manitoba (r.

Donneréêtag: Opernhaus. 187. Vorstellung. Der | bura.) Mittwech: Leontinens Ehemänner. (Les Zusammengestellt im Kaiserlichen StatistisGen Amt. St. Petersbu j s d - y i 4 - I Ke Vf « . f T Li Uv U « S ra. | Ring des Nibelungen. Bühnenfestspiel von | mgz “Eq hema I O E R A A St. P g La Plata .

Gui 40 A S A

A

A G2 O

I D O00

Nastatt Breslau .

enzbii e n r ert R D a © D ei

pk p d bi D bi

-

13,00 | 13,00 | | 15,50 1220 | 1260 | 1290 | 13,0

44 aen N “Alg r T bv 4 4 e u er D 7 u

p

Posen .

o s 6 s e C DAEE cut

14,10 | : 50} 14,60 14,80 12,50 | s 2 I 1810 13,30 i 11,60 | Í : l 1860| 1480 12,00 12,00 12,50 | 20 1 Bo 13,30 i : i

13,30 I 1380 13,80

13,00 13,80 |

- 2 D T R R fa F C

‘4. 7

e ———— Pf O) exS

13,00 12,60 |

Sonnabend : Volksthümliche Vorstellung zu halben Donnerstag und folgende Tage: Ein tolle Wetterbericht vom-17. September 1901, Theater. Preisen: Undine. Geschäft. / s Uhr Vormittags. Königliche Schauspiele. Mittwoh: Opern- S haus. 186. Vorstellung. Carmen. Oper in 4 Akten Lessing - Theater. Mittwoch: Johannis- Bentral-Theater. Mittwoh: Die Geisha.

von Georges Bizet. Tert von Henri Meilhac und | - Ov en D t Nunfru s ; „B Ps ; «Tel Operette in 3 Akten von Sidney Jones. Ansa Ludovic Halévy, nah einer Novelle des Prosper Es

D A

Wind-

stärke,

Wind- richtung

pad

Name der Beobachtungs- station

Wetter.

niveau reduz. in Celsius.

Barometerst. Temperatur

- la.0°u.Meeres-

-

Windstille |bedeckt

L S o e L) 5

D 2MRegen e

Stornoway . Blacksod. . Shields . A

O l

O 3 Regen

M ck= r 45 WSW 5 MNegen

| e bi UO Os fe

I I I

e e e

O r L

Îs J —_—

j Ï

j Ï

131,06 131,84 128,30 125,34 140,53 128,98 127,48 134,75

J) J O T Go e o S

Helder . ..

Shristiansund Sfkudesnaes . Skagen Kopenhagen . Karlstad . Stockholm . Wisby. . .. Haparanda .

