1901 / 224 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

ck

. Untersuchun s-Sachen

2, Aufgebote, Verlust- und Fund én | i ünfall- und Snvalivital, n ‘Versi “iu E S | tli ér A C eia: a e ti: ehe: Becvadtunnen. Verdingungen c. én nz g +4 8. Niederlassung 2c. E E

Aktien 112 bez., Bremer Vulkan 1524 Br., Bremer Wollkämmerei St. Petersburg, 19. September. (W. T. B.) Wesel auf Gd., Delmenhorster Linoleumfabrik 161 Br.,, Hoffmann's London 93,90, do. Amsterdam —,—, do. Berlin 45,97%, Schecks auf : Stärkefabriken 170 Br., Norddeutshe Wollkämmerei und Kamm- | Berlin 46,30, Wechsel auf Paris 37,273, 49/9 Staatsrente von 31| Koblenz . - - garnspinnerei-Aktien 1354 Gd. 1894 96, 4 9/6 kons. Eisenbahn-Anl. von 1880 —, do. do. von : Düsielzorî 2s Hamburg, 19. September. (W. T. B.) Schluß-Kurse. Hamburg. | 1889/90 —, 31. 0/9 Gold-Anl. von 1894 —, 832/19 °/o Bodenkredit- Rheinland 4 Cöln . . - - Kommerzb. 104,65*), Bras. Bk. f. D. —,— Lübeck-Büchen 138,79, Pee ——, Asow Don Commerzbank —, Petersburger Dis- Trier N.-C. Guano-W. 78,50, Privatdiskont 23, Hamb. Packetf. 112,50, onto-Bank —, Petersburger internationale Handelsbank 1. Em. Aachen . Nordd. Uoyd —,—, Trust Dynam. —,—, 3 9/0 Hamb. Staats- | —, Russische Bank für auswärtigen Handel 279, Warschauer | Hohenzollern Sigmaringen Anl. 88,25, 349% do. Staatsr. 99,79, RBereinsbank 158,25, 6 2/ | Kommerz- ank 250. Oberbayern . Chin. Gold-Anl. 102,55, Schuckert —,— 3X 9/0 dv der Mailand, 19. September. (W. T. B.) FItalienishe 5 9/o Niederbayern finländishen Vereinsbank —, Hamburger Wechslerban 97,00, Bres- | Rente 102,60, Mittelmeerbahn 537,00, Méridionaux 716,00, j res lauer Diskontobank —,—, Gold in Barren pr. Kilogr. 2788 Br., | Wechfel auf Paris 103,273, Wechsel auf Berlin 127,65, Banca Bayern 9784 Gd., Silber in Barren pr. Kilogr. 80,00 Br., 79,50 Gd. d’'Italia 869,00. y Oberfranken. . Wechselnotierungen: London R 3 Monat 20,29 Br., 20,25 Gd., Madrid, 19. September. (W. T. B.) Wechsel auf Paris 43,125. Mittelfranken . 20,274 bez., London kurz 20,413 Br., 20,377 Gd., 20,404 bez., London Lissabon, 19. September. (W. T. A Goldagio 36. Unterfranken Sicht 20,437 Br., 20,395 Gd., 20,415 bez., Amsterdam 3 Monat Amsterdam, 19. September. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) 4 9/o Schwaben 167,20 Br., 166,80 Gd., 166,90 bez., Oesterr. u. Ung. Bkpl. 3 Monat | Russen v. 1894 614, 39/0 holl. Anl. 95/8, 5 %/o garant. Mex. Eisen- | Bautzen . 84,35 Br., 83,85 Gd., 84,20 bez, Paris Sicht 81,05 Br., 80,79 Gd., | bahn-Anl. 38/16, 9 e garant. Transvaal-Eisenb.-Dbl. —, Trans- Dresden . 80,84 bez., St. Petersburg 3 Monat 214 Br., 213 Gd., 2134 bez, vaalb.-Akt. —,—, Warsch. Wiener 1023/3, Marknoten 59,37, Russische Sachsen 4 Leipzig New Vork Sicht 4,22 Br., 4,19 Gd., 4,21 bez., New York 60 Tage “| Zollkupons 1921/s. Chemniß. Sicht 4,18 Br., 4,15 Gd., 4,17 bez. *) Kassa. Getreidemarkt. Weizen auf Termine geschäftslos, do. pr- Zwickau . -. Getreidemarkt. Weizen flau, holsteinisher loko 158—162, | Novbr. —,—, _ do. pr. M Roggen auf Termine Neckarkreis . . La Plata 124,00. Roggen flau, südrussisher flau, cif. träge, do. pr. Oktober 123, pr. März —. Rüböl loko —, Þr. | Württemberg“ Schwarzwaldkreis . mburg 97—100, do. loko 100—104, medcklen urgisher 132—138. Oftober-Dezember —, pr. Mai —. : g JIagstkreis L ais fest, 1981. La Plata 104. Hafer stetig. Gerste Fava-Kaf fee good ordinary 39. Bancazinn 707. Donaukreis . matt. Rüböl till, loko 57. Spiritus stil, pr. September Brüssel, 19. September. (W.T. B.) (Schluß-Kurse.) Exterieurs | Konstanz . 14—134, pr. September-Ofktober 14— 134, pr. Oktober-November | 70!|s, Ftaliener —,—, Türken Litt. C. 25,90, Türken Litt. D. 23,59, Bätên N j 14—1314, pr. November-Dezember 14—134. Kaffee behauptet. Umfaß Warschau-Wiener —,—, Lux. Prince Henry —,—-. arlsruhe 3000 Sack. Petroleum stetig, Standard white loko 6,95. Antwerpen, 20. September. (W. T. B.) Getreidemarkt. Mannheim . Kaffee. (Nahmittagsbericht.) Good average Santos pr. Sep- | Weizen behauptet. Roggen ruhig. Hafer ruhig. Gerste fest. Starkenburg tember 284 Gd., pr. Dezbr. 294 Gd., Þr. März 30 Gd., pr. Mai etroleum. (S lußberi@t.) Raffiniertes Type weiß loko Hessen Oberhessen . 304 Gd. Schleppend. Zuckermarkt. (Schlußbericht.) Rüben- | 174 bez. u. Br., do. pr. September 1A Br., do. pr. Oktober 18 Br., 6 Ney. S Rohzucker 1. Produkt Basis 88 9/o Rendement neue Usance, frei an | do. pr. November-Dezember 184 Br. Fest. Schmalz pr. Mecklenburg-Schwerin . Bord Hamburg pr. September 7,622, Pr. Oktober 7,90, vr. Dezember | September 121,25. Sachsen-Weimar . . 8,021, pr. März 8,224, pr. Mai 8,35, pr. Juli 8,50. Ruhig. Konstantinopel, 20. September. (W. T. B.) Die Einnahmen Mecklenburg-Streliß . Wien, 19. September. (W. T. B.) (Schluß-Kurte.) Oester- | der Türkischen Taback-Regie-Gesellschaft betrugen im Oldenburg I reihishe 41/5 9/9 Papierrente 98,39, Oesterreihishe Silberrente | Monat August 1901 18 400 000 Pes. gegen 18 000 000 Pes, in der Oldenburg | Ube 98,20, D estevreiyisGe Goldrente 118,90, Oesterreichische Kronenrente | gleichen Periode des Vorjahres. 6 R H. 95,50, Ungarische Goldrente 118,65, do. Kron. A. 92,45, Oesterr. Rio de Janeiro, 19. September. (W. T. B.) Wechsel auf Braunschweig . - - 60er Loose 139,00, Länderbank 392,00, Oesterr. Kredit 618,00, Union- | London 111/32. Sachsen-Meiningen . bank 527,00, Ungar. Kreditb. 625,00, Wiener Bankverein 430,00, Buenos Aires, 19. September. (W. T. B.) Goldagio 130,80. Sachsen-Altenburg Böhm. Nordbahn 382,00, Buschtiehrader 1000,00, Elbethalbahn Satsen- | S «A N Ge E oi S Saa E200, arf Cob.-Gotha Fs zernowiß 530,00, Lombarden 82,90, Itordwejlbahn 52,00, Pardu- è ; z alt A biger 370,00, Aly.-Montan 343,50, Amsterdam 197,35, Berl. Scheck Gesundheitswesen, Thierkrankheiten und Absperrungs8- 73 Siwanzhuta Bats, 117,18, Lond. Scheck 239,224, Pariser Scheck 94,35, Napoleons 19,02, Maßregeln. 74| Schwarzburg -Rudolstadt Marknoten 117,20, Russ. Banknoten 253,00, Bulgar. (1892) 92,75, Nahweisun R Sa Rima Murany 408,00, Brüxer —,—, Prager Eisenindustrie 1445,00, | s g z ; 76| Reuß älterer Linie Hirtenberger Patronenfabrik —,— Straßenbahnaktien Litt. A. über den Stand von Thierseuhen im Deutschen Rei ch 77| Reuß jüngerer Linie .

