1901 / 225 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

nes L Je 6 R I e Ee —,—, { bi er 370,00, A Ls 338,00, Tuelcttan s De Ses deres 107,00, Oa e E T Ha x Paris 106, [486 E cie Abendbbrse. , National 10. L Sage 4 Ruf Baaknoten 23,00, Bulgar. (1 892) 9250. Bedi 16-00 i Rio 'Tinto- E 1598 Suezkanal-A Lr p50, | ch4 G Siesladie grecit Len Trans Kuel Walter gelaffen und zu diesem Zwecke Termin auf Donnuers- | O -A. Hall, geborene Jakob Sommer, Sohn des | Es ergeht Vers *ck Nuff B L h ae September. (W. T. B.) Rüböl loko 61,50, pr. Sina E, ewi nt der ga Si Truoee See e S aan Fla E R Ce E E e 1 von Dimbach, wegen Wehrpflichtverlezung ist dur s E ube, D E E S I MNRAO verstorbenen Taglöhners Jakob Sommer in Gott- | fi E E en Nee me MOoerE Dresden, 20. September. (W. T. B.) 3 %/o Sächs: Rente 88,45, 232,00, Litt. B. 227, 00, Veit Magnesit Ben bester Vaterländ. | 25,234, do. Madrid k. 350,00, do. Wien f. 104,37, Huanchaca 89,72 Be uh Me enber 1894 Ta erbirie Becind S 56 ergebt an alle diejenigen, welihe Ansprüche oder Cie ’Stciar 1854 zu Schwäb. Hall Da ci R Es £ Uhr, anberaumten Auf Zt 9% do. Staatsanl. 100,00, Dresd. Stadtanl. v. 93 99,25, Allg. Sparkasse Komm.-Oblig. 49% 91,75, do. 44 9/5 98,50, Wechsel auf | Harpener 1214, Metropolitain 608,00, New Go G. M 6320. 2 beshlagnahme aufgehoben worden. genS- L ani Der Ie ON Ote Gerechtsame | geborene Johann Christian Weeer, Sohn ves i ppe mre E A gemi LOaerDes deutshe Kred. 162,00, Berliner Bank —,—, Dresd. Kreditanstalt |- Berlin —,—, do. auf London —,—. St. Petersburg, 20. September. (W. T. B.) Wechsel London Den 19. September 1901. Pte iu L e E G orverung, dieselben | verstorbenen Meßgers Leonhard Conrad Weder in | {luß über En, E T Es ane welche Auf- 10,00, Dresdner Bank 124/29, do. Bankverein 101,00, Leipziger do. ü Getreidemarft. Weizen pr. Heri 7,89 Gd., 7,91 Br., vr. | (3 Monate) ga do. Amsterdam do. —,—, do. Berlin do. 45,95, Staatsanwalt Ens inger. bestimmte Ra um rlasse des Aus\chlußurtbeils | Geddelsbach, fönnen intefithert, Ful 01 ee Verschollenen geben A E (24 GLEA G Dae Da E Fraoe E S g E Es N E E E Es I E ia L E eno A AORSO S (48676) Verfügung. fals nad Ableuf der Frist gg iarvis POIe 1 ahe aufgefordert, si spätestens in dem auf | dem Gericht Gele Ju mea E S 4 E . . s . N . . 192 T N . . - 1 . 1 » O E En S L S l C - L ee, N a6 en. 136 00, Sähs.-Böhm. B chifahrts-Ges. S Dredbnec Baus 5,41 Gr 5 43 Br. ; afer pr. Herbst 6,79 Gd, 6.80 Br. E Früh, isenbahn-Anleihe v. 1880 = —, do. ‘49, Lonsolidierte ° Gi In der Untersuhungssahe wider den Musketier Eigenthümer der Gerechtsame in das Grundbu RONE A L DNEE A Sett, Den 16. September 1901. gesellshaft —,—. Ah jahr 7,18 Gd., 7,19 Br. i baba Anleibe von 1889—90 —, —, do. 34 9/6 Gold-Anleibe von 1894 Karl Friedrih Gimbel der 8. Komp. Inf.-Regts. | eingetragen werden und derjenige, welcher die ihm rbie 1 V Bp A! ie ggótie E annten Oberamtsrichter: Rampaqher. Leipzig, 20. September. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) Oester- Der Werth der Einfuhr in das österreichisch-ungarishe Zoll- | —,—, do. 5 %/ Prämien-Anleihe von 1864 475, do. 59/9 Prämien, Nr. 112 wegen Fahnenflucht wird die in Nr. 100 obliegende Anmeldung unterläßt, sein Recht gegen erklärung erfolgen wird 9 E e ihre Todes- 48012] Aufgebot. reihishe Banknoten 85,30, 3 9% Sächsische Rente 88,44, 349/06 do. | gebiet im August 1901 betrug 130 Millionen Kron. (— 1,7 Millionen | Anleihe v. 1866 3608, do. 49/9 Pfandbriefe der Adels-Agrarb. | pro 1901 des Deutschen Reichs-Anzeigers veröffent- | {nen Dritten, welcher im redlihen Glauben an die | über Lebe E S E E welche Auskunft Fräulein Maria Osterwald aus Rinteln hat be- Anleihe 99,80, Leipziger Kreditanstalt-Aktien 163,00, Kredit- und | gegen denselben Monat des Moriabres): derjenige der Ausfuhr aus | do. Bodenkred. 38/19 9/0 Pfandbriefe —, Asow-Don Kommerzbank 2 lichte Beshlagnahme-Verfügung wieder aufgehoben, O des Grundbuhs die Gerechtsame oder Mecudaen, ent Tie E M ala antragt, ibren vers{hollenen Bruder, den Maschinisten Sparbank zu Leipzig —,—, Leipziger Bank-Aktien 3,950, Leipziger Desterreih-Ungarn belief fi auf 150,1 (— 15,1) Millionen Kron. | St. etersburger Diskontobank —, do. Internat. Bank 1. Em. —, da die Se 2 a weggefallen sind. Mia iu far ihr erworben hat, nit mehr geltend | Aufgebotstermine dem Gericht M ieige les ta uu Rudolf Osterwald, geboren am 31. Juli 1833 zu ypothekenbank —,—, Sälhsishe Bank-Aktien 118,00, Sächsische | Das Aftivum der Handelsbilanz beläuft \sich somit auf 20,1 | do. rivat-Handelsbank T1. Em. —, Russ. Bank für auswärtigen Ges A ia «, den 19. September 1901. W zut d i: Sal de 12 Cen O Kinteln, zuleßt wohnhaft daselbst, welher im Jahre oden-Kredit-Anstalt 119,00, Casseler Jute-Spinnerei und -Weberei | (gegen 33,9) Millionen Kron. Vom Januar bis eins{l. August 1901 | Handel 277, Warschauer Kommerzbank 260. Königliches Gericht der 29. Division. e ERNLIED den 14. September 1901. Königliches Amtsgericht 1393 nah Nord - Amerika auêswanderte und zuleßt 160,00, Deutsche Spipev-Fabrik 910,00, Leipziger Baumwollspinnerei- | bezifferte si die Einfuhr auf 1107,3 (— 15) Millionen Kron., die Produktenmarkt. Weizen loko —,—. Roggen loko 7,00 Herzogliches Amtsgericht, Grundbuchamt. Frommann. am 9. Junt 1856 von New York aus s{rieb, für