Borkum . . Keitum

AYTAY 0 fn ps GIS Ï -] T

"O

d e

| maris de Léontine.) Lustspiel in 3 Akten vo s E A 06 j d | Nichard Wagner. Erster Abend: Das Rheingold. | Alfred A Borber: 0 Tocitee Qust- 1000 kg in Mark. Roggen . . 105,92] 105,30 Kurrachee, weiß . | Anfang E v S DOLLEs . DEY n D M t . roiso tür hramnts wn. S ro Toawmeot tym ç »roû homo ce Australier "Sa S E - 196 Narí U L D N g ) spiel in 1 Akt pon Felice (¿avalotti, in Traert Be- Familien -Nachrichten. (Prei e Tur prompte Locc e] Waare, toweit nit etm as Anderes bemerkt.) L v O d e s a. | | A ft le i (55 | aufiniel in ! Mufzügen Ae A Ge 7 pperos | arbeitung von Alfred Halm. - b ix en E : Roggen, 71 bis 72 kg per hl . N u gelber L 137 35 | von Elsa v m Schabeläty. Anfa ; 74 Uhr. E Donnerôtag : Leontinens Ehemännex. Vorher: | Vereh eliht: Hr. Emanuel von Shmidt-Se Monat | Da- Weizen, Ulka 75 bis 76 kg per hl 114,80] 115,00 i Californier Brau- 128 .82| 128/96 | 2 es tönigliches Opel Theater "Di Fleder- | Jephta s Tocgíex. Kowalski mit Frl. „Mathilde Don Sn August [egen 1m Niga Gerste i Mahl- 20 109/00 us. "SeSisde Operette T i Qleder- Freitag: Zum ersten Male: Tragödien der (Moshüß). Hr. Regierungs-Baumeister D 19 Nor- Cn ga. dele p H I A i 9, pamburg 1,7 | Ma ei So) ONE LPETELLE M, E R | Seele. Schauspiel in 3 Akten von Roberto | Hönsh mit Frl. Alma Weise (Bresla). Königsberg. 1901 | monat | Roggen, 71 bis 72 kg per h1 95,87| 94,03 Chicago. | Strinemünde u 26 | und E Ge pre, gro Spa * Daner | Bracco Geboren: Ein Sohn: Hrn. Vbertemt= Roggen, guter, gesunder, 714 g per 1. 131,76] 129,03 Weizen, 79 76 - « « | 121,87] 119,98 ; per laufend. Monat . | 107,65! 102,42 Rügenwalder- E E 7 G Musik von Do üb Sirauß. | Sonnabend: Zum ersten Male: Sein Doppel- Hassel (Dresden). Eine Toc ah Weizen, guter, bunter, 749 bis 754 g per 1 .. 156 70| 156,00 Paris. Weizen, Lieferungs-Waare { per September ., . .| 108,59| 104,09 REUNE | fels N “F Graeb. Anfang 74 Uhr. BVor- | gänger. (Lo coup do foust.)- Lustspiel in Grafen von Werthern-Beichlingen (Bec Hafer, guter, gesunder, 447 g per 1 132,13] 130,67 Roggen ] 123,74| 121,74 | per Dezember . | oper 3 ¿n von Maurice D qui Norber: * Irn u j ú 4 Goid tis B L, gequnger, E L s o o e S O0 l, A “d; Ry Neufabrwasser g | stellung Nr 3 Akten von Maurice Henneguin. 2 orher: Zum Hrn. Hauptmann Wilhelm von Vet Gerste, Brenn-, 647 bis 652 g per 1... . . .[ 125,57| 126,00 | Weizen { lieferbare Waare des laufenden Monats {} 178,32| 170,51 New York. Din n in 4 Stationen von Benne i e A Waliker üt andt i. D. N Breslau Hafer j 169,40] 169,13 Ned Winter Nr. 2 E] ad Le n Mittwoch: | in Stationen von Benno Jacobso MWaltber vou Uklanóki (Breslau). : i Breslau. Hafe i 5940| 169.1 : en Bort | r. Mittwoh: Johannes. | \n & Stationen 20 Benno Jacobson. Walther vou ansii ( DreSiau). d Mogagen. Mittol 51 q 9. Gerste (Halle au dl) . . Zt n Nortbe Zy N „West : i fans 74 U E E Gestorben: Hr. Oberst von Frankenberg 2 coggen, Mittelqualität ...„.„««««-+« 143,30] 142,50 C C ( 134,77) 135,84 | ggeizen Northern Spring Nr. 1 (Westf.). . | 758,2 |W 1\halb bed. Anfang 74 Uhr C ' L