239,00, Litt. B. U Veit Magnesit N Pester Vaterländ. am 15. September 1901. 78 Schaumburg-Lippe EaSasle E R q E do. 44 °/o 98,50, Wechsel auf (Nach den Berichten der beamteten Thierärzte zusammengestellt im N S: A E Getreidemarkt. Weizen pr. Heri 7,90 Gd., 7,91 Br., pr. Kaiserlichen Gesundheitsamt.) 81| Bremen .

T

. Verloosung 2c. von Werthpapieren. 0 Bee 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

1 nte U L 16. November 1862 zu Vorbruck (Krei i S ) U ri chungs Sachen. welcher im Jahre 1883 nah E On vom 5. September 1901 gegen den früheren Ge- | und demselben die Kosten zur Laft zu legen. Die

[47818] Stekbriefs-Erneuerung. sei und si bis 1889 i S rt | fängnißwärtergehilfen Johann Matthäus Di in | Klägerin ladet d “nd i p da A En Frovar Dupont wegen Ralisornien Stil Uke Tür j rp E naN etage 2k. E Aufentbalts. Klage Feadiana des ferciawr e Balg “Poeite ae Betrugs . ober i , ng, e B E die L vil- U. R. L hie E, O 68. 1896 eélaslene: Stet. Verschollene E Ebert is A Nee E Gufiefiiza e E SRAtE en gas 2 e LREL A

brief wird hierdurch erneuert. auf den 3. April 1902, Vormi ohann Matthäus Dilday zu dem auf Dienstag, | 2 Uhr, mit ‘der Aufford 1, Veo Berlin, den 16. September 1901. L Saat det unt - Vormittags 9 Uhr, | den 31. Dezember 1901, Vormittags 9 Uh bade ri Gericht l rderung, einen bei dem ge- Der Untersuchungsri E E erzeichneten Gerichts anbe- | vor der Zivilkammer des L arer Lt MIOMILEn Anwalt zu bestellen. beim Königlichen Landgericht f a Na s e d I zur mündlichen Verbandlung, bes, Vtebioticeits S Lr ie: Cbe Se OAI E

[47819] über Leben oder Tod des Verschollenen zu atheilen estimmten Termin mit der Aufforderung, einen bei Elberfeld, den 17. September 1901.

K. W. Gericht der 26. Division. vermögen, ergeht die Aufforderung, spätestens im Auf- E A pelalltnea Anwalt zu seiner Ver- Eiden, Afft.,

Beschlaguahme-Verfügung gebotstermin dem Gericht Anzei i; Im Termin wird klägerif Gerichts\chreib n T i 1 j 2 i | ge zu machen. ; Sm wird klägerischer- s\chreiber des Königlichen Landgerichts. „In ber Uniersucungssache egen den Nekeuten | GOEmeS Siortihes Amiggeriht. i seits beantragt werden: K. Landgericht Aschaffenburg | [48071] Oeffeutliche Zuftellung. E Kumpf aus Offenau, A Nedarsalm, T (01) De, Cretels At I. Die am 8. Mai 1882 ges{chlossene Che der L Ga er e naey Sruestine Cme Tahnenflußt wird auf Grund (a Le 60 ff gen | Beglaubigt: (L. 8) Crauser, Hi aerit : Streitstheile wird geschieden und der Beklagte | A g N ges oldammer, in Ullrichsberg, und 2) der Militär-Strafgeseßbuchs sowie der 88 356, 36 des [48009 „JVrau] er, Di 8gerichts\hreiber. | Johann Matthäus Dilday für den allein \Muldig, T E A Ida Brückner, geb. Eckardt, in Naundorf, Militär-Strafgericht8ordnung der B N N / 60 der S: ) Erfes „Nufgebot. Theil erklärt. igen E gegen ihre Chemänner, zu 1) den Hand- rh fle fobaenilidtia a A m igt N ; Man at P den am | Ee dat sämmtliche Kosten des Rechts- Br I Tirdee LONgE Fes L Döbeln, Reiche befindlihes Vermö it Be 183 E : t verstorbenen Bauer- | streits zu tragen, insbesondere di Sa cet ees Na er Dtto Emil Franz Brückner, Reue Se, e mit Beschlag. belegt. auoiglex dig Meter und dessen am 28. Sep- | wafenen eaten ba S Add er- a et A O beide, jeßt unbekannten Auf- D SUL L M en 16. Ceptenter 1901 | Se ae D e Sen | O a n el (2 Ld T En Qfieiin Gie Der CeelGbéhere: bes Alais Scnetder: , 11nd en | Der Söntal Ob erei des Königl. Landgerichts. und zur Fortseßung der mündlichen Verh dluvs vos Herz Mitte N . Ober-S : ; ; OL r i Verhandlung vor Herzog Albrecht a a. dessen Wittwe Anna Schneider, geb N de Serretar: T S.) Daschner. | die 2. Zivilkammer des Kgl. Land erichts Freib von Württemberg, _Schrag, Faber in Grafenort, e OUTSLOL L LSCYDEN auf den 4. Dezember 1901, V S D Ute Generalleutnant und Kriegögerihfsrath, h. dessen Kinder: Oeffentliche Zustellung. R. 266. 01. Z.-K. 20. | mit der Nüfforbeinng, einen Lin baten Gei Divisions - Kommandeur. _1)_ Josefa verehelihte Rentier Löwe, geb. Schneider Die Frau Margarethe Hoffmann, geb. Schulze zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der 47820] T in Soritsch, ' | zu Berlin, Hirtenstraße 23, Prozeßbevollmättigter : öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Ladungen Aufhebung E Beschlagnahme - Verfügung 6 ) Sina Ce Volkmer ie Sva Piotoerevber PAE ea ihren Ehe- E q E In der Unterfuchungs\ahe wider den Oefonomie= 2 eider, in Oberschwedeldorf, / n, den Photographen Paul Hoffmann, früher eiberg, den 18. September 1901. E E Karl ¿Taufall vom Feld-Artl.- E M iger Scholz, . geb. Gbebrae a ag naa „Aufenthalts, | wegen ages Gerichtsschreiber des Kgl. Landgerichts. 13. November 1309 erlassene Beschlagnahume-Ver 92) August Stneider, Baueragtabestver in Nieder- R, Klägerin ¡Beklagten für séuldig iu er. 2 Die | Blätterin Louise Kittlaus, geb. Butty, in fügung aufgehoben. 2 sdorf, N laren. - rin ladet den Beklagten zur münd- | Kreishau bei Stein D Broiefbeol mt ata Hannover, den 18. September 1901. E Seiden Brauereibesißzer in Ober- Bilam La Ga E U t die Zwanzigste Rechtsanwalt Jäcel R “Gre He R eriht der 20. Division. E D ; ammer des Königlichen Landgerichts T zu Berlin, | Maurer Ferdinand Ki 8, ihren El frü ivision _6) Maria verehelihte Rentier Richter, geb Neues Gerichtsgebäude, Scittièrite:, I Se zu Gas je P tetaes Aa U E Schneider, in Grafenort 2(, auf den 4. Fanuar 1902 Antrage, di Parteie 2 : JRNAC N SEDE A S C O A T a M A | ltd Grafenort, , | Zimmer 27, auf den 4. J “Vor: | Antrage, die Ehe der Parteien d e us N