Aktien 150,00, Leipziger Kammgarnspinnerei-Aktien 140,50, Leipziger | Ausfuhr auf 1194,6 (— 599,3) Millionen Kron. Das Aktivum der | bis 7,10. Hafer do. 7,80—7,90. Leinsaat loko 21,20—21,70. Hanf DU O [48324] R tobt E Der bezeihnete Verschollene wird R E E 839 ufgebot. aufgefordert, ih spateftens in dem auf Sonnabend,

Wollkämmerei —,—, Stöhr u. Co. Kammgarnspinnerei 134,90, Handelsbilanz für diefen Zeitraum beläuft sich demnach auf 87,3 | loko —, Talg loko 5,70—5,90 do. pr. August —. 48325 g E ti Tittel u. Krüger Wollgarnfabrik 118,00, Wernshausener Kammgarn- | (gegen 131,6) Millionen Kron. Lissabon, 20. September. (W. T. B.) Goldagio 36. 9 Aufgebote, Verlust- U. Fund- [ 2E Seite OE O 10. Juli 1853 D Schubmachermeister Peter Rübl, wohnhaft | den 20. März 1902, Vormittags 10 Uhr spinnerei —,—, Altenburger Aktien-4 rauerei 170,00, Hallesche Zucker- 91. September, 10 Uhr 50 Minuten Vormittags. (W. T. B.) Amsterdam, 20. September. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) 4% Gramschag, K. Amtsgerichts Arnstein, E S O in Krefeld, Vereinsstraße 47, und der Shuhmacher- | VOk dem unterzeichneten Gericht anberaumten Auf- xaffinerie 170,00, Leipziger Elektrizitätswerke 109,29, Polyphon | Ungar. Kreditaktien 620,00, Oesterr. Kreditaktien 615,59, Franzosen | Russen v. 1894 61*/s, 3%/ holl. Anl. 951/z, 5 9/6 garant. Mex. Eisen- sachen, Zustellungen U. dergl. zuleßt in GauashaH wohnhaft e meister Mathias Rühl, wohnhaft in Krefeld, Stein- | gebotstermine zu melden, widrigenfalls die Todes- Musikwerke —,—, Portland-Zementfabrik Halle —,—, Thüringische | 612,50, Lombarden 81,00, Elbethalbahn 456,00, Oesterr. Papierrente | bahn-Anl. 387/s, 5 %/o arant. Transvaal-Eisenb.-Obl. —, Trans, S 2 von dort unbekannt wobin Zus E E A straße 40, baben beantragt, den vershollenen Schuh- erflärung erfolgen wird. An alle, welche Auskunft Gas-Gesellshafts-Aktien 226,00, Mansfelder Kuxe 900, Zeiger | 98,35, 49/0 ungar. Goldrente —,—, Oesterr. Kronen-Anleihe —,—, | vaalb.-Akt. —,—, Warsch. Wiener 1024, Marknoten 59,35, Russische [48331] Berichtigung. dieser Zeit keine Nachri s fe Bus it fet machermeister Gerhard Rühl, geboren am 20. Juli über Leben oder Tod des Verschollenen zu ertheile L ar f 195 « ; E S ; x 91 / In der Bekanntmach Cert l œ Pr Teine Iachribt von dem Leben des Ver- | 1853 in Krefeld-L im Inlande 3 Lee | vermögen, e G Mia E A Ag a araffin- und Solaröl-Fabrik 125,00, „Kette Deutsche Elb\chiff- | Ungar. Kronen-Anleihe 92,39, Marknoten 117,25, Bankverein 429,50, | Zollkupons 192!/s. In nntmahung vom 19. Juni d. I., | schollenen eingegangen. Die Ehefrau desselben, L 1853 in Krefeld-Linn, im Inlande zuleßt wohnbaft | Vermogen, ergeht die Aufforderung, spätestens im abrts-Aktien —,—, Kleinbahn im Mansfelder Bergrevier 69,00, Länderbank 388,00, Buschtiehrader Litt. B. Aktien —,—, Türkische Getreidemarkt. Weizen auf Termine ges{häftslos, do. pr, betresfend S Fiebig’she Grundstück, Königstadt | bara Flederer, geb. Krapf, von e in Krefeld, für todt zu erklären. Der bezeichnete Ver- | Aufgebotstermine dem Gericht Anzeige zu machen. Große Leipziger Straßenbahn 140,00, Leipziger Elektri]che Straßen- | Loose 93,00, Brüxer —,—, Straßenbahn-Aktien Litt. A. 930,00, | Novbr. —,—, do. pr. März —, —, Roggen auf Termine Band 34 Nr 1566 Elisabethstr. 12, muß die Be- | Antrag gestellt, den Bordenänte N A fe E ben schollene wird aufgefordert, ih spätestens in dem Rinteln, den 16. September 1901. bahn —,—. do. Litt. B. 224,00, Alvine Montan 338,50, Nordbahn —. unverändert, do. pr. Oktober 123, pr. März —. Rüböl loko 283, pr, zeichnung des Grundstücks lauten Königstadt Band 34 | für todt zu erklären. Gemäß § 14 E auf den 15. April 1902, Vormittags 10 Uhr, Königliches Amtsgericht. Neustreliß, 20. September. (W. T. B.) In der heutigen Budapest, 20. September. (W. T. B.) Getreidemarkt. Oktober-Dezember 284, pr. Mai 29. Nr. 1566 ae und 88 961 ff. Z.-P.-O. ergeht die Aufforde Bee hes dem unterzeichneten Gericht, Zimmer 14, an- | [48397] Kgl Amts Mis tR ; Pfandbriefgläubiger - Versammlung der Medcklenburg- Weizen loko billiger; do. pr. Oktober 7,75 Gd., 7,76 Br, pr. Java-Kaffee good ordinary 35. Bancazinn 70. Berlin, 16. September 1901. : 1) an Valentin Flederer, \sich spätestens E eraumten Aufgebotstermin zu melden, widrigen- : Auf b otiweil. Strelißer Hypothekenbank wurde ein Antrag angenommen, | April 8,17 Gd., 8,18 Br. Roggen pr. Oktober 6,65 Gd., 6,66 Br., Brüssel, 20. September. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) Exterieur Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 86. auf Mittwoch, den 16 April 100 V; E E Tldevertrüng erfolgen wird. An alle, Anton Fischinger Gemeinde i nach welchem #2 der am 1. Oktober d. I. fälligen Zinsen der 4 9/oigen | pr. April 6,93 Gd., 6,94 Br. Hafer pr. Oktober 6,44 Gd., 6,45 Br., | 703/16, Italiener —,—, Türken Litt. C. 25,50, Türken Litt. D. 23,55, [48437] Bekanntmachun 9 Uhr, anberaumten Aufgebotste »)02, Vorm. | welhe Auskunft über Leben oder Tod des Ver- Antrag auf Vodeserkl j A er oe en Pfandbriefe bis zum 15. November d F. gestundet werden. Außerdem | pr. April 6,89 Gd., 6,86 Br. Mais pr. September 5,09 Gd., | Warschau-Wiener —,—, Lux. Prince Henry —,—. i Geraubt am 19. d. Mts.: E widrigenfalls die Todeserklärun L s De, shollenen zu ertheilen vermögen, ergeht die Auf- | 1838 in Noftineil E ues An E G Dezember wurde beschlossen, eine neue Versammlung für den 11. Oktober d. F, | 5,10 Br., pr. Mai 5,08 Gd., 5,09 Br. Antwerpen, 20. September. (W. T. B.) Getreidemarkt. 1 Stü 3209/6 Preußische Staatsanleibe Litt. E 2) an alle, welche Auskunft T A E / forderung, spätestens im Aufgebotstermin dem Ge- | welWer im Fahre 1282 E E Liebermann, einzuberufen. Als Vertreter der Pfandbriefgläubiger bis zu diesem London, 20. September. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) Englische | Weizen behauptet. Roggen behauptet. Hafer fester. Gerste fest. Nr 38 099 über 800 K mit Kupon. (Nu! L “des des Valentin Federer zu R Sa e Tod rit Anzeige zu machen. Regiments desertierte u 4 aber ae E L Zeitpunkt wurde der Treuhänder, Landgerichts-Direktor Bossart ge- | 22% Kons. 93, 3 %/o Reichs-Anl. 905, Preuß. 