eit (S = Profe Weizen, : L O E. O A ] ais T per September : E a g j g i Proschli (Dessau). Hr. Schulrath, Pr B ntwerpen. Lieferungs-Waare a k, 7 g x u Ï Donnerätaa e .- Pro B enau) Wr A E Va VDafer. R 2 g D Veiet her Pernovor o 98, apindililie wolkenlos 4 | E e Friedrich - Withelmstädtisches Theater. Dr. Carl Euler (Berlin). Fr. Clara Jerfts o ee a o LSRES E Donau, mittel . 1 129,45] 132,68 i per Dezember . S ‘** ] 7807 S 1|w (rig | «ali i Direktion: J. Friysche. Mittwoch: Die Fleder- Schôn, geb. von Knobelsdorff (Derlin! is i L O Ee n Red Winter Nr. 2 . 129,86] 132,03 9 emniÿ 1 A v | #| : maus. Komische Vperette in 3 Akten von C. Haffner Städtische Lehrerin Elisabeth von Sto E : E, i i; Wei é E a 44 128,97! 130,01 Bemerkungen. S reslau... | 0099 as DYELEREN 6] HSerliner Theater. Mittwoch: Ueber unsere | und R. Genée. Musik von Johann Strauß. Anfang (Bad Dirsdorf bei Nimpts{). aroggen, guter, gesunder, mindestens 1 e . b 141,25] 140,00 eizen 4 Fansas . . 130.10! 130,01 Mey | (98, |W 2 wolfenlos | Kraft. (11. Theil.) 74 Uhr. a E guter, gesunder, mindestens (9: e . | 166,25] 164,00 Bran) 30,3 [Windstille [wolkenlos | Donnerstag: Ueber unsere Kraft. (1. Theil.) Donnerêstag: Zum R Male: Mit voll- Vaser, guter, gesunder, mindestens 45 xer 1. .| 135,50] 137,25 E 0 8 IMO O i g Freitag: Ueber unsere Kraft. (11. Theil.) ständig neuer Ausstattung an Dekorationen, Kostümen, til° t L L Mannheim. : 5 La Plata = 480 Vhund enal. acrechnet: für die Gazotto average Mühen f 39 Ss es +7 Sonnabend: Zum ersten Male: Die Goldgrube. Requisiten Uno Beleu tungseffekten : Die Land- Verantwortlicher Redakteur Au jez n, psälzer, russischer, bulgarischer, mittel . . } 144,85| 146,70 Asow Amsterdam. 111,10! 109,93 | d- F die aus ge eng n 196 Marktorten des Königreichs er: s s , - I T 6 - A 4 d _— Y t e PCILCI 410 “s a D 14s Ú 4 [ T D S 0 j L s 4 n 904 O M s [L L Ui © ° Holubead - - | 744,3 [DSO 2woltig | 13, reicher. Operette, in 2 Atten und 1 Vorspiel. | Direktor Siemenroth in Berlin eien, vfäher, russischer, amerik, rumän, mittel. | 174,25) 174,50 | Roggen { Sf, Peierdburger 111,10 10992 | mittelten Durhscnittoprelse für einbeimisches Getreide, ist 1 Imperial . cs D j | D ,& * T s is C Ÿ L + Me 4 —Yy i E Ï C Ls d L Lg TH Ba L T bs L Ä 9 d u V i C, Be 6 /DO Que . M a ). Hafe e 4 9 Uorí E Q ana odoe . . . . | (99,6 E, 178 Schiller-Theater. (Wallner-Theater.) Mitt- Sonntaa, Nachmittags 3 Uhr: Zu halben Preisen : Verlag der Expedition (Scholz) în Berzrner get e e i oooooo 68,45| 17120 | Weizen, amerikan. Winter- E 127,35! 127,76 _—_- L N hel W an E n ‘Pfand as : 1 D O ERS 760,8 4,6 | woch, Abends 8 Uhr: Heimath. Schauspiel in | Die Fledermaus. N 5 : enc: Das M 5 R S U YEL TOTIIEN nue VL i iees Gen. 2 und engl. = ' y OLES as S f G E 9 und 2 München. 