7) Robert Schneider, Bauergutsbesiter in Wies mittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei | d hei Szus 5 i = Ì- ; : S Wle j A ng, einen bei | dem Urtheil auszuspre 4 F h 2) Aufgebote, Verlust- U. Fund- t Spei Ms as vorverstorbenen lPebiter Agnes. E Se De chen Anwalt zu be- CAUD an der S ‘igt, Dr r U verehel ge Vve enen auer utsbe h Bi “Lt, ede der offentltchen ustell »î en 2 ekla t i î No, V 7 Ee L sachen, Zustellungen U. dergl. Schneider, in Grafenort, nämli Igr. Dek, 0e), | dieser Auszug der Klage bekannt N O streits bor, die ‘E aen D Eng des Rechts In: e miidöriäbrige., D N 5 i oui: der: 18 Soutembeu A etts die Erste Zivilkammer des Landgerichts zu o Zwangsversteigerung. Gráfenoit V gt N ose Ma Bittner, früher in , Sani, N dite T itiaus S ug 30. Dezember 1901, Vor- S , : ) | Im ege der Zwangsvollstre ) ; 1 S / e. f ert r, mit der Auff , einen bei Frü ahr 8,38 Gd, 8,39 Br. oggen "pr. Herbst 7,03 Gd, Nadbftebend find die Namen derjenigen Kreise (Amts: 2c Bezirke) 82| Hamburg Hälin in ber Birkeritrae g Dae i j uns als geseßliche Erben der Anna Schneider, des Königlichen Landgerichts T. Zivilkammer 20. | dem gedahten Gerichte U A E d ,04 Br., pr. Frühjahr 7,32 Gd., 7,33 Br. Mais pr. September-Oktober | verzeichnet, in welchen Roß, Maul- und Klauenseuche, Lungenseuche oder Elsaß- 83| Ünter-Elsaß o Ne von den Umgebungen Berlins im Kreise Nied ba uche | geb. Faber. die vorstehend unter b. 1—s, 7, c. er- [47980] Oeffentliche Zustellung. stellen. Zum Zwecke der öffentlichen Z tellung 5,40 Gd., 5,41 Br. Hafer pr. Herbst 6,76 Gd., 6,78 Br., pr. Früh- Schweineseuche (eins{l. Schweinepest) am 15. September herrschten. Cibeikan 84 Ober-Elsaß C e S | Band 119 Blatt Nr. 4550 zur Beit Pes Wiatraguna T on und zwar die unter b. 1— s verehelihte Goldarbeiter Bertha Gringmuth, wird dieser Auszug der Klage bekannt mad jahr 7,14 Gd., 7,16 Dr. / j Die Zahlen der betroffenen Gemeinden und Gehöfte sind leßtere in 85| Lothringen . - « « «1 2] | des Versteigerungsvermerkes auf den Namen Ls ETe erwähnten Personen als ihre Kinder, die Gen Gorlt, zu Görliß, Pragerstraße 53, Klägerin 4 R. 72/01. ;

20. September, 10 Uhr 50 Minuten Vormittags. (W. T. B.) | Klammern bei jedem Kreise vermerkt; sie umfassen alle wegen vor- x Bildhauers Reinhold Piehler hi j er c. erwähnte Martha Bittner als ihre Enkelin, | Px,,5 ck erufungskflägerin, Prozeßbevollmächtigter : Görlitz, den 12. September 1901 ; Me Betroffene Kreise 2c. !) Scunbitae “cam Da, : Noverdee. Tab ape lere das Kind ihrer vorverstorbenen Tochter Maria a tbamoai) Hennig zu Breslau, klagt gegen ihren Gerichtsschreiber des Sa iD. G tichter, nämlih Emma Richter in Glatz als Enkelin | Zyemann, den Goldarbeiter Adolph Griugmuth, | [47983] Landgericht Hamburg.