34 9% Kon). —, etroleum. (Schlußbericht.) Raffiniertes Type weiß loko Sahrgangs unbekannt.) I CEANERNUNEL DeS stens im Aufgebotstermine dem Gericht An; „Jpüte- Krefeld, den 13. September 1901. stellt. Dieser Anita irt Eer verschollen ift, 0c wählt. Für die Tagesordnung am 11. f. M. sind u. a. folgende | 5% Arg. Gold-Anl. 953, 44 0/6 äuß. Arg. —, 69/0 fund. Arg. A. | 17 bez. u. Br., do. pr. September 174 Br., do. pr. Oktober 18 Br. ad Dps. 369/73. Rev. 44. machen. / INE NMIEIGE Il Königliches Amtsgericht. Abth. 5. Aufaeüoiütermit vor n sür zulässig erklärt und Punkte in Aussicht genommen : Beschlußfassung über Auflösung der Gesell- | 983, Brafil. 89er Anl. 674, 5 9/ Chinesen 98, 349/96 Egypter 1004, | do. pr. November-Dezember 184 Br. Fest. Schmalz pr. Berlin, den 21. September 1901 Arustein, am 16. September 1901 [48326] Aufgebot auf Donuerstaa, D R Amtsgericht {aft im Falle einer Ablehnung weiterer Stundung der fandbrief- | 49% unif. do. 1074, 34 %/ Rupees 644, Ital. 5 9/9 Rente 98!/s, 9 %/o September 121,25. Der Polizei-Präsident. 1V. E. D K. Amtsgericht. Die Wittwe Martin Scheeren, Anna, geb. B mittags 9 Ube, A t Iss ABOE, RE zinsen; Herabseßung des Grundkapitals durch Kaduzierung von kons. Mer. 994, 40%/ 89er Russen 2. Ser. 101, 4°%/ Spanier 701/s “New York, 20. September. (W. T. B.) Die heutige Fonds: A A Ti Ait ti y aua d Q bus, Wittwe erster Ebe von Heütris Pet a ln “vie Auffarverina G De Es ergeht 6 174 000 M Aftien; Erhöhung des Grundkapitals durch Ausgabe | Konv. Türk. 23/4, 49/9 Trib.-Anl. 98, Ottomanb. 107/s, Anaconda | börse eröffnete in unregelmäßiger Haltung; im Verlauf stiegen [4/00 z s —————— fausen, Sberereibäntblorin in Cref E NUeT L äteslèns im Auf Tia ait Den Verschollenen, fich N 2 Me E R gie ers G f N 265 S \ : T E eA E ) v 6 Uen Je Der von uns aaéfectiate Verli&o eror | [48318] Stabs uen, Os andlerin in Krefeld, handelnd als | im Aufgebotstermin zu melden, widrigen- von Vorzugs-Aktien und Gewährung eines Bezugsrehts für Inhaber | 9'/16, De Beers neue 65/16, Incandescent (neue) 16, Rio Tinto jedoch die Preise; später aber trat, infolge von erneuten Befürchtungen S aB ausgefertigte siherungsschein na s usg geseßlite Vertreterin ibres minderjährigen So falls die Todeserfläruna erfolaen wird R: der Stamm-Aktien, sowie weitere Herabseßung des Grundkapitals | neue 5211/16, Au! 91 Silber 261/16, 1898er Chinesen 84!/s. | wegen der Aussichten des Geldstandes, und zumal große Transporte Nr. 34 929, ausgestellt am 6. September 1873 auf Der Obermeister Friedrih Schmidt in Hamm | Ioseph Angerbausen in “Rrefeld E Es werden alle Personen Le O pf Dugleih dur Zusammenlegung mit Uebertragung des etwaigen bilanzmäßigen Aus der Bank flossen 50 000 Pfd. Sterl. von Umlaufsmitteln nach dem Innern gemeldet wurden, ein Preisfall das Leben des Herrn Ferdinand Kissel, Kandidaten hat beantragt, den verschollenen, am 6. April 1836 | Rechtsanwalt Dr. Simon in Krefeld, Mut 0G) Os NersRóilenen a, O über Leben oder Tod Nebershusses in einen Hypotheken-Re]ervefond®. An der Küste 11 Weizenladungen angeboten. ein. Die Nachricht, daß für morgen in Paris eine halbe Million der Mathematik und Physik in München, jeßt Königl. | m Damm geborenen Schreiner Franz Georg Carl | mädtigten beantragt, den érfaolie: P aufgefordert, spätestens n E T LE, U Pro “j Bremen, 20. September. (W.T.B.) Börsen-Schlußbericht. 96% SJavazuckder lofo 10 nominell, Rüben-Rohzucker. | Dollars zur Verschiffung nach Amerika bestellt sei, brachte jedo Gymnasial-Professors in Kaiserslautern, ist uns als Valzer, der im Jahre 1879 in Berlin wobnhaft | gesellen Peter Angerhausen, E E e —SLIT* | ridt Anzeige zu u Sus «usgebotstermin dem Ge- Shmalz fest. Wilcor in Tubs 504 &, Armour shield in Tubs | loko 7 h. 74 d., träge. Chile-Kupfer 66}, pr. 3 Monat demnächst wieder eine Hréisfleigèruna bervor. Der Schluß war verloren angezeigt worden. | gewejen Ul, Jur todt zu erklären. Der bezeichnete | am 7. Juni 1847, im Inlande S U L P eD Den 17. September 1901 504 S, andere Marken in Doppelei.aern 51 S. Speck fest. 375. unregelmäßig. Aftienumsayß: 650 000 Stück. gn Gemäßheit von § 15 der Allgemeinen Ver- Verschollene wird aufgefordert, sih spätestens in | Krefeld, für todt zu erklären “De ( Aba Iu E “MIGAIE Haile Short clear middl. loko A, Oktober-Abladung 49 H. Kaffee Die Woll epreise waren sehr fest bei gutem Bedarf. Alle Sorten Die Preise für Weizen eröffneten fest und, auf bedeutende Ab- siherungs-Bedingungen unseres Statuts machen wir dem auf den 12. Mai 1902, Vormittags | s{hollene wird aufgefordert, sich Nees e Le E [48398] K H ad R L A G fest. Baumwolle stetig. Upland middl. loko 445 s. Merinos standen um 72 9%, feinste Kreuzzuhten um 7# bis 10 und nabme der Vorräthe an den Seepläßen, sowie auf unbedeutendes An- dies hiermit unter der Bedeutung bekannt, daß wir T1} Uhr, _vor dem unterzeichneten Gericht, | den 15. April 1902, dure ce Pa Gn 9390) Kgl. Amtsgericht RNotttveil. Kurse des Effekten - Makler - Vereins. Deutsche | Kapwolle um 5 bis 74 9/9 über den leßten Auktionspreisen. ? gebot höher und konnten si, infolge der Festigkeit der Lebensmittel den obigen Schein für kraftlos erflären und an dessen Klosterstraße 77/78, 111 Treppen, Zimmer 5, an- | vor dem unterzeichneten Gericht Zi ne 14 B O üirin Ssordors Aufgebot. Dampfschiffahrts-Gesellshaft „Hansa“ 129 Br., Norddeutsche Llovd- Liverpool, 20. September. (W. T. B.) Baumwolle. Umsaß: | und Deckungen, eine Zeit lang behaupten. eiterhin führten jedo Stelle ein Duplikat ausstellen werden, wenn fich beraumten Aufgebotstermine zu melden, widrigen- | raumten Aufgebotstermi I L, S anbe- } ckutrin Herderer, Gemeinderath in Rottweil hat i s Null 8 s "lfä i S für Sp i S j onüaende Éxrportnacfrage falle Nerkäufe einen Rüdgana innerhalb dreier M retten | falls die Todeserklà : ¿u metden, widrigen- | raumten