536 œ: 1 Last Nogaen = 2100, Weizen = 2400 kga % : mo m g , 14 Akten von Hermann Sudermann Billets für diese Vorstellungen {hon von heute ab I fal "Berlin S Biidriiraße Nr. d zeoggen, bayerischer, gut mittel 155,00| 158,50 Fon, f e Nf E ü wod Sg H ckag = Mei E T j Hoher Luftdruck liegt über Vil- und Süd-Europa, ein Donnerêtaa, Abends 8 Uhr Die Kronpräten- an der Tageskasse zu baben Anstalt, Criin f: “4 belmstraye N eiten s e g S +6 # §6.0 #0 9 0 RRES G ü. Produktenbörse. “Cl der Umrechnung der Preise in Reichswährung sind die aus Minimum von unter 741 mm westlich von Irland Ft e A P m Es E I uw 2 Fa e BeTi, - ° a ois oie c: O L L al o A den einzelnen Tages-Notierungen im „Deutschen Reichs- und Staats- Jn Deutschland ist das Wetter vielfach heiter und g N Abends 8“ Uhr: Heimath A Sechs Beilagen d M rfe if, f S dite oe o e o.o f LLDER TLOES E rotb (sark Lane). . . A Anzeiger* ermittelten monatlihen Durhschnitts-Wechselkurse ‘an der it s em Ds D G v q X dds T . Ä o Ds Ä K 9 17 1 Kei s Î s i o oiD á H D A ma D 2 s d L r A meist etwas kühler. Etwas wärmeres Wetter im ( E Thalia-Theater. Mittwoch: Mit vollständig (eins{ließilih Börsen-Beilage), 5 i : pag e, MEIOIEe, E oe 50 AN Weizen Californier an der Küste nin 31 Be rliner Börse zu Grunde gelegt, und. zwar für Wien und Budapest Westen und Süden mit Regenfällen wahrscheinlich. neuer Ausstattung: Ein tolles Geschäft. Große | sowie die Jnhaltsangabe Nr. 6 deë&, 1 *Y L Wie S i La Plata an der Küste R p 33,21 en Guse ey Lien, er Seen m B Bs urse auf London, , Z eater des Weslens, Mittwoh: Fatinita. | Aus fe mit Gesana un! in 4 Bil- | lichen Anzeigers (einschließlich der unte m: M -- Be M N. E D L ur Chicago und New York die Kurse auf New York, für St. Peters- Deutsche Seewarte. Ausstattungspo je g und Tanz l 4 g r ä ge , iter Boden 126 18 0 b Ganotto AVOFAZOS bu doi % N Y » Eurso guf S b Ä Ï Donnerstag: Der Freischütz. dern von Jean Kren und Alfred Schönfeld (in | veröffentlichten Bekanntma gen), be ;ftig y , Theil 147 33! 147 1 Weizen : z E Mien mud Ü ft M I B n a Tes Petersburg, für Paris, di Freitag (3. Abonnements-Vorstellung): Novität! vollständig freier Bearbeitung nah „Tric und | Kommanditgesellschaften a Aktien und {eit er, nneariiSer, ¿L108 a0! 139 95 dafer ; englisches Getreide, E U Und N eere Kurse auf diese Pläye. Zum ersten Male: Die Debutantin. Operette in | Cacolet*“ von Meilhac und Halévy). Musik von | gesellschaften, für die vom ¡um F ste, slovakische 159.61 f ríte Mittelpreis aus 196 Marktorten 3 Akten von Alfred Zamara. Julius Einödshofer. Anfang 74 Uhr. 14, September 1901. l G s

2(QUOLVEGE

I G S

a S G 3 s

. F

T I

Di endi Pt Salis Sd Perth Pre frem fp O G3 O O e O S Go G D

d Go S 3

J

a rund hand dund untd gent jet pur dent fend

O O

I

- 2 Io O

Et

S

[7 s

Cy

1] “I Jl I-I

tes

(C) (C) C)

—_ _—-

1 Tschetwert Weizen ist = 163,80, Roggen Ÿ j R995 9a 2 é pr Y S t V A La Plata, mittel . . 126,70| 128,79 | 98,28 kg angenommen; 1 Jmperial Quarter ist für die Weizen-

O) r 1: G9 Ÿ y - Ä q d up d Kurrachee, roth . 127,35| 129,23 | notiz von engl. Weiß- und Rothweizen = 504, für Californier = 500,

Aa, c