1

E E E G A

tat 111 R LAH

L L

I T ELLETTES

T1 R E I CELTLEL F EETE E F

Er

C TILETT I E LLT E E L

| E

Ungar. Kreditaktien 620,00, Oesterr. Kreditaktien 614,50, Franzosen | h S es p ; L s ' ( andener Seuchenfälle oder auch nur wegen Seuchenverdachts ge)perrten L LERLeR A E ed Ee Papierrente | Gehöfte, in welchen die Seuche nah den geltenden Briten noch a. Maul- und Klauenseuche. mittags 10 Uhr, dur das unterzeichnete Gericht, | ausgewiesen früber Görlis, # ri Ungar Seeenilabe. 92.40, Vidutea 117 20, s Pir 429 00, nicht für erloschen erklärt werden fonnte. 1: Pr.-Holland 1 (1). 3: Karthaus 1 (1). 4: Stuhm 2 (2), f E e: B e G gele Zimmer Nr. 8, Alois Schneider hat ein am 31.- Mai 1878 er Beklagten did: Md N A oe dag Der Arb fee FIUNENARA, “p At ch “Bebra : "MitHoe am 6: Prenzlau 1 (1), Oberbarnim 1 (1), Ostprigniß 1 (1). 9: Bubli 15 verden. Das Grundstü ist zur Gebäude- | richtetes O 0D 1RRL: rREZLMOR Ce L ADC i 7; gsbeklagten, wegen Ehe- | Der Arbeiter Bernard Conrad Schulte zu H Länderbank 391,00, Buschtiehrader Läitt. B. Aktien —,— Türkische Rot (Wurm). L) R DeE , IPrIgnIB . De Qu 4 ; x richtetes, am 20. Mai 1884 er 8 scheidung, indem sie Í 8 E E R * D Ql Schulte zu Ham- e E 0, Buürer S S beubaig:Cktien S gen L G E G lis ves L (1). „0: Grimmen 3 (O. 13: Mrilits@ 1 (1), Guhrau 1 1 Exer A mt veranlagt, dagegen nah Frl: hinterlassen, welches indessen E Iba E Urtheil a D ae A far S nei F. Eides do. Litt. B. —,—, Alpine Montan 339,50 Nordbahn —. B ika Tilfit ad 2 (2). Reg.ss M ton 3 SA y ), Gras|ch. Wernigerode 2 (2). + Dilletse blatt 15 „eso Nr 1825112 1826/1: Karten- | traten, da ausweislih desfelben der Erbl „Ml E | Landgerichts zu Görliß das Rechtsmi ] S b. Schmi esrau Æargaretha Schulte E Ie. e A i Bez. Gumbinnen: Tilsit 1 (1), Lyck 2 (2). Reg.-Bez. Marien- | 1 (1), Saalkreis 2 (3), Merseb 9 Q « » : att 15 Parzelle Nr. 1835/13, 1836/13, 7 a 54 c a F SAAY en der Erblasser mit 5 L rliß das Rechtsmittel der Be- geb. Schmidt, unbekannten Aufe E S g T'S ; | d i ; : S 8 9 (3), Merseburg 1 (2). 18: Ziegenrück 1 (3). 21: 5 e ISO) 13, ( a 94 qm | jeinèr c Ï j 7 - ' annten Aufenthalts, w D Weizen" loko billiger I bitte T D T De pr. werder: Graudenz Stadt 1 (1). Stadtkreis Berlin 1 (2). Marienburg i. Hann. 1 (1), Alfeld 1 (1). P ae eldorf 1 (l), groß, und bei einem Reinertrag von 0,30 M mit ofen t nd ‘alo. E E A ges E O mit dem Antrage, die Che der bruchs eventuell wegen böslicher Belassung, Mit UA Men A M iger, ay M be: Oftober 6.67 Gd 668 Br. Reg.Ded Potoam, erden E E Ms ua Elberfeld Stadt 1 (2). 34: Prüm 5 (27). 35: Jülich 1 (1) Q O pr Une veranlagt. | über seinen Nachlaß Fern ntrg ray a E allein Fbrdiaen Theil zu E A Qs den Antrage die Ehe der Parteien zu scheiden, und ladet 7697 Gd., 698 Haf / e L 2x Men] (UEE e Sa . Reg.-Bez. Polen: Scyrumm : Reg.-Bez. | Düren 1 (1), Aachen 2 (5), Eupen 3 (20), Montjoie 3 (3), Malmüv Ver Ber! ungsvermerk ist am 22. August 1901 | Ehe- E Le L U gMuldigen hell zu erklären. Vie Klägerin | 216 S7 agte zur mündlichen Verhandlung des Red pr. April 6,97 Gd., 6,98 Br. Hafer pr. Oktober 6,44 Gd., 6,45 Br., | Bromberg: Zni Ritkow Neg.-L veln: i , Aachen 2 (5), Eupen 3 (20), Véontjote 3 (V), Mau in das Grundbuch einge Fhe- und Erbvertrag kann nicht aufgefunden w und Berufungsklägerin ladet den Be its 7 hen Verhandlung des Rechts- : S / I , „S 9/29 Le Bro g: Zmn L O): Witkowo 1 (1), _Reg.-Bez. Oppeln: 37). 37: S »benbause E : ¿ ORTULE Find n das Brun bu eingetragen. R Mm f I gesun en werden. o x 9 L C er en L eklagten und streits vor die VIII. Zivilfa L t Q d pr. April 6,86 Gd, 6,87 Br. Mais pr. September 5,06 Gd, | Lublinig 1 (1), Beuthen 1 (1), Zabrze 1 (1), Kattowiß 2 (3). Reg.- Lc Tue S 1 A S A h E Berlin, den 8. September 1901. E Merden Dreb L Ne Dojedijen, mere (ei gabe Berufungsbeklagten zur mündlichen Verhandlung über | zu Hamburg (Altes Reibhaus Admiralitétftee L 9,07 E T N r R Beet R Bez. Arnsberg: Brilon 1 (1), Gelsenkirchen Stadt 1 (1). Reg.- | Freudenstadt 1 (2). 85: Chateau-Salins 2 (40), Diedenbofen 1 (19) Königliches Amtsgericht T. Abtheilung 85 und ed Schneider" sche H L der Alois E E o en Sens Zivilsenat des König- | auf den 19, November 1901 Gorwilaas L Y, Po L R _& 2. 2 0 C 8 4 s. C Ï "ce D e, hs P , P R Ee Í . J V V - J | wf 0009 ————————— / . ch ( S Fh be C »S 5 4 § »A - S e s T Tot don 1E 00 Bon: 649 000 Pfo. Sterl, Noten: | SHwaben: (da r( Srcteneo L O) L C | E O Gehöfte. [6 r gogErledigung. und Anna Schneider'chen Eheleute zu baben | 36. Jauuar 1002, Vormittags 94 Uhr, | Gerihte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwede out 99 296 Mr 979 Mf = i É j ab ; gso ( E n. 9D . C . : 7 ; i i Me 1n 2 C DEi ge]perrte Aktie Nr. 746 2. Januar 1902 bei E E mit Aufford S Ee i , 4 e zugelassenen #nwa t zu bestellen. Zum we I 200 y Bul 008 Eu Pfd. O rb Dorteteaille ae As g 1 (1 & Aan, Leip L 0: Teig as 1 ( i x Ene b. Schweineseuche (einschl. Schweinepest). Ptnper _Walzwerke ist ermittelt und wird mea wivrigenfalls E Erbe as Angabe ri! btwaes “m E WA i ft em oepaien O ger AECEEN Zuseclung wird dieser Ra E 39 507 000 Zun. 3d ( , Stiel, [ 20 10( U erg. Schwarzwaldfkreis: Hottwel . Jagstkreis: Gall- 1: Fishhausen 3 (3), Königsberg i Stadt 1 (1), Königs Verkehr freigegeben. ad 7039 1V bela E E gliche Crbbescheini- Fuge Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke | Klage bekannt gemacht. Zun. 119 000 Pfd. Sterl. Guthaben der Privaten 40 556 000 | dorf D n tas E Es L: Fishaujen 3 (3), KOngsverg 1. r. adt 1 (1), Königs j ( ad (Vd: 4.-0L gung nah Alois Schneider bez. der i der öffentlichen Zustellung wird diese Mus de Ç p S D 4 1 HLeLL., / rt f 1 (1). Donaukreis: Biberach 1 (1), Ehingen 1 (1) Ulm | be Se 8 (8) G r (6 trt ouhet Berlin, den 20. Sevtemb ( T T Er VE gemeinschaftliche 4 g wird dieser Auszug der Hamburg, den 18. September 190 in. 553 900 Pfd. Sterl, Guthabe es Staats“ 374 000 als Q E / E . _| berg 1. T. (8), Gerdauen 4 (4), Pr.- ylau 5 (6), Heiligenbeil , 20. September 1901. Erbschein nah Anna Schne L an 2 | Klage bekannt gemacht. Ms ett L RICIEINVET 901. Zun, 194 000 A N iu h da mng TEnaIE L S100 | 220 E * ae S (D) Landestoimm. - Bez. BELETEH: 4 Cl Ölierode i: Ostpr. 5 (5), Mohrungen 8 (8). D: Niederung Der Polizei-Präfideut. 19. E. D. C E DORE Stn SA, GOE. 90% 1" Wroblau, e Setdeniber 1901 „enze, Gerichtsschreiber des Landgerichts. Pfd. Sterl., MRegierungssicherheit 16 683 000 Pfd. Sterl., unver- Regen S Da (4) L À 1 Freiburg 1 (1). S e S A (1), E (1), SohanniGurg 16 s (48008) es Aufgebot. Habelwerdt, den 5. September 1901 ; Rabenow, ) Sn Sab eue Zustellung. inde aontnerkästntf ber Refe O L ART ior E Cd: L L p E J p ¿ Marienburg i. Westpr. , Dc Nie Dirscha! Die am 27. Mai 18 S ritt, R TOTTE K s tete i L a i “In Sachen des Fensterpußzers Carl S i e Beateoie Wlearingl vuse-Umsaß r Di Gs Ti. i Mecklenburg - Shwerin. Wismar 3 (3). Elsaß - Lothringen. | 1 (1), Pr Stargard 1 (1) Karthaus 2 (2) ae Then (22) ‘Kulm Webrers Johann S eeae, Sti Adtés G (s, E I] O e e Bereliuanvesgerihts, | Outmoper jur eit im Gericbtsgefängniß daselbst, der 2 0Me. ec ou] e- 167 Vau., 2T nte | Rourf Qothringaen: Died fe Ee L Pau r a M E L: A E aeger, @ C 1 ’lbs- 8015 4 99 j 5 Ba E E Yeritsgesangniz da]elbit, Fdretbende Woche des Sih F d Mill éi M ge ch zirk 4 tt r1n 6 En „Diedenhosen 1 (1). G 1 (1), Schweß l (1), Flatow 1 (3). 5: Stadtkreis Berlin 1 (1). heim, bat das Aufgebot der angebli verl E L O) “6 ü L e D pp Eise d ENORITLEYE Zustellun . Klägers , Prozeßbevollmächtigter : Necbtsanwalt 30 A L Taba 10 nominell he Zusammen 45 Gemeinden und 50 Gehöfte. 6: Templin 3 (3), Oberbarni Niederbarnim 2 (7), Rirdorf Police Nr. 85 335 Li eblich verlorenen | Als gefeßlihe Erben des für todt erklärten, ver- er Eisendreher Friedri Krause in Cöln, unter | Dr. Cohen in Hannover, gegen die Ehe Sn 96% SJavazucker loko 10 nominell, Rüben-Rohzucker 6: Templin 3 (3), Oberbarnim 1 (1), Niederbarnim 2 (7), Rirdors olice Nr. 85335 Litt. A. 1 der Versicherungs- | {ollenen 2 ult N rklärten, ver- | Krahnenbäumen 13, Kläger, Prozeßbe ln, unter Hannover, gegen die Ehefrau Franziska loko 7 h. 71 d., stetia. Lungenseuche. Stadt 1 (1), Teltow 9 (13), Potsdam Stadt I C): Ofsthavelland gesellschaft Thuringia zu Erfurt vom 6. Juli 1880 H aders „A T 9. uli 1835 zu Plau geporenen Recbtsanwalt A. 'Ge aae q rozeßbevollmächtigter : Schulze, geb. Henke, früher zu Hamburg, jett un- Rollauktion Rolle aut gefragt bei fester Tende und 1 E 5 G a f y 1 (1). 7: Königsberg i. Nm. 4 (4), Soldin 8 (15), Friedeberg über 2000 Æ, fällig am 1. Juli 1901 Laufe S x GVaders oann Friedrich Heinrich Koch, aben si | f; » ‘Ghef L mund in Cöln, klagt gegen bekannten Aufenthalts, Beklagte, wegen Ebescheid is rw : au Ae . ZDVOUC ü geTrag ei fester LTendenz und uns- : Preußen. Neg.-2 es. Magdeburg: Wanzleben (3), Wolmir- i. Nm. 1 (1), Landsberg 9 (2), Lebus 95 (56) Weststernberg R (9), das Leben der Antra 1stellerin Yea “ek E A E au nachbenannte Abkömmlinge von Geschwistern und E , E Alwine, geborene Riemann, obne ladet der Kläger die Beklaate ‘ate E De eranderien Prei E stedt 1 (1). Neg.-Bez. Merseburg: D N V t LeTIn, Deantragi. Der Inhaber | Geschwisterkindern bei uns legitimiert : ekannten Wohn- und Aufenthaltsort, früber in handlung des Necbtsöstreits vor die Secbsle ivil, 4B ) Se DIDLi-