Aufgebotstermine zu melden, widrigenfalls | den Antrag auf Todeserflärung der am 24. Sep Aktien 111 bez., Bremer Vulkan 151 Br., Bremer Wollkämmerei 10 000 B., davon für Spekulation und Export 1000 B. Tendenz: | ungenügende Ervortnachfrage und lokale Verkäufe einen Rückgang EEE onate vom untengeseßten L odes8erflärung erfolgen wird. An alle, | die Todeserklärung erfolgen wird. An alle, welche | tember 1838 hier g Fung der ‘am 24. Sep- 175 Gd., Delmenhorster Linoleumfabrik 161 Br.,, Hoffmann's Stetig. Middl. amerikanishe Lieferungen: Stetig. Oktober 4/64 herbei Der Schluß war willig. Die Mais preise, anfangs stetig Tage ab ein Inhaber dieses Scheines bei uns nicht welhe Auskunft über Leben oder Tod des Ver- | Auskunft über Leben kie Tod des Ne G lle velche i Sekibs 18 U geborenen Pia Linsenmaun, welche Stärkefabriken 170 Br., Norddeutshe Wollkämmerei und Kamm- | bis 4/6 Berkäuferpreis, Oktober-November 422/6«—4/s, Käuferpreis, | auf festere ausländishe Meldungen und höhere Lebensmittelpreife, Men sollte. 2M schollenen zu ertheilen vermögen, ergeht die Auf- | ertheilen vermögen, ergeht die Mathe n eve U s nach Amerika gereist und seit 1868 garnspinnerei-Aktien 1355 Gd. November-Dezember 42%/5, Verkäuferpreis, Dezember-Januar 4/64 fielen demnächst auf ungenügende Exportnachfrage, Mattigkeit auf dem Leipzig, den 21. September 1901. Forderung, spätestens im Aufgebotstermine dem Gericht | im Aufgebotstermine dem Gericht An E E lässig a, H geltellt. Dieser Antrag it für zu- Hamburg, 20. September. (W. T. B.) Schluß-Kurse. Hamburg. | bis 42/6, do., Fanuar-Februar 41/6, 42/5, do., Februar-März 4/6 Weizenmarkt und infolge ungünstiger europäischer Markt erichte. Der Lebensversiherungs-Gesellschaft Anzeige zu machen. / R lis G L zu machen. llA S und Aufgebotstermin vor dem dies- Kommerzb. 104,90*), Bras. Bk. f. D. —,—, Lübeck-Büchen 138,25, | bis 42/6, do., März-Avril 0/4 do. April-Mai 42/5, d. do. Schluß war s{wad. ; E Jeu)chas Verlin, den 25. Juli 1901. Könialiches Amtsgericht. Abtb. 5 Ly S aus Donnerstag, den 27. März A.-C. Guano-W. 78,50, Privatdiskont 23, Hamb. Padtetf. 110,10, Baumwollen-Wochenbericht. Wochenumsaß: Gegenwärtige (Schluß-Notierungen.) Geld auf 24 Stunden Dur(hschn.-Zinéêrate zu Leipzig. heilung 84. [43014] E 2M E E Ez E ormittags 9 Uhr, anberaumt worden. Nordd. Uoyd 109,50, Trust Dynam. 149,50, 3 %/o Hamb. Staats- | Woche 35 000 B. (vorige Woche 40 000), wovon amerikanische 29 000 | 49%, do. Zinsrate “für leßtes Darlehen des Tages 4%, Dr. Händel De Walthbe [48308] N 9878611. L lufgebot ee i sich a L die Aufforderung an die Verschollene, Anl. 88,00, 34 9%/ do. Staatsr. 100,00, Vereinsbank 157,25**), 6% | (31 000), für Spekulation 1200 (1400), für Export 1400 (2800), | Wechsel auf London (60 Tage) 4,82?/s, Cable Transfers 48, F B atte ab E M E De Das Amtsgericht Bremen hat am 17. September SPlosers Ste O geb. Schmull, Chefrau des L E bts im Aufgebotstermine zu melden, Gre Golo-Aul. 102.50, Schudert —,—, 34 9% Pfandbriefe der | für wirklichen Konsum 33 000 (36 000), unmittelb. ex Schiff 36 000 | Wesel auf Paris (60 Tage) 5,21’/s, do. auf Berlin (60 Taz) [83066] Bekanntmachung. 1901 das folgende Aufgebot erlassen: Auf Antrag | beinau), bat beantrag otthardt in Stengelhof | ugen? vie Todeverklärung erfolgen wird. Zu- finländischen Vereinsbank —, Hamburger Wechslerbank 95,754 Bres- (46 000). Wirklicher Erport 6000 (4000), Import der Woche | 98°/16, Atchison Topeka und Santa Altien 763/s, do. do. Der derzeitige Inhaber des abhanden gekommenen | des Auktionators H. A. Meyer in Jever als S ECtdes ARS Ta ER versollenen Fabrif- Tod en Es PEIONEN) welche über Leben oder sauer Diskontobank —,—, Gold in Barren pr. Kilogr. 2788 Br., | 16 000 (9000), wovon amerikanische 15000 (6000). Vorrath | Preferred 964, Canadian Pacific Aktien 111, Chicago Nil Pandscheines über die Police Nr. 15525 der Leipziger Pflegers des abwesenden Carl Fredrik (Friedrich) Dörpe 26 Be geb. 6. Junt 1851 în t Er Berschollenen „Ausfunft zu ertheilen ver- 9784 Gd., Silber in Barren pr. Kilogr. 80,00 Br., 79,50 Gd. | 267000 (292 000), wovon amerifanijhe 190 000 (209 000). | waukee und St. Paul Aktien 1634, Denver und Rio Erarde Kranken-, Invaliden- und Lebensversiderungsgesell- | Wilbelm Carlsson, wird der Leßtere R I T Mo Sea zuleßt wohnhaft in Mannheim- ee ect M spätestens im Aufgebotstermin Wechselnotierungen: London lang 3 Monat 20,28 Br., 20,24 Gd., | S{wimmend nach Großbritannien 69 000 (69 000), wovon amerikanische Preferred 94, Illinois Central Aktien 145}, Louisville u. Naskrille {haft Gegenseitigkeit zu Leipzig wird hierdurch auf- | 14. Juni 1853 zu Bosarp in Schweden " Sohn der ete d “tige A Fballene todt u ertlaren. Der be- n 7 E qu machen. 90,26 bez., London kurz 20,40 Br., 20,37 Gd., 20,38 bez., London | 61000 (62 000). Aktien 1043, New York Centralbahn 1574, North. Pac. Preferrà gesordert, sein Anrecht an den genannten Pfandschein Gheleute Peter Carl Carlsson und Christine, Jeb O älester Ï O ERLNE E e aufgefordert, sich wen 1. September O Sicht 20,43 Br., 20,39 Gd., 20,395 bez, Amsterdam 3 Monat | Mane ster, 20. September. (W. T. B.) 12r Water Taylor 6, | 97, Northern Pacific Common Shares —, Northern Pacific 3% bis spätestens den 31. Dezember 1901 dem Ulson, aufgefordert, svätestens in dem hiermit Auf 1902, Vo E E LOIE9, Den 5, Me 0 Amer Paller. 167,20 Br., 166,80 Gd., 166,90 bez., Oesterr. u. Ung. Bfpl. 3 Monat | 20r Water courante Qualität 64, 30r Water courante Qualität 71/4, | Bonds 724, Norfolk and Western Preferred 905, Southern Pacific Direktorium der Gesellschaft nachzuweisen, widrigen- | Donnerstag, den 10. April 1902 Nach- eidiuete Serikt, Al ck „Uhe, vor dem unter- | [48013] E Aufgebot. 84,35 Br., 83,85 Gd., 84,20 bez., Paris Sicht 81,00 Br., 80,70 Gd., | 30r Water bessere Qualität 7’/s, 32r Mock courante Qualität 7?