1901 / 223 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

493 „, andere Marken in Dovpeleimern 505 S. _ Spe> fest, Sbort clear middl. lofo -, Oktober-Abladung 471 A. Kaffee fest, aber ruhig. Baumwolle stetig. Upland mid®l. loko 445 8. _ Kurse des Effekten - Makler - Vereins. Deutsche DampiiGffaders-Gelta 4 mige A NFrDdenine Ae: les. Koks 119,00, Oberschles. P.-Z. 94,00, Opp. ement | Attien 1 , Bremer Vulkan 1525 Br., Dremer ämmere TLOO Bicjei Zement 94,00, E tek 144,00, Stles. Zement | Gd, Delmenhorster Linoleumfabrik 161 Br., Hoffmann's 146 00, S&les. Zinkh.-A. —,—, Laurahütte 178,00, Bresl. Oelfabr. Stärkefabriken 170 Br., Norddeutshe Wollkämmerei und Kamm- 68,00, Koks-Obligat. 92,75, Niederschles. elektr. und Kleinbahn- | garnspinnerei-Aktien 1355 Gd. : ejellihaft 59,50, Cellulose Feldmühle Kosel 134,00, Oberschles. Hamburg, 18. September. (W. T. B.) Séhluß-Kurse. Hamburg. Bank-Aktien 113,00, Emaillierwerke „Silesia“ 120,00, Schlesishe | Kommerzb. 104,85*), Bras. Bk. f. D. —,—, Lübe>-Büchen 138,75, Eleftrizitäts- und Gasgesellshaft Litt. A. —,—, do. do. Litt. B. | A.-C. Guano-W. 79,50, Privatdiskont 2°/s, Hamb. Patetf. 114,10, 101,00 Br. i Nordd. Lloyd L V E E D L une Sibngise Magdeburg, 18. September. (W. T. B. Zu>erberiht. | Anl. 88,50, 34 9/9 do. Staatsr. O0: ereinsban 90, 6 9/0 6 SS SB al e Sack E E ievrcbutie 759% o. S. | Chin. Gold-Anl. 103,00, Schu>ert 7A 3# 9/0 Pfandbriefe der i Stimmung: Matt. Krystallzu>er 1. mit Sa> 28,959. finländishen Vereinsbank —, Hamburger edslerbant 97,00, Bres« Brotraffinade I. o. Fa 29,20. Gemahlene Raffinade mit Sa>

j lauer L Ge Ta Gold A x Barren Fe Kilo E U Ote die Provinz Madrid vom 16. d. M. hat die Firma Francisco | 28,95. ablene Melis mit Sa> 28,45. Stimmung: —. Roh- | 2784 Gd., Silber in Baxren pr. Kilogr. A T 025 C 3 opriguez in Madrid, Calle del Burquillo Nr be rriva Tube 1. Produki Transito f. a. B. Hamburg pr. Septbr. —,— Gd., | Wechselnotierungen: London lang 3 Monat 20,29 Dr. 20,29 Ghd., Zablungen eingestellt. Aktiva 59 784,28 Pesetas, Passiva | *— Hr., pr. Oktbr. 7,95 bez., 7,90 Gd., pr. Okt.-Dez. 7,95 Gd., 20,27 bez., London kurz 20,414 Br., 20,374 Gd., 20,39 bez., London S eis, Forderungen deutscher Gläubiger 1824,20 Pesetas. | 5 40 Br! ‘pr. Januar-März 820 beze 8,174 Gdy pr. Mai | Sicht 20,434 Br, 20,394 Gd, 20,40 bez, Amsterda 9, Monat 8'374 Gd., 8,40 Br. M ; R 167 20 Br., 166,80 Gd., 166,90 bez., Oesterr. u. Ung. Bkpl. 3 Monat 8,371 Gd., 8,40 B A Matt. #2 1 1 2 z G “ad L i zv M. T. B.) 32 0/ P 84,35 Br., 83,85 Gd., 84,20 bez., Paris Sicht 81,05 Br., 80,75 Gd., _ Hannover, 18. September. (W. T. B.) 3 “/o Hannov. Pro | 30/85 bez. St. Petersburg 3 Monat 214 Br, 213 Gd, 213} bei. vinzial-Anleihe 99,00, 4 %/% Hannov. Provinzial-Anleiße “57! | New York Sicht 4,22 Br., 4,19 Gd., 4,21 bez, New York 60 Tage 34 9/9 Hannov. Stadtanleihe 98,00, 4 9/6 Hannov. Stadtanleihe 102,25, Sit 4,18 Br., 4 15 Gd, 117 ba L Si *) Casa, Teine. 4 °/o unkündb. Hannov. Landes - Kredit « Oblig. O rit? 92.60, Getreidemarkt. Weizen befestigt, holsteinischer loko 160—165, Celler Kredit-Oblig. 102,75, 4 !/o Hannov. Straßen bahn-Oblig. 22,60, La Plata 126,00. Roggen befestigt, südrufsisher matt, cif. 44 9/6 Hannov. Straßenbahn-Oblig. 93,00, Continental Caouthouc- | © amburg 98—101, do. loko 101—104, med>lenburgischer 130—136. Komp.-Aftien 470,00, Hannoy. Gummi-Kamm-Komp.-Aktien 20400, | Mais fester, 1284. La Plata 103. Hafer stetig Gerste Paunov. Baumwollspinnerei-Vorzugs-Aktien 33/06 Döhrener Woll- ruhig. Rüböl ruhig, loko 57. Spiritus till, pr. September wäscherei- und Kämmerei-Aktien 142,90, Hafnov. Zementfabrik- E I V September-Oktober 14131 \pr, Dktober-November La m Harter e Ea 50. ten atte Aktien e 14—134, pr. November-Dezember 14—134. Kaffee behauptet. Umsay üneburger Zementfabrif-Afktien 123,50, Hütte-Aktien 720,00, | Z: i PL enver : 4 Hannes, Straßenbahn-Aktien 41,25, Zu>erfabrik Bennigfen-Aktien 2500 Sa>. Petroleum stetig, Standard white loko 6,95

f S ; p F ; ; Kaffee. (Nahmittagsbericht.) Good average Santos pr. Sep- O Ee Neuwerk-Aktien 80,50, Zuckerraffinerie Brunonia- iéitee dal e “a Dezbr. E d, pr. März 304 Gd., pr. Mai