V4 J Sdartéberga 1 (3). AHtornho ck 5 rc r der Ur : l G Bradford, 19. Sevtember. (W. T. N.) Die Haltung war 5 (Gomeinde Roh fte G Oststernberg 1 (4), Sorau 1 (1). S: Randow 4 (4), Stettin Stadl der runde wird aufgefordert, spätestens in dem auf e L) tei, g Lee A j Maadebur No s Z s M H Í Wi E uversichtli und die T ov Fabrikanten zeigten fi ¿caibiai as Zusammen 5 @emeinden und 7 Gehöfte. 1 (1), Greifenhagen 1 (1), Pyriß 2 (2), Stargard i. P. Stadt 1 (2, den 20. März 1902, Vormittags 10 Uhr. L Eee Gustav Haase zu Heidenheim die Befla E er f Behauptung, daß lammer des Königlichen Landgerichts zu i Saatzig 3 (3), Naugard 1 (1), Kammin 6 (3), Regenwalde 1 (1). vor dem unterzeihneten Geriht, Zimmer Nr. 58, | 2) die Kinder der verstork Ebef habe, mit dem Antrage i Königliches L gema Vo tro P ag O mir mge 2 di: ° T. 90, - \ er verstorbenen Ehefrau des Kupfer- , «ntrage, Komglches Landgericht rmittags lhr, mit