/s, | Aktien 584, Union Pacific Aktien 99*/s, 4 9/9 Vereinigte Staaten falls nah § 62 der Satzungen verfahren werden wird. mittags 5 Uhr, vor dem Amtsgerichte : im Ge- nada Nuf bots L Stod, Zimmer 10, an-| Ver RKangierer Gerhard Kuhne zu Soest hat 80,82 bez., St. Petersburg 3 Monat 914 Br., 213 Gd., 2133 bez., | 40r Mule Mayall 74, 40r Medio Milkinson 9, 32r Warpcops | Bonds pr. 1925 139, Silber, Commercial Bars 58!/s. Tendenz für Leipzig, 19. September 1901. rihtshause hierselbst, Zimmer Nr. 65, anberaumten falls n Men, WIIrIgen«:] V New York Sicht 4,22 Br., 4,19 Gd., 4,21 bez., New York 60 Tage | Lees 74, 36r Warpcops Rowland 77/s, 36r Warpcops Wellington 8, | Geld: Leicht. Das Direktorium der Gegenseitigkeit. Aufgebotstermine sich zu melden, widrigenfalls er für welche N uskunft über Keke erfoigen wird. An alle, G 1) den verschollenen Fran} Kuhne, geb. am Sit 4,18 Br., 4,15 Gd., 4,17 bez. *) Kassa. **) kleine. | 40r Double Weston 83/s, 60r Double courante Qualität 114, 32r 116 Waarenbericht. Baumwolle - Preis in New York Ps Versicherungsgesellschaft von 1855, todt erklärt werden soll. Mit dem Bemerken, daß | zu eth E” L L SEDELDYET Tod des Verschollenen el Mai 1810, Z Getreidemarkt. Weizen flau, holsteinisher loko 158—162, | yards 16 K 16 grey printers aus 32r/46r 183. Fest. do. für Lieferung pr. November 7,82, do. für Lieferung pr. Januar Paul Bachmann. C. G. Laue. angestellten Ermittelungen zufolge der genannte Carl ät tens E G afeb tale ergeyt „die Aufforderung, _2) die verschollene Chefrau Fabrifkmeister Götting, La Plata 124,00. Roggen flau, s\üdrussisher matt, cis. Glasgow, 20. September. (W. T. B.) Roheisen. Mixed | 7,85, Baumwollen-Preis in New Orleans 8!/z, Petroleum Stand. [48307] Aufgebot. Fredrik (Friedri) Wilhelm Carlsson etwa im Jabre | zu E m Aufgebotstermine dem Gericht Anzeige | Blorentine, geb. Kuhne, am 7. August 1816, Hamburg 97—100, do. loko 100-——104, mecklenburgisher 132—138. | numbers warrants ruhig, 54 sh. 1 d. ver Kasse, h. d. per | white in New Yotrk 7,50, do. do. in Philadelphia 7,45, do. Refined Nr. 16927. Gottfried Gretwobl Maurer von Harres 1879 Bremen verlassen hat und seitdem versdollen y Mannheim den 12. September 1( beide zuleßt wohnhaft in Soeft, für todt zu er- Mais fest, 1284. La Plata 104. Hafer ruhig. Gerste | laufenden Monat. (Sluß.) Mixed numbers warrants 54 sh. (in Cases) 8,50, do. Credit Balances at Oil City 1,25, Schmal beim, Gemeinde Mittenbofen B4é das A t Lens ist, ergeht an alle, welhe Auskunft über Leben oder is Gr A it Tee 1901. laren. Die bezeichneten Verschollenen werden matt. Rüböl rubig , loko 57. Spiritus still, pr. September | d. Middlesborough 45 b. 10 d. Western steam 10,65, do. Robe u. Brothers 10,85, Mais pr. S@- fabren zum Zwecke der @raftlogerkläru Ausgedoever- | Tod des Verschollenen zu ertheilen vermögen, die P TUULOeTIOns N aufgefordert, fich spätestens in auf den 14—134, pr. September. Oktober 14—13#, pr. Oktober-November Die Vorräthe von Roheisen in den Stores belaufen \sch | tember 63}, do. pr. Dezember 6323/3, do. pr. Mai 644. Rother urkunde vom Vors{ußverein LEIIS vor DMNLe Aufforderung, spätestens im Aufgebotstermine dem Dies veröfe E. E E, 17, April 1902, Vorm. 10 Uhr, vor dem 14—134, pr. November-Dezember 14—13f. Kaffee behauptet. Umsay | auf 58321 t gegen 91413 t im vorigen Jahre. Die Zahl der im | Winterweizen loko 76, Weizen pr. September 75, do. pr. 1901 Nr. 661, Cine: auf Gottf e Hoe 0. April | Gerichte Anzeige zu machen.“ j Gr. Amts Ee 1 Ee Serichts[reiber unterzeichneten Gericht anberaumten Aufgebotstermine 3000 Sack. Petroleum stetig, Standard white loko 6,95 | Betriebe befindlihen Hochöfen beträgt 83 gegen 82 im vorigën Jahre. Oktober , do. pr. Dezember 76}, do. pr. Mai 80. Getreide Markdorf über 1300 K Drehzeby b R LREEE N Bremen, den 18. September 1901. i - AmTSgeric me 8.) Borheimer. zu melden, widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen Kaffee. (Nachmittagsbericht.) Good average Santos pr. Sep- | Paris, 20. September. (W. T. B.) Das Geschäft an der | fraht nah Liverpool '/z, Kaffee fair Rio Nr. 7 5*/s, do. Rio beantragt Aufgebotstermin Tia G „Marl, Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts : [48010] K. Amtsgericht Neuenbürg. wird. An alle, welche Auskunft über Leben oder tember 252 V pr. Dezbr. de Ee Müry SA Edo pes O Me Börse war ein ziemlich Ee Epe und Türken- | Nr. 7 eie Oktober §5.00, do. do. pr. Dezember 5,20, Mebl Ueberlingen ist bestimmt E e ILLELE Stede, Sekretär. E Wilbelm S{mid B, in Wildbad s lr Verschollenen zu ertheilen vermögen, geht 30} Gd. Behauptet. Zudckermarkt. (S lußberiht.) Rüben- | werthe konnten si leiht erbolen. Banken lieben obne wesentlihe | Spring-Wheat clears 2,80, Zucker 34, Zinn 25,20, Kupfer 16,50. 14. Apvri A ; x T 832 è eines Verx E S PEIV, Amtsdiener in Wildbad, als | die Kussorderung, patestens im Aufgebotstermine Robzuckér 1. Produkt Basis 889% Rendement neue Usance, frei an | Veränderung. Traktionswerthe erschienen ruhiger, veil die Erekutionen L Chièas O E E (W. Ö B.) Die E für N REE vi ear ec nzen, ms Uhr. Gs ie n N B48 pagé 20: vou bore Pfleger Hat die Todeserklärung der Christine dem Gericht Anzeige zu machen. Bord Hamburg pr. September 7,50, pr. Oktober 7,85, pr Dezember | darin aufgehört haben. Rio Tinto lagen anfangs fest, zeigten ih | Weizen eröffneten im Einklang mit New York zwar böher, gade: Urkunde, feine Rechte svätestens it N Eer der Sopbie Pauline Elise Mathilde f h E efraie P Schmelzle, geboren den 28. Januar 1830 Soest, den 9. September 1901. 