6 e 302 Gd. Behauptet. Zu>kermarkt. (Schlußbericht.) Rüben- Frankfurt a. M, 18. September. (W. T. B.) Sihluß-Kurse. Robzu>er 1. Produkt Basis 88 °/9 Rendement neue Usance, frei an Lond. Wechsel 20,40, Pariser do. 80,883, Wiener do. 85,316, Bord Hamburg pr. September 7,50, pr. Oktober 7,85, pr. Dezember 3 9/0 Rae 90,20, 39/0 Hessen v. L O N 7,971, pr. März 8,174, pr. Mai 8,322, pr. Juli 8,45. Matt. d 0/0 port: Mul, 25,00, 5 o nare Mun, S 0 SAE 2280 Wien, 18. September. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) Oester- 40/0 Vuss: 1894 20/60, 4/0 Spamer Ch e A reihishe 4!/s 2/96 Papierrente 98,35, Oesterreichishe Silberrente Dezbr. 291 A Unif. Egvpter —,—, 5 °/ Mexikaner v. 1899 97,50, Reichsbank 98,95, Oesterreichishe Goldrente 118,90, Oesterreihis<he Kronenrente ezbr. 29%, pr. Januar-April 294. 153,20, Darmstädter 116,90, Diskonto-Komm. 173,70, Dresdner Bank 95,50, Ungarishe Goldrente 118,60 do. Kron. À. 92,45, Oesterr. i Rohzu>er., (Schluß.) Ruhig. 8809/9 neue Konditionen 202 126,40, Mitteld. Kreditb. 104,20, Nationalb. f. D. 97,10, Oest.- E E * decbank 392,00, Oesterr. Kredit 617,50, Union- bis 214. Weißer Zu>er matt, Nr. 3, für 100 kg H ost Kredi 142 50, | 60er Loose 139,50, Länderbank 392,00, esterr. Kred! ,90, Un; r. Sévft. 241 Oklbbec 941 L 1A Al N t O S ect 101.80, Aner Fahrras ae bank 525,00, Ungar. Kreditb. 623,00, Wiener Bankverein 427,00, Mpril 9 pr. Oktober 24!/z, pr. Okt.-Jan. 245, pr. Januar- Allg. Elektrizität 175,50, Schu>ert 101,59, Höchster Farbw. 336,50, | Böhm. Nordbahn 382,00, Buschtiehrader 997,00, Elbethalbahn R L L Ss A ¡fe E E Bochum Gußst. 162,30, Westeregeln 207,50, Laurahütte 178,50, T S Nordbabn Las L Sctacióbebn, 613,60, Lemb.» ; St. Petersbur , 18. September. (W. T. B.) Wechsel auf Stettin E. ne R E E S ter tid s Legiee : Partie, : fombarten 20,10, Getttarbbabn 15400, Mittelmeerb, 102,80, Bres: | (&eenewih 933,00, Lombarden 3,00, Nordwestbahn 449.00, Par, | Berlin 4950, Wael zue "Pacis $27) 4 9) Citi van | Feuer ungen: Neue Züge bew. neue AnfGlüs/e: Abt, 1: | Ürthelt über ihre Vewerbartit in der Ober zu fallen. hee au [auer Diskontobank 71,70, Anatolier 83,50, Pre B o 16: biter 370,00, Alp.-Montan 339,50, Amsterdam 197,35, Berl. Sche> erlin 46,30, Wechsel auf Paris 37,272, 4%/% Staatsrente von | Zug 209 Neustreliz—Neudrande O E D I Ie OLYE L rtheil über ihre Verwendbarkeit in der Over zu fällen. Ihre an Effekten-Sozietät. (Shluß.) Oesterr. Kredit-Aktien 194,40 ler Be QUO, DP- Seen 90, Ul S7L "Ne 9 1894 96, 49/0 fons. Eisenbahn-Anl. ‘von 1880 —, do. do. von g 209 Neustreliß—Neubrandenburg u. 210 Neubrandenburg—Neu- zu fällen. Ihre Frauen ats Lombarden “vi nal Ungarische Goldrente Tits 117,17, Lond. She> 239,25, Pariser Sche> 94,872, Napoleons 19,02,

Breslau, 18. September. (W. T. B.) Schluß-Kurse. Schles. 349% L.-Pfebr. Litt. A. 98,10, Breslauer Diskontobank 70,75, Breélauer Wecslerbank 99,00, Kreditaktien —,—, Shlesisher Bankverein 142,00, Breslauer Spritfabrik 169,00, Donnersmark 177,00, Katto- wißer 179,50, Oberschles. Eis. 96,00, Caro Hegenscheidt Aft. 94,20,

Ausfuhr von Martinique in den Monaten Januar bis Juli 1901. Die Ausfuhr von Erzeugnissen der Kolonie Martinique stellte si in den ersien sieben Monaten 1901 (und 1900), wie folgt: Bearbeiteter Zu>er 33 255 048 kg (33 942 143) Rohzu>er 124 855 kg (56 920) Melaffe 143 720 kg (17 454) Rum und Tafia $ 777 544 1 (9 425 619) Kaffee 3577 kg (1491) Kakao 290 158 kg (377 220) Kampecheholz 196 574 kg (251 505). | (La Dépêche Coloniale.)

i Zweite Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

N 223. Berlin, Donnerstag, den 19. September 1901.

E E E geda

P I

Handel und Gewerbe. (Schluß aus der Ersten Beilage.)

Paris, 18. September. (W. T. B.) An der heutigen Börse vollzog sih ein neuerliher Rückgang in Industriewerthen, wodur die Tendenz allgemein nachtheilig beeinflußt wurde. Von Renten- werthen waren Spanier, auf die Vershlehterung des Wechselkurses