Hannover

° ats S or J e wolle die Sche » Lo 2 a : E N _mit der Aufforderun cheidung der zwischen den Parteien vor | einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Ae

den Verlauf der Londoner Wollauktion. Die Preise lagen durchweg Maul- und Klauenseuche und Schweineseuche Je. / s ) ] 9: Belgard 1 (1), Kolberg-Körlin 4 (4), Schlawe 1 (1), Rummel anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzu- | {miedemeisters W. Schröder zu Pl Li d. Dro u au, Lina | de ck Als : N u dem Standesbeamten zu Magdeburg-Neustadt am | walt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen

böber als seit der leßten Versteigerung. Die Konsumenten handeln (einschl. Schweinepest) ( A

orfidita bewilli i v Geatés Lie + üer i Î : bura 1 (1), Stolp Stadt 1 (1), Stolp 5 (12). 10: Rügen 1 (1), melden und die l ) gen, widriaenf I Sri D E:

Porta, Ee o E E e R fleine Quantitaten. | - a - gu u Grafäwald 3 (3). 14: Jarotschin 2 014, Schroda 2 3, Posen Frafilodectlätung der frteete B I die Schröder, Louise Schröder, Otto Schröder, 90. Juni 1892 ges d s l Z

; Paris 19 Seutember “(W. T B) Die B öôrse war heute Preußische Maul- SPEE Mest 1 (1), Obornik 6 (6), Birnbaum 2 (2), Schwerin a. V. Erfurt, den 14. September 1901 i Rer rior Frieda Schecker, geb. klagte für Dein oel erge aulipeeGen, die Be- BENTEINE wird dieses bekannt gemacht. E s, , September. (2W. L. D.) Ae 2 e war He! ß S 2 nl - eudbe 1 (1), Bomst 5 (5) cat 1] R 6 Gostun Cöniali E , : eper, Süstrow, ( sur ael! dig erklären und ihr die Kosten Hannover, den 16. Septe E ( iftlos. D anda de Kudga! er Traktionswerthe Vi e; ; MegierungS8- 2c. Bezirke, un E , SIUU I , _F&rauñnña (1), Lia 9), O1TD Königliches Amtsgericht. 2 ¿A p ad E Nochtästre F ] S Z : September 1901.

E anien Gerüchte, e Lang ee j ton eriiche Ea Provinzen, Ei V a taten _„eins{[. 1 (1), Koschmin 6 (8), Krotoshin 2 (2), Pleschen 2 (2) [48001] naA R: ute: N 4) der Handlungsgehilfe Christian Peper zu E A ETEIO zur Last legen. Der Kläger | Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts falls oie Relinders- Türken ai Tag A ferner Bundes- jowie “seuche Schweine- | Ostrowo 4 (4), Adelnau 3 (3), Schildberg 2 (2). 12D: Filebne Die Ebefrau des Kauf Es E Rosto, : Sf s L L eklagte zur mündlichen Verhandlung | [47994] Oeffentliche Zustell E ce f t p A m fa E E Aa eei, | Gackeilianden, vest 3 (3), Czarnikau 1 (1), Kolmar i. P. 4 (7), Schubin 2 (2), Mons 6 Krafft ues e DIORE Nuteiacatb z E ne Frieda Möller, geb. Jarhow, des Königlichen La eris Quit, Ee _In Sachen des Schriftsegers Heiteicb L, August es Wechs sea neuerdinas \{wäcer; Goldminen wurden ziemli g ; : ——T—T—[— | growiy 2 (2), Gnesen 1 (1). 1B: Groß:-Wartenberg 4 (8), Oels er E a. 1R s Atuyeigenthümerin | i S S ° hen Landgerihts in Cöln auf den | Garß, früher zu Hannove ck Vis ta Wales o fem Grie erdings [QuEeyer Ten wurden ziemli welche in welche nicht | 8 (13), Trebniß 27 (30), Militsh 17 (18), Guhrau g (8), Steinau 9% E G 10 B. zu Doberan auf Grund 6) der Pastor Heinrih Jarhow zu Rehna, T MENEoo 1901, Vormittags 9 Uhr, | Klägers, Prozeßibevollmächii “v Fe un S