7,95, pr. März 8,224, pr. Mai 8,324, pr. Juli 8,424. Rubig. jedo spâter, auf Gerüchte über ein Abkommen mit den Amalgamated | aber weiterhin auf Verkäufe sowie auf geringe Nachfrage na un? bei diesseitigem Gerichte maten U x M erune des Wilhelm Nast, Bürgers in Ste C Fr D Wildbad, von dort 1853 nah Amerika aus- Königliches Amtsgericht. Bien, 20. September. (W. T. B.) (Schluß-Kurje.) Vester- | Minen, leicht abgeshwäht. Goldminen waren auf die Meldungen | {lossen willig. Die Maispreise, anfangs auf kaltes Wetter die Kraftloserklärung der Urk r en, widrigenfalls | St Gallen, ist in L ToOre Mellin as an O und seither verschollen, Tochter des f Job. | [48070] Aufgebot. reichische 4/5 %/ Papierrente 98.35, Oesterreihiste Silberrente | Kitchener's gedrüdckt, erholten sich aber sließlich auf englishe Inter- | etwas böber, wurden später, infolge Mattigkeit des Weizens, wieder Ueberlingen den 14 Septe ua 200 ausgewandert und seit etwa 95 F r A E T, N Michael Shmelzle, gew. Webers in Wildbad, im Der Landwirth Franz Weber 11. in 98,30, Oesterreichishe Goldrente 118,80, Oesterreibisde Kronenrente ventionskäufe. Eaîtrand 1874, Randmines 1049. | rüdgängig, {lossen aber gleihfalls willig. : E Gr E * rid va Der Oekonom Wilbelm Qurz in Mark, gur oren, Wege des Aufgebotsverfahrens beantragt; der Antrag | beantragt, die vershollene Anna Maria 95,55, Ungarishe Goldrente 118,66, do. Kron A. 92,35, Oesterr. | (Scbluß-Kurse.) 39/6 Französische Rente 100,92, 49/4 Jtalien | Weizen pr. September 69, do. vr. Dezember 71/4, Mais per r. Am sgeriht: E I SESNORE Dc lgröningen hat | ist zugelassen. Es ergeht nun die Aufforderung: Ehefrau des Leonhard Gutfl isch vor ! A Ta A Els S L E Ra E E 4 | L N ca e: / (aez.) Bommer. as Aufgebotsverfahren zum Zwecke der Todes 1) an die Verschollene, \ich spätestens in de E. , eish, vor 60er Loose 139,00, Länderbank 390,50, Oesterr. Kredit 615,00, Union- | Rente 99,47, 39/6 Portugiesishe Rente 26,00, Portugiesische abad- | Dezember 58/4, Schmalz pr. Oktober 10,174, do. pr. Januar 2,9 Dies veröffentlibt: Der Gericbtsschreibe erflärung des Verschollenen in zulässiger Weise be t arg ih spätestens in dem auf | 35 Jahren nah Amerika ausgewandert bank 524,00, Ungar. Kreditb. 620,00, Wiener Bankverein 428,00, | Obligationen 520,00, 4% Ruffen 89 —,—, 49% Ruffen 94 —,—, Spedck short clear 9,35, Pork pr. Januar 16,35. : ; : (Unters ift I ET antragt. Die Verschollene S B eE b bi e- | Mittwoch, den 26. März 1902, Nachmittags | haft in Unter-Abtsteinach, für todt zu er ären. Di Böhm. Nordbabn 395,00, Buschtiehrader 1000,00, EGlbethalbabn | 34 %/o Russische Anleibe —,—, 39/9 Russen 96 —,—, 49/6 spanische Rio de Janeiro, 20. September. (W. T. B.) Wechsel au! F402 Ee aufaefordert, svätestens in dem f M TRNs 3 Uhr, anberaumten Aufgebotstermine zu melden, | bezeihnete Verschollene wird aufgefo dert, e 456,00, Ferd. Nordbahn 5490, Oesterr. Staatsbahn 613,50, Lemb.- | äußere Anleibe 71,25, Konv. Türken 24,05 exkl., Türken - Loose | London 11/6. 129320] Aufgebot. 7. April 1902, Vorm. 11 uh ontag, | widrigenfalls ihre Todeserklärung erfolgen würde; | spätestens in dem auf Freitag, den 25. April Czernowiß 534,00, Lombarden 81,00, Nordwestbahn 452,00, Pardu- | 101,50, Meridionalbahn 689,00, Oesterr. Staatsb. —,—, Lom- Buenos Aires, 20. September. (W. T. -B.) Goldagio 130 80 ; Devuis Fulogung, eines Grundbuchblattes für die | unterzeichneten Gericht anberaumten Aufcebotsteruci der” BueiGci E E über Leben oder Tod | 1902, Vormittags 8 Uhr, vor d m unte: m Gemeindebezirk Veblin belegene »r Mrtifol ? E E E L 2 ollenen zu ertheilen vermö âtestens | zeichne Seri aag Wr Mea age / | A | i der pen vunarl nas: Fijaer es Artikel 91 | sich zu melden, widrigenfalls seine Todeserklärung | im Aufgebotstermine dem Gericht Tele s aues O i CONE ASErEm En Ausgebotstermir Ï Flähenabs{nitt Nr 61174 e t Mara 4 | erfolgen würte. Zugleih wird jedermann, der Aus- Den 9. September 1901 E S E E aeg Todeserklärung erfol; - —— —————— —— e Jiacenabschnitt Nr. 161/74 der Gemarkung Vehli: ft She oe As G Uen 9. Seplemver 1. wird. An alle, welhe Auskunft über Leben oder Ï . Untersuchungs-Sachen. 3, Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesell\@. verzeichnete Eigenthümerstelle Nr. 12 im Dorfe, R E vedaue SEesorbert VILIUS G Pitt Mair , Vberamtsrichter Lägeler. der Verschollenen zu ertheilen it racht die Aufgebote, Verlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl . Erwerbs- und Wirtbschafts-Genossenschaften. ebend aus Hofraum mit Wohnhaus nnd Stall mit | Aufgebotstermin dem Gericht Anzei S V ón em | Veröffentlidt dur: H -Gerichtsschreiber Baur. | Aufforderung, spätestens im Aufgebotstermine dem L. INEE E RBEEL- e Ses ent én n c ér . Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten. van Fläôhenraum von 55 qm und einem jährlichen Göppingen, den 16 Sevtencber 1901. P [48310] Kgl. Amtsgericht Oberndorf. Gericht Anzeige zu. machen. : fg . Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2 s 9. Bank-Ausweise. Bungswerth von 24 Æ, werden auf Antrag der Í K. Amtsgericht “4 d, Aufgebot. Wald-Michelbach, den 12. September 19 5. Verloosung 2c. von Wertbpapieren. 10. Verschiedene Bekanntmachungen. 2 Lde namlich: A 2 L G.R. Plieninger Der am 19. April 1840 in Fluorn O.-A. Obern- Großherzogliches Amtsgericht E 5 = s m j m ———, ' | —— i E linen E TtE SPoterntagn Jaap, Emilie | ® Bs Veröffentlicht durch: dori, geborene Andreas Bühler, Des des f Andreas [48319] K. Württ. Nachlaßgericht Bopfingen. 1 U t 6s:-:S | Militärdebörde zum Weitertrangporl bierber ab- | flüchtig eriiari und jein um Deutschen Reiche | 5. Komvagnie K B. 4. Jnfanterie-Regiment®s wegen J der unverebelicht A S4 E I, L Gerichtsschreiberei K. Amtsgerichts Göppingen. rat b ge ib Nd ge ( 1 ie s in F itorn und der Amtsgericht Neresheim. ) n c U ung ed en. | zuliefern befindlihes Vermögen mit Beschlag belegt. | Fabnenfluht wird auf Grund der §8 69 ff. R.-M- 3 bos R ihten Schneiderin Pauline Murfeld, Schmid, Stv. Kosine Kalharine, geb. Schuler, ist im Jahre | Aufforderung zur Anmeldung von Erbrechten Frankfurt m D beu 19 SZevtember 1901. Hannover, den 31. August 1901. G | St G..B., sowie der 88 356 360 M.-St G-.O 2 des Dienstmädchens Auguste Murxfeld, 48327] Aufgebot L Pn aus ua SEET aur gewamer: Am 27. Januar 1878 fstarb dabier im V4 ag S3 , M. C E i: __ . jer vershollen. Der 2 er Johannes Bäß stande Maria Maraaretbe. acborene Heinri®. Wit anwalt Mever zu Kyritz, alle diejenigen Personen, Der Müller Heinrich Baumotte zu Kattenstroth, | Gemeinderath in La bat die Lebeletiilenian des Ls Schan Baris Kuck ae A