7,76, Baumwollen-Preis in New Orleans 8!/;5, Petroleum Stand white in New York 7,50, do. do. in Philadelphia 7,45, do Refined New YVork an Lahn“ 17. S N : 9 S E r A a F e A - [2 gek. „Lahn Fe. Sept. v. New Y orf Le B e (C4. i ales) 8,50, do. Credit Balances at Dil City 1,25, Schmalz | „Aller“ 17. Sept. v. Genua in New York Ant ie ca 4 ci P mg Ga Eee E a Das M Ú 19. September. (W. T. B.) Dampfer „Oldenburg“ v 4 D'[8, E mber o. pr. Mai 647 /;. other | Australien 17. Septbr. in Antwerpen, und „Bamb a”, Ost-Afi i Winterweizen loko 763, Weizen pvr. September 747/z, do best., in Pe s Wilbelm“ n. New Vork bet. Oktober —, do. pr. Dezember 763, do. pr. Mai 80. Getreide: 18 Septbr Bs anger eAtonprins Dtbeint , n. New Porz beil, 1 : '63, do. pr. : - S . Beachy Head pass. „Trave“ 18. Septbr. v. Genua übe bin, matter; Rente leicht abgeschwächt. Italiener, Portugiesen und fraht nä< Liverpool 2, Kaffee fair Rio Nr. 7 55/3, do. Rio | Neapel und Gib New Le O eacie E Türkenwerthe hielten si< fest. Rio Tinto erschienen gedrü>t; die Nr. 7 pr. Oktober 4,85, do. do. pr. Dezember 5,10, Mehl, | v. New York kommend, 18. Septbr. Borkum Riff as. „Wü cib übrigen Minen-Aftien lagen ziemlih fest. Der Schluß der Börse | Spring-Wheat clears 2,80, Zu>ker 34, Zinn 25,25, Kupfer 16,50, | v. Australien 17 Septbr. in Hamburg, ‘Marburg, Australie brachte eine mäßige Erböbung. Eastrand 190, Randmines 1054. Morgen bleiben die amerikanishen Börsen ge\<{lof sen. : best., 16. Septbr. in Port Said a O E O (Schluß-Kurse.) 3 9/ Französische Rente 101,00, 4% Stalien. | - Chicago, 18. September. (W. T. B.) Die Weizenpreise ‘Hamburg, 18 September (W. T.B) Hamburg-A i Rente 99,45, 39/0 Portugiefische Rente 26,10, Portugiesishe Taba>- leßten im Einklang mit New York zwar etwas höher ein, mußten | Linie. Dampfer Nassovia“ 17. Sept. in “New Y au e r Si Obligationen 518,00, 49% Russen 89 —,—, 49/ Russen 94 —,—, aber im Verlaufe, auf Verkäufe, sowie auf erwartete Zunahme in den | Waldersee" 17. Sept. v Saa uad “Ske 1sfia- 9. Da 2 ab S 34 9/0 Russische Anleihe —,—, 3 9%/ Russen 96 85,95, 49/6 spanische Ankünften, nahgeben und \{lossen willig. Das Geschäft in Mais | „Polynesia“ 18. Sept. in Sanbara Sibaka* 17, Sept “in Davis äußere Anleihe 71,30, Konv. Türken 24,75, E verlief, auf große Verkäufe und geringe Nachfrage, in {wacher | fowie „Numantia® 17. Sevt. und “Setbia* 18 S E i Sctabura 102,70, Meridionalbahn 690,00, Oesterr. Staatsb. ——, Haltung, {loß aber glei<falls willig. angek. f „Dispania“ 12 Sept v Seneriffa, ae / Ractb 0E barden —,——, Banque de France —,—, B. de Paris 1045, Weizen r. September 687/3, do. pr. Dezember 71, Mais per | 17. Sept. “in Pernambuco angek „Batavia“ 17. Sept Hope ‘vaf B. Ottomane 524,00, Crédit Lyonnais 1031, Debeers 914,00 Dezember 587/z, Schmalz pr. Oftober 9,773, do. pr. Januar 9,424, | „Alexandria“ 17. Sept. in Penang und „Sambi S e Viet h Ven Geduld 136,00, Rio Tinto-A. 1337, Suezkanal-A. 3745, Pribat- Spe> short clear 9,30, Pork pr. Januar 16,10. "“ "" | angek. „Andalusia“ 17. Sept. v. Érooow, Suevig- 17. Se E D: : diskont 17/32, Ws. Amst. k. 205,81, W<(s. a. dts<. Pl. 1221/5 Buenos Aires, 19. September. (W. T. B.) Goldagio 130 50. | Bremerhaven und Kiautshou“ v Slaüa ab La. Si Sottigs 17. Sept. Wes. a. Ital. 34, W<s. London k. 25,204, Sche>8s a. London : Johannesburg, 18. September. (W. T. B.) Die Ran4 | in Kalkutta angekommen. s 25,224, do. Madrid k. 350,00, do. Wien k. 104,37, Huanchaca 91,00, CoentralElectric Works Limited werden, na einer Meldung London, 18. September (W. T. B.) Union - Castle-Lini Harpener 1230, Metropolitain 619,00, New Go< G. M. —,—. bon A. Goerz u. Co. Limited, gegen Ende diefes Monats den Be- | Dampfer „Avondale Castle“ u Goorkba“ gestern auf Geireise k:L E N Bie Wee geflossen. : trieb wieder aufnehmen. Canarischen Inseln, „Briton“ ‘heute auf Ausreise L, Thea le idemarkt. (S{hluß. eizen matt, pr. Septbr. 21,40 gekommen. i R a =< 1 1 ' pr. „Oktober 21,60, pr. Novbr.-Februar 22,25, pr. Januar-April Rotterdam, 18. September. (W. T. B.) Holland - Amerik a- 22,65. Roggen ruhig, pr. Septbr. 15,35, pr. Januar-April 15,90. Linie. Dampfer „Amsterdam“, v. New York n. Notterdam, heute Mehl matt, pr. Sept. 27,45, pr. Oktober 27,60, pr. Nov.-Febr. Beachy Head passiert. : i A E 28,15, Pr. Januar-April 28,70. Rüböl ruhig, pr. Septbr. 621, : pr. Oktober 624, pr. Septbr.-Dezbr. 624, pr. Januar-April 63. Spiritus matt, pr. Septbr. 283, pr. Oktober 29, pr. Septbr.-

Brasilien abgeg. „Friedri<h der Große" 17. Sept. v. Bremen in

Konkurse im Auslande. Spanien. Nach einer Mittheilung des Kaiserlich deuts<hen Konsulats für

Tägliche Wagengestellung für Kohlen und Koks an der Ruhr und in Oberschlesien. i An der Ruhr sind am 18. d. M. gestellt 16 238, nicht

re<tzeitig gestellt keine Wagen. Sool

Berlin, 18. September. Bericht über Speisefette von Gebr. Gauje. Butter: Auch die leßte Preisermäßigung hat noch feinen besseren Verbrau herbeigeführt. Sn demselben Maße wie der Butterkonsum abgenommen hat, nahm derjenige in Margarine zu. Der Markt blieb flau bei starkem Angebot und über- füllten Lagern. Die heutigen Notierungen sind: Hof- und Genofsen- \chaftsbutter I a. Qualität 115,00 bis 118,00 M, Hof- und Genofien- \haftsbutter Il a. Qualität 113,00 bis 115,00 A Schmalz: Am Provisionsmarkt hat die feste Stimmung no< weiter zugenommen. Zm Einklang mit den fortwährend steigenden Preisen für lebende Schweine gingen die Schmalzpreise wieder um 1 bis 2 H in die Höhe. Bei den fleinen Vorräthen finden die ankommenden Partien sofort bei vollen Preisen Abnehmer. Es notieren: Choice Western Steam 56,00 M, amerifanishes Tafels<malz (Borusfia) 57,00 #, Berliner Stadtshmalz (Krone) 58,00 X, Berliner _Bratenshmalz (Korn- blume) 59,00 A S pe>: Die Marktlage ift unverändert.