(Schluß-Kurse.) 3 0/6 Fran sische Rente 100,95, 49/9 Itali Regierungs- in Regierungs-Bezirke 9 (3), Wohlau 18 (27), Neumarkt 8 (9), Breslau 10 (14), Oblau e Grund- O M L Januar 1854, betr. 7) Adolf Glose zu New Vork, richt E Rrorderung, einen bei dem gedahten Ge- | Domizlaff u. Dr Dieckmar eg aaterue gzggle- Rente 99 40, 39/0 Portu: iesishe Re t _— L LAO Taba Bezirke O y 11 (15), Nimptsch 3 (3), Münsterberg 3 (3), Frankenstein 2 (2) unter wu enan Hypothekenbücher in den Vomanen, 9) Garl Glofe de p zugela}enen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke | seine Ehefrau Amalie Wan g r Hegen 99,40, 39/6 Portug Rente —,—, Portugiesishe Taback- getheilt sind. Reichenbach 2 (2), Schweidniy 4 (4) Striegau 5 (5), Glay 1 (1) 9 pril 1A le Le P EenIGeins gor S vom 103 Fe je zu Philadelphia. Bas meg Zultelung wird dieser Auszug der | zu Hannover zuletzt in Celle N. mae E G Pry a I en L ck45 “ach _Uver Z Thlr. Kur. das Aufgebot )) Clara Glose Klage dektannt gemacht. r e iL lia Ai E eile, zur Zeit unbelannten Habelschwerdt 1 (2). 14: Grünberg 3 (3), Freistadt 1 (1), Sagan iweck3 Mortifi e x geDLr La Se ; - O E Aufenthalts, Beklagte, wegen Ebescheidung 3 (2), Sprottau 4 (10), Glogau 5 L Lüben 5 (5), Bunzlau 1 (1), antraat S LOR bierd einge ragenen Rechts ee Es gen, welche ein näheres oder glei Cöln, den I Pri ee LOOI. Kläger L LOLET, (ogen SIOGEIAnG, ZaT per g R d R Gla L , N {S G M fre n verden hierdurch alle diejenigen, welche | nahes Erbrecht zu baben vermeine e E Lüdhoff, Aktu el Mis A, l aufgenommen. Derselbe Goldberg-Hainau 6 (6), Liegniy 1 (1), Jauer 1 (1) Schönau 2 (2) Ansprüch T R gen, weiche / aben vermeinen, werden auf- : Gtäfdroi L uar, ladet die Beklagte Sond ) ck , 19), DLYUY e, t an 5 5 ansprüche und ? ° das T c y T aitoltona i G 6 reibe C e s IL die Beklagte zur mündlichen Verhandlu g Landesbut 3 (3), Hirschberg 3 (3), Awenberg 3 (3), Lauban 3 (3), des Grund- D ee e Bac S rup p 12 eror 1 spätestens in dem auf Sonnabend, O chreiber des Ki niglichen Landgerichts. Rechtsstreits vor die Sebste Zitilkameae, dec i des EeR 1 (1). 15: Kattowiß 1 (1), Rybnik 1 (l) Falken- Nr. 18 B. zu Doberan geltend p S g anberaumt ezember 1901, Mittags 12 Uhr, ( D, ) Oeffentliche Zustellung. lichen Landgerichts in Hannover auf Montag ‘den ero 1 (1), Grottfau 1 (1). 16: Jerichow 1 (1), Halberstatt F gefordert, solche Rechte Petestens in ten auf Mon, | genannten Personen ode melden, widrigenfalls die | Zer Tagelbner Deiri®G Dees zu Unterbach, 16. Dezember 1901, Vormittags 10 Uhr, 1 (1). 17: Bitterfeld l (1), Delitzsch 1 (1). 18: Nordhausen tag, den 25. afl org Pa 10 uh. on- ger n en EE onen Oder die sich Meldenden und Fee ¡ch evollmächtigter : Rechtsanwalt Varenkamp | mit der Aufforderung, einen bei dem gedaicbten r, 1 Stadt 1 (1), Grafschaft Hohenstein 9 (4). 19: Hadersleben 1 (1), mittags, vor dem unterzcinete G ge Vor- A fall en g die rechten Erben an genommen E flagt Kegen Jene Ehefrau Catharina, geb. richte zugelaffenen Anwalt zu bestellen M Bene igl 18 Tondern 4 (5). 20: Springe 1 (1), Hameln 4 (7). 21 : Duder- stehenden Aufgebotstermine ar q Îde E (D lass En I E als solchen der Nahlaß über- | Led früher zu Unterbach, jeßt unbekannt ab- | der öffentlichen Zustellung wird dies s “bekannt ge- 48! 92 stadt 3 (4). 23: Bremervörde 1 (1). 26: Lüdinghausen 2 (2) Nadtheile, daß die Aus\cbließung A. Umer dem ajjen und das Crbenzeugniß ausgestellt werden soll, wesend, auf Grund Ehebruhs, mit dem Antrage: macht. es vbelanntk ge- 90| 93 28: Lipvstadt 2 (2), Hattingen 5 (6), Olpe 6 (8). 30 : Dill mit seinem Rechte etl N ELOE des Gläubigers e due S nas der Präflusion meldenden näheren p Ghe zwischen at P van zu scheiden, die Be- Hannover, den 16. September 1901 13| 20 freis 1 (1), Oberwesterwaldkreis 1 (1), Unterlahnkreis 1 (1). 32: Doberan, den 18 M temkee 1901 V iti eich ape Erben alle Handlungen und Dis- Lagie sür den allein {huldigen Theil zu erklären und Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landaerichts Stralsund 4| 4 | Mörs 2 (2), Géldern 7 (11), Kempen i. Rh. 3 (4), Grevenbr Großherzogliches Amtsgerich n gg erjenigen, welche in die Erbschaft ge- die Bef], die Kosten zur Last zu legen. Der Kläger ladet | [48060] Oeffentliche Zustell agr t d Posen E 50! 60 | 1 (1). 38: Cöln Stadt 1 (4), Cöln 1 (1). §4: Trier Stadi [47694] / gliches Amtéêgerit. ene L g und zu übernehmen \{uldig sein | 2 Vellagte zur mündlichen Verhandlung des Rechts- | Nr. 12 308. Der Maschinist A, einer Klage. E n S 6! 13| 16 | 1 (1), Trier 2 (2). 37: München Stadt 1 (1). 39: Kusel 1 (1) Nr. 17 690. D „NUfgevot. e : i E g Ee des Todes des Friedrich Koch eis Du Zivilkammer des Königlichen Land- | Pforzheim, R T LNE Lrors SToEN in E E 9 18/134/167 | 20: Amberg 1 (1). 43: Marktheidenfeld 1 (1). 45: Zittau 3 (% bat unterm H ta Me Amlsgerant SePwetingen Plau q Feber ibr JeItgeITenE, Vo it üsseldorf auf den 10. Dezember 1901, | Dr. Netter in Pforzheim flagt 6 eds (Ce anwalt R n 16! 44| 53 Löbau 2 (2). 46: Dreêden-Altstadt 1 (1). 48: Flôba 1 (1) L veri Ge eutigen folgendes Aufgebot erlassen : au, 2. September 1901. E g ttags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen | Mathilde, geb. Löffler A. ag egen jeine Ebefrau, L A | 29 | Marienberg 1 (1). 57: Weinheim 1(5). 58: Bensheim 1 (* am 23 ene Klara Katharina Dorsch, geboren Städtisches Nachlaßgericht. i dem gedachten Gerichte zugelaffenen Anwalt zu j Orten Yriedrichsdhafen, zur Zeit i 3, ; bestellen. Zum Zwecke der öffentliche E 1 R unbekannten Orten abwesend, früher zu Gries- Ÿ : öffer en Zustellung | heim, auf Grund der &8 1567, 2, 1568 u. 1565

n e e s 1 4| 4 4 E E : / E i S @ U i, Februar 1836 in Hockenhei ird auf ; t o 4 9 9 | 61: Wismar 3 (3), Parchim 1 (1), Güstrow 2 (2), Waren 2 gefordert ß Tw „Hockenheim, wird auf- | [48016] Bekanntmachung. Gd diet 17 Merseburg : f 5 { 64: Varel 1 (1). 68: Saalfeld 1 (1), 72: Gotba * 1 7, April 1902, V. 0 U e Mi auf Montag, | Das Hypothekendokument über die im Grundbu “Düsseldorf, de p 0e S ge. B. G.-B., mit dem Antrage auf Scheidung der Eh pr. Oktober 21,25, pr. Novbr.-Februar 21,8%, pr. Januar-April \h18! Erfurt 72: Zerbst 1 (1). 75: Kreis des Eisenbergs 2 (2), R gebotstermin zu melden, w de, Gs de Auf- | Mertendorf Häuser Band 1 Blatt 6 Ab- | Arand Gerichts Ati or Zu ; Der Kläger ladet die Beklagte zur mündlichen V “a 2225. Roggen rubig, pr. Septbr. 15,50, pr. Fanuar-April 15,90. Schl.-Holstein |19| Schleswig Gder 1 (1). a ¿ erflärung erfolgen wird Alle S s die „Todes- theilung 111 Nr. 2 eingetragene Hypothek, mütter- | [47998 H hreiber des Königl. Landgerichts. | handlung des Rechtsstreits vor die 8 Zivil. Mebl träge, pr. Sept. 27,05, pr. Oktober 9725, pr. Nov.-Febr. s Hannover Zusammen 524 Gemeinden und 680 Gehöfte. kunft über Leben Ta L s, Fe E darau ree die Gesdwister Friedrih Louis [ t E E Zusteliung is Ee des Großberzoglichen Landgerichts zu Farls- E j . | Bergmann un Zustav eodor Beramann, von Sbef Kaufmanns Wilhelm Rudolf | ruhe auf Samstag, den 16. November 1901 ,

(T.

3

aufende 9 L] ey L r

Obligationen —,—, 49/6 Russen 89 —,—, 4®/o Rusen 94 —,—, getheilt sind. 34 9/6 Russische Anleihe —,—, 3 °/o Russen 96 —,—, 49/6 spanische ¿ufere Anleihe 71,00, Konv. Türken 23,95 erkl, Türken - Loose | 1 101,00, Meridionalbahn 690,00, Oesterr. Staatsb. —,—, Lom- - barden —,—, Banque de France —,—, B. de Paris 1041, Ostpreuße B. Ottomane 519,00, Crédit Lyonnais 1030, Debeers 914,00, 1lpreuyen Geduld 137,00, Rio Tinto-A. 1327, Suezkanal-A. 3745, Privat- Westpreuße j diskont 1'/s, Wchs. Amst. k. 205,81, Ws. a. dts. Pl. 122"/1, stpreußen | Wchs. a. Ital. 3, Wchs. London k. 25,21, Schecks a. London 25,23, do. Madrid k. 349,00, do. Wien k. 104,37, Huanchaca 89,25, Harpener 1219, Metropolitain 610,00, New Goch G. M. 64,00 Bankausweis. Baarvorrath in Gold 2402 576 000 Abn 9 665000 Fr, do. in Silber 1115963000 Zun. Pommern | 1 607 000 Fr., Portefeuille der Hauptbank u. d. Fil. 386 863 000 Abn. 29 513 000 Fr., Notenumlauf 3 953 854 000 Zun. 1 282 000 Fr., Posen j | |

Gemeinden

Gemeinden Kreise 2c.

L

Ï

o | Gehöfte

ckck | Kreise 2c. J |

1]

Î

[4

= [2 | Gehöfte

_—

Königsberg . Gumbinnen . Danzig i Marienwerder . Berlin Potsdam Frankfurt Stettin

Köslin

- -

|

gund 0 G2 O 00 «R

er

—_ 1—

L

Brandenburg |

010 E G b

p Lo Q 00 fs C E

pi C C _ N

Lauf. Rechnung d. Priv. 538 3395 000 Zun. 99 557 000 Fr., Guthaben

d. Staats\chayes 69 077 000 Abn. 37 698 000 Fr., Gesammt-Vor-

chüse 495 044 000 Zun. 1 322000 Fr., Zins- u. Diskont-Erträg- Schlesien

nisse 4 596 000 Zun. 269 000 Fr. Verhältniß des Notenumlaufs

zum Baarvorrath 88,99. Getreidemarkt. (Sc{hluß.) Weizen träge, pr. Septbr. 21,15 Sachsen

Se O O

en -

Ion jemand sene jem snd jut sp:

R

en va bo tO

_—

27.90, pr. Ianuar-April 28,30. Rüböl rubig, pr. Septbr. 62} 21| Hildesheim . e eilen vermögen, w f ite ( E S U S J 4 “L D d / , ver 4 # B 4 N V N E g L pr. Oftober 62}, pr._ Septbr.-Dezbr. 624, pr. Januar-April 623, Hannover 99! Lüneburg E | s zum Aufaebotüteemin L omg Me g bis | 81 Thalern 4 Sgr. 8 Pfennigen ist dur Aus\chlußfi- Auge Gustav Stockmann, Maria, geb. Hertmanni, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei Spiritus rubig, pr. Septbr. 284, pr. Oktober 29, pr. Septbr.- E e, Italien. Schwetzingen, 11. September 1901 machen. urtheil des Königl. Amtsgerichts Naumburg a. S. L Riratb "a hae iy g wr 2E Rechtsanwalt | dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu be Dezbr. 294, pr. Januar-April 293. S 24| Osnabrück . . « . _|—| Durch seesanitätspolizeilihe Verordnung vom 14. d. M: hat = Der Gerichtsschreiber Gr. Amtsgerichts : E R E er 1901 jûr traftlos erflärt. ava e Senn m E gegen ihren | stellen. Zum “Zwece der öffentlichen Zustellung wird bis NohzuEer. (SÉLs E, Ia neus Na t 2 S Iw é | - italienische Regierung. die für Herkünfte aus den Hâfen bes Ls 8.) Wagemann. 6 : Um BBEs Q, Me den Le. Beprember 1902, E Lama N (Ene 0 arien, E Uo Be eb L Ae E E s 2 udig , I. 9 O 2 a-o y I naec ck f o (69: gge gina ® S D v G 6 n Dau j ee den 17. S ( r. Sept. 24, pr. Oktober 24'/4, pr. Oft.-Jan. 20/4, pr. Jannuas- Westfalen {127| Minden . - + + «+ « (Vergleiche RAnz a4 Squs mabregern E Dis U tix g; Aufgebot. [47997] Oeffentliche Zustellun hauptung, daß Beklagter die Klägerin verlafsen und (L. 8.) Ben E E A. | | ; E E - S Vergleiche , y. M., Nr. 11 . Gama ewerblose Ehefrau des | Die durh Re tsanwalt Stadelmaver in Aschaffen- R N Wene für den Unterhalt derselben gesorgt | Gerichtsschreiber des Großherzoglichen Landgerichts an 20 September. (W. M B.) Die Pro T uktenb 0 ríe Hefsen- Nafsau| 29 Gaffel E S Q g S J | 1) An Stelle der Namen der Regierungs- L. Bezirke int die en Zustimmung ibres j Sa E Fs hat : mit burg vertretene Gefän nifiwärtergehilfenehefrau und L ial aaade: die ¡wischen den arteien am [47988] Oeffentliche Zustellun : gen geschlossen. : 30| Wiesbaden . . « -. - |- 3! zl 3 | sprechende lfde. Nr. aus der vorstehenden Tabelle aufgeführk. Vruder J Napti ns beantragt, ihren f Zugeherin Adelhaid Dilday, geb. Wald in | Mör L ) vor dem Standesbeamten in | Die Wirthschafterin Emilie L g. Johann Baptist Vincent, geboren am | Würzburg; Semmelstraße 40, llt -_ D B h G geslofsene Ehe zu scheiden, au auszusprechen, | hagen früber in e N ger Lange, geb. Papen- e ' D ay ÿ der Beklagte die S S hei Ri P „uen ZOUC! a. F., jeyt Rof gte die Schuld an der Scheidung trägt | Klägerin, Prozeßbevollmächtigter : Ne Gee