741 ebot binsihtli 5 i K. Staatsanwaltschaft Heilbroun. gebot hinsihtlich. der -genannten Gerechtsame zu-| 3) der am 1. Dezember 1842 zu Gottwollsbausen, { Todeserklärung des Franz Xaver Wilhelm beantragt

E eti im A T M2 Hr ats

S Ee V I e R N ME Se R

and orten gu mati Ag N mf e

rater es

A

wr e

_-

B Lr E C O

14 M I P At s S e

L _—

Oi l h sâmmttli 6 - Í s f {48334]) Steckbrief. : Gericht der 5. Division Gerit der 20. Division. der Beschuldigte bierdurch für fahnenflüchtig erklärt ntlid zu Havelberg, vertreten durch den Rechts-

: s y | i welche das Eigentbum des ; E y vertreten durch den Rechtsanwalt Klostermann zu | Andreas Bäßler be s ergeh i | rchhei P D c vi i cm tatur mittelgroß. Haare rôthlih. Augen | Gr. Moltke, Rauch, mögenslosigkeit des Beschuldigt seben. in Aae Sigeniqum des bezeichneten Grundstücks | Gg h vanwall Keoslermann zu } Andreas Dayler beantragt. s ergeht nun an den | in Bopfingen, welhe von Kirchheim nagel (48), welcher flüchtig ift, ist die Untersuchungs u. Nase gewöhnlih. Mund gewöhnlih. Bart | Genera[leutnant und Kriegsgerichtsrath. Mey 1 ded E On aIIA Anspruch nehmen, aufgefordert, spätestens im Meere dat peanragt, seine I CEREE Schwester | Verschollenen die Aufforderung, sich spätestens in | bürtig fein soll. Ihr Nachlaß stn baît wegen Fahnenflucht verhängt. Cs wird Gesicht s{hmal. Gesichtsfarbe roth Divisions- Kommandeur : e K. B. Gericht der 10. Inf.-Brigade ID e E gin BOeSaanp FRLEG D2Utagy Gütersloh, für D lan ceuttniaa ut po RaDaL __ D an Tas, 24. April 1902, Nach- | ebenso derjenige ihres vorverstorbenen Chemanns. K. L . g Ms.ex - lhre Ansprüche bei dem unterzeihneten y / : e bezeichnete | mittags hr, anberaumten Aufgebotstermin zu | Abkömmlinge diese Maria Margaretb. c Ls ge dieter Marta Miargaretde

Gegen den unten beshriebenen Musketier Georg |

| | |

sucht, ibn zu verhaften und an die nächste Militär- | - Deuts. Kleidung 4. Garnitur Tu ua. | raanas g s 1

us 4 E T My L T U AT A A A TUT Q UCanmg, f f Q é s e x U Ÿ s y pr 3 5 Z A é a s Li i ung hanzug, | [48337] Beschlagnahme-Verfügung. Der Gerichtsherr : Wolffhügel, Gericht anzumelden und, falls die Antragsteller wider- Verschollene wird aufgefordert, sih spätestens in dem | melden, widrigenfalls Todeserklärung erfolgen wird i Î | | | N Î

n M s L On F Z r M G P T «A Von Vermögenéöbes{lagnahme w ei der Dc Meyer der 2. Kompagnie Inf.-Regts. v. Stülp- | y g e wird b

bung: Alter 21 Jahre. Größe 1 m Der Gerichtsherr :

I 4 4 M *

bebôrde zum Weitertransport hierher abzuliefern. T Anno A G Y u N : z E E g N E geb. Frankfurt a. O., den 19. September 1901. tiefel, eigene Müye | In der Untersu ungssahe gegen den Musketier LetGteniern, Kriegägerichtératt sprechen, glaubhaft zu machen, widrigenfalls ihre auf den 10. April 1902 vor dem unterzeichneten | Zugleih werden alle, welhe Aufschluß über Leben POREY No Ver GELeN, g) “ag et ats aft erworben