Dtr a ard renen en

Verkehrs-Anstalten.

Laut Telegramm aus Cöln (Rhein) hat die zweite englishe Post über Ostende vom 18. Sevtember s Cóln den Anschluß an Zug 31 nah Berlin über Hildesheim, wegen Zuaverspätung in England, sowie infolge widriger See und starken Verkehrs, nicht erreicht. 7

Theater und Musik. Königliches Opernhaus.

__Bei der gestrigen Aufführung von Bizet’s Oper „Carmen“ eröffnete Fräulein Gertrud Lu>ky vom Stadttheater in Halle a. S. als Micaëla ein auf Engagement abzielendes Gastspiel. Bei der Kleinheit der Partie, welhe der aus hiesigen Konzerts/älen {on bekannten

Die von dem Minister für Handel und Gewerbe Möller be- rufene Konferenz zur Berathung der Frage einer_ Ne- vision des Börsengesezes hat gestern, dem „L De zufolge, unter der persönlichen Leitung des Ministers im Abgeordnetenhause mit kurzer Unterbre<hung von Vormittags 10 Uhr bis Abends 6 Uhr getagt. Die Verhandlungen haben nh bisher auf eine Generaldiskussion beshränkt. Beschlüsse sind noch nicht gefaßt worden.

Der Bericht der Handelskammer für den Kreis ffe d den 92 c î Fttenbeim in Lc äufe Offenburg und den Amtsbezirk Ettenheim in ahr iußert E La fich über das abgelaufene Geschäftsjahr 1900, wie folgt: Das Set E, Gesammtbild des allgemeinen Erwerbslebens hat s\ih in dessen rü>k- | "2, der Gewerbebank in Heilbronn (vergl. Nr. 222 d. Bl. läufiger Bewegung au< in den wirthschaftlichen Verbältnissen des Erste B L A wnebo: wle die Veántt, Zu * mb gestern fest- Kammerbezirks seit der zweiten Hälfte des Berichtsjahrs wiedergespiegelt e Mlt L a A Gefalli S it O ber 900.000 46 die und ist für eine Reihe von Branchen in unbefriedigenden, theilweise S Plans * Mittelftande ‘pdorfateia Mens: wee! Af vi, verlustbringenden Geschäftsergebnissen zum Ausdru> gekommen. Be- von Bürgern aus dem Pullelslande 1c en, unetnbringvar mnd. triebseinschränkungen waren freili< im allgemeinen meist no< nit Cöln, 18. September. (W. T. B.) Rüböl loko 62,00, pr. notbwendia, und die Lage der A rbeiter hat \sih dementsprehend | Dktober 59,00.

iinsti s Ii il De , N J e 8 .. —_ c - Sg niht ungünstiger gestaltet. Das sich fühlbar machende Nachlassen des Essen a. d. Ruhr, 18. September. (W. T. B) In der

iratbs- und Zechenbesißer-Versammlung des Rheinisc-

9 9% aur 717,00, 127,75, Banca

? a

Belle-Alliance-Thea ter.

_ Ein lustiger Shwank von Ad. Kurth und Victor Laverrenz, «„Talolo (Samoanifsches Liebeswerben)“ betitelt, wurde gestern durh ein eigenes Ensemble zum ersten Mal aufgeführt, nachdem derselbe bereits früher an anderer Stätte erfolgrei<ß in Scene gegangen war. Die Vandlung, welche in dem sonnigen Samoa spielt, gipfelt in einem „Zalolo“ genannten Blumentanz der Insulaner, in dessen Verlauf sih Herz zum Herzen findet. Im Vordergrunde des mit vielen fomischen Scenen ausgestatteten Stü>ks steht ein {mu>er See-Offizier, welcher bei jenem Tanze und nah vielfachen heiteren Verwi>elungen endlich die Hand seiner Auserkorenen gegen den väterliben Willen erringt. Von den Mitwirkenden, welche theilweise früher dem Ostend- (Carl Weiß-) Theater angehört haben, gab Herr Jürgas den Offizier flott und humoristis<, und au Herr Dill {uf als samoanisher Prinz eine köstlihe Figur. Fräulein Rolf spielte die Rolle der Braut mit Anmuth und Frishe. Von den anderen Dar- stellern machten sih besonders die Herren Be>mann, als deren Vater und Goldbach in einer drolligen Offizierburshen-Rolle, sowie Fräulein Friedau als samoanische Dienerin um das Gelingen der Vorstellung verdient. Sie ernteten gleih den anderen Mitwirkenden wiederholt lebhaften Applaus.

r:

T i 5 A E J

a A B

r L

A E T S A R S D A A E ah L T I A U

1 R M G 0 e pr e ko

0d t

D

A (W. T. B.)

ci g 41

e

-

- >

jc

2

zielen. Das Steink!

F Anthracitkoblen anhaltend K oblenverein den Werth J ] Ti : Merken in dieser Zeit der Kohlennoth besonders vortheilhaft empfand. | |pinnerel In Bienengeräthen caffinerie icorienfabrikation \<äâftsverhältnisse erfahren it j - S legung der Lahrer Fabriken geführt haben. Fn 2 litätsbrannt- | Paraîfin- und inen war bis gegen den Spätsommer bin guter Adjsa wel fabrts-Aktien ¡s Kleind- der Obît- und Weinernte erbebli<h nacließ; der vom | Große Lewziger Strayend _ das Berichtsjahr angeordnete Alkoholaufshlag | bahn —, Branntweinverkaufépreise | bertragen | i we gelang jedo i Haarfilzhutfabrifkation

Üi nut 50r ACLDSINCTA

#248

2 2 E E E T L, “E T ea

ami.

289/90 —. 31'0/ i: C itrelitk. Der S6nellz RETE Marfo nt E ae und für sih sympathische und kraftvolle Stimme ließ gestern, infolge s Di t | Marknoten 117,17, Russ. Banknoten 253,00, Bulgar. (1892) 93,2%, E z , 3% °/ Gold-Anl. bon 1894 —, 38/19 9% Bodenkredit- | dadur d Meru s U „in Blankensee und | niht einwandfreier Tonbildung, die helle Klangfarbe des eten x at ean Ta ¿Ae E I Dito omman Rima Murany 404,50, Brüxer —,—, Prager Eisenindustrie 1415,00, Fon / a Sa i, S Bs 30 Min N Tate De D. i Keules n lu a Soprans vermissen; au< die Intonation war niht immer ganz rein. 73,6 resdner Dank 120,0, DECtmer Dan erogen B E î bt a, j s, A E) etersburger internationale Handelsbank 1. Em. | ven 2ua ÿ Be : air dadur tn Lowenderg Anschluß an | Dagegen vertrat Fräulein Lu>ky die Rolle des {li<hten, anmuthige Bochumer Gußstahl 162,40, U Union s “i Uegginipaia B Pee en, it uet S Bie Be id i Bude, Font für auswärtigen Dandel —, Warschauer A L dn S Sh a O R part D tierimbBens ie Cure Mg Ee O en, E —,—, Harpener 150,00, ibernia 151,75, Laurahütte —,—, | Sparkaße Komm.-Oblig. 49/0 91,7: 41 0/0 98,5 ¿sel auf wommerz-Dant ZÆ{. E Löwenberg Anschluß an den Schnellzug 14 nah Berlin be- | meinen zufriedenstellend und wußte \si< au< dem Ensemble ge- Portugiesen —,—, TFtalien. Mittelmeerb. —,—, Schweizer Zentralb. Bene omn. -LBs Alo BEW do. 44 %/o 98,50, Wesel auf Mailand, 18. September. (W. T. B.) Fstalienische rom. e Érüho 0: ie Schz. 23 u. 24 bleiben bestehen; leßterer | {id>t O D 7 ar e 1 A E Que Es —, - Schweizer Nordostbahn —,—, Schweizer Union —,—, E Weizen pr. Herbst 7,95 Gd., 7,96 Br., vr. Rente 102,70, Mittelmeerbahn 537,00, Méeridionaur bis Ra. E La Z: 2E wird, wie bisher im Winterfahrplan, | lihen Beifall ein. Die anderen Partien waren wie gewöhnli Aatiet. Gronau Schweizer Simplonb, ths: 9 ‘lo rühjahr 8,44 Gd., 8,45 Br. Roggen vr. Herbst 7,07 Gd, Ii M P 103,40, Wechsel auf Berlin S A S E D S erowalde- "Freien beseßt; besonders traten Fräulein Destinn als Carmen ‘und Herr Italiener O 10 Neichs-Anlei e 7 7,08 Br., pr. Frühjahr 7,35 Gd., 7,36 Br. Mais vr. September-Oktover T p Eta Aa Setteiubec (W. T. B E E i E wird sväter gelegt inb erkárt dear L Eberswalte Anfluf s 701 Sommer als Von Jolé bervor. 9,45 Gd., 9,44 Br. Hafer pr. Herbst 6,79 Gd., 6,80 Br., pr. Früh- Meridion at-Eisen bah g ‘betrug T l. Sartember 1001 bas ab Berlin 2,00. 002 08 Stettin— Pasewalk. B 16: 504, 505, jahr 7,18 Gd., 7,19 Br. Z E H 10. September 1901 im Hauptneg die Einnah 1901: | 215 u. 516 Stettin—Altdamm—Stettin bleiben bestehen. 23: 693 19. September, 10 Uhr 50 Minuten Vormittags. (W. T. D) 3725 906 Lire, 1900: 3694021 Lire, 1901: ne Sr | bis Jädikendorf durhgeführt zum Anshluß an den Zug 652 nah Ungar. Kreditaktien 626,00, Oesterr. Kreditaktien 620,00, Franzosen Seit 1 ce n 1901: 77 422 635 Tes 1900: + 31 899 Lire. Königsberg; Zug 694 beginnt in Königsberg N.-M. : 692 in Mete 617,00, Lombarden 82,50, Elbethalbahn 459,00, Oesterr. Papierrente 1901 : L: Voag 310 Kre "M A Lire, d E 80 408 945 Lire, | y, 695 wird bis Wriezen durchgeführt. Va E Sn zen 98,35, 49/6 ungar. Goldrente —,—, Oesterr. Kronen-Anleihe —,—, t 7 i Lx 190) 1 6 135696 S I ROILE Mee SUYLE 1: 217 Neustrelißz—Neubrandenburg u. G E anfan M, Ungar. Kronen-Anleibe L TEOREEE L Et, Daner SREE 130 801 Lire it 99 026 Lire, 1900: 6266 427 Lire, 1901: ftrelit: 13,5, 6; 9, 11, 13, 14 16, 17 18: ble nur für aa Länderbank 392,00, Buschtiehrader Litt. B. Gi E Sg Madrid, 18. Septembe T ; c uts 49 47 | Sommerverkehr eingelegten Züge. 9: Seelow—Mrieze - Bedarfs, welches ohne die sehr reichliche und, namentli< was Handels8- Loose 95,00, Brüxer 685 00, Straßenbahn-Aktien Litt. A. 2233 00, S E Bs T September. (W. T. B.) Wechsel auf Paris 43,45. C R T Sn Age. Abs N Io Wriezen u. 451 E e S 2 L 4 vovrimórthats E A ats k L, Tie a s 998 R D Q EN MavkkaKt 1110 , . September. (W. T. B.) Goldagio 36. : En E “, _Jowle _Lelschtn—LWWriezen bis zum aewäcbse, Obst und Wein anbelangt, gut verwerthete Ernte wohl fälisben Kohlensyndikats wurde, der „NRh.-Welstf. Ztg. do. Litt. B. 228,00, Alpine Montan 343,950, Nordbahn —. Züri, 19. September. (W. T. B). Die Bet ieb E 31. März 1902. 14: 9333 Sonn- und Festtags. 22: 688 Könias. nah größere Dimensionen angenommen bätte, wurde für manche Ve- ge, mitgetheilt, daß der arbeitstäglihe Versand an Kohlen, Budavest, 18. September. (W. T. B.) Getreidemarkt. Shweizerishen Nordostbahn betrugen E "Arien Er berg—IJädi>endorfk. Sonstige Zugänderungen: 1: 13 erhält iriebe no< dur besondere mißliche Umstände verschärft. So batte | Koks und Briquets im Juni 1901 gegen den Vormonat um 307 Doppel- | Weizen loko behauptet, do. pr. Oktober 7,85 Gd., 7,86 Br., pr. für den Personenverkehr 1 343 000 (im August 1900 róv. F 361 00, | ars bisher, in Treptow und Gül Aufenthalt; 203 solchen in Alt- in der Metallbranhe schon seit geraumer Zeit mit theuren Rob- | waggons (= 1,98 °/o) und gegen den Juni 1900 um 310 Doppel- | April 8,30 Gd., 8,31 Br. Roggen pr. Oktober 6,68 Gd., 6,70 Br, def. 1452 080) Fr., für den Güterverkebr L'RILUDS Gu agu Lüdersdorf; 205 bereits 5,22 ab Berlin Stett. Bhf.; 206 materialien und Halbfabrikaten gearbeitet werden mitssen, o9ne 223 | waggons (= 29/0) gestiegen ist. Im Zuli d. I. ha pr. April 6,98 Gd., 6,99 Br. Hafer pr. Oktober 6,46 Gd., 6,47 Br., 1900 prov. 1 349 006, def. 1 387 557) Fr., diverse Einnabmen 108 900 | Lin. früber an Berlin Stett. Bhf.; 209 ab Stralsund es gelungen ware, dte Prei)e des abrikats auf die entsprehende Höhe Nersand 1eaecn 1 ( o) ats: Vr. April 6,89 Gd., 6,90 Br. Mais pr. September 5,08 Gt. (im August 1900 vrov. 101000, def. 107 501) g Xr “Quisau E 2 Sid. 57 Min. \pâter im Ans{bluk an 327 v. Pasewalk ; zu bringen, zumal auch die bisher jo lebhafte Bauthätigkeit eT- | hoben, ist aber gegen den Juli d. J. 6,56 9/9 gefallen. Im | 5,09 Br., pr. Mai 5,14 Gd., 5,15 Br. 2 665 000 (im August 1900 prov. 2 811 000, def 5 947 138) Fr. 200 „Bergen Lauterbach ab Bergen 44 Min. früher. N E E oe A 120; mamie ger s mi he aw Z : ugust d. ZF. t er gegenuver Le uli um 102 Voppelwaggons London, 18. September. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) Englische ie Betriebsausgaben betrugen 1463000 (im August 1900 | 414 Bil wird beschleunigt, an Zempin 34 Min., an Prenzlau rigen angen Mere nee E L O E, : ) Und gegenuver Lem U l 4 Doppelwaggons | 958 0/4 Kons. 933, 3% Reichs-Anl. 905, Preuß. 34 % Kon). —, rov. 1 430 000, def. 1461066) Fr. DemnaG Ueberschuß im | 9g9 a5 m 4: 296 8 Min. früher. 10: 261 25 Min., mit unerwarteten P reisbewe! ungen der vel M aitur 1 alb riner aon onaten 1901 betrug 5 0/6 Arg. Gold-Anl. 953, 44 9/0 äuß. Arg. —, 6% fund. Ara. A, August 1901 1 202 000 (im August 1900 prov. 1 381 000, def Sus 29 LUn. früber ab Templin; 963 43 Min. früher an Temvlin : RE Ee Joa uON Arbei SET He E e g L die HForderung | 99, Brafil. 89er Anl. 67, 59% Chinesen 98, 34 9/9 Egypter 100è, 486 072) Fr. i , E 264 ad Gürstenberg 28 Min. früher, an Templin 48 Min. früher; E. J n, BEA brikation, litt noch an den Folgen | " Q rt : : y 49/6 unif. do. 1074, 34 °/, Rupees 644, Ital. 5 °/o Nente 984, 9 °/o _Amísterdam, 18. September. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) 4 9% Ton: 40 Cn. ]pâter ab Fürstenberg ; 267 43 Min. später an MRRMeTIERTZ, E Dg Ar Lee e N E S L Telneduteas Lars 1 e ; rselben Sißung wurde ferner die #Förderungsetin- | fons. Mex. 994, 49/6 89er Russen 2. Ser. 101, 4%/o Spanier (Vi, Russen v. 1894 613/;, 39/6 boll. Anl. 95/4, 59% garant. Mex. Eisen- pa. A5: B der, Stre>e Swinemünde— Heringsdorf ver- hrer Ueverprovut Son; VRgIi T E ne ARELER, has | [MLARERR Q [R do Ls MIN BO 70 IYEIEPE M die Umlage | Konv. Türk. 23°/s, 49/6 Trib.-Anl. 98, Ottomanb. 107/3, Anaconda bahn-Anl. 38/3, 5 9% garant. Transvaal-Eisenb.-Dbl. 94!/,, Trans- zegren srüher 207 um 24 Lin, 392 um 29, 362 um 45 u. später ie Qualität gere fertigten Zen E r nothacdeungen be» | ir denselben Zeitraum “s LEEREE : 93/6, De Beers neue 36/3, Incandescent (neue) 16, Rio Tinto paalb.-Akt. —,—, Warsch. Wiener 1024, Marknoten 59,37, Russishe | ter i La: ZDE um 06 u. J Um 20 Prin, 18: 563 356 Min, Das Deutsche Theater hat mit dem 31. August sein siebentes weder den Ansprüchen ? It cO ber. (W. T. B.) 3 °/6 Sächs. Rente 88,65, | neue 53, Playdiskont 2/16, Silber 26/16, 1898er Chinesen 84 Zollkupons 192. Per im Anschluß an Schnellzug 21 v. Berlin; 546 ab Altdamm | Spieljahr unter der Direktion Brahm abaes{<lofsen. És ainaen LESCIRRES zahlten hohen aren _Goidoro. Moriheonortna der Hillistiosse. | 2 do. Staatsanl. 99,75, Dresd. Stadtanl. v. 93 99,40, Allg. Getreidemarkt. (Schluß.) Schluß ruhig, aber fest. Getreidemarkt. Weizen auf Termine ges{äftslos, do. pr. R Mein, früher. B 9: fder Anschluß an 543 v. Stettin 20 Min. | Zeit at neue Stü>e in Scene, unter ihnen erreidóte die bôdste ahl iten ging ‘nah agaté: en Einzelberihten, der Absay flott von | deutsche Kred. 162,00, Berliner Bank —,—, Dresd. Kreditanstalt An der Küste 13 Weizenladungen angeboten. Bo Novbr. ——, _do. pr. März —,—, Roggen auf Termine Men-Sarnow Winden die Aceails S ALS Cre es Daltepunttes der Aufführungen Otto Erich Hartleben's Offizierstragödi ProyN E p redrücten Verkaufspreisen, die ein dem Umsatz 10,50, Dresdner Bank 126,90, do. Bankverein 101,00, Leipziger do. 96 9/9 Javazu>er loko 10 nominell, Rüben-Robz uder böber, do. pr. Oktober 124, pr. März —. Rüböl loko 29, pr. | D erden die angegebenen Züge daselbst halten. montag*, wel<he vom 3. Oktober ab 119 Mal auf de inaemessenes Gesammtergebnif um auffommen ließen. Für den « z O, Sächsische do. 116,90, Deutsche Straßenb. 192 00, Dresd. loko 7 sh. 8 d. ertb, {wa<. Chile-Kupfer 64, pr. Vttober-Dezember 284, pr. Ma 294. iti erschien; sodann wurden gegeben Tolstoi’'s Drama angemesjenes Gejammlergeonty T E im Mai 1900 der oben anae- | Straßenbahn 173,00, Dampfshiffahrts-Ges. ver. Elbe- und Saalesh. | 3 Monat 67*/s. j Java-Kaffee good ordinary 35. Bancazinn 704. Finsterniß"“ 39 Mal, Gerhart Hauptmann's i rd hand l und die WAgLE ( Es ra D M Lt 44 n an( 135 00, Sä. Böhm. Damvfsciffabrts-Ges. u E Dresdener Baus- Der M arft bleibt morgen ges<lossen. L Brüssel, 18. September. (W.T.B.) (S{luß-Kurse.) Érterieurs Der Fabrvlan für den Eisenbabn-Direktio ns b tek „Michael Kramer 1 Mal *bsen's 9 Schauspiel « Gin Volks; n E Ra n gesells<haft —,—. Fn Wolle war guter Bedarf bei voll behaupteten Preisen 70/16, Italiener 99,90, Türken Litt. C. 25,70, Türken Litt. D. 23,70, Halle a. S. vom 1. Oktober 1901 enthält folgende wichtigere | feind“ 14 Mal, „Der Sieger“ von “Marx Drever 7 Mal, H S R TLUG a Gie anfänalid u s L eipzîig, 18. September. (W. T. B.) (Shluß-Kurse.) Oester- o dina e Kreuzu>ten achen zu den letzten Auktions-Nottierungen : Warschau-Wiener E Lux. Prince Venry —,—. Kender u n gen: Neue Züge: Abth. 13: Pz. 289 u. 290 Falken- gAWlederfinden“ von Rudolf Rittner 5 Mal, „Der junge Goldner® on gut und lohnend beschäftigt ie ( reichische Banknoten 85,30, Sächsische Rente 88,44, 3# %/o do. ) E e L 2 _ Antwerpen, 18. September. (W. T. B.) - Petroleum. | 7ers Vloderau._ Aus fal von Zügen: 3: Die Züge D 5 u. 29, | Seorg 4 ir/{feld, er Tag” von Stesan Vacano und „Morgen“ ihre Produktion fast leihe 99,90, Leipziger Kreditanstalt-Aktien 162,75, Kredit» und Ee R aub h rg c O (Séhlußbericht.) Raffiniertes Type weiß loko 17} bez. u. Br., do. pr. | D? © u. 22, u. 7 u. 2% werden zwischen Berlin und Bitterfeld wieder von Georg Reike je ; das Drama „Mutter Maria* von. Ernst Arbeiterzahl vermindern rbank zu Leipzig —, eipziger Bank-Aktien 4,60, Leipziger Hülle des Präsidenten McKinley, en ! ept. 174 Br., do. pr. Oktober 18 Br., do. pr. Nov.-Dez. 184 Br. | Lereinigt; Ss. 9 U. _Halle—Berlin; 13 u. 14 (Frankfurt—) | Rosmer wurde in einer Matinée vorgeführt. Außerdem gelangten, Por zellanerzeugung batte zwar eine theilwei]e etwas vermindert Hvpothekenbank L a 7 4 Zl je Danl-2 len 1 E R. Satte ge N 2CES DIKIE NULEN E E led E Schmalz pr. September 120,90. ; E E Be fingen Se R 1 L 19 u. L 20; Sz. Ne ne 2 zur Ftaorung: e Faust” 18 Mal und „Das Lumpen- PRITTGIE g0i VAYEEN, VECMLEES Ss MEEE E 15 Sden-Mpedit-Anitart L100, Baer L Lg R L E : ol, 18. September. (W. T. D.) Daumwolte. Our New York, 18. September. (W. T. B.) In der ersten Stunde | Sonataaäas 917 1. 290 Rolf otel g 216 Gijenaw—Gordelha; | P Dor Neasola t srüheren Spielplan erschienen am inzelnen Zweige, eine erhebliche Besserung der Sesammtl c- | 160,00, Deutsche Spiyen-Fabrik 208,00, Leipziger Baumwollspinneret- davon für Spekulation und Export 500 B. Tendenz: war die heutige Fondsbörse einigermaßen lebhaft und fest, und | 267..925 (e 217 u. 220 Weißenfels —Halle. 4: Sonntagszüg baufigsten Probekandidat" mit 28 Aufführungen, „Der ? blenberawerf Bergbaupten fand für seine | Aktien 150,00, Leipziger Kammgarnspinnerei-Aktien 140,00, Leipziger | Rubig. Middl. amerikanishe Lieferungen: Ruhig. Oktober 47'« verschiedene Werthe stiegen re<t beträ<tlih im Kurse; später erfolgte 267—270 Corbetha—Leipzig. 9: Sonntagszüge 531 u. 532 Biberpelz“ mit 24, „Die versunkene Glo>e“ mit 20, „Dic 1 Absay [ Wollkämmerei —,—, zhr u. Co. Kammgarnspinnerei 134,75, | Käuferpreis, Oktober-November 4?°/« Verkäuferpreis, November-Le- jedo eine allgemeine Reaktion und ein Theil der Erböbungen ging Merseburg—Mücheln. 10: Sonntagszüge 849 u. $850 Merseburg | Weber“ mit 16 und „Fuhrmann Henschel“ mit 12; “Cyrano von Tittel u. Krüger Woll i 40, Wernsbausener Kammgarn- | zember 4 zember-Januar 4/6«—4"*/&« do., wieder verloren. Amalgamated Copper zeigte große Schwäche 1 nd —Schafstadt. 11: Sonntagszüge 639 u. 640 Lauchstädt—Schlettau. Bergerac" wurde neun Mal gegeben, „Gespenster“ sieben Mal , Altenburger Aktien-Brauerei 170,00, Hallesche Zu>ker- | Februar 4/4, Käuferpreis, Februar-März 4"/6«—4'*/e« Berka: infolge großer Verkäufe, um 34% urü>. Kräftige Käuf FE 2: Sz. D 69 u. D 66 Berlin—Karxlsbad 18: Sonntags- | «Der Meister von Palmyra*“ fünf Mal, „Hedda Gabler“ vier 173,0 ), Elektrizitätérverke 109,25, Polyphon reis, N art 1 4194 Käuferpreis, April-Mai 4 7 di b eintgen fübrenden V erthen. besonders in Baonderttis ms M, E uge (29 u. (30 Leipzig Eilenburg ; Pz. 723 u. 724 Leipzig Mal „Wenn wir Todten erwacben“ und „Jugend“ je drei Mal Musilwerke —, Portland-Zementfabrik Halle büringische 418 . Vil, welcbe dur die Bankengruppe voraenommen nüdes E R E Taucha. e 19: Sonntagszü 672 u. 685 (Cötben Dessau. „Rosmersholm“ ¡wei Mal, „John Gabriel Borkman“, Gas-Gesellschafts-Aktien 22: Mansfelder Kuxe 870, Zeißer | fizielle Notierungen. American good ordin. 4/22, do Je Marft indessen Halt vSnen die NBaisse L s R 20: Pz. 761 u. 774 Berlin—Görliz; Sonntagszüge 784 u. 785 ériedensfest“ und „Blau® je cin Mal. Im Ganzen um- Solaröl-Fabrik 128,50, „Kette“ Deutsche Elbshiff- | low middling 2, do. middling 4!!/;6, do. good middling Der Schluß war unregelmäßig. Aktien- Umsatz: 740 000 Kottbus —Lübbenau; 788 Kottbus—Berlin. 22: Pz. 964 Senften- | faßte das abgelaufene Spieljahbr in elf Monaten 332 Abend- l im Mansfelder Bergrevier 69,00, iddling fal , Pernc air 4}, do. good faîr 9/16, i e S ; E berg Ruhland. 24: Sonntagszüge 829 u. 830 Frankfurt a. O Vorstellungen, 52 Nachmittags-Vorstellungen zu ermäßigten 141,00, Leipziger GleftrijHe Strayen- , Egyptian brown fair 4!'/16, do. vrowr __ Die Preise für Weizen eröffneten fest und etwas böber, ent- E L S: DAAERY 649 Weißwasser—Forst. 29: Sonn- | ? a O , Ee Matinée. Jn der Zeit vom 20. bis eins{ließ;- e Dees sprehend der Festigkeit in Mais; im Verlauf wurden sie aber duïdi- tag8züge 993 u. 99d , Halle—Sangerhausen (—Nordhausen). Uy 29. April gastierte das Ensemble des Theaters am Lust- weg rückgängig auf Abgaben der Haussiers und geringe Abnahme de 33: Sp. 1359 u. 136 Lelpzig——Halle (Vienenburg). Wesentliche [piel-Theater in Qudapest, sodann gab es Gesammtgastspiele vom 1. Vorräthe an den Seeplätzen. Der Schluß war jedo< willig Die ‘g hiebun gen. L: 405 ab Bitterfeld 10 Min. früher. Dis). DUN Am Veutschen Landes-Theater in Prag, am 7., 8. un Maispreise, anfangs auf Berichte von \tattgebabtem Frost, fest, gaben | L 2) an, POIOS p 23 Min. früher. 3: 3 hält wieder in Cor- | ?- Un am Neuen Stadt-Theater in Graz und vom 10. bis 30. demnächst auf Abgaben der Haussiers und geringe Platznathfrage ‘na betha; D 2 fahrt von Berlin 20 Min. später ab. An- | Karl Theater in Wien; im Deutschen Theater gastierte hlossen aber au< willig. : Ysrage, na), | funft in Halle unverändert; D 26 ab Berlin 10 Min. später | des Monats Juni das Lessing-Theater. Während des Monats Juli

A ; V

Kammerbezirfs

lv aood 3 18. September. (W. T. B.) _ j stetia, 54 fb. d. per Kaise, sh. d.

(Sé&luß.) Mixed numbers warrants 94 18

Middlesborough 45 fh. 7} d. Q Œontomi a T Nj 19, Sevrtember. (W. 2. f

\<lossen.

isenmarfkt bi

Nobeisen. Mired

; (Schluß-Notierungen.) Geld auf 24 Stunden Dur{schn.-Zinsrate L do. Zinsrate für leytes Darlehen des Tages 49%, Me All auf London (60 Tage) 4,82?/,, Cable Transfers 4,85/,, Wechsel auf Paris (60 Tage) 5,21'/», do. auf Berlin (60 Tage) 94 16, Atchison Topeka und Santa Aktien 76'/,, do. do Preferred 96}, Canadian Pacific Aktien 111?/,, Chicago Mil- waufee und St. Paul Aktien 162}, Denver und Rio Grande

referred 94}, Illinois Central Aktien 145}, Louisville u. Nashville

ftien 103?/,, New York Centralbahn 1574, North. Pac. Preferred S Northern Pacific Common Shares'—, Northern Pacific 3% gondé 724, Norfolk and Western Preferred 87, Southern Pacific Hgien 58Ì, Union Pacific Aktien 99'/), 4 9% Vereinigte Staaten Gads Fr: 1006 139, Silber, Commercial Bars 58'/¿. Tendenz für E Waarenberi<t. Baumwolle - Preis in New Pork 8 o. für Lieferung pr. November 7,72, do. für Lieferung pr. Januar

(Ankunft in Leipzig unverändert); 234 fährt ab Berlin 20 Min an Lu>kenwalde 13 Min. später. 4: 94 14 Min. früber ab Leipzig : 93 13 Min. später ab Corbetha; 271 bält in Leutsh u. Gobl.- Möôdern. 8: 362 hält in Gr. Dalzig; 372 10 Min. später; 373 ab Zeiy 10 Min., an Leipzig 5 Min. später. 9: 522 15 Min. früber. 12: 61 15 Min. früber. 15: 831 40 Min. später; 832 50 Min. später. 16: 101 nimmt in Halle Ans{luß mit S4. 155 v. Magdeburg; 510 an Falkenberg 30 Min. früber. 18: 712 u. 714 1 Stunde später. 19: 676 bält in Kahla.

20: 766 an Berlin 15 Min. früber. 32: 901 40 Min. später; 902 zwis<hen Wittenberg u. Pretsh 40 Min. später. 33: 482 15 Min. später.

Bremen, 18. September. (W. T. B.) Norddeutscher Llovd.

Dampfer „König Albert“, v. Ost-Asien, 17. Sept. v. Neapel n. Bremen, „Heidelberg“ v. Lissabon und „Trier“ v. Pernambuco n.

blieb das Deutsche Theater geschlossen, außerdem wegen Landestrauer vom 6. bis 13. Auguít. i i Da die Erkrankung von dauert und die Künstlerin \s< auf ärztlichen Zeit der Bühne fernhalten soll, hat si<h die Berliner Theaters gezwungen gesehen, Fräulein Barsescu ibrer Gastspielverpflihtung zu entbinden. Fräulein Barsescu, die für die Winter-Spielzeit am Rumänishen National-Theater künstlerish thätig ist, wird vorauésihtli<h im Frübling in das Berliner Tbeater zurüdfehren. x i Die Dichter- und Tondichter-Abende, die das Swiller- Theater nunmehr sieben Jahre hindur< an den Wintersonntagen veranstaltet hat, werden au<h in diesem Jahre fortgesetzt, nachdem der Virektion der Bürgersaal des Rathhauses dur< den Magistrat bereitwillig wieder zu diesem Zwe> zur Verfügung gestellt worden ist. Der erste Dichterabend findet am 29. September, Abends 8 Ubr,

Fräulein Agathe Barsescu an- Kath längere Virektion des

statt; er ist Shakespeare gewidmet.

S{&lußberitht. ihield in Tubs

ls Ls W D