Gericht der 5. Division. | Franz Mrugalsfi der 5. Kompagnie 2. Pan. Inf.- Se E Auéshließung bei Anlegung des Grundbuchblattes Gericht anberaumten Aufgebotstermin zu melden, | oder Tod des Verschollenen geben können aufge- verwandten D E eye ZEIET _MN. AUEE MERN Beschreibung: Alter 25 Jahre, Größe 1 m 77,5 em, ie geacn den Angeklagten Sergeanten Theodor | ese, “r S 8 Mi Fahnenflut wird auf Grund | (48340) Verfügung. j ersolgea wird. D Ee Todeserklärung erfolgen wird. An fordert, spätestens im Aufgebotstermine dem Gericht weshalb allenfalls der Fidlus (die württe O ON Statur s{lank, Haare blond, Augen grau, Nase | Busimöller des Landwehrbezirks Barmen gegen das | S A E des Militär, ETMIge eybuhs sowie der | Jn der Untersuhungësache gegen den Kanone: Kyritz, den 17. September 1901. olle part über Leben und Tod der Ver- | Anzeige zu machen. Staatskasse) als gesetzlicher Erbe in Betracht kom He ew., Mund gew., Bart Schnurrbart, Gesicht läng- | Urtheil des Gerichts der 13. Division vom 15. April | T cbul u R Pton der | Sebastian Kelber der 9. Kompa nie K. B. 2 en Königliches Amtsgericht. spätestens E A nas, ergebt die Aufforderung, Den 16. September 1901 Es ergeht hiemit an etwaige Betbeiligte, indbesontere ih, Gesichtsfarbe gesund, Sprache Deuts. Beson- | 1901 wegen Mißhandlung Untergebener 2c. eingelegte | DIEfQUIDIgue Heure LUT Je tig erflärt und | Art.-Regiments wegen Fahnenfluht wird au! L 5s [48323] “Aufaeb Gericht A im Aufgebotstermin dem unterzeichneten Oberamtsrichter R am pacher. A, SiSaemandten dée arne Mac A ondere dere Kennzeichen Tatowierung auf der rechten Hand | Berufung ist zurückgenommen | sein im Deutschen Reiche befindliches Bermögen mit | der §8 69 ff. R.-M.-St -G.-B. sowie der §5 P Auf den usgebot. j dh richt Anzeige zu machen. [48314] Kgl. Amtsgericht Obernd Aufforderung, binn 6 V uen Gras Big e (Anker) Münster i. W., den 16. September 1901 | Beschlag belegt 360 M.-St.-G -O. der Beschuldigte bierdur = Wallich Wh aa ithwe den Gastwirths Heinrich E Ly, September 1901, | wt Aufgebot E anzumi (den. S AEREEN Un -PERNE

s ini S A o O b tr Es | , Septer 901. a Zti :, d sz 4laanahmt E - ZBubelmine, ged. Peter, in Zorge in öniglihes Amtsgericht s A E Es

Geriébt der 13. Division | Hannover, den 14. September 1901 fahnenflüchtig erklärt. Von Vermögensbeslagna eigenem N K Strei po f - M Der am 1. Dezember 1836 in Harthausen, L Den 16. September 190 3335 0 Gericht der 20. Division. j i der Vermö ; Beschuldigten j „Namen und kraft elterliher Gewalt für | [48011 Ober 1 1. Dezember 1836 in Parihau'en, D.-A. Den 16. September 1901. :

[4 1 Be _Steckbrief mai E oie | Der GeriSéMkerr: e n wird bei der Vermögenslosigkeit des Beschuldig ibre minderjährigen Kinder E d Hild [ 9 ] ufgebot. Oberndorf, geborene, zuleyt dort wohnhaft gewesene Bezirksnotar Maier. Gegen den unten beschriebenen Mubketier Karl | [48333] Veschla nahme-Verfügung. | Der Geri err E J. V. eseben. Wallich gestellten A _ Erna und Hil egan Nachstehende Verschollene : Franz Xaver Wilhelm, Sobn des { Matthias Wi 20a E Herwann Schönherr Ul. der 4. Komv. Inftr - In der Untersuhungssache gegen den Musketier Gr. Moltke, Schaupensteiner, et, 19. September 1901. gemacht ilt d fn uirag wird, nahdem glaubhaft 1) die am 20. Oktober 1856 in Ilshofen, O.-A. Hall, | belm, gew. Keßlers und Wannenr Tue tas Wil- [48328] Aufforderung unuvekanuter Erben. Reats. von Stülpnagel Nr. 45, geboren am 3. Juli | Ignay Buschko der 2. Komp. 4. Hannov Inf.- | „Generalleutnant und Gericht8-Assefsor K. B. Gericht der 10. Inf.-Brigade im Grundb dab T az Miteigentbümern des | geborene Rofine Margarethe Karoline Spri el, | bausen, und der + Ma A athe zeb Keller are ( En gele e Crbin des am 23. März 1846 zu 1880 zu Bremen, welcher flüchtig ist, ist die Unter- | Regts. Nr. 164 wegen Fabnenflubt wird uf | Divisions-Kommandeur. Der Gerichtsberr 2 il s d von ‘Zorge Band 1 Blatt 225 ein- | Tochter der Marie Margarethe Sprügel in Jls- | Jahre 1864 nah A E Le, F teller, ist im | Altgandersheim von der unverehelihten Karoline fuchungsbaft wegen Fahnenflubt verhängt. Es wird | Grund der §§ 69 ff. des Militär Strafgeseßbuchs | [48339] Verfügung. | Leichtenstern, Wolffhüget, Zorge eir Wohnungsgrundstücks No. aas. 114 in | hofen, ë verschollen. Die een T andert und seither | Wilhelmine Zierold geborenen, von dem Dachdecker- ersu, ibn zu verhaften und in die Militär Arrest- sowie der §2 356, 360 der Militär-Strafgerichts- | Jn der Untersuhungssa®e gegen den Infanteristen | Generalmajor Kriegögeriht8rat berechti m mes etriebe dervundene Realgewerbe- 2) der am 14. April 1837 zu Untermünkheim, | Wilhelm, in Rattroci, fonte Denoesa Arrder, geb. geen Ven, Hirschfeld hier adoptierten, jet als i io Seanthert a Dg i nile | arduuna ber Afhusdiate bierdur tr nos i „t ale uo L l f D..A. £ 5 ck 1a. f A G R J r er!MWouen N J isti ei anstalt Frankfurt a ra näóbsie | ordnung der Beschuldigt cedurch für fahnen- | IL. Klasse Karl Eduar Hoffmann der | - des Kleinhan astwirthschaft und | O.-A. Hall, geborene Hosmanu, Sohn des ver- | Lorenz Holzer, Amtödiener in Harthausen, dieser ai ollen für todt erklärten Christian Heinrich

L 4 V h

an Thro

4336]

"M

S P L »

E f "d

at ti

els mit Branntwein zusteht, das Auf-

storbenen Johannes Andreas Hofmann,

Genehmigung des Vormundschaftégerihts, haben die

Karl Hirschfeld, als dessen Todesta LLTS PESYE as de}! g der 1. Januar 1900 festgestellt ist, ift bisher ermittelt